Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Gaby Morlay

Index Gaby Morlay

Gaby Morlay (1912) Gaby Morlay (* 8. Juni 1893 in Angers, Département Maine-et-Loire; † 6. Juli 1964 in Nizza; eigentlich Blanche Pauline Fumoleau) war eine französische Filmschauspielerin.

27 Beziehungen: Angers, Anna (1951), Charles Boyer, Département Maine-et-Loire, Der träumende Mund (1932), Die neuen Herren, Erich von Stroheim, Fernandel, Filmschauspieler, Frank-Burkhard Habel, Frankreich, Italien, Jean Gabin, Jean Marais, Jean-Louis Barrault, Max Linder, Max Ophüls, Monsieur (Film), Nizza, Paris, Philippe Pétain, Pläsier, Sacha Guitry, 1893, 1964, 6. Juli, 8. Juni.

Angers

Angers ist eine Stadt im Westen Frankreichs und Hauptstadt des Départements Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire.

Neu!!: Gaby Morlay und Angers · Mehr sehen »

Anna (1951)

Anna ist eine italienisch-französische Koproduktion aus dem Jahr 1951.

Neu!!: Gaby Morlay und Anna (1951) · Mehr sehen »

Charles Boyer

Charles Boyers Stern auf dem Hollywood Walk of Fame Charles Boyer (* 28. August 1899 in Figeac, Frankreich; † 26. August 1978 in Phoenix, Arizona) war ein französischer Schauspieler.

Neu!!: Gaby Morlay und Charles Boyer · Mehr sehen »

Département Maine-et-Loire

Straßenschild an der Grenze des Départements Das Département Maine-et-Loire ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 49.

Neu!!: Gaby Morlay und Département Maine-et-Loire · Mehr sehen »

Der träumende Mund (1932)

Der träumende Mund ist ein deutsch-französischer Spielfilm von Paul Czinner aus dem Jahre 1932 nach dem Stück Mélo von Henri Bernstein.

Neu!!: Gaby Morlay und Der träumende Mund (1932) · Mehr sehen »

Die neuen Herren

Die neuen Herren, in Deutschland auch unter dem Titel Die Freundin des Ministers verliehen (Originaltitel: Les Nouveaux Messieurs), ist eine französische Politiker- und Gesellschaftssatire aus dem Jahre 1929 von Jacques Feyder mit Albert Préjean in der Hauptrolle.

Neu!!: Gaby Morlay und Die neuen Herren · Mehr sehen »

Erich von Stroheim

Erich von Stroheim Erich von Stroheim (geboren als Erich Oswald Stroheim; * 22. September 1885 in Wien, Österreich-Ungarn; † 12. Mai 1957 in Maurepas bei Paris, Frankreich) war ein US-amerikanischer Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Schriftsteller österreichischer Herkunft.

Neu!!: Gaby Morlay und Erich von Stroheim · Mehr sehen »

Fernandel

Fernand Joseph Désiré Contandin (* 8. Mai 1903 in Marseille; † 26. Februar 1971 in Paris) war ein französischer Schauspieler und Sänger, der unter dem Künstlernamen Fernandel bekannt war.

Neu!!: Gaby Morlay und Fernandel · Mehr sehen »

Filmschauspieler

Ein Filmschauspieler ist ein Schauspieler, der ausschließlich oder hauptsächlich in Filmen und im Fernsehen auftritt.

Neu!!: Gaby Morlay und Filmschauspieler · Mehr sehen »

Frank-Burkhard Habel

Frank-Burkhard Habel, häufig mit F.-B. Habel abgekürzt (* 1953 in Berlin), ist ein deutscher Film- und Fernsehwissenschaftler und Publizist sowie sporadisch Schauspieler und Drehbuchautor.

Neu!!: Gaby Morlay und Frank-Burkhard Habel · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Gaby Morlay und Frankreich · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Gaby Morlay und Italien · Mehr sehen »

Jean Gabin

Jean Gabin, rechts Jean Gabin, 1918 Schallplatte, Jean Gabin singt zusammen mit Mistinguett, ca. 1927 Jean Gabin, eigentlich Jean-Alexis Moncorgé (* 17. Mai 1904 in Paris; † 15. November 1976 in Neuilly-sur-Seine), war ein französischer Schauspieler und in seinen jungen Jahren Chansonnier.

Neu!!: Gaby Morlay und Jean Gabin · Mehr sehen »

Jean Marais

Jean Marais in der Rolle des Orphée, 1949 (Fotografie von Carl Van Vechten, aus der Library of Congress) Jean Marais bei der César-Verleihung 1991 Jean Marais, mit bürgerlichem Namen Jean Alfred Villain-Marais (* 11. Dezember 1913 in Cherbourg; † 8. November 1998 in Cannes, Alpes-Maritimes) war ein französischer Schauspieler und Bildhauer.

Neu!!: Gaby Morlay und Jean Marais · Mehr sehen »

Jean-Louis Barrault

Jean-Louis Barrault, 24. Dezember 1952Fotografie von Carl van Vechten, aus der ''Van Vechten Collection'' der Library of Congress Jean-Louis Barrault (* 8. September 1910 in Le Vésinet; † 22. Januar 1994 in Paris) war ein französischer Schauspieler, Pantomime und Regisseur.

Neu!!: Gaby Morlay und Jean-Louis Barrault · Mehr sehen »

Max Linder

Max Linder (bürgerlicher Name Gabriel-Maximilien Leuvielle; * 16. Dezember 1883 in Saint-Loubès, Département Gironde; † 31. Oktober 1925 in Paris) war ein französischer Filmschauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Pionier der Filmkomödie.

Neu!!: Gaby Morlay und Max Linder · Mehr sehen »

Max Ophüls

Max Ophüls (im Exil Ophuls und ab 1941 Opuls, eigentlich: Max Oppenheimer; * 6. Mai 1902 in St. Johann, seit 1909 ein Stadtteil von Saarbrücken; † 26. März 1957 in Hamburg) war ein bedeutender deutsch-französischer Film-, Theater- und Hörspielregisseur.

Neu!!: Gaby Morlay und Max Ophüls · Mehr sehen »

Monsieur (Film)

Monsieur ist eine französisch-deutsch-italienische Filmkomödie aus dem Jahr 1964 von Jean-Paul Le Chanois mit Jean Gabin und Liselotte Pulver in den Hauptrollen.

Neu!!: Gaby Morlay und Monsieur (Film) · Mehr sehen »

Nizza

Nizza (nissart Nissa/Niça) ist eine Hafenstadt im Südosten Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur (PACA), 30 Kilometer entfernt von der Grenze zu Italien zwischen Cannes und dem Fürstentum Monaco an der Côte d’Azur am Mittelmeer gelegen.

Neu!!: Gaby Morlay und Nizza · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Gaby Morlay und Paris · Mehr sehen »

Philippe Pétain

Philippe Pétain (1941) Henri Philippe Benoni Omer Joseph Pétain (* 24. April 1856 in Cauchy-à-la-Tour, Département Pas-de-Calais; † 23. Juli 1951 in Port-Joinville, Île d’Yeu) war ein französischer Militär, Diplomat und Politiker.

Neu!!: Gaby Morlay und Philippe Pétain · Mehr sehen »

Pläsier

Pläsier (Originaltitel: Le Plaisir) ist eine französische, schwarzweiße Filmanthologie (Episodenfilm, insbesondere im Englischen je nach Zusammenhang auch „Vignetten“ oder „Portmanteau“) nach drei Novellen von Guy de Maupassant, bei der Max Ophüls 1952 Regie führte.

Neu!!: Gaby Morlay und Pläsier · Mehr sehen »

Sacha Guitry

Sacha Guitry (1931) Sacha Guitry (* in Sankt Petersburg; † 24. Juli 1957 in Paris; eigentlich Alexandre Pierre Georges Guitry) war ein französischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor und Dramatiker.

Neu!!: Gaby Morlay und Sacha Guitry · Mehr sehen »

1893

Keine Beschreibung.

Neu!!: Gaby Morlay und 1893 · Mehr sehen »

1964

Keine Beschreibung.

Neu!!: Gaby Morlay und 1964 · Mehr sehen »

6. Juli

Der 6.

Neu!!: Gaby Morlay und 6. Juli · Mehr sehen »

8. Juni

Der 8.

Neu!!: Gaby Morlay und 8. Juni · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Blanche Fumoleau, Gaby Morlaix, Morlay.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »