Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Euro

Index Euro

Eurobanknoten (5–50 € zweite Serie; 100, 200 € erste Serie) Euromünze der Prägejahre ab 2007 Der Euro (kyrillisch евро; ISO-Code: EUR, Symbol: €) ist laut Abs. 4 EUV die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, eines in AEUV geregelten Politikbereichs der Europäischen Union (EU).

364 Beziehungen: Aachen, Akronym, Akrotiri und Dekelia, Allergie, Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union, Amtsblatt der Europäischen Union, Andorra, Andreas Rödder, Anschluss Österreichs, Antike, Arbitrage, Arthur Eisenmenger, Aus Sorge um Europa, Ausschlussfrist, Automat, Écu, Élysée-Vertrag, Ölpreis, Ölpreiskrise, Österreich-Ungarn, Österreichische Krone, Österreichischer Gulden, Österreichischer Schilling, Österreichischer Staatsvertrag, Überschlagsrechnung, Überweisung (Zahlungsverkehr), Baht, Bank, Bankkonto, Banknote, Bargeld, Bargeld der Deutschen Mark, Barock, Baustil, Börse, Börse Frankfurt, Börsenportal, Belgischer Franken, Berliner Morgenpost, Bestätigungsfehler, Bosnien und Herzegowina, Brücke, Bruttoinlandsprodukt, Buchgeld, Bulgarien, Bundesdruckerei, Bundeskanzler (Deutschland), Cent (Währung), Centavo, Centesimo, ..., Centime, Centimo, CFA-Franc-Zone, CFP-Franc, CNN International, Daniel Cohn-Bendit, David Marsh (Manager), Dänemark, DerStandard.at, Deutsche Bundesbank, Deutsche Mark, Deutsche Reichsgründung, Deutsche Sprache, Deutsche Währungsgeschichte, Deutsche Wiedervereinigung, Deutsches Reich 1933 bis 1945, Deutschland, Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Devisen, Die Euro-Lügner, Die Zeit, Diskrepanz, Dollar, Dow Jones & Company, Dresdner Bank, Dublin, Effektiver Wechselkurs, Elektrochemie, Elektrochemische Spannungsreihe, Elektrofotografie, Englische Sprache, Entwicklungsland, Epsilon, Erwin Schrödinger, Estnische Krone, Estnische Sprache, EU-Konvergenzkriterien, EUR (Begriffsklärung), EUR-Lex, Eurasisches Magazin, EURion-Konstellation, Euro (Begriffsklärung), Euro Currency Index, Euro Effective Exchange Rate Index, Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank, Eurobanknoten, Eurobarometer, Eurokrise, Euromünzen, Europa, Europa (Mythologie), Europäische Gemeinschaft, Europäische Kommission, Europäische Union, Europäische Währungseinheit, Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Europäische Zentralbank, Europäischer Binnenmarkt, Europäischer Rat, Europäischer Wechselkursverbund, Europäisches System der Zentralbanken, Europäisches Währungsinstitut, Europäisches Währungssystem, Eurosklerose, Eurosystem, Eurozeichen, Eurozone, Federal Reserve System, Ferromagnetismus, Ferry Ebert, Fester Wechselkurs, Financial Times, Financial Times Deutschland, Finanzkrise ab 2007, Finnische Mark, Finnische Sprache, Fiskalunion, Fluoreszenz, Forderung, Forschungsgruppe Wahlen, François Mitterrand, Franc, Francisco Franco, Frankfurt am Main, Frankreich, Französische Überseegebiete, Französische Sprache, Französischer Franc, Gebrochener Preis, Gedenkmünze, Gegenlicht, Geldautomat, Geldersatzmittel, GeldKarte, Geldmenge, Geldpolitik, Gemeinsame Agrarpolitik, Geschichte Österreichs, Geschichte der Europäischen Union, Gotik, Griechenland, Griechische Drachme, Griechische Sprache, Griechische Staatsschuldenkrise, Gulden, Handel, Handelsblatt, Hans Tietmeyer, Hans-Olaf Henkel, Hans-Werner Sinn, Haus der Geschichte, Haushaltsplan, Haushaltssaldo, Hedgegeschäft, Heinz Kluncker, Helmut Kohl, Hochdruckverfahren, Holografie, Holstentor, Horst Köhler, Hugo Chávez, ICE Futures U.S., Inflation, Infrarotstrahlung, Inge Kloepfer, Innere Abwertung, Institut der deutschen Wirtschaft, Internationales Warenverzeichnis für den Außenhandel, Ion, Irak, Irakkrieg, Iran, Iranische Ölbörse, Irisches Pfund, Irisdruck, Irisieren, ISO 4217, ISO-3166-1-Kodierliste, Italienische Lira, Italienische Sprache, Jacques Delors, Jean Monnet, Joachim Gauck, Kap Verde, Karl der Große, Karl V. (HRR), Karlspreis, Kausalität, Kenia, Kenia-Schilling, Kinegramm (Sicherheitstechnik), Kisch (Insel), Kleingeld, Koalitionskriege, Komoren, Konrad Adenauer, Kontinuität (Philosophie), Korbwährung, Kosovo, Kreditkarte, Kyrillisches Alphabet, Landeszentralbank, Lastschrift, Latein, Lats, Ländercode, Legierung, Leistungsbilanz, Leitkurs, Leitwährung, Leitzins, Lepton (Münze), Lettische Sprache, Litas, Lohn-Preis-Spirale, Luc Luycx, Luxemburgischer Franc, Madrid, Maltesische Lira, Mario Draghi, Mark (1871), Mark (DDR), Marokko, Münchner Merkur, Münze, Münze Österreich, Münzprägeanstalt, Münzzeichen, Medaille, Metalle, Moderne (Architektur), Monaco, Montenegro, N. Gregory Mankiw, Napoleon Bonaparte, Neubau der Europäischen Zentralbank, Nickel, Niederländische Sprache, Niederländischer Gulden, Nils Ole Oermann, Oberösterreichische Nachrichten, Oesterreichische Nationalbank, Olli Rehn, Organisation erdölexportierender Länder, Oskar Lafontaine, Otto Wagner, OVI (Druck), Paneuropa-Union, Personal Computer, Peseta, Petrodollar, Pfund Sterling, Plural, Portugiesischer Escudo, Präsident der Europäischen Kommission, Preisindex, Preisniveau, Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken, Römische Verträge, Reflexion (Physik), Reichsmark, Reinhold Gerstetter, Relief, Renaissance, Rentenmark, Restriktive Geldpolitik, Rhein-Main-Verkehrsverbund, Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, Robert Kalina, Rohstoff, Rokoko, Romania (Linguistik), Romanik, Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Saddam Hussein, Saint-Barthélemy (Insel), Saint-Pierre und Miquelon, San Marino, São Tomé und Príncipe, Schwarzer Mittwoch, Schweden, Schweiz, Schweizer Franken, Schwellenland, Selbstverpflichtung, Sicherheitsmerkmal, Sicherheitsmerkmale von Banknoten, Signifikante Stellen, Skaleneffekt, Slowakische Krone (1993–2008), Spanische Sprache, Spareinlage, Sparkasse, Staatsanleihe, Staatspräsident (Frankreich), Staatsverschuldung, Stabilitäts- und Wachstumspakt, Stagflation, Starterkit, Statistik Austria, Türkei, Türkische Lira, Türkische Republik Nordzypern, Technische Hochschule Ingolstadt, Terminbörse, Teuro, Thailand, Theo Waigel, Thomas Mayer (Volkswirt), Thomas Piketty, Tiefdruckverfahren, Titanic (Magazin), Tolar, Transaktionskosten, Ultraviolettstrahlung, US-Dollar, Vatikanstadt, Venezuela, Verbindlichkeiten, Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich, Verlag C.H.Beck, Vertrag, Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, Vertrag über die Europäische Union, Vertrag von Lissabon, Vertrag von Maastricht, Wasserzeichen, Währung, Währungskorb, Währungsreformen in Österreich, Währungsreserve, Währungssymbol, Wechselkurs, Wechselkursmechanismus, Wechselkursmechanismus II, Wechselkursparität, Wechselkursrisiko, Wechselkurssystem, Werner-Plan, Wertpapier, Wettbewerbsfähigkeit, Winston Churchill, Wirtschaftswachstum, Wohlstand, Wort des Jahres, Yen, Zahlungsmittel, Zentralbank, Zins, Zypern, Zypern-Pfund. Erweitern Sie Index (314 mehr) »

Aachen

Luftbild von Aachen Aachener Dom Aachener Rathaus Aachen (Öcher Platt: Oche) ist eine kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln.

Neu!!: Euro und Aachen · Mehr sehen »

Akronym

Ein Akronym (von ákros „Spitze, Rand“ sowie ὄνομα ónoma, dorisch und äolisch ὄνυμα ónyma, „Name“) ist ein Sonderfall der Abkürzung.

Neu!!: Euro und Akronym · Mehr sehen »

Akrotiri und Dekelia

Akrotiri und Dekelia (griechisch Δεκέλεια, türkisch Dikelya) sind zwei britische Militärbasen auf Zypern.

Neu!!: Euro und Akrotiri und Dekelia · Mehr sehen »

Allergie

Als Allergie (‚die Fremdreaktion‘, aus ἄλλος állos ‚anders‘, ‚fremd‘, ‚eigenartig‘ und τὸ ἔργον to érgon ‚das Werk‘, ‚die Arbeit‘, ‚die Reaktion‘) wird eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene) bezeichnet.

Neu!!: Euro und Allergie · Mehr sehen »

Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union

Das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union (EUR-OP) ist das Verlagshaus der Institutionen und sonstigen Einrichtungen der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Euro und Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union · Mehr sehen »

Amtsblatt der Europäischen Union

Das Amtsblatt der Europäischen Union (ABl) ist das offizielle Veröffentlichungsblatt der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Amtsblatt der Europäischen Union · Mehr sehen »

Andorra

Andorra (amtlich de) ist ein Zwergstaat in den östlichen Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich.

Neu!!: Euro und Andorra · Mehr sehen »

Andreas Rödder

Andreas Rödder (2013) Andreas Rödder (* 11. Juli 1967 in Wissen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Euro und Andreas Rödder · Mehr sehen »

Anschluss Österreichs

Demontage eines Schlagbaums, März 1938 Befehl von Bundeskanzler Schuschnigg an das Heer Als „Anschluss“ Österreichs oder kurz „Anschluss“ werden seit 1938 vor allem die Vorgänge bezeichnet, mit denen österreichische und deutsche Nationalsozialisten im März 1938 die De-facto-Annexion des Bundesstaates Österreich durch das nationalsozialistische Deutsche Reich veranlassten.

Neu!!: Euro und Anschluss Österreichs · Mehr sehen »

Antike

Antike (von „alt, altertümlich, altehrwürdig“) bezeichnet eine Epoche im Mittelmeerraum, die etwa von 800 v. Chr.

Neu!!: Euro und Antike · Mehr sehen »

Arbitrage

Arbitrage (von franz. arbitrage, von lat. arbitratus „Gutdünken, freie Wahl, freies Ermessen“) ist in der Wirtschaft die ohne Risiko vorgenommene Ausnutzung von Kurs-, Zins- oder Preisunterschieden zum selben Zeitpunkt an verschiedenen Orten zum Zwecke der Gewinnmitnahme.

Neu!!: Euro und Arbitrage · Mehr sehen »

Arthur Eisenmenger

Arthur Eisenmenger (* 20. Oktober 1914 in Basel (Schweiz); † 19. Februar 2002 Eislingen/Fils) war ein Chef-Grafiker der Europäischen Gemeinschaft (EG).

Neu!!: Euro und Arthur Eisenmenger · Mehr sehen »

Aus Sorge um Europa

Aus Sorge um Europa.

Neu!!: Euro und Aus Sorge um Europa · Mehr sehen »

Ausschlussfrist

Als Ausschlussfrist, auch Verfallsfrist oder Präklusionsfrist genannt, wird im deutschen Privatrecht (Entsprechendes gilt für das Österreichische Zivilrecht, in der Schweiz werden die entsprechenden Fristen Verwirkungsfristen genannt) eine Frist bezeichnet, nach deren Ablauf Ansprüche, aber auch Rechte (auch Gestaltungsrechte) erlöschen bzw.

Neu!!: Euro und Ausschlussfrist · Mehr sehen »

Automat

Calling Card-Automat (Verkaufsautomat) Berliner Hauptbahnhof Ein Automat ist eine Maschine, die vorbestimmte Abläufe selbsttätig („automatisch“) ausführt.

Neu!!: Euro und Automat · Mehr sehen »

Écu

Goldener Écu von 1498 Ludwigs XIV. Mit Écu wurden französische Gold- und Silbermünzen vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert bezeichnet.

Neu!!: Euro und Écu · Mehr sehen »

Élysée-Vertrag

Unterzeichnung des Vertrages im Pariser Élysée-Palast Der als Élysée-Vertrag bezeichnete deutsch-französische Freundschaftsvertrag wurde am 22.

Neu!!: Euro und Élysée-Vertrag · Mehr sehen »

Ölpreis

brent'' Rohöl in US$ pro Barrel 1988 bis Dezember 2015 Der Begriff Ölpreis bezeichnet ein auf einem Markt festgestelltes Austauschverhältnis für eine Ölsorte.

Neu!!: Euro und Ölpreis · Mehr sehen »

Ölpreiskrise

Als Ölpreiskrise (auch „Ölpreisschock“, etwas missverständlich auch oft Ölkrise) bezeichnet man eine Phase starken Ölpreisanstieges, die gravierende gesamtwirtschaftliche Auswirkungen hat.

Neu!!: Euro und Ölpreiskrise · Mehr sehen »

Österreich-Ungarn

Die Österreichisch-Ungarische Monarchie,, kurz Österreich-Ungarn, informell auch k. u. k. Doppelmonarchie genannt, war eine Realunion in der letzten Phase des Habsburgerreiches in Mittel- und Südosteuropa für den Zeitraum zwischen 1867 und 1918.

Neu!!: Euro und Österreich-Ungarn · Mehr sehen »

Österreichische Krone

Banknote zu 20 Kronen, 1913 - Vorderseite mit dem Wappen des Kaisertums Österreich, auf Deutsch, Tschechisch, Polnisch, Ruthenisch (Ukrainisch), Italienisch, Slowenisch, Kroatisch, Serbisch und Rumänisch Banknote zu 20 Kronen, 1913 - Rückseite mit dem Wappen des Königreichs Ungarn, auf Ungarisch Die Krone, inoffiziell im Ausland seit Einführung, von 1919 an in Österreich offiziell als „Österreichische Krone“ bezeichnet, war die Goldwährung Österreich-Ungarns bis 1918 und die Währung der Republik Österreich von 1918 bis 1925.

Neu!!: Euro und Österreichische Krone · Mehr sehen »

Österreichischer Gulden

Der österreichische Gulden war die Währung des Kaisertums Österreich und ab 1867 von Österreich-Ungarn.

Neu!!: Euro und Österreichischer Gulden · Mehr sehen »

Österreichischer Schilling

Der Schilling war von 1925 bis 1938 und von 1945 bis zur Einführung des Euros am 1. Jänner 1999 die Währung und anschließend noch bis zum 28.

Neu!!: Euro und Österreichischer Schilling · Mehr sehen »

Österreichischer Staatsvertrag

Der Österreichische Staatsvertrag, im Langtitel Staatsvertrag betreffend die Wiederherstellung eines unabhängigen und demokratischen Österreich, gegeben zu Wien am 15.

Neu!!: Euro und Österreichischer Staatsvertrag · Mehr sehen »

Überschlagsrechnung

Als Überschlagsrechnung bezeichnet man das Rechnen mit stark auf- oder abgerundeten Zahlen zur Überprüfung von komplexen Rechnungen.

Neu!!: Euro und Überschlagsrechnung · Mehr sehen »

Überweisung (Zahlungsverkehr)

Die Überweisung ist im bargeldlosen Zahlungsverkehr ein Zahlungsinstrument, bei dem der zahlungspflichtige Schuldner mittels Weisung an sein kontoführendes Kreditinstitut Buchgeld zu Lasten seines Girokontos an das Institut des Zahlungsempfängers (Gläubiger) übertragen lässt.

Neu!!: Euro und Überweisung (Zahlungsverkehr) · Mehr sehen »

Baht

10 Baht, die größte, und … … 25 Satang, die kleinste Umlaufmünze in Thailand Wechselkurs des Euro zum Baht seit 2005 Der Baht (Thai: บาท, IPA) ist die Währung Thailands.

Neu!!: Euro und Baht · Mehr sehen »

Bank

Banken-Skyline: Frankfurt am Main ist Deutschlands Bankenplatz Nummer eins Eine Bank ist ein Kreditinstitut, das entgeltliche Dienstleistungen für den Zahlungs-, Kredit- und Kapitalverkehr anbietet.

Neu!!: Euro und Bank · Mehr sehen »

Bankkonto

Bankkonto (von Italienisch conto: Rechnung, Konto, Zahlung) ist die umgangssprachliche Sammelbezeichnung für alle Kontoarten, die Kreditinstitute für ihre Kunden führen.

Neu!!: Euro und Bankkonto · Mehr sehen »

Banknote

Euroscheine Eine Banknote ist eine Urkunde, die in einem bestimmten Land oder Währungsraum als (in der Regel gesetzliches, als reines Kreditgeld vom Staat garantiertes) Zahlungsmittel dient, von einer autorisierten Institution (Notenbank, Zentralbank) ausgegeben wird und auf einen runden Nominalwert einer Währungseinheit lautet.

Neu!!: Euro und Banknote · Mehr sehen »

Bargeld

Bargeld verschiedener Währungen Bargeld ist Geld (Zahlungsmittel) in körperlicher Form, also Münzen und Banknoten, und dient dem Austausch von Gütern.

Neu!!: Euro und Bargeld · Mehr sehen »

Bargeld der Deutschen Mark

Das Bargeld der Deutschen Mark wurde mit der Währungsreform am 20. Juni 1948 durch die Bank deutscher Länder unter der Hoheit der drei Westalliierten Frankreich, USA und Vereinigtes Königreich in Form von Münzen und Banknoten herausgegeben.

Neu!!: Euro und Bargeld der Deutschen Mark · Mehr sehen »

Barock

Stift Melk Santa Maria della Vittoria Als Barock (Maskulinum „der Barock“, oder gleichwertig Neutrum „das Barock“) wird die von etwa 1575 bis 1770 dauernde Epoche der europäischen Kunstgeschichte bezeichnet.

Neu!!: Euro und Barock · Mehr sehen »

Baustil

Unter Baustil (auch Architekturstil) versteht man einen regional oder international bedeutsamen Stil in der Architektur und im Bauwesen.

Neu!!: Euro und Baustil · Mehr sehen »

Börse

New York Stock Exchange Frankfurter Wertpapierbörse Eine Börse ist ein nach bestimmten Regeln organisierter Markt vertretbarer Sachen.

Neu!!: Euro und Börse · Mehr sehen »

Börse Frankfurt

Gebäude der Frankfurter Wertpapierbörse Die Börse Frankfurt (MIC XFRA) ist ein börslicher Handelsplatz der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) für Privatanleger.

Neu!!: Euro und Börse Frankfurt · Mehr sehen »

Börsenportal

Börsenportale sind Internetseiten, die umfassende Informationen zum internationalen Börsenhandel, Kursinformationen sowie Finanz- und Wirtschaftsnachrichten bündeln und bereitstellen.

Neu!!: Euro und Börsenportal · Mehr sehen »

Belgischer Franken

Der belgische Franken oder belgische Franc war von 1832 bis 2002 die Währung Belgiens.

Neu!!: Euro und Belgischer Franken · Mehr sehen »

Berliner Morgenpost

Die Berliner Morgenpost ist eine deutsche regionale Tageszeitung im Großraum Berlin.

Neu!!: Euro und Berliner Morgenpost · Mehr sehen »

Bestätigungsfehler

Ein Bestätigungsfehler (engl. confirmation bias) ist in der Kognitionspsychologie die Neigung, Informationen so auszuwählen, zu ermitteln und zu interpretieren, dass diese die eigenen Erwartungen erfüllen (bestätigen).

Neu!!: Euro und Bestätigungsfehler · Mehr sehen »

Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina (bosnisch/kroatisch/serbisch-lateinisch Bosna i Hercegovina, serbisch-kyrillisch Босна и Херцеговина, Abkürzungen: BiH / БиХ; auch Bosnien-Herzegowina oder verkürzt Bosnien genannt) ist ein südosteuropäischer Bundesstaat.

Neu!!: Euro und Bosnien und Herzegowina · Mehr sehen »

Brücke

Die drei Lorzentobelbrücken als Beispiele der verschiedenen Bautechniken, die über die Jahrhunderte verwendet wurden. längsten Brücken Deutschlands. Hängebrücke Storebæltsbroen, größte Spannweite Europas Eine Brücke als Gebäude: Brückenparkhaus, Messe Stuttgart Fachwerkhäusern Eine Brücke ist ein Ingenieurbauwerk, das Verkehrswege (wie Straßen, Eisenbahnstrecken, Geh- und Radwege, Wasserstraßen, Rollbahnen für Flugzeuge) oder Versorgungseinrichtungen (wie Rohrleitungen, Kabel-Trassen, Transportbänder) auf einer aufgeständerten, abgehängten oder frei schwebenden Konstruktion über Hindernisse oder über die Geländeoberfläche so hinwegführt, dass ein Abstand zwischen der Trasse und der Geländeoberfläche vorhanden ist und somit häufig eine Unterquerungsmöglichkeit durch eine andere Verkehrs- oder Versorgungstrasse ermöglicht wird.

Neu!!: Euro und Brücke · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Euro und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Buchgeld

Buchgeld (auch Giralgeld (von italienisch giro „Kreis, Umlauf“ zu griechisch gȳrós (γυρός) „rund“) oder Geschäftsbankengeld) ist, als Forderung auf Bargeld, ein Zahlungsmittel, das im Bankwesen durch Übertragung von Girokonto zu Girokonto mittels Buchungen genutzt werden kann.

Neu!!: Euro und Buchgeld · Mehr sehen »

Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Euro und Bulgarien · Mehr sehen »

Bundesdruckerei

Die Bundesdruckerei GmbH produziert Dokumente und Geräte für die sichere Identifikation und bietet entsprechende Dienstleistungen an.

Neu!!: Euro und Bundesdruckerei · Mehr sehen »

Bundeskanzler (Deutschland)

Logo der Bundeskanzlerin Der Bundeskanzler (Abkürzung BK) ist der Regierungschef der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Euro und Bundeskanzler (Deutschland) · Mehr sehen »

Cent (Währung)

1-Cent-Münze aus den USA Ein Cent, gesprochen, bildet einer Dezimalwährungs-Haupteinheit.

Neu!!: Euro und Cent (Währung) · Mehr sehen »

Centavo

50 bolivianische Centavos Ein Centavo (von lateinisch centum „hundert“, über das spanische bzw. portugiesische Wort cento) ist in vielen, vor allem in spanisch- oder portugiesischsprachigen Ländern die kleinste Währungseinheit (ein Hundertstel der Basiseinheit, vor allem ein Hundertstel Peso oder ein Hundertstel Escudo).

Neu!!: Euro und Centavo · Mehr sehen »

Centesimo

Ein Centesimo - 1852, Kaiserreich Österreich Der Centesimo (italienisch, Plural Centesimi, Abkürzung Cent., auch Cnt.) oder Centésimo (spanisch, Plural Centésimos, Abkürzung c bzw. cts) ist die Hundertstel-Untereinheit von verschiedenen Währungen im italienisch- und spanischsprachigen Raum.

Neu!!: Euro und Centesimo · Mehr sehen »

Centime

1 Centime, Frankreich 1848 1 Centime, Genf 1846 Ein Centime (französisch für Hundertstel, von französisch cent „hundert“) ist in vielen, vor allem französisch sprechenden, Ländern die kleinste Währungseinheit (ein Hundertstel der jeweiligen Basiseinheit, vor allem ein Hundertstel Franc).

Neu!!: Euro und Centime · Mehr sehen »

Centimo

10 Centimos, 1878, Alfons XII. (Spanien) Der Céntimo (spanisch) oder Cêntimo (portugiesisch), abgekürzt c, Plural Céntimos (cts), ist die Hundertstel-Untereinheit von verschiedenen Währungen im spanisch- und portugiesischsprachigen Raum.

Neu!!: Euro und Centimo · Mehr sehen »

CFA-Franc-Zone

CEMAC) Satellitenfoto Afrikas: Nur kleine Teile der CFA-Zone sind Wüstengebiete, der überwiegende Teil der CFA-Zone liegt im subtropischen Regenwaldgebiet Afrikas. Die CFA-Franc-Zone bilden die Länder, in denen die zentralafrikanische Währung CFA-Franc BEAC bzw.

Neu!!: Euro und CFA-Franc-Zone · Mehr sehen »

CFP-Franc

Münzen zu 5 Francs, links von Französisch-Polynesien, rechts von Neukaledonien, in der Mitte die gemeinsame Rückseite (Darstellung der Minerva) Der CFP-Franc (ursprünglich franc des Colonies françaises du Pacifique („Franc der französischen Pazifikkolonien“, heute nur noch als Abkürzung), ISO-Code XPF) ist seit Dezember 1945 die Währung in den französischen Überseegebieten (territoires d’outre-mer) Französisch-Polynesien, Neukaledonien und Wallis und Futuna.

Neu!!: Euro und CFP-Franc · Mehr sehen »

CNN International

CNN International ist der internationale Ableger des US-amerikanischen Nachrichtensenders Cable News Network (CNN).

Neu!!: Euro und CNN International · Mehr sehen »

Daniel Cohn-Bendit

Daniel Cohn-Bendit (2010) Marc Daniel Cohn-Bendit ((dt.) oder (frz.); * 4. April 1945 in Montauban, Tarn-et-Garonne, Frankreich) ist ein deutsch-französischer Publizist und Politiker von Bündnis 90/Die Grünen und Europe Écologie-Les Verts.

Neu!!: Euro und Daniel Cohn-Bendit · Mehr sehen »

David Marsh (Manager)

David Marsh David Marsh CBE (* 30. Juli 1952) ist ein britischer Bankmanager, Autor und Journalist.

Neu!!: Euro und David Marsh (Manager) · Mehr sehen »

Dänemark

Dänemark ist ein Land und souveräner Staat im nördlichen Europa und eine parlamentarische Monarchie.

Neu!!: Euro und Dänemark · Mehr sehen »

DerStandard.at

derStandard.at wurde als Webauftritt der österreichischen Tageszeitung Der Standard gegründet und entwickelte sich als eigenständiges Nachrichtenportal von derStandard.at GmbH mit eigener Redaktion.

Neu!!: Euro und DerStandard.at · Mehr sehen »

Deutsche Bundesbank

Blick auf die Zentrale der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main (vom Main Tower aus) Haupteingang der Deutschen Bundesbank an der Wilhelm-Epstein-Straße Miquel-Anlage, „Vorgarten“ der Bundesbank Genuss-Schein über 333,33 DM der Deutschen Bundesbank vom 2. Oktober 1961 Die Deutsche Bundesbank ist die Zentralbank der Bundesrepublik Deutschland mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und Teil des Europäischen Systems der Zentralbanken.

Neu!!: Euro und Deutsche Bundesbank · Mehr sehen »

Deutsche Mark

1-DM-Schein der Erstausgabe 1948Vorder- und Rückseite Die Deutsche Mark (abgekürzt DM und im internationalen Bankenverkehr DEM, umgangssprachlich auch D-Mark oder kurz Mark, im englischsprachigen Raum meist Deutschmark) war von 1948 bis 1998 als Buchgeld, bis 2001 nur noch als Bargeld die offizielle Währung in der Bundesrepublik Deutschland und vor deren Gründung in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands und den westlichen Sektoren Berlins.

Neu!!: Euro und Deutsche Mark · Mehr sehen »

Deutsche Reichsgründung

Anton von Werner: ''Die Proklamierung des deutschen Kaiserreiches (18. Januar 1871)'' (dritte Fassung 1885), Bismarck-Museum Friedrichsruh Die deutsche Reichsgründung erfolgte im Januar 1871 nach dem gemeinsamen Sieg der deutschen Staaten im Deutsch-Französischen Krieg.

Neu!!: Euro und Deutsche Reichsgründung · Mehr sehen »

Deutsche Sprache

Die deutsche Sprache bzw.

Neu!!: Euro und Deutsche Sprache · Mehr sehen »

Deutsche Währungsgeschichte

Die deutsche Währungsgeschichte seit der Reichsgründung (1871) war durch Einführung einer einheitlichen Währung und eine Reihe nachfolgender Währungsreformen geprägt.

Neu!!: Euro und Deutsche Währungsgeschichte · Mehr sehen »

Deutsche Wiedervereinigung

Saarstatut) Das Brandenburger Tor mit Quadriga in Berlin, Wahrzeichen des wiedervereinigten Deutschlands Die deutsche Wiedervereinigung oder deutsche Vereinigung (in der Gesetzessprache Herstellung der Einheit Deutschlands) war der durch die friedliche Revolution in der DDR angestoßene Prozess der Jahre 1989 und 1990, der zum Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 führte.

Neu!!: Euro und Deutsche Wiedervereinigung · Mehr sehen »

Deutsches Reich 1933 bis 1945

Das Deutsche Reich war von 1933 bis 1945 eine von der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) getragene Führerdiktatur unter Adolf Hitler.

Neu!!: Euro und Deutsches Reich 1933 bis 1945 · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Euro und Deutschland · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Euro und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Deutschlandradio

Das Deutschlandradio (Abkürzung: DRadio, früher: DLR) ist eine Mehrländeranstalt die drei bundesweite Hörfunkprogramme produziert: Deutschlandfunk (DLF, im Funkhaus Köln), Deutschlandfunk Kultur (im Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz Berlin) und Deutschlandfunk Nova (im Funkhaus Köln).

Neu!!: Euro und Deutschlandradio · Mehr sehen »

Devisen

Devisen (meist in der Mehrzahl gebraucht, selten auch Devise) ist ein Begriff aus der Volkswirtschaft und dem Finanzwesen für allgemein auf Fremdwährung lautende ausländische Zahlungsmittel (außer Sorten).

Neu!!: Euro und Devisen · Mehr sehen »

Die Euro-Lügner

Die Euro-Lügner.

Neu!!: Euro und Die Euro-Lügner · Mehr sehen »

Die Zeit

Die Zeit (in der Schreibweise des Verlags: DIE ZEIT) ist eine überregionale deutsche Wochenzeitung, die erstmals am 21. Februar 1946 erschien.

Neu!!: Euro und Die Zeit · Mehr sehen »

Diskrepanz

Unter dem Begriff Diskrepanz (von ‚auseinander krachen‘, ‚verschieden knarren‘) versteht man eine Widersprüchlichkeit oder ein Missverhältnis im Reden, aber auch im Handeln von Personen, zum Beispiel in Bezug auf zwei Aussagen oder Sachverhalte.

Neu!!: Euro und Diskrepanz · Mehr sehen »

Dollar

Der US-Dollar als Währung der USA: hier eine 5-Dollar-Banknote (Vorderseite) mit dem Porträt Abraham Lincolns Dollar ist der Name verschiedener Währungen.

Neu!!: Euro und Dollar · Mehr sehen »

Dow Jones & Company

Dow Jones & Company ist ein US-amerikanisches Verlagshaus und seit 2007 eine Tochtergesellschaft der News Corp. Der Sitz des Unternehmens ist New York.

Neu!!: Euro und Dow Jones & Company · Mehr sehen »

Dresdner Bank

Aktie über 1000 RM der Dresdner Bank vom September 1952 Die Dresdner Bank Aktiengesellschaft war bis zum 10.

Neu!!: Euro und Dresdner Bank · Mehr sehen »

Dublin

Dublin (lokal auch) ist die Hauptstadt und größte Stadt der Republik Irland.

Neu!!: Euro und Dublin · Mehr sehen »

Effektiver Wechselkurs

Der effektive Wechselkurs oder auch multilaterale Wechselkurs misst die Wertentwicklung der inländischen Währung gegenüber mehreren anderen wichtigen Währungen und ist methodisch mit einem Preisindex vergleichbar.

Neu!!: Euro und Effektiver Wechselkurs · Mehr sehen »

Elektrochemie

Elektrochemische Dreielektrodenmessanordnung Elektrochemie bezeichnet mehrere verschiedene Teilgebiete innerhalb der Chemie.

Neu!!: Euro und Elektrochemie · Mehr sehen »

Elektrochemische Spannungsreihe

Die elektrochemische Spannungsreihe ist eine Auflistung von Redox-Paaren nach ihrem Standardelektrodenpotential (Redoxpotential unter Standardbedingungen).

Neu!!: Euro und Elektrochemische Spannungsreihe · Mehr sehen »

Elektrofotografie

Prinzip der Elektrofotografie Klassisches Fotokopiergerät nach dem von Xerox entwickelten Verfahren Die Elektrofotografie, Xerografie, oder das Elektrofaksimileverfahren ist ein foto-elektrisches Druckverfahren zum Vervielfältigen von Dokumenten.

Neu!!: Euro und Elektrofotografie · Mehr sehen »

Englische Sprache

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört.

Neu!!: Euro und Englische Sprache · Mehr sehen »

Entwicklungsland

Als Entwicklungsland wird ein Land bezeichnet, bei dem die Mehrzahl seiner Bewohner hinsichtlich der wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen einen messbar niedrigeren Lebensstandard haben.

Neu!!: Euro und Entwicklungsland · Mehr sehen »

Epsilon

Das Epsilon (griechisches Neutrum Έψιλον, Majuskel Ε, Minuskel ε oder ϵ) ist der 5.

Neu!!: Euro und Epsilon · Mehr sehen »

Erwin Schrödinger

Erwin Schrödinger (1933) Erwin Rudolf Josef Alexander Schrödinger (* 12. August 1887 in Wien-Erdberg; † 4. Jänner 1961 in Wien-Alsergrund) war ein österreichischer Physiker und Wissenschaftstheoretiker.

Neu!!: Euro und Erwin Schrödinger · Mehr sehen »

Estnische Krone

Die Estnische Krone (estnisch: Eesti kroon) war von 1928 bis 1940 und von 1992 bis 2010 die Währung Estlands.

Neu!!: Euro und Estnische Krone · Mehr sehen »

Estnische Sprache

Estnisch (Eigenbezeichnung: eesti keel) ist eine flektierend-agglutinierende Sprache und gehört zum ostseefinnischen Zweig der Gruppe der finno-ugrischen Sprachen.

Neu!!: Euro und Estnische Sprache · Mehr sehen »

EU-Konvergenzkriterien

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich am 7.

Neu!!: Euro und EU-Konvergenzkriterien · Mehr sehen »

EUR (Begriffsklärung)

EUR steht für.

Neu!!: Euro und EUR (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

EUR-Lex

EUR-Lex ist ein Rechtsinformationssystem (also eine Datenbank für rechtliche Inhalte), das einen unmittelbaren und kostenlosen Zugang zu den Rechtsvorschriften der Europäischen Union und anderen als öffentlich eingestuften Dokumenten bietet.

Neu!!: Euro und EUR-Lex · Mehr sehen »

Eurasisches Magazin

400px Das Eurasische Magazin ist eine deutschsprachige Netzzeitschrift, die Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur auf dem gesamten eurasischen Kontinent thematisiert.

Neu!!: Euro und Eurasisches Magazin · Mehr sehen »

EURion-Konstellation

Die EURion-Konstellation EURion-Konstellation auf einer Euro-Banknote Die EURion-Konstellation, nach dem Entwickler Omron auch Omron-Ringe genannt, ist ein Muster auf Banknoten.

Neu!!: Euro und EURion-Konstellation · Mehr sehen »

Euro (Begriffsklärung)

Euro (als Wortteil von Europa oder europäisch) steht für.

Neu!!: Euro und Euro (Begriffsklärung) · Mehr sehen »

Euro Currency Index

Euro Currency Index 1970–2012 Der Euro Currency Index (EUR_I) ist eine Kennzahl, welche den Wert des Euros mittels eines Währungskorbs aus vier Währungen vergleicht.

Neu!!: Euro und Euro Currency Index · Mehr sehen »

Euro Effective Exchange Rate Index

Der Euro Effective Exchange Rate Index (Euro EER Index, auch bekannt als Euro Trade Weighted Index) ist eine Kennzahl, welche den Wert des Euros mittels eines Währungskorbs aus verschiedenen Währungen vergleicht.

Neu!!: Euro und Euro Effective Exchange Rate Index · Mehr sehen »

Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank

Euro-Bus: eine fahrende Filiale der Oesterreichischen Nationalbank Der Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank ist eine Aktion, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben, noch vorhandene Schilling-Bestände einfach und kostenlos in Euro umzuwechseln und sich über die Sicherheitsmerkmale der Euro-Scheine zu informieren.

Neu!!: Euro und Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank · Mehr sehen »

Eurobanknoten

Die Eurobanknoten bilden zusammen mit den Euromünzen das Bargeld des Euro.

Neu!!: Euro und Eurobanknoten · Mehr sehen »

Eurobarometer

Das Eurobarometer ist eine in regelmäßigen Abständen von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene öffentliche Meinungsumfrage in den Ländern der EU.

Neu!!: Euro und Eurobarometer · Mehr sehen »

Eurokrise

Euro-Länder mit Ausnahme von Estland Als Eurokrise (auch Euro-Krise) bezeichnet man eine vielschichtige Krise der Europäischen Währungsunion ab dem Jahre 2010.

Neu!!: Euro und Eurokrise · Mehr sehen »

Euromünzen

Die Euromünzen sind die in derzeit 19 Ländern der Europäischen Union sowie den Nicht-EU-Staaten Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt in Umlauf gebrachten Münzen der gemeinsamen europäischen Währung Euro.

Neu!!: Euro und Euromünzen · Mehr sehen »

Europa

Europa (Eurṓpē) ist ein Erdteil, der sich über das westliche Fünftel der eurasischen Landmasse erstreckt.

Neu!!: Euro und Europa · Mehr sehen »

Europa (Mythologie)

Europa und der Stier(Terrakotta-Gruppe aus Athen, um 470 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen in München) Europa (altgriechische Aussprache Eurṓpē; Näheres zum Namen siehe unter Europa), eine Gestalt der griechischen Mythologie, ist die Tochter des phönizischen Königs Agenor und der Telephassa.

Neu!!: Euro und Europa (Mythologie) · Mehr sehen »

Europäische Gemeinschaft

Die Europaflagge drei Säulen der Europäischen Union (vor Inkrafttreten des Lissaboner Vertrages) Die Europäische Gemeinschaft (EG) war eine supranationale Organisation, die mit dem Vertrag von Maastricht 1993 aus der 1957 gegründeten Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) hervorging.

Neu!!: Euro und Europäische Gemeinschaft · Mehr sehen »

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission (EK, im offiziellen Schriftverkehr häufig KOM), kurz EU-Kommission, ist ein supranationales Organ der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Euro und Europäische Kommission · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Euro und Europäische Union · Mehr sehen »

Europäische Währungseinheit

Die Europäische Währungseinheit (abgekürzt EWE; auch ECU von englisch European currency unit; Aussprache meist) war von 1979 bis 1998 die Rechnungseinheit der Europäischen Gemeinschaften (EG), der späteren Europäischen Union (EU), und Vorläufer des Euro.

Neu!!: Euro und Europäische Währungseinheit · Mehr sehen »

Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Als Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, EWWU, (verkürzt auch Wirtschafts- und Währungsunion, WWU; inoffiziell auch Europäische Währungsunion, EWU; engl. Economic and Monetary Union, EMU) wird eine Vereinbarung zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Union bezeichnet, sich ab dem 1. Juli 1990 durch die Umsetzung bestimmter wirtschafts- und währungspolitischer Regelungen in einem dreistufigen Prozess enger aneinander zu binden.

Neu!!: Euro und Europäische Wirtschafts- und Währungsunion · Mehr sehen »

Europäische Wirtschaftsgemeinschaft

Gründungsmitglieder der EWG Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) war der ursprüngliche Name eines Zusammenschlusses europäischer Staaten zur Förderung der gemeinsamen Wirtschaftspolitik im Rahmen der europäischen Integration.

Neu!!: Euro und Europäische Wirtschaftsgemeinschaft · Mehr sehen »

Europäische Zentralbank

Die Europäische Zentralbank (EZB;, ECB;, BCE) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Organ der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Europäische Zentralbank · Mehr sehen »

Europäischer Binnenmarkt

Europäische Zollunion (EUCU) Europäische Union Der Europäische Binnenmarkt ist der gemeinsame Binnenmarkt der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der unter diesem Namen offiziell seit dem 1.

Neu!!: Euro und Europäischer Binnenmarkt · Mehr sehen »

Europäischer Rat

Gipfels in Lissabon (Dezember 2007) Der Europäische Rat (ER) ist das Gremium der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Euro und Europäischer Rat · Mehr sehen »

Europäischer Wechselkursverbund

Preissteigerung in den EG-Mitgliedstaaten von 1970 bis 1980 Der Europäische Wechselkursverbund (EWKV) war ein multilaterales Interventionssystem zwischen europäischen Währungen und ging auf das Abkommen von Basel (10. April 1972, implementiert am 24. April 1972, Stichwörter: Währungsschlange, Schlange im Tunnel) zurück, in dem die sechs Mitgliedstaaten der damaligen Europäische Wirtschaftsgemeinschaft zunächst ein bilaterales Interventionssystem ihrer Währungen gegenüber dem US-Dollar vereinbart hatten.

Neu!!: Euro und Europäischer Wechselkursverbund · Mehr sehen »

Europäisches System der Zentralbanken

Das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) besteht aus der Europäischen Zentralbank (EZB) und den nationalen Zentralbanken (NZB) aller Staaten der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Europäisches System der Zentralbanken · Mehr sehen »

Europäisches Währungsinstitut

Das Europäische Währungsinstitut (EWI) war eine Institution der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Europäisches Währungsinstitut · Mehr sehen »

Europäisches Währungssystem

Das Europäische Währungssystem (EWS) war eine von 13.

Neu!!: Euro und Europäisches Währungssystem · Mehr sehen »

Eurosklerose

Der Begriff Eurosklerose wird für die Krisenphase der europäischen Integration zwischen 1973 und 1984 verwendet, in der die Staaten der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) ihre Bestrebungen bei der Öffnung der europäischen Märkte verringerten und teilweise zu einer nationalen Wirtschaftspolitik zurückkehrten.

Neu!!: Euro und Eurosklerose · Mehr sehen »

Eurosystem

Karte Europäischer Staaten mit Bezug zum Euro Das Eurosystem ist eine im Rahmen der Europäischen Währungsunion gebildete Organisationseinheit für den Euro.

Neu!!: Euro und Eurosystem · Mehr sehen »

Eurozeichen

Das Eurozeichen Bemaßung Verschiedene Schriftarten Das Eurozeichen (€) ist das Währungssymbol des Euro.

Neu!!: Euro und Eurozeichen · Mehr sehen »

Eurozone

Nicht-EU-Staaten, die den Euro ''de facto'' verwenden Neubau, seit 2015 EZB-Hauptsitz) Als Eurozone (amtlich auch Euro-Währungsgebiet oder Euroraum) wird die Gruppe der EU-Staaten bezeichnet, die den Euro als offizielle Währung besitzen.

Neu!!: Euro und Eurozone · Mehr sehen »

Federal Reserve System

Das Federal Reserve System, oft auch Federal Reserve oder kurz Fed (auch FED, obwohl es sich nicht um ein Akronym handelt) genannt, ist das Zentralbank-System der Vereinigten Staaten, das allgemein auch US-Notenbank genannt wird.

Neu!!: Euro und Federal Reserve System · Mehr sehen »

Ferromagnetismus

Durch Ferromagnetismus wird das untere Eisenstück von einem Hufeisenmagneten angezogen. Schematischer Verlauf der magnetischen Induktion B von ferromagnetischen (\mu_\mathrm f), paramagnetischen (\mu_\mathrm p) und diamagnetischen Materialien (\mu_\mathrm d) zu Vakuum (\mu_0) Ferromagnetismus (von) ist die bekannteste Art des Magnetismus von Festkörpern.

Neu!!: Euro und Ferromagnetismus · Mehr sehen »

Ferry Ebert

Ferry Ebert, 2006 Ebert mit Märchen- und Gedankenautomat, 2006 Ferry Ebert (* 16. Dezember 1934 in Wien) ist ein österreichischer Unternehmer und Automatenhersteller.

Neu!!: Euro und Ferry Ebert · Mehr sehen »

Fester Wechselkurs

Fester Wechselkurs (fixer Wechselkurs, fester Devisenkurs, fixer Devisenkurs) ist ein Wechselkurssystem, in welchem ein Staat längerfristig ein festes Umtauschverhältnis seiner inländischen Währung zu einer anderen, ausländischen Währungseinheit, einem Währungskorb oder Gold festlegt.

Neu!!: Euro und Fester Wechselkurs · Mehr sehen »

Financial Times

Die Financial Times (FT) ist eine in London an sechs Wochentagen erscheinende wirtschaftsliberale Wirtschaftszeitung.

Neu!!: Euro und Financial Times · Mehr sehen »

Financial Times Deutschland

Die Financial Times Deutschland (FTD) war eine börsentäglich erscheinende Wirtschaftszeitung und Schwesterblatt der Financial Times (FT) mit Hauptsitz in Hamburg, die sich im Besitz des Verlagshauses Gruner + Jahr (G+J) und somit indirekt im Mehrheitseigentum des Medienkonzerns Bertelsmann befand.

Neu!!: Euro und Financial Times Deutschland · Mehr sehen »

Finanzkrise ab 2007

Die Finanzkrise ab 2007 war eine globale Banken- und Finanzkrise als Teil der Weltwirtschaftskrise ab 2007, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise als Subprime-Markt-Krise begann.

Neu!!: Euro und Finanzkrise ab 2007 · Mehr sehen »

Finnische Mark

Die finnische Mark (deutsch auch Finnmark genannt) ist die ehemalige Währungseinheit Finnlands.

Neu!!: Euro und Finnische Mark · Mehr sehen »

Finnische Sprache

Finnisch (Eigenbezeichnung suomi oder suomen kieli) gehört zum ostseefinnischen Zweig der finno-ugrischen Sprachen, die eine der beiden Unterfamilien des Uralischen darstellen.

Neu!!: Euro und Finnische Sprache · Mehr sehen »

Fiskalunion

Unter einer Fiskalunion versteht man die gemeinsame Fiskalpolitik innerhalb eines föderalen Staates oder mehrerer Länder.

Neu!!: Euro und Fiskalunion · Mehr sehen »

Fluoreszenz

UV-Licht (unten) Fluoreszierende Organismen, aufgenommen vor Little Cayman Fluoreszenz ist die spontane Emission von Licht kurz nach der Anregung eines Materials durch elektronische Übergänge.

Neu!!: Euro und Fluoreszenz · Mehr sehen »

Forderung

Unter Forderung wird im Allgemeinen eine Aufforderung, ein Befehl, eine Anweisung, die Einforderung eines Rechtes oder das Geltendmachen eines Anspruches verstanden.

Neu!!: Euro und Forderung · Mehr sehen »

Forschungsgruppe Wahlen

Forschungsgruppe Wahlen im ZDF-Wahlstudio zur Bundestagswahl 2013 Die Forschungsgruppe Wahlen e.V. (FGW) ist ein Institut für Wahlanalysen und Gesellschaftsbeobachtung mit Sitz in Mannheim.

Neu!!: Euro und Forschungsgruppe Wahlen · Mehr sehen »

François Mitterrand

Mitterrands Unterschrift François Maurice Adrien Marie Mitterrand (* 26. Oktober 1916 in Jarnac, Charente; † 8. Januar 1996 in Paris) war ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei (PS) sowie von Mitte 1981 bis Mitte 1995 französischer Staatspräsident.

Neu!!: Euro und François Mitterrand · Mehr sehen »

Franc

Franc (französisch, auf Deutsch: Franken) ist eine Münz- und Währungsbezeichnung aus Frankreich, die sich auf andere frankophone Länder ausgeweitet hat.

Neu!!: Euro und Franc · Mehr sehen »

Francisco Franco

Porträtaufnahme Francisco Francos in der Uniform des Generalissimus, 1969 in Argentinien Unterschrift Francisco Francos Francisco Franco, voller Name Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgado Pardo (* 4. Dezember 1892 in Ferrol, Galicien; † 20. November 1975 in Madrid), war ein spanischer Militär und von 1936Die Diktatur Francos begann de jure erst 1939, de facto aber schon mit der Anerkennung seiner Regierung im November 1936 durch das nationalsozialistische Deutsche Reich und das faschistische Königreich Italien.

Neu!!: Euro und Francisco Franco · Mehr sehen »

Frankfurt am Main

Offizielles Logo der Stadt Frankfurt am Main Römer ist Frankfurts Rathaus und ein Wahrzeichen der Stadt. Frankfurter Skyline von der Deutschherrnbrücke aus gesehen (2015) Frankfurt am Main ist mit etwa 736.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens und die fünftgrößte Deutschlands.

Neu!!: Euro und Frankfurt am Main · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Euro und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Überseegebiete

Die französischen Überseegebiete, (deutsch auch Übersee-Frankreich), sind Teile des französischen Staatsgebiets außerhalb Europas.

Neu!!: Euro und Französische Überseegebiete · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Euro und Französische Sprache · Mehr sehen »

Französischer Franc

10 Francs Der Franc (deutsch offiziell Franken, aber kaum verwendet – wohl auch, um ihn nicht mit dem Schweizer Franken zu verwechseln) ist die ehemalige Währungseinheit Frankreichs.

Neu!!: Euro und Französischer Franc · Mehr sehen »

Gebrochener Preis

Beispiel: ältere Preisschilder für Treibstoffe an einer Tankstelle Als gebrochene Preise (auch Schwellenpreise) bezeichnet man Preise, die knapp unter einem runden Betrag liegen, z. B.

Neu!!: Euro und Gebrochener Preis · Mehr sehen »

Gedenkmünze

100-€-Goldmünze der Bundesrepublik Deutschland Eine Gedenkmünze ist eine Münze, die durch ihr Motiv und/oder ihre Inschrift an ein denkwürdiges Ereignis oder eine bedeutende Persönlichkeit erinnert.

Neu!!: Euro und Gedenkmünze · Mehr sehen »

Gegenlicht

starkes Gegenlicht (direkt gegen tiefe Sonne) Einser-Kanal Richtung Westen bei der Brücke von Andau im vollen Gegenlicht Lärchen auf der Seiser Alm Gegenlicht kann Oberflächenstrukturen stark herausarbeiten Gegenlicht macht dünne Strukturen vor schwierigem Hintergrund sichtbar. Hoodoos werden in diesem Gegenlichtbild von anderen Hoodoos beleuchtet, die das Sonnenlicht reflektieren. Gegenlicht ist eine vor allem in der Fotografie verwendete Bezeichnung für eine Lichtquelle, die direkt in oder in der Nähe der Motivrichtung liegt.

Neu!!: Euro und Gegenlicht · Mehr sehen »

Geldautomat

Ein Geldautomat der Firma Diebold-Nixdorf („Cineo 2550“) in Koblenz, 2011 Ein Geldautomat, Geldausgabeautomat (GAA), Bankautomat, Bankomat, Bancomat oder wie im Englischen ATM (Automated Teller Machine) ist ein technisches Gerät zur Bargeldabhebung in Selbstbedienung bei Geld- und Kreditinstituten vom eigenen Giro- oder Kreditkartenkonto (siehe auch Electronic Cash).

Neu!!: Euro und Geldautomat · Mehr sehen »

Geldersatzmittel

Geldersatzmittel oder Geldsurrogate sind im Zahlungsverkehr alle Zahlungsmittel, die nicht zu den gesetzlichen Zahlungsmitteln gehören.

Neu!!: Euro und Geldersatzmittel · Mehr sehen »

GeldKarte

GeldKarte-Logo Die GeldKarte ist eine elektronische Geldbörse in Deutschland.

Neu!!: Euro und GeldKarte · Mehr sehen »

Geldmenge

Unter Geldmenge versteht man den gesamten Geldbestand einer Volkswirtschaft, der sich in Händen der Nichtbanken befindet.

Neu!!: Euro und Geldmenge · Mehr sehen »

Geldpolitik

Als Geldpolitik (auch Geldmarktpolitik) bezeichnet man zusammenfassend alle wirtschaftspolitischen Maßnahmen, die eine Zentralbank ergreift, um ihre Ziele zu verwirklichen.

Neu!!: Euro und Geldpolitik · Mehr sehen »

Gemeinsame Agrarpolitik

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist ein Politikbereich der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Gemeinsame Agrarpolitik · Mehr sehen »

Geschichte Österreichs

Die Geschichte Österreichs reicht von der ersten Besiedelung in der Altsteinzeit bis zur Gegenwart.

Neu!!: Euro und Geschichte Österreichs · Mehr sehen »

Geschichte der Europäischen Union

Entwicklung der Europäischen Union 1973 bis 2013 Die Geschichte der Europäischen Union ist durch ein Geflecht konkurrierender Motive und Entwicklungstendenzen charakterisiert, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten jeweils richtungsgebend auf die Entwicklung der Gemeinschaft eingewirkt haben.

Neu!!: Euro und Geschichte der Europäischen Union · Mehr sehen »

Gotik

Notre-Dame de Reims, ein herausragendes Beispiel französischer Gotik. Lichtdurchfluteter Raum: Chor des Veitsdoms in PragDie Gotik bezeichnet eine Epoche der europäischen Architektur und Kunst des Mittelalters, die sich in ihren verschiedenen nationalen Ausprägungen der Früh-, Hoch- und Spätgotik zeitlich etwa von der Mitte des 12.

Neu!!: Euro und Gotik · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Euro und Griechenland · Mehr sehen »

Griechische Drachme

Die griechische Drachme ist eine neuzeitliche Währungseinheit in Griechenland, die von 1831 bis 2001 galt.

Neu!!: Euro und Griechische Drachme · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Euro und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Griechische Staatsschuldenkrise

Euroscheine und griechische Euromünzen Die griechische Staatsschuldenkrise (auch griechische Finanzkrise und griechische DepressionD. B Papadimitriou, M. Nikiforos, G. Zezza: The Greek Economic Crisis and the Experience of Austerity A Strategic Analysis, July 2013. The Levy Economics Institute of Bard College) ist eine seit 2010 laufende Krise des Staatshaushalts und der Volkswirtschaft der Republik Griechenland.

Neu!!: Euro und Griechische Staatsschuldenkrise · Mehr sehen »

Gulden

Der Gulden bezeichnete ursprünglich eine Goldmünze, später aber auch eine Recheneinheit und eine Silbermünze.

Neu!!: Euro und Gulden · Mehr sehen »

Handel

Als Handel wird die wirtschaftliche Tätigkeit des Austauschs von materiellen oder immateriellen Gütern zwischen Wirtschaftssubjekten von der Produktion bis zum Konsum oder einer anderweitigen Güterverwendung bezeichnet.

Neu!!: Euro und Handel · Mehr sehen »

Handelsblatt

Das Handelsblatt ist eine deutsche Tageszeitung.

Neu!!: Euro und Handelsblatt · Mehr sehen »

Hans Tietmeyer

Hans Tietmeyer (rechts) mit Helmut Schlesinger, 1991 500-DM-Schein mit Unterschriften von Schlesinger und Tietmeyer Hans Tietmeyer (* 18. August 1931 in Metelen; † 27. Dezember 2016 in Königstein im Taunus) war ein deutscher Volkswirt.

Neu!!: Euro und Hans Tietmeyer · Mehr sehen »

Hans-Olaf Henkel

Henkel in der Bundespressekonferenz (Januar 2014) Hans-Olaf Henkel (* 14. März 1940 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker und Publizist.

Neu!!: Euro und Hans-Olaf Henkel · Mehr sehen »

Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn (2012) Hans-Werner Sinn (* 7. März 1948 in Brake bei Bielefeld) ist ein deutscher Ökonom.

Neu!!: Euro und Hans-Werner Sinn · Mehr sehen »

Haus der Geschichte

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland an der Museumsmeile in Bonn ist ein Museum zur deutschen Zeitgeschichte seit 1945.

Neu!!: Euro und Haus der Geschichte · Mehr sehen »

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Haushaltseinnahmen und -ausgaben (Kameralistik) bzw.

Neu!!: Euro und Haushaltsplan · Mehr sehen »

Haushaltssaldo

Triade-Länder Nettokreditaufnahme des Bundes (Quelle: Deutsches Bundesfinanzministerium, April 2011; die Jahre 2011–15 sind Schätzungen), in rot die tatsächlich realisierte Nettokreditaufnahme Haushaltssaldo (auch: Finanzierungssaldo oder Budgetsaldo) ist die Differenz der Ausgaben und Einnahmen eines öffentlichen Haushalts mit Ausnahme der Nettokreditaufnahme.

Neu!!: Euro und Haushaltssaldo · Mehr sehen »

Hedgegeschäft

Ein Hedgegeschäft oder Sicherungsgeschäft (auch Absicherung oder Kurssicherung, kurz auch Hedging; von englisch to hedge, ‚mit einer Hecke umzäunen‘) bezeichnet ein Finanzgeschäft zur Absicherung einer Transaktion gegen Finanzrisiken wie Preis- oder Wechselkurs-Schwankungen (siehe auch Volatilität).

Neu!!: Euro und Hedgegeschäft · Mehr sehen »

Heinz Kluncker

Heinz Kluncker, 1973 Heinz Kluncker (* 20. Februar 1925 in Barmen (heute zu Wuppertal); † 21. April 2005 in Stuttgart) war ein deutscher Gewerkschafter.

Neu!!: Euro und Heinz Kluncker · Mehr sehen »

Helmut Kohl

Helmut Kohl als Bundeskanzler (1989) rechtsHelmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930 in Ludwigshafen am Rhein; † 16. Juni 2017 ebenda) war ein deutscher Politiker der CDU.

Neu!!: Euro und Helmut Kohl · Mehr sehen »

Hochdruckverfahren

Einzellettern in einem Setzkasten mit einem Winkelhaken Schriftstock Prüfeninger Weiheinschrift von 1119, der Text wurde mittels Hochreliefstempel geschaffen Der Hochdruck ist das älteste Druckverfahren.

Neu!!: Euro und Hochdruckverfahren · Mehr sehen »

Holografie

Zwei Ansichten eines einzigen Hologramms aus verschiedenen Blickwinkeln Unter Holografie (auch Holographie, von, ‚vollständig‘ und -grafie) fasst man Verfahren zusammen, die den Wellencharakter des Lichts ausnutzen (und zwar seine Interferenz- und Kohärenz-Möglichkeiten), um systematisch anschauliche Darstellungen zu erzielen, die über die Möglichkeiten der klassischen Fotografie hinausgehen (mathematisch gesehen wird ein dreidimensionaler Gegenstand aus einem zweidimensionalen Abbild seiner Fouriertransformierten rekonstruiert, wobei der Blickwinkel wichtig ist).

Neu!!: Euro und Holografie · Mehr sehen »

Holstentor

Petrikirche herab Blick vom Holstentorplatz auf die Feldseite des Holstentors Das Holstentor („Holstein-Tor“) ist ein Stadttor, das die Altstadt der Hansestadt Lübeck nach Westen begrenzt.

Neu!!: Euro und Holstentor · Mehr sehen »

Horst Köhler

Unterschrift von Horst Köhler Horst Köhler (* 22. Februar 1943 in Heidenstein, Generalgouvernement, heute Skierbieszów, Polen) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Ökonom.

Neu!!: Euro und Horst Köhler · Mehr sehen »

Hugo Chávez

Hugo Chávez, 2008 Unterschrift von Hugo Chávez Hugo Rafael Chávez Frías (* 28. Juli 1954 in Sabaneta; † 5. März 2013 in Caracas) war ein venezolanischer Offizier und Politiker.

Neu!!: Euro und Hugo Chávez · Mehr sehen »

ICE Futures U.S.

Die ICE Futures U.S., früher New York Board of Trade (NYBOT), ist eine Terminbörse für Rohstoff-Futures in New York.

Neu!!: Euro und ICE Futures U.S. · Mehr sehen »

Inflation

10. September 1923 50-Millionen-Mark-Stück, Notgeld der Provinz Westfalen Inflations-Notgeld-Kursmünze über 1 Billion Mark, Westfalen 1923 Umschlag eines Inlandbriefs vom 4. November 1923 mit Dachziegelfrankatur, Nutzung wertmäßig überdruckter Briefmarken Briefmarke von 1923 ohne Wertangabe, vorgesehen zum Eindruck wechselnder Werte, hier 20 Milliarden Mark Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland seit 1965 Konsumentenpreisindizes verschiedener Länder Ceteris-paribus-Bedingungen Voraussetzung.) Inflation (von lat. inflatio „Schwellung“, „Anschwellen“) bezeichnet in der Volkswirtschaftslehre eine allgemeine und anhaltende Erhöhung des Preisniveaus von Gütern und Dienstleistungen (Teuerung), gleichbedeutend mit einer Minderung der Kaufkraft des Geldes.

Neu!!: Euro und Inflation · Mehr sehen »

Infrarotstrahlung

Als Infrarotstrahlung (kurz IR-Strahlung, auch Ultrarotstrahlung) bezeichnet man in der Physik elektromagnetische Wellen im Spektralbereich zwischen sichtbarem Licht und der längerwelligen Terahertzstrahlung.

Neu!!: Euro und Infrarotstrahlung · Mehr sehen »

Inge Kloepfer

Inge Kloepfer (* 27. April 1964 in München) ist eine deutsche Journalistin sowie Sachbuch- und Biographieautorin.

Neu!!: Euro und Inge Kloepfer · Mehr sehen »

Innere Abwertung

Eine Innere Abwertung findet statt, wenn in einem Land die Preise und Löhne relativ zu dem Preisniveau anderer Länder sinken, ohne dass eine Abwertung des nominalen Wechselkurses der Währung (Währungsabwertung) erfolgt.

Neu!!: Euro und Innere Abwertung · Mehr sehen »

Institut der deutschen Wirtschaft

Zentrale am Konrad-Adenauer-Ufer, Köln Das Institut der deutschen WIrtschaft am Kölner Rheinufer Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW) mit Sitz in Köln und Büros in Berlin und Brüssel ist ein arbeitgebernahes Wirtschaftsforschungsinstitut.

Neu!!: Euro und Institut der deutschen Wirtschaft · Mehr sehen »

Internationales Warenverzeichnis für den Außenhandel

Das Internationale Warenverzeichnis für den Außenhandel bzw.

Neu!!: Euro und Internationales Warenverzeichnis für den Außenhandel · Mehr sehen »

Ion

Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Atom oder Molekül.

Neu!!: Euro und Ion · Mehr sehen »

Irak

Die Republik Irak (amtlich) ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Euro und Irak · Mehr sehen »

Irakkrieg

Der Irakkrieg oder Dritte Golfkrieg (auch Zweiter Irakkrieg) war eine völkerrechtswidrige Militärinvasion der USA, Großbritanniens und einer „Koalition der Willigen“ in den Irak.

Neu!!: Euro und Irakkrieg · Mehr sehen »

Iran

Der Iran (auch Iran ohne Artikel;,, Vollform: Islamische Republik Iran), vor 1935 auf internationaler Ebene Persien, ist ein Staat in Vorderasien.

Neu!!: Euro und Iran · Mehr sehen »

Iranische Ölbörse

Die Iranische Ölbörse (Persisch: بورس نفت ایران; Kish Stock Exchange; IOB) ist eine Ölbörse, die am 17.

Neu!!: Euro und Iranische Ölbörse · Mehr sehen »

Irisches Pfund

1 Irisches Pfund (Serie B – 1975–1990) Das Irische Pfund (ISO 4217: IEP) war bis zum 31.

Neu!!: Euro und Irisches Pfund · Mehr sehen »

Irisdruck

Der Irisdruck ist ein spezielles Effektdruckverfahren, das sowohl im Flachdruck, im Hochdruck und im Siebdruck angewendet werden kann und bei dem die Oszillation der Verreibewalzen abgeschaltet wird.

Neu!!: Euro und Irisdruck · Mehr sehen »

Irisieren

Irisierende Oberfläche von Seifenblasen Irisieren (von altgriechisch ἶρις ĩris ‚Regenbogen‘) ist ein optisches Phänomen, wobei eine Oberfläche je nach Perspektive in anderen Farben erscheint.

Neu!!: Euro und Irisieren · Mehr sehen »

ISO 4217

ISO 4217 ist die von der Internationalen Organisation für Normung publizierte Norm für Währungs-Abkürzungen, die im internationalen Zahlungsverkehr zur eindeutigen Identifizierung benutzt werden sollen.

Neu!!: Euro und ISO 4217 · Mehr sehen »

ISO-3166-1-Kodierliste

Die im Jahr 1974 erstmals eingeführte Ländercodeliste gliedert sich, nach Ländern sortiert, in.

Neu!!: Euro und ISO-3166-1-Kodierliste · Mehr sehen »

Italienische Lira

Wechselkurs der Lira zur D-Mark seit 1955 Die Italienische Lira (₤, ISO-Code ITL; Plural Lire) war mit der Gründung des Königreiches Italien 1861 bis 31.

Neu!!: Euro und Italienische Lira · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Euro und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Jacques Delors

Jacques Delors Jacques Lucien Jean Delors (* 20. Juli 1925 in Paris) ist ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei Frankreichs (PS).

Neu!!: Euro und Jacques Delors · Mehr sehen »

Jean Monnet

Jean Omer Marie Gabriel Monnet (* 9. November 1888 in Cognac, Frankreich; † 16. März 1979 in Bazoches-sur-Guyonne, Département Yvelines bei Paris) war französischer Unternehmer und der Wegbereiter der europäischen Einigungsbestrebungen, ohne je Politiker im Sinne eines gewählten Mandatsträgers gewesen zu sein – er war nie Regierungschef oder auch nur Minister.

Neu!!: Euro und Jean Monnet · Mehr sehen »

Joachim Gauck

Unterschrift von Joachim Gauck Joachim Gauck, 2014 Joachim Gauck (* 24. Januar 1940 in Rostock) ist ein deutscher parteiloser Politiker und evangelischer Theologe.

Neu!!: Euro und Joachim Gauck · Mehr sehen »

Kap Verde

Kap Verde (in Deutschland, Österreich und der Schweiz amtlich Cabo Verde) ist ein afrikanischer Inselstaat, bestehend aus den Kapverdischen Inseln mit neun bewohnten Inseln im Zentralatlantik, 570 Kilometer vor der Westküste des afrikanischen Kontinents.

Neu!!: Euro und Kap Verde · Mehr sehen »

Karl der Große

Karls des Kahlen. Karl der Große (lateinisch Carolus Magnus oder Karolus Magnus, französisch und englisch Charlemagne; * wahrscheinlich 2. April 747 oder 748; † 28. Januar 814 in Aachen) war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs (bis 771 gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann).

Neu!!: Euro und Karl der Große · Mehr sehen »

Karl V. (HRR)

Heiligen Römischen Reiches, ''Sacrum Romanum Imperium'' (von 1520 bis 1556). Das Gemälde von Tizian, wird heute Lambert Sustris zugeschrieben Unterschrift geleistet als Carlos I de Castilla, León y Aragón Großes Wappen Karls V. ab 1530 Karl V. –, – (* 24. Februar 1500 im Prinzenhof, Gent, Burgundische Niederlande; † 21. September 1558 im Kloster von Yuste, Extremadura) war ein Angehöriger des Herrscherhauses Habsburg.

Neu!!: Euro und Karl V. (HRR) · Mehr sehen »

Karlspreis

Das Aachener Rathaus, Verleihungsort des Karlspreises, im Mai 2007 Linden bei der Verleihung 2000 mit Bill Clinton. Im Hintergrund weitere Preisträger, darunter Juan Carlos I., Václav Havel und Simone Veil Der Karlspreis, Vollform seit 1988 Internationaler Karlspreis zu Aachen, wird in Aachen seit 1950 in der Regel jährlich an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen, die sich um Europa und die europäische Einigung verdient gemacht haben.

Neu!!: Euro und Karlspreis · Mehr sehen »

Kausalität

Kausalität („Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände.

Neu!!: Euro und Kausalität · Mehr sehen »

Kenia

Kenia (Swahili, englisch Kenya), offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Euro und Kenia · Mehr sehen »

Kenia-Schilling

Der Kenia-Schilling (Swahili: Shilingi, engl.: Kenyan Shilling) ist die Währung von Kenia, die im Jahr 1964 den bis dato gültigen Ostafrikanischen Schilling ablöste.

Neu!!: Euro und Kenia-Schilling · Mehr sehen »

Kinegramm (Sicherheitstechnik)

Deutsches EU-Visum mit Kinegramm oben links (Nr.: 2)(Version 2008) Ein Kinegramm (und γράμμα.

Neu!!: Euro und Kinegramm (Sicherheitstechnik) · Mehr sehen »

Kisch (Insel)

Kisch (in der Antike u. a.) ist eine iranische Insel in der Provinz Hormozgan im Persischen Golf.

Neu!!: Euro und Kisch (Insel) · Mehr sehen »

Kleingeld

Kleingeld ist Bargeld in Form von Münzen, die einen geringen Wert darstellen.

Neu!!: Euro und Kleingeld · Mehr sehen »

Koalitionskriege

Denkmal zu Ehren der Gefallenen auf Kärntner Boden 1797 – 1809 – 1813, Tarvisio-Boscoverde Als Koalitionskriege (unter Ausschluss des ersten Koalitionskrieges auch Napoleonische Kriege genannt) werden die von 1792 bis 1815 dauernden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und seinen europäischen Machtrivalen bezeichnet.

Neu!!: Euro und Koalitionskriege · Mehr sehen »

Komoren

Die Komoren (komorisch Komori), amtlich seit 2001 Union der Komoren, bilden einen föderalen Inselstaat im Indischen Ozean am nördlichen Ausgang der Straße von Mosambik zwischen Mosambik und Madagaskar.

Neu!!: Euro und Komoren · Mehr sehen »

Konrad Adenauer

Unterschrift Konrad Adenauers Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5. Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen.

Neu!!: Euro und Konrad Adenauer · Mehr sehen »

Kontinuität (Philosophie)

Die Kontinuität (von lat. continuitas, „gleichbedeutend“) bezeichnet einen lückenlosen Zusammenhang, eine Stetigkeit, einen fließenden Übergang, einen durch keine Grenze unterbrochenen Zusammenhang; einen ununterbrochenen, gleichmäßigen Fortgang.

Neu!!: Euro und Kontinuität (Philosophie) · Mehr sehen »

Korbwährung

Als Korbwährung bezeichnet man eine Kunstwährung, die sich aus den gewichteten Anteilen verschiedener Währungen zusammensetzt.

Neu!!: Euro und Korbwährung · Mehr sehen »

Kosovo

Kosovo (auch das Kosovo oder der Kosovo), amtlich Republik Kosovo, ist eine Republik in Südosteuropa auf dem westlichen Teil der Balkanhalbinsel.

Neu!!: Euro und Kosovo · Mehr sehen »

Kreditkarte

Kreditkarten Eine Kreditkarte (in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstandene Lehnübersetzung aus dem englischen credit card) ist eine Karte zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen.

Neu!!: Euro und Kreditkarte · Mehr sehen »

Kyrillisches Alphabet

neben der Lateinschrift (In schraffierten Gebieten gibt es mehrere Amtssprachen, von denen ein Teil nicht kyrillisch geschrieben wird.) Die kyrillische Schrift ist eine Buchstabenschrift, die in zahlreichen, vor allem ost- und südslawischen Sprachen in Europa und Asien verwendet wird.

Neu!!: Euro und Kyrillisches Alphabet · Mehr sehen »

Landeszentralbank

Die neun Landeszentralbanken von 1992 bis 2002 Die Landeszentralbanken (LZB) waren bis 2002 Hauptverwaltungen der Deutschen Bundesbank.

Neu!!: Euro und Landeszentralbank · Mehr sehen »

Lastschrift

Die Lastschrift, auch Bankeinzug genannt, ist im bargeldlosen Zahlungsverkehr ein Zahlungsinstrument, bei dem der Zahlungsempfänger eine Forderung aufgrund eines vom Zahlungspflichtigen vorliegenden Mandats einziehen darf, was durch Kontogutschrift beim Zahlungsempfänger und nachfolgender Kontobelastung beim Zahlungspflichtigen mittels Buchgeldübertragung geschieht.

Neu!!: Euro und Lastschrift · Mehr sehen »

Latein

Die lateinische Sprache (lateinisch lingua Latina), kurz Latein, ist eine indogermanische Sprache, die ursprünglich von den Latinern, den Bewohnern von Latium mit Rom als Zentrum, gesprochen wurde.

Neu!!: Euro und Latein · Mehr sehen »

Lats

Der Lats (Plural: Lati, Genitiv Plural: Latu (nach Zahlen ab 10 steht der Gen. Pl.), 1 Lats.

Neu!!: Euro und Lats · Mehr sehen »

Ländercode

Der Ländercode (auch Landescode; engl. Country Code) definiert Kennziffern oder Kennbuchstaben verschiedener Länder (Staaten und deren Verwaltungsgliederung) als Identifikator.

Neu!!: Euro und Ländercode · Mehr sehen »

Legierung

Eine Legierung (von, „binden, vereinen“) ist ein makroskopisch homogener metallischer Werkstoff aus mindestens zwei Elementen (Komponenten), von denen mindestens eine ein Metall ist und die gemeinsam das metalltypische Merkmal der Metallbindung aufweisen.

Neu!!: Euro und Legierung · Mehr sehen »

Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz, kurz LB, umfasst alle Ausgaben und Einnahmen einer Volkswirtschaft, darunter auch die Importe und Exporte von Gütern, in der volkswirtschaftlichen Zahlungsbilanz.

Neu!!: Euro und Leistungsbilanz · Mehr sehen »

Leitkurs

Mit Leitkurs (engl. central rate) ist ein offiziell festgelegter Wechselkurs einer Währung gemeint.

Neu!!: Euro und Leitkurs · Mehr sehen »

Leitwährung

Als Leitwährung (oder Ankerwährung) bezeichnet man eine Währung, die im internationalen Zahlungsverkehr über Währungsräume hinweg in bedeutendem Umfang als Transaktions- und Reservewährung genutzt wird, obwohl eine Zahlung in der Inlandswährung möglich wäre.

Neu!!: Euro und Leitwährung · Mehr sehen »

Leitzins

Leitzins ist der von einer Zentralbank im Rahmen ihrer Geldpolitik einseitig festgelegte Zinssatz, zu dem sie mit den ihr angeschlossenen Kreditinstituten Geschäfte abschließt.

Neu!!: Euro und Leitzins · Mehr sehen »

Lepton (Münze)

Griechische 10-Lepta-Münze aus dem Jahr 1848 10-Lepta-Münze des Königreichs Griechenland aus dem Jahr 1912 Lepton, Plural Lepta (von gr. λεπτός leptos „leicht“, „fein“) war in der Spätantike die Bezeichnung der altgriechischen Sprache für die Scheidemünzen, also die kleinsten, nicht durch ihren Materialwert gedeckten Münzen des Münzsystems.

Neu!!: Euro und Lepton (Münze) · Mehr sehen »

Lettische Sprache

Die lettische Sprache (lettisch latviešu valoda) gehört zum baltischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Euro und Lettische Sprache · Mehr sehen »

Litas

Der Litas war bis zum 31.

Neu!!: Euro und Litas · Mehr sehen »

Lohn-Preis-Spirale

Als Lohn-Preis-Spirale bezeichnet man einen Aufschaukelungseffekt zwischen Lohnerhöhungen auf der einen Seite und Preiserhöhungen auf der anderen Seite aufgrund dauernder Anpassungsreaktionen von Haushalten und Unternehmen auf eine inflationäre Entwicklung.

Neu!!: Euro und Lohn-Preis-Spirale · Mehr sehen »

Luc Luycx

Luc Luycx (* 11. April 1958 in Aalst) ist ein belgischer Designer von Münzen (Münzgestalter).

Neu!!: Euro und Luc Luycx · Mehr sehen »

Luxemburgischer Franc

Der luxemburgische Franc ist die ehemalige Währungseinheit Luxemburgs.

Neu!!: Euro und Luxemburgischer Franc · Mehr sehen »

Madrid

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid.

Neu!!: Euro und Madrid · Mehr sehen »

Maltesische Lira

Vorder- und Rückseite des 5-Lira-Scheins Die Maltesische Lira (maltesisch: Lira Maltija, Lm., £, ISO-Code: MTL) war von 1825 bis zum 31.

Neu!!: Euro und Maltesische Lira · Mehr sehen »

Mario Draghi

Mario Draghi (2013) Euro-Banknoten Mario Draghi (* 3. September 1947 in Rom) ist ein italienischer Wirtschaftswissenschaftler und seit dem 1. November 2011 Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB).

Neu!!: Euro und Mario Draghi · Mehr sehen »

Mark (1871)

1 Mark von 1905, Wertseite, gestaltet von Johann Adam Ries (Scheidemünze (!) in Silber) 1 Mark von 1905, Rückseite Die Mark (Mk oder ℳ, M in lateinischer Schreibschrift), rückwirkend auch als „Goldmark“ bezeichnet, war die Rechnungseinheit und das Münznominal der zu einem Drittel goldgedeckten Währung des Deutschen Kaiserreichs ab 1871 („Reichsgoldwährung“).

Neu!!: Euro und Mark (1871) · Mehr sehen »

Mark (DDR)

A Mark war der Name verschiedener gesetzlicher Zahlungsmittel der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR von 1948 bis 1990.

Neu!!: Euro und Mark (DDR) · Mehr sehen »

Marokko

Marokko (/), Langform Königreich Marokko, ist ein Staat im Nordwesten Afrikas.

Neu!!: Euro und Marokko · Mehr sehen »

Münchner Merkur

Der Münchner Merkur ist eine bayerische Abonnement-Zeitung mit Sitz in München und gehört zur Mediengruppe Münchner Merkur/tz.

Neu!!: Euro und Münchner Merkur · Mehr sehen »

Münze

Eine Münze (v. lat. moneta) ist meist ein kreisförmiges und relativ zum Durchmesser dünnes, geprägtes oder früher auch gegossenes Zahlungsmittel und damit eine Unterform von Geld.

Neu!!: Euro und Münze · Mehr sehen »

Münze Österreich

Logo der Münze Österreich Goldbarren der Münze Österreich Die Münze Österreich AG mit Sitz in Wien ist für die Ausgabe und die Prägung der österreichischen Münzen verantwortlich.

Neu!!: Euro und Münze Österreich · Mehr sehen »

Münzprägeanstalt

Die Münzprägeanstalt Schleiz prägte einst die Münzen des Fürstentums Reuß-Schleiz. Holzschnitt: Mittelalterliche Münze ehemaligen Münze der Grafschaft Hanau-Münzenberg Geldverfälschung in einer Kippermünzstätte (siehe kursächsische Kippermünzstätten) Eine Münzprägeanstalt oder Münzstätte (auch Prägestätte) ist eine staatliche Institution, die Kurs- und Gedenkmünzen im Auftrag eines Landes prägt.

Neu!!: Euro und Münzprägeanstalt · Mehr sehen »

Münzzeichen

Münzzeichen oder Prägezeichen sind zur Kennzeichnung der Herkunft einer Münze im Stempel eingeschnittene Buchstaben (Münzbuchstaben), Zahlen oder Symbole und befinden sich auf vielen Münzen, die als Zahlungsmittel dienen.

Neu!!: Euro und Münzzeichen · Mehr sehen »

Medaille

Sogenannter Hustaler, Medaille um 1717 zum Gedenken an den Tod des böhmischen Reformators Jan Hus signiert mit I. DASSIR F(ecit). Oliver Cromwell, Lordprotector 1653–1658 (siehe auch Cromwelltaler) Napoleonische Tapferkeitsmedaille von 1812 (Schlacht an der Beresina) Gedenkmedaille der Feuerwehr München (1912) Max Lange in der Zeit in Göttingen von 1919. Guss Firma Hermann Gladenbeck Eine Medaille ist eine Gedenk- oder Schauprägung, die zu besonderen Gelegenheiten geprägt, als Ehrenauszeichnung vergeben oder als Schmuck- oder Kunstobjekt (dann auch Medaillon genannt) geschaffen wird.

Neu!!: Euro und Medaille · Mehr sehen »

Metalle

Gallium1 640x480.jpg|Kristall aus 99,999 % reinem Gallium GoldNugget.jpg|15 cm großer Gold-Nugget (National Museum of Natural History) Cu-Scheibe.JPG|Kupferscheibe nach dem Strang­guss­ver­fahren her­gestellt, ge­ätzt, Reinheit ≥99,95 %, Ø≈10 cm Metalle (von metallon) bilden diejenigen chemischen Elemente, die sich im Periodensystem der Elemente links und unterhalb einer Trennungslinie von Bor bis Astat befinden.

Neu!!: Euro und Metalle · Mehr sehen »

Moderne (Architektur)

rekonstruierte Bauhaus in Dessau Moderne bzw.

Neu!!: Euro und Moderne (Architektur) · Mehr sehen »

Monaco

Luftansicht Monacos Blick nach Monte-Carlo und auf das Observatorium Das Fürstentum Monaco (monegassisch Principatu de Múnegu, Italienisch Principato di Monaco) ist ein südeuropäischer Stadtstaat und nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Erde.

Neu!!: Euro und Monaco · Mehr sehen »

Montenegro

Montenegro ist eine Republik an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa.

Neu!!: Euro und Montenegro · Mehr sehen »

N. Gregory Mankiw

N. Gregory Mankiw Nicholas Gregory „Greg“ Mankiw (* 3. Februar 1958 in Trenton, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Ökonom und Professor für Volkswirtschaftslehre an der Harvard University.

Neu!!: Euro und N. Gregory Mankiw · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Euro und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Neubau der Europäischen Zentralbank

Der Neubau der Europäischen Zentralbank im Ostend von Frankfurt am Main ist Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB).

Neu!!: Euro und Neubau der Europäischen Zentralbank · Mehr sehen »

Nickel

Nickel ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ni und der Ordnungszahl 28.

Neu!!: Euro und Nickel · Mehr sehen »

Niederländische Sprache

Die niederländische Sprache (Nederlandse taal), auch Niederländisch (Aussprache), ist eine niederfränkische Sprache.

Neu!!: Euro und Niederländische Sprache · Mehr sehen »

Niederländischer Gulden

Der Niederländische Gulden oder Holländische Gulden (frz. Florin) ist die ehemalige Währung der Niederlande.

Neu!!: Euro und Niederländischer Gulden · Mehr sehen »

Nils Ole Oermann

Nils Ole Oermann (* 1973 in Bielefeld) ist ein deutscher Hochschullehrer und Wirtschaftsethiker.

Neu!!: Euro und Nils Ole Oermann · Mehr sehen »

Oberösterreichische Nachrichten

Promenade in Linz OÖN-Druckzentrum in Pasching Das Blatt Oberösterreichische Nachrichten (OÖN oder OÖNachrichten) ist eine überregionale Abonnement-Tageszeitung mit Sitz in Linz.

Neu!!: Euro und Oberösterreichische Nachrichten · Mehr sehen »

Oesterreichische Nationalbank

Aktie über 100 Kronen der Oesterreichischen Nationalbank vom 22. Dezember 1922 Die Oesterreichische Nationalbank AG (OeNB) ist als Zentralbank Österreichs integraler Bestandteil des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) bzw.

Neu!!: Euro und Oesterreichische Nationalbank · Mehr sehen »

Olli Rehn

Olli Rehn (2014) Olli Rehn (* 31. März 1962 in Mikkeli) ist ein finnischer Politiker (Zentrumspartei) und seit dem 29.

Neu!!: Euro und Olli Rehn · Mehr sehen »

Organisation erdölexportierender Länder

OPEC-Zentrale in Wien OPEC-Mitgliedsstaaten Die Organisation erdölexportierender Länder (kurz OPEC, von) ist eine 1960 gegründete internationale Organisation mit Sitz in Wien.

Neu!!: Euro und Organisation erdölexportierender Länder · Mehr sehen »

Oskar Lafontaine

Oskar Lafontaine (2017) Oskar Lafontaine (* 16. September 1943 in Saarlautern-Roden, heute Saarlouis-Roden) ist ein deutscher Politiker und Publizist.

Neu!!: Euro und Oskar Lafontaine · Mehr sehen »

Otto Wagner

Otto Wagner um 1910 Otto Koloman Wagner (* 13. Juli 1841 in Penzing bei Wien; † 11. April 1918 in Wien) war der bedeutendste österreichische Architekt, Architekturtheoretiker und Stadtplaner Wiens in der Belle Epoque bzw.

Neu!!: Euro und Otto Wagner · Mehr sehen »

OVI (Druck)

OVI-Effekt in zwei verschiedenen Blickwinkeln OVI (engl.: Optically Variable Ink.

Neu!!: Euro und OVI (Druck) · Mehr sehen »

Paneuropa-Union

Flagge der Paneuropa-Union Die Paneuropa-Union (alternative Schreibweise Paneuropaunion) wurde 1922 gegründet und ist damit die älteste noch bestehende europäische Einigungsbewegung.

Neu!!: Euro und Paneuropa-Union · Mehr sehen »

Personal Computer

Apple II, Baujahr 1977 Commodore PET 2001, Baujahr 1977 IBM Personal Computer, Baujahr 1981 Tablet-PC, seit 2002 mit integrierter und seit 2010 meist ganz ohne oder mit dockbarer Tastatur. Erste und letzte Option vermittelt den Eindruck eines Laptops Ein Personal Computer (engl. zu dt. „persönlicher“ bzw. „privater Rechner“, kurz PC) ist ein Mehrzweckcomputer, dessen Größe und Fähigkeiten ihn für den individuellen persönlichen Gebrauch im Alltag nutzbar machen; im Unterschied zu vorherigen Computermodellen beschränkt sich die Nutzung nicht mehr auf Computerexperten, Techniker oder Wissenschaftler.

Neu!!: Euro und Personal Computer · Mehr sehen »

Peseta

10.000 spanische Peseten (92er Serie) 25-Peseten-Münze Die Peseta (ISO-Code: ESP; Abkürzung: Pts; Währungssymbol: ₧; Plural: spanisch „pesetas“, deutsch „Peseten“) war die bis zur Einführung des Euro 2002 gültige Währung in Spanien.

Neu!!: Euro und Peseta · Mehr sehen »

Petrodollar

Seit dem Zweiten Weltkrieg wird der Handel mit Erdöl hauptsächlich in US-Dollar abgerechnet.

Neu!!: Euro und Petrodollar · Mehr sehen »

Pfund Sterling

Das Pfund Sterling (auch als britisches Pfund bezeichnet) ist die Währung des Vereinigten Königreichs einschließlich der Kanalinseln und der Isle of Man.

Neu!!: Euro und Pfund Sterling · Mehr sehen »

Plural

Der Plural (‚Mehrzahl‘, abgeleitet von plures ‚mehrere‘; Abkürzung: Plur., Pl.) ist der grammatische Fachausdruck für Mehrzahl.

Neu!!: Euro und Plural · Mehr sehen »

Portugiesischer Escudo

Wechselkurs der D-Mark zum Escudo seit 1958 Der Portugiesische Escudo, kurz auch Escudo (deutsch: Schild), war die Währung Portugals vor der Einführung des Euro.

Neu!!: Euro und Portugiesischer Escudo · Mehr sehen »

Präsident der Europäischen Kommission

Der Präsident der Europäischen Kommission ist Vorsitzender der Europäischen Kommission, er wird vom Europäischen Rat nominiert und durch das Europäische Parlament für fünf Jahre gewählt.

Neu!!: Euro und Präsident der Europäischen Kommission · Mehr sehen »

Preisindex

Entwicklung des Verbraucherpreisindex (CPI) in unterschiedlichen Ländern,von 1998 bis 2008 Ein Preisindex ist eine volkswirtschaftliche Kennzahl für die Entwicklung von ausgewählten Preisen.

Neu!!: Euro und Preisindex · Mehr sehen »

Preisniveau

Jährliche Preisveränderungsraten in Deutschland seit 1965 Preissteigergung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft (EG) von 1970 bis 1980 Das Preisniveau (p) ist eine volkswirtschaftliche Kennzahl, die angibt, wie viele Geldeinheiten in einer Volkswirtschaft für die Preise bestimmter Güter und Dienstleistungen eines Warenkorbs bezahlt werden müssen.

Neu!!: Euro und Preisniveau · Mehr sehen »

Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken

mini Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken (kurz QFIAB, seltener QFiAB oder QF) ist eine historische Fachzeitschrift, die vom Deutschen Historischen Institut in Rom herausgegeben wird.

Neu!!: Euro und Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken · Mehr sehen »

Römische Verträge

Bundeskanzler Konrad Adenauer, Staatssekretär Walter Hallstein und der italienische Ministerpräsident Antonio Segni bei Unterzeichnung der Römischen Verträge Die Römischen Verträge (außer in Deutschland und Italien vereinfachend Vertrag von Rom genannt) wurden am 25. März 1957 von Belgien, der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden in Rom (Kapitol, Saal der Horatier und Curiatier im Konservatorenpalast) unterzeichnet.

Neu!!: Euro und Römische Verträge · Mehr sehen »

Reflexion (Physik)

Wasserspiegelung von Birken Reflexion (vom Verb de, ‚zurückdrehen‘) bezeichnet in der Physik das Zurückwerfen von Wellen an einer Grenzfläche, an der sich der Wellenwiderstand oder der Brechungsindex des Ausbreitungsmediums ändert.

Neu!!: Euro und Reflexion (Physik) · Mehr sehen »

Reichsmark

Die Reichsmark (Abkürzung RM, Währungszeichen: ℛℳ) war von 1924 bis 1948 offizielles Zahlungsmittel im Deutschen Reich.

Neu!!: Euro und Reichsmark · Mehr sehen »

Reinhold Gerstetter

Reinhold Gerstetter (* 18. Oktober 1945 in Leonberg / Baden-Württemberg) ist ein deutscher Grafiker und Designer.

Neu!!: Euro und Reinhold Gerstetter · Mehr sehen »

Relief

Ein römisches Hochrelief aus der klassischen Antike auf dem Forum Romanum in Rom belichtet wird Ein Relief ist eine künstlerische Darstellung, die sich plastisch vom Hintergrund abhebt, meist aus einer Fläche oder einem Körper heraus.

Neu!!: Euro und Relief · Mehr sehen »

Renaissance

Der vitruvianische Mensch, Proportionsstudie nach Vitruv von Leonardo da Vinci (1492) Renaissance (entlehnt aus französisch renaissance „Wiedergeburt“) beschreibt die europäische Kulturepoche in der Zeit des Umbruchs vom Mittelalter zur Neuzeit im 15.

Neu!!: Euro und Renaissance · Mehr sehen »

Rentenmark

Erstausgabestelle von Rentenmarknoten in der Oberwallstraße in Berlin am 15. November 1923 1 Rentenpfennig von 1923 2 Rentenpfennig von 1923 10 Rentenpfennig von 1924 Die Rentenmark war von 1923 bis 1948 eine grundschuldgestützte Übergangswährung in Deutschland.

Neu!!: Euro und Rentenmark · Mehr sehen »

Restriktive Geldpolitik

Die Restriktive Geldpolitik bzw.

Neu!!: Euro und Restriktive Geldpolitik · Mehr sehen »

Rhein-Main-Verkehrsverbund

Logo des RMV bis 2014 Triebwagen der Odenwaldbahn mit RMV-Logo Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ist ein Verkehrsverbund des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV) im Rhein-Main-Gebiet.

Neu!!: Euro und Rhein-Main-Verkehrsverbund · Mehr sehen »

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (ca. 1926) '''Coudenhove-Park''' beim Hofpavillon in Wien Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (bis 1919 Graf, auch: Richard Coudenhove-Kalergi;Vgl. Unterschrift in einem Schreiben von Coudenhove-Kalergi an Monsieur Paul M. G. Levy, datiert 3. August 1955. (. Abgerufen am 19. Juli 2011.) * 16. November 1894 in Tokio; † 27. Juli 1972 in Schruns, Österreich) war ein japanisch-österreichischer Schriftsteller, Philosoph, Politiker und Gründer der Paneuropa-Union.

Neu!!: Euro und Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi · Mehr sehen »

Robert Kalina

Robert Kalina (* 29. Juni 1955) ist ehemaliger Designer (offizielle Berufsbezeichnung: Banknotenentwerfer) bei der Oesterreichischen Nationalbank.

Neu!!: Euro und Robert Kalina · Mehr sehen »

Rohstoff

Primärrohstoffe sind natürliche Ressourcen, die bis auf die Lösung aus ihrer natürlichen Quelle noch keine Bearbeitung erfahren haben.

Neu!!: Euro und Rohstoff · Mehr sehen »

Rokoko

Rocaille Deckenstuck Das Rokoko ist eine Stilrichtung der europäischen Kunst (von etwa 1720 bis 1780) und entwickelte sich aus dem späten Barock (ca. 1700–1720).

Neu!!: Euro und Rokoko · Mehr sehen »

Romania (Linguistik)

Romania bezeichnet in der Sprachwissenschaft diejenigen Gebiete, in denen romanische Sprachen gesprochen werden.

Neu!!: Euro und Romania (Linguistik) · Mehr sehen »

Romanik

Das Hauptschiff des Speyerer Doms Notre-Dame-la-Grande in Poitiers Der Begriff Romanik (auch: romanischer/vorgotischer Stil) beschreibt die kunstgeschichtliche Epoche in der europäischen mittelalterlichen Kunst zwischen der Vorromanik und der nachfolgenden Gotik in Malerei, Bildhauerkunst und Architektur.

Neu!!: Euro und Romanik · Mehr sehen »

Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 durch einen gesetzlichen Auftrag eingeführt wurde.

Neu!!: Euro und Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Saddam Hussein

Saddam Hussein als Präsident des Irak Saddam Hussein (* 28. April 1937 in al-Audscha bei Tikrit; † 30. Dezember 2006 in al-Kazimiyya bei Bagdad) war von 1979 bis 2003 Staatspräsident und gleichzeitig von 1979 bis 1991 sowie 1994 bis 2003 Premierminister des Irak.

Neu!!: Euro und Saddam Hussein · Mehr sehen »

Saint-Barthélemy (Insel)

Saint-Barthélemy (auch St. Barths, St. Barts, St. Barth oder Saint-Barth genannt) ist eine Insel der Kleinen Antillen.

Neu!!: Euro und Saint-Barthélemy (Insel) · Mehr sehen »

Saint-Pierre und Miquelon

Saint-Pierre und Miquelon ist ein französisches Überseegebiet (Collectivité d’outre-mer, COM).

Neu!!: Euro und Saint-Pierre und Miquelon · Mehr sehen »

San Marino

San Marino (amtlich Republik San Marino,, Beiname de) ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 mit der Gründung durch den heiligen Marinus zurückgeht.

Neu!!: Euro und San Marino · Mehr sehen »

São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe, portugiesisch „São Tomé e Príncipe“, ist ein Inselstaat im Golf von Guinea, etwa 200 km vor der Küste Afrikas westlich vor Äquatorialguinea und Gabun.

Neu!!: Euro und São Tomé und Príncipe · Mehr sehen »

Schwarzer Mittwoch

Als Schwarzer Mittwoch wird der 16. September 1992 bezeichnet.

Neu!!: Euro und Schwarzer Mittwoch · Mehr sehen »

Schweden

Das Königreich Schweden (oder einfach Sverige) ist eine parlamentarische Monarchie in Nordeuropa.

Neu!!: Euro und Schweden · Mehr sehen »

Schweiz

--> Die Schweiz (oder), amtlich Schweizerische Eidgenossenschaft, ist ein föderalistischer, demokratischer Staat in Zentraleuropa.

Neu!!: Euro und Schweiz · Mehr sehen »

Schweizer Franken

CHF 10 9 front.jpg|CHF 10 CHF 20 9 front.jpg|CHF 20 CHF 50 9 front.jpg|CHF 50 CHF100 8 front.jpg|CHF 100 CHF200 8 front.jpg|CHF 200 CHF1000 8 front.jpg|CHF 1000 CHF coins.jpg|CHF 5, 2, 1, 1/2, –.20, –.10, –.05 Der Schweizer Franken (schweizerhochdeutsch auch Schweizerfranken geschrieben) ist die Währung der Schweizerischen Eidgenossenschaft und des Fürstentums Liechtenstein.

Neu!!: Euro und Schweizer Franken · Mehr sehen »

Schwellenland

Ein Schwellenland ist ein Staat, der traditionell noch zu den Entwicklungsländern gezählt wird, aber nicht mehr deren typische Merkmale aufweist.

Neu!!: Euro und Schwellenland · Mehr sehen »

Selbstverpflichtung

Eine freiwillige Selbstverpflichtung ist eine einseitige Erklärung von Staaten, Organisationen, Personen oder Unternehmen, mit denen diese sich verpflichten, bestimmte Regeln einzuhalten.

Neu!!: Euro und Selbstverpflichtung · Mehr sehen »

Sicherheitsmerkmal

deutschen Personalausweis Nummerierung auf einem deutschen Dokument Sicherheitsmerkmale sind charakteristische Eigenschaften, die die Authentizität (Echtheit) eines Gegenstandes beweisen und eine Fälschung unmöglich machen oder zumindest erheblich erschweren sollen.

Neu!!: Euro und Sicherheitsmerkmal · Mehr sehen »

Sicherheitsmerkmale von Banknoten

Als Sicherheitsmerkmale von Banknoten werden definierte Sicherheitsmerkmale bezeichnet, die in Banknoten eingearbeitet sind, damit sie von Falschgeld unterschieden werden können.

Neu!!: Euro und Sicherheitsmerkmale von Banknoten · Mehr sehen »

Signifikante Stellen

Stellen einer Zahl werden signifikante Stellen (auch: geltende/gültige Stellen/Ziffern) genannt, wenn diese Zahl innerhalb der Grenzen der Abweichung der letzten dieser Stellen liegt.

Neu!!: Euro und Signifikante Stellen · Mehr sehen »

Skaleneffekt

Als Skaleneffekt wird in der Produktionstheorie, der Betriebswirtschaftslehre und in der Mikroökonomie die Abhängigkeit der Produktionsmenge von der Menge der eingesetzten Produktionsfaktoren definiert.

Neu!!: Euro und Skaleneffekt · Mehr sehen »

Slowakische Krone (1993–2008)

Die Slowakische Krone (slowakisch slovenská koruna) war vom 8.

Neu!!: Euro und Slowakische Krone (1993–2008) · Mehr sehen »

Spanische Sprache

Romania) 250px Die spanische oder auch kastilische Sprache (Eigenbezeichnung español bzw. castellano) gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und bildet mit dem Aragonesischen, dem Asturleonesischen, dem Galicischen und dem Portugiesischen die engere Einheit des Iberoromanischen.

Neu!!: Euro und Spanische Sprache · Mehr sehen »

Spareinlage

Spareinlagen sind Einlagen bei Kreditinstituten, die der unbefristeten Geldanlage dienen und nicht für den Zahlungsverkehr bestimmt sind.

Neu!!: Euro und Spareinlage · Mehr sehen »

Sparkasse

Eine Sparkasse ist ein Kreditinstitut mit der Aufgabe, breiten Bevölkerungsschichten Möglichkeiten zur Geldanlage anzubieten, den Zahlungsverkehr durchzuführen und die örtlichen Kreditbedürfnisse auch der mittelständischen Wirtschaft zu befriedigen.

Neu!!: Euro und Sparkasse · Mehr sehen »

Staatsanleihe

Eine Staatsanleihe oder Staatsobligation (oder government bond) ist eine Öffentliche Anleihe, bei der ein Staat als Schuldner fungiert.

Neu!!: Euro und Staatsanleihe · Mehr sehen »

Staatspräsident (Frankreich)

Amtssitz des Staatspräsidenten, der Élysée-Palast Der französische Staatspräsident ist das Staatsoberhaupt der Französischen Republik und von Amts wegen auch Kofürst von Andorra.

Neu!!: Euro und Staatspräsident (Frankreich) · Mehr sehen »

Staatsverschuldung

Als Staatsverschuldung bezeichnet man die zusammengefassten Schulden eines Staates, also die Verbindlichkeiten des Staates gegenüber Dritten.

Neu!!: Euro und Staatsverschuldung · Mehr sehen »

Stabilitäts- und Wachstumspakt

Unter dem Begriff Stabilitäts- und Wachstumspakt (kurz Euro-Stabilitätspakt) werden die Vereinbarungen verstanden, welche im Rahmen der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion für finanzpolitische Stabilität sorgen sollen, insbesondere für den Euro und die Staaten der Eurozone.

Neu!!: Euro und Stabilitäts- und Wachstumspakt · Mehr sehen »

Stagflation

Der Begriff Stagflation (ein Kofferwort aus den Begriffen „Stagnation“ und „Inflation“) beschreibt eine Situation eines Währungsraumes, in der wirtschaftliche Stagnation und Inflation miteinander einhergehen.

Neu!!: Euro und Stagflation · Mehr sehen »

Starterkit

Deutsches Starterkit Österreichisches ''Startpaket'' Italienisches Starterkit Spanisches Starterkit Litauisches Starterkit Das Starterkit oder das Startpaket, je nach Euro-Staat mit eigener oder ohne aufgedruckter Bezeichnung, ist ein Münzbeutel, der vor der Einführung des Euro am 1.

Neu!!: Euro und Starterkit · Mehr sehen »

Statistik Austria

Statistik Austria ist die Bezeichnung, unter der die Bundesanstalt Statistik Österreich (STAT), das statistische Amt der Republik Österreich, in der Öffentlichkeit auftritt.

Neu!!: Euro und Statistik Austria · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Euro und Türkei · Mehr sehen »

Türkische Lira

Die türkische Lira (von lat. libra: das Pfund, daher – veraltet – manchmal noch Türkisches Pfund, ISO-Code TRY) ist die Währung der Republik Türkei und der Türkischen Republik Nordzypern.

Neu!!: Euro und Türkische Lira · Mehr sehen »

Türkische Republik Nordzypern

Die Türkische Republik Nordzypern (kurz TRNZ oder auch Nordzypern bzw. Nord-Zypern, – KKTC, im Englischen TRNC) ist ein De-facto-Regime im Norden der Mittelmeerinsel Zypern, das von der internationalen Staatengemeinschaft mit Ausnahme der Türkei nicht als Staat anerkannt wird.

Neu!!: Euro und Türkische Republik Nordzypern · Mehr sehen »

Technische Hochschule Ingolstadt

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) ist eine 1994 gegründete Hochschule mit Sitz in Ingolstadt, heute eine Technische Hochschule ohne Promotionsrecht.

Neu!!: Euro und Technische Hochschule Ingolstadt · Mehr sehen »

Terminbörse

Eine Terminbörse (auch Derivatebörse oder Optionsbörse) ist eine Börse, an der Termingeschäfte (Futures und Optionen) gehandelt werden.

Neu!!: Euro und Terminbörse · Mehr sehen »

Teuro

Teuro ist ein Kofferwort im deutschen Sprachraum, zusammengesetzt aus teuer und Euro, das umgangssprachlich für die Währung Euro verwendet wird.

Neu!!: Euro und Teuro · Mehr sehen »

Thailand

Thailand, offiziell Königreich Thailand (ราชอาณาจักรไทย, umgangssprachlich: เมืองไทย), ist ein Staat in Südostasien.

Neu!!: Euro und Thailand · Mehr sehen »

Theo Waigel

Theo Waigel, 2012 Theodor „Theo“ Waigel (* 22. April 1939 in Oberrohr) ist ein deutscher Politiker (CSU).

Neu!!: Euro und Theo Waigel · Mehr sehen »

Thomas Mayer (Volkswirt)

Thomas Mayer (* 3. Januar 1954 in Backnang) ist ein deutscher Volkswirt.

Neu!!: Euro und Thomas Mayer (Volkswirt) · Mehr sehen »

Thomas Piketty

Thomas Piketty (2014) Thomas Piketty (* 7. Mai 1971 in Clichy, Département Hauts-de-Seine) ist ein französischer Wirtschaftswissenschaftler.

Neu!!: Euro und Thomas Piketty · Mehr sehen »

Tiefdruckverfahren

A: Papier, B: Farbe, C: Druckform;1: Farbbehälter, 2: Druckformzylinder,3: Rakel, 4: Druckzylinder, 5: Papier Das Tiefdruckverfahren ist eine Drucktechnik, bei der die abzubildenden Elemente als Vertiefungen in der Druckform vorliegen.

Neu!!: Euro und Tiefdruckverfahren · Mehr sehen »

Titanic (Magazin)

Titanic (ausführliche Bezeichnung: TITANIC – Das endgültige Satiremagazin) ist mit einer Druckauflage von 99.760 Exemplaren nach Eulenspiegel die zweitgrößte Satirezeitschrift Deutschlands.

Neu!!: Euro und Titanic (Magazin) · Mehr sehen »

Tolar

Der Tolar (SIT) war die slowenische Währung, die die Banka Slovenije seit der Unabhängigkeit des Staates Slowenien im Jahre 1991 bis zur Ablösung der Währung durch den Euro am 1.

Neu!!: Euro und Tolar · Mehr sehen »

Transaktionskosten

Transaktionskosten sind diejenigen Kosten, die durch die Benutzung des Marktes, also im Zusammenhang mit der Transaktion von Verfügungsrechten (z. B. Kauf, Verkauf, Miete), oder einer innerbetrieblichen Hierarchie entstehen.

Neu!!: Euro und Transaktionskosten · Mehr sehen »

Ultraviolettstrahlung

Ultraviolettstrahlung, kurz Ultraviolett, UV oder UV-Strahlung, umgangssprachlich ultraviolettes Licht, seltener und fälschlich Infraviolett-Strahlung, ist die für den Menschen unsichtbare elektromagnetische Strahlung mit Wellenlängen, die kürzer als das sichtbare Licht sind.

Neu!!: Euro und Ultraviolettstrahlung · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Euro und US-Dollar · Mehr sehen »

Vatikanstadt

Der Staat Vatikanstadt (amtliche Langform in Deutschland und der Schweiz) oder Staat der Vatikanstadt (amtliche Langform in Österreich), kurz auch Vatikan, Vatikanstadt oder Vatikanstaat genannt, ist der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt und der einzige Staat mit Latein als Amtssprache.

Neu!!: Euro und Vatikanstadt · Mehr sehen »

Venezuela

Venezuela (amtlich Bolivarische Republik Venezuela) ist ein südamerikanischer Staat an der Karibikküste.

Neu!!: Euro und Venezuela · Mehr sehen »

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeit bezeichnet im Schuldrecht die Verpflichtung eines Schuldners gegenüber seinem Gläubiger.

Neu!!: Euro und Verbindlichkeiten · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Euro und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinigtes Königreich

Das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland, kurz: Vereinigtes Königreich (englisch Audio, internationale Abkürzung: UK, Kfz-Kennzeichen: GB), ist ein auf den Britischen Inseln vor der Nordwestküste Kontinentaleuropas gelegener europäischer Staat.

Neu!!: Euro und Vereinigtes Königreich · Mehr sehen »

Verlag C.H.Beck

Messestand auf dem EDV-Gerichtstag 2007 Der Verlag C. H. Beck (Eigenschreibweise: C.H.BECK) ist ein deutscher Verlag in der Rechtsform einer offenen Handelsgesellschaft mit Geschäftssitz in München.

Neu!!: Euro und Verlag C.H.Beck · Mehr sehen »

Vertrag

Ein Vertrag ist im Recht und in der Wirtschaft die aus übereinstimmenden Willenserklärungen zustande kommende Einigung von mindestens zwei Rechtssubjekten oder Wirtschaftssubjekten.

Neu!!: Euro und Vertrag · Mehr sehen »

Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union

Der Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV oder AEU-Vertrag) ist neben dem Vertrag über die Europäische Union (EUV oder EU-Vertrag) einer der Gründungsverträge der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Euro und Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union · Mehr sehen »

Vertrag über die Europäische Union

Vertrags von Lissabon am 13. Dezember 2007 Der Vertrag über die Europäische Union (EU-Vertrag, EUV) ist der Gründungsvertrag der Europäischen Union (EU).

Neu!!: Euro und Vertrag über die Europäische Union · Mehr sehen »

Vertrag von Lissabon

Logo der Regierungskonferenz zum Vertrag von Lissabon Der Vertrag von Lissabon (ursprünglich auch EU-Grundlagenvertrag bzw. -Reformvertrag genannt) ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen den damals 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Neu!!: Euro und Vertrag von Lissabon · Mehr sehen »

Vertrag von Maastricht

Europäische Union 1992/93 Als Vertrag von Maastricht wird der Vertrag über die Europäische Union (EUV) bezeichnet, der am 7.

Neu!!: Euro und Vertrag von Maastricht · Mehr sehen »

Wasserzeichen

Modernes Wasserzeichen in einer historischen Ganzsache Wasserzeichen sind in Papier durch unterschiedliche Papierstärken eingebrachte, mittels Lichtdurchlass erkennbare Bildmarken und dienten ursprünglich zur Kennzeichnung der herstellenden Papiermühle.

Neu!!: Euro und Wasserzeichen · Mehr sehen »

Währung

Banknoten aus verschiedenen Ländern Jugendliche handeln mit Zigaretten auf dem Schwarzmarkt, Westdeutschland 1948 Eine Währung ist im weiteren Sinne die Verfassung und Ordnung des gesamten Geld­wesens eines Staates, die insbesondere die Festlegung des Münz- und Notensystems innerhalb des Währungsraums betrifft.

Neu!!: Euro und Währung · Mehr sehen »

Währungskorb

Ein Währungskorb ist eine gewichtete Zusammenfassung verschiedener Währungen zu einer Einheit.

Neu!!: Euro und Währungskorb · Mehr sehen »

Währungsreformen in Österreich

Dieser Artikel beschreibt die Währungsreformen und -umstellungen in der Geschichte Österreichs.

Neu!!: Euro und Währungsreformen in Österreich · Mehr sehen »

Währungsreserve

Währungsreserven (auch Devisenreserven oder Valutareserven) sind die von einer Noten- oder Zentralbank auf der Aktivseite in ausländischer Währung, Edelmetallen, Sonderziehungsrechten und Reservepositionen im Internationalen Währungsfonds gehaltenen Mittel zu Devisenmarktinterventionen und zur Finanzierung von Außenhandelsdefiziten.

Neu!!: Euro und Währungsreserve · Mehr sehen »

Währungssymbol

Ein Währungssymbol (oder Währungszeichen) ist ein besonderes Schriftzeichen, das als Abkürzung für eine Währung verwendet wird.

Neu!!: Euro und Währungssymbol · Mehr sehen »

Wechselkurs

Wechselkurs des Euro zum US-Dollar seit Bestehen des Euros Der Wechselkurs ist der Preis einer Währung, ausgedrückt in einer anderen Währung.

Neu!!: Euro und Wechselkurs · Mehr sehen »

Wechselkursmechanismus

Der Wechselkursmechanismus ist ein Zahlungsbilanzausgleichsmechanismus, der Zahlungsbilanzüberschüsse bzw.

Neu!!: Euro und Wechselkursmechanismus · Mehr sehen »

Wechselkursmechanismus II

Karte Europäischer Staaten mit Bezug zum Euro (Stand 1. Januar 2015) Der Wechselkursmechanismus II (abgekürzt WKM II; engl. European Exchange Rate Mechanism II bzw. ERM II) ist ein seit 1.

Neu!!: Euro und Wechselkursmechanismus II · Mehr sehen »

Wechselkursparität

Wechselkursparität (kurz auch Parität oder Währungsparität) ist das Verhältnis zweier nationaler Währungen, das sich im Wechselkurs ausdrückt.

Neu!!: Euro und Wechselkursparität · Mehr sehen »

Wechselkursrisiko

Der deutsche Aktienindex DAX in Euro und in Dollar. Während der DAX in Euro in der betrachteten Periode von Januar 2007 bis März 2008 leicht verliert, gewinnt er aus der Sicht eines amerikanischen Investors mehr als 11 %. Als Wechselkursrisiko bezeichnet man in den Wirtschaftswissenschaften die aus der Unsicherheit über zukünftige Wechselkurs­entwicklungen (die sogenannte Wechselkursunsicherheit) entstehenden Risiken.

Neu!!: Euro und Wechselkursrisiko · Mehr sehen »

Wechselkurssystem

Als Wechselkurssystem (auch Wechselkursregime) bezeichnet man die Art und Weise, wie sich ein Wechselkurs, also die Tauschrelation zwischen zwei Währungen, bildet.

Neu!!: Euro und Wechselkurssystem · Mehr sehen »

Werner-Plan

Der Werner-Plan wurde 1970 von einer Expertenkommission unter Leitung des damaligen luxemburgischen Premierminister Pierre Werner vorgelegt, die auf dem Gipfel von Den Haag 1969 eingerichtet worden war.

Neu!!: Euro und Werner-Plan · Mehr sehen »

Wertpapier

Ein Wertpapier oder eine Wertschrift (schweizerisch) ist eine Urkunde, die ein privates Recht in der Weise verbrieft, dass das Recht aus der Urkunde gegenüber dem Schuldner nur geltend gemacht werden kann, wenn der Inhaber der Urkunde diese dem Schuldner vorlegt.

Neu!!: Euro und Wertpapier · Mehr sehen »

Wettbewerbsfähigkeit

Wettbewerbsfähigkeit bedeutet in der Betriebswirtschaftslehre, dass Unternehmen an den für sie relevanten nationalen oder internationalen Märkten ihre Waren- bzw.

Neu!!: Euro und Wettbewerbsfähigkeit · Mehr sehen »

Winston Churchill

Sir Winston Leonard Spencer-Churchill KG OM CH PCc RA (* 30. November 1874 in Blenheim Palace, Oxfordshire; † 24. Januar 1965 in London) gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Euro und Winston Churchill · Mehr sehen »

Wirtschaftswachstum

Unter Wirtschaftswachstum wird ganz allgemein eine Zunahme der Wirtschaftsleistung (je Land, Region oder global) im Zeitablauf verstanden.

Neu!!: Euro und Wirtschaftswachstum · Mehr sehen »

Wohlstand

Wohlstand (auch Wohl, Wohlergehen) ist ein positiver Zustand, der individuell unterschiedlich wahrgenommen wird.

Neu!!: Euro und Wohlstand · Mehr sehen »

Wort des Jahres

Mit Wort des Jahres wird ein Schlagwort bezeichnet, das für ein charakteristisches Ereignis oder eine bezeichnende Diskussion des abgelaufenen Jahres steht und aus diesem Grund besonders hervorgehoben wurde.

Neu!!: Euro und Wort des Jahres · Mehr sehen »

Yen

Der Yen (jap. 円 en, wörtlich runder Gegenstand) ist seit 1870 die japanische Währungseinheit.

Neu!!: Euro und Yen · Mehr sehen »

Zahlungsmittel

Als Zahlungsmittel gelten im Zahlungsverkehr übertragbare, einheitliche und zählbare Wertträger, die als Gegenleistung (etwa beim Kaufvertrag) oder als Transferleistung (etwa bei der Schenkung) dienen.

Neu!!: Euro und Zahlungsmittel · Mehr sehen »

Zentralbank

Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main Eine Zentralbank (auch Notenbank, Zentralnotenbank, zentrale Notenbank oder Nationalbank) ist eine für die Geld- und Währungspolitik eines Währungsraums oder Staates zuständige Institution.

Neu!!: Euro und Zentralbank · Mehr sehen »

Zins

Zins (‚ „Abschätzung“) ist in der Wirtschaft das Entgelt, das der Schuldner dem Gläubiger als Gegenleistung für vorübergehend überlassenes Kapital zahlt.

Neu!!: Euro und Zins · Mehr sehen »

Zypern

Zypern (Kypros) ist eine Insel im östlichen Mittelmeer.

Neu!!: Euro und Zypern · Mehr sehen »

Zypern-Pfund

1 Zypern-Pfund, Banknote aus dem Jahr 2001 Das Zypern-Pfund (Lira) war bis zum 31.

Neu!!: Euro und Zypern-Pfund · Mehr sehen »

Leitet hier um:

EUR, EURO, EYPO, Euro-Cent, Euro-Umstellung, Euroumstellung.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »