Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Hypopigmentierung

Index Hypopigmentierung

Als Hypopigmentierung oder Depigmentierung bezeichnet man ein Symptom, das durch eine verminderte Anzahl Melanozyten oder verminderte Bildung des Pigments Melanin gekennzeichnet ist.

26 Beziehungen: Albinismus, Angelman-Syndrom, Atopisches Ekzem, Dermatologie, Effloreszenz, Fanconi-Anämie, Haar, Haarfarbe, Haut, Iris (Auge), Kwashiorkor, Lepra, Melanine, Melanozyt, Narbe (Wundheilung), Piebaldismus, Pinta (Krankheit), Pityriasis alba, Poliosis, Prader-Willi-Syndrom, Schuppenflechte, Sheehan-Syndrom, Symptom, Syphilis, Vitiligo, Waardenburg-Syndrom.

Albinismus

Mädchen mit Albinismus in Papua-Neuguinea Albinismus (von ‚weiß‘Friedrich Kluge, Elmar Seebold: Walter de Gruyter, 2002, ISBN 3-11-017473-1.) ist eine Sammelbezeichnung für angeborene Störungen in der Biosynthese der Melanine (das sind Pigmente, also Farbstoffe), die sich auf die daraus resultierende hellere Haut-, Haar- bzw.

Neu!!: Hypopigmentierung und Albinismus · Mehr sehen »

Angelman-Syndrom

Das Angelman-Syndrom ist die Folge einer seltenen genetischen Veränderung auf Chromosom 15 (Mikrodeletion auf dem mütterlichen Chromosom oder uniparentale Disomie 15q11-13).

Neu!!: Hypopigmentierung und Angelman-Syndrom · Mehr sehen »

Atopisches Ekzem

Atopisches Ekzem bei einem Kleinkind Atopisches Ekzem am Arm eines 5-jährigen Kindes Das atopische Ekzem (griechisch ατοπία, atopía – „Ortlosigkeit“, „nicht zuzuordnen“; griechisch έκζεμα, ekzema – „Aufgegangenes“) ist eine chronische, nicht ansteckende Hautkrankheit, die zu den atopischen Erkrankungen gehört.

Neu!!: Hypopigmentierung und Atopisches Ekzem · Mehr sehen »

Dermatologie

Textur gesunder menschlicher Haut Die Dermatologie (von griechisch δέρμα – derma „Haut“ und -logie, von λόγος) ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit dem Aufbau und den Funktionen der Haut sowie der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Haut befasst.

Neu!!: Hypopigmentierung und Dermatologie · Mehr sehen »

Effloreszenz

Als Effloreszenz (veraltet Hautblüte) wird in der Dermatologie ein Grundelement krankhafter Hautveränderungen bezeichnet.

Neu!!: Hypopigmentierung und Effloreszenz · Mehr sehen »

Fanconi-Anämie

Die Fanconi-Anämie (FA) ist eine äußerst seltene Erbkrankheit und Form einer Anämie, die Kinder und Erwachsene jeglicher ethnischer Herkunft betreffen kann.

Neu!!: Hypopigmentierung und Fanconi-Anämie · Mehr sehen »

Haar

Ein Menschenhaar unter dem Mikroskop(Bildausschnitt: 0,6×0,4 Millimeter) Schematischer Querschnitt durch die Haut mit Haarfollikel. Haar (lat. pilus, capillus, crinis, coma) bezeichnet einen oder mehrere lange Hornfäden.

Neu!!: Hypopigmentierung und Haar · Mehr sehen »

Haarfarbe

Die Haarfarbe eines Menschen hängt von der Menge der Pigmente Eumelanin und Phäomelanin ab, die in der Faserschicht der Haare enthalten sind.

Neu!!: Hypopigmentierung und Haarfarbe · Mehr sehen »

Haut

Nahaufnahme menschlicher Haut (''Felderhaut'') Die Haut (gr. derma; lat. cutis) ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus.

Neu!!: Hypopigmentierung und Haut · Mehr sehen »

Iris (Auge)

Die (hier braune) Iris bildet als Blende des Auges eine runde Öffnung, die Pupille Anatomischer Aufbau des Auges Die Iris (bereits bei Galenos auch ‚Regenbogenhaut im Auge‘; Mehrzahl Iriden oder Irides), auch Regenbogenhaut genannt, ist die durch Pigmente gefärbte Blende des Auges.

Neu!!: Hypopigmentierung und Iris (Auge) · Mehr sehen »

Kwashiorkor

Kind mit aufgetriebenem Gesicht infolge von Kwashiorkor Kind mit einer Mischform aus Kwashiorkor und Marasmus Kwashiorkor (Hungerödem) ist eine Form der Protein-Energie-Mangelernährung (PEM).

Neu!!: Hypopigmentierung und Kwashiorkor · Mehr sehen »

Lepra

24-Jähriger mit lepromatöser Lepra (Aufnahme aus dem 19. Jahrhundert) Lepra (auch Aussatz genannt) ist eine chronische Infektionskrankheit, die durch Mykobakterien (Mycobacterium leprae) ausgelöst wird.

Neu!!: Hypopigmentierung und Lepra · Mehr sehen »

Melanine

Albino-Mutation ohne Melanin Melanine (von griechisch μέλας mélas „schwarz“) sind dunkelbraune bis schwarze oder gelbliche bis rötliche Pigmente, die die Färbung der Haut, Haare, Federn und Augen bewirken, außer bei Albinismus.

Neu!!: Hypopigmentierung und Melanine · Mehr sehen »

Melanozyt

Als Melanozyt oder Melanocyt, auch Melanophor(e), wird eine Pigmentzelle des Menschen bezeichnet.

Neu!!: Hypopigmentierung und Melanozyt · Mehr sehen »

Narbe (Wundheilung)

Frische Narbe nach einem Kaiserschnitt (unten) und Linea nigra (oben) Als Narbe wird nach Zerstörung des kollagenen Netzwerks der Haut ein minderwertiges, faserreiches Ersatzgewebe (Fibrose) bezeichnet, das einen Endzustand der Wundheilung darstellt.

Neu!!: Hypopigmentierung und Narbe (Wundheilung) · Mehr sehen »

Piebaldismus

Weiße Stirnlocke beim Piebaldismus Indira Gandhi Der Piebaldismus, der auch als Albinismus partialis (partieller Albinismus) bezeichnet wird, ist ein sehr seltenes autosomal-dominant vererbtes Syndrom, bei dem es zur Ausbildung einer weißen Stirnlocke (Poliosis, in 90 % der Fälle) kommt.

Neu!!: Hypopigmentierung und Piebaldismus · Mehr sehen »

Pinta (Krankheit)

Pinta ist eine Hautkrankheit beim Menschen, die in Mexiko, Zentral- und Südamerika vorkommt.

Neu!!: Hypopigmentierung und Pinta (Krankheit) · Mehr sehen »

Pityriasis alba

Pityriasis alba (auch als Pityriasis alba faciei oder als Pityriasis simplex bezeichnet) ist eine verbreitete, nicht ansteckende und meist harmlose Hautkrankheit, die vor allem bei Kindern auftritt.

Neu!!: Hypopigmentierung und Pityriasis alba · Mehr sehen »

Poliosis

Poliosis bezeichnet die Weißverfärbung von Körperhaaren wie Wimpern, Brauen, Kopf- oder Schamhaar.

Neu!!: Hypopigmentierung und Poliosis · Mehr sehen »

Prader-Willi-Syndrom

Das Prader-Willi-Syndrom (PWS), auch unter den Synonymen Prader-Labhard-Willi-Fanconi-Syndrom, Urban-Syndrom und Urban-Rogers-Meyer-Syndrom bekannt, ist eine vergleichsweise seltene, durch ein beschädigtes Chromosom 15 des Menschen bedingte Behinderung.

Neu!!: Hypopigmentierung und Prader-Willi-Syndrom · Mehr sehen »

Schuppenflechte

Psoriasisplaque. In größerer Auflösung sind die silbrig-weißlichen Reste der abgefallenen Hautschicht sichtbar. Schuppenflechte bzw.

Neu!!: Hypopigmentierung und Schuppenflechte · Mehr sehen »

Sheehan-Syndrom

Beim Sheehan-Syndrom (Syn.: postpartaler Hypopituitarismus, postpartale Hypophysennekrose) handelt es sich um den seltenen, nach einer Entbindung auftretenden, vollständigen (Panhypopituitarismus) oder partiellen Funktionsausfall des mütterlichen Hypophysenvorderlappens (HVL) durch Zelltod aufgrund mangelnder Blutversorgung (Ischämie, Nekrose).

Neu!!: Hypopigmentierung und Sheehan-Syndrom · Mehr sehen »

Symptom

Ein Symptom ist ein Anzeichen für eine Erkrankung oder Verletzung.

Neu!!: Hypopigmentierung und Symptom · Mehr sehen »

Syphilis

Syphilis, auch Lues (venerea), harter Schanker oder Franzosenkrankheit (maladie française) genannt, ist eine chronische Infektionskrankheit, die zur Gruppe der sexuell übertragbaren Erkrankungen gehört.

Neu!!: Hypopigmentierung und Syphilis · Mehr sehen »

Vitiligo

Model Winnie Harlow (2018) Vitiligo an der Hand Vitiligo (‚Flechte‘, ‚Hautkrankheit‘; med. Leucopathia acquisita, ‚weiß‘ πάθος ‚Leiden‘ lat. acquisita ‚erworben‘) oder auch Weißfleckenkrankheit sowie Scheckhaut genannt ist eine chronische, nicht ansteckende Hauterkrankung, die etwa 0,5 bis 2 % der Menschen weltweitJürgen Diehle: Dissertation.

Neu!!: Hypopigmentierung und Vitiligo · Mehr sehen »

Waardenburg-Syndrom

Das Waardenburg-Syndrom ist eine angeborene, vererbbare Erkrankung, bei der es sich um eine Form des teilweisen Leuzismus handelt.

Neu!!: Hypopigmentierung und Waardenburg-Syndrom · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Depigmentierung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »