Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Götter der Maya

Index Götter der Maya

Ixchel und Itzamná, klassische Tempelfassade Chiapas Kinich Ahau, klassische Keramik Chaac, Tempelfassade in Chichén Itzá Mais Gott, klassische Skulptur K'awiil, klassische Plastik, Tabasco Ah Puch, klassische Keramik Tempelpyramide, Chichén Itzá Mais Gott und Itzamná, Codex Dresdensis Codex Madrid Ixchel, Codex Dresdensis Ballspielplatz Hunahpú und Ixbalanqué, klassische Keramik Das Pantheon der Götter der Maya ist sehr komplex.

82 Beziehungen: Ah puch, Annalen der Cakchiquel, Äquinoktium, Blut, Bolon Tiku, Bonampak, Cakchiquel, Chaac, Chiapas, Chichén Itzá, Chilam Balam, Chortí, Codex Dresdensis, Codex Tro-Cortesianus, Departamento Petén, Diego de Landa, Ek Chuah, El Tortuguero, Englische Sprache, Eric Thompson (Archäologe), Ethnologie, Google Books, Gott, Haab, Himmelsrichtung, Hun Nal Yeh, Hunahpú und Ixbalanqué, Huracán, Isla Mujeres, Itzamná, Ix Chel, Ixtab, K'awiil, Karl Andreas Taube, Kinich Ahau, Kohunlich, Konquistador, Kukulkan, Lacandonen, Linda Schele, Maya, Maya-Codices, Maya-Kalender, Maya-Schrift, Maya-Zahlschrift, Mayathan, Mesoamerika, Mesoamerikanisches Ballspiel, Mission (Christentum), Mixco Viejo, ..., Nikolai Grube, Orkan, Pantheon, Paul Schellhas, Polarstern, Popol Vuh (Buch), Profan, Q'umarkaj, Quetzalcoatl, Quiché (Volk), Ralph L. Roys, Relación de las cosas de Yucatán, Robert J. Sharer, Schicksal, Spanische Sprache, Spitzkrokodil, Suizid, Sylvanus Griswold Morley, Sylvanus Morley, Tabasco, Tempel, Tempelpyramide, Tieropfer, Tzolkin, Vier-Elemente-Lehre, Wallfahrt, Wandmalerei, Wolfgang Cordan, Xibalbá, Zipacna, Zoomorphismus, Zwangschristianisierung. Erweitern Sie Index (32 mehr) »

Ah puch

Ah puch (auch Ah ouh puc genannt) war ein Dämon der Maya, der gemeinhin als Skelett mit Krokodilrücken dargestellt wurde.

Neu!!: Götter der Maya und Ah puch · Mehr sehen »

Annalen der Cakchiquel

Die Annalen der Cakchiquel, auch Los Anales de los Cakchiqueles, Anales de los Xahil, Memorial de Tecpán-Atitlán oder Memorial de Sololá, ist die in Cakchiquel verfasste Geschichte und Mythologie der Cakchiquel.

Neu!!: Götter der Maya und Annalen der Cakchiquel · Mehr sehen »

Äquinoktium

Äquinoktium (Plural Äquinoktien, von ‚gleich‘ und nox ‚Nacht‘) oder Tagundnachtgleiche (auch Tag-und-Nacht-Gleiche) werden die beiden Tage im Jahr genannt, an denen der lichte Tag und die Nacht gleich lange dauern.

Neu!!: Götter der Maya und Äquinoktium · Mehr sehen »

Blut

Von links nach rechts: Erythrozyt, Thrombozyt, Leukozyt Dunkelfeldaufnahme menschlichen Blutes, 1000-fache Vergrößerung Blutkreislauf Blut ist eine Körperflüssigkeit, die mit Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems die Funktionalität der verschiedenen Körpergewebe über vielfältige Transport- und Verknüpfungsfunktionen sicherstellt.

Neu!!: Götter der Maya und Blut · Mehr sehen »

Bolon Tiku

9 Herrscher der Nacht im Codex Borgia, (Leserichtung bustrophedon, d. h. schlangenförmig von rechts unten nach links oben) Bolon Tiku (auch bolón-ti-ku, deutsch: „Neun Herren der Nacht“) ist der Name einer Göttergruppe der Maya.

Neu!!: Götter der Maya und Bolon Tiku · Mehr sehen »

Bonampak

Bonampak Wandmalerei in Bonampak Stele in Bonampak: Herrscher Chalam tötet einen Sklaven aus Yaxchilan Bonampak ist eine 1946 entdeckte Ruinenstadt der Maya, die durch ihre gut erhaltenen Wandgemälde berühmt wurde.

Neu!!: Götter der Maya und Bonampak · Mehr sehen »

Cakchiquel

Die Cakchiquel, auch Kaqchikel sind ein indigenes Maya-Volk in Guatemala.

Neu!!: Götter der Maya und Cakchiquel · Mehr sehen »

Chaac

Statue des Chaac Mayaglyphe des Tages Ik Chaac (auch Chaq oder Chaak, gesprochen: „Cha-ak“) war in der Götterwelt der Maya der Gott des Regens, des Donners, der Fruchtbarkeit und der Landwirtschaft.

Neu!!: Götter der Maya und Chaac · Mehr sehen »

Chiapas

Chiapas ist ein Bundesstaat im Südosten Mexikos, dessen Name von dem vor der Kolonialzeit im Hochland siedelnden indigenen Volk der Chiapa herrührt.

Neu!!: Götter der Maya und Chiapas · Mehr sehen »

Chichén Itzá

Lage von Chichén Itzá in der Mitte des nördlichen Teils der Halbinsel Yucatán Chichén Itzá ist eine der bedeutendsten Ruinenstätten auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán.

Neu!!: Götter der Maya und Chichén Itzá · Mehr sehen »

Chilam Balam

Chilam Balam Ixil, ausgestellt in Mexiko-Stadt Chilam (~„Prophet“) Balam (~„Jaguar“) ist die übergeordnete Bezeichnung einer Reihe von Texten, die vom 16.

Neu!!: Götter der Maya und Chilam Balam · Mehr sehen »

Chortí

Die Chortí oder Ch’orti’ sind ein indigenes Volk in Guatemala, Honduras und El Salvador.

Neu!!: Götter der Maya und Chortí · Mehr sehen »

Codex Dresdensis

Seite 9, welche die Anrufung (oben) und Begegnung der Götter (Mitte) sowie zwei weiblichen Manifestationen von Gottheiten (unten) darstellt; Version von Ernst Förstemann, 1880 Der Codex Dresdensis (oder Dresdner Kodex, veraltet Dresdener Kodex) ist eine der drei erhaltenen und mit Sicherheit authentischen Handschriften der Maya.

Neu!!: Götter der Maya und Codex Dresdensis · Mehr sehen »

Codex Tro-Cortesianus

Reproduktion des Codex Tro-Cortesianus im Museo de América Der Codex Tro-Cortesianus (auch Codex Madrid) ist ein berühmtes Manuskript in der Maya-Schrift (Mayaglyphen), das wahrscheinlich im 15.

Neu!!: Götter der Maya und Codex Tro-Cortesianus · Mehr sehen »

Departamento Petén

Petén ist das nördlichste der 22 Departamentos von Guatemala.

Neu!!: Götter der Maya und Departamento Petén · Mehr sehen »

Diego de Landa

Diego de Landa Diego de Landa (* 12. November 1524; † 1579) war Bischof von Yucatán und missionierte die indigenen Maya.

Neu!!: Götter der Maya und Diego de Landa · Mehr sehen »

Ek Chuah

Namensglyphe im Codex Dresdensis Ek Chuah (alternative Namen: Ek Chuaj, Gott M) war in der Mythologie der Maya, insbesondere während der Postklassik in Yucatán und bei den Chontal Maya der Gott der Händler, der Reisenden und des Wohlstandes.

Neu!!: Götter der Maya und Ek Chuah · Mehr sehen »

El Tortuguero

Inschriftenmonument 6 von Tortuguero, ''Museo Carlos Pellicer Camára'' El Tortuguero (häufig auch nur Tortuguero genannt) ist eine archäologische Maya-Fundstätte aus der spätklassischen Periode im mexikanischen Bundesstaat Tabasco.

Neu!!: Götter der Maya und El Tortuguero · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Götter der Maya und Englische Sprache · Mehr sehen »

Eric Thompson (Archäologe)

Sir John Eric Sidney Thompson (* 31. Dezember 1898 in London; † 9. September 1975 in Cambridge) war ein britischer Anthropologe und wird als einer der Pioniere der Maya-Forschung betrachtet.

Neu!!: Götter der Maya und Eric Thompson (Archäologe) · Mehr sehen »

Ethnologie

Ethnologische Museum Berlin zeigt Dauer­aus­stel­lungen zu Afrika, Amer­ika, Ozea­nien und Asien (2010) Die Ethnologie (abgeleitet von, und -logie „Lehre“) oder Völkerkunde erforscht und vergleicht die Kulturen der weltweit rund 1300 ethnischen Gruppen und indigenen Völker.

Neu!!: Götter der Maya und Ethnologie · Mehr sehen »

Google Books

Google Books (Eigenschreibweise auch Google Bücher oder Google Buchsuche) ist die größte private Sammlung retrodigitalisierter Bücher.

Neu!!: Götter der Maya und Google Books · Mehr sehen »

Gott

Als Gott (je nach Zusammenhang auch Göttin, Gottheit) wird meist ein übernatürliches Wesen bzw.

Neu!!: Götter der Maya und Gott · Mehr sehen »

Haab

Haab Zyklus der 18+1 Monate Das Haab („Sonnenjahr“) ist ein Teil des Maya-Kalenders, der den Maya zu zivilen Zwecken diente.

Neu!!: Götter der Maya und Haab · Mehr sehen »

Himmelsrichtung

Die Himmelsrichtung beschreibt die Richtung von einem Bezugspunkt (z. B. Standort) zu einem anderen Punkt auf der Erdoberfläche.

Neu!!: Götter der Maya und Himmelsrichtung · Mehr sehen »

Hun Nal Yeh

Maisgott (klassische Periode) Hun Nal Yeh oder Hunaal-Yeh, Jun Ye Nal auch Naal oder Ah Mun, (Gott EPaul Schellhas: Die Göttergestalten der Maya-Handschriften: Ein mythologisches Kulturbild aus dem Alten Amerika, Dresden 1897.; deutsch: Eins Maiskolben bzw. Erster Maisspross) war in der Mythologie der Maya der Maisgott.

Neu!!: Götter der Maya und Hun Nal Yeh · Mehr sehen »

Hunahpú und Ixbalanqué

Hunahpú und Ixbalanqué, genannt auch die Heldenbrüder oder die Göttlichen Zwillinge, sind zwei Hauptpersonen des heiligen Buchs Popol Vuh der Quiché-Maya in Guatemala.

Neu!!: Götter der Maya und Hunahpú und Ixbalanqué · Mehr sehen »

Huracán

Huracán („Einbein“, alternative Namen: Hunracán, Juracán, Yuracán, Yerucán, Yorocán, Hurakan, Hurrican), war in der Mythologie der Maya der Gott des Windes, des Sturmes und des Feuers.

Neu!!: Götter der Maya und Huracán · Mehr sehen »

Isla Mujeres

Die Isla Mujeres (‚Fraueninsel‘) ist eine Insel an der mexikanischen Karibikküste im Bundesstaat Quintana Roo.

Neu!!: Götter der Maya und Isla Mujeres · Mehr sehen »

Itzamná

Darstellung Itzamnás im Codex Dresdensis, Seite 10. Die Gottheit ist im unteren Register in der Mitte dargestellt. Itzamná (historisches Maya: „Leguanhaus“, „Eidechsenhaus“ oder „Haus des Tropfens“) war der höchste Gott und Schöpfergott der Maya Yucatáns des Postklassikums.

Neu!!: Götter der Maya und Itzamná · Mehr sehen »

Ix Chel

Mayaglyphe der Göttin Ix Chel aus dem Dresden Codex Madrid Codex Ix Chel als Mondgöttin mit Kaninchen, auf Keramik der klassischen Periode Ix Chel im Dresden Codex Ix Chel oder Ixchel (Göttin O) war in der Mythologie der Maya eine Mond- und Fruchtbarkeitsgöttin.

Neu!!: Götter der Maya und Ix Chel · Mehr sehen »

Ixtab

Darstellung von Ixtab Ixtab war nach Diego de Landa in der Mythologie der Maya die Göttin des Suizids.

Neu!!: Götter der Maya und Ixtab · Mehr sehen »

K'awiil

K'awiil umschlingt mit seinem Schlangenbein eine Frau (Abbildung auf einer Keramikvase der klassischen Periode) Catherwood 1840) Tempel des Tohil in Qumarkaj (2006) K'awiil (alternative Namen: Bolon Tzacab, Bolon Dz'acab, Gott K, Kauil, Tohil, Tojil) war in der Mythologie der Maya der Gott der Abstammung bzw.

Neu!!: Götter der Maya und K'awiil · Mehr sehen »

Karl Andreas Taube

Karl Andreas Taube (* 14. September 1957) ist ein US-amerikanischer Anthropologe, Ethnologe, Archäologe und Historiker mit Forschungsschwerpunkt Südwesten der Vereinigten Staaten und Mesoamerika.

Neu!!: Götter der Maya und Karl Andreas Taube · Mehr sehen »

Kinich Ahau

klassische Periode Stele des Fürsten von Tikal, Siyaj Chan K’awiil II. († 456), der Kinich Ahau im Arm hält. Kinich Ahau oder K’inich Ajaw, (Gott GPaul Schellhas: Die Göttergestalten der Maya-Handschriften: Ein mythologisches Kulturbild aus dem Alten Amerika, Dresden 1897.; Kin bzw. K’in.

Neu!!: Götter der Maya und Kinich Ahau · Mehr sehen »

Kohunlich

Kohunlich ist ein archäologischer Fundplatz der Maya aus dem präkolumbischen Mesoamerika.

Neu!!: Götter der Maya und Kohunlich · Mehr sehen »

Konquistador

Hernán Cortés (1485–1547) Francisco Pizarro (um 1476–1541) Konquistador (und.

Neu!!: Götter der Maya und Konquistador · Mehr sehen »

Kukulkan

Kukulkán ist der Maya-Name für Quetzalcoatl, hier auf einem Relief in Yaxchilán. Kukulkan war bei den Maya die gefiederte Schlange, Gott der Auferstehung und der Reinkarnation.

Neu!!: Götter der Maya und Kukulkan · Mehr sehen »

Lacandonen

Einige Fotos von Trudy Blom, eine Fotografin die bei den Lacandonen lebte Die Lakandonen, auch Lacandonen (lakandonisch Hach Winik, „wahre oder echte Menschen“) sind ein indigenes Volk im östlichen Chiapas, Mexiko.

Neu!!: Götter der Maya und Lacandonen · Mehr sehen »

Linda Schele

Linda Schele, 1994 Linda Schele (* 30. Oktober 1942 in Nashville, Tennessee; † 18. April 1998 bei Austin) war eine führende Maya-Expertin, die eine bedeutende Rolle im Entzifferungsprojekt der Maya-Hieroglyphen spielte.

Neu!!: Götter der Maya und Linda Schele · Mehr sehen »

Maya

Traditionelles Siedlungsgebiet Bildrelief aus Palenque (8. Jh.) Farbiges Relief aus Bonampak: Ein König besiegt seinen Gegner. Man beachte die Kopftracht des siegreichen Königs. Vasenmalerei, ''Maya-Fürst auf Jaguarfell thronend'', 700–800 n. Chr. Maya-Stele (Detail) Tikal, Tempelpyramide mit vorgezogener Treppe und „Hahnenkamm“ (''crestería'') auf dem Dach Palenque Tempelpyramide in Palenque mit „Hahnenkamm“ Die Maya sind ein indigenes Volk bzw.

Neu!!: Götter der Maya und Maya · Mehr sehen »

Maya-Codices

Seite 9 des Dresdner Codex Die Maya-Codices sind Bilderhandschriften, in denen Informationen über das Leben der Maya, aber auch über Astronomie und Mathematik, aufgezeichnet wurden.

Neu!!: Götter der Maya und Maya-Codices · Mehr sehen »

Maya-Kalender

Der Maya-Kalender ist als astronomischer Kalender das historische Kalendersystem der Maya.

Neu!!: Götter der Maya und Maya-Kalender · Mehr sehen »

Maya-Schrift

Logogramm für Imix, Tag 01 Ballspieler aus Chinkultic Dresdener Codex. Moderne Reproduktion. Vase im Codex-Stil Diego de Landas sogenanntes Landa-Alphabet Die Schrift der Maya ist die einzige bekannte voll entwickelte Schrift des präkolumbischen Amerika.

Neu!!: Götter der Maya und Maya-Schrift · Mehr sehen »

Maya-Zahlschrift

Maya-Ziffern in der Punkt-Strich-Schreibweise Die Maya-Ziffern, also das Zahlensystem der Maya, wurde zur Angabe von teilweise sehr großen Zahlen für kalendarische Angaben und Berechnungen verwendet.

Neu!!: Götter der Maya und Maya-Zahlschrift · Mehr sehen »

Mayathan

Verbreitungsgebiet des Mayathan in Mexiko Mayathan (Eigenbezeichnung Màaya t'àan "Maya-Sprache") oder Yukatekisches Maya (Spanisch Maya yucateco) ist eine Maya-Sprache, die in Mexiko auf der Halbinsel Yucatán, im nördlichen Belize und im Norden von Guatemala gesprochen wird.

Neu!!: Götter der Maya und Mayathan · Mehr sehen »

Mesoamerika

Collage aus Mesoamerika Indigene Reiche in Mesoamerika Mesoamerika bezeichnet eine Siedlungslandschaft und ein Kulturareal in Mittelamerika.

Neu!!: Götter der Maya und Mesoamerika · Mehr sehen »

Mesoamerikanisches Ballspiel

Yucatán typischen H-Form des Spielfeldes und seitlichen Schrägen im Mittelteil Ballspieler auf einer Maya-Vase, ca. 650–800. Der gut gekleidete Spieler trägt eine großzügige Halskette, einen bemalten und gefransten Hüftschutz in der U-Form eines Jochsteins (''yugo'') und eine extrem aufwendige Kopfbedeckung in Form eines Kolibri. Das Mesoamerikanische Ballspiel war sowohl Spiel als auch Ritual für die mesoamerikanischen Völker (Azteken, Maya, Mixteken, Tolteken, Totonaken und Zapoteken) in der präkolumbischen Zeit.

Neu!!: Götter der Maya und Mesoamerikanisches Ballspiel · Mehr sehen »

Mission (Christentum)

Paulus predigt in Athen, Skizze nach Raffael Der Missionar Eric Jansson taufend in Brasilien, 1910 Der Begriff Mission leitet sich von lateinisch missio (Sendung) ab und bezeichnet die Verbreitung des christlichen Glaubens (Evangelium), zu der zunächst jeder getaufte Christ berufen ist.

Neu!!: Götter der Maya und Mission (Christentum) · Mehr sehen »

Mixco Viejo

Blick über Mixco Viejo (Jilotepeque Viejo) Mixco Viejo (auch Mixcu Viejo geschrieben) sind zwei archäologische Maya-Städte im Verwaltungsbezirk Chimaltenango in Guatemala, welche historisch mit demselben Namen beschrieben werden.

Neu!!: Götter der Maya und Mixco Viejo · Mehr sehen »

Nikolai Grube

200px 200px Nikolai K. Grube (* 6. Juni 1962 in Bonn) ist ein deutscher Altamerikanist, der vorrangig auf dem Gebiet der Maya-Forschung und speziell der Maya-Inschriften arbeitet.

Neu!!: Götter der Maya und Nikolai Grube · Mehr sehen »

Orkan

Fichten nach einem Sturm mit Orkanstärke Windbruch im Fichtenwald nach einem Sturm mit Orkanstärke Als Orkan werden im weiteren Sinn Winde mit Geschwindigkeiten von mindestens 64 kn (117,7 km/h.

Neu!!: Götter der Maya und Orkan · Mehr sehen »

Pantheon

Pantheon in Rom Pantheon (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ und θεός theós „Gott“) hat drei Bedeutungen: In: Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann, Neumarkt/Wallersee (AU), abgerufen am 1.

Neu!!: Götter der Maya und Pantheon · Mehr sehen »

Paul Schellhas

Seite 10 aus dem Codex Dresdensis Paul Schellhas (* 16. November 1859 in Berlin; † 25. März 1945 ebenda) war ein deutscher Jurist und Maya-Forscher.

Neu!!: Götter der Maya und Paul Schellhas · Mehr sehen »

Polarstern

Der Polarstern ist der hellste Stern (α Ursae Minoris) im Sternbild Kleiner Bär (im Deutschen volkstümlich auch Kleiner Wagen genannt).

Neu!!: Götter der Maya und Polarstern · Mehr sehen »

Popol Vuh (Buch)

ältestes erhaltenes Exemplar des Popol Vuh (ms c.1701 von Francisco Ximénez) Popol Vuh („Buch des Rates“), in moderner Quiché-Schreibweise Poopol Wuuj, ist das heilige Buch der Quiché-Maya in Guatemala.

Neu!!: Götter der Maya und Popol Vuh (Buch) · Mehr sehen »

Profan

Profan (im 16. Jahrhundert gebildet aus: „ungeheiligt, gemein, ruchlos“, eigentlich: „sich vor dem Heiligtum befindend“, aus lateinisch fanum, „heiliger Ort“ und pro-, „vor-“Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage) bezeichnet die Eigenschaft von Objekten oder Handlungen, nicht im Zusammenhang mit einem Kult zu stehen, keine rituelle oder religiöse Bedeutung zu tragen, nicht heilig (sakral) zu sein.

Neu!!: Götter der Maya und Profan · Mehr sehen »

Q'umarkaj

Tohil und den Tempel des Avilix Q'umarkaj (auch Cumarcaj oder Gumarcaah geschrieben) ist eine präkolumbianische Tempel- und Palaststadt des Maya-Stammes der Quiché im Hochland von Guatemala.

Neu!!: Götter der Maya und Q'umarkaj · Mehr sehen »

Quetzalcoatl

Quetzalcoatl (Nahuatl Quetzalcōātl.

Neu!!: Götter der Maya und Quetzalcoatl · Mehr sehen »

Quiché (Volk)

Überreste der ehemaligen Quiché-Hauptstadt Q'umarkaj Die überwiegend im westlichen Hochland von Guatemala lebenden Quiché (auch K'iche.

Neu!!: Götter der Maya und Quiché (Volk) · Mehr sehen »

Ralph L. Roys

Ralph L. Roys (* 14. Februar 1879 in Greenville, Michigan; † 1965 in Seattle, Washington) war ein Anthropologe und Historiker mit Forschungsschwerpunkt auf der postklassischen Maya-Kultur in Yucatán.

Neu!!: Götter der Maya und Ralph L. Roys · Mehr sehen »

Relación de las cosas de Yucatán

Seite aus der Schrift mit dem „Landa-Alphabet“ Die Relacíon de las cosas de Yucatán ist eine Rechtfertigungsschrift von Diego de Landa, des Bischofs von Yucatán, gegen den 1566 wegen Übergriffen gegen die einheimische Maya-Bevölkerung ein Verfahren angestrengt wurde.

Neu!!: Götter der Maya und Relación de las cosas de Yucatán · Mehr sehen »

Robert J. Sharer

Robert James Sharer (* 16. März 1940 in Battle Creek (Michigan); † 20. September 2012) war ein US-amerikanischer Altamerikanist und Maya-Forscher.

Neu!!: Götter der Maya und Robert J. Sharer · Mehr sehen »

Schicksal

Schicksal (von altniederländisch schicksel „Fakt“) oder Los (von ahd., mhd. (h)lôჳ „Omen, Orakel“), (lat. fatum, griech. μοίρα moira), im Islam Kismet ist der Ablauf von Ereignissen im Leben des Menschen, die als von göttlichen Mächten vorherbestimmt (geschickt) oder von Zufällen bewirkt empfunden werden, mithin also der Entscheidungsfreiheit des Menschen entzogen sind.

Neu!!: Götter der Maya und Schicksal · Mehr sehen »

Spanische Sprache

Romania) 250px Die spanische oder auch kastilische Sprache (Eigenbezeichnung español bzw. castellano) gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Aragonesischen, dem Asturleonesischen, dem Galicischen und dem Portugiesischen die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Götter der Maya und Spanische Sprache · Mehr sehen »

Spitzkrokodil

Das Spitzkrokodil (Crocodylus acutus) ist ein amerikanischer Vertreter aus der Familie der Echten Krokodile.

Neu!!: Götter der Maya und Spitzkrokodil · Mehr sehen »

Suizid

Als Suizid oder fachsprachlich auch Suicidium (von lateinisch sui „seiner “, und caedere „schlagen, fällen, töten, morden“) wird die vorsätzliche Beendigung des eigenen Lebens bezeichnet.

Neu!!: Götter der Maya und Suizid · Mehr sehen »

Sylvanus Griswold Morley

Sylvanus Griswold Morley ist der Name folgender Personen: * Sylvanus Griswold Morley (Romanist) (1878–1970), US-amerikanischer Romanist und Hispanist.

Neu!!: Götter der Maya und Sylvanus Griswold Morley · Mehr sehen »

Sylvanus Morley

Sylvanus Morley (1912) Sylvanus Griswold Morley (* 7. Juni 1883 in Chester, Pennsylvania; † 2. September 1948, Santa Fe, New Mexico, USA) war ein US-amerikanischer Archäologe, Schrift- und Mayaforscher.

Neu!!: Götter der Maya und Sylvanus Morley · Mehr sehen »

Tabasco

Tabasco ist der Name für.

Neu!!: Götter der Maya und Tabasco · Mehr sehen »

Tempel

Buddhistische Tempel- und Klosterlage Samye in Tibet Der zentrale Turm der Tempelanlage von Angkor Wat, Kambodscha Tempel (von lateinisch templum) ist die deutsche Bezeichnung von Gebäuden, die seit dem Neolithikum in vielen Religionen als Heiligtum dienten.

Neu!!: Götter der Maya und Tempel · Mehr sehen »

Tempelpyramide

Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá (ca. 1100) gilt als das klassische Beispiel einer späten mesoamerikanischen Tempelpyramide. Eine Tempelpyramide ist ein kombiniertes Bauwerk bestehend aus einer – in der Spätzeit meist abgestuften – Pyramide als Substruktion und einem Tempelgebäude als architektonischem Aufsatz.

Neu!!: Götter der Maya und Tempelpyramide · Mehr sehen »

Tieropfer

Relief: Stieropfer im Mithraismus, 2. Jh. v. Chr Als Tieropfer bezeichnet man die Tötung eines Tieres aus rituellen oder religiösen Gründen.

Neu!!: Götter der Maya und Tieropfer · Mehr sehen »

Tzolkin

Der Tzolkin-Kalender ist ein Teil des Maya-Kalenders, den die Maya für rituelle Zwecke benutzten und möglicherweise von den Olmeken übernommen haben.

Neu!!: Götter der Maya und Tzolkin · Mehr sehen »

Vier-Elemente-Lehre

Nach der Vier-Elemente-Lehre besteht alles Sein in bestimmten Mischungsverhältnissen aus den vier Grundelementen bzw.

Neu!!: Götter der Maya und Vier-Elemente-Lehre · Mehr sehen »

Wallfahrt

Ein Wallfahrer in Pashupatinath Eine japanische Wallfahrerin beim Iwamoto-ji auf dem Shikoku-Pilgerweg Eine Wallfahrt (von „wallen“, in eine bestimmte Richtung ziehen, „fahren“, unterwegs sein) ist das Zurücklegen eines Pilgerweges zu Fuß oder mit einem Transportmittel, an dessen Ziel eine Pilgerstätte besucht wird.

Neu!!: Götter der Maya und Wallfahrt · Mehr sehen »

Wandmalerei

Mährischen Landesmuseums in Brno (Brünn), Tschechien Zeitgenössische Graffiti in einem Tunnel, Italien um 2000 Wandmalerei ist eine Form der Malkunst, bei der das Bild nicht, wie bei einer Tafelmalerei, auf eine Holztafel oder Leinwand aufgetragen wird und zum mobilen Einsatz bestimmt ist, sondern auf eine Wand oder Decke so appliziert wird, dass sie fest mit dem Untergrund verbunden ist.

Neu!!: Götter der Maya und Wandmalerei · Mehr sehen »

Wolfgang Cordan

Wolfgang Cordan (Pseudonym von Heinrich Wolfgang Horn; * 3. Juni 1909 in Berlin; † 29. Januar 1966 in Chichicastenango, Guatemala) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer, Ethnologe und Widerstandskämpfer, der sich in seinem holländischen Exil am niederländischen Widerstand gegen die deutschen Besatzer beteiligte.

Neu!!: Götter der Maya und Wolfgang Cordan · Mehr sehen »

Xibalbá

Xibalbá bedeutet in den Maya-Sprachen „Ort der Angst“.

Neu!!: Götter der Maya und Xibalbá · Mehr sehen »

Zipacna

Zipacna ist eine Gestalt aus der Maya-Mythologie.

Neu!!: Götter der Maya und Zipacna · Mehr sehen »

Zoomorphismus

Zoomorphismus (griechisch ζωον - Tier und μορφη - Form) bezeichnet.

Neu!!: Götter der Maya und Zoomorphismus · Mehr sehen »

Zwangschristianisierung

Zwangschristianisierung bezeichnet eine unter Zwang bzw.

Neu!!: Götter der Maya und Zwangschristianisierung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Götter der Mayas.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »