Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Indianapolis 500

Index Indianapolis 500

Indianapolis 500 im Jahre 1994 Das Indianapolis 500, oftmals auch nur Indy 500 genannt, wird seit dem 30.

205 Beziehungen: A. J. Foyt, A. J. Foyt Enterprises, AAA-Saison 1916, AAA-Saison 1920, AAA-Saison 1921, AAA-Saison 1922, AAA-Saison 1923, AAA-Saison 1924, AAA-Saison 1925, AAA-Saison 1926, AAA-Saison 1927, AAA-Saison 1928, AAA-Saison 1929, AAA-Saison 1930, AAA-Saison 1931, AAA-Saison 1932, AAA-Saison 1933, AAA-Saison 1934, AAA-Saison 1935, AAA-Saison 1936, AAA-Saison 1937, AAA-Saison 1938, AAA-Saison 1939, AAA-Saison 1940, AAA-Saison 1941, AAA-Saison 1946, AAA-Saison 1947, AAA-Saison 1948, AAA-Saison 1949, AAA-Saison 1950, AAA-Saison 1951, AAA-Saison 1952, AAA-Saison 1953, AAA-Saison 1954, AAA-Saison 1955, AAR Eagle, Al Unser, Al Unser junior, Arie Luyendyk, Automobil-Weltmeisterschaft 1950, Automobil-Weltmeisterschaft 1951, Automobil-Weltmeisterschaft 1952, Automobil-Weltmeisterschaft 1953, Automobil-Weltmeisterschaft 1954, Automobil-Weltmeisterschaft 1955, Automobil-Weltmeisterschaft 1956, Automobil-Weltmeisterschaft 1957, Automobil-Weltmeisterschaft 1958, Automobil-Weltmeisterschaft 1959, Automobil-Weltmeisterschaft 1960, ..., Automobilsport, Établissements Ballot, Back Home Again in Indiana, BorgWarner, Boxenstopp, Brabham, Buick, CART-Saison 1983, CART-Saison 1984, CART-Saison 1993, Case Corporation, Champ Car, Chaparral Cars, Chevrolet, Cosworth, Cummins Engine, Dallara, Dan Wheldon, Dario Franchitti, Deidt, Delage, Duesenberg, Emerson Fittipaldi, Engine Developments, Epperly, Ewing (Rennwagen), Fiat (Marke), Ford, Formel 1, Frontenac Motor Corporation, Fuß (Einheit), Graham Hill, Harold Arminius Miller, Honda, Ilmor, Indiana, Indianapolis, Indianapolis 500 1912, Indianapolis 500 1950, Indianapolis 500 1951, Indianapolis 500 1952, Indianapolis 500 1953, Indianapolis 500 1954, Indianapolis 500 1955, Indianapolis 500 1956, Indianapolis 500 1957, Indianapolis 500 1958, Indianapolis 500 1959, Indianapolis 500 1960, Indianapolis 500 1961, Indianapolis 500 1997, Indianapolis 500 2008, Indianapolis 500 2012, Indianapolis 500 2013, Indianapolis 500 2014, Indianapolis 500 2015, Indianapolis 500 2017, Indianapolis 500 2018, Indianapolis Motor Speedway, Indy Racing League 1996, Indy Racing League 1996/1997, Indy Racing League 1998, Indy Racing League 1999, Indy Racing League 2000, Indy Racing League 2001, Indy Racing League 2002, IndyCar Series, IndyCar Series 2003, IndyCar Series 2004, IndyCar Series 2005, IndyCar Series 2006, IndyCar Series 2007, IndyCar Series 2008, IndyCar Series 2009, IndyCar Series 2010, IndyCar Series 2011, IndyCar Series 2012, IndyCar Series 2013, IndyCar Series 2014, IndyCar Series 2015, IndyCar Series 2016, IndyCar Series 2017, IndyCar Series 2018, Jacques Villeneuve, Jim Clark, Juan Pablo Montoya, Kurtis Kraft, Kuzma (Rennwagen), Lesovsky, Lola Cars, Lozier Motor Company, March Engineering, Mario Andretti, Marmon, Maserati, McLaren Racing, Meile, Mercedes-Benz (Motorsport), Mercer (Automobilhersteller), National Motor Vehicle Company, Novi (Motor), Offenhauser, Oldsmobile, Ovalkurs, Panoz Auto Development, Peugeot, Phillips (Rennwagen), Pick-up, Pratt & Whitney, Ray Harroun, Rennstrecke, Reynard Motorsport, Rick Mears, Speedway (Indiana), Start (Motorsport), Stevens (Rennwagen), Studebaker Corporation, Stutz Motor Car Company of America, Sunbeam, Tanner Foust, Targa Florio, Team Lotus, Team Penske, Teer, Tony Kanaan, Toyota, Trevis (Rennwagen), USAC-Saison 1956, USAC-Saison 1957, USAC-Saison 1958, USAC-Saison 1959, USAC-Saison 1960, USAC-Saison 1961, USAC-Saison 1962, USAC-Saison 1963, USAC-Saison 1964, USAC-Saison 1965, USAC-Saison 1966, USAC-Saison 1967, USAC-Saison 1968, USAC-Saison 1969, USAC-Saison 1970, USAC-Saison 1971, USAC-Saison 1972, USAC-Saison 1973, USAC-Saison 1974, USAC-Saison 1975, USAC-Saison 1976, USAC-Saison 1977, USAC-Saison 1978, USAC-Saison 1979, Vel’s Parnelli Jones Racing, Watson (Rennwagen), Weslake, Wetteroth (Rennwagen). Erweitern Sie Index (155 mehr) »

A. J. Foyt

Foyts Siegerwagen beim Indy 500 im Jahr 1977, ein Eigenbau bezeichnet als ''Coyote-Foyt'' Anthony Joseph „A.

Neu!!: Indianapolis 500 und A. J. Foyt · Mehr sehen »

A. J. Foyt Enterprises

A.

Neu!!: Indianapolis 500 und A. J. Foyt Enterprises · Mehr sehen »

AAA-Saison 1916

Die AAA-Saison 1916 begann am 13.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1916 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1920

Die AAA-Saison 1920 begann am 28.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1920 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1921

Die AAA-Saison 1921 begann am 27.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1921 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1922

Die AAA-Saison 1922 begann am 5.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1922 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1923

Die AAA-Saison 1923 begann am 25.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1923 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1924

Die AAA-Saison 1924 begann am 24.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1924 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1925

Die AAA-Saison 1925 begann am 1.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1925 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1926

Die AAA-Saison 1926 begann am 22.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1926 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1927

Die AAA-Saison 1927 begann am 6.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1927 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1928

Die AAA-Saison 1928 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1928 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1929

Die AAA-Saison 1929 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1929 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1930

Die AAA-Saison 1930 begann am 3.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1930 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1931

Die AAA-Saison 1931 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1931 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1932

Die AAA-Saison 1932 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1932 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1933

Die AAA-Saison 1933 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1933 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1934

Die AAA-Saison 1934 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1934 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1935

Die AAA-Saison 1935 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1935 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1936

Die AAA-Saison 1936 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1936 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1937

Die AAA-Saison 1937 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1937 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1938

Die AAA-Saison 1938 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1938 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1939

Die AAA-Saison 1939 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1939 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1940

Die AAA-Saison 1940 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1940 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1941

Die AAA-Saison 1941 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1941 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1946

Die AAA-Saison 1946 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1946 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1947

Die AAA-Saison 1947 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1947 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1948

Die AAA-Saison 1948 begann am 25.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1948 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1949

Die AAA-Saison 1949 begann am 24.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1949 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1950

Die AAA-Saison 1950 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1950 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1951

Die AAA-Saison 1951 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1951 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1952

Die AAA-Saison 1952 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1952 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1953

Die AAA-Saison 1953 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1953 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1954

Die AAA-Saison 1954 begann am 31.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1954 · Mehr sehen »

AAA-Saison 1955

Die AAA-Saison 1955 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAA-Saison 1955 · Mehr sehen »

AAR Eagle

AAR Eagle bezeichnet Rennwagen der 1960er bis 1990er Jahre, die vom Team des Kaliforniers Dan Gurney gebaut wurden.

Neu!!: Indianapolis 500 und AAR Eagle · Mehr sehen »

Al Unser

Al Unser (2015)Alfred „Al“ Unser (* 29. Mai 1939 in Albuquerque, New Mexico) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Al Unser · Mehr sehen »

Al Unser junior

Al Unser jr., 2007 Alfred Unser jr. (* 19. April, 1962 in Albuquerque, New Mexico), Spitzname „Little Al“ oder „Al junior“ ist ein US-amerikanischer Automobilrennfahrer und zweimaliger Gewinner des Indianapolis 500.

Neu!!: Indianapolis 500 und Al Unser junior · Mehr sehen »

Arie Luyendyk

Arie Luyendyk (2010) Granatelli-Lola-Chevrolet, beim CART-Toyota-Monterey-Grand-Prix auf dem Laguna Seca Raceway, 1991 Arie Luyendyk (* 21. September 1953 als Arie Luijendijk in Sommelsdijk, Niederlande) ist ein niederländischer Rennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Arie Luyendyk · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1950

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1950 war die 1.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1950 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1951

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1951 war die 2.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1951 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1952

Ferrari, die dominierende Marke in der Saison 1952.Die Automobil-Weltmeisterschaft 1952 war die 3.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1952 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1953

Ferrari 500 Gordini Type 16 (hinten) Maserati A6GCM Die Automobil-Weltmeisterschaft 1953 war die 4.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1953 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1954

Karl Kling im Mercedes W 196 4-Zylinder-Motor des Ferrari 625F1 Lancia D50A, beim Goodwood Festival of Speed, 2007 Die Automobil-Weltmeisterschaft 1954 war die 5.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1954 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1955

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1955 war die 6.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1955 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1956

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1956 war die 7.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1956 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1957

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1957 war die 8.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1957 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1958

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1958 war die 9.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1958 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1959

Die Automobil-Weltmeisterschaft 1959 war die 10.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1959 · Mehr sehen »

Automobil-Weltmeisterschaft 1960

Eines von zwei Todesopfern beim Großen Preis von Belgien: Alan Stacey (kl. Foto); daneben sein ausgebrannter Wagen Die Automobil-Weltmeisterschaft 1960 war die 11.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobil-Weltmeisterschaft 1960 · Mehr sehen »

Automobilsport

Continental-Caoutchouc- und Gutta-Percha Compagnie in Hannover; mit bemanntem Rennwagen Nr. ''20'' vor stilisierter Alpen-Kulisse; Illustrirte Zeitung Nr. ''3835'' vom 20. April 1911 Der Automobilsport als Form des Motorsports umfasst alle Disziplinen und Wettbewerbe, die das möglichst schnelle oder geschickte Bewegen motorgetriebener und zumeist vierrädriger Kraftfahrzeuge zum Ziel haben.

Neu!!: Indianapolis 500 und Automobilsport · Mehr sehen »

Établissements Ballot

Die Établissements Ballot waren ein französischer Motoren- & Automobilhersteller.

Neu!!: Indianapolis 500 und Établissements Ballot · Mehr sehen »

Back Home Again in Indiana

(Back Home Again in) Indiana ist ein Lied, das von Ballard MacDonald (Text) und James F. HanleyJames Frederick Hanley (* 17. Februar 1892 in Rensselaer; † 8. Februar 1942) war Mitglied der New Yorker Tin Pan Alley-Musikszene.

Neu!!: Indianapolis 500 und Back Home Again in Indiana · Mehr sehen »

BorgWarner

BorgWarner (vormals Borg-Warner Corporation) ist ein US-amerikanischer Automobilzulieferer, der für seine handgeschalteten Getriebe und Automatikgetriebe, Getriebekomponenten (besonders elektro-hydraulische Steuerungen, Getriebesteuerungen, Kupplungsbeläge und Einwegkupplungen), Turbolader, Ventilsteuerungen und Allradantriebssysteme bekannt ist.

Neu!!: Indianapolis 500 und BorgWarner · Mehr sehen »

Boxenstopp

Kasey Kahne im Dodge Charger beim Boxenstopp in der NASCAR-Serie. Boxenstopps beim NASCAR Sprint Cup-Rennen Fahrerwechsel beim 1000-km-Rennen von Spa-Francorchamps der Le Mans Series Boxenstopp in der Formel 1 von Williams beim San Marino GP 2005 Als Boxenstopp bezeichnet man im Motorsport das kurzfristige Stoppen eines Fahrzeugs in der Box, um aufzutanken, neue Reifen zu montieren, kleine Reparaturen und/oder mechanische Einstellungen vorzunehmen oder den Fahrer auszutauschen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Boxenstopp · Mehr sehen »

Brabham

Motor Racing Developments Ltd. (MRD) war ein britischer Rennwagenhersteller und ein Motorsportteam.

Neu!!: Indianapolis 500 und Brabham · Mehr sehen »

Buick

Buick ist eine Automarke des US-amerikanischen Automobilkonzerns General Motors, deren Fahrzeuge in den USA, China, Südkorea und Deutschland produziert werden.

Neu!!: Indianapolis 500 und Buick · Mehr sehen »

CART-Saison 1983

In der CART Saison 1983 wurden 13 Rennen ausgetragen.

Neu!!: Indianapolis 500 und CART-Saison 1983 · Mehr sehen »

CART-Saison 1984

In der CART Saison 1984 wurden 16 Rennen ausgetragen.

Neu!!: Indianapolis 500 und CART-Saison 1984 · Mehr sehen »

CART-Saison 1993

In der CART Saison 1993 wurden 16 Rennen ausgetragen.

Neu!!: Indianapolis 500 und CART-Saison 1993 · Mehr sehen »

Case Corporation

Case 921C Radlader Case 9033 Bagger Die Case Corporation war ein seit 1842 bestehender Hersteller von Land- und Baumaschinen, welcher 1999 in den Konzern CNH Global aufging, der seit dem unter anderem die Marken Case IH für Landmaschinen und Case CE für Baumaschinen führt.

Neu!!: Indianapolis 500 und Case Corporation · Mehr sehen »

Champ Car

Szene aus dem Champ Car Rennen in Surfers Paradise, Queensland 2006 Nigel Mansell auf dem Mid-Ohio Sports Car Course 1993 Andrew Ranger, Mi-Jack Conquest Racing, beim Grand Prix von Long Beach, 2005 Champ Car ist allgemein die Bezeichnung für US-Formel-Rennwagen, mit denen die Meisterschaft des American Championship Car Racing ausgetragen wird, die 1916 eingeführt wurde.

Neu!!: Indianapolis 500 und Champ Car · Mehr sehen »

Chaparral Cars

Joakim Bonnier 1966 Chaparral 2E Chaparral 2F, gefahren von Mike Spence im Training zum 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring 1967 Chaparral 2H (1969) Chaparral 2J (1970) Chaparral war ein Rennwagenprojekt des texanischen Rennfahrers und Konstrukteurs Jim Hall, das von 1963 bis 1970 bestand.

Neu!!: Indianapolis 500 und Chaparral Cars · Mehr sehen »

Chevrolet

Chevrolet (umgangssprachlich auch: Chevy) ist seit 1918 eine Marke, die dem General-Motors-Konzern (GM) gehört.

Neu!!: Indianapolis 500 und Chevrolet · Mehr sehen »

Cosworth

Cosworth ist ein englischer Motorenhersteller mit Sitz in Northampton.

Neu!!: Indianapolis 500 und Cosworth · Mehr sehen »

Cummins Engine

Cummins Inc. ist ein US-amerikanischer Hersteller von Diesel- und Gasmotoren mit Hauptsitz in Columbus (Indiana).

Neu!!: Indianapolis 500 und Cummins Engine · Mehr sehen »

Dallara

Ein DW12 der IndyCar Series 2015 Der Dallara F304 Formel-3-Wagen bei einem Rahmenrennen des australischen Grand Prix 2006 Ein Fahrzeug der Formel V8 3.5, 2014 Dallara Automobili ist ein Kraftfahrzeughersteller aus Varano de’ Melegari bei Parma, Italien mit jahrelanger Beschränkung auf Rennwagen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Dallara · Mehr sehen »

Dan Wheldon

Dan Wheldon (2010) Daniel Clive „Dan“ Wheldon (* 22. Juni 1978 in Emberton, Vereinigtes Königreich; † 16. Oktober 2011 in Las Vegas) war ein britischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Dan Wheldon · Mehr sehen »

Dario Franchitti

Dario Franchitti (* 19. Mai 1973 in Edinburgh, Schottland) ist ein ehemaliger britischer Automobilrennfahrer mit italienischen Vorfahren.

Neu!!: Indianapolis 500 und Dario Franchitti · Mehr sehen »

Deidt

Deidt war ein US-amerikanischer Rennwagenhersteller mit Sitz in Kalifornien.

Neu!!: Indianapolis 500 und Deidt · Mehr sehen »

Delage

De Dion-Einzylinder-Motor Delage 2LCV-Rennwagen von 1924 Delage Typ D8-120 Das französische Unternehmen Automobiles Delage war ein Hersteller von exklusiven sportlichen Automobilen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Delage · Mehr sehen »

Duesenberg

Duesenberg J Judkins Baujahr 1930 Duesenberg Convertible SJ LA Grand Dual-Cowl Phaeton 1935 Kirchheide am 3. September 2007 Duesenberg Motor Company war ein US-amerikanischer Automobilhersteller.

Neu!!: Indianapolis 500 und Duesenberg · Mehr sehen »

Emerson Fittipaldi

Emerson Fittipaldi (* 12. Dezember 1946 in São Paulo) ist ein ehemaliger brasilianischer Rennfahrer und zweifacher Formel-1-Weltmeister.

Neu!!: Indianapolis 500 und Emerson Fittipaldi · Mehr sehen »

Engine Developments

Engine Developments Limited ist ein britischer Motorenhersteller im Motorsport.

Neu!!: Indianapolis 500 und Engine Developments · Mehr sehen »

Epperly

Epperly war eine US-amerikanische Herstellerfirma von Motorsport-Chassis in den 1950er-Jahren, die vorwiegend in der IndyCar-Serie eingesetzt wurden und nach ihrem Gründer, Quin Epperly, benannt wurde.

Neu!!: Indianapolis 500 und Epperly · Mehr sehen »

Ewing (Rennwagen)

Ewing war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Ewing (Rennwagen) · Mehr sehen »

Fiat (Marke)

Fiat ist eine der zwei Stammmarken des niederländischen FCA-Konzerns, des Nachfolgers der Fiat S.p.A. Fiat steht für Fabbrica Italiana Automobili Torino („Italienische Automobilfabrik Turin“), unter diesem Namen werden Personenkraftwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Fiat Professional) gefertigt und vertrieben, während beispielsweise Fiat Industrial andere Marken nutzt.

Neu!!: Indianapolis 500 und Fiat (Marke) · Mehr sehen »

Ford

Welthauptquartier der Ford Motor Company in Dearborn, Michigan Die Ford Motor Company mit Sitz im US-amerikanischen Dearborn ist nach Toyota, Volkswagen, General Motors und Hyundai der fünftgrößte Autohersteller weltweit (Stand 2014).

Neu!!: Indianapolis 500 und Ford · Mehr sehen »

Formel 1

Früheres Logo bis 2017 Die Formel 1 (kurz auch F1) ist eine Zusammenfassung der Regeln, Richtlinien und Bedingungen, in deren Rahmen die Formel-1-Weltmeisterschaft (offiziell FIA Formula One World Championship, bis 1980 Automobil-Weltmeisterschaft), eine vom Automobil-Dachverband Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) festgelegte Formelserie, ausgetragen wird.

Neu!!: Indianapolis 500 und Formel 1 · Mehr sehen »

Frontenac Motor Corporation

Frontenac Die Frontenac Motor Corporation war ein gemeinsames US-amerikanisches Unternehmen von Louis und Gaston Chevrolet in Indianapolis.

Neu!!: Indianapolis 500 und Frontenac Motor Corporation · Mehr sehen »

Fuß (Einheit)

Ein Fuß (engl. foot, Plural feet) bzw.

Neu!!: Indianapolis 500 und Fuß (Einheit) · Mehr sehen »

Graham Hill

Norman Graham Hill (* 15. Februar 1929 in Hampstead, London; † 29. November 1975 bei Arkley, London Borough of Barnet) war ein britischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Graham Hill · Mehr sehen »

Harold Arminius Miller

Harold Arminius Miller (genannt Harry; * 9. Dezember 1875 in Menomonie; † 3. Mai 1943 in Detroit), war ein US-amerikanischer Konstrukteur von Rennwagen und Motoren für das Indy-500-Rennen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Harold Arminius Miller · Mehr sehen »

Honda

Logo der Abteilung ''Honda Automobiles'' Honda Civic Logo der Abteilung ''Honda Motorräder'' Honda VFR 1200 F Das Unternehmen Honda (jap. 本田技研工業株式会社, Honda Giken Kōgyō Kabushiki-gaisha, dt. „Honda Forschung und Industrie“, engl. Honda Motor Co., Ltd.), gelistet im Nikkei 225, ist ein japanischer Konzern (u. a. Hamamatsu), der Automobile, Motorräder, Außenbordmotoren, Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen und Motorgeräte für den Weltmarkt entwickelt, fertigt und vermarktet.

Neu!!: Indianapolis 500 und Honda · Mehr sehen »

Ilmor

Ilmor ist ein 1984 im englischen Brixworth gegründeter Motorenlieferant verschiedener Motorsportserien und von Bootsmotoren.

Neu!!: Indianapolis 500 und Ilmor · Mehr sehen »

Indiana

Indiana (englisch) ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika, die Hauptstadt ist Indianapolis.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indiana · Mehr sehen »

Indianapolis

Indianapolis ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Indiana in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1912

Das 1912 Indianapolis 500-Mile Race (auch International 500-Mile Sweepstakes Race) war das zweite Indianapolis 500 in der Geschichte.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1912 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1950

Das 34.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1950 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1951

Das 35.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1951 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1952

Das 36.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1952 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1953

Das 37.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1953 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1954

Das 38.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1954 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1955

Die Indianapolis 500 1955 fand am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1955 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1956

Die Indianapolis 500 1956 fand am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1956 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1957

Die Indianapolis 500 1957 fand am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1957 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1958

Das 42.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1958 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1959

Das 43.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1959 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1960

Das 44.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1960 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1961

Trevis; der Siegerwagen von A.J. Foyt Das 45.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1961 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 1997

Das vom 25.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 1997 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2008

Das Indianapolis 500 in der IndyCar-Series-Saison 2008 war die 92.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2008 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2012

Das 96.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2012 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2013

Das 97.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2013 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2014

Das 98.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2014 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2015

Das 99.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2015 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2017

Das 101st Indianapolis 500 presented by PennGrade Motor Oil ist ein Rennen der IndyCar Series, welches am 28.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2017 · Mehr sehen »

Indianapolis 500 2018

Das 102nd Indianapolis 500 presented by PennGrade Motor Oil ist ein Rennen der IndyCar Series, welches am 27.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis 500 2018 · Mehr sehen »

Indianapolis Motor Speedway

Der Indianapolis Motor Speedway ist eine Rennstrecke in Speedway, Vereinigte Staaten, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indianapolis Motor Speedway · Mehr sehen »

Indy Racing League 1996

Die IRL-Saison 1996 war die erste Saison der US-amerikanischen Indy Racing League.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 1996 · Mehr sehen »

Indy Racing League 1996/1997

Die Indy Racing League 1996/97 begann am 18.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 1996/1997 · Mehr sehen »

Indy Racing League 1998

Die Indy Racing League 1998 begann am 24.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 1998 · Mehr sehen »

Indy Racing League 1999

Die Indy Racing League 1999 begann am 24.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 1999 · Mehr sehen »

Indy Racing League 2000

Die Indy Racing League 2000 begann am 29.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 2000 · Mehr sehen »

Indy Racing League 2001

Die Indy Racing League 2001 begann am 18.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 2001 · Mehr sehen »

Indy Racing League 2002

Die Indy Racing League 2002 begann am 2.

Neu!!: Indianapolis 500 und Indy Racing League 2002 · Mehr sehen »

IndyCar Series

Die IndyCar Series ist eine von der IndyCar veranstaltete Motorsportserie aus den Vereinigten Staaten.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series · Mehr sehen »

IndyCar Series 2003

Die IndyCar Series 2003 begann am 2.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2003 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2004

Die IndyCar Series 2004 begann am 29.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2004 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2005

Die IndyCar Series 2005 begann am 6.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2005 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2006

Die IndyCar Series 2006 begann am 26.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2006 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2007

Die IndyCar-Series-Saison 2007 ist die 12.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2007 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2008

Die IndyCar-Series-Saison 2008 ist die 13.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2008 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2009

Die IndyCar-Series-Saison 2009 war die 14.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2009 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2010

Die Izod IndyCar-Series-Saison 2010 war die 15.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2010 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2011

Der Sieger der IndyCar Series 2011: Dario Franchitti Die Izod IndyCar-Series-Saison 2011 war die 16.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2011 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2012

Die Izod IndyCar-Series-Saison 2012 war die 17.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2012 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2013

Scott Dixon gewann die IndyCar Series 2013 auf einem Dallara-Honda von Target Chip Ganassi Racing Die Izod IndyCar Series 2013 war die 18.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2013 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2014

Die Verizon IndyCar Series 2014 war die 19.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2014 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2015

Die Verizon IndyCar Series 2015 war die 20.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2015 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2016

Die Verizon IndyCar Series 2016 ist die 21.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2016 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2017

Die Verizon IndyCar Series 2017 war die 22.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2017 · Mehr sehen »

IndyCar Series 2018

Die Verizon IndyCar Series 2018 ist die 23.

Neu!!: Indianapolis 500 und IndyCar Series 2018 · Mehr sehen »

Jacques Villeneuve

Jacques Joseph Charles Villeneuve, OQ (* 9. April 1971 in Saint-Jean-sur-Richelieu) ist ein kanadischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Jacques Villeneuve · Mehr sehen »

Jim Clark

Clark beim Großen Preis von Deutschland 1962 Jim Clark mit Mechaniker, 1965 Jim Clark (links) am Nürburgring, August 1966 Das Cockpit von Jim Clarks Lotus, 1966 Lotus 48 Jim Clark im Lotus 49 Jim Clark Gedenkstätte am Hockenheimring James „Jim“ Clark junior, OBE (* 4. März 1936 in Kilmany, Fife, Schottland; † 7. April 1968 in Hockenheim) war ein britischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Jim Clark · Mehr sehen »

Juan Pablo Montoya

Juan Pablo Montoya Roldán (* 20. September 1975 in Bogotá) ist ein kolumbianischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Juan Pablo Montoya · Mehr sehen »

Kurtis Kraft

Die Kurtis Kraft, Inc. ist ein US-amerikanischer Automobilhersteller und ein Rennteam, das vor allem durch seine Erfolge bei den Indianapolis 500 bekannt wurde.

Neu!!: Indianapolis 500 und Kurtis Kraft · Mehr sehen »

Kuzma (Rennwagen)

Der Kuzma-Offenhauser von Jimmy Bryan, Siegerwagen beim Rennen der zwei Welten 1957 Kuzma war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er- und 1960er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Kuzma (Rennwagen) · Mehr sehen »

Lesovsky

Lesovsky war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er- und 1960er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Lesovsky · Mehr sehen »

Lola Cars

Lola Cars war ein englischer Hersteller von Rennwagen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Lola Cars · Mehr sehen »

Lozier Motor Company

Logo (1906) Lozier (1915) Die Lozier Motor Company war ein US-amerikanischer Fahrrad- und Automobilhersteller.

Neu!!: Indianapolis 500 und Lozier Motor Company · Mehr sehen »

March Engineering

March Engineering war ein britischer Rennwagenkonstrukteur, der 1969 gegründet wurde und in den folgenden 20 Jahren Wettbewerbsfahrzeuge für unterschiedliche Motorsportklassen produzierte.

Neu!!: Indianapolis 500 und March Engineering · Mehr sehen »

Mario Andretti

Mario Gabriele Andretti (* 28. Februar 1940 in Montona, Italien, heute Motovun, Kroatien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Mario Andretti · Mehr sehen »

Marmon

Werbung für den Marmon Modell 48 (1914) Marmon war eine Automobilmarke, die von Nordyke Marmon & Company in Indianapolis (Indiana) von 1902 bis 1933 hergestellt wurde.

Neu!!: Indianapolis 500 und Marmon · Mehr sehen »

Maserati

Die Maserati S.p.A. ist ein italienischer Hersteller von Automobilen mit Sitz in Modena.

Neu!!: Indianapolis 500 und Maserati · Mehr sehen »

McLaren Racing

McLaren Racing ist ein britisches Motorsport-Rennteam, das 2018 mit dem zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien sowie dem Belgier Stoffel Vandoorne in der Formel-1-Weltmeisterschaft antritt.

Neu!!: Indianapolis 500 und McLaren Racing · Mehr sehen »

Meile

Die Meile ist eine Längenmaßeinheit außerhalb des Internationalen Einheitensystems.

Neu!!: Indianapolis 500 und Meile · Mehr sehen »

Mercedes-Benz (Motorsport)

Die Marke Mercedes-Benz hat im Motorsport eine lange Tradition.

Neu!!: Indianapolis 500 und Mercedes-Benz (Motorsport) · Mehr sehen »

Mercer (Automobilhersteller)

Mercer 22/72 Touring (1916) Mercer war ein Automobilhersteller in den Vereinigten Staaten vor dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Indianapolis 500 und Mercer (Automobilhersteller) · Mehr sehen »

National Motor Vehicle Company

National Modell L (1907) National Modell 40 Indianapolis (1910) beim ''Goodwood Festival of Speed'' 2009 Die National Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Automobilhersteller, der 1900–1924 in Indianapolis, Indiana ansässig war.

Neu!!: Indianapolis 500 und National Motor Vehicle Company · Mehr sehen »

Novi (Motor)

Der Novi war ein Motor der in den 1950er und 1960er Jahren im US-amerikanischen Monoposto-Sport Verwendung fand.

Neu!!: Indianapolis 500 und Novi (Motor) · Mehr sehen »

Offenhauser

Ein Offenhauser Midget-Rennwagen Offenhauser war ein US-amerikanischer Rennwagen-Motorenhersteller.

Neu!!: Indianapolis 500 und Offenhauser · Mehr sehen »

Oldsmobile

Älteres Oldsmobile-Logo Letztes Oldsmobile-Logo Unter dem Markennamen Oldsmobile wurden ab dem Jahr 1897 in Lansing (Michigan) von der Olds Motor Vehicle Co. Fahrzeuge produziert.

Neu!!: Indianapolis 500 und Oldsmobile · Mehr sehen »

Ovalkurs

Der Indianapolis Motor Speedway in den USA ist der bekannteste Ovalkurs der Welt Ovalkurse sind permanente Motorsport-Rennstrecken, die als Rundkurs, im Gegensatz zu Straßen- oder Stadtkursen, nur Kurven in eine Richtung besitzen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Ovalkurs · Mehr sehen »

Panoz Auto Development

Panoz Roadster Panoz Esperante Panoz Auto Development Company ist ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Panoz Auto Development · Mehr sehen »

Peugeot

Einige ehemalige Firmenlogos Musée National de l'Automobile in Mülhausen Peugeot ist ein französischer Fahrzeughersteller und mit Beginn der Serienproduktion im Jahr 1891 die älteste noch existierende Automarke.

Neu!!: Indianapolis 500 und Peugeot · Mehr sehen »

Phillips (Rennwagen)

Phillips war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Phillips (Rennwagen) · Mehr sehen »

Pick-up

Die Ford F-Serie ist der meistverkaufte Pick-up in Amerika Ein Pick-up (aus oder ‚mitnehmen‘) ist ein Pkw oder Geländewagen mit ebener, offener Ladefläche (Pritsche).

Neu!!: Indianapolis 500 und Pick-up · Mehr sehen »

Pratt & Whitney

Unternehmenslogo Pratt & Whitney (kurz P & W) ist ein US-amerikanisches Unternehmen der Luft- und Raumfahrttechnik mit Sitz in East Hartford.

Neu!!: Indianapolis 500 und Pratt & Whitney · Mehr sehen »

Ray Harroun

Ray Harrouns ''Marmon Wasp'' Ray Harroun (* 12. Januar 1879 in Spartansburg, Pennsylvania; † 19. Januar 1968) war ein US-amerikanischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Ray Harroun · Mehr sehen »

Rennstrecke

Eine Rennstrecke ist eine abgegrenzte Strecke, auf der Geschwindigkeitswettbewerbe ausgetragen werden.

Neu!!: Indianapolis 500 und Rennstrecke · Mehr sehen »

Reynard Motorsport

Reynard Motorsport ist der ehemals weltgrößte Hersteller von Rennwagen.

Neu!!: Indianapolis 500 und Reynard Motorsport · Mehr sehen »

Rick Mears

Rick Mears Rick Ravon Mears (* 3. Dezember 1951 in Wichita, Kansas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Automobilrennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Rick Mears · Mehr sehen »

Speedway (Indiana)

Speedway ist eine Stadt im Marion County, Indiana, in den USA.

Neu!!: Indianapolis 500 und Speedway (Indiana) · Mehr sehen »

Start (Motorsport)

Der Start bzw.

Neu!!: Indianapolis 500 und Start (Motorsport) · Mehr sehen »

Stevens (Rennwagen)

Stevens war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Stevens (Rennwagen) · Mehr sehen »

Studebaker Corporation

Studebakers Logo „Lazy S“, entworfen von Raymond Loewy, wurde von den 1950er Jahren bis 1966 verwendet Studebaker war ein amerikanischer Markenname für Fuhrwerke, Kutschen, Automobile, Nutzfahrzeuge, Industrieprodukte und Rüstungsgüter.

Neu!!: Indianapolis 500 und Studebaker Corporation · Mehr sehen »

Stutz Motor Car Company of America

1912) Stutz Vertical Eight AA Limousine (1927) Stutz DV-32 Cabriolet (1930) Die Stutz Motor Car Company of America, in einer anderen Quelle verkürzt zu Stutz Motor Car Company, war ein US-amerikanischer Hersteller von Oberklasse-Automobilen, der zu den „legendären amerikanischen Vollblutmarken der Vorkriegszeit“ gehörte.

Neu!!: Indianapolis 500 und Stutz Motor Car Company of America · Mehr sehen »

Sunbeam

Einzylinder-Motorradmotor der 1950er Jahre Sunbeam von 1903 Sunbeam Typ 1 (1929) Sunbeam 1000hp Sunbeam Rapier Series II, etwa 1958 Sunbeam war eine englische Marke, unter der nacheinander verschiedene Hersteller Fahrräder, Motorräder, Automobile, Omnibusse, Flugzeuge und Flugmotoren vermarkteten.

Neu!!: Indianapolis 500 und Sunbeam · Mehr sehen »

Tanner Foust

Rallycross-Europameisterschaft 2011: Tanner Foust schreibt Autogramme 2011: Tanner Foust und sein Ford Fiesta Mk7 4×4 im Rallycross-Einsatz Tanner Foust (* 13. Juni 1973 in Denver) ist ein US-amerikanischer Rennfahrer.

Neu!!: Indianapolis 500 und Tanner Foust · Mehr sehen »

Targa Florio

Itala bei der Targa Florio 1907 Bugatti Type 35 C bei der Targa Florio 1929 Targa Florio 1965 Targa Florio 2006 Die Targa Florio war ein Langstreckenrennen auf öffentlichen Bergstraßen in Sizilien.

Neu!!: Indianapolis 500 und Targa Florio · Mehr sehen »

Team Lotus

Team Lotus war ein britischer Motorsport-Rennstall und wie Lotus Cars ein Unternehmen der von Colin Chapman gegründeten Lotus Group.

Neu!!: Indianapolis 500 und Team Lotus · Mehr sehen »

Team Penske

Team Penske Team Penske (ehemals Penske Racing) ist der Automobil-Rennstall des US-amerikanischen Unternehmers Roger Penske.

Neu!!: Indianapolis 500 und Team Penske · Mehr sehen »

Teer

Holzteer Teer (von „Holzteer, Harz“, verwandt mit germanisch treva, terva „Baum, Kienholz“;, daraus Pech) ist ein bräunliches bis schwarzes, zähflüssiges Gemisch organischer Verbindungen, das durch zersetzende thermische Behandlung (Pyrolyse) organischer Naturstoffe gewonnen wird.

Neu!!: Indianapolis 500 und Teer · Mehr sehen »

Tony Kanaan

Tony Kanaan (2008) Antoine Rizkallah Kanaan Filho, bekannt als Tony Kanaan, (* 31. Dezember 1974 in Salvador da Bahia) ist ein brasilianischer Automobilrennfahrer libanesischer Abstammung.

Neu!!: Indianapolis 500 und Tony Kanaan · Mehr sehen »

Toyota

Hauptsitz der Toyota Motor Corporation in Toyota, Japan Tahara für die Expo 2005 Die Toyota Motor Corporation (jap. トヨタ自動車株式会社, Toyota Jidōsha Kabushiki-gaisha) ist ein multinationales Unternehmen und war im Jahr 2015 mit 7,49 Millionen verkauften Fahrzeugen der größte Automobilhersteller der Welt.

Neu!!: Indianapolis 500 und Toyota · Mehr sehen »

Trevis (Rennwagen)

Trevis war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er- und 1960er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Trevis (Rennwagen) · Mehr sehen »

USAC-Saison 1956

Die USAC-Saison 1956 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1956 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1957

Die USAC-Saison 1957 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1957 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1958

Die USAC-Saison 1958 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1958 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1959

Die USAC-Saison 1959 begann am 4.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1959 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1960

Die USAC-Saison 1960 begann am 10.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1960 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1961

Die USAC-Saison 1961 begann am 9.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1961 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1962

Die USAC-Saison 1962 begann am 8.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1962 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1963

Die USAC-Saison 1963 begann am 21.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1963 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1964

Die USAC-Saison 1964 begann am 22.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1964 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1965

Die USAC-Saison 1965 begann am 28.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1965 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1966

Die USAC-Saison 1966 begann am 20.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1966 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1967

Die USAC-Saison 1967 begann am 9.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1967 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1968

Die USAC-Saison 1968 begann am 17.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1968 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1969

Die USAC-Saison 1969 begann am 30.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1969 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1970

Die USAC-Saison 1970 begann am 28.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1970 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1971

Die USAC-Saison 1971 begann am 28.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1971 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1972

Die USAC-Saison 1972 begann am 18.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1972 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1973

Die USAC-Saison 1973 begann am 7.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1973 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1974

Die USAC-Saison 1974 begann am 3.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1974 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1975

Die USAC-Saison 1975 begann am 2.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1975 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1976

Die USAC-Saison 1976 begann am 14.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1976 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1977

Die USAC-Saison 1977 begann am 6.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1977 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1978

Die USAC-Saison 1978 begann am 18.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1978 · Mehr sehen »

USAC-Saison 1979

Die USAC-Saison 1979 begann am 25.

Neu!!: Indianapolis 500 und USAC-Saison 1979 · Mehr sehen »

Vel’s Parnelli Jones Racing

Vel’s Parnelli Jones Racing war ein US-amerikanisches Rennteam der 1970er- 1980er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Vel’s Parnelli Jones Racing · Mehr sehen »

Watson (Rennwagen)

Rennens der zwei Welten 1958 Watson war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1950er und 1960er Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Watson (Rennwagen) · Mehr sehen »

Weslake

Weslake-Ford-Motor RS2600, aus dem Ford Capri RS 1971 Weslake ist ein ehemaliger Konstrukteur, Tuner und Hersteller von ganzen Fahrzeugmotoren und Motorteilen und beliefert heute die Luftfahrtindustrie mit speziellen Dieselmotoren für Leichtflugzeuge.

Neu!!: Indianapolis 500 und Weslake · Mehr sehen »

Wetteroth (Rennwagen)

Wetteroth war ein US-amerikanischer Chassis-Hersteller im Monoposto-Rennwagenbau der 1930er- und 1940er-Jahre.

Neu!!: Indianapolis 500 und Wetteroth (Rennwagen) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

500 Meilen von Indianapolis, GP Indianapolis 500, Indy 500.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »