Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Geschäftsjahr

Index Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr (im Steuerrecht: Wirtschaftsjahr, in der Schweiz: Steuerperiode) ist der Zeitraum, für den Unternehmen oder andere Wirtschaftssubjekte das Ergebnis ihrer Geschäftstätigkeit in einem Jahresabschluss zusammenfassen und dabei den Zeitraum zwischen zwei Bilanzstichtagen berücksichtigen.

32 Beziehungen: Bürgerliches Gesetzbuch, Bürgerliches Jahr, Berichtsmonat, Bilanz, Bilanzkontinuität, Bilanzstichtag, Bundesfinanzhof, Einkommensteuer-Durchführungsverordnung, Einkommensteuergesetz (Deutschland), Finanzamt, Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Gläubigerschutz, Handelsgesetzbuch, Handelsregister, International Financial Reporting Standards, Jahresabschluss, Kapitalgesellschaft, Landwirtschaft, Martinstag, Oberlandesgericht Frankfurt am Main, Rückwirkung, Rechtsbegriff, Schweiz, Staatsfinanzen, Steuerrecht, Unternehmen, Verein, Wirtschaftseinheit, Wohnungseigentümergemeinschaft, Wohnungseigentumsgesetz, Zeitintervall, Zwischenberichterstattung.

Bürgerliches Gesetzbuch

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist die zentrale Kodifikation des deutschen allgemeinen Privatrechts, wobei Bürger im Sinne von Staatsbürger (civis) verstanden wird.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bürgerliches Gesetzbuch · Mehr sehen »

Bürgerliches Jahr

Dem astronomischen Jahr steht das Bürgerliche Jahr (oder Kalenderjahr) gegenüber, das richtig zu bemessen eine der Hauptaufgaben war, um deren Lösung sich die Sternkundigen der alten Kulturvölker bemühten.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bürgerliches Jahr · Mehr sehen »

Berichtsmonat

Ein Berichtsmonat entspricht in der Wirtschaftsstatistik üblicherweise nominell einem Kalendermonat, tatsächlich aber oft nur näherungsweise.

Neu!!: Geschäftsjahr und Berichtsmonat · Mehr sehen »

Bilanz

Die Balkenwaage als Vorbild der Bilanz: Beide Seiten tragen den gleichen Betrag Konsum-Teigwarenfabrik Riesa'' mit Aktiva (links) und Passiva (rechts), Jahresbilanz 1916 Bilanz (aus „doppelt“ und „Schale“) ist ein in vielen Fachgebieten vorkommender Begriff, worunter allgemein eine nach bestimmten Kriterien gegliederte, summarische und sich ausgleichende Gegenüberstellung von Wertkategorien verstanden wird.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bilanz · Mehr sehen »

Bilanzkontinuität

Bilanzkontinuität ist im Rechnungswesen ein Grundsatz ordnungsmäßiger Buchführung.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bilanzkontinuität · Mehr sehen »

Bilanzstichtag

Der Bilanzstichtag ist im Rechnungswesen der letzte Tag des Wirtschaftsjahres, zu dem turnusmäßig ein Jahresabschluss von Unternehmen aufgestellt wird und auf den sich die Bilanz bezieht.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bilanzstichtag · Mehr sehen »

Bundesfinanzhof

Der Bundesfinanzhof (BFH) mit Sitz in München ist das oberste Gericht für Steuer- und Zollsachen und als solches neben dem Bundesgerichtshof, dem Bundesverwaltungsgericht, dem Bundesarbeitsgericht und dem Bundessozialgericht einer der fünf obersten Gerichtshöfe der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Geschäftsjahr und Bundesfinanzhof · Mehr sehen »

Einkommensteuer-Durchführungsverordnung

Die Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV) ist eine deutsche Rechtsnorm und enthält Vorschriften für das Einkommensteuerrecht.

Neu!!: Geschäftsjahr und Einkommensteuer-Durchführungsverordnung · Mehr sehen »

Einkommensteuergesetz (Deutschland)

Im Einkommensteuergesetz der Bundesrepublik Deutschland wird die Besteuerung des Einkommens natürlicher Personen geregelt.

Neu!!: Geschäftsjahr und Einkommensteuergesetz (Deutschland) · Mehr sehen »

Finanzamt

Das Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung in Herne. Ein Finanzamt ist eine örtliche Behörde der Finanzverwaltung.

Neu!!: Geschäftsjahr und Finanzamt · Mehr sehen »

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung

Das Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung (auch: GmbHG, GmbH-Gesetz oder Gesetz über die GmbH) regelt in Deutschland im Wesentlichen die besondere Form der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), ihre Errichtung, ihre Organe und ihre Stellung im Rechtsverkehr.

Neu!!: Geschäftsjahr und Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung · Mehr sehen »

Gläubigerschutz

Unter Gläubigerschutz werden alle präventiven Regelungen verstanden, die den tatsächlichen und potenziellen Gläubiger vor dem Ausfall seiner Forderungen in der Insolvenz des Schuldners bewahren sollen.

Neu!!: Geschäftsjahr und Gläubigerschutz · Mehr sehen »

Handelsgesetzbuch

Das Handelsgesetzbuch (HGB) enthält den Kern des Handelsrechts in Deutschland.

Neu!!: Geschäftsjahr und Handelsgesetzbuch · Mehr sehen »

Handelsregister

Als Handelsregister bezeichnet man ein öffentliches Verzeichnis, das im Rahmen des Registerrechts Eintragungen über die angemeldeten Kaufleute in einem bestimmten geografischen Raum führt.

Neu!!: Geschäftsjahr und Handelsregister · Mehr sehen »

International Financial Reporting Standards

Die International Financial Reporting Standards (IFRS) sind internationale Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen, die vom International Accounting Standards Board (IASB) herausgegeben werden.

Neu!!: Geschäftsjahr und International Financial Reporting Standards · Mehr sehen »

Jahresabschluss

Der Jahresabschluss ist der rechnerische Abschluss eines kaufmännischen Geschäftsjahres.

Neu!!: Geschäftsjahr und Jahresabschluss · Mehr sehen »

Kapitalgesellschaft

Die Kapitalgesellschaft ist eine auf einem Gesellschaftsvertrag beruhende Körperschaft des privaten Rechts, deren Mitglieder einen gemeinsamen, meist wirtschaftlichen, Zweck verfolgen.

Neu!!: Geschäftsjahr und Kapitalgesellschaft · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Geschäftsjahr und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Martinstag

Der heilige Martin und der Bettler, El Greco (um 1597–1599) Der Martinstag (auch Sankt-Martins-Tag oder Martinsfest, in Altbayern, Thüringen und Österreich auch Martini, von lat. Martini, „Fest des heiligen Martin“) ist im Kirchenjahr das Fest des heiligen Martin von Tours am 11. November.

Neu!!: Geschäftsjahr und Martinstag · Mehr sehen »

Oberlandesgericht Frankfurt am Main

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main, abgekürzt OLG Frankfurt, ist das oberste Gericht der hessischen ordentlichen Gerichtsbarkeit.

Neu!!: Geschäftsjahr und Oberlandesgericht Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Rückwirkung

Der Rechtsbegriff der Rückwirkung beschäftigt sich mit der Frage, ob Gesetze ihre Wirkung für Zeiträume vor ihrem Inkrafttreten entfalten können.

Neu!!: Geschäftsjahr und Rückwirkung · Mehr sehen »

Rechtsbegriff

Rechtsbegriff ist in der Rechtswissenschaft ein Lexem, ein für rechtliche Zwecke definierter Begriff, der einen mehr oder weniger präzisen und eindeutigen gesetzlichen Inhalt besitzt.

Neu!!: Geschäftsjahr und Rechtsbegriff · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Geschäftsjahr und Schweiz · Mehr sehen »

Staatsfinanzen

Staatsfinanzen ist im Finanzwesen die allgemeine Bezeichnung für alle Einnahmen und Ausgaben der öffentlichen Hand (öffentliche Finanzen) und speziell die mit einem Staatshaushalt zusammenhängenden finanzwirtschaftlichen Staatseinnahmen und Staatsausgaben.

Neu!!: Geschäftsjahr und Staatsfinanzen · Mehr sehen »

Steuerrecht

Das Steuerrecht ist der Teil des Abgabenrechts, der die Steuern betrifft.

Neu!!: Geschäftsjahr und Steuerrecht · Mehr sehen »

Unternehmen

Ein Unternehmen ist eine wirtschaftlich selbständige Organisationseinheit, die mit Hilfe von Planungs- und Entscheidungsinstrumenten Markt- und Kapitalrisiken eingeht und sich zur Verfolgung des Unternehmenszweckes und der Unternehmensziele eines oder mehrerer Betriebe bedient.

Neu!!: Geschäftsjahr und Unternehmen · Mehr sehen »

Verein

Der Verein (etymologisch aus vereinen ‚eins werden‘ und etwas ‚zusammenbringen‘) bezeichnet eine freiwillige und auf Dauer angelegte Vereinigung von natürlichen und/oder juristischen Personen zur Verfolgung eines bestimmten Zwecks, die in ihrem Bestand vom Wechsel ihrer Mitglieder unabhängig ist.

Neu!!: Geschäftsjahr und Verein · Mehr sehen »

Wirtschaftseinheit

440px Wirtschaftseinheit oder Wirtschaftssubjekt ist in der Wirtschaftswissenschaft ein wirtschaftlich selbständiger Entscheidungsträger, etwa ein Privathaushalt oder ein Unternehmen.

Neu!!: Geschäftsjahr und Wirtschaftseinheit · Mehr sehen »

Wohnungseigentümergemeinschaft

Die Wohnungseigentümergemeinschaft ist in Deutschland die Gesamtheit der Teil- und Wohnungseigentümer einer Wohnungseigentumsanlage nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG).

Neu!!: Geschäftsjahr und Wohnungseigentümergemeinschaft · Mehr sehen »

Wohnungseigentumsgesetz

Das bundesdeutsche Wohnungseigentumsgesetz (WEG, seltener auch WoEigG) vom 15.

Neu!!: Geschäftsjahr und Wohnungseigentumsgesetz · Mehr sehen »

Zeitintervall

Ein Zeitintervall – auch Zeitabstand, Zeitabschnitt, Zeitspanne, Zeitraum, Weile, Zeitphase oder Zeitperiode – ist ein mehr oder weniger ausgedehnter Teil der Zeit als Dauer.

Neu!!: Geschäftsjahr und Zeitintervall · Mehr sehen »

Zwischenberichterstattung

Die Zwischenberichterstattung (engl. interim financial reporting) hat die Aufgabe, Informationen über den Geschäftsverlauf innerhalb eines Geschäftsjahres zwischen zwei Jahresabschlüssen eines Unternehmens der interessierten Öffentlichkeit zu vermitteln.

Neu!!: Geschäftsjahr und Zwischenberichterstattung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Berichtsjahr, Finanzjahr, Fiskaljahr, Rumpfgeschäftsjahr, Rumpfjahr, Rumpfwirtschaftsjahr, Steuerperiode, Wirtschaftsjahr, Wirtschaftsperiode.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »