Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Eusebius Mandyczewski

+ Speichern Sie das Konzept

Eusebius Mandyczewski Grab von Eusebius Mandyczewski Eusebius Mandyczewski (* 18. August 1857 in Czernowitz; † 13. Juli 1929 in Wien) war ein österreichischer Musikwissenschaftler und Komponist rumänischer Herkunft.

34 Beziehungen: Austria-Forum, Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel, Christiane Wiesenfeldt, Czernowitz, Eduard Hanslick, Franz Schubert, Georg Friedrich Händel, Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, Gewidmete Gräber der Stadt Wien, Gustav Nottebohm, Harmonik, Historische Musikwissenschaft, International Music Score Library Project, Johannes Brahms, Joseph Haydn, Komponist, Komposition (Musik), Kontrapunkt, Liederzyklus, Martha Handlos, Messe (Musik), Musikinstrumentenkunde, Musiktheorie, Musikwissenschaft, Orthodoxe Kirchen, Rumänien, Theophil Antonicek, Wien, Wiener Singakademie, Wiener Zentralfriedhof, 13. Juli, 18. August, 1857, 1929.

Austria-Forum

Das Austria-Forum ist ein Informationsportal zu Österreich bezogenen Themen.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Austria-Forum · Mehr sehen »

Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel

Wappen des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel Phanar Neuzeitliche Grablege der Ökumenischen Patriarchen, Istanbul, Balıklı Meryem Ana Rum Manastiri Das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel (auch Kirche von Konstantinopel) ist eine autokephale orthodoxe Kirche.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel · Mehr sehen »

Christiane Wiesenfeldt

Christiane Wiesenfeldt (* 1972 in Schönberg (Holstein)) ist eine deutsche Musikwissenschaftlerin und Lehrstuhlinhaberin für Historische Musikwissenschaft am gemeinsamen Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Christiane Wiesenfeldt · Mehr sehen »

Czernowitz

Czernowitz, auch Tschernowitz, in der Westukraine ist die Hauptstadt der Oblast Tscherniwzi und die traditionelle Hauptstadt der Bukowina.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Czernowitz · Mehr sehen »

Eduard Hanslick

Eduard Hanslick im 40. Lebensjahr Eduard Hanslick um 1900 Eduard Hanslick (* 11. September 1825 in Prag; † 6. August 1904 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Musikästhetiker und einer der einflussreichsten Musikkritiker seiner Zeit.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Eduard Hanslick · Mehr sehen »

Franz Schubert

Franz Schubert(Porträt von Wilhelm August Rieder, 1875, nach einer Aquarellvorlage von 1825) Signatur Schuberts Brille Franz Peter Schubert (* 31. Jänner 1797 in der Gemeinde Himmelpfortgrund, heute ein Stadtteil von Wien im Bezirk Alsergrund; † 19. November 1828 in Wieden, heute ein Stadtteil von Wien) war ein österreichischer Komponist.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Franz Schubert · Mehr sehen »

Georg Friedrich Händel

Georg Friedrich Händel (laut Taufregister Georg Friederich Händel, anglisiert: George Frideric Handel; * in Halle (Saale); † 14. April 1759 in London) war ein deutsch-britischer Komponist des Barock.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Georg Friedrich Händel · Mehr sehen »

Gesellschaft der Musikfreunde in Wien

Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien (kurz: Wiener Musikverein) ist ein traditionsreicher Verein in Wien zur Förderung der musikalischen Kultur.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Gesellschaft der Musikfreunde in Wien · Mehr sehen »

Gewidmete Gräber der Stadt Wien

Ehrengräbergruppe Das monumentale Grab von Johann Nepomuk Prix Das als schnörkelloser Steinquader gestaltete Grab von Adolf Loos Plakette „Ehrengrab der Stadt Wien“ Ehrengrab des Sängers Falco Gewidmete Gräber der Stadt Wien (auch: Gewidmete Grabstellen) ist der Oberbegriff für Ehrenhalber gewidmete Gräber, die sich auf verschiedenen Friedhöfen befinden, und sogenannte Ehrengräber, die ausschließlich auf dem Zentralfriedhof angelegt werden.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Gewidmete Gräber der Stadt Wien · Mehr sehen »

Gustav Nottebohm

Gustav Nottebohm Martin Gustav Nottebohm (* 12. November 1817 in Lüdenscheid; † 29. Oktober 1882 in Graz) war ein deutscher Musikwissenschaftler, Komponist und Beethoven-Forscher.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Gustav Nottebohm · Mehr sehen »

Harmonik

Harmonik (von harmonía „Ebenmaß“, „Harmonie“) ist ein umfassender Begriff aus der Musiktheorie und -praxis.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Harmonik · Mehr sehen »

Historische Musikwissenschaft

Die Historische Musikwissenschaft oder auch Musikgeschichte beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung der Musik, insbesondere mit Leben und Werken bedeutender Komponisten, der Abfolge und Entwicklung von Stilen und Gattungen sowie den Bedingungen ihrer Aufführung zu bestimmten Zeiten und Orten.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Historische Musikwissenschaft · Mehr sehen »

International Music Score Library Project

Hauptseite des IMSLP (Mai 2007) Das International Music Score Library Project (IMSLP), seit Juli 2008 auch Petrucci-Bibliothek, Ottaviano Petrucci gewidmet, ist ein Projekt zur Schaffung einer virtuellen Online-Bibliothek für gemeinfreie (public domain) Musiknoten (Free Sheet Music).

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und International Music Score Library Project · Mehr sehen »

Johannes Brahms

Johannes Brahms (1889) Johannes Brahms (* 7. Mai 1833 in Hamburg; † 3. April 1897 in Wien) war ein deutscher Komponist, Pianist und Dirigent.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Johannes Brahms · Mehr sehen »

Joseph Haydn

Joseph Haydn (Ölgemälde von Thomas Hardy, 1791) Italienische Unterschrift Joseph Haydns: ''di me giuseppe Haydn''(„von mir Joseph Haydn“) Franz Joseph Haydn (* 31. März oder 1. April 1732 in Rohrau, Niederösterreich; † 31. Mai 1809 in Wien) war ein österreichischer Komponist zur Zeit der Wiener Klassik.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Joseph Haydn · Mehr sehen »

Komponist

Komponist (‚zusammensetzen‘; auch Tonsetzer, Tondichter, Tonschöpfer) ist, wer musikalische Werke (Kompositionen) erschafft und an diesen Werken ausschließliches oder anteiliges geistiges Eigentum besitzt.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Komponist · Mehr sehen »

Komposition (Musik)

Als Komposition (von ‚zusammenfügen‘) wird bezeichnet.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Komposition (Musik) · Mehr sehen »

Kontrapunkt

Kontrapunkt bezeichnet ursprünglich.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Kontrapunkt · Mehr sehen »

Liederzyklus

Ein Liederzyklus oder Liederkreis ist ein vom Komponisten selbst zusammengestellter Zyklus von Liedern, aus dem einzelne Lieder nicht ohne Verlust herausgelöst werden können.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Liederzyklus · Mehr sehen »

Martha Handlos

Martha Handlos (* 23. Oktober 1953 in Graz; † 7. Februar 2017 in Wien) war eine österreichische Musikwissenschaftlerin und Musikpublizistin.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Martha Handlos · Mehr sehen »

Messe (Musik)

gregorianischem Kopfmotiv Messe (Missa) heißt eine Gattung musikalischer Kompositionen, denen die Texte der heiligen Messe der katholischen Liturgie zugrunde liegen.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Messe (Musik) · Mehr sehen »

Musikinstrumentenkunde

Aerophone (Piccolotrompete, "Standard" B-Trompete u. Basstrompete) Instrumentenkunde, auch Organologie, ist ein Fachbereich der Musikwissenschaft, welches mittels natur- und geisteswissenschaftlicher Methoden der Erforschung, der Dokumentation und der Lehre über Musikinstrumente dient.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Musikinstrumentenkunde · Mehr sehen »

Musiktheorie

Musiktheorie ist sowohl ein Teilgebiet der Musikwissenschaft als auch eine eigenständige künstlerisch-wissenschaftliche Disziplin, die sich unter anderem mit Harmonielehre, Kontrapunkt, Formenlehre und der musikalischen Analyse befasst.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Musiktheorie · Mehr sehen »

Musikwissenschaft

Musikwissenschaft ist eine wissenschaftliche Disziplin, deren Inhalt die praktische und theoretische Beschäftigung mit Musik ist, d. h.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Musikwissenschaft · Mehr sehen »

Orthodoxe Kirchen

Orthodoxe Kirchen (von ‚aufrecht, richtig‘ und doxa,Verehrung, Glaube‘; also ‚der richtige Lobpreis oder die rechte Lehre Gottes‘;;serbisch Православна Црква (Pravoslavna crkva) oder) oder byzantinisch-orthodoxe Kirchen sind die vorreformatorischen Kirchen des byzantinischen Ritus.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Orthodoxe Kirchen · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Rumänien · Mehr sehen »

Theophil Antonicek

Theophil Antonicek (* 22. November 1937 in Wien; † 19. April 2014 ebenda) war ein österreichischer Musikwissenschaftler.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Theophil Antonicek · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Wien · Mehr sehen »

Wiener Singakademie

Die Wiener Singakademie wurde als erste gemischte Chorvereinigung Wiens am 4.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Wiener Singakademie · Mehr sehen »

Wiener Zentralfriedhof

Friedhofskirche zum heiligen Karl Borromäus von Max Hegele und Präsidentengruft auf dem Wiener Zentralfriedhof Wiener Zentralfriedhof, Allee vom Haupteingang (2. Tor) zur Karl-Borromäus-Kirche Der Wiener Zentralfriedhof wurde 1874 eröffnet und zählt mit einer Fläche von fast 2,5 km² und rund 330.000 Grabstellen zu den größten Friedhofsanlagen Europas.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und Wiener Zentralfriedhof · Mehr sehen »

13. Juli

Der 13.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und 13. Juli · Mehr sehen »

18. August

Der 18.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und 18. August · Mehr sehen »

1857

Indische Staaten während des Aufstandes 1857.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und 1857 · Mehr sehen »

1929

Europa im Jahr 1929.

Neu!!: Eusebius Mandyczewski und 1929 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Eusebie Mandicevschi, Mandicevschi, Mandyczewski.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »