Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Idiophon

Index Idiophon

Glocke Idiophon (von und φωνεῖν phōneĭn ‚tönen‘) bedeutet „Selbsttöner“ und bezeichnet ein Musikinstrument, das als Ganzes schwingend den Klang erzeugt oder schwingungsfähige Teile enthält, die keine gespannten Saiten oder Membranen sind.

57 Beziehungen: Angklung, Becken (Musikinstrument), Chimta, Claves, Daxophon, Flexaton, Güira, Güiro, Ghatam, Glasharfe, Glasharmonika, Glocke, Gong, Gong ageng, Hang (Musikinstrument), Hornbostel-Sachs-Systematik, Jaltarang, Kastagnetten, Kāʻekeʻeke, Kemanak, Klang, Klapper, Klassifizierungen von Musikinstrumenten, Korpus (Musikinstrument), Kyizi, Lamellophon, Löffel (Musikinstrument), Lithophon, Maultrommel, Melodieinstrument, Membranophon, Metallophon, Morsing, Musikinstrument, Naqus, Qarqaba, Qopuz, Rassel, Rhythmusinstrument, Sahn Nuhasi, Saite, Schellenbaum, Schlagkasten, Schlitztrommel, Schrapinstrument, Schwingungsmembran, Semantron, Shaker (Musik), Stabspiel, Steel Pan, ..., Tempelblock, Triangel, Wassertrommel (Musikinstrument), Xylophon, Zil (Instrument), Zimbel, Zupfidiophon. Erweitern Sie Index (7 mehr) »

Angklung

Moderne Angklungs. Die großen Angklungs entsprechen den Noten C bis C', die kleinen C' bis C", jeweils von links nach rechts. (Zum Größenvergleich mit einem Din-A4-Blatt.) Das Angklung ist ein in Südostasien verbreitetes, aus Bambus bestehendes Idiophon.

Neu!!: Idiophon und Angklung · Mehr sehen »

Becken (Musikinstrument)

Schlagzeuger der Metropolitan Opera mit einem Paar Becken (1917). Becken (oder piatto) sind leicht konvexe, meist aus Bronzelegierungen bestehende Klangteller, die entweder paarweise gegeneinander geschlagen (Paarbecken oder Tschinellen) oder, auf einem Ständer montiert, mit Holz- oder Garnschlägeln angeschlagen werden.

Neu!!: Idiophon und Becken (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Chimta

Zwei ''chimta'' Chimta (chimtā, auch chimpta, Punjabi ਚਿਮਟਾ, „Grillzange“) ist ein Perkussionsinstrument, das in Nordindien besonders im Punjab, in der angrenzenden pakistanischen Provinz Punjab, in Uttar Pradesh und in Haryana in der Volksmusik und in der religiösen Musik, vor allem der Sikhs, gespielt wird.

Neu!!: Idiophon und Chimta · Mehr sehen »

Claves

Ein Paar Claves Ausgehöhlte afrikanische Holzclaves Claves, Klanghölzer oder Klangstäbe sind ein paarweise verwendetes Perkussionsinstrument aus der Gruppe der Gegenschlagidiophone.

Neu!!: Idiophon und Claves · Mehr sehen »

Daxophon

Verschiedene Klangerzeuger Das Daxophon im Einsatz, gespielt von seinem Erfinder Das Daxophon ist ein Musikinstrument, gehört zur Familie der Idiophone und ist ein Instrument aus dem Bereich der Experimental-Musik.

Neu!!: Idiophon und Daxophon · Mehr sehen »

Flexaton

Flexaton Das Flexaton ist ein Musikinstrument, das zur Gruppe der Idiophone und innerhalb dieser zu den Rahmenrasseln zählt.

Neu!!: Idiophon und Flexaton · Mehr sehen »

Güira

Eine kleine Güira mit Handgriff Die Güira, auch Guira ist ein Schrapinstrument der lateinamerikanischen Musik.

Neu!!: Idiophon und Güira · Mehr sehen »

Güiro

Güiro aus Fiberglas Der Güiro (auch Guiro, span. „Flaschenkürbis“, „Ratschgurke“ oder „Fisch“ genannt) ist ein etwa 30 bis 40 cm langes, hohles Rhythmusinstrument.

Neu!!: Idiophon und Güiro · Mehr sehen »

Ghatam

Ghatam Die ghatam (sanskrit घट, IAST ghāṭa, tamil கடம், ghaḍam, kannada ಘಟ, ghaṭa, telugu ఘటం, ghaṭaṁ), auch kudam, ist ein aus rotem Ton gebrannter Tontopf, der in der südindischen Musik als Perkussionsinstrument verwendet wird.

Neu!!: Idiophon und Ghatam · Mehr sehen »

Glasharfe

Glasharfenspielerin Die Glasharfe (auch Gläserspiel genannt) ist ein Idiophon, das aus mehreren in Reihen angeordneten Trinkgläsern besteht, die durch kreisende Bewegungen mit dem nassen Finger am Rand zum Klingen gebracht werden.

Neu!!: Idiophon und Glasharfe · Mehr sehen »

Glasharmonika

Franklins Glasharmonika, ~ 1776 Unterlinden, Colmar) Zeitgenössische Glasharmonika aus der Werkstatt Sascha Reckert, Gestell Martin Hilmer Die Glasharmonika ist ein 1761 von Benjamin Franklin entwickeltes Reibe-Idiophon, das in der Geschichte der Musik eine hervorragende Stellung besetzte, heute jedoch weitgehend vergessen ist.

Neu!!: Idiophon und Glasharmonika · Mehr sehen »

Glocke

Buddhistische Bronzeglocke im Tempel von Neunggasa, Südkorea. 1698 gegossen. Eine Glocke ist ein kelchförmiges, halbkugelförmiges oder zylindrisches Gefäß aus gegossenem Metall, geschmiedetem Metallblech, Holz oder einem anderen Material, das zu den Aufschlagidiophonen mit bestimmter Tonhöhe gehört.

Neu!!: Idiophon und Glocke · Mehr sehen »

Gong

balinesischen ''Gamelan semar pegulingan'', Vorläufer des heutigen ''Gamelan Gong Kebyar''-Ensembles. Vor 1939 Ein Gong ist ein Aufschlag-Idiophon, also ein unmittelbar geschlagener, selbsttönender Klangkörper, der als Musik- oder Signalinstrument dient.

Neu!!: Idiophon und Gong · Mehr sehen »

Gong ageng

Zwei Gongsets des javanischen Gamelan: Rechts außen hängt der ''gong geng'', links außen der ''gong suwukan''. Gong ageng, hochjavanisch (krama), „großer Gong“, in javanischer Volkssprache (ngoko) gong gede, ist der größte hängende Gong in einigen Orchesterbesetzungen (Gamelan) der indonesischen Inseln Java und Bali.

Neu!!: Idiophon und Gong ageng · Mehr sehen »

Hang (Musikinstrument)

Freies Integrales Hang (2010) Das Hang (Plural: Hanghang) ist ein Musikinstrument.

Neu!!: Idiophon und Hang (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Hornbostel-Sachs-Systematik

Die Hornbostel-Sachs-Systematik ist ein Klassifikationssystem für Musikinstrumente.

Neu!!: Idiophon und Hornbostel-Sachs-Systematik · Mehr sehen »

Jaltarang

Jaltarang Jaltarang, auch jal tarang, jaltarangam (aus Sanskrit jal, „Wasser“ und tarang „Welle“ oder „Abfolge von Tönen“) ist ein indisches Musikinstrument, das zu den Idiophonen gehört.

Neu!!: Idiophon und Jaltarang · Mehr sehen »

Kastagnetten

Kastagnetten Kastagnetten (sprich „Kastanjetten“, nach dem französischen castagnettes; spanisch: castañuelas) sind paarweise zu spielende Klappern, die zur rhythmischen Begleitung geeignet sind.

Neu!!: Idiophon und Kastagnetten · Mehr sehen »

Kāʻekeʻeke

Das kāʻekeʻeke, auch ahupahu, ist ein aus Bambus gefertigtes Stampfrohr, das in der hawaiischen Musik meist paarweise zur Rhythmusbegleitung bei traditionellen Gesängen oder Hula-Tänzen eingesetzt wird.

Neu!!: Idiophon und Kāʻekeʻeke · Mehr sehen »

Kemanak

Zwei javanische ''kemanak''. Tropenmuseum, Amsterdam, vor 1958 Kemanak, auch gumanak, kenawak (indonesisch), ist ein in wenigen Ensembletypen (gamelan) auf den indonesischen Inseln Java und Bali gespieltes Aufschlagidiophon, das aus einem an den Längsseiten eingerollten Metallstreifen besteht.

Neu!!: Idiophon und Kemanak · Mehr sehen »

Klang

Mit Klang (von mittelhochdt.: klanc) werden bestimmte komplexe regelmäßige Schallereignisse bezeichnet.

Neu!!: Idiophon und Klang · Mehr sehen »

Klapper

Klappern sind in der Musik Schlaginstrumente, die zu den unmittelbar geschlagenen Gegenschlag-Idiophonen zählen.

Neu!!: Idiophon und Klapper · Mehr sehen »

Klassifizierungen von Musikinstrumenten

Klassifizierungen von Musikinstrumenten stellen aufgrund bestimmter Merkmale Beziehungen zwischen den einzelnen Musikinstrumenten her und erlauben innerhalb einer festgelegten Struktur deren Einordnung in Gruppen.

Neu!!: Idiophon und Klassifizierungen von Musikinstrumenten · Mehr sehen »

Korpus (Musikinstrument)

Ein Teil des Korpus eines Klaviers von Vose & Sons Als Korpus bezeichnet man den Resonanzkörper, also den Klangkörper, eines Musikinstrumentes.

Neu!!: Idiophon und Korpus (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Kyizi

''Kyizi'' aus Messingguss, 31 Zentimeter breit Kyizi, auch kyi-zi, kyì-zí, (burmesisch: ကြေးစည်,, „Bronze-Gong“), ist ein Aufschlagidiophon in Form einer ungefähr dreieckigen Platte aus Messing oder Bronze, das in Myanmar von gläubigen Besuchern buddhistischer Tempel und von Mönchen geschlagen wird.

Neu!!: Idiophon und Kyizi · Mehr sehen »

Lamellophon

Mbira dza vadzimu Kisanji Lamellophone sind in der traditionellen afrikanischen Musik des subsaharanischen Afrika verbreitete verschiedenartige Formen von Musikinstrumenten, die zu den Zupfidiophonen gezählt werden.

Neu!!: Idiophon und Lamellophon · Mehr sehen »

Löffel (Musikinstrument)

Zeybek-Tanz mit Holzlöffeln (''kaşık'') in Dursunbey, Westtürkei Als Perkussionsinstrument verwendete Löffel gehören nach ihrer Tonerzeugung – wenn sie paarweise gegeneinander geschlagen werden – zu den Gegenschlagidiophonen, also Klappern, und – wenn sie gegen einen nichtklingenden Körper geschlagen werden – zu den Aufschlagidiophonen.

Neu!!: Idiophon und Löffel (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Lithophon

Als Lithophon (von griechisch λιϑος „Stein“ und φωνή „Klang“; dt. auch Klangstein) bezeichnet man Gegenstände, deren Klangkörper aus Stein bestehen und die auf mechanischem Wege (Anschlag, Reibung) in Schwingung versetzt werden.

Neu!!: Idiophon und Lithophon · Mehr sehen »

Maultrommel

Die Maultrommel ist ein kleines Musikinstrument mit durchschlagender Zunge, dessen Tonerzeugungsprinzip bereits sehr lange auf der Welt weit verbreitet ist.

Neu!!: Idiophon und Maultrommel · Mehr sehen »

Melodieinstrument

Ein Melodieinstrument ist ein Musikinstrument, das hauptsächlich zum Spielen von Melodien eingesetzt wird.

Neu!!: Idiophon und Melodieinstrument · Mehr sehen »

Membranophon

Verschiedene Basler Trommeln Membranophon (lateinisch-griechisches Kunstwort, „Fellklinger“) bezeichnet ein Musikinstrument, das zur Klangerzeugung eine Membran besitzt.

Neu!!: Idiophon und Membranophon · Mehr sehen »

Metallophon

Modernes Glockenspiel mit Resonanzkörper Kulintang a Tiniok: ein philippinisches Metallophon Vibraphon Als Metallophone bezeichnet man eine Gruppe von Stabspielen, die aus einer Reihe von gestimmten Metallplatten bestehen und mit Klöppeln geschlagen werden.

Neu!!: Idiophon und Metallophon · Mehr sehen »

Morsing

Morsing Morsing, auch morchang, ist eine indische Bügelmaultrommel aus Metall.

Neu!!: Idiophon und Morsing · Mehr sehen »

Musikinstrument

Ein Musikinstrument ist ein Gegenstand, der mit dem Ziel konstruiert oder verändert wurde, Musik zu erzeugen.

Neu!!: Idiophon und Musikinstrument · Mehr sehen »

Naqus

Naqus (persisch/, Plural nawāqīs) bezeichnet zwei unterschiedliche, von Christen in arabischen Ländern im Nahen Osten verwendete Kultinstrumente, die zu den Schlagidiophonen gezählt werden.

Neu!!: Idiophon und Naqus · Mehr sehen »

Qarqaba

Zwei Paar ''qaraqib'' Qaraqib (Sg.: qarqaba,; Pl.), auch krakeb, in Algerien qaraqeb, in Marokko qerqabat, in Tunesien chkachek oder shqashiq, sind ein Paar zu den Gegenschlagidiophonen gehörende Gefäßklappern aus Eisen, die in volksislamischen Sufi-Bruderschaften im Maghreb, vor allem bei den Gnawas in Marokko, in der rituellen Musik gespielt werden.

Neu!!: Idiophon und Qarqaba · Mehr sehen »

Qopuz

Qopuz, abgeleitete Namens- und Schreibvarianten in mehreren Turksprachen qobiz, kobus, chomus, khomus, kumys, komuz, qomuz, bezeichnet überwiegend Bügelmaultrommeln aus Metall, die in der Unterhaltungsmusik in weiten Teilen Zentral- und Nordasiens besonders von Frauen und Kindern gespielt werden.

Neu!!: Idiophon und Qopuz · Mehr sehen »

Rassel

Spätmittelalterliche Engelsdarstellung mit Gefäßrasseln im Kloster Himmelkron Reihenrassel aus Samen und Blättern in der Musik Neuguineas. Von Tänzern an den Fußgelenken getragen Gefäßrassel Maracas Rasseln sind mittelbar geschlagene Schüttelidiophone, also selbstklingende Musikinstrumente, bei denen durch Schüttelbewegungen des Spielers kleine Rasselkörper angeregt werden, die einen meist geräuschhaften, gelegentlich auch einen in der Höhe bestimmten Ton hervorbringen.

Neu!!: Idiophon und Rassel · Mehr sehen »

Rhythmusinstrument

Als Rhythmusinstrument wird ein Musikinstrument bezeichnet, das hauptsächlich zum Spielen von Rhythmen verwendet wird.

Neu!!: Idiophon und Rhythmusinstrument · Mehr sehen »

Sahn Nuhasi

Sahn Nuhasi,, auch ṣaḥn mīmiye; ist ein altes, nur noch selten gespieltes Aufschlag-Idiophon in der jemenitischen Musik.

Neu!!: Idiophon und Sahn Nuhasi · Mehr sehen »

Saite

Eine Saite (von ‚Strick‘, ‚Darmsaite‘; im 17. Jahrhundert orthografisch von Seite geschieden) ist ein dünner Strang aus Naturdarm, Pflanzenfasern, Metall, Kunststoff, Tierhaar oder anderem Material, der zum Beispiel auf ein Saiteninstrument gespannt wird.

Neu!!: Idiophon und Saite · Mehr sehen »

Schellenbaum

Schellenbaum Der Schellenbaum, englisch Turkish crescent („türkischer Halbmond“) oder jingling Johnny („klingelnder Johnny“), französisch chapeau chinois („Chinesenhut“), ist eine reich verzierte, repräsentative Standarte der Militärmusik und dadurch auch der Karnevalsmusikvereine und Spielmannszüge.

Neu!!: Idiophon und Schellenbaum · Mehr sehen »

Schlagkasten

Der Schlagkasten (Wade-Giles: chu) ist ein bereits in der Vor-Qin-Zeit bekanntes traditionelles chinesisches hölzernes Aufschlagidiophon (Schlaginstrument).

Neu!!: Idiophon und Schlagkasten · Mehr sehen »

Schlitztrommel

Hohlschlitztrommel der Bamileke in Westkamerun Die Schlitztrommel, auch Tomtom, früher Holztrommel; ist ein traditionelles idiophones Aufschlaginstrument, das als Nachrichtentrommel, in der rituellen Musik und als Signalinstrument verwendet wird.

Neu!!: Idiophon und Schlitztrommel · Mehr sehen »

Schrapinstrument

Klangfrosch philippinische, durch Schrapen gespielte Schlitztrommel der Maguindanao auf Mindanao Schrapinstrumente sind Idiophone (Selbstklinger), deren Ton durch Schrapen auf einer gezahnten oder stark gewellten Oberfläche erzeugt wird.

Neu!!: Idiophon und Schrapinstrument · Mehr sehen »

Schwingungsmembran

Membran eines Subwoofers stehende Oberwelle in einem rechteckigen Rahmen Steinitz Querstrommikrofon (1927) Eine Schwingungsmembran oder Oszillationsmembrane (Membran, von mittelhochdeutsch Membrane „(Stück) Pergament“; von lateinisch membrana „Häutchen“ bzw. membrum „Körperglied“), ist eine dünne Haut oder Folie, die Schwingungen erzeugen oder modifizieren soll.

Neu!!: Idiophon und Schwingungsmembran · Mehr sehen »

Semantron

Holztoacă im Glockenstuhl von Căpuşneni, Kreis Vaslui, Rumänien Semantron,, auch semanterion, sēmantēr, simandron, σημαντήριον, rumänisch toacă, bulgarisch bilo (aus Holz) und klepàlo (aus Eisen), arabisch naqus, lateinisch tabula, „Stundentrommel“, ist ein in der Regel langes hölzernes Schlagbrett, das in den orthodoxen Kirchen und in der katholischen Kirche anstatt oder neben den Glocken verwendet wird.

Neu!!: Idiophon und Semantron · Mehr sehen »

Shaker (Musik)

Schüttelrohr Shaker (englisch, „Mixbecher“, von to shake, „schütteln“), eigentlich shaken idiophone („Schüttelidiophon“), ist im Englischen ein anderes Wort für rattle („Rassel“) und meint meist eine Gefäßrassel, wie die instrumentenkundliche Bezeichnung lautet.

Neu!!: Idiophon und Shaker (Musik) · Mehr sehen »

Stabspiel

Stabspiele, auch Mallet-Instrumente (von engl. mallet.

Neu!!: Idiophon und Stabspiel · Mehr sehen »

Steel Pan

Die Steel pans von Emile Borde auf dem Zelt-Musik-Festival 2017 Die Steel Pan, auch Steel Drum („Stahlpfanne“ bzw. „Stahltrommel“), ist ein den Idiophonen zugeordnetes Musikinstrument, das auf Trinidad entstanden ist.

Neu!!: Idiophon und Steel Pan · Mehr sehen »

Tempelblock

Moderne hölzerne Tempelblöcke aus industrieller Fertigung mit Schlägel Der Tempelblock, englisch temple block, ist ein zur Gattung der Aufschlagidiophone gehörendes Musikinstrument, das traditionellerweise aus Holz und heute auch aus Kunststoff hergestellt wird.

Neu!!: Idiophon und Tempelblock · Mehr sehen »

Triangel

Der (auch die oder das) Triangel (lat. triangulum „Dreieck“) ist ein Schlaginstrument, bestehend aus einem runden Stahlstab, der in der Form eines gleichseitigen und an einer Ecke offenen Dreiecks gebogen ist.

Neu!!: Idiophon und Triangel · Mehr sehen »

Wassertrommel (Musikinstrument)

Wassertrommel aus Kalebassen-Halbschalen Eine Wassertrommel (englisch water drum) ist ein Aufschlagidiophon, dessen hohler Resonanzkörper auf eine Wasseroberfläche aufgeschlagen oder auf dem Wasser ruht und ähnlich wie eine Trommel geschlagen wird.

Neu!!: Idiophon und Wassertrommel (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Xylophon

''Kulintang a kayo'', ein Xylophon von den Philippinen Tragbügelxylophone ''mendzan'' in Kamerun, ca. 1914 Hans Holbein dem Jüngeren, 1538. „Das alte Weib“: Frühe Abbildung eines Xylophons. Das Xylophon, auch Xylofon (und phōnē ‚Stimme, Ton‚ Klang‘), ist ein Aufschlagidiophon, dessen Aufschlagstäbe aus Holz oder Bambus bestehen und mit Schlägeln angeschlagen werden.

Neu!!: Idiophon und Xylophon · Mehr sehen »

Zil (Instrument)

Zil ist das türkische Wort für Zimbeln, die in der Musik der Türkei gespielt werden.

Neu!!: Idiophon und Zil (Instrument) · Mehr sehen »

Zimbel

Schwere, tief klingende Handzimbeln (''tala''), mit denen der Spielleiter des südindischen Tanztheaters ''Yakshagana'' den Takt angibt. Durchmesser 5,5 cm Zimbel, aus griechisch kymbalon über latein cymbalum, und aus demselben Stamm abgeleitete Wortbildungen können mehrere Musikinstrumente oder Teile davon bezeichnen.

Neu!!: Idiophon und Zimbel · Mehr sehen »

Zupfidiophon

Ein Zupfidiophon ist nach der Hornbostel-Sachs-Systematik ein durch sein Material selbstklingendes Musikinstrument (Idiophon), das durch Anzupfen von einseitig befestigten Lamellen zum Klingen gebracht wird.

Neu!!: Idiophon und Zupfidiophon · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Aufschlagidiophon, Idiofon.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »