Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Fingeralphabet

Index Fingeralphabet

'''A''' bzw. '''a'''“ im Finger­alphabet (aus Sicht des Betrachters gezeigt) Das Fingeralphabet dient dazu, die Schreibweise eines Wortes mit Hilfe der Finger zu buchstabieren.

24 Beziehungen: Akut, ß, Benediktiner, Buchstabe, Daumen, Finger, Französisches Alphabet, Gebärdensprache, Gehörlosigkeit, Geschichte der Gebärdensprachen, Gravis (Typografie), Hand, Hiragana, Juan Pablo Bonet, Lateinische Schrift, Liste der Gebärdensprachen, Lormen, Name, Pedro Ponce de León, Schwerhörigkeit, Umlaut, Wort, Zeigefinger, Zirkumflex.

Akut

Ein Akut (‚spitz‘, ‚scharf‘) ist ein diakritisches Zeichen zum Setzen eines Akzents, das sich in vielen modernen geschriebenen Sprachen findet, deren Alphabete auf dem lateinischen, kyrillischen oder griechischen Schriftsystem basieren.

Neu!!: Fingeralphabet und Akut · Mehr sehen »

ß

Der Buchstabe ß in verschiedenen Schrifttypen Wikisource) Das Schriftzeichen ẞ bzw.

Neu!!: Fingeralphabet und ß · Mehr sehen »

Benediktiner

Ein Benediktinermönch mit Kukulle Der Mönchshabit der Benediktiner Benediktiner beim Gebet Abtei Montecassino Die Benediktiner (für Orden des heiligen Benedikt, OSB) sind ein kontemplativ ausgerichteter Orden innerhalb der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Fingeralphabet und Benediktiner · Mehr sehen »

Buchstabe

Ein Buchstabe ist ein Schriftzeichen, das in einer Alphabetschrift verwendet wird.

Neu!!: Fingeralphabet und Buchstabe · Mehr sehen »

Daumen

Der DaumenGeldzähldaumen Fingerknochen (grün, blau nicht am Daumen und rosa) Der Daumen (lat.: pollex) ist der erste und stärkste der fünf Finger einer Hand und nimmt unter den Fingern aufgrund seiner anderen Bewegungsmöglichkeiten eine Sonderstellung ein.

Neu!!: Fingeralphabet und Daumen · Mehr sehen »

Finger

Fingerknochen (grün, blau und rosa) Ein Finger – wissenschaftlich digitus (plural: digiti) – ist ein Teil der Hand.

Neu!!: Fingeralphabet und Finger · Mehr sehen »

Französisches Alphabet

Das französische Alphabet besteht aus den 26 Basisbuchstaben des modernen lateinischen Alphabets und 16 zusätzlichen Zeichen.

Neu!!: Fingeralphabet und Französisches Alphabet · Mehr sehen »

Gebärdensprache

Kommunikation mittels Gebärdensprache Eine Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare natürliche Sprache, die insbesondere von nicht hörenden und schwer hörenden Menschen zur Kommunikation genutzt wird.

Neu!!: Fingeralphabet und Gebärdensprache · Mehr sehen »

Gehörlosigkeit

Gehörlosigkeit bezeichnet das vollständige oder weitgehende Fehlen der Hörfähigkeit bei Menschen.

Neu!!: Fingeralphabet und Gehörlosigkeit · Mehr sehen »

Geschichte der Gebärdensprachen

Abbé Sicard Die Geschichte der Gebärdensprachen beginnt in der Antike, da Gebärdensprachen wie auch die Lautsprachen eine lange Geschichte haben.

Neu!!: Fingeralphabet und Geschichte der Gebärdensprachen · Mehr sehen »

Gravis (Typografie)

Ein Gravis (von „schwer“, „heftig“; accentus gravis) ist ein diakritisches Zeichen, genauer ein Akzent zur Kennzeichnung einer besonderen Aussprache, Betonung oder Bedeutung eines Buchstabens.

Neu!!: Fingeralphabet und Gravis (Typografie) · Mehr sehen »

Hand

hochkant hochkant Die Hand (med./) ist das Greiforgan der oberen Extremitäten (Arme) der Primaten.

Neu!!: Fingeralphabet und Hand · Mehr sehen »

Hiragana

Die Hiragana (jap. 平仮名 oder ひらがな) sind eine japanische Silbenschrift (genauer Morenschrift), neben Kanji und Katakana eine der drei Schriften der japanischen Sprache.

Neu!!: Fingeralphabet und Hiragana · Mehr sehen »

Juan Pablo Bonet

Juan Pablo Bonet Juan Pablo Bonet (* 1579; † 1633 in Spanien) war Verwaltungsbeamter der spanischen Regierung und verfasste 1620 das erste bekannte Werk zur Taubstummen-Pädagogik.

Neu!!: Fingeralphabet und Juan Pablo Bonet · Mehr sehen »

Lateinische Schrift

Lateinische Schrift oder Lateinschrift steht für.

Neu!!: Fingeralphabet und Lateinische Schrift · Mehr sehen »

Liste der Gebärdensprachen

ASL) auf einem Wand­fries an einer US-amerika­nischen Gehör­losen­schule Die Liste der Gebärdensprachen führt die in den Ländern oder Sprachräumen der Erde zumeist verbreiteten Gebärdensprachen auf, die in Gebärdensprachfamilien sowie als Auswahl der bekanntesten heutigen Gebärdensprachen, als historische Gebärdensprachen und als zugehörige Plansprachen oder Pidgin-Sprachen angegeben sind.

Neu!!: Fingeralphabet und Liste der Gebärdensprachen · Mehr sehen »

Lormen

Übersicht: Lorm-Alphabet Das Lormen oder Lorm-Alphabet dient der Kommunikation von Taubblinden mit anderen nicht-taubblinden Menschen sowie von taubblinden Menschen untereinander.

Neu!!: Fingeralphabet und Lormen · Mehr sehen »

Name

Ein Name ist, nach einer aktuellen wissenschaftlichen Definition, ein verbaler Zugriffsindex auf eine Informationsmenge über ein Individuum.

Neu!!: Fingeralphabet und Name · Mehr sehen »

Pedro Ponce de León

Skulptur in Madrid (1920) Pedro Ponce de León (* 1516 in Sahagún, Provinz León; † wahrscheinlich am 29. August 1584 in Oña, Burgos, Kastilien und León) war ein spanischer Benediktinermönch.

Neu!!: Fingeralphabet und Pedro Ponce de León · Mehr sehen »

Schwerhörigkeit

Ein älterer Herr legt die Hand als Schallverstärker an sein Ohr Unter Schwerhörigkeit (Hypakusis, auch Hypoakusis) versteht man eine Minderung des Hörvermögens.

Neu!!: Fingeralphabet und Schwerhörigkeit · Mehr sehen »

Umlaut

Der Begriff Umlaut bezeichnet.

Neu!!: Fingeralphabet und Umlaut · Mehr sehen »

Wort

Lateinischer Text ohne erkennbare Wortumbrüche Ein Wort ist eine selbständige sprachliche Einheit.

Neu!!: Fingeralphabet und Wort · Mehr sehen »

Zeigefinger

Der Zeigefinger Fingerknochen (grün, blau und rosa) Der Zeigefinger (lat.: Digitus (manus) secundus, Index) ist Teil der Hand.

Neu!!: Fingeralphabet und Zeigefinger · Mehr sehen »

Zirkumflex

Ein Zirkumflex (von, „umgebogen“, vom Griechischen περισπωμένη perispoménē abgeleitet; griechisch: περισπωμένη perispōménē bzw. περισπασμός perispasmós; neugriechisch: περισπωμένη perispoméni; französisch circonflexe), auch bekannt als Caret, Dach, Hut oder Einschaltungszeichen ist ein diakritisches Zeichen, meist zur Kennzeichnung einer besonderen Aussprache oder Betonung eines Buchstabens.

Neu!!: Fingeralphabet und Zirkumflex · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Daktylologie, Finger spelling, Fingerbuchstabieren, Manualalphabet.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »