Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 
Neu! » Benutzerkonto anlegen

Guanosintriphosphat (GTP) ist eine energiereiche chemische Verbindung aus der Gruppe der Nukleosidtriphosphate.

26 Beziehungen: Adenosintriphosphat, Chemische Verbindung, Citratzyklus, Cyclisches Guanosinmonophosphat, Cytidintriphosphat, Cytoplasma, Enzym, G-Protein, Guanin, Guanosindiphosphat, Guanosintriphosphat, Guanylylcyclasen, Importin, Kondensationsreaktion, Membrantransport, Molekül, Nukleinbasen, Nukleosidtriphosphate, Phosphate, Proteinbiosynthese, Ribose, Signaltransduktion, Uridintriphosphat, Zelle (Biologie), Zellkern, Zucker.

Adenosintriphosphat, kurz ATP, ist ein Nukleotid, nämlich das Triphosphat des Nucleosids Adenosin.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Adenosintriphosphat · Mehr sehen »

Als chemische Verbindung bezeichnet man einen Reinstoff, der aus zwei oder mehr verschiedenen chemischen Elementen besteht, die – im Gegensatz zu Gemischen – durch Wechselwirkungen der Elektronen in einem festen Atomanzahl- und daher auch Massenverhältnis zusammengehalten werden und so eine chemische Bindung eingehen.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Chemische Verbindung · Mehr sehen »

Der Citratzyklus (auch Zitratzyklus, Zitronensäurezyklus, Tricarbonsäurezyklus, Krebs-Zyklus oder Szent-Györgyi–Krebs-Zyklus) ist ein Kreislauf biochemischer Reaktionen, der eine wichtige Rolle im Stoffwechsel (Metabolismus) aerober Zellen von Lebewesen spielt und hauptsächlich dem oxidativen Abbau organischer Stoffe zum Zweck der Energiegewinnung und der Bereitstellung von Zwischenprodukten für Biosynthesen dient.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Citratzyklus · Mehr sehen »

Cyclisches Guanosinmonophosphat (kurz cyclisches GMP, cyclo-GMP oder cGMP) ist ein Second Messenger, ein zellulärer Botenstoff, der für die Weiterleitung von Signalen in der Zelle verantwortlich ist (Signaltransduktion).

Neu!!: Guanosintriphosphat und Cyclisches Guanosinmonophosphat · Mehr sehen »

Cytidintriphosphat (CTP) ist ein Nukleosidtriphosphat mit der Base Cytosin.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Cytidintriphosphat · Mehr sehen »

Als Cytoplasma (von altgriechisch κύτος kýtos „Gefäß“, „Höhlung“ sowie πλάσμα plásma „Gebilde“), auch Zytoplasma, wird die die Zelle ausfüllende Grundstruktur bezeichnet, die aus dem flüssigen Cytosol (Matrix cytoplasmatica) mit verschiedenen gelösten Stoffen sowie dem festeren Cytoskelett (Cytoskeleton) besteht.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Cytoplasma · Mehr sehen »

Bändermodell des Enzyms Triosephosphatisomerase (TIM) der Glykolyse, eine stilisierte Darstellung der Proteinstruktur, gewonnen durch Kristallstrukturanalyse. TIM gilt als katalytisch perfektes Enzym (siehe Enzymkinetik). Substrate und Cofaktoren. (Strukturausschnitt aus der mitochondriellen Aconitase: katalytisches Zentrum mit Fe4S4-Cluster (Mitte unten) und gebundenem Isocitrat (ICT). Rings herum die nächsten Aminosäuren des Enzyms.) Ein Enzym, früher Ferment, ist ein Stoff, der aus biologischen Riesenmolekülen besteht und als Katalysator eine chemische Reaktion beschleunigen kann.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Enzym · Mehr sehen »

Die Bezeichnung G-Protein steht vereinfacht für Guanosintriphosphat-bindendes Protein oder GTP-bindendes Protein.

Neu!!: Guanosintriphosphat und G-Protein · Mehr sehen »

Guanin (G, Gua) ist eine der vier wichtigsten Nukleinbasen in der DNA und RNA, zusammen mit Adenin, Cytosin und Thymin (Uracil in RNA).

Neu!!: Guanosintriphosphat und Guanin · Mehr sehen »

Guanosindiphosphat (GDP) ist das Diphosphat des Nucleosids Guanosin.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Guanosindiphosphat · Mehr sehen »

Guanosintriphosphat (GTP) ist eine energiereiche chemische Verbindung aus der Gruppe der Nukleosidtriphosphate.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Guanosintriphosphat · Mehr sehen »

Die Guanylylcyclasen (auch als Guanylatcyclasen bekannt) (GC) sind Enzyme, die die Umwandlung von Guanosintriphosphat (GTP) in 3'-5'-zyklisches Guanosin-Monophosphat (cGMP) unter Abspaltung eines Phosphatrestes katalysieren.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Guanylylcyclasen · Mehr sehen »

Importine sind Proteinkomplexe in Eukaryoten, die den Transport von Proteinen vom Cytoplasma einer Zelle in ihren Zellkern erleichtern.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Importin · Mehr sehen »

Eine Kondensationsreaktion ist in der Chemie eine Reaktion, bei der sich zwei Moleküle unter Abspaltung von Wasser – alternativ auch Ammoniak, Kohlenstoffdioxid, Chlorwasserstoff, ein Alkanol oder ein anderer niedermolekularer Stoff – miteinander verbinden.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Kondensationsreaktion · Mehr sehen »

'''Abb. 1:''' Schematische Darstellung von verschiedenen Transmembran-Transport-Systemen: '''1''' Innenraum, '''2''' äußeres Medium (weitere Beschreibung im Text) Unter Membrantransport wird in der Biologie der Transport von unterschiedlichen Stoffen durch eine Biomembran verstanden.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Membrantransport · Mehr sehen »

Moleküle (älter auch: Molekel; von lat. molecula, „kleine Masse“) sind im weiten Sinn zwei- oder mehratomige Teilchen, die durch chemische Bindungen zusammengehalten werden und wenigstens so lange stabil sind, dass sie z. B.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Molekül · Mehr sehen »

Nukleinbasen, auch Nucleinbasen, Nukleobasen oder Nucleobasen, sind der Bestandteil der Nukleotide (DNA-Bausteine), die in DNA und RNA für die Ausbildung von Basenpaaren verantwortlich sind.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Nukleinbasen · Mehr sehen »

Nukleosidtriphosphate (NTPs) sind Vorstufen-Bausteine der Nukleinsäuren.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Nukleosidtriphosphate · Mehr sehen »

Phosphate sind die Salze und Ester der Orthophosphorsäure (H3PO4).

Neu!!: Guanosintriphosphat und Phosphate · Mehr sehen »

Vereinfachtes Schema der Proteinbiosynthese Proteinbiosynthese ist die Neubildung von Proteinen in Zellen und damit der für alle Lebewesen zentrale Prozess der Genexpression, durch den in Größe und Form unterschiedliche Proteine nach Vorlage der aufgearbeiteten Kopie (mRNA) eines bestimmten DNA-Abschnitts (Gen) der Erbinformation gebildet werden.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Proteinbiosynthese · Mehr sehen »

Ribose (Abkürzung: Rib) ist ein Zucker mit fünf Kohlenstoff-Atomen (also eine Pentose).

Neu!!: Guanosintriphosphat und Ribose · Mehr sehen »

Als Signaltransduktion bzw.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Signaltransduktion · Mehr sehen »

Uridintriphosphat (UTP) ist ein Nukleosidtriphosphat mit der Base Uracil.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Uridintriphosphat · Mehr sehen »

prokaryotischen Einzeller: ''Bacillus subtilis'' Paramecium aurelia'' Eine Zelle (‚ kleine Kammer, Zelle‘ kytos ‚Zelle‘) ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Zelle (Biologie) · Mehr sehen »

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Zellkerns. Ein Zellkern oder Nukleus (lat. nucleus „Kern“) ist ein im Cytoplasma gelegenes, meist rundlich geformtes Organell der eukaryotischen Zelle, welches das Erbgut enthält.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Zellkern · Mehr sehen »

Würfelzucker Zuckerkristalle unter dem Polarisationsmikroskop Zucker ist ein süß schmeckendes, kristallines Lebensmittel.

Neu!!: Guanosintriphosphat und Zucker · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Ran-GTP.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »