Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Granate

Index Granate

'''Abb. 1''' Artilleriegranaten XIX. Jh. ('''1''' bis '''24''') nach BROCKHAUS UND EFRON Französische 400-mm-Granate Granate (kurz: Gr. oder Gran.) ist im Militärwesen die Bezeichnung für ein aus Geschützen oder Werfern abgefeuertes Geschoss oder Projektil.

88 Beziehungen: Abbrandgeschwindigkeit, Anzündhütchen, Artillerie, Aufschlagzünder, Bernhard von Poten, Biologische Waffe, Biowaffenkonvention, Blendgranate, Blindgänger, Bombe, Brandmunition, Brisanzgranate, Chemische Waffe, Drall (Waffe), Dreißigjähriger Krieg, Druckwelle, Dynamit, Einheitsgeschoss, Führungsband, Feuerstellung, Genfer Protokoll, Geschütz, Geschützbedienung, Geschützrohr, Geschoss, Gewehrgranate, Granatapfel, Granate, Granate (Heraldik), Granatgruppe, Granatwaffe, Granatwerfer, Handgranate, Haubitze, Hinterlader, Hohlladung, Infanterie, Kaliber, Kampfwagenkanone, Kanone, Kartätsche (Munition), Kartusche (Munition), Katapult, Kundus, Landesfestung Ingolstadt, Langgeschoss, Latein, Leuchtgranate, Luftstreitkräfte, M26 (Handgranate), ..., Maschinenkanone, Mörser (Geschütz), Mörser Karl, Mündungsgeschwindigkeit, Munition, Napalm, Panzerhaubitze 2000, Paris-Geschütz, Petersburger Erklärung, Phosphor, PIAT, Pikrinsäure, Projektil, Radar, Radioaktivität, Reaktive Panzerbüchse, Rohrkrepierer, Schleuder (Waffe), Schrapnell, Schwarzpulver, Splitter (Munition), Sprengkapsel, Sprengkörper, Sprengstoff, Sprengzünder, Stauchung, Steilfeuergeschütz, Thermit, Treibladung, Treibspiegel, Trinitrotoluol, Truppenluftabwehr (NVA), Verzögerungszünder, Vorderlader, Vorrohrsicherung, Werk (Festungsbau), Winkelgruppe, Zünder. Erweitern Sie Index (38 mehr) »

Abbrandgeschwindigkeit

Die Abbrandgeschwindigkeit r beschreibt den stationären Abbrand eines Explosivstoffs.

Neu!!: Granate und Abbrandgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Anzündhütchen

Zwei AnzündhütchenLinks: für Faustfeuerwaffen, abgefeuert und eingepresst in eine.357 Magnum. Rechts: für Flintenmunition. Anzündhütchen für Faustfeuerwaffen.Obere Reihe: große, untere Reihe: kleine. Links und rechts: abgefeuert, Mitte: neu (rechts die Innenseite). Zündhütchen für Perkussionswaffen, Durchmesser 6 mm und 4,5 mm Ein abgefeuertes (links) und intaktes (rechts) Anzündhütchen im Patronenboden einer Patronenhülse Kaliber 5,56 × 45 mm NATO achtschüssiger Plastik-Ring für Spielzeugrevolver Anzündhütchen (oft auch einfach Zündhütchen, Zündkapsel oder Zündelement (engl. Percussion cap oder Primer) genannt) dienen dem Zünden des Schießpulvers, also der Treibladung von Patronenmunition und Kartuschenmunition, oder von sonstigen Pulverladungen.

Neu!!: Granate und Anzündhütchen · Mehr sehen »

Artillerie

Artilleriebeschuss von Falludscha, 2004 Deutsche Artillerie, 1914 Taktisches Zeichen der NATO für die Artillerietruppe (Rohrartillerie) Artillerie ist der militärische Sammelbegriff für großkalibrige Geschütze und Raketen, und auch der Name der Truppengattung, die diese Waffen einsetzt.

Neu!!: Granate und Artillerie · Mehr sehen »

Aufschlagzünder

G7a-Torpedos aus dem Zweiten Weltkrieg (1939–45) Ein Aufschlagzünder bringt eine Sprengladung beim Aufschlag auf den Boden oder ein Zielobjekt zur Detonation.

Neu!!: Granate und Aufschlagzünder · Mehr sehen »

Bernhard von Poten

Karl Georg Heinrich Bernhard von Poten (* 8. August 1828 in Celle; † 22. November 1909 in Berlin) war ein preußischer Oberst und Militärschriftsteller.

Neu!!: Granate und Bernhard von Poten · Mehr sehen »

Biologische Waffe

Biohazard, Symbol für Gefahren durch biologische Erreger Biologische Waffen sind Massenvernichtungswaffen, bei denen Krankheitserreger oder natürliche Giftstoffe (Toxine) gezielt als Waffe eingesetzt werden.

Neu!!: Granate und Biologische Waffe · Mehr sehen »

Biowaffenkonvention

Nicht-Mitglied Die Biowaffenkonvention, mit vollem Titel Konvention über das Verbot der Entwicklung, Herstellung und Lagerung bakteriologischer (biologischer) Waffen und Toxinwaffen sowie über die Vernichtung solcher Waffen, ist ein am 16.

Neu!!: Granate und Biowaffenkonvention · Mehr sehen »

Blendgranate

M84 Schockgranate Eine Blendgranate oder Schockgranate, auch Flashbang, ist eine Granate, die mit einem lauten Knall (ca. 170–180 dB) und sehr hellem Licht (6–8 Millionen Candela) explodiert.

Neu!!: Granate und Blendgranate · Mehr sehen »

Blindgänger

Blindgänger auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz.Die abgebildete Granate mittleren Kalibers hat wahrscheinlich schon einige Jahrzehnte dort gelegen. Blindgänger am Boden. Wüstung Mackenthun im Truppenübungsplatz Bergen, Lüneburger Heide. Blindgänger (fachsprachlich: Kampfmittelaltlasten, nicht detonierte Kampfmittel, explosive Kampfmittelrückstände) sind Munition wie Granaten oder Bomben, die nach ihrer Verwendung (Abschuss oder Abwurf) nicht oder nicht vollständig explodiert sind.

Neu!!: Granate und Blindgänger · Mehr sehen »

Bombe

GBU-43/B Massive Ordnance Air Blast Mark 83 453-kg-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, gefunden in Ludwigshafen am Rhein, ohne Zünder Japanische ''fusen bakudan'' (Ballonbombe) Brandlöschbombe Eine Bombe ist ein Sprengkörper, der mit explosivem Material gefüllt ist, das durch einen Zünder (je nach Art z. B. Zeit-, Funk- oder Aufschlagzünder) zur Detonation gebracht werden kann, um Zerstörung anzurichten bzw.

Neu!!: Granate und Bombe · Mehr sehen »

Brandmunition

Russische Rauchbrandgranate im Kaliber 50 mm Brandmunition ist eine Munitionssorte, die den Zweck hat, das Ziel durch Brand zu zerstören.

Neu!!: Granate und Brandmunition · Mehr sehen »

Brisanzgranate

Brisanzgranate (gebildet u. a. aus Brisanz und dieses zu frz. brisant für „zerbrechen, zertrümmern“ oder auch „zerquetschen“) ist ein Ausdruck des ausgehenden 19.

Neu!!: Granate und Brisanzgranate · Mehr sehen »

Chemische Waffe

Warnzeichen der US-amerikanischen Streitkräfte für chemische Waffen Chemische Waffen (auch Chemiewaffen) sind toxisch wirkende feste, flüssige oder gasförmige Substanzen oder Gemische, die – in Verbindung mit der notwendigen Waffentechnik zur Ausbringung (Granaten, Sprühvorrichtungen) – ursprünglich hergestellt wurden, um Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen sowie bei Terror- und Sabotageakten zeitweilig kampf- bzw.

Neu!!: Granate und Chemische Waffe · Mehr sehen »

Drall (Waffe)

Der Drall ist die Rotation eines Projektils und dient dazu, die Fluglage des Projektils durch Kreiselkräfte zu stabilisieren.

Neu!!: Granate und Drall (Waffe) · Mehr sehen »

Dreißigjähriger Krieg

Der Galgenbaum – Darstellung von Kriegsgräueln nach Jacques Callot (1632) Der Dreißigjährige Krieg von 1618 bis 1648 war ein Konflikt um die Hegemonie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in Europa, der als Religionskrieg begann.

Neu!!: Granate und Dreißigjähriger Krieg · Mehr sehen »

Druckwelle

Eine Druckwelle, Kompressionswelle, Dichtewelle oder Verdichtungswelle ist eine Longitudinalwelle in einem Fluid oder Festkörper.

Neu!!: Granate und Druckwelle · Mehr sehen »

Dynamit

Dynamit (gr. δύναμις dýnamis ‚Kraft‘) ist ein 1866 von dem schwedischen Chemiker Alfred Nobel erfundener Sprengstoff.

Neu!!: Granate und Dynamit · Mehr sehen »

Einheitsgeschoss

Das Einheitsgeschoss war eine besondere Form der Munition für die Feldartillerie, das eine Mischung aus Sprenggranate und Schrapnellgranate darstellte und im Ersten Weltkrieg verwendet wurde.

Neu!!: Granate und Einheitsgeschoss · Mehr sehen »

Führungsband

Das Führungsband (auch Führungsring) ist Teil eines Geschosses aus Rohrwaffen.

Neu!!: Granate und Führungsband · Mehr sehen »

Feuerstellung

US-amerikanische Feldhaubitzen im Feuerkampf aus der Feuerstellung Panzerhaubitze M109 in Feuerstellung Als Feuerstellung im allgemeinen Sinn wird ein Geländeabschnitt bezeichnet, in dem ein oder mehrere Waffensysteme der Artillerie, Panzer- bzw.

Neu!!: Granate und Feuerstellung · Mehr sehen »

Genfer Protokoll

Vertragsstaaten des Genfer Protokolls Das Genfer Protokoll (mit vollem Titel: Protokoll über das Verbot der Verwendung von erstickenden, giftigen oder ähnlichen Gasen sowie von bakteriologischen Mitteln im Kriege) ist ein völkerrechtlicher Vertrag, der am 17.

Neu!!: Granate und Genfer Protokoll · Mehr sehen »

Geschütz

Geschütz (ursprünglich die Waffe des Schützen, also Bogen; historisch Stück oder Büchse) bezeichnet im Militärwesen eine schwere, nicht zum Handgebrauch verwendbare Rohrwaffe.

Neu!!: Granate und Geschütz · Mehr sehen »

Geschützbedienung

Geschützbedienung oder Bedienung ist die deutschsprachige militärische Bezeichnung für das Funktionspersonal, die Mannschaft oder Artilleriemannschaft (Kanoniere) zum Auf- und Abprotzen, Laden, Richten und Abfeuern eines Geschützes.

Neu!!: Granate und Geschützbedienung · Mehr sehen »

Geschützrohr

Als Geschützrohr oder Rohr wird der Lauf einer schweren Schusswaffe, einer Kanone oder eines Geschützes bezeichnet, als Untergrenze kann ein Kaliber von 20 mm angenommen werden.

Neu!!: Granate und Geschützrohr · Mehr sehen »

Geschoss

Geschoss (Waffentechnik) – im weitesten Sinne Sammelbezeichnung für alle Arten von Wurfkörpern, im engeren Sinne waffenkundliche Spezialbezeichnung für einen festen Körper, der aus einer Schusswaffe verfeuert wird und sich auf einer ballistischen Flugbahn (Geschossbahn) ohne Eigenenergie oder Steuerung fortbewegt; auch als Projektil bezeichnet.

Neu!!: Granate und Geschoss · Mehr sehen »

Gewehrgranate

Granataufsatz Typ 2 samt Gewehrgranaten. Japan, Zweiter Weltkrieg Eine Gewehrgranate ist eine spezielle Granate, die über einen Aufsatz auf dem Gewehrlauf eines Gewehrs verschossen wird.

Neu!!: Granate und Gewehrgranate · Mehr sehen »

Granatapfel

Der Granatapfel (Punica granatum) ist eine Pflanzenart, die der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae) zugerechnet wird.

Neu!!: Granate und Granatapfel · Mehr sehen »

Granate

'''Abb. 1''' Artilleriegranaten XIX. Jh. ('''1''' bis '''24''') nach BROCKHAUS UND EFRON Französische 400-mm-Granate Granate (kurz: Gr. oder Gran.) ist im Militärwesen die Bezeichnung für ein aus Geschützen oder Werfern abgefeuertes Geschoss oder Projektil.

Neu!!: Granate und Granate · Mehr sehen »

Granate (Heraldik)

Die Granate ist als gemeine Figur in der Heraldik spät in die Wappen gekommen.

Neu!!: Granate und Granate (Heraldik) · Mehr sehen »

Granatgruppe

Die Granatgruppe (kurz Granate) ist eine wichtige Gruppe gesteinsbildender Minerale aus der Abteilung der Inselsilikate (Nesosilikate).

Neu!!: Granate und Granatgruppe · Mehr sehen »

Granatwaffe

Ein Granatwaffe ist eine Schusswaffe, welche Granaten in einer größeren Entfernung, mit höherer Präzision sowie Kadenz feuert, als es von Hand eines Soldaten (siehe Handgranaten) möglich wäre.

Neu!!: Granate und Granatwaffe · Mehr sehen »

Granatwerfer

GMW 40 mm der Bundeswehr Ein Granatwerfer ist eine Granatwaffe, die Granaten in größere Entfernung schießt, als es mit der Hand möglich wäre (siehe Handgranaten).

Neu!!: Granate und Granatwerfer · Mehr sehen »

Handgranate

US-Splitterhandgranate M61 Jugoslawische M75 mit Transportbehälter Eine Handgranate (Deutschland: HGr, Schweiz: HG) ist eine mit der Hand auf ein Ziel zu werfende Granate.

Neu!!: Granate und Handgranate · Mehr sehen »

Haubitze

Als Haubitzen werden seit dem 19.

Neu!!: Granate und Haubitze · Mehr sehen »

Hinterlader

Hinterladergeschütz aus dem Jahre 1410 Lefaucheux-Gewehr mit Bügelverschluss (Einzel- und Hinterlader) Animation eines Geschützturms mit Hinterladerprinzip Hinterlader sind Schusswaffen, deren Lauf an beiden Enden offen ist und bei denen das Projektil und die Treibladung durch die hintere Öffnung in die Kammer gebracht werden.

Neu!!: Granate und Hinterlader · Mehr sehen »

Hohlladung

Hohlladung (Schnittdarstellung) Die Hohlladung ist eine spezielle Anordnung brisanten Sprengstoffs um eine kegel- oder halbkugelförmige Metalleinlage, die sich besonders zum Durchschlagen von Panzerungen eignet.

Neu!!: Granate und Hohlladung · Mehr sehen »

Infanterie

US-amerikanische Infanterie im Irak Grenadier-Garde-Regiments 1814 Kurhannoversches Infanterie-Regiment von Behr 1735 (1783: No. 7-A) bei der Revue von Bemerode Als Infanterie bezeichnet man sich zu Fuß bewegende und kämpfende, mit Handwaffen ausgerüstete Soldaten der Kampftruppe der Landstreitkräfte.

Neu!!: Granate und Infanterie · Mehr sehen »

Kaliber

Gewehrpatronen in den Kalibern: 7 × 64 mm, 7,92 × 57 mm,.243 Winchester,.222 Remington Das Kaliber (kurz Kal.; AE caliber, BE sowie französisch calibre, kurz cal.) ist ein Maß für den Außendurchmesser von Projektilen und den Innendurchmesser des Laufes einer Waffe.

Neu!!: Granate und Kaliber · Mehr sehen »

Kampfwagenkanone

Sd.Kfz. 234 Die Kampfwagenkanone (kurz KwK) ist Bestandteil der Panzerbewaffnung und die Bezeichnung für die fest im Geschützturm eingebaute Kanone.

Neu!!: Granate und Kampfwagenkanone · Mehr sehen »

Kanone

Französische 12-Pfünder-Feldkanone von 1793, ein Vorderlader mit Bronzerohr Kanonenschüsse während des Preußentages auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz 2011 Kanone ist ursprünglich die Bezeichnung für ein Geschütz, das sowohl bei der Artillerie (Erdartillerie, Schiffsartillerie, Flakartillerie) als auch zur Flugzeug- (Bordkanone auch Maschinenkanone) und Panzerbewaffnung (Kampfwagenkanone oder Panzerkanone) verwendet wird.

Neu!!: Granate und Kanone · Mehr sehen »

Kartätsche (Munition)

Reste einer Kartätschenladung aus einer Kanone des frühen 17. Jahrhunderts, bestehend aus Eisennägeln, Eisenschrott, Lehm und Hanfgewebe Drei Traubenhagel (Nachbauten) im Kaliber 7,5 cm. Jedes Geschoss enthält 48 Eisenkugeln á 25 mm Durchmesser und wiegt 3,3 kg. Treibspiegel und Mittelspindel aus Buchenholz. Links mit verwundener, mitte und rechts mit gekreuzter Außenschnürung. Nachbau eines hölzernen Hagelbehälters aus dem 16./17. Jh. Er enthält 70 Kugeln á 20 mm Durchmesser. Das Original befindet sich in den Kunstsammlungen der Veste Coburg. Britische Büchsenkartätsche aus dem Ersten Weltkrieg In der Waffentechnik bezeichnet man als Kartätsche (ugs. Diminutiv von Kartusche, vergleiche engl. cartridge) ein Artilleriegeschoss mit Schrotladung.

Neu!!: Granate und Kartätsche (Munition) · Mehr sehen »

Kartusche (Munition)

Kartusche einer 120-mm-Feldhaubitze Innenansicht einer 120-mm-Kartusche nach dem Abfeuern, in der Mitte der Zündverteiler Als Kartusche (auch Granatkartusche) bezeichnet man in der Waffentechnik einen Behälter (Hülse), der die Treibladung eines Geschosses aufnimmt und den Ladungsraum nach hinten abdichtet, aber im Gegensatz zur Patronenhülse nicht das Geschoss selbst enthält.

Neu!!: Granate und Kartusche (Munition) · Mehr sehen »

Katapult

Zugblide (Rekonstruktion) Katapult (altgriech. καταπέλτης katapeltēs, κατά kata „gegen“ und πάλλειν pallein „schleudern“), auch Wurfmaschine genannt, bezeichnet eine große, nicht tragbare Fernwaffe, welche Geschosse mittels mechanischer Energie aus dem ruhenden Zustand stark beschleunigt.

Neu!!: Granate und Katapult · Mehr sehen »

Kundus

Afghanische Wirtschaftsschule Kundus Flughafen Kundus Landschaft bei Kundus Kundus (auch Qhunduz; Paschto/Dari:, auch) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Kundus.

Neu!!: Granate und Kundus · Mehr sehen »

Landesfestung Ingolstadt

Taschenturm und Stadtmauer der mittelalterlichen Stadtbefestigung Die Landesfestung Ingolstadt war eine Festung der Bayerischen Armee, die rechts und links der Donau rund um Ingolstadt angelegt war.

Neu!!: Granate und Landesfestung Ingolstadt · Mehr sehen »

Langgeschoss

Das Langgeschoss ist im Schusswaffenwesen der Nachfolger der Rundkugel.

Neu!!: Granate und Langgeschoss · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Granate und Latein · Mehr sehen »

Leuchtgranate

Artillerie-Leuchtgranaten Kaliber 105 mm der Schweizer Armee Abgefeuerte Leuchtgranaten 2009 in Afghanistan Eine Leuchtgranate oder auch Leuchtgeschoss ist ein Geschoss, das bei Dunkelheit zur Gefechtsfeldbeleuchtung eingesetzt wird.

Neu!!: Granate und Leuchtgranate · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte

Mützenemblem Luftwaffe (Bundeswehr) Luftstreitkräfte bilden zusammen mit Landstreitkräften und eventuell vorhandenen Seestreitkräften die Streitkräfte (Militär) eines Staates.

Neu!!: Granate und Luftstreitkräfte · Mehr sehen »

M26 (Handgranate)

Die M26 war eine amerikanische Handgranate.

Neu!!: Granate und M26 (Handgranate) · Mehr sehen »

Maschinenkanone

Beispiel einer Maschinenkanone:M61 Vulcan Maschinenkanonen (auch Schnellfeuerkanonen genannt) sind vollautomatische Schusswaffen.

Neu!!: Granate und Maschinenkanone · Mehr sehen »

Mörser (Geschütz)

Munition für 8,1-cm-Minenwerfer der Schweizer Armee Der Begriff Mörser bezeichnet ein Steilfeuergeschütz mit kurzem Rohr.

Neu!!: Granate und Mörser (Geschütz) · Mehr sehen »

Mörser Karl

Der Mörser „Karl“, das Gerät 040/041 oder Karl-Gerät war ein überschwerer Mörser, der von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Neu!!: Granate und Mörser Karl · Mehr sehen »

Mündungsgeschwindigkeit

Mit Mündungsgeschwindigkeit bezeichnet man die Geschwindigkeit, die ein Schusskörper (oder Geschoss; s. a. Projektil) beim Verlassen der Mündung des Laufs einer Waffe hat, also z. B.

Neu!!: Granate und Mündungsgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Munition

Verschiedene Arten Munition für Gewehre Der Begriff Munition (abgekürzt: Mun.) wird in der Regel im Zusammenhang mit einer Waffe, in der Regel einer Fern- oder Feuerwaffe, seltener einem Werkzeug, verwendet.

Neu!!: Granate und Munition · Mehr sehen »

Napalm

Napalm-Angriff im Vietnamkrieg Napalm ist eine Brandwaffe mit dem Hauptbestandteil Benzin, das mit Hilfe von Zusatzstoffen geliert wird.

Neu!!: Granate und Napalm · Mehr sehen »

Panzerhaubitze 2000

WTD 41; den Fahrer schützt eine aufgesetzte Kabine über seiner Luke Die Panzerhaubitze 2000 (kurz PzH 2000) ist ein selbstfahrendes gepanzertes Artilleriegeschütz, das von den deutschen Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann und Rheinmetall produziert wird.

Neu!!: Granate und Panzerhaubitze 2000 · Mehr sehen »

Paris-Geschütz

Unter dem Namen Paris-Geschütz wurde im Ersten Weltkrieg ein deutsches Fernkampfgeschütz der Firma Krupp vom Kaliber 21 cm bekannt.

Neu!!: Granate und Paris-Geschütz · Mehr sehen »

Petersburger Erklärung

Die Petersburger Erklärung, auch Petersburger Konvention, vom 11. Dezember 1868 ist ein völkerrechtlicher Vertrag über ein Verbot von Sprenggranaten mit einem Gewicht von unter 400 Gramm.

Neu!!: Granate und Petersburger Erklärung · Mehr sehen »

Phosphor

Phosphor (von, vom Leuchten des weißen Phosphors bei der Reaktion mit Sauerstoff) ist ein chemisches Element mit dem Symbol P und der Ordnungszahl 15.

Neu!!: Granate und Phosphor · Mehr sehen »

PIAT

PIAT im Canadian War Museum PIAT (engl. Projector, Infantry, Anti Tank) war ein britischer Infanterie-Ladungswerfer aus dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Granate und PIAT · Mehr sehen »

Pikrinsäure

Pikrinsäure (gr. πικρος, pikros.

Neu!!: Granate und Pikrinsäure · Mehr sehen »

Projektil

Ein Projektil (von „werfen“, „vor sich werfen“), umgangssprachlich auch Kugel genannt, ist ein von einer Schusswaffe abgefeuertes Geschoss.

Neu!!: Granate und Projektil · Mehr sehen »

Radar

Radar ist die Abkürzung für radio detection and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Ortung und Abstandsmessung“) oder radio direction and ranging (frei übersetzt „funkgestützte Richtungs- und Abstandsmessung“), zwischenzeitlich radio aircraft detection and ranging (frei übersetzt „funkbasierte Flugzeugortung und -abstandsmessung“) und ist die Bezeichnung für verschiedene Erkennungs- und Ortungsverfahren und -geräte auf der Basis elektromagnetischer Wellen im Radiofrequenzbereich (Funkwellen).

Neu!!: Granate und Radar · Mehr sehen »

Radioaktivität

DIN EN ISO 7010 W003: ''Warnung vor radioaktiven Stoffen oder ionisierenden Strahlen'' (auch auf abschirmenden Behältern) Radioaktivität („Strahl“ und activus „tätig“, „wirksam“; zusammengesetzt also „Strahlungsaktivität“) ist die Eigenschaft instabiler Atomkerne, spontan ionisierende Strahlung auszusenden.

Neu!!: Granate und Radioaktivität · Mehr sehen »

Reaktive Panzerbüchse

Die russische RPG-7 Die reaktiven Panzerbüchsen sind tragbare Waffen zur Panzerabwehr, gehören somit zu den Panzerabwehrhandwaffen.

Neu!!: Granate und Reaktive Panzerbüchse · Mehr sehen »

Rohrkrepierer

Britisches 3-Zoll-Geschütz aus dem Ersten Weltkrieg, zerstört durch Rohrkrepierer am Rohrende. Museum für Illegale Einwanderung und Marine, Haifa Österreichisch-ungarische 10 cm M. 14 Feldhaubitze Modell 1914 nach Rohrkrepierer Russische 3-Zoll-Kanone Modell 1902 in Jaroslawl Ein Rohrkrepierer (militärisch Rohrzerspringer, Rohrzerscheller oder Rohrdetonierer) ist ein Geschoss, das schon im Lauf einer Schußwaffe explodiert oder aus anderen Gründen nicht bestimmungsgemäß funktioniert.

Neu!!: Granate und Rohrkrepierer · Mehr sehen »

Schleuder (Waffe)

balearischen Schleuder um 1500 v. Chr. (Material: Agavenfasern) Dakischen Krieg Die Schleuder ist eine Fernwaffe, die von der Antike bis ins Hochmittelalter weit verbreitet war.

Neu!!: Granate und Schleuder (Waffe) · Mehr sehen »

Schrapnell

Schrapnell aus dem Ersten Weltkrieg Schnittmodell eines britischen Schrapnells mit Korditschnüren eines Ordnance QF 18 Pfünders aus der Zeit des Ersten Weltkrieges Animation der Funktionsweise eines Schrapnells Ballistische Flugbahnen mit Zündzeitpunkten Ein Schrapnell, auch Granatkartätsche genannt, ist eine Artilleriegranate, die mit Metallkugeln gefüllt ist.

Neu!!: Granate und Schrapnell · Mehr sehen »

Schwarzpulver

Schwarzpulver war (als Büchsenpulver) der erste Explosivstoff, der als Schießpulver für Treibladungen von Schusswaffen verwendet wurde.

Neu!!: Granate und Schwarzpulver · Mehr sehen »

Splitter (Munition)

Zweiten Golfkrieg Splitter sind Stücke der Munition, die bei einer Detonation fortgeschleudert werden und dafür vorgesehen sind, Wirkung zu erzielen.

Neu!!: Granate und Splitter (Munition) · Mehr sehen »

Sprengkapsel

Sprengkapseln sind Metallkapseln, die eine kleine Menge Initialsprengstoff enthalten.

Neu!!: Granate und Sprengkapsel · Mehr sehen »

Sprengkörper

Sprengkörper steht für.

Neu!!: Granate und Sprengkörper · Mehr sehen »

Sprengstoff

GHS-Piktogramm für instabile explosive Stoffe, Gemische und Erzeugnisse mit Explosiv­stoff(en) ADR Gefahrgutklasse 1 – Explosivstoffe und Gegenstände, die Explosivstoffe enthalten Ein Sprengstoff oder auch Explosivmittel ist eine chemische Verbindung oder eine Mischung chemischer Verbindungen, die unter bestimmten Bedingungen sehr schnell reagieren und dabei eine relativ große Energiemenge in Form einer Druckwelle (oft mit Hitzeentwicklung) freisetzen (Detonation) kann.

Neu!!: Granate und Sprengstoff · Mehr sehen »

Sprengzünder

Sprengzünder sind Gegenstände, die geeignet sind, Sprengstoffe zur Detonation zu bringen.

Neu!!: Granate und Sprengzünder · Mehr sehen »

Stauchung

Unter Stauchung versteht man eine relative Längenänderung eines durch Druckkräfte beanspruchten Körpers.

Neu!!: Granate und Stauchung · Mehr sehen »

Steilfeuergeschütz

Obere Winkelgruppe Steilfeuergeschütze sind Geschütze, die in erster Linie dafür ausgelegt sind, Ziele mittels indirektem Feuer mit Erhöhung über 45° (und unter 90°) zu bekämpfen.

Neu!!: Granate und Steilfeuergeschütz · Mehr sehen »

Thermit

110 g Thermit Thermit (altgr. θερμός thermós ‚warm‘) ist ein Handels- und Markenname für ein Gemisch aus Eisen(III)-oxid- und Aluminium-Granulat, welches vorrangig zum aluminothermischen Schweißen z. B.

Neu!!: Granate und Thermit · Mehr sehen »

Treibladung

Treibladungen bestehen aus dem Treibsatz, einem pyrotechnischen Satz von chemischen Substanzen, in diesem Zusammenhang auch Treibmittel genannt, in fester, flüssiger oder gasförmiger Form, die als Energieträger bei ihrer Aktivierung ein großes Volumen anstreben und so in der Lage sind, ein Objekt zu bewegen oder zu verformen.

Neu!!: Granate und Treibladung · Mehr sehen »

Treibspiegel

Ein APFSDS-Geschoss, dessen Treibspiegel sich kurz nach dem Verlassen des Laufes ablöst. Als Treibspiegel, bei modernen Granaten auch Treibkäfig (engl. Sabot), bezeichnet man in der Waffentechnik einen zwischen Geschoss und Treibladung einer Feuerwaffe eingesetzten Munitionsbestandteil, der zur Abdichtung des Laufes und Trennung des Geschosses gegen die Treibgase dient.

Neu!!: Granate und Treibspiegel · Mehr sehen »

Trinitrotoluol

Trinitrotoluol (TNT), nach IUPAC-Nomenklatur 2-Methyl-1,3,5-trinitrobenzen ist ein Sprengstoff.

Neu!!: Granate und Trinitrotoluol · Mehr sehen »

Truppenluftabwehr (NVA)

Die Truppenluftabwehr (TLA) war eine Waffengattung der ehemaligen Landstreitkräfte der Nationalen Volksarmee.

Neu!!: Granate und Truppenluftabwehr (NVA) · Mehr sehen »

Verzögerungszünder

Bunkerbrechender Aufschlagzünder mit Verzögerung Aufschlagzünder (ohne Verzögerung) Verzögerungszünder bewirken grundsätzlich eine zeitversetzte Zündung von Explosivstoffen, die in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden.

Neu!!: Granate und Verzögerungszünder · Mehr sehen »

Vorderlader

Prinzip des Vorderladers:1. Kugel2. Pulverladung3. Zündloch Der Vorderlader ist die ursprüngliche Form der Feuerwaffe.

Neu!!: Granate und Vorderlader · Mehr sehen »

Vorrohrsicherung

Die Vorrohrsicherung in einem Zünder verhindert die ungewollte frühzeitige Detonation einer Granate beim Verschuss.

Neu!!: Granate und Vorrohrsicherung · Mehr sehen »

Werk (Festungsbau)

Der Begriff Werk wurde ab dem 16.

Neu!!: Granate und Werk (Festungsbau) · Mehr sehen »

Winkelgruppe

Untere Winkelgruppe Obere Winkelgruppe Die Winkelgruppe bezeichnet einen Fachterminus aus dem Artilleriewesen und der Ballistik.

Neu!!: Granate und Winkelgruppe · Mehr sehen »

Zünder

Kopfzünder mit Zeit-Tempierung bei einer 120-mm-Mörsergranate mit Nebelwirkung. Dieser soll nach voreingestellter Flugzeit den Granatkörper noch in der Luft zerreißen, um die darin befindlichen Nebeltöpfe über ein möglichst großes Gebiet zu verteilen. Ein Zünder ist ein Zündmittel, welches für Sprengstoffe, Patronenmunition, Bomben, Granaten, Minen, Sprengköpfe und ähnliche Explosionskörper genutzt wird, um den jeweiligen Explosivstoff zu entzünden.

Neu!!: Granate und Zünder · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Artilleriegranate, Explosivgeschoss, Explosivmunition, Gasgranate, Giftgasgranate, HE-Geschoss, Hohlgeschoss, Splittergranate, Sprenggranate, Sprengmunition.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »