Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Eyjafjallajökull

Index Eyjafjallajökull

Der Eyjafjallajökull, auf Deutsch Eyjafjöll-Gletscher, ist der sechstgrößte Gletscher Islands.

84 Beziehungen: Aluminiumoxid, Ari Trausti Guðmundsson, Ausbruch des Eyjafjallajökull 2010, Australien, Þórsmörk, Basalt, Boeing 757, Caldera (Krater), Das erstaunliche Leben des Walter Mitty, Dazit, Determinans (Wortbildung), Deutschlandfunk, Effusion (Vulkanismus), Eisen(II)-oxid, Eiskappe, Eyjafjallajökull, Eyjafjallajökull (Film), Eyjafjörður, Fimmvörðuháls, Fluor, Genitiv, Geographie Islands, Gletscher, Gletscher Islands, Gletscherlauf, Hawaii, Hyaloklastit, Icelandair, Inselberg, Intermediäres Gestein, Island, Isländische Sprache, Jón Trausti, Jökulsá á Sólheimasandi, Kaliumoxid, Kaltzeit, Katla, Kirkjubæjarklaustur, Kissenlava, Komposition (Grammatik), Krossá (Rangárvallasýsla), Landnahme, Lapilli, Lava, Liste von Bergen und Erhebungen in Island, Luftfahrzeugkennzeichen, Magmakammer, Magnesiumoxid, Markarfljót, Mähren, ..., Mýrdalsjökull, Monika Seynsche, Moräne, Natriumoxid, Nunatak, Petrologie, Phreatomagmatische Explosion, Postglaziale Landhebung, Pyroklastisches Sediment, Rangárþing eystra, Reykjavík, Schichtvulkan, Schildvulkan, Schlacken- und Aschenkegel, Sedimentation, Seljalandsfoss, Seltjarnarnes, Siliciumdioxid, Skógafoss, Sveinn Pálsson, Tholeiit, Tindfjallajökull, Trachyt, Tuff, Undara-Volcanic-Nationalpark, Vík í Mýrdal, Vestmannaeyjar, Vulkan, Vulkanausbruch, Vulkane in Island, Vulkanische Bombe, Vulkankrater, Vulkanologie, Warmzeit. Erweitern Sie Index (34 mehr) »

Aluminiumoxid

Aluminiumoxid auf einer Uhrglasschale Aluminiumoxid ist die Sauerstoffverbindung des chemischen Elements Aluminium.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Aluminiumoxid · Mehr sehen »

Ari Trausti Guðmundsson

Ari Trausti Guðmundsson Ari Trausti Guðmundsson (* 3. Dezember 1948 in Reykjavík) ist ein isländischer Geologe, Schriftsteller und Politiker (Links-Grüne Bewegung).

Neu!!: Eyjafjallajökull und Ari Trausti Guðmundsson · Mehr sehen »

Ausbruch des Eyjafjallajökull 2010

Der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull im Jahr 2010 begann am 20.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Ausbruch des Eyjafjallajökull 2010 · Mehr sehen »

Australien

Der Staat Australien (Langform Commonwealth of Australia, liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor und Papua-Neuguinea.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Australien · Mehr sehen »

Þórsmörk

Þórsmörk Der zerklüftete und bewaldete Bergrücken Þórsmörk (auch Thorsmörk, isl. Wald des Thor) befindet sich zwischen den Gletschern Tindfjallajökull und Eyjafjallajökull im Süden von Island, auf dem Gemeindegebiet von Rangárþing eystra.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Þórsmörk · Mehr sehen »

Basalt

Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island Basaltpark in Bad Marienberg Tholeiitbasalt in Þingvellir, Island Lavafelder aus Alkalibasalt, Krafla, Island Basalt ist ein basisches (SiO2-armes) Ergussgestein.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Basalt · Mehr sehen »

Boeing 757

Die Boeing 757 ist ein zweistrahliges Verkehrsflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing, das für den Einsatz auf Strecken mittlerer Länge konzipiert wurde.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Boeing 757 · Mehr sehen »

Caldera (Krater)

Caldera (9,5 km Durchmesser und 600 m Tiefe) des Vulkans Mount Aniakchak in Alaska mit darin gebildetem kleineren Vulkankegel Pico do Fogo (Fogo): halbrunde Caldera mit fast senkrechten Wänden Teide (Teneriffa) und die Caldera, Blick vom Guajara Caldera des Vulkans Pinatubo mit Kratersee Caldera von Santorin Falschfarben-Satellitenaufnahme des Tobasees, der 100 km langen und 30 km breiten Caldera eines Supervulkans Lagoa Azul und Lagoa Verde auf Sao Miguel (Azoren) Bild des Sakura-Jima. Der Vulkan liegt innerhalb der Bucht, die von der Aira-Caldera geformt wurde. Südisland Eine Caldera (für Kessel; Caldeira) ist eine kesselförmige Struktur vulkanischen Ursprungs.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Caldera (Krater) · Mehr sehen »

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty ist ein US-amerikanisches Komödien-Drama, in dem Ben Stiller Regie führt und die Hauptrolle spielt.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Das erstaunliche Leben des Walter Mitty · Mehr sehen »

Dazit

Dazit (auch Dacit) ist ein felsischer, sauer bis intermediärer Vulkanit und als solcher das vulkanische Pendant zum Granodiorit.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Dazit · Mehr sehen »

Determinans (Wortbildung)

Determinans ist eine Bezeichnung, die in der Sprachwissenschaft, vor allem in älterer Literatur, für den Teil einer Konstruktion benutzt wird, der einen anderen Ausdruck näher bestimmt (also modifiziert).

Neu!!: Eyjafjallajökull und Determinans (Wortbildung) · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Effusion (Vulkanismus)

Effusiver Ausbruch auf Hawaii Krafla, Island, 1984 Effusion (lat. effusio, Ausgießung) oder effusive Vulkantätigkeit ist im Vulkanismus neben der Ejektion einer der beiden Haupttypen von Vulkanausbrüchen.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Effusion (Vulkanismus) · Mehr sehen »

Eisen(II)-oxid

Eisen(II)-oxid (früher auch Eisenoxydul genannt) ist eine chemische Verbindung von Eisen und Sauerstoff und zählt zu den Oxiden.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Eisen(II)-oxid · Mehr sehen »

Eiskappe

Als Eiskappe oder Plateaugletscher bezeichnet man einen ausgedehnten, festes Land bedeckenden Gletscher mit einer Fläche von weniger als 50.000 km².

Neu!!: Eyjafjallajökull und Eiskappe · Mehr sehen »

Eyjafjallajökull

Der Eyjafjallajökull, auf Deutsch Eyjafjöll-Gletscher, ist der sechstgrößte Gletscher Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Eyjafjallajökull · Mehr sehen »

Eyjafjallajökull (Film)

Eyjafjallajökull – Der unaussprechliche Vulkanfilm ist eine 2013 erschienene Filmkomödie; Regie führte Alexandre Coffre.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Eyjafjallajökull (Film) · Mehr sehen »

Eyjafjörður

Eyjafjörður, blau markiert Eyjafjörður von Dalvík aus gesehen Eyjafjörður mit Dalvík Der Eyjafjörður (auch: Eyjarfjörður) ist ein etwa 60 Kilometer langer und bis zu 24 km breiter Fjord im Norden Islands im Osten der Halbinsel Tröllaskagi.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Eyjafjörður · Mehr sehen »

Fimmvörðuháls

Auf dem Fimmvörðuháls Eruption am Fimmvörðuháls 2010 Fimmvörðuháls Fimmvörðuháls ist eine Hochebene im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Fimmvörðuháls · Mehr sehen »

Fluor

Fluor ist ein chemisches Element mit dem Symbol F und der Ordnungszahl 9.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Fluor · Mehr sehen »

Genitiv

Der Genitiv (auch), seltener Genetiv, veraltet Genitivus, Genetivus, von, in der deutschen Schulgrammatik auch 2. Fall, Wes-Fall oder Wessen-Fall; veraltet Zeugefall, ist ein Kasus, und somit eine Deklinationsform, deren typischste Funktion die Markierung von Attributen ist (also von Substantiven, die von einem anderen Substantiv abhängen).

Neu!!: Eyjafjallajökull und Genitiv · Mehr sehen »

Geographie Islands

Island im September Island im Winter topographische Karte exaktes Höhenmodell Islands Island ist eine große Insel im Nordatlantik.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Geographie Islands · Mehr sehen »

Gletscher

Der Perito-Moreno-Gletscher in Argentinien Ein Gletscher (in Tirol und Süddeutschland auch Ferner, in Österreich auch Kees, in der Schweiz selten auch Firn) ist eine aus Schnee hervorgegangene Eismasse mit einem klar definierten Einzugsgebiet, die sich aufgrund von Hangneigung, Struktur des Eises, Temperatur und der aus der Masse des Eises und den anderen Faktoren hervorgehenden Schubspannung eigenständig bewegt.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Gletscher · Mehr sehen »

Gletscher Islands

Hoffellsjökull Die Gletscher Islands bedecken große Teile der Insel, insgesamt etwa elf Prozent der Landesoberfläche.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Gletscher Islands · Mehr sehen »

Gletscherlauf

Der Bruch des Hubbard-Gletschers Weltkarte: Übersicht über Orte von Gletscherläufen Als Gletscherlauf (veraltet: Gletscherseeausbrüche) bezeichnet man das plötzliche durch natürliche Vorgänge hervorgerufene Entleeren eines unter einem Gletscher befindlichen Sees in Form von Flutwellen.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Gletscherlauf · Mehr sehen »

Hawaii

Hawaii (hawaiisch Hawaiʻi bzw. Mokupuni o Hawaiʻi) ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und seit 1959 der 50.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Hawaii · Mehr sehen »

Hyaloklastit

Ein Hyaloklastit ist eine konsolidierte pyroklastische Gesteinsform, die größtenteils aus Fragmenten vulkanischen Glases besteht.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Hyaloklastit · Mehr sehen »

Icelandair

Icelandair ist die nationale Fluggesellschaft Islands mit Sitz in Keflavík und Basis auf dem Flughafen Keflavík.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Icelandair · Mehr sehen »

Inselberg

Ein Lateritkrusteninselberg bei Dori, Burkina Faso Ein Inselberg ist in der Geomorphologie ein Einzelberg oder eine Berggruppe, die sich inselartig und unvermittelt aus einer Flachform erhebt.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Inselberg · Mehr sehen »

Intermediäres Gestein

Ein intermediäres Gestein ist ein magmatisches Gestein mit einem SiO2-Gehalt zwischen 52 und 63 Gewichtsprozent.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Intermediäres Gestein · Mehr sehen »

Island

Island (von ís „Eis“ und land „Land“) ist mit rund 103.000 km² (Landfläche: 100.250 km², Wasserfläche: 2.750 km², mit Fischereizone 758.000 km²) – nach dem Vereinigten Königreich – der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat Europas.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Island · Mehr sehen »

Isländische Sprache

Isländisch (isländisch íslenska) ist eine Sprache aus dem germanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Isländische Sprache · Mehr sehen »

Jón Trausti

Jón Trausti (Pseudonym für Guðmundur Magnússon; * 12. Februar 1873 in Rif auf der Halbinsel Melrakkaslétta (heute Gemeinde Norðurþing); † 18. November 1918) war ein isländischer Schriftsteller.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Jón Trausti · Mehr sehen »

Jökulsá á Sólheimasandi

Die Jökulsá á Sólheimasandi ist ein Gletscherfluss im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Jökulsá á Sólheimasandi · Mehr sehen »

Kaliumoxid

Kaliumoxid (K2O) ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkalimetalloxide und liegt als weißer Feststoff vor.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Kaliumoxid · Mehr sehen »

Kaltzeit

letzten Kaltzeit. Quartärs Als Kaltzeit oder Kryomer bezeichnet man in Klimageschichte und Geologie einen Zeitraum innerhalb eines Eiszeitalters mit im Durchschnitt tieferen Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich höheren Temperaturen, sogenannten Warmzeiten.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Kaltzeit · Mehr sehen »

Katla

Die Katla ist einer der aktivsten Vulkane in Island.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Katla · Mehr sehen »

Kirkjubæjarklaustur

Klimadiagramm von Kirkjubaejarklaustur Wasserfall Systrafoss Kirkjubæjarklaustur ist ein Ort der Gemeinde Skaftárhreppur in der Region Suðurland im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Kirkjubæjarklaustur · Mehr sehen »

Kissenlava

Kissenlava bei Hawaii Kissenlava, OIB – ''ocean island basalt'', Caldera de Taburiente, La Palma Kissenlava oder Pillowlava (dieser Begriff wurde 1890 von John Walter Gregory geprägt) ist unter Wasser erstarrte Lava von kissenartiger Form und gilt daher als sicheres Indiz für subaquatischen Vulkanismus.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Kissenlava · Mehr sehen »

Komposition (Grammatik)

Die Komposition oder Wortzusammensetzung ist in der Grammatik die Bildung eines neuen Wortes durch die Verbindung mindestens zweier bereits vorhandener Wörter (oder Wortstämme).

Neu!!: Eyjafjallajökull und Komposition (Grammatik) · Mehr sehen »

Krossá (Rangárvallasýsla)

Die Krossá ist ein Nebenfluss des Markarfljót in Südisland.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Krossá (Rangárvallasýsla) · Mehr sehen »

Landnahme

Landnahme ist jede Inbesitznahme Grund und Bodens unabhängig von Eigentumsverhältnissen, Zustimmung bzw.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Landnahme · Mehr sehen »

Lapilli

Lapilli des Puu Puai, eine aus eruptiertem Material des Kilauea bestehende Erhebung Unter Lapilli (italienisch „Steinchen“) werden in der Vulkanologie erbsen- bis nussgroße (2–64 mm große) Pyroklasten bezeichnet, die bei einem explosiven Vulkanausbruch gefördert werden.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Lapilli · Mehr sehen »

Lava

Zähflüssige ʻAʻā-Lava Stricklava während der Entstehung auf Hawaii Lava ist die Bezeichnung für eruptiertes Magma, das flüssig an die Erdoberfläche ausgetreten ist.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Lava · Mehr sehen »

Liste von Bergen und Erhebungen in Island

Laugarvatnsfjall in Südisland Hier ist eine Auflistung bedeutender Berge und Erhebungen in Island.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Liste von Bergen und Erhebungen in Island · Mehr sehen »

Luftfahrzeugkennzeichen

Beispiel: D-EBUT.D – Deutschland,E – Einmotoriges Flugzeug bis 2 t max. Startgewicht (in Deutschland),BUT – individuelles Eintragungszeichen Das Luftfahrzeugkennzeichen (umgangssprachlich oft fälschlich als Flugzeugkennung oder Registrierung bezeichnet) ist ein individueller alphanumerischer Code, der ein Luftfahrzeug eindeutig identifiziert.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Luftfahrzeugkennzeichen · Mehr sehen »

Magmakammer

11 - Magmakammer unterhalb eines Vulkans Nationalpark. Quelle: USGS Granit Ehemalige Magmakammer: Dendi-Caldera, Äthiopien Als Magmakammer (auch als Magmaherd bezeichnet) werden in den Geowissenschaften Bereiche in der Lithosphäre bezeichnet, die mit flüssigem Magma gefüllt sind und deren Temperatur meist deutlich höher ist als die ihrer Umgebung.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Magmakammer · Mehr sehen »

Magnesiumoxid

Magnesiumoxid (Magnesia), veraltet auch Bittererde, ist das Oxid des Magnesiums.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Magnesiumoxid · Mehr sehen »

Markarfljót

Markarfljót am Eyjafjallajökull Blick vom Seljalandsfoss über den Unterlauf des Markarfljót Der Markarfljót ist ein Fluss im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Markarfljót · Mehr sehen »

Mähren

(Tschechisch-)Schlesien Wappen von Mähren (13. Jh. bis 21. Jh.) Eine der zahlreichen historischen Flaggen von Mähren Eine der zahlreichen historischen, nicht offiziellen Flaggen von Mähren Mähren (selten auch Morawien; von, Morava bzw. lat. Moravia) ist (neben Böhmen und Österreichisch-Schlesien bzw. Tschechisch-Schlesien) eines der drei historischen Länder Tschechiens, gelegen in dessen Osten und Südosten.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Mähren · Mehr sehen »

Mýrdalsjökull

Mýrdalsjökull ist ein Plateaugletscher im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull · Mehr sehen »

Monika Seynsche

Monika Seynsche ist eine deutsche Hörfunkjournalistin im Bereich Wissenschaft, Umwelt und freie Mitarbeiterin beim Deutschlandfunk.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Monika Seynsche · Mehr sehen »

Moräne

Seitenmoräne eines Gletschers bei Zermatt, Schweiz Moränen sind die Gesamtheit des von einem Gletscher transportierten Materials, im Speziellen die Schuttablagerungen, die von Gletschern bei ihrer Bewegung mitbewegt oder aufgehäuft werden, sowie die im Gelände erkennbaren Formationen.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Moräne · Mehr sehen »

Natriumoxid

Natriumoxid ist ein Oxid des Natriums mit der Summenformel Na2O.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Natriumoxid · Mehr sehen »

Nunatak

Nunatakker auf der Thurston-Insel, Westantarktis Nahe der Ostküste Grönlands Ellesmere-Insel Nunatak (Inuktitut und Kalaallisut: Nunataq (wörtl. aus Land gemacht), Plural laut Duden Nunataks, Nunataker und Nunatakr, häufig dänisch Nunatakker, Inuktitut Nunatait, Kalaallisut Nunataat) bezeichnet in der Glaziologie einen isolierten, über die Oberfläche von Gletschern und Inlandeismassen aufragenden Felsen oder Berg.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Nunatak · Mehr sehen »

Petrologie

Dunkle Alaunschieferlage, bei Brétignolles, Département Vendée, Frankreich Die Petrologie, auch Steinkunde, ist die Lehre von der Entstehung, den Eigenschaften und der Nutzung der Gesteine.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Petrologie · Mehr sehen »

Phreatomagmatische Explosion

Eine phreatomagmatische Explosion auf dem Gipfel des Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington Schema einer phreatomagmatischen Eruption Phreatomagmatische Explosion des Ukinrek Maar, Alaska Phreatomagmatische Eruption am Krakatau Eyjafjallajökull am 17. April 2010 Eine phreatomagmatische Explosion (von, Genitiv φρέατος phréatos) ist eine vulkanische Explosion, die aus dem direkten Kontakt von heißer Gesteinsschmelze oder heißen pyroklastischen Dichteströmen mit externem Wasser resultiert, zum Beispiel mit Grundwasser, Oberflächenwasser, Meerwasser oder hydrothermalem Wasser.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Phreatomagmatische Explosion · Mehr sehen »

Postglaziale Landhebung

Weltweite Rate der postglazialen Landhebung (Studie 2007) Die Auswirkungen der postglazialen Landhebung in Stockholm. Postglaziale Landhebung oder isostatische Bodenhebung wird der Aufstieg jener Landmassen genannt, die während der letzten Eiszeit bis ins Holozän von Inlandeis bedeckt waren.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Postglaziale Landhebung · Mehr sehen »

Pyroklastisches Sediment

Fossile pyroklastische Brekzie, Grand-Teton-Nationalpark, Wyoming Als pyroklastische Sedimente, auch pyroklastische Ablagerungen oder Pyroklastika werden in der Vulkanologie Ablagerungen bezeichnet, die zu mehr als 75 % aus Pyroklasten bestehen.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Pyroklastisches Sediment · Mehr sehen »

Rangárþing eystra

Rangárþing eystra ist eine isländische Gemeinde in der Region Suðurland.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Rangárþing eystra · Mehr sehen »

Reykjavík

Reykjavík vom Turm der Hallgrímskirkja Reykjavík ist die Hauptstadt Islands und die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt (Breitengrad 64° 08' N, 269 Kilometer südlich des nördlichen Polarkreises).

Neu!!: Eyjafjallajökull und Reykjavík · Mehr sehen »

Schichtvulkan

Aufbau eines Schichtvulkans Fujisan, Japan Java Ausbruch 1980 Vesuv, Italien Schichtvulkane, auch Stratovulkane (von lateinisch stratum „Schicht“) genannt, sind aus einzelnen Schichten von Lava und Lockermassen aufgebaute Vulkane.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Schichtvulkan · Mehr sehen »

Schildvulkan

Der Skjaldbreiður im Þingvellir auf Island, ein typischer Schildvulkan, wie schon sein Name sagt („breiter Schild“). Hawaiischer Eruptionstyp im Schema: typische Schildvulkaneruption Ein Schildvulkan ist eine besondere Form eines Vulkans.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Schildvulkan · Mehr sehen »

Schlacken- und Aschenkegel

Der Schlackenkegel Paricutín in Mexiko Krater der 2010-Fimmvörðuháls-Eruption in Island Schlacken- und Aschenkegel sind eine Art von Vulkanen, die aus pyroklastischem Material bestehen und deshalb zusammengefasst auch Pyroklastische Kegel genannt werden.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Schlacken- und Aschenkegel · Mehr sehen »

Sedimentation

Sandstürmen im Dust Bowl zugewehtes Anwesen in South Dakota, USA, 1936 Sedimentation bzw.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Sedimentation · Mehr sehen »

Seljalandsfoss

Der Seljalandsfoss ist ein Wasserfall im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Seljalandsfoss · Mehr sehen »

Seltjarnarnes

Die Gemeinde Seltjarnarnes (isl. Seltjarnarnesbær) liegt in der Hauptstadtregion (Höfuðborgarsvæðið) der isländischen Hauptstadt Reykjavík.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Seltjarnarnes · Mehr sehen »

Siliciumdioxid

Siliciumdioxid (häufig auch: Siliziumdioxid) ist eine Sammelbezeichnung für die Modifikationen der Oxide des Siliciums mit der Summenformel SiO2.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Siliciumdioxid · Mehr sehen »

Skógafoss

Der Skógafoss (Waldwasserfall) ist ein Wasserfall des Flusses Skógá im Süden Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Skógafoss · Mehr sehen »

Sveinn Pálsson

Sveinn Pálsson (* 25. April 1762 auf dem Hof Steinsstaðir am Skagafjörður; † 23. April 1840) war ein Arzt und Naturforscher aus Island.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Sveinn Pálsson · Mehr sehen »

Tholeiit

Klassifikation der Basalte nach Mineralbestand Preshal Beag, ein Härtling aus Tholeiitbasalt, Großbritannien Tholeiit (auch Tholeyit) ist nach der Ortschaft Tholey im Saarland benannt und bezeichnet einen dunklen, dichten Vulkanit mit den Hauptgemengteilen Pyroxen (Orthopyroxen + Klinopyroxen) und Calcium-reichem Plagioklas (An > 50) in der Matrix.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Tholeiit · Mehr sehen »

Tindfjallajökull

Der Tindfjallajökull ist ein Gletschervulkan im Süden von Island.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Tindfjallajökull · Mehr sehen »

Trachyt

Trachyt Selters-Trachyt aus Selters (Westerwald) Algersdorf-Trachyt aus der Lagerstätte bei Valkeřice (Tschechien) Trachyt im Streckeisendiagramm Trachyt, abgeleitet vom griechischen Wort τραχύς trachys mit der Bedeutung rau, ist ein vulkanisches Gestein.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Trachyt · Mehr sehen »

Tuff

Tufo giallo aus der Gegend von Viterbo, Muster zirka 15×15 cm Felsenwohnungen in Tuff in Kappadokien, bei Göreme Maria Laach: Bedeutendes romanisches Bauwerk in der Eifel aus Tuff Rieden Mauerfassade des Westfälischen Museums für Kunst- und Kulturgeschichte, Domplatz in Münster Als Tuff (vom gleichbedeutenden), verdeutlichend auch Tuffstein genannt, bezeichnet man in der Petrografie ein Gestein, das zu mehr als 75 % aus Pyroklasten aller Korngrößen besteht.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Tuff · Mehr sehen »

Undara-Volcanic-Nationalpark

Lavaröhre im Undara-Nationalpark Geländeprofil mit dem Kalkanikrater in der Bildmitte Der Undara-Volcanic-Nationalpark ist ein Nationalpark in Queensland (Australien) in der McBride Volcanic Province mit einer Flächen von 658 Quadratkilometer, etwa 300 Kilometer südwestlich von Cairns.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Undara-Volcanic-Nationalpark · Mehr sehen »

Vík í Mýrdal

Vík í Mýrdal (dt. „Bucht am sumpfigen Tal“) liegt in der isländischen Gemeinde Mýrdalur und ist der südlichste Ort auf dem Festland Islands.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vík í Mýrdal · Mehr sehen »

Vestmannaeyjar

Blick auf Vestmannaeyjar vom Festland Die Vestmannaeyjar (dt. Westmännerinseln) sind eine Inselgruppe vulkanischen Ursprungs 10 bis 30 Kilometer südlich der isländischen Küste, die aus 14 Inseln, 30 Schären und 30 Felsen bestehen.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vestmannaeyjar · Mehr sehen »

Vulkan

Ausbruch des Vulkans Rinjani 1994 mit Eruptionsgewitter Eruption eines submarinen Vulkans (West Mata) Ein Vulkan ist eine geologische Struktur, die entsteht, wenn Magma (Gesteinsschmelze) bis an die Oberfläche eines Planeten (z. B. der Erde) aufsteigt.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkan · Mehr sehen »

Vulkanausbruch

Java, 2004 Effusiver Ausbruch an der Krafla, Island Ausbruch an einem Lavadom, Schiwelutsch, Kamtschatka Mt. Yasur (Video) Der Vulkanausbruch (Eruption) ist die bekannteste Form des Vulkanismus.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkanausbruch · Mehr sehen »

Vulkane in Island

Im Nordatlantik haben die zahlreichen Vulkane Islands die gleichnamige Hauptinsel sowie etliche kleinere Inseln wie die Inselgruppe der Westmännerinseln oder die kleinen Inseln und Schären im Fjord Breiðafjörður geschaffen und nachhaltig geprägt.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkane in Island · Mehr sehen »

Vulkanische Bombe

Unterschiedliche Formen vulkanischer Bomben ausgestellt in Strohn (Vulkaneifel). Rechts oben: Eckig-gerundete Wurfschlacken, d. h. pyroklastische Brekzien. Eine vulkanische Bombe (früher: Auswürfling) ist ein bei einem Vulkanausbruch ballistisch herausgeschleuderter Pyroklast, mit einem Durchmesser von mehr als 64 mm.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkanische Bombe · Mehr sehen »

Vulkankrater

Eruption im Jahr 1980 Der Vulkankrater ist die schüsselförmige, oft schachtartige Vertiefung, aus der bei einem Vulkan das Magma austritt oder ausgetreten ist.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkankrater · Mehr sehen »

Vulkanologie

Vulkanologie ist die Wissenschaft, die sich mit der systematischen Erforschung der Vulkane bzw.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Vulkanologie · Mehr sehen »

Warmzeit

Quartärs Eine Warmzeit ist in der Klimageschichte und auch in der Geologie neutral ein Zeitraum mit im Durchschnitt höheren Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich tieferen Temperaturen, sogenannten Kaltzeiten.

Neu!!: Eyjafjallajökull und Warmzeit · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Eyjafjalla, Eyjafjöll.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »