Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Glocke

Index Glocke

Buddhistische Bronzeglocke im Tempel von Neunggasa, Südkorea. 1698 gegossen. Eine Glocke ist ein kelchförmiges, halbkugelförmiges oder zylindrisches Gefäß aus gegossenem Metall, geschmiedetem Metallblech, Holz oder einem anderen Material, das zu den Aufschlagidiophonen mit bestimmter Tonhöhe gehört.

566 Beziehungen: Aššur (Stadt), Abū Yūsuf, Abgal, Abtei Bobbio, Abtei Lérins, Abtei Saint-Wandrille, Adam Olearius, Adhān, Adomnan von Iona, Agogô, Al-Fayyūm, Al-Hariri, Alexander der Große, Almabtrieb, Almauftrieb, Altarglocke, Altenglisch, Altes Ägypten, Altes Testament, Altfranzösische Sprache, Altgriechische Sprache, Althochdeutsch, Altirische Sprache, Altkirchenslawische Sprache, Altstätten, Amaravati (Dorf, Andhra Pradesh), Anachoret, Anden, Angelsachsen, Angkor, Angola, Anhui, Ansgar (Erzbischof), Antonius der Große, Antoniuskreuz, Antwerpen, Anubis, Anyang (Henan), Apis (ägyptische Mythologie), Apostel, Apotropaion, Argentinien, Arizona, Arles, Arsen, Arth SZ, Arthur Evans, Asarhaddon, Assyrisches Reich, Atacama-Wüste, ..., Augustus, Austen Henry Layard, Avienus, Azande (Ethnie), Azteken, Île Saint-Honorat, Ba (Staat), Babylon, Bagan, Bali, Balkanhalbinsel, Bambara (Volk), Bantusprachen, Baskenland, Bassa (Kamerun), Bauernglocke, Baule (Volk), Bayern, Böser Blick, Beiern (Brauch), Bemba (Ethnie), Benedikt von Nursia, Benin, Benue-Kongo-Sprachen, Berber, Bernhard Ankermann, Bertold Spuler, Bes (ägyptische Mythologie), Bethlehem, Bharhut, Bianzhong, Bienenkorbglocke, Bodhisattva, Bolivien, Bonifatius, Bonshō, Book of Kells, Bretagne, Brigida von Kildare, British Museum, Bronze, Bronzezeit, Brooklyn Museum, Buch der Urkunden, Buddhismus, Buddhismus in China, Caesarius von Arles, Canino, Cannes, Carillon, Castel dell’Ovo, Córdoba (Spanien), Chakra (Wurfscheibe), Chalandamarz, Charles Talbut Onions, Chesslete, China, Chinesische Schrift, Chinesische Tonleitern, Clifford Edmund Bosworth, Columban von Iona, Columban von Luxeuil, Croagh Patrick, Curt Sachs, Daf (Musikinstrument), Dagomba (Volk), Dahecun, Daoismus, Das Lied von der Glocke, Dänische Sprache, Dōtaku, Delos, Demokratische Republik Kongo, Depotfund, Deutsches Wörterbuch, Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Dilolo, Diodor, Dionysoskult, Dong-Son-Kultur, Dong-Son-Trommel, Drei, Dreifaltigkeit, Dublin, Dunkerque, Ea, Ecuador, Edinburgh, Efod, Einsiedeln, Ekklesiologie, Elfenbeinküste, Elmar Seebold, Encyclopaedia of Islam, Engadin, Englische Sprache, Enki, Erlitou-Kultur, Erscheinung des Herrn, Erster Koalitionskrieg, Erz, Erzbischof von York, Esztergom, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, Eugippius, Evangelist (Neues Testament), Ewe (Ethnie), Fürstabtei St. Gallen, Feuerglocke, Flavius Josephus, Fon (Sprache), Fon (Volk), Französische Sprache, Fränkisches Reich, Freitagsmoschee, Friedrich Blume (Musikwissenschaftler), Friedrich Kluge, Fußkettchen, Fufeng, Fulgentius von Ruspe, Funan, Gabun, Gallien, Gallus (Heiliger), Gankogui, Gansu, Geburtskirche, Gerhard Kubik (Musikethnologe), Gesta sanctorum patrum Fontanellensium, Ghana, Gießen (Metall), Glocke (Begriffsklärung), Glocke von Haithabu, Glocke von Pjöngjang, Glockengeläut, Glockenrippe, Glockenritzzeichnung, Glockenturm, Glockenweihe, Gong, Grab des Markgrafen Yi von Zeng, Granatapfel, Greding, Gregor der Große, Gregor von Nyssa, Gregor von Tours, Groß-Simbabwe, Großlandschaft Sudan, Grundton, Guinea (Region), Guoyu (Buch), Gyeongju, Han-Dynastie, Handglocke, Harfe, Hauspferd, Heinrich Beck (Philologe), Hellenismus, Helwig Schmidt-Glintzer, Henan, Henry George Farmer, Herakleopolis Magna, Herrenhaus (Gebäude), Hinduismus, Hippolyt von Rom, Hochland von Abessinien, Honoratus von Arles, Horus, Huangdi, Hubei, Hypostyl, Iberische Halbinsel, Idiophon, Igbo (Ethnie), Ile-Ife, Inanna, Indien, Indischer Tanz, Indonesien, Iona (Schottland), Iranische Musik, Iranisches Hochland, Irische Hochkönige, Irisches Nationalmuseum, Irland, Iroschottische Kirche, Iroschottische Mission, Isidor von Sevilla, Isländische Sprache, Italienische Sprache, Japan, Java (Insel), Jerusalemer Tempel, Jettatore, Johannes Cassianus, Judentum, Jupiter (Mythologie), Justin der Märtyrer, Kakaki, Kamerun, Kampanien, Kandersteg, Kanon (Kirchenrecht), Kapitol (Rom), Kapitolinischer Tempel, Karolinger, Karthago, Kasai (Fluss), Kassena, Kastagnetten, Katanga (Provinz), Kathedrale von Faras, Kathedrale von Saint-Denis, Köln, Kölner Dom, Königreich Benin, Königsgräber von Ur, Küssnacht SZ, Kelten, Keltische Sprachen, Khmer (Volk), Kildare (Stadt), Kirchenglocke, Kirchenvater, Klang (Glocke), Klangschale, Klapper, Klassifizierungen von Musikinstrumenten, Klausjagen, Kloster Reichenau, Knossos, Koinobitentum, Konfuzius, Kopten, Koptisch-orthodoxe Kirche, Koreanische Halbinsel, Kosmogonie, Kostroma, Kuhglocke, Kurt Kramer (Glockensachverständiger), Kwa-Sprachen, Kyōto, Kybele- und Attiskult, Kyizi, Lamas (Tiergattung), Lamellophon, Läutewerk (Eisenbahn), Lötschental, Lü Buwei, Lüshi chunqiu, Leier (Zupfinstrument), Linearbandkeramische Kultur, Liste von Glockengießereien, Liste von Glockenmuseen, Lithophon, Liturgie, Lokapala, Longshan-Kultur, Lorestan, Lothar von Falkenhausen, Ludwig Finscher, Makame, Malaiische Halbinsel, Malaiische Sprache, Malaiischer Archipel, Mali, Mangbetu, Mantra, Marduk, Margarete Schilling, Martin Gimm, Martin von Tours, Mathura, Max Wegner (Archäologe), Maya, Málaga, Mechelen, Megiddo, Meiringen, Mekongdelta, Memento mori, Meroe, Mesoamerika, Mesopotamien, Messing, Metall- und Glockengießer, Mexiko, Michael Praetorius, Ming-Dynastie, Mingun-Glocke, Minoische Kultur, Mittelägypten, Mittellatein, Mittenwald, Modena, Mohammed, Mongolen, Moskauer Kreml, Mozarabischer Ritus, Mušḫuššu, Museum Guimet, Museum of Scotland, Musikbogen, Musikgeschichte in Bildern, Mvet, Myanmar, Nabū-kudurrī-uṣur II., Nandi (Mythologie), Nao (Glocke), Naqqara, Naqus, Nara, Nassereith, Naturtrompete, Nazca-Kultur, Neapel, Nelly Naumann, Nergal, Neues Testament, New Mexico, Niederdeutsche Sprache, Niederländische Sprache, Niger, Nigeria, Nike (Siegesgöttin), Nimrud, Ninian von Whithorn, Ninurta, Nok-Kultur, Nordgermanische Sprachen, Normandie, Norwegische Sprache, Nubien, Oberton, Oktave, Onomatopoesie, Ordensregel, Orgel, Origenes, Paarbecken, Pachomios, Palästina (Region), Palladius (Bischof), Patrick von Irland, Persische Sprache, Phönizier, Phönizisch-punische Sprache, Philister, Philon von Alexandria, Pikten, Pirminius, Plutarch, Pontifikale, Popol Vuh (Buch), Portugiesische Sprache, Porzellan, Porzellanglockenspiel, Präkolumbische Kunst, Provenzalische Sprache, Psalm, Psalm 150, Ptuj, Pueblo-Kultur, Puja (Hinduismus), Purpur (Farbstoff), Quaste, Quetzalcoatl, Quiché (Volk), Radiokarbonmethode, Rahmenrassel, Rahmentrommel, Raphia, Rassel, Räderuhr, Römisches Reich, Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte, Reconquista, Reformation, Regula Benedicti, Reich von Kusch, Renaissance, Republik Kongo, Rheinland, Richard Wilhelm, Riten der Zhou, Rol-mo, Romanische Sprachen, Rosenmontag, Ruanda, Russisch-Orthodoxe Kirche, Russische Sprache, Sahara, Saint-Guilhem-le-Désert, Sakramentar, Salpinx (Musikinstrument), Sambia, San Felice del Benaco, San Pedro de Atacama, Sanchi, Sanduhrtrommel, Sanskrit, Saufang, Südkaukasus, Südliche und Nördliche Dynastien, Schaffhausen, Schallbecher, Schelle (Klangkörper), Schellerlaufen, Schiffsglocke, Schleswig-Holstein, Schlitztrommel, Schmied in der Kultur, Schmieden, Schottland, Schwedische Sprache, Schweiz, Schwingung, Selangor, Semantron, Sevilla, Shaanxi, Shang-Dynastie, Shiva, Shun (Kaiser), Shwedagon, Sibyl Marcuse, Silla, Silvesterklaus, Sistrum, Slawische Sprachen, Slowenien, Solmisation, Solothurn, Song-Dynastie, Sornay (Musikinstrument), Spanische Sprache, Stephan II. (Papst), Stimmgabel, Stupa, Subsahara-Afrika, Sueton, Sutra, Syntagma musicum, Tabl, Tansania, Taruga (Fundplatz), Telfs, Tempel der Großen Glocke, Terz (Musik), Thailändische Sprache, Theodor Frings, Theodor von Sitten, Theophilus Presbyter, Tholpavakuthu, Tibetische Sprache, Tintinnabulum (Liturgie), Tirol, Tlaloc, Tof (Trommel), Togo, Tonsprache, Tours, Trauerzug, Trycheln, Tschadsee, Tschechische Sprache, Tumbaga, Turdaș (Hunedoara), Turkvölker, Turmuhr, Typikon, Ubersitz, Uganda, Ugaritische Sprache, Uhrturm, Ur (Stadt), Ur- und Frühgeschichte, Urartäisches Reich, Urnäsch, Vajra, Vedische Religion, Veracruz (Veracruz), Vier, Vinča-Kultur, Violoncello, Violone, Voodoo, Vorderasiatisches Museum Berlin, Wachsausschmelzverfahren, Walahfrid Strabo, Walter Hirschberg, Warzenschweine, Wüstenväter, Wechselläuten, Weihwasser, Westgermanische Sprachen, Westliche Zhou-Dynastie, Wiedergänger, Wolfgang Pfeifer (Etymologe), Xipe Totec, Yangshao-Kultur, Yayoi-Zeit, Yongle, Zahlensymbolik, Zang (Glocke), Zeit der Frühlings- und Herbstannalen, Zenú, Zhou-Dynastie, Zimbel, Zimbelstern, Zisterzienser, Zuckerhutglocke, Zuozhuan, Zwölf, Zwölf Stämme Israels. Erweitern Sie Index (516 mehr) »

Aššur (Stadt)

Aššur (akkadisch Aschschur, Assur, heute Kalat Scherkât/Qal'at Šerqat) ist eine historische Stadt im Norden des heutigen Irak.

Neu!!: Glocke und Aššur (Stadt) · Mehr sehen »

Abū Yūsuf

Abū Yūsuf Yaʿqūb ibn Ibrāhīm ibn Habīb al-Kūfī (* 729 oder 731; † 798), war ein Schüler von Abū Hanīfa und Mitbegründer der hanafitischen Rechtsschule des sunnitischen Islam.

Neu!!: Glocke und Abū Yūsuf · Mehr sehen »

Abgal

Apkallu auf einem Neuassyrischen Rollsiegel Die Abgal (sumerisch für „weiser Herr“, akkadisch Apkallu, NUN.ME) sind sieben sumerische Schutz- und Weisheitsgötter, die besonders in der Heilmagie angerufen wurden.

Neu!!: Glocke und Abgal · Mehr sehen »

Abtei Bobbio

Basilika San Colombano Die Abtei San Colombano von Bobbio ist ein im Jahr 614 gegründetes Kloster in Bobbio (Provinz Piacenza), das später seinem Gründer, dem irischen Wandermönch Columban von Luxeuil, geweiht wurde, der hier gestorben war, seine letzte Ruhestätte gefunden hatte und bald als Heiliger verehrt wurde.

Neu!!: Glocke und Abtei Bobbio · Mehr sehen »

Abtei Lérins

Zisterzienser-Abtei Lérins Grundriss der Klosteranlage im 19. Jahrhundert Die Abtei Notre-Dame de Lérins (lat. Abbatia B.M.V. de Lerina) ist ein Zisterzienser-Kloster auf der Insel Saint-Honorat, einer der Îles de Lérins an der Côte d’Azur in der Nähe von Cannes.

Neu!!: Glocke und Abtei Lérins · Mehr sehen »

Abtei Saint-Wandrille

Abtei Saint-Wandrille Die Abtei Saint-Wandrille, die frühere Abtei Fontenelle, ist eine Benediktiner-Abtei im Département Seine-Maritime in der Normandie, die seit dem 7. Jahrhundert besteht und heute noch genutzt wird.

Neu!!: Glocke und Abtei Saint-Wandrille · Mehr sehen »

Adam Olearius

Adam Olearius von Jürgen Ovens Adam Olearius (eigentlich Oehlschlegel oder Ölschläger; getauft 24. September 1599 in Aschersleben; † 22. Februar 1671 auf Schloss Gottorf, heute zu Schleswig) war ein deutscher Schriftsteller, Gelehrter und Diplomat.

Neu!!: Glocke und Adam Olearius · Mehr sehen »

Adhān

Der Adhān, auch Azān, ist der islamische Gebetsruf.

Neu!!: Glocke und Adhān · Mehr sehen »

Adomnan von Iona

Adomnan oder Adamnán, lateinisch Adamnanus, (* um 628; † 23. September 704) war ein irischer Heiliger, Hagiograph und der neunte Abt von Iona (679–704).

Neu!!: Glocke und Adomnan von Iona · Mehr sehen »

Agogô

Agogô mit Schlägel Agogô (Yoruba-Sprache) ist ein Aufschlagidiophon in der Musik der Yoruba, Igala und Edo in Nigeria, das aus zwei, über einen Bügel miteinander verbundenen, länglich-kegelförmigen Metallglocken ohne Klöppel besteht.

Neu!!: Glocke und Agogô · Mehr sehen »

Al-Fayyūm

Al-Fayyūm, auch Faijum, Fajum oder Fajjum (altägyptisch Schedet, griechisch Krokodilopolis, Arsinoe), ist eine Großstadt mit 316.772 Einwohnern (Stand Volkszählung 2006) im nördlichen Ägypten, etwa 90 Kilometer südwestlich von Kairo.

Neu!!: Glocke und Al-Fayyūm · Mehr sehen »

Al-Hariri

abl)'' und Trompeten ''(būq al-nafīr)'' auf dem Weg nach Mekka. Baghdad 1237. Al-Hariri, auch Ibn al-Hariri genannt, vollständiger Name Abu Muhammad al-Qasim ibn Ali ibn Muhammad ibn Uthman ibn al-Hariri al-Basri (* 1054 in Mashan bai Basra; † 10. September 1122) war ein arabischer Dichter und Grammatiker.

Neu!!: Glocke und Al-Hariri · Mehr sehen »

Alexander der Große

Alexanderschlacht“ (Mosaik, Pompeji, ca. 150–100 v. Chr.) Alexander der Große bzw.

Neu!!: Glocke und Alexander der Große · Mehr sehen »

Almabtrieb

Kufstein Almabtrieb 2005 Ein Kranz in Großaufnahme (Obermaiselstein 2005) Als Almabtrieb (bairisch), Alpabfahrt (alemannisch), Alpabzug (Schweiz) oder Viehscheid (Allgäu) bezeichnet man im Alpenraum die Überführung des Viehs von den Bergweiden (Almen) ins Tal, wo es in den Stallungen der Bauernhöfe überwintert.

Neu!!: Glocke und Almabtrieb · Mehr sehen »

Almauftrieb

Alpaufzug im Berner Oberland Appenzeller Alpfahrt: Ankunft auf der Alp Freiburger Poya als Bauernmalerei an einer Hauswand in Estavannes Als Almauftrieb, Alpaufzug oder Alpfahrt, Alpauffahrt wird das Bringen von Weidevieh auf Bergweiden, die sogenannten Almen bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Almauftrieb · Mehr sehen »

Altarglocke

Dreiteilige Altarglocke Vierteilige Altarglocke Sechsteilige Altarglocke Eine Altarglocke (auch Messglöckchen, Altarschelle, Sanktusglocke, lat.: tintinnabulum, campanula; französisch: clochette; englisch: altar bell oder Sanctus bell) ist ein von Messdienern durch Schwenken oder Drehen per Hand geläutetes liturgisches Instrument, das an bestimmten Stellen im Rahmen der Messfeier (z. B. bei der Wandlung) eingesetzt wird, um den besonders heiligen Augenblick auch akustisch zu betonen und so die Aufmerksamkeit der Gläubigen auf das liturgische Geschehen am Altar zu lenken.

Neu!!: Glocke und Altarglocke · Mehr sehen »

Altenglisch

Altenglisch, auch Angelsächsisch (Eigenbezeichnung: Ænglisc, Englisc), ist die älteste schriftlich bezeugte Sprachstufe der englischen Sprache und wurde bis Mitte des 12.

Neu!!: Glocke und Altenglisch · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Glocke und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Altes Testament

Als Altes Testament (abgekürzt AT; von lat. testamentum, Übersetzung von hebr. בְּרִית berît bzw. griech. διαθήκη diathēkē „Bund“; auch: Erstes Testament) bezeichnet die christliche Theologie seit etwa 180 n. Chr.

Neu!!: Glocke und Altes Testament · Mehr sehen »

Altfranzösische Sprache

Altfranzösisch bezieht sich auf die Oïl-Sprachen als Sammelbezeichnung der Varietäten romanischer Sprachen, die in der nördlichen Hälfte Frankreichs sowie in Teilen Belgiens vom 9.

Neu!!: Glocke und Altfranzösische Sprache · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Glocke und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Glocke und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Altirische Sprache

Als Altirisch (altir. Goídelc, im Neuirischen Sean-Ghaeilge, im Englischen Old Irish) wird die Sprachstufe der irischen Sprache bezeichnet, die mit dem Einsatz der Schriftlichkeit in lateinischer Schrift beginnt und etwa mit dem Zerfall der altirischen Standardisierung endet.

Neu!!: Glocke und Altirische Sprache · Mehr sehen »

Altkirchenslawische Sprache

Methodios und Kyrill – Ausschnitt einer Ikone aus dem 19. Jahrhundert Als Altkirchenslawisch oder Altslawisch oder Altbulgarisch (Eigenbezeichnung словѣньскъ ѩзыкъ, transliteriert de) bezeichnet man die älteste slawische Schriftsprache, die seit 860 entwickelt bzw.

Neu!!: Glocke und Altkirchenslawische Sprache · Mehr sehen »

Altstätten

Altstätten (in einheimischer Mundart Altstätten)Philipp Obrist/Andres Kristol: Altstätten SG (Oberrheintal) in: Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Centre de dialectologie, Université de Neuchâtel, Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5 und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, p. 86.

Neu!!: Glocke und Altstätten · Mehr sehen »

Amaravati (Dorf, Andhra Pradesh)

Die etwa 14.000 Einwohner zählende Kleinstadt Amaravati (Telugu: అమరావతి) im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh ist vor allem bekannt wegen ihres (nur noch als Ruine erhaltenen) buddhistischen Stupa aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.

Neu!!: Glocke und Amaravati (Dorf, Andhra Pradesh) · Mehr sehen »

Anachoret

Anachoretenzelle in Skipton Ein Anachoret (aus ‚sich zurückziehen‘) war im altgriechischen Sprachgebrauch ein Mensch, der sich aus persönlichen Gründen aus der Gemeinschaft, der Chora, zurückzog.

Neu!!: Glocke und Anachoret · Mehr sehen »

Anden

Die Anden (Quechua Anti bzw. Antis) sind die längste (über dem Meeresspiegel befindliche) Gebirgskette der Erde und das höchste Gebirge außerhalb Asiens.

Neu!!: Glocke und Anden · Mehr sehen »

Angelsachsen

Helmen aus der Vendelzeit in Schweden. Die Angelsachsen waren ein germanisches Sammelvolk, das ab dem 5.

Neu!!: Glocke und Angelsachsen · Mehr sehen »

Angkor

Angkor Wat Angkor – Satellitenbild und Karte Lage Angkors in Kambodscha Einflussgebiet des Khmer-Reiches und Nachbarstaaten um 900. Das Einflussgebiet des Khmer-Reiches zur Zeit seiner größten Ausdehnung (unter König Jayavarman VII.): etwa in Bildmitte der Tonlé-Sap-See, nördlich davon Angkor Eine NASA-Aufnahme von Angkor: am unteren Bildrand der Tonlé-Sap-See, etwa in Bildmitte der Wassergraben um Angkor Wat, über Angkor Wat Angkor Thom, flankiert vom Westlichen und Östlichen Baray, über Angkor Thom Preah Khan mit seinem nach Osten orientierten Baray Angkor ist eine Region nahe der Stadt Siem Reap in Kambodscha, die vom 9.

Neu!!: Glocke und Angkor · Mehr sehen »

Angola

Angola (auf Kimbundu, Umbundu und Kikongo Ngola genannt)In Angola selbst ist die Aussprache im Portugiesischen wie in den meisten afrikanischen Sprachen ist ein Staat in Südwest-Afrika.

Neu!!: Glocke und Angola · Mehr sehen »

Anhui

Anhui ist eine Provinz der Volksrepublik China.

Neu!!: Glocke und Anhui · Mehr sehen »

Ansgar (Erzbischof)

Erzbischof AnsgarStatue von Engelbert Peiffer auf der Trostbrücke in Hamburg Ansgar von Bremen (* 801; † 3. Februar 865 in Bremen; auch Anskar oder Anschar) war ein Mönch der Benediktiner, galt lange als Erzbischof von Hamburg und Bremen und Missionsbischof für Skandinavien.

Neu!!: Glocke und Ansgar (Erzbischof) · Mehr sehen »

Antonius der Große

Der heilige Antonius, Seitenflügel des ersten Schaubilds des Isenheimer Altars Antonius der Große (* angeblich 251; † 356) war ein christlicher ägyptischer Mönch, Asket und Einsiedler.

Neu!!: Glocke und Antonius der Große · Mehr sehen »

Antoniuskreuz

Taukreuz Das Antoniuskreuz, Antoniterkreuz, Taukreuz oder Ägyptisches Kreuz (lat. crux commissa, ‚aneinandergefügtes Kreuz‘) hat die Form eines T. Zumindest aus heraldischer Sicht ist das Antoniuskreuz jedoch kein Kreuz, sondern es handelt sich um die Verschmelzung eines Pfahls und eines abgeledigten Balkens in durchgehender Tinktur.

Neu!!: Glocke und Antoniuskreuz · Mehr sehen »

Antwerpen

Antwerpen (veraltet oder Antorff) ist eine Hafenstadt in der Region Flandern in Belgien und die Hauptstadt der Provinz Antwerpen.

Neu!!: Glocke und Antwerpen · Mehr sehen »

Anubis

Anubis (ägyptisch Inpu; auch Anpu) ist der altägyptische Gott der Totenriten und der Mumifizierung.

Neu!!: Glocke und Anubis · Mehr sehen »

Anyang (Henan)

Anyang ist eine bezirksfreie Stadt am Nordende der chinesischen Provinz Henan.

Neu!!: Glocke und Anyang (Henan) · Mehr sehen »

Apis (ägyptische Mythologie)

Mumienmaske für einen Stier (Kunsthistorisches Museum Wien) Apis (altägyptisch Hep; koptisch-sahidisch Hape; koptisch-bohairisch Hapi; aramäisch ḥpy, חפי) war der griechische Name des heiligen Stieres von Memphis, der als Verkörperung des Gottes Ptah verehrt wurde.

Neu!!: Glocke und Apis (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Apostel

''Die zwölf Apostel'' von Christian Schmid (17. Jhd.) Ein Apostel (von) ist im Verständnis der Tradition des Christentums jemand, der von Jesus Christus direkt mit dem Auftrag der Verkündigung des Glaubens beauftragt wurde.

Neu!!: Glocke und Apostel · Mehr sehen »

Apotropaion

Antiochia kombiniert mehrere apotropäische Symbole. Ein Apotropaion ((Unheil) abwendend), auch Apotropäum, ist ein magischer Gegenstand oder ein Bild zum Schutz gegen böse Kräfte.

Neu!!: Glocke und Apotropaion · Mehr sehen »

Argentinien

Argentinien ist eine Republik im Süden Südamerikas.

Neu!!: Glocke und Argentinien · Mehr sehen »

Arizona

Arizona (amerik. Aussprache) ist ein Bundesstaat, der im Südwesten der Vereinigten Staaten liegt; die Abkürzung ist AZ.

Neu!!: Glocke und Arizona · Mehr sehen »

Arles

Arles (gesehen vom Nord-Ost-Ende von Trinquetaille) Arles; okzitanisch Arle, ist eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Süden Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur in dem gleichnamigen Arrondissement Arles, Département Bouches-du-Rhône.

Neu!!: Glocke und Arles · Mehr sehen »

Arsen

Arsen ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol As und der Ordnungszahl 33.

Neu!!: Glocke und Arsen · Mehr sehen »

Arth SZ

Arth ist eine politische Gemeinde im Bezirk Schwyz des Kantons Schwyz in der Schweiz.

Neu!!: Glocke und Arth SZ · Mehr sehen »

Arthur Evans

Arthur Evans während der Ausgrabungen in Knossos(Porträt von William Blake Richmond, Ashmolean Museum, Oxford) Büste von Arthur Evans am Palast von Knossos, Kreta, Griechenland Sir Arthur John Evans (* 8. Juli 1851 in Nash Mills, Hertfordshire; † 11. Juli 1941 in Youlbury, Oxfordshire) war ein britischer Archäologe.

Neu!!: Glocke und Arthur Evans · Mehr sehen »

Asarhaddon

Stele mit Asarhaddon im Pergamonmuseum Asarhaddon (auch Aššur-aḫḫe-iddina bzw. Aschschur-achche-iddina, genannt Aššur-etil-ilani-apli; † 26. Oktober 669 v. Chr.) war vom 14. März 680 bis zum 26. Oktober 669 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Asarhaddon · Mehr sehen »

Assyrisches Reich

Der alte Orient um 1230 v. Chr. Das Assyrische Reich war ein Staat des sogenannten Alten Orients mit Ursprung im nördlichen, auch als Zweistromland bezeichneten Mesopotamien.

Neu!!: Glocke und Assyrisches Reich · Mehr sehen »

Atacama-Wüste

Lage der Atacama (gelb) Die Atacama-Wüste (auch kurz nur Atacama genannt, seltener Atacamawüste) erstreckt sich entlang der Pazifikküste Südamerikas zwischen dem 18.

Neu!!: Glocke und Atacama-Wüste · Mehr sehen »

Augustus

Münchner Glyptothek Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) war der erste römische Kaiser.

Neu!!: Glocke und Augustus · Mehr sehen »

Austen Henry Layard

Austen Henry LayardZeichnung 1848 von George Frederik Watts (1817–1904) Austen Henry Layard, 1883 Sir Austen Henry Layard (* 5. März 1817 in Paris; † 5. Juli 1894 in London) war einer der führenden britischen Archäologen des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: Glocke und Austen Henry Layard · Mehr sehen »

Avienus

Postumius Rufius Festus Avienus war ein lateinischer Dichter der 2.

Neu!!: Glocke und Avienus · Mehr sehen »

Azande (Ethnie)

Azande-Soldaten Siedlungsgebiet Die Azande (auch Zande, Zandeh, A-Zandeh, Sandeh, Zaude) sind eine ethnische Gruppe im Norden von Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Azande (Ethnie) · Mehr sehen »

Azteken

Die Symbole der drei Mitglieder des aztekischen Dreibundes: Texcoco, Tenochtitlán und Tlacopán (von links) auf Seite 34 des Kodex Osuna Die Azteken (von Nahuatl aztecatl, deutsch etwa „jemand, der aus Aztlán kommt“) waren eine mesoamerikanische Kultur, die zwischen dem 14.

Neu!!: Glocke und Azteken · Mehr sehen »

Île Saint-Honorat

Karte der Insel Das heutige Abteigebäude. Südosten der Insel Saint-Honorat ist eine in der Gruppe der vier französischen Leriner Inseln, der Îles de Lérins.

Neu!!: Glocke und Île Saint-Honorat · Mehr sehen »

Ba (Staat)

Der Ba-Staat war ein politisches Gebilde in China zur Zeit der Streitenden Reiche.

Neu!!: Glocke und Ba (Staat) · Mehr sehen »

Babylon

Babylon (lateinisch Babylon, Babylona, Babel; griechisch Βαβυλών Babylṓn; sumerisch KĀ-DINGIR-RAKI; akkadisch Bab-illa/ilani; babylonisch Bāb-ili(m); hebräisch Babel בבל; arabisch بابل) war als Hauptstadt Babyloniens eine der wichtigsten Städte des Altertums.

Neu!!: Glocke und Babylon · Mehr sehen »

Bagan

Tempel in der Ebene von Bagan Bagan (Pugan Myahoet, „Stadt Bagan“, auch Arimaddana oder Arimaddanapura, „Stadt Zerbrecher der Feinde“, und Tambadipa, „Kupferland“ oder Tassadessa, „Ausgedörrtes Land“) ist eine historische Königsstadt in Myanmar mit über zweitausend erhaltenen Sakralgebäuden aus Ziegelstein.

Neu!!: Glocke und Bagan · Mehr sehen »

Bali

Bali ist eine zu Indonesien gehörende Insel im Indischen Ozean mit einem tropisch warmen Durchschnittsklima.

Neu!!: Glocke und Bali · Mehr sehen »

Balkanhalbinsel

Dinarischem Gebirge Eine alternative Abgrenzung des Balkans bildet die Triest-Odessa-Linie. Das Balkangebirge in Bulgarien, von dem die Bezeichnung „Balkan“ abgeleitet ist. Die Balkanhalbinsel (auch kurz Balkan, oft synonym mit Südosteuropa verwendet) ist eine geographisch nicht eindeutig definierte Halbinsel im Südosten Europas.

Neu!!: Glocke und Balkanhalbinsel · Mehr sehen »

Bambara (Volk)

Jäger Die Bambara (oder Bamana) sind eine ethnische Gruppe in Südost-Mali am mittleren Fluss Niger sowie in den angrenzenden Gebieten Burkina Fasos.

Neu!!: Glocke und Bambara (Volk) · Mehr sehen »

Bantusprachen

Die ungefähre Verteilung der Bantusprachen (orange) und der anderen afrikanischen Sprachfamilien. Die Bantusprachen (grau-grün) innerhalb der Niger-Kongo-Sprachen Die Bantusprachen bilden eine Untergruppe des Volta-Kongo-Zweigs der afrikanischen Niger-Kongo-Sprachen.

Neu!!: Glocke und Bantusprachen · Mehr sehen »

Baskenland

Lage des Baskenlandes Die Flagge des Baskenlandes Flagge Navarras Baskisches Sprachgebiet am Golf von Biskaya, hell – geringer Anteil an Baskisch-Sprechern,dunkelblau – hoher Anteil an Baskisch-Sprechern Französisches Baskenland Provinz Béarn spanischen Baskenland und Navarra 2001 Autonome Gemeinschaft Navarra (Spanien): Gemeinden der baskischsprachigen, gemischten und spanischsprachigen Zonen Bauernhof im französischen Baskenland Bauernhöfe im baskisch geprägten Norden Spanisch-Navarras Das Baskenland (oder Euskadi) ist eine Region an der Atlantikküste in der Grenzregion der Staaten Spanien und Frankreich.

Neu!!: Glocke und Baskenland · Mehr sehen »

Bassa (Kamerun)

Die Bassa (auch genannt Basa oder Basaa) sind eine Volksgruppe des Kamerun.

Neu!!: Glocke und Bassa (Kamerun) · Mehr sehen »

Bauernglocke

Die Bauernglocke in Süderstapel Die sogenannten Bauernglocken wurden in der Region Stapelholm benutzt und sind dort immer noch ein typisches dörfliches Symbol.

Neu!!: Glocke und Bauernglocke · Mehr sehen »

Baule (Volk)

Baule-Maske Die Baule sind ein Akan-Volk in der Elfenbeinküste.

Neu!!: Glocke und Baule (Volk) · Mehr sehen »

Bayern

München Nürnberg Augsburg Der Freistaat Bayern ist eines der 16 Länder in Deutschland und liegt in dessen Südosten.

Neu!!: Glocke und Bayern · Mehr sehen »

Böser Blick

Antiochia (Archäologisches Museum Antakya) Böser Blick ist eine Bezeichnung für die Vorstellung, dass durch den Blick eines Menschen, der magische Kräfte besitzt, ein anderer Mensch Unheil erleiden, zu Tode kommen oder dessen Besitz geschädigt werden kann.

Neu!!: Glocke und Böser Blick · Mehr sehen »

Beiern (Brauch)

Beiern bezeichnet das manuelle Anschlagen von Kirchenglocken in örtlich überlieferten, festgelegten Rhythmen.

Neu!!: Glocke und Beiern (Brauch) · Mehr sehen »

Bemba (Ethnie)

Bemba, auch BaBemba, ist eine der größten und dominierenden Ethnien in Sambia in dessen Nord-, Ost- und Nordwestprovinz.

Neu!!: Glocke und Bemba (Ethnie) · Mehr sehen »

Benedikt von Nursia

Benedikt von Nursia Italien, 15. Jahrhundert Benedikt von Nursia (italienisch Benedetto di Norcia; * um 480 in Nursia, heute Norcia bei Spoleto in der Provinz Perugia, im umbrischen Apennin; † 21. März 547 auf dem Monte Cassino ca. 140 km südlich von Rom) war ein Einsiedler, Abt und Ordensgründer.

Neu!!: Glocke und Benedikt von Nursia · Mehr sehen »

Benin

Benin (frz. Bénin) ist ein Staat in Westafrika.

Neu!!: Glocke und Benin · Mehr sehen »

Benue-Kongo-Sprachen

Die Benue-Kongo-Sprachen bilden zusammen mit den Kwa-Sprachen den Südzweig der Volta-Kongo-Sprachen, eines Primärzweigs des Niger-Kongo.

Neu!!: Glocke und Benue-Kongo-Sprachen · Mehr sehen »

Berber

Agadir Imhilene (oder Imhailen), Antiatlas, Marokko. Die meisten Agadire Marokkos liegen isoliert auf Bergkuppen oder aber am Dorfrand. Das Kaktusgestrüpp war Teil des Verteidigungskonzepts. Berber (Imaziɣen, Schreibvariante Amazigh, Pl. Imazighen) sind eine indigene Ethnie der nordafrikanischen Länder Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen und Mauretanien.

Neu!!: Glocke und Berber · Mehr sehen »

Bernhard Ankermann

Bernhard Ankermann (* 14. Februar 1859 in Tapiau, Ostpreußen; † 26. Oktober 1943 in Berlin) war ein deutscher Ethnologe und Afrikaforscher.

Neu!!: Glocke und Bernhard Ankermann · Mehr sehen »

Bertold Spuler

Bertold Spuler (* 5. Dezember 1911 in Karlsruhe; † 6. März 1990 in Hamburg) war ein deutscher Orientalist.

Neu!!: Glocke und Bertold Spuler · Mehr sehen »

Bes (ägyptische Mythologie)

Bes ist eine Gottheit, die ursprünglich aus dem Sudan stammt und die ab der 12. Dynastie auch im Alten Ägypten verehrt wurde.

Neu!!: Glocke und Bes (ägyptische Mythologie) · Mehr sehen »

Bethlehem

Bethlehem (auch Betlehem, Efrata; hebräisch בית לחם, Beth Lechem) ist eine Stadt im Westjordanland mit 29.930 Einwohnern.

Neu!!: Glocke und Bethlehem · Mehr sehen »

Bharhut

Bharhut oder Bharhat (Hindi: भरहुत) ist ein Dorf mit ca.

Neu!!: Glocke und Bharhut · Mehr sehen »

Bianzhong

Glockenspiel aus dem Grab des Markgrafen Yi von Zeng Bianzhong ist ein im alten China gespielter Satz unterschiedlich großer Glocken vom Typ der Ritualglocke zhong.

Neu!!: Glocke und Bianzhong · Mehr sehen »

Bienenkorbglocke

Frühe europäische Bronzeglocken werden aufgrund ihrer Form Bienenkorbglocken genannt.

Neu!!: Glocke und Bienenkorbglocke · Mehr sehen »

Bodhisattva

Asuka, 7. Jh.) Bodhisattva (Sanskrit, m., बोधिसत्त्व bodhisattva; von Bodhi ‚Erleuchtung‘ oder ‚Erwachen‘ und Sattva ‚Wesen‘) bedeutet „Erleuchtungswesen“ (Pali bodhisatta).

Neu!!: Glocke und Bodhisattva · Mehr sehen »

Bolivien

Lamas Bolivien (benannt nach Simón Bolívar, auf Quechua Puliwya und Aymara Wuliwya, offiziell: Plurinationaler Staat Bolivien) ist ein Binnenstaat in Südamerika, der im Westen an Peru und Chile, im Süden an Argentinien und Paraguay, im Osten und Norden an Brasilien grenzt.

Neu!!: Glocke und Bolivien · Mehr sehen »

Bonifatius

Szenen aus dem Leben des Bonifatius: Heidentaufe (oben) und Märtyrertod (unten) in: Fuldaer Sakramentar (Anfang 11. Jh.), Staatsbibliothek Bamberg, Msc.Lit.1, fol. 126v Bonifatius, Geburtsname Wynfreth (auch Wynfrith, Winfrid, Winfried, * um 673Schieffer: Bonifatius (siehe Literatur), S. 103 in Crediton; † 5. Juni 754 oder 755 bei Dokkum in Friesland Oder vielleicht bei Dünkirchen im heutigen Französisch-Flandern, wie der niederländische Archivar Albert Delahaye behauptet hat. Diese These ist jedoch umstritten.), war einer der bekanntesten Missionare und der wichtigste Kirchenreformer im Frankenreich.

Neu!!: Glocke und Bonifatius · Mehr sehen »

Bonshō

''Bonshō'' in Ryōan-ji. Das lotusförmige ''tsukiza'' ist im Vordergrund zu sehen, der gespannte Schlagbalken ''(shumoku)'' hängt im Hintergrund. Bonshō (jap., dt. „buddhistische Glocke“), auch bekannt als tsurigane („hängende Glocke“), ōgane („große Glocke“), geishō und kōshō (beides „Riesenglocke“), sind üblicherweise 1,50–2 m hohe Tempelglocken mit 60–90 cm Durchmesser in buddhistischen Klöstern in Japan, die die Mönche zum Gebet rufen und die Tageszeiten angeben.

Neu!!: Glocke und Bonshō · Mehr sehen »

Book of Kells

Muttergottes mit Kind Matthäus Das Book of Kells ist eine illustrierte Handschrift aus dem achten oder neunten Jahrhundert.

Neu!!: Glocke und Book of Kells · Mehr sehen »

Bretagne

Die Bretagne (bretonisch Breizh, deutsch veraltet auch Kleinbritannien) ist eine westfranzösische Region.

Neu!!: Glocke und Bretagne · Mehr sehen »

Brigida von Kildare

Statue der Brigida von Kildare in Groß St. Martin, Köln Brigida, Bildnis auf einem Bruderschaftsstab etwa aus dem Jahr 1850. Brigittenfenster aus dem Jahr 1929 in der Pfarrkirche St. Cyriakus Krefeld-Hüls. Brigida von Kildare (* um 451 in Faughart bei Dundalk, Irland; † 1. Februar 523 in Kildare, Irland), auch Brigitta von Kildare oder Brigitta von Irland, altirisch Brigit, neuirisch Brighid bzw.

Neu!!: Glocke und Brigida von Kildare · Mehr sehen »

British Museum

Kuppeldach des British Museum Das British Museum (BM, deutsch: Britisches Museum) in London ist eines der größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen der Welt.

Neu!!: Glocke und British Museum · Mehr sehen »

Bronze

Fragment einer Bronzebüste des Mark Aurel, Paris, Louvre Br. 45, etwa 170 n. Chr. Mit dem Sammelbegriff Bronzen werden Legierungen mit mindestens 60 Prozent Kupfer bezeichnet, soweit sie nicht durch den Hauptlegierungszusatz Zink den Messingen zuzuordnen sind.

Neu!!: Glocke und Bronze · Mehr sehen »

Bronzezeit

Die Bronzezeit ist die Periode in der Geschichte der Menschheit, in der Metallgegenstände vorherrschend aus Bronze hergestellt wurden.

Neu!!: Glocke und Bronzezeit · Mehr sehen »

Brooklyn Museum

Das Brooklyn Museum (von 1997 bis 2004 Brooklyn Museum of Art) ist das zweitgrößte Museum in New York City und eines der größten und ältesten Museen Nordamerikas.

Neu!!: Glocke und Brooklyn Museum · Mehr sehen »

Buch der Urkunden

Das Buch der Urkunden, auch Shàngshū (尚書) genannt, welches seit der Han-Dynastie zu den Fünf Klassikern gehört, diente mehr als 2000 Jahre der chinesischen politischen Philosophie als Basis.

Neu!!: Glocke und Buch der Urkunden · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Glocke und Buddhismus · Mehr sehen »

Buddhismus in China

Die Göttin Guanyin, die chinesische Variante des Bodhisattva Avalokiteshvara (Song-Dynastie, um 1025) Der Buddhismus wurde erstmals zur Zeitenwende nach China gebracht, konnte sich aber zu dieser Zeit aufgrund mangelnder schriftlicher Überlieferung nicht verbreiten.

Neu!!: Glocke und Buddhismus in China · Mehr sehen »

Caesarius von Arles

Caesarius von Arles (* um 470 bei Chalon-sur-Saône; † 27. August 542 in Arles), auch Caesarius von Châlon genannt, war Erzbischof von Arles und einer der bedeutendsten Kirchenmänner im Gallien seiner Zeit.

Neu!!: Glocke und Caesarius von Arles · Mehr sehen »

Canino

Canino ist eine Gemeinde in der Provinz Viterbo in der italienischen Region Latium mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Glocke und Canino · Mehr sehen »

Cannes

Cannes (okzitanisch Canas, von ‚Schilf‘) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in Südfrankreich an der Côte d’Azur im Département Alpes-Maritimes.

Neu!!: Glocke und Cannes · Mehr sehen »

Carillon

Carillon in der Turmlaterne von Sint Janstoren in Gouda (Niederlande) Modernes Carillon-Manual in der Mariahilfkirche (München) Carilloneur Brian Swager am Spieltisch des historischen Carillons von Amédée Bollée in der Kathedrale von Perpignan Ein Carillon (/kaʁi'jɔ̃/) ist ein spielbares, großes Glockenspiel, das sich typischerweise in einem Turm oder einem eigens errichteten Bauwerk befindet.

Neu!!: Glocke und Carillon · Mehr sehen »

Castel dell’Ovo

Castel dell’Ovo Das Castel dell’Ovo (latein Castellum Lucullanum, deutsch Eierfestung) ist die älteste erhaltene Befestigung der Stadt Neapel.

Neu!!: Glocke und Castel dell’Ovo · Mehr sehen »

Córdoba (Spanien)

Córdoba ist die Hauptstadt der Provinz Córdoba im Süden Spaniens und die drittgrößte Stadt Andalusiens.

Neu!!: Glocke und Córdoba (Spanien) · Mehr sehen »

Chakra (Wurfscheibe)

Vishnu mit Attributen gada'') und Rad bzw. Wurfscheibe (''chakra''). Chakra (deutsch: ‚Wurfscheibe‘, ‚Rad‘, ‚Kreis‘ oder ‚Diskus‘) oder Sudarshana Chakra (deutsch etwa: ‚leicht sichtbares Rad‘ oder ‚glückverheißendes Rad‘) ist neben der Keule (gada), dem Muschelhorn (shankha) und dem Lotos (padma) eines der vier Hauptattribute der Hindugottheit Vishnu.

Neu!!: Glocke und Chakra (Wurfscheibe) · Mehr sehen »

Chalandamarz

Gedenkmünze 2003 Guarda, Unterengadin Chalandamarz in Ftan, Unterengadin Der Chalandamarz (vallader und putér), in Mittelbünden Calondamars(a), -marza u. ä., in den Bündner Südtälern Calendamarz, Calentmarz u. ä., ist ein Frühlingsbrauch in Teilen des romanischsprachigen und italienischsprachigen Gebiets des Schweizer Kantons Graubünden.

Neu!!: Glocke und Chalandamarz · Mehr sehen »

Charles Talbut Onions

Charles Talbut Onions (* 10. September 1873 in Birmingham; † 8. Januar 1965) war ein britischer Lexikograph und Anglist.

Neu!!: Glocke und Charles Talbut Onions · Mehr sehen »

Chesslete

Die Chesslete ist ein Fasnachtsbrauch aus Solothurn, bei dem mit Lärminstrumenten wie Glocken oder Rätschen der Winter vertrieben werden soll.

Neu!!: Glocke und Chesslete · Mehr sehen »

China

China (Standardaussprache in Deutschland:; Österreich und Süddeutschland:; deutschsprachiger Teil der Schweiz:; norddeutscher Gebrauchsstandard) ist ein kultureller Raum in Ostasien, der vor über 3500 Jahren entstand und politisch-geographisch das Kaiserreich China von 221 v. Chr.

Neu!!: Glocke und China · Mehr sehen »

Chinesische Schrift

Die chinesische Schrift oder Han-Schrift fixiert die chinesischen Sprachen, vor allem das Hochchinesische, mit chinesischen Schriftzeichen.

Neu!!: Glocke und Chinesische Schrift · Mehr sehen »

Chinesische Tonleitern

In der traditionellen chinesischen Musik wird die Oktave in 12 Halbtöne unterteilt, die als zwölf Lü bezeichnet werden.

Neu!!: Glocke und Chinesische Tonleitern · Mehr sehen »

Clifford Edmund Bosworth

Clifford Edmund Bosworth, FBA (* 29. Dezember 1928 in Sheffield; † 28. Februar 2015 in Yeovil) war ein britischer Historiker und Orientalist, dessen Schwerpunkt auf arabischen und iranischen Studien lag.

Neu!!: Glocke und Clifford Edmund Bosworth · Mehr sehen »

Columban von Iona

Columban (Kolumban) von Iona (altirisch de, auch Columban von Hy, Columban der Ältere, * 521/522 in Gartan, Irland; † 597 auf Iona, Schottland) war ein irischer Mönch und Missionar.

Neu!!: Glocke und Columban von Iona · Mehr sehen »

Columban von Luxeuil

Hl. Columban. Fenster der Krypta der Abtei Bobbio Columban von Luxeuil, auch Kolumban geschrieben (* 540 in Nobber bei Navan (West Leinster), Irland; † 23. November 615 in Bobbio (Provinz Piacenza), Italien) war ein irischer Wandermönch und Missionar.

Neu!!: Glocke und Columban von Luxeuil · Mehr sehen »

Croagh Patrick

Der Croagh Patrick (irisch: Cruach Phádraig) ist ein 764 Meter hoher Berg im County Mayo im Westen der Republik Irland.

Neu!!: Glocke und Croagh Patrick · Mehr sehen »

Curt Sachs

Curt Sachs 1935 Gedenktafel am Haus, Ben-Gurion-Straße 1, in Berlin-Tiergarten Curt Sachs (* 29. Juni 1881 in Berlin; † 5. Februar 1959 in New York) war Musikethnologe und Begründer der wissenschaftlichen Musikinstrumentenkunde.

Neu!!: Glocke und Curt Sachs · Mehr sehen »

Daf (Musikinstrument)

Eine persische Frau spielt Daf. Wandmalerei im Tschehel Sotun-Palast in Isfahanwww.grassie.net: http://www.grassie.net/photos/Iran_2005_and_2006/large-61.html Das vollständige Gemälde. aus dem 17. Jahrhundert Bemalte Daf Daf, auch daff, deff, def, tef, duff, ist die überregionale Bezeichnung für unterschiedliche Rahmentrommeln, die vom Mittleren Osten, dem südlichen Zentralasien und Indien über die arabischen Länder nach Westen bis in den Maghreb und nach Südosteuropa verbreitet sind.

Neu!!: Glocke und Daf (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Dagomba (Volk)

Die Dagomba (auch: Dagbamba, Dagbane) sind eine Ethnie in der Northern Region Ghanas, die vorwiegend islamischen Glaubens und patrilinear ist.

Neu!!: Glocke und Dagomba (Volk) · Mehr sehen »

Dahecun

Die Dahecun-Stätte in Zhengzhou in der chinesischen Provinz Henan ist eine neolithische Stätte der Yangshao-Kultur, Longshan-Kultur, Erlitou-Kultur und Shang-Dynastie.

Neu!!: Glocke und Dahecun · Mehr sehen »

Daoismus

Dào Der Daoismus, gemäß anderen Umschriften auch Taoismus, ist eine chinesische Philosophie und Weltanschauung und wird als Chinas eigene und authentische Religion angesehen.

Neu!!: Glocke und Daoismus · Mehr sehen »

Das Lied von der Glocke

Prachteinband von Alexander von Liezen-Mayer Die fertige Glocke (Illustration von Liezen-Mayer) Das Lied von der Glocke ist ein im Jahr 1799 von Friedrich Schiller veröffentlichtes Gedicht.

Neu!!: Glocke und Das Lied von der Glocke · Mehr sehen »

Dänische Sprache

Die dänische Sprache (dänisch dansk sprog, det danske sprog), kurz Dänisch (dansk), gehört zu den germanischen Sprachen und dort zur Gruppe der skandinavischen (nordgermanischen) Sprachen.

Neu!!: Glocke und Dänische Sprache · Mehr sehen »

Dōtaku

Eine ''Dōtaku'' der Yayoi-Zeit, 3. Jahrhundert Dōtaku (japanisch 銅鐸) ist eine klöppellose, dünnwandige und reichlich verzierte Glocke, die in Japan aus Bronze gegossen wurde.

Neu!!: Glocke und Dōtaku · Mehr sehen »

Delos

Delos (Dilos, auch Mikra Dili ‚Klein-Delos‘) ist eine Insel der Kykladen im Ägäischen Meer, gelegen zwischen Mykonos im Nordosten und Rinia (dem antiken Rheneia) im Westen.

Neu!!: Glocke und Delos · Mehr sehen »

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo (abgekürzt DR Kongo), von 1971 bis 1997 Zaire (frz. Zaïre), auch bekannt als Kongo-Kinshasa oder einfach der Kongo, ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Demokratische Republik Kongo · Mehr sehen »

Depotfund

Der Hortfund von Neupotz (Nachstellung der Fundsituation) Depotfund (auch Hort-, Opfer-, Versteck- oder Verwahrfund) ist die Bezeichnung einer archäologischen Befundgattung.

Neu!!: Glocke und Depotfund · Mehr sehen »

Deutsches Wörterbuch

Titelblatt zum ersten Band des Deutschen Wörterbuches Manuskript Jacob Grimms (Universitätsbibliothek Gießen, Nachlass Karl Weigand) 1000-DM-Scheins (ab 1992) Das Deutsche Wörterbuch (DWB) ist das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache seit dem 16.

Neu!!: Glocke und Deutsches Wörterbuch · Mehr sehen »

Die Musik in Geschichte und Gegenwart

Einige Bände der ersten Auflage im Buchregal Die Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG) zählt zu den umfangreichsten Musiklexika der Welt.

Neu!!: Glocke und Die Musik in Geschichte und Gegenwart · Mehr sehen »

Dilolo

Dilolo ist ein Ort in der Provinz Lualaba im Süden der Demokratischen Republik Kongo.

Neu!!: Glocke und Dilolo · Mehr sehen »

Diodor

Diodor (latinisiert Diodorus Siculus ‚Diodor von Sizilien‘) war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber des späten Hellenismus.

Neu!!: Glocke und Diodor · Mehr sehen »

Dionysoskult

Pella Der Dionysoskult ist der Kult um Dionysos, griechischer Gott des Weines und der Fruchtbarkeit, und einer der zahlreichen Mysteriengötter der antiken Welt, deren Kulte sich gegenseitig beeinflussen und deren Wesen nicht genau abgegrenzt werden kann.

Neu!!: Glocke und Dionysoskult · Mehr sehen »

Dong-Son-Kultur

Bronzetrommel der Dong-Son-Kultur aus dem Luobowan Grab Nr. 1‎ Gravur auf der Ngoc-Lu-Bronzetrommel, Vietnam Die Dong-Son-Kultur existierte von etwa 800 v. Chr.-200 n. Chr.

Neu!!: Glocke und Dong-Son-Kultur · Mehr sehen »

Dong-Son-Trommel

Dong-Son-Trommel aus Vietnam (Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr.) Nationalmuseum für Geschichte in Hanoi Dong-Son-Trommeln gelten als die wichtigsten Bronzeartefakte der Dong-Son-Kultur, die von etwa 800 v. Chr.–200 n. Chr.

Neu!!: Glocke und Dong-Son-Trommel · Mehr sehen »

Drei

Die Drei (3) ist die natürliche Zahl zwischen Zwei und Vier.

Neu!!: Glocke und Drei · Mehr sehen »

Dreifaltigkeit

Dreifaltigkeit, Dreieinigkeit oder Trinität (lateinisch trinitas; altgriechisch τριάς Trias ‚Dreizahl‘, ‚Dreiheit‘) bezeichnet in der christlichen Theologie die Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen, nicht drei Substanzen.

Neu!!: Glocke und Dreifaltigkeit · Mehr sehen »

Dublin

Dublin (lokal auch) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland.

Neu!!: Glocke und Dublin · Mehr sehen »

Dunkerque

Dunkerque od.

Neu!!: Glocke und Dunkerque · Mehr sehen »

Ea

Ea (sumerischer Beiname Nudimmud, „Menschenbildner“) ist ein Gott der babylonischen Religion.

Neu!!: Glocke und Ea · Mehr sehen »

Ecuador

Ecuador (deutsch auch Ekuador; auf Kichwa Ecuador Mamallakta) ist eine Republik im Nordwesten Südamerikas zwischen Kolumbien und Peru und hat etwa 16 Millionen Einwohner.

Neu!!: Glocke und Ecuador · Mehr sehen »

Edinburgh

Edinburgh (schottisch-gälisch Dùn Èideann;; amtlich City of Edinburgh) ist seit dem 15.

Neu!!: Glocke und Edinburgh · Mehr sehen »

Efod

Hohepriester in der Amtstracht Efod oder Ephod bezeichnet das liturgische Gewand des Hohepriesters der Israeliten.

Neu!!: Glocke und Efod · Mehr sehen »

Einsiedeln

Einsiedeln (im höchstalemannischen Ortsdialekt Äinsidle, in der näheren und weiteren Umgebung dialektal auch Äisele, Näisele, Äisidle, Näisidle, Äisigle) ist eine politische Gemeinde im Schweizer Kanton Schwyz.

Neu!!: Glocke und Einsiedeln · Mehr sehen »

Ekklesiologie

Mittelalterliche Darstellung der Kirche („Regina Ecclesia“) mit den Gläubigen im ''Hortus Deliciarum'' der Herrad von Landsberg (um 1180) Die Ekklesiologie ist im Christentum die theologische Reflexion über die Gemeinde (Ekklesia), über ihr Wesen, ihre Bedeutung in der Heilsgeschichte im Kontext von Gottes Wirken und ihre Entwicklung zur Institution Kirche.

Neu!!: Glocke und Ekklesiologie · Mehr sehen »

Elfenbeinküste

Die Elfenbeinküste (amtlicher Name) ist ein Staat in Westafrika.

Neu!!: Glocke und Elfenbeinküste · Mehr sehen »

Elmar Seebold

Elmar Seebold (* 28. September 1934 in Stuttgart) ist ein deutscher Germanist und Linguist, Lexikologe und Runologe.

Neu!!: Glocke und Elmar Seebold · Mehr sehen »

Encyclopaedia of Islam

Die Encyclopaedia of Islam (EI) ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft und gehört zusammen mit der Encyclopædia Iranica und jüngst auch der Encyclopaedia Aethiopica zur aussagekräftigsten Fachliteratur der Orientalistik.

Neu!!: Glocke und Encyclopaedia of Islam · Mehr sehen »

Engadin

Verlauf des Inn Sils, im Vordergrund Maloja Das Engadin (Nagiadegna und Gidegna,, abgeleitet vom rätorom. Namen des Flusses Inn: En) ist ein Hochtal im schweizerischen Kanton Graubünden.

Neu!!: Glocke und Engadin · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Glocke und Englische Sprache · Mehr sehen »

Enki

Enki, mit Euphrat und Tigris, die von seinen Schultern entspringen. Die Ziege als sein Symboltier zu seinen Füßen Enki (sumerisch den-KI Herr Erde; akkadisch Ea Wasserhaus) ist der Name des sumerischen Weisheitsgottes und Herrscher des Süßwasserozeans Abzu.

Neu!!: Glocke und Enki · Mehr sehen »

Erlitou-Kultur

Lage Luoyangs in China Als Erlitou-Kultur bezeichnen Archäologen eine städtische Gesellschaft der Frühen Bronzezeit, die in China von 2000 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Erlitou-Kultur · Mehr sehen »

Erscheinung des Herrn

Pfarrkirche von St. Ulrich in Gröden (1888) Überlebensgroßes Monument der Heiligen Drei Könige (portugiesisch „Três Reis Magos“) in Natal (Brasilien), 2004 Epiphanias bzw.

Neu!!: Glocke und Erscheinung des Herrn · Mehr sehen »

Erster Koalitionskrieg

Der Erste Koalitionskrieg war der erste Krieg einer großen Koalition zunächst aus Preußen, Österreich und kleineren deutschen Staaten gegen das revolutionäre Frankreich zwischen 1792 und 1797.

Neu!!: Glocke und Erster Koalitionskrieg · Mehr sehen »

Erz

Eisenerz (Bändererz) Manganerz Bleierz Golderz Erz (Plural Erze) ist ein aus der Erdkruste bergmännisch abgebautes und meist zusätzlich mechanisch sowie chemisch weiterverarbeitetes Mineralgemenge, das historisch ausschließlich wegen seines Metallgehaltes abgebaut wurde, um es für Werkzeuge und Ähnliches weiterzuverarbeiten.

Neu!!: Glocke und Erz · Mehr sehen »

Erzbischof von York

Wappen des Erzbischofs von York Der Erzbischof von York, Primas von England, ist der Metropolit der Kirchenprovinz York und der Junior der beiden Erzbischöfe der Church of England nach dem Erzbischof von Canterbury.

Neu!!: Glocke und Erzbischof von York · Mehr sehen »

Esztergom

Basilika von Esztergom Basilika in Esztergom Blick von Štúrovo auf Esztergom, 2013 Im Zweiten Weltkrieg zerstörte Donaubrücke, 1969 Neu errichtete Maria-Valeria-Brücke bei Esztergom, 2006 Párkány (heute Štúrovo) und Esztergom, 1664 Esztergom im Jahr 1543 auf einer türkischen Miniatur Esztergom (lateinisch Solva, deutsch Gran, slowakisch Ostrihom, latinisiert Strigonium) ist eine Stadt in Nordungarn (Komitat Komárom-Esztergom), an der Donau gelegen.

Neu!!: Glocke und Esztergom · Mehr sehen »

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache

Das Etymologische Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein Nachschlagewerk zur deutschen Sprachgeschichte.

Neu!!: Glocke und Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache · Mehr sehen »

Eugippius

Eugippius (auch: Eugippus) (* ca. 465, evtl. in Nordafrika; † nach 533 in Castellum Lucullanum bei Neapel) ist ein frühchristlicher Heiliger und Kirchenschriftsteller und als Biograf des Mönches Severin von Noricum († 482) von besonderer Bedeutung.

Neu!!: Glocke und Eugippius · Mehr sehen »

Evangelist (Neues Testament)

Jakob Jordaens: ''Die vier Evangelisten'' (um 1620) Der Begriff Evangelist bezeichnet in erster Linie die Autoren der vier biblischen Evangelien über das Leben Jesu.

Neu!!: Glocke und Evangelist (Neues Testament) · Mehr sehen »

Ewe (Ethnie)

Flagge der Ewe Die Ewe (auch: Ebwe, Eibe, Eve, Efe, Eue, Vhe, Gbe, Krepi, Krepe oder Popo) sind eine westafrikanische Ethnie, die heute vor allem entlang der Küste im Osten Ghanas und in Togo lebt.

Neu!!: Glocke und Ewe (Ethnie) · Mehr sehen »

Fürstabtei St. Gallen

Wappenscheibe der Fürstabtei St. Gallen im Kreuzgang des Klosters Muri. Wappen der Abtei (Schwarzer Bär auf goldenem Grund), der Grafschaft Toggenburg (Schwarze Dogge auf goldenem Grund) und von Fürstabt Diethelm Blarer von Wartensee; neben den Schilden die Heiligen Gallus und Otmar von St. Gallen; im Oberbild Gallus im Gebet und mit dem Bären. Die Stadt St. Gallen und der Klosterbezirk 1642 auf einer Ansicht von Matthäus Merian Die Fürstabtei St.

Neu!!: Glocke und Fürstabtei St. Gallen · Mehr sehen »

Feuerglocke

Eine Feuerglocke (auch Alarmglocke oder Sturmglocke) ist eine Glocke, die bei einem Alarm zum Sturmläuten dient.

Neu!!: Glocke und Feuerglocke · Mehr sehen »

Flavius Josephus

Römische Büste, die auf Flavius Josephus gedeutet wurde, Ny Carlsberg Glyptotek, Kopenhagen. Flavius Josephus (* 37 oder 38 in Jerusalem als Joseph ben Mathitjahu ha Kohen,; † nach 100 vermutlich in Rom) war ein römisch-jüdischer Geschichtsschreiber.

Neu!!: Glocke und Flavius Josephus · Mehr sehen »

Fon (Sprache)

"Herzlich willkommen" (Kwabɔ) auf Fon an einer Apotheke am Flughafen Cotonou Fon (Eigenbezeichnung Fɔngbè) ist eine Sprache aus der Gruppe der Gbe-Sprachen, die zur Unterfamilie der Kwa-Sprachen innerhalb der Familie der Niger-Kongo-Sprachen gehören.

Neu!!: Glocke und Fon (Sprache) · Mehr sehen »

Fon (Volk)

Die Fon sind eine Ethnie in Benin, Togo, Gabun, Ghana und Nigeria.

Neu!!: Glocke und Fon (Volk) · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Glocke und Französische Sprache · Mehr sehen »

Fränkisches Reich

Das Fränkische Reich oder Frankenreich, das zwischen dem 5.

Neu!!: Glocke und Fränkisches Reich · Mehr sehen »

Freitagsmoschee

Jama Masjid in Delhi, Indien Agra, Indien Freitagsmoschee in Herat, Afghanistan Eine Freitagsmoschee ist die Hauptmoschee eines Landes, einer Stadt oder eines Stadtteils, in der Muslime das Freitagsgebet gemeinschaftlich verrichten und ein Prediger (Chatīb) vor dem eigentlichen Gebet (Salat) eine Freitagspredigt (chutba) hält.

Neu!!: Glocke und Freitagsmoschee · Mehr sehen »

Friedrich Blume (Musikwissenschaftler)

Friedrich Blume (* 5. Januar 1893 in Schlüchtern, Hessen; † 22. November 1975 ebenda) war ein deutscher Musikwissenschaftler und Hochschullehrer.

Neu!!: Glocke und Friedrich Blume (Musikwissenschaftler) · Mehr sehen »

Friedrich Kluge

Friedrich Kluge um 1890 Friedrich Kluge (* 21. Juni 1856 in Köln; † 21. Mai 1926 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Sprachwissenschaftler und Lexikograf.

Neu!!: Glocke und Friedrich Kluge · Mehr sehen »

Fußkettchen

Fußkette und Zehenring Ein Fußkettchen, auch Fußkette genannt, ist ein Schmuckstück, das um das Fußgelenk getragen wird.

Neu!!: Glocke und Fußkettchen · Mehr sehen »

Fufeng

Der Kreis Fufeng gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Baoji im Westen der chinesischen Provinz Shaanxi.

Neu!!: Glocke und Fufeng · Mehr sehen »

Fulgentius von Ruspe

mini Jan Brueghel der Ältere: Landschaft mit Hl. Fulgentius Fulgentius von Ruspe (lateinisch: Fulgentius Ruspensis, Fabius Claudius Gordianus Fulgentius; * um 462 oder 467 oder 468 in Telepte, Nordafrika; † 1. Januar 533 in Ruspe, Nordafrika) war Bischof von Ruspe und einflussreicher Kirchenschriftsteller der Generation nach Augustinus von Hippo.

Neu!!: Glocke und Fulgentius von Ruspe · Mehr sehen »

Funan

Funan (auch Fu Nan), entstanden im 1. Jahrhundert n. Chr., war der erste größere Staat – bzw.

Neu!!: Glocke und Funan · Mehr sehen »

Gabun

Gabun ist ein Staat in Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Gabun · Mehr sehen »

Gallien

Stämme vor der vollständigen Eroberung durch Gaius Iulius Caesar 58 v. Chr. Als Gallien (lateinisch Gallia) bezeichneten die Römer den Raum, der überwiegend von jenem Teil der keltischen Volksgruppen besiedelt war, den die Römer Gallier (Galli) nannten.

Neu!!: Glocke und Gallien · Mehr sehen »

Gallus (Heiliger)

Pfärrenbach Gallus (lat. der Kelte; volksetymologisch Hahn) (* um 550 auf Irland oder im Raum Vogesen-Elsass; † 16. Oktober 640, nach anderen Quellen 620 oder 646–650, in Arbon, Schweiz) war ein Wandermönch und Missionar, der vor allem im Bodenseeraum wirkte und als Heiliger verehrt wird.

Neu!!: Glocke und Gallus (Heiliger) · Mehr sehen »

Gankogui

''Gankogui'' Gankogui (Ewe, Plural gankoguiwo), auch gankoqui, Ewe und Fon gakpavi, gakpevi, ist eine Doppelhandglocke ohne Klöppel, die in der Musik der Ewe im Süden von Ghana und bei den Fon in Togo und Benin als Takt gebendes Perkussionsinstrument gespielt wird.

Neu!!: Glocke und Gankogui · Mehr sehen »

Gansu

Gānsù ist eine Provinz der Volksrepublik China.

Neu!!: Glocke und Gansu · Mehr sehen »

Geburtskirche

Die Geburtskirche ist die Kirche in Bethlehem, die über der angeblichen Geburtsstätte Jesu Christi errichtet wurde.

Neu!!: Glocke und Geburtskirche · Mehr sehen »

Gerhard Kubik (Musikethnologe)

Gerhard Kubik (* 10. Dezember 1934 in Wien) ist ein österreichischer Musikethnologe und Ethnologe.

Neu!!: Glocke und Gerhard Kubik (Musikethnologe) · Mehr sehen »

Gesta sanctorum patrum Fontanellensium

Die Gesta sanctorum patrum Fontanellensium oder auch Gesta abbatum Fontenellensium ist ein Geschichtswerk, das der Gattung der Gesta zuzuordnen ist, über die Äbte von St. Wandrille und ist auch dort in der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts entstanden.

Neu!!: Glocke und Gesta sanctorum patrum Fontanellensium · Mehr sehen »

Ghana

Ghana ist ein Staat in Westafrika, der an die Elfenbeinküste, Burkina Faso, Togo sowie im Süden an den Golf von Guinea als Teil des Atlantischen Ozeans grenzt.

Neu!!: Glocke und Ghana · Mehr sehen »

Gießen (Metall)

Gießen von Gusseisen in eine Sandform Prozessfolge beim Gießen von Zinnsoldaten Das Gießen (auch der Guss oder das Werk) von Metallen und Legierungen ist ein Fertigungsverfahren, bei dem Werkstücke (Gussstücke) aus flüssigem Metall – der Schmelze – hergestellt werden.

Neu!!: Glocke und Gießen (Metall) · Mehr sehen »

Glocke (Begriffsklärung)

Glocke steht für.

Neu!!: Glocke und Glocke (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Glocke von Haithabu

Die Glocke von Haithabu Die Glocke von Haithabu ist die älteste bekannte vollständig erhaltene Läuteglocke Nordeuropas.

Neu!!: Glocke und Glocke von Haithabu · Mehr sehen »

Glocke von Pjöngjang

Die Glocke von Pjöngjang (평양종) ist eine Sehenswürdigkeit der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang und wird als Nationalschatz Nr. 23 gelistet.

Neu!!: Glocke und Glocke von Pjöngjang · Mehr sehen »

Glockengeläut

Homberg. Geschichtsglocke von 1654. Glockengeläut (auch: Geläute) ist das Läuten von Glocken zu bestimmten Anlässen in einer bestimmten Form.

Neu!!: Glocke und Glockengeläut · Mehr sehen »

Glockenrippe

Mit Glockenrippe bezeichnet man den vertikalen Schnitt (Längsschnitt) einer Glocke, der den Wandungsverlauf vom untersten Rand (Schärfe) bis zur Haube zeigt.

Neu!!: Glocke und Glockenrippe · Mehr sehen »

Glockenritzzeichnung

Thomaskirche Leipzig Die ''Maria Gloriosa'' im Bremer Dom mit Glockenritzzeichnung Die Glockenritzzeichnung – auch Glockenritzung, figürliche Ritzzeichnung auf Glocken oder Fadenrelief genannt – ist die Bezeichnung für das Ergebnis einer Technik zur Verzierung und zur Beschriftung dieser Klanginstrumente.

Neu!!: Glocke und Glockenritzzeichnung · Mehr sehen »

Glockenturm

Ein Glockenturm ist ein Turm, in dem zumeist Kirchenglocken, häufig in einem Glockenstuhl, aufgehängt sind.

Neu!!: Glocke und Glockenturm · Mehr sehen »

Glockenweihe

Glockenweihe am Hildesheimer Dom 2014: Bischof Norbert Trelle salbt die neue Glocke mit Chrisam Eine Glockenweihe wird in der römisch-katholischen Kirche nach der Fertigstellung einer Kirche oder nach einem Neuguss einer oder mehrerer Glocken von einem Kleriker vorgenommen.

Neu!!: Glocke und Glockenweihe · Mehr sehen »

Gong

balinesischen ''Gamelan semar pegulingan'', Vorläufer des heutigen ''Gamelan Gong Kebyar''-Ensembles. Vor 1939 Ein Gong ist ein Aufschlag-Idiophon, also ein unmittelbar geschlagener, selbsttönender Klangkörper, der als Musik- oder Signalinstrument dient.

Neu!!: Glocke und Gong · Mehr sehen »

Grab des Markgrafen Yi von Zeng

Zēng hóu Yǐ biānzhōng) im Provinzmuseum Hubei in Wuhan Das Glockenspiel in einer Gesamtaufnahme Das Grab des Markgrafen Yi von Zeng, das auch unter der Bezeichnung Grab des Markgrafen von Zeng in Suizhou bekannt ist, ist eine bedeutende archäologische Stätte aus der frühen Zeit der Streitenden Reiche.

Neu!!: Glocke und Grab des Markgrafen Yi von Zeng · Mehr sehen »

Granatapfel

Der Granatapfel (Punica granatum) ist eine Pflanzenart, die der Familie der Weiderichgewächse (Lythraceae) zugerechnet wird.

Neu!!: Glocke und Granatapfel · Mehr sehen »

Greding

Marktplatz mit Rathaus Blick auf Greding Greding ist eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Roth in Bayern.

Neu!!: Glocke und Greding · Mehr sehen »

Gregor der Große

Gregor I. beim Diktieren des gregorianischen Gesangs (aus dem Antiphonar des Hartker von St. Gallen, St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. 390, p. 13, um 1000) Gregor der Große (Gregorius, als Papst Gregor I.; * um 540 in Rom; † 12. März 604 ebenda) war von 590 bis 604 Papst.

Neu!!: Glocke und Gregor der Große · Mehr sehen »

Gregor von Nyssa

Gregor von Nyssa, Mosaik aus dem 11. Jahrhundert Gregor von Nyssa, auch Gregorius oder Gregorios (* um 335/340; † nach 394) war ein christlicher Bischof, Heiliger und Kirchenlehrer.

Neu!!: Glocke und Gregor von Nyssa · Mehr sehen »

Gregor von Tours

Panthéon in Paris (um 1875); seit 1934 in der Kathedrale von Arras Gregor von Tours (* 30. November 538 bei Clermont-Ferrand; † vermutlich 17. November 594 in Tours) war Bischof von Tours, Geschichtsschreiber und Hagiograph.

Neu!!: Glocke und Gregor von Tours · Mehr sehen »

Groß-Simbabwe

Überblick vom Hill-Komplex nach Süden, 1997 Die Mauer der Großen Einfriedung, 2010 Groß-Simbabwe (auch Alt-Simbabwe) ist eine Ruinenstadt, die 39 Kilometer von Masvingo entfernt in der Provinz Masvingo in Simbabwe liegt.

Neu!!: Glocke und Groß-Simbabwe · Mehr sehen »

Großlandschaft Sudan

Blick in die Großlandschaft Sudan Großlandschaft Sudan im Westen Großlandschaft Sudan in der Mitte und im Osten Die Großlandschaft Sudan liegt in Nordafrika südlich der Sahara.

Neu!!: Glocke und Großlandschaft Sudan · Mehr sehen »

Grundton

Als Grundton bezeichnet man den fundamentalen Ton einer Tonleiter, eines Intervalls, eines Akkords, eines akustischen Klangs oder der Stimmung eines Musikinstruments.

Neu!!: Glocke und Grundton · Mehr sehen »

Guinea (Region)

Guinea ist ein historischer Begriff für den südlichen Teil von Westafrika.

Neu!!: Glocke und Guinea (Region) · Mehr sehen »

Guoyu (Buch)

Gúoyǔ ist ein klassisches Buch der Geschichte Chinas, welches verschiedene Aufzeichnungen der Zhou-Dynastie vom 5.

Neu!!: Glocke und Guoyu (Buch) · Mehr sehen »

Gyeongju

Gyeongju ist eine Stadt im Südosten Südkoreas und als frühere Hauptstadt mit vielen historischen Stätten Touristenziel.

Neu!!: Glocke und Gyeongju · Mehr sehen »

Han-Dynastie

Gebiet der Han-Dynastie und Außenbeziehungen zur Zeitenwende Die Han-Dynastie regierte das Kaiserreich China von 206 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Han-Dynastie · Mehr sehen »

Handglocke

Handglocke für Ausrufer im Mittelalter Eine Handglocke ist eine Glocke, die in der Hand geführt wird und als Musikinstrument oder als Signalgeber funktioniert, um Aufmerksamkeit zu erzielen.

Neu!!: Glocke und Handglocke · Mehr sehen »

Harfe

Schematischer Aufbau einer Konzertharfe ''Glissando Imprecision'' für zwei Harfen von Tudor Tulok Die Harfe ist ein Saiteninstrument und gemäß der Tonproduktion ein Zupfinstrument.

Neu!!: Glocke und Harfe · Mehr sehen »

Hauspferd

Das Hauspferd (Equus caballus) ist ein weit verbreitetes Haus- bzw.

Neu!!: Glocke und Hauspferd · Mehr sehen »

Heinrich Beck (Philologe)

Heinrich Beck (* 2. April 1929 in Nördlingen, Bayern) ist ein deutscher germanistischer und skandinavistischer Mediävist.

Neu!!: Glocke und Heinrich Beck (Philologe) · Mehr sehen »

Hellenismus

Mit Alexander dem Großen begann die Zeit des Hellenismus (Tetradrachmon, Alexander mit Löwenfell) Als Hellenismus (von griechisch Ελληνισμός hellēnismós ‚Griechentum‘) wird die Epoche der antiken griechischen Geschichte vom Regierungsantritt Alexanders des Großen von Makedonien 336 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Hellenismus · Mehr sehen »

Helwig Schmidt-Glintzer

Bernward-Psalters an die Herzog-August-Bibliothek mit Landesminister Lutz Stratmann (2007) Helwig Schmidt-Glintzer (* 24. Juni 1948 in Bad Hersfeld) ist ein deutscher Sinologe und war von 1993 bis 2015 Direktor der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel.

Neu!!: Glocke und Helwig Schmidt-Glintzer · Mehr sehen »

Henan

Henan (deutsch: Henan/Honan) ist eine Provinz in der östlichen Mitte der Volksrepublik China.

Neu!!: Glocke und Henan · Mehr sehen »

Henry George Farmer

Henry George Farmer (* 17. Januar 1882 in Birr, Irland; † 30. Dezember 1965 in Law, South Lanarkshire, Schottland) war ein britischer Musikhistoriker, Komponist, Dirigent und Musiker.

Neu!!: Glocke und Henry George Farmer · Mehr sehen »

Herakleopolis Magna

Herakleopolis Magna (altägyptisch Nen-nesu, Neni-nesu, Ninsu) ist der griechische Name der altägyptischen Stadt Neni-nesu, die im südlichen Fayum in Ägypten in der Nähe des heutigen Ehnasya el-Medina lag, 15 Kilometer westlich von Beni Suef.

Neu!!: Glocke und Herakleopolis Magna · Mehr sehen »

Herrenhaus (Gebäude)

Als Herrenhaus oder Gutshaus wird ein von Landadligen oder Gutsherren bewohntes Gebäude mit Gutshof bezeichnet – sofern es sich dabei nicht um ein Schloss handelt.

Neu!!: Glocke und Herrenhaus (Gebäude) · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Glocke und Hinduismus · Mehr sehen »

Hippolyt von Rom

Hl. Hippolyt, Statue aus einer Werkstatt in Altenberg, Sachsen, um 1515 (Schlossbergmuseum Chemnitz) Hippolyt (latinisiert Hippolytus; * um 170 vermutlich im Osten des römischen Reiches; † 235 auf Sardinien) wirkte ab etwa 192 als Presbyter wahrscheinlich in Rom.

Neu!!: Glocke und Hippolyt von Rom · Mehr sehen »

Hochland von Abessinien

Das Hochland von Abessinien (Hochland von Äthiopien, Abessinische Alpen oder Äthiopisches Hochland) liegt als bis hohes Hochland bzw.

Neu!!: Glocke und Hochland von Abessinien · Mehr sehen »

Honoratus von Arles

Orthodoxe Ikone des Heiligen Honoratus Honoratus von Arles (* im belgischen Gallien; † 16. Januar 429 oder 430 in Arelate) war Bischof im heutigen Arles (Südfrankreich) im 5. Jahrhundert und ist ein Heiliger.

Neu!!: Glocke und Honoratus von Arles · Mehr sehen »

Horus

Horus (auch Horos, Hor) war ein Hauptgott in der frühen Mythologie des Alten Ägypten.

Neu!!: Glocke und Horus · Mehr sehen »

Huangdi

Huáng Dì – der Gelbe Kaiser – ist der mythische Kaiser, der am Anfang der chinesischen Kultur gestanden haben soll.

Neu!!: Glocke und Huangdi · Mehr sehen »

Hubei

Landschaft in Hubei Hubei („nördlich des Sees“; veraltete deutsche Schreibweise: Hupeh) ist eine Provinz der Volksrepublik China.

Neu!!: Glocke und Hubei · Mehr sehen »

Hypostyl

Hypostyl in der Tempelanlage von Karnak Hypostyl (auch Hypostylon oder Hypostylos) bezeichnet in der Architektur einen Saal, dessen flache Decke von Säulen getragen wird.

Neu!!: Glocke und Hypostyl · Mehr sehen »

Iberische Halbinsel

Die Iberische Halbinsel bzw.

Neu!!: Glocke und Iberische Halbinsel · Mehr sehen »

Idiophon

Glocke Idiophon (von und φωνεῖν phōneĭn ‚tönen‘) bedeutet „Selbsttöner“ und bezeichnet ein Musikinstrument, das als Ganzes schwingend den Klang erzeugt oder schwingungsfähige Teile enthält, die keine gespannten Saiten oder Membranen sind.

Neu!!: Glocke und Idiophon · Mehr sehen »

Igbo (Ethnie)

Ethnien in Nigeria Die Igbo, veraltet Ibo, sind eine afrikanische Ethnie von über 30 Millionen Menschen in Nigeria, die vor allem im von Savanne unterbrochenen Regenwald östlich des Niger-Unterlaufs lebt.

Neu!!: Glocke und Igbo (Ethnie) · Mehr sehen »

Ile-Ife

Ile-Ife (Ilé-Ifẹ̀; Ifé) ist die heilige Stadt der Yoruba mit 186.856 Einwohnern.

Neu!!: Glocke und Ile-Ife · Mehr sehen »

Inanna

Inanna auf der Ishtar-Vase Inanna (auch Ninanna, Niniana, Ninsianna, Inana, Innin, Ninegal; sumerisch 100x23px100x23px, dINANNA) war eine der großen sumerischen Göttinnen unter An oder nach Besitznahme des Heiligtums Eanna auch neben An.

Neu!!: Glocke und Inanna · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Glocke und Indien · Mehr sehen »

Indischer Tanz

In Indien hat der Tanz einen religiösen Ursprung.

Neu!!: Glocke und Indischer Tanz · Mehr sehen »

Indonesien

Indonesien (indonesisch Indonesia) ist eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 255 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt.

Neu!!: Glocke und Indonesien · Mehr sehen »

Iona (Schottland)

Der Strand in der Nähe der Fähranlegestelle Iona (schottisch-gälisch: Ì Chaluim Chille, früher auch Ì, anglisiert auch Icolmkill und Hy) ist eine Insel der Inneren Hebriden in Schottland.

Neu!!: Glocke und Iona (Schottland) · Mehr sehen »

Iranische Musik

Sassanidischer Silberteller aus dem 7. Jahrhundert British Museum Susa, 2. Jahrtausend v. Chr. Iranische Musik umfasst die Kunstmusiktradition der Persischen Musik in Iran, deren Ursprünge in der vorislamischen, sassanidischen Zeit (Anfang 3. bis Mitte 7. Jahrhundert) liegen und die sich nach der anschließenden Eroberung des iranischen Hochlandes durch die arabischen Abbasiden mit der arabischen Musik entwickelte.

Neu!!: Glocke und Iranische Musik · Mehr sehen »

Iranisches Hochland

Topographische Karte des Iranischen Hochlands mit modernen Grenzen Das Iranische Hochland, auch Persisches Plateau und ähnlich genannt, ist eine gebirgige Region in Asien, zwischen dem Zweistromland im Westen und der Hindukuschregion im Osten.

Neu!!: Glocke und Iranisches Hochland · Mehr sehen »

Irische Hochkönige

Hochkönig (–) war ein Ehrentitel irischer Könige, der meist nur literarisch und postum verliehen wurde.

Neu!!: Glocke und Irische Hochkönige · Mehr sehen »

Irisches Nationalmuseum

Das Nationalmuseum von Irland ist ein Komplex aus den Sammlungen der Royal Irish Academy, des Museum of Irish Industry, des National History Museum und des Dublin Museum of Science and Art unter einer Verwaltung.

Neu!!: Glocke und Irisches Nationalmuseum · Mehr sehen »

Irland

Irland (amtlicher deutscher Name) ist ein Inselstaat in Westeuropa, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst.

Neu!!: Glocke und Irland · Mehr sehen »

Iroschottische Kirche

Knock, Irland Als iroschottische Kirche bezeichnet man das Christentum, wie es bis zum 10. Jahrhundert in Irland, auf der Isle of Man und in Schottland verbreitet war.

Neu!!: Glocke und Iroschottische Kirche · Mehr sehen »

Iroschottische Mission

Als iroschottische Mission bezeichnet man die Christianisierung West- und Mitteleuropas durch Wandermönche der iroschottischen Kirche.

Neu!!: Glocke und Iroschottische Mission · Mehr sehen »

Isidor von Sevilla

Etymologiae'': Bischof Braulio und Isidor von Sevilla, Buchmalerei des 10. Jahrhunderts, Kloster Einsiedeln Isidor von Sevilla (lateinisch Isidorus Hispalensis; * um 560 in Carthago Nova (Cartagena), Spanien; † 4. April 636 in Sevilla) war Nachfolger seines Bruders Leander im Amt des Bischofs von Sevilla.

Neu!!: Glocke und Isidor von Sevilla · Mehr sehen »

Isländische Sprache

Isländisch (isländisch íslenska) ist eine Sprache aus dem germanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Glocke und Isländische Sprache · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Glocke und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Glocke und Japan · Mehr sehen »

Java (Insel)

Java (nach alter Orthografie Djawa; Aussprache:, im Deutschen zumeist) ist eine der vier Großen Sundainseln der Republik Indonesien neben den weiteren Hauptinseln Sumatra, Borneo (Kalimantan) und Sulawesi.

Neu!!: Glocke und Java (Insel) · Mehr sehen »

Jerusalemer Tempel

Unter dem Jerusalemer Tempel (versteht man zum einen den Tempel Salomos, welcher Anfang des 6.

Neu!!: Glocke und Jerusalemer Tempel · Mehr sehen »

Jettatore

Ein Jettatore (Ausspr.: iettatore) ist nach neapolitanischem und sizilianischem Volksglauben ein Mensch, meist ein Mann, der Unglück bringt, ohne selbst zwangsläufig böse zu sein.

Neu!!: Glocke und Jettatore · Mehr sehen »

Johannes Cassianus

Johannes Cassianus Johannes Cassianus (auch: Johannes von Massilia; * um 360, Provinz Scythia Minor (Dobrudscha)?; † um 435 in Massilia/Marseille) war christlicher Priester, Mönch („Wüstenvater“), Abt und Schriftsteller.

Neu!!: Glocke und Johannes Cassianus · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Glocke und Judentum · Mehr sehen »

Jupiter (Mythologie)

Jupiter (römische Kamee) Jupiter (lateinisch Iuppiter, seltener Iupiter oder Juppiter; Genitiv: Iovis, seltener Jovis) ist der Name der obersten Gottheit der römischen Religion.

Neu!!: Glocke und Jupiter (Mythologie) · Mehr sehen »

Justin der Märtyrer

Justin der Märtyrer. Historisierendes Heiligenbild des 16. Jahrhunderts Justin, genannt der Märtyrer, auch der Philosoph (* um 100; † 165 in Rom), war ein christlicher Märtyrer und Kirchenvater sowie Philosoph.

Neu!!: Glocke und Justin der Märtyrer · Mehr sehen »

Kakaki

Kakaki ist eine lange, endgeblasene Naturtrompete aus Metall der Haussa und benachbarter Volksgruppen, deren Siedlungsgebiet im Norden Nigerias und im Süden von Niger liegt.

Neu!!: Glocke und Kakaki · Mehr sehen »

Kamerun

Kamerun (oder) ist ein Land in Zentralafrika mit rund 25 Millionen Einwohnern (Juli 2017).

Neu!!: Glocke und Kamerun · Mehr sehen »

Kampanien

Kampanien (italienisch Campania) ist eine Region an der Westküste von Italien mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Glocke und Kampanien · Mehr sehen »

Kandersteg

Kandersteg ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Frutigen-Niedersimmental des Kantons Bern in der Schweiz.

Neu!!: Glocke und Kandersteg · Mehr sehen »

Kanon (Kirchenrecht)

Kanon, oft auch Canon oder canon geschrieben, Plural: canones (von gr. κανών kanón „Stab, Stange, Messstab, Richtschnur“, daraus lat. canon „Maßstab, festgesetzte Ordnung“), nennt man einen Artikel des kanonischen Rechts.

Neu!!: Glocke und Kanon (Kirchenrecht) · Mehr sehen »

Kapitol (Rom)

Schematische Karte der sieben Hügel Roms Kapitol (lateinisch Capitolium und mons Capitolinus,, italienisch Campidoglio) ist die kurze Namensform des Kapitolinischen Hügels, des zweitkleinsten der klassischen sieben Hügel des antiken Rom.

Neu!!: Glocke und Kapitol (Rom) · Mehr sehen »

Kapitolinischer Tempel

Rekonstruiertes Modell Denar, 78 v. Chr., Albert 1280 Der Kapitolinische Tempel (lateinisch aedes Capitolina) war der in der römischen Antike auf dem südlichen Gipfel des Kapitol-Hügels in Rom befindliche Tempel der Kapitolinischen Trias, bestehend aus Jupiter Optimus Maximus, Juno Regina und Minerva.

Neu!!: Glocke und Kapitolinischer Tempel · Mehr sehen »

Karolinger

Stammtafel der Karolinger aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Ekkehard von Aura, Chronicon universale, Berlin, Staatsbibliothek, Ms. lat. fol. 295, fol. 80v Karolinger ist der auf Karl Martell zurückgehende Hausname des Herrschergeschlechts der westgermanischen Franken, das ab 751 im Frankenreich die Königswürde innehatte.

Neu!!: Glocke und Karolinger · Mehr sehen »

Karthago

Karthago (Karchēdṓn, etruskisch Karθazie; aus dem phönizisch-punischen 𐤒𐤓𐤕𐤇𐤃𐤔𐤕 Qart-Ḥadašt „neue Stadt“, wobei gemeint war: „neues Tyros“) war eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien.

Neu!!: Glocke und Karthago · Mehr sehen »

Kasai (Fluss)

Der 2.153 km lange Kasai (auch Kassabi, Ibari, Nkutu, Kassai, Cassai (portugiesisch) und im Unterlauf Kwa genannt) ist ein linker Nebenfluss des Kongo in Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Kasai (Fluss) · Mehr sehen »

Kassena

Die Kassena (auch Kasena) sind eine Ethnie, die im Grenzgebiet zwischen Burkina Faso und Ghana siedelt.

Neu!!: Glocke und Kassena · Mehr sehen »

Kastagnetten

Kastagnetten Kastagnetten (sprich „Kastanjetten“, nach dem französischen castagnettes; spanisch: castañuelas) sind paarweise zu spielende Klappern, die zur rhythmischen Begleitung geeignet sind.

Neu!!: Glocke und Kastagnetten · Mehr sehen »

Katanga (Provinz)

Katanga (1971–1997 Shaba) war eine Provinz der Demokratischen Republik Kongo mit der Hauptstadt Lubumbashi.

Neu!!: Glocke und Katanga (Provinz) · Mehr sehen »

Kathedrale von Faras

Bild der Heiligen Anna, Mutter der Gottesmutter Das Modell der Kathedrale nach dem Umbau durch Bischof Paulos befindet sich im Nationalmuseum Warschau. Die Kathedrale von Faras ist der bekannteste nubische Kirchenbau.

Neu!!: Glocke und Kathedrale von Faras · Mehr sehen »

Kathedrale von Saint-Denis

Westfassade mit Dreiportalanlage Die Kathedrale von Saint-Denis (französisch Basilique de Saint Denis) ist eine ehemalige Abteikirche in der Stadt Saint-Denis nördlich von Paris.

Neu!!: Glocke und Kathedrale von Saint-Denis · Mehr sehen »

Köln

Kölner Altstadt, Kölner Dom Hauptbahnhof, Musical Dome. Im Hintergrund der Fernmeldeturm Colonius und der Kölnturm im Mediapark (August 2017) Kölner Rheinufer bei Nacht Köln (kölsch Kölle) ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Neu!!: Glocke und Köln · Mehr sehen »

Kölner Dom

Westfassade, 2013, Arbeitsgerüst mit Steinschlagschutz am Nordturm Kölner Dom mit Hohenzollernbrücke bei Anbruch der Dunkelheit Dom, Hauptbahnhof und Hohenzollernbrücke Der Kölner Dom (offiziell: Hohe Domkirche Sankt Petrus) ist eine römisch-katholische Kirche in Köln unter dem Patrozinium des Apostels Petrus.

Neu!!: Glocke und Kölner Dom · Mehr sehen »

Königreich Benin

wayback.

Neu!!: Glocke und Königreich Benin · Mehr sehen »

Königsgräber von Ur

Die Königsgräber von Ur, manchmal auch Königsfriedhof von Ur, sind ein in Tell el-Muqejjir gefundenes frühdynastisches Gräberfeld, in welchem die Könige der 1. Dynastie von Ur bestattet wurden.

Neu!!: Glocke und Königsgräber von Ur · Mehr sehen »

Küssnacht SZ

Küssnacht (bis 31. Dezember 2003 offiziell Küssnacht am Rigi) ist der grösste Ortsteil der Gemeinde Küssnacht.

Neu!!: Glocke und Küssnacht SZ · Mehr sehen »

Kelten

Als Kelten (griechisch Κελτοί Keltoí oder Γαλάται Galátai, lateinisch Celtae oder Galli) bezeichnete man seit der Antike Volksgruppen der Eisenzeit in Europa.

Neu!!: Glocke und Kelten · Mehr sehen »

Keltische Sprachen

Länder und Regionen, in denen inselkeltische Sprachen einen offiziellen Status haben (nicht deckungsgleich mit Gebieten, wo sie tatsächlich gesprochen werden) Die keltischen Sprachen bilden einen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie; als ihr Ursprung wird eine rekonstruierte Vorläufersprache, das Urkeltische, angesetzt.

Neu!!: Glocke und Keltische Sprachen · Mehr sehen »

Khmer (Volk)

Kambodschanische Neujahrsfeier (''Choul Chhnam Khmer'') Mitte April. Die Musiker der Prozession spielen Bechertrommel (''skor dey''), Zimbeln (''chhing'') und einen kleinen Buckelgong. Gegrillte Fische auf einem Markt Aufführung eines Khmer-Tanzes Die Khmer (ខ្មែរ) (auch Camarini, Coa Mein, Kambuja, Kampuch, Khmae, Khom, Kui kmi, Kumar oder Mein) sind die größte Ethnie in Kambodscha und stellen mit mehr als 12 Millionen Einwohnern über 86 Prozent der Bevölkerung dar.

Neu!!: Glocke und Khmer (Volk) · Mehr sehen »

Kildare (Stadt)

Kathedrale St. Brigid von Kildare Rundturm Kildare Normannischer Turm Kildare (irisch: Cill Dara, zu Deutsch Kirche der Eiche) liegt im Westen der gleichnamigen irischen Grafschaft, ist aber nicht deren Verwaltungssitz.

Neu!!: Glocke und Kildare (Stadt) · Mehr sehen »

Kirchenglocke

Bronzeglocke aus der Barockzeit (Gussjahr: 1694) Moderne Bronzeglocke (Gussjahr: 2005) Die Kirchenglocke ist eine große, meist in einem Kirchturm aufgehängte Glocke.

Neu!!: Glocke und Kirchenglocke · Mehr sehen »

Kirchenvater

Isbornik Swjatoslaws'' (1073) Als Kirchenvater (von zu) wird ein christlicher Autor der ersten acht Jahrhunderte bezeichnet, der entscheidend zur Lehre und zum Selbstverständnis des Christentums beigetragen hat und dessen Leben als heiligmäßig gilt.

Neu!!: Glocke und Kirchenvater · Mehr sehen »

Klang (Glocke)

Wenn eine Glocke angeschlagen wird, entsteht ein charakteristischer Klang.

Neu!!: Glocke und Klang (Glocke) · Mehr sehen »

Klangschale

Klangschale und Klöppel mit Filzbezug Eine Klangschale ist eine Schale aus Bronze, die angeschlagen oder angerieben Töne erzeugt.

Neu!!: Glocke und Klangschale · Mehr sehen »

Klapper

Klappern sind in der Musik Schlaginstrumente, die zu den unmittelbar geschlagenen Gegenschlag-Idiophonen zählen.

Neu!!: Glocke und Klapper · Mehr sehen »

Klassifizierungen von Musikinstrumenten

Klassifizierungen von Musikinstrumenten stellen aufgrund bestimmter Merkmale Beziehungen zwischen den einzelnen Musikinstrumenten her und erlauben innerhalb einer festgelegten Struktur deren Einordnung in Gruppen.

Neu!!: Glocke und Klassifizierungen von Musikinstrumenten · Mehr sehen »

Klausjagen

Das Klausjagen in Küssnacht am Rigi ist ein St. Nikolaus-Brauch, der seit der frühen Neuzeit jeweils am 5. Dezember stattfindet.

Neu!!: Glocke und Klausjagen · Mehr sehen »

Kloster Reichenau

Kloster Reichenau Klosterdarstellung von 1707 Klosterkirche in Mittelzell Das Kloster Reichenau (lat. Monasterium Augiensis) war eine Benediktinerabtei in Mittelzell auf der Insel Reichenau im Bodensee.

Neu!!: Glocke und Kloster Reichenau · Mehr sehen »

Knossos

Rekonstruierter Nordeingang des Palastes von Knossos Knossos (Knōs(s)os, lateinisch Cnossus oder Cnosus, ägyptisch Kunuša, mykenisch (Linearschrift B) Ko-no-so) war ein antiker Ort auf Kreta, etwa fünf Kilometer südlich von Iraklio.

Neu!!: Glocke und Knossos · Mehr sehen »

Koinobitentum

Hl. Pachomios der Große Koinobitentum bezeichnete ein Mönchsleben, in dem die besitzlosen Mönche „gemeinsam unter einem Dach lebten“ (griechisch ϰοινός βίος koinós bíos, auch ϰοινός βίον koinós bíon) und durch eine Mauer von der Außenwelt getrennt waren.

Neu!!: Glocke und Koinobitentum · Mehr sehen »

Konfuzius

Konfuzius, traditionelle Darstellung aus der Tang-Zeit Konfuzius – latinisiert aus (auch als Kung-tse oder Kong-tse transkribiert) – war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie.

Neu!!: Glocke und Konfuzius · Mehr sehen »

Kopten

Die koptische „Hängende Kirche“ in Kairo Kopten (aus ‚Ägypter‘) sind eine ethnisch-religiöse Gruppe, mit der heute meist die Angehörigen der koptischen Kirchen bezeichnet werden.

Neu!!: Glocke und Kopten · Mehr sehen »

Koptisch-orthodoxe Kirche

Das koptische Kreuz als Symbol der koptischen Kirche ist eine Abwandlung des Jerusalemkreuzes. Die koptisch-orthodoxe Kirche (koptisch: Ϯⲉⲕ̀ⲕⲗⲏⲥⲓⲁ ̀ⲛⲣⲉⲙ̀ⲛⲭⲏⲙⲓ̀ⲛⲟⲣⲑⲟⲇⲟⲝⲟⲥ) ist die altorientalische Kirche Ägyptens mit – je nach Quelle – 5 bis 11Einzig der Fischer Weltalmanach 2011, S. 48, zählt 80 % Muslime gegenüber 6 bis 15 % Kopten, führte aber 2006 noch 85 % Muslime gegenüber 12 % Kopten auf und 2003 noch 90 % Muslime gegenüber 9 bis 10 % Kopten (6 Mio von 64 Mio), ohne eine Erklärung für diese erhebliche Verschiebung innerhalb nur fünf Jahren zu liefern.

Neu!!: Glocke und Koptisch-orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Koreanische Halbinsel

Die Koreanische Halbinsel ist eine Halbinsel in Ostasien.

Neu!!: Glocke und Koreanische Halbinsel · Mehr sehen »

Kosmogonie

Kosmogonie (kosmogonía „Weltzeugung“; in älteren Texten auch Kosmogenie) bezeichnet Erklärungsmodelle zur Entstehung und Entwicklung der Welt.

Neu!!: Glocke und Kosmogonie · Mehr sehen »

Kostroma

Kostroma ist eine russische Stadt mit Einwohnern (Stand). Sie liegt etwa 300 Kilometer nordöstlich von Moskau am Zusammenfluss der Wolga und des Flusses Kostroma und ist eine der ältesten und architektonisch reizvollsten russischen Städte sowie Teil der touristischen Route Goldener Ring.

Neu!!: Glocke und Kostroma · Mehr sehen »

Kuhglocke

Kuhglocken und Trycheln Fleckvieh mit gehämmerter Trychel Kalb mit gegossener Glocke Eine Kuhglocke, alternativ Kuhschelle oder allgemein Tierglocke ist sowohl ein Musikinstrument als auch eine Glocke, die in der landwirtschaftlichen Viehhaltung zum Einsatz kommt.

Neu!!: Glocke und Kuhglocke · Mehr sehen »

Kurt Kramer (Glockensachverständiger)

Kurt Kramer (* 1943 in Karlsruhe) ist ein deutscher Glockensachverständiger.

Neu!!: Glocke und Kurt Kramer (Glockensachverständiger) · Mehr sehen »

Kwa-Sprachen

Die Kwa-Sprachen sind eine Untergruppe des Süd-Volta-Kongo-Zweigs der Niger-Kongo-Sprachen.

Neu!!: Glocke und Kwa-Sprachen · Mehr sehen »

Kyōto

Kyōto (jap. 京都市 -shi, im Deutschen meist Kyoto, seltener auch Kioto geschrieben) ist eine der geschichtlich und kulturell bedeutendsten Städte Japans.

Neu!!: Glocke und Kyōto · Mehr sehen »

Kybele- und Attiskult

Malibu Kybele (griechisch Κυβέλη Kybélē, die Große Göttermutter (Megále Meter) vom Berg Ida; lateinisch Magna Mater) ist eine Göttin, die zusammen mit ihrem Geliebten Attis ursprünglich in Phrygien (Kleinasien) und später in Griechenland, Thrakien und Rom verehrt wurde.

Neu!!: Glocke und Kybele- und Attiskult · Mehr sehen »

Kyizi

''Kyizi'' aus Messingguss, 31 Zentimeter breit Kyizi, auch kyi-zi, kyì-zí, (burmesisch: ကြေးစည်,, „Bronze-Gong“), ist ein Aufschlagidiophon in Form einer ungefähr dreieckigen Platte aus Messing oder Bronze, das in Myanmar von gläubigen Besuchern buddhistischer Tempel und von Mönchen geschlagen wird.

Neu!!: Glocke und Kyizi · Mehr sehen »

Lamas (Tiergattung)

Die Lamas (Lama) sind eine Säugetiergattung, die zusammen mit dem Vikunja die Gattungsgruppe der Neuweltkamele (Lamini) innerhalb der Familie der Kamele (Camelidae) bilden.

Neu!!: Glocke und Lamas (Tiergattung) · Mehr sehen »

Lamellophon

Mbira dza vadzimu Kisanji Lamellophone sind in der traditionellen afrikanischen Musik des subsaharanischen Afrika verbreitete verschiedenartige Formen von Musikinstrumenten, die zu den Zupfidiophonen gezählt werden.

Neu!!: Glocke und Lamellophon · Mehr sehen »

Läutewerk (Eisenbahn)

Das Läutewerk ist seit der Erfindung der Eisenbahn ein wesentliches Instrument zur Signalisierung bestimmter Informationen, insbesondere zur Warnung vor Gefahren, aber auch zur Bekanntgabe des Eintreffens von Zügen.

Neu!!: Glocke und Läutewerk (Eisenbahn) · Mehr sehen »

Lötschental

Das obere Lötschental, westlich von Ferden her gesehen. Im Vordergrund im Tal Ferden, gefolgt von Kippel und Wiler. Im Hintergrund Ried, Blatten und, schemenhaft zu erkennen, der Langgletscher. Unterhalb von Ferden sind Teile des Lonzastausees zu sehen, dahinter, rechts oberhalb von Kippel, der sogenannte ''Obriwald''. Auf der linken Talflanke kann man einen Teil der Lauchernalp, dahinter die Weritzalp und Weissenried oberhalb von Blatten erahnen. Das Lötschental im Oberwallis ist das grösste nördliche Seitental der Rhone in der Schweiz.

Neu!!: Glocke und Lötschental · Mehr sehen »

Lü Buwei

Lü Buwei (auch Lü Bu We, Lü Bu-wei, Lü Puwei oder Lü Pu-wei; * um 300 v. Chr.; † 236 oder 235 v. Chr., also zur Zeit der Streitenden Reiche) war ein chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph.

Neu!!: Glocke und Lü Buwei · Mehr sehen »

Lüshi chunqiu

Das Buch Lüshi chunqiu (deutsch Frühling und Herbst des Lü Buwei) entstand in China am Ende der Streitenden Reiche kurz vor Gründung des ersten chinesischen Kaiserreiches Qin.

Neu!!: Glocke und Lüshi chunqiu · Mehr sehen »

Leier (Zupfinstrument)

Leiern, auch Jochlauten, sind eine Gruppe von gezupften Saiteninstrumenten, deren Saiten parallel zur Decke verlaufen.

Neu!!: Glocke und Leier (Zupfinstrument) · Mehr sehen »

Linearbandkeramische Kultur

Grübchenkeramische Kultur, mesolithische Kultur ur- und frühgeschichtlichen Sammlung der Universität Jena, die Friedrich Klopfleisch 1882 zur Definition der bandkeramischen Kultur benutzte Die Bandkeramische Kultur, auch Linienbandkeramische Kultur oder Linearbandkeramische Kultur (Fachkürzel LBK), ist die älteste bäuerliche Kultur der Jungsteinzeit (Neolithikums) mit permanenten Siedlungen in ganz Mitteleuropa.

Neu!!: Glocke und Linearbandkeramische Kultur · Mehr sehen »

Liste von Glockengießereien

Beispiel einer historischen Glockengießerei aus dem 19. Jahrhundert in Dresden Diese Liste nimmt ehemalige und aktive Glockengießereien auf, die ausschließlich oder teilweise Kirchenglocken, Tempel- oder Fabrikglocken, Schiffsglocken, Glocken für Uhrtürme und für Carillons und andere Verwendungen herstellten.

Neu!!: Glocke und Liste von Glockengießereien · Mehr sehen »

Liste von Glockenmuseen

Als Glockenmuseum wird ein Museum bezeichnet, welches über die Geschichte und die Technik des Glockengusses informiert.

Neu!!: Glocke und Liste von Glockenmuseen · Mehr sehen »

Lithophon

Als Lithophon (von griechisch λιϑος „Stein“ und φωνή „Klang“; dt. auch Klangstein) bezeichnet man Gegenstände, deren Klangkörper aus Stein bestehen und die auf mechanischem Wege (Anschlag, Reibung) in Schwingung versetzt werden.

Neu!!: Glocke und Lithophon · Mehr sehen »

Liturgie

eucharistischen Gestalten Feier der Firmung in Hildesheim Liturgisches Kaddisch-Gebet in Jerusalem zum Totengedenken am Grab Der Begriff Liturgie (von leiturgía ‚öffentlicher Dienst‘, aus λαός/λεώς/λειτός laós, leōs, leitós ‚Volk‘, ‚Volksmenge‘ und ἔργον érgon ‚Werk‘, ‚Dienst‘) bezeichnet die Ordnung und Gesamtheit der religiösen Zeremonien und Riten des jüdischen und des christlichen Gottesdienstes.

Neu!!: Glocke und Liturgie · Mehr sehen »

Lokapala

Relief eines Lokapala am ''Candi Lara Jonggrang'', eines Shiva-Tempels im Prambanan, Java, Indonesien Koreanische Lokapala-Statue Zwei Lokapala-Statuen der Tang-Dynastie Lokapalas, auch Dikpala (Weltenhüter, auch: königliche Wächter, Caturmaharajas, tibetisch: Jigten Kyong), sind in der Mythologie des Hinduismus und des Buddhismus die Wächter der vier bzw.

Neu!!: Glocke und Lokapala · Mehr sehen »

Longshan-Kultur

Eierschalenkeramik Die Longshan-Kultur war eine späte neolithische Kultur am mittleren und unteren Gelben Fluss in China.

Neu!!: Glocke und Longshan-Kultur · Mehr sehen »

Lorestan

Lorestan (auch Luristan) ist eine der 31 Provinzen des Iran und liegt im Südwesten am Zagrosgebirge.

Neu!!: Glocke und Lorestan · Mehr sehen »

Lothar von Falkenhausen

Lothar Alexander von Falkenhausen (* 1959 in Essen) ist ein deutsch-amerikanischer Archäologe und Sinologe.

Neu!!: Glocke und Lothar von Falkenhausen · Mehr sehen »

Ludwig Finscher

Ludwig Finscher (* 14. März 1930 in Kassel) ist ein deutscher Musikhistoriker.

Neu!!: Glocke und Ludwig Finscher · Mehr sehen »

Makame

Die Makame (von, Plural maqāmāt) ist eine Gattung der arabischen Literatur.

Neu!!: Glocke und Makame · Mehr sehen »

Malaiische Halbinsel

Die Malaiische Halbinsel, auch Malaien-Halbinsel, ist eine lange schmale Fortsetzung des Festlandes von Südostasien bzw.

Neu!!: Glocke und Malaiische Halbinsel · Mehr sehen »

Malaiische Sprache

Die malaiische Sprache ist der linguistische Unterbau für mehrere regional gesprochene Sprachen, von denen die als Bahasa Malaysia in Malaysia und Bahasa Indonesia in Indonesien bezeichneten Varianten die bedeutendsten sind.

Neu!!: Glocke und Malaiische Sprache · Mehr sehen »

Malaiischer Archipel

Malaiischer Archipel Malaiischer Archipel ist die zusammenfassende Bezeichnung für eine Vielzahl größerer und kleinerer Inseln in Südostasien, die den Raum zwischen der Malaiischen Halbinsel und Australien ausfüllen.

Neu!!: Glocke und Malaiischer Archipel · Mehr sehen »

Mali

Mali (amtlich Republik Mali) ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Glocke und Mali · Mehr sehen »

Mangbetu

Mangbetu-Frau. Foto von Kazimierz Zagórski, 1928–1938 Die Mangbetu sind eine Ethnie im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo, in der Provinz Orientale.

Neu!!: Glocke und Mangbetu · Mehr sehen »

Mantra

Om mani padme hum, das Mantra von Avalokiteshvara, daneben in rot ''Om Vajrasattva Hum'', das Mantra von Vajrasattva Tibetische Buddhisten ritzen Mantras als eine Form der Meditation oft in Steine. Mantra (Sanskrit: मन्त्र, mantra m. ‚Spruch, Lied, Hymne‘) bezeichnet eine heilige Silbe, ein heiliges Wort oder einen heiligen Vers.

Neu!!: Glocke und Mantra · Mehr sehen »

Marduk

Marduk und Mušḫuššu – Zeichnung nach einem babylonischen Rollsiegel Marduk (sumerisch: DINGIRAMAR.UD ‚Kalb des Utu‘; DINGIRTU.TU.eribu ‚Die untergehende Sonne‘, Ma-ru-tu-uk, Ma-ru-tu-x, kassittisch DINGIRMar-duk, DINGIRmar(u)duk, hebr. m(a)rodach, dEn (BM 55466+ rev. 25 und 27), seleukidisch auch dSú) war der Stadtgott von Babylon und später der Hauptgott des babylonischen Pantheons.

Neu!!: Glocke und Marduk · Mehr sehen »

Margarete Schilling

Margarete Schilling, 2017 Margarete Schilling (* 4. Juli 1932 in Jena als Margarete Fischer) ist eine deutsche Autorin und Expertin für Glocken und Carillons.

Neu!!: Glocke und Margarete Schilling · Mehr sehen »

Martin Gimm

Martin Gimm (* 25. Mai 1930 in Waltershausen) ist ein deutscher Sinologe und Universitätsprofessor.

Neu!!: Glocke und Martin Gimm · Mehr sehen »

Martin von Tours

St. Martin in Veules-les-Roses Martin von Tours, (* um 316/317 in Savaria, römische Provinz Pannonia prima, heute Szombathely, Ungarn; † 8. November 397 in Candes bei Tours in Frankreich), war der dritte Bischof von Tours.

Neu!!: Glocke und Martin von Tours · Mehr sehen »

Mathura

Mathura (Hindi: मथुरा) ist eine Großstadt (Nagar Palika Parishad) im nordindischen Bundesstaat Uttar Pradesh mit rund 360.000 Einwohnern.

Neu!!: Glocke und Mathura · Mehr sehen »

Max Wegner (Archäologe)

Max Wegner (* 8. August 1902 in Wozinkel bei Parchim; † 8. November 1998 in Münster in Westfalen) war ein deutscher Klassischer Archäologe.

Neu!!: Glocke und Max Wegner (Archäologe) · Mehr sehen »

Maya

Traditionelles Siedlungsgebiet Bildrelief aus Palenque (8. Jh.) Farbiges Relief aus Bonampak: Ein König besiegt seinen Gegner. Man beachte die Kopftracht des siegreichen Königs. Vasenmalerei, ''Maya-Fürst auf Jaguarfell thronend'', 700–800 n. Chr. Maya-Stele (Detail) Tikal, Tempelpyramide mit vorgezogener Treppe und „Hahnenkamm“ (''crestería'') auf dem Dach Palenque Tempelpyramide in Palenque mit „Hahnenkamm“ Die Maya sind ein indigenes Volk bzw.

Neu!!: Glocke und Maya · Mehr sehen »

Málaga

Málaga ist die zweitgrößte Stadt in Andalusien und die sechstgrößte Stadt Spaniens.

Neu!!: Glocke und Málaga · Mehr sehen »

Mechelen

IJzerenleen, Mechelen Mechelen ist eine Stadt in der Provinz Antwerpen in Belgien mit Einwohnern (Stand). Mechelen ist Sitz des Primas von Belgien, Erzbischof Jozef De Kesel.

Neu!!: Glocke und Mechelen · Mehr sehen »

Megiddo

Luftbild des Tell Megiddo Ahabs Pferdeställe (links) und Toranlage (rechts) Megiddo, auch Tell el-Mutesellim (altägyptisch Meketi; assyrisch magidū), war in der Antike eine Stadt in der Jesreelebene im nördlichen Israel.

Neu!!: Glocke und Megiddo · Mehr sehen »

Meiringen

Meiringen, im berneroberländischen Ortsdialekt Meiringe oder an der Gasse, ist eine Einwohnergemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli im Schweizer Kanton Bern.

Neu!!: Glocke und Meiringen · Mehr sehen »

Mekongdelta

Satellitenfoto des Mekongdeltas Das Mekongdelta (vietn. Đồng Bằng Sông Cửu Long) ist eine Region im Südwesten von Vietnam, die vom Flussdelta des Mekong geprägt und danach benannt ist.

Neu!!: Glocke und Mekongdelta · Mehr sehen »

Memento mori

Heinrich II. Der Ausdruck Memento mori (lat. ‚Sei dir der Sterblichkeit bewusst‘) entstammt dem mittelalterlichen Mönchslatein.

Neu!!: Glocke und Memento mori · Mehr sehen »

Meroe

Meroe (griechisch: Μερόη; demotisch: Mrwe; in ägyptischen Hieroglyphen: Mrw und auch Brw; meroitisch: Medewi; koptisch Ⲡⲉⲣⲟⲩⲉ; Alternativschreibung Meroë) war ungefähr von 400 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Meroe · Mehr sehen »

Mesoamerika

Collage aus Mesoamerika Indigene Reiche in Mesoamerika Mesoamerika bezeichnet eine Siedlungslandschaft und ein Kulturareal in Mittelamerika.

Neu!!: Glocke und Mesoamerika · Mehr sehen »

Mesopotamien

Mesopotamien innerhalb der heutigen Staatsgrenzen Mesopotamien oder Zweistromland (kurdisch/türkisch Mezopotamya) bezeichnet die Kulturlandschaft in Vorderasien, die durch die großen Flusssysteme des Euphrat und Tigris geprägt wird.

Neu!!: Glocke und Mesopotamien · Mehr sehen »

Messing

Messing ist eine Kupferlegierung mit bis zu 40 % Zink.

Neu!!: Glocke und Messing · Mehr sehen »

Metall- und Glockengießer

Der Beruf des Metall- und Glockengießers ist in Deutschland eine anerkannte Berufsausbildung (Verordnung vom 15. Mai 1998 (BGBl. I, S. 996)).

Neu!!: Glocke und Metall- und Glockengießer · Mehr sehen »

Mexiko

Mexiko (spanisch: México oder Méjico, nahuatl: Mexihco), amtlich Vereinigte Mexikanische Staaten, span.: Estados Unidos Mexicanos, ist eine Bundesrepublik in Nordamerika, die 31 Bundesstaaten und den Hauptstadtdistrikt Mexiko-Stadt umfasst.

Neu!!: Glocke und Mexiko · Mehr sehen »

Michael Praetorius

Michael Prætorius (1606) Michael Praetorius, eigentlich Michael Schulteis (* 15. Februar 1571 in Creuzburg bei Eisenach; † 15. Februar 1621 in Wolfenbüttel), war ein deutscher Komponist, Organist, Hofkapellmeister und Gelehrter im Übergang von der Renaissance- zur Barockzeit.

Neu!!: Glocke und Michael Praetorius · Mehr sehen »

Ming-Dynastie

Das Ming-Reich unter Kaiser Yongle (1402–1424) Die Ming-Dynastie herrschte von 1368 bis 1644 im Kaiserreich China, löste dabei die mongolische Fremdherrschaft der Yuan-Dynastie in China ab und endete im 17.

Neu!!: Glocke und Ming-Dynastie · Mehr sehen »

Mingun-Glocke

Mingun-Glocke Die Mingun-Glocke im Dorf Mingun nördlich von Mandalay in Myanmar ist die zweitgrößte intakte Glocke der Welt.

Neu!!: Glocke und Mingun-Glocke · Mehr sehen »

Minoische Kultur

Minoische Kultur auf Kreta Ausgrabungen und Rekonstruktion in Knossos Nach dem mythischen König Minos wird die bronzezeitliche Kultur Kretas als minoisch, kretisch-minoisch oder kretominoisch bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Minoische Kultur · Mehr sehen »

Mittelägypten

Mittelägypten ist die moderne Bezeichnung für den Teil Ägyptens zu beiden Seiten des Nils, der vom heutigen Bani Suwaif bis zum heutigen Qina reicht.

Neu!!: Glocke und Mittelägypten · Mehr sehen »

Mittellatein

Seite mit mittellateinischem Text aus den Carmina Cantabrigiensia (Cambridge University Library, Gg. 5. 35), 11. Jhd. Unter dem Begriff Mittellatein werden die vielfältigen Formen der lateinischen Sprache des europäischen Mittelalters (etwa 6. bis 15. Jahrhundert) zusammengefasst.

Neu!!: Glocke und Mittellatein · Mehr sehen »

Mittenwald

Mittenwald ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen und liegt im oberen Isartal, knapp 100 Kilometer südlich von München zwischen dem Karwendel- und dem Wettersteingebirge und unmittelbar an der Grenze zu Österreich.

Neu!!: Glocke und Mittenwald · Mehr sehen »

Modena

Der Palazzo Comunale (Stadthaus) von Modena geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Das heutige Erscheinungsbild erhielt er aber im 16. Jahrhundert. Links ist ein Teil des Doms sichtbar. ''Palazzo Ducale'' - Der ehemalige Palast der Herzöge von Modena Modena (dt. veraltet Muden, lat. Mutina, im modenesischen Dialekt Mòdna) ist eine norditalienische Universitätsstadt mit Einwohnern (Stand), am südlichen Rand der Po-Ebene gelegen.

Neu!!: Glocke und Modena · Mehr sehen »

Mohammed

Bibliothèque Nationale in Paris. Mohammed, mit vollem Namen Abū l-Qāsim Muhammad ibn ʿAbdallāh ibn ʿAbd al-Muttalib ibn Hāschim ibn ʿAbd Manāf al-Quraschī (geboren zwischen 570 u. 573 in Mekka, gestorben am 8. Juni 632 in Medina), ist der Religionsstifter des Islam.

Neu!!: Glocke und Mohammed · Mehr sehen »

Mongolen

Als Mongolen (altmongolisch: 18px Mongɣul; /Mongol) werden im engeren Sinne die von den zentralasiatischen mongolischen Stämmen des 13.

Neu!!: Glocke und Mongolen · Mehr sehen »

Moskauer Kreml

Großen Steinernen Brücke über dem Moskwa-Fluss (2007) Die Moskwa und der Kreml in der Abenddämmerung (2007) Der Moskauer Kreml (wiss. Transliteration Moskovskij Kremlʹ) ist der älteste Teil der russischen Hauptstadt Moskau und deren historischer Mittelpunkt.

Neu!!: Glocke und Moskauer Kreml · Mehr sehen »

Mozarabischer Ritus

Kathedrale von Toledo Der mozarabische Ritus (auch mozarabische Liturgie, westgotische Liturgie oder altspanische Liturgie genannt) ist ein liturgischer Ritus der römisch-katholischen Kirche, der sich auf der Iberischen Halbinsel entwickelt hat und heute noch an einigen wenigen Orten in Spanien praktiziert wird.

Neu!!: Glocke und Mozarabischer Ritus · Mehr sehen »

Mušḫuššu

Mušḫuššu auf dem Ištar-Tor, heute im Pergamon-Museum Berlin Mušḫuššu oder Mušḫušḫu (Muš-ḫuš-šu, Muš-rušu, Sirruš, Aussprache vermutlich Musch-chusch-schu; babylonisch schreckliche Schlange) ist als „Schlangendrache“ ein Mischwesen der sumerischen Mythologie und war das Begleittier von Enlil und Tišpak.

Neu!!: Glocke und Mušḫuššu · Mehr sehen »

Museum Guimet

Musée Guimet in Paris Das Museum Guimet (französisch Musée national des Arts asiatiques-Guimet, kurz Musée Guimet) ist ein auf Initiative des Industriellen Émile Guimet im Jahr 1889 im 16. Arrondissement von Paris errichtetes, heute staatliches Museum asiatischer Künste.

Neu!!: Glocke und Museum Guimet · Mehr sehen »

Museum of Scotland

Das Museum of Scotland Das Museum of Scotland ist ein 1998 eröffnetes Museum für schottische Geschichte und Kultur in der Chambers Street in Edinburgh.

Neu!!: Glocke und Museum of Scotland · Mehr sehen »

Musikbogen

Der Musikbogen (englisch musical bow) ist ein einfaches Saiteninstrument, bei dem eine oder mehrere Saiten zwischen den Enden eines biegsamen und gebogenen Saitenträgers gespannt sind.

Neu!!: Glocke und Musikbogen · Mehr sehen »

Musikgeschichte in Bildern

Musikgeschichte in Bildern ist eine von Heinrich Besseler und Max Schneider begründete musikgeschichtliche und musikethnologische Reihe, die zuletzt von dem Musikwissenschaftler Werner Bachmann herausgegeben wurde.

Neu!!: Glocke und Musikgeschichte in Bildern · Mehr sehen »

Mvet

Viersaitige ''mvet''. Beschädigt, eine Kalebasse fehlt. Musée africain, Gunsbach Die mvet, auch mvett (Pangwe-Sprache), ist eine von den Fang in Kamerun und Teilen von Gabun gespielte Stegharfe oder Kerbstegzither.

Neu!!: Glocke und Mvet · Mehr sehen »

Myanmar

Myanmar, amtlich Republik der Union Myanmar (Staatsbezeichnung in birmanischer Schrift, Pyidaunzu Thanmăda Myăma Nainngandaw), allgemeinsprachlich Birma oder Burma, ist ein Staat in Südostasien und grenzt an Thailand, Laos, die Volksrepublik China, Indien, Bangladesch und den Golf von Bengalen.

Neu!!: Glocke und Myanmar · Mehr sehen »

Nabū-kudurrī-uṣur II.

Onyx-Stein-Auge einer Marduk-Statue. Nabū-kudurrī-uṣur II. oder Nebukadnezar II. (teils auch Nebukadnezzar; sumerisch AG.NIG.DU-URU und PA.NIG.DU-PAP, spätbabylonisch Nabium-Kudurru-usur, aramäisch nbwkdsr „Nebukadser“, Altes Testament nəvūxadreʔṣṣar oder nəvūxadneʔṣṣar, Nabouchodonósôr,,; * um 640 v. Chr.; † 562 v. Chr.) war von 605 bis 562 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Nabū-kudurrī-uṣur II. · Mehr sehen »

Nandi (Mythologie)

Nandi-Statue in Mysore Nandi (m., „der Glückliche“), ein Buckelstier der hinduistischen Mythologie, ist das Reittier (Vahana) und treuer Diener des Hindu-Gottes Shiva.

Neu!!: Glocke und Nandi (Mythologie) · Mehr sehen »

Nao (Glocke)

Nao, auch Shang nao, ist eine kleine chinesische Ritualglocke ohne Klöppel aus Bronze.

Neu!!: Glocke und Nao (Glocke) · Mehr sehen »

Naqqara

Naqqara,, auch naghara, naqara, nakkare, naghāreh, ist eine Gruppe von Kesseltrommeln, die vom Maghreb über den Nahen Osten und Südasien bis nach Zentralasien paarweise gespielt werden.

Neu!!: Glocke und Naqqara · Mehr sehen »

Naqus

Naqus (persisch/, Plural nawāqīs) bezeichnet zwei unterschiedliche, von Christen in arabischen Ländern im Nahen Osten verwendete Kultinstrumente, die zu den Schlagidiophonen gezählt werden.

Neu!!: Glocke und Naqus · Mehr sehen »

Nara

Kofuku-ji Hirsche Daibutsu im Todai-ji Yakushi-ji Nara (jap. 奈良市, -shi) ist eine Großstadt und Verwaltungssitz der gleichnamigen Präfektur Nara im Süden der japanischen Hauptinsel Honshū.

Neu!!: Glocke und Nara · Mehr sehen »

Nassereith

Nassereith ist eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Imst (Gerichtsbezirk Imst) des Bundeslandes Tirol (Österreich).

Neu!!: Glocke und Nassereith · Mehr sehen »

Naturtrompete

Clairon (Signaltrompete) Naturtrompete ist eine Trompete, die nicht mit Ventilen, Klappen (siehe Klappentrompete) oder Intonationsausgleichslöchern zur Tonhöhenveränderung ausgestattet ist und daher nur die Töne der Naturtonreihe hervorbringen kann.

Neu!!: Glocke und Naturtrompete · Mehr sehen »

Nazca-Kultur

Vorkolumbische Kulturen in Südamerika Töpferei aus der Nazca-Kultur Das Grab einer Nazca-Frau Die Nazca-Kultur stellt eine untergegangene indigene Kultur in Peru dar.

Neu!!: Glocke und Nazca-Kultur · Mehr sehen »

Neapel

Neapel (Italienisch Napoli, Neapolitanisch Napule, altgriechisch: Νεάπολις („neue Stadt“)) ist mit knapp einer Million Einwohnern die drittgrößte Stadt Italiens.

Neu!!: Glocke und Neapel · Mehr sehen »

Nelly Naumann

Nelly Naumann (* 20. Dezember 1922 in Lörrach als Thusnelda Jost; † 29. September 2000 in Freiburg im Breisgau) war eine deutsche Japanologin, die bedeutende Abhandlungen für die Japanforschung verfasst hat.

Neu!!: Glocke und Nelly Naumann · Mehr sehen »

Nergal

hethitischen Felsheiligtum Yazılıkaya. Nergal (sumerisch EN-ERI-GAL, Nerigal, akkadisch dIGI, Nergal), ist eine Gottheit der sumerisch-akkadischen, babylonischen und assyrischen Religion und Vorbild und Bestandteil anderer Gottheiten anderer altorientalischer Völker.

Neu!!: Glocke und Nergal · Mehr sehen »

Neues Testament

Das Neue Testament, abgekürzt NT, ist eine Sammlung von 27 Schriften des Urchristentums in griechischer Sprache, die Jesus Christus als den zur Rettung Israels und des Kosmos gekommenen Messias und Sohn Gottes verkünden.

Neu!!: Glocke und Neues Testament · Mehr sehen »

New Mexico

New Mexico (AE / BE; Neumexiko, Nuevo México, kurz: NM) ist ein Bundesstaat im Südwesten der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Glocke und New Mexico · Mehr sehen »

Niederdeutsche Sprache

Deutsche Dialekte) Als nieder- oder plattdeutsche Sprache wird eine hauptsächlich im Norden Deutschlands (vgl. Ostniederdeutsch und Westniederdeutsch) verbreitete westgermanische Sprache bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Niederdeutsche Sprache · Mehr sehen »

Niederländische Sprache

Die niederländische Sprache (Nederlandse taal), auch Niederländisch (Aussprache), ist eine niederfränkische Sprache.

Neu!!: Glocke und Niederländische Sprache · Mehr sehen »

Niger

Niger, Vollform Republik Niger, ist ein Binnenstaat in Westafrika.

Neu!!: Glocke und Niger · Mehr sehen »

Nigeria

Nigeria (amtlich – Bundesrepublik Nigeria) ist ein Bundesstaat in Westafrika, der an den Atlantik und die Länder Benin, Niger, Tschad und Kamerun grenzt.

Neu!!: Glocke und Nigeria · Mehr sehen »

Nike (Siegesgöttin)

Nike von Samothrake, im Louvre, Paris Nike (oder Níka „Sieg“) ist die Siegesgöttin in der griechischen Mythologie.

Neu!!: Glocke und Nike (Siegesgöttin) · Mehr sehen »

Nimrud

Rekonstruktionszeichnung des antiken Nimrud nach Austen Henry Layard, 1853 Lamassu von Nimrud im British Museum (um 1900) Nimrud (auch assyr. Kalḫu, bibl. Kalach, Kalaḥ) ist der moderne Name einer altorientalischen Stadt.

Neu!!: Glocke und Nimrud · Mehr sehen »

Ninian von Whithorn

Ninian von Whithorn, Stifterbild im ''Stundenbuch der Jungfrau und des heiligen Ninian'', 15. Jahrhundert Ninian von Whithorn, auch Nynia, († vielleicht um 432 in Whithorn) war laut Überlieferung der erste Glaubensbote bei den südlichen Pikten und Gründungsbischof von Whithorn.

Neu!!: Glocke und Ninian von Whithorn · Mehr sehen »

Ninurta

Ninurta (dNin.IB, dNi-nu-ut-t(a), NIN.URTA, Nin-ur-ṭa, Ni--ta, Nin-u-ra-as, 𒀭𒊪&#x12141) ist in der sumerischen, akkadischen und assyrischen Mythologie ein Wasser - und Kriegsgott.

Neu!!: Glocke und Ninurta · Mehr sehen »

Nok-Kultur

Verbreitung der Nok-Kultur Die archäologische Nok-Kultur in Zentral-Nigeria ist vor allem bekannt durch ihre eindrucksvollen Terrakotten, die für Tausende von Euro auf dem internationalen Kunstmarkt gehandelt werden.

Neu!!: Glocke und Nok-Kultur · Mehr sehen »

Nordgermanische Sprachen

Norn † Die nordgermanischen Sprachen (auch skandinavische oder nordische Sprachen genannt) umfassen die Sprachen Isländisch, Färöisch, Norwegisch, Dänisch und Schwedisch.

Neu!!: Glocke und Nordgermanische Sprachen · Mehr sehen »

Normandie

Die Bucht von Étretat Normandie ist heute der Name einer französischen Region.

Neu!!: Glocke und Normandie · Mehr sehen »

Norwegische Sprache

Die norwegische Sprache (Eigenbezeichnung Norsk), die die beiden Standardvarietäten Bokmål und Nynorsk oder umfasst, gehört zum nordgermanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Glocke und Norwegische Sprache · Mehr sehen »

Nubien

Nubien (assyrisch Meluḫḫa) ist das Gebiet zu beiden Seiten des Nil südlich des 1. Nilkatarakts bei Assuan in Ägypten.

Neu!!: Glocke und Nubien · Mehr sehen »

Oberton

Obertöne (auch Partial- oder Teiltöne, seltener Aliquottöne, Nebentöne oder Beitöne) sind die neben dem Grundton mitklingenden Bestandteile nahezu jedes instrumental oder vokal erzeugten musikalischen Tons.

Neu!!: Glocke und Oberton · Mehr sehen »

Oktave

Als Oktave (seltener Oktav, von ‚die achte‘) bezeichnet man in der Musik das Intervall zwischen zwei Tönen, deren Frequenzen sich wie 2:1 verhalten.

Neu!!: Glocke und Oktave · Mehr sehen »

Onomatopoesie

Onomatopoesie ist die sprachliche Nachahmung von außersprachlichen Schallereignissen.

Neu!!: Glocke und Onomatopoesie · Mehr sehen »

Ordensregel

Der hl. Benedikt übergibt seine Regel den Olivetanern, Fresko von Sodoma (1505–1508) Unter einer Ordensregel versteht man die Zusammenfassung der Ziele, Verhaltensweisen und Regeln, die im Hinblick auf die Lebensweise einer Ordensgemeinschaft schriftlich formuliert werden.

Neu!!: Glocke und Ordensregel · Mehr sehen »

Orgel

Die Orgel (órganon „Werkzeug“, „Instrument“, „Organ“) ist ein über Tasten spielbares Musikinstrument.

Neu!!: Glocke und Orgel · Mehr sehen »

Origenes

Ideales Autorenbildnis des Origenes in der Handschrift aus Kloster Schäftlarn (ca. 1160) von ''In Numeros homilia XXVII'', München, Bayerische Staatsbibliothek, clm (codex latinus monacensis) 17092, fol. 130v Origenes (griechisch Ὠριγένης Ōrigénēs; lateinisch Origenes Adamantius; in manchen älteren Quellen auch als Horigenes oder versehentlich als Origines bezeichnet; * 185 in Alexandria; † um 254) war ein christlicher Gelehrter und Theologe.

Neu!!: Glocke und Origenes · Mehr sehen »

Paarbecken

Paarbecken Paarbecken, auch Tschinellen, Handzimbeln, sind zwei gegeneinander zu schlagende Becken, die zu den Gegenschlagidiophonen gehören.

Neu!!: Glocke und Paarbecken · Mehr sehen »

Pachomios

Hl Pachomios der Große Pachomios der Ältere, oder der Große (* um 292/298 in Latopolis, Ägypten; † 346 in Pbow) ist ein christlicher Heiliger.

Neu!!: Glocke und Pachomios · Mehr sehen »

Palästina (Region)

Satellitenbild von Palästina mit den heutigen Staatsgrenzen Palästina (oder Filasṭīn, „Land Israel“), seltener Cisjordanien, liegt an der südöstlichen Küste des Mittelmeers und bezeichnet in der Regel Teile der Gebiete der heutigen Staaten Israel und Jordanien, einschließlich Gazastreifen und Westjordanland.

Neu!!: Glocke und Palästina (Region) · Mehr sehen »

Palladius (Bischof)

Palladius († ca. 457/461) war ein Missionsbischof in Irland.

Neu!!: Glocke und Palladius (Bischof) · Mehr sehen »

Patrick von Irland

Tara Der heilige Patrick von Irland (* Ende 4./Anfang 5. Jh. in Bannaventa Berniae in Wales oder Old Kilpatrick, West Dunbartonshire, Schottland; † 17. März 461 oder 493 im County Down, Irland) war ein christlicher Missionar und gilt in Irland als Nationalheiliger.

Neu!!: Glocke und Patrick von Irland · Mehr sehen »

Persische Sprache

Die persische Sprache ist eine plurizentrische Sprache in Zentral- und Südwestasien.

Neu!!: Glocke und Persische Sprache · Mehr sehen »

Phönizier

Phönizisches Stammland, grün unterlegt Handelsrouten und wichtige Städte der Phönizier; das Stammland rot unterlegt Die Phönizier (auch Phönikier oder Phöniker) waren ein semitisches Volk des Altertums, welches im 1.

Neu!!: Glocke und Phönizier · Mehr sehen »

Phönizisch-punische Sprache

Die Sprachbezeichnung Phönizisch (bzw. phönizisch-punische Sprache) steht für die mittelkanaanäischen und damit semitischen Dialekte, die im Gebiet des nördlichen Ostmittelmeerraums, vor allem im Gebiet des heutigen Libanon (u. a. Sidon, Tyros, Byblos) und in den phönizischen Kolonien des Mittelmeerraumes bis hin nach Spanien und an die nordafrikanische Küste gesprochen und im frühen 1.

Neu!!: Glocke und Phönizisch-punische Sprache · Mehr sehen »

Philister

Die Philister (auch Pelischti; hebräisch: פְּלִשְׁתִּים / pelištīm; neuägyptisch Peleset) waren ein Volk, das ab dem 12.

Neu!!: Glocke und Philister · Mehr sehen »

Philon von Alexandria

Nürnberger Chronik Philon von Alexandria (griechisch Φίλων Phílōn, latinisiert Philo Alexandrinus oder Philo Iudaeus; * um 15/10 v. Chr.; † nach 40 n. Chr.) war ein einflussreicher jüdischer Philosoph und Theologe.

Neu!!: Glocke und Philon von Alexandria · Mehr sehen »

Pikten

Verbreitungsgebiet der Pikten Piktischer Stein in Strathpeffer Symbolsteinen vorkommen Pikten (lat. picti latinisierte Form des altgr. πύκτις „die Bemalten“) ist der römische Name für Völker in Schottland.

Neu!!: Glocke und Pikten · Mehr sehen »

Pirminius

Neugotisches Standbild des Heiligen Pirminius beim Kloster Murbach Pirminius, ursprünglich Primenius oder Priminius oder Pirmin,Hans Ammerich: Bezirksverband Pfalz (* um 670; † 3. November 753 im Kloster HornbachPia Heberer: Das Kloster Hornbach in der Pfalz. Baugeschichte und Sakraltopographie (.

Neu!!: Glocke und Pirminius · Mehr sehen »

Plutarch

Plutarch (Plútarchos, latinisiert Plutarchus; * um 45 in Chaironeia; † um 125) war ein antiker griechischer Schriftsteller.

Neu!!: Glocke und Plutarch · Mehr sehen »

Pontifikale

Ein Pontifikale ist ein liturgisches Buch mit Anleitungen und Texten für Rituale in der katholischen Kirche, die von einem Bischof durchgeführt oder geleitet werden.

Neu!!: Glocke und Pontifikale · Mehr sehen »

Popol Vuh (Buch)

ältestes erhaltenes Exemplar des Popol Vuh (ms c.1701 von Francisco Ximénez) Popol Vuh („Buch des Rates“), in moderner Quiché-Schreibweise Poopol Wuuj, ist das heilige Buch der Quiché-Maya in Guatemala.

Neu!!: Glocke und Popol Vuh (Buch) · Mehr sehen »

Portugiesische Sprache

Die portugiesische Sprache (portugiesisch português) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Spanischen (der kastilischen Sprache), Katalanischen und weiteren Sprachen der Iberischen Halbinsel die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Glocke und Portugiesische Sprache · Mehr sehen »

Porzellan

Porzellanbrunnen in der Fußgängerzone von Selb Zutaten zur Herstellung von Porzellan Porzellan (ursprünglicher Name einer Meeresschnecke mit weiß glänzender, porzellanartiger Schale, siehe Porzellanschnecken; oder china), auch Weißes Gold genannt, ist ein durch Brennen hergestelltes feinkeramisches Erzeugnis mit weißen, dichten, porenfreien, in dünnen Schichten transparenten Scherben.

Neu!!: Glocke und Porzellan · Mehr sehen »

Porzellanglockenspiel

Turm der Frauenkirche in Meißen mit Porzellanglockenspiel Detail des Porzellanglockenspiels im Turm der Frauenkirche in Meißen – das erste stimm- und spielbare Porzellanglockenspiel Ein Porzellanglockenspiel ist ein Musikinstrument, bei dem mindestens sechs Glocken aus Porzellan üblicherweise von außen angeschlagen werden.

Neu!!: Glocke und Porzellanglockenspiel · Mehr sehen »

Präkolumbische Kunst

Bemaltes Keramikgefäß, Maya-Kultur, um 600–900 Tula, 11. Jahrhundert Präkolumbische Kunst ist die Kunst der indianischen Völker vor der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus 1492 und ihrer Kolonisierung im 16.

Neu!!: Glocke und Präkolumbische Kunst · Mehr sehen »

Provenzalische Sprache

Provenzalisch (französisch provençal, Eigenbezeichnung pro(u)vençau) ist die Bezeichnung einer im Süden Frankreichs gesprochenen romanischen Sprache oder Gruppe von Sprachen.

Neu!!: Glocke und Provenzalische Sprache · Mehr sehen »

Psalm

Tafel am Uracher Wasserfall: Psalm 111, 2 Ein Psalm (Plural Psalmen) (von gr. ψαλμός psalmós „Saitenspiel, Lied“) ist im Judentum und Christentum ein poetischer religiöser Text, oft mit liturgischer Funktion.

Neu!!: Glocke und Psalm · Mehr sehen »

Psalm 150

Psalm 150 bildet den Abschluss der Psalmen, der von Delitzsch als Schluss-Halleluja bezeichnet wurde.

Neu!!: Glocke und Psalm 150 · Mehr sehen »

Ptuj

Schlossansicht um 1830, Lith. Anstalt J.F. Kaiser, Graz Ansicht von Ptuj mit Schlossberg Ouroboros in einer der Mauern von Schloss Ptuj Ptuj (deutsch: Pettau, lateinisch: Poetovio, in Inschriften Petovio, Petabio, Petavio, Poetavio, Potabio und Patavio, Potabion und Παταβίων Patabion) ist die älteste Stadtgemeinde in Slowenien und die älteste Stadt des ehemaligen Herzogtums Steiermark.

Neu!!: Glocke und Ptuj · Mehr sehen »

Pueblo-Kultur

Ursprüngliches Verbreitungsgebiet der Pueblo-Kultur Lage der Pueblos und benachbarter Indianerreservate in New Mexico. Als Pueblo-Kultur oder Pueblo-Indianer werden diejenigen der indianischen Völker Nordamerikas bezeichnet, die in Pueblos leben.

Neu!!: Glocke und Pueblo-Kultur · Mehr sehen »

Puja (Hinduismus)

Drei Gläubige beim Opferritual am Ufer des Shipra während des Monsuns Kali. Puja (Sanskrit, f., पूजा, pūjā) bedeutet in etwa „Verehrung“ oder „Ehrerweisung“.

Neu!!: Glocke und Puja (Hinduismus) · Mehr sehen »

Purpur (Farbstoff)

Purpur (männlich oder sächlich - der oder das; althochdeutsch purpur aus lateinisch purpura, dies entlehnt aus porphyra, „Purpurschnecke, Purpurfarbstoff“) nennt man einen Farbstoff, der ursprünglich von den im Mittelmeer lebenden Purpurschnecken (bevorzugt Hexaplex trunculus) gewonnen wurde.

Neu!!: Glocke und Purpur (Farbstoff) · Mehr sehen »

Quaste

Herstellung einer Zier-Quaste Eine Quaste, seltener Quoddel oder Quaddel, auch Troddel, ist ein hängendes Bündel von Fäden oder Kordeln, am oberen Ende oft begrenzt durch einen Knoten oder eine Zierperle.

Neu!!: Glocke und Quaste · Mehr sehen »

Quetzalcoatl

Quetzalcoatl (Nahuatl Quetzalcōātl.

Neu!!: Glocke und Quetzalcoatl · Mehr sehen »

Quiché (Volk)

Überreste der ehemaligen Quiché-Hauptstadt Q'umarkaj Die überwiegend im westlichen Hochland von Guatemala lebenden Quiché (auch K'iche.

Neu!!: Glocke und Quiché (Volk) · Mehr sehen »

Radiokarbonmethode

Die Radiokarbonmethode, auch Radiokohlenstoffdatierung, 14C; C14-Datierung oder Radiokarbondatierung (Radiocarbondatierung) ist ein Verfahren zur radiometrischen Datierung kohlenstoffhaltiger, insbesondere organischer Materialien.

Neu!!: Glocke und Radiokarbonmethode · Mehr sehen »

Rahmenrassel

Die Rahmenrassel ist nach der Hornbostel-Sachs-Systematik eine Rassel, also ein mittelbar geschlagenes Schüttelidiophon.

Neu!!: Glocke und Rahmenrassel · Mehr sehen »

Rahmentrommel

zangī''. Ölmalerei aus Persien, 19. Jahrhundert. Samen (''runebomme'') Eine Rahmentrommel ist eine Trommel mit einem flachen Rahmen, der meist einseitig, in seltenen Fällen beidseitig mit einem Fell bespannt ist.

Neu!!: Glocke und Rahmentrommel · Mehr sehen »

Raphia

Raphia ist eine Gattung der Palmengewächse (Arecaceae).

Neu!!: Glocke und Raphia · Mehr sehen »

Rassel

Spätmittelalterliche Engelsdarstellung mit Gefäßrasseln im Kloster Himmelkron Reihenrassel aus Samen und Blättern in der Musik Neuguineas. Von Tänzern an den Fußgelenken getragen Gefäßrassel Maracas Rasseln sind mittelbar geschlagene Schüttelidiophone, also selbstklingende Musikinstrumente, bei denen durch Schüttelbewegungen des Spielers kleine Rasselkörper angeregt werden, die einen meist geräuschhaften, gelegentlich auch einen in der Höhe bestimmten Ton hervorbringen.

Neu!!: Glocke und Rassel · Mehr sehen »

Räderuhr

Räderuhr ist der Oberbegriff für Uhren mit einem mechanischen, vorwiegend Zahnräder enthaltenden Uhrwerk.

Neu!!: Glocke und Räderuhr · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Glocke und Römisches Reich · Mehr sehen »

Reallexikon der Germanischen Altertumskunde

Das Reallexikon der Germanischen Altertumskunde (RGA) ist ein Fachlexikon und akademisches Standardwerk zur frühen Geschichte und Kultur der germanischen Völker und Stämme sowie der mit ihnen in Kontakt stehenden Kulturen.

Neu!!: Glocke und Reallexikon der Germanischen Altertumskunde · Mehr sehen »

Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte

Das Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte (RDK) ist ein in alphabetischer Reihenfolge geordnetes Nachschlagewerk.

Neu!!: Glocke und Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte · Mehr sehen »

Reconquista

Zeitlich-territorialer Verlauf der Reconquista auf der iberischen Halbinsel Reconquista (bzw., kastilisch und portugiesisch „Rückeroberung“, katalanisch reconquesta bzw., deutsch selten Rekonquista) ist die spanische und portugiesische Bezeichnung für das Entstehen und die Ausdehnung des Herrschaftsbereichs der christlichen Reiche der Iberischen Halbinsel unter Zurückdrängung des muslimischen Machtbereichs (al-Andalus) im Mittelalter.

Neu!!: Glocke und Reconquista · Mehr sehen »

Reformation

Die Konfessionen in Zentraleuropa um 1618 Reformation (lateinisch reformatio „Wiederherstellung, Erneuerung“) bezeichnet im engeren Sinn eine kirchliche Erneuerungsbewegung zwischen 1517 und 1648, die zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen (katholisch, lutherisch, reformiert) führte.

Neu!!: Glocke und Reformation · Mehr sehen »

Regula Benedicti

Saint-Gilles, 1129 Der hl. Benedikt schreibt seine Regel, Herman Nieg (1926) Die Benediktsregel, auch Benediktusregel oder Benediktinerregel (lat. Regula Benedicti), ist ein vom hl.

Neu!!: Glocke und Regula Benedicti · Mehr sehen »

Reich von Kusch

Das Reich von Kusch lag im Norden des heutigen Sudan.

Neu!!: Glocke und Reich von Kusch · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Glocke und Renaissance · Mehr sehen »

Republik Kongo

Die Republik Kongo (dt., frz., bis 1960 Mittelkongo, 1969 bis 1991 Volksrepublik Kongo) ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Republik Kongo · Mehr sehen »

Rheinland

Preußische Rheinprovinz (grün), anno 1830 Mit Rheinland (häufig Rhld. abgekürzt) werden nicht genauer definierte Gebiete am deutschen Mittel- und Niederrhein bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Rheinland · Mehr sehen »

Richard Wilhelm

Richard Wilhelm Richard Wilhelm (* 10. Mai 1873 in Stuttgart; † 2. März 1930 in Tübingen) war ein deutscher (protestantischer) Theologe, Missionar und Sinologe.

Neu!!: Glocke und Richard Wilhelm · Mehr sehen »

Riten der Zhou

Die Riten der Zhou, ursprünglich unter dem Titel Die Beamten der Zhou bekannt, werden auch gelegentlich Die Beamten und Riten der Zhou genannt und gehören zu den sogenannten Neun Klassikern.

Neu!!: Glocke und Riten der Zhou · Mehr sehen »

Rol-mo

Zwei verschiedene ''rol-mo'' im Museum für nationale Minderheiten in Kunming, China Rol-mo (tibetisch), auch rölmo, sind mit beiden Händen gehaltene, waagrecht geschlagene Paarbecken in der tibetischen Ritualmusik.

Neu!!: Glocke und Rol-mo · Mehr sehen »

Romanische Sprachen

Rumänisch Die romanischen Sprachen gehören zum (modernen) italischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Glocke und Romanische Sprachen · Mehr sehen »

Rosenmontag

Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit.

Neu!!: Glocke und Rosenmontag · Mehr sehen »

Ruanda

Ruanda oder Rwanda (Kinyarwanda u Rwanda) ist ein dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Glocke und Ruanda · Mehr sehen »

Russisch-Orthodoxe Kirche

Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau Als Russisch-Orthodoxe Kirche (wiss. Transliteration Russkaja Pravoslavnaja Cerkov) werden die autokephale orthodoxe Kirche von Moskau und Russland (Patriarchat von Moskau und ganz Russland) einschließlich der Diözesen der Diaspora, die ihr verbundenen „autonomen Kirchen“ und einige der von ihr abgespaltenen Kirchen (Altorthodoxe, Russische Auslandskirche) bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Russisch-Orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Glocke und Russische Sprache · Mehr sehen »

Sahara

Die Sahara ist mit neun Millionen Quadratkilometern die größte Trockenwüste der Erde.

Neu!!: Glocke und Sahara · Mehr sehen »

Saint-Guilhem-le-Désert

Saint-Guilhem-le-Désert ist eine französische Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Département Hérault in der Region Okzitanien.

Neu!!: Glocke und Saint-Guilhem-le-Désert · Mehr sehen »

Sakramentar

Seite aus dem Sakramentar Karls des Kahlen, um 870 (Paris, BNF, Lat. 1141, fol. 2v) Das Sakramentar, auch Sacramentarium, ist eine Sammlung von Gebeten für den Vorsteher der Eucharistie und anderer gottesdienstlicher Feiern.

Neu!!: Glocke und Sakramentar · Mehr sehen »

Salpinx (Musikinstrument)

Die Musikinstrumente Salpinx und Hydraulis in nachklassischer Zeit. Terrakotta-Figuren aus Alexandria, 1. Jahrhundert v. Chr. Die Salpinx (oder) ist ein antikes griechisches Blechblasinstrument in der Art einer Trompete.

Neu!!: Glocke und Salpinx (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Sambia

Sambia (Republic of Zambia) – vormals Nordrhodesien – ist ein Binnenstaat im südlichen Afrika.

Neu!!: Glocke und Sambia · Mehr sehen »

San Felice del Benaco

San Felice del Benaco ist eine italienische Gemeinde mit Einwohnern (Stand). Sie gehört zur Provinz Brescia in der Region Lombardei.

Neu!!: Glocke und San Felice del Benaco · Mehr sehen »

San Pedro de Atacama

San Pedro de Atacama ist eine Gemeinde im Norden Chiles.

Neu!!: Glocke und San Pedro de Atacama · Mehr sehen »

Sanchi

Sanchi (Hindi: सांची, Sāñcī) ist eine Ortschaft mit rund 8.500 Einwohnern im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh.

Neu!!: Glocke und Sanchi · Mehr sehen »

Sanduhrtrommel

In der hinduistischen Zeremonialmusik im südindischen Bundesstaat Kerala gespielte ''idakka''. Die Membranen sind auf Ringe aufgezogen. Sanduhrtrommeln, seltener Stundenglastrommeln, englisch hourglass drums, bilden eine Gruppe von ein- oder meist zweifelligen Röhrentrommeln, bei denen der mittlere Durchmesser kleiner ist als die beiden Enddurchmesser.

Neu!!: Glocke und Sanduhrtrommel · Mehr sehen »

Sanskrit

Das Wort „Sanskrit“ im Nominativ Singular in Devanagari-Schrift Sanskrit (Devanagari: संस्कृत, Hadumod Bußmann (Hrsg.) Lexikon der Sprachwissenschaft. Kröner, Stuttgart 2008, Lemma Sanskrit. Oft − vor allem im englischen Sprachraum − wird Sanskrit ungenau auch für die unbearbeitete, mündlich überlieferte vedische Sprache insgesamt verwendet. Sie spielt vor allem im Hinduismus eine wesentliche Rolle. Sanskrit ist die klassische Sprache der Brahmanen. Das um 1200 v. Chr. übliche Vedische unterscheidet sich jedoch noch vom klassischen Sanskrit. Beim Sprachausbau des Hindi kam es zu Entlehnungen aus dem Sanskrit. Sanskrit wird seit einigen Jahrhunderten hauptsächlich in Devanagarischrift geschrieben, gelegentlich jedoch auch in lokalen Schriften. (Das erste gedruckte Werk in Sanskrit erschien in Bengali-Schrift.) Das moderne Sanskrit, welches laut Zensus von einigen Indern als Muttersprache angegeben wird, ist immer noch die heilige Sprache der Hindus, da alle religiösen Schriften von den Veden und Upanishaden bis zur Bhagavad-Gita auf Sanskrit verfasst wurden und häufig auch so vorgetragen werden. Auch für religiöse Rituale wie Gottesdienste, Hochzeiten und Totenrituale ist es noch heute unerlässlich. Beispiele für Lehnwörter im Deutschen, die sich auf Sanskrit zurückführen lassen, auch wenn ihre Entlehnung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgte, sind: Arier, Ashram, Avatar, Bhagwan, Chakra, Guru, Dschungel, Lack, Ingwer, Orange, Kajal, Karma, Mandala, Mantra, Moschus, Nirwana, Swastika, Tantra, Yoga.

Neu!!: Glocke und Sanskrit · Mehr sehen »

Saufang

Darstellung des ''Saufangs'' von 1916 Der Saufang ist die älteste erhaltene Glocke Deutschlands.

Neu!!: Glocke und Saufang · Mehr sehen »

Südkaukasus

Schwarzes, rechts Kaspisches Meer. Südkaukasus (auch Transkaukasien (Sakawkasje)) bezeichnet den Teil Kaukasiens südlich der Hauptkette des Großen Kaukasus.

Neu!!: Glocke und Südkaukasus · Mehr sehen »

Südliche und Nördliche Dynastien

Die Zeit der Südlichen und Nördlichen Dynastien ist nach der chinesischen Geschichtsschreibung die Zeit vom Ende der Jin-Dynastie bis zum Beginn der Sui-Dynastie, also der Zeitraum von 420 bis 581.

Neu!!: Glocke und Südliche und Nördliche Dynastien · Mehr sehen »

Schaffhausen

(im einheimischen Dialekt Schafuuse, Schaffuuse, Schafhuuse Dictionnaire toponymique des communes suisses – Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen – Dizionario toponomastico dei comuni svizzeri (DTS|LSG). Hrsg. vom Centre de Dialectologie an der Universität Neuchâtel. Verlag Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2005, ISBN 3-7193-1308-5, und Éditions Payot, Lausanne 2005, ISBN 2-601-03336-3, S. 803. Sprachatlas der deutschen Schweiz, Band V 1b (Lautform in der Stadt und der näheren Umgebung).) ist eine Stadt am Hochrhein, Hauptort des Schweizer Kantons Schaffhausen und mit rund 35'000 Einwohnern auch die grösste Gemeinde des Kantons.

Neu!!: Glocke und Schaffhausen · Mehr sehen »

Schallbecher

Schallbecher einer Oboe, Oboe d'amore sowie eines Englischhorns Als Schallbecher, oder auch Schallstück, bezeichnet man das Ende der Röhre eines Holzblasinstrumentes.

Neu!!: Glocke und Schallbecher · Mehr sehen »

Schelle (Klangkörper)

Schellenmacher um 1568 Eine Schelle ist eine kleine Gefäßrassel mit in einem Metallgefäß eingeschlossenen Rasselkörpern, die beim Schütteln ein helles Geräusch hervorbringen.

Neu!!: Glocke und Schelle (Klangkörper) · Mehr sehen »

Schellerlaufen

Das Schellerlaufen ist ein farbenprächtiger Fasnachts-Brauch in der Ortschaft Nassereith in Tirol, Österreich, der alle drei Jahre stattfindet.

Neu!!: Glocke und Schellerlaufen · Mehr sehen »

Schiffsglocke

Chancellorsville'' Die Schiffsglocke ist ein Instrument für Schallsignale.

Neu!!: Glocke und Schiffsglocke · Mehr sehen »

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein (nordfriesisch Slaswik-Holstiinj, Abkürzung SH) ist eine parlamentarische Republik und ein teilsouveräner Gliedstaat (Land) der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Glocke und Schleswig-Holstein · Mehr sehen »

Schlitztrommel

Hohlschlitztrommel der Bamileke in Westkamerun Die Schlitztrommel, auch Tomtom, früher Holztrommel; ist ein traditionelles idiophones Aufschlaginstrument, das als Nachrichtentrommel, in der rituellen Musik und als Signalinstrument verwendet wird.

Neu!!: Glocke und Schlitztrommel · Mehr sehen »

Schmied in der Kultur

Schmied in der Kultur umfasst die herausgehobene gesellschaftliche Stellung und kulturgeschichtliche Bedeutung, die dem Schmied jenseits seiner Tätigkeit als Handwerker seit alter Zeit in Asien, Afrika und Europa zukommt.

Neu!!: Glocke und Schmied in der Kultur · Mehr sehen »

Schmieden

John Neagle: Porträt des Pat Lyon in der Schmiede, 1829 Schmieden ist das Druckumformen von Metallen oder Legierungen zwischen zwei Werkzeugen unter örtlicher Änderung der Querschnittsform.

Neu!!: Glocke und Schmieden · Mehr sehen »

Schottland

Schottland (/) ist ein Landesteil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland.

Neu!!: Glocke und Schottland · Mehr sehen »

Schwedische Sprache

Verbreitung der schwedischen Sprache Schwedisch (Eigenbezeichnung) gehört zum ostnordischen Zweig der germanischen Sprachen.

Neu!!: Glocke und Schwedische Sprache · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Glocke und Schweiz · Mehr sehen »

Schwingung

Als Schwingungen oder Oszillationen (‚schaukeln‘) werden wiederholte zeitliche Schwankungen von Zustandsgrößen eines Systems bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Schwingung · Mehr sehen »

Selangor

Selangor (Jawi:, Aussprache) ist ein malaysischer Bundesstaat.

Neu!!: Glocke und Selangor · Mehr sehen »

Semantron

Holztoacă im Glockenstuhl von Căpuşneni, Kreis Vaslui, Rumänien Semantron,, auch semanterion, sēmantēr, simandron, σημαντήριον, rumänisch toacă, bulgarisch bilo (aus Holz) und klepàlo (aus Eisen), arabisch naqus, lateinisch tabula, „Stundentrommel“, ist ein in der Regel langes hölzernes Schlagbrett, das in den orthodoxen Kirchen und in der katholischen Kirche anstatt oder neben den Glocken verwendet wird.

Neu!!: Glocke und Semantron · Mehr sehen »

Sevilla

Sevilla-Collage Sevilla ist die Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien und der Provinz Sevilla von Spanien.

Neu!!: Glocke und Sevilla · Mehr sehen »

Shaanxi

() ist eine Provinz in der Mitte der Volksrepublik China.

Neu!!: Glocke und Shaanxi · Mehr sehen »

Shang-Dynastie

Gebiet der Shang-Dynastie Örtlichkeit der Shang-Dynastie Die Shang-Dynastie wird traditionell als die zweite Dynastie in der chinesischen Geschichte angesehen.

Neu!!: Glocke und Shang-Dynastie · Mehr sehen »

Shiva

Neuzeitliche Shiva-Statue in einem Tempel in Bangalore (2005): Zwei der Hände sind im Meditationsgestus (''dhyanamudra'') im Schoß der Figur ineinandergelegt; die beiden anderen tragen Dreizack (''trishula'') und Sanduhrtrommel (''damaru''). Um die Hüften ist ein Fellschurz gewunden; der Gott sitzt auf einem Raubkatzenfell. Um seinen Hals und seine Oberarme winden sich Schlangen; die geflochtenen Strähnen seines langen Asketenhaares sind zu einer ‚Haarkrone‘ aufgebunden, aus der seitlich eine Mondsichel (''chandra'') und oben die Göttin Ganga herausragt.Anneliese und Peter Keilhauer: ''Bildsprache des Hinduismus. Die indische Götterwelt und ihre Symbolik''. DuMont, Köln 1983, S. 112 ff. ISBN 3-7701-1347-0. Shiva (Sanskrit शिव; „Glückverheißender“; deutsch auch Schiwa) ist einer der Hauptgötter des Hinduismus.

Neu!!: Glocke und Shiva · Mehr sehen »

Shun (Kaiser)

Kaiser Shun Kaiser Shun (chin. 舜) (der Legende nach:* ? v. Chr; † 2240 v. Chr.) war einer der mythischen Urkaiser der chinesischen Kultur.

Neu!!: Glocke und Shun (Kaiser) · Mehr sehen »

Shwedagon

Shwedagon-Pagode Geräuschkulisse in der Shwedagon Pagode Der Shwedagon, auch Shwedagon-Paya (MLC-Transkription: hrwe ti. gum. bhu. ra: –; offizieller Name Shwedagon Zedi Daw –;; BGN/PCGN: shwedigônzedidaw) ist der wichtigste Sakralbau und das religiöse Zentrum Myanmars in Yangon.

Neu!!: Glocke und Shwedagon · Mehr sehen »

Sibyl Marcuse

Sibyl Marcuse (* 13. Februar 1911 in Frankfurt am Main; † 5. März 2003 in Berkeley, Kalifornien) war eine amerikanische Musikinstrumentenkundlerin und Museumskuratorin.

Neu!!: Glocke und Sibyl Marcuse · Mehr sehen »

Silla

Die vier Reiche auf der Koreanischen Halbinsel Ende des 5. Jahrhunderts Der Name Silla steht ursprünglich für eines der sogenannten Drei Reiche von Korea.

Neu!!: Glocke und Silla · Mehr sehen »

Silvesterklaus

«Schöne» Silvesterkläuse in Schwellbrunn. «Schö-wüeschte» Silvesterklaus in Schwellbrunn. Silvesterkläuse am Alten Silvester, 13. Januar 2010, in Urnäsch. «Schöne» Silvesterkläuse am Alten Silvester in Urnäsch. Rückseite der Kopfbedeckung eines «schönen» Silvesterklauses am Alten Silvester in Urnäsch. Ein Silvesterklaus (Schweizerdeutsch: Silvesterchlaus) ist eine maskierte Person, welche den Brauch des Silvesterklausens pflegt.

Neu!!: Glocke und Silvesterklaus · Mehr sehen »

Sistrum

Sistrum (ägypt. sechem, griech.: seistron) ist eine Rahmenrassel, die historisch aus der Kultmusik Mesopotamiens und des Alten Ägypten bekannt ist.

Neu!!: Glocke und Sistrum · Mehr sehen »

Slawische Sprachen

Die slawischen Sprachen (auch slavisch) bilden einen Hauptzweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Glocke und Slawische Sprachen · Mehr sehen »

Slowenien

Slowenien, offiziell Republik Slowenien (slowenisch Republika Slovenija), ist ein demokratischer Staat in Europa, der an Italien, Österreich, Ungarn und an Kroatien grenzt.

Neu!!: Glocke und Slowenien · Mehr sehen »

Solmisation

Die Guidonische Hand (Manuskript aus Mantua, spätes 15. Jh.) Solmisation ist eine im Mittelalter entwickelte Verfahrensweise, die Tonstufen eines Gesanges auf bestimmte Silben zu singen, „um ihren Ort im Tonsystem (qualitas) zu erkennen“.

Neu!!: Glocke und Solmisation · Mehr sehen »

Solothurn

Solothurn (im örtlichen schweizerdeutschen Dialekt Soledurn,Lexikon der schweizerischen Gemeindenamen. Hrsg. vom Centre de Dialectologie an der Universität Neuenburg unter der Leitung von Andres Kristol. Frauenfeld/Lausanne 2005, S. 839 f.) ist eine Einwohnergemeinde und der Hauptort des Kantons Solothurn.

Neu!!: Glocke und Solothurn · Mehr sehen »

Song-Dynastie

Das Song-Reich im Jahr 1111 Die Song-Dynastie war von 960 bis 1279 die herrschende Dynastie im Kaiserreich China.

Neu!!: Glocke und Song-Dynastie · Mehr sehen »

Sornay (Musikinstrument)

Persische SornaMetropolitan Museum of Art, New York City, USA Sornay, auch surnay, surnai, sorna, surnā(y) (bzw., bestehend aus, sur und nāy bzw. ney), ist eine Bezeichnung für konische Blasinstrumente mit Doppelrohrblatt (Kegeloboen), deren Ursprung vermutlich im arabisch-persischen Kulturraum liegt und die sich vom Maghreb im Westen bis nach China im Osten weit in Asien und Nordafrika verbreitet haben.

Neu!!: Glocke und Sornay (Musikinstrument) · Mehr sehen »

Spanische Sprache

Romania) 250px Die spanische oder auch kastilische Sprache (Eigenbezeichnung español bzw. castellano) gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Aragonesischen, dem Asturleonesischen, dem Galicischen und dem Portugiesischen die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Glocke und Spanische Sprache · Mehr sehen »

Stephan II. (Papst)

Stephan II.

Neu!!: Glocke und Stephan II. (Papst) · Mehr sehen »

Stimmgabel

Einfache Stimmgabel (440 Hz) Eine Stimmgabel (veraltet Diapason) ist eine Metallgabel, deren Zinken beim Anschlagen einen klaren, obertonarmen Ton erzeugen.

Neu!!: Glocke und Stimmgabel · Mehr sehen »

Stupa

Der „Große Stupa“ von Sanchi mit Umzäunung (''vedika'') und Toren (''toranas'') sowie einem Zaun (''harmika'') und Schirm (''chhattra'') auf der Spitze der Halbkugel (''anda'') Der Stupa (Sanskrit: m., स्तूप, stūpa, Pali thupa oder tope, singhalesisch dagoba, chinesisch tǎ oder pagoda, birmanisch Paya, tibetisch chörten, thailändisch chedi) ist ein buddhistisches Bauwerk, das Buddha selbst und seine Lehre, den Dharma, symbolisiert.

Neu!!: Glocke und Stupa · Mehr sehen »

Subsahara-Afrika

Afrika südlich der Sahara Subsahara-Afrika, Afrika südlich der Sahara oder Schwarzafrika bezeichnet den geografisch südlich der Sahara gelegenen Teil des afrikanischen Kontinents.

Neu!!: Glocke und Subsahara-Afrika · Mehr sehen »

Sueton

Kapitolinischen Museum, Rom Gaius Suetonius Tranquillus (deutsch Sueton; * wohl um 70; † nach 122) war ein römischer Schriftsteller und Verwaltungsbeamter.

Neu!!: Glocke und Sueton · Mehr sehen »

Sutra

Das Sanskrit-Wort Sutra (सूत्र, sūtra, „Faden“, „Kette“) bezeichnet einen kurzen, durch seine Versform einprägsamen Lehrtext des indischen Schrifttums; das entsprechende Pali-Wort Sutta (sūtta, „Lehrrede“) bezieht sich ausschließlich auf bestimmte Teile der buddhistischen Schriften.

Neu!!: Glocke und Sutra · Mehr sehen »

Syntagma musicum

Titelseite des ersten Bandes Das Syntagma musicum gehört zu den musikwissenschaftlichen Schriften des Komponisten Michael Praetorius.

Neu!!: Glocke und Syntagma musicum · Mehr sehen »

Tabl

Tabl, Plural ṭubūl, ist im Arabischen die allgemeine Bezeichnung für Membranophone unabhängig von ihrer Bauart.

Neu!!: Glocke und Tabl · Mehr sehen »

Tansania

Kibo, der höchste Berg Afrikas Tansania (amtlich Vereinigte Republik Tansania) ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Glocke und Tansania · Mehr sehen »

Taruga (Fundplatz)

Taruga ist eine Fundstelle der Nok-Kultur.

Neu!!: Glocke und Taruga (Fundplatz) · Mehr sehen »

Telfs

Rathaus Obermarkt Thöni Industriebetriebe Einkaufszentrum Inntalcenter Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen (auf Pfaffenhofer Gemeindegebiet) Telfs ist eine Marktgemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Innsbruck Land in Tirol (Österreich).

Neu!!: Glocke und Telfs · Mehr sehen »

Tempel der Großen Glocke

Eingang des Juesheng-Tempels bzw. Tempels der Großen Glocke Yongle-Glocke Der Tempel der Großen Glocke, der ursprünglich Juesheng-Tempel hieß, ist ein buddhistischer Tempel auf der Straße Beisanhuan Xilu im Pekinger Stadtbezirk Haidian.

Neu!!: Glocke und Tempel der Großen Glocke · Mehr sehen »

Terz (Musik)

Terz (von: „die Dritte“) bezeichnet in der Musik.

Neu!!: Glocke und Terz (Musik) · Mehr sehen »

Thailändische Sprache

Die thailändische Sprache (das Thai, ภาษาไทย – gesprochen) ist die Amtssprache von Thailand.

Neu!!: Glocke und Thailändische Sprache · Mehr sehen »

Theodor Frings

Theodor Frings (* 23. Juli 1886 in Dülken; † 6. Juni 1968 in Leipzig) war ein deutscher germanistischer Mediävist und Linguist.

Neu!!: Glocke und Theodor Frings · Mehr sehen »

Theodor von Sitten

Strassburg, um 1515–1520 Theodor († um 400 im Kanton Wallis, Schweiz) war Bischof von Octodurum (heute Martigny, Unterwallis, Schweiz), ist ein Heiliger und der Landespatron des Kantons Wallis sowie des Bistums Sitten.

Neu!!: Glocke und Theodor von Sitten · Mehr sehen »

Theophilus Presbyter

Theophilus Presbyter (Pseudonym, möglicherweise des Rogerus von Helmarshausen; 12. Jahrhundert) war ein Benediktinermönch und Verfasser einer lateinischen Schrift, in der verschiedene Kunsthandwerkstechniken des Mittelalters ausführlich dargestellt werden.

Neu!!: Glocke und Theophilus Presbyter · Mehr sehen »

Tholpavakuthu

Rama sitzt auf dem Thron. Glücklicher Ausgang des ''Ramayana'' nach der großen Schlacht. ''Tolpavakuthu''-Figur im ''Museu do Oriente,'' Lissabon. Tholpavakuthu, auch Tholpavakoothu (Malayalam തോൽപ്പാവക്കൂത്ത്), ist eine Form des Schattenspiels, die im südindischen Bundesstaat Kerala gepflegt wird.

Neu!!: Glocke und Tholpavakuthu · Mehr sehen »

Tibetische Sprache

Das Tibetische (Tibetisch:, Wylie: bod skad) gehört zu den tibeto-birmanischen Sprachen Asiens.

Neu!!: Glocke und Tibetische Sprache · Mehr sehen »

Tintinnabulum (Liturgie)

''Tintinnabulum'' und ''Padiglione'' – Insignien einer ''Basilica minor'' Das Tintinnabulum oder auch Cincinabulum ist eine in einem vergoldeten Rahmen auf einer Tragstange befestigte kleine Glocke und neben der Padiglione, einem gelb-rot gestreiften kegelförmigen Seidenschirm, eines der traditionellen Insignien einer Basilica minor.

Neu!!: Glocke und Tintinnabulum (Liturgie) · Mehr sehen »

Tirol

Südtirol und Trentino in Italien VI). Tirol ist eine Region in den Alpen im Westen Österreichs und Norden Italiens.

Neu!!: Glocke und Tirol · Mehr sehen »

Tlaloc

Teotihuacán – Tlaloc-Masken und Köpfe der 'Gefiederten Schlange' (Quetzalcoatl) Tlaloc (auch als Nuhualpilli bekannt) ist in der Nahuatl-Sprache der Azteken und Totonaken der Name einer der ältesten und wichtigsten Gottheiten des präkolumbischen Mesoamerika.

Neu!!: Glocke und Tlaloc · Mehr sehen »

Tof (Trommel)

Mirjams Tanz. Miniatur aus dem bulgarischen Tomić-Psalter um 1360. Mirjam in der Mitte spielt den ''tof'', der hier wie eine Röhrentrommel aussieht, ihre Begleiterinnen schlagen Paarbecken zusammen. Tof, auch toph, Plural tuppim, ist eine historische, vor allem durch das Alte Testament überlieferte allgemeine Bezeichnung für Trommeln.

Neu!!: Glocke und Tof (Trommel) · Mehr sehen »

Togo

Togo ist ein Staat in Westafrika, am Golf von Guinea gelegen, und grenzt an Ghana im Westen, Benin im Osten und Burkina Faso im Norden.

Neu!!: Glocke und Togo · Mehr sehen »

Tonsprache

Als Tonsprache, Tonalsprache oder tonale Sprache bezeichnet man eine Sprache, bei der mit einer Änderung der Tonhöhe oder des Tonverlaufs in einer Silbe in der Regel auch eine Änderung der Bedeutung des entsprechenden Wortes (bzw. Morphems) einhergeht.

Neu!!: Glocke und Tonsprache · Mehr sehen »

Tours

Tours ist die Hauptstadt (préfecture) des französischen Départements Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire.

Neu!!: Glocke und Tours · Mehr sehen »

Trauerzug

Militärischer Teil des Trauerzugs des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, 9. Juni 2004 Präsident John F. Kennedys Witwe und Brüder an der Spitze seines Trauerzugs, 25. November 1963 Ein Trauerzug (veraltet auch Leichenzug, selten auch Begräbniszug, vereinzelt auch Sargzug oder Totenzug) ist bei einer Bestattung der Zug der Trauernden, die hinter dem Sarg mit dem Leichnam hergehen, wenn dieser auf seinem letzten Weg zum Friedhof und Grab gefahren oder getragen wird, um ihn dort zu beerdigen; synonym auch als das letzte Geleit bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Trauerzug · Mehr sehen »

Trycheln

Trycheln in verschiedenen Grössen und Tonhöhen Trycheln (schweizerdeutsch; auch Trychlen, Tricheln, Treicheln, Treichlen, Trychlä) ist ein schweizer(hoch)deutsches Wort für «Vieh-/Kuhglocken, -schellen» (dialektal schweizerdeutsch in Singular und Plural Trychle u. ä.). Als Tätigkeit bezeichnet das Trycheln einen Brauch, der in verschiedenen Ausprägungen im nördlichen Alpenraum anzutreffen ist.

Neu!!: Glocke und Trycheln · Mehr sehen »

Tschadsee

Der Tschadsee ist ein abflussloser Binnensee in West-, Zentralafrika.

Neu!!: Glocke und Tschadsee · Mehr sehen »

Tschechische Sprache

Die tschechische Sprache (veraltet böhmische Sprache; tschechisch: český jazyk bzw. čeština) gehört zum westslawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Glocke und Tschechische Sprache · Mehr sehen »

Tumbaga

Tumbaga (auch Tumbago) ist eine Legierung mit den Hauptbestandteilen Gold und Kupfer.

Neu!!: Glocke und Tumbaga · Mehr sehen »

Turdaș (Hunedoara)

Turdaș ist eine Gemeinde im Kreis Hunedoara in Siebenbürgen, Rumänien.

Neu!!: Glocke und Turdaș (Hunedoara) · Mehr sehen »

Turkvölker

Heutiges Verbreitungsgebiet der Turksprachen Turkvölker bezeichnet eine Gruppe von etwa 40 Ethnien in Zentral- und Westasien sowie in Sibirien und Osteuropa, deren Sprachen zur Sprachfamilie der Turksprachen gerechnet werden.

Neu!!: Glocke und Turkvölker · Mehr sehen »

Turmuhr

Uhrturm mit einer Turmuhr Turmuhr (Zifferblätter)am Uhrturm des Palace of Westminster in London (fälschlich ''„Big Ben“'' genannt) Turmuhr (Uhrwerk)im Uhrturm des Palace of Westminster in London Turmuhr mit Schlagwerk, 18. Jahrhundert Eine Turmuhr ist eine große, weithin sichtbare, zumeist in einem Kirchturm oder einem Uhrturm eingebaute Uhr.

Neu!!: Glocke und Turmuhr · Mehr sehen »

Typikon

Typikon (griechisch Τυπικόν) bezeichnet die schriftliche Festlegung liturgischer oder sonstiger Vorschriften, die für das Leben geistlicher, besonders monastischer Gemeinschaften, vor allem des byzantinischen Ritus, notwendig sind.

Neu!!: Glocke und Typikon · Mehr sehen »

Ubersitz

Der Ubersitz, auch Übersitz, ist ein Brauch im Haslital (Berner Oberland), bei dem am Jahresende böse Geister vertrieben werden sollen.

Neu!!: Glocke und Ubersitz · Mehr sehen »

Uganda

Uganda, amtlich Republik Uganda, (Swahili und Deutsch:; Englisch) ist ein Binnenstaat in Ostafrika mit etwa 35 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 241.040 km².

Neu!!: Glocke und Uganda · Mehr sehen »

Ugaritische Sprache

Die ugaritische Sprache ist eine aus dem 14.

Neu!!: Glocke und Ugaritische Sprache · Mehr sehen »

Uhrturm

Elizabeth Tower als Teil des Palace of Westminster in London mit dem Big Ben. Ein Uhrturm, auch Uhrenturm, ist ein meist freistehender oder auf einem Gebäude aufgestellter Turm, in den eine von weitem lesbare Turmuhr eingebaut ist.

Neu!!: Glocke und Uhrturm · Mehr sehen »

Ur (Stadt)

Ur, der heutige Tell el-Muqejjir, ist eine der ältesten sumerischen Stadtgründungen und altes Zentrum in Mesopotamien (Zweistromland, im heutigen Irak).

Neu!!: Glocke und Ur (Stadt) · Mehr sehen »

Ur- und Frühgeschichte

Die Wortverbindungen Ur- und Frühgeschichte, Vor- und Frühgeschichte sowie Prähistorische Archäologie werden häufig synonym verwendet und bezeichnen eine archäologische Disziplin, die Urgeschichte und Frühgeschichte gleichermaßen umfasst und sich als ein Zweig der Geschichtswissenschaft versteht, der sich der Kultur­entwicklung des Menschen von ihren Anfängen an widmet.

Neu!!: Glocke und Ur- und Frühgeschichte · Mehr sehen »

Urartäisches Reich

Das Urartäische Reich auch kurz Urarṭu, (urartäisch Biainili, assyrischKURArtaya KURURI akkadisch KURUraštu, biblisch vermutlich Ararat) war ein altorientalisches Reich um den Vansee in Kleinasien, das sich später bis in das Urmia- und Sewanbecken sowie die Arax-Ebene ausbreitete.

Neu!!: Glocke und Urartäisches Reich · Mehr sehen »

Urnäsch

Urnäsch ist die flächenmässig grösste politische Gemeinde des Schweizer Kantons Appenzell Ausserrhoden.

Neu!!: Glocke und Urnäsch · Mehr sehen »

Vajra

Der Vajra („wadschra“) oder Dorje („dordscheh“) (Dorje) ist ein buddhistisches Ritualobjekt.

Neu!!: Glocke und Vajra · Mehr sehen »

Vedische Religion

Die vedische Religion ist die älteste nachweisbare Religion Indiens.

Neu!!: Glocke und Vedische Religion · Mehr sehen »

Veracruz (Veracruz)

Veracruz („Wahres Kreuz“), umgangssprachlich auch Puerto de Veracruz, ist der wichtigste Atlantikhafen Mexikos am Golf von Mexiko mit 428.323 Einwohnern (2010), die jarochos genannt werden.

Neu!!: Glocke und Veracruz (Veracruz) · Mehr sehen »

Vier

Siebensegmentdarstellung der Vier kontinentaleuropäische handschriftliche Vier und eine in der englischsprachigen Welt üblichen Schreibweise Vier im Flaggenalphabet Halbe Acht als Vier in der Jahreszahl 1497 Die Vier (4) ist die natürliche Zahl zwischen Drei und Fünf.

Neu!!: Glocke und Vier · Mehr sehen »

Vinča-Kultur

Grübchenkeramische Kultur, mesolithische Kultur Sitzende Vinča-Figur, British Museum, London Verbreitung der Vinča-Kultur Die Vinča-Kultur ist eine archäologische Kultur der Jungsteinzeit in Südosteuropa.

Neu!!: Glocke und Vinča-Kultur · Mehr sehen »

Violoncello

Das Violoncello, Plural Violoncelli; Kurzform Cello, Plural Celli, ist ein aus verschiedenen Holzarten gefertigtes Streichinstrument aus der Viola-da-braccio-Familie.

Neu!!: Glocke und Violoncello · Mehr sehen »

Violone

F-Löchern. Moderner Nachbau eines historischen Instruments Als Violone werden historische Streichinstrumente der Gamben- oder Violinfamilie im Bassregister bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Violone · Mehr sehen »

Voodoo

Fetischen in Abomey, Benin (2008) Fledermaus wird für ein Voodoo-Ritual präpariert, Fetischmarkt Akodésséwa, Togo Schädel diverser Tierarten Fetischmarkt Akodésséwa, der größte Voodoo-Markt in Westafrika 2016 Fetischmarkt Akodésséwa, der größte Voodoo-Markt in Westafrika 2008 Voodoo, auch Vodun, Voudou, Wudu oder Wodu, ist eine synkretistische Religion, die sich ursprünglich in Westafrika entwickelte und heute auch in kreolischen Gesellschaften des atlantischen Raums und vor allem in Haiti beheimatet ist.

Neu!!: Glocke und Voodoo · Mehr sehen »

Vorderasiatisches Museum Berlin

Blick auf das Ischtar-Tor Teile eines Stiftmosaiks des Eanna-Heiligtums Teil der Fassade des Inanna-Tempels des Kara-Indasch aus Uruk Das Vorderasiatische Museum ist ein Teil der Staatlichen Museen zu Berlin.

Neu!!: Glocke und Vorderasiatisches Museum Berlin · Mehr sehen »

Wachsausschmelzverfahren

(Das Bild gehört nicht zur Serie der anderen Bilder, deshalb im Text nicht als Schritt gezählt) Step 5: The sculpture of the apple, just extracted of its mold. Below is the funnel through wich the bronze was poured (upside down) --> Damaszenierungstechnik realisiert Das Wachsausschmelzverfahren ist ein Formverfahren für den Metall- und Glasguss.

Neu!!: Glocke und Wachsausschmelzverfahren · Mehr sehen »

Walahfrid Strabo

Walahfrid von der Reichenau (auch Walahfried oder Walafried), genannt (Walafrid) Strabo (lat. der Schielende) oder – wie er sich selbst auch nannte – Strabus (* 808/809 in Schwaben; † 18. August 849 in der Loire im westfränkischen Reich) war ein Benediktiner, Dichter, Botaniker, Diplomat und von 838 bis 849 Abt des Klosters Reichenau.

Neu!!: Glocke und Walahfrid Strabo · Mehr sehen »

Walter Hirschberg

Walter Hirschberg (* 17. Dezember 1904 in Nova-Gradiška (seinerzeit Österreich-Ungarn); † 16. August 1996 in Wien) war ein österreichischer Ethnologe, Volkskundler und Afrikanist.

Neu!!: Glocke und Walter Hirschberg · Mehr sehen »

Warzenschweine

Die Warzenschweine (Phacochoerus) sind eine in weiten Teilen Afrikas beheimatete Gattung der Familie der Echten Schweine (Suidae).

Neu!!: Glocke und Warzenschweine · Mehr sehen »

Wüstenväter

Paolo Uccello, ''Episoden aus dem eremitischen Leben'' (1460) Wüstenväter ist eine später aufgekommene Bezeichnung für frühchristliche Mönche, die seit dem späten 3. Jahrhundert – entweder einzeln als Eremit oder in Gruppen als Koinobiten – ein zurückgezogenes, durch Askese, Gebet und Arbeit bestimmtes Leben in den Wüsten Ägyptens und Syriens führten.

Neu!!: Glocke und Wüstenväter · Mehr sehen »

Wechselläuten

Die Glocken von St Medard’s & St Gildard’s church in Little Bytham, Lincolnshire, UK mit der speziellen Aufhängung für das Wechselläuten Teilnehmer eines Wechselläutens in Stoke Gabriel parish church, South Devon, England Wechselläuten (auch Variationsläuten, englisch change ringing) ist eine hauptsächlich im angelsächsischen Kulturraum verbreitete Kunstform des Glockenläutens.

Neu!!: Glocke und Wechselläuten · Mehr sehen »

Weihwasser

Weihwasserbehälter an einer Zimmerwand Taufwasser im Dom zu Augsburg Weihwasser ist ein Segenszeichen.

Neu!!: Glocke und Weihwasser · Mehr sehen »

Westgermanische Sprachen

Die westgermanischen Sprachen sind eine Untergruppe der germanischen Sprachen, die unter anderem Englisch, Hochdeutsch, Niederländisch, Jiddisch, Niederdeutsch, Jenisch, Afrikaans und Friesisch umfasst.

Neu!!: Glocke und Westgermanische Sprachen · Mehr sehen »

Westliche Zhou-Dynastie

Westliche Zhou-Dynastie (Karte) (1122/1045-770 v. Chr.) In der chinesischen Geschichte wird allgemein die Zhou-Dynastie in zwei Perioden unterteilt.

Neu!!: Glocke und Westliche Zhou-Dynastie · Mehr sehen »

Wiedergänger

Ein Wiedergänger („makabrer Typ“) verlässt sein Grab (Inkunabel aus dem Jahr 1500, Bayerische Staatsbibliothek, München) Als Wiedergänger, auch in der Schreibweise Widergänger belegt, werden verschiedene Gespenstererscheinungen aus diversen Kulturräumen bezeichnet.

Neu!!: Glocke und Wiedergänger · Mehr sehen »

Wolfgang Pfeifer (Etymologe)

Wolfgang Pfeifer (* 1922) ist ein deutscher Germanist und Linguist.

Neu!!: Glocke und Wolfgang Pfeifer (Etymologe) · Mehr sehen »

Xipe Totec

Xipe Totec im Codex Borgia, Aztekencodex, 15. Jahrhundert Xipe Totec („unser Herr, der Geschundene“) ist der Vegetationsgott der Azteken und gleichzeitig Gott des Frühlings, der aufkeimenden Saat und der Jahreszeiten.

Neu!!: Glocke und Xipe Totec · Mehr sehen »

Yangshao-Kultur

Amphore der Yangshao-Kultur Kochutensil aus Keramik Die Yangshao-Kultur breitete sich neben der Peiligang-Kultur und der Cishan-Kultur in der Zeit von 5000 bis 2000 v. Chr.

Neu!!: Glocke und Yangshao-Kultur · Mehr sehen »

Yayoi-Zeit

Die Yayoi-Zeit (jap. 弥生時代, Yayoi jidai) bezeichnet eine geschichtliche und kulturelle Epoche Japans, die sich etwa vom 5.

Neu!!: Glocke und Yayoi-Zeit · Mehr sehen »

Yongle

Yongle (* 2. Mai 1360 in Nanjing; † 12. August 1424 in Yumuchuan, Innere Mongolei) war der dritte Kaiser der chinesischen Ming-Dynastie und regierte seit dem 17.

Neu!!: Glocke und Yongle · Mehr sehen »

Zahlensymbolik

''Numerorum mysteria'' von Pietro Bongo, 1591 Unter Zahlensymbolik (auch: Zahlenmystik oder Numerologie) versteht man die Zuweisung von Bedeutungen an einzelne Zahlen oder Zahlenkombinationen, wobei die Zahlen eine symbolische Funktion erhalten, die über ihre mathematische Funktion hinausverweisen.

Neu!!: Glocke und Zahlensymbolik · Mehr sehen »

Zang (Glocke)

Zang („Glocke“), uigurisch, usbekisch zang, armenisch zangak, auch čang (tschang),, sind Glöckchen, Schellen oder Fingerzimbeln, die zur rhythmischen Begleitung in der iranischen, türkischen, afghanischen Musik sowie im Kaukasus und einigen Regionen des südlichen Zentralasien eingesetzt werden.

Neu!!: Glocke und Zang (Glocke) · Mehr sehen »

Zeit der Frühlings- und Herbstannalen

Die Zeit der Frühlings- und Herbstannalen ist eine Bezeichnung für eine Periode der chinesischen Geschichte.

Neu!!: Glocke und Zeit der Frühlings- und Herbstannalen · Mehr sehen »

Zenú

Die Zenú sind ein Indianervolk in Kolumbien.

Neu!!: Glocke und Zenú · Mehr sehen »

Zhou-Dynastie

Gebiet der Zhou-Dynastie Gebiet der Westlichen Zhou-Dynastie (1122/1045–770 v. Chr.) Die Zhou-Dynastie wird in eine westliche Dynastie mit der Hauptstadt Zongzhou/Hao (zirka 1122/1045–770 v. Chr.) und in eine östliche Dynastie mit der Hauptstadt Chengzhou bei Luoyang (770–256 v. Chr.) unterteilt.

Neu!!: Glocke und Zhou-Dynastie · Mehr sehen »

Zimbel

Schwere, tief klingende Handzimbeln (''tala''), mit denen der Spielleiter des südindischen Tanztheaters ''Yakshagana'' den Takt angibt. Durchmesser 5,5 cm Zimbel, aus griechisch kymbalon über latein cymbalum, und aus demselben Stamm abgeleitete Wortbildungen können mehrere Musikinstrumente oder Teile davon bezeichnen.

Neu!!: Glocke und Zimbel · Mehr sehen »

Zimbelstern

Gundelfingen i. Br. Zimbelstern oder Cymbelstern ist ein Effektregister in Orgeln.

Neu!!: Glocke und Zimbelstern · Mehr sehen »

Zisterzienser

Wappen des Zisterzienserordens mit dem Schriftband ''Cistercium mater nostra'' („Citeaux/Die Zisterze, unsere Mutter“) Zisterzienser nennen sich die Mönche und Nonnen, die in der Tradition der Gründer des Klosters Cîteaux ein Leben des Gebets, der Lesung und der Arbeit führen wollen.

Neu!!: Glocke und Zisterzienser · Mehr sehen »

Zuckerhutglocke

''Elfuhrglocke'' der Ober-Mockstädter Pfarrkirche Zuckerhutglocken gehören zu den frühen europäischen Bronzeglockenformen.

Neu!!: Glocke und Zuckerhutglocke · Mehr sehen »

Zuozhuan

Ausschnitt aus dem Zuozhuan Das Zuozhuan oder Chunqiu Zuozhuan ist das früheste chinesische Werk narrativer Geschichte und umfasst die Zeit von 722 bis 468 vor unserer Zeit.

Neu!!: Glocke und Zuozhuan · Mehr sehen »

Zwölf

Die zwölf Stunden des Tages auf einer Uhr Die Zwölf (12) ist die natürliche Zahl zwischen Elf und Dreizehn.

Neu!!: Glocke und Zwölf · Mehr sehen »

Zwölf Stämme Israels

Die zwölf Stämme Israels bilden nach der Überlieferung des Tanach das Volk Israel.

Neu!!: Glocke und Zwölf Stämme Israels · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Glockengiessen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »