Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Gupta-Reich

Index Gupta-Reich

Das Reich der Gupta auf dem Höhepunkt seiner Macht Die Gupta (Sanskrit, गुप्त, gupta) waren eine altindische Herrscher-Dynastie.

61 Beziehungen: Alchon, Allahabad, Antike, Ashoka, Baktrien, Bündnis, Bengalen, Bihar, Buddhismus, Chakravartin, Chance, Chandragupta II., Chandragupta Maurya, China, Dietmar Rothermund, Eran (Indien), Faxian, Fürst, Ganges, Geschichte Indiens, Gupta-Tempel, Harsha, Hephthaliten, Hermann Kulke, Hinduismus, Indien, Indogermanen, Iran, Iranische Hunnen, Kannauj, Kaschmir, Kaste, König, Kidariten, Kshatriya, Kumaragupta I., Kuschana, Licchavi, Madhya Pradesh, Magadha, Maurya-Reich, Mihirakula, Mittelmeer, Nalanda, Pataliputra, Patna, Punjab, Qutb-Komplex, Robert Göbl, Saken, ..., Samudragupta, Sanchi, Sanskrit, Sarnath, Skandagupta, Sri Lanka, Subkontinent, Toramana, Vakataka, Xuanzang, Zunft. Erweitern Sie Index (11 mehr) »

Alchon

Alchon (auch Alkhon genannt) ist der Name einer zentralasiatischen Stammesgruppe, die um 400 im heutigen Afghanistan in der Region Kabul eine lokale Herrschaft etablieren konnte und im 6.

Neu!!: Gupta-Reich und Alchon · Mehr sehen »

Allahabad

Allahabad (Hindi: इलाहाबाद, Urdu: الہ آباد), auch Prayag (Hindi: प्रयाग, Urdu: پریاگ), ist eine Millionenstadt (Municipal Corporation) im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh.

Neu!!: Gupta-Reich und Allahabad · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Gupta-Reich und Antike · Mehr sehen »

Ashoka

Säule des Ashoka in Vaishali, Bihar Reichsgrenzen und Edikte Aramäisch von König Ashoka, Kandahar (Shar-i-kuna); ''Kabul Museum''. Mahabodhi Tempel, erbaut von Ashoka etwa 250 v. Chr. Buddhistische Gesandtschaften zur Zeit des Ashoka (Buddhismus im Westen, Graeco-Buddhismus) Aśoka (Sanskrit: अशोक,; * 304 v. Chr. in Nord-Indien; † 232 v. Chr.; auch: Aśoka Adiraja – Erster König Ashoka) war ein Herrscher der indischen Dynastie der Maurya.

Neu!!: Gupta-Reich und Ashoka · Mehr sehen »

Baktrien

Baktrien (/ Bākhtar, altpersisch Bāxtriš, avestisch Bāx’iš,, lat. Bactria) ist der historische Name einer Landschaft um die ehemalige Hauptstadt Baktra (das heutige Balch), die nördlich des Hindukusch und südlich des Flusses Amu Darja liegt.

Neu!!: Gupta-Reich und Baktrien · Mehr sehen »

Bündnis

Ein Bündnis, auch Allianz oder Pakt, ist ein in der Regel vertraglich geregelter Zusammenschluss von nicht zwingend formell gleichberechtigten Partnern zur Erreichung eines bestimmten gemeinsamen Ziels.

Neu!!: Gupta-Reich und Bündnis · Mehr sehen »

Bengalen

Das heutige bengalische Sprachgebiet in Indien und Bangladesch Bengalen bezeichnet eine geografische Region im Nordosten des indischen Subkontinents mit wechselvoller Geschichte.

Neu!!: Gupta-Reich und Bengalen · Mehr sehen »

Bihar

Karte Bihars Bihar (Hindi: बिहार, Bihār) ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von 94.163 km² und rund 104 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Gupta-Reich und Bihar · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Gupta-Reich und Buddhismus · Mehr sehen »

Chakravartin

Chakravartin (चक्रवर्तिन्., Sanskrit cakra, „Rad“ und vartin, „jemand, der dreht“; Pali cakkavattī, auch interpretiert als „für welchen das Rad des Gesetzes (Dharmachakra/Dhammacakka) sich dreht“, bzw. „der das Rad des Gesetzes in Bewegung setzt“) bezeichnet in den indischen Religionen einen idealen, umfassenden Herrscher, der in Orientierung am Dharma ethisch und gütig über die gesamte Welt herrscht.

Neu!!: Gupta-Reich und Chakravartin · Mehr sehen »

Chance

Als Chance wird eine günstige Gelegenheit oder ein Glücksfall bezeichnet, aber auch die Aussicht, bei jemandem durch Sympathie Erfolg zu haben.

Neu!!: Gupta-Reich und Chance · Mehr sehen »

Chandragupta II.

Goldmünze Chandraguptas II. – Typ „Reiter“ Chandragupta II. herrschte im nordindischen Gupta-Reich von ca.

Neu!!: Gupta-Reich und Chandragupta II. · Mehr sehen »

Chandragupta Maurya

Chandragupta Maurya († wohl 297 v. Chr.; den Griechen war er als Sandrokottos bekannt) war der Begründer des Maurya-Reichs.

Neu!!: Gupta-Reich und Chandragupta Maurya · Mehr sehen »

China

China (Standardaussprache in Deutschland:; Österreich und Süddeutschland:; deutschsprachiger Teil der Schweiz:; norddeutscher Gebrauchsstandard) ist ein kultureller Raum in Ostasien, der vor über 3500 Jahren entstand und politisch-geographisch das Kaiserreich China von 221 v. Chr.

Neu!!: Gupta-Reich und China · Mehr sehen »

Dietmar Rothermund

Dietmar Otto Ernst Rothermund (* 20. Januar 1933 in Kassel) ist ein deutscher Historiker und emeritierter Professor für Geschichte Südasiens an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Neu!!: Gupta-Reich und Dietmar Rothermund · Mehr sehen »

Eran (Indien)

Eran ist der heutige Name eines Dorfes und einer nur wenig entfernten, historisch bedeutsamen hinduistischen Tempelstätte im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh.

Neu!!: Gupta-Reich und Eran (Indien) · Mehr sehen »

Faxian

Karte zur Reiseroute Faxians Bericht von den buddhistischen Königreichen, Druck/12. Jhdt Faxian (* um 337; † um 422) war ein chinesischer buddhistischer Mönch, der zwischen 399 und 412 nach Indien reiste, um den Buddhismus zu studieren und buddhistische Texte nach China zu bringen.

Neu!!: Gupta-Reich und Faxian · Mehr sehen »

Fürst

Fürstenkrone oder Fürstenhut, in Fürsten­häusern ein der Rangkrone entsprechendes Insigne Fürst und Fürstin sind sowohl allgemeine Herrscherbezeichnungen (Landesfürsten) wie auch spezielle Adelstitel mit eigenem Fürstenstand im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation vom Mittelalter bis etwa 1800, mit einem „Fürstentum“ als ausgewiesenem Herrschaftsgebiet.

Neu!!: Gupta-Reich und Fürst · Mehr sehen »

Ganges

Der Ganges (Sanskrit, f., गंगा oder गङ्गा) ist der über 2.600 km lange und damit zweitgrößte Fluss Indiens und Bangladeschs (Südasien).

Neu!!: Gupta-Reich und Ganges · Mehr sehen »

Geschichte Indiens

Die älteste bekannte Zivilisation auf dem indischen Subkontinent und eine der ältesten Hochkulturen der Welt, ist die Indus-Kultur.

Neu!!: Gupta-Reich und Geschichte Indiens · Mehr sehen »

Gupta-Tempel

Tigawa (Madhya Pradesh). Der aus einer geschlossenen und vollkommen schmucklosen und ungegliederten Cella (''garbhagriha'') mit etwa 1 m dicken Außenwänden und einer − etwas niedrigeren, ehemals auch seitlich offenen − Säulenvorhalle (''mandapa'') bestehende Kankali-Devi-Tempel (ca. 420) steht nicht auf einer Plattform (''jagati''), sondern in ebenem Gelände. Die Säulen bestehen jeweils aus einem quadratischen Sockel (ohne Basis), einem oktogonalen Mittelstück, einem runden, topfartigen Element (''kalasha''), einem würfelförmigen Blockaufsatz, einer mit Fensternischen (''chandrasalas'') geschmückten Kämpferplatte und einem Aufsatz aus beinahe vollplastisch gearbeiteten Löwen, die sowohl hoheitliche als auch unheilabwehrende (apotropäische) Bedeutungen haben können. Bei den seitlich an der Vorhalle angebrachten Reliefplatten handelt es sich um spätere Zutaten. Der Begriff Gupta-Tempel bezeichnet eine Gruppe von etwa 30 steinernen nordindischen Tempelbauten aus der Zeit von etwa 400 bis 600 n. Chr.

Neu!!: Gupta-Reich und Gupta-Tempel · Mehr sehen »

Harsha

Harshavardhana von Kannauj (Hindi हर्षवर्धन; Harsha.

Neu!!: Gupta-Reich und Harsha · Mehr sehen »

Hephthaliten

Die Hephthaliten waren ein Stammesverband mit unklarem, womöglich überwiegend indogermanischem Ursprung, der um die Mitte des 5.

Neu!!: Gupta-Reich und Hephthaliten · Mehr sehen »

Hermann Kulke

Hermann Kulke (* 30. Mai 1938 in Berlin) ist ein deutscher Indologe.

Neu!!: Gupta-Reich und Hermann Kulke · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Gupta-Reich und Hinduismus · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Gupta-Reich und Indien · Mehr sehen »

Indogermanen

Als Indogermanen oder Indoeuropäer werden nach linguistischem Verständnis die Sprecher der heutzutage präzise rekonstruierbaren indogermanischen Ursprache bezeichnet.

Neu!!: Gupta-Reich und Indogermanen · Mehr sehen »

Iran

Der Iran (auch Iran ohne Artikel;,, Vollform: Islamische Republik Iran), vor 1935 auf internationaler Ebene Persien, ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Gupta-Reich und Iran · Mehr sehen »

Iranische Hunnen

Als Iranische Hunnen wird eine Gruppe verschiedener Stämme Zentralasiens bezeichnet, die in der Spätantike zwischen dem 4.

Neu!!: Gupta-Reich und Iranische Hunnen · Mehr sehen »

Kannauj

Kannauj (Hindi: कन्नौज) ist eine alte Stadt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh mit knapp 85.000 Einwohnern (Zensus 2011).

Neu!!: Gupta-Reich und Kannauj · Mehr sehen »

Kaschmir

Karte (2004) Talmarg (Indien) Kaschmir (Devanagari: कश्मीर, Urdu: کشمیر,, auch Kashmir) ist eine zwischen Indien, Pakistan und China umstrittene Region im Himalaya.

Neu!!: Gupta-Reich und Kaschmir · Mehr sehen »

Kaste

Kaste (portugiesisch/spanisch casta „Rasse“, von lateinisch castus „rein“) bezeichnet in der Ethnologie und Soziologie ein vorrangig aus Indien bekanntes und religiös begründetes und legitimiertes soziales Phänomen der hierarchischen Einordnung und Abgrenzung von gesellschaftlichen Gruppen.

Neu!!: Gupta-Reich und Kaste · Mehr sehen »

König

Heraldische Königskrone König (weibl. Königin) ist die Amtsbezeichnung für den höchsten monarchischen Würdenträger in der Rangfolge eines souveränen Staates.

Neu!!: Gupta-Reich und König · Mehr sehen »

Kidariten

Die Kidariten waren eine Nachfolgedynastie des zentralasiatischen Kuschana-Reiches zwischen 390 und ca.

Neu!!: Gupta-Reich und Kidariten · Mehr sehen »

Kshatriya

Kshatriya (m.,, Krieger) ist im indischen Kastensystem die Bezeichnung für die Mitglieder des zweiten Standes (Varna), der ursprünglich hauptsächlich aus Kriegern, Fürsten und Königen (Raja) bestand.

Neu!!: Gupta-Reich und Kshatriya · Mehr sehen »

Kumaragupta I.

Silbermünze (Durchmesser 14 mm) mit einem Profilportrait Kumaraguptas auf der Vorder- und einem Garuda auf der Rückseite. Der Text der Randinschrift lautet: "Parama-bhagavata rajadhiraja Sri Kumaragupta Mahendraditya" („Ergebener König der Könige Kumaragupta Mahendraditya“) König Kumaragupta I. (auch Kumara Gupta, Mahendraditya; † 455) herrschte im nordindischen Reich der Gupta zwischen 415 und 455.

Neu!!: Gupta-Reich und Kumaragupta I. · Mehr sehen »

Kuschana

Kuschana Die Kuschana beherrschten ein Reich in Zentralasien und Nordindien, das bei seiner größten Ausdehnung – etwa zwischen 100 und 250 n. Chr.

Neu!!: Gupta-Reich und Kuschana · Mehr sehen »

Licchavi

Die Licchavi (auch: Lichchhavi) waren eine altindische Stammes-Oligarchie und Dynastie im Raum Vaishali, d. h.

Neu!!: Gupta-Reich und Licchavi · Mehr sehen »

Madhya Pradesh

Madhya Pradesh (.

Neu!!: Gupta-Reich und Madhya Pradesh · Mehr sehen »

Magadha

4. Jahrhundert v. Chr. und seine territoriale Expansion 500 v. Chr.Schwartzberg, J. E. (1992), A Historical Atlas of South Asia: University of Oxford Press Magadha war ein nordostindisches Königreich des 6.

Neu!!: Gupta-Reich und Magadha · Mehr sehen »

Maurya-Reich

Silbermünze des Maurya-Reichs Die Maurya (Sanskrit, मौर्य, maurya) waren eine altindische Dynastie, im Zeitraum zwischen 320 und 185 v. Chr., deren Reich die Nachfolge des Nanda-Staates antrat.

Neu!!: Gupta-Reich und Maurya-Reich · Mehr sehen »

Mihirakula

Münze Mihirakulas Mihirakula (gestorben ca. 540/50) war ein bedeutender Herrscher der Alchon, der in der ersten Hälfte des 6.

Neu!!: Gupta-Reich und Mihirakula · Mehr sehen »

Mittelmeer

Das Mittelmeer (deshalb deutsch auch Mittelländisches Meer, präzisierend Europäisches Mittelmeer, im Römischen Reich Mare Nostrum) ist ein Mittelmeer zwischen Europa, Afrika und Asien, ein Nebenmeer des Atlantischen Ozeans und, da es mit der Straße von Gibraltar nur eine sehr schmale Verbindung zum Atlantik besitzt, auch ein Binnenmeer.

Neu!!: Gupta-Reich und Mittelmeer · Mehr sehen »

Nalanda

Nalanda (Hindi: नालन्दा, Nālandā) ist eine 15 km nördlich von Rajgir (im heutigen indischen Bundesstaat Bihar) gelegene Ruinenstadt.

Neu!!: Gupta-Reich und Nalanda · Mehr sehen »

Pataliputra

Pataliputra (Sanskrit: पाटलिपुत्र, Pāṭaliputra; Pali Pataliputta, griech. Pali(m)bothra) war eine am Südufer des indischen Flusses Ganges gelegene Stadt, das heutige Patna im Bundesstaat Bihar.

Neu!!: Gupta-Reich und Pataliputra · Mehr sehen »

Patna

Patna (Hindi: पटना) ist die rund 1,8 Millionen Einwohner zählende Hauptstadt des Bundesstaates Bihar im Nordosten Indiens.

Neu!!: Gupta-Reich und Patna · Mehr sehen »

Punjab

Topografische Karte des Punjab, aus der die Bezeichnung „Fünfstromland“ deutlich wird Briten verwaltete Gebiet ist rosa, die Fürstenstaaten sind gelb markiert. Karte des Punjab vor dem Hintergrund der heutigen Grenzen Klimadiagramm Multan Klimadiagramm Lahore Der Punjab, eingedeutscht Pandschab (auch Pundschab), war die Bezeichnung für eine ehemalige Provinz in Britisch-Indien von 1849 bis 1947.

Neu!!: Gupta-Reich und Punjab · Mehr sehen »

Qutb-Komplex

Der Qutb-Komplex (manchmal auch Qutub oder Qutab geschrieben) ist ein Gelände in Mehrauli im Süden der indischen Hauptstadt Delhi, auf dem die Ruinen der ersten – nach der muslimischen Eroberung der Stadt erbauten – Moschee Delhis stehen (um 1200).

Neu!!: Gupta-Reich und Qutb-Komplex · Mehr sehen »

Robert Göbl

Robert Göbl (* 4. August 1919 in Wien; † 8. Dezember 1997 ebenda) war ein österreichischer Numismatiker.

Neu!!: Gupta-Reich und Robert Göbl · Mehr sehen »

Saken

Der Tigraxauda-Sakenkönig Skuncha als Gefangener des Dareios I., Behistun-Inschrift Die Saken (in Indien Shaka, in Persien Sāk bzw. Sāg) waren (vielleicht vorwiegend) iranischsprachige Nomadenverbände in Zentralasien.

Neu!!: Gupta-Reich und Saken · Mehr sehen »

Samudragupta

Samudragupta mit Garuda-Säule – Goldmünze Typ „Bogenschütze“ Samudragupta (reg. 335–375/80), der die Titel Maharajadhiraja („König der Könige“) und Chakravartin (wörtlich: „Radandreher“, sinngemäß: „Universalherrscher“) trug, war der zweite große Herrscher der nordindischen Gupta-Dynastie.

Neu!!: Gupta-Reich und Samudragupta · Mehr sehen »

Sanchi

Sanchi (Hindi: सांची, Sāñcī) ist eine Ortschaft mit rund 8.500 Einwohnern im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh.

Neu!!: Gupta-Reich und Sanchi · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Gupta-Reich und Sanskrit · Mehr sehen »

Sarnath

Sarnath ist ein Ort im Bundesstaat Uttar Pradesh in Indien, 10 Kilometer nördlich von Varanasi.

Neu!!: Gupta-Reich und Sarnath · Mehr sehen »

Skandagupta

Skandagupta (reg. ca. 455–467) war der letzte bedeutsame Heerführer beziehungsweise Herrscher des nordindischen Gupta-Reiches, welches von etwa 320 bis 550 n. Chr.

Neu!!: Gupta-Reich und Skandagupta · Mehr sehen »

Sri Lanka

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,8 Mio.

Neu!!: Gupta-Reich und Sri Lanka · Mehr sehen »

Subkontinent

Der Indische Subkontinent Als Subkontinent wird ein großer, zusammenhängender Teil eines Kontinentes bezeichnet, der geografisch klar abgegrenzt ist und daher als in sich geschlossene Einheit betrachtet werden kann.

Neu!!: Gupta-Reich und Subkontinent · Mehr sehen »

Toramana

Toramana (gestorben ca. 515) war ein bedeutender Herrscher der Alchon, der in der ersten Hälfte des 6.

Neu!!: Gupta-Reich und Toramana · Mehr sehen »

Vakataka

Die Vakataka waren eine indische Dynastie.

Neu!!: Gupta-Reich und Vakataka · Mehr sehen »

Xuanzang

Dunhuang-Höhle, China, 9. Jh.) Statue von Xuanzang an der großen Wildganspagode in Xi’an, China Kamakura-Periode, Nationalmuseum Tokio Xuanzang (jap. Genjō Sanzō; * 602 andere Quellen 600 od. 603 in Luòzhōu – heute: Yanshi; † in Yízhōu – heute: Tongchuan 664) war ein buddhistischer Pilgermönch der Tangzeit aus China, der 629–45 die Seidenstraße und Indien bereiste.

Neu!!: Gupta-Reich und Xuanzang · Mehr sehen »

Zunft

Als Zünfte – von althochdeutsch zumft „zu ziemen“ – bezeichnet man ständische Körperschaften von Handwerkern, wie sie seit dem Mittelalter zur Wahrung gemeinsamer Interessen entstanden und bis ins 19.

Neu!!: Gupta-Reich und Zunft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Guptareich.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »