Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Fuchsschwanzgewächse

Index Fuchsschwanzgewächse

Die Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) sind eine Familie in der Ordnung der Nelkenartigen (Caryophyllales) innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

93 Beziehungen: Amarant (Pflanzengattung), Amaranthoideae, Anatomie, Antoine-Laurent de Jussieu, Art (Biologie), Étienne Pierre Ventenat, Baum, Bedecktsamer, Beere, Betalaine, Betoideae, Blatt (Pflanze), Blütenhülle, Boden (Bodenkunde), Brandschopf, C4-Pflanze, Camphorosmeae, Chenopodioideae, Chromosom, Corispermeae, Diaspore, Dickenwachstum, Ecdysteroide, Embryo (Pflanze), Eudikotyledonen, Evolution, Familie (Biologie), Fruchtblatt, Fruchtknoten, Fuchsschwanzgräser, Futterrübe, Garten-Fuchsschwanz, Gattung (Biologie), Gemäßigte Zone, Gemüse, Gomphrenoideae, Halbstrauch, Heilpflanze, Holz, Iresinen, Isoflavone, Kapselfrucht, Kladistik, Knoten (Botanik), Kohlenhydrate, Krautige Pflanze, Liane (Pflanze), Mangold, Mexikanischer Drüsengänsefuß, Miozän, ..., Molekularbiologie, Morphologie (Biologie), Natriumcarbonat, Nebenblatt, Nelkenartige, Ordnung (Biologie), Perigonblatt, Photosynthese, Phyllotaxis, Phylogenese, Pollen, Polycnemeae, Prioritätsregel (Biologie), Pseudogetreide, Quinoa, Rübe (Art), Rote Bete, Salicornieae, Salsoloideae, Same (Pflanze), Samenanlage, Saponine, Spinat, Sprossachse, Staubblatt, Steppe, Strauch, Suaedoideae, Subtropen, Sukkulente, Systematik (Biologie), Taxon, Taxonomie, Thomas Borsch, Tragblatt, Triterpene, Tropen, Vorblatt, Wüste, Wurmsamen-Drüsengänsefuß, Zierpflanze, Zuckerrübe, Zurückgebogener Amarant. Erweitern Sie Index (43 mehr) »

Amarant (Pflanzengattung)

Amarant (Amaranthus), auch Fuchsschwanz genannt, manchmal auch Amaranth geschrieben, ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Amarant (Pflanzengattung) · Mehr sehen »

Amaranthoideae

Die Amaranthoideae sind eine Unterfamilie in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Amaranthoideae · Mehr sehen »

Anatomie

Die Anatomie (dem Erkenntnisgewinn dienende ‚Zergliederung‘ von tierischen und menschlichen Körpern; aus aná „auf“ und τομή tomé „Schnitt“) ist ein Teilgebiet der Morphologie.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Anatomie · Mehr sehen »

Antoine-Laurent de Jussieu

Antoine-Laurent de Jussieu Antoine-Laurent de Jussieu, Büste erstellt von David d’Angers (1837) Antoine-Laurent de Jussieu (* 12. April 1748 in Lyon; † 17. September 1836 in Paris) war ein französischer Botaniker.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Antoine-Laurent de Jussieu · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Étienne Pierre Ventenat

Étienne Pierre Ventenat (* 1. März 1757 in Limoges; † 13. August 1808 in Paris) war ein französischer Botaniker.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Étienne Pierre Ventenat · Mehr sehen »

Baum

Ein Riesenmammutbaum (''Sequoiadendron giganteum'') Kameldornbaum (Vachellia erioloba) im Sossusvlei (Namibia) Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine verholzte Pflanze verstanden, die aus einer Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten Krone besteht.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Baum · Mehr sehen »

Bedecktsamer

Lebenszyklus der Angiospermen Die Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida), kurz: Bedecktsamer, auch Angiospermen, manchmal auch im engeren Sinne als „Blütenpflanzen“ bezeichnet, bilden die größte Klasse der Samenpflanzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Bedecktsamer · Mehr sehen »

Beere

Johannisbeere (''Ribes rubrum'') ist im Gegensatz etwa zur Erdbeere eine Beere auch im botanischen Sinn Als Beere gilt in der Botanik eine aus einem einzigen Fruchtknoten hervorgegangene Schließfrucht, bei der die komplette Fruchtwand (Perikarp) auch noch bei der Reife saftig oder mindestens fleischig ist.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Beere · Mehr sehen »

Betalaine

Nelkenartige – hier das Kakteengewächs ''Echinocereus coccineus'' – enthalten Betalaine. Blätterpilze – hier Olivgelber Holzritterling (''Tricholomopsis decora'') – enthalten Betalaine. Betalaine sind eine Gruppe chemisch sehr ähnlicher wasserlöslicher Blüten- und Fruchtfarbstoffe, die neben Anthocyanen und Carotinoiden die dritte Gruppe pflanzlicher Farbstoffe bilden.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Betalaine · Mehr sehen »

Betoideae

Die Betoideae sind eine Unterfamilie in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Betoideae · Mehr sehen »

Blatt (Pflanze)

Das Blatt ist neben der Sprossachse und der Wurzel eines der drei Grundorgane der höheren Pflanzen und wird als Organtyp Phyllom genannt.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Blatt (Pflanze) · Mehr sehen »

Blütenhülle

Stempel (Pistill) Die Blütenhülle oder das Perianth ist die Gesamtheit der sterilen Blattorgane in der Blüte von Bedecktsamigen Pflanzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Blütenhülle · Mehr sehen »

Boden (Bodenkunde)

Schematisches Bodenprofil Der Boden (von ahd. bodam), umgangssprachlich auch Erde oder Erdreich genannt, ist der oberste, im Regelfall belebte Teil der Erdkruste.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Boden (Bodenkunde) · Mehr sehen »

Brandschopf

Die Gattung Brandschopf (Celosia) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae) mit 30 bis 60 Arten.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Brandschopf · Mehr sehen »

C4-Pflanze

C4-Pflanzen nutzen einen Stoffwechselweg, um Kohlenstoffdioxid für die Photosynthese zunächst vorzufixieren und erst dann wie C3-Pflanzen im Calvin-Zyklus zu Kohlenhydraten aufzubauen (C4-Photosynthese).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und C4-Pflanze · Mehr sehen »

Camphorosmeae

Camphorosmeae ist die einzige Tribus der Unterfamilie Camphorosmoideae innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Camphorosmeae · Mehr sehen »

Chenopodioideae

Tribus Anserineae: Echter Spinat (''Spinacia oleracea'') Tribus Anserineae: Guter Heinrich (''Blitum bonus-henricus'') Tribus Atripliceae: ''Grayia spinosa'' Tribus Atripliceae: ''Chenopodium spinescens'' Tribus Axyrideae: ''Krascheninnikovia lanata'' Tribus Dysphanieae: ''Dysphania carinata'' Die Chenopodioideae sind eine Unterfamilie in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Chenopodioideae · Mehr sehen »

Chromosom

Metaphase-Chromosomen aus einer menschlichen, weiblichen Lymphozytenzelle, Färbung mit dem Fluoreszenzfarbstoff Chromomycin A3. Die Chromosomen liegen teilweise übereinander. Jedes Metaphase-Chromosom setzt sich aus zwei Tochterchromatiden zusammen, die in Längsrichtung durch einen sich dunkel abzeichnenden Spalt getrennt sind. Territorien der Chromosomen 2 (rot) und 9 (grün) angefärbt. DNA-Gegenfärbung in blau. dekonvolvierten Bildstapel, der mit Fluoreszenzmikroskopie aufgenommen wurde.'''Unten:''' Falschfarben-Darstellung aller Chromosomenterritorien, die in dieser Fokusebene sichtbar sind, nach Computer-Klassifikation. Chromosomen (von griechisch χρώμα chrōma ‚Farbe‘ und σώμα sōma ‚Körper‘) sind Bestandteile von Zellen, auf denen Erbinformationen gespeichert sind.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Chromosom · Mehr sehen »

Corispermeae

Corispermeae ist die einzige Tribus der Unterfamilie Corispermoideae innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Corispermeae · Mehr sehen »

Diaspore

Diaspore oder auch Propagule ist der botanische Sammelbegriff für alle verbreitungsfördernden Einheiten wie Samen, Teilfrüchte, Früchte, Fruchtstände, Sporen, Brutknospen (Bulbillen) oder sonstige vegetative Brutkörper, die der Ausbreitung von Pflanzen oder Pilzen dienen→ Samenausbreitung.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Diaspore · Mehr sehen »

Dickenwachstum

Dickenwachstum eines Baums umschließt einen abgesägten Laternenpfahl. Neben dem Längenwachstum ist für Pflanzen auch das Dickenwachstum von entscheidender Bedeutung.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Dickenwachstum · Mehr sehen »

Ecdysteroide

Hormonelle Regulation der Insektenentwicklung unter Beteiligung der Ecdysteroide Ecdysteroide sind chemische Verbindungen, die als Hormone in Häutungstieren (Ecdysozoa), wie Spinnen, Krebsen und Insekten, vorkommen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Ecdysteroide · Mehr sehen »

Embryo (Pflanze)

Zeder mit den Keimblättern (c), dem Hypokotyl (h) und der Radicula (r) Der Embryo oder Keimling ist bei Pflanzen der sich aus der befruchteten Eizelle (Zygote) entwickelnde Keim, der noch von der Mutterpflanze ernährt wird.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Embryo (Pflanze) · Mehr sehen »

Eudikotyledonen

Auch die Kornblume gehört in diese Gruppe Die Eudikotyledonen sind eine Gruppe von Bedecktsamigen Pflanzen, die einen Großteil der Zweikeimblättrigen (.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Eudikotyledonen · Mehr sehen »

Evolution

Unter Evolution (von „herausrollen“, „auswickeln“, „entwickeln“) versteht man im deutschen Sprachraum heute in erster Linie die biologische Evolution.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Evolution · Mehr sehen »

Familie (Biologie)

Die Familie ist eine hierarchische Ebene der biologischen Systematik.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Familie (Biologie) · Mehr sehen »

Fruchtblatt

Geöffnete Blüte des Winterlings (''Eranthis hyemalis''). In der Mitte der Blüte sitzen zahlreiche, nicht verwachsene Fruchtblätter. Das Fruchtblatt (oder Karpell) ist (im Gegensatz zum Staubblatt) das „weibliche“ Blattorgan der Blüte, welches die Samenanlagen trägt.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Fruchtblatt · Mehr sehen »

Fruchtknoten

Pollenschläuche (48-fache Vergrößerung) Stempel (Pistill) Als Fruchtknoten oder Ovar bezeichnet man in der Botanik den bauchigen Teil des Stempels, in dem sich die Samenanlage mit den Eizellen befindet.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Fruchtknoten · Mehr sehen »

Fuchsschwanzgräser

Die Fuchsschwanzgräser (Alopecurus) sind eine weltweit mit etwa 36 Arten verbreitete, auch in Mitteleuropa häufig vorkommende Gattung der Familie der Süßgräser (Poaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Fuchsschwanzgräser · Mehr sehen »

Futterrübe

Die Futterrübe (Beta vulgaris subsp. vulgaris, Crassa-Gruppe), auch Runkelrübe, Raahner, Rangasn, Runkel, Rummel, Rüben-Mangold, Vieh-Mangold, Burgunder-Rübe, Dickrübe, Saurüben (West- und Südwestdeutschland), Dickwurz (Mittelhessen), Dickwurzel (Nordhessen), Kiel, Gunkel, Dorschen, Turnips oder Durlips (Nordwestschweiz), früher auch Angersen, ist eine landwirtschaftliche Kulturpflanze und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Futterrübe · Mehr sehen »

Garten-Fuchsschwanz

Der Garten-Fuchsschwanz (Amaranthus caudatus) auch Tausendschön, im Andenraum unter dem Quechua-Wort Kiwicha bekannt, Auf: peruecologico.com.pe. ist eine in Südamerika heimische Pflanzenart aus der Gattung Amarant (Amaranthus).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Garten-Fuchsschwanz · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Gemäßigte Zone

kaltgemäßigte Zone (violett) Die gemäßigte Zone ist auf beiden Erdhalbkugeln jeweils die Klimazone, die zwischen den Subtropen (Jahresmitteltemperatur über 20 °C) und der kalten Zone (im wärmsten Monat Mitteltemperatur unter 10 °C) liegt.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Gemäßigte Zone · Mehr sehen »

Gemüse

Gemüsemarkt Gemüse (mhd. gemüese, ursprüngliche Bedeutung: Mus aus Nutzpflanzen) ist heute ein Sammelbegriff für essbare Pflanzenteile wild wachsender oder in Kultur genommener Pflanzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Gemüse · Mehr sehen »

Gomphrenoideae

Die Gomphrenoideae sind eine Unterfamilie in der Pflanzenfamilie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Gomphrenoideae · Mehr sehen »

Halbstrauch

Der Halbstrauch (lat. Suffrutex) ist eine ausdauernde Pflanze, die unten verholzt, deren Zweige der aktuellen Vegetationsperiode hingegen nicht verholzt sind.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Halbstrauch · Mehr sehen »

Heilpflanze

Eine verbreitet angewendete Heilpflanze ist Salbei (z. B. ''Salvia officinalis'') Kräutergarten mit Heilpflanzen in Thailand Eine Heilpflanze (auch Arzneipflanze genannt) ist eine Nutzpflanze, die wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden kann.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Heilpflanze · Mehr sehen »

Holz

Holz (von germanisch *holta(z), ‚Holz‘, ‚Gehölz‘; aus indogermanisch *kl̩tˀo; ursprüngliche Bedeutungen, abgeleitet von indogermanisch *kel-, ‚schlagen‘: ‚Abgeschnittenes‘, ‚Gespaltenes‘, ‚schlagbares Holz‘) bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch das harte Gewebe der Sprossachsen (Stamm, Äste und Zweige) von Bäumen und Sträuchern.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Holz · Mehr sehen »

Iresinen

Die Iresinen (Iresine) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Iresinen · Mehr sehen »

Isoflavone

Strukturformel von Isoflavon. Isoflavone, auch Isoflavonoide genannt, sind meist gelblich gefärbte Pflanzenfarbstoffe, die als Derivate des Isoflavons zur Klasse der Flavonoide zählen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Isoflavone · Mehr sehen »

Kapselfrucht

Als Kapselfrüchte bezeichnet man in der Botanik einen Fruchttyp mit einem Fruchtknoten aus zwei oder mehreren verwachsenen Fruchtblättern (Karpelle).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Kapselfrucht · Mehr sehen »

Kladistik

Die Kladistik (gr. κλάδος klados „Ast“, „Verästelung“) oder phylogenetische Systematik ist eine Methodik der biologischen Systematik und Taxonomie auf der Basis der Evolutionsbiologie.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Kladistik · Mehr sehen »

Knoten (Botanik)

Knoten bei einer jungen Esche Als Knoten oder Sprossknoten wird der Bereich der Sprossachse bezeichnet, an dem ein oder mehrere Blätter ansetzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Knoten (Botanik) · Mehr sehen »

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biologisch und chemisch bedeutsame Stoffklasse.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Kohlenhydrate · Mehr sehen »

Krautige Pflanze

Krautige Pflanzen weisen kein sekundäres Dickenwachstum auf und verholzen somit nicht.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Krautige Pflanze · Mehr sehen »

Liane (Pflanze)

Lianen im indischen Westghats-Gebirge Lianen sind Kletterpflanzen mit in der Regel verholzendem Stamm, die im Boden wurzeln und an Bäumen oder anderen senkrechten Gebilden emporklettern.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Liane (Pflanze) · Mehr sehen »

Mangold

Gelber und roter Mangold Mangold mit verschiedenfarbigen Stielen Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris, Kultivargruppen Cicla-Gruppe und Flavescens-Gruppe), deutschschweizerisch auch Krautstiel genannt, ist eine Gemüse­pflanze.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Mangold · Mehr sehen »

Mexikanischer Drüsengänsefuß

Jungpflanze Der Mexikanische Drüsengänsefuß (Dysphania ambrosioides), auch Epazote, Wohlriechender Gänsefuß, Mexiko-Drüsengänsefuß, Mexikanischer Traubentee oder Jesuitentee genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Mexikanischer Drüsengänsefuß · Mehr sehen »

Miozän

Das Miozän ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Serie des Neogens, früher des Tertiärs.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Miozän · Mehr sehen »

Molekularbiologie

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix (B-Form) mit 20 Basenpaarungen. Die Molekularbiologie ist die Beschäftigung mit der Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle, befasst sich als solche mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA auf molekularer Ebene und untersucht, wie diese untereinander und mit Proteinen interagieren.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Molekularbiologie · Mehr sehen »

Morphologie (Biologie)

Die Morphologie (aus morphé, ‚Gestalt‘, ‚Form‘, und „-logie“ (aus λόγος lógos "Lehre")) als Teilbereich der Biologie ist die Lehre von der Struktur und Form der Organismen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Morphologie (Biologie) · Mehr sehen »

Natriumcarbonat

Keine Beschreibung.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Natriumcarbonat · Mehr sehen »

Nebenblatt

Blatt der Hunds-Rose (''Rosa canina'') mit zu einem Flügelpaar verwachsenen Nebenblättern (adnate) Lateralstipeln bei ''Trifolium pratense'' Interpetiolarstipeln - Rötegewächse (Rubiaceae) Die Nebenblätter (Stipulae oder Stipeln), auch Afterblätter, sind blattähnliche Auswüchse des Blattgrundes vieler Pflanzenarten, also des untersten Teils eines Laubblattes, an dem er am Stängel angeheftet ist.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Nebenblatt · Mehr sehen »

Nelkenartige

Die Nelkenartigen (Caryophyllales) bilden eine Ordnung innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Nelkenartige · Mehr sehen »

Ordnung (Biologie)

Die Ordnung ist eine Rangstufe der biologischen Systematik.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Ordnung (Biologie) · Mehr sehen »

Perigonblatt

Geöffnete Blüte der Feuer-Lilie (''Lilium bulbiferum'') mit sechs Perigonblättern in zwei Kreisen. ''Magnolia denudata'': Geöffnete Magnolienblüte mit relativ gleichgeformten und -gefärbten, schraubig angeordneten Perigonblättern. Als Perigonblatt oder Tepalum wird bei Blütenpflanzen ein Blatt der Blütenhülle bezeichnet, wenn die Blütenhülle nicht in Kelch und Krone gegliedert ist.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Perigonblatt · Mehr sehen »

Photosynthese

Bei den Landpflanzen findet Photosynthese in den Chloroplasten statt, hier in der Blattspreite des Laubmooses ''Plagiomnium affine''. Die Photosynthese (altgriechisch φῶς phōs „Licht“ und σύνθεσις sýnthesis „Zusammensetzung“, auch Fotosynthese geschrieben) ist ein physiologischer Prozess zur Erzeugung von energiereichen Biomolekülen aus energieärmeren Stoffen mithilfe von Lichtenergie.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Photosynthese · Mehr sehen »

Phyllotaxis

Die Blätter der Sonnenblume sind spiralig-wechselständig angeordnet Spriralig, schraubig alternate-spiral Phyllotaxis (ταξις taxis ‚Anordnung‘) ist eine Bezeichnung für die regelhafte Anordnung der Blätter von Pflanzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Phyllotaxis · Mehr sehen »

Phylogenese

Phylogenese (und) oder Phylogenie bezeichnet sowohl die stammesgeschichtliche Entwicklung (Stammesgeschichte) der Gesamtheit aller Lebewesen als auch bestimmter Verwandtschaftsgruppen auf allen Ebenen der biologischen Systematik.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Phylogenese · Mehr sehen »

Pollen

Pollenkörner mit unterschiedlichen Oberflächen von unterschiedlichen Pflanzen: ''Lilium auratum'' mit monocolpaten Pollenkörnern; die anderen haben tricolpate Pollenkörner: Sonnenblume (''Helianthus annuus''), Prunkwinde (''Ipomoea purpurea''), ''Sildalcea malviflora'', Nachtkerze (''Oenothera fruticosa'') und Rizinus (''Ricinus communis''). Der Pollen (lat. pollen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Pollen · Mehr sehen »

Polycnemeae

Polycnemeae ist die einzige Tribus der Unterfamilie Polycnemoideae innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Polycnemeae · Mehr sehen »

Prioritätsregel (Biologie)

Die Prioritätsregel dient in der biologischen Nomenklatur der Stabilität und Eindeutigkeit wissenschaftlicher Benennungen der Taxa.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Prioritätsregel (Biologie) · Mehr sehen »

Pseudogetreide

Amarant Buchweizen Quinoa Pseudogetreide (auch: Pseudocerealien) sind Körnerfrüchte von Pflanzenarten, die nicht zur Familie der Süßgräser (Poaceae.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Pseudogetreide · Mehr sehen »

Quinoa

Quinoa (gesprochen, ursprünglich von Quechua: kinwa, Aussprache) (Chenopodium quinoa) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Gänsefüße in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Quinoa · Mehr sehen »

Rübe (Art)

Blütenstand der Zuckerrübe (''Beta vulgaris'' subsp. ''vulgaris'' Altissima Group) Früchte der Zuckerrübe (''Beta vulgaris'' subsp. ''vulgaris'', Altissima Group) Die Rübe (Beta vulgaris), auch Gemeine Rübe genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Rübe (Art) · Mehr sehen »

Rote Bete

Ansicht der Frucht und Querschnitt – rot-weiße Variante Ansicht der Frucht und Querschnitt – gelbe Variante Rote Rübe Die Rote Bete, auch Rote Beete (von, Rübe, im 17. Jahrhundert aus dem Nd. übernommen) oder Rote Rübe, in der Schweiz Rande, in einigen Teilen Österreichs, Bayern und Südbaden auch der Rahner (Rauna, Rana, Rahne, Rohne, Rone, Ronen, Randig, Rohna) genannt, ist eine Kulturform der Rübe und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae s. l., inklusive Gänsefußgewächse).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Rote Bete · Mehr sehen »

Salicornieae

''Allenrolfea occidentalis'' ''Halocnemum strobilaceum'' ''Kalidium caspicum'' ''Sarcocornia perennis'' Salicornieae ist die einzige Tribus der Unterfamilie Salicornioideae innerhalb der Pflanzenfamilie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Salicornieae · Mehr sehen »

Salsoloideae

Die Salsoloideae sind eine Unterfamilie in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Salsoloideae · Mehr sehen »

Same (Pflanze)

Eine aufgeschnittene Paprika-Beere, die Samen sind gelb erkennbar Schemazeichnung: Same einer Bohne Ein Same oder Samen (wie lat. semen: ‚Samen‘, ‚Setzling‘, „das Fallengelassene“, aus indogermanischer Wurzel sēi, ‚entsenden‘, ‚werfen‘, und verwandt mit säen) ist eine der Ausbreitung dienende Gewebestruktur der Samenpflanzen (Spermatophyta), das aus einer Samenschale (Testa), dem Embryo und häufig noch einem Nährgewebe (Endosperm oder Perisperm) besteht.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Same (Pflanze) · Mehr sehen »

Samenanlage

Gemeinen Fichte Die Samenanlage (Ovulum) ist das weibliche Fortpflanzungsorgan der Samenpflanzen.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Samenanlage · Mehr sehen »

Saponine

Digitonin – das giftige Steroidsaponin aus dem Fingerhut ''Digitalis purpurea'' α-Solanin – das giftige Steroidalkaloid(saponin) aus Tomaten und Kartoffeln wird bei der Reifung zum ungiftigen Steroidsaponin denitrifiziert. Grundstruktur der Ballonblumen-Saponine, mit R1.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Saponine · Mehr sehen »

Spinat

Der Echte Spinat (Spinacia oleracea), auch Gemüsespinat, Gartenspinat oder kurz Spinat genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Spinat (Spinacia) innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae, enthält die früheren Chenopodiaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Spinat · Mehr sehen »

Sprossachse

Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane der Pflanzen mit Kormus (veraltet: Kormophyten).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Sprossachse · Mehr sehen »

Staubblatt

Süßkirsche) mit zahlreichen Staubblättern, die das in der Mitte sitzende Fruchtblatt umgeben Stempel (Pistill) Als Staubblatt (Stamen, Plural: Stamina) wird das Mikrosphorophyll der bedecktsamigen Pflanzen bezeichnet.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Staubblatt · Mehr sehen »

Steppe

Kasachensteppe Als Steppe (von step) wird eine semiaride (bis semihumide), baumlose Gras- und Krautlandschaft der gemäßigten Breiten beiderseits des Äquators bezeichnet.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Steppe · Mehr sehen »

Strauch

Spindelstrauch Schlehenbusch (''Prunus spinosa'') Als Strauch (auch Busch oder Kleines Gehölz) wird eine Wuchsform von Pflanzen bezeichnet.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Strauch · Mehr sehen »

Suaedoideae

Die Suaedoideae sind eine Unterfamilie in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Suaedoideae · Mehr sehen »

Subtropen

Subtropische Klimazone der Erde Die Subtropen (bisweilen auch als warmgemäßigte ZoneDiese Bezeichnung ist allerdings irreführend: Einige Autoren verwenden sie nur für das Mittelmeerklima, und die warmgemäßigten Regenklimate nach Köppen/Geiger liegen in der kühlgemäßigten Zone. bezeichnet)Heinz Nolzen (Hrsg.): Handbuch des Geographieunterrichts. Bd.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Subtropen · Mehr sehen »

Sukkulente

Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von ''Aloe vera''. Sukkulenten (von lateinisch sucus für ‚Saft‘ bzw. suculentus für ‚saftreich‘) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Sukkulente · Mehr sehen »

Systematik (Biologie)

Die Systematik (von systēmatikós ‚geordnet‘) der Lebewesen, auch als Biosystematik bezeichnet, ist ein Fachgebiet der Biologie.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Systematik (Biologie) · Mehr sehen »

Taxon

Taxon (das, Pl.: Taxa; von táxis, (An-)Ordnung, Rang) bezeichnet in der Systematik der Biologie eine Einheit, der entsprechend bestimmter Kriterien eine Gruppe von Lebewesen zugeordnet wird.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Taxon · Mehr sehen »

Taxonomie

Eine Taxonomie (táxis,Ordnung’ und νόμος nómos,Gesetz’) ist ein einheitliches Verfahren oder Modell (Klassifikationsschema), mit dem Objekte nach bestimmten Kriterien klassifiziert, das heißt in Kategorien oder Klassen (auch Taxa genannt) eingeordnet werden.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Taxonomie · Mehr sehen »

Thomas Borsch

Thomas Borsch (geboren am 18. Februar 1969 in Königstein im Taunus) ist ein deutscher Botaniker.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Thomas Borsch · Mehr sehen »

Tragblatt

Beispiele von Tragblättern (olivgrün): links Tragblätter eines vegetativen Seitenzweigs (Probraktee); Mitte Tragblätter eines Blütenstands (Braktee); rechts Tragblätter von Einzelblüten (Braktee) Kreuzkraut mit deutlich sichtbaren Tragblättern an der Basis der einzelnen Seitensprosse Ein Tragblatt ist bei Pflanzen ein Blatt, das in seiner Blattachsel einen Seitenspross trägt.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Tragblatt · Mehr sehen »

Triterpene

Triterpene sind Naturstoffe, die aus drei Terpeneinheiten, also insgesamt sechs Isopreneinheiten mit zusammen 30 Kohlenstoffatomen, aufgebaut sind.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Triterpene · Mehr sehen »

Tropen

Tropische Klimazone der Erde Zenit. Die Tropen (von) sind einer gängigen Definition zufolge das Gebiet zwischen den Wendekreisen, also zwischen je 23,5° nördlicher und südlicher Breite.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Tropen · Mehr sehen »

Vorblatt

In der Botanik ist ein Vorblatt (auch Brakteole oder Prophyll) das erste bzw.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Vorblatt · Mehr sehen »

Wüste

border.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Wüste · Mehr sehen »

Wurmsamen-Drüsengänsefuß

Der Wurmsamen-Drüsengänsefuß (Dysphania anthelmintica), auch Amerikanisches Wurmkraut genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Wurmsamen-Drüsengänsefuß · Mehr sehen »

Zierpflanze

Viele Zierpflanzen kann man verschieden nutzen. Hier sind Hortensien im Freien gepflanzt, aber die gleiche Art ist auch eine beliebte Zimmerpflanze. Zierpflanzen sind Kulturpflanzen, die vom Menschen zur Erbauung, beziehungsweise für zweckgebundene Anpflanzungen kultiviert werden.

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Zierpflanze · Mehr sehen »

Zuckerrübe

Die Zuckerrübe (Beta vulgaris subsp. vulgaris, Altissima Group) ist eine landwirtschaftliche Kulturpflanze; sie gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Zuckerrübe · Mehr sehen »

Zurückgebogener Amarant

Der Zurückgebogene Amarant (Amaranthus retroflexus), auch Zurückgekrümmter Fuchsschwanz oder Rauhaariger Amarant genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Neu!!: Fuchsschwanzgewächse und Zurückgebogener Amarant · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Amaranthaceae, Chenopodiaceae, Gänsefussgewächse, Gänsefußgewächse.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »