Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Frachtbrief

Index Frachtbrief

Eisenbahn-Frachtbrief (Deutschland, 1892) Ein Frachtbrief ist ein Beförderungsdokument für den Frachtvertrag nach dem Handelsgesetzbuch (HGB), das der die Güter begleitende Frachtführer mit sich führt.

34 Beziehungen: Absender, Akkreditiv, Bürgerliches Gesetzbuch, Besitz, Beweis (Recht), Bordero, Dokumenteninkasso, Eigentum, ERA 600, Europa, Fracht, Frachtführer, Frachtgut, Frachtvertrag, Güterkraftverkehr, Güterverkehr, Gefahrgut, Handelsgesetzbuch, Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen, Konnossement, Ladeliste, Ladeschein, Lieferschein, Lohnfuhrunternehmen, Postempfänger, Seehandelsrecht (Deutschland), Spedition, Stückgut, Thomas Wieske, Transportrecht, Verfrachter, Warenbegleitpapier, Warschauer Abkommen über die Beförderung im internationalen Luftverkehr, Zivilprozessordnung (Deutschland).

Absender

Ein Absender oder Sender (veraltet Adressant) ist im informationstheoretischen Sinn eines Sender-Empfänger-Modells eine Person oder Institution, die eine Nachricht oder eine andere Information übermittelt oder durch ein Medium zum Empfänger (Adressat) übermittelt oder übermitteln lässt.

Neu!!: Frachtbrief und Absender · Mehr sehen »

Akkreditiv

Das Akkreditiv (CLC oder L/C) ist in der Außenhandelsfinanzierung ein Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Verpflichtung eines Kreditinstituts, nach Weisungen des Auftraggebers bei Vorlage bestimmter Dokumente innerhalb eines bestimmten Zeitraumes Zahlung an einen bestimmten Zahlungsempfänger zu leisten.

Neu!!: Frachtbrief und Akkreditiv · Mehr sehen »

Bürgerliches Gesetzbuch

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist die zentrale Kodifikation des deutschen allgemeinen Privatrechts, wobei Bürger im Sinne von Staatsbürger (civis) verstanden wird.

Neu!!: Frachtbrief und Bürgerliches Gesetzbuch · Mehr sehen »

Besitz

Besitz (lat. possessio) bezeichnet in der juristischen Fachsprache die tatsächliche Herrschaft über eine Sache.

Neu!!: Frachtbrief und Besitz · Mehr sehen »

Beweis (Recht)

Ein Beweis ist das (positive) Ergebnis eines auf die Feststellung von Tatsachen gerichteten Beweisverfahrens.

Neu!!: Frachtbrief und Beweis (Recht) · Mehr sehen »

Bordero

Ein Bordero (von franz. bordereau), auch Frachtkarte oder Rollkarte genannt, ist ein Verzeichnis, das einer Sammelladung beigefügt wird und zu den Warenbegleitpapieren gehört.

Neu!!: Frachtbrief und Bordero · Mehr sehen »

Dokumenteninkasso

Ein Dokumenteninkasso ist im Außenhandel eine Zahlungsbedingung, bei der der zahlungspflichtige Importeur unter Mitwirkung von Kreditinstituten Dokumente des zahlungsempfangenden Exporteurs gegen Zahlung oder gegen Akzeptierung von Wechseln Zug um Zug ausgehändigt werden.

Neu!!: Frachtbrief und Dokumenteninkasso · Mehr sehen »

Eigentum

Eigentum (Lehnübersetzung aus dem lat. proprietas zu proprius „eigen“) bezeichnet die umfassendste Sachherrschaft, welche die Rechtsordnung an einer Sache zulässt.

Neu!!: Frachtbrief und Eigentum · Mehr sehen »

ERA 600

Die ERA 600 (Einheitliche Richtlinien und Gebräuche für Dokumenten-Akkreditive, englisch UCP, Uniform customs and practice for documentary credits) sind ein Handelsbrauch und stellen die international anerkannten Grundlagen für die Abwicklung von Dokumentenakkreditiven dar.

Neu!!: Frachtbrief und ERA 600 · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Frachtbrief und Europa · Mehr sehen »

Fracht

Fracht ist das Entgelt, das ein Frachtführer für die im Frachtvertrag vereinbarte Beförderung von Gütern erhält (synonym verwendete – juristisch jedoch nicht ganz korrekte – Begriffe: Frachtgeld, Frachtlohn).

Neu!!: Frachtbrief und Fracht · Mehr sehen »

Frachtführer

Der Frachtführer (in Österreich: Frächter) ist als selbständiger Kaufmann ein gewerblicher Unternehmer, der sich auf Grund eines Beförderungsvertrages verpflichtet, einen Transport auf der Schiene (Eisenbahnfracht), der Straße (Fracht), zur See (Seefracht), in der Luft (Luftfracht), auf Binnenwasserstraßen oder einer Kombination dieser Verkehrsträger durchzuführen.

Neu!!: Frachtbrief und Frachtführer · Mehr sehen »

Frachtgut

Verladen von Frachtgut Frachtgut – auch Ladung oder Cargo genannt – ist Transportgut, das von einem Frachtführer gegen Entgelt befördert wird.

Neu!!: Frachtbrief und Frachtgut · Mehr sehen »

Frachtvertrag

Ein Frachtvertrag (in Rechtsprechung und Praxis synonym auch Beförderungsvertrag genannt) ist ein spezieller Beförderungsvertrag über den Transport von Waren oder Gütern.

Neu!!: Frachtbrief und Frachtvertrag · Mehr sehen »

Güterkraftverkehr

Der gewerbliche Güterkraftverkehr ist der Güterverkehr auf der Straße.

Neu!!: Frachtbrief und Güterkraftverkehr · Mehr sehen »

Güterverkehr

Containersattelzug Güterzug Binnenschiff Beladen eines Frachtflugzeugs Güterverkehr nennt man die außerbetriebliche Beförderung (Verkehr) von Gütern aller Art auf den Verkehrswegen Straße, Schiene, Wasser und Luft, entsprechend bezeichnet als Straßengüterverkehr, Schienengüterverkehr, Frachtschifffahrt, Luftfrachtverkehr.

Neu!!: Frachtbrief und Güterverkehr · Mehr sehen »

Gefahrgut

Tankauflieger mit ''Warntafel'' (30.

Neu!!: Frachtbrief und Gefahrgut · Mehr sehen »

Handelsgesetzbuch

Das Handelsgesetzbuch (HGB) enthält den Kern des Handelsrechts in Deutschland.

Neu!!: Frachtbrief und Handelsgesetzbuch · Mehr sehen »

Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen

Mitgliedsstaaten der CMR Die Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen (.

Neu!!: Frachtbrief und Internationale Vereinbarung über Beförderungsverträge auf Straßen · Mehr sehen »

Konnossement

Das Konnossement (engl.: Bill of lading (B/L)) ist ein Schiffsfrachtbrief und Warenwertpapier.

Neu!!: Frachtbrief und Konnossement · Mehr sehen »

Ladeliste

Eine Ladeliste bezeichnet in der Logistik ein Verzeichnis des Frachtguts.

Neu!!: Frachtbrief und Ladeliste · Mehr sehen »

Ladeschein

Ein Ladeschein ist ein in der Binnenschifffahrt verwendetes Wertpapier, in welchem sich der Frachtführer verpflichtet, das Frachtgut an denjenigen herauszugeben, der ihm den Ladeschein vorlegt (also an denjenigen, der den Ladeschein im Besitz hat).

Neu!!: Frachtbrief und Ladeschein · Mehr sehen »

Lieferschein

Ein Warenbegleitschein für ein Elektrogerät von 1960 Ein Lieferschein (auch Warenbegleitschein) ist ein Dokument, das über gelieferte Waren Auskunft gibt.

Neu!!: Frachtbrief und Lieferschein · Mehr sehen »

Lohnfuhrunternehmen

Internationales Speditionsunternehmen Johann Aschberger, Meran, ca. 1910 Lohnfuhrunternehmen (seltener: Lohnfuhrwerker) sind Unternehmen, die entgeltliche Leistungen als Transporteur von Transportgut (Gütern) und/oder andere gewerbliche Dienstleistungen für andere Unternehmen als eine Gesamtleistung erbringen, und dabei deren direkter Weisung über die Ausführung der Leistungserbringung unterliegen.

Neu!!: Frachtbrief und Lohnfuhrunternehmen · Mehr sehen »

Postempfänger

Ein Postempfänger ist diejenige Person, die in der Adresse benannt ist und für die damit eine Postsendung bestimmt ist.

Neu!!: Frachtbrief und Postempfänger · Mehr sehen »

Seehandelsrecht (Deutschland)

Das deutsche Seehandelsrecht ist im 5. Buch des Handelsgesetzbuches (HGB) geregelt.

Neu!!: Frachtbrief und Seehandelsrecht (Deutschland) · Mehr sehen »

Spedition

Eine Spedition ist ein Dienstleistungsunternehmen, das die Versendung von Waren besorgt.

Neu!!: Frachtbrief und Spedition · Mehr sehen »

Stückgut

Verladung von nummeriertem Stückgut, in Jute eingenäht, von Dampfer auf Bahn, Varna 1920 Stückgut-Spezialladung, Mini-U-Boot, für Nassau (Bahamas) (1964) Stückgut bezeichnet in der Logistik jedes Transportgut, das sich einzeln am Stück transportieren lässt.

Neu!!: Frachtbrief und Stückgut · Mehr sehen »

Thomas Wieske

Thomas Wieske (* 24. Februar 1958 in Dessau) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Professor für Logistikrecht und Riskmanagement.

Neu!!: Frachtbrief und Thomas Wieske · Mehr sehen »

Transportrecht

Das Transportrecht umfasst die Regelungen über die Beförderung, besser den Transport von Gütern.

Neu!!: Frachtbrief und Transportrecht · Mehr sehen »

Verfrachter

Als Verfrachter wird im deutschen Seehandelsrecht derjenige bezeichnet, der den Transport über See durchführt.

Neu!!: Frachtbrief und Verfrachter · Mehr sehen »

Warenbegleitpapier

Warenbegleitpapiere sind in der Logistik sämtliche Dokumente, die aufgrund der Lieferbedingungen beim Transport zum Frachtgut gehören.

Neu!!: Frachtbrief und Warenbegleitpapier · Mehr sehen »

Warschauer Abkommen über die Beförderung im internationalen Luftverkehr

Das Warschauer Abkommen über die Beförderung im internationalen Luftverkehr (kurz auch Warschauer Abkommen) ist ein internationales Vertragswerk zur Vereinfachung der Regeln über die Beförderung im Internationalen Luftverkehr, das für viele Staaten inzwischen durch das Montrealer Übereinkommen abgelöst wurde.

Neu!!: Frachtbrief und Warschauer Abkommen über die Beförderung im internationalen Luftverkehr · Mehr sehen »

Zivilprozessordnung (Deutschland)

Die deutsche Zivilprozessordnung (abgekürzt ZPO; bei Rechtsvergleichung: dZPO) regelt das gerichtliche Verfahren in Zivilprozessen und trat als Gesetz am 1.

Neu!!: Frachtbrief und Zivilprozessordnung (Deutschland) · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »