Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

IRIX

Index IRIX

IRIX war ein kommerzielles Unix-Betriebssystem des Unternehmens Silicon Graphics (SGI) und wurde für den Betrieb MIPS-basierter Systeme von SGI konzipiert.

57 Beziehungen: Benutzerkennung, Betriebssystem, CAD, Chemie, Codebasis, Computer, Computeranimation, Computertomographie, Desktop-Umgebung, Digital Equipment Corporation, Digitales Landschaftsmodell, Dynamic Host Configuration Protocol, Echtzeit, Ethernet, Executable and Linking Format, Fenstermanager, Fossile Energie, Hochleistungsrechnen, IPv6, IRIS GL, ISO 9660, Journaling-Dateisystem, Mikroskop, MIPS-Architektur, Molekül, Motorola, Motorola 68000, Motorola 68010, Motorola 68020, Motorola-68000er-Familie, Network File System, Network Information Service, OpenGL, Point-to-Point Protocol, Portable Operating System Interface, Proprietär, Red Hat Enterprise Linux, Shadow-Passwort, Silicon Graphics, Single UNIX Specification, Skalierbarkeit, Sun Microsystems, Supercomputer, SUSE Linux Enterprise Server, System V, Terminal (Computer), UniSoft, Unix, VAX, Visualisierung, ..., Workstation, X Window System, XFS (Dateisystem), 1983, 1987, 32-Bit-Architektur, 64-Bit-Architektur. Erweitern Sie Index (7 mehr) »

Benutzerkennung

Eine Benutzerkennung (UID) identifiziert an einem Computer eindeutig einen Benutzer bzw.

Neu!!: IRIX und Benutzerkennung · Mehr sehen »

Betriebssystem

Zusammenhang zwischen Betriebssystem, Hardware, Anwendungssoftware und dem Benutzer Ein Betriebssystem, auch OS (von engl. operating system) genannt, ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt.

Neu!!: IRIX und Betriebssystem · Mehr sehen »

CAD

Ein virtuelles Bauteil in einer Ansicht aus beliebiger Richtung (3D-CAD-Programm CATIA) CAD (von engl. computer-aided design, zu Deutsch rechnerunterstütztes Konstruieren) bezeichnet die Unterstützung von konstruktiven Aufgaben mittels EDV zur Herstellung eines Produkts (Beispielsweise Auto, Flugzeug, Bauwerk, Kleidung).

Neu!!: IRIX und CAD · Mehr sehen »

Chemie

Thermitreaktion Chemie (mittel- und norddeutsch auch; süddeutsch:, nur noch selten Scheidekunde oder Scheidekunst) ist eine Naturwissenschaft, die sich mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Umwandlung von Stoffen beschäftigt.

Neu!!: IRIX und Chemie · Mehr sehen »

Codebasis

Der Begriff Codebasis im Bereich der Softwaretechnik bezeichnet die Gesamtheit der zu einem Projekt gehörenden Quelltextdateien sowie eventuell dazugehöriger Konfigurationsdateien.

Neu!!: IRIX und Codebasis · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: IRIX und Computer · Mehr sehen »

Computeranimation

archimedischen Schraube Physikalisch korrekte Simulation einer zähen Flüssigkeit Computeranimation bezeichnet die computergestützte Erzeugung von Animationen.

Neu!!: IRIX und Computeranimation · Mehr sehen »

Computertomographie

16-Zeilen-Multidetektor-CT Die Computertomographie bzw.

Neu!!: IRIX und Computertomographie · Mehr sehen »

Desktop-Umgebung

Übersicht über die populären Desktop-Umgebungen für Unix-artige Betriebssysteme Eine Desktop-Umgebung (desktop bedeutet wörtlich Schreibtischoberfläche) ist eine grafische Arbeits- bzw.

Neu!!: IRIX und Desktop-Umgebung · Mehr sehen »

Digital Equipment Corporation

Digital Equipment Corporation, auch als DEC oder Digital bezeichnet, war ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Maynard, Massachusetts.

Neu!!: IRIX und Digital Equipment Corporation · Mehr sehen »

Digitales Landschaftsmodell

Ein Digitales Landschaftsmodell (DLM) ist ein numerisches Modell der Landschaft.

Neu!!: IRIX und Digitales Landschaftsmodell · Mehr sehen »

Dynamic Host Configuration Protocol

Das Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) ist ein Kommunikationsprotokoll in der Computertechnik.

Neu!!: IRIX und Dynamic Host Configuration Protocol · Mehr sehen »

Echtzeit

Der Begriff Echtzeit charakterisiert den Betrieb informationstechnischer Systeme, die bestimmte Ergebnisse zuverlässig innerhalb einer vorbestimmten Zeitspanne, zum Beispiel in einem festen Zeitraster, liefern können.

Neu!!: IRIX und Echtzeit · Mehr sehen »

Ethernet

Ethernet (oder englisch) ist eine Technik, die Software (Protokolle usw.) und Hardware (Kabel, Verteiler, Netzwerkkarten usw.) für kabelgebundene Datennetze spezifiziert, welche ursprünglich für lokale Datennetze (LANs) gedacht war und daher auch als LAN-Technik bezeichnet wird.

Neu!!: IRIX und Ethernet · Mehr sehen »

Executable and Linking Format

Das Executable and Linking Format (kurz: ELF) beschreibt das Standard-Binärformat ausführbarer Programme unter vielen UNIX-ähnlichen Betriebssystemen wie beispielsweise Linux oder FreeBSD, das auch auf andere Systeme übernommen worden ist.

Neu!!: IRIX und Executable and Linking Format · Mehr sehen »

Fenstermanager

Mutter und X.Org-Server Wayland). Der Fensterinhalt ist stets die Domäne des Klienten. Ohne Fenstermanager fehlen die Fensterdekorationen Twm, ein sehr einfacher Fenstermanager Fluxbox bietet erweiterte Fensterdekorationen sowie eine Leiste, welche die offenen Fenster zeigt Kwin, der Fenstermanager von KDE, hier in einer sehr alten Version, integriert sich nahtlos in die Umgebung Modernere Fenstermanager bieten vielfältige Effekte, wie hier KWin in der Version 4.4 Ein Fenstermanager (eine halbe Lehnübersetzung für, wörtlich „Fensterverwalter“) ist ein Programm, das in Fenstersystemen die Aufgabe hat, den Anwenderprogrammen Funktionen wie Minimieren, Vergrößern und Schließen von Fenstern anzubieten.

Neu!!: IRIX und Fenstermanager · Mehr sehen »

Fossile Energie

Weltweiter Energieverbrauch nach Energiearten 2015 (nur kommerziell gehandelte Energie) Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen in Deutschland 2010–2014http://strom-report.de/strom-vergleich/#stromerzeugung-fossile Strom-Report: Bruttostromerzeugung in Deutschland - Energiequellen im Vergleich Abgerufen am 28. Februar 2015 Fossile Energie wird aus Brennstoffen gewonnen, die in geologischer Vorzeit aus Abbauprodukten von toten Pflanzen und Tieren entstanden sind.

Neu!!: IRIX und Fossile Energie · Mehr sehen »

Hochleistungsrechnen

Datum.

Neu!!: IRIX und Hochleistungsrechnen · Mehr sehen »

IPv6

Das Internet Protocol Version 6 (IPv6), früher auch Internet Protocol next Generation (IPng) genannt, ist ein von der Internet Engineering Task Force (IETF) seit 1998 standardisiertes Verfahren zur Übertragung von Daten in paketvermittelnden Rechnernetzen, insbesondere dem Internet.

Neu!!: IRIX und IPv6 · Mehr sehen »

IRIS GL

IRIS GL (Integrated Raster Imaging System Graphics Library; deutsch Integrierte Rastergrafiksystem Grafikbibliothek) ist eine von Silicon Graphics (SGI) entwickelte proprietäre Grafik-Programmierschnittstelle (API).

Neu!!: IRIX und IRIS GL · Mehr sehen »

ISO 9660

CD-Brenner ISO 9660 ist eine Norm der Internationalen Organisation für Normung (ISO), die ein Dateisystem für optische Datenträger (CD-ROM, DVD-ROM, Blu-ray Disc etc.) beschreibt.

Neu!!: IRIX und ISO 9660 · Mehr sehen »

Journaling-Dateisystem

Ein Journaling-Dateisystem ist ein Dateisystem, das alle Änderungen vor dem eigentlichen Schreiben in einem dafür reservierten Speicherbereich, dem Journal, aufzeichnet.

Neu!!: IRIX und Journaling-Dateisystem · Mehr sehen »

Mikroskop

Leitz von 1909, ein für die Zeit typisches Labormikroskop. Ein Transmissionselektronenmikroskop. Nadelspitze eines Rasterkraftmikroskops, aufgenommen mit einem Rasterelektronenmikroskop. Ein Mikroskop (griechisch μικρός mikrós „klein“; σκοπεῖν skopeín „betrachten“) ist ein Gerät, das es erlaubt, Objekte stark vergrößert anzusehen oder bildlich darzustellen.

Neu!!: IRIX und Mikroskop · Mehr sehen »

MIPS-Architektur

MIPS R4400-Prozessor von Toshiba Prozessorkern (Die)-Foto eines MIPS R3000A auf einem Wafer Prozessorkern (Die)-Foto eines MIPS R4000 auf einem Wafer Die MIPS-Architektur (etwa „Mikroprozessor ohne verschränkte Pipeline-Stufen“) ist eine Befehlssatzarchitektur im RISC-Stil, die ab 1981 von John L. Hennessy und seinen Mitarbeitern an der Stanford-Universität entwickelt wurde.

Neu!!: IRIX und MIPS-Architektur · Mehr sehen »

Molekül

Moleküle (älter auch: Molekel; von lat. molecula, „kleine Masse“) sind im weiten Sinn zwei- oder mehratomige Teilchen, die durch chemische Bindungen zusammengehalten werden und wenigstens so lange stabil sind, dass sie z. B.

Neu!!: IRIX und Molekül · Mehr sehen »

Motorola

Motorola Inc mit Sitz in Schaumburg, Illinois, ist das Vorgängerunternehmen der durch seine Aufspaltung im Januar 2011 entstandenen Unternehmen Motorola Solutions und Motorola Mobility.

Neu!!: IRIX und Motorola · Mehr sehen »

Motorola 68000

DIP Ein Motorola MC68000 im CLCC-Gehäuse. Hitachi'' Prozessorkern (Die)-Foto eines Motorola 68000 (MC68000L12) Der Motorola 68000 ist ein 1979 eingeführter CISC-Prozessor aus der 68000er-Familie von Motorola (später Freescale, heute NXP).

Neu!!: IRIX und Motorola 68000 · Mehr sehen »

Motorola 68010

Motorola 68010 im PGA-Gehäuse Motorola 68010 in der DIP-Version Der 68010 (auch MC68010) ist ein vom Hersteller Motorola (heute Freescale) im Jahre 1983 auf den Markt gebrachter Mikroprozessor.

Neu!!: IRIX und Motorola 68010 · Mehr sehen »

Motorola 68020

Motorola 68020 Motorola MC68EC020 Motorola MC68EC020 im PQFP-Gehäuse Der Motorola 68020 ist der erste echte 32-Bit-Mikroprozessor der Motorola 68000er-Familie.

Neu!!: IRIX und Motorola 68020 · Mehr sehen »

Motorola-68000er-Familie

DIP Motorola 68010 im DIP-Gehäuse Motorola 68020 Motorola 68030 Motorola 68LC040 mit einer Taktfrequenz von 25 MHz Motorola MC 68EC060 Die Motorola-68000er-Familie, auch als 680x0 oder m68k bzw.

Neu!!: IRIX und Motorola-68000er-Familie · Mehr sehen »

Network File System

Das Network File System – abgekürzt NFS (auch Network File Service) – ist ein von Sun Microsystems entwickeltes Protokoll, das den Zugriff auf Dateien über ein Netzwerk ermöglicht.

Neu!!: IRIX und Network File System · Mehr sehen »

Network Information Service

Network Information Service (auch Network Information System) oder kurz NIS ist ein Verzeichnisdienst zur Verteilung von Konfigurationsdaten wie Benutzernamen oder Rechnernamen in einem Computernetzwerk.

Neu!!: IRIX und Network Information Service · Mehr sehen »

OpenGL

OpenGL (Open Graphics Library; deutsch Offene Grafikbibliothek) ist eine Spezifikation einer plattform- und programmiersprachenübergreifenden Programmierschnittstelle (API) zur Entwicklung von 2D- und 3D-Computergrafikanwendungen.

Neu!!: IRIX und OpenGL · Mehr sehen »

Point-to-Point Protocol

Das Point-to-Point Protocol (PPP; engl. für Punkt-zu-Punkt-Protokoll) ist in der Informationstechnologie ein Netzwerkprotokoll zum Verbindungsaufbau über Wählleitungen.

Neu!!: IRIX und Point-to-Point Protocol · Mehr sehen »

Portable Operating System Interface

Das Portable Operating System Interface (POSIX) ist eine gemeinsam vom IEEE und der Open Group für Unix entwickelte standardisierte Programmierschnittstelle, welche die Schnittstelle zwischen Anwendungssoftware und Betriebssystem darstellt.

Neu!!: IRIX und Portable Operating System Interface · Mehr sehen »

Proprietär

Das Adjektiv proprietär bedeutet in Eigentum befindlich (von „eigentümlich“, „eigen“, „ausschließlich“).

Neu!!: IRIX und Proprietär · Mehr sehen »

Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Enterprise Linux (RHEL) ist eine populäre Linux-Distribution, die von der Firma Red Hat hergestellt wird und auf den Unternehmensmarkt abgestimmt ist.

Neu!!: IRIX und Red Hat Enterprise Linux · Mehr sehen »

Shadow-Passwort

Unter dem Begriff Shadow-Password wird eine Methode zum Schutz von Passwörtern verstanden, welche in vielen Unix-Systemen noch heute verwendet wird.

Neu!!: IRIX und Shadow-Passwort · Mehr sehen »

Silicon Graphics

SGI Logo bis 2009 Silicon Graphics International (SGI) war ein Hersteller von Computern, die besonders auf dem Gebiet der grafischen Darstellung leistungsstark sind (Grafik-Workstation).

Neu!!: IRIX und Silicon Graphics · Mehr sehen »

Single UNIX Specification

Die Single UNIX Specification (SUS, deutsch ‚alleinige UNIX-Spezifikation‘) ist der Oberbegriff für eine Familie von Standards für Betriebssysteme, die durch deren Erfüllung die Wortmarke UNIX in Großbuchstaben tragen dürfen.

Neu!!: IRIX und Single UNIX Specification · Mehr sehen »

Skalierbarkeit

Unter Skalierbarkeit versteht man die Fähigkeit eines Systems, Netzwerk oder Prozesses zur Größenveränderung.

Neu!!: IRIX und Skalierbarkeit · Mehr sehen »

Sun Microsystems

Die Sun Microsystems, Inc. war ein Hersteller von Computern und Software, der im Jahr 2010 durch Übernahme in die Oracle Corporation eingegliedert wurde.

Neu!!: IRIX und Sun Microsystems · Mehr sehen »

Supercomputer

Titan des Oak Ridge National Laboratory mit 17,59 PetaFLOPS Rechenleistung. Der ''Columbia''-Supercomputer der NASA mit 20×512 Intel-Itanium-2-Prozessoren Logik-Recheneinheit des Cray-1-Rechners Als Supercomputer oder Superrechner werden die schnellsten Rechner ihrer Zeit bezeichnet.

Neu!!: IRIX und Supercomputer · Mehr sehen »

SUSE Linux Enterprise Server

SUSE Linux Enterprise Server (SLES) ist eine Linux-Distribution von SUSE, die speziell auf Unternehmenskunden ausgelegt ist.

Neu!!: IRIX und SUSE Linux Enterprise Server · Mehr sehen »

System V

System V (Aussprache meist englisch: "System Five"; übersetzt: System Fünf) ist der Name einer Version des Unix-Betriebssystems von AT&T und wurde erstmals 1983 als Nachfolger von System III veröffentlicht.

Neu!!: IRIX und System V · Mehr sehen »

Terminal (Computer)

Serielles Text-Terminal TeleVideo 925 Sperry-UNIVAC UNISCOPE 200 für koaxialen Anschluss Ein Terminal, auch als Konsole eines Computers oder traditionell im deutschen Sprachgebrauch als Datensichtgerät bezeichnet, ist ein Benutzerendgerät zur Eingabe und Anzeige von Daten.

Neu!!: IRIX und Terminal (Computer) · Mehr sehen »

UniSoft

UniSoft Corporation ist ein US-amerikanischer Softwarehersteller, welcher Software für Digitales Fernsehen entwickelt.

Neu!!: IRIX und UniSoft · Mehr sehen »

Unix

Unix-Befehls ls -l Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer.

Neu!!: IRIX und Unix · Mehr sehen »

VAX

VAX steht für.

Neu!!: IRIX und VAX · Mehr sehen »

Visualisierung

Mit Visualisierung oder Veranschaulichung (Sichtbarmachen) meint man im Allgemeinen, abstrakte Daten (z. B. Texte) und Zusammenhänge in eine graphische bzw.

Neu!!: IRIX und Visualisierung · Mehr sehen »

Workstation

zugriff.

Neu!!: IRIX und Workstation · Mehr sehen »

X Window System

Gnome 2.18.1 KDE 4.10 Xfce 4.6.1 Zusammenwirken von X Server und X Client. Im oberen Teil der Grafik ist ein Benutzerrechner schematisch dargestellt, auf dem ein X Server die Tastatur, die Maus und den Bildschirm verwaltet. Der X Server interagiert in dem Beispiel mit drei X Clients: einem lokalen Browser, einem lokalen xterm (zur Interaktion mit Unix-Shell) und einem entfernten xterm Das X Window System (auch X Version 11, X11, X) ist ein Netzwerkprotokoll und eine Software, die Fenster auf Bitmap-Displays auf den meisten unixoiden Betriebssystemen und OpenVMS ermöglicht.

Neu!!: IRIX und X Window System · Mehr sehen »

XFS (Dateisystem)

XFS ist ein vom Unternehmen Silicon Graphics (SGI) entwickeltes Journaling-Dateisystem für Unix-artige Betriebssysteme wie Linux.

Neu!!: IRIX und XFS (Dateisystem) · Mehr sehen »

1983

Keine Beschreibung.

Neu!!: IRIX und 1983 · Mehr sehen »

1987

Keine Beschreibung.

Neu!!: IRIX und 1987 · Mehr sehen »

32-Bit-Architektur

32-Bit-Prozessor Unter 32-Bit-Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 32 Bit beträgt.

Neu!!: IRIX und 32-Bit-Architektur · Mehr sehen »

64-Bit-Architektur

Prozessoren mit 64-Bit-Architektur zeichnen sich dadurch aus, dass sie 64-bittige Adressregister unterstützen.

Neu!!: IRIX und 64-Bit-Architektur · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Irix.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »