Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Fiktion

Index Fiktion

Fiktion (lat. fictio, „Gestaltung“, „Personifikation“, „Erdichtung“ von fingere „gestalten“, „formen“, „sich ausdenken“) bezeichnet die Schaffung einer eigenen Welt durch Literatur, Film, Malerei oder andere Formen der Darstellung sowie den Umgang mit einer solchen Welt.

229 Beziehungen: Aleida Assmann, Alice im Wunderland, Allgemeine Linguistik, Allgemeingültigkeit, Altertum, Altgriechische Sprache, Analytische Philosophie, Anthony Burgess, Aphorismus, Aphrodite, Apolog, Aristoteles, Arthur C. Danto, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Aussage (Logik), Authentizität, Autobiografie, Autonomie, Autorität, Ästhetik, Belegung (Mathematik), Ben Hur (1959), Binnenerzählung, Boulevard (Medien), Buonaparte, Carlos Spoerhase, Charaktertypen, Chrétien de Troyes, Christentum, Construction-Integration-Modell, Daniel Defoe, Dante Alighieri, Darstellung (Wiedergabe), Dekonstruktion, Der Herr der Ringe, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Deutsche Sprache, Dichtung, Die Elenden, Die Marquise von O...., Diegese, Dieter Henrich (Philosoph), Dokumentarfilm, Don Quijote, Drama, Egert Pöhlmann, Elena Esposito, Emotion, Englische Sprache, Entspannungsverfahren, ..., Epik, Epos, Erfüllbarkeit, Erkenntnistheorie, Erzähltheorie, Erzählung, Esra (Roman), Exegese, Exkurs, Fabel, Fantasy, Figur (Fiktion), Fiktion (Begriffsklärung), Fiktives Universum, Film, Fotografie, Französische Sprache, Gattung (Literatur), Gérard Genette, Göttliche Komödie, Genre, George Eliot, Glen Bowersock, Gottfried Gabriel, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing, Gustave Flaubert, Hans Robert Jauß, Hans Vaihinger, Hayden White, Heilige Schriften, Heinrich von Kleist, Hermeneutik, Historienfilm, Immanuel Kant, Intention (Literatur), Irrtum, J. R. R. Tolkien, Jacques Derrida, John Searle, Jostein Gaarder, Journalist, Judentum, Karl May, Käte Hamburger, Kognitionswissenschaft, Konstruktivismus (Philosophie), Kontinuität (Philosophie), Kontrafaktizität, Konvention, Korrespondenztheorie, Kultur, Kulturtechnik, Kunst, Kurzgeschichte, Laokoon, Latein, Lüge, Lehrgedicht, Lewis Carroll, Literatur, Literaturwissenschaft, Logik, Lyrik, Madame Bovary, Malerei, Manifestation, Marcel Proust, Maxim Biller, Märchen, Möglichkeit, Metalepse, Metapher, Metaphysik, Middlemarch (Roman), Miguel de Cervantes, Mimesis, Mittelalter, Modallogik, Monika Maron, Monografie, Monumentalfilm, Moral, Mythos, Napoleon Bonaparte, Naturwissenschaft, Nelson Goodman, Neue Welt, Niklas Luhmann, Novelle, Ontologie, Paratext, Paris, Pawels Briefe, Person, Phantasie, Phantastik, Phänomenologie, Philip Sidney, Philippe Lejeune, Philosophie, Philosophische Anthropologie, Physikalisches Gesetz, Plastik (Kunst), Poesie, Poetik (Aristoteles), Poiesis, Popkultur, Porträt, Positivismus, Poststrukturalismus, Produktionsästhetik, Psychologie, Quelle (Geschichtswissenschaft), Rainald Goetz, Rationalismus, Rückkehr des Autors, Realismus (Literatur), Realität, Realitätsprinzip, Recht, Redewendung, Referent (Linguistik), Regel (Richtlinie), Reinhart Koselleck, Reisebericht, Religion, René Descartes, Requisit, Rezeption (Kunst), Rezeptionsästhetik, Rhetorisches Stilmittel, Richard Rorty, Robinson Crusoe, Rom, Roman, Romantik, Samuel Taylor Coleridge, Schönheit, Schöpfung, Science-Fiction, Selbsthilfeliteratur, Semantik, Serge Doubrovsky, Sofies Welt, Soziologie, Spiel, Sprache, Sprechakttheorie, Stereotyp, Steven Johnson (Autor), Stil, Stress, Tatsache, Theodor W. Adorno, Theorie der Kunst, Theory of Mind, Unzuverlässiges Erzählen, Verantwortung, Vertrag, Victor Hugo, Wahrheit, Weißes Haus, Welt, Westliche Welt, Wilhelm Raabe, Willard Van Orman Quine, Willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit, William Wyler, Wolf Singer, Wolfgang Iser, Zeitung, 1. Buch Mose, 12. Jahrhundert, 13. Jahrhundert, 16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 20. Jahrhundert. Erweitern Sie Index (179 mehr) »

Aleida Assmann

Aleida Assmann, 2014 Aleida Assmann (* 22. März 1947 in Gadderbaum, heute ein Stadtbezirk Bielefelds) ist eine deutsche Anglistin, Ägyptologin und Literatur- und Kulturwissenschaftlerin.

Neu!!: Fiktion und Aleida Assmann · Mehr sehen »

Alice im Wunderland

Alice im Wunderland (ursprünglich Alices Abenteuer im Wunderland; englischer Originaltitel Alice’s Adventures in Wonderland) ist ein erstmals 1865 erschienenes Kinderbuch des britischen Schriftstellers Lewis Carroll.

Neu!!: Fiktion und Alice im Wunderland · Mehr sehen »

Allgemeine Linguistik

Die Allgemeine Linguistik (auch: Allgemeine Sprachwissenschaft) ist eine der großen Hauptdisziplinen der Sprachwissenschaft.

Neu!!: Fiktion und Allgemeine Linguistik · Mehr sehen »

Allgemeingültigkeit

In einer formalen Logik oder einem Kalkül bezeichnet man eine Formel als allgemeingültig oder gültig, wenn sie von jeder beliebigen Interpretation erfüllt wird.

Neu!!: Fiktion und Allgemeingültigkeit · Mehr sehen »

Altertum

Die Ruinen von Persepolis, Residenzstadt der persischen Achaimeniden Altertum ist ein Begriff der Geschichtswissenschaft.

Neu!!: Fiktion und Altertum · Mehr sehen »

Altgriechische Sprache

Altgriechisch (Eigenbezeichnung: ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα, hē Hellēnikḗ glṓssa, „die griechische Sprache“) ist die antike Sprachstufe der griechischen Sprache, einer indogermanischen Sprache im östlichen Mittelmeerraum, die einen eigenen Zweig dieser Sprachfamilie darstellt, möglicherweise über eine balkanindogermanische Zwischenstufe.

Neu!!: Fiktion und Altgriechische Sprache · Mehr sehen »

Analytische Philosophie

Analytische Philosophie ist eine Sammelbezeichnung für bestimmte philosophische Ansätze, die seit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelt wurden.

Neu!!: Fiktion und Analytische Philosophie · Mehr sehen »

Anthony Burgess

Anthony Burgess (1986) John Anthony Burgess Wilson (* 25. Februar 1917 in Manchester; † 25. November 1993 in London), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Anthony Burgess, war ein britischer Schriftsteller und Komponist.

Neu!!: Fiktion und Anthony Burgess · Mehr sehen »

Aphorismus

Ein Aphorismus ist ein einzelner Gedanke, ein Urteil oder eine Lebensweisheit, welcher aus nur einem Satz oder wenigen Sätzen selbständig bestehen kann.

Neu!!: Fiktion und Aphorismus · Mehr sehen »

Aphrodite

Aphrodite von Melos, um 120 v. Chr. (heute im Louvre, Paris) Aphrodite (klassische Aussprache:; Koine:; modern-philologische Aussprache) ist gemäß der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde und eine der kanonischen zwölf olympischen Gottheiten.

Neu!!: Fiktion und Aphrodite · Mehr sehen »

Apolog

Der Begriff Apolog (griech. απολογος apologos) bezeichnete ursprünglich eine ‚märchenhafte Erzählung‘.

Neu!!: Fiktion und Apolog · Mehr sehen »

Aristoteles

Aristoteles (Betonung lateinisch und deutsch: Aristóteles; * 384 v. Chr. in Stageira; † 322 v. Chr. in Chalkis auf Euböa) war ein griechischer Gelehrter.

Neu!!: Fiktion und Aristoteles · Mehr sehen »

Arthur C. Danto

Arthur Danto (2012) Arthur Coleman Danto (* 1. Januar 1924 in Ann Arbor, Michigan; † 25. Oktober 2013 in New York) war ein US-amerikanischer Philosoph und Kunstkritiker.

Neu!!: Fiktion und Arthur C. Danto · Mehr sehen »

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Gedruckter Vorabzug mit handschriftlichen Notizen von ''À la recherche du temps perdu: Du côté de chez Swann'' Auf der Suche nach der verlorenen Zeit (frz. Originaltitel: À la recherche du temps perdu, erschienen zwischen 1913 und 1927) ist ein siebenteiliger Roman von Marcel Proust.

Neu!!: Fiktion und Auf der Suche nach der verlorenen Zeit · Mehr sehen »

Aussage (Logik)

Eine Aussage im Sinn der aristotelischen Logik ist ein sprachliches Gebilde, von dem es sinnvoll ist zu fragen, ob es wahr oder falsch ist (so genanntes Aristotelisches Zweiwertigkeitsprinzip).

Neu!!: Fiktion und Aussage (Logik) · Mehr sehen »

Authentizität

Authentizität (von gr. αὐθεντικός authentikós „echt“; spätlateinisch authenticus „verbürgt, zuverlässig“) bedeutet Echtheit im Sinne von „als Original befunden“.

Neu!!: Fiktion und Authentizität · Mehr sehen »

Autobiografie

Eine Autobiografie (altgriechisch αὐτός autós ‚selbst‘, βίος bíos ‚Leben‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘, ‚beschreiben‘) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch).

Neu!!: Fiktion und Autobiografie · Mehr sehen »

Autonomie

Als Autonomie (autonomía ‚Eigengesetzlichkeit‘, ‚Selbstständigkeit‘, aus αὐτός autós ‚selbst‘ und νόμος nómos ‚Gesetz‘) bezeichnet man den Zustand der Selbstbestimmung, Unabhängigkeit (Souveränität), Selbstverwaltung oder Entscheidungs- bzw.

Neu!!: Fiktion und Autonomie · Mehr sehen »

Autorität

Autorität ist im weitesten Sinne eine soziale Positionierung, die einer Institution oder Person zugeschrieben wird und bewirken kann, dass sich andere Menschen in ihrem Denken und Handeln nach ihr richten.

Neu!!: Fiktion und Autorität · Mehr sehen »

Ästhetik

Ästhetik (von aísthēsis „Wahrnehmung“, „Empfindung“) war bis zum 19.

Neu!!: Fiktion und Ästhetik · Mehr sehen »

Belegung (Mathematik)

Wird in der Mathematik einer Variablen ein konkreter Wert zugewiesen, wird das als Belegung bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Belegung (Mathematik) · Mehr sehen »

Ben Hur (1959)

Ben Hur ist ein US-amerikanischer Spielfilm von William Wyler aus dem Jahr 1959.

Neu!!: Fiktion und Ben Hur (1959) · Mehr sehen »

Binnenerzählung

Als Binnenerzählung wird eine Erzählung bezeichnet, die von einer Rahmenerzählung eingerahmt wird.

Neu!!: Fiktion und Binnenerzählung · Mehr sehen »

Boulevard (Medien)

Der Begriff Boulevard im Bereich der Medien leitet sich vom Straßenverkauf sogenannter Boulevardzeitungen ab, die Begriffe Boulevardjournalismus und Boulevardmedien stehen für ein eigenes Genre im Bereich des Journalismus.

Neu!!: Fiktion und Boulevard (Medien) · Mehr sehen »

Buonaparte

Buonaparte ist der Familienname folgender Personen.

Neu!!: Fiktion und Buonaparte · Mehr sehen »

Carlos Spoerhase

Carlos Spoerhase (geb. 1974) ist ein deutscher Literaturtheoretiker und Professor für Germanistik an der Universität Bielefeld.

Neu!!: Fiktion und Carlos Spoerhase · Mehr sehen »

Charaktertypen

Charaktertypen bezeichnen seit der Antike in unterschiedlichen Definitionen die Ausprägungen der Persönlichkeiten von Menschen.

Neu!!: Fiktion und Charaktertypen · Mehr sehen »

Chrétien de Troyes

Chrétien de Troyes Chrétien de Troyes (* um 1140 in Troyes; † um 1190) war ein französischer Autor.

Neu!!: Fiktion und Chrétien de Troyes · Mehr sehen »

Christentum

Die Bergpredigt, Fresko von Fra Angelico (1437–1445) ΙΧΘΥΣ ''Ichthýs'' (Fisch) bilden als Akrostichon das Glaubensbekenntnis ''Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser''. Bleiglasfenster von Wilhelm Schmitz-Steinkrüger in der Kirche St. Johannes Baptist (Nideggen), um 1952 Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging.

Neu!!: Fiktion und Christentum · Mehr sehen »

Construction-Integration-Modell

Das Construction-Integration-Modell (eng. Konstruktions-Integrations-Modell) ist ein psychologisches Prozessmodell des Textverstehens, das auf Walter Kintsch und Teun van Dijk zurückgeht.

Neu!!: Fiktion und Construction-Integration-Modell · Mehr sehen »

Daniel Defoe

Daniel Defoe, Porträt aus dem 17./18. Jahrhundert Daniel Defoe (* als Daniel Foe vermutlich Anfang 1660 in London; † in London) war ein englischer Schriftsteller in der Frühzeit der Aufklärung, der durch seinen Roman Robinson Crusoe weltberühmt wurde.

Neu!!: Fiktion und Daniel Defoe · Mehr sehen »

Dante Alighieri

Dante Alighieri (* Mai oder Juni 1265 in Florenz; † 14. September 1321 in Ravenna) war ein Dichter und Philosoph italienischer Sprache.

Neu!!: Fiktion und Dante Alighieri · Mehr sehen »

Darstellung (Wiedergabe)

Unter Darstellung (zur semantischen Wurzel dar- „öffentlich übergeben“, vergleiche Darbietung, Darlehen, darreichen) versteht man die Umsetzung von Sachverhalten, Ereignissen oder abstrakten Konzepten mittels Zeichen, performativer Handlungen oder Modellen.

Neu!!: Fiktion und Darstellung (Wiedergabe) · Mehr sehen »

Dekonstruktion

Zeichen entwickelt. Der Begriff Dekonstruktion (vgl. frz. déconstruction ‚Zerlegung, Abbau‘; ein Portmanteauwort aus „Destruktion“ und „Konstruktion“) bezeichnet eine Reihe von Strömungen in Philosophie, Philologie und Werkinterpretation seit den 1960er-Jahren.

Neu!!: Fiktion und Dekonstruktion · Mehr sehen »

Der Herr der Ringe

Der Herr der Ringe (englischer Originaltitel: The Lord of the Rings) ist ein Roman von John Ronald Reuel Tolkien.

Neu!!: Fiktion und Der Herr der Ringe · Mehr sehen »

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Die DFG-Geschäftsstelle in Bonn-Bad Godesberg Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist ein eingetragener Verein, der als Selbstverwaltungseinrichtung zur Förderung der Wissenschaft und Forschung in der Bundesrepublik Deutschland fungiert.

Neu!!: Fiktion und Deutsche Forschungsgemeinschaft · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Fiktion und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Dichtung

Dichtung bezeichnet einerseits einen künstlerischen Schaffensprozess, der je nach Definition auf die poetische Gattung der Lyrik beschränkt ist oder auch andere Kunstformen wie Musik und Malerei mit einschließt, und andererseits das Ergebnis dieses Prozesses.

Neu!!: Fiktion und Dichtung · Mehr sehen »

Die Elenden

Darstellung der „Cosette“ von Émile Bayard, aus der Originalausgabe von ''Les Misérables'' (1862) Die Elenden (französisch: Les Misérables) ist ein Roman von Victor Hugo, den er 1862 im Hauteville House auf Guernsey im Exil beendete.

Neu!!: Fiktion und Die Elenden · Mehr sehen »

Die Marquise von O....

Die Marquise von O. ist eine Novelle von Heinrich von Kleist, die zuerst im Februar 1808 in der Literaturzeitschrift Phöbus erschien.

Neu!!: Fiktion und Die Marquise von O.... · Mehr sehen »

Diegese

Diegese (nach diegesis ‚Erzählung, Erörterung, Ausführung‘) ist ein analytischer Begriff der Erzähltheorie.

Neu!!: Fiktion und Diegese · Mehr sehen »

Dieter Henrich (Philosoph)

Unterschrift Henrichs Dieter Henrich (* 5. Januar 1927 in Marburg) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Fiktion und Dieter Henrich (Philosoph) · Mehr sehen »

Dokumentarfilm

Der Dokumentarfilm ist eine nichtfiktionale Filmgattung.

Neu!!: Fiktion und Dokumentarfilm · Mehr sehen »

Don Quijote

Don Quijote (Don Quixote in alter Schreibweise; Don Quichotte in französischer Orthografie, teilweise auch im deutschen Sprachraum üblich) ist die allgemeinsprachliche Bezeichnung für den Roman El ingenioso hidalgo Don Quixote de la Mancha von Miguel de Cervantes, übersetzt Der sinnreiche Junker Don Quijote von der Mancha, und gleichzeitig der Name des Protagonisten.

Neu!!: Fiktion und Don Quijote · Mehr sehen »

Drama

''Die Musen des Dramas huldigen Goethe''. (Kreidezeichnung: Angelika Kauffmann) Drama (dráma,Handlung‘) ist ein Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen.

Neu!!: Fiktion und Drama · Mehr sehen »

Egert Pöhlmann

Egert Pöhlmann (* 19. Juni 1933 in Nürnberg) ist ein deutscher Klassischer Philologe.

Neu!!: Fiktion und Egert Pöhlmann · Mehr sehen »

Elena Esposito

Elena Esposito (* 21. Oktober 1960 in Mailand) ist eine italienische Soziologin, Schriftstellerin und Dozentin an der Universität Modena und Reggio Emilia.

Neu!!: Fiktion und Elena Esposito · Mehr sehen »

Emotion

Robert Plutchiks Rad der Emotionen Emotion bezeichnet eine Gemütsbewegung im Sinne eines Affektes.

Neu!!: Fiktion und Emotion · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Fiktion und Englische Sprache · Mehr sehen »

Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren (synonym: Entspannungstechniken, Entspannungsmethoden) sind übende Verfahren zur Verringerung körperlicher und geistiger Anspannung oder Erregung.

Neu!!: Fiktion und Entspannungsverfahren · Mehr sehen »

Epik

Epik (griechisch επική „zum Epos gehörende Dichtung“), auch erzählende Literatur genannt, ist neben Dramatik und Lyrik eine der drei großen Gattungen der Literatur und umfasst erzählende Literatur in Vers- oder Prosaform.

Neu!!: Fiktion und Epik · Mehr sehen »

Epos

Das Epos („Wort, Vers“, dann auch „die Erzählung, das Gedicht“; Pl.: Epen), veraltet die Epopöe (von ἐποποιΐα epopoiïa „die Versschöpfung“) ist in der Antike neben Drama und Lyrik eine Hauptform der Dichtung.

Neu!!: Fiktion und Epos · Mehr sehen »

Erfüllbarkeit

Erfüllbarkeit ist in der Logik und Mathematik ein metasprachliches Prädikat für die Eigenschaft von logischen Aussagen und Aussageformen.

Neu!!: Fiktion und Erfüllbarkeit · Mehr sehen »

Erkenntnistheorie

Erkenntnis und ihre theoretische Reflexion; Abbildung aus James Ayscough, ''A Short Account of the Eye and Nature of Vision'' (London, 1752), S. 30 Die Erkenntnistheorie (auch Epistemologie oder Gnoseologie) ist ein Hauptgebiet der Philosophie, das die Fragen nach den Voraussetzungen für Erkenntnis, dem Zustandekommen von Wissen und anderer Formen von Überzeugungen umfasst.

Neu!!: Fiktion und Erkenntnistheorie · Mehr sehen »

Erzähltheorie

Die Erzähltheorie oder Erzählforschung ist eine interdisziplinäre Methode der Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften und Sozialwissenschaften, die eine systematische Beschreibung der Darstellungsform eines Erzähltextes anstrebt.

Neu!!: Fiktion und Erzähltheorie · Mehr sehen »

Erzählung

Eine Erzählung ist eine Form der Darstellung.

Neu!!: Fiktion und Erzählung · Mehr sehen »

Esra (Roman)

Esra ist ein autobiografischer Liebesroman von Maxim Biller.

Neu!!: Fiktion und Esra (Roman) · Mehr sehen »

Exegese

Exegese ist die Auslegung bzw.

Neu!!: Fiktion und Exegese · Mehr sehen »

Exkurs

Ein Exkurs ist eine in den Text von wissenschaftlichen Abhandlungen eingefügte oder als Anhang beigefügte, selbständige und in sich geschlossene Abschweifung bzw.

Neu!!: Fiktion und Exkurs · Mehr sehen »

Fabel

Reineke Fuchs'' ''Der Leichenzug des Fuchses'' nach einer Fabel von Äsop auf einem Kirchenfußboden von 273 in Ravenna Die Fabel (lateinisch fabula, „Geschichte, Erzählung, Sage“) bezeichnet eine in Vers oder Prosa verfasste, kürzere Erzählung mit belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen und Dingliches oder fabelhafte Mischwesen menschliche Eigenschaften besitzen (Personifikation) und auch menschlich handeln (Bildebene).

Neu!!: Fiktion und Fabel · Mehr sehen »

Fantasy

Fantasy (von engl. fantasy „Phantasie“) ist ein Genre der Phantastik, dessen Wurzeln sich in der Mythologie und den Sagen finden.

Neu!!: Fiktion und Fantasy · Mehr sehen »

Figur (Fiktion)

Figuren (lat. figura, ‚Gestalt‘) sind erfundene Wesen, die durch fiktionale Medienangebote dargestellt werden, etwa durch mündliche Erzählungen, Gemälde, Romane oder Filme.

Neu!!: Fiktion und Figur (Fiktion) · Mehr sehen »

Fiktion (Begriffsklärung)

Unter Fiktion (lat. fictio, „Gestaltung“, „Personifikation“, „Erdichtung“ von fingere „gestalten“, „machen“, „sich ausdenken“) versteht man.

Neu!!: Fiktion und Fiktion (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Fiktives Universum

Ein fiktives Universum (auch fiktive Welt, fiktiver Ort oder Fantasiewelt) ist eine fiktionale Realität, die sich durch mehr oder minder große Abweichungen von der Realität unterscheidet.

Neu!!: Fiktion und Fiktives Universum · Mehr sehen »

Film

Skladanowsky-Brüder dort 1895 zum ersten Mal einen Film vor Publikum vorführten. Der Film ist eine Kunstform, die ihren Ausdruck in der Produktion bewegter Bilder mittels Foto-, Kamera- und Tontechnik findet, bei Stummfilmen war der Ton untergeordnet oder wurde durch unterschiedliche Möglichkeiten versucht.

Neu!!: Fiktion und Film · Mehr sehen »

Fotografie

Nicéphore Niépce 1826, retuschierte Fassung) Fotograf bei der Arbeit (Foto: Roger Rössing 1948) Faszination der Fotografie, Die Gartenlaube (1874) Fotografie oder Photographie (aus phōs, im Genitiv φωτός photós ‚Licht‘ und γράφειν graphein ‚schreiben‘, ‚malen‘, ‚zeichnen‘, also „zeichnen mit Licht“) bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Fotografie · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Fiktion und Französische Sprache · Mehr sehen »

Gattung (Literatur)

Der Begriff der Gattung ordnet literarische Werke in inhaltlich oder formal bestimmte Gruppen.

Neu!!: Fiktion und Gattung (Literatur) · Mehr sehen »

Gérard Genette

Gérard Genette (* 7. Juni 1930 in Paris; † 11. Mai 2018) war ein französischer Literaturwissenschaftler, der seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts großen Einfluss auf die Entwicklung der Erzähltheorie hatte.

Neu!!: Fiktion und Gérard Genette · Mehr sehen »

Göttliche Komödie

''LALTA COMEDYA DEL SOMMO POETA DANTE'', Titel des ''Codex Altonensis''; illuminierte Handschrift, Norditalien, zweite Hälfte 14. Jahrhundert Die Commedia (italienisch für ‚Komödie‘), in späterer Zeit auch Divina Commedia (‚Göttliche Komödie‘) genannt, ist das Hauptwerk des italienischen Dichters Dante Alighieri (1265–1321).

Neu!!: Fiktion und Göttliche Komödie · Mehr sehen »

Genre

Unter Genre (französisch für „Gattung“, Mehrzahl: Genres) versteht man eine Klassifikation, mit der verschiedene Ausprägungen von Kunst, aber auch journalistische Darstellungsformen, nach dem räumlichen und zeitlichen Bezug des künstlerischen Inhalts eingeteilt werden.

Neu!!: Fiktion und Genre · Mehr sehen »

George Eliot

George Eliot, Porträt von Frederick William Burton, 1865. George Eliot, eigentlich Mary Anne Evans, (* 22. November 1819 in Nuneaton, Grafschaft Warwickshire; † 22. Dezember 1880 in London) war eine englische Schriftstellerin, Übersetzerin und Journalistin, die zu den erfolgreichsten Autoren des viktorianischen Zeitalters zählt.

Neu!!: Fiktion und George Eliot · Mehr sehen »

Glen Bowersock

Glen Warren Bowersock (* 12. Januar 1936 in Providence) ist ein US-amerikanischer Althistoriker.

Neu!!: Fiktion und Glen Bowersock · Mehr sehen »

Gottfried Gabriel

Gottfried Gabriel (* 4. Oktober 1943 in Kulm) ist ein deutscher Philosoph.

Neu!!: Fiktion und Gottfried Gabriel · Mehr sehen »

Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz Alma mater lipsiensis in den Neuen Campus der Universität Leipzig umgesetzt Gottfried Wilhelm Leibniz (* in Leipzig; † 14. November 1716 in Hannover) war ein deutscher Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und politischer Berater der frühen Aufklärung.

Neu!!: Fiktion und Gottfried Wilhelm Leibniz · Mehr sehen »

Gotthold Ephraim Lessing

Lessings Unterschrift Gotthold Ephraim Lessing, Gemälde von Anton Graff (1771) Gotthold Ephraim Lessing nach einem Gemälde von C. Jäger Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz, Markgraftum Oberlausitz; † 15. Februar 1781 in Braunschweig) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung.

Neu!!: Fiktion und Gotthold Ephraim Lessing · Mehr sehen »

Gustave Flaubert

Gustave Flaubert Gustave Flaubert (* 12. Dezember 1821 in Rouen, Normandie; † 8. Mai 1880 in Canteleu, Normandie) war ein französischer Schriftsteller, der vor allem als Romancier bekannt ist.

Neu!!: Fiktion und Gustave Flaubert · Mehr sehen »

Hans Robert Jauß

Unterschrift von Hans Robert Jauss, Briefkarte an den Freiburger Pathologen Walter Sandritter, 1972. Hans Robert Jauß, auch Hansrobert, Hans-Robert, bzw.

Neu!!: Fiktion und Hans Robert Jauß · Mehr sehen »

Hans Vaihinger

Hans Vaihinger Hans Vaihinger (* 25. September 1852 in Nehren bei Tübingen; † 18. Dezember 1933 in Halle (Saale)) war ein deutscher Philosoph und Kant-Forscher.

Neu!!: Fiktion und Hans Vaihinger · Mehr sehen »

Hayden White

Hayden V. White (* 12. Juli 1928 in Martin (Tennessee); † 5. März 2018) war ein amerikanischer Historiker und Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Fiktion und Hayden White · Mehr sehen »

Heilige Schriften

Als heilige Schriften bezeichnet die vergleichende Religionswissenschaft Texte, die für eine Religion normativ sind.

Neu!!: Fiktion und Heilige Schriften · Mehr sehen »

Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist, Reproduktion einer Illustration von Peter Friedel, die der Dichter 1801 für seine Verlobte Wilhelmine von Zenge anfertigen ließ Kleists Unterschrift Frankfurter Geschichten: Der rastlose Heinrich Bernd Heinrich Wilhelm von Kleist (* 10. oder 18. Oktober 1777 in Frankfurt (Oder); † 21. November 1811 am Stolper Loch, heute Kleiner Wannsee) war ein deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist.

Neu!!: Fiktion und Heinrich von Kleist · Mehr sehen »

Hermeneutik

Die Hermeneutik (‚auslegen‘, ‚übersetzen‘) ist eine Theorie der Interpretation von Texten und des Verstehens.

Neu!!: Fiktion und Hermeneutik · Mehr sehen »

Historienfilm

Dreharbeiten zu ''Madame Nobel'' (2014) über die Beziehung von Bertha von Suttner und Alfred Nobel Historienfilme sind Spielfilme, deren Inhalt auf historischen Figuren, Ereignissen oder Bewegungen basiert.

Neu!!: Fiktion und Historienfilm · Mehr sehen »

Immanuel Kant

Immanuel Kant (Gemälde von Gottlieb Doebler. Zweite Ausführung für Johann Gottfried Kiesewetter, 1791) Immanuel Kants Unterschrift Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; † 12. Februar 1804 ebenda) war ein deutscher Philosoph der Aufklärung.

Neu!!: Fiktion und Immanuel Kant · Mehr sehen »

Intention (Literatur)

Als Intention eines literarischen Werks bezeichnet man die Absicht, die mit bzw.

Neu!!: Fiktion und Intention (Literatur) · Mehr sehen »

Irrtum

Der Irrtum bezeichnet im engeren Sinne eine falsche Annahme oder Meinung oder einen falschen Glauben, wobei der Behauptende, Meinende oder Glaubende jeweils das Falsche für richtig hält.

Neu!!: Fiktion und Irrtum · Mehr sehen »

J. R. R. Tolkien

J. R. R. Tolkien; Büste in Oxford (2012) John Ronald Reuel Tolkien, CBE (* 3. Januar 1892 in Bloemfontein, Oranje-Freistaat; † 2. September 1973 in Bournemouth, England) war ein britischer Schriftsteller und Philologe.

Neu!!: Fiktion und J. R. R. Tolkien · Mehr sehen »

Jacques Derrida

Jacques Derrida (* 15. Juli 1930 als Jackie Derrida in El Biar; † 8. Oktober 2004 in Paris) war ein französischer Philosoph, der als Begründer und Hauptvertreter der Dekonstruktion gilt.

Neu!!: Fiktion und Jacques Derrida · Mehr sehen »

John Searle

Searle (2005) John Rogers Searle (IPA) (* 31. Juli 1932 in Denver, Colorado) ist ein amerikanischer Philosoph.

Neu!!: Fiktion und John Searle · Mehr sehen »

Jostein Gaarder

Jostein Gaarder auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse 2017 Jostein Gaarder, 2011 Jostein Gaarder (* 8. August 1952 in Oslo) ist ein norwegischer Schriftsteller.

Neu!!: Fiktion und Jostein Gaarder · Mehr sehen »

Journalist

Phoenix) im Gespräch mit Peter Fahrenholz (Süddeutsche Zeitung, im Bild rechts) für die Live-Sendung „Wahl ’05“ Ein Journalist beteiligt sich „hauptberuflich an der Verbreitung und Veröffentlichung von Informationen, Meinungen und Unterhaltung durch Massenmedien“ (Definition des Deutschen Journalisten-Verbandes).

Neu!!: Fiktion und Journalist · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Fiktion und Judentum · Mehr sehen »

Karl May

Karl May (1907) Karl Friedrich May (* 25. Februar 1842 in Ernstthal; † 30. März 1912 in Radebeul; eigentlich Carl Friedrich May) war ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Fiktion und Karl May · Mehr sehen »

Käte Hamburger

Käte Hamburger (geboren am 21. September 1896 in Hamburg; gestorben am 8. April 1992 in Stuttgart) war eine deutsche Germanistin, Literaturwissenschaftlerin und Philosophin.

Neu!!: Fiktion und Käte Hamburger · Mehr sehen »

Kognitionswissenschaft

Abbildung der Grunddisziplinen der Kognitionswissenschaft. Frei nach Miller, George A (2003). "The cognitive revolution: a historical perspective". ''TRENDS in Cognitive Sciences'' '''7'''. Kognitionswissenschaft ist eine interdisziplinäre Wissenschaft zur Erforschung bewusster und potentiell bewusster Vorgänge (engl. science of the mind).

Neu!!: Fiktion und Kognitionswissenschaft · Mehr sehen »

Konstruktivismus (Philosophie)

Konstruktivismus ist eine Position der Erkenntnistheorie, entwickelt hauptsächlich in der Philosophie des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Fiktion und Konstruktivismus (Philosophie) · Mehr sehen »

Kontinuität (Philosophie)

Die Kontinuität (von lat. continuitas, „gleichbedeutend“) bezeichnet einen lückenlosen Zusammenhang, eine Stetigkeit, einen fließenden Übergang, einen durch keine Grenze unterbrochenen Zusammenhang; einen ununterbrochenen, gleichmäßigen Fortgang.

Neu!!: Fiktion und Kontinuität (Philosophie) · Mehr sehen »

Kontrafaktizität

Der Begriff Kontrafaktizität (gegen die Fakten) ist ein in der Philosophie und Wissenschaftstheorie verwendeter Begriff zur Kennzeichnung des Gegensatzes zwischen Behauptungen oder Gedankenmodellen und der Realität.

Neu!!: Fiktion und Kontrafaktizität · Mehr sehen »

Konvention

Eine Konvention (Aussprache:; vom lateinischen conventio für „Übereinkunft“ oder „Zusammenkunft“) ist eine (nicht notwendig festgeschriebene) Regel, die von einer Gruppe von Menschen aufgrund eines beschlossenen Konsenses eingehalten wird.

Neu!!: Fiktion und Konvention · Mehr sehen »

Korrespondenztheorie

Die Korrespondenztheorie der Wahrheit findet sich bei Vertretern des Realismus wieder.

Neu!!: Fiktion und Korrespondenztheorie · Mehr sehen »

Kultur

Anspielung auf die ursprüngliche Wortbedeutung: Sonderausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ im Freilichtmuseum Hessenpark 2015 Der antike Tempel des Parthenon in Athen ist ein klassisches Symbol für europäische „Kultur“ Kultur (von „Bearbeitung, Pflege, Ackerbau“) bezeichnet im weitesten Sinne alles, was der Mensch selbst gestaltend hervorbringt, im Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.

Neu!!: Fiktion und Kultur · Mehr sehen »

Kulturtechnik

Kulturtechniken sind kulturelle und technische Konzepte zur Bewältigung von Problemen in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Neu!!: Fiktion und Kulturtechnik · Mehr sehen »

Kunst

Sebastiano Ricci: ''Allegorie der Künste'' 1690–1694 Das Wort Kunst (lateinisch ars, griechisch téchne) bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Neu!!: Fiktion und Kunst · Mehr sehen »

Kurzgeschichte

Die Kurzgeschichte (eine Lehnübersetzung des englischen Begriffs short story) ist eine moderne literarische Form der Prosa, deren Hauptmerkmal in ihrer Kürze liegt.

Neu!!: Fiktion und Kurzgeschichte · Mehr sehen »

Laokoon

Künstlerische Darstellung von Laokoon kurz vor seinem Tod (Detail der Laokoon-Gruppe) Laokoon war in der griechischen und römischen Mythologie ein trojanischer Priester des Apollon Thymbraios oder des Poseidon.

Neu!!: Fiktion und Laokoon · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Fiktion und Latein · Mehr sehen »

Lüge

Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Empfänger sie trotzdem glaubt bzw.

Neu!!: Fiktion und Lüge · Mehr sehen »

Lehrgedicht

Ein Lehrgedicht ist die Darstellung eines Sachgegenstandes aus Kultur, Gesellschaft, Literatur oder Naturwissenschaft in hochpoetischer Form.

Neu!!: Fiktion und Lehrgedicht · Mehr sehen »

Lewis Carroll

Lewis Carroll, Foto von Oscar Gustave Rejlander, 1863 Signatur von Lewis Carroll Cover des Originalmanuskripts der ''Alice'' aus dem Jahr 1864 Lewis Carroll (* 27. Januar 1832 in Daresbury im County Cheshire; † 14. Januar 1898 in Guildford im County Surrey; eigentlich Charles Lutwidge Dodgson) war ein britischer Schriftsteller des viktorianischen Zeitalters, Fotograf, Mathematiker und Diakon.

Neu!!: Fiktion und Lewis Carroll · Mehr sehen »

Literatur

''Lesende Frau'' (Ölgemälde von Jean-Honoré Fragonard, 1770/72) Literaturnobelpreisträgers in Stockholm (2008) Literatur ist seit dem 19.

Neu!!: Fiktion und Literatur · Mehr sehen »

Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Literatur.

Neu!!: Fiktion und Literaturwissenschaft · Mehr sehen »

Logik

Mit Logik (von logiké téchnē ‚denkende Kunst‘, ‚Vorgehensweise‘) oder auch Folgerichtigkeit wird im Allgemeinen das vernünftige Schlussfolgern und im Besonderen dessen Lehre – die Schlussfolgerungslehre oder auch Denklehre – bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Logik · Mehr sehen »

Lyrik

Leier Als Lyrik bezeichnet man die Dichtung in Versform, die die dritte literarische Gattung neben der Epik und der Dramatik darstellt.

Neu!!: Fiktion und Lyrik · Mehr sehen »

Madame Bovary

Madame Bovary, in älteren Übersetzungen auch Frau Bovary, ist ein Roman von Gustave Flaubert.

Neu!!: Fiktion und Madame Bovary · Mehr sehen »

Malerei

''Las Meninas'', Diego Velázquez, 1656–1657 Die Malerei zählt neben der Architektur, der Bildhauerei, der Grafik und der Zeichnung zu den klassischen Gattungen der bildenden Kunst.

Neu!!: Fiktion und Malerei · Mehr sehen »

Manifestation

Als Manifestation (von ‚handgreiflich machen‘) wird das Sichtbarwerden oder Sich-offenbaren von Dingen aller Art bezeichnet, die vorher unsichtbar bzw.

Neu!!: Fiktion und Manifestation · Mehr sehen »

Marcel Proust

Marcel Proust (um 1900) Valentin Louis Georges Eugène Marcel Proust (* 10. Juli 1871 in Paris; † 18. November 1922 ebenda) war ein französischer Schriftsteller und Sozialkritiker.

Neu!!: Fiktion und Marcel Proust · Mehr sehen »

Maxim Biller

Maxim Biller (* 25. August 1960 in Prag) ist ein deutscher Schriftsteller und Kolumnist.

Neu!!: Fiktion und Maxim Biller · Mehr sehen »

Märchen

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch mære.

Neu!!: Fiktion und Märchen · Mehr sehen »

Möglichkeit

Möglichkeit - von althochdeutsch mugan/magan (können, vermögen, mögen) - (Synonym: Possibilität) ist die Realisierbarkeit eines Gegenstands, Vorgangs oder Zustands – im praktischen oder theoretischen Sinne.

Neu!!: Fiktion und Möglichkeit · Mehr sehen »

Metalepse

Metalepse oder griechisch Metalepsis (wörtlich etwa "Herübernahme") ist ein Begriff aus der klassischen Rhetorik, der in der Erzähltheorie eine neue Verwendung erfuhr.

Neu!!: Fiktion und Metalepse · Mehr sehen »

Metapher

Mimose wird metaphorisch für einen sehr empfindlichen und übersensiblen (oder sich von einer Krankheit erholenden) Menschen verwendet. Illustration ''Sensitive'' (Mimose) aus ''Fleurs Animées'' (Beseelte Blumen) des französischen Künstlers Grandville Eine Metapher (metaphorá für „Übertragung“) ist ein „(besonders als Stilmittel gebrauchter) sprachlicher Ausdruck, bei dem ein Wort (eine Wortgruppe) aus seinem eigentlichen Bedeutungszusammenhang in einen anderen übertragen wird, ohne dass ein direkter Vergleich die Beziehung zwischen Bezeichnendem und Bezeichnetem verdeutlicht“.

Neu!!: Fiktion und Metapher · Mehr sehen »

Metaphysik

''Was sind die letzten Ursachen und Prinzipien der Welt?'' – Holzschnitt aus Camille Flammarions ''L’Atmosphère'' (1888) (Flammarions Holzstich) Die Metaphysik (‚danach‘, ‚hinter‘, ‚jenseits‘ und φύσις phýsis ‚Natur‘, ‚natürliche Beschaffenheit‘) ist eine Grunddisziplin der Philosophie.

Neu!!: Fiktion und Metaphysik · Mehr sehen »

Middlemarch (Roman)

''Middlemarch'', 1871 Der Roman Middlemarch (1871–72; erstmals in Buchform: 1874) der englischen Autorin George Eliot gehört zu den wichtigsten viktorianischen Romanen des 19.

Neu!!: Fiktion und Middlemarch (Roman) · Mehr sehen »

Miguel de Cervantes

center Miguel de Cervantes Saavedra (* vermutlich 29. September 1547 in Alcalá de Henares, getauft am 9. Oktober 1547 in Alcalá de Henares; † 22. April 1616, Deutsche Welle (dw.com) vom 23. April 2016, abgerufen am 25. April 2016 in Madrid) war ein spanischer Schriftsteller.

Neu!!: Fiktion und Miguel de Cervantes · Mehr sehen »

Mimesis

Mimesis (altgriechisch μίμησις mímēsis „Nachahmung“, neugriech. μίμηση mímisi) bezeichnet ursprünglich das Vermögen, mittels einer Geste eine Wirkung zu erzielen.

Neu!!: Fiktion und Mimesis · Mehr sehen »

Mittelalter

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15.

Neu!!: Fiktion und Mittelalter · Mehr sehen »

Modallogik

Die Modallogik ist derjenige Zweig der Logik, der sich mit den Folgerungen um die Modalbegriffe möglich und notwendig befasst.

Neu!!: Fiktion und Modallogik · Mehr sehen »

Monika Maron

Monika Maron (geboren 3. Juni 1941 in Berlin als Monika Eva Iglarz) ist eine deutsche Schriftstellerin, die von 1951 bis 1988 in der DDR lebte.

Neu!!: Fiktion und Monika Maron · Mehr sehen »

Monografie

Als Monografie (auch Monographie; griechisch μονογραφία monographía, „Einzelschrift“) bezeichnet man im Gegensatz zum Handbuch eine umfassende, in sich vollständige Abhandlung über einen einzelnen Gegenstand, also ein einzelnes Werk oder ein spezielles Problem.

Neu!!: Fiktion und Monografie · Mehr sehen »

Monumentalfilm

Als Monumentalfilme werden in der Regel für das Kino produzierte Filme, vor allem Spielfilme, bezeichnet, in denen mehrere formale, aber auch inhaltliche Kriterien zusammen erfüllt werden, die einen Film zu einem monumentalen Werk (im Sinn von „überdimensional“ und „herausragend“) machen.

Neu!!: Fiktion und Monumentalfilm · Mehr sehen »

Moral

Moral bezeichnet zumeist die faktischen Handlungsmuster, -konventionen, -regeln oder -prinzipien bestimmter Individuen, Gruppen oder Kulturen.

Neu!!: Fiktion und Moral · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Fiktion und Mythos · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Fiktion und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Naturwissenschaft

Deckenfresko von Bartolomeo Altomonte im Stift Admont. Dargestellt sind Medizin, Arzneikunde, Anatomie, Architektur, Mathematik, Geographie, Astronomie, Geologie und Physik. Unter dem Begriff Naturwissenschaft werden Wissenschaften zusammengefasst, die empirisch arbeiten und sich mit der Erforschung der Natur befassen.

Neu!!: Fiktion und Naturwissenschaft · Mehr sehen »

Nelson Goodman

Nelson Goodman (* 7. August 1906 in Somerville, Massachusetts; † 25. November 1998 in Needham, Massachusetts) war ein amerikanischer Philosoph.

Neu!!: Fiktion und Nelson Goodman · Mehr sehen »

Neue Welt

Die Karte von der Neuen Welt ''Carte d'Amérique'' von Guillaume Delisle um 1774. Die Neue Welt ist eine historische europäische Bezeichnung für das von den Spaniern unter Christoph Kolumbus 1492 wiederentdeckte Amerika.

Neu!!: Fiktion und Neue Welt · Mehr sehen »

Niklas Luhmann

Niklas Luhmann (* 8. Dezember 1927 in Lüneburg; † 6. November 1998 in Oerlinghausen) war ein deutscher Soziologe und Gesellschaftstheoretiker.

Neu!!: Fiktion und Niklas Luhmann · Mehr sehen »

Novelle

Eine Novelle (‚neu‘, ‚Neuigkeit‘) ist eine kürzere Erzählung (siehe auch Kurzepik) in Prosaform.

Neu!!: Fiktion und Novelle · Mehr sehen »

Ontologie

Die Ontologie (von griechisch ὄν ón 'seiend' und λόγος lógos 'Lehre', also 'Lehre vom Seienden') ist eine Disziplin der (theoretischen) Philosophie, die sich mit der Einteilung des Seienden und den Grundstrukturen der Wirklichkeit befasst.

Neu!!: Fiktion und Ontologie · Mehr sehen »

Paratext

Paratext (von griechisch para, „neben, entgegen, über etwas hinaus“) ist eine Bezeichnung der Intertextualitätsforschung für Textsorten oder Textelemente, die einen Basistext (Haupttext) begleiten oder ergänzen und seine Rezeption steuern, und zwar als Maßnahme des Autors selbst oder fremde Unterstützung seiner Intentionen.

Neu!!: Fiktion und Paratext · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Fiktion und Paris · Mehr sehen »

Pawels Briefe

Pawels Briefe sind Lebenserinnerungen der deutschen Schriftstellerin Monika Maron, die 1999 bei S. Fischer in Frankfurt am Main erschienen.

Neu!!: Fiktion und Pawels Briefe · Mehr sehen »

Person

Eine Person ist in der Umgangssprache ein durch seine individuellen Eigenschaften und Eigenarten gekennzeichneter Mensch.

Neu!!: Fiktion und Person · Mehr sehen »

Phantasie

''Ist man mit Phantasie versehenso kann man bei mir sehr schönes sehen'', 17/7/1930 (John Elsas) Phantasie bzw.

Neu!!: Fiktion und Phantasie · Mehr sehen »

Phantastik

Phantastik, auch Fantastik, ist ein literarischer Genrebegriff, der in Fachkreisen sehr unterschiedlich definiert wird.

Neu!!: Fiktion und Phantastik · Mehr sehen »

Phänomenologie

Die Phänomenologie (von und λόγος lógos ‚Rede‘, ‚Lehre‘) ist eine philosophische Strömung.

Neu!!: Fiktion und Phänomenologie · Mehr sehen »

Philip Sidney

Philip Sidney Sir Philip Sidney (* 30. November 1554 in Penshurst, Kent; † in Arnhem) war ein englischer Höfling, Soldat und Schriftsteller und galt als ein Idealbild des elisabethanischen Adligen, der sich sowohl als Dichter und Höfling hervortat als auch als Kämpfer für die protestantische Sache in Europa.

Neu!!: Fiktion und Philip Sidney · Mehr sehen »

Philippe Lejeune

Philippe Lejeune (* 1938) ist ein französischer Literaturwissenschaftler, der sich hauptsächlich mit der Autobiografie befasst.

Neu!!: Fiktion und Philippe Lejeune · Mehr sehen »

Philosophie

Raffaels Schule von Athen mit den idealisierten Darstellungen der Gründerväter der abendländischen Philosophie. Obwohl seit Platon vor allem eine Sache der schriftlichen Abhandlung, ist das angeregte Gespräch bis heute ein wichtiger Bestandteil des philosophischen Lebens. In der Philosophie (philosophía, latinisiert philosophia, wörtlich „Liebe zur Weisheit“) wird versucht, die Welt und die menschliche Existenz zu ergründen, zu deuten und zu verstehen.

Neu!!: Fiktion und Philosophie · Mehr sehen »

Philosophische Anthropologie

Caspar David Friedrich, ''Der Mönch am Meer'' (1808–1810). Das Bild thematisiert die Frage nach der Stellung und der Bedeutung des Menschen im Weltganzen. Philosophische Anthropologie (Anthropologie.

Neu!!: Fiktion und Philosophische Anthropologie · Mehr sehen »

Physikalisches Gesetz

Ein physikalisches Gesetz beschreibt in allgemeiner Form, wie die physikalischen Größen, welche die Zustände eines physikalischen Systems charakterisieren, miteinander zusammenhängen und sich gegebenenfalls ändern.

Neu!!: Fiktion und Physikalisches Gesetz · Mehr sehen »

Plastik (Kunst)

Nanas“ in Hannover Eine Plastik ist ein dreidimensionales, körperhaftes Objekt der bildenden Kunst.

Neu!!: Fiktion und Plastik (Kunst) · Mehr sehen »

Poesie

Das Wort Poesie (von gr. ποίησις poiesis, „Erschaffung“) bezeichnet erstens einen Textbereich, dessen Produktion traditionell nach den poetischen Gattungen geteilt wird.

Neu!!: Fiktion und Poesie · Mehr sehen »

Poetik (Aristoteles)

Die Poetik ist ein wohl um 335 v. Chr. als Vorlesungsgrundlage verfasstes Buch des Aristoteles, das sich mit der Dichtkunst und deren Gattungen beschäftigt.

Neu!!: Fiktion und Poetik (Aristoteles) · Mehr sehen »

Poiesis

In der Philosophie bezeichnet der Begriff Poiesis (von) ein (im Kontrast zum praktischen und theoretischen Handeln stehendes) zweckgebundenes Handeln (Aristoteles: Poietik).

Neu!!: Fiktion und Poiesis · Mehr sehen »

Popkultur

Als Popkultur (von ‚Volk‘) oder Populärkultur werden kulturelle Erzeugnisse und Alltagspraktiken, die vor allem seit dem 20. Jahrhundert im Zuge der gesellschaftlichen Modernisierung als Massenkultur Verbreitung finden, bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Popkultur · Mehr sehen »

Porträt

Porträtbüste der Nofretete (etwa 1338 v. Chr.) Max Liebermann: ''Bildnis Fräulein Hedwig Ruetz'', 1903 Ein Porträt oder Portrait (von) bzw.

Neu!!: Fiktion und Porträt · Mehr sehen »

Positivismus

Der Positivismus ist eine Richtung in der Philosophie, die fordert, dass Erkenntnisse, die den Charakter von Wissen haben sollen, auf die Interpretation von „positiven“, d. h.

Neu!!: Fiktion und Positivismus · Mehr sehen »

Poststrukturalismus

Der Begriff Poststrukturalismus kennzeichnet unterschiedliche geistes- und sozialwissenschaftliche Ansätze und Methoden, die Ende der 1960er Jahre zuerst in Frankreich entstanden und die sich auf unterschiedliche Weise kritisch mit dem Verhältnis von sprachlicher Praxis und sozialer Wirklichkeit auseinandersetzen.

Neu!!: Fiktion und Poststrukturalismus · Mehr sehen »

Produktionsästhetik

Produktionsästhetik (von lateinisch producere, hervorbringen, und altgriechisch αἴσθησις aísthesis, Wahrnehmung) ist ein Begriff der Literaturwissenschaften.

Neu!!: Fiktion und Produktionsästhetik · Mehr sehen »

Psychologie

Die Psychologie ist eine empirische Wissenschaft.

Neu!!: Fiktion und Psychologie · Mehr sehen »

Quelle (Geschichtswissenschaft)

Klosters Chorin vom Parsteiner See nach Chorin, 8. September 1273, Brandenburgisches Landeshauptarchiv Als Quelle bezeichnet man in der Geschichtswissenschaft – nach der vielzitierten Definition Paul Kirns – „alle Texte, Gegenstände oder Tatsachen, aus denen Kenntnis der Vergangenheit gewonnen werden kann“.

Neu!!: Fiktion und Quelle (Geschichtswissenschaft) · Mehr sehen »

Rainald Goetz

Rainald Goetz (2012) Rainald Maria Goetz (* 24. Mai 1954 in München) ist ein deutscher Schriftsteller.

Neu!!: Fiktion und Rainald Goetz · Mehr sehen »

Rationalismus

Rationalismus (Vernunft) bezeichnet philosophische Strömungen und Projekte, die rationales Denken beim Erwerb und bei der Begründung von Wissen für vorrangig oder sogar für allein hinreichend halten.

Neu!!: Fiktion und Rationalismus · Mehr sehen »

Rückkehr des Autors

Die These von der Rückkehr des Autors kam in den 1990er Jahren in der Literaturwissenschaft auf.

Neu!!: Fiktion und Rückkehr des Autors · Mehr sehen »

Realismus (Literatur)

Theodor Fontane, ein Vertreter des Realismus Als Realismus wird eine Literaturströmung des 19. Jahrhunderts und darüber hinaus eine epochenunabhängige literarische Darstellungsweise bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Realismus (Literatur) · Mehr sehen »

Realität

Als Realität wird im allgemeinen Sprachgebrauch die Gesamtheit des Realen bezeichnet.

Neu!!: Fiktion und Realität · Mehr sehen »

Realitätsprinzip

Das Realitätsprinzip ist nach der Theorie der klassischen Psychoanalyse eines der beiden Prinzipien, die das psychische Geschehen beherrschen.

Neu!!: Fiktion und Realitätsprinzip · Mehr sehen »

Recht

Gerechtigkeitsbrunnen am Frankfurter Römerberg Recht bezeichnet die Gesamtheit der generellen Verhaltensregeln, die von der Gemeinschaft gewährleistet sind.

Neu!!: Fiktion und Recht · Mehr sehen »

Redewendung

Einen Bärendienst erweisen(Illustration von Gustave Doré) Eine Redewendung, auch Phraseologismus, Idiom oder idiomatische Wendung, ist eine feste Verbindung mehrerer Wörter („feste Wortverbindung“) zu einer Einheit, deren Gesamtbedeutung sich nicht unmittelbar aus der Bedeutung der Einzelelemente ergibt.

Neu!!: Fiktion und Redewendung · Mehr sehen »

Referent (Linguistik)

Als der Referent, auch das Bezugsobjekt, Designat oder Denotat, wird in der Semiotik und in der allgemeinen Linguistik das bezeichnet, worauf sich ein Zeichen, eine Zeichenkette oder ein sprachlicher Ausdruck wie Name, Wort oder Redewendung bezieht.

Neu!!: Fiktion und Referent (Linguistik) · Mehr sehen »

Regel (Richtlinie)

Eine Regel ist eine aus bestimmten Regelmäßigkeiten abgeleitete, aus Erfahrungen und Erkenntnissen gewonnene, in Übereinkunft festgelegte, für einen bestimmten Bereich als verbindlich geltende RichtlinieDuden: Deutsches Universalwörterbuch. Stichwort Regel..

Neu!!: Fiktion und Regel (Richtlinie) · Mehr sehen »

Reinhart Koselleck

Reinhart Koselleck Reinhart Koselleck (* 23. April 1923 in Görlitz; † 3. Februar 2006 in Bad Oeynhausen) war einer der bekanntesten deutschen Historiker des 20.

Neu!!: Fiktion und Reinhart Koselleck · Mehr sehen »

Reisebericht

Vogel''“ (1859) Als Reisebericht oder Reisebeschreibung bezeichnet man die (literarische) Darstellung der Beobachtungen und Erlebnisse eines Reisenden.

Neu!!: Fiktion und Reisebericht · Mehr sehen »

Religion

Symbole einiger Religionen: Christentum, Judentum, Hinduismus, Islam, Buddhismus, Shintō, Sikhismus, Bahaitum, Jainismus Religion (von ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“) ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschauungen, deren Grundlage der jeweilige Glaube an bestimmte transzendente (überirdische, übernatürliche, übersinnliche) Kräfte ist, sowie häufig auch an heilige Objekte.

Neu!!: Fiktion und Religion · Mehr sehen »

René Descartes

René Descartes (Frans Hals, 1648) rechts René Descartes (latinisiert Renatus Cartesius; * 31. März 1596 in La Haye en Touraine; † 11. Februar 1650 in Stockholm) war ein französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler.

Neu!!: Fiktion und René Descartes · Mehr sehen »

Requisit

Maske des griechischen Theaters, welche einen Bauern darstellt (Louvre, ca. 300-250 v. Chr.) Das fiktive Buch Necronomicon aus der Horror- und Fantasyliteratur Entwürfe für Requisiten für La bohème von Adolfo Hohenstein (1854–1928) Ein Requisit (von „Bedürfnis, Notdurft“, eigentl. „Erfordernisse, Notwendigkeiten“; seit Anfang des 19. Jahrhunderts „Ausstattungsgegenstände für das Theater“) ist ein beweglicher Gegenstand, der zur Ausstattung von Szenen in Theateraufführungen, in Film- und Fernsehproduktionen oder als Studio-Dekoration für Fotografien dient.

Neu!!: Fiktion und Requisit · Mehr sehen »

Rezeption (Kunst)

Der Begriff Rezeption (lateinisch receptio „Aufnahme“) bezeichnet in der Kunst die verstehende Aufnahme eines Werks durch den Betrachter, Leser usw.

Neu!!: Fiktion und Rezeption (Kunst) · Mehr sehen »

Rezeptionsästhetik

Die Rezeptionsästhetik fragt nach der gedanklichen und emotionalen Wahrnehmung künstlerischer Werke und inwieweit sie bereits im Gegenstand angelegt ist bzw.

Neu!!: Fiktion und Rezeptionsästhetik · Mehr sehen »

Rhetorisches Stilmittel

Ein rhetorisches Stilmittel, auch als rhetorische Figur oder Stilfigur bezeichnet, ist.

Neu!!: Fiktion und Rhetorisches Stilmittel · Mehr sehen »

Richard Rorty

Richard McKay Rorty (* 4. Oktober 1931 in New York City; † 8. Juni 2007 in Palo Alto, Kalifornien) war ein amerikanischer Philosoph und Komparatist.

Neu!!: Fiktion und Richard Rorty · Mehr sehen »

Robinson Crusoe

Robinson Crusoe von Walter Paget Robinson Crusoe ist ein Roman von Daniel Defoe, in dem die Geschichte eines Seemannes erzählt wird, der als Schiffbrüchiger rund 28 Jahre auf einer Insel verbringt.

Neu!!: Fiktion und Robinson Crusoe · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Fiktion und Rom · Mehr sehen »

Roman

Der Roman ist eine literarische Gattung, und zwar die Langform der schriftlichen Erzählung.

Neu!!: Fiktion und Roman · Mehr sehen »

Romantik

Die Romantik ist eine kulturgeschichtliche Epoche, die vom Ende des 18. Jahrhunderts bis weit in das 19. Jahrhundert hinein dauerte und sich insbesondere auf den Gebieten der bildenden Kunst, der Literatur und der Musik äußerte, aber auch die Gebiete Geschichte, Theologie und Philosophie sowie Naturwissenschaften und Medizin umfasste.

Neu!!: Fiktion und Romantik · Mehr sehen »

Samuel Taylor Coleridge

Samuel Taylor Coleridge, 1795 Samuel Taylor Coleridge (* 21. Oktober 1772 in Ottery St Mary, Devon; † 25. Juli 1834 in Highgate, London) war ein englischer Dichter der Romantik, Kritiker und Philosoph.

Neu!!: Fiktion und Samuel Taylor Coleridge · Mehr sehen »

Schönheit

Meipolo-Rose. Die Rose gilt als Inbegriff der Schönheit. Schönheit als Gegensatz zu Hässlichkeit ist ein abstrakter Begriff, der stark mit allen Aspekten menschlichen Daseins verbunden ist.

Neu!!: Fiktion und Schönheit · Mehr sehen »

Schöpfung

Auf eine Schöpfung durch einen Schöpfer wird in Kulten und Religionen die Ursache für den Anbeginn der Welt (Erste Ursache) zurückgeführt.

Neu!!: Fiktion und Schöpfung · Mehr sehen »

Science-Fiction

Revue,'' Illustration (1953) von Helmuth Ellgaard Schokoladen-Fabrik Gebr. Stollwerck Science-Fiction (‚Wissenschaft‘, fiction ‚Fiktion‘) ist ein narratives Genre in Literatur (Prosa, Comic) Film, Hörspiel, Videospiel und Kunst.

Neu!!: Fiktion und Science-Fiction · Mehr sehen »

Selbsthilfeliteratur

Der Begriff Selbsthilfeliteratur (auch Ratgeberliteratur) umfasst Skriptmedien, die der selbstständigen Erarbeitung von Lösungen für Probleme dienen sollen.

Neu!!: Fiktion und Selbsthilfeliteratur · Mehr sehen »

Semantik

Semantik (von), auch Bedeutungslehre, nennt man die Theorie oder Wissenschaft von der Bedeutung der Zeichen.

Neu!!: Fiktion und Semantik · Mehr sehen »

Serge Doubrovsky

Serge Doubrovsky (* 22. Mai 1928 in Paris; † 23. März 2017 ebenda) war ein französischer Schriftsteller und Literaturkritiker.

Neu!!: Fiktion und Serge Doubrovsky · Mehr sehen »

Sofies Welt

Titel der deutschen Erstausgabe mit Illustration von Quint Buchholz. Sofies Welt (norwegischer Originaltitel: Sofies verden) ist ein Roman von Jostein Gaarder über die Geschichte der Philosophie.

Neu!!: Fiktion und Sofies Welt · Mehr sehen »

Soziologie

Soziologie (‚Gefährte‘ und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht.

Neu!!: Fiktion und Soziologie · Mehr sehen »

Spiel

Brueghel: Die Kinderspiele, 1560 Duck Duck Goose/Fangen Spiel (von althochdeutsch: spil für „Tanzbewegung“) ist eine Tätigkeitsform, Spielen eine Tätigkeit, die zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung, aber auch als Beruf ausgeführt werden kann (Theaterspiel, Sportspiel, Violinspiel).

Neu!!: Fiktion und Spiel · Mehr sehen »

Sprache

Unter Sprache versteht man die Menge, die als Elemente alle komplexen Systeme der Kommunikation beinhaltet.

Neu!!: Fiktion und Sprache · Mehr sehen »

Sprechakttheorie

Die Sprechakttheorien oder Sprechhandlungstheorien thematisieren als Teilbereiche der linguistischen Pragmatik sprachliche Äußerungen, z. B.

Neu!!: Fiktion und Sprechakttheorie · Mehr sehen »

Stereotyp

Iren: Auf einem Pulverfass sitzend, Parolen verkündend und Whiskey trinkend. 1871 veröffentlichte amerikanische Karikatur von Thomas Nast in ''Harper’s Weekly'' Ein Stereotyp (stereós ‚fest, haltbar, räumlich‘ und τύπος týpos ‚Form, in dieser Art, -artig‘) ist eine im Alltagswissen präsente Beschreibung von Personen oder Gruppen, die einprägsam und bildhaft ist und einen als typisch behaupteten Sachverhalt vereinfacht auf diese bezieht.

Neu!!: Fiktion und Stereotyp · Mehr sehen »

Steven Johnson (Autor)

Steven Johnson, South by Southwest 2008 Steven Berlin Johnson (* 6. Juni 1968) ist ein amerikanischer Sachbuch-Autor.

Neu!!: Fiktion und Steven Johnson (Autor) · Mehr sehen »

Stil

Der Begriff 'Stil' – Erscheinungsform oder Art und Weise der Ausführung Der Ausdruck Stil bezeichnet eine „charakteristisch ausgeprägte Erscheinungsform“ (ursprünglich einer Sprache oder eines Kunstwerks) oder das „einheitliche Gepräge der künstlerischen Erzeugnisse einer Zeit“ (z. B. Bau-, Mal-, Rembrandt-, gotischer Stil).

Neu!!: Fiktion und Stil · Mehr sehen »

Stress

Stress (engl. für ‚Druck, Anspannung‘; lat. stringere ‚anspannen‘) bezeichnet zum einen durch spezifische äußere Reize (Stressoren) hervorgerufene psychische und physische Reaktionen bei Lebewesen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen, und zum anderen die dadurch entstehende körperliche und geistige Belastung.

Neu!!: Fiktion und Stress · Mehr sehen »

Tatsache

Eine Tatsache (res facti) ist je nach Auffassung ein wirklicher, nachweisbarer, bestehender, wahrer oder anerkannter Sachverhalt.

Neu!!: Fiktion und Tatsache · Mehr sehen »

Theodor W. Adorno

Theodor W. Adorno (1964) Theodor W. Adorno (* 11. September 1903 in Frankfurt am Main; † 6. August 1969 in Visp, Schweiz; eigentlich Theodor Ludwig Wiesengrund) war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist.

Neu!!: Fiktion und Theodor W. Adorno · Mehr sehen »

Theorie der Kunst

Als Theorie der Kunst, auch Kunsttheorie, können alle diskursiven Abhandlungen verstanden werden, die das Wesen, die Voraussetzungen sowie möglichen sachimmanenten Gesetzmäßigkeiten von Kunst (im weiten Sinne: Bildende Kunst, Literatur, Musik, Darstellende Kunst, Angewandte Kunst) theoretisch zu bestimmen versuchen.

Neu!!: Fiktion und Theorie der Kunst · Mehr sehen »

Theory of Mind

Theory of Mind (ToM) oder „Native Theorie“ ist ein Begriff aus der Psychologie und den Kognitionswissenschaften.

Neu!!: Fiktion und Theory of Mind · Mehr sehen »

Unzuverlässiges Erzählen

Unzuverlässiges Erzählen ist eine spezielle Form des Erzählens, bei dem die Zuverlässigkeit (das heißt zumeist: die Wahrheit oder Angemessenheit) der Erzähleraussagen über die erzählte Welt vom Rezipienten (Leser, Zuhörer, Zuschauer etc.) in Frage gestellt wird.

Neu!!: Fiktion und Unzuverlässiges Erzählen · Mehr sehen »

Verantwortung

Der Begriff der Verantwortung bezeichnet nach verbreiteter Auffassung die Zuschreibung einer Pflicht zu einer handelnden Person oder Personengruppe (Subjekt) gegenüber einer anderen Person oder Personengruppe (Objekt) aufgrund eines normativen Anspruchs, der durch eine Instanz eingefordert werden kann.

Neu!!: Fiktion und Verantwortung · Mehr sehen »

Vertrag

Ein Vertrag ist im Recht und in der Wirtschaft die aus übereinstimmenden Willenserklärungen zustande kommende Einigung von mindestens zwei Rechtssubjekten oder Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Fiktion und Vertrag · Mehr sehen »

Victor Hugo

Victor Hugo, etwa 1875 Seine Unterschrift Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.

Neu!!: Fiktion und Victor Hugo · Mehr sehen »

Wahrheit

Der Begriff der Wahrheit wird in verschiedenen Zusammenhängen gebraucht und unterschiedlich gefasst.

Neu!!: Fiktion und Wahrheit · Mehr sehen »

Weißes Haus

Das Weiße Haus in Washington, D.C., ist Amts- und offizieller Regierungssitz des Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Fiktion und Weißes Haus · Mehr sehen »

Welt

Welt bezeichnet all das, was ist.

Neu!!: Fiktion und Welt · Mehr sehen »

Westliche Welt

''Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte'', Abbildung von 1789 Westliche Welt nach der Definition von Samuel Phillips Huntington Der Begriff westliche Welt, der Westen oder westliche Hochkultur, auch Abendland (Okzident) genannt, kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben.

Neu!!: Fiktion und Westliche Welt · Mehr sehen »

Wilhelm Raabe

Gartenlaube 1888) Wilhelm Karl Raabe (Pseudonym: Jakob Corvinus; * 8. September 1831 in Eschershausen; † 15. November 1910 in Braunschweig) war ein deutscher Schriftsteller (Erzähler).

Neu!!: Fiktion und Wilhelm Raabe · Mehr sehen »

Willard Van Orman Quine

Passbild Quine 1975 Willard Van Orman Quine (* 25. Juni 1908 in Akron, Ohio; † 25. Dezember 2000 in Boston, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Philosoph und Logiker.

Neu!!: Fiktion und Willard Van Orman Quine · Mehr sehen »

Willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit

Die willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit (engl. willing suspension of disbelief) ist eine Theorie, die das Verhalten von Menschen gegenüber künstlerischen Werken zu erklären versucht.

Neu!!: Fiktion und Willentliche Aussetzung der Ungläubigkeit · Mehr sehen »

William Wyler

William Wyler (* 1. Juli 1902 als Wilhelm Weiller in Mülhausen, Elsass, damals Deutsches Kaiserreich; † 27. Juli 1981 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Filmregisseur und Produzent schweizerisch-deutscher Abstammung.

Neu!!: Fiktion und William Wyler · Mehr sehen »

Wolf Singer

Wolf Singer (Oktober 2008) Singer (2012) Wolf Joachim Singer (* 9. März 1943 in München) ist ein deutscher Neurophysiologe und Hirnforscher.

Neu!!: Fiktion und Wolf Singer · Mehr sehen »

Wolfgang Iser

Wolfgang Iser (* 22. Juli 1926 in Marienberg; † 24. Januar 2007) war ein deutscher Anglist und Literaturwissenschaftler.

Neu!!: Fiktion und Wolfgang Iser · Mehr sehen »

Zeitung

Hannoversches Tageblatt, Titelseite, Ausgabe vom 24. Oktober 1865 Zeitungsstapel Das Wort Zeitung war ursprünglich der Begriff für eine beliebige Nachricht, seine Bedeutung hat sich jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts geändert.

Neu!!: Fiktion und Zeitung · Mehr sehen »

1. Buch Mose

Das 1. Buch Mose, (bere’šīt) Bereschit, Genesis genannt, ist das erste Buch des jüdischen Tanach wie auch des christlichen Alten Testaments und damit das erste Buch der verschiedenen Bibelkanons.

Neu!!: Fiktion und 1. Buch Mose · Mehr sehen »

12. Jahrhundert

Das 12.

Neu!!: Fiktion und 12. Jahrhundert · Mehr sehen »

13. Jahrhundert

Das 13.

Neu!!: Fiktion und 13. Jahrhundert · Mehr sehen »

16. Jahrhundert

Das 16.

Neu!!: Fiktion und 16. Jahrhundert · Mehr sehen »

17. Jahrhundert

Das 17.

Neu!!: Fiktion und 17. Jahrhundert · Mehr sehen »

18. Jahrhundert

Das 18.

Neu!!: Fiktion und 18. Jahrhundert · Mehr sehen »

20. Jahrhundert

Das 20.

Neu!!: Fiktion und 20. Jahrhundert · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Fiktional, Fiktionalität, Fiktiv.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »