Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Europäische Kommission

Index Europäische Kommission

Die Europäische Kommission (EK, im offiziellen Schriftverkehr häufig KOM), kurz EU-Kommission, ist ein supranationales Organ der Europäischen Union (EU).

188 Beziehungen: Agenturen der Europäischen Union, Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (Partei), ANO 2011, Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission, Arbeitssprache, Auslandsvertretung, Édith Cresson, Österreichische Volkspartei, Berlaymont-Gebäude, Beschluss (EU), Brüssel, Charles de Gaulle, Chrëschtlech Sozial Vollekspartei, Christen-Democratisch en Vlaams, Christlich Demokratische Union Deutschlands, Delegation der Europäischen Union, Demokratiedefizit der Europäischen Union, Designation, Deutsche Sprache, Digitaler Binnenmarkt, Dimokratikos Synagermos, Durchführungsbestimmung, EG-Fusionsvertrag, Einheitliche Europäische Akte, Energieunion, Englische Sprache, Erweiterung der Europäischen Union, Estnische Reformpartei, EU-Beamter, EU-Erweiterung 2004, Europarecht, Europawahl, Europawahl 2009, Europäische Atomgemeinschaft, Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, Europäische Gemeinschaften, Europäische Union, Europäische Volkspartei, Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Europäischer Auswärtiger Dienst, Europäischer Binnenmarkt, Europäischer Gerichtshof, Europäischer Konvent, Europäischer Rat, Europäisches Parlament, Europäisches Währungssystem, Eurosklerose, Exekutive, Förderprogramme der EU, ..., Fidesz – Ungarischer Bürgerbund, Fine Gael, Fouchetpläne, Französische Sprache, Generaldirektion der Europäischen Kommission, Generalsekretariat der Europäischen Kommission, GERB, Gerichtshof der Europäischen Union, Geschäftsordnung der Europäischen Kommission, Gipfel von Den Haag 1969, Guido Thiemeyer, Hamburg, Haus der Europäischen Union, Haushalt der Europäischen Union, Helmut Schmidt, Hohe Behörde, Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik, Homosexualität, Initiativrecht, Irland, Italien, Jacques Delors, Jean Monnet, Jean-Claude Juncker, José Manuel Barroso, Kollegialitätsprinzip, Komitologie, Kommissar für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik, Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, Kommissar für Bildung und Kultur, Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Kommissar für Energie, Kommissar für Entwicklung, Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik, Kommissar für Finanzplanung und Haushalt, Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten, Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation, Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik, Kommissar für Handel, Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz, Kommissar für Inneres, Kommissar für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, Kommissar für Klimaschutz, Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Kommissar für Regionalpolitik, Kommissar für Steuern und Zollunion, Kommissar für Umwelt, Kommissar für Unternehmen und Industrie, Kommissar für Verkehr, Kommissar für Wettbewerb, Kommissar für Wirtschaft und Währung, Kommission Barroso I, Kommission Barroso II, Kommission Delors I, Kommission Delors II, Kommission Delors III, Kommission Hallstein I, Kommission Hallstein II, Kommission Jenkins, Kommission Juncker, Kommission Malfatti, Kommission Mansholt, Kommission Ortoli, Kommission Prodi, Kommission Rey, Kommission Santer, Kommission Thorn, Konrad Adenauer, Kooptation, Legislative, Liberalerna, Lietuvos socialdemokratų partija, Liste der EU-Kommissare, Luxemburg (Stadt), Luxemburger Kompromiss, Ministerium, Misstrauensvotum, Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Montanindustrie, Nationale Sammlungspartei (Finnland), Nea Dimokratia, Ordentliches Gesetzgebungsverfahren, Organ (Recht), Parti socialiste (Frankreich), Partido Popular (Spanien), Partido Social Democrata, Partidul Social Democrat, Partij van de Arbeid, Partit Laburista, Partito Democratico, Platforma Obywatelska, Politik des leeren Stuhls, Politisches System der Europäischen Union, Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen, Präsident der Europäischen Kommission, Radikale Venstre, Rat der Europäischen Union, Rat für Auswärtige Angelegenheiten, Rechtsetzung der Europäischen Union, Referendum, Regierung, Richtlinie (EU), Richtlinienkompetenz, Rocco Buttiglione, Romano Prodi, Roy Jenkins, Süddeutsche Zeitung, Schuman-Plan, Sicherheitsunion, Smer – sociálna demokracia, Socijaldemokratska partija Hrvatske, Sozialdemokratische Partei Europas, Spiegel Online, Straßburg, Stranka modernega centra, Subvention, Supranationalität, Tagesordnung, Technokratie, Valéry Giscard d’Estaing, Verordnung (EU), Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, Vertrag über die Europäische Union, Vertrag über eine Verfassung für Europa, Vertrag von Amsterdam, Vertrag von Lissabon, Vertrag von Maastricht, Vertrag von Nizza, Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Vienotība, Vizepräsident der Europäischen Kommission, Walter Hallstein, Welthandelsorganisation, Zentralbank, 1. Juli, 1967. Erweitern Sie Index (138 mehr) »

Agenturen der Europäischen Union

Die Agenturen der Europäischen Union sind Einrichtungen der Europäischen Union mit meist eigener Rechtsfähigkeit, die die Mitgliedstaaten und deren Bürger unterstützen sollen.

Neu!!: Europäische Kommission und Agenturen der Europäischen Union · Mehr sehen »

Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (Partei)

Altes Logo ELDR Logo ELDR (bis 2012) Altes Logo ALDE 2012–2016 Die Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (ALDE, auch ALDE-Partei) ist eine politische Partei auf europäischer Ebene, die liberale Mitgliedsparteien in ganz Europa umfasst.

Neu!!: Europäische Kommission und Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa (Partei) · Mehr sehen »

ANO 2011

Die Politische Bewegung ANO 2011 (Kurzform ANO, „ano“ bedeutet auf Tschechisch ‚ja‘, zugleich steht es für akce nespokojených občanů, ‚Aktion unzufriedener Bürger‘) ist eine populistische politische Bewegung in Tschechien um den Chemie- und Medienunternehmer Andrej Babiš.

Neu!!: Europäische Kommission und ANO 2011 · Mehr sehen »

Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission

Das Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission zählt zu den wichtigsten Legislativ- und Politikplanungen der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Arbeitssprache

Eine Arbeitssprache ist die Sprache der Kommunikation innerhalb einer vielsprachigen supranationalen Organisation, eines Unternehmens oder einer Institution.

Neu!!: Europäische Kommission und Arbeitssprache · Mehr sehen »

Auslandsvertretung

Schild „Bundesrepublik Deutschland – Honorarkonsul“ Auslandsvertretungen (auch Missionen genannt) sind dauerhaft eingerichtete völkerrechtliche Vertretungen eines Staates im Ausland bei einer fremden Macht oder bei zwischen- und überstaatlichen Organisationen (z. B. bei internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen).

Neu!!: Europäische Kommission und Auslandsvertretung · Mehr sehen »

Édith Cresson

Édith Cresson, 2007 Édith Cresson (* 27. Januar 1934 in Boulogne-Billancourt bei Paris) ist eine französische Politikerin (PS).

Neu!!: Europäische Kommission und Édith Cresson · Mehr sehen »

Österreichische Volkspartei

Die Österreichische Volkspartei (ÖVP) ist eine der traditionellen Großparteien Österreichs.

Neu!!: Europäische Kommission und Österreichische Volkspartei · Mehr sehen »

Berlaymont-Gebäude

Das 1963 bis 1967 erbaute Berlaymont-Gebäude in Brüssel ist der Sitz der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Berlaymont-Gebäude · Mehr sehen »

Beschluss (EU)

Ein Beschluss (früher Entscheidung, engl. decision) ist ein Rechtsakt der Europäischen Union und als solcher Teil des sekundären Rechts der Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Beschluss (EU) · Mehr sehen »

Brüssel

Königlicher Palast Mit Brüssel kann entweder eine Stadt in Belgien gemeint sein oder die größere Hauptstadtregion mit 19 Gemeinden beziehungsweise das gesamte städtische Gebiet der Hauptstadtregion.

Neu!!: Europäische Kommission und Brüssel · Mehr sehen »

Charles de Gaulle

Charles de Gaulle (1963) Unterschrift von Charles de Gaulle Charles de Gaulle (1942) Charles André Joseph Marie de Gaulle (* 22. November 1890 in Lille, Nord; † 9. November 1970 in Colombey-les-Deux-Églises, Haute-Marne) war ein französischer General und Staatsmann.

Neu!!: Europäische Kommission und Charles de Gaulle · Mehr sehen »

Chrëschtlech Sozial Vollekspartei

Die Chrëschtlech Sozial Vollekspartei, kurz CSV oder PCS, ist die mitgliederstärkste Partei in Luxemburg.

Neu!!: Europäische Kommission und Chrëschtlech Sozial Vollekspartei · Mehr sehen »

Christen-Democratisch en Vlaams

Christen-Democratisch en Vlaams (CD&V) ist eine christdemokratische Partei im belgischen Landesteil Flandern.

Neu!!: Europäische Kommission und Christen-Democratisch en Vlaams · Mehr sehen »

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Konrad-Adenauer-Haus Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (Kurzbezeichnung: CDU) ist eine politische Partei in Deutschland.

Neu!!: Europäische Kommission und Christlich Demokratische Union Deutschlands · Mehr sehen »

Delegation der Europäischen Union

Länder mit einer EU-Delegation Als Delegation der Europäischen Union (früher Delegation der Europäischen Kommission, umgangssprachlich auch EU-Botschaft) werden die derzeit insgesamt 139 Auslandsvertretungen der Europäischen Union bei Drittstaaten und Internationalen Organisationen (OECD, OSZE, Vereinte Nationen, WTO, FAO, UNESCO, IFAD und Afrikanische Union) bezeichnet.

Neu!!: Europäische Kommission und Delegation der Europäischen Union · Mehr sehen »

Demokratiedefizit der Europäischen Union

Das Demokratiedefizit der Europäischen Union ist ein geläufiges Schlagwort, das besagt, die Europäische Union sei in ihrem politischen Wirken nicht ausreichend demokratisch legitimiert.

Neu!!: Europäische Kommission und Demokratiedefizit der Europäischen Union · Mehr sehen »

Designation

Designation stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet in einer frühen Bedeutung die Bestimmung eines Amtsnachfolgers im Voraus.

Neu!!: Europäische Kommission und Designation · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Europäische Kommission und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Digitaler Binnenmarkt

Der Digitale Binnenmarkt ist ein geplanter Wirtschaftsraum zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der hauptsächlich auf die Wirtschaftsbereiche Digitales und Telekommunikation ausgerichtet sein soll.

Neu!!: Europäische Kommission und Digitaler Binnenmarkt · Mehr sehen »

Dimokratikos Synagermos

Dimokratikos Synagermos (DISY, ‚Demokratischer Alarm‘) ist eine christdemokratische und konservative Partei in der Republik Zypern.

Neu!!: Europäische Kommission und Dimokratikos Synagermos · Mehr sehen »

Durchführungsbestimmung

Infobroschüre zur Volkszählung mit Durchführungsbestimmungen Als Durchführungsbestimmungen (ehemals auch Durchführungsverordnung (DVO) genannt) werden in der Politik begleitende Regelungen zu Gesetzen, Verordnungen und Erlässen bezeichnet.

Neu!!: Europäische Kommission und Durchführungsbestimmung · Mehr sehen »

EG-Fusionsvertrag

Der EG-Fusionsvertrag (offiziell Vertrag zur Einsetzung eines gemeinsamen Rates und einer gemeinsamen Kommission der Europäischen Gemeinschaften, selten auch Vertrag von Brüssel) führte zur Einsetzung einer gemeinsamen Kommission und eines gemeinsamen Rates der damals drei Europäischen Gemeinschaften (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl und Europäische Atomgemeinschaft).

Neu!!: Europäische Kommission und EG-Fusionsvertrag · Mehr sehen »

Einheitliche Europäische Akte

1985 beschloss der Europäische Rat von Mailand in einer dramatischen Kampfabstimmung mit einer Mehrheit von sieben zu drei eine Regierungskonferenz zu den Themen Befugnisse der Institutionen, neue Zuständigkeitsbereiche der Gemeinschaft und die Schaffung eines Binnenmarktes mit dem Ziel eines Zusatzvertrages zu den Gemeinschaftsverträgen (EGKS, EWG und Euratom) und einer vertraglichen Grundlage für die bestehende Europäische Politische Zusammenarbeit (EPZ) in Auftrag zu geben.

Neu!!: Europäische Kommission und Einheitliche Europäische Akte · Mehr sehen »

Energieunion

Mit der Energieunion (engl.: Energy Union, Abkürzung: EU, franz.: „Union de l'Énergie“) ist eine Vertiefung der nationalen Energie- und Verbundmärkte in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und eine Weiterentwicklung der Energiepolitik der Europäischen Union beabsichtigt.

Neu!!: Europäische Kommission und Energieunion · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Europäische Kommission und Englische Sprache · Mehr sehen »

Erweiterung der Europäischen Union

Erweiterungsrunden 1973 bis 2013 10-Euro-Gedenkmünze zur EU-Erweiterung 2004 Unter der Erweiterung der Europäischen Union (EU-Erweiterung) versteht man die Aufnahme eines oder mehrerer Staaten (sogenannter EU-Beitrittsländer) in die Europäische Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Erweiterung der Europäischen Union · Mehr sehen »

Estnische Reformpartei

Die Estnische Reformpartei (estnisch Eesti Reformierakond, RE) ist eine klassisch liberale Partei.

Neu!!: Europäische Kommission und Estnische Reformpartei · Mehr sehen »

EU-Beamter

EU-Beamte sind überstaatliche Beamte der Europäischen Union, die unterschiedliche Aufgaben lösen.

Neu!!: Europäische Kommission und EU-Beamter · Mehr sehen »

EU-Erweiterung 2004

Neue Mitgliedsländer Da die Volksabstimmungen in allen unterzeichnenden Ländern positiv ausfielen, traten am 1. Mai 2004 Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn und Zypern der EU bei.

Neu!!: Europäische Kommission und EU-Erweiterung 2004 · Mehr sehen »

Europarecht

Überschneidung von Mitgliedschaften in europäischen Organisationen Das Europarecht ist das überstaatliche Recht in Europa.

Neu!!: Europäische Kommission und Europarecht · Mehr sehen »

Europawahl

Logo des Europäischen Parlaments Die Europawahl ist eine seit 1979 in der Europäischen Union alle fünf Jahre stattfindende allgemeine, unmittelbare, freie und geheime Wahl, bei der die Abgeordneten des Europäischen Parlaments bestimmt werden.

Neu!!: Europäische Kommission und Europawahl · Mehr sehen »

Europawahl 2009

Die Europawahl 2009 war die siebte Direktwahl zum Europäischen Parlament und fand zwischen dem 4. und 7. Juni 2009 statt.

Neu!!: Europäische Kommission und Europawahl 2009 · Mehr sehen »

Europäische Atomgemeinschaft

Die Europäische Atomgemeinschaft (EAG oder heute EURATOM) wurde am 25. März 1957 durch die Römischen Verträge von Frankreich, Italien, den Beneluxstaaten und der Bundesrepublik Deutschland gegründet und besteht noch heute fast unverändert.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Atomgemeinschaft · Mehr sehen »

Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl

Flagge der EGKS von 1986 bis 2002 Deutsche Briefmarke von 1976 zu „25 Jahre EGKS“ Die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, kurz offiziell EGKS, oft auch Montanunion genannt, war ein europäischer Wirtschaftsverband und ein Vorläufer der EG.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl · Mehr sehen »

Europäische Gemeinschaften

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften (1973) Die Bezeichnung Europäische Gemeinschaften (EG/EGen) ist eine Konstruktion der durch gemeinsame Organe ehemals verbundenen Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG, ab 1993 Europäische Gemeinschaft, EG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom, auch EAG).

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Gemeinschaften · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Union · Mehr sehen »

Europäische Volkspartei

Die Europäische Volkspartei (EVP;, EPP) ist eine europäische politische Partei, die sich aus christlich-demokratischen und konservativ-bürgerlichen bis hin zu nationalkonservativ-rechtspopulistischen Mitgliedsparteien in der Europäischen Union zusammensetzt.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Volkspartei · Mehr sehen »

Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Als Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, EWWU, (verkürzt auch Wirtschafts- und Währungsunion, WWU; inoffiziell auch Europäische Währungsunion, EWU; engl. Economic and Monetary Union, EMU) wird eine Vereinbarung zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union bezeichnet, sich ab dem 1. Juli 1990 durch die Umsetzung bestimmter wirtschafts- und währungspolitischer Regelungen in einem dreistufigen Prozess enger aneinander zu binden.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Wirtschafts- und Währungsunion · Mehr sehen »

Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Gründungsmitglieder der EWG Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) war der ursprüngliche Name eines Zusammenschlusses europäischer Staaten zur Förderung der gemeinsamen Wirtschaftspolitik im Rahmen der europäischen Integration.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäische Wirtschaftsgemeinschaft · Mehr sehen »

Europäischer Auswärtiger Dienst

Das Logo des Europäischen Auswärtigen Dienstes Der Europäische Auswärtige Dienst unterstützt die Hohe Vertreterin Federica Mogherini bei der Umsetzung europäischer Außenpolitik Der Europäische Auswärtige Dienst (EAD;, EEAS) ist eine Institution zur Unterstützung des Hohen Vertreters der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, dem er unterstellt ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäischer Auswärtiger Dienst · Mehr sehen »

Europäischer Binnenmarkt

Europäische Zollunion (EUCU) Europäische Union Der Europäische Binnenmarkt ist der gemeinsame Binnenmarkt der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der unter diesem Namen offiziell seit dem 1.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäischer Binnenmarkt · Mehr sehen »

Europäischer Gerichtshof

Sitz des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg, 2006. Der Europäische Gerichtshof (EuGH), amtlich nur Gerichtshof genannt, mit Sitz in Luxemburg ist das oberste rechtsprechende Organ der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Europäische Kommission und Europäischer Gerichtshof · Mehr sehen »

Europäischer Konvent

Als Europäischer Konvent (von lateinisch conventus für „Zusammenkunft“) werden der „Grundrechtekonvent“ (1999/2000), der „Verfassungskonvent“ (2002/2003) und der geplante Konvent für eine Reform der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion bezeichnet.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäischer Konvent · Mehr sehen »

Europäischer Rat

Gipfels in Lissabon (Dezember 2007) Der Europäische Rat (ER) ist das Gremium der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Europäische Kommission und Europäischer Rat · Mehr sehen »

Europäisches Parlament

Das Europäische Parlament (inoffiziell auch Europaparlament oder EU-Parlament; kurz EP) mit offiziellem Sitz in Straßburg (siehe unten) ist das Parlament der Europäischen Union (EU-Vertrag).

Neu!!: Europäische Kommission und Europäisches Parlament · Mehr sehen »

Europäisches Währungssystem

Das Europäische Währungssystem (EWS) war eine von 13.

Neu!!: Europäische Kommission und Europäisches Währungssystem · Mehr sehen »

Eurosklerose

Der Begriff Eurosklerose wird für die Krisenphase der europäischen Integration zwischen 1973 und 1984 verwendet, in der die Staaten der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) ihre Bestrebungen bei der Öffnung der europäischen Märkte verringerten und teilweise zu einer nationalen Wirtschaftspolitik zurückkehrten.

Neu!!: Europäische Kommission und Eurosklerose · Mehr sehen »

Exekutive

Die Exekutive ist in der Staatstheorie neben der Legislative und der Judikative die vollziehende Gewalt.

Neu!!: Europäische Kommission und Exekutive · Mehr sehen »

Förderprogramme der EU

Der größte Teil des EU-Haushalts fließt in Form von Förderprogrammen in die Gemeinsame Agrarpolitik zur Unterstützung der Landwirtschaft (jährlich etwa 55 Mrd. Euro ≙ 43 % des Haushalts) und in die Kohäsionspolitik zur regionalen Entwicklung in den EU-Mitgliedstaaten sowie die Bereiche Forschung und Innovation (jährlich etwa 60 Mrd. Euro ≙ 45 % des Haushalts).

Neu!!: Europäische Kommission und Förderprogramme der EU · Mehr sehen »

Fidesz – Ungarischer Bürgerbund

Fidesz – Ungarischer Bürgerbund, kurz Fidesz oder Fidesz-MPSZ, ist eine politische Partei Ungarns, deren Ausrichtung als nationalkonservativ oder rechtspopulistisch eingestuft wird.

Neu!!: Europäische Kommission und Fidesz – Ungarischer Bürgerbund · Mehr sehen »

Fine Gael

Fine Gael (Abkürzung FG; irisch für Familie der Iren, von fine, „Familie“) ist die zurzeit bedeutendste Volkspartei der Republik Irland.

Neu!!: Europäische Kommission und Fine Gael · Mehr sehen »

Fouchetpläne

Bei den so genannten Fouchetplänen handelt es sich um zwei Vorschläge der französischen Regierung unter Charles de Gaulle für eine Weiterentwicklung der europäischen Integration.

Neu!!: Europäische Kommission und Fouchetpläne · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Europäische Kommission und Französische Sprache · Mehr sehen »

Generaldirektion der Europäischen Kommission

Eine Generaldirektion (kurz GD, auch DG für /) ist eine Verwaltungseinheit der Europäischen Kommission, die jeweils für einen bestimmten Politikbereich zuständig ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Generaldirektion der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Generalsekretariat der Europäischen Kommission

Martin Selmayr, Generalsekretär Das Generalsekretariat der Europäischen Kommission (kurz SG von bzw.) ist die zentrale Verwaltungseinheit der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Generalsekretariat der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

GERB

GERB ist eine bulgarische konservative Partei.

Neu!!: Europäische Kommission und GERB · Mehr sehen »

Gerichtshof der Europäischen Union

Emblem des Gerichtshofs der Europäischen Union Sitz des Gerichtshofs der Europäischen Union Der Gerichtshof der Europäischen Union (CVRIA) mit Sitz in Luxemburg ist eines der sieben Organe der Europäischen Union (EU-Vertrag).

Neu!!: Europäische Kommission und Gerichtshof der Europäischen Union · Mehr sehen »

Geschäftsordnung der Europäischen Kommission

Die Geschäftsordnung der Europäischen Kommission ist die aufgrund von Abs. 1 AEU-Vertrag sowie Art. 131 Euratom erlassene Geschäftsordnung der Europäischen Kommission. Sie wird im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht (Art. 28 der Geschäftsordnung). Die Geschäftsordnung ist in vier Kapitel unterteilt. Das erste Kapitel behandelt den Aufbau der Kommission (Art. 1 bis 4), Abschnitt 1 (Art. 5 bis 11) enthält Regelungen zu Sitzungen der Kommission, Abschnitt 2 (Art. 12 bis 16) zu weiteren Beschlussfassungsverfahren, Abschnitt 3 (Art. 17) zu gemeinsamen Vorgaben für die Beschlussverfahren und Abschnitt 4 (Art. 18 bis 20) zu Vorbereitung und Durchführung der Kommissionsbeschlüsse. Im zweiten Kapitel (Art. 21 bis 23) sind nähere Angaben zu den Dienststellen der Kommission niedergelegt. Das dritte Kapitel enthält Regelungen zur Vertretung der Mitglieder der Kommission (Art. 24 bis 27) und Kapitel IV enthält die Schlussbestimmungen (Art. 28 bis 29). Als Anhang ist der Kodex für gute Verwaltungspraxis in den Beziehungen der Bediensteten der Europäischen Kommission zur Öffentlichkeit beigefügt. Er enthält neben Allgemeinen Grundsätzen und Leitlinien guter Verwaltungspraxis Regelungen über die Erteilung von Informationen über die Rechte der Beteiligten, die Behandlung von Anfragen, den Schutz persönlicher Daten und geheimer Informationen sowie Beschwerden. Die Geschäftsordnung wurde ursprünglich 2000 auf Grundlage von Art. 16 EGKS-Vertrag, Art. 218 Abs. 2 EG-Vertrag und Art. 131 Euratom verabschiedet und löste die Geschäftsordnung vom 18. September 1999, geändert durch den Beschluss 2000/633/EG, EGKS, Euratom ab, die durch Art. 26 der Geschäftsordnung aufgehoben wurde.

Neu!!: Europäische Kommission und Geschäftsordnung der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Gipfel von Den Haag 1969

Der Gipfel von Den Haag war ein Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften am 1.

Neu!!: Europäische Kommission und Gipfel von Den Haag 1969 · Mehr sehen »

Guido Thiemeyer

Guido Thiemeyer (2017) Guido Thiemeyer (* 8. Februar 1967 in Köln) ist deutscher Historiker und Professor für Neuere Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Neu!!: Europäische Kommission und Guido Thiemeyer · Mehr sehen »

Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg (regional auch,, Ländercode: HH, Abkürzung: FHH oder FuHH) ist ein Stadtstaat und ein Land der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Europäische Kommission und Hamburg · Mehr sehen »

Haus der Europäischen Union

Als Haus der Europäischen Union oder Europäisches Haus werden die Informationsbüros des Europäischen Parlaments und die Delegationen bzw.

Neu!!: Europäische Kommission und Haus der Europäischen Union · Mehr sehen »

Haushalt der Europäischen Union

Kommissar. Der Haushalt der Europäischen Union (auch EU-Budget genannt) betrug 2010 141,5 Milliarden Euro, 1,2 % des Bruttonationaleinkommens (BNE).

Neu!!: Europäische Kommission und Haushalt der Europäischen Union · Mehr sehen »

Helmut Schmidt

Helmut Schmidt, 1969 Unterschrift von Helmut Schmidt Helmut Heinrich Waldemar Schmidt (* 23. Dezember 1918 in Hamburg-Barmbek; † 10. November 2015 in Hamburg-Langenhorn) war ein deutscher Politiker der SPD.

Neu!!: Europäische Kommission und Helmut Schmidt · Mehr sehen »

Hohe Behörde

Die Hohe Behörde der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) war das 1952 eingerichtete Exekutivorgan der Gemeinschaft.

Neu!!: Europäische Kommission und Hohe Behörde · Mehr sehen »

Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik

Federica Mogherini, amtierende Hohe Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik Der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik (HV, im Vertragstext kurz: Hoher Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik, umgangssprachlich EU-Außenminister oder EU-Außenbeauftragter) ist eine durch den am 1. Dezember 2009 in Kraft getretenen Vertrag von Lissabon neu geschaffene Position innerhalb des Institutionengefüges der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Hoher Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik · Mehr sehen »

Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik

Javier Solana hatte das Amt des Hohen Vertreters von 1999 bis 2009 inne. Der Hohe Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik war ein Amt im Rahmen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Hoher Vertreter für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik · Mehr sehen »

Homosexualität

Lesbisches Paar Schwules Paar Hochzeit von Mathieu Chantelois und Marcelo Gomez in Toronto, eine der ersten gleichgeschlechtlichen Ehen in Kanada Lesbisches Elternpaar mit seinen Kindern Homosexualität („Gleichgeschlechtlichkeit“; auch Homophilie) bezeichnet je nach Verwendung sowohl gleichgeschlechtliches sexuelles Verhalten, erotisches und romantisches Begehren gegenüber Personen des eigenen Geschlechts als auch darauf aufbauende Identitäten.

Neu!!: Europäische Kommission und Homosexualität · Mehr sehen »

Initiativrecht

Als Initiativrecht bezeichnet man das Recht von Organen eines Staates – in direkten Demokratien auch das Recht der Bürger –, einer Institution der gesetzgebenden Gewalt (Legislative) einen Gesetzentwurf zur Abstimmung vorzulegen.

Neu!!: Europäische Kommission und Initiativrecht · Mehr sehen »

Irland

Irland (amtlicher deutscher Name) ist ein Inselstaat in Westeuropa, der etwa fünf Sechstel der gleichnamigen Insel umfasst.

Neu!!: Europäische Kommission und Irland · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Europäische Kommission und Italien · Mehr sehen »

Jacques Delors

Jacques Delors Jacques Lucien Jean Delors (* 20. Juli 1925 in Paris) ist ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei Frankreichs (PS).

Neu!!: Europäische Kommission und Jacques Delors · Mehr sehen »

Jean Monnet

Jean Omer Marie Gabriel Monnet (* 9. November 1888 in Cognac, Frankreich; † 16. März 1979 in Bazoches-sur-Guyonne, Département Yvelines bei Paris) war französischer Unternehmer und der Wegbereiter der europäischen Einigungsbestrebungen, ohne je Politiker im Sinne eines gewählten Mandatsträgers gewesen zu sein – er war nie Regierungschef oder auch nur Minister.

Neu!!: Europäische Kommission und Jean Monnet · Mehr sehen »

Jean-Claude Juncker

Unterschrift von Jean-Claude Juncker Jean-Claude Juncker (* 9. Dezember 1954 in Redingen, Luxemburg) ist ein luxemburgischer Politiker der Christlich Sozialen Volkspartei (CSV/PCS) und seit dem 1.

Neu!!: Europäische Kommission und Jean-Claude Juncker · Mehr sehen »

José Manuel Barroso

José Manuel Barroso (2009) Unterschrift von José Manuel Barroso José Manuel Durão Barroso (* 23. März 1956 in Lissabon) ist ein portugiesischer Unternehmensberater und ehemaliger Politiker.

Neu!!: Europäische Kommission und José Manuel Barroso · Mehr sehen »

Kollegialitätsprinzip

Das Kollegialitätsprinzip, in Deutschland auch Kollegialprinzip genannt, beschreibt eine Art der Führung von Behörden und Regierungen.

Neu!!: Europäische Kommission und Kollegialitätsprinzip · Mehr sehen »

Komitologie

Unter Komitologie (engl. comitology, frz. la comitologie) versteht man heute vorwiegend das System der Verwaltungs- und Expertenausschüsse innerhalb der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Komitologie · Mehr sehen »

Kommissar für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik

Der Kommissar für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik war ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Außenbeziehungen und europäische Nachbarschaftspolitik · Mehr sehen »

Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration

Der Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration · Mehr sehen »

Kommissar für Bildung und Kultur

Der Kommissar für Bildung und Kultur ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Bildung und Kultur · Mehr sehen »

Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen

Der Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen · Mehr sehen »

Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft

Aktuelle Kommissarin Marija Gabriel Der Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft · Mehr sehen »

Kommissar für Energie

Der Kommissar für Energie ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Energie · Mehr sehen »

Kommissar für Entwicklung

Der Kommissar für Entwicklung ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Entwicklung · Mehr sehen »

Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik

Der Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Erweiterung und Europäische Nachbarschaftspolitik · Mehr sehen »

Kommissar für Finanzplanung und Haushalt

Der Kommissar für Finanzplanung und Haushalt ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Finanzplanung und Haushalt · Mehr sehen »

Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten

Der Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten · Mehr sehen »

Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation

Der Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation · Mehr sehen »

Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik

Der Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik war ein von 1999 bis 2007 sowie von 2010 bis 2012 existierendes Ressort der Europäischen Kommission mit der Zuständigkeit für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Gesundheit und Verbraucherpolitik · Mehr sehen »

Kommissar für Handel

Der Kommissar für Handel ist das für die Außenhandelspolitik zuständige Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Handel · Mehr sehen »

Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz

Der Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenschutz · Mehr sehen »

Kommissar für Inneres

Der Kommissar für Inneres ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Inneres · Mehr sehen »

Kommissar für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft

Der Kommissar für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft war ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft · Mehr sehen »

Kommissar für Klimaschutz

Der Kommissar für Klimaschutz ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Klimaschutz · Mehr sehen »

Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Der Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung · Mehr sehen »

Kommissar für Regionalpolitik

Der Kommissar für Regionalpolitik ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Regionalpolitik · Mehr sehen »

Kommissar für Steuern und Zollunion

Der Kommissar für Steuern und Zollunion ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Steuern und Zollunion · Mehr sehen »

Kommissar für Umwelt

Der Kommissar für Umwelt ist das für Umweltpolitik zuständige Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Umwelt · Mehr sehen »

Kommissar für Unternehmen und Industrie

Der Kommissar für Unternehmen und Industrie ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Unternehmen und Industrie · Mehr sehen »

Kommissar für Verkehr

Der Kommissar für Verkehr ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Verkehr · Mehr sehen »

Kommissar für Wettbewerb

Der Kommissar für Wettbewerb ist ein Mitglied der Europäischen Kommission und zuständig für kommerziellen Wettbewerb, Unternehmensfusionen und Anti-Kartell-Gesetzgebung.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Wettbewerb · Mehr sehen »

Kommissar für Wirtschaft und Währung

Der Kommissar für Wirtschaft und Währung ist ein Mitglied der Europäischen Kommission.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommissar für Wirtschaft und Währung · Mehr sehen »

Kommission Barroso I

Kommissionspräsident José Manuel Barroso Als Kommission Barroso I wird die Europäische Kommission unter dem Präsidenten José Manuel Barroso bezeichnet, die am 22.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Barroso I · Mehr sehen »

Kommission Barroso II

Kommissionspräsident José Manuel Barroso Als Kommission Barroso II wird die Europäische Kommission unter dem Präsidenten José Manuel Barroso bezeichnet, die am 10.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Barroso II · Mehr sehen »

Kommission Delors I

Die Erste Europäische Kommission unter Präsident Jacques Delors war von 1985 bis 1989 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Delors I · Mehr sehen »

Kommission Delors II

Die zweite Europäische Kommission unter Präsident Jacques Delors war von 1989 bis 1993 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Delors II · Mehr sehen »

Kommission Delors III

Die dritte Europäische Kommission unter Präsident Jacques Delors war von 1993 bis 1995 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Delors III · Mehr sehen »

Kommission Hallstein I

Die EWG-Kommission Hallstein I (10. Januar 1958–9. Januar 1962) war die erste Kommission der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, die infolge der so genannten Römischen Verträge vom 25.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Hallstein I · Mehr sehen »

Kommission Hallstein II

Die EWG-Kommission Hallstein II war 1962–1967 im Amte.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Hallstein II · Mehr sehen »

Kommission Jenkins

Die EG-Kommission Jenkins war von 1977 bis 1981 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Jenkins · Mehr sehen »

Kommission Juncker

Jean-Claude Juncker Die Kommission Juncker nahm am 1.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Juncker · Mehr sehen »

Kommission Malfatti

Die EG-Kommission unter Präsident Franco Maria Malfatti war 1970 bis 1972 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Malfatti · Mehr sehen »

Kommission Mansholt

Die EG-Kommission unter Präsident Sicco Mansholt war von 1972 bis 1973 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Mansholt · Mehr sehen »

Kommission Ortoli

Die EG-Kommission Ortoli war von 1973 bis 1977 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Ortoli · Mehr sehen »

Kommission Prodi

Romano Prodi Die Europäische Kommission Prodi (13. September 1999 – 21. November 2004) übernahm die Amtsgeschäfte von der Interimskommission unter Manuel Marín.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Prodi · Mehr sehen »

Kommission Rey

Die EG-Kommission Rey (1967-1970) war die erste Kommission der Europäischen Gemeinschaften, die infolge des Fusionsvertrags von 1965 gebildet wurde.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Rey · Mehr sehen »

Kommission Santer

Als Kommission Santer wird die Europäische Kommission unter Kommissionspräsident Jacques Santer bezeichnet, die von 1995 bis 1999 im Amt war.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Santer · Mehr sehen »

Kommission Thorn

Die EG-Kommission unter Präsident Gaston Thorn war von 1981 bis 1985 im Amt.

Neu!!: Europäische Kommission und Kommission Thorn · Mehr sehen »

Konrad Adenauer

Unterschrift Konrad Adenauers Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen.

Neu!!: Europäische Kommission und Konrad Adenauer · Mehr sehen »

Kooptation

Kooptation (lateinisch cooptatio), auch Kooption oder Kooptierung, ist die Ergänzungswahl, Zuwahl, Aufnahme oder Wahl von Mitgliedern durch die übrigen Mitglieder einer Gemeinschaft.

Neu!!: Europäische Kommission und Kooptation · Mehr sehen »

Legislative

Die Legislative (spätantik ‚Beschließung des Gesetzes‘, von,Gesetz‘ und ferre,tragen‘, davon das PPP latum,getragen‘; auch gesetzgebende Gewalt) ist in der Staatstheorie neben der Exekutive (ausführenden Gewalt) und Judikative (Rechtsprechung) eine der drei – bei Gewaltenteilung voneinander unabhängigen – Gewalten.

Neu!!: Europäische Kommission und Legislative · Mehr sehen »

Liberalerna

Liberalerna (kurz L; deutsch Die Liberalen; bis 2015 Folkpartiet liberalerna, „Volkspartei Die Liberalen“) sind eine im schwedischen Reichstag vertretene Partei.

Neu!!: Europäische Kommission und Liberalerna · Mehr sehen »

Lietuvos socialdemokratų partija

Die Lietuvos socialdemokratų partija (LSDP, Sozialdemokratische Partei Litauens) ist eine politische Partei in Litauen.

Neu!!: Europäische Kommission und Lietuvos socialdemokratų partija · Mehr sehen »

Liste der EU-Kommissare

Im Folgenden ist eine Übersicht über alle EU-Kommissare angegeben.

Neu!!: Europäische Kommission und Liste der EU-Kommissare · Mehr sehen »

Luxemburg (Stadt)

Flagge der Stadt Luxemburg Die Stadt Luxemburg ist die Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg.

Neu!!: Europäische Kommission und Luxemburg (Stadt) · Mehr sehen »

Luxemburger Kompromiss

Der Luxemburger Kompromiss (auch als Luxemburger Vereinbarung bekannt) legte am 29. Januar 1966 Divergenzen in der Agrarpolitik der EWG bei.

Neu!!: Europäische Kommission und Luxemburger Kompromiss · Mehr sehen »

Ministerium

Ein Ministerium (lateinisch „Dienst“), schweizerisch Departement (aus französisch département, wörtlich für „Abteilung“), ist eine oberste Behörde eines Staates.

Neu!!: Europäische Kommission und Ministerium · Mehr sehen »

Misstrauensvotum

Als Misstrauensvotum wird in einem parlamentarischen Regierungssystem ein mehrheitlicher Parlamentsbeschluss bezeichnet, der die Regierung, den Regierungschef oder einen bestimmten Minister absetzt, wenn die Verfassung diese Möglichkeit vorsieht.

Neu!!: Europäische Kommission und Misstrauensvotum · Mehr sehen »

Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Als Mitgliedstaaten der Europäischen Union werden die 28 europäischen Staaten bezeichnet, die Mitglied der Europäische Union (EU) sind.

Neu!!: Europäische Kommission und Mitgliedstaaten der Europäischen Union · Mehr sehen »

Montanindustrie

Montanindustrie (von ‚Berg‘) ist ein Sammelbegriff für die Industriezweige, die sich mit der Gewinnung, Aufbereitung und direkten Weiterverarbeitung von Bodenschätzen befassen, also den Bergbau (insbesondere den Kohlebergbau) und die rohstoffverarbeitende Schwerindustrie (insbesondere die Eisen- und Stahlindustrie).

Neu!!: Europäische Kommission und Montanindustrie · Mehr sehen »

Nationale Sammlungspartei (Finnland)

Kokoomus-Parteibüro in Turku Die Nationale Sammlungspartei (Kok.;, Saml.) ist die konservative Partei Finnlands.

Neu!!: Europäische Kommission und Nationale Sammlungspartei (Finnland) · Mehr sehen »

Nea Dimokratia

Nea Dimokratia ist eine liberal-konservative Partei in Griechenland, die 1974 von Konstantinos Karamanlis nach dem Sturz der griechischen Militärdiktatur gegründet wurde.

Neu!!: Europäische Kommission und Nea Dimokratia · Mehr sehen »

Ordentliches Gesetzgebungsverfahren

Das ordentliche Gesetzgebungsverfahren (vor dem Vertrag von Lissabon Mitentscheidungsverfahren oder Kodezisionsverfahren genannt, ursprünglich auch Verfahren nach Art. 189b nach seiner Stelle im EG-Vertrag) ist das mittlerweile am häufigsten anzuwendende Gesetzgebungsverfahren in der Rechtsetzung der EU.

Neu!!: Europäische Kommission und Ordentliches Gesetzgebungsverfahren · Mehr sehen »

Organ (Recht)

Organe im rechtlichen Sinne handeln für juristische Personen und Personenvereinigungen, weil diese nicht im natürlichen Sinne handeln und entscheiden können.

Neu!!: Europäische Kommission und Organ (Recht) · Mehr sehen »

Parti socialiste (Frankreich)

Die Parti socialiste (Abkürzung PS),, ist eine politische Partei in Frankreich.

Neu!!: Europäische Kommission und Parti socialiste (Frankreich) · Mehr sehen »

Partido Popular (Spanien)

Die spanische Volkspartei (kurz PP) ist eine konservative, liberale und christdemokratische politische Partei in Spanien, die 1989 durch Umbenennung aus der 1976 von Manuel Fraga Iribarne, einem früheren Innenminister und Minister für Tourismus während der Franco-Diktatur, gegründeten rechtskonservativen Alianza Popular (AP, „Volksallianz“) hervorgegangen ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Partido Popular (Spanien) · Mehr sehen »

Partido Social Democrata

Die Partido Social Democrata (PPD-PSD) ist eine konservativ-liberale portugiesische Partei.

Neu!!: Europäische Kommission und Partido Social Democrata · Mehr sehen »

Partidul Social Democrat

Partidul Social Democrat (PSD) ist eine Partei in Rumänien.

Neu!!: Europäische Kommission und Partidul Social Democrat · Mehr sehen »

Partij van de Arbeid

Die Partij van de Arbeid (PvdA),, ist eine niederländische politische Partei sozialdemokratischer Ausrichtung, die seit ihrer Gründung 1946 ununterbrochen in der Zweiten Kammer vertreten ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Partij van de Arbeid · Mehr sehen »

Partit Laburista

Labour Party Club, Republic Street, Valletta, 1985 Die Malta Labour Party (MLP;, PL) ist die sozialdemokratische Partei Maltas.

Neu!!: Europäische Kommission und Partit Laburista · Mehr sehen »

Partito Democratico

Die Demokratische Partei (kurz PD) ist eine Partei im italienischen Mitte-links-Parteienspektrum.

Neu!!: Europäische Kommission und Partito Democratico · Mehr sehen »

Platforma Obywatelska

Die Platforma Obywatelska (Kurzbezeichnung: PO),, eigentlich, ist eine liberal-konservative beziehungsweise sozialliberale Partei in Polen.

Neu!!: Europäische Kommission und Platforma Obywatelska · Mehr sehen »

Politik des leeren Stuhls

Die Politik des leeren Stuhls (auch Krise des leeren Stuhls) bezeichnet eine von Frankreich vom 1. Juli 1965 bis 30. Januar 1966 im damaligen Ministerrat der EWG verfolgte politische Strategie, die im Wesentlichen durch dauerhaftes Fernbleiben der französischen Verhandlungsdelegation von den Ratssitzungen gekennzeichnet war.

Neu!!: Europäische Kommission und Politik des leeren Stuhls · Mehr sehen »

Politisches System der Europäischen Union

Die sieben Organe der Europäischen Union Das Gebiet der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union Das politische System der Europäischen Union hebt sich von einzelstaatlichen politischen Systemen deutlich ab.

Neu!!: Europäische Kommission und Politisches System der Europäischen Union · Mehr sehen »

Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen

Flagge der Europäischen Union Die drei Säulen der Europäischen Union Die polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen (PJZS;, PJCCM;, CPJMP) war ein Politikbereich der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen · Mehr sehen »

Präsident der Europäischen Kommission

Der Präsident der Europäischen Kommission ist Vorsitzender der Europäischen Kommission, er wird vom Europäischen Rat nominiert und durch das Europäische Parlament für fünf Jahre gewählt.

Neu!!: Europäische Kommission und Präsident der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Radikale Venstre

Radikale Venstre (RV oder nur R, für Radikale Linke) ist eine linksliberale Partei in Dänemark.

Neu!!: Europäische Kommission und Radikale Venstre · Mehr sehen »

Rat der Europäischen Union

Logo des Rates der Europäischen Union Altes Logo des Rates der Europäischen Union bis 30. Juni 2014 Der Rat der Europäischen Union (im Vertragstext nur Rat, nichtamtlich oft auch EU-Ministerrat) ist ein Organ der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Rat der Europäischen Union · Mehr sehen »

Rat für Auswärtige Angelegenheiten

Der Rat für Auswärtige Angelegenheiten (RAB, engl. Foreign Affairs Council, FAC) oder kurz Außenministerrat ist die Ratsformation, die mit den Angelegenheiten der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik betraut ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Rat für Auswärtige Angelegenheiten · Mehr sehen »

Rechtsetzung der Europäischen Union

Als eigenständige Organisation mit Rechtspersönlichkeit haben die Europäische Union und die Europäische Atomgemeinschaft auch eigene Rechtsetzungsbefugnisse in Form von Rechtsakten.

Neu!!: Europäische Kommission und Rechtsetzung der Europäischen Union · Mehr sehen »

Referendum

Ein Referendum (Plural Referenden, Referenda) ist eine Abstimmung aller wahlberechtigten Bürger über eine vom Parlament, von der Regierung oder einer die Regierungsgewalt ausübenden Institution erarbeiteten Vorlage.

Neu!!: Europäische Kommission und Referendum · Mehr sehen »

Regierung

Die Regierung ist eine der höchsten Institutionen eines Staates.

Neu!!: Europäische Kommission und Regierung · Mehr sehen »

Richtlinie (EU)

Im Europarecht sind Richtlinien (allgemeinsprachlich auch EU-Richtlinien oder Direktiven nach der englischen Bezeichnung directive) Rechtsakte der Europäischen Union und als solche Teil des sekundären Unionsrechts.

Neu!!: Europäische Kommission und Richtlinie (EU) · Mehr sehen »

Richtlinienkompetenz

Die Richtlinienkompetenz ist die Zuständigkeit, Richtlinien der (Regierungs-)Politik verbindlich vorzugeben.

Neu!!: Europäische Kommission und Richtlinienkompetenz · Mehr sehen »

Rocco Buttiglione

Rocco Buttiglione (2009) Rocco Buttiglione (* 6. Juni 1948 in Gallipoli, Apulien) ist ein italienischer Politiker der Unione di Centro (UdC; dt. Union der Mitte) mit engen Verbindungen zum Vatikan.

Neu!!: Europäische Kommission und Rocco Buttiglione · Mehr sehen »

Romano Prodi

Unterschrift von Romano Prodi Romano Prodi (* 9. August 1939 in Scandiano, RE) ist ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker (zunächst DC, dann Partito Popolare Italiano, La Margherita, heute PD).

Neu!!: Europäische Kommission und Romano Prodi · Mehr sehen »

Roy Jenkins

Roy Jenkins, 1977 Roy Jenkins, the Chancellor of Oxford Roy Harris Jenkins, Baron Jenkins of Hillhead OM, PC (* 11. November 1920 in Abersychan, heute zu Pontypool, Wales; † 5. Januar 2003 in East Hendred, Oxfordshire) war ein sozialdemokratischer britischer Politiker und Autor.

Neu!!: Europäische Kommission und Roy Jenkins · Mehr sehen »

Süddeutsche Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (Abkürzung SZ) ist eine deutsche, überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Europäische Kommission und Süddeutsche Zeitung · Mehr sehen »

Schuman-Plan

Quai d’Orsay Der Schuman-Plan oder Schuman-Erklärung ist ein grundlegender politischer Plan für eine Zusammenlegung der deutschen und französischen Kohle- und Stahlproduktion nach dem Zweiten Weltkrieg, der am 9. Mai 1950 vom damaligen französischen Außenminister Robert Schuman (1886–1963) im Salon de l'Horloge des Quai d’Orsay vor Pressevertretern in einer Regierungserklärung bekanntgegeben wurde.

Neu!!: Europäische Kommission und Schuman-Plan · Mehr sehen »

Sicherheitsunion

Mit einer Sicherheitsunion (EU-Sicherheitsunion, engl.: Security Union) ist eine Vertiefung und teilweise Vergemeinschaftung der nationalen Sicherheitsstrategien und -konzepte der Unionsmitgliedstaaten der EU im Inneren geplant, da nach Ansicht der Europäischen Kommission länderübergreifende Bedrohungen wie der Terrorismus teilweise auf EU-Ebene besser gelöst werden können als nur im nationalstaatlichen Kontext.

Neu!!: Europäische Kommission und Sicherheitsunion · Mehr sehen »

Smer – sociálna demokracia

Smer – sociálna demokracia (Kurzbezeichnung Smer-SD oder Smer, deutsch: Richtung – Sozialdemokratie, vor dem 1. Januar 2005 Smer – tretia cesta, deutsch: Richtung – Dritter Weg) ist eine politische Partei in der Slowakei.

Neu!!: Europäische Kommission und Smer – sociálna demokracia · Mehr sehen »

Socijaldemokratska partija Hrvatske

Die Sozialdemokratische Partei Kroatiens (kroat. Socijaldemokratska partija Hrvatske, SDP) ist eine sozialdemokratische Partei in Kroatien.

Neu!!: Europäische Kommission und Socijaldemokratska partija Hrvatske · Mehr sehen »

Sozialdemokratische Partei Europas

Die Sozialdemokratische Partei Europas (SPE;, PES;, PSE) ist eine europäische politische Partei.

Neu!!: Europäische Kommission und Sozialdemokratische Partei Europas · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Europäische Kommission und Spiegel Online · Mehr sehen »

Straßburg

Straßburg (im Straßburger Dialekt Schdroosburi Deutsches Ortsnamenbuch. Hrsg. von Manfred Niemeyer. De Gruyter, Berlin/Boston, Mass. 2012, ISBN 978-3-11-018908-7, S. 615 (doi:10.1515/9783110258028; kostenpflichtig).) ist eine Stadt im Elsass, einer Landschaft im Osten Frankreichs an der Grenze zu Deutschland.

Neu!!: Europäische Kommission und Straßburg · Mehr sehen »

Stranka modernega centra

Die Stranka modernega centra (SMC; deutsch: Partei des modernen Zentrums) ist eine Partei der politischen Mitte oder linken Mitte in Slowenien.

Neu!!: Europäische Kommission und Stranka modernega centra · Mehr sehen »

Subvention

Eine Subvention (von lat. subvenire.

Neu!!: Europäische Kommission und Subvention · Mehr sehen »

Supranationalität

Der Begriff Supranationalität (von lateinisch supra, „über“, und natio, „Volk“ bzw. „Staat“), seltener das Synonym Überstaatlichkeit, kennzeichnet eine Ebene über der Nation oder über dem Nationalstaat.

Neu!!: Europäische Kommission und Supranationalität · Mehr sehen »

Tagesordnung

Unter einer Tagesordnung (Schweiz: Traktandenliste) versteht man die programmatische und zeitliche Gliederung eines Gesprächs.

Neu!!: Europäische Kommission und Tagesordnung · Mehr sehen »

Technokratie

Die Technokratie ist eine Form der Regierung oder Verwaltung, in der alle Handlungen auf wissenschaftlichem und technischem Wissen aufbauen sollen.

Neu!!: Europäische Kommission und Technokratie · Mehr sehen »

Valéry Giscard d’Estaing

Giscard d’Estaing (1978) Unterschrift von Valéry Giscard d’Estaing Valéry Marie René Giscard d’Estaing (* 2. Februar 1926 in Koblenz), im Französischen oft auch kurz Giscard oder VGE genannt, ist ein ehemaliger französischer Politiker der mittlerweile aufgelösten liberalen UDF, die er während seiner Präsidentschaft begründet hatte.

Neu!!: Europäische Kommission und Valéry Giscard d’Estaing · Mehr sehen »

Verordnung (EU)

Eine Verordnung der Europäischen Union (Kurzform „Verordnung (EU)“, umgangssprachlich EU-Verordnung) ist ein Rechtsakt der Europäischen Union mit allgemeiner Gültigkeit und unmittelbarer Wirksamkeit in den Mitgliedstaaten.

Neu!!: Europäische Kommission und Verordnung (EU) · Mehr sehen »

Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union

Der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV oder AEU-Vertrag) ist neben dem Vertrag über die Europäische Union (EUV oder EU-Vertrag) einer der Gründungsverträge der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union · Mehr sehen »

Vertrag über die Europäische Union

Vertrags von Lissabon am 13. Dezember 2007 Der Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag, EUV) ist der Gründungsvertrag der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag über die Europäische Union · Mehr sehen »

Vertrag über eine Verfassung für Europa

Die EU im Jahr 2004 Der Vertrag über eine Verfassung für Europa (VVE) war ein 2004 unterzeichneter, aber nicht in Kraft getretener völkerrechtlicher Vertrag, durch den das politische System der Europäischen Union reformiert werden sollte.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag über eine Verfassung für Europa · Mehr sehen »

Vertrag von Amsterdam

Der Vertrag von Amsterdam war ein Vertrag zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und der Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften, also des EG-Vertrags, des EURATOM-Vertrags und des damals noch in Kraft befindlichen EGKS-Vertrags, sowie einiger damit zusammenhängender Rechtsakte.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag von Amsterdam · Mehr sehen »

Vertrag von Lissabon

Logo der Regierungskonferenz zum Vertrag von Lissabon Der Vertrag von Lissabon (ursprünglich auch EU-Grundlagenvertrag bzw. -Reformvertrag genannt) ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen den damals 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag von Lissabon · Mehr sehen »

Vertrag von Maastricht

Europäische Union 1992/93 Als Vertrag von Maastricht wird der Vertrag über die Europäische Union (EUV) bezeichnet, der am 7.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag von Maastricht · Mehr sehen »

Vertrag von Nizza

Der Vertrag von Nizza ist ein Vertrag zur Änderung des Vertrags über die Europäische Union und der Verträge zur Gründung der Europäischen Gemeinschaften, also des EG-Vertrags, des EURATOM-Vertrags und des bei der Unterzeichnung noch in Kraft befindlichen EGKS-Vertrags, sowie einiger damit zusammenhängender Rechtsakte.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertrag von Nizza · Mehr sehen »

Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland

Vertretung der Europäischen Kommission im Europäischen Haus Berlin Europäisches Haus Berlin, Unter den Linden beim Brandenburger Tor Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland ist eine der von der Europäischen Kommission unterhaltenen Vertretungen in den 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Neu!!: Europäische Kommission und Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland · Mehr sehen »

Vienotība

Vienotība (kurz V) ist eine politische Partei in Lettland, die am 6.

Neu!!: Europäische Kommission und Vienotība · Mehr sehen »

Vizepräsident der Europäischen Kommission

Der Vizepräsident der Europäischen Kommission ist ein Mitglied der Europäischen Kommission, das den Kommissionspräsidenten vertritt, wenn dieser verhindert ist.

Neu!!: Europäische Kommission und Vizepräsident der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Walter Hallstein

Walter Hallstein, 1957 Walter Peter Hallstein (* 17. November 1901 in Mainz; † 29. März 1982 in Stuttgart) war ein deutscher Jurist, Hochschullehrer und Politiker (CDU).

Neu!!: Europäische Kommission und Walter Hallstein · Mehr sehen »

Welthandelsorganisation

Logo der WTO Die Welthandelsorganisation (WTO;, OMC;, OMC) ist eine internationale Organisation mit Sitz in Genf, die sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt.

Neu!!: Europäische Kommission und Welthandelsorganisation · Mehr sehen »

Zentralbank

Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main Eine Zentralbank (auch Notenbank, Zentralnotenbank, zentrale Notenbank oder Nationalbank) ist eine für die Geld- und Währungspolitik eines Währungsraums oder Staates zuständige Institution.

Neu!!: Europäische Kommission und Zentralbank · Mehr sehen »

1. Juli

Der 1.

Neu!!: Europäische Kommission und 1. Juli · Mehr sehen »

1967

Keine Beschreibung.

Neu!!: Europäische Kommission und 1967 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

EG-Kommission, EU-Kommissar, EU-Kommission, European Commission, Kommission der Europäischen Gemeinschaften.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »