Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Giorgio Vasari

Index Giorgio Vasari

Galleria degli Uffizi, Florenz Der Salon der Casa Vasari, des Wohnsitzes in Arezzo Die Sakristei des Vasari in der Kirche Sant'Anna dei Lombardi in Neapel Giorgio Vasari (* 30. Juli 1511 in Arezzo; † 27. Juni 1574 in Florenz) war ein italienischer Architekt, Hofmaler der Medici und Biograph italienischer Künstler, darunter Leonardo da Vinci, Raffael und Michelangelo.

305 Beziehungen: Agnolo Bronzino, Agnolo di Ventura, Agnolo Gaddi, Agostino di Giovanni, Alessandro Allori, Alessandro de’ Medici, Alessandro Farnese, Alessandro Moretto, Alessandro Nova, Alessandro Vittoria, Alesso Baldovinetti, Alfonso Lombardi, Alonso Berruguete, Altichiero da Zevio, Alvise Vivarini, Ambrogio Lorenzetti, Amico Aspertini, Andrea Calamech, Andrea del Castagno, Andrea del Sarto, Andrea del Verrocchio, Andrea della Robbia, Andrea Mantegna, Andrea Palladio, Andrea Pisano, Andrea Sansovino, Andrea Schiavone, Andrea Solari, Andrea Tafi (Künstler), Andreas Dorschel, Antonello da Messina, Antonio da Correggio, Antonio da Sangallo der Ältere, Antonio da Sangallo der Jüngere, Antonio Pisanello, Antonio Pollaiuolo, Antonio Rossellino, Antonio Veneziano (Maler), Apelles, Apostolischer Palast, Architekt, Arezzo, Arnolfo di Cambio, Ausbildung, Baccio Bandinelli, Baccio Pontelli, Badia delle Sante Flora e Lucilla, Baldassare Peruzzi, Bartolomeo Ammanati, Bartolomeo Bellano, ..., Bartolomeo Montagna, Bartolomeo Passarotti, Bartolomeo Ramenghi, Bartolomeo Vivarini, Bartolommeo Genga, Benedetto Coda, Benedetto da Maiano, Benozzo Gozzoli, Benvenuto Cellini, Bernardo Rossellino, Bicci di Lorenzo, Biografie, Boccaccio Boccaccino, Bologna, Bonanno Pisano, Bramantino, Buonamico Buffalmacco, Caradosso, Castel Capuano, Cennino Cennini, Cesare Nebbia, Cimabue, Clemens VII. (Papst), Cosimo I. de’ Medici, Cosimo Rosselli, Cosmè Tura, Cristoforo Landino, Daniele da Volterra, Dante Alighieri, David (Michelangelo), Decamerone, Desiderio da Settignano, Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis, Die Welt, Directmedia Publishing, Domenico Beccafumi, Domenico di Michelino, Domenico Ghirlandaio, Domenico Veneziano, Donatello, Donato Bramante, Dono Doni, Dosso Dossi, Duccio di Buoninsegna, Emilia, Ercole de’ Roberti, Erwin Panofsky, Federico Zuccari, Filippino Lippi, Filippo Brunelleschi, Filippo Lippi, Florenz, Fra Angelico, Fra Bartolommeo, Fra Diamante, Francesco di Giorgio Martini, Francesco Francia, Francesco Granacci, Francesco I. de’ Medici, Francesco Petrarca, Francesco Primaticcio, Francesco Rustici, Francesco Salviati, Francesco Squarcione, Francesco Ubertini, Franciabigio, Franco Sacchetti, Gaddo Gaddi, Gaetano Milanesi, Galeazzo Alessi, Gentile Bellini, Gentile da Fabriano, Georges Didi-Huberman, Gerd Blum, Gherardo Starnina, Giorgione, Giottino, Giotto di Bondone, Giovanni Antonio Boltraffio, Giovanni Battista Belluzzi, Giovanni Battista Cima, Giovanni Battista Franco, Giovanni Bellini, Giovanni Boccaccio, Giovanni da Udine, Giovanni di Niccolò Mansueti, Giovanni Francesco Caroto, Giovanni Francesco Penni, Giovanni Pisano, Girolamo da Carpi, Girolamo da Treviso, Girolamo dai Libri, Girolamo Della Robbia, Girolamo Genga, Girolamo Romanino, Giuliano Bugiardini, Giuliano da Maiano, Giuliano da Sangallo, Giulio Clovio, Giulio Romano, Giusto de’ Menabuoi, Glasmalerei, Gotik, Guariento di Arpo, Guglielmo de Marcillat, Guido Cavalcanti, Herbert Thannhaeuser, Hofkünstler, Italien, Italienische Sprache, Jacopo Bassano, Jacopo Bellini, Jacopo da Pontormo, Jacopo del Casentino, Jacopo della Quercia, Jacopo di Pietro Avanzi, Jacopo Palma (der Alte), Jacopo Palma der Jüngere, Jacopo Sansovino, Jacopo Tintoretto, Jan Stephan van Calcar, Jan van der Straet, Julius von Schlosser, Kathedrale von Florenz, Kathedrale von Neapel, Künstler, Kunsthistoriker, La Nazione, Leon Battista Alberti, Leonardo da Vinci, Leone Leoni, Liberale da Verona, Lippo Memmi, Lorenzetto, Lorenzino de’ Medici, Lorenzo Costa der Ältere, Lorenzo di Bicci, Lorenzo di Credi, Lorenzo Ghiberti, Lorenzo Lotto, Lorenzo Monaco, Lorenzo Sabatini, Luca della Robbia, Luca Signorelli, Ludovico Mazzolino, Manierismus, Marcantonio Raimondi, Marco Basaiti, Marco Zoppo, Margaritone d’Arezzo, Mariotto Albertinelli, Marsilio Ficino, Masaccio, Maso Finiguerra, Masolino da Panicale, Medici, Melozzo da Forlì, Michelangelo, Michele Sanmicheli, Mino da Fiesole, Nanni di Banco, Neri di Bicci, Niccolò Circignani, Niccolò Pisano, Niccolò Soggi, Niccolò Tribolo, Nicolò Alunno, Olivetaner, Orcagna, Ordensgemeinschaft, Palazzo Corner Spinelli, Palazzo della Cancelleria, Palazzo Vecchio, Paolo Giovio, Paolo Romano (Bildhauer), Paolo Uccello, Paolo Veronese, Paris Bordone, Parmigianino, Paul Barolsky, Paul III., Pellegrino Tibaldi, Perugino, Pierino da Vinci, Piero della Francesca, Piero di Cosimo, Pietro Cavallini, Pietro Lorenzetti, Pieve, Pinturicchio, Polidoro da Caravaggio, Poppi, Properzia de’ Rossi, Prospero Fontana, Puccio Capanna, Raffael, Raffaellino del Colle, Raffaellino del Garbo, Raffaello da Montelupo, Renaissance, Ridolfo Ghirlandaio, Rimini, Rosso Fiorentino, Sacco di Roma, Salaj (Maler), Sandro Botticelli, Santa Croce, Santa Maria della Pieve, Santa Maria Novella, Santi di Tito, Süddeutsche Zeitung, Sebastiano del Piombo, Simone Bianco, Simone del Pollaiuolo, Simone Martini, Sodoma, Sofonisba Anguissola, Spinello Aretino, Staatsgalerie Stuttgart, Stefano da Verona, Stefano Fiorentino, Stoldo Lorenzi, Stuttgart, Syrakus, Taddeo di Bartolo, Taddeo Gaddi, Taddeo Zuccari, Töpferei, Timoteo Viti, Tizian, Toskana, Tullio Lombardo, Uffizien, Ugolino Lorenzetti, Umbrien, Valerio Belli, Vecchietta, Venedig, Venetien, Verlag Klaus Wagenbach, Villa Giulia (Rom), Vincenzo Catena, Vincenzo de’ Rossi, Vincenzo di Benedetto di Chele Tamagni, Vincenzo Foppa, Vittore Carpaccio, Wernersche Verlagsgesellschaft, Zeuxis (Bildhauer), 1511, 1574, 1687, 1911, 1983, 27. Juni, 30. Juli. Erweitern Sie Index (255 mehr) »

Agnolo Bronzino

Lucrezia Panciatichi von Agnolo Bronzino (ca. 1540) Bartolomeo Panciatichi von Agnolo Bronzino Agnolo di Cosimo di Mariano, auch Agnolo Tori, genannt Bronzino, (* 17. November 1503 in Monticelli, einem heutigen Stadtteil von Florenz; † 23. November 1572 in Florenz) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Agnolo Bronzino · Mehr sehen »

Agnolo di Ventura

Grabplatte des Guido Tarlati im Dom von Arezzo (Cattedrale di San Donato) mit den 16 Stationen des Lebens des Guido Tarlati Detail der Grabplatte des Guido Tarlati im Dom von Arezzo (Cattedrale di San Donato): 12. Station (Caprese), bildet die Eroberung von Caprese Michelangelo 1324 ab Befestigungsanlage ''Cassero Senese'' in Grosseto Befestigungsanlage ''Cassero Senese'' in Massa Marittima Stadttor ''Porta Romana'' in Siena Stadttor ''Porta Tufi'' in Siena Agnolo di Ventura, auch Agnolo da Siena genannt, (* um 1290 in Siena; † um 1349) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Agnolo di Ventura · Mehr sehen »

Agnolo Gaddi

Abbildung des Agnolo Gaddi in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari National Gallery Agnolo Gaddi (* um 1350 in Florenz; † 16. Oktober 1396 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Agnolo Gaddi · Mehr sehen »

Agostino di Giovanni

Agostino di Giovanni, auch Agostino da Siena genannt, (* um 1285 in Siena; † vor dem 27. Juni 1347) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Agostino di Giovanni · Mehr sehen »

Alessandro Allori

''Christus bei Maria und Martha'' (Kunsthistorisches Museum) Alessandro Allori (* 31. Mai 1535 in Florenz; † 22. September 1607 ebenda) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro Allori · Mehr sehen »

Alessandro de’ Medici

Alessandro de’ Medici Alessandro de’ Medici (* 22. Juli 1510; † 6. Januar 1537), aufgrund seiner dunklen Hautfarbe genannt il Moro („der Dunkle“ oder auch „der Mohr“), war Duca della città di Penna und Stadtherr von Florenz von 1530 bis 1537, ab 1532 als Herzog in Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro de’ Medici · Mehr sehen »

Alessandro Farnese

Alessandro Farnese ist der Name folgender Personen: * Alessandro Farnese (1468–1549), ab 1534 Paul III.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro Farnese · Mehr sehen »

Alessandro Moretto

Hl. Justina wird von einem Stifter verehrt Pietà Alessandro Moretto (* um 1490 oder 1498 in Brescia; † Dezember 1554 ebenda) war ein italienischer Maler und Freskant.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro Moretto · Mehr sehen »

Alessandro Nova

Alessandro Nova (* 15. Mai 1954 in Mailand) ist ein italienischer Kunsthistoriker und seit 2006 Direktor am Kunsthistorischen Institut in Florenz (KHI), das seit 2002 ein Institut der Max-Planck-Gesellschaft ist.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro Nova · Mehr sehen »

Alessandro Vittoria

''Alessandro Vittoria'', Gemälde von Giovanni Battista Moroni Alessandro Vittoria (* 1525 in Trient; † 1608 in Venedig) war ein italienischer Bildhauer des Manierismus und Medailleur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alessandro Vittoria · Mehr sehen »

Alesso Baldovinetti

'''Maria mit dem Kind''' '''Dame in Gelb''' Alesso Baldovinetti (* vermutlich am 14. Oktober 1425 in Florenz; † 29. August 1499 in Florenz) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alesso Baldovinetti · Mehr sehen »

Alfonso Lombardi

''Beweinung Christi'', ca. 1522–1526, Kathedrale von Bologna Alfonso Lombardi (* ca. 1497 in Ferrara; † 1537 in Bologna), auch Lombardi da Lucca, Alfonso da Ferrara und Alfonso Lombardo, war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alfonso Lombardi · Mehr sehen »

Alonso Berruguete

Alonso Berruguete: Salome Alonso Berruguete (* 1480 in Parades de Nava; † 1561 in Toledo) war ein spanischer Bildhauer, Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alonso Berruguete · Mehr sehen »

Altichiero da Zevio

Kreuzigungsgruppe in der Basilika des Heiligen Antonius (Padua) St. Georgs im Oratorio di San Giorgio Altichiero da Zevio (auch Aldighiero) (* ca. 1330 in Zevio; † ca. 1390 in Verona) war ein veronesischer Maler des 14. Jahrhunderts.

Neu!!: Giorgio Vasari und Altichiero da Zevio · Mehr sehen »

Alvise Vivarini

Alvise Vivarini (oder: Luigi Vivarini; * ca. 1442 in Venedig; † nach 1503 ebenda) war ein venezianischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Alvise Vivarini · Mehr sehen »

Ambrogio Lorenzetti

Madonna, Teilstück aus einem Polyptychon mit dem hl. Nikolaus von Bari und hl. Prokolus Ambrogio Lorenzetti (* um 1290 in Siena; † um 1348 ebenda; teils auch Ambruogio Laurati) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ambrogio Lorenzetti · Mehr sehen »

Amico Aspertini

Amico Aspertini (* um 1474 / 1475 vermutlich in Bologna; † 1552 in Bologna) war ein italienischer Renaissancemaler und -bildhauer der Bologneser Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Amico Aspertini · Mehr sehen »

Andrea Calamech

Andrea Calamech (* 1524 in Carrara; † vor dem 9. Dezember 1589 in Messina) war ein italienischer Bildhauer und Architekt der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Calamech · Mehr sehen »

Andrea del Castagno

Andrea del Castagno: ''Christus im Todesgrab mit Engeln.'' Fresko, Italien, um 1445 Unter dem Keutz sitzende Maria Andrea del Castagno (Andrea di Bartolo di Bargilla, auch Andrea dal Castagno di Mugello; * um 1418 im Ortsteil Castagno von San Godenzo; † 19. August 1457 in Florenz) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea del Castagno · Mehr sehen »

Andrea del Sarto

Andrea del Sarto, Selbstporträt Andrea del Sarto, eigentlich Andrea d’Agnolo di Francesco di Luca di Paolo del Migliore, (* 16. Juli 1486 in Gualfonda, Florenz; † 29. September 1530 in Florenz) war ein Maler der italienischen Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea del Sarto · Mehr sehen »

Andrea del Verrocchio

Reiterbildnis des Bartolomeo Colleoni in Venedig, Bronze, 1493 Andrea del Verrocchio, eigentlich Andrea di Michele Cioni (* 1435 in Florenz; † 7. Oktober 1488 in Venedig) war als Bildhauer und Maler einer der einflussreichsten Künstler in der Übergangszeit von der Früh- zur Hochrenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea del Verrocchio · Mehr sehen »

Andrea della Robbia

Putten, Terracotta farbig glasiert Bambini am Ospedale degli Innocenti Andrea della Robbia (* 28. Oktober 1435 in Florenz; † 4. August 1525 ebenda), Mitglied der Bildhauerfamilie Della Robbia, war ein Florentiner Renaissance-Künstler, der in Ton arbeitete.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea della Robbia · Mehr sehen »

Andrea Mantegna

Gemäldegalerie Berlin ''Beweinung Christi'', Pinacoteca di Brera, Mailand ''Judith und Holofernes'' Andrea Mantegna (* 1431 auf der Isola Mantegna, früher Isola di Carturo, bei Piazzola sul Brenta, Provinz Padua; † 13. September 1506 in Mantua) war ein italienischer Maler und Kupferstecher.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Mantegna · Mehr sehen »

Andrea Palladio

Giovanni Battista Maganza http://www.aamgalleria.it/GALLERY/0/1234715972.pdf fingierte (PDF; 96 kB). James S. Ackerman: „Keines der vielen Porträts, die Palladio darstellen sollen, ist von gesicherter Herkunft.“ (vgl. ders.: ''Palladio''. Hatje, Stuttgart 1980, S. 23.) Andrea di Pietro della Gondola, genannt Palladio (* 30. November 1508 in Padua; † 19. August 1580 in Vicenza) war der bedeutendste Architekt der Renaissance in Oberitalien.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Palladio · Mehr sehen »

Andrea Pisano

Andrea Pisano (* um 1290 in Pontedera bei Pisa; † um 1348 in Orvieto), auch bekannt als Andrea da Pontedera, war ein italienischer Bildhauer, Goldschmied und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Pisano · Mehr sehen »

Andrea Sansovino

Porträt in der Vasari-Ausgabe von 1568 Skulpturengruppe ''Taufe Christi'' von Andrea Sansovino und Vincenzo Danti am Baptisterium San Giovanni. Um 1505 verließ Sansovino Florenz für andere Aufträge, sodass er nur den hl. Johannes vollendete. Danti arbeitete den Christus nach Skizzen Sansovinos aus, bis zu seinem Tod 1576 war der Engel nur als Stuck- und Terrakottamodell vorhanden. Erst 1792 vollendete Innocenzo Spinazzi den Engel in Marmor. Andrea Sansovino, eigentlich Andrea di Niccolò di Menco di Muccio, (* um 1460 in Monte San Savino bei Arezzo; † 1529 ebenda) war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Sansovino · Mehr sehen »

Andrea Schiavone

Büste in Zadar ''Die Dornenkrönung'', Holzschnitt nach Tizian ''Kindheit des Jupiter'', 1560 Andrea Schiavone (kroatisch: Andrija Medulić, italienisch: Andrea Schiavone, eigentlich Andrea Meldolla (Medola); * um 1510 in Zara (heute Zadar in Kroatien); † 1563 in Venedig) war ein venezianischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Schiavone · Mehr sehen »

Andrea Solari

''Madonna mit dem grünen Kissen (Maria lactans)'' (1. Viertel 16. Jh.), Louvre Andrea Solari (* 1460 in Mailand; † 1524 ebenda), auch Andrea del Gobbo, war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Solari · Mehr sehen »

Andrea Tafi (Künstler)

Andrea Tafi war ein italienischer Künstler, der zwischen 1300 und 1325 wirkte.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andrea Tafi (Künstler) · Mehr sehen »

Andreas Dorschel

Andreas Dorschel (2010) Andreas Dorschel (* 1962 in Wiesbaden) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Giorgio Vasari und Andreas Dorschel · Mehr sehen »

Antonello da Messina

Wahrscheinlich Selbstporträt von AntonelloSalvatore Tramontana: ''Antonello e la sua città.'' 1981, S. 113., 1476 Antonello da Messina, eigentlich Antonio di Giovanni de Antonio, pdf, italienisch, abgerufen am 23.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonello da Messina · Mehr sehen »

Antonio da Correggio

Antonio Allegri da Correggio Antonio da Correggio (eigentlich Antonio Allegri, kurz Correggio oder il Corregio) (* August 1489 in Correggio; † 5. März 1534 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio da Correggio · Mehr sehen »

Antonio da Sangallo der Ältere

Antonio da Sangallo der Ältere (eigentlich Antonio Giamberti, * um 1455 in Florenz, Italien; † 27. Dezember 1534 ebenda) war ein italienischer Architekt und Festungsbauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio da Sangallo der Ältere · Mehr sehen »

Antonio da Sangallo der Jüngere

Santa Maria di Loreto (Rom) von Antonio da Sangallo dem Jüngeren. Kuppel von Giacomo del Duca Antonio da Sangallo der Jüngere (eigentlich Antonio di Bartolomeo Cordini, * 12. April 1484 in Florenz; † 3. August 1546 in Terni) war ein italienischer Architekt und Festungsbaumeister der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio da Sangallo der Jüngere · Mehr sehen »

Antonio Pisanello

308x308px Antonio Pisanello (* 1395 in Pisa; † um 1455 in Rom), eigentlich Antonio di Puccio Pisano und manchmal auch als Vittore Pisano benannt, war ein italienischer Maler, Zeichner und Medailleur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio Pisanello · Mehr sehen »

Antonio Pollaiuolo

Kupferstich: Kampf der nackten Männer Martyrium des Hl. Sebastian Antonio Pollaiuolo (* 1431 in Florenz; † 4. Februar 1498 in Rom) war ein italienischer Bildhauer, Kupferstecher und Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio Pollaiuolo · Mehr sehen »

Antonio Rossellino

Marmorgrab des portugiesischen Kardinals Antonio Rossellino, eigentlich Antonio Gamberelli (* 1427 oder 1428 in Settignano, heute zu Florenz; † 1479 in Florenz) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio Rossellino · Mehr sehen »

Antonio Veneziano (Maler)

Antonio Veneziano, auch Antonio di Francesco da Venezia und Antonio Viniziano, war ein italienischer Maler der Spätgotik, der zwischen 1369 und 1388 nachgewiesen ist.

Neu!!: Giorgio Vasari und Antonio Veneziano (Maler) · Mehr sehen »

Apelles

Apelles war einer der bedeutendsten Maler des antiken Griechenlands und des ganzen Altertums; er war ein Zeitgenosse Alexanders des Großen, geboren etwa 375–370 v. Chr.

Neu!!: Giorgio Vasari und Apelles · Mehr sehen »

Apostolischer Palast

Blick über den Petersplatz zum Apostolischen Palast Der Apostolische Palast (auch: Papstpalast, Vatikanpalast) ist die offizielle Residenz des Papstes in der Vatikanstadt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Apostolischer Palast · Mehr sehen »

Architekt

Der Architekt (‚Baukünstler‘, ‚Baumeister‘, aus de, ‚Ursprung‘, ‚Grundlage‘, ‚das Erste‘ und de, ‚Handwerk‘) befasst sich mit der technischen, wirtschaftlichen, funktionalen und gestalterischen Planung und Errichtung oder Änderung von Gebäuden und Bauwerken vorwiegend des Hochbaues.

Neu!!: Giorgio Vasari und Architekt · Mehr sehen »

Arezzo

Arezzo (lateinisch Arretium, etruskisch Aritim) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in der mittelitalienischen Region Toskana, nordöstlich von Siena.

Neu!!: Giorgio Vasari und Arezzo · Mehr sehen »

Arnolfo di Cambio

Arnolfo di Cambio (* um 1240/45 in Colle di Val d’Elsa; † 1302/1310 in Florenz) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Arnolfo di Cambio · Mehr sehen »

Ausbildung

Ausbildung umfasst die Vermittlung von Fertigkeiten und Wissen durch eine dazu befugte Einrichtung, beispielsweise eine staatliche Schule, eine Hochschule oder ein privates Unternehmen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ausbildung · Mehr sehen »

Baccio Bandinelli

Baccio Bandinelli, eigentlich Bartolommeo Brandini, (* 7. Oktober 1488 oder 12. November 1493 in Florenz; † kurz vor dem 7. Februar 1560 ebenda) war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Baccio Bandinelli · Mehr sehen »

Baccio Pontelli

Baccio Pontelli (* um 1450 in Florenz; † 1492 in Urbino) war ein italienischer Architekt der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Baccio Pontelli · Mehr sehen »

Badia delle Sante Flora e Lucilla

Die Fassade zur ''Piazza della Badia'' Die Badia delle Sante Flora e Lucilla, häufig auch vereinfacht Chiesa di Badia, ist eine Kirche in der toskanischen Stadt Arezzo.

Neu!!: Giorgio Vasari und Badia delle Sante Flora e Lucilla · Mehr sehen »

Baldassare Peruzzi

Bildnis Peruzzis in den ''Viten'' von Giorgio Vasari Villa Farnesina Baldassare Peruzzi (* 7. März 1481 in Ancaiano (heute Ortsteil von Sovicille) bei Siena; † 6. Januar 1536 in Rom) war ein italienischer Architekt und Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Baldassare Peruzzi · Mehr sehen »

Bartolomeo Ammanati

Bartolomeo di Antonio Ammanati (oder Ammannati) (* 18. Juni 1511 in Settignano oder Florenz; † 13. April 1592 in Florenz) war ein italienischer Baumeister und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Ammanati · Mehr sehen »

Bartolomeo Bellano

''David mit dem Haupt des Goliath'' (ca. 1470–1480) Bartolomeo Bellano (* um 1435 in Padua; † um 1497 ebenda) war ein italienischer Bildhauer, Medailleur und Architekt in der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Bellano · Mehr sehen »

Bartolomeo Montagna

Bildnis von Bartolomeo Montagna am Palazzo Thiene in Vicenza Bartolomeo Montagna (* um 1450 in Orzinuovi bei Brescia; † 11. Oktober 1523 in Vicenza) war ein für seine Zeit bedeutender italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Montagna · Mehr sehen »

Bartolomeo Passarotti

Bartolomeo Passerotti, Selbstbildnis Bartolomeo Passerotti, ''Madonna del silenzio,'' Privatsammlung. Bartolomeo Passarotti (* 28. Juni 1529 in Bologna; † 3. Juni 1592 in Rom) war ein italienischer Maler und Radierer der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Passarotti · Mehr sehen »

Bartolomeo Ramenghi

Bartolomeo Ramenghi, porträtiert von Giorgio Vasari Bartolomeo Ramenghi (* 1484 in Bagnacavallo; † 1542 in Bologna), genannt il Bagnacavallo, war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Ramenghi · Mehr sehen »

Bartolomeo Vivarini

Bartolomeo Vivarini auch Bartolommeo Vivarini oder Bartolommeo da Murano genannt (* um 1432 in Murano; † um 1499 ebenda (?)) war ein italienischer Maler des Quattrocento, des 15.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolomeo Vivarini · Mehr sehen »

Bartolommeo Genga

Bartolommeo Genga (* 1516 oder 1518 in Cesena; † Juli 1558) war ein italienischer Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bartolommeo Genga · Mehr sehen »

Benedetto Coda

Benedetto Coda (nachweisbar ab 1492; † um 1535 in Rimini) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Benedetto Coda · Mehr sehen »

Benedetto da Maiano

Benedetto da Maiano (* um 1442 in Maiano bei Fiesole; † 24. Mai 1497 in Florenz) war ein italienischer Bildhauer und Baumeister.

Neu!!: Giorgio Vasari und Benedetto da Maiano · Mehr sehen »

Benozzo Gozzoli

Selbstporträt, Ausschnitt aus einem Fresko in der ''Cappella dei Magi'' im ''Palazzo Medici Riccardi'' in Florenz. Benozzo Gozzoli (* um 1420 in Florenz; † 4. Oktober 1497 in Pistoia; eigentlich Benozzo di Lese di Sandro) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Benozzo Gozzoli · Mehr sehen »

Benvenuto Cellini

Benvenuto Cellini Benvenuto Cellini (* 3. November 1500 in Florenz; † 13. Februar 1571 ebenda) war als italienischer Goldschmied und Bildhauer ein berühmter Vertreter des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Benvenuto Cellini · Mehr sehen »

Bernardo Rossellino

Grabmal des Leonardo Bruni, gestaltet 1444 von B. Rossellino, Kirche S.Croce, Florenz Bernardo Rossellino, eigentlich Bernardo di Matteo Gamberelli (* 1409 in Settignano; † 1464 in Florenz) war ein italienischer Bildhauer und Baumeister; der bei L.B. Alberti lernte und auch mitgearbeitet hat.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bernardo Rossellino · Mehr sehen »

Bicci di Lorenzo

Das Werk ''San Giuda Taddeo'' von Bicci di Lorenzo, Museo dell'Opera del Duomo in Florenz Bicci di Lorenzo (* 1368Dizionario Biografico degli Italiani oder 1373 in Florenz; † 6. Mai 1452 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bicci di Lorenzo · Mehr sehen »

Biografie

Eine Biografie (auch Biographie, griechisch βιογραφία, von βίος, bíos „Leben“ und -graphie von γράφω, gráphō „ritzen, malen, schreiben“) ist die Lebensbeschreibung einer Person.

Neu!!: Giorgio Vasari und Biografie · Mehr sehen »

Boccaccio Boccaccino

Boccaccio Boccaccino (* um 1467 in Ferrara; † 1524 in Cremona) war ein italienischer Maler in der frühen Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Boccaccio Boccaccino · Mehr sehen »

Bologna

Bologna ist eine italienische Universitätsstadt und Hauptstadt der Metropolitanstadt Bologna sowie der Region Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand). In Italien ist die Großstadt die siebtgrößte Stadt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bologna · Mehr sehen »

Bonanno Pisano

''Flucht nach Ägypten'' auf dem San-Ranieri-Tor der Kathedrale von Pisa Das San-Ranieri-Tor Bonanno Pisano (* in Pisa; † ebenda) war ein italienischer Architekt und Bildhauer, dessen Werke in der Zeit zwischen 1170 und 1180 entstanden.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bonanno Pisano · Mehr sehen »

Bramantino

''Anbetung der Hirten'' (1500–1535) ''Pietà'' (spätes 15. Jh.) Bramantino (* 1455 in Mailand; † 1536; eigentlich Bartolomeo Suardi) war ein italienischer Architekt und Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Bramantino · Mehr sehen »

Buonamico Buffalmacco

''Der Triumph des Todes,'' Buonamico Buffalmacco zugeschrieben Buonamico Buffalmacco, eigentlich Buonamico di Cristofano (* um 1262 in Florenz; † um 1340 ebenda) war ein italienischer Maler des Trecento in Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Buonamico Buffalmacco · Mehr sehen »

Caradosso

Medaille von 1506, die den Petersdom darstellt Caradosso (eigentlich Cristoforo Foppa, auch Ambrogio Foppa; * 1445 oder 1452 in Mondonico, einem Ortsteil von Olgiate Molgora; † 1527) war ein italienischer Medailleur und Goldschmied, der im Dienst von Ludovico Sforza (1452–1508), dem Herzog von Mailand, stand.

Neu!!: Giorgio Vasari und Caradosso · Mehr sehen »

Castel Capuano

Baufälliges Castel Capuano im 17. Jahrhundert Castel Capuano Castel Capuano ist eine Burg in Neapel.

Neu!!: Giorgio Vasari und Castel Capuano · Mehr sehen »

Cennino Cennini

Cennino Cennini (* um 1370 in Colle di Val d’Elsa, Florenz; † um 1440 in Florenz; auch Cennino d'Andrea Cennini) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cennino Cennini · Mehr sehen »

Cesare Nebbia

Cesare Nebbia (* 1536; † 1614) war ein italienischer Maler und Zeichner des römischen Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cesare Nebbia · Mehr sehen »

Cimabue

Porträt Cimabues aus den ''Vite'' von Giogio Vasari Cimabue (* ca. 1240; † ca. 1302); eigentlicher Name Cenni di Pepo, (Spitzname Cimabue, it.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cimabue · Mehr sehen »

Clemens VII. (Papst)

Papst Clemens VII. auf einem Gemälde von Sebastiano del Piombo Clemens VII. (bürgerlich Giulio de’ Medici; * 26. Mai 1478 in Florenz; † 25. September 1534 in Rom) aus der Familie der Medici war vom 18. November 1523 bis zu seinem Tode Papst.

Neu!!: Giorgio Vasari und Clemens VII. (Papst) · Mehr sehen »

Cosimo I. de’ Medici

Cosimo I. (Gemälde von Agnolo Bronzino) Brief Cosimos an den Humanisten Piero Vettori (1549) mit eigenhändiger Unterschrift Cosimo I. de’ Medici (* 12. Juni 1519 in Florenz; † 21. April 1574 in der Villa Medici von Castello in Florenz) aus der Familie der Medici war ab 1537 Herzog der Toskana.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cosimo I. de’ Medici · Mehr sehen »

Cosimo Rosselli

Cosimo Rosselli: ''Madonna und Kind mit Engeln''. Tempera und Gold auf Holz, Metropolitan Museum of Art Cosimo Rosselli (* 1439 in Florenz; † 7. Januar 1507 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cosimo Rosselli · Mehr sehen »

Cosmè Tura

Cosmè Tura (1450–52) ''Der Frühling'' (um 1460) Cosmè Tura (Cosimo Tura; * um 1430 in Ferrara; † 1495 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cosmè Tura · Mehr sehen »

Cristoforo Landino

Porträt Landinos auf einem Fresko von Domenico Ghirlandaio in der Kapelle Tornabuoni der Kirche Santa Maria Novella, Florenz Cristoforo Landino (mit Angabe des Vatersnamens Cristoforo di Bartolomeo Landino, latinisiert Christophorus Landinus; * 8. Februar 1425 in Florenz; † 24. September 1498 in Borgo alla Collina, heute Ortsteil von Castel San Niccolò) war ein italienischer Humanist, Dichter, Literaturtheoretiker, Philosoph und Übersetzer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Cristoforo Landino · Mehr sehen »

Daniele da Volterra

Elias'' (um 1550–1560) Fresko in der Kapelle Orsini di Trinità de Monti, Szene: Kreuzabnahme (1541) Daniele da Volterra (* 1509 in Volterra, Toskana; † 4. April 1566 in Rom), eigentlich Daniele Ricciarelli, war ein italienischer Maler und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Daniele da Volterra · Mehr sehen »

Dante Alighieri

Dante Alighieri (* Mai oder Juni 1265 in Florenz; † 14. September 1321 in Ravenna) war ein Dichter und Philosoph italienischer Sprache.

Neu!!: Giorgio Vasari und Dante Alighieri · Mehr sehen »

David (Michelangelo)

Galleria dell' Accademia'', Florenz ''David'', Kopf ''David'', Modellierung des Oberkörpers ''David'', Hand Der David von Michelangelo (1475–1564), zwischen 1501 und 1504 in Florenz entstanden, ist die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance und gilt als die bekannteste Skulptur der Kunstgeschichte.

Neu!!: Giorgio Vasari und David (Michelangelo) · Mehr sehen »

Decamerone

''Decameron'', 1492 Flämische Illustration zum Dekameron, 1432 (Paris, Nationalbibliothek) Sandro Botticelli, Gemälde zu einer Novelle aus dem Dekameron, 1487 (Madrid, Prado) John William Waterhouse: Decameron (1916) Das Dekameron oder Il Decamerone (ital.; deka ‚zehn‘; ἡμέρα hemera ‚Tag‘) ist eine Sammlung von 100 Novellen von Giovanni Boccaccio.

Neu!!: Giorgio Vasari und Decamerone · Mehr sehen »

Desiderio da Settignano

Desiderio-Porträt in Vasaris Künstlerbiografie ''Le vite,'' italienische Ausgabe von 1568 Desiderio da Settignano (* um 1430 in Settignano, Toskana; † 16. (?) Januar 1464 in Florenz) war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Desiderio da Settignano · Mehr sehen »

Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis

Der Deutsch-Italienische Übersetzerpreis ist ein seit 2008 jährlich vergebener Literaturpreis.

Neu!!: Giorgio Vasari und Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis · Mehr sehen »

Die Welt

Die Welt (Eigenschreibweise seit 2015: DIE WeLT) ist eine deutsche überregionale Tageszeitung des Verlagshauses Axel Springer SE.

Neu!!: Giorgio Vasari und Die Welt · Mehr sehen »

Directmedia Publishing

Die Directmedia Publishing GmbH ist ein Verlag, der vornehmlich geisteswissenschaftliche Textsammlungen elektronisch publiziert.

Neu!!: Giorgio Vasari und Directmedia Publishing · Mehr sehen »

Domenico Beccafumi

Selbstporträt, 1525–1530 Domenico di Giacomo di Pace Beccafumi, genannt il Mecherino (* um 1486 bei Siena, wahrscheinlich in Montaperti (heute Teil der Gemeinde Castelnuovo Berardenga); † 18. Mai 1551 in Siena) war ein italienischer Maler und Bildhauer des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Domenico Beccafumi · Mehr sehen »

Domenico di Michelino

Dante und die drei Reiche'' im Dom Santa Maria del Fiore. Domenico di Michelino (* 1417 in Florenz; † 1491 ebenda) war ein italienischer Maler der Florentiner Schule und ein Schüler des berühmten Fra Angelico.

Neu!!: Giorgio Vasari und Domenico di Michelino · Mehr sehen »

Domenico Ghirlandaio

Selbstporträt, Detail aus ''Anbetung der Könige'', Ospedale degli Innocenti, Florenz ''Porträt der Giovanna Tornabuoni'', Tafelbild (1488) ''Heimsuchung Mariä'', Fresko (um 1488), rechts als Zeugin Giovanna Tornabuoni Domenico Ghirlandaio (* 2. Juni 1448 in Florenz; † 11. Januar 1494 ebenda), eigentlich Domenico di Tommaso Curradi di Doffo Bigordi, war ein florentinischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Domenico Ghirlandaio · Mehr sehen »

Domenico Veneziano

Madonna mit Kind, um 1445 Domenico Veneziano (* um 1410 in Venedig; † um 1461 in Florenz) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Domenico Veneziano · Mehr sehen »

Donatello

Evangelisten Johannes (1408–1415), die bis 1537 mit den drei anderen Evangelisten in den vier großen Nischen neben dem Hauptportal am Dom Santa Maria del Fiore stand; seit 1936 im ''Museo del Opera del Duomo'' Donatello (eigentlich Donato di Niccolò di Betto Bardi; * um 1386 in Florenz; † am 13. Dezember 1466 in Florenz) war ein italienischer Bildhauer und Medailleur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Donatello · Mehr sehen »

Donato Bramante

Bramante in Raffaels Fresko ''Die Schule von Athen'' Villa Medici in Rom Donato Bramante, eigentlich Donato di Pascuccio d’Antonio (* 1444 in Fermignano; † 11. April 1514 in Rom), war ein italienischer Maler, Baumeister und Begründer der Hochrenaissance-Architektur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Donato Bramante · Mehr sehen »

Dono Doni

Beweinung Christi Dono Doni (auch Adone Doni; * nach 1500 in Assisi; † 1575 ebenda) war ein berühmter italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Dono Doni · Mehr sehen »

Dosso Dossi

Selbstporträt Dosso Dossi (eigentlich Giovanni di Niccolò de’ Luteri; * um 1480–90 in Ferrara; † 1542 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Dosso Dossi · Mehr sehen »

Duccio di Buoninsegna

Versuchung Christi auf dem Berg, 1308–1311 Madonna Duccio di Buoninsegna (* um 1255 vermutlich in Siena; † 1319 in Siena) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Duccio di Buoninsegna · Mehr sehen »

Emilia

Emilia ist ein weiblicher Vorname.

Neu!!: Giorgio Vasari und Emilia · Mehr sehen »

Ercole de’ Roberti

Ercole de’ Roberti (* um 1450; † 1496), auch Ercole Ferrarese, war ein Maler der italienischen Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ercole de’ Roberti · Mehr sehen »

Erwin Panofsky

Erwin Panofsky (* 30. März 1892 in Hannover; † 14. März 1968 in Princeton, New Jersey, USA) gilt als einer der bedeutendsten Kunsthistoriker des 20.

Neu!!: Giorgio Vasari und Erwin Panofsky · Mehr sehen »

Federico Zuccari

Fede Galizia: Bildnis des Federico Zuccari, 1604. Florenz, Uffizien ''Das Jüngste Gericht'' (1572–1574). Detail der Fresken in der Kathedrale von Florenz Auferweckung des Lazarus Federico Zuccari oder Federico Zuccaro (* ca. 1540 in Sant’Angelo in Vado (PU); † 1609 in Ancona) war ein italienischer manieristischer Maler und Kunsttheoretiker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Federico Zuccari · Mehr sehen »

Filippino Lippi

Filippino Lippi (Selbstbildnis) Filippino Lippi (* um 1457 in Prato; † 18. April 1504 in Florenz) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Filippino Lippi · Mehr sehen »

Filippo Brunelleschi

Filippo Brunelleschi, zur Kuppel des Domes hinaufblickend, Statue in der Kathedrale von Florenz Filippo Brunelleschi (* 1377 in Florenz; † 15. April 1446 ebenda) war einer der führenden italienischen Architekten und Bildhauer der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Filippo Brunelleschi · Mehr sehen »

Filippo Lippi

Filippo Lippi Madonna mit Kind Die Krönung der Jungfrau Maria im Himmel Madonna mit Kind und zwei Engeln Fra Filippo Tommaso Lippi (auch Fra Lippo Lippi, * um 1406 in Florenz; † um den 8. Oktober 1469 in Spoleto) war ein italienischer Maler der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Filippo Lippi · Mehr sehen »

Florenz

Florenz ist eine italienische Großstadt mit Einwohnern (Stand). In der Metropolregion leben etwa eine Million Menschen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Florenz · Mehr sehen »

Fra Angelico

''Die Vorläufer Christi mit Heiligen und Märtyrern,'' Fra Angelico (1423–24) ''Noli me tangere,'' Andachtsbildnis in einer Zelle des Konvents von San Marco, Florenz ''Der heilige Dominikus,'' Andachtsbildnis in einer Zelle des Konvents von San Marco, Florenz ''Kreuzabnahme,'' San Marco, Florenz ''Fra Angelico bei der Arbeit im Konvent von San Marco,'' Otto Knille, 1863 Fra Angelico (* zwischen 1386 und 1400 in Vicchio bei Florenz; † 18. Februar 1455 in Rom) – geboren als Guido di Pietro – war ein Maler der italienischen Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Fra Angelico · Mehr sehen »

Fra Bartolommeo

Bildnis des Girolamo Savonarola von Fra Bartolommeo (ca. 1498) Die Flucht nach Ägypten Fra Bartolommeo (* 28. März 1472 in Florenz; † 31. Oktober 1517 ebenda) (eigentlich Bartolommeo Pagholo del Fattorino, ursprünglich mit dem Beinamen Baccio della Porta, seit seinem Klosterleben gewöhnlich Fra Bartolommeo, auch bloß Frate genannt) war ein Maler der florentinischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Fra Bartolommeo · Mehr sehen »

Fra Diamante

Fra Diamante mit seinem Freund und Lehrer Filippo Lippi ''Christi Geburt'' (um 1470), Louvre ''Anbetung des Kindes und Kreuzigung'' (um 1470), Nationalmuseum Warschau Fra Diamante (eigentlich Diamante di Feo, * um 1430 in Terranuova; † um 1498) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Fra Diamante · Mehr sehen »

Francesco di Giorgio Martini

Schachpartie (Fragment), vor 1500 Gemäldegalerie Berlin, etwa 1490 bis 1500 Santa Maria delle Grazie al Calcinaio bei Cortona Studiolo Federicos da Montefeltro Francesco di Giorgio Martini (getauft am 23. September 1439 in Siena; † 1501 ebenda) war ein italienischer Bildhauer und Maler, der auch als Architekt und Architekturtheoretiker gearbeitet hat.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco di Giorgio Martini · Mehr sehen »

Francesco Francia

''Maria mit Kind, den Hll. Franziskus, Katharina und dem Johannesknaben'', 1504. Kunsthistorisches Museum ''Taufe Christi'', 1509. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister. Von Francesco Francia geschnittene Münze der Bentivogli. Francesco Francia (* 1447 in Bologna; † 5. Januar 1517 in Bologna; eigentlich Francesco Raibolini) war ein italienischer Renaissance-Maler, Goldschmied, Medailleur und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Francia · Mehr sehen »

Francesco Granacci

Verkündigung an Maria Francesco d'Andrea di Marco Granacci (* 1469 in Villamagna; † 30. November 1543 in Florenz) war ein Maler der italienischen Renaissance und lebenslanger Freund Michelangelos.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Granacci · Mehr sehen »

Francesco I. de’ Medici

Francesco I. de’ Medici, Herzog von Florenz Francesco de’ Medici (deutsch Franz I.) (* 25. März 1541 in Florenz; † 19. Oktober 1587 in Poggio a Caiano) aus der Familie Medici war ab 1574 Großherzog der Toskana in der Nachfolge seines Vaters Cosimo I., den er bereits seit 1564 als Regent vertreten hatte.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco I. de’ Medici · Mehr sehen »

Francesco Petrarca

Andrea di Bartolo di Bargilla (um 1450) Uffizien Francesco Petrarca (* 20. Juli 1304 in Arezzo; † 19. Juli 1374 in Arquà Petrarca) war ein italienischer Dichter und Geschichtsschreiber.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Petrarca · Mehr sehen »

Francesco Primaticcio

Francesco Primaticcio (* 30. April 1504 in Bologna; † 1570 in Paris) war ein italienischer Maler, Bildhauer und Architekt des Manierismus und ein Mitbegründer der Schule von Fontainebleau.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Primaticcio · Mehr sehen »

Francesco Rustici

Francesco Rustici Francesco Rustici, auch Il Rustichino genannt, (* 1592 in Siena; † 1625 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Rustici · Mehr sehen »

Francesco Salviati

Francesco Salviati Francesco Salviati, auch genannt Il Salviati, Francesсo de' Rossi oder Cecchino del Salviati (* 1510 in Florenz; † 11. November 1563 in Rom) war ein italienischer Maler und Zeichner des Manierismus, der vor allem in Rom, Florenz, Bologna und Venedig tätig war.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Salviati · Mehr sehen »

Francesco Squarcione

Maria mit dem Kinde (ca. 1460) Francesco Squarcione (* um 1395 in Padua; † um 1468 ebenda) war ein italienischer Maler der paduanischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Squarcione · Mehr sehen »

Francesco Ubertini

Francesco Ubertini, genannt Bachiacca, (* 1494 in Borgo San Lorenzo; † 1557 in Florenz) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Francesco Ubertini · Mehr sehen »

Franciabigio

Porträt eines jungen Mannes am Schreibpult Francesco Giudici, genannt Franciabigio (* 1482 in Florenz; † 24. Januar 1525 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Franciabigio · Mehr sehen »

Franco Sacchetti

Franco Sacchetti Franco Sacchetti (* um 1330 in Ragusa, Kroatien; † 1400 in San Miniato, Provinz Pisa) war ein italienischer Schriftsteller der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Franco Sacchetti · Mehr sehen »

Gaddo Gaddi

Gaddo Gaddi (* 1260 in Florenz; † 1332 ebenda) war ein florentinischer Maler des gotischen Stils.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gaddo Gaddi · Mehr sehen »

Gaetano Milanesi

Gaetano Milanesi (* 9. September 1813 in Siena; † 11. März 1895 ebenda) war ein italienischer Kunsthistoriker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gaetano Milanesi · Mehr sehen »

Galeazzo Alessi

Galeazzo Alessi (* 1512 in Perugia; † 30. Dezember 1572 ebenda) war ein italienischer Architekt, der von der römischen Hochrenaissance beeinflusst war, das heißt, dass er üppige Architektur (Arkaden, Loggien, Treppen, Vestibüle und anderes) mit Landschaft verband und damit ein Wegbereiter des italienischen Barocks wurde.

Neu!!: Giorgio Vasari und Galeazzo Alessi · Mehr sehen »

Gentile Bellini

Gentile Bellini, Selbstporträt Gentile Bellini (* um 1429 in Venedig; † 23. Februar 1507 ebenda) war ein venezianischer Maler und Medailleur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gentile Bellini · Mehr sehen »

Gentile da Fabriano

320x320px Gentile da Fabriano (eigentlich Gentile di Nicolò Massio, * um 1370 oder um 1385 in Fabriano; † 1. August 1427 in Rom) war ein italienischer Maler der Frührenaissance, von dem Michelangelo sagte, er male ähnlich wie er heiße.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gentile da Fabriano · Mehr sehen »

Georges Didi-Huberman

Georges Didi-Huberman (2014) Georges Didi-Huberman (* 13. Juni 1953 in Saint-Étienne, Frankreich) ist ein französischer Kunsthistoriker, Philosoph und Hochschullehrer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Georges Didi-Huberman · Mehr sehen »

Gerd Blum

Gerd Blum (* 1965 in Singen am Hohentwiel) ist ein deutscher Kunsthistoriker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gerd Blum · Mehr sehen »

Gherardo Starnina

Gherardo Starnina (* um 1360 in Florenz; † 1413 ebenda) war ein italienischer Maler der Spätgotik.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gherardo Starnina · Mehr sehen »

Giorgione

''Selbstporträt als David'' (um 1508),Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig Giorgione (* 1478 in Castelfranco Veneto; † vor dem 25. Oktober 1510 in Venedig) − vollständiger Name Giorgio da Castelfranco, auch Zorzo da Castelfranco − war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giorgione · Mehr sehen »

Giottino

''Pietà von San Remigio''. ca. 1365, Tempera auf Holz, 195 × 134 cm, Uffizien, Florenz Giottino (* zwischen 1320 und 1330, laut Vasari 1324 in Florenz; † nach 1369 ebenda) war ein italienischer Maler aus Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giottino · Mehr sehen »

Giotto di Bondone

Giotto-Denkmal in Florenz Fresko in der Cappella degli Scrovegni, Padua: ''Jesus vertreibt die Händler aus dem Tempel''. Heilige Jahr aus''. Giotto di Bondone (* 1267 oder 1276 in Vespignano bei Florenz; † 8. Januar 1337 in Florenz), auch bekannt als Giotto, war ein italienischer Maler und Baumeister.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giotto di Bondone · Mehr sehen »

Giovanni Antonio Boltraffio

Jüngling mit Pfeil, um 1500 Statue des Giovanni Boltraffio auf der Piazza della Scala in Mailand. Giovanni Antonio Boltraffio (* 1467 in Mailand; † 1516 ebenda; gelegentlich auch Giovanni Beltraffio) war ein italienischer Maler von adliger Herkunft.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Antonio Boltraffio · Mehr sehen »

Giovanni Battista Belluzzi

Giovanni Battista Belluzzi, auch bekannt als Giovanni Battista di Bartolomeo Bellucci (* 27. September 1506 in San Marino; † 25. März 1554 in Montalcino) war ein san-marinesischer Festungsbaumeister.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Battista Belluzzi · Mehr sehen »

Giovanni Battista Cima

''Taufe Christi im Jordan''; 1493/94. San Giovanni in Bragora, Venedig Giovanni Battista Cima (* um 1460 in Conegliano; † zwischen 1517 u. 1518), genannt Cima da Conegliano, war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Battista Cima · Mehr sehen »

Giovanni Battista Franco

Giovanni Battista Franco Giovanni Battista Franco (* vor 1510 in Venedig; † 1561 ebenda), auch unter den Namen Battista Franco Veneziano und Semolei bekannt, war ein italienischer Maler des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Battista Franco · Mehr sehen »

Giovanni Bellini

National Gallery, London ''Pietà'', um 1469, Pinacoteca di Brera, Mailand Gallerie dell’Accademia, Venedig Die Trunkenheit Noahs'', 1515 Giovanni Bellini (* um 1437 in Venedig; † 29. November 1516 ebenda), auch Giambellino, im deutschen Sprachraum mitunter auch Gian Bellin genannt, war ein venezianischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Bellini · Mehr sehen »

Giovanni Boccaccio

Giovanni Boccaccio (* 1313 in Paris, Frankreich; † 21. Dezember 1375 in Certaldo) war ein italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter und bedeutender Vertreter des Renaissance-Humanismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Boccaccio · Mehr sehen »

Giovanni da Udine

Decke der Gartenloggia in der Villa Farnesina, Fresken von Raffael und Werkstatt, Fruchtgirlanden von Giovanni da Udine Giovanni da Udine (* 15. Oktober 1487 in Udine in Oberitalien; † 1564 in Rom) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni da Udine · Mehr sehen »

Giovanni di Niccolò Mansueti

Giovanni di Niccolò Mansueti (* um 1465 in Venedig; † 26. März 1527 ebenda) war ein italienischer Maler in der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni di Niccolò Mansueti · Mehr sehen »

Giovanni Francesco Caroto

Rotschopf mit Zeichnung Giovanni Francesco Caroto (* um 1480 in Verona; † 1555 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Francesco Caroto · Mehr sehen »

Giovanni Francesco Penni

Giovanni Francesco Penni (* um 1488 in Florenz; † um 1530 in Neapel) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Francesco Penni · Mehr sehen »

Giovanni Pisano

Giovanni (di Niccolò) Pisano (* ca. 1248 in Pisa; † ca. 1315 in Siena) war ein italienischer Baumeister und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giovanni Pisano · Mehr sehen »

Girolamo da Carpi

Girolamo da Carpi, auch Girolamo Sellari, (* 1501 in Ferrara; † 1556 ebenda) war ein italienischer Maler und Architekt der Renaissance (Schule von Ferrara).

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo da Carpi · Mehr sehen »

Girolamo da Treviso

de.: ''Das Leben der ausgezeichnetsten Maler, Bildhauer und Baumeister'') von 1568. Girolamo da Treviso, auch bekannt als Girolamo Pennacchi oder Girolamo di Tommaso da Treviso der Jüngere oder Girolamo Trevigi (* vermutlich um 1497 in Treviso; † 10. September 1544 bei Boulogne-sur-Mer) war ein venezianischer Maler und Bildhauer der Renaissance mit Wurzeln in der Bologneser Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo da Treviso · Mehr sehen »

Girolamo dai Libri

Girolamo dai Libri (* 1474 oder 1475 in Verona; † 2. Juli 1555) war ein italienischer Illustrator von Manuskripten (Miniaturist) und Maler von Altarbildern.

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo dai Libri · Mehr sehen »

Girolamo Della Robbia

Girolamo Della Robbia: Stehender Knabe als Brunnenfigur. um 1515 – 1520. Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst Girolamo Domenico Della Robbia (* 9. März 1488 in Florenz; † 4. August 1566 in Paris) war ein italienischer Bildhauer und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo Della Robbia · Mehr sehen »

Girolamo Genga

Abbildung des Girolamo Genga in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Girolamo Genga (spr. dschenga), (* um 1476 in Urbino; † 11. August oder 11. Juli 1551 in Urbino) war ein italienischer Maler, Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo Genga · Mehr sehen »

Girolamo Romanino

Porträt des Girolamo Romanino von seinem Schwiegersohn Lattanzio Gambara Girolamo Romanino (* um 1485 in Brescia; † 1566 in Brescia) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Girolamo Romanino · Mehr sehen »

Giuliano Bugiardini

Giuliano Bugiardini (Phantasieportrait von 1791) Giuliano Bugiardini: ''Johannes der Täufer in der Wüste'' (1523–1525) Giuliano Bugiardini (* 29. Januar 1476 in Florenz; † 17. Februar 1555 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giuliano Bugiardini · Mehr sehen »

Giuliano da Maiano

Giuliano da Maiano (teilweise auch Giuliano da Majano geschrieben, * 1432 in Maiano (heute Teil der Gemeinde Fiesole); † 17. Oktober 1490 in Neapel) war ein italienischer Architekt, Bildhauer und Kunstschreiner.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giuliano da Maiano · Mehr sehen »

Giuliano da Sangallo

Porträt des Giuliano da Sangallo von Piero di Cosimo Villa Medici in Poggio a Caiano Giuliano da Sangallo (eigentlich Giuliano Giamberti; * um 1445 in Florenz, Italien; † 1516 ebenda) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giuliano da Sangallo · Mehr sehen »

Giulio Clovio

Giulio Clovio zeigt auf das Farnese Stundenbuch, El Greco Clovio: Colonna-Missale, Berufung des Johannes, 1532 Giulio Clovio (* 1498 in Grižane bei Crikvenica; † 5. Januar 1578 in Rom) war ein bedeutender Miniaturenmaler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giulio Clovio · Mehr sehen »

Giulio Romano

Giulio Romano (Stich von Jean-Louis Potrelle nach einem Selbstporträt Romanos). Medaillon von Giulio Romano an der Kunsthalle Hamburg Tanz Apollons mit den Musen (Fresko) Giulio Romano (* 1499 in Rom; † 1. November 1546 in Mantua; auch Giulio Pippi; eigentlich Giulio di Pietro Gianuzzi) war ein italienischer Maler, Architekt und Baumeister des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giulio Romano · Mehr sehen »

Giusto de’ Menabuoi

Fresken des Menabuoi in der Taufkapelle der Kathedrale von Padua Giusto de’ Menabuoi, auch Giusto da Padova genannt, (* um 1320 in Florenz; † 1391 in Padua) war ein italienischer Maler der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Giusto de’ Menabuoi · Mehr sehen »

Glasmalerei

Unter Glasmalerei versteht man heute in erster Linie die Herstellung farbiger Fenster mit bildlichen Darstellungen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Glasmalerei · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Giorgio Vasari und Gotik · Mehr sehen »

Guariento di Arpo

Guariento: Der Erzengel Michael als Seelenwäger, 1350. Museo Civico in Padua Guariento di Arpo oder auch Guariento d'Arpo (* um 1310; † 1370) war ein oberitalienischer Maler des 14.

Neu!!: Giorgio Vasari und Guariento di Arpo · Mehr sehen »

Guglielmo de Marcillat

Guglielmo Marcilla bei Vasari (1568) San Francesco von Guglielmo de Marcillat: „Papst Honorius III. billigt die Ordensregel des heiligen Franziskus“ Guglielmo de Marcillat (* 1467/1470 in La Châtre im heutigen Departement Indre (Frankreich); † 1529 in Arezzo), auch Guillaume de Pierre de Marcillat, war ein italienischer Glasmaler französischer Herkunft und erster Lehrer von Giorgio Vasari, der ihm in seinen Lebensbeschreibungen ein ausführliches Denkmal setzt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Guglielmo de Marcillat · Mehr sehen »

Guido Cavalcanti

Guido Cavalcanti (* um 1255 in Florenz; † 1300 ebenda) war ein italienischer Dichter.

Neu!!: Giorgio Vasari und Guido Cavalcanti · Mehr sehen »

Herbert Thannhaeuser

Herbert Thannhaeuser (* 2. Dezember 1898 in Berlin; † 12. April 1963 in Kleinmachnow bei Berlin) war von 1925 bis 1963 als freischaffender Gebrauchsgraphiker und Schriftgestalter tätig.

Neu!!: Giorgio Vasari und Herbert Thannhaeuser · Mehr sehen »

Hofkünstler

Als Hofkünstler gilt jener Künstlertypus, der seit der Renaissance an den kaiserlichen, königlichen, fürstlichen und bischöflichen Höfen Europas als Diener mit privilegiertem Status (oft im Rang eines Kammerdieners) dem Hofstaat angehörte.

Neu!!: Giorgio Vasari und Hofkünstler · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Italien · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Jacopo Bassano

Spätes Selbstporträt, Wien, Kunsthistorisches Museum Jacopo da Ponte, genannt Bassano (* 1515 in Bassano del Grappa; † 13. Februar 1592 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Bassano · Mehr sehen »

Jacopo Bellini

Jacopo Bellini, auch Giacomo Bellini (* um 1400 vermutlich in Venedig; † um 1470/71 in Venedig) war ein italienischer Maler der venezianischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Bellini · Mehr sehen »

Jacopo da Pontormo

Die Heimsuchung Mariä (Fresko) Jacopo da Pontormo (* 24. Mai 1494 in Pontormo, heute ein Vorort von Empoli in der Provinz Florenz; † 2. Januar 1557 in Florenz, eigentlich Jacopo Carrucci di Pontormo) war ein italienischer Maler und neben Rosso Fiorentino, Agnolo Bronzino und Giorgio Vasari einer der Hauptvertreter des Florentiner Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo da Pontormo · Mehr sehen »

Jacopo del Casentino

Jacopo del Casentino (* um 1297; † nach 1349, auch Jacopo Landino oder Jacopo da Prato Vecchio (und deshalb möglicherweise je nach Beinamen aus Pratovecchio oder Casentino)) war ein italienischer Maler der Spätgotik.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo del Casentino · Mehr sehen »

Jacopo della Quercia

Abbildung des Jacopo della Quercia in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Teil des Hochreliefs der Fonte Gaia (1409–1419) in Siena (1868 von Tito Sarrocchi erstellte Kopie) Santa Maria della Scala in Siena mit den Originalteilen des Fonte Gaia von Jacopo della Quercia Jacopo della Quercia (* um 1374 oder 1367 in Quercegrossa, Gemeinde Castelnuovo Berardenga bei Siena; † 20. Oktober 1438 in Siena) war ein italienischer Bildhauer der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo della Quercia · Mehr sehen »

Jacopo di Pietro Avanzi

Jacopo di Pietro Avanzi (* in Bologna; † um 1376) war ein italienischer Maler, der im letzten Viertel des 14. Jahrhunderts mit seinem Kunstgenossen Altichiero da Zevio in Padua tätig war.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo di Pietro Avanzi · Mehr sehen »

Jacopo Palma (der Alte)

Palma il Vecchio: ''Eine blonde Frau'' ''Der Evangelist Johannes'' Polyptychon Heilige Barbara mit Pieta und Heiligen gilt als ein Hauptwerk Jacopo Palma (* um 1480 in Serina Alta, heute Serina bei Bergamo; † Ende Juli oder Anfang August 1528 in Venedig), häufig auch Jacopo Palma il Vecchio („der Alte“) genannt, war ein oberitalienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Palma (der Alte) · Mehr sehen »

Jacopo Palma der Jüngere

Selbstporträt, ca. 1590, 128 × 96 cm; Mailand, Pinacoteca di Brera Jacopo Palma der Jüngere (* um 1548 in Venedig; † 1628 ebenda), ital.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Palma der Jüngere · Mehr sehen »

Jacopo Sansovino

Tintoretto: Porträt Jacopo Sansovino, 1560–70, Uffizien, Florenz Jacopo Sansovino (eigentlich Jacopo Tatti bzw. Jacopo d’Antonio Tatti, * 2. Juli 1486 in Florenz; † 27. November 1570 in Venedig) war ein italienischer Bildhauer und Architekt der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Sansovino · Mehr sehen »

Jacopo Tintoretto

Selbstporträt, 1586, Louvre, Paris Jacopo Robusti, gen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jacopo Tintoretto · Mehr sehen »

Jan Stephan van Calcar

Porträt (Lithografie aus der Künstler-Galerie von Maximilian Franck 1818) Jan Stephan van Calcar, auch Jan Stephan von Kalkar (* 1499 in Kalkar; † 1546 in Neapel) war ein niederländischer Maler und Graphiker in der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jan Stephan van Calcar · Mehr sehen »

Jan van der Straet

Jan van der Straet (* 1523 in Brügge; † 2. November 1605 in Florenz; auch Giovanni Stradano oder Joannes Stradanus) war ein in Flandern gebürtiger, manieristischer Maler und Zeichner.

Neu!!: Giorgio Vasari und Jan van der Straet · Mehr sehen »

Julius von Schlosser

Büste von Julius von Schlosser im Arkadenhof der Universität Wien Wiener Zentralfriedhof – Ehrengrab Julius von Schlosser Julius Alwin Franz Georg Andreas Ritter von Schlosser (* 23. September 1866 in Wien; † 1. Dezember 1938 ebenda) war ein österreichischer Kunsthistoriker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Julius von Schlosser · Mehr sehen »

Kathedrale von Florenz

Historische Abbildung mit Prozession Die Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz ist die Bischofskirche des Erzbistums Florenz und somit Metropolitankirche der Kirchenprovinz Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Kathedrale von Florenz · Mehr sehen »

Kathedrale von Neapel

Die Kathedrale von Neapel (ital. Duomo di San Gennaro oder Duomo di Santa Maria Assunta) ist die Hauptkirche von Neapel.

Neu!!: Giorgio Vasari und Kathedrale von Neapel · Mehr sehen »

Künstler

''Das Gehirn eines Künstlers'', Radierung von Daniel Chodowiecki Als Künstler und Künstlerin werden heute die in der Bildenden Kunst, der Angewandten Kunst, der Darstellenden Kunst sowie der Literatur und der Musik kreativ tätigen Menschen bezeichnet, die als Arbeiten bezeichnete Erzeugnisse künstlerischen Schaffens hervorbringen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Künstler · Mehr sehen »

Kunsthistoriker

Kunsthistoriker sind Geisteswissenschaftler, die sich mit der Kunstgeschichte, der geschichtlichen Entwicklung der Kunst verschiedener Zeiten und Völker, beschäftigen.

Neu!!: Giorgio Vasari und Kunsthistoriker · Mehr sehen »

La Nazione

La Nazione (zu Deutsch: Die Nation) ist eine italienische Tageszeitung mit Sitz in Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und La Nazione · Mehr sehen »

Leon Battista Alberti

Statue von Leon Battista Alberti im Hof der Uffizien in Florenz Kupferstich 1765 Leon Battista Alberti (* 14. Februar 1404 in Genua; † 25. April 1472 in Rom) war ein italienischer Humanist, Schriftsteller, Mathematiker, Kunst- und Architekturtheoretiker sowie Architekt und Medailleur der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Leon Battista Alberti · Mehr sehen »

Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci (Luigi Pampaloni 1837–1839, Uffizien, Florenz) Signatur des Leonardo da Vinci Leonardo da Vinci (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé, Amboise; eigentlich Leonardo di ser Piero, toskanisch auch Lionardo) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.

Neu!!: Giorgio Vasari und Leonardo da Vinci · Mehr sehen »

Leone Leoni

Karl V., Museo del Prado in Madrid Leone Leoni (* 1509 in Arezzo; † 22. Juli 1590 in Mailand) war ein italienischer Bildhauer, Goldschmied und Medailleur der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Leone Leoni · Mehr sehen »

Liberale da Verona

Abbildung des Liberale da Verona in den ''Vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Liberale da Verona: ''Maria mit Kind und Engel'', Szépművészeti Múzeum, Budapest Liberale da Verona: ''San Sebastiano'', Pinacoteca di Brera, Mailand Liberale da Verona (* 1441 oder 1451 in Verona; † 1526 oder 1529 oder 12. August 1536 ebenda) war ein italienischer Maler und Miniaturensammler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Liberale da Verona · Mehr sehen »

Lippo Memmi

Madonna aus dem Quatrocento; Uffizien Florenz; Gemalt von Lippo Memmi und Simone Martini Lippo Memmi war ein sieneser (besser sienesischer) Maler der Frührenaissance und wird der Schule von Siena zugerechnet.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lippo Memmi · Mehr sehen »

Lorenzetto

''Madonna del Sasso'' über dem Grab Raffaels Lorenzetto, auch Lorenzo Lotti, Lorenzo Giovanni di Ludovico und Lorenzo di Lodovico di Guglielmo (* 1490 in Florenz; † 1541 in Rom) war ein italienischer Architekt und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzetto · Mehr sehen »

Lorenzino de’ Medici

Lorenzo di Pierfrancesco de’ Medici genannt Lorenzino (kleiner Lorenzo) oder Lorenzaccio (böser Lorenzo) (* 23. März 1514 in Florenz; † 26. Februar 1548 in Venedig) aus dem jüngeren Zweig der in Florenz herrschenden Medici war der Sohn von Pierfrancesco de' Medici und Maria Soderini.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzino de’ Medici · Mehr sehen »

Lorenzo Costa der Ältere

''Maria Verkündigung (Lesende Maria)'', 1. Drittel 16. Jahrhundert Lorenzo Costa der Ältere (* 1460 in Ferrara; † 5. März 1535 in Mantua) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo Costa der Ältere · Mehr sehen »

Lorenzo di Bicci

Abbildung des ''Lorenzo di Bicci'' in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Lorenzo di Bicci (* um 1350 in Florenz; † 1427 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo di Bicci · Mehr sehen »

Lorenzo di Credi

Lorenzo di Credi: Maria mit dem Kind und zwei Heiligen, Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister Lorenzo di Credi: Madonna mit Kind Lorenzo di Credi, eigentlich Lorenzo di Andrea d’Oderigo, (* um 1459 in Florenz; † 12. Januar 1537 in Florenz) war ein italienischer Maler, Goldschmied und Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo di Credi · Mehr sehen »

Lorenzo Ghiberti

Lorenzo Ghiberti, SelbstporträtDie Paradiestür in Florenz Lorenzo Ghiberti (* um 1378 in Pelago; † 1. Dezember 1455 in Florenz) war italienischer Bildhauer, Goldschmied, Erzgießer, Architekt und Kunsttheoretiker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo Ghiberti · Mehr sehen »

Lorenzo Lotto

Lorenzo Lotto auf einem Selbstporträt Signatur Lorenzo Lotto (* 1480 in Venedig; † 1557 in Loreto) war ein bedeutender italienischer Maler der Hochrenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo Lotto · Mehr sehen »

Lorenzo Monaco

Abbildung des Don Lorenzo Monaco degli Angeli di Firenze in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Anbetung der Könige Lorenzo Monaco (eigentlich Piero di Giovanni mit geistlichen Namen Don Lorenzo; * um 1370 vermutlich in Siena; † um 1425 in Florenz) war ein italienischer Maler der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo Monaco · Mehr sehen »

Lorenzo Sabatini

''Die Heilige Familie mit dem Heiligen Johannes dem Täufer''; San Giacomo Maggiore, Bologna Lorenzo Sabatini (* 1530 in Bologna; † 1576 in Rom) war ein italienischer Maler des Manierismus und war hauptsächlich in Florenz, Bologna und im Vatikan tätig.

Neu!!: Giorgio Vasari und Lorenzo Sabatini · Mehr sehen »

Luca della Robbia

Santa Croce, Florenz Luca della Robbia (* um 1400 in Florenz; † 1481 ebenda) war ein italienischer Bildhauer der Familie Della Robbia.

Neu!!: Giorgio Vasari und Luca della Robbia · Mehr sehen »

Luca Signorelli

Selbstbildnis (1500) Luca Signorelli (* ca. 1450 zu Cortona; † 16. Oktober 1523 ebenda) war ein italienischer Maler (Gemälde und Fresken) der Renaissance und Hauptmeister der Florentinischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Luca Signorelli · Mehr sehen »

Ludovico Mazzolino

Hl. Familie in einer Landschaft Ludovico Mazzolino (* um 1480/81 in Ferrara; † vor oder um 1530 in Ferrara, auch genannt Mazzuòli oder Manzulìn) war ein italienischer Maler der Schule von Ferrara.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ludovico Mazzolino · Mehr sehen »

Manierismus

Jacopo Pontormo: Kreuzabnahme Christi Manierismus (von maniera‚ „Art und Weise“, „Stil“, „Manier“) ist eine kunsthistorische Bezeichnung für eine Form der Spätrenaissance aus Italien, besonders für Malerei, Baukunst und Plastik, aber auch für Musik und Literatur.

Neu!!: Giorgio Vasari und Manierismus · Mehr sehen »

Marcantonio Raimondi

Medaillon von Marcantonio Raimondi an der Hamburger Kunsthalle Marcantonio Raimondi (* um 1475 in Agini; † um 1534 in Bologna?) war ein italienischer Kupferstecher der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Marcantonio Raimondi · Mehr sehen »

Marco Basaiti

Christus betend im Garten Marco Basaiti (* um 1470 in Venedig; † um 1530) war ein italienischer Maler der venezianischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Marco Basaiti · Mehr sehen »

Marco Zoppo

Marco Zoppo (* 1433 in Cento; † 19. Februar 1478 in Venedig; eigentlich Marco di Antonio Ruggiero) war ein italienischer Maler und vermutlich auch Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Marco Zoppo · Mehr sehen »

Margaritone d’Arezzo

Margaritone d'Arezzo, Frontispiz aus den'' Vite'' von Giorgio Vasari, Ausgabe 1568 Margaritone d’Arezzo (* ca. 1240–1290) (eigentlich Margarito) war ein italienischer Maler, Bildhauer und Architekt des Dugento, vielleicht der bedeutendste der Aretiner Kunst in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts.

Neu!!: Giorgio Vasari und Margaritone d’Arezzo · Mehr sehen »

Mariotto Albertinelli

Mariotto Albertinelli: ''Die Verkündigung'', München, Alte Pinakothek Mariotto Albertinelli, eigentlich Mariotto di Biagio di Bindo Albertinelli, Namensvariante Biagio di Bindo Albertinell (* 13. Oktober 1474 in Florenz; † 5. November 1515 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Mariotto Albertinelli · Mehr sehen »

Marsilio Ficino

Marsilio Ficino – Detail aus einem Fresko von Domenico Ghirlandaio in der Cappella Tornabuoni in Santa Maria Novella Büste Ficinos von Andrea di Piero Ferrucci im Dom von Florenz, 1521 Marsilio Ficino (latinisiert Marsilius Ficinus; * 19. Oktober 1433 in Figline Valdarno; † 1. Oktober 1499 in Careggi, heute ein Stadtteil von Florenz) war ein Humanist, Arzt und Philosoph.

Neu!!: Giorgio Vasari und Marsilio Ficino · Mehr sehen »

Masaccio

Santa Maria del Carmine, 1424–1427 (Selbstbildnis) Dreifaltigkeit, Fresko in Santa Maria Novella in Florenz, vermutlich 1425 Tommaso di Ser Giovanni di Mone Cassai (genannt Masaccio; * 21. Dezember 1401 in San Giovanni Valdarno in der Provinz Arezzo; † 1428 in Rom) gilt als der Begründer der Frührenaissance-Malerei in Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Masaccio · Mehr sehen »

Maso Finiguerra

''Coronation of the Virgin'', 1452, Bargello Maso Finiguerra (* März 1426 in Florenz; † 4. Dezember 1464 ebenda) war ein italienischer Goldschmied in der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Maso Finiguerra · Mehr sehen »

Masolino da Panicale

Abbild des Masolino da Panicale in den ''Vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Vasari Masolino da Panicale (* 1383 in Panicale im Valdarno; † nach 1447 in Florenz; eigentlich Tommaso di Cristoforo Fini) war ein italienischer Maler in der Übergangszeit zwischen Spätgotik und Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Masolino da Panicale · Mehr sehen »

Medici

Anbetung der Heiligen drei Könige von Sandro Botticelli, mit den Mitgliedern der Medici-Familie als Könige: Cosimo kniend, Piero und Giovanni als Rückenfiguren im Mittelpunkt, und Angehörigen des Medici-Hofes, ca. 1475 Die Familie der Medici (vollständig de’ Medici) aus Florenz bildete vom 15.

Neu!!: Giorgio Vasari und Medici · Mehr sehen »

Melozzo da Forlì

Melozzo da Forlì, auch Michelozzo di Giuliano degli Ambrogi (* 8. Juni 1438 in Forlì; † 8. November 1494 ebenda) war ein italienischer Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Melozzo da Forlì · Mehr sehen »

Michelangelo

Michelangelo Buonarroti in einem Porträt von Daniele da Volterra, um 1544 Michelangelo, Kupferstich von Antonio Capellani 1760, nach Giorgio Ghisi 1565 ''Michelangelo Buonarroti mit 72 Jahren'' von Giulio Bonasone, 1546 Signatur von Michelangelo Michelangelo Buonarroti, oft nur Michelangelo (vollständiger Name Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni; * 6. März 1475 in Caprese, Toskana; † 18. Februar 1564 in Rom), war ein italienischer Maler, Bildhauer, Baumeister (Architekt) und Dichter.

Neu!!: Giorgio Vasari und Michelangelo · Mehr sehen »

Michele Sanmicheli

Sanmicheli-Denkmal in Verona Palazzo Roncale, Rovigo Palazzo Grimani, Venedig ''Landtor – Porta Terraferma'', Zadar (1543) Michele Sanmicheli (* 1484 in Verona; † 1559 ebenda) war ein Architekt der Spätrenaissance und neben Antonio da Sangallo d. J. der bedeutendste Festungsbaumeister seiner Zeit.

Neu!!: Giorgio Vasari und Michele Sanmicheli · Mehr sehen »

Mino da Fiesole

Mino da Fiesole, gelegentlich Mino di Giovanni und Mino da Poppio (* 1430 oder 1431 in Poppi, Arezzo; † 11. Juli 1484 in Florenz), war ein italienischer Architekt und Steinbildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Mino da Fiesole · Mehr sehen »

Nanni di Banco

''Quattro Santi Coronati'' (um 1408–13) Nanni di Banco (* um 1384 in Florenz; † 13. Februar 1421) war ein italienischer Bildhauer der Florentiner Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Nanni di Banco · Mehr sehen »

Neri di Bicci

Die ''Madonna con Bambino e Santi'' von Neri di Bicci in Viterbo. Die Tagebücher des Neri di Bicci ''Incoronazione della Vergine'', Paris, Musée Jacquemart-André Neri di Bicci (* 1418 in Florenz; † 1492 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Neri di Bicci · Mehr sehen »

Niccolò Circignani

Pauli, Dom von Città di Castello Niccolò Circignani, genannt il Pomarancio (* ca. 1530 in Pomarance; † 1597/1599 in Città della Pieve) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Niccolò Circignani · Mehr sehen »

Niccolò Pisano

Kanzel im Dom von Siena Baptisterium von Pisa Die Fontana Maggiore in Perugia Arca di San Domenico in Bologna Niccolò Pisano ''(Statue in den Uffizien, Florenz)'' Nicola Pisano, auch Niccolò Pisano (* 1210/20 in Pisa oder Apulien; † 1278/87), war ein italienischer Bildhauer und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Niccolò Pisano · Mehr sehen »

Niccolò Soggi

Das von Niccolò Soggi 1522 geschaffenes Bild ''Baldo Magini mit einem Model der Kirche von San Fabiano'' im Dom von Prato Niccolò Soggi (* um 1480 in Arezzo; † vor dem 12. Juli 1552 ebenda) war ein italienischer Maler der umbro-toskanischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Niccolò Soggi · Mehr sehen »

Niccolò Tribolo

thumb Gärten ''Villa Medicea di Castello'' Niccolò Tribolo oder Niccolò di Raffaello di Niccolò dei Pericoli, genannt Il Tribolo (* um 1500 in Florenz; † 7. September 1550) war ein florentiner Bildhauer, Architekt und Gartengestalter.

Neu!!: Giorgio Vasari und Niccolò Tribolo · Mehr sehen »

Nicolò Alunno

Nicolò Alunno (als Niccolò di Liberatore geboren und als L’Alunno bekannt, * um 1430 in Foligno; † um 1502 ebenda) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Nicolò Alunno · Mehr sehen »

Olivetaner

Die Abtei Monte Oliveto Maggiore in der Toskana, das namengebende Stammkloster der Olivetaner Die Olivetaner, eigentlich Benediktinerkongregation von Monte Oliveto, (lat. Fratres eremitae de monte Oliveti, Congregatio Sanctae Mariae montis Oliveti, zuweilen auch Mönche von Monte Oliveto oder vom Ölberg genannt, Ordenskürzel OSBOliv) sind ein Zweigorden des Benediktinerordens.

Neu!!: Giorgio Vasari und Olivetaner · Mehr sehen »

Orcagna

Abbildung des Andrea di Cione Orcagna in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Medaillon von Orcagna an der Kunsthalle Hamburg Triumph des Todes, Freskofragment Andrea di Cione (* 1320 in Florenz; † nach dem 25. August 1368 ebenda), genannt Orcagna, war ein bedeutender florentinischer Maler, Bildhauer und Architekt in der Mitte des 14.

Neu!!: Giorgio Vasari und Orcagna · Mehr sehen »

Ordensgemeinschaft

Francisco de Herrera der Ältere: ''Der heilige Bonaventura erhält den Habit der Minderbrüder '' (1628) Eine Ordensgemeinschaft (auch Orden, von ‚Ordnung‘, ‚Stand‘) ist eine durch eine Ordensregel verfasste Lebensgemeinschaft von Männern oder Frauen, die sich durch die Profess an ihre Lebensform binden und ein geistliches Leben in Gemeinschaft führen, in der Regel in einem Kloster.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ordensgemeinschaft · Mehr sehen »

Palazzo Corner Spinelli

Die Schauseite des Palastes; links Palazzo Curti Valmarana, rechts die Casa Salome Barocci Der Palazzo Corner Spinelli, auch Palazzo Lando Corner Spinelli, ist ein Palast im venezianischen Sestiere San Marco (Campielle del Teatro, San Marco, 3877), dessen Schauseite auf den Canal Grande blickt, an dessen linkem Ufer sich das Bauwerk erhebt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Palazzo Corner Spinelli · Mehr sehen »

Palazzo della Cancelleria

Der Palazzo della Cancelleria (von ital.: „Kanzlei“, gemeint ist die päpstliche Kanzlei) ist ein Palast in der Altstadt (centro storico) von Rom.

Neu!!: Giorgio Vasari und Palazzo della Cancelleria · Mehr sehen »

Palazzo Vecchio

Der ''Palazzo Vecchio'' an der ''Piazza della Signoria'' Der Palazzo Vecchio („alter Palast“) stellte als Sitz des Stadtparlaments den Mittelpunkt der weltlichen Macht im Florenz des 14.

Neu!!: Giorgio Vasari und Palazzo Vecchio · Mehr sehen »

Paolo Giovio

Paolo Giovio Paolo Giovio (latinisiert Paulus Iovius; * 19. April 1483 in Como; † 11. Dezember 1552 in Florenz) war ein italienischer Geschichtsschreiber, Biograph, katholischer Bischof und Arzt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paolo Giovio · Mehr sehen »

Paolo Romano (Bildhauer)

Paolo Romano, Bildnis aus der Vasari-Ausgabe von 1568 Paolo Romano, auch Paolo di Mariano, Paolo Taccone, Paolo di Mariano di Tuccio Tacconi da Sezze (* um 1412 in Sezze (Latium); † nach 1470 in Rom), war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paolo Romano (Bildhauer) · Mehr sehen »

Paolo Uccello

''Der Hl. Georg und der Drache'' ''Jagd bei Nacht'', Detail ''Episoden aus dem eremitischen Leben'' Paolo Uccello, Anbetung der Könige, 1435 Paolo di Dono, besser bekannt als Paolo Uccello, (* 1397 in Florenz; † 10. Dezember 1475 in Florenz) war ein italienischer Maler und Mosaikkünstler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paolo Uccello · Mehr sehen »

Paolo Veronese

Paolo Veronese (1528–1588) Signatur des Malers Paolo Veronese (* 1528 in Verona; † 19. April 1588 in Venedig) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paolo Veronese · Mehr sehen »

Paris Bordone

''Venezianisches Liebespaar'' (Mitte 16. Jahrhundert) Paris Bordone, auch Paris Bordon (* um 1500 in Treviso; † 19. Januar 1570 oder 1571 in Venedig) war ein Maler der venezianischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paris Bordone · Mehr sehen »

Parmigianino

''Selbstporträt im konvexen Spiegel'', 1524 Parmigianino (* 11. Januar 1503 in Parma; † 24. August 1540 in Casalmaggiore, Parma; eigentlich Girolamo Francesco Maria Mazzola) war ein italienischer Maler und Radierer des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Parmigianino · Mehr sehen »

Paul Barolsky

Paul Barolsky (* 13. Juli 1941) ist ein US-amerikanischer Kunsthistoriker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paul Barolsky · Mehr sehen »

Paul III.

Papst Paul III., Gemälde von Tizian, 1543, Neapel, Museo di Capodimonte Paul III., geboren als Alessandro Farnese (* 29. Februar 1468 in Canino; † 10. November 1549 in Rom), war vom 13. Oktober 1534 bis zu seinem Tod Papst der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Giorgio Vasari und Paul III. · Mehr sehen »

Pellegrino Tibaldi

Heilige Familie Pellegrino Tibaldi (* 1527 oder 1532 in Púria (heute zu Valsolda); † 1592 oder 27. Mai 1596 in Mailand), eigentlich Pellegrino di Tibaldo de’ Pellegrini war ein italienischer Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pellegrino Tibaldi · Mehr sehen »

Perugino

Perugino, gemalt von Raffael oder Lorenzo di Credi (Uffizien, Florenz) Palazzo dei Priori in Perugia) Pietro Perugino (* um 1445/1448 in Città della Pieve, heute Provinz Perugia; † Februar oder März 1523 in Fontignano bei Perugia), geboren als Pietro Vannucci, meist kurz Perugino genannt, war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Perugino · Mehr sehen »

Pierino da Vinci

Pierino da Vinci (* ca. 1529; † Januar 1553 in Pisa) war ein italienischer Bildhauer des Cinquecento.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pierino da Vinci · Mehr sehen »

Piero della Francesca

Vermutetes Selbstporträt Piero della Francescas (Mitte unten) in einem Fresko, das die Auferstehung Jesu Christi darstellt (Museo Civico, Sansepolcro) ''Madonna del Parto'' (Madonna der Geburt) Piero della Francesca (eigentlich Pietro di Benedetto dei Franceschi, auch Pietro Borghese; * um 1410—1420 in Borgo San Sepolcro/AR; begr. 12. Oktober 1492 ebenda) war ein italienischer Maler der Frührenaissance, Kunsttheoretiker und Mathematiker.

Neu!!: Giorgio Vasari und Piero della Francesca · Mehr sehen »

Piero di Cosimo

''Piero di Cosimo Pittor Fiorentino''. Illustration aus den ''Le Vite'' des Giorgio Vasari (1568) Piero di Cosimo, so genannt nach seinem Lehrer Cosimo Rosselli, eigentlich: Piero di Lorenzo Ubaldini (* 2. Januar 1462 in Florenz; † 12. April 1521 ebenda), war ein italienischer Maler und Zeichner der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Piero di Cosimo · Mehr sehen »

Pietro Cavallini

Pietro Cavallini (* 2. Hälfte 13. Jahrhundert; † um 1330) war ein italienischer Maler, der am Ende des 13.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pietro Cavallini · Mehr sehen »

Pietro Lorenzetti

Madonna dei Tramonti (Fresco in der Basilika San Francesco, Assisi) Pietro Lorenzetti (* um 1280 in Siena; † wahrscheinlich 1348 ebenda) war ein italienischer Maler und der ältere Bruder von Ambrogio Lorenzetti.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pietro Lorenzetti · Mehr sehen »

Pieve

Pieve Almenno San Salvatore. Pieve Sant’Egidio in Fontanella bei Sotto il Monte Giovanni XXIII. Pieve Piona. Eine Pieve (italienisch veraltet für Pfarrei) war im Mittelalter in ländlichen Gegenden Nord- und Mittelitaliens ein Pfarrbezirk und eine Kirche mit besonderen Rechten, beispielsweise dem Recht zur Taufe und Bestattung.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pieve · Mehr sehen »

Pinturicchio

Selbstporträt in Santa Maria Maggiore in Spello (1501) Pinturicchio, eigentlich Bernardino di Betto di Biagio (* um 1452 in Perugia; † 11. Dezember 1513 in Siena) war ein italienischer Maler der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Pinturicchio · Mehr sehen »

Polidoro da Caravaggio

Zeus und Ganymed Polidoro da Caravaggio (eigentlich Polidoro Caldara; * um 1492 in Caravaggio; † 1543 in Messina) war ein italienischer Maler des Manierismus in Rom, Neapel und auf Sizilien.

Neu!!: Giorgio Vasari und Polidoro da Caravaggio · Mehr sehen »

Poppi

Poppi ist eine italienische Gemeinde in Italien mit Einwohnern (Stand) und gehört zur Provinz Arezzo in der Region Toskana und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia (Die schönsten Orte Italiens).

Neu!!: Giorgio Vasari und Poppi · Mehr sehen »

Properzia de’ Rossi

Stich von Properzia de’ Rossi im ''„Le vite“'' von Giorgio Vasari (1568) Properzia de’ Rossi (* um 1490 in Bologna; † 24. Februar 1530 in Bologna) war eine Bildhauerin der italienischen Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Properzia de’ Rossi · Mehr sehen »

Prospero Fontana

Heilige Familie, 1553–1555 Prospero Fontana (* 1512 in Bologna; † 1597 in Rom) war ein italienischer Renaissance-Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Prospero Fontana · Mehr sehen »

Puccio Capanna

Hl. Stanislaus Puccio Capanna, ein italienischer Maler der ersten Hälfte des 14.

Neu!!: Giorgio Vasari und Puccio Capanna · Mehr sehen »

Raffael

Selbstporträt Raffaels, 1506, Uffizien Vatikans Raffaello Sanzio da Urbino, auch Raffael da Urbino, Raffaello Santi, Raffaello Sanzio oder kurz Raffael (* 6. April oder 28. März 1483 in Urbino; † 6. April 1520 in Rom) war ein italienischer Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Raffael · Mehr sehen »

Raffaellino del Colle

Raffaellino del Colle: ''Mariä Empfängnis'', Pieve Collegiata, Mercatello sul Metauro Raffaellino del Colle, vollständiger Name Raffaello di Michelangelo di Luca dal Colle (* 1490 in Sansepolcro; † 17. November 1566 ebenda) war ein italienischer Maler des Manierismus vorwiegend in Umbrien.

Neu!!: Giorgio Vasari und Raffaellino del Colle · Mehr sehen »

Raffaellino del Garbo

Raffaellino del Garbo Auferstehung Christi, 1510 Raffaellino del Garbo (* um 1466 oder um 1470 in San Lorenzo a Vigliano (Ortsteil von Barberino Val d’Elsa); † 1524 in Florenz) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Raffaellino del Garbo · Mehr sehen »

Raffaello da Montelupo

Raffaello di Bartolomeo Sinibaldi, auch Raffaele Sinibaldi genannt, bekannter unter dem Namen Raffaello da Montelupo nach seinem Geburtsort (* um 1505 in Montelupo Fiorentino bei Florenz; † um 1566 in Orvieto) war ein italienischer Bildhauer und Baumeister.

Neu!!: Giorgio Vasari und Raffaello da Montelupo · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Giorgio Vasari und Renaissance · Mehr sehen »

Ridolfo Ghirlandaio

Anbetung durch die Hirten, 1510 Ridolfo Ghirlandaio (* 4. Februar 1483 in Florenz; † 6. Juni 1561 ebenda) war ein italienischer Maler der florentinischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ridolfo Ghirlandaio · Mehr sehen »

Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand) und Hauptstadt der Provinz Rimini.

Neu!!: Giorgio Vasari und Rimini · Mehr sehen »

Rosso Fiorentino

Galleria degli Uffizi, Florenz Rosso Fiorentino (* 8. März 1495 in Florenz; † 14. November 1540 in Paris; eigentlicher Name Giovan Battista di Jacopo) war ein italienischer Maler des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Rosso Fiorentino · Mehr sehen »

Sacco di Roma

Die Plünderung Roms (Gemälde von Johann Lingelbach aus dem 17. Jahrhundert) Der Sacco di Roma (veralteter Ausdruck für „Plünderung“) war die Plünderung Roms und des Kirchenstaats ab dem 6. Mai 1527 durch deutsche Landsknechte und spanische sowie italienische Söldner.

Neu!!: Giorgio Vasari und Sacco di Roma · Mehr sehen »

Salaj (Maler)

Porträt Gian Giacomo Caprottis von unbekanntem Maler Salaj (* um 1480 in Mailand; † vor dem 10. März 1524 ebenda; eigentlicher Name Gian Giacomo Caprotti) war ein italienischer Maler der lombardischen Schule aus dem direkten Umkreis des Leonardo da Vinci.

Neu!!: Giorgio Vasari und Salaj (Maler) · Mehr sehen »

Sandro Botticelli

Zanobi-Altar, Uffizien, Florenz Sandro Botticelli (* 1. März 1445 in Florenz; † begraben: 17. Mai 1510 ebenda; auch Alessandro di Mariano Filipepi oder Sandro di Mariano di Vanni Filipepi, gen. Botticelli) war einer der bedeutendsten italienischer Maler und Zeichner der frühen Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Sandro Botticelli · Mehr sehen »

Santa Croce

Santa Croce (ital.) steht für.

Neu!!: Giorgio Vasari und Santa Croce · Mehr sehen »

Santa Maria della Pieve

Lage der Kirche mit der Apsis zur Piazza Grande (links) Die Kirche Santa Maria della Pieve (offiziell: Pieve di Santa Maria Assunta) ist die älteste und nach San Francesco die zweitbedeutendste Kirche der Stadt Arezzo.

Neu!!: Giorgio Vasari und Santa Maria della Pieve · Mehr sehen »

Santa Maria Novella

Die von Leon Battista Alberti entworfene, 1470 fertiggestellte Renaissance-Fassade Die Basilika Santa Maria Novella ist eine gotische Kirche und Klosteranlage in Florenz.

Neu!!: Giorgio Vasari und Santa Maria Novella · Mehr sehen »

Santi di Tito

Santi di Tito: ''Vision des Heiligen Thomas von Aquin'', 1593 Santi di Tito (* 5. Dezember 1536 in Florenz; † 25. Juli 1603 in Florenz), früher auch Sante Titi genannt, war ein italienischer Maler und Architekt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Santi di Tito · Mehr sehen »

Süddeutsche Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (Abkürzung SZ) ist eine deutsche, überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Giorgio Vasari und Süddeutsche Zeitung · Mehr sehen »

Sebastiano del Piombo

„Die Heilige Familie“ Sebastiano del Piombo (* um 1485 in Venedig; † 15. Juni 1547 in Rom; Geburtsname Sebastiano Luciani) war ein zu Lebzeiten berühmter italienischer Maler der Renaissance, in Venedig Schüler Giovanni Bellinis und Kollege Giorgiones, in Rom Freund Michelangelos und Konkurrent Raffaels.

Neu!!: Giorgio Vasari und Sebastiano del Piombo · Mehr sehen »

Simone Bianco

Im Bode-Museum, Berlin Simone Bianco, eigentlich: Simone di Niccolò Bianco, (nachweisbar von 1512 bis 1553) war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Giorgio Vasari und Simone Bianco · Mehr sehen »

Simone del Pollaiuolo

Simone del Pollaiuolo Simone del Pollaiuolo, genannt il Cronaca (* 30. Oktober 1457 in Florenz; † 27. September 1508 ebenda), war ein italienischer Architekt der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Simone del Pollaiuolo · Mehr sehen »

Simone Martini

Fresco, Basilika San Francesco, Assisi) Fresco, Basilika San Francesco, Assisi) Fresko von Simone Martini: Maestà Simone Martini (* 1284 in Siena; † 1344 in Avignon) war ein italienischer Maler der sienesischen Schule.

Neu!!: Giorgio Vasari und Simone Martini · Mehr sehen »

Sodoma

Hl. Sebastian Sodoma (* 1477 in Vercelli, Piemont; † 15. Februar 1549 in Siena; eigentlich Giovanni Antonio Bazzi) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Sodoma · Mehr sehen »

Sofonisba Anguissola

Sofonisba Anguissola, Selbstporträt, 1554 Sofonisba Anguissola (* um 1531/1532 in Cremona; † 16. November 1625 in Palermo) war eine italienische Malerin der Renaissance und die erfolgreichste Künstlerin dieser Epoche.

Neu!!: Giorgio Vasari und Sofonisba Anguissola · Mehr sehen »

Spinello Aretino

Abbildung des ''Spinello Aretino'' in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Spinello Aretino (* um 1346 in Arezzo; † 14. März 1410 ebenda; eigentlich Spinello di Luca Spinelli) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Spinello Aretino · Mehr sehen »

Staatsgalerie Stuttgart

Eingang Neue Staatsgalerie Stuttgart, im März 2004 Die Staatsgalerie Stuttgart ist ein Kunstmuseum des Landes Baden-Württemberg.

Neu!!: Giorgio Vasari und Staatsgalerie Stuttgart · Mehr sehen »

Stefano da Verona

''Anbetung der Könige'', 1435, Tempera auf Holz, 72 × 47 cm Stefano da Verona (* 1374 in Zevio; † um 1450 in Verona; auch Stefano di Giovanni, Stefano da Zevio) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Stefano da Verona · Mehr sehen »

Stefano Fiorentino

''Stefano Pittor, Fiorentina'', ahistorisches Porträt, Frontispiz des Artikels in ''Le Vite'' von Giorgio Vasari Stefano Fiorentino (1301–1350) war ein italienischer Maler der Zeit Giottos.

Neu!!: Giorgio Vasari und Stefano Fiorentino · Mehr sehen »

Stoldo Lorenzi

Stoldo Lorenzi (* 1533 oder 1534 in Settignano bei Florenz; † September 1583 in Pisa) war ein italienischer Bildhauer des Cinquecento.

Neu!!: Giorgio Vasari und Stoldo Lorenzi · Mehr sehen »

Stuttgart

Das für Öffentlichkeitsarbeit verwendete Logo der Stadt Stuttgart Schlossplatz am Morgen Alten Schloss Karlshöhe ist die Hauptstadt des deutschen Landes Baden-Württemberg und mit rund 630.000 Einwohnern dessen größte Stadt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Stuttgart · Mehr sehen »

Syrakus

Ansicht von Syrakus mit Ortygia im Vordergrund Die Stadt Syrakus (sizilianisch Saraùsa) liegt an der Ostküste der italienischen Region Sizilien und ist Hauptstadt der Provinz Syrakus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Syrakus · Mehr sehen »

Taddeo di Bartolo

San Sebastiano, um 1400–1410 Taddeo di Bartolo (* um 1362 oder 1363 in Siena; † 26. August 1422 in Siena) war ein Maler und Freskenmaler aus Siena.

Neu!!: Giorgio Vasari und Taddeo di Bartolo · Mehr sehen »

Taddeo Gaddi

Abbildung des Taddeo Gaddi in ''Le vite dei più eccellenti pittori, scultori e architetti'' des Giorgio Vasari Santa Croce, Florenz (1338) Taddeo Gaddi (* 1290 in Florenz; † 1366 ebenda) war ein italienischer Maler und Vater von Agnolo Gaddi.

Neu!!: Giorgio Vasari und Taddeo Gaddi · Mehr sehen »

Taddeo Zuccari

Porträt Taddeo Zuccaris. Illustration aus "Le Vite" von Giorgio Vasari, 1568. Taddeo Zuccari, auch Taddeo Zuccaro oder Taddeo Zucchero, (* 1529 in Sant’Angelo in Vado bei Urbino; † 1566 in Rom) war ein italienischer Maler und ein Hauptvertreter des Manierismus.

Neu!!: Giorgio Vasari und Taddeo Zuccari · Mehr sehen »

Töpferei

Irdengut Grünkörper im Trockenregal in Conner Prairie-Museum Als Töpferei wird heute eine Technik zur Herstellung von Keramik genannt, bei der Gegenstände aus Ton/Lehm geformt, getrocknet, dekoriert und gebrannt werden, wodurch die Endprodukte hart und teilweise wasserundurchlässig werden.

Neu!!: Giorgio Vasari und Töpferei · Mehr sehen »

Timoteo Viti

Timoteo Viti, auch Timoteo della Vite, Timoteo da Urbino, (* 1469 in Urbino; † 1523 ebenda) war ein italienischer Maler der Renaissance, der vor allem wegen Verbindungen zu Raffael bekannt ist.

Neu!!: Giorgio Vasari und Timoteo Viti · Mehr sehen »

Tizian

Selbstbildnis (Ausschnitt), um 1567, Museo del Prado, Madrid Gemäldegalerie Berlin Tizian (eigentlich Tiziano Vecellio, wahrscheinlich * um 1488 bis 1490 in Pieve di Cadore bei Belluno, damals Grafschaft Cadore; † 27. August 1576 in Venedig) gilt als der führende Vertreter der venezianischen Malerei des 16. Jahrhunderts und einer der Hauptmeister der italienischen Hochrenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Tizian · Mehr sehen »

Toskana

Die Toskana, früher Tuszien, Tuscien, Tuskien,, ist eine Region in Mittel-Italien.

Neu!!: Giorgio Vasari und Toskana · Mehr sehen »

Tullio Lombardo

Christus der Erlöser, Marmorrelief, Tullio Lombardo zugeschrieben, ca. 1500–1520; Kimbell Art Museum, Fort Worth, Texas Tullio Lombardo (* um 1455 in Carona TI; † 17. November 1532 ebenda) war ein italienischer Bildhauer und Architekt der Frührenaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Tullio Lombardo · Mehr sehen »

Uffizien

Uffizien, fotografiert in Richtung der Piazza della Signoria, hinten Palazzo Vecchio Arno Uffizien vom Arno aus, dahinter Palazzo Vecchio Die Uffizien sind ein von 1559 bis etwa 1581 ursprünglich für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern in Florenz errichteter Gebäudekomplex.

Neu!!: Giorgio Vasari und Uffizien · Mehr sehen »

Ugolino Lorenzetti

Ugolino Lorenzetti ist ein Notname, um den in der Kunstgeschichte eine Reihe von Bildern gruppiert wurde, die im 14.

Neu!!: Giorgio Vasari und Ugolino Lorenzetti · Mehr sehen »

Umbrien

Umbrien (italienisch Umbria) ist eine Region Italiens, die zwischen der Toskana, Latium und den Marken liegt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Umbrien · Mehr sehen »

Valerio Belli

Valerio Belli (Parmigianino, zirka 1520–1525) Bildnis von Valerio Belli am Palazzo Thiene in Vicenza Valerio Belli (* um 1468 in Vicenza; † 1546 ebenda), auch Valerio Vicentino genannt, war ein italienischer Gemmenschneider.

Neu!!: Giorgio Vasari und Valerio Belli · Mehr sehen »

Vecchietta

Lorenzo di Pietro, meist nur il Vecchietta genannt, (* 1410 in Siena; † 1480 ebenda) war ein italienischer Maler im Stil der Schule von Siena, Bildhauer und Goldschmied.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vecchietta · Mehr sehen »

Venedig

Karte der Lagune von Venedig Venedig (venezianisch Venesia oder) ist eine Stadt im Nordosten Italiens.

Neu!!: Giorgio Vasari und Venedig · Mehr sehen »

Venetien

Venetien bzw.

Neu!!: Giorgio Vasari und Venetien · Mehr sehen »

Verlag Klaus Wagenbach

Der Verlag Klaus Wagenbach wurde 1964 von Klaus Wagenbach gegründet, beschäftigt heute 12 Mitarbeiter und veröffentlicht jährlich etwa 60 Bücher.

Neu!!: Giorgio Vasari und Verlag Klaus Wagenbach · Mehr sehen »

Villa Giulia (Rom)

Die Fassade der Villa Giulia Die Villa Giulia ist eine ehemals päpstliche Sommerresidenz im Norden Roms, die heute das Museo Nazionale Etrusco di Villa Giulia beherbergt.

Neu!!: Giorgio Vasari und Villa Giulia (Rom) · Mehr sehen »

Vincenzo Catena

Hl. Hieronymus im Gehäuse Vincenzo Catena (* um 1470/80 wahrscheinlich in Venedig; † zwischen dem 10. und 29. September 1531 ebenda; auch Vincenzo di Biagio) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vincenzo Catena · Mehr sehen »

Vincenzo de’ Rossi

Vincenzo de’ Rossi (* 1525 in Fiesole, Italien; † 1587 in Florenz, Italien) war ein italienischer Bildhauer des 16.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vincenzo de’ Rossi · Mehr sehen »

Vincenzo di Benedetto di Chele Tamagni

Vincenzo di Benedetto di Chele Tamagni ''Madonna in trono col Bambino, angeli e Santi'' Vincenzo di Benedetto di Chele Tamagni (* 10. April 1492 in San Gimignano; † um 1530 ebenda; auch Vincenzo da San Gimignano oder Vincenzo Tamagni) war ein italienischer Maler.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vincenzo di Benedetto di Chele Tamagni · Mehr sehen »

Vincenzo Foppa

Vincenzo Foppa (* um 1427 in Bagnolo Mella; † 1516 in Brescia) war ein italienischer Maler in der Renaissance.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vincenzo Foppa · Mehr sehen »

Vittore Carpaccio

Vittore Carpaccio Gemäldegalerie Berlin) Heiligen Ursula (1495) Vittore Carpaccio (* um 1465 in Venedig; † 1525/26 in Venedig) war ein bedeutender Maler und Zeichner der Frührenaissance in Venedig.

Neu!!: Giorgio Vasari und Vittore Carpaccio · Mehr sehen »

Wernersche Verlagsgesellschaft

Die Wernersche Verlagsgesellschaft (vollständige Bezeichnung: Werner’sche Verlagsgesellschaft mbH) ist ein Fachverlag mit Hauptschwerpunkt in der Kunstgeschichte.

Neu!!: Giorgio Vasari und Wernersche Verlagsgesellschaft · Mehr sehen »

Zeuxis (Bildhauer)

Zeuxis war ein wahrscheinlich in der 2.

Neu!!: Giorgio Vasari und Zeuxis (Bildhauer) · Mehr sehen »

1511

Erdkarte von Bernard Sylvanus 1511 Während im Jahr 1511 in Europa nach einem Wechsel der Bündnisse die Heilige Liga die im Vorjahr aufgelöste Liga von Cambrai ersetzt und die Italienischen Kriege damit mit anderen Vorzeichen fortgesetzt werden, bauen Portugal und Spanien ihre jeweiligen Kolonialreiche in Amerika beziehungsweise Asien aus.

Neu!!: Giorgio Vasari und 1511 · Mehr sehen »

1574

Schlacht auf der Mookerheide Hilfslieferung nach der Überschwemmung Am 29. Januar gelingt den aufständischen Niederlanden im Achtzigjährigen Krieg die Eroberung der mit den Spaniern sympathisierenden Stadt Middelburg.

Neu!!: Giorgio Vasari und 1574 · Mehr sehen »

1687

Keine Beschreibung.

Neu!!: Giorgio Vasari und 1687 · Mehr sehen »

1911

Die Sun Yat-Sen Statue in Wuhan erinnert an den Aufstand von Wuchang. Hinter der Statue befindet sich der damalige Sitz der Übergangsregierung der Republik China. Das Jahr 1911 ist wie das Vorjahr ein Jahr der Revolutionen.

Neu!!: Giorgio Vasari und 1911 · Mehr sehen »

1983

Keine Beschreibung.

Neu!!: Giorgio Vasari und 1983 · Mehr sehen »

27. Juni

Der 27.

Neu!!: Giorgio Vasari und 27. Juni · Mehr sehen »

30. Juli

Der 30.

Neu!!: Giorgio Vasari und 30. Juli · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »