Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Grafen von Winterthur

Index Grafen von Winterthur

Als Grafen von Winterthur waren im 10.

12 Beziehungen: Adalbert I. von Winterthur, Adalbert II. von Winterthur, Grafschaft Bregenz, Grafschaft Maden, Hartmann I. von Dillingen, Hessengau, Kyburg (Adelsgeschlecht), Liutfried II. von Winterthur, Reichssturmfahne, Schloss Kyburg, Udalrichinger, Werner I. (Maden).

Adalbert I. von Winterthur

Adalbert I. von Winterthur (* um 960; † 8. September 1030) war Graf von Winterthur.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Adalbert I. von Winterthur · Mehr sehen »

Adalbert II. von Winterthur

Adalbert II.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Adalbert II. von Winterthur · Mehr sehen »

Grafschaft Bregenz

Wappen der Grafen von Bregenz (der „Ulriche“) – heutige Form der Stadt Bregenz Die Grafschaft Bregenz wird (unter diesem Namen) mittelalterlich lediglich von 1043 bis 1160 erwähnt.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Grafschaft Bregenz · Mehr sehen »

Grafschaft Maden

Die Grafschaft Maden, seit Kaiser Otto I. ein Reichslehen, aber von 1118 an ein Lehen der Erzbischöfe von Mainz, war eine der hessischen Gaugrafschaften, in die das fränkische Hessen während und nach dem Ende der Vorherrschaft der Konradiner zersplitterte.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Grafschaft Maden · Mehr sehen »

Hartmann I. von Dillingen

Hartmann I. von Dillingen († 16. April 1121 im Kloster Neresheim) war Graf von Dillingen und gründete das Kloster Neresheim.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Hartmann I. von Dillingen · Mehr sehen »

Hessengau

Der Hessengau (pagus Hassorum) war im Mittelalter die größte rechtsrheinische fränkische Gaugrafschaft.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Hessengau · Mehr sehen »

Kyburg (Adelsgeschlecht)

Wappen der Kyburger in der Zürcher Wappenrolle (ca. 1340) Graf von Kyburg im Wappenbuch des St. Galler Abtes Ulrich Rösch, 15. Jahrhundert Das (gewendete) Wappen der Grafen von Kyburg in der Stumpfschen Chronik von 1548 Die Grafen von Kyburg (veraltet auch Kiburg) waren ein Adelsgeschlecht, das dem reichsunmittelbaren Hochadel zuzurechnen ist und dessen Herrschaftsschwerpunkte in der heutigen Nord- und Ostschweiz lagen.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Kyburg (Adelsgeschlecht) · Mehr sehen »

Liutfried II. von Winterthur

Liutfried II.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Liutfried II. von Winterthur · Mehr sehen »

Reichssturmfahne

Bannerträger mit der Reichssturmfahne (Chorfenster im Berner Münster) Graf Wernher von Homberg hat in seinem Verband einen Fahnenträger, der die Reichssturmfahne trägt (Codex Manesse) Karls des Großen von 1334 Grüningen'' erworbenen Reichssturmfahne Herzog Eberhard I. von Württemberg mit der Reichssturmfahne (1495) Herzogswappen mit den Herrschaften Württemberg, Teck, Grüningen und Mömpelgard am Pfarrhaus in Markgröningen Grüningen die Reichssturmfahne an die neugegründete Residenz Ludwigsburg abtreten, die sie (allerdings ohne den roten Schwenkel) auch als Stadtwappen übernahm Württembergische Hoheitstafel von 1805 mit kurfürstlichem Herzschild, die die Reichssturmfahne als Symbol des ''Erzbanneramts'' hervorhebt Großes Königswappen (1871) mit drei Reichssturmfahnen. Die im Wappen steht für die Grafschaft ''Gröningen''; eine hält der Staufer-Löwe, die andere der Württemberger Hirsch Die Reichssturmfahne war eine ursprünglich im Krieg als Feldzeichen des Heiligen Römischen Reiches geführte Reiterfahne.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Reichssturmfahne · Mehr sehen »

Schloss Kyburg

Die Kyburg als Landvogteischloss der Stadt Zürich um 1740 auf einem Stich von David Herrliberger Schloss Kyburg auf einem Hügelsporn hoch über der Töss. ''Graphik von I. H. Möller, 1869.'' Die Kyburg ist ein Schloss beim gleichnamigen Dorf (Kyburg ZH) in der Gemeinde Illnau-Effretikon in der Schweiz.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Schloss Kyburg · Mehr sehen »

Udalrichinger

Die Udalrichinger waren ein fränkisch-alemannisches Adelsgeschlecht mit Sitz in Bregenz und Winterthur, das vom 8.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Udalrichinger · Mehr sehen »

Werner I. (Maden)

Werner I. „von Winterthur“ (* um 1000; † 22. August 1040) kam als Gefolgsmann und Reichssturmfähnrich der salischen Herrscher Konrad II. und Heinrichs III. zu beträchtlichem Einfluss als Graf im Hessengau.

Neu!!: Grafen von Winterthur und Werner I. (Maden) · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »