Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Heuschrecken

Index Heuschrecken

Kurzfühlerschrecken bei der Paarung Kurzfühlerschrecke''Romalea microptera'' Harlekinschrecke(''Zonocerus variegatus'') Südamerikanische Riesenheuschrecke (''Tropidacris collaris'') Die Heuschrecken (Orthoptera) sind eine Ordnung der Insekten (Insecta).

88 Beziehungen: Aedeagus, Afrika, Allesfresser, Althochdeutsch, Ameisengrillen, Analogie (Biologie), Asien, Autapomorphie, Bernard Crespi, Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Cercus, Cooloola, Cylindrachetidae, Echte Grillen, Eichstätt, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Europäische Wanderheuschrecke, Exoskelett, Fadenwürmer, Fangschrecken, Felsengebirgsschrecke, Femur (Gliederfüßer), Gemeine Strauchschrecke, Gespenstschrecken, Gladiatoren, Grashüpfer, Grünes Heupferd, Grillenschaben, Guillaume-Antoine Olivier, Heimchen, Herbert Weidner, Imago (Zoologie), Insekten, Insektizid, Jüdische Speisegesetze, Jemen, Judentum, Jura (Geologie), Kambodscha, Kegelkopfschrecken, Kladistik, Kurzfühlerschrecken, Langfühlerschrecken, Laubheuschrecken, Maulwurfsgrillen, Mehlkäfer, Mittelalter, Mittlerer Westen, Mogoplistidae, Mundwerkzeuge, ..., Notum, Oothek, Ordnung (Biologie), Ovipositor, Pflanzenfresser, Pierre André Latreille, Pleura (Insekten), Protein, Reptilien, Rhaphidophoridae, Rote Liste gefährdeter Arten, Rudolf Schützeichel, Süßgräser, Südamerika, Schaben, Schweiz, Schweizerisches Idiotikon, Schwestergruppe, Sklerit, Spermatophore, Stenopelmatidae, Street Food, Synonym (Taxonomie), Tarsus (Gliederfüßer), Taxon, Tegmina, Thorax (Gliederfüßer), Tibia (Gliederfüßer), Trachee (Wirbellose), Tympanalorgan, Voltinismus, Wanderheuschrecken, Wüstenheuschrecke, Weta, Willy Kükenthal, Wok, Zehn Plagen, 2. Buch Mose. Erweitern Sie Index (38 mehr) »

Aedeagus

Abb. 1: Paarung zweier Schwebfliegen Der Aedeagus oder Aedoeagus (Plural: Aedeagi, Aedoeagi) ist das spermaübertragende Organ (der Penis) männlicher Insekten.

Neu!!: Heuschrecken und Aedeagus · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Heuschrecken und Afrika · Mehr sehen »

Allesfresser

Als Allesfresser, Omnivore (von omnivor aus ‚alles‘ und vorare ‚fressen‘) oder Pantophage (von pantophag aus pantos, Genitiv zu πᾶν pan ‚alles‘, und φαγεῖν phagein ‚fressen‘) werden Tiere bezeichnet, deren Nahrung sich aus verschiedenartiger Kost aus Pflanzen und Tieren zusammensetzt.

Neu!!: Heuschrecken und Allesfresser · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Heuschrecken und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Ameisengrillen

Die Ameisengrillen (Myrmecophilidae) sind eine Familie der Heuschrecken mit weltweit 71 Arten in 5 Gattungen.

Neu!!: Heuschrecken und Ameisengrillen · Mehr sehen »

Analogie (Biologie)

Flügel dieser Wirbeltiergruppen sind analoge Organe (als Vordergliedmaßen homologe Organe). Die Flügel werden bei Pterosauriern vom 4. Finger getragen, bei den Fledertieren vom 2. bis 5. Finger, bei den Vögeln wesentlich vom 2. Finger.Ulrich Lehmann: ''Paläontologisches Wörterbuch'', 4. Auflage. Enke, Stuttgart 1996 Eine Analogie (griechisch ἀναλογία, analogia „Entsprechung“) ist in der Biologie eine Ähnlichkeit der Struktur von Organen, Proteinen, Genen oder Verhaltensweisen unterschiedlicher Lebewesen (Taxa), deren gemeinsame Vorfahren diese Ausprägung nicht aufwiesen; sie ist oft an eine einander entsprechende Funktion gebunden.

Neu!!: Heuschrecken und Analogie (Biologie) · Mehr sehen »

Asien

Asien, Teil von Eurasien, ist mit rund 44,615 Millionen Quadratkilometern, etwa einem Drittel der gesamten Landmasse, der flächenmäßig größte Erdteil.

Neu!!: Heuschrecken und Asien · Mehr sehen »

Autapomorphie

Eine Autapomorphie ist in der Biologie – speziell in der Kladistik – ein abgeleitetes (apomorphes) Merkmal, das eine monophyletische Gruppe gegenüber verwandten Taxa auszeichnet.

Neu!!: Heuschrecken und Autapomorphie · Mehr sehen »

Bernard Crespi

Bernard Joseph Crespi ist ein US-amerikanischer Evolutions- und Soziobiologe.

Neu!!: Heuschrecken und Bernard Crespi · Mehr sehen »

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) ist eine Bundesbehörde der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Neu!!: Heuschrecken und Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen · Mehr sehen »

Cercus

Cerci und Ovipositor der parasitischen Wespe ''Scambus calobatus'' Als Cercus (von; auch Afterraife, Analraife, Afterfühler, Raife) werden die paarigen Hinterleibs-Anhänge am letzten Hinterleibssegment bei Tracheentieren bezeichnet, also bei den Sechsfüßern (Insekten, Springschwänze, Doppelschwänze und Beintastler) und Tausendfüßern.

Neu!!: Heuschrecken und Cercus · Mehr sehen »

Cooloola

Cooloola ist eine Gattung der Heuschrecken und einziger Vertreter der Familie Cooloolidae.

Neu!!: Heuschrecken und Cooloola · Mehr sehen »

Cylindrachetidae

Die Cylindrachetidae sind eine Familie der Orthoptera, die zuerst (1832) in Nordaustralien (in der Gegend von Darwin) entdeckt wurde.

Neu!!: Heuschrecken und Cylindrachetidae · Mehr sehen »

Echte Grillen

Die Echten Grillen (Gryllidae) sind eine Familie der Insekten und gehören zur Ordnung der Langfühlerschrecken (Ensifera), der auch die Laubheuschrecken (Tettigoniidae) angehören.

Neu!!: Heuschrecken und Echte Grillen · Mehr sehen »

Eichstätt

Eichstätt Eichstätt ist eine Große Kreisstadt in Oberbayern.

Neu!!: Heuschrecken und Eichstätt · Mehr sehen »

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache

Das Etymologische Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein Nachschlagewerk zur deutschen Sprachgeschichte.

Neu!!: Heuschrecken und Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache · Mehr sehen »

Europäische Wanderheuschrecke

Die Europäische Wanderheuschrecke (Locusta migratoria) ist eine Heuschrecke aus der Familie der Feldheuschrecken (Acrididae).

Neu!!: Heuschrecken und Europäische Wanderheuschrecke · Mehr sehen »

Exoskelett

Ein Exoskelett (Außenskelett, und skeletós ‚ausgetrockneter Körper‘, ‚Mumie‘) ist eine Stützstruktur für einen Organismus, die eine stabile äußere Hülle um diesen bildet.

Neu!!: Heuschrecken und Exoskelett · Mehr sehen »

Fadenwürmer

Die Fadenwürmer (Nematoda), auch Nematoden oder Älchen genannt, sind ein sehr artenreicher Stamm des Tierreichs.

Neu!!: Heuschrecken und Fadenwürmer · Mehr sehen »

Fangschrecken

Die Fangschrecken oder Gottesanbeterinnen (Mantodea) sind eine Ordnung der Insekten und gehören zu den Fluginsekten (Pterygota).

Neu!!: Heuschrecken und Fangschrecken · Mehr sehen »

Felsengebirgsschrecke

Die Felsengebirgsschrecke (Melanoplus spretus) oder Rocky-Mountain-Heuschrecke war die größte Heuschrecke, die gegen Ende des 19.

Neu!!: Heuschrecken und Felsengebirgsschrecke · Mehr sehen »

Femur (Gliederfüßer)

Insektenbein: Das Femur ist das dritte Glied des Beines Das Femur ist der Schenkel des Beines der Gliederfüßer.

Neu!!: Heuschrecken und Femur (Gliederfüßer) · Mehr sehen »

Gemeine Strauchschrecke

Weibchen Die Gemeine Strauchschrecke (Pholidoptera griseoaptera) ist eine Langfühlerschrecke aus der Überfamilie der Laubheuschrecken (Tettigonioidea).

Neu!!: Heuschrecken und Gemeine Strauchschrecke · Mehr sehen »

Gespenstschrecken

Die Gespenstschrecken oder Phasmiden (Phasmatodea, Syn. Phasmida) sind eine Ordnung pflanzenfressender Insekten.

Neu!!: Heuschrecken und Gespenstschrecken · Mehr sehen »

Gladiatoren

Die Gladiatoren oder Gladiatorschrecken (Mantophasmatodea), gelegentlich auch Fersenläufer genannt, sind eine erst 2002 beschriebene Ordnung carnivorer Insekten.

Neu!!: Heuschrecken und Gladiatoren · Mehr sehen »

Grashüpfer

Die Grashüpfer (Gomphocerinae) sind eine artenreiche Unterfamilie der Feldheuschrecken (Acrididae), deren Vertreter vorzugsweise in verschiedenen Arten von Grasland (Wiesen, Grünlandbrachen bis hin zu selten gemähten Verkehrsinseln) leben.

Neu!!: Heuschrecken und Grashüpfer · Mehr sehen »

Grünes Heupferd

Grünes Heupferd im Flug Grünes Heupferd, Männchen. Zu erkennen sind am linken Flügel die quer verlaufende Schrillleiste und der dahinter angeordnete Spiegel, der links allerdings nicht gut ausgebildet ist. Männchen Einfarbig gelbes Männchen Stridulierendes Grünes Heupferd Paarung Das Grüne Heupferd (Tettigonia viridissima), auch Großes Heupferd, Großes Grünes Heupferd, selten auch Grüne Laubheuschrecke genannt, ist eine der größten in Mitteleuropa vorkommenden Langfühlerschrecken aus der Überfamilie der Laubheuschrecken (Tettigonioidea).

Neu!!: Heuschrecken und Grünes Heupferd · Mehr sehen »

Grillenschaben

Die Grillenschaben (Notoptera oder Grylloblattodea) sind eine Ordnung der Insekten und gehören zu den Fluginsekten (Pterygota).

Neu!!: Heuschrecken und Grillenschaben · Mehr sehen »

Guillaume-Antoine Olivier

Guillaume-Antoine Olivier Guillaume-Antoine Olivier (* 19. Januar 1756 in Les Arcs bei Toulon; † 1. Oktober 1814 in Lyon) war ein französischer Arzt und Zoologe.

Neu!!: Heuschrecken und Guillaume-Antoine Olivier · Mehr sehen »

Heimchen

Stridulationsgeräusch Das Heimchen (Acheta domesticus) ist eine Langfühlerschrecke aus der Familie der Echten Grillen (Gryllidae).

Neu!!: Heuschrecken und Heimchen · Mehr sehen »

Herbert Weidner

Herbert Albrecht Weidner (* 9. Mai 1911 in Hof an der Saale; † 18. Mai 2009 ebenda) war ein deutscher Entomologe.

Neu!!: Heuschrecken und Herbert Weidner · Mehr sehen »

Imago (Zoologie)

Die Imago (Mehrzahl Imagines; lat. ‚Bild‘) ist das aus den Jugendstadien hervorgegangene geschlechtsreife Insekt, die Adultform (Adultus).

Neu!!: Heuschrecken und Imago (Zoologie) · Mehr sehen »

Insekten

Insekten (lat. insecta), auch Kerbtiere oder Kerfe genannt, sind die artenreichste Klasse der Gliederfüßer (Arthropoda) und zugleich die mit absoluter Mehrheit auch artenreichste Klasse der Tiere überhaupt.

Neu!!: Heuschrecken und Insekten · Mehr sehen »

Insektizid

Traktor bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln Ein Insektizid ist ein Pestizid, das zur Abtötung, Vertreibung oder Hemmung von Insekten und deren Entwicklungsstadien verwendet wird (insektizide Wirkung).

Neu!!: Heuschrecken und Insektizid · Mehr sehen »

Jüdische Speisegesetze

Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) in Wien Jüdischen Museum Berlin Tel Aviv Die jüdischen Speisegesetze (Kaschrut, in aschkenasischer Aussprache Kaschrus.

Neu!!: Heuschrecken und Jüdische Speisegesetze · Mehr sehen »

Jemen

Die Republik Jemen ist ein Staat in Vorderasien, im Süden der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Heuschrecken und Jemen · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Heuschrecken und Judentum · Mehr sehen »

Jura (Geologie)

Der Jura ist in der Erdgeschichte das mittlere chronostratigraphische System (bzw. Periode in der Geochronologie) des Mesozoikums.

Neu!!: Heuschrecken und Jura (Geologie) · Mehr sehen »

Kambodscha

Das Königreich Kambodscha (Khmer: ព្រះរាជាណាចក្រកម្ពុជា, Preăh Réachéanachâk Kâmpŭchéa) ist ein Staat in Südostasien.

Neu!!: Heuschrecken und Kambodscha · Mehr sehen »

Kegelkopfschrecken

Die Kegelkopfschrecken (Pyrgomorphidae) sind eine Familie innerhalb der Kurzfühlerschrecken (Caelifera).

Neu!!: Heuschrecken und Kegelkopfschrecken · Mehr sehen »

Kladistik

Die Kladistik (gr. κλάδος klados „Ast“, „Verästelung“) oder phylogenetische Systematik ist eine Methodik der biologischen Systematik und Taxonomie auf der Basis der Evolutionsbiologie.

Neu!!: Heuschrecken und Kladistik · Mehr sehen »

Kurzfühlerschrecken

Große Höckerschrecke, ''Arcyptera fusca'', aus dem Aosta-Tal, Italien ''Tropidacris cristata'', Costa Rica Die Kurzfühlerschrecken (Caelifera) sind eine der beiden Unterordnungen der Heuschrecken.

Neu!!: Heuschrecken und Kurzfühlerschrecken · Mehr sehen »

Langfühlerschrecken

Die Langfühlerschrecken (Ensifera) sind eine der beiden Unterordnungen der Heuschrecken.

Neu!!: Heuschrecken und Langfühlerschrecken · Mehr sehen »

Laubheuschrecken

Die Laubheuschrecken (Tettigonioidea) sind eine Überfamilie der Langfühlerschrecken (Ensifera).

Neu!!: Heuschrecken und Laubheuschrecken · Mehr sehen »

Maulwurfsgrillen

Die Maulwurfsgrillen (Gryllotalpidae) sind eine Familie der Heuschrecken.

Neu!!: Heuschrecken und Maulwurfsgrillen · Mehr sehen »

Mehlkäfer

Larve vor (oben) und nach der Häutung (unten) Puppe und frisch geschlüpfter Käfer. Im Hintergrund sieht man die abgestreifte Puppenhaut (Exuvie) Der Mehlkäfer (Tenebrio molitor) ist ein Käfer aus der Familie der Schwarzkäfer (Tenebrionidae).

Neu!!: Heuschrecken und Mehlkäfer · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Heuschrecken und Mittelalter · Mehr sehen »

Mittlerer Westen

Mittlerer Westen der USA Der Mittlere Westen (englisch: the Midwest) ist eine Region der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Heuschrecken und Mittlerer Westen · Mehr sehen »

Mogoplistidae

Dunkle Bodengrille (''Mogoplistes brunneus'') Die Mogoplistidae sind eine Familie der Heuschrecken mit überwiegend tropischer bis subtropischer Verbreitung.

Neu!!: Heuschrecken und Mogoplistidae · Mehr sehen »

Mundwerkzeuge

Nektarsaugen Als Mundwerkzeuge (auch Mundgliedmaßen) werden im Allgemeinen Strukturen der Gliederfüßer (Arthropoda) bezeichnet, die der Nahrungsaufnahme dienen.

Neu!!: Heuschrecken und Mundwerkzeuge · Mehr sehen »

Notum

Der Ausdruck Notum (von) bezeichnet bei Insekten den vorderen sklerotisierten (verhärteten) Teil des Tergums.

Neu!!: Heuschrecken und Notum · Mehr sehen »

Oothek

Europäischen Gottesanbeterin(''Mantis religiosa'') Als Oothek (Pl. Ootheken; altgr. ὠόν oon „Ei“ und gr. θήκη théke „Ort zur Aufbewahrung“) bezeichnet man das Eipaket, in dem Schaben (Blattodea) und Fangschrecken (Mantodea) ihre Eier ablegen.

Neu!!: Heuschrecken und Oothek · Mehr sehen »

Ordnung (Biologie)

Die Ordnung ist eine Rangstufe der biologischen Systematik.

Neu!!: Heuschrecken und Ordnung (Biologie) · Mehr sehen »

Ovipositor

Ovipositor am Hinterleib von Gichtwespen (''Gasteruption'' spec.) Ovipositor ist im Tierreich allgemein die Bezeichnung für einen bei Weibchen ausgebildeten Eiablageapparat.

Neu!!: Heuschrecken und Ovipositor · Mehr sehen »

Pflanzenfresser

Äsen Pflanzenfresser sind als Primärkonsumenten eine der Gruppen, in die die Ökologie die Konsumenten einteilt.

Neu!!: Heuschrecken und Pflanzenfresser · Mehr sehen »

Pierre André Latreille

Pierre André Latreille Geburtshaus in Brive-la-Gaillarde Pierre André Latreille (* 29. November 1762 in Brive-la-Gaillarde; † 6. Februar 1833 in Paris) war ein französischer Insektenkundler.

Neu!!: Heuschrecken und Pierre André Latreille · Mehr sehen »

Pleura (Insekten)

Bei Insekten bezeichnet die Pleura oder Pleure oder Pleurit paarige laterale (seitliche) Sklerite, das sind sklerotisierte Chitinplatten.

Neu!!: Heuschrecken und Pleura (Insekten) · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Heuschrecken und Protein · Mehr sehen »

Reptilien

Vertreter von vier rezenten Reptiliengroßgruppen: Oben links: Grüne Meeresschildkröte (''Chelonia mydas''), eine der wenigen vollmarinen rezenten Reptilienarten. Oben rechts: Brückenechse (''Sphenodon punctatus''). Unten links: Sinai-Agame (''Pseudotrapelus sinaitus''). Unten rechts: Nilkrokodil (''Crocodylus niloticus''). Die Reptilien (Reptilia, 1768) oder Kriechtiere (lat. reptilis „kriechend“) sind nach traditioneller Auffassung eine Klasse der Wirbeltiere am Übergang von den „niederen“ (Anamnia) zu den „höheren“ Wirbeltieren (Säugetiere und Vögel).

Neu!!: Heuschrecken und Reptilien · Mehr sehen »

Rhaphidophoridae

Gewächshausschrecke (''Diestrammena asynamora'') Zeichnung von ''Dolichopoda palpata'' ''Dolichopoda geniculata'' Die Rhaphidophoridae sind die einzige Familie der Überfamilie Rhaphidophoroidea aus der Ordnung der Langfühlerschrecken.

Neu!!: Heuschrecken und Rhaphidophoridae · Mehr sehen »

Rote Liste gefährdeter Arten

Als Rote Liste gefährdeter Arten oder nur Rote Liste, im Original ursprünglich Red Data Book, bezeichnet man die von der Weltnaturschutzunion International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) veröffentlichten Listen weltweit vom Aussterben gefährdeter Tier- und Pflanzenarten und, von dieser Verwendung abgeleitet, andere Verzeichnisse gefährdeter Arten mit ähnlicher Zielsetzung.

Neu!!: Heuschrecken und Rote Liste gefährdeter Arten · Mehr sehen »

Rudolf Schützeichel

Rudolf Schützeichel (* 20. Mai 1927 in Rahms bei Neustadt (Wied); † 5. März 2016 in Münster) war ein deutscher germanistischer Mediävist.

Neu!!: Heuschrecken und Rudolf Schützeichel · Mehr sehen »

Süßgräser

Horst einer Rasen-Schmiele (''Deschampsia cespitosa'') Gewöhnlichen Strandhafers (''Ammophila arenaria'') in einer Weißdüne Bambus-„Wald“ mit ''Phyllostachys edulis'' Die Süßgräser (Poaceae.

Neu!!: Heuschrecken und Süßgräser · Mehr sehen »

Südamerika

Satellitenbild von Südamerika Südamerika ist der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes, hat eine Bevölkerungszahl von 418 Millionen Menschen und ist mit einer Fläche von 17.843.000 km² die viertgrößte kontinentale Landfläche der Erde.

Neu!!: Heuschrecken und Südamerika · Mehr sehen »

Schaben

Amerikanische Großschabe (''Periplaneta americana'') Die Schaben (Blattodea) sind eine Ordnung hemimetaboler Insekten, die mit ca.

Neu!!: Heuschrecken und Schaben · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Heuschrecken und Schweiz · Mehr sehen »

Schweizerisches Idiotikon

Das Schweizerische Idiotikon.

Neu!!: Heuschrecken und Schweizerisches Idiotikon · Mehr sehen »

Schwestergruppe

Schwestergruppe, auch Schwestertaxon oder Adelphotaxon, ist ein Begriff aus der Kladistik.

Neu!!: Heuschrecken und Schwestergruppe · Mehr sehen »

Sklerit

Schwammnadel (Spiculum) der Größe eines Millimeters Sklerite sind Hartteile von Wirbellosen, insbesondere der Gliederfüßer in deren Außenskelett, Schwämmen und Octocorallia in deren Weichteilen.

Neu!!: Heuschrecken und Sklerit · Mehr sehen »

Spermatophore

Spermatophoren (zu Deutsch Samenpakete) dienen bei vielen Würmern, Gliederfüßern, Weichtieren und bei einigen Amphibien (Molchen) der Spermienübertragung.

Neu!!: Heuschrecken und Spermatophore · Mehr sehen »

Stenopelmatidae

Die Stenopelmatidae sind eine Familie der Heuschrecken mit grabender Lebensweise.

Neu!!: Heuschrecken und Stenopelmatidae · Mehr sehen »

Street Food

Oktopusse und Feilenfische Street Food (auch Streetfood) ist als Anglizismus ein Ausdruck für Speisen und Getränke, die für eine Zwischenmahlzeit entweder von einem fahrbaren Verkaufsstand (Imbisswagen) aus auf einer öffentlichen Verkehrsfläche, auf einem Markt oder Jahrmarkt angeboten oder unterwegs beim Aufenthalt auf einer öffentlichen Verkehrsfläche verzehrt werden.

Neu!!: Heuschrecken und Street Food · Mehr sehen »

Synonym (Taxonomie)

In der biologischen Nomenklatur wird der Begriff Synonym verwendet, wenn verschiedene wissenschaftliche Namen sich auf dasselbe Taxon beziehen.

Neu!!: Heuschrecken und Synonym (Taxonomie) · Mehr sehen »

Tarsus (Gliederfüßer)

Insektenbein: Der mehrteilige Tarsus ist der letzte Abschnitt Der Tarsus (griechisch-neulateinisch; Plural meist Tarsen, seltener Tarsi) ist der als Fuß bezeichnete distale (letzte) Abschnitt des Beines der Gliederfüßer.

Neu!!: Heuschrecken und Tarsus (Gliederfüßer) · Mehr sehen »

Taxon

Taxon (das, Pl.: Taxa; von táxis, (An-)Ordnung, Rang) bezeichnet in der Systematik der Biologie eine Einheit, der entsprechend bestimmter Kriterien eine Gruppe von Lebewesen zugeordnet wird.

Neu!!: Heuschrecken und Taxon · Mehr sehen »

Tegmina

Wandelndes Blatt (hier Weibchen von ''Phyllium philippinicum'') mit als Tegmina ausgebildeten Deckflügeln Präparat einer ''Asiatische Blütenmantis'', mit großen Augenflecken auf den Tegmina Tegmina (Sg. Tegmen o. Tegmentum, lat. Decke, Haube von tegere bedecken) sind die ganz oder teilweise verdickten (chitinisierten), verstärkten (sklerotisierten) und pigmentierten Deckflügel von Insekten, die stets noch eine deutliche Aderung zeigen.

Neu!!: Heuschrecken und Tegmina · Mehr sehen »

Thorax (Gliederfüßer)

Schematische Darstellung einer Tsetsefliege, farblich hervorgehoben sind Kopf (violett), Thorax (blau) und Abdomen (grün) In der Zoologie wird als Thorax der Rumpf bzw.

Neu!!: Heuschrecken und Thorax (Gliederfüßer) · Mehr sehen »

Tibia (Gliederfüßer)

Insektenbein: Die Tibia ist das vierte Glied des Beines Die Tibia oder Schiene ist ein Teil des Beines der Gliederfüßer.

Neu!!: Heuschrecken und Tibia (Gliederfüßer) · Mehr sehen »

Trachee (Wirbellose)

Tracheen einer Küchenschabe. Die Präparation findet meist unter Wasser statt, wodurch die mit Luft gefüllten Tracheen silbrig glänzend erscheinen Tracheen (Singular: Trachee oder Trachea) sind verzweigte Kanäle zur Versorgung der Gewebe eines Tieres mit Luft.

Neu!!: Heuschrecken und Trachee (Wirbellose) · Mehr sehen »

Tympanalorgan

Punktierten Zartschrecke (''Leptophyes punctatissima'') Das Tympanalorgan ist das Schallsinnesorgan zahlreicher Insekten, das als Rezeptoren Scolopidien enthält, die innen auf einer verdünnten Region der Cuticula, dem Trommelfell (Tympanum) aufsitzen.

Neu!!: Heuschrecken und Tympanalorgan · Mehr sehen »

Voltinismus

Voltinismus ist ein Begriff aus der Insektenkunde (Entomologie) und beschreibt die Zahl der jährlich vollendeten Generationen einer Art.

Neu!!: Heuschrecken und Voltinismus · Mehr sehen »

Wanderheuschrecken

Eine Wanderheuschrecke der Art ''Locusta migratoria'' Wüstenheuschrecke Ägypten, 15. Jh. v. Chr.) Ein Schwarm Wanderheuschrecken fällt als Plage über das Korn her: Bildtafel aus Brehms Tierleben 1884 Als Wanderheuschrecken bezeichnet man Arten aus der Familie der Feldheuschrecken (Acrididae), die in zwei in Aussehen und Körperbau (morphologisch) und im Verhalten unterschiedlichen Formen (Morphen) auftreten, einer „solitären“ Form, die wie die meisten Heuschrecken einzeln lebt, und einer „gregären“ Form (oder auch Wanderform), deren Individuen sich zu großen Schwärmen zusammenschließen, die ihren ursprünglichen Lebensraum gemeinsam verlassen.

Neu!!: Heuschrecken und Wanderheuschrecken · Mehr sehen »

Wüstenheuschrecke

Einzel-/ Solitaria-Phase (oben) und die Schwarm-/ Gregaria-Phase (unten) von Nymphen-Stadien Die Wüstenheuschrecke (Schistocerca gregaria) zählt zu den Arten, die als Wanderheuschrecken bezeichnet werden.

Neu!!: Heuschrecken und Wüstenheuschrecke · Mehr sehen »

Weta

Riesen-Weta (''Deinacrida fallai'') ''Hemideina thoracica'', weibliches Tier Die Weta (Anostostomatidae) sind eine überwiegend auf der Südhalbkugel verbreitete Familie der Langfühlerschrecken.

Neu!!: Heuschrecken und Weta · Mehr sehen »

Willy Kükenthal

Willy Georg Kükenthal (* 4. August 1861 in Weißenfels; † 22. August 1922 in Berlin) war ein deutscher Zoologe und Forschungsreisender.

Neu!!: Heuschrecken und Willy Kükenthal · Mehr sehen »

Wok

Ein Wok auf einer Flamme Flammender Wok Moderner Brenner eines Wok- oder Chinaherdes Ein Wok (oder kurz) ist eine hohe, durchgehend gewölbte Pfanne, die in der chinesischen sowie der süd- und südostasiatischen Küche zu den wichtigsten Kochutensilien gehört.

Neu!!: Heuschrecken und Wok · Mehr sehen »

Zehn Plagen

John Martin, ''Die 7. Plage'', Kupferstich, 1828. Die zehn biblischen Plagen oder Landplagen (hebr. מַכּוֹת Makōt) bezeichnen eine Reihe von Katastrophen, die nach der biblischen Erzählung etwa im 13.

Neu!!: Heuschrecken und Zehn Plagen · Mehr sehen »

2. Buch Mose

„Moses führt das Volk Israel durch das Rote Meer“ – Darstellung aus dem ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Das 2.

Neu!!: Heuschrecken und 2. Buch Mose · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Orthoptera, Saltatoria, Springschrecke, Springschrecken.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »