Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Fluss

Index Fluss

Blick auf das Ulmer „Fischerviertel“ und die Donau vom Münster aus Beispiel für einen Naturfluss mit ungestörter Dynamik: Rapaälv im schwedischen Nationalpark Sarek Der Inn bei Ried im Oberinntal (Tirol, Österreich) Pilica, Tomaszów Mazowiecki, Polen Ein Fluss (von althochdeutsch fluz, zu fliozan „fließen“) ist ein natürliches, linienhaft fließendes Gewässer auf Landoberflächen.

215 Beziehungen: -au, Abfluss, Abflussmessung, Abflussregime, Abflussspende, Abwasser, Ache, Altgriechische Sprache, Althochdeutsch, Amazonas, Amur, Angara, Argun (Amur), Arheisch, Arides Klima, Arsen, Atbara (Fluss), Ausbreitung (Biologie), Ästuar, Bach, Badegewässer, Baggerschiff, Bastian Sick, Binnendelta, Binnenschifffahrt, Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung, Bundesanstalt für Wasserbau, Bundeswasserstraße, Cherlen (Fluss), Citarum, Creek (Toponym), Dammuferfluss, Deutsche Sprache, Diarheischer Fluss, Donau, Einzugsgebiet, Eiszeitalter, Elbe, Endorheisch, Endsee (Gewässer), Erde/Daten und Zahlen, Erosion (Geologie), Eustasie, Exorheischer Fluss, Fauna, Fischregion, Fischtreppe, Fiumara (Gewässer), Fließgeschwindigkeit von Gewässern, Fließgewässer, ..., Flora, Fluss-Seeschiff, Flussanzapfung, Flussaue, Flussbau, Flussbegradigung, Flussbifurkation, Flussdelta, Flussgebietsmodell, Flusslandschaft des Jahres, Flusslängsprofil, Flussordnungszahl, Flusssystem, Flusssystem des Rheins, Flussterrasse, Fluviatiles Sediment, Gelber Fluss, Gemäßigte Zone, Genus, Geröllsperre, Geschiebe, Gewässer, Gewässerbelastung, Gewässerbett, Gewässerkennzahl (Deutschland), Gewässermonitoring, Gezeiten, Gironde (Ästuar), Gleithang, Gletscherlauf, Gobi, Großes Becken, Großes Rheinschiff, Grundwasser, Habitat, Hochwasser, Hochwasserschutz, Hornillos, Humboldt River, Humides Klima, Hydrogeographie, Hydrologie, Hydronym, Indonesien, Inn, Internationale Kommission zum Schutz des Rheins, Irtysch, Jangtsekiang, Java (Insel), Jefferson River, Jenissei, Juristische Person, Kanal (Wasserbau), Karst, Küstengewässer, Khartum, Kinetische Energie, Klaus Töpfer, Klimazone, Kluft (Geologie), Kongo (Fluss), Kongo-Rinne, Krenal, Kulturgeschichte, Latein, Limnologie, Liste der Listen von Flüssen, Main, Marschland, Mathematisches Modell, Mäander, Mündung (Gewässer), Māori, Mekong, Mississippi River, Missouri River, Moor, Mosel, Naturhaushalt, Nebenfluss, Niederelbe, Niger (Fluss), Nil, Nummerierung von Gewässern, Ob, Obbusen, Oder, Ohe, Orchon, Orinoco, Orographisch links und rechts, Ozean, Passau, Pegel, Pilica (Fluss), Polen, Potamal, Prallhang, Quecksilber, Quelle, Río Apurímac, Río de la Plata, Río Ene, Río Hornillos, Río Tambo, Río Ucayali, Rhein, Rhein-Maas-Delta, Rhithral, Rhone, Ried im Oberinntal, Rio Pará, Saale, Saprobiensystem, Süßwasser, Schifffahrtszeichen, Schiffsschleuse, Schiffstyp, Schleppkraft, Schluff, Schubverband, Schwerefeld, Schwermetalle, Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung, Selenga, Sommerfeuchte Tropen, Spülfläche, Spree, Stauanlage, Strom (Gewässerart), Stromstrich, Subtropen, Suspensionsstrom, Tal, Tektonik, The Independent, Tief (Fließgewässer), Tiefgang, Tocantins, Tomaszów Mazowiecki, Toponomastik, Transportweg, Trinkwasser, Tropen, Tuul, Ufer, Umweltprogramm der Vereinten Nationen, Urgermanische Sprache, Verflochtener Fluss, Verwerfung (Geologie), Vorflut, Wadi, Wasserfall, Wasserkörper, Wasserkraftwerk, Wasserkreislauf, Wasserscheide, Wasserstraße, Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt, Wasserversorgung, Weltwassertag, Werra, Weser, Whanganui River, Wirtschaft. Erweitern Sie Index (165 mehr) »

-au

-au ist eine Ortsnamenendung in verschiedenen deutschsprachigen Regionen.

Neu!!: Fluss und -au · Mehr sehen »

Abfluss

Abfluss, Durchfluss und Zufluss (wissenschaftlich/mathematische Abkürzung Q) ist in der Hydrologie das Wasservolumen, das ein vorgegebenes Einzugsgebiet unter der Wirkung der Schwerkraft innerhalb einer bestimmten Zeit verlässt bzw.

Neu!!: Fluss und Abfluss · Mehr sehen »

Abflussmessung

Die Abflussmessung ist ein Verfahren in der Hydrologie und dient der Messung von Fließgeschwindigkeiten in Fließgewässern.

Neu!!: Fluss und Abflussmessung · Mehr sehen »

Abflussregime

Unter Abflussregime versteht man den mittleren jahreszeitlichen Verlauf des Abflusses eines Gewässers, beeinflusst durch Faktoren wie Klima oder Relief.

Neu!!: Fluss und Abflussregime · Mehr sehen »

Abflussspende

Unter Abflussspende versteht man den Quotienten aus dem Abfluss und der Einzugsgebietsfläche eines Fließgewässers.

Neu!!: Fluss und Abflussspende · Mehr sehen »

Abwasser

Abwasser ist Oberbegriff für aus verschiedenen Quellen stammende Wässer, die über bauliche Anlagen fortgeleitet werden.

Neu!!: Fluss und Abwasser · Mehr sehen »

Ache

Oberer Lech, eine prototypische Ache im Trogtal (Alpen) Kronach, Oberfranken, Mittelgebirgsfluss Ache, Achen ist ein Flussname (Hydronym), der im Alpenraum, aber auch in Südwestdeutschland häufig auftaucht.

Neu!!: Fluss und Ache · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Fluss und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Althochdeutsch

Als Althochdeutsch (abgekürzt Ahd.) bezeichnet man die älteste schriftlich bezeugte Form der hochdeutschen Sprache in der Zeit etwa von 750 bis 1050 n. Chr.

Neu!!: Fluss und Althochdeutsch · Mehr sehen »

Amazonas

Der Amazonas (auch,, im brasilianischen Oberlauf Rio Solimões, früher Rio Orellana) ist ein Strom im nördlichen Südamerika.

Neu!!: Fluss und Amazonas · Mehr sehen »

Amur

Der Amur oder Heilong Jiang ist ein 2824 Kilometer langer Strom in China und Russland, der in den nördlichen Pazifik mündet.

Neu!!: Fluss und Amur · Mehr sehen »

Angara

Die Angara ist ein rechter Nebenfluss des mittelsibirischen Jenissei in Russland.

Neu!!: Fluss und Angara · Mehr sehen »

Argun (Amur)

Der Argun bzw.

Neu!!: Fluss und Argun (Amur) · Mehr sehen »

Arheisch

Als arheisch (a- ‚un-, nicht‘; ῥεῖν rhein ‚fließen‘) bezeichnet man in den Geowissenschaften Flüsse, die ohne Oberflächenabfluss sind.

Neu!!: Fluss und Arheisch · Mehr sehen »

Arides Klima

Eisklima '''arides Klima''',sowie hier auch Tundra- und Eisklima Arides Klima (von: trocken, dürr) bezeichnet ein trockenes Klima in Regionen, in denen im 30-jährigen Mittel der Niederschlag geringer ist als die mögliche Verdunstung.

Neu!!: Fluss und Arides Klima · Mehr sehen »

Arsen

Arsen ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol As und der Ordnungszahl 33.

Neu!!: Fluss und Arsen · Mehr sehen »

Atbara (Fluss)

Der Atbara, auch Schwarzer Nil genannt, ist ein rechter Nebenfluss des Nils in Äthiopien und in Sudan.

Neu!!: Fluss und Atbara (Fluss) · Mehr sehen »

Ausbreitung (Biologie)

Die Ausbreitung bezeichnet in der Biologie, darin speziell der Theoretischen Biologie und Ökologie, alle qualitativen und quantitativen Veränderungen der räumlichen Ausbreitung biologischer Entitäten.

Neu!!: Fluss und Ausbreitung (Biologie) · Mehr sehen »

Ästuar

Ästuar: die nördliche Amazonasmündung Ein Ästuar („der Flut ausgesetzte Flussmündung“ oder „Bucht“) ist der breite Wasserkörper an der Mündung eines Flusses oder Stroms an einer meist flachgründigen Senkungsküste.

Neu!!: Fluss und Ästuar · Mehr sehen »

Bach

Zenn bei Atzenhof (Fürth) als langsam fließender Bach Ein Bach ist ein kleines fließendes natürliches Gewässer.

Neu!!: Fluss und Bach · Mehr sehen »

Badegewässer

Freibad am Plötzensee in Berlin Badegewässer sind Seen, Flüsse und Küsten, aufgerufen am 23.

Neu!!: Fluss und Badegewässer · Mehr sehen »

Baggerschiff

Laderaumsaugbagger ''Geopotes 15'' vollbeladen elbabwärts vor Cuxhaven Laderaumsaugbagger „Geopotes 14“ Laderaumsaugbagger ''Waterway'' bei der Entleerung des Laderaums im Rainbowverfahren vor Ameland. Eimerkettenbagger ''Heimdall'' der Hamburg Port Authority Baggerschiff ''Oberweser'' vor Bursfelde an der Weser Die Rekonstruktion des Schwimmbaggers von Leonardo da Vinci (Manuskript E, folio 75 v.), ausgestellt im Museo Nazionale della Scienza e della Tecnologia „Leonardo da Vinci“, Mailand. Ein Baggerschiff, auch Schwimmbagger, ist ein Wasserbaufahrzeug, das eine besondere Ausrüstung zum Ausbaggern von Häfen, Flussmündungen, Meeresbuchten oder Ähnlichem besitzt.

Neu!!: Fluss und Baggerschiff · Mehr sehen »

Bastian Sick

Bastian Sick 2012 Bastian Sick (* 17. Juli 1965 in Lübeck) ist ein deutscher Journalist, Autor und Entertainer, der insbesondere als Verfasser der sprachpflegerischen Kolumne Zwiebelfisch und der daraus entstandenen Buchreihe Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod bekannt wurde.

Neu!!: Fluss und Bastian Sick · Mehr sehen »

Binnendelta

Ein Binnendelta ist ein Flussdelta, das sich im Binnenland und nicht am Meer befindet.

Neu!!: Fluss und Binnendelta · Mehr sehen »

Binnenschifffahrt

Dichter Verkehr auf dem Rhein in Köln Gastankschiff Binnenschifffahrt ist die überwiegend berufliche/unternehmerische Schifffahrt auf Binnengewässern und Binnenwasserstraßen, also auf Flüssen, Kanälen und Seen im Bereich des Güter- und Personentransports.

Neu!!: Fluss und Binnenschifffahrt · Mehr sehen »

Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung

Die Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrO) ist Teil des deutschen Schifffahrtsrechts und wird grundsätzlich als Anlage der Verordnung zur Einführung der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung (BinSchStrEV) herausgegeben.

Neu!!: Fluss und Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung · Mehr sehen »

Bundesanstalt für Wasserbau

Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) ist eine zentrale technisch-wissenschaftliche Bundesoberbehörde zur Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Neu!!: Fluss und Bundesanstalt für Wasserbau · Mehr sehen »

Bundeswasserstraße

Hauptstrecken der Bundeswasserstraßen in Deutschland Die deutschen Bundeswasserstraßen sind nach der Legaldefinition wasserwegerechtlich in § 1 des deutschen Bundeswasserstraßengesetzes (WaStrG) die Seewasserstraßen in Gestalt der Küstengewässer sowie dem allgemeinen Verkehr dienenden Binnenwasserstraßen des Bundes (siehe Liste deutscher Binnenwasserstraßen des Bundes).

Neu!!: Fluss und Bundeswasserstraße · Mehr sehen »

Cherlen (Fluss)

Der Cherlen (alter Name: Kerulen) ist ein 1264 Kilometer langer Binnenfluss in der Mongolei und im nördlichen China (Ostasien).

Neu!!: Fluss und Cherlen (Fluss) · Mehr sehen »

Citarum

Der Citarum ist der längste und größte Fluss in der indonesischen Provinz Jawa Barat.

Neu!!: Fluss und Citarum · Mehr sehen »

Creek (Toponym)

Creek ist eine Bezeichnung in der englischen Sprache für kleinere Wasserläufe oder Buchten und ähnliche andere Gewässer- und Talungsformen.

Neu!!: Fluss und Creek (Toponym) · Mehr sehen »

Dammuferfluss

Ein Dammuferfluss (auch Dammfluss genannt) ist ein Fluss, dessen Ufer von natürlichen Dämmen gebildet werden.

Neu!!: Fluss und Dammuferfluss · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Fluss und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Diarheischer Fluss

Als diarheischer Fluss oder diarëischer Fluss (dia ‚durch‘; ῥεῖν rhein ‚fließen‘) wird ein Fluss bezeichnet, der in humidem Klima entspringt und als Fremdlingsfluss ein arides Gebiet durchfließt, schließlich aber selbst oder als Teil eines Flusssystems im Meer mündet.

Neu!!: Fluss und Diarheischer Fluss · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Fluss und Donau · Mehr sehen »

Einzugsgebiet

Depressionen innerhalb der „endorheischen Zonen“ Das Einzugsgebiet (auch Entwässerungsgebiet, Abflussgebiet, im engeren Sinne Niederschlagsgebiet, bei Fließgewässern auch Flussgebiet, bei Strömen Stromgebiet) ist das Gebiet bzw.

Neu!!: Fluss und Einzugsgebiet · Mehr sehen »

Eiszeitalter

Die Klimageschichte der Erde. Die Buchstaben „E“ zeigen die Eiszeitalter an. Ein Eiszeitalter, auch Eiszeit genannt, ist ein Abschnitt der Erdgeschichte, in dem mindestens ein Pol der Erde vergletschert ist.

Neu!!: Fluss und Eiszeitalter · Mehr sehen »

Elbe

Die (niederdeutsch Elv, tschechisch Labe, lateinisch Albis) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet.

Neu!!: Fluss und Elbe · Mehr sehen »

Endorheisch

Die größten Regionen der Erde mit endorheischen Gewässersystemen NASA-Photo des Tarimbeckens Endorheisch (endon ‚innen‘; ῥεῖν rhein ‚fließen‘) nennt man in den Geowissenschaften Einzugsgebiete, die keinen Abfluss ins Meer besitzen.

Neu!!: Fluss und Endorheisch · Mehr sehen »

Endsee (Gewässer)

Das Kaspische Meer ist ein Endsee, da es keinen Abfluss gibt. Als Endsee wird ein abflussloser (endorheischer) See bezeichnet, in den ein Fließgewässer mündet.

Neu!!: Fluss und Endsee (Gewässer) · Mehr sehen »

Erde/Daten und Zahlen

Die Erde – Östliche Hemisphäre Die Erde in Daten und Zahlen verschafft einen Überblick über die wesentlichen Merkmale der Erde im Hinblick auf ihre planetoiden, geographischen, klimatischen und kulturellen Eigenschaften, verbunden mit einer Auflistung der geografischen Rekorde des Planeten.

Neu!!: Fluss und Erde/Daten und Zahlen · Mehr sehen »

Erosion (Geologie)

Ausspülungen am Antelope Canyon, die, ähnlich wie bei einem Wadi, durch ein periodisch aktives Fließgewässer gebildet wurden. Die bizarren Formen sind aber das Resultat des geologischen Aufbaus der Sandsteinfelsen. Die Erosion (von ‚abnagen‘) ist ein grundlegender Prozess im exogenen Teil des Gesteinskreislaufes.

Neu!!: Fluss und Erosion (Geologie) · Mehr sehen »

Eustasie

Darstellung des Zusammenhangs zwischen Eustasie, Isostasie und relativem Meeresspiegel. Zwei Rekonstruktionen der Verlaufskurve des eustatischen Meeresspiegels vom Kambrium (rechts) bis heute (links). Der schwarze Balken links unten verdeutlicht die Spanne der eustatischen Meeresspiegel­schwankungen während des Pleistozäns (zur besseren Lesbarkeit etwas vom linken Rand abgerückt). Der Begriff Eustasie (altgr. εὖ eu ‚gut‘, ‚echt‘ und στάσις stásis ‚Stand‘) beschreibt in den modernen Geowissenschaften Schwankungen des Meeresspiegels in globalem Maßstab.

Neu!!: Fluss und Eustasie · Mehr sehen »

Exorheischer Fluss

Als exorheischer Fluss (exō ‚außen‘; ῥεῖν rhein ‚fließen‘) wird ein Fluss bezeichnet, der selbst oder als Teil eines Flusssystems als Oberflächenwasser ins Meer mündet.

Neu!!: Fluss und Exorheischer Fluss · Mehr sehen »

Fauna

Darstellung der Fauna Australiens und Ozeaniens im schwedischsprachigen Konversationslexikon Nordisk familjebok (1876) Fauna (auch Tierwelt) bezeichnet die Gesamtheit aller Tiere in einem Gebiet oder im engeren Sinne alle Tierarten in diesem Gebiet.

Neu!!: Fluss und Fauna · Mehr sehen »

Fischregion

Fischregionen sind nach ökologischen Gesichtspunkten – im Wesentlichen nach dem Vorkommen charakteristischer Fischarten (Leitfischarten) – bestimmte Zonen von Fließgewässern (Bäche und Flüsse von der Quelle bis zum Meer, durchflossene Seen und Kanäle).

Neu!!: Fluss und Fischregion · Mehr sehen »

Fischtreppe

mini Eine Fischtreppe oder Fischpass (auch Fischwanderhilfe oder Organismenaufstieg, in Deutschland amtlich auch Fischweg genannt; auch Fischleiter, Fischlift) ist eine wasserbauliche Einrichtung an Fließgewässern, um Fischen im Rahmen der Fischwanderung die Möglichkeit zu geben, Stauwehre, Wasserkraftanlagen und gegebenenfalls auch Wasserfälle zu überwinden.

Neu!!: Fluss und Fischtreppe · Mehr sehen »

Fiumara (Gewässer)

Südlicher Aspromonte, Aussicht Richtung Bagaladi und fiumara di Melito Fiumara del Patrì, monti Peloritani, Sizilien Fiumara (italienisch, Plural Fiumare) ist ein Begriff, mit dem in Italien eine bestimmte Art von Wasserläufen bezeichnet wird, die besonders in Süditalien und Sizilien vorkommen.

Neu!!: Fluss und Fiumara (Gewässer) · Mehr sehen »

Fließgeschwindigkeit von Gewässern

Mit Fließgeschwindigkeit wird bei Gewässerläufen die durchschnittliche Geschwindigkeit bezeichnet, mit der sich das Wasser eines Fließgewässers durch sein Bett bewegt.

Neu!!: Fluss und Fließgeschwindigkeit von Gewässern · Mehr sehen »

Fließgewässer

Der Mississippi River in Minneapolis, USA Fließgewässer ist in der Hydrologie ein Sammelbegriff für alle oberirdisch fließenden Gewässer und bezeichnet einen Wasserlauf des Binnenlandes mit ständig oder zeitweilig fließendem Wasser.

Neu!!: Fluss und Fließgewässer · Mehr sehen »

Flora

Vereinfachtes Schema der Flora einer Insel mit all ihren Pflanzenarten Als Flora (auch Pflanzenwelt) wird der Bestand an Pflanzensippen (z. B. Familien, Gattungen, Arten und Unterarten) einer bestimmten Region beziehungsweise die systematische Beschreibung ihrer Gesamtheit bezeichnet (vgl. dagegen Vegetation).

Neu!!: Fluss und Flora · Mehr sehen »

Fluss-Seeschiff

"Seeschlange" mit Hubbrücke Fluss-Seeschiff ''Emsriff'' Als Fluss-Seeschiff oder Rhein-See-Schiff (engl.: Sea-river coaster), bezeichnet man einen speziellen Schiffstyp, der im späten 19.

Neu!!: Fluss und Fluss-Seeschiff · Mehr sehen »

Flussanzapfung

Schema einer Flussanzapfung Eine Flussanzapfung entsteht, wenn sich ein Flusslauf zu einem anderen hin verlagert und diesem (im wörtlichen Sinne) „das Wasser abgräbt“.

Neu!!: Fluss und Flussanzapfung · Mehr sehen »

Flussaue

Rheinaue in Duisburg-Walsum / Dinslaken Die Flussaue, auch nur Au(e) genannt, ist die vom wechselnden Hoch- und Niedrigwasser geprägte Niederung entlang eines Baches oder Flusses.

Neu!!: Fluss und Flussaue · Mehr sehen »

Flussbau

mini mini Flussbau ist ein Teilgebiet des Wasserbaus und befasst sich mit der Planung des Ausbaues, der Regulierung, der Nutzbarmachung von Flüssen und der Abwendung von Schäden durch sie.

Neu!!: Fluss und Flussbau · Mehr sehen »

Flussbegradigung

Fahr­rinnen­ver­tief­ung Bei einer Flussbegradigung werden die natürlicherweise vorkommenden Mäander eines Flusses an ihren Hälsen durchstochen.

Neu!!: Fluss und Flussbegradigung · Mehr sehen »

Flussbifurkation

Else ''(rechts)'' bei Melle Schwarzwasserbach ''(rechts)'' in Hövelhof Eine Bifurkation (von lat. furca „die Gabel“) ist eine Verzweigung (Gabelung) eines fließenden Gewässers derart, dass sein Wasser in zwei unterschiedliche Flusssysteme abfließt.

Neu!!: Fluss und Flussbifurkation · Mehr sehen »

Flussdelta

Falschfarben-Satellitenaufnahme des 32.000 km² großen Lenadeltas Ein Flussdelta, auch Deltamündung oder Mündungsdelta, ist eine Flussmündung in einen See oder ein Meer, die durch einen annähernd dreieckigen Grundriss und die Gabelung des Hauptstromes in mehrere Mündungsarme gekennzeichnet ist.

Neu!!: Fluss und Flussdelta · Mehr sehen »

Flussgebietsmodell

Unter einem Flussgebietsmodell versteht man die Umsetzung hydrologischer und geografischer Messdaten zu einem Modell, das den Wasserkreislauf in einem Flussgebiet beschreibt.

Neu!!: Fluss und Flussgebietsmodell · Mehr sehen »

Flusslandschaft des Jahres

Flusslandschaft des Jahres, gelegentlich auch Fluss des Jahres genannt, ist eine seit 2000 alle zwei Jahre vergebene Auszeichnung für eine Flusslandschaft in Deutschland und gleichzeitig eine Mahnung durch die NaturFreunde Deutschlands und den Deutschen Anglerverband an die Öffentlichkeit, um diese für die Belange des Umweltschutzes zu sensibilisieren und die Behörden zum Eingreifen zu ermuntern.

Neu!!: Fluss und Flusslandschaft des Jahres · Mehr sehen »

Flusslängsprofil

Als Flusslängsprofil eines Flusses bezeichnet man die Gefällslinie seines Wasserspiegels von der Quelle bis zur Mündung.

Neu!!: Fluss und Flusslängsprofil · Mehr sehen »

Flussordnungszahl

Die Flussordnungszahl (FLOZ) oder Gewässerordnungszahl ist in der Geomorphologie und Gewässerkunde eine positive Ganzzahl, die den Grad der Verzweigung in einem Gewässernetz angibt.

Neu!!: Fluss und Flussordnungszahl · Mehr sehen »

Flusssystem

Ein Flusssystem (auch Flussnetz) ist die Gesamtheit aller Flüsse, die aus einem Hauptfluss und seinen direkten und indirekten Nebenflüssen besteht.

Neu!!: Fluss und Flusssystem · Mehr sehen »

Flusssystem des Rheins

Der Rhein und sein Flusssystem Das Flusssystem des Rheins umfasst alle Wasserläufe, die über den Rhein und seine Mündungsarme entwässern und damit ein Einzugsgebiet von fast 220.000 km².

Neu!!: Fluss und Flusssystem des Rheins · Mehr sehen »

Flussterrasse

Flussterrassenniveaus im Altai-Gebirge Flussterrassen sind Reste ehemaliger Talböden, die nach weiterer Eintiefung des Tals durch den Fluss am Hang zurückbleiben.

Neu!!: Fluss und Flussterrasse · Mehr sehen »

Fluviatiles Sediment

Typisches Sediment, hier Kies Als fluviatile oder fluviale (von „Fluss“, also etwa „von Flüssen verursachte“) Sedimente, umgangssprachlich Flussablagerung, bezeichnet man in den Geowissenschaften von einem Fließgewässer mitgeführtes zerkleinertes Gestein.

Neu!!: Fluss und Fluviatiles Sediment · Mehr sehen »

Gelber Fluss

Der Gelbe Fluss, auch Huang He (veraltet nach Post: Hwang Ho, mong. Hatan Gol, kurz) genannt, ist ein als Strom klassifiziertes Fließgewässer im Norden der Volksrepublik China (Ostasien).

Neu!!: Fluss und Gelber Fluss · Mehr sehen »

Gemäßigte Zone

kaltgemäßigte Zone (violett) Die gemäßigte Zone ist auf beiden Erdhalbkugeln jeweils die Klimazone, die zwischen den Subtropen (Jahresmitteltemperatur über 20 °C) und der kalten Zone (im wärmsten Monat Mitteltemperatur unter 10 °C) liegt.

Neu!!: Fluss und Gemäßigte Zone · Mehr sehen »

Genus

Das Genus (Plural: Genera; von lateinisch genus „Art, Gattung, Geschlecht“, als grammatischer Fachausdruck in Anlehnung an), oder deutsch das grammatische Geschlecht, ist eine in vielen Sprachen vorkommende Klassifikation von Substantiven, denen jeweils ein Genus zugeordnet ist.

Neu!!: Fluss und Genus · Mehr sehen »

Geröllsperre

Eine Geröllsperre (Geschiebesperre) ist eine durchströmte Stauanlage (meistens im Ober- und Mittellauf eines Fließgewässers), die dem Rückhalt von Feststoffen und der Verminderung der Fließgeschwindigkeit dient.

Neu!!: Fluss und Geröllsperre · Mehr sehen »

Geschiebe

Stolpe Als Geschiebe bezeichnet man in den Geowissenschaften das Gesteinsmaterial, das von einem Gletscher transportiert worden ist.

Neu!!: Fluss und Geschiebe · Mehr sehen »

Gewässer

Der ''Fehmbacher Weiher'' bei Uttenkofenim Landkreis Deggendorf (Niederbayern) Ein Gewässer ist in der Natur fließendes oder stehendes Wasser.

Neu!!: Fluss und Gewässer · Mehr sehen »

Gewässerbelastung

Als Gewässerbelastung bezeichnet man die Einbringung von chemischen, biologischen, physikalischen oder sonstigen Gefahrstoffen in stehende oder fließende Gewässer.

Neu!!: Fluss und Gewässerbelastung · Mehr sehen »

Gewässerbett

Das Gewässerbett (manchmal auch Gerinnebett) ist der Teil eines Fließgewässers, der das fließende Wasser nach unten und zu den Seiten begrenzt.

Neu!!: Fluss und Gewässerbett · Mehr sehen »

Gewässerkennzahl (Deutschland)

Die Gewässerkennzahl (GKZ, GWK oder GEWKZ), auch Gebietskennzahl, ist ein Identifikator, mit dem in Deutschland alle Gewässer (nicht nur Fließgewässer) sowie ihre Einzugsgebiete und Niederschlagsgebiete nummeriert werden.

Neu!!: Fluss und Gewässerkennzahl (Deutschland) · Mehr sehen »

Gewässermonitoring

Gewässermonitoring bezeichnet die Erfassung von chemischen, physikalischen und biologischen Eigenschaften eines Gewässers über einen längeren Zeitraum und damit die Überwachung der Gewässerentwicklung und -qualität.

Neu!!: Fluss und Gewässermonitoring · Mehr sehen »

Gezeiten

Hoch- und Niedrigwasser an einer Schiffsanlegestelle in der Bay of Fundy Schematische Darstellung des Auftretens von Spring- und Nipptiden; Trägheiten führen dazu, dass z. B. Springtiden etwas später als bei Voll- und bei Neumond auftreten. Die Gezeiten oder Tiden (niederdeutsch Tid, Tied „Zeit“; Pl. Tiden, Tieden „Zeiten“) sind die Wasserbewegungen der Ozeane, die durch die Gravitation des Mondes und der Sonne, insbesondere durch die zugehörigen Gezeitenkräfte, verursacht werden.

Neu!!: Fluss und Gezeiten · Mehr sehen »

Gironde (Ästuar)

Die Gironde ist ein Ästuar in Südwestfrankreich, das vom Zusammenfluss der Flüsse Garonne und Dordogne bis zum Übergang in den Atlantik im Golf von Biskaya reicht.

Neu!!: Fluss und Gironde (Ästuar) · Mehr sehen »

Gleithang

Gleithang (rechts) und Prallhang. Als Gleithang bezeichnet man das kurveninnere Ufer eines Flusses, an dem durch die hier geringere Strömung Material abgelagert wird.

Neu!!: Fluss und Gleithang · Mehr sehen »

Gletscherlauf

Der Bruch des Hubbard-Gletschers Weltkarte: Übersicht über Orte von Gletscherläufen Als Gletscherlauf (veraltet: Gletscherseeausbrüche) bezeichnet man das plötzliche durch natürliche Vorgänge hervorgerufene Entleeren eines unter einem Gletscher befindlichen Sees in Form von Flutwellen.

Neu!!: Fluss und Gletscherlauf · Mehr sehen »

Gobi

Die Wüste Gobi, oder kurz die Gobi, ist ein weiträumiges Trockengebiet in Zentralasien, in der Mongolei und China.

Neu!!: Fluss und Gobi · Mehr sehen »

Großes Becken

Einzugsgebiet des Großen Beckens Nordamerikanische Wasserscheiden (Großes Becken orange markiert) Verschiedene Definitionen des Großen Beckens Typische Landschaft, hier New York Mountains in Nevada Das Ruby Valley, Nevada Pahranagat National Wildlife Refuge Das Große Becken ist eine trockene Großlandschaft, die sich im Westen der USA zwischen der Wasatchkette im Osten sowie der Sierra Nevada und der Kaskadenkette im Westen über mehrere US-Bundesstaaten, überwiegend jedoch in Nevada, erstreckt.

Neu!!: Fluss und Großes Becken · Mehr sehen »

Großes Rheinschiff

Mit Großes Rheinschiff wird ein Schiffstyp bezeichnet, der von der CEMT (Europäische Verkehrsministerkonferenz) als Binnenschiffsklasse Vb definiert wurde.

Neu!!: Fluss und Großes Rheinschiff · Mehr sehen »

Grundwasser

Pinnower See, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Mecklenburg-Vorpommern) Eine Frau beim Wasserschöpfen aus einer offenen Wasserquelle, Mwamanongu Village, Tansania Grundwasser ist Wasser unterhalb der Erdoberfläche, das durch Versickern von Niederschlägen oder teilweise auch durch Migration aus Seen und Flüssen dorthin gelangt.

Neu!!: Fluss und Grundwasser · Mehr sehen »

Habitat

Das Habitat (deutsch laut Duden mit Endbetonung, Bedeutungsübersicht. (Biologie) Standort einer bestimmten Tier- oder Pflanzenart. von lateinisch habitat ‚ wohnt‘, mit Anfangsbetonung), im Deutschen meist Lebensraum, bezeichnet in der Biologie den charakteristischen Aufenthaltsbereich einer bestimmten Tier- oder Pflanzenart beziehungsweise den durch spezifische abiotische und biotische Faktoren bestimmten Lebensraum, an dem die Art in einem Stadium ihres Lebenszyklus lebt.

Neu!!: Fluss und Habitat · Mehr sehen »

Hochwasser

Bundesarchiv Donau in Ungarn, Kroatien und Serbien 2006, Flutbild und Normalzustand (NASA-MODIS) Hochwasser (wissenschaftlich/mathematische Abkürzung HQ aus „Hoch“ und Abfluss-Kennzahl Q) wird der Zustand von Gewässern genannt, bei dem ihr Wasserstand deutlich über dem Pegelstand ihres Mittelwassers liegt.

Neu!!: Fluss und Hochwasser · Mehr sehen »

Hochwasserschutz

Unter Hochwasserschutz (selten: Flutschutz) versteht man die Summe aller Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung als auch von Sachgütern vor Hochwasser.

Neu!!: Fluss und Hochwasserschutz · Mehr sehen »

Hornillos

Hornillos ist eine Ortschaft im Departamento Potosí im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Neu!!: Fluss und Hornillos · Mehr sehen »

Humboldt River

Der Humboldt River (dt. „Humboldtfluss“, benannt nach dem Naturforscher Alexander von Humboldt) ist ein 483 km langer Fluss im US-amerikanischen Bundesstaat Nevada.

Neu!!: Fluss und Humboldt River · Mehr sehen »

Humides Klima

Tundra-, Eisklima) Humides Klima ist gleichbedeutend mit feuchtem Klima (in Anlehnung an französisch humide, in gleicher Bedeutung von lateinisch umidus „feucht, nass, wässerig“).

Neu!!: Fluss und Humides Klima · Mehr sehen »

Hydrogeographie

Hydrogeographie bzw.

Neu!!: Fluss und Hydrogeographie · Mehr sehen »

Hydrologie

Die Hydrologie (hydōr ‚Wasser‘ und λόγος lógos ‚Lehre‘) ist die Wissenschaft, die sich mit dem Wasser in der Biosphäre der Erde befasst.

Neu!!: Fluss und Hydrologie · Mehr sehen »

Hydronym

Als Hydronyme (vom.

Neu!!: Fluss und Hydronym · Mehr sehen »

Indonesien

Indonesien (indonesisch Indonesia) ist eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 255 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt.

Neu!!: Fluss und Indonesien · Mehr sehen »

Inn

Der Inn (lat. Aenus, auch Oenus) ist ein 517 km langer, durch die Schweiz, Österreich und Deutschland verlaufender rechter Nebenfluss der Donau.

Neu!!: Fluss und Inn · Mehr sehen »

Internationale Kommission zum Schutz des Rheins

Die Internationale Kommission zum Schutze des Rheins (IKSR) mit Sitz in Koblenz ist eine Organisation auf der Basis eines völkerrechtlichen Übereinkommens zwischen den Rhein-Anliegerstaaten Schweiz, Liechtenstein, Österreich, Frankreich, Deutschland und Niederlande sowie Luxemburg und der Europäischen Union mit folgenden Zielen.

Neu!!: Fluss und Internationale Kommission zum Schutz des Rheins · Mehr sehen »

Irtysch

Der Irtysch ((Ertis), in China offiziell Ertix, chinesisch É’ěrqísī Hé 额尔齐斯河) ist ein 4248 Kilometer langer linker Nebenfluss des Ob in China, Kasachstan und Russland (Asien).

Neu!!: Fluss und Irtysch · Mehr sehen »

Jangtsekiang

Der Jangtsekiang, kurz Jangtse (kurz), ist der längste Fluss Chinas.

Neu!!: Fluss und Jangtsekiang · Mehr sehen »

Java (Insel)

Java (nach alter Orthografie Djawa; Aussprache:, im Deutschen zumeist) ist eine der vier Großen Sundainseln der Republik Indonesien neben den weiteren Hauptinseln Sumatra, Borneo (Kalimantan) und Sulawesi.

Neu!!: Fluss und Java (Insel) · Mehr sehen »

Jefferson River

Der Jefferson River ist ein Fluss im US-Bundesstaat Montana.

Neu!!: Fluss und Jefferson River · Mehr sehen »

Jenissei

Kleinem Jenissei zum Jenissei Jenissei am Pier von Diwnogorsk Transsibirischen Eisenbahn in Krasnojarsk Für Hochseeschiffe schiffbarer Seitenarm des Jenissei bei Igarka Tundra bei Dudinka am Jenissei Teil des sich nördlich der Brechowski-Inseln (Bildmitte) seeartig aufweitenden Jenissei-Unterlaufs mit am oberen Bildrand gelegenen Südostteil des Jenisseigolfs Sibirien u. a. mit von rechts unten heran fließendem Jenissei und Mündung in den Jenisseigolf der Karasee (Nordpolarmeer) Jenissei-Einzugsgebiet mit einigen Nebenflüssen und Wasserkraftwerken: Bestehende Anlagen sind durch gefüllte Quadrate markiert, geplante durch ungefüllte Der Jenissei ist ein etwa 3487 km langer Strom in Sibirien, dem asiatischen Teil Russlands, der zusammen mit seinem rechten Quellfluss Großer Jenissei rund 4092 km lang ist.

Neu!!: Fluss und Jenissei · Mehr sehen »

Juristische Person

Als juristische Person bezeichnet man im Recht eine Personenvereinigung oder ein Zweckvermögen mit gesetzlich anerkannter Rechtsfähigkeit.

Neu!!: Fluss und Juristische Person · Mehr sehen »

Kanal (Wasserbau)

Mittellandkanal Kanal in Franzensbad (Tschechien) ''Canal à Zaandam'', Gemälde von Claude Monet (1871). Als Kanal bezeichnet man eine Wasserstraße mit künstlich hergestelltem Gewässerbett.

Neu!!: Fluss und Kanal (Wasserbau) · Mehr sehen »

Karst

Turmkarst-Landschaft, Guilin (China) Shilin (China) Glaziokarst-Landschaft, Orjen (Montenegro) Nationalpark Plitwitzer Seen (Kroatien) Karst in El Torcal de Antequera, Andalusien, (Spanien) Unter Karst versteht man in der Geologie und Geomorphologie unterirdische Geländeformen (Karsthöhlen) und oberirdische Geländeformen (Oberflächenkarst) in Karbonatgesteinen (auch in Sulfat-, Salzgesteinen und Sandsteinen/Quarziten), die vorwiegend durch Lösungs- und Kohlensäureverwitterung sowie Ausfällung von biogenen Kalksteinen und ähnlichen Sedimenten mit hohen Gehalten an Kalziumkarbonat (CaCO3) entstanden sind.

Neu!!: Fluss und Karst · Mehr sehen »

Küstengewässer

Küstengewässer in geografischer und ökologischer Sicht sind sowohl küstennahe Bereiche des offenen Meeres als auch mit dem offenen Meer in wechselseitiger Verbindung stehende Gewässer, die an mehreren Seiten von Land umschlossen sind.

Neu!!: Fluss und Küstengewässer · Mehr sehen »

Khartum

Satellitenbild von Khartum mit Omdurman und al-Chartum Bahri. Links unten der Weiße Nil, rechts der Blaue Nil, am Zusammenfluss in der Mitte die Tuti-Insel Khartum (englische Schreibweise Khartoum), ist die Hauptstadt der Republik Sudan und des Bundesstaates al-Chartum.

Neu!!: Fluss und Khartum · Mehr sehen »

Kinetische Energie

Die kinetische Energie (von griechisch kinesis.

Neu!!: Fluss und Kinetische Energie · Mehr sehen »

Klaus Töpfer

Klaus Töpfer (2009) Klaus Töpfer (* 29. Juli 1938 in Waldenburg, Schlesien) ist ein deutscher Politiker (CDU) und ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).

Neu!!: Fluss und Klaus Töpfer · Mehr sehen »

Klimazone

Klimazonen sind sich in Ost-West-Richtung um die Erde erstreckende Gebiete, die anhand grundlegend unterschiedlicher klimatischer Verhältnisse voneinander abgegrenzt sind.

Neu!!: Fluss und Klimazone · Mehr sehen »

Kluft (Geologie)

ordovizischen Utica-Schiefer bei Fort Plain im US-Bundesstaat New York Säulenförmige Klüftung in den Basalten des Giant’s Causeway in Irland, entstanden durch thermische Kontraktion. Orthogonales Kluftsystem im Kösseine-Granit Klüfte oder Kluftflächen sind feine Trennflächen im Gestein bzw.

Neu!!: Fluss und Kluft (Geologie) · Mehr sehen »

Kongo (Fluss)

Der Kongo (auch Congo und Zaïre, also Fluss oder Wasser) ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Fluss und Kongo (Fluss) · Mehr sehen »

Kongo-Rinne

thumb Als Kongo-Rinne bezeichnet man eine unter dem Meeresspiegel gelegene geologische Senke, die sich in der Fortsetzung der Mündung des afrikanischen Flusses Kongo befindet.

Neu!!: Fluss und Kongo-Rinne · Mehr sehen »

Krenal

Das Krenal (altgr. κρήνη krḗnē, „Quelle“) ist die Quellregion als limnologischer Fließgewässertyp.

Neu!!: Fluss und Krenal · Mehr sehen »

Kulturgeschichte

Die Kulturgeschichte (bzw. Kulturhistorik) befasst sich mit der Erforschung und Darstellung des geistig-kulturellen Lebens in Zeiträumen und Landschaften.

Neu!!: Fluss und Kulturgeschichte · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Fluss und Latein · Mehr sehen »

Limnologie

Die Limnologie (und -logie) ist die Wissenschaft von den Binnengewässern als Ökosystemen, deren Struktur, Stoff- und Energiehaushalt und biologisch-ökologische Struktur und Funktion sie erforscht und deren abiotische und biotische Prozesse sie zu quantifizieren sucht.

Neu!!: Fluss und Limnologie · Mehr sehen »

Liste der Listen von Flüssen

Die Liste der Listen von Flüssen ist eine Aufzählung der in der Wikipedia bereits vorhandenen bzw.

Neu!!: Fluss und Liste der Listen von Flüssen · Mehr sehen »

Main

5 Brücken der A3 --> Der Main ist mit 527 Kilometern Fließstrecke der längste rechte Nebenfluss des Rheins.

Neu!!: Fluss und Main · Mehr sehen »

Marschland

Kilometerweite Marsch in den Vier- und Marschlanden am Elbdeich right Der Hadelner Kanal zur Entwässerung der Marsch Die tief gelegene Marsch und ein Entwässerungskanal right Neuhaus für die Aue und des Neuhaus-Bülkauer Kanals Als Marsch(land) (v. niederdt., altsächs. mersc) – auch Masch, Mersch oder Schwemmland genannt – bezeichnet man eine nacheiszeitlich entstandene geomorphologische Landform im Gebiet der nordwestdeutschen Küsten und Flüsse sowie vergleichbare Landformen weltweit.

Neu!!: Fluss und Marschland · Mehr sehen »

Mathematisches Modell

Ein mathematisches Modell ist ein mittels mathematischer Notation erzeugtes Modell zur Beschreibung eines Ausschnittes der beobachtbaren Welt.

Neu!!: Fluss und Mathematisches Modell · Mehr sehen »

Mäander

Mäander mit mehreren Altarmen am Unterlauf des Nowitna River (Alaska, 2002) Mäander ist die Bezeichnung einer Flussschlinge in einer Abfolge weiterer Flussschlingen, wie sie sich in unbefestigten Fließgewässerabschnitten mit geringem Sohlgefälle und gleichzeitig transportiertem Geschiebe auf natürliche Weise bildet.

Neu!!: Fluss und Mäander · Mehr sehen »

Mündung (Gewässer)

Als Mündung bezeichnet man die Zuflussstelle eines Fließgewässers in ein anderes Gewässer.

Neu!!: Fluss und Mündung (Gewässer) · Mehr sehen »

Māori

Als Māori, auf Deutsch/Englisch Maori geschrieben, wird das indigene Volk Neuseelands bezeichnet.

Neu!!: Fluss und Māori · Mehr sehen »

Mekong

Der Mekong (oder) ist ein Strom in Südostasien, der sechs Länder durchquert.

Neu!!: Fluss und Mekong · Mehr sehen »

Mississippi River

Der Mississippi (engl.: Mississippi River) ist ein 3778 Kilometer langer Strom in den Vereinigten Staaten.

Neu!!: Fluss und Mississippi River · Mehr sehen »

Missouri River

Der Missouri River, der wegen seines hohen Schlammanteils auch den Spitznamen „Big Muddy“ trägt, ist mit 4087 Kilometer der längste Nebenfluss des Mississippi River und der längste Fluss der USA, denn er ist länger als der Strom, in den er mündet.

Neu!!: Fluss und Missouri River · Mehr sehen »

Moor

Federsee bei Bad Buchau – eines der bedeutendsten grundwassergespeisten Moorgebiete Süddeutschlands Die Bullenkuhle in Niedersachsen, ein in einem Erdfall entstandenes kleines Kesselmoor Nach starken Regenfällen flutet Wasser aus dem ''Wolfsmoor'' im Stadtwald Flensburg einen Wanderweg mit Erholungseinrichtung Moore sind nasse, mit niedrigen Pflanzen bewachsene Lebensräume.

Neu!!: Fluss und Moor · Mehr sehen »

Mosel

Die Mosel ist mit 544 km Fließstrecke der zweitlängste Nebenfluss des Rheins.

Neu!!: Fluss und Mosel · Mehr sehen »

Naturhaushalt

Der Naturhaushalt ist die Gesamtheit der Wechselwirkungen zwischen allen Bestandteilen der Umwelt und der Natur.

Neu!!: Fluss und Naturhaushalt · Mehr sehen »

Nebenfluss

Klassifikation der Gewässer Ein Nebenfluss ist ein Fließgewässer, das in ein anderes, normalerweise größeres Fließgewässer mündet und diesem damit tributär ist.

Neu!!: Fluss und Nebenfluss · Mehr sehen »

Niederelbe

Niederelbe (Franz Geerz, 1858) Als Niederelbe bezeichnet man den unteren Lauf der Elbe und somit einen Teil der Unterelbe, der sich ab dem Mühlenberger Loch bis nach Cuxhaven zu einer Trichtermündung öffnet.

Neu!!: Fluss und Niederelbe · Mehr sehen »

Niger (Fluss)

Der Niger ist nach dem Nil und dem Kongo mit 4184 Kilometern der drittlängste Strom Afrikas.

Neu!!: Fluss und Niger (Fluss) · Mehr sehen »

Nil

Der Nil (von, später Nīlos, davor), altägyptisch Iteru, Gery, koptisch Piaro oder Phiaro, ist ein Strom in Afrika.

Neu!!: Fluss und Nil · Mehr sehen »

Nummerierung von Gewässern

Ein Gewässer kann durch unterschiedliche Arten von Zahlen gekennzeichnet werden.

Neu!!: Fluss und Nummerierung von Gewässern · Mehr sehen »

Ob

Der Ob (fem.) ist ein 3650 km langer Strom in Westsibirien (Russland).

Neu!!: Fluss und Ob · Mehr sehen »

Obbusen

Satellitenbild des Obbusens Karte mit Karasee und Obbusen Der Obbusen (russisch Обская губа, Obskaja guba) ist der Ästuar des Ob in Nord-Sibirien (Russland, Asien).

Neu!!: Fluss und Obbusen · Mehr sehen »

Oder

Die Oder ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Polen fließt und einen Teil der Grenze zwischen Polen und Deutschland bildet.

Neu!!: Fluss und Oder · Mehr sehen »

Ohe

Ohe ist Name oder Namensbestandteil von Fließgewässern (alphabetisch und darin auch nach Mündungsgewässer sortiert).

Neu!!: Fluss und Ohe · Mehr sehen »

Orchon

Oberlauf des Flusses Orchon Der Orchon an der Straße von Darchan nach Erdenet Der Orchon an der Straße von Darchan nach Erdenet Orchon Region Der Orchon (manchmal auch Orkhon) ist ein 1124 km langer, südwestlicher bzw.

Neu!!: Fluss und Orchon · Mehr sehen »

Orinoco

Der Orinoco ist mit einer Wasserführung von 35.000 m³/s der viertgrößte Fluss der Welt und der zweitgrößte Südamerikas.

Neu!!: Fluss und Orinoco · Mehr sehen »

Orographisch links und rechts

Die orographisch linke Seite eines Fließgewässers ist jene Seite, die sich in Fließrichtung – also flussabwärts von der Quelle zur Mündung hin gesehen – links befindet.

Neu!!: Fluss und Orographisch links und rechts · Mehr sehen »

Ozean

Karte des Weltmeeres Als Ozean (Plural die Ozeane, von „der die Erdscheibe umfließende Weltstrom“, personifiziert als antiker Gott Okeanos) bezeichnet man die größten Meere der Erde.

Neu!!: Fluss und Ozean · Mehr sehen »

Passau

Georgsberg im Hintergrund Ilz (in der Abb. von links nach rechts) Passau ist eine bayerische kreisfreie Universitätsstadt im Regierungsbezirk Niederbayern in Ostbayern.

Neu!!: Fluss und Passau · Mehr sehen »

Pegel

Rheinpegel Maxau bei Karlsruhe (km 362) Ein Pegel ist eine Pegellatte zur Feststellung des Wasserstandes in Flüssen, Kanälen und anderen Gerinnen, in Seen und im Meer.

Neu!!: Fluss und Pegel · Mehr sehen »

Pilica (Fluss)

Die Pilica ist ein zentralpolnischer linker Nebenfluss der Weichsel.

Neu!!: Fluss und Pilica (Fluss) · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Fluss und Polen · Mehr sehen »

Potamal

Das Potamal (altgr. ποταμός, Fluss) ist ein Fachbegriff der Limnologie und Hydrologie für den Unterlauf eines Fließgewässers (d. h. den Lebensraum Fluss).

Neu!!: Fluss und Potamal · Mehr sehen »

Prallhang

Schematische Darstellung des Prallhangs von Dr. Achim Taubert Als Prallhang bezeichnet man das kurvenäußere Ufer eines Flusses, das durch die hier stärkere Strömung abgetragen wird.

Neu!!: Fluss und Prallhang · Mehr sehen »

Quecksilber

Quecksilber (Hydrargyros,flüssiges Silber‘, davon abgeleitet lat. hydrargyrum (Hg), so benannt von Dioskurides; lateinisch argentum vivum und mercurius; englisch mercury und quicksilver) ist ein chemisches Element mit dem Symbol Hg und der Ordnungszahl 80.

Neu!!: Fluss und Quecksilber · Mehr sehen »

Quelle

Hochland) Eine Quelle ist ein Ort, an dem dauerhaft oder zeitweise Grundwasser auf natürliche Weise an der Geländeoberfläche austritt.

Neu!!: Fluss und Quelle · Mehr sehen »

Río Apurímac

Der Río Apurímac (Quechua: Apurimaq) ist ein Fluss im Südosten Perus.

Neu!!: Fluss und Río Apurímac · Mehr sehen »

Río de la Plata

Satellitenaufnahme (Buenos Aires liegt rechts unten, Montevideo links oben) Satellitenaufnahme Das Flusssystem des Río de la Plata Als Río de la Plata (spanisch für Silberfluss) wird der gemeinsame 290 km lange und bis zu 220 km breite Mündungstrichter der großen südamerikanischen Ströme Paraná und Uruguay in den Atlantischen Ozean bezeichnet.

Neu!!: Fluss und Río de la Plata · Mehr sehen »

Río Ene

Der Río Ene ist ein peruanischer Fluss entlang der Osthänge der südamerikanischen Anden.

Neu!!: Fluss und Río Ene · Mehr sehen »

Río Hornillos

Der Río Hornillos ist ein Fluss in den Peruanischen Anden.

Neu!!: Fluss und Río Hornillos · Mehr sehen »

Río Tambo

Der Río Tambo ist ein peruanischer Fluss am Osthang der südamerikanischen Anden.

Neu!!: Fluss und Río Tambo · Mehr sehen »

Río Ucayali

Der Río Ucayali ist einer der beiden Quellflüsse des Amazonas in Südamerika.

Neu!!: Fluss und Río Ucayali · Mehr sehen »

Rhein

Der Rhein ist ein Strom in West- und Mitteleuropa.

Neu!!: Fluss und Rhein · Mehr sehen »

Rhein-Maas-Delta

Das Rhein-Maas-Delta, seltener Rhein-Maas-Schelde-Delta genannt, ist der gemeinsame Mündungsbereich der Flüsse Rhein, Maas und Schelde im Nordwesten des europäischen Festlands in die südliche Nordsee.

Neu!!: Fluss und Rhein-Maas-Delta · Mehr sehen »

Rhithral

Das Rhithral (altgr. ῥεῖϑρον, Bach) ist ein Fachbegriff der Limnologie und Hydrologie für den Lebensraum Bach.

Neu!!: Fluss und Rhithral · Mehr sehen »

Rhone

Die Rhone (französisch – grammatisch männlich: le Rhône) ist ein Fluss von 812 km Länge, davon 267 km in der Schweiz und 544,9 km in Frankreich.

Neu!!: Fluss und Rhone · Mehr sehen »

Ried im Oberinntal

Ried im Oberinntal ist eine Gemeinde mit Einwohnern (Stand) im Bezirk Landeck, der zum Bundesland Tirol (Österreich) gehört.

Neu!!: Fluss und Ried im Oberinntal · Mehr sehen »

Rio Pará

Rio Pará ist die Bezeichnung einer schmalen, tief ins Land greifenden Meeresbucht zwischen der Amazonasmündung und dem weiter südöstlich gelegenen Mündungsgebiet des Rio Tocantins.

Neu!!: Fluss und Rio Pará · Mehr sehen »

Saale

Alte Saalebrücke Jena-Burgau --> Die Saale oder Sächsische Saale, früher auch Thüringische Saale oder (seltener) Vogtländische Saale, ist ein Fluss in Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Fluss und Saale · Mehr sehen »

Saprobiensystem

Das Saprobiensystem (zu, βίος bios ‚Leben‘, σύστεμα systema ‚Gebilde‘) ist ein Bewertungssystem zur Ermittlung der biologischen Wasserqualität von Fließgewässern und ihrer Einordnung in Gewässergüteklassen.

Neu!!: Fluss und Saprobiensystem · Mehr sehen »

Süßwasser

Der ''Davos-See'' Alpsee Süßwasser ist das frei verfügbare (also ohne das in Mineralen und Lebewesen gebundene) Wasser, in dem unabhängig von seinem Aggregatzustand keine oder nur sehr geringe Mengen von Salzen (Salinität von unter 0,1 Prozent) gelöst sind.

Neu!!: Fluss und Süßwasser · Mehr sehen »

Schifffahrtszeichen

Steuerbordtonne 15 im Fehmarnsund-Fahrwasser Verschiedene Tonnen auf Norderney Schifffahrtszeichen (im Küstenbereich und im Bereich der Seeschifffahrtsstraßen auch Seezeichen genannt) sind hör- oder sichtbare Markierungen, die als Navigationshilfen in der Schifffahrt dienen.

Neu!!: Fluss und Schifffahrtszeichen · Mehr sehen »

Schiffsschleuse

Abbildung 1: Ein Binnenschiff wird in der Schleuse Neckarzimmern gehoben. Eine Schiffsschleuse – für kleine Schiffe: Bootsschleuse –, kurz auch Schleuse genannt, ist ein Ingenieurbauwerk, das Wasserfahrzeugen ermöglicht, Niveauunterschiede zwischen zwei Abschnitten einer Wasserstraße zu überwinden.

Neu!!: Fluss und Schiffsschleuse · Mehr sehen »

Schiffstyp

In Schiffstypen oder auch Schiffsarten werden unterschiedliche Bauarten von Schiffen unterteilt, die sich in ihrer Funktion oder Eigenschaften gleichen.

Neu!!: Fluss und Schiffstyp · Mehr sehen »

Schleppkraft

In der Geographie bezeichnet der Begriff Schleppkraft die kinetische Energie eines Flusses, die, sofern sie groß genug ist, anfallendes Lockermaterial abtransportieren kann.

Neu!!: Fluss und Schleppkraft · Mehr sehen »

Schluff

Suspension bleiben können. Sie finden sich daher unter anderem in typischen Schwemmlandsedimenten in relativ großer Entfernung zum eigentlichen Flussbett. Das Foto zeigt das mit schluffig-tonigem Material überzogene Innere eines PKW im Osten (9th ward) von New Orleans, der von einem Deichbruch des Mississippi im Zusammenhang mit dem Hurrikan Katrina betroffen war. Unter Schluff (geologisch auch Silt) versteht man Feinböden unterschiedlicher Abkunft sowie unverfestigte klastische Sedimente, deren mineralische Bestandteile überwiegend (>50 %) eine Korngröße von 0,002 bis 0,063 Millimeter aufweisen.

Neu!!: Fluss und Schluff · Mehr sehen »

Schubverband

Mögliche Schubverbände auf europäischen Wasserstraßen (schwarz: Schubschiff, schiebt nach rechts) Als Schubverband bezeichnet man die temporäre Kombination eines Schubschiffes mit einem oder mehreren Leichtern.

Neu!!: Fluss und Schubverband · Mehr sehen »

Schwerefeld

Ein Schwerefeld ist ein Kraftfeld, verursacht durch Gravitation und bestimmte Trägheitswirkungen.

Neu!!: Fluss und Schwerefeld · Mehr sehen »

Schwermetalle

Schwermetalle sind unter uneinheitlichen DefinitionenME Hodson: Heavy metals—geochemical bogey men? In: Environmental Pollution, 129/2004, S. 341–343, doi:10.1016/j.envpol.2003.11.003.

Neu!!: Fluss und Schwermetalle · Mehr sehen »

Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung

Die Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO) ist Bestandteil des deutschen Seeverkehrs- bzw.

Neu!!: Fluss und Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung · Mehr sehen »

Selenga

Selenga in der Chöwsgöl-Aimag Selenga etwa 100 bis 200 km von der russischen Grenze name.

Neu!!: Fluss und Selenga · Mehr sehen »

Sommerfeuchte Tropen

Feuchtsavannen Die Zone der Sommerfeuchten Tropen, auch Wechselfeuchte Tropen genannt, ist eine der neun weltumspannenden Ökozonen nach J. Schultz.

Neu!!: Fluss und Sommerfeuchte Tropen · Mehr sehen »

Spülfläche

Eine Spülfläche ist in der Geologie eine denudativ geformte Landschaftsform, die meist im Tropen- und Subtropenklima anzutreffen ist.

Neu!!: Fluss und Spülfläche · Mehr sehen »

Spree

Die Spree, in Abschnitten Große Spree genannt, ist ein knapp 400 Kilometer langer linker Nebenfluss der Havel im Osten Deutschlands, der am Oberlauf für ein kurzes Stück den äußersten Norden Tschechiens berührt.

Neu!!: Fluss und Spree · Mehr sehen »

Stauanlage

Niddawehr Diemeltalsperre Stauanlagen sind Anlagen, die ein Fließgewässer aufstauen, Wasser, Geschiebe, Schlamm, Treibeis oder Lawinenschnee speichern oder der Absetzung von Schwebestoffen (z. B. Sand) dienen.

Neu!!: Fluss und Stauanlage · Mehr sehen »

Strom (Gewässerart)

Einteilung der verschiedenen Gewässertypen Rhein-Maas-Delta Als Strom wird in gehobener Umgangssprache ein großer Fluss bezeichnet, der ins offene Meer mündet.

Neu!!: Fluss und Strom (Gewässerart) · Mehr sehen »

Stromstrich

Der Stromstrich ist die Verbindungslinie der Punkte mit der größten Fließgeschwindigkeit an oder wenig unter der Oberfläche eines Fließgewässers.

Neu!!: Fluss und Stromstrich · Mehr sehen »

Subtropen

Subtropische Klimazone der Erde Die Subtropen (bisweilen auch als warmgemäßigte ZoneDiese Bezeichnung ist allerdings irreführend: Einige Autoren verwenden sie nur für das Mittelmeerklima, und die warmgemäßigten Regenklimate nach Köppen/Geiger liegen in der kühlgemäßigten Zone. bezeichnet)Heinz Nolzen (Hrsg.): Handbuch des Geographieunterrichts. Bd.

Neu!!: Fluss und Subtropen · Mehr sehen »

Suspensionsstrom

Ein im Labor erzeugter Suspensionsstrom (Milch in Wasser)Suspensionsstrom in der Frontansicht Ein Suspensionsstrom oder Trübestrom ist ein Strom von schnellfließenden, stark sedimenthaltigen Wassermassen an unterseeischen Hängen.

Neu!!: Fluss und Suspensionsstrom · Mehr sehen »

Tal

Valles Calchaquíes, Argentinien Ein Tal ist eine durch das Wechselspiel von Erosion und Denudation entstandene, für gewöhnlich langgestreckte, nach mindestens einer Seite offene Hohlform in der Landschaft.

Neu!!: Fluss und Tal · Mehr sehen »

Tektonik

In der Geologie bezeichnet Tektonik (nach „die Baukunst betreffend“) die Lehre vom Aufbau der Erdkruste und von den in ihr stattfindenden klein- und großräumigen Bewegungen.

Neu!!: Fluss und Tektonik · Mehr sehen »

The Independent

The Independent ist eine britische Internet-Zeitung.

Neu!!: Fluss und The Independent · Mehr sehen »

Tief (Fließgewässer)

Außenems mit Leybucht und Norder Tief 1821 Ein Tief ist ein Fließgewässer in Meeresnähe, dessen Gewässersohle insgesamt oder großenteils unter dem mittleren Meeresspiegel liegt.

Neu!!: Fluss und Tief (Fließgewässer) · Mehr sehen »

Tiefgang

Ahming) auf einem Schiffsbug, in Fuß TF.

Neu!!: Fluss und Tiefgang · Mehr sehen »

Tocantins

Tocantins ist ein Bundesstaat von Brasilien.

Neu!!: Fluss und Tocantins · Mehr sehen »

Tomaszów Mazowiecki

Der Hauptplatz in Tomaszów Mazowiecki Tomaszów Mazowiecki ist eine Mittelstadt in Polen in der Woiwodschaft Łódź.

Neu!!: Fluss und Tomaszów Mazowiecki · Mehr sehen »

Toponomastik

Die Toponomastik, auch Toponymie oder Toponymik (von ‚Ort‘ und attisch ὄνομα ónoma bzw. äolisch-dorisch ὄνυμα ónyma ‚Name‘), deutsch Ortsnamenkunde oder Ortsnamenforschung, beschäftigt sich als Teilgebiet der allgemeinen Namenforschung und der Sprachgeographie mit allen Toponymen, also Örtlichkeitsnamen oder auch Ortsnamen im allgemeinen Sinne des Wortes.

Neu!!: Fluss und Toponomastik · Mehr sehen »

Transportweg

Transportwege sind Verkehrswege oder Förderwege, auf denen Güter, Personen oder Daten transportiert werden.

Neu!!: Fluss und Transportweg · Mehr sehen »

Trinkwasser

Trinkwasser aus dem Wasserhahn Trinkwasser aus der Glasflasche Trinkwasser ist Wasser für den menschlichen Bedarf.

Neu!!: Fluss und Trinkwasser · Mehr sehen »

Tropen

Tropische Klimazone der Erde Zenit. Die Tropen (von) sind einer gängigen Definition zufolge das Gebiet zwischen den Wendekreisen, also zwischen je 23,5° nördlicher und südlicher Breite.

Neu!!: Fluss und Tropen · Mehr sehen »

Tuul

Der (oder die) Tuul (Tuul gol, in älteren Quellen auch Tola) ist ein etwa 819 km langer Zufluss des Orchon in der zentralen und nördlichen Mongolei (Asien) und zugleich der drittlängste Fluss der Mongolei.

Neu!!: Fluss und Tuul · Mehr sehen »

Ufer

Eldeufer in Lübz Das Ufer ist die an einem Gewässer unmittelbar anschließende Landfläche.

Neu!!: Fluss und Ufer · Mehr sehen »

Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP;, PNUE) hat seinen Hauptsitz in Nairobi, Kenia.

Neu!!: Fluss und Umweltprogramm der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Urgermanische Sprache

frühe nordische Eisenzeit, rosa eingefärbt die Jastorf-Kultur. Urgermanisch (auch Protogermanisch) nennt man die hypothetische Vorläufersprache aller germanischen Sprachen, gewissermaßen die Ursprache der germanischen Sprachfamilie, zu der unter anderem die heutigen Sprachen Deutsch, Englisch, Niederländisch oder Schwedisch zählen.

Neu!!: Fluss und Urgermanische Sprache · Mehr sehen »

Verflochtener Fluss

Der Waimakariri River in Neuseeland. Ein verflochtener Fluss (englisch Braided river; deutsch auch verwilderter Fluss, verzopfter Fluss, Zopfstrom) ist eine besondere Form eines verzweigten Flusslaufes, bei dem der Fluss sich bei Niedrigwasser in ein Netz kleiner Kanäle aufspaltet, die durch kleine Inseln (braid bars, im britischen Englisch aits oder eyots) getrennt sind.

Neu!!: Fluss und Verflochtener Fluss · Mehr sehen »

Verwerfung (Geologie)

Brandungs­plattform zu sehen. Eine Verwerfung (auch Bruch, Sprung, Verschiebung oder Störung im engeren Sinne) ist eine tektonische Zerreiß- oder Bruchstelle im Gestein, die über Distanzen vom Zentimeterbereich bis zu einigen Dutzend bis hundert Kilometern zwei Gesteinsbereiche oder Krustenteile gegeneinander versetzt.

Neu!!: Fluss und Verwerfung (Geologie) · Mehr sehen »

Vorflut

Vorflut und Vorfluter sind Begriffe aus der Wasserwirtschaft im Zusammenhang mit Entwässerung.

Neu!!: Fluss und Vorflut · Mehr sehen »

Wadi

Wahiba-Wüste, Oman) Sur, Oman) Negev-Wüste, Israel) ''Wied tax-Xlendi'' im Winter (Gozo, Malta) Ein Wadi (IPA) ist ein Tal oder Flusslauf, der häufig erst nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt.

Neu!!: Fluss und Wadi · Mehr sehen »

Wasserfall

Wasserfall eines Baches in Australien Wasserfall im Auerbachtal in Bayern Ein Wasserfall ist ein Abschnitt eines Fließgewässers (Fluss, Bach), an dem die Strömung, bedingt durch die Formung des Gesteinsuntergrundes, mindestens teilweise in freien Fall übergeht.

Neu!!: Fluss und Wasserfall · Mehr sehen »

Wasserkörper

Der Wasserkörper ist der Abschnitt eines Gewässers.

Neu!!: Fluss und Wasserkörper · Mehr sehen »

Wasserkraftwerk

Ein Wasserkraftwerk oder auch Wasserkraftanlage ist ein Kraftwerk, das die kinetische Energie des Wassers in mechanische Energie bzw.

Neu!!: Fluss und Wasserkraftwerk · Mehr sehen »

Wasserkreislauf

Diagramm des Wasserkreislaufs Unter dem Begriff Wasserkreislauf versteht man den Transport und die Speicherung von Wasser auf globaler wie regionaler Ebene.

Neu!!: Fluss und Wasserkreislauf · Mehr sehen »

Wasserscheide

Mittelmeere. Eine Wasserscheide – oder genauer: Wasserscheidelinie (im Unterschied zu einem Wasserscheidepunkt) – ist der Grenzverlauf zwischen zwei benachbarten Flusssystemen.

Neu!!: Fluss und Wasserscheide · Mehr sehen »

Wasserstraße

Europäische Wasserstraßen Polarstern'') Unter einer Wasserstraße versteht man schiffbare Flüsse und Kanäle.

Neu!!: Fluss und Wasserstraße · Mehr sehen »

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt

Betriebshof des WSA Tönning an der Eider Antennenturm des WSA Wilhelmshaven Betriebshof des WSA Cuxhaven Arkona'' des WSA Stralsund Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter (WSA, Plural WSÄ) in Deutschland sind Teil der Organisationsstruktur der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Neu!!: Fluss und Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt · Mehr sehen »

Wasserversorgung

Trinkwasser aus der Leitung Wasser aus dem Tanklaster – wenn aus der Leitung nicht genug kommt Wasserversorgung per Handpumpe Wasserversorgung ist die Erschließung und Bereitstellung von Trinkwasser und Betriebswasser.

Neu!!: Fluss und Wasserversorgung · Mehr sehen »

Weltwassertag

Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt.

Neu!!: Fluss und Weltwassertag · Mehr sehen »

Werra

Die Werra ist der östliche und rechte der beiden Hauptquellflüsse der Weser und mit einem Lauf von 299,6 km auch der längere, denn die westliche und linke Fulda ist nur 220,7 km lang.

Neu!!: Fluss und Werra · Mehr sehen »

Weser

Die Weser (Niederdeutsch Werser oder Wersern; lat. Bisurgis, Visurgis; Ahd. Wisera, Wisura) ist ein Strom, der in nördlicher Richtung die Mittelgebirgsschwelle und das norddeutsche Tiefland durchfließt.

Neu!!: Fluss und Weser · Mehr sehen »

Whanganui River

Der Whanganui River ist der drittlängste Fluss und der längste schiffbare Wasserweg Neuseelands.

Neu!!: Fluss und Whanganui River · Mehr sehen »

Wirtschaft

Wirtschaft oder Ökonomie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen.

Neu!!: Fluss und Wirtschaft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Anastomosierender Fluss, Flusslauf, Flusstyp, Fluß, Flußtyp, Flüsse.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »