Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Hausmannskost

Index Hausmannskost

Als Hausmannskost (Bildung aus dem 16. Jahrhundert zu mittelhochdeutsch hūsman, „Hausherr, Hausbewohner, Mietmann, Burgwart“) werden deftige, nahrhafte und traditionell zubereitete Gerichte bezeichnet.

33 Beziehungen: Bauernfrühstück, Beuschel, Braten (Garmethode), Brüder Grimm, Deutsches Wörterbuch, Eisbein, Familienstand, Fette, Fleisch, Grünkohl, Gulasch, Hausväterliteratur, Hühnerei, Hülsenfrüchtler, Innereien, Johann Christoph Adelung, Kasseler, Kochbuch, Kronfleisch, Labskaus, Mittelhochdeutsch, Mittelstand, Pater familias, Pfälzer Saumagen, Pinkel, Sauerkraut, Schinkenbrot, Schlachtplatte, Schmoren, Speck, Speckknödel, Strammer Max, Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit.

Bauernfrühstück

Gurkenfächern und weiterer Garnitur Bauernfrühstück in Omelett-Form Das Bauernfrühstück entstand als Resteessen und ist ein einfaches Gericht auf der Grundlage von Bratkartoffeln und Fleischresten, die in einer Bratpfanne zusammen mit weiteren Zutaten vermischt und erhitzt werden.

Neu!!: Hausmannskost und Bauernfrühstück · Mehr sehen »

Beuschel

Beuschel, manchmal auch Peuschel (ostoberdeutsch für „Herz, Lunge, Milz und Leber“), sind die oberen Eingeweide eines geschlachteten Tieres, auch von Fischen.

Neu!!: Hausmannskost und Beuschel · Mehr sehen »

Braten (Garmethode)

Anbraten von Rindfleischstücken Gegrilltes Steak Im Ofen gebratener Schweinenacken In der Pfanne gebratene Frikadellen Braten ist trockenes Garen bei starker Hitze.

Neu!!: Hausmannskost und Braten (Garmethode) · Mehr sehen »

Brüder Grimm

Doppelporträt der Brüder Wilhelm Grimm (links) und Jacob Grimm von Elisabeth Jerichau-Baumann, 1855 Grimm-Denkmal in Hanau Brüder Grimm nannten sich die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob Grimm (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) bei gemeinsamen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel der ihrer weltberühmten Kinder- und Hausmärchen.

Neu!!: Hausmannskost und Brüder Grimm · Mehr sehen »

Deutsches Wörterbuch

Titelblatt zum ersten Band des Deutschen Wörterbuches Manuskript Jacob Grimms (Universitätsbibliothek Gießen, Nachlass Karl Weigand) 1000-DM-Scheins (ab 1992) Das Deutsche Wörterbuch (DWB) ist das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache seit dem 16.

Neu!!: Hausmannskost und Deutsches Wörterbuch · Mehr sehen »

Eisbein

Eisbein Gepökeltes Eisbein Gepökeltes Eisbein, gekocht mit Sauerkraut Gegrillte Stelze (gebackene Schweinshaxe) Das Eisbein – auch als Hachse, Haxe, Haxn bzw.

Neu!!: Hausmannskost und Eisbein · Mehr sehen »

Familienstand

Der Familienstand gehört neben dem Namen, dem Geburtsort und -datum oder der Anzahl der Kinder zu den Personenstandsdaten einer Person und gibt an, ob diese ledig, verheiratet, geschieden oder verwitwet ist oder eine entsprechende Rechtsstellung bezüglich einer Lebenspartnerschaft besteht.

Neu!!: Hausmannskost und Familienstand · Mehr sehen »

Fette

Verschiedene fetthaltige Produkte im Supermarkt Alkenylreste mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen. Fette und fette Öle (Neutralfette) sind Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin (Propan-1,2,3-triol) mit drei, meist verschiedenen, überwiegend geradzahligen und unverzweigten aliphatischen Monocarbonsäuren, den Fettsäuren.

Neu!!: Hausmannskost und Fette · Mehr sehen »

Fleisch

Zwei rohe Stücke Fleisch Fleisch (von ahd. fleisc) bezeichnet im Allgemeinen Weichteile von Mensch und Tieren.

Neu!!: Hausmannskost und Fleisch · Mehr sehen »

Grünkohl

Grünkohl Brassica oleracea var. sabellica, Lippische Palme aus Dörentrup ''Brassica oleracea longata'' in der Variante Jersey Kohl Der Grünkohl, Braunkohl oder Krauskohl (Brassica oleracea var. sabellica L.) gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae).

Neu!!: Hausmannskost und Grünkohl · Mehr sehen »

Gulasch

Gulaschkochen im Freien mittels eines über dem Feuer hängenden ''„bogrács“'' (deut. ''Kessel'') Ungarisches Gulyás Kalbspaprikás Gulasch (auch Goulasch, Gulyas, Gollasch oder Gujasch; das, in Deutschland auch der, von gulyás, „Rinderhirten“) ist ein Eintopf der Magyaren, den es in vielen Variationen gibt.

Neu!!: Hausmannskost und Gulasch · Mehr sehen »

Hausväterliteratur

Als Hausväterliteratur wird eine Literaturgattung, welche die Ökonomik, d. h. die Lehre vom Haus, „mit einer eingehenden Darstellung der Landwirtschaft“ verbindet, sowie ein Spitzname derselben bezeichnet.

Neu!!: Hausmannskost und Hausväterliteratur · Mehr sehen »

Hühnerei

Weißes Hühnerei Ein Ei ohne Eierschale Hortus sanitatis, Mainz 1491. Abbildung zum Kapitel Ova – Eier Das Hühnerei ist das Vogelei der Haushenne und dient biologisch der Erzeugung ihrer Nachkommenschaft.

Neu!!: Hausmannskost und Hühnerei · Mehr sehen »

Hülsenfrüchtler

Stacheln bewehrter Stamm von ''Erythrina sandwicensis'' Illustration von ''Senna timoriensis'' Die Hülsenfrüchtler (Fabaceae oder Leguminosae; früher: Papilionaceae), auch Leguminosen genannt, sind eine der artenreichsten Pflanzenfamilien und gehören zur Ordnung der Schmetterlingsblütenartigen (Fabales).

Neu!!: Hausmannskost und Hülsenfrüchtler · Mehr sehen »

Innereien

Nieren vom Lamm Innereien ist der küchensprachliche Sammelbegriff für die essbaren inneren Organe von Schlachttieren, Wild und Geflügel.

Neu!!: Hausmannskost und Innereien · Mehr sehen »

Johann Christoph Adelung

Johann Christoph Adelung, Gemälde von Anton Graff Johann Christoph Adelung (* 8. August 1732 in Spantekow; † 10. September 1806 in Dresden) war ein deutscher Bibliothekar, Lexikograph und Germanist.

Neu!!: Hausmannskost und Johann Christoph Adelung · Mehr sehen »

Kasseler

Filet) Das Kasseler oder Kassler, in Österreich Selchkarree oder Geselchtes, in der Schweiz geräuchertes Rippli, ist ein gepökeltes und leicht geräuchertes Schweinefleisch.

Neu!!: Hausmannskost und Kasseler · Mehr sehen »

Kochbuch

Kochbücher beschreiben in Rezepten die Zubereitung von Speisen.

Neu!!: Hausmannskost und Kochbuch · Mehr sehen »

Kronfleisch

Kronfleisch in Brühe mit Zwiebeln, Brot, Kräuterbutter und Meerrettich Kronfleisch im koreanischen Festessen Bulgogi Als Kronfleisch wird in Bayern und Österreich küchensprachlich das Zwerchfell bezeichnet.

Neu!!: Hausmannskost und Kronfleisch · Mehr sehen »

Labskaus

Rollmöpsen und Spiegeleiern Labskaus ist ein Kartoffelgericht mit Rindfleisch und Roter Bete, das in Norddeutschland, Norwegen, Dänemark, Schweden und in der Region um Liverpool (dort als Scouse bezeichnet) gegessen wird.

Neu!!: Hausmannskost und Labskaus · Mehr sehen »

Mittelhochdeutsch

Mittelhochdeutsch (Mhd.) bezeichnet im weiteren Sinn eine Sprachstufe der deutschen Sprache, nämlich sämtliche hochdeutsche Varietäten etwa zwischen 1050 und 1350 (das entspricht ungefähr dem Hochmittelalter).

Neu!!: Hausmannskost und Mittelhochdeutsch · Mehr sehen »

Mittelstand

Walter Wilhelms „Mission des Mittelstandes“ (1925) Die Bezeichnung Mittelstand steht in Deutschland und Österreich.

Neu!!: Hausmannskost und Mittelstand · Mehr sehen »

Pater familias

Der pater familias (lat. wörtlich ‚Familienvater‘) war das Familienoberhaupt bzw.

Neu!!: Hausmannskost und Pater familias · Mehr sehen »

Pfälzer Saumagen

Pfälzer Saumagen Pfälzer Saumagen ist ein Fleischgericht aus Schweinefleisch, Brät und Kartoffeln; es wird nach Art einer Brühwurst in einem Schweinemagen gegart.

Neu!!: Hausmannskost und Pfälzer Saumagen · Mehr sehen »

Pinkel

Aufgeschnittene Pinkel (auf zubereitetem Grünkohl) Pinkel (auch Pinkelwurst) ist eine geräucherte, grobkörnige Grützwurst, die in Nordwestdeutschland, besonders in der Gegend um Oldenburg und Bremen sowie in Friesland hauptsächlich zu Grünkohl gegessen wird, während in östlicheren Gebieten Norddeutschlands eher Bregenwürste zu dem traditionellen landestypischen Grünkohlgericht gehören.

Neu!!: Hausmannskost und Pinkel · Mehr sehen »

Sauerkraut

Sauerkraut im Glas Sauerkraut oder Sauerkohl ist durch Milchsäuregärung konservierter Weißkohl oder Spitzkohl und wird meist gekocht als Beilage gegessen.

Neu!!: Hausmannskost und Sauerkraut · Mehr sehen »

Schinkenbrot

Ein Schinkenbrot (hier mit einer Scheibe Käse als Beilage) Das Schinkenbrot gehört zu den Butterbroten und bezeichnet ein Brot mit einem Belag aus Butter und Schinken.

Neu!!: Hausmannskost und Schinkenbrot · Mehr sehen »

Schlachtplatte

Zubereitete Schlachtplatte mit Fleisch, Blut- und Leberwurst, Sauerkraut und Senf Eine Schlachtplatte (auch Schlachteplatte, Schlachtschüssel) ist ein Fleischgericht, das meist aus Kesselfleisch und frischer Blut- und Leberwurst besteht.

Neu!!: Hausmannskost und Schlachtplatte · Mehr sehen »

Schmoren

Ossobuco ist ein traditionelles italienisches Schmorgericht. Schmoren oder braisieren ist ein kombiniertes Garverfahren, bei dem das Gargut zunächst angebraten und anschließend in siedender Flüssigkeit weitergegart wird.

Neu!!: Hausmannskost und Schmoren · Mehr sehen »

Speck

1. Rückenspeck 2. Bauchspeck Oben: Geräucherter RückenspeckUnten: Geräucherter und im ganzen gebackener Bauchspeck Als Speck (seit dem 10. Jahrhundert im ahd. belegt als spec, vgl. auch as. spekk, ae. spic, anord. spik, außergermanisch ohne s- in lat. pinguis „fett“, gr. πῖαρ, ai. pīvas-, zweifelhaft dagegen seltenes lat. spectile „Bauchspeck“) wird vor allem bei Schweinen das Fettgewebe bezeichnet, das sich zwischen Haut und Muskeln befindet.

Neu!!: Hausmannskost und Speck · Mehr sehen »

Speckknödel

Tiroler Knödel mit Sauerkraut Tiroler Speckknödelsuppe Mit dem Wort Speckknödel (auch Speckklöße) werden verschiedene Arten von Knödeln bezeichnet, die typische Speisen der süddeutschen, österreichischen und Südtiroler Küche sind.

Neu!!: Hausmannskost und Speckknödel · Mehr sehen »

Strammer Max

Strammer Max Variante mit Käse Strammer Max ist ein einfaches Gericht aus Mischbrot, Schinken und Spiegelei.

Neu!!: Hausmannskost und Strammer Max · Mehr sehen »

Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit

Buchrücken Das Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit ist ein enzyklopädisches Konversationslexikon von Heinrich August Pierer (1794–1850); es gilt als „das erste voll ausgeformte moderne allgemeine Lexikon“ (Gurst 1976).

Neu!!: Hausmannskost und Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Gutbürgerlich, Gutbürgerliche Küche.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »