Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Festigkeitslehre

Index Festigkeitslehre

Die Festigkeitslehre ist ein Teilgebiet der technischen Mechanik und spielt eine große Rolle in der Baustatik.

108 Beziehungen: Adhémar Jean Claude Barré de Saint-Venant, Analysis, Antriebswelle, Augustin-Louis Cauchy, Ausdehnungskoeffizient, Balken, Balkentheorie, Baudynamik, Baustatik, Bauwesen, Belastung (Physik), Bernd Markert, Bernoullische Annahmen, Beton, Biegelinie, Biegemoment, Biegung (Mechanik), Bredtsche Formel, Christian Otto Mohr, Claude Louis Marie Henri Navier, Dehnung, Drehmoment, Druck (Physik), Duktilität, Eigenwertproblem, Einheitsmatrix, Elastizitätsmodul, Elastizitätstheorie, Eurocode, Eurocode 2, Eurocode 3, Festigkeitskriterium, Finite-Elemente-Methode, Flächenmoment, Flächenträgheitsmoment, Fließgelenk, Gabriel Lamé, Galileo Galilei, Geometrie, Gravizentrum, Hauptachsentransformation, Hauptdiagonale, Hauptträgheitsachse, Herbert Balke, Herbert Mang, Holz, Holzbau, Institut für Allgemeine Mechanik Aachen, Jörg Schröder (Bauingenieur), Johann Bernoulli, ..., Kartesisches Koordinatensystem, Kinetische Energie, Kontinuumsmechanik, Kraft, Kriechen (Werkstoffe), Lager (Statik), Leonhard Euler, Maschinenbau, Materialermüdung, Mechanische Spannung, Mikroskopisch und makroskopisch, Mohrscher Spannungskreis, Neutrale Faser, Normalkraft, Normung, Orthogonalität, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Partielle Ableitung, Plastizitätstheorie, Potentielle Energie, Profilstahl, Querkraft, Quotient, Rohr (Technik), Satz (Mathematik), Satz von Betti, Satz von Castigliano, Scherung (Mechanik), Schub, Schubfluss, Schubmodul, Siméon Denis Poisson, Spannungstensor, Stahlbau, Stahlbeton, Stahlbetonbau, Standsicherheitsnachweis, Statische Berechnung, Statische Bestimmtheit, Steinerscher Satz, Symmetrische Matrix, Technische Mechanik, Temperatur, Tensor, Torsion (Mechanik), Torsionsmoment, Tragwerk (Bauwesen), Ultraschallprüfung, Verformung, Vergleichsspannung, Verwölbung, Virtuelle Arbeit, Viskosität, Welle (Mechanik), Werkstoff, Widerstandsmoment, Zugversuch, Zwängung. Erweitern Sie Index (58 mehr) »

Adhémar Jean Claude Barré de Saint-Venant

Adhémar Jean Claude Barré de Saint-Venant Adhémar Jean Claude Barré de Saint-Venant (* 23. August 1797 in Villiers-en-Bière, Département Seine-et-Marne; † 6. Januar 1886 in Saint-Ouen, Département Loir-et-Cher) war ein französischer Ingenieur, Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Adhémar Jean Claude Barré de Saint-Venant · Mehr sehen »

Analysis

Die Analysis (analýein ‚auflösen‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik, dessen Grundlagen von Gottfried Wilhelm Leibniz und Isaac Newton als Infinitesimalrechnung unabhängig voneinander entwickelt wurden.

Neu!!: Festigkeitslehre und Analysis · Mehr sehen »

Antriebswelle

Die Antriebswelle ist ein Bauteil der Kraftfahrzeugtechnik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Antriebswelle · Mehr sehen »

Augustin-Louis Cauchy

Augustin-Louis Cauchy Augustin-Louis Cauchy (* 21. August 1789 in Paris; † 23. Mai 1857 in Sceaux) war ein französischer Mathematiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Augustin-Louis Cauchy · Mehr sehen »

Ausdehnungskoeffizient

Der Ausdehnungskoeffizient oder Wärmeausdehnungskoeffizient ist ein Kennwert, der das Verhalten eines Stoffes bezüglich Veränderungen seiner Abmessungen bei Temperaturveränderungen beschreibt – deswegen oft auch thermischer Ausdehnungskoeffizient genannt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Ausdehnungskoeffizient · Mehr sehen »

Balken

Träger-Ständerkonstruktion im Rathaus von Veringenstadt Ein Balken ist ein tragendes Element in der Baukonstruktion.

Neu!!: Festigkeitslehre und Balken · Mehr sehen »

Balkentheorie

Biegung beansprucht wird. Die Balkentheorie beschreibt das Verhalten von Balken unter Belastung.

Neu!!: Festigkeitslehre und Balkentheorie · Mehr sehen »

Baudynamik

Die Baudynamik befasst sich mit der Berechnung und Beurteilung dynamisch belasteter Bauwerke.

Neu!!: Festigkeitslehre und Baudynamik · Mehr sehen »

Baustatik

Abfangung einer Dachstütze im Bahnhof Breda, Niederlande – derartige Konstruktionen müssen baustatisch nachgewiesen werden Statisch irrelevante Konstruktion, die nur Eigengewicht sowie vernachlässigbare Wind- und Schneelasten zu tragen hat. Ein Nachweis ist auch für derartige funktionslose Bauelemente erforderlich Versagen einer nichttragenden Wand unter einer Spannbetondecke, auch für solche leichten Trennwände werden Fundamente benötigt. Beispiel für eine statische Berechnung Baustatik oder die Statik der Baukonstruktionen ist die Lehre von der Sicherheit und Zuverlässigkeit von Tragwerken im Bauwesen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Baustatik · Mehr sehen »

Bauwesen

Federation Tower in Moskau, das höchste Gebäude in Europa Der Begriff Bauwesen bezeichnet ein Fachgebiet, das sich mit dem Bauen im engeren Sinne, d. h.

Neu!!: Festigkeitslehre und Bauwesen · Mehr sehen »

Belastung (Physik)

Belastungen eines statisch bestimmten Stabes mit Kraftgrößen, Temperatur und einer Auflagerverschiebung Als Belastung – kurz: Last – werden alle äußeren Kraftgrößen (Kräfte und Momente) bezeichnet, die auf ein Bauteil wirken, aber auch äußere Zwänge oder Verschiebungen werden häufig unter diesem Begriff zusammengefasst.

Neu!!: Festigkeitslehre und Belastung (Physik) · Mehr sehen »

Bernd Markert

Bernd Markert (* 1971 in Mayen) ist ein deutscher Bauingenieur und Professor an der RWTH Aachen, an der er das Institut für Allgemeine Mechanik leitet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Bernd Markert · Mehr sehen »

Bernoullische Annahmen

Die bernoullischen Annahmen sind Vereinfachungen der Balkentheorie, die sich als Teilgebiet der Technischen Mechanik mit dem Verhalten belasteter Balken beschäftigt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Bernoullische Annahmen · Mehr sehen »

Beton

Querschnitt durch Beton Betoneinbau mit Betonpumpe und Flaschenrüttler eingeschalter Stahlbeton, rechts der bereits erhärtete Beton im fertigen Zustand µCT-Bildstapel eines Stückes Beton, gefunden am Strand von Montpellier, Frankreich. Durch langen Salzwasser-Kontakt haben sich die Calcium-basierten Füllstoffe (Muschel- und Schneckenschalen) aufgelöst und Lufteinschlüsse hinterlassen. Beton, (österr. und z. T. bayr.; schweiz. und alem. 1. Silbe betont), vom gleichbedeutenden franz. Wort béton, ist ein Baustoff, der als Dispersion unter Zugabe von Flüssigkeit aus einem Bindemittel und Zuschlagstoffen angemischt wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Beton · Mehr sehen »

Biegelinie

Eine Biegelinie (auch Biegungslinie, Durchbiegungslinie, elastische Linie) ist eine mathematisch einfach beschreibbare Kurve für die Verformung eines geraden Balkens bei mechanischer Belastung.

Neu!!: Festigkeitslehre und Biegelinie · Mehr sehen »

Biegemoment

Stabes: '''Biegemoment''' an beiden Enden (actio und reactio) Als Biegemoment M wird ein Moment bezeichnet, das ein schlankes (Stab, Balken, Welle o. ä.) oder dünnes Bauteil (Platte o. ä.) belastet und folglich biegt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Biegemoment · Mehr sehen »

Biegung (Mechanik)

Versuchsaufbau zur Bestimmung der Biegegesetze (Holzstich 1897) Biegung bezeichnet in der technischen Mechanik eine mechanische Veränderung der Geometrie von schlanken Bauteilen (Balken oder Bögen) oder von dünnen Bauteilen (Schalen oder Platten).

Neu!!: Festigkeitslehre und Biegung (Mechanik) · Mehr sehen »

Bredtsche Formel

Ausgangsbasis für die Herleitung der Bredtschen Formeln Die Bredtschen Formeln sind elementarer Bestandteil der Festigkeitslehre.

Neu!!: Festigkeitslehre und Bredtsche Formel · Mehr sehen »

Christian Otto Mohr

Christian Otto Mohr 1897, Foto von Wilhelm Höffert. Christian Otto Mohr, zitiert meist als Otto Mohr (* 8. Oktober 1835 in Wesselburen (Holstein); † 2. Oktober 1918 in Dresden), war ein deutscher Ingenieur und Baustatiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Christian Otto Mohr · Mehr sehen »

Claude Louis Marie Henri Navier

Claude Louis Marie Henri Navier Claude Louis Marie Henri Navier (* 10. Februar 1785 in Dijon; † 21. August 1836 in Paris) war ein französischer Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Claude Louis Marie Henri Navier · Mehr sehen »

Dehnung

Dehnung von Körpern Die Dehnung (Formelzeichen: \varepsilon) ist eine Angabe für die relative Längenänderung (Verlängerung bzw. Verkürzung) eines Körpers unter Belastung, beispielsweise durch eine Kraft oder durch eine Temperaturänderung (Wärmeausdehnung).

Neu!!: Festigkeitslehre und Dehnung · Mehr sehen »

Drehmoment

Vektor des Drehmomentes \vec M. Im gezeichneten Fall wirkt die Kraft \vec F senkrecht zum Ortsvektor \vec r. Das Drehmoment (auch Moment, Moment einer Kraft oder Kraftmoment, von Bewegungskraft) beschreibt die Drehwirkung einer Kraft auf einen Körper.

Neu!!: Festigkeitslehre und Drehmoment · Mehr sehen »

Druck (Physik)

Hier steht die Kraft ''F'' senkrecht auf der Fläche ''A'' In der Physik ist der Druck das Ergebnis einer senkrecht auf eine Fläche A einwirkenden Kraft F, siehe Bild.

Neu!!: Festigkeitslehre und Druck (Physik) · Mehr sehen »

Duktilität

Duktilität (abgeleitet vom, dt. ziehen, führen, leiten) ist die Eigenschaft eines Werkstoffs, sich unter Belastung plastisch zu verformen, bevor er versagt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Duktilität · Mehr sehen »

Eigenwertproblem

Scherabbildung, während der blaue Vektor dies aufgrund seiner Richtungsänderung nicht ist. Da der rote Vektor nicht skaliert wird, ist sein zugehöriger Eigenwert 1. Ein Eigenvektor einer Abbildung ist in der linearen Algebra ein vom Nullvektor verschiedener Vektor, dessen Richtung durch die Abbildung nicht verändert wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Eigenwertproblem · Mehr sehen »

Einheitsmatrix

Die Einheitsmatrix oder Identitätsmatrix ist in der Mathematik eine quadratische Matrix, deren Hauptdiagonalelemente eins und deren Außerdiagonalelemente null sind.

Neu!!: Festigkeitslehre und Einheitsmatrix · Mehr sehen »

Elastizitätsmodul

Der Elastizitätsmodul, auch, E-Modul, Zugmodul, Elastizitätskoeffizient, Dehnungsmodul, oder Youngscher Modul, ist ein Materialkennwert aus der Werkstofftechnik, der bei linear-elastischem Verhalten den proportionalen Zusammenhang zwischen Spannung und Dehnung bei der Verformung eines festen Körpers beschreibt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Elastizitätsmodul · Mehr sehen »

Elastizitätstheorie

Elastizität („anpassungsfähig“) ist die Eigenschaft eines Körpers, unter Krafteinwirkung seine Form zu verändern und bei Wegfall der einwirkenden Kraft in die Ursprungsform zurückzufedern (Beispiel: Sprungfeder).

Neu!!: Festigkeitslehre und Elastizitätstheorie · Mehr sehen »

Eurocode

Logo der Eurocodes Die Eurocodes (kurz EC, gebräuchlich zur Abkürzung eines bestimmten Dokuments) sind europaweit vereinheitlichte Regeln für die Bemessung im Bauwesen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Eurocode · Mehr sehen »

Eurocode 2

Der Eurocode 2 (oft kurz EC 2) ist die Bezeichnung der europäischen Norm EN 1992 mit dem Titel Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken und Bestandteil der Reihe der Eurocodes.

Neu!!: Festigkeitslehre und Eurocode 2 · Mehr sehen »

Eurocode 3

Der Eurocode 3 (oft kurz EC 3) ist die Bezeichnung der europäischen Norm EN 1993 mit dem Titel Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten und Bestandteil der Reihe der Eurocodes.

Neu!!: Festigkeitslehre und Eurocode 3 · Mehr sehen »

Festigkeitskriterium

Ein Festigkeitskriterium (vgl. auch Bruchkriterium; bei Faser-Kunststoff-Verbunden: Versagenskriterium) gibt in der Festkörpermechanik an, wann und unter welchen Bedingungen die Festigkeit eines Festkörpers überschritten ist und er versagt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Festigkeitskriterium · Mehr sehen »

Finite-Elemente-Methode

Visualisierung einer FEM-Simulation der Verformung eines Autos bei asymmetrischem Frontalaufprall Darstellung der Wärmeverteilung in einem Pumpengehäuse mit Hilfe der Wärmeleitungsgleichung. Die „finiten Elemente“ sind mit den Elementkanten als schwarze Linien zu sehen. Die Finite-Elemente-Methode (FEM), auch „Methode der finiten Elemente“ genannt, ist ein allgemeines, bei unterschiedlichen physikalischen Aufgabenstellungen angewendetes numerisches Verfahren.

Neu!!: Festigkeitslehre und Finite-Elemente-Methode · Mehr sehen »

Flächenmoment

Flächenmomente sind Querschnittskennwerte: sie beschreiben, wie die Form der Querschnittsfläche die Eigenschaften länglicher Bauteile beeinflusst.

Neu!!: Festigkeitslehre und Flächenmoment · Mehr sehen »

Flächenträgheitsmoment

Das Flächenträgheitsmoment, auch als Flächenmoment 2.

Neu!!: Festigkeitslehre und Flächenträgheitsmoment · Mehr sehen »

Fließgelenk

Der Begriff Fließgelenk (auch plastisches Gelenk) bezeichnet in der Plastizitätstheorie ein Gelenk, das vom Tragwerk bei Überschreiten der Fließgrenze ausgebildet wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Fließgelenk · Mehr sehen »

Gabriel Lamé

Gabriel Lamé Gabriel Lamé (* 22. Juli 1795 in Tours; † 1. Mai 1870 in Paris) war ein französischer Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Gabriel Lamé · Mehr sehen »

Galileo Galilei

Galileo Galilei - Porträt von Domenico Tintoretto, ca. 1602 – 1607 Galileis Unterschrift Briefmarke, Sowjetunion 1964 Galileo Galilei (* 15. Februar 1564 in Pisa; † in Arcetri bei Florenz) war ein italienischer Universalgelehrter.

Neu!!: Festigkeitslehre und Galileo Galilei · Mehr sehen »

Geometrie

René Descartes, La Géometrie (Erstausgabe 1637) Die Geometrie (geometria (ionisch geometriē) ‚Erdmaß‘, ‚Erdmessung‘, ‚Landmessung‘) ist ein Teilgebiet der Mathematik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Geometrie · Mehr sehen »

Gravizentrum

Das Gravizentrum eines Körpers bezeichnet das Mittel aller Positionen, gewichtet nach der angreifenden Gravitationskraft im jeweiligen Punkt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Gravizentrum · Mehr sehen »

Hauptachsentransformation

Die Hauptachsentransformation (HAT) ist in der euklidischen Geometrie ein Verfahren, mit dem man die Gleichungen von Quadriken (Ellipse, Hyperbel, …; Ellipsoid, Hyperboloid, …) durch eine geeignete Koordinatentransformation auf die jeweilige Normalform bringt und damit ihren Typ und ihre geometrischen Eigenschaften (Mittelpunkt, Scheitel, Halbachsen) bestimmen kann.

Neu!!: Festigkeitslehre und Hauptachsentransformation · Mehr sehen »

Hauptdiagonale

Hauptdiagonale (rot) und Nebendiagonalen (blau) einer (4×4)-Matrix Die Hauptdiagonale oder Diagonale einer Matrix besteht in der Mathematik aus denjenigen Elementen der Matrix, die auf einer gedachten diagonal von links oben nach rechts unten verlaufenden Linie liegen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Hauptdiagonale · Mehr sehen »

Hauptträgheitsachse

Eine Hauptträgheitsachse, oft abgekürzt auch Hauptachse, eines Körpers ist eine Rotationsachse, um die der Körper fortgesetzt rotieren kann, ohne dass eine dynamische Unwucht auftritt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Hauptträgheitsachse · Mehr sehen »

Herbert Balke

Herbert Balke ist ein deutscher Ingenieur und Hochschullehrer auf dem Gebiet der Technischen Mechanik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Herbert Balke · Mehr sehen »

Herbert Mang

Herbert A. Mang (* 5. Jänner 1942 in Wien) ist ein österreichischer Bauingenieur.

Neu!!: Festigkeitslehre und Herbert Mang · Mehr sehen »

Holz

Holz (von germanisch *holta(z), ‚Holz‘, ‚Gehölz‘; aus indogermanisch *kl̩tˀo; ursprüngliche Bedeutungen, abgeleitet von indogermanisch *kel-, ‚schlagen‘: ‚Abgeschnittenes‘, ‚Gespaltenes‘, ‚schlagbares Holz‘) bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch das harte Gewebe der Sprossachsen (Stamm, Äste und Zweige) von Bäumen und Sträuchern.

Neu!!: Festigkeitslehre und Holz · Mehr sehen »

Holzbau

Brücke bei Essing in Holzbauweise Historisches Kehlbalkendach mit liegendem Stuhl; der eigentliche Dachstuhl im engeren Sinne ist blau dargestellt. Als Holzbau wird der Bereich des Bauwesens bezeichnet, der den Baustoff Holz nutzt, aber auch ein in Holzbauweise errichtetes Bauwerk selbst.

Neu!!: Festigkeitslehre und Holzbau · Mehr sehen »

Institut für Allgemeine Mechanik Aachen

Hauptgebäude der RWTH Aachen, Sitz des Lehrstuhls bis 1964 Theodore von Kármán, Lehrstuhlinhaber von 1912 bis 1933 Sammelbau für Allgemeine Wissenschaften; Sitz des Instituts seit 1964 Das Institut für Allgemeine Mechanik, kurz IAM, ist eines der ältesten Forschungsinstitute der RWTH Aachen und wurde gerade in seinen Anfangsjahren von mehreren bedeutenden Wissenschaftlern geleitet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Institut für Allgemeine Mechanik Aachen · Mehr sehen »

Jörg Schröder (Bauingenieur)

Jörg Schröder (* 1964) ist ein deutscher Bauingenieur und Hochschullehrer.

Neu!!: Festigkeitslehre und Jörg Schröder (Bauingenieur) · Mehr sehen »

Johann Bernoulli

Johann Bernoulli Johann Bernoulli (* in Basel; † 1. Januar 1748 ebenda) war Schweizer Mathematiker und Arzt, der jüngere Bruder von Jakob I. Bernoulli und der Vater von Daniel Bernoulli und Johann II. Bernoulli.

Neu!!: Festigkeitslehre und Johann Bernoulli · Mehr sehen »

Kartesisches Koordinatensystem

Ein kartesisches Koordinatensystem ist ein orthogonales Koordinatensystem.

Neu!!: Festigkeitslehre und Kartesisches Koordinatensystem · Mehr sehen »

Kinetische Energie

Die kinetische Energie (von griechisch kinesis.

Neu!!: Festigkeitslehre und Kinetische Energie · Mehr sehen »

Kontinuumsmechanik

Kontinuumsmechanik ist ein Teilgebiet der Mechanik, das die Bewegung von deformierbaren Körpern als Antwort auf äußere Belastungen studiert.

Neu!!: Festigkeitslehre und Kontinuumsmechanik · Mehr sehen »

Kraft

Kraft ist ein grundlegender Begriff in der Physik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Kraft · Mehr sehen »

Kriechen (Werkstoffe)

Kriechen (auch Retardation) bezeichnet bei Werkstoffen die zeit- und temperaturabhängige, plastische Verformung unter konstanter Last.

Neu!!: Festigkeitslehre und Kriechen (Werkstoffe) · Mehr sehen »

Lager (Statik)

Balken auf zwei Stützlagern ('''Auflager'''); links: ''Festlage''r; rechts: ''Loslager''Die Stützung auf den Spitzen der Dreiecksymbole (mitunter mit zusätzlichen kleinen Kreisen versehen) deutet an, dass das Lager Drehmomenten nicht entgegen wirkt, Drehungen nicht unterbindet. Lager im Sinne der Statik sind Verbindungen zwischen einem Starrkörper und seiner Umgebung, mit deren Hilfe Bewegungen des Körpers relativ zu seiner Umgebung infolge an ihm wirkender Kraftgrößen (Kräfte und Momente) verhindert werden.

Neu!!: Festigkeitslehre und Lager (Statik) · Mehr sehen »

Leonhard Euler

Leonhard Euler Leonhard Euler, Pastell von Emanuel Handmann, 1753 (Kunstmuseum Basel) Gedenktafel am Haus Behrenstraße 21/22 in Berlin-Mitte Grab Eulers auf dem Friedhof des Alexander-Newski-Klosters in St. Petersburg Leonhard Euler (* 15. April 1707 in Basel; † in Sankt Petersburg) war ein Schweizer Mathematiker und Physiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Leonhard Euler · Mehr sehen »

Maschinenbau

Nähmaschine, etwa 1900; die Funktion der Maschine ist bis heute prinzipiell gleich geblieben Anlage zum Abfüllen und Dosieren, Beispiel für eine moderne Maschine Der Maschinenbau (auch als Maschinenwesen bezeichnet) ist eine klassische Ingenieurwissenschaft und erstreckt sich auf Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Maschinen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Maschinenbau · Mehr sehen »

Materialermüdung

Durch Materialermüdung gebrochene Hartschale eines Skischuhs Die Materialermüdung beschreibt einen langsam voranschreitenden Schädigungsprozess in einem Werkstoff unter Umgebungseinflüssen wie wechselnder mechanischer Belastung, wechselnder Temperatur, UV-Strahlung, ionisierender Strahlung, eventuell unter zusätzlicher Einwirkung eines korrosiven Mediums.

Neu!!: Festigkeitslehre und Materialermüdung · Mehr sehen »

Mechanische Spannung

Die mechanische Spannung (Formelzeichen σ (kleines Sigma) und τ (kleines Tau)) ist ein Begriff aus der technischen Mechanik, einem Teilgebiet der klassischen Mechanik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Mechanische Spannung · Mehr sehen »

Mikroskopisch und makroskopisch

Die Begriffe mikroskopisch und makroskopisch (von „klein“ bzw. „weit, groß“ und „beobachten, betrachten“) unterscheiden Sichtweisen, die sich auf das Kleine konzentrieren bzw.

Neu!!: Festigkeitslehre und Mikroskopisch und makroskopisch · Mehr sehen »

Mohrscher Spannungskreis

Mohrscher Spannungskreis und Konstruktion '''Bild 1:''' Mohrscher Kreis für 2D-Spannungszustand \beginbmatrix \sigma_xx & \tau_xy \\ \tau_xy & \sigma_yy \endbmatrix.

Neu!!: Festigkeitslehre und Mohrscher Spannungskreis · Mehr sehen »

Neutrale Faser

Biegung eines Balkens: x.

Neu!!: Festigkeitslehre und Neutrale Faser · Mehr sehen »

Normalkraft

''F''N steht senkrecht auf der Auflagefläche Jede auf eine Fläche einwirkende Kraft kann in die Komponenten Normalkraft und Tangentialkraft zerlegt werden.

Neu!!: Festigkeitslehre und Normalkraft · Mehr sehen »

Normung

Normung bezeichnet die Formulierung, Herausgabe und Anwendung von Regeln, Leitlinien oder Merkmalen durch eine anerkannte Organisation und deren Normengremien.

Neu!!: Festigkeitslehre und Normung · Mehr sehen »

Orthogonalität

Die beiden Strecken AB und CD sind orthogonal, da sie miteinander einen rechten Winkel bilden. Der Begriff Orthogonalität wird innerhalb der Mathematik in einer Reihe unterschiedlicher, aber verwandter Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Orthogonalität · Mehr sehen »

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Plastik am Eingang Gareisstraße Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) (Aussprache) wurde 1993 gegründet und gehört zu den jüngsten Universitäten Deutschlands.

Neu!!: Festigkeitslehre und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg · Mehr sehen »

Partielle Ableitung

In der Differentialrechnung ist eine partielle Ableitung die Ableitung einer Funktion mit mehreren Argumenten nach einem dieser Argumente (in Richtung dieser Koordinatenachse).

Neu!!: Festigkeitslehre und Partielle Ableitung · Mehr sehen »

Plastizitätstheorie

Die Plastizitätstheorie ist das Teilgebiet der Kontinuumsmechanik, das sich mit irreversiblen Umformungen von Materie befasst.

Neu!!: Festigkeitslehre und Plastizitätstheorie · Mehr sehen »

Potentielle Energie

Wasserkraftwerke nutzen die potentielle Energie eines Stausees. Je größer die gespeicherte Wassermenge und je größer der Höhenunterschied der Staustufe, desto mehr elektrische Energie kann das Kraftwerk liefern. Die potentielle Energie (auch potenzielle oder Lageenergie genannt) beschreibt die Energie eines physikalischen Systems, die durch seine Lage in einem Kraftfeld oder durch seine aktuelle System-Konfigurationz. B.

Neu!!: Festigkeitslehre und Potentielle Energie · Mehr sehen »

Profilstahl

Feuerverzinkte Stahlprofile Profilstahl bezeichnet eine Produktgruppe aus dem Werkstoff Stahl sowie einzelne stabförmige Bauteile („Stahlträger“) aus dieser Gruppe.

Neu!!: Festigkeitslehre und Profilstahl · Mehr sehen »

Querkraft

Die Querkraft ist in der Theorie des Balkens die Bezeichnung einer Kraft, die einerseits Im Balken verläuft sie senkrecht zur rechtwinklig auf die Querschnittsfläche gerichteten Normalkraft.

Neu!!: Festigkeitslehre und Querkraft · Mehr sehen »

Quotient

In der Mathematik und in den Naturwissenschaften bezeichnet der Quotient ein Verhältnis von zwei Größen zueinander, also das Ergebnis einer Division.

Neu!!: Festigkeitslehre und Quotient · Mehr sehen »

Rohr (Technik)

Rundrohr Ein Rohr (auch: eine Röhre) ist ein länglicher Hohlkörper, dessen Länge in der Regel wesentlich größer als sein Durchmesser ist.

Neu!!: Festigkeitslehre und Rohr (Technik) · Mehr sehen »

Satz (Mathematik)

Ein Satz oder Theorem ist in der Mathematik eine widerspruchsfreie logische Aussage, die mittels eines Beweises als wahr erkannt, das heißt, aus Axiomen und bereits bekannten Sätzen hergeleitet werden kann.

Neu!!: Festigkeitslehre und Satz (Mathematik) · Mehr sehen »

Satz von Betti

Der Satz von Betti (auch Satz von Maxwell und Betti, Reziprozitätsatz von Betti oder Satz von der Gegenseitigkeit der Verschiebungsarbeit) wurde 1872 von Enrico Betti formuliert.

Neu!!: Festigkeitslehre und Satz von Betti · Mehr sehen »

Satz von Castigliano

Der Satz von Castigliano (nach Carlo Alberto Castigliano) ist Grundlage für verschiedene Berechnungsmethoden in der technischen Mechanik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Satz von Castigliano · Mehr sehen »

Scherung (Mechanik)

Scherung bei der Torsion eines Rundstabes mit Schubverzerrung γ und Schubspannung τ Eine Scherung tritt in der Mechanik bei der Scherbewegung eines Körpers auf, die beispielsweise einen quadratischen Bereich in ein Parallelogramm verformt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Scherung (Mechanik) · Mehr sehen »

Schub

Schub ist eine Kraft, die quantitativ durch das zweite und dritte Newtonsche Gesetz beschrieben wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Schub · Mehr sehen »

Schubfluss

Der Schubfluss T(s) ist im Bauwesen, der Technischen Mechanik und der Festigkeitslehre der Verlauf der Schubkräfte aus Querkräften oder TorsionsmomentenRussel C. Hibbeler: Technische Mechanik 2 Festigkeitslehre, 8.

Neu!!: Festigkeitslehre und Schubfluss · Mehr sehen »

Schubmodul

Schubmodul eines speziellen Basisglases:Einflüsse der Zugabe ausgewählter Glasbestandteilehttp://glassproperties.com/shear_modulus/ Berechnung des Schubmoduls von Gläsern (in englischer Sprache). Der Schubmodul G (auch Gleitmodul, G-Modul, Schermodul oder Torsionsmodul) ist eine Materialkonstante, die Auskunft gibt über die linear-elastische Verformung eines Bauteils infolge einer Scherkraft oder Schubspannung.

Neu!!: Festigkeitslehre und Schubmodul · Mehr sehen »

Siméon Denis Poisson

Siméon Denis Poisson, 1804 (E. Marcellot). Siméon Denis Poisson, vor 1840 (F.-S. Delpech nach N.-E. Morin). Siméon Denis Poisson (* 21. Juni 1781 in Pithiviers (Département Loiret); † 25. April 1840 in Paris) war ein französischer Physiker und Mathematiker.

Neu!!: Festigkeitslehre und Siméon Denis Poisson · Mehr sehen »

Spannungstensor

Ein Spannungstensor ist ein Tensor zweiter Stufe, der den Spannungszustand in einem bestimmten Punkt innerhalb der Materie beschreibt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Spannungstensor · Mehr sehen »

Stahlbau

Genietetes Fachwerk einer Brücke Der Stahlbau bezeichnet den Teil des Ingenieurbaus, bei dem für den Bau von Tragwerken in erster Linie Stahl eingesetzt wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Stahlbau · Mehr sehen »

Stahlbeton

Stahlbetonbrückenpfeiler mit Bewehrung und fertig betoniert Stahlbeton, ein künstlicher Baustoff im Stahlbetonbau, ist ein Verbundwerkstoff aus den beiden Komponenten Beton und Bewehrungsstahl.

Neu!!: Festigkeitslehre und Stahlbeton · Mehr sehen »

Stahlbetonbau

Feuerverzinkter Bewehrungsstahl im Bereich der Betondecke eines Parkhauses Der Stahlbetonbau, eine Form des Massivbaus, verwendet Beton als druckfestes Material sowie Bewehrungsstahl zur Aufnahme von Zugkräften.

Neu!!: Festigkeitslehre und Stahlbetonbau · Mehr sehen »

Standsicherheitsnachweis

Ein Standsicherheitsnachweis ist ein rechnerischer Nachweis der Stabilität, eine Berechnung mit den Methoden der Statik bzw.

Neu!!: Festigkeitslehre und Standsicherheitsnachweis · Mehr sehen »

Statische Berechnung

Eine Statische Berechnung (umgangssprachlich auch Statik) ist die Berechnung der Kräfte, Spannungen und Verformungen einer Konstruktion beispielsweise im.

Neu!!: Festigkeitslehre und Statische Berechnung · Mehr sehen »

Statische Bestimmtheit

Die Statische Bestimmtheit ist eine Eigenschaft von statischen Systemen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Statische Bestimmtheit · Mehr sehen »

Steinerscher Satz

Illustration des Steinerschen Satzes:Drehachse 1 geht durch den Schwerpunkt des Körpers der Massem.Drehachse 2 ist um den Abstand d verschoben. Der Steinersche Satz (auch Satz von Steiner, Steiner-Regel oder Parallelachsen-Theorem) geht auf Untersuchungen von Jakob Steiner zurück und dient der Berechnung des Trägheitsmomentes eines starren Körpers für parallel verschobene Drehachsen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Steinerscher Satz · Mehr sehen »

Symmetrische Matrix

Symmetriemuster einer symmetrischen (5×5)-Matrix Eine symmetrische Matrix ist in der Mathematik eine quadratische Matrix, deren Einträge spiegelsymmetrisch bezüglich der Hauptdiagonale sind.

Neu!!: Festigkeitslehre und Symmetrische Matrix · Mehr sehen »

Technische Mechanik

Die Technische Mechanik ist ein Teil der Mechanik.

Neu!!: Festigkeitslehre und Technische Mechanik · Mehr sehen »

Temperatur

Die Temperatur ist eine physikalische Größe, die vor allem in der Thermodynamik eine wichtige Rolle spielt.

Neu!!: Festigkeitslehre und Temperatur · Mehr sehen »

Tensor

Ein Tensor ist ein mathematisches Objekt aus der linearen Algebra, das besonders im Bereich der Differentialgeometrie Anwendung findet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Tensor · Mehr sehen »

Torsion (Mechanik)

Veranschaulichung der Torsion Torsion eines Stabes mit quadratischem Querschnitt Torsion eines Winkeleisens (L-Profil) Versuchsaufbau zur Bestimmung der Torsionsgesetze (Holzstich 1897) Die Torsion beschreibt die Verdrehung eines Körpers, die durch die Wirkung eines Torsionsmoments entsteht.

Neu!!: Festigkeitslehre und Torsion (Mechanik) · Mehr sehen »

Torsionsmoment

In der technischen Mechanik wird ein Moment als Torsionsmoment bezeichnet, wenn ein damit belasteter Körper verdreht (tordiert) wird.

Neu!!: Festigkeitslehre und Torsionsmoment · Mehr sehen »

Tragwerk (Bauwesen)

Tragwerk eines Fachwerkhauses Tragwerk ist im Bauwesen eine Bezeichnung für das statische Gesamtsystem der Tragglieder, die maßgeblich für die Standsicherheit eines Bauwerks sind.

Neu!!: Festigkeitslehre und Tragwerk (Bauwesen) · Mehr sehen »

Ultraschallprüfung

Die Ultraschallprüfung ist ein akustisches Verfahren zum Auffinden von Materialfehlern mittels Ultraschall.

Neu!!: Festigkeitslehre und Ultraschallprüfung · Mehr sehen »

Verformung

Verformung eines geraden Stabes/Platte in einen Kreis/ein Rohr. Scherbelastung Objekt wird von undeformierter Ausgangslage in eine verformte Lage bewegt Als Verformung (auch Deformation oder Verzerrung bezeichnet) eines Körpers bezeichnet man in der Kontinuumsmechanik die Änderung seiner Form infolge der Einwirkung einer äußeren Kraft.

Neu!!: Festigkeitslehre und Verformung · Mehr sehen »

Vergleichsspannung

Vergleichsspannung Tresca- und Mises-Festigkeitskriterium im Spannungsraum Die Vergleichsspannung ist ein Begriff aus der Festigkeitslehre.

Neu!!: Festigkeitslehre und Vergleichsspannung · Mehr sehen »

Verwölbung

Verwölbung bezeichnet die Verformung von Querschnitten in Richtung der Stabachse bei der Torsion von Stäben.

Neu!!: Festigkeitslehre und Verwölbung · Mehr sehen »

Virtuelle Arbeit

Virtuelle Arbeit ist ein Konzept der Analytischen Mechanik bzw.

Neu!!: Festigkeitslehre und Virtuelle Arbeit · Mehr sehen »

Viskosität

Die Viskosität bezeichnet die Zähflüssigkeit oder Zähigkeit von Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden).

Neu!!: Festigkeitslehre und Viskosität · Mehr sehen »

Welle (Mechanik)

Fertigung einer Turbinenwelle (Welle und zu tragende rotierende Teile bilden ein gemeinsames Stück) auf einer Drehmaschine (auf dieser an denselben zwei Stellen wie im Turbinengehäuse gelagert) Eine Welle ist in ihrer einfachsten Form ein relativ langes, zylinderförmiges Maschinenelement, das zum Weiterleiten von Drehbewegungen und Drehmomenten sowie zum Tragen und Lagern von mit ihr fest verbundenen rotierenden Teilen Verwendung findet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Welle (Mechanik) · Mehr sehen »

Werkstoff

Werkstoffe sind Materialien, aus denen Werkstücke bestehen.

Neu!!: Festigkeitslehre und Werkstoff · Mehr sehen »

Widerstandsmoment

Als Widerstandsmoment W wird in der technischen Mechanik eine allein aus der Geometrie (Form und Maße) eines Balkenquerschnitts abgeleitete Größe bezeichnet.

Neu!!: Festigkeitslehre und Widerstandsmoment · Mehr sehen »

Zugversuch

Verschiedene Prüfstäbchen aus Gummi Der Zugversuch ist ein genormtes Standardverfahren der Werkstoffprüfung zur Bestimmung der Streckgrenze, der Zugfestigkeit, der Bruchdehnung und weiterer Werkstoffkennwerte.

Neu!!: Festigkeitslehre und Zugversuch · Mehr sehen »

Zwängung

Die Bewegungsfuge einer Brücke Zwängung ist die Verspannung oder Einspannung von Bauteilen eines Bauwerks.

Neu!!: Festigkeitslehre und Zwängung · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Elastostatik, Flächenträgheitstensor, Formänderungsenergie, Schubspannungs-Scherungs-Diagramm.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »