Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Fracht

Index Fracht

Fracht ist das Entgelt, das ein Frachtführer für die im Frachtvertrag vereinbarte Beförderung von Gütern erhält (synonym verwendete – juristisch jedoch nicht ganz korrekte – Begriffe: Frachtgeld, Frachtlohn).

25 Beziehungen: Bewertung (Rechnungswesen), Bezugskosten, Brockhaus Enzyklopädie, Entgelt, Frachtführer, Frachtgut, Frachtvertrag, Güterfernverkehrstarif, Haftung (Recht), Handelsgesetzbuch, Handelskalkulation, Handelsklausel, Incoterms, Kalkulation, Kaufvertrag, Kosten, Leistungsort, Lieferungsbedingungen, Mittelniederdeutsche Sprache, Niederdeutsche Sprache, Preis (Wirtschaft), Rechnungswesen, Rollgeld, Versandkosten, Zahlung.

Bewertung (Rechnungswesen)

Die Bewertung entscheidet im kaufmännischen Rechnungswesen darüber, mit welchem Wertansatz ein Aktivum oder Passivum zu bilanzieren, das heißt mit welchem Betrag es in die Handels- und in die Steuerbilanz aufzunehmen ist.

Neu!!: Fracht und Bewertung (Rechnungswesen) · Mehr sehen »

Bezugskosten

Bezugskosten (Beschaffungskosten) sind im Rechnungswesen diejenigen Kosten, die bei der Beschaffung von Material oder Fertigerzeugnissen anfallen.

Neu!!: Fracht und Bezugskosten · Mehr sehen »

Brockhaus Enzyklopädie

Brockhaus-Logo bis 2016 Die Brockhaus Enzyklopädie Die Brockhaus Enzyklopädie ist ein mehrbändiges Nachschlagewerk in deutscher Sprache, das zuletzt von dem zum Bertelsmann-Konzern gehörenden Wissen Media Verlag herausgegeben wurde.

Neu!!: Fracht und Brockhaus Enzyklopädie · Mehr sehen »

Entgelt

Der Begriff Entgelt (n.; Plural „Entgelte“) bezeichnet die in einem Vertrag vereinbarte Gegenleistung.

Neu!!: Fracht und Entgelt · Mehr sehen »

Frachtführer

Der Frachtführer (in Österreich: Frächter) ist als selbständiger Kaufmann ein gewerblicher Unternehmer, der sich auf Grund eines Beförderungsvertrages verpflichtet, einen Transport auf der Schiene (Eisenbahnfracht), der Straße (Fracht), zur See (Seefracht), in der Luft (Luftfracht), auf Binnenwasserstraßen oder einer Kombination dieser Verkehrsträger durchzuführen.

Neu!!: Fracht und Frachtführer · Mehr sehen »

Frachtgut

Verladen von Frachtgut Frachtgut – auch Ladung oder Cargo genannt – ist Transportgut, das von einem Frachtführer gegen Entgelt befördert wird.

Neu!!: Fracht und Frachtgut · Mehr sehen »

Frachtvertrag

Ein Frachtvertrag (in Rechtsprechung und Praxis synonym auch Beförderungsvertrag genannt) ist ein spezieller Beförderungsvertrag über den Transport von Waren oder Gütern.

Neu!!: Fracht und Frachtvertrag · Mehr sehen »

Güterfernverkehrstarif

Der Güterfernverkehrstarif (GFT; engl. long-haul traffic tariff oder long-range goods tariff) war bis 1992 die gesetzlich verbindliche Berechnungsgrundlage für Transportleistungen von Speditionen im LKW-Verkehr.

Neu!!: Fracht und Güterfernverkehrstarif · Mehr sehen »

Haftung (Recht)

Haftung ist ein unterschiedlich verwendeter Rechtsbegriff, der die Leistungspflicht des Schuldners gegenüber seinem Gläubiger, das Einstehenmüssen eines Rechtssubjekts für einen entstandenen Schaden oder im engeren Sinn das Unterworfensein des Vermögens eines Schuldners gegenüber dem Zugriff des Gläubigers umschreibt.

Neu!!: Fracht und Haftung (Recht) · Mehr sehen »

Handelsgesetzbuch

Das Handelsgesetzbuch (HGB) enthält den Kern des Handelsrechts in Deutschland.

Neu!!: Fracht und Handelsgesetzbuch · Mehr sehen »

Handelskalkulation

Die Handelskalkulation ist eine im Handel verwendete Kalkulationsmethode, um einen Verkaufspreis und damit auch eine Preisuntergrenze für ein Produkt zu ermitteln.

Neu!!: Fracht und Handelskalkulation · Mehr sehen »

Handelsklausel

Handelsklauseln sind normierte Klauseln im Handelsverkehr und bei Handelsgeschäften zwischen Kaufleuten, die diese zur näheren Kennzeichnung des Vertragsinhalts verwenden und mit denen der Handelsverkehr bestimmte Vorstellungen über ihre Bedeutung und Rechtsfolgen verbindet.

Neu!!: Fracht und Handelsklausel · Mehr sehen »

Incoterms

Incoterms (‚Internationale Handelsklauseln‘) sind eine Reihe freiwilliger Klauseln zur Auslegung handelsüblicher Vertragsformeln im internationalen Warenhandel.

Neu!!: Fracht und Incoterms · Mehr sehen »

Kalkulation

Unter Kalkulation (vom spätlateinisch calculatio für die „Berechnung“) versteht man im Allgemeinen eine Berechnung, besonders im kaufmännischen Bereich.

Neu!!: Fracht und Kalkulation · Mehr sehen »

Kaufvertrag

Der Kaufvertrag ist in den Rechtswissenschaften ein Vertrag, durch den ein Käufer von einem Verkäufer eine Sache oder ein Recht erwirbt, wofür der Käufer als Gegenleistung einen Kaufpreis zu entrichten hat.

Neu!!: Fracht und Kaufvertrag · Mehr sehen »

Kosten

Gewinnschwelle (Break-even-Point) aus Erlös und Kosten Kosten sind die negativen Konsequenzen einer erfolgswirksamen Nutzung von Produktionsfaktoren.

Neu!!: Fracht und Kosten · Mehr sehen »

Leistungsort

Als Leistungsort bezeichnet man im deutschen Zivilrecht den Ort, an dem der Schuldner die Leistungshandlung vorzunehmen hat, die er kraft schuldrechtlicher Verpflichtung erbringen muss.

Neu!!: Fracht und Leistungsort · Mehr sehen »

Lieferungsbedingungen

Lieferungsbedingungen (oder Lieferbedingungen, Verkaufsbedingungen) sind Allgemeine Geschäftsbedingungen, die die Lieferanten bei Geschäften mit ihren Kunden zugrunde legen.

Neu!!: Fracht und Lieferungsbedingungen · Mehr sehen »

Mittelniederdeutsche Sprache

Die mittelniederdeutsche Sprache (Kürzel nach ISO 639-3 gml von englisch German Middle Low) ist ein Entwicklungsstadium des Niederdeutschen.

Neu!!: Fracht und Mittelniederdeutsche Sprache · Mehr sehen »

Niederdeutsche Sprache

Deutsche Dialekte) Als nieder- oder plattdeutsche Sprache wird eine hauptsächlich im Norden Deutschlands (vgl. Ostniederdeutsch und Westniederdeutsch) verbreitete westgermanische Sprache bezeichnet.

Neu!!: Fracht und Niederdeutsche Sprache · Mehr sehen »

Preis (Wirtschaft)

Der Preis ist die sich aus Angebot und Nachfrage auf einem Markt ergebende und in Geldeinheiten gezahlte Gegenleistung für eine bestimmte Mengeneinheit von erworbenen Produkten oder Dienstleistungen.

Neu!!: Fracht und Preis (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Rechnungswesen

Das Rechnungswesen (RW oder auch REWE) oder (seltener) Unternehmensrechnung ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und dient der systematischen Erfassung, Überwachung und informatorischen Verdichtung der durch den betrieblichen Leistungsprozess entstehenden Geld- und Leistungsströme.

Neu!!: Fracht und Rechnungswesen · Mehr sehen »

Rollgeld

Rollgeld ist die Bezeichnung für die Beförderungskosten vom Versender (Urversender) zum Versandspediteur und vom Empfangsspediteur zum Empfänger.

Neu!!: Fracht und Rollgeld · Mehr sehen »

Versandkosten

Zu den Versandkosten zählen alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Versand anfallen.

Neu!!: Fracht und Versandkosten · Mehr sehen »

Zahlung

Unter Zahlung versteht man in der Wirtschaft die Übereignung von Geld vom zahlungspflichtigen Schuldner an den Zahlungsempfänger (Gläubiger).

Neu!!: Fracht und Zahlung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Ausgangsfracht, Ausgangsfrachten, Seefracht.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »