Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Hurriter

Index Hurriter

Die Hurriter (Churriter, Churri, Hurri, altägyptisch im Plural die Bezeichnung der Bewohner: ḫrw) waren im 3.

81 Beziehungen: Akkad, Alalach, Aleppo, Altägyptische Sprache, Altes Ägypten, Amarna-Briefe, Amenophis III., Annelies Kammenhuber, Archibald Henry Sayce, Arier, Assyrer, Assyrien, Auaris, Ḫattuša, Ḫepat, Šala (Gottheit), Šamuḫa, Šarruma, Šawuška, Bedřich Hrozný, Bibel, Bibliothek des Aššurbanipal, Chaset-charu, Chulaebene, Dagān, Ernst Kausen, Etymologie, Euphrat, Friedrich Delitzsch, Gernot Wilhelm, Hazor, Hesiod, Hethiter, Hethitische Sprache, Hochkultur (Geschichtswissenschaft), Hugo Winckler, Hurritische Religion, Hurritische Sprache, Hyksos, Ištar, Indoarische Sprachen, Indogermanische Sprachen, Israel, Kaukasische Sprachen, Königtum im Himmel, Kleinasien, Kušuḫ, Kumarbi, Kummanni, Langhaus (Wohngebäude), ..., Levante, Mesopotamien, Mittani, Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft zu Berlin, Mukišanu, Neuägyptische Sprache, Nildelta, Ninatta und Kulitta, Ninive, Nuzi, Oliver R. Gurney, Orthostat, Palästina (Region), Paul Thieme, Plural, Salmānu-ašarēd I., Semitische Sprachen, Streitwagen, Sumerer, Syrien, Teššup, Tell Fecheriye, Theogonie, Tigris, Tušratta, Ullikummi, Urartäische Sprache, Urartäisches Reich, Urkeš, Waššukanni, Wettergott. Erweitern Sie Index (31 mehr) »

Akkad

Akkad (sumerisch KUR URIKI, A.GA.DEKI) war eine Stadt in Mesopotamien.

Neu!!: Hurriter und Akkad · Mehr sehen »

Alalach

Alalach (heute Tell Açana) war eine bronzezeitliche Stadt im Hatay in der südlichen Türkei, deren Reste sich in der Nähe der modernen Stadt Antakya befinden.

Neu!!: Hurriter und Alalach · Mehr sehen »

Aleppo

Aleppo (kurdisch Helep;;;; in der Antike zeitweise Beroia) ist eine Stadt im Norden Syriens.

Neu!!: Hurriter und Aleppo · Mehr sehen »

Altägyptische Sprache

Als Altägyptische Sprache bezeichnet man im engeren Sinn die Entwicklungsstufe des Ägyptischen, die in den Inschriften des Alten Reiches (2707–2216 v. Chr.) sowie einzelnen späteren Texten wie den Sargtexten und Inschriften der Spätzeit überliefert ist.

Neu!!: Hurriter und Altägyptische Sprache · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Hurriter und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Amarna-Briefe

Amurru an den Pharao Bei den sogenannten Amarna-Briefen (auch Amarna-Archiv) handelt es sich um einen umfangreichen Fund an Tontafeln in akkadischer Keilschrift des Palastarchives des Pharao Echnaton aus seiner Residenz Achet-Aton, dem heutigen Tell el Amarna in Ägypten.

Neu!!: Hurriter und Amarna-Briefe · Mehr sehen »

Amenophis III.

Amenophis III. (griechisch), auch Amenhotep bzw.

Neu!!: Hurriter und Amenophis III. · Mehr sehen »

Annelies Kammenhuber

Annelies Kammenhuber (* 19. März 1922 in Hamburg; † 24. Dezember 1995) war eine bedeutende deutsche Hethitologin.

Neu!!: Hurriter und Annelies Kammenhuber · Mehr sehen »

Archibald Henry Sayce

Archibald Henry Sayce (* 25. September 1846 in Shirehampton nahe Bristol; † 4. Februar 1933 in Bath) war englischer Altorientalist und Archäologe.

Neu!!: Hurriter und Archibald Henry Sayce · Mehr sehen »

Arier

Der Ausdruck Arier (Sanskrit आर्य ārya, avestisch airiia, altpersisch aryā, neupersisch آریائی āryā’ī, von einer indogermanischen Wurzel *ar- mit unsicherer Bedeutungsansetzung) ist eine Selbstbezeichnung von Sprechern indoiranischer Sprachen.

Neu!!: Hurriter und Arier · Mehr sehen »

Assyrer

Die Assyrer (assyr. Assūrāju) waren ein Volk, das im Altertum im mittleren und nördlichen Mesopotamien (dem heutigen Irak) lebte.

Neu!!: Hurriter und Assyrer · Mehr sehen »

Assyrien

Der alte Orient um 1220 v. Chr. Assyrien war eine antike Landschaft im nördlichen Mesopotamien, insbesondere am mittleren Tigris.

Neu!!: Hurriter und Assyrien · Mehr sehen »

Auaris

Auaris (auch Avaris) ist der griechische Name der altägyptischen Stadt Hut-waret.

Neu!!: Hurriter und Auaris · Mehr sehen »

Ḫattuša

Übersichtsplan der Stadt Ḫattuša. 1: Außenmauer der Unterstadtbefestigung; 2: Tempel 1; 3: Haus am Hang; 4: Büyükkale; 5: Kesikkaya; 6: Sarikale; 7: Löwentor; 8: Wall von Yerkapi; 9: Sphinxtor; 10: Oberes Tempelviertel; 11: Königstor; 12: Hieroglyphenkammern; 13: Südburg Löwentor in Ḫattuša Rückseite der rekonstruierten Befestigungsmauer Sphinxtor in Ḫattuša Festungsböschung von Ḫattuša Ḫattuša oder Hattuscha (auch Hattusa) war die Hauptstadt des Hethiter-Reiches.

Neu!!: Hurriter und Ḫattuša · Mehr sehen »

Ḫepat

Ḫepat oder Ḫebat (in Ugarit: ḫbt) war in der hurritischen Mythologie die Frau des Wettergottes Teššup, die auch in der Mythologie der Hethiter Aufnahme fand.

Neu!!: Hurriter und Ḫepat · Mehr sehen »

Šala (Gottheit)

Šala ist eine sumerische, babylonische, assyrische und hurritische Göttin.

Neu!!: Hurriter und Šala (Gottheit) · Mehr sehen »

Šamuḫa

Lage von Kayalıpınar / Šamuḫa während der ''kārum''-Zeit Šamuḫa war eine hethitische Stadt und ein wichtiger Kultort der Šawuška im östlichen Anatolien.

Neu!!: Hurriter und Šamuḫa · Mehr sehen »

Šarruma

Šarruma umarmt Tudḫaliya, Relief aus Yazılıkaya Šarruma ist in der westhurritschen Mythologie der Sohn des obersten hurritischen Götterpaars, der Göttin Ḫebat und des Wettergottes Teššub.

Neu!!: Hurriter und Šarruma · Mehr sehen »

Šawuška

Die hurritische Göttin Šawuška (auch Šaušga, älter Šauša; in Ugarit: ṯuṯk) war die Göttin der sexuellen Liebe und des Krieges.

Neu!!: Hurriter und Šawuška · Mehr sehen »

Bedřich Hrozný

Bedřich Hrozný Bedřich Hrozný, auch Friedrich Hrozny (* 6. Mai 1879 in Lissa an der Elbe; † 12. Dezember 1952 in Prag), war ein tschechischer Sprachwissenschaftler und Altorientalist.

Neu!!: Hurriter und Bedřich Hrozný · Mehr sehen »

Bibel

Als Bibel (‚Bücher‘; daher auch Buch der Bücher) bezeichnet man eine Schriftensammlung, die im Judentum und Christentum als Heilige Schrift mit normativem Anspruch für die ganze Religionsausübung gilt.

Neu!!: Hurriter und Bibel · Mehr sehen »

Bibliothek des Aššurbanipal

Die über 25.000 Tontafeln umfassende Bibliothek des Aššurbanipal (auch Aschschurbanipal, Assurbanipal) in Ninive ist die größte bekannte Sammlung literarischer Werke des Alten Orients und gehört zu den bedeutendsten Funden der Assyriologie, aus der ein immenses Wissen über die Kulturen des alten Mesopotamien geschöpft werden kann und die einen großen Beitrag zur Entzifferung der Keilschrift lieferte.

Neu!!: Hurriter und Bibliothek des Aššurbanipal · Mehr sehen »

Chaset-charu

Chaset-charu (dt. „Syrische Wüste“, auch Ta-mehu) bezeichnete in der ägyptischen Sprache eines der Neunbogenvölker.

Neu!!: Hurriter und Chaset-charu · Mehr sehen »

Chulaebene

Chulaebene, Blick vom Golan Die Chulaebene (Emek haChula „Chulatal“; „Hula-Ebene“; im Deutschen auch Hulaebene oder Huleebene) ist eine Ebene in Galiläa in Nordisrael am Fuß der Golanhöhen.

Neu!!: Hurriter und Chulaebene · Mehr sehen »

Dagān

Dagān (sumerisch dBE, akkadisch ddagana/daganu, dDa-gan, hebräisch דגון, Dagon) ist eine in Mesopotamien und Syrien verehrte Gottheit, deren Kult vor allem im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr. verbreitet war.

Neu!!: Hurriter und Dagān · Mehr sehen »

Ernst Kausen

Ernst Gerhard Kausen (* 5. Dezember 1948 in Rheinhausen bei Duisburg) ist ein deutscher Mathematiker, Informatiker sowie Sprachwissenschaftler.

Neu!!: Hurriter und Ernst Kausen · Mehr sehen »

Etymologie

Die Etymologie (von altgriechisch etymología) befasst sich mit der Herkunft und Geschichte der Wörter.

Neu!!: Hurriter und Etymologie · Mehr sehen »

Euphrat

Der Euphrat ist der größte Strom Vorderasiens.

Neu!!: Hurriter und Euphrat · Mehr sehen »

Friedrich Delitzsch

Friedrich Delitzsch Friedrich Delitzsch (* 3. September 1850 in Erlangen; † 19. Dezember 1922 in Langenschwalbach bei Wiesbaden) war ein deutscher Assyriologe.

Neu!!: Hurriter und Friedrich Delitzsch · Mehr sehen »

Gernot Wilhelm

Gernot Wilhelm (* 28. Januar 1945 in Bad Laasphe) ist ein deutscher Altorientalist.

Neu!!: Hurriter und Gernot Wilhelm · Mehr sehen »

Hazor

Luftbild des Siedlungshügels Tell Hazor von Süden mit Turm der Israeliten Stadttor mit drei Kammern Antike Steintreppe in die Zisterne, rechts moderne Wendeltreppe Beginn des 25 m langen geneigten Wassertunnels in 45 m Tiefe, links: historischer Regenwasserlauf, rechts daneben durch kleinen Wall getrennt: historische Treppe; rechts mit Geländer: moderne Treppe Hazor, auch Hasor bzw.

Neu!!: Hurriter und Hazor · Mehr sehen »

Hesiod

Hesiod. Teil des Monnus-Mosaiks, 3. oder 4. Jh., Rheinisches Landesmuseum Trier Hesiod (Hēsíodos; * vor 700 v. Chr. vermutlich in Askra in Böotien) war ein griechischer Dichter, der als Ackerbauer und Viehhalter lebte.

Neu!!: Hurriter und Hesiod · Mehr sehen »

Hethiter

Das Hethiterreich (dunkelrot seine Ausdehnung um 1590 v. Chr., hellrot die um 1300 v. Chr.) Die Hethiter waren ein kleinasiatisches Volk des Altertums, das im 2.

Neu!!: Hurriter und Hethiter · Mehr sehen »

Hethitische Sprache

Die hethitische Sprache, die Sprache der Hethiter (heth. Eigenbezeichnung nešili oder nešumnili, „Nesisch, Sprache der Leute aus Kaneš-Neša“), ist eine ausgestorbene indogermanische Sprache, die in Kleinasien verbreitet war und mit Keilschrift geschrieben wurde.

Neu!!: Hurriter und Hethitische Sprache · Mehr sehen »

Hochkultur (Geschichtswissenschaft)

Als Hochkultur wird in der Geschichtswissenschaft eine frühe Gesellschaftsordnung bezeichnet, die komplexer als andere Kulturen war und sich gegenüber ihren Vorgängern und Nachbarn unter anderem durch die folgenden Merkmale auszeichnet.

Neu!!: Hurriter und Hochkultur (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Hugo Winckler

Hugo Winckler Hugo Winckler (* 4. Juli 1863 in Gräfenhainichen; † 19. April 1913 in Berlin) war ein deutscher Altorientalist.

Neu!!: Hurriter und Hugo Winckler · Mehr sehen »

Hurritische Religion

hurritisches Räuchergefäß Die Hurritische Religion ist die polytheistische Religion der Hurriter, eines bronzezeitlichen Volkes des Alten Orients.

Neu!!: Hurriter und Hurritische Religion · Mehr sehen »

Hurritische Sprache

Das Hurritische (älter auch Churritisch, (C)hurrisch, von der Eigenbezeichnung Ḫurwoḫḫe/Ḫurroḫḫe) ist eine ausgestorbene Sprache, die bis um 1200 v. Chr.

Neu!!: Hurriter und Hurritische Sprache · Mehr sehen »

Hyksos

Die Hyksos (korrekte Übersetzung: HykussosFolker Siegert: Flavius Josephus: Über die Ursprünglichkeit des Judentums. (Contra Apionem). Göttingen 2008, S. 111. altägyptisch Heka-chaset, Heqa-chaset, Heka-chasut, Heqa-chasut, übersetzt „Herrscher der Fremdländer“) waren eine Gruppe von ausländischen Königen, die Ägypten für etwa 108 Jahre während der Zweiten Zwischenzeit regierten.

Neu!!: Hurriter und Hyksos · Mehr sehen »

Ištar

Ištar (Sumerogramm: DINGIR INANNA dMÙŠ.

Neu!!: Hurriter und Ištar · Mehr sehen »

Indoarische Sprachen

Die indoarischen Sprachen bilden eine Unterfamilie des indoiranischen Zweigs der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Hurriter und Indoarische Sprachen · Mehr sehen »

Indogermanische Sprachen

Die indogermanischen oder indoeuropäischen Sprachen bilden die heute sprecherreichste Sprachfamilie der Welt mit etwa drei Milliarden Muttersprachlern.

Neu!!: Hurriter und Indogermanische Sprachen · Mehr sehen »

Israel

Israel (Medinat Jisra'el) ist ein Staat in Vorderasien an der südöstlichen Mittelmeerküste, der an Libanon, Syrien, Jordanien, das Westjordanland, Ägypten und den Gazastreifen grenzt und aus sechs israelischen Bezirken gebildet wird.

Neu!!: Hurriter und Israel · Mehr sehen »

Kaukasische Sprachen

Unter dem Begriff kaukasische Sprachen werden die Sprachen des Kaukasusgebietes zusammengefasst, die dort schon vor der Einwanderung indogermanischer, turkischer und semitischer Bevölkerungsgruppen gesprochen wurden.

Neu!!: Hurriter und Kaukasische Sprachen · Mehr sehen »

Königtum im Himmel

Königtum im Himmel ist der von der modernen Wissenschaft benutzte Name eines theogonischen Mythos.

Neu!!: Hurriter und Königtum im Himmel · Mehr sehen »

Kleinasien

Kleinasien (Mikrá Asía) oder Anatolien (von altgriechisch ἀνατολή anatolē ‚Osten‘) ist jener Teil der heutigen Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Neu!!: Hurriter und Kleinasien · Mehr sehen »

Kušuḫ

Der Mondgott gefolgt vom Sonnengott im Felsheiligtum Yazılıkaya Kušuḫ (in Ugarit: kḏġ, kzġ) ist der hurritische Mondgott.

Neu!!: Hurriter und Kušuḫ · Mehr sehen »

Kumarbi

Kumarbi (in Ugarit: kmrb, kmrw) ist der Korngott in der hurritisch-hethitischen Mythologie, der den Beinamen "Vater der Götter" trägt.

Neu!!: Hurriter und Kumarbi · Mehr sehen »

Kummanni

Kummanni war in der Mitte des zweiten vorchristlichen Jahrtausends die Hauptstadt des Königreichs Kizzuwatna in Südostanatolien.

Neu!!: Hurriter und Kummanni · Mehr sehen »

Langhaus (Wohngebäude)

Mittelalterliches Langhaus (104 m), Hallalit bei Vollrathsruhe Das Langhaus ist eine langgestreckte Hausform, in der eine Familie oder mehrere Familien gemeinschaftlich zusammenleben; je nach Kultur kann es sich auch um ein Wohnstallhaus handeln.

Neu!!: Hurriter und Langhaus (Wohngebäude) · Mehr sehen »

Levante

Ungefähre Lage der Levante im engeren Sinne Als Levante (von mittelfranzösisch levant für „Sonnenaufgang“, steht allegorisch für den „Osten“ und das „Morgenland“) bezeichnet man im engeren Sinne die östliche Mittelmeerküste und ihr Hinterland, also das Gebiet der heutigen Staaten Syrien, Libanon, Israel, Jordanien sowie der palästinensischen Autonomiegebiete und der türkischen Provinz Hatay.

Neu!!: Hurriter und Levante · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Hurriter und Mesopotamien · Mehr sehen »

Mittani

Mittani/Mitanni/Mittan(n)i oder Ḫanilgabat war ein Staat in Nordsyrien.

Neu!!: Hurriter und Mittani · Mehr sehen »

Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft zu Berlin

Die Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft zu Berlin (MDOG) ist eine wissenschaftliche Fachzeitschrift auf dem Gebiet der Vorderasiatischen Archäologie und der Altorientalistik.

Neu!!: Hurriter und Mitteilungen der Deutschen Orient-Gesellschaft zu Berlin · Mehr sehen »

Mukišanu

Mukišanu (hurritisch DMu-ū-ki-ša-nu-un; hethitisch Mu-ki-ša-nu) ist ein Wesir des hurritisch-hethitischen Gottes Kumarbi.

Neu!!: Hurriter und Mukišanu · Mehr sehen »

Neuägyptische Sprache

Das Neuägyptische ist die im Neuen Reich vorherrschende Stufe der Ägyptischen Sprache.

Neu!!: Hurriter und Neuägyptische Sprache · Mehr sehen »

Nildelta

Das Nildelta (altägyptisch Ta-Mehet) stellt das Mündungsdelta des afrikanischen Nils dar.

Neu!!: Hurriter und Nildelta · Mehr sehen »

Ninatta und Kulitta

Die geflügelte Šawuška, zweite von rechts, gefolgt von ihren Dienerinnen Ninatta und Kulitta. Felsheiligtum von Yazılıkaya Ninatta und Kulitta (in Ugarit: nnt klt) sind die Dienerinnen der hurritischen Göttin Šauška.

Neu!!: Hurriter und Ninatta und Kulitta · Mehr sehen »

Ninive

Ninive oder Ninua (auch Niniveh,; akkadisch Ninu(w)a) war eine mesopotamische Stadt im heutigen Irak, am linken Ufer des Tigris, an der Mündung des kleinen Flusses Ḫosr (auch Khosr, Khoser, Koussour oder) innerhalb der modernen Stadt Mossul.

Neu!!: Hurriter und Ninive · Mehr sehen »

Nuzi

Nuzi Nuzi (genauer Nuzu, auch Ga-Sur) war eine antike hurritische Kleinstadt im Königreich Arrapcha, die heute den Siedlungshügel (Tell) Jorgan Tepe bildet, einen Teil Kirkuks.

Neu!!: Hurriter und Nuzi · Mehr sehen »

Oliver R. Gurney

Oliver Robert Gurney (* 28. Januar 1911 in Norfolk; † 11. Januar 2001 in Oxford) war britischer Hethitologe.

Neu!!: Hurriter und Oliver R. Gurney · Mehr sehen »

Orthostat

Poulnabrone Dolmen, Irland. Orthostaten tragen einen Deckstein Als Orthostat (Plural: Orthostaten) wird in der Archäologie ein großer, aufrecht stehender Steinblock oder eine entsprechende Steinplatte bezeichnet, die Teil einer Baustruktur sein kann oder unmittelbar in den Boden gesetzt wurde.

Neu!!: Hurriter und Orthostat · Mehr sehen »

Palästina (Region)

Satellitenbild von Palästina mit den heutigen Staatsgrenzen Palästina (oder Filasṭīn, „Land Israel“), seltener Cisjordanien, liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeers und bezeichnet in der Regel Teile der Gebiete der heutigen Staaten Israel und Jordanien, einschließlich Gazastreifen und Westjordanland.

Neu!!: Hurriter und Palästina (Region) · Mehr sehen »

Paul Thieme

Elisabeth und Oskar Thieme mit den Drillingen Franz, Gertrud und Paul Paul Thieme (* 18. März 1905 in Berlin; † 24. April 2001 in London) war ein deutscher Indologe.

Neu!!: Hurriter und Paul Thieme · Mehr sehen »

Plural

Der Plural (‚Mehrzahl‘, abgeleitet von plures ‚mehrere‘; Abkürzung: Plur., Pl.) ist der grammatische Fachausdruck für Mehrzahl.

Neu!!: Hurriter und Plural · Mehr sehen »

Salmānu-ašarēd I.

Salmānu-ašarēd I. (Šulmānu-ašarēd I. oder auch Salmanassar I., in Analogie zum biblischen Salmanassar V.) war ein mittelassyrischer König.

Neu!!: Hurriter und Salmānu-ašarēd I. · Mehr sehen »

Semitische Sprachen

Semitisch (Orange) innerhalb der afroasiatischen Sprachen Die semitischen Sprachen sind ein Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie.

Neu!!: Hurriter und Semitische Sprachen · Mehr sehen »

Streitwagen

Ramses’ II. auf einem Streitwagen, Relief im großen Tempel von Abu Simbel (ca. 1265 v. Chr.) Ein Streitwagen war in der Antike ein mit Pferden bespanntes, meist einachsiges Militärfahrzeug.

Neu!!: Hurriter und Streitwagen · Mehr sehen »

Sumerer

Dioritstatue Gudeas aus Girsu, um 2120 v. Chr., heute im Louvre Als Sumerer bezeichnet man ein Volk, das im Gebiet von Sumer im südlichen Mesopotamien im 3.

Neu!!: Hurriter und Sumerer · Mehr sehen »

Syrien

Syrien (amtlich Arabische Republik Syrien) ist ein Staat in Vorderasien und Teil des Maschrek.

Neu!!: Hurriter und Syrien · Mehr sehen »

Teššup

Teššub mit seiner Frau Ḫebat, Felsheiligtum von Yazılıkaya. Teššub (in Ugarit: tṯb) ist der hurritische Wettergott und der Hauptgott, der in den hethitisch-hurritischen ''kaluti''-Listen die männlichen Götter anführt.

Neu!!: Hurriter und Teššup · Mehr sehen »

Tell Fecheriye

Tell Fecheriye ist ein archäologischer Fundort im Chaburbecken im Nordosten Syriens, in unmittelbarer Nähe zur heutigen Stadt Raʾs al-ʿAin und dem Fundort Tell Halaf.

Neu!!: Hurriter und Tell Fecheriye · Mehr sehen »

Theogonie

Hesiod, Teil des Monnus-Mosaiks, 3. oder 4. Jh., Rheinisches Landesmuseum Trier Die Theogonie (Entstehung der Götter, von θεός Gott und γίγνεσθαι (geboren) werden, entstehen) ist ein Werk von Hesiod, in dem die Entstehung der Welt und der Götter in der Abfolge ihrer Herrschaft geschildert wird.

Neu!!: Hurriter und Theogonie · Mehr sehen »

Tigris

Tigris, Êlih Der Tigris ist ein 1900 Kilometer langer Fluss in Vorderasien.

Neu!!: Hurriter und Tigris · Mehr sehen »

Tušratta

Tušratta bzw.

Neu!!: Hurriter und Tušratta · Mehr sehen »

Ullikummi

Ullikummi (übersetzt wahrscheinlich Zerstörer der Kummiya) ist ein riesenhafter Steindämon der hurritischen Mythologie, die von den Hethitern übernommen wurde.

Neu!!: Hurriter und Ullikummi · Mehr sehen »

Urartäische Sprache

weiter unten. Die urartäische Sprache (in der älteren Fachliteratur auch chaldische Sprache nach dem Gott Ḫaldi oder Vanisch nach dem ersten Fundort Van) wurde im 1.

Neu!!: Hurriter und Urartäische Sprache · Mehr sehen »

Urartäisches Reich

Das Urartäische Reich auch kurz Urarṭu, (urartäisch Biainili, assyrischKURArtaya KURURI akkadisch KURUraštu, biblisch vermutlich Ararat) war ein altorientalisches Reich um den Vansee in Kleinasien, das sich später bis in das Urmia- und Sewanbecken sowie die Arax-Ebene ausbreitete.

Neu!!: Hurriter und Urartäisches Reich · Mehr sehen »

Urkeš

Tell Mozan Urkeš, auch Urkesch, heute Tell Mozan auch (Girê Mozan), ist ein bronzezeitlicher Siedlungshügel (Tell) im Nordosten von Syrien, der im späten 4.

Neu!!: Hurriter und Urkeš · Mehr sehen »

Waššukanni

Waššukanni (auch Waschschukanni, Waššugganni, Waschschugganni) war eine der zwei Hauptstädte des Reiches von Mitanni vom 15. bis zum 13. Jahrhundert v. Chr.

Neu!!: Hurriter und Waššukanni · Mehr sehen »

Wettergott

Wettergott aus Zincirli mit Blitzbündel und Axt, im späthethitischen Stil In vielen Kulturen, beispielsweise in Mesopotamien, Syrien, Anatolien und Altamerika, wurde ein Wettergott verehrt.

Neu!!: Hurriter und Wettergott · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Churri, Churriter.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »