Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Faltungscode

Index Faltungscode

Faltungscodes (auch konvolutioneller Code; engl. Convolutional Code) – ein Begriff der Codierungstheorie – werden, wie auch Blockcodes, in der Nachrichtentechnik zur Kanalkodierung eingesetzt, denn sie bieten eine Vorwärtsfehlerkorrektur.

30 Beziehungen: BCJR-Algorithmus, Binary Symmetric Channel, Blockcode, Code, Code-Faltung, Codegewinn, Endlicher Automat, Faltung (Mathematik), Festplattenlaufwerk, Filter mit endlicher Impulsantwort, Filter mit unendlicher Impulsantwort, Informationsgehalt, Kanalkodierung, Karl-Dirk Kammeyer, Kodierungstheorie, Kontravalenz, Martin Bossert, Mobilfunk, Modulation (Technik), Multiplexer, Nachrichtentechnik, Redundanz (Informationstheorie), Rekursion, Satellit (Raumfahrt), Schieberegister, Trellis-Code, Turbo-Code, Viterbi-Algorithmus, Vorwärtsfehlerkorrektur, Zustandsübergangsdiagramm.

BCJR-Algorithmus

Der BCJR-Algorithmus, die Bezeichnung leitet sich von den Initialen der Entwickler L. Bahl, J. Cocke, F. Jelinek und J. Raviv ab, wurde 1974 zur Dekodierung von Block- und Faltungscodes entwickelt.

Neu!!: Faltungscode und BCJR-Algorithmus · Mehr sehen »

Binary Symmetric Channel

Schema eines BSC Ein binärer symmetrischer Kanal (englisch binary symmetric channel, kurz BSC) ist ein informationstheoretischer Kanal, bei dem die Wahrscheinlichkeit einer Falschübermittlung (auch Fehlerwahrscheinlichkeit) von 1 genau so hoch ist wie die Wahrscheinlichkeit der Falschübermittlung einer 0.

Neu!!: Faltungscode und Binary Symmetric Channel · Mehr sehen »

Blockcode

Systematischer Blockcode aus voneinander getrennten Informations- und Prüfsymbolen Blockcodes sind eine Art der Kanalkodierung der Familie der (fehlererkennenden und) fehlerkorrigierenden Codes.

Neu!!: Faltungscode und Blockcode · Mehr sehen »

Code

Ein Code oder Kode, deutsche Aussprache, ist eine Abbildungsvorschrift, die jedem Zeichen eines Zeichenvorrats (Urbildmenge) eindeutig ein Zeichen oder eine Zeichenfolge aus einem möglicherweise anderen Zeichenvorrat (Bildmenge) zuordnet.

Neu!!: Faltungscode und Code · Mehr sehen »

Code-Faltung

Code-Faltung oder Code-Folding bezeichnet eine Funktion in Editoren, insbesondere in modernen integrierten Entwicklungsumgebungen, um logisch zusammengehörende Quelltextabschnitte wie Klassen oder Methoden in sogenannten Folds bzw.

Neu!!: Faltungscode und Code-Faltung · Mehr sehen »

Codegewinn

Der Codegewinn, auch Codierungsgewinn, beschreibt in der Codierungstheorie die Differenz der benötigten Bitenergie im Verhältnis zur spektralen Rauschleistungsdichte zwischen einer uncodierten und codierten Nachricht, um die gleiche Bitfehlerrate zu erreichen.

Neu!!: Faltungscode und Codegewinn · Mehr sehen »

Endlicher Automat

Abb. 1: Beispiel eines EA, der eine Tür beschreibt Ein endlicher Automat (EA, auch Zustandsmaschine, Zustandsautomat;, FSM) ist ein Modell eines Verhaltens, bestehend aus Zuständen, Zustandsübergängen und Aktionen.

Neu!!: Faltungscode und Endlicher Automat · Mehr sehen »

Faltung (Mathematik)

In der Funktionalanalysis, einem Teilbereich der Mathematik, beschreibt die Faltung, auch Konvolution (von „zusammenrollen“), einen mathematischen Operator, der für zwei Funktionen f und g eine dritte Funktion f*g liefert.

Neu!!: Faltungscode und Faltung (Mathematik) · Mehr sehen »

Festplattenlaufwerk

Videoaufnahme einer geöffneten Festplatte Englischsprachiges Lehrvideo mit ausführlicher Erklärung der grundlegenden Funktion einer Festplatte Das Zusammenspiel von CPU und Interrupts bei Eingabe- und Ausgabevorgängen einer Festplatte (stark vereinfachte Darstellung) Ein Festplattenlaufwerk (Abkürzung HDD), oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden.

Neu!!: Faltungscode und Festplattenlaufwerk · Mehr sehen »

Filter mit endlicher Impulsantwort

Ein Filter mit endlicher Impulsantwort (englisch finite impulse response filter, FIR-Filter, oder manchmal auch Transversalfilter genannt) ist ein diskretes, meist digital implementiertes Filter und wird im Bereich der digitalen Signalverarbeitung eingesetzt.

Neu!!: Faltungscode und Filter mit endlicher Impulsantwort · Mehr sehen »

Filter mit unendlicher Impulsantwort

Ein Filter mit unendlicher Impulsantwort (IIR-Filter oder auch IIR-System) ist ein bestimmter Typ Filter in der Signalverarbeitung.

Neu!!: Faltungscode und Filter mit unendlicher Impulsantwort · Mehr sehen »

Informationsgehalt

Der Informationsgehalt (oder auch Überraschungswert) einer Nachricht ist eine logarithmische Größe, die angibt, wie viel Information in dieser Nachricht übertragen wurde.

Neu!!: Faltungscode und Informationsgehalt · Mehr sehen »

Kanalkodierung

Als Kanalkodierung (auch Kanalcodierung) bezeichnet man in der Nachrichtentechnik das Verfahren, digitale Daten bei der Übertragung über gestörte Kanäle durch Hinzufügen von Redundanz gegen Übertragungsfehler zu schützen.

Neu!!: Faltungscode und Kanalkodierung · Mehr sehen »

Karl-Dirk Kammeyer

Karl-Dirk Kammeyer (* 10. Oktober 1944 in Ahlhorn) ist ein deutscher Forscher im Bereich der Nachrichtentechnik und der Digitalen Signalverarbeitung.

Neu!!: Faltungscode und Karl-Dirk Kammeyer · Mehr sehen »

Kodierungstheorie

Die Kodierungstheorie ist die mathematische Theorie der fehlererkennenden und -korrigierenden Codes.

Neu!!: Faltungscode und Kodierungstheorie · Mehr sehen »

Kontravalenz

Vereinigung mit ausgeschlossenem Schnitt. Kontravalenz ist in der klassischen Logik und Mathematik die Bezeichnung für die Verbindung zweier Aussagen durch den zweistelligen Junktor, der entweder – oder, exklusives Oder sowie auch Kontravalentor heißt.

Neu!!: Faltungscode und Kontravalenz · Mehr sehen »

Martin Bossert

Martin Bossert (* 3. August 1955 in Pforzheim) ist ein deutscher Elektrotechniker und Hochschullehrer.

Neu!!: Faltungscode und Martin Bossert · Mehr sehen »

Mobilfunk

Mobilfunkmast in München Mobilfunkmasten auf einem Wohnhaus SIM-Karte zur Authentifizierung im Mobilfunknetz Mobilfunk ist die Sammelbezeichnung für den Betrieb von beweglichen Funkgeräten.

Neu!!: Faltungscode und Mobilfunk · Mehr sehen »

Modulation (Technik)

Der Begriff Modulation (von lat. modulatio.

Neu!!: Faltungscode und Modulation (Technik) · Mehr sehen »

Multiplexer

Animation des Wirkprinzips eines Multiplexers und Demultiplexers Ein Multiplexer (kurz: MUX) ist eine Selektionsschaltung in der analogen und digitalen Elektronik, mit der aus einer Anzahl von Eingangssignalen eines ausgewählt und an den Ausgang durchgeschaltet werden kann.

Neu!!: Faltungscode und Multiplexer · Mehr sehen »

Nachrichtentechnik

13,5-m-Ka-Band-Antenne der ESTRACK-Station in Redu, Belgien Die Nachrichtentechnik ist eine Ingenieurwissenschaft, die sich als Teilgebiet der Elektrotechnik mit der Aufnahme, Übertragung und Speicherung von Nachrichten (Informationen) beschäftigt.

Neu!!: Faltungscode und Nachrichtentechnik · Mehr sehen »

Redundanz (Informationstheorie)

Der Begriff der Redundanz beschreibt in der Informationstheorie diejenigen Informationen, die in einer Informationsquelle mehrfach vorhanden sind.

Neu!!: Faltungscode und Redundanz (Informationstheorie) · Mehr sehen »

Rekursion

Ein Beispiel von Rekursion: Rückkopplung in einer Screenshot-Software. Als Rekursion (‚zurücklaufen‘) bezeichnet man den abstrakten Vorgang, dass Regeln auf ein Produkt, das sie hervorgebracht haben, von neuem angewandt werden.

Neu!!: Faltungscode und Rekursion · Mehr sehen »

Satellit (Raumfahrt)

245x245pxEin Satellit (von „Begleiter, Leibwächter“), altertümlich Kunstmond, ist in der Raumfahrt ein künstlicher Raumflugkörper, der einen Himmelskörper auf einer elliptischen oder kreisförmigen Umlaufbahn zur Erfüllung wissenschaftlicher, kommerzieller oder militärischer Zwecke umkreist.

Neu!!: Faltungscode und Satellit (Raumfahrt) · Mehr sehen »

Schieberegister

Ein Schieberegister ist ein logisches Schaltwerk.

Neu!!: Faltungscode und Schieberegister · Mehr sehen »

Trellis-Code

Die Trellis-Code-Modulation, auch als Ungerboeck-Code, Trellis-Codierung, Trellis-Modulation, abgekürzt als TCM bezeichnet, ist eine in der digitalen Signalverarbeitung eingesetzte Kombination aus Kanalcodierung zur Vorwärtsfehlerkorrektur von Übertragungsfehlern und einer Modulationstechnik, um digitale Informationen über elektrische Leitungen wie beispielsweise Telefonleitungen übertragen zu können.

Neu!!: Faltungscode und Trellis-Code · Mehr sehen »

Turbo-Code

Turbo-Codes sind eine Gruppe von fehlerkorrigierenden Block- oder Faltungscodes, welche in der digitalen Signalverarbeitung zur gesicherten Datenübertragung, beispielsweise auf Satelliten-Übertragungsstrecken, verwendet werden.

Neu!!: Faltungscode und Turbo-Code · Mehr sehen »

Viterbi-Algorithmus

Der Viterbi-Algorithmus ist ein Algorithmus der dynamischen Programmierung zur Bestimmung der wahrscheinlichsten Sequenz von verborgenen Zuständen bei einem gegebenen Hidden Markov Model (HMM) und einer beobachteten Sequenz von Symbolen.

Neu!!: Faltungscode und Viterbi-Algorithmus · Mehr sehen »

Vorwärtsfehlerkorrektur

Vorwärtsfehlerkorrektur (von, kurz FEC; manchmal auch engl. error detection and correction, kurz EDAC) ist eine Technik, die dazu dient, die Fehlerrate bei der Speicherung oder der Übertragung digitaler Daten zu senken, und stellt ein Fehlerkorrekturverfahren dar.

Neu!!: Faltungscode und Vorwärtsfehlerkorrektur · Mehr sehen »

Zustandsübergangsdiagramm

Ein Zustandsdiagramm für eine Tür, die nur geöffnet und geschlossen werden kann. Ein Zustandsübergangsdiagramm ist eine grafische Darstellung von endlichen Automaten, d. h. Zuständen und deren Übergangsbedingungen, um die enthaltenen Verknüpfungen möglichst durchschaubar und eindeutig zu visualisieren.

Neu!!: Faltungscode und Zustandsübergangsdiagramm · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Convolutional Code, Faltungs-Code, Konvolutioneller Code.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »