Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Haar-Heterochromie

Index Haar-Heterochromie

Dunkles Haupthaar, roter Bartwuchs Mit dem Begriff Haar-Heterochromie wird das Auftreten verschiedener Haarfarben bei demselben Individuum bezeichnet.

9 Beziehungen: Autosom, Dominanz (Genetik), Erbgang (Biologie), Haut, Hypopigmentierung, Mosaik (Genetik), Nävus, Piebaldismus, Poliosis.

Autosom

Als Autosomen werden in der Genetik jene Chromosomen bezeichnet, die nicht zu den Gonosomen (Geschlechtschromosomen) gehören.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Autosom · Mehr sehen »

Dominanz (Genetik)

Erbgang In der Genetik wird zwischen dominanten (‚beherrschend‘) und rezessiven Allelen unterschieden.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Dominanz (Genetik) · Mehr sehen »

Erbgang (Biologie)

Der Erbgang ist die Bezeichnung eines anhand des Stammbaums nachzuvollziehenden Vererbungsvorgangs einer genetischen Eigenschaft.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Erbgang (Biologie) · Mehr sehen »

Haut

Nahaufnahme menschlicher Haut (''Felderhaut'') Die Haut (gr. derma; lat. cutis) ist funktionell das vielseitigste Organ des menschlichen oder tierischen Organismus.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Haut · Mehr sehen »

Hypopigmentierung

Als Hypopigmentierung oder Depigmentierung bezeichnet man ein Symptom, das durch eine verminderte Anzahl Melanozyten oder verminderte Bildung des Pigments Melanin gekennzeichnet ist.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Hypopigmentierung · Mehr sehen »

Mosaik (Genetik)

Als Mosaik bezeichnet man in der Genetik ein Individuum, in dessen Körper Zellen mit unterschiedlichen Karyotypen und/oder Genotypen vorkommen, wobei sämtliche Körperzellen von derselben befruchteten Eizelle abstammen.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Mosaik (Genetik) · Mehr sehen »

Nävus

Nävus (von lat. naevus „Muttermal“)Erich Pertsch: Langenscheidts Großes Schulwörterbuch Lateinisch-Deutsch. Langenscheidt, Berlin 1978, ISBN 3-468-07201-5 ist die allgemeine Bezeichnung für eine umschriebene, gutartige Fehlbildung der Haut oder Schleimhaut, bei der normale Zellen oder Gewebe vermehrt, vermindert oder etwas ungleichmäßig vorkommen.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Nävus · Mehr sehen »

Piebaldismus

Weiße Stirnlocke beim Piebaldismus Indira Gandhi Der Piebaldismus, der auch als Albinismus partialis (partieller Albinismus) bezeichnet wird, ist ein sehr seltenes autosomal-dominant vererbtes Syndrom, bei dem es zur Ausbildung einer weißen Stirnlocke (Poliosis, in 90 % der Fälle) kommt.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Piebaldismus · Mehr sehen »

Poliosis

Poliosis bezeichnet die Weißverfärbung von Körperhaaren wie Wimpern, Brauen, Kopf- oder Schamhaar.

Neu!!: Haar-Heterochromie und Poliosis · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Heterochromie der Haare.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »