Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

George Grosz

Index George Grosz

George Grosz (1930) George Grosz (* 26. Juli 1893 als Georg Ehrenfried Groß in Berlin; † 6. Juli 1959 ebenda) war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist.

173 Beziehungen: Abstrakte Kunst, Académie Colarossi, Adolf Hitler, Akademie der Künste (Berlin), Akt (Kunst), Alfred Flechtheim, Alfred Hugenberg, Alfred Richard Meyer, Alphonse Daudet, Altina Schinasi, André Derain, Andreas Herbst (Historiker), Arnold Zweig, Autobiografie, Axel Springer SE, Berlin, Berlin-Wilmersdorf, Berliner Secession, Berliner Tageblatt, Bertolt Brecht, Bezirk Wilmersdorf, Carl Einstein, Centre Georges-Pompidou, Dadaismus, Düsseldorf, Der Querschnitt, Der Streit um den Sergeanten Grischa, Der Tagesspiegel, Deutscher Künstlerbund, Deutsches Theater (Berlin), Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk, Die Aktion, Die weißen Blätter, Die Weltbühne, Diktatur, Documenta III, Dresden, Ecce homo, Edwin Redslob, Emil Hünten, Emil Orlik, Entartete Kunst, Entartete Kunst (Ausstellung), Erich Mühsam, Erste Internationale Dada-Messe, Erster Weltkrieg, Erwin Piscator, Expressionismus, Fauvismus, Felix Gasbarra, ..., Felix Weil, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Franz Pfemfert, Freiwilliger (Militär), Futurismus, Galerie Nierendorf, Günther Anders, George Bernard Shaw, George-Grosz-Platz, Grafiker, Hamburger Kunsthalle, Hans Goltz, Hans Reimann (Autor), Hans Sahl, Harry Graf Kessler, Harvard University, Hatje Cantz Verlag, Heckscher Museum of Art, Heinrich Heine, Heinrich Kirchhoff, Heinrich Mann, Heinrich Vogeler, Henri de Toulouse-Lautrec, Henri Matisse, Henrik Ibsen, Hermann Weber (Historiker, 1928), Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Holzschnitt, Honoré Daumier, Jackson Pollock, James Rosenquist, Jaroslav Hašek, Jedermann sein eigner Fussball, John Dos Passos, John Höxter, John Heartfield, Julian Gumperz, Karikatur, Karl Dietz Verlag Berlin, Karl Riha, Kassel, Kommunistische Partei Deutschlands, Kubismus, Kunstgewerbeschule Dresden, Kunsthalle Mannheim, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Kurfürstendamm, Kurt Tucholsky, Leo Trotzki, Lithografie, Lothar Fischer (Kunsthistoriker), Malerei, Malik-Verlag, Marcel Beyer, Marionette, Marty Grosz, Max Ernst Museum Brühl des LVR, Max Herrmann-Neiße, Max Liebermann, Max Reinhardt, Max Schmeling, Maxim Gorki, Mäzen, Moderne, Museo Thyssen-Bornemisza, Museum der Phantasie, Museum Kunstpalast, Museum of Modern Art, National Academy Museum and School, Nationalgalerie (Berlin), Neue Nationalgalerie, Neue Sachlichkeit (Ausstellung), Neue Sachlichkeit (Kunst), New York City, Novembergruppe, Oscar, Oskar Panizza, Otto Dix, Pablo Picasso, Paul Cézanne, Paul Zech, Peter-Klaus Schuster, Pierre Mac Orlan, Porträt, Proletariat, Quäkertum, Ralf Georg Czapla, Realismus (Kunst), Reichsmark, Reichswehr, Renate Hartleb, Richard Huelsenbeck, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Słupsk, Schlagwort (Linguistik), Simplicissimus, Sowjetunion, Sprengel Museum Hannover, Staatenhaus am Rheinpark, Staatsgalerie Stuttgart, Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten, Stedelijk Museum, Stillleben, Tartarin von Tarascon, Tate Gallery, Theodor Däubler, Ulk, University of Iowa, Upton Sinclair, Uwe M. Schneede, Vincent van Gogh, Volksbühne, Walt Whitman, Walter Mehring, Wehrwolf (Wehrverband), Weimarer Republik, Wieland Herzfelde, Wladimir Iljitsch Lenin, Wolfgang Maier-Preusker, 1893, 1959, 26. Juli, 6. Juli. Erweitern Sie Index (123 mehr) »

Abstrakte Kunst

Frank Stella – Memantra (2005) Abstrakte Kunst ist eine Sammelbezeichnung für nach 1900 in Erscheinung tretende Kunstrichtungen des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: George Grosz und Abstrakte Kunst · Mehr sehen »

Académie Colarossi

Kurs von Alfons Mucha Aktklasse in der Academie Colarossi, um 1901, Fotografie von Clive Holland Die Académie Colarossi war eine im 19.

Neu!!: George Grosz und Académie Colarossi · Mehr sehen »

Adolf Hitler

Porträtaufnahme Hitlers in der Reichskanzlei (1938) Unterschrift Hitlers von 1940 Adolf Hitler (* 20. April 1889 in Braunau am Inn, Österreich-Ungarn; † 30. April 1945 in Berlin) war von 1933 bis 1945 Diktator des Deutschen Reiches.

Neu!!: George Grosz und Adolf Hitler · Mehr sehen »

Akademie der Künste (Berlin)

Die Akademie der Künste Berlin, Pariser Platz 4, 2010 Die Akademie der Künste in Berlin ist seit 1.

Neu!!: George Grosz und Akademie der Künste (Berlin) · Mehr sehen »

Akt (Kunst)

Die Quelle) (1820–1856) Ein Akt ist in der Kunst die Abbildung des nackten menschlichen Körpers.

Neu!!: George Grosz und Akt (Kunst) · Mehr sehen »

Alfred Flechtheim

Alfred Flechtheim um 1910. Porträt von Jacob Hilsdorf Alfred Flechtheim (geboren am 1. April 1878 in Münster, Westfalen; gestorben am 9. März 1937 in London) war ein deutscher Kunsthändler, Kunstsammler, Galerist, Publizist und Verleger.

Neu!!: George Grosz und Alfred Flechtheim · Mehr sehen »

Alfred Hugenberg

Alfred Hugenberg (1933) Alfred Ernst Christian Alexander Hugenberg (* 19. Juni 1865 in Hannover; † 12. März 1951 in Kükenbruch) war ein deutscher Montan-, Rüstungs- und Medienunternehmer, Politiker (DNVP) und während der ersten Monate nach Hitlers Machtergreifung Minister für Wirtschaft, Landwirtschaft und Ernährung in dessen erstem Kabinett.

Neu!!: George Grosz und Alfred Hugenberg · Mehr sehen »

Alfred Richard Meyer

Alfred Richard Meyer alias Munkepunke (* 4. August 1882 in Schwerin; † 9. Januar 1956 in Lübeck) war ein deutscher Schriftsteller, Lyriker und Verleger.

Neu!!: George Grosz und Alfred Richard Meyer · Mehr sehen »

Alphonse Daudet

Alphonse Daudet Fontvieille, in der Daudet jedoch nie gewohnt hat Alphonse Daudet (* 13. Mai 1840 in Nîmes, Département Gard; † 16. Dezember 1897 in Paris) war ein französischer Schriftsteller, der sich zunächst als Lyriker und dann als Dramatiker und vor allem Erzähler betätigte.

Neu!!: George Grosz und Alphonse Daudet · Mehr sehen »

Altina Schinasi

Altina Schinasi, verheiratet Altina Sanders Barrett Carey Miranda (* 4. August 1907 in New York City; † 11. August 1999 in Santa Fe, New Mexico) war eine US-amerikanische Designerin und Filmproduzentin.

Neu!!: George Grosz und Altina Schinasi · Mehr sehen »

André Derain

André Derain, Foto um 1903 André Derain (* 10. Juni 1880 in Chatou bei Paris; † 8. September 1954 in Garches bei Paris) war ein französischer Künstler.

Neu!!: George Grosz und André Derain · Mehr sehen »

Andreas Herbst (Historiker)

Andreas Herbst (* 20. Oktober 1955 in Berlin) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: George Grosz und Andreas Herbst (Historiker) · Mehr sehen »

Arnold Zweig

Arnold Zweig (links) mit Otto Nagel, 1955 Signatur: Arnold Zweig Arnold Zweig (* 10. November 1887 in Glogau, Provinz Schlesien; † 26. November 1968 in Ost-Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Arnold Zweig · Mehr sehen »

Autobiografie

Eine Autobiografie (altgriechisch αὐτός autós ‚selbst‘, βίος bíos ‚Leben‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘, ‚beschreiben‘) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch).

Neu!!: George Grosz und Autobiografie · Mehr sehen »

Axel Springer SE

Axel-Springer-Haus an der Rudi-Dutschke-Straße, Berlin (2010) Die Axel Springer SE ist eines der größten Verlagshäuser in Europa mit einer Reihe multimedialer Medienmarken wie Bild, Die Welt und Fakt.

Neu!!: George Grosz und Axel Springer SE · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: George Grosz und Berlin · Mehr sehen »

Berlin-Wilmersdorf

Wilmersdorf ist ein Ortsteil im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin.

Neu!!: George Grosz und Berlin-Wilmersdorf · Mehr sehen »

Berliner Secession

Berliner Secession (auch Berliner Sezession) ist die Bezeichnung einer deutschen Künstlergruppe.

Neu!!: George Grosz und Berliner Secession · Mehr sehen »

Berliner Tageblatt

Plakatwerbung für das ''Berliner Tageblatt'' von 1899 (inv. E. M. Lilien) Das Berliner Tageblatt (BT) war von 1872 bis 1939 eine überregionale Tageszeitung im Deutschen Reich.

Neu!!: George Grosz und Berliner Tageblatt · Mehr sehen »

Bertolt Brecht

rahmenlos Bertolt Brecht (auch Bert Brecht; * 10. Februar 1898 als Eugen Berthold Friedrich Brecht in Augsburg; † 14. August 1956 in Ost-Berlin) war ein einflussreicher deutscher Dramatiker, Librettist und Lyriker des 20.

Neu!!: George Grosz und Bertolt Brecht · Mehr sehen »

Bezirk Wilmersdorf

Der Bezirk Wilmersdorf war von 1920 bis 2000 ein Verwaltungsbezirk von Berlin.

Neu!!: George Grosz und Bezirk Wilmersdorf · Mehr sehen »

Carl Einstein

Anita Rée: ''Bildnis Carl Einstein'', Öl auf Leinwand, vor 1921, Privatbesitz Carl Einstein, eigentlich Karl Einstein, (* 26. April 1885 in Neuwied; † 5. Juli 1940 bei Pau in Frankreich nahe der spanischen Grenze) war ein deutscher Kunsthistoriker und Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Carl Einstein · Mehr sehen »

Centre Georges-Pompidou

20. Arrondissement Das Centre national d’art et de culture Georges-Pompidou, umgangssprachlich auch Centre Pompidou oder Beaubourg, von den Einheimischen auch La Raffinerie tituliert, ist ein staatliches Kunst- und Kulturzentrum im 4. Arrondissement von Paris.

Neu!!: George Grosz und Centre Georges-Pompidou · Mehr sehen »

Dadaismus

Dadaismus oder Dada war eine künstlerische und literarische Bewegung, die 1916 von Hugo Ball, Emmy Hennings, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck, Marcel Janco und Hans Arp in Zürich begründet wurde und sich durch Ablehnung „konventioneller“ Kunst und Kunstformen – die oft parodiert wurden – und bürgerlicher Ideale auszeichnete.

Neu!!: George Grosz und Dadaismus · Mehr sehen »

Düsseldorf

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Düsseldorf Düsseldorf, Stadtpanorama Düsseldorf, Blick nach Westen Düsseldorf am Rhein mit Altstadt und Hafen Rheinturm Düsseldorf: Beleuchtung zur 70-Jahr-Feier des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (Rheinkomet) ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Behördensitz des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Neu!!: George Grosz und Düsseldorf · Mehr sehen »

Der Querschnitt

Umschlag der Frühjahrsausgabe von 1922 Der Querschnitt – Das Magazin der aktuellen Ewigkeitswerte war eine Kulturzeitschrift der 1920er und 1930er Jahre.

Neu!!: George Grosz und Der Querschnitt · Mehr sehen »

Der Streit um den Sergeanten Grischa

Umschlag der Erstausgabe von 1927 Der Streit um den Sergeanten Grischa ist der Titel eines 1927 im Gustav Kiepenheuer Verlag in Potsdam erschienenen Romans des Autors Arnold Zweig; die englische Erstausgabe erschien 1928.

Neu!!: George Grosz und Der Streit um den Sergeanten Grischa · Mehr sehen »

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel ist eine 1945 gegründete überregionale Tageszeitung aus Berlin.

Neu!!: George Grosz und Der Tagesspiegel · Mehr sehen »

Deutscher Künstlerbund

Der Deutsche Künstlerbund wurde 1903 auf Initiative des Kunstförderers Harry Graf Kessler unter maßgeblicher Mitwirkung von Walter Leistikow in Weimar von Max Klinger, Alfred Lichtwark, Max Liebermann, Lovis Corinth, Max Slevogt u. a. gegründet.

Neu!!: George Grosz und Deutscher Künstlerbund · Mehr sehen »

Deutsches Theater (Berlin)

Kammerspiele (links) und Deutsches Theater (rechts), 2011 Das Deutsche Theater (DT) in der Friedrich-Wilhelm-Stadt im Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte) in Berlin wurde 1850 als Friedrich-Wilhelm-Städtisches Theater eröffnet und pflegte zunächst ein Unterhaltungsrepertoire.

Neu!!: George Grosz und Deutsches Theater (Berlin) · Mehr sehen »

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk

Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk ist eine vom ORF und ZDF produzierte Fernsehserie des Regisseurs Wolfgang Liebeneiner, die auf dem Roman „Der brave Soldat Schwejk“ von Jaroslav Hašek basiert und von 1972 bis 1976 ausgestrahlt wurde.

Neu!!: George Grosz und Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk · Mehr sehen »

Die Aktion

Titel der ''Aktion'' von 1914 mit einer Illustration von Egon Schiele Die Aktion war eine von Franz Pfemfert von 1911 bis 1932 herausgegebene literarische und politische Zeitschrift, die dem Expressionismus zum Durchbruch verhalf und für eine undogmatische linke Politik stand.

Neu!!: George Grosz und Die Aktion · Mehr sehen »

Die weißen Blätter

Die weißen Blätter waren eine Monatsschrift, die in ihrem Erscheinungszeitraum von 1913 bis 1920 zu einer der wichtigsten Zeitschriften des literarischen Expressionismus wurde.

Neu!!: George Grosz und Die weißen Blätter · Mehr sehen »

Die Weltbühne

Die Weltbühne war eine deutsche Wochenzeitschrift für Politik, Kunst und Wirtschaft.

Neu!!: George Grosz und Die Weltbühne · Mehr sehen »

Diktatur

Die Diktatur (von) ist eine Herrschaftsform, die sich durch eine einzelne regierende Person, den Diktator, oder eine regierende Gruppe von Personen (z. B. Partei, Militärjunta, Familie) mit weitreichender bis unbeschränkter politischer Macht auszeichnet.

Neu!!: George Grosz und Diktatur · Mehr sehen »

Documenta III

Eintrittskarte zur documenta III vom 29. August 1964 Hans Arp: Evocation Humaine, Lunaire, Spectrale (1950) Die documenta III internationale Ausstellung wurde letztmals unter der alleinigen Leitung des Duos Arnold Bode und Werner Haftmann vom 27.

Neu!!: George Grosz und Documenta III · Mehr sehen »

Dresden

Dresden (abgeleitet aus dem altsorbischen Drežďany für Sumpf- oder Auwaldbewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen.

Neu!!: George Grosz und Dresden · Mehr sehen »

Ecce homo

Jörg Breu der Ältere: ''Ecce homo (Schaustellung des Herrn)'', Melker Altar, 1502 Mit dem Hinweis Ecce homo (klassische Aussprache, deutsche Aussprache) stellt nach der Darstellung des Johannesevangeliums der römische Statthalter Pontius Pilatus dem Volk den gefolterten, in purpurnes Gewand gekleideten und mit einer Dornenkrone gekrönten Gefangenen Jesus von Nazaret vor, weil er keinen Grund für dessen Verurteilung sieht.

Neu!!: George Grosz und Ecce homo · Mehr sehen »

Edwin Redslob

Edwin Redslob, 1929 Edwin Redslob (* 22. September 1884 in Weimar; † 24. Januar 1973 in West-Berlin) war ein deutscher Kunsthistoriker, Kulturpolitiker, Publizist und Universitätsrektor.

Neu!!: George Grosz und Edwin Redslob · Mehr sehen »

Emil Hünten

''Emil Hünten'', zeitgenössischer Holzschnitt von Richard Brend’amour Johann Emil Hünten (* 19. Januar 1827 in Paris; † 1. Februar 1902 in Düsseldorf) war ein Maler, Zeichner und Illustrator der Düsseldorfer Schule.

Neu!!: George Grosz und Emil Hünten · Mehr sehen »

Emil Orlik

Emil Orlik Deutsche Briefmarke von 1994 nach einer Porträtzeichnung von Orlik Bernhard Weiß Foto von Emil Orlik Emil Orlik, eigentlich Emil Orlík, (* 21. Juli 1870 in Prag; † 28. September 1932 in Berlin) war ein böhmischer Maler, Grafiker, Fotograf, Medailleur und Kunsthandwerker.

Neu!!: George Grosz und Emil Orlik · Mehr sehen »

Entartete Kunst

„Entartete Kunst“: ''Ecce Homo'' von Lovis Corinth, 1925 ''Hafenkneipe'' von Joachim Ringelnatz, 1933 „Entartete Kunst“ war während der nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland der offiziell propagierte Begriff für mit rassentheoretischen Begründungen diffamierte Moderne Kunst.

Neu!!: George Grosz und Entartete Kunst · Mehr sehen »

Entartete Kunst (Ausstellung)

Die Ausstellung „Entartete Kunst“ war eine von den Nationalsozialisten organisierte Propagandaausstellung in München.

Neu!!: George Grosz und Entartete Kunst (Ausstellung) · Mehr sehen »

Erich Mühsam

Erich Mühsam (Fotografie aus dem Jahr 1928, kurz vor seinem 50. Geburtstag) Erich Kurt Mühsam (6. April 1878 in Berlin – 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg) war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist.

Neu!!: George Grosz und Erich Mühsam · Mehr sehen »

Erste Internationale Dada-Messe

Johannes Theodor Baargeld: ''Typische Vertikalklitterung als Darstellung des Dada Baargeld'', 1920, Kunsthaus Zürich, Graphische Sammlung. Diese verfremdete ''Venus von Milo''-Darstellung wurde in der Ausstellung gezeigt.Zitiert nach Weblink dada-companion.com Die Erste Internationale Dada-Messe war eine von Dadaisten organisierte Ausstellung.

Neu!!: George Grosz und Erste Internationale Dada-Messe · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: George Grosz und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erwin Piscator

Erwin Piscator (um 1927) Piscators Unterschrift Erwin Friedrich Max Piscator (* 17. Dezember 1893 in Ulm, heute zu Greifenstein (Hessen) gehörig; † 30. März 1966 in Starnberg) war ein deutscher Theaterintendant, Regisseur und Theaterpädagoge.

Neu!!: George Grosz und Erwin Piscator · Mehr sehen »

Expressionismus

Russisches Ballett 1'' (1912) Der Expressionismus (‚Ausdruck‘) ist eine Stilrichtung in der Kunst.

Neu!!: George Grosz und Expressionismus · Mehr sehen »

Fauvismus

Deckblatt des Katalogs des Salon d’Automne, Grand Palais, Paris, 1905 Fauvismus wird in der Kunstgeschichte einer Stilrichtung der Malerei zugeordnet.

Neu!!: George Grosz und Fauvismus · Mehr sehen »

Felix Gasbarra

Felix Gasbarra (* 7. Dezember 1895 in Rom; † 11. November 1985 in Bozen) war ein deutsch-italienischer Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Felix Gasbarra · Mehr sehen »

Felix Weil

Lucio Felix José Weil (* 8. Februar 1898 in Buenos Aires, Argentinien; † 18. September 1975 in Dover, Delaware, USA) war ein deutsch-argentinischer Mäzen.

Neu!!: George Grosz und Felix Weil · Mehr sehen »

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Redaktionsgebäude, Hellerhofstr. 9, Frankfurt am Main Verlagsgebäude, Hellerhofstr. 2–4, Frankfurt am Main Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (Eigenschreibweise: Frankfurter Allgemeine. Zeitung für Deutschland; kurz F.A.Z. oder FAZ) ist eine deutsche überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: George Grosz und Frankfurter Allgemeine Zeitung · Mehr sehen »

Franz Pfemfert

Franz Pfemfert (* 20. November 1879 in Lötzen, Ostpreußen (heute: Giżycko, Polen); † 26. Mai 1954 in Mexiko-Stadt) war ein deutscher Publizist, Herausgeber der Zeitschrift Die Aktion, Literaturkritiker, Politiker und Porträtfotograf.

Neu!!: George Grosz und Franz Pfemfert · Mehr sehen »

Freiwilliger (Militär)

Türkisch-Griechischen Krieg von 1897 Seminaristen des ''Reserve-Jäger-Bataillons Nr. 23'' Deutsche Kriegsfreiwillige rücken bei der Panzergrenadier-Division "Großdeutschland" ein, Februar 1944 Kretische Freiwillige im Balkankrieg 1912/13 Niederländische Freiwillige im Dezember 1918 in Indonesien Als Freiwilligen bezeichnet man einen Soldaten, der sich freiwillig – also aus einer persönlichen Motivation heraus – zum Militärdienst verpflichtet hat.

Neu!!: George Grosz und Freiwilliger (Militär) · Mehr sehen »

Futurismus

Filippo Tommaso Marinetti Der Futurismus war eine aus Italien stammende avantgardistische Kunstbewegung, die aufgrund des breit gefächerten Spektrums den Anspruch erhob, eine neue Kultur zu begründen.

Neu!!: George Grosz und Futurismus · Mehr sehen »

Galerie Nierendorf

Die Galerie Nierendorf ist eine traditionsreiche Kunstgalerie mit Sitz in Berlin.

Neu!!: George Grosz und Galerie Nierendorf · Mehr sehen »

Günther Anders

Günther Anders (bürgerlich Günther Siegmund Stern; geboren am 12. Juli 1902 in Breslau; gestorben am 17. Dezember 1992 in Wien) war ein deutscher Dichter, Philosoph und Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Günther Anders · Mehr sehen »

George Bernard Shaw

Shaw 1936 George Bernard Shaw (* 26. Juli 1856 in Dublin, Irland; † 2. November 1950 in Ayot Saint Lawrence, England) war ein irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, der 1925 den Nobelpreis für Literatur und 1939 den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch erhielt.

Neu!!: George Grosz und George Bernard Shaw · Mehr sehen »

George-Grosz-Platz

Der George-Grosz-Platz ist ein öffentlicher Platz am Kurfürstendamm in Berlin-Charlottenburg.

Neu!!: George Grosz und George-Grosz-Platz · Mehr sehen »

Grafiker

Wirgmans ''Some 'Graphic' Artists'' (1882) Der Begriff Grafiker (graphiké, „die Kunst zu schreiben, zu zeichnen, zu malen“) bezieht sich sowohl auf Anwendungsbereiche innerhalb der Angewandten Kunst als auch der Bildenden Kunst.

Neu!!: George Grosz und Grafiker · Mehr sehen »

Hamburger Kunsthalle

Logo der Hamburger Kunsthalle Hermann von der Hude) Erweiterungsbau von 1909/1921(Fritz Schumacher) Galerie der Gegenwart von 1996(Oswald Mathias Ungers) Die Hamburger Kunsthalle beheimatet mehrere bedeutende Kunstsammlungen und spannt den Bogen vom Mittelalter bis zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

Neu!!: George Grosz und Hamburger Kunsthalle · Mehr sehen »

Hans Goltz

Hans Goltz Hans Goltz (* 11. August 1873 in Elbing; † 21. Oktober 1927 in Baden-Baden) war ein deutscher Kunsthändler und ein Pionier der modernen Kunst.

Neu!!: George Grosz und Hans Goltz · Mehr sehen »

Hans Reimann (Autor)

Hans Reimann, eigentlich Albert Johannes Reimann (* 18. November 1889 in Leipzig; † 13. Juni 1969 in Schmalenbeck bei Hamburg) war ein deutscher humoristischer Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor.

Neu!!: George Grosz und Hans Reimann (Autor) · Mehr sehen »

Hans Sahl

Hans Sahl (eigentl. Hans Salomon; * 20. Mai 1902 in Dresden; † 27. April 1993 in Tübingen) war Literatur-, Film- und Theaterkritiker in der Zeit der Weimarer Republik und als antifaschistischer Schriftsteller, Übersetzer und Kulturkorrespondent ein Vertreter der deutschen Exilliteratur.

Neu!!: George Grosz und Hans Sahl · Mehr sehen »

Harry Graf Kessler

Harry Graf Kessler (Fotografie von Rudolf Dührkoop, 1917) Harry Clemens Ulrich Graf von Kessler (* 23. Mai 1868 in Paris als Harry Clemens Ulrich Kessler; 1879–1881 von Kessler; † 30. November 1937 in Lyon; allgemein bekannt als Harry Graf Kessler) war ein in Frankreich und England aufgewachsener deutscher Kunstsammler, Mäzen, Schriftsteller, Publizist, Pazifist und Diplomat.

Neu!!: George Grosz und Harry Graf Kessler · Mehr sehen »

Harvard University

Die Harvard University (kurz Harvard) ist eine private Universität in Cambridge (Massachusetts) im Großraum Boston an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: George Grosz und Harvard University · Mehr sehen »

Hatje Cantz Verlag

Hatje Cantz ist ein international agierender Fachverlag für Kunst, Architektur, Fotografie und Design.

Neu!!: George Grosz und Hatje Cantz Verlag · Mehr sehen »

Heckscher Museum of Art

Heckscher Museum of Art, Haupteingang Das Heckscher Museum of Art ist ein Kunstmuseum in Huntington auf Long Island im Bundesstaat New York.

Neu!!: George Grosz und Heckscher Museum of Art · Mehr sehen »

Heinrich Heine

Heinrich Heines Unterschrift Christian Johann Heinrich Heine (* 13. Dezember 1797 als Harry Heine in Düsseldorf, Herzogtum Berg; † 17. Februar 1856 in Paris) war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts.

Neu!!: George Grosz und Heinrich Heine · Mehr sehen »

Heinrich Kirchhoff

Heinrich Kirchhoff (* 10. Juli 1874 in Essen-Rüttenscheid; † 29. Oktober 1934 in Wiesbaden) war ein bedeutender Kunstsammler und Mäzen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland.

Neu!!: George Grosz und Heinrich Kirchhoff · Mehr sehen »

Heinrich Mann

Heinrich Mann im Jahr 1906 Luiz Heinrich Mann (* 27. März 1871 in Lübeck; † 11. März 1950 in Santa Monica, Kalifornien) war ein deutscher Schriftsteller und der ältere Bruder von Thomas Mann, in dessen Schatten er stets stand.

Neu!!: George Grosz und Heinrich Mann · Mehr sehen »

Heinrich Vogeler

Heinrich Vogeler, Foto von 1897 Johann Heinrich Vogeler (* 12. Dezember 1872 in Bremen; † 14. Juni 1942 im Kolchos Budjonny bei Kornejewka, Karaganda, Kasachische SSR) war ein deutscher Maler, Grafiker, Architekt, Designer, Pädagoge, Schriftsteller und Sozialist.

Neu!!: George Grosz und Heinrich Vogeler · Mehr sehen »

Henri de Toulouse-Lautrec

Henri de Toulouse-Lautrec Monogramm Henri Marie Raymond de Toulouse-Lautrec-Monfa (* 24. November 1864 in Albi; † 9. September 1901 auf Schloss Malromé, Gironde) war ein französischer Maler und Grafiker des Post-Impressionismus im ausgehenden 19. Jahrhundert.

Neu!!: George Grosz und Henri de Toulouse-Lautrec · Mehr sehen »

Henri Matisse

Henri Matisse im Mai 1933, Fotografie von Carl van Vechten Unterschrift von Henri Matisse Henri Matisse, vollständiger Name: Henri Émile Benoît Matisse (* 31. Dezember 1869 in Le Cateau-Cambrésis, Département Nord, Frankreich; † 3. November 1954 in Cimiez, heute ein Stadtteil von Nizza), war ein französischer Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer.

Neu!!: George Grosz und Henri Matisse · Mehr sehen »

Henrik Ibsen

Henrik Ibsen Unterschrift von Henrik Ibsen Henrik Johan Ibsen (* 20. März 1828 in Skien; † 23. Mai 1906 in Christiania) war ein norwegischer Dramatiker und Lyriker.

Neu!!: George Grosz und Henrik Ibsen · Mehr sehen »

Hermann Weber (Historiker, 1928)

Hermann Weber (* 23. August 1928 in Mannheim; † 29. Dezember 2014 ebenda) war ein deutscher Historiker und Politikwissenschaftler.

Neu!!: George Grosz und Hermann Weber (Historiker, 1928) · Mehr sehen »

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Das Hessische Landesmuseum in Darmstadt (kurz HLMD), eines der ältesten öffentlichen Museen Deutschlands, ist ein Universalmuseum mit umfangreichen ständigen Sammlungen; daneben finden Sonderausstellungen statt.

Neu!!: George Grosz und Hessisches Landesmuseum Darmstadt · Mehr sehen »

Holzschnitt

Der Holzschnitt ist ein Hochdruckverfahren, bei dem ein reliefartiger hölzerner Druckstock verwendet wird, um Grafiken zu erzeugen; auch die so erzeugte einzelne Grafik wird Holzschnitt genannt.

Neu!!: George Grosz und Holzschnitt · Mehr sehen »

Honoré Daumier

Porträt von Honoré Daumier von Nadar Honoré Daumier (* 26. Februar 1808 in Marseille; † 10. Februar 1879 in Valmondois, Val-d’Oise) war ein französischer Maler, Bildhauer, Grafiker und Karikaturist.

Neu!!: George Grosz und Honoré Daumier · Mehr sehen »

Jackson Pollock

Das ''Pollock-Krasner House and Studio'' in Springs, East Hampton gehört heute zu den National Historic Landmarks der USA Paul Jackson Pollock (* 28. Januar 1912 in Cody, Wyoming; † 11. August 1956 in Springs-East Hampton, New York) war ein US-amerikanischer Maler des abstrakten Expressionismus der New York School.

Neu!!: George Grosz und Jackson Pollock · Mehr sehen »

James Rosenquist

James Rosenquist (2008) James Rosenquist (* 29. November 1933 in Grand Forks, North Dakota; † 31. März 2017 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Pop-Art-Maler.

Neu!!: George Grosz und James Rosenquist · Mehr sehen »

Jaroslav Hašek

Jaroslav Hašek Jaroslav Hašek in seinen letzten Lebensjahren Denkmal für Hašek in Lipnice nad Sázavou nahe seinem Wohnhaus Denkmal für Hašek in Prag Jaroslav Hašek (* 30. April 1883 in Prag; † 3. Januar 1923 in Lipnice nad Sázavou) war ein tschechischer Schriftsteller, der vor allem durch seine literarische Figur des „braven Soldaten Schwejk“ berühmt wurde.

Neu!!: George Grosz und Jaroslav Hašek · Mehr sehen »

Jedermann sein eigner Fussball

Titelblatt der Zeitschrift Externer Weblink.

Neu!!: George Grosz und Jedermann sein eigner Fussball · Mehr sehen »

John Dos Passos

John Dos Passos John Roderigo Dos Passos (* 14. Januar 1896 in Chicago; † 28. September 1970 in Baltimore) war ein amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und John Dos Passos · Mehr sehen »

John Höxter

Stolperstein am Haus, Hardenbergstraße 28a, in Berlin-Charlottenburg John Höxter (* 2. Januar 1884 in Hannover; † 15. November 1938 in Berlin) war ein Maler und Schriftsteller des Expressionismus und Dadaismus.

Neu!!: George Grosz und John Höxter · Mehr sehen »

John Heartfield

DDR-Post 1971 aus der Serie ''Berühmte Persönlichkeiten'' John Heartfield (* 19. Juni 1891 in Schmargendorf; † 26. April 1968 in Ost-Berlin; eigentlich Helmut Herzfeld, fälschlicherweise manchmal Herzfelde geschrieben) war ein deutscher Maler, Grafiker, Fotomontagekünstler und Bühnenbildner.

Neu!!: George Grosz und John Heartfield · Mehr sehen »

Julian Gumperz

Julian Gumperz (* 12. Mai 1898 in New York City; † 1972 in Gaylordsville, Connecticut) war ein aus einer reichen deutschamerikanischen Industriellenfamilie stammender Soziologe, Publizist und Übersetzer.

Neu!!: George Grosz und Julian Gumperz · Mehr sehen »

Karikatur

Karikatur (von ‚Karren‘, also: Überladung, und ‚überladen‘, ‚übertreiben‘) bedeutet die komisch überzeichnete Darstellung von Menschen oder gesellschaftlichen Zuständen, auch mit politischem bzw.

Neu!!: George Grosz und Karikatur · Mehr sehen »

Karl Dietz Verlag Berlin

Messestand in Leipzig, 1951 Einheit zu Stalins 70. Geburtstag, Dezember 1949 Der Karl Dietz Verlag Berlin wurde 1946 gegründet und ging aus den Verlagen Neuer Weg und Vorwärts hervor.

Neu!!: George Grosz und Karl Dietz Verlag Berlin · Mehr sehen »

Karl Riha

Karl Riha (* 3. Juni 1935 in Krummau an der Moldau, Tschechoslowakei) ist ein deutscher Schriftsteller und Literaturwissenschaftler.

Neu!!: George Grosz und Karl Riha · Mehr sehen »

Kassel

Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe Orangerie im barocken Park Karlsaue Laserscape Kassel, weltweit erste Laser-Lichtskulptur, zur documenta 6 im Jahr 1977 eingerichtet Kassel (bis 1926 amtlich Cassel) ist eine kreisfreie Stadt, Verwaltungssitz des gleichnamigen Regierungsbezirkes und des Landkreises Kassel.

Neu!!: George Grosz und Kassel · Mehr sehen »

Kommunistische Partei Deutschlands

Die Kommunistische Partei Deutschlands (Kurzbezeichnung KPD) entstand am Jahresende 1918 aus einem Zusammenschluss des Spartakusbundes mit kleineren linksradikalen Gruppen.

Neu!!: George Grosz und Kommunistische Partei Deutschlands · Mehr sehen »

Kubismus

Juan Gris: ''Gitarre und Klarinette'', 1920, Kunstmuseum Basel. Kubismus ist eine Stilrichtung in der Kunstgeschichte.

Neu!!: George Grosz und Kubismus · Mehr sehen »

Kunstgewerbeschule Dresden

Neubau der Kunstgewerbeschule und des Kunstgewerbemuseums an der Güntzstraße. Ansicht über den Eliasfriedhof und entlang der heutigen Gerokstraße um 1915 Die Kunstgewerbeschule Dresden wurde im Oktober 1875 unter dem Namen „Königlich Sächsische Kunstgewerbeschule“ gegründet und entwickelte sich um die Jahrhundertwende zu einer der bedeutendsten deutschen Ausbildungsstätten für angewandte Künste.

Neu!!: George Grosz und Kunstgewerbeschule Dresden · Mehr sehen »

Kunsthalle Mannheim

Portal des Altbaus (Billing-Bau) 2006 Die Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko'' Die Kunsthalle Mannheim ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Mannheim.

Neu!!: George Grosz und Kunsthalle Mannheim · Mehr sehen »

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

K20 am Grabbeplatz K21 im Ständehaus Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist die Kunstsammlung des Landes Nordrhein-Westfalen in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Neu!!: George Grosz und Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen · Mehr sehen »

Kurfürstendamm

Der Kurfürstendamm (umgangssprachlich auch Ku’damm) ist eine Hauptverkehrsstraße im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, die vom Rathenauplatz im Ortsteil Grunewald bis zum Breitscheidplatz mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche im Ortsteil Charlottenburg führt, wo sie in die Tauentzienstraße übergeht.

Neu!!: George Grosz und Kurfürstendamm · Mehr sehen »

Kurt Tucholsky

Tucholsky in Paris (1928) Unterschrift von Kurt Tucholsky Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Kurt Tucholsky · Mehr sehen »

Leo Trotzki

Lew Dawidowitsch Bronstein, genannt Leo Trotzki (um 1929) Leo Trotzki (Lew Trozki, wiss. Transliteration Lev Trockij; * als Lew Dawidowitsch Bronstein, russisch Лев Давидович Бронштейн, Transliteration Lev Davidovič Bronštejn in Janowka, Gouvernement Cherson, Russisches Kaiserreich; † 21. August 1940 in Coyoacán, Mexiko) war ein russischer Revolutionär, kommunistischer Politiker und marxistischer Theoretiker.

Neu!!: George Grosz und Leo Trotzki · Mehr sehen »

Lithografie

Zigarettenwerbung, Lithografie um 1910 Die Lithografie oder Lithographie (von griech. λίθος lithos „Stein“ und γράφειν graphein „schreiben“) ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrhundert zu den am meisten angewendeten Drucktechniken für farbige Drucksachen.

Neu!!: George Grosz und Lithografie · Mehr sehen »

Lothar Fischer (Kunsthistoriker)

Lothar Paul Bernhard Fischer (* 1932 in Freital) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Schriftsteller, Journalist und Zeichner.

Neu!!: George Grosz und Lothar Fischer (Kunsthistoriker) · Mehr sehen »

Malerei

''Las Meninas'', Diego Velázquez, 1656–1657 Die Malerei zählt neben der Architektur, der Bildhauerei, der Grafik und der Zeichnung zu den klassischen Gattungen der bildenden Kunst.

Neu!!: George Grosz und Malerei · Mehr sehen »

Malik-Verlag

Logo des Malik-Verlags Der Malik-Verlag war ein von 1916 bis 1947 bestehender deutscher Verlag und auf politische und ästhetische Avantgardekunst sowie kommunistische Literatur ausgerichtet.

Neu!!: George Grosz und Malik-Verlag · Mehr sehen »

Marcel Beyer

Marcel Beyer (2012) Marcel Beyer (* 23. November 1965 in Tailfingen, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Schriftsteller, Lyriker, Epiker und Essayist sowie Herausgeber.

Neu!!: George Grosz und Marcel Beyer · Mehr sehen »

Marionette

„Mexikaner“ als Marionette Eine Marionette ist eine Gliederpuppe, die von einem Marionettenspieler mit Hilfe von Fäden bewegt wird, die an den einzelnen Gliedern befestigt sind.

Neu!!: George Grosz und Marionette · Mehr sehen »

Marty Grosz

Marty Grosz, eigentlich Martin Oliver Grosz (* 28. Februar 1930 in Berlin) ist ein amerikanischer Musiker (Gitarre, Banjo, Gesang) des traditionellen und Mainstream Jazz.

Neu!!: George Grosz und Marty Grosz · Mehr sehen »

Max Ernst Museum Brühl des LVR

Museumseingang, im September 2004 Das Max Ernst Museum Brühl des LVR, häufig abgekürzt auf Max-Ernst-Museum wurde am 4. September 2005 in Brühl, der Geburtsstadt des deutschen Künstlers Max Ernst, dessen Werk sich das Museum überwiegend widmet.

Neu!!: George Grosz und Max Ernst Museum Brühl des LVR · Mehr sehen »

Max Herrmann-Neiße

Max Herrmann-Neiße Max Herrmann-Neiße, auch Herrmann-Neisse, (* 23. Mai 1886 in Neiße, Schlesien; † 8. April 1941 in London) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Max Herrmann-Neiße · Mehr sehen »

Max Liebermann

Max Liebermann 1904 Fotograf: Jacob Hilsdorf Max Liebermann (* 20. Juli 1847 in Berlin; † 8. Februar 1935 ebenda) war ein deutsch-jüdischer Maler und Grafiker.

Neu!!: George Grosz und Max Liebermann · Mehr sehen »

Max Reinhardt

Max Reinhardt auf einer signierten Postkarte, 1911, Fotografie von Nicola Perscheid Max Reinhardt (ursprünglich Maximilian Goldmann; * 9. September 1873 in Baden (Niederösterreich); † 31. Oktober 1943 in New York) war ein österreichischer Theater- und Filmregisseur, Intendant, Theaterproduzent und Theatergründer.

Neu!!: George Grosz und Max Reinhardt · Mehr sehen »

Max Schmeling

Maximilian Adolph Otto Siegfried Schmeling (* 28. September 1905 in Klein Luckow; † 2. Februar 2005 in Wenzendorf, Samtgemeinde Hollenstedt) war ein deutscher Schwergewichtsboxer und zwischen 1930 und 1932 Schwergewichts-Boxweltmeister.

Neu!!: George Grosz und Max Schmeling · Mehr sehen »

Maxim Gorki

Die Unterschrift Maxim Gorkis Maxim Gorki (wissenschaftliche Transliteration Maksim Gor’kij oder Gorkij; * in Nischni Nowgorod; † 18. Juni 1936 in Gorki-10, westlich von Moskau) war ein russischer Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Maxim Gorki · Mehr sehen »

Mäzen

Ein Mäzen (auch Mäzenat, weiblich Mäzenin bzw. Mäzenatin) ist eine Person, die eine Institution, kommunale Einrichtung oder Person mit Geld oder geldwerten Mitteln bei der Umsetzung eines Vorhabens unterstützt, ohne eine direkte Gegenleistung zu verlangen.

Neu!!: George Grosz und Mäzen · Mehr sehen »

Moderne

Moderne bezeichnet historisch einen Umbruch in zahlreichen Lebensbereichen gegenüber der Tradition, bedingt durch Industrielle Revolution, Aufklärung und Säkularisierung.

Neu!!: George Grosz und Moderne · Mehr sehen »

Museo Thyssen-Bornemisza

Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid Das Museum Thyssen-Bornemisza ist ein Kunstmuseum im Palacio de Villahermosa in Madrid, unweit des Prado gelegen.

Neu!!: George Grosz und Museo Thyssen-Bornemisza · Mehr sehen »

Museum der Phantasie

Bernried Der Museumsbau besitzt einen Aussichtssteg, der direkt über die Wasseroberfläche führt (rechts) Das Museum der Phantasie – auch Buchheim-Museum genannt – ist ein nach Lothar-Günther Buchheim benanntes Museum in Bernried am Starnberger See.

Neu!!: George Grosz und Museum der Phantasie · Mehr sehen »

Museum Kunstpalast

Westlicher Flügel, Brunnen und nördlicher Übergang des Museumsgebäudes, im Vordergrund die Bronzeskulptur ''Nashorn'' von Johannes Brus, im Juli 2011 Ernst Gottschalk vor dem Eingang, im Juli 2011 Lageplan Die Stiftung Museum Kunstpalast, von 2001 bis 2011 auch in der Schreibweise museum kunst palast bekannt, ist ein Kunstmuseum in Düsseldorf im Ehrenhof.

Neu!!: George Grosz und Museum Kunstpalast · Mehr sehen »

Museum of Modern Art

New York Das Museum of Modern Art (MoMA) ist eine der weltweit bedeutendsten und einflussreichsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst.

Neu!!: George Grosz und Museum of Modern Art · Mehr sehen »

National Academy Museum and School

Die National Academy, offiziell National Academy Museum and School, früher National Academy of Design, ist eine traditionsreiche Vereinigung vorwiegend US-amerikanischer Künstler mit Sitz in New York City, die auch ein Museum sowie eine Kunstschule unterhält.

Neu!!: George Grosz und National Academy Museum and School · Mehr sehen »

Nationalgalerie (Berlin)

Alte Nationalgalerie, Kunst des 19. Jahrhunderts Friedrichswerdersche Kirche, Skulpturen des 19. Jahrhunderts Neue Nationalgalerie, Kunst des 20. Jahrhunderts Hamburger Bahnhof, Zeitgenössische Kunst Stülerbau Sammlung Berggruen Die Nationalgalerie in Berlin ist eine Sammlung von Kunst des 19., 20. und 21. Jahrhunderts unter dem Dach der Staatlichen Museen zu Berlin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Neu!!: George Grosz und Nationalgalerie (Berlin) · Mehr sehen »

Neue Nationalgalerie

Neue Nationalgalerie (2010) Die Neue Nationalgalerie am Kulturforum ist das Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts der Berliner Nationalgalerie.

Neu!!: George Grosz und Neue Nationalgalerie · Mehr sehen »

Neue Sachlichkeit (Ausstellung)

Karl Bertsch zur Ausstellung von 1925 in Mannheim Die Ausstellung Die Neue Sachlichkeit.

Neu!!: George Grosz und Neue Sachlichkeit (Ausstellung) · Mehr sehen »

Neue Sachlichkeit (Kunst)

Carl Grossberg, Jacquard-Weberei, 1934 Mit Neuer Sachlichkeit bezeichnet man die Rückbesinnung auf die Welt des Sichtbaren.

Neu!!: George Grosz und Neue Sachlichkeit (Kunst) · Mehr sehen »

New York City

New York City (BE:; AE:, kurz: New York, deutsch veraltet: Neuyork, Abk.: NYC) ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten.

Neu!!: George Grosz und New York City · Mehr sehen »

Novembergruppe

Die Novembergruppe war eine am 3.

Neu!!: George Grosz und Novembergruppe · Mehr sehen »

Oscar

Peter Denz und Richard Dreyfuss bei der Oscar-Verleihung 1996 Der Academy Award, offizieller Name Academy Award of Merit (engl. für „Verdienstpreis der Akademie“), besser bekannt unter seinem Spitznamen Oscar, ist ein Filmpreis, der alljährlich von der US-amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) für die besten Filme des Vorjahres verliehen wird.

Neu!!: George Grosz und Oscar · Mehr sehen »

Oskar Panizza

Oskar Panizza und Signatur (Datierung unbekannt). Leopold Hermann Oskar Panizza (* 12. November 1853 in Kissingen; † 28. September 1921 in Bayreuth) war ein deutscher Arzt, Schriftsteller, Satiriker und Publizist.

Neu!!: George Grosz und Oskar Panizza · Mehr sehen »

Otto Dix

Deutschen Akademie der Künste, 1957 Wilhelm Heinrich Otto Dix (* 2. Dezember 1891 in Untermhaus, heute Stadtteil von Gera; † 25. Juli 1969 in Singen am Hohentwiel) war ein bedeutender deutscher Maler und Grafiker des 20.

Neu!!: George Grosz und Otto Dix · Mehr sehen »

Pablo Picasso

Pablo Picasso (1962) Signatur Pablo Picasso Pablo Picasso, eigentlich Pablo Ruiz Picasso, (* 25. Oktober 1881 in Málaga, Spanien; † 8. April 1973 in Mougins, Frankreich) war ein spanischer Maler, Grafiker und Bildhauer.

Neu!!: George Grosz und Pablo Picasso · Mehr sehen »

Paul Cézanne

Paul Cézanne, Fotoporträt, um 1861 ''Selbstporträt'', 1883–1887, Ny Carlsberg Glyptotek, Kopenhagen Signatur von Paul Cézanne Paul Cézanne (* 19. Januar 1839 in Aix-en-Provence; † 22. Oktober 1906 ebenda) war ein französischer Maler.

Neu!!: George Grosz und Paul Cézanne · Mehr sehen »

Paul Zech

Paul Zech (* 19. Februar 1881 in Briesen (Westpreußen), dem heute polnischen Wąbrzeźno; † 7. September 1946 in Buenos Aires) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Paul Zech · Mehr sehen »

Peter-Klaus Schuster

Museum für Islamische Kunst vor der Mschatta-Fassade, im Juli 2001 Peter-Klaus Schuster (* 9. Oktober 1943 in Calw) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Ausstellungskurator und Museumsdirektor.

Neu!!: George Grosz und Peter-Klaus Schuster · Mehr sehen »

Pierre Mac Orlan

Pierre Mac Orlan (Aufnahme vor 1923, Urheberrechte beachten) Pierre Dumarchey (Pseudonym Pierre Mac Orlan, auch MacOrlan, * 26. Februar 1882 in Péronne, Département Somme; † 28. Juni 1970 in Saint-Cyr-sur-Morin, Département Seine-et-Marne) war ein französischer Schriftsteller und Journalist.

Neu!!: George Grosz und Pierre Mac Orlan · Mehr sehen »

Porträt

Porträtbüste der Nofretete (etwa 1338 v. Chr.) Max Liebermann: ''Bildnis Fräulein Hedwig Ruetz'', 1903 Ein Porträt oder Portrait (von) bzw.

Neu!!: George Grosz und Porträt · Mehr sehen »

Proletariat

„Der vierte Stand“ (1901) von Giuseppe Pellizza da Volpedo zählt zu den bekanntesten Darstellungen des modernen Proletariats. Das Proletariat (von ‚die Nachkommenschaft‘) bezeichnete im antiken Rom die gesellschaftliche Schicht der landlosen und lohnabhängigen besitzlosen, aber nicht versklavten Bürger im Stadtstaat, die nicht steuer- und wehrpflichtig waren.

Neu!!: George Grosz und Proletariat · Mehr sehen »

Quäkertum

Quäkertum bezeichnet die Gesamtheit der quäkerischen Weltanschauung, Organisationen und Bräuche.

Neu!!: George Grosz und Quäkertum · Mehr sehen »

Ralf Georg Czapla

Ralf Georg Czapla (* 24. Juni 1964 in Immerath) ist ein deutscher Literatur- und Kulturwissenschaftler.

Neu!!: George Grosz und Ralf Georg Czapla · Mehr sehen »

Realismus (Kunst)

Gustave Courbet: Die Steineklopfer (1849)Realismus (von ‚die Sache betreffend‘; res: „Sache, Ding“) bezeichnet in der Kunstgeschichte eine Mitte des 19.

Neu!!: George Grosz und Realismus (Kunst) · Mehr sehen »

Reichsmark

Die Reichsmark (Abkürzung RM, Währungszeichen: ℛℳ) war von 1924 bis 1948 offizielles Zahlungsmittel im Deutschen Reich.

Neu!!: George Grosz und Reichsmark · Mehr sehen »

Reichswehr

Reichswehr war während der Weimarer Republik und der ersten Jahre des „Dritten Reichs“ von 1921 bis 1935 der offizielle Name der deutschen Streitkräfte, die in jener Zeit als Berufsarmee organisiert waren.

Neu!!: George Grosz und Reichswehr · Mehr sehen »

Renate Hartleb

Renate Hartleb (* 1939) ist eine deutsche Kunsthistorikerin.

Neu!!: George Grosz und Renate Hartleb · Mehr sehen »

Richard Huelsenbeck

Richard Huelsenbeck (eigentlich Carl Wilhelm Richard Hülsenbeck, im angelsächsischen Sprachbereich bezeichnete er sich später als Charles R. Hulbeck; * 23. April 1892 in Frankenau; † 20. April 1974 in Muralto, Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller, Lyriker, Erzähler, Essayist, Dramatiker, Arzt und Psychoanalytiker.

Neu!!: George Grosz und Richard Huelsenbeck · Mehr sehen »

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (kurz Universität Heidelberg, lateinisch Ruperto Carola) ist eine Universität des Landes Baden-Württemberg in Heidelberg.

Neu!!: George Grosz und Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg · Mehr sehen »

Słupsk

Słupsk,, ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Pommern und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises.

Neu!!: George Grosz und Słupsk · Mehr sehen »

Schlagwort (Linguistik)

Als Schlagwort (oder catchword) wird ein Ausdruck oder Spruch bezeichnet, durch den besondere Beachtung erzeugt werden soll (Plural: „Schlagworte“ in der Bedeutung „Spruch“; „Schlagwörter“ in der Bedeutung „Stichwort, Deskriptor“).

Neu!!: George Grosz und Schlagwort (Linguistik) · Mehr sehen »

Simplicissimus

Der Simplicissimus (deutsch: der Einfältigste) war eine satirische Wochenzeitschrift, die vom 4. April 1896 bis 13. September 1944 erschien.

Neu!!: George Grosz und Simplicissimus · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: George Grosz und Sowjetunion · Mehr sehen »

Sprengel Museum Hannover

Eingang des Sprengel Museums Hannover zum Kurt-Schwitters-Platz, im Januar 2016 Das Sprengel Museum Hannover in Hannover ist ein Museum für moderne Kunst und zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20.

Neu!!: George Grosz und Sprengel Museum Hannover · Mehr sehen »

Staatenhaus am Rheinpark

Das Staatenhaus am Rheinpark ist ein Veranstaltungsgebäude in Köln-Deutz, das zum künftigen Musicaltheater Kölns umgebaut werden soll.

Neu!!: George Grosz und Staatenhaus am Rheinpark · Mehr sehen »

Staatsgalerie Stuttgart

Eingang Neue Staatsgalerie Stuttgart, im März 2004 Die Staatsgalerie Stuttgart ist ein Kunstmuseum des Landes Baden-Württemberg.

Neu!!: George Grosz und Staatsgalerie Stuttgart · Mehr sehen »

Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten

Logo des Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten Logo der Jugendorganisation des Stahlhelm Der „Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten“ war ein Wehrverband zur Zeit der Weimarer Republik, der kurz nach Ende des Ersten Weltkrieges im Dezember 1918 von dem Reserveoffizier Franz Seldte in Magdeburg gegründet worden war.

Neu!!: George Grosz und Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten · Mehr sehen »

Stedelijk Museum

Museumsgebäude des Stedelijk Museum Das Stedelijk Museum ist ein Kunstmuseum in Amsterdam in der Paulus-Potterstraat des Stadtteils Oud-Zuid im Stadtbezirk Amsterdam Zuid.

Neu!!: George Grosz und Stedelijk Museum · Mehr sehen »

Stillleben

Stillleben bezeichnet in der Geschichte der europäischen Kunsttradition die Darstellung toter bzw.

Neu!!: George Grosz und Stillleben · Mehr sehen »

Tartarin von Tarascon

Alphonse Daudet (1898) Tartarin von Tarascon ist eine literarische Gestalt des französischen Schriftstellers Alphonse Daudet (1840–1897) und die Titelfigur der Romane.

Neu!!: George Grosz und Tartarin von Tarascon · Mehr sehen »

Tate Gallery

Tag erinnert, wird in verschiedenen Farben für die jeweiligen Galerien eingesetzt (Hier für die ''Tate Modern''). Tate Gallery ist ein Netzwerk von vier Galerien im Vereinigten Königreich: Tate Britain (eröffnet 1897), Tate Liverpool (1988), Tate St Ives (1993) und Tate Modern (2000) und einer zugehörigen Website: Tate Online (1998).

Neu!!: George Grosz und Tate Gallery · Mehr sehen »

Theodor Däubler

Porträt von Otto Hettner Theodor Däubler um 1926 auf einer Fotografie von Genja Jonas Theodor Adolph Johannes Eduard Däubler (* 17. August 1876 in Triest, Österreich-Ungarn; † 13. Juni 1934 in St. Blasien, Schwarzwald) war ein österreichisch-deutscher Schriftsteller, Epiker, Lyriker, Erzähler und Kunstkritiker.

Neu!!: George Grosz und Theodor Däubler · Mehr sehen »

Ulk

Figuren des ''Ulk'': Jeheimrats-Jette, der blinde Seher, Nunne, Frau Rentier Schladeberg und Dr. Ulk Ulk war der Titel einer deutschen Satire-Zeitschrift aus dem Rudolf Mosse Verlag.

Neu!!: George Grosz und Ulk · Mehr sehen »

University of Iowa

Iowa Hall, Museum of Natural History, University of Iowa Die University of Iowa ist eine staatliche Forschungsuniversität, deren 7,7 km² großer Campus in Iowa City im US-Bundesstaat Iowa liegt.

Neu!!: George Grosz und University of Iowa · Mehr sehen »

Upton Sinclair

Upton Sinclair (1934) Upton Beall Sinclair (* 20. September 1878 in Baltimore, Maryland; † 25. November 1968 in Bound Brook, New Jersey) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Neu!!: George Grosz und Upton Sinclair · Mehr sehen »

Uwe M. Schneede

Uwe M. Schneede bei der Eröffnung der Ausstellung Paula Modersohn-Becker im Bucerius-Kunstforum am 2. Februar 2017. Uwe M. Schneede hat diese Ausstellung kuratiert. Uwe M. Schneede (* 3. Januar 1939 in Neumünster) ist ein deutscher Kunsthistoriker und Kurator für zeitgenössische Kunst.

Neu!!: George Grosz und Uwe M. Schneede · Mehr sehen »

Vincent van Gogh

''Selbstbildnis'' (1887) Signatur von Vincent van Gogh Vincent Willem van Gogh (* 30. März 1853 in Groot-Zundert; † 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise) war ein niederländischer Maler und Zeichner; er gilt als einer der Begründer der modernen Malerei.

Neu!!: George Grosz und Vincent van Gogh · Mehr sehen »

Volksbühne

Eine Volksbühne ist in Deutschland ein Verein, der seinen Mitgliedern gegen einen Mitgliedsbeitrag Theaterbesuche zu ermäßigten Preisen ermöglicht.

Neu!!: George Grosz und Volksbühne · Mehr sehen »

Walt Whitman

Walt Whitman 1887 Emersons Brief an Whitman, 1855 Walt Whitman 1855 im Alter von 36 Jahren Walter Whitman (* 31. Mai 1819 in West Hills, Long Island, New York; † 26. März 1892 in Camden, New Jersey) war ein US-amerikanischer Dichter.

Neu!!: George Grosz und Walt Whitman · Mehr sehen »

Walter Mehring

Walter Mehring (1964) Walter Mehring (* 29. April 1896 in Berlin; † 3. Oktober 1981 in Zürich) war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller und einer der bedeutendsten satirischen Autoren der Weimarer Republik.

Neu!!: George Grosz und Walter Mehring · Mehr sehen »

Wehrwolf (Wehrverband)

Der Wehrwolf.

Neu!!: George Grosz und Wehrwolf (Wehrverband) · Mehr sehen »

Weimarer Republik

Als Weimarer Republik (zeitgenössisch auch Deutsche Republik) wird der Abschnitt der deutschen Geschichte von 1918 bis 1933 bezeichnet, in dem erstmals eine parlamentarische Demokratie in Deutschland bestand.

Neu!!: George Grosz und Weimarer Republik · Mehr sehen »

Wieland Herzfelde

Prof. Wieland Herzfeldeam 5. Januar 1951 in Ost-Berlin Wieland Herzfelde, rechts, 1960 im Gespräch mit Otto Nagel, links, und seinem Bruder John Heartfield über eine von dessen Fotomontagen. Wieland Herzfelde (eigentlich Herzfeld; * 11. April 1896 in Weggis, Schweiz; † 23. November 1988 in Ost-Berlin) war ein deutscher Publizist, Autor und Verleger.

Neu!!: George Grosz und Wieland Herzfelde · Mehr sehen »

Wladimir Iljitsch Lenin

Wladimir Iljitsch Lenin (1920) Lenins Unterschrift Lenin,, wiss.

Neu!!: George Grosz und Wladimir Iljitsch Lenin · Mehr sehen »

Wolfgang Maier-Preusker

Wolfgang Maier-Preusker (* 22. April 1948 in HeidelbergWer ist wer? 43. Ausgabe (2004/2005). S. 912.) ist ein deutscher Kunsthistoriker, spezialisiert auf Niederländische Malerei des 17.

Neu!!: George Grosz und Wolfgang Maier-Preusker · Mehr sehen »

1893

Keine Beschreibung.

Neu!!: George Grosz und 1893 · Mehr sehen »

1959

1959 übernehmen auf Kuba nach der Flucht des Diktators Batista die Revolutionäre unter Fidel Castro die Macht.

Neu!!: George Grosz und 1959 · Mehr sehen »

26. Juli

Der 26.

Neu!!: George Grosz und 26. Juli · Mehr sehen »

6. Juli

Der 6.

Neu!!: George Grosz und 6. Juli · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Georg Ehrenfried Gross, Georg Ehrenfried Groß, Maul halten und weiter dienen.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »