Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Emilia-Romagna

Index Emilia-Romagna

Die Emilia-Romagna ist eine Region in Norditalien mit Einwohnern (Stand).

137 Beziehungen: Aceto balsamico, Adriatisches Meer, Aistulf, Alexander VI., Alfonso I. d’Este, Alfonso II. d’Este, Ancona, Aostatal, Apennin, Arbeiterbewegung, Augustus, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Avignon, Barilla, Benito Mussolini, Bimota, Bologna, Brescello, Bruttoinlandsprodukt, Byzantinisches Reich, Camposanto (Emilia-Romagna), Carpi (Provinz Modena), Cervia, Cesare Borgia, Cesare d’Este, Cesena, Cesenatico, Cinecittà, Clemens VIII. (Papst), Comacchio, De Tomaso, Dialekt, Don Camillo und Peppone, Ducati, Emilia (Region), Emilianische Sprache, Erdbeben in Norditalien 2012, Este (Adelsgeschlecht), Eurostat, Exarchat von Ravenna, Faenza, Farnese, FC Bologna, Ferrara, Ferrari, Fiorano Modenese, Forlì, Formel 1, Frankfurter Rundschau, Fußballverein, ..., Gallia cisalpina, Ghibellinen und Guelfen, Gil Álvarez Carillo de Albornoz, Habsburg, Haus Bourbon, Herzogtum Mirandola, Herzogtum Modena, Herzogtum Parma, Imola, Innozenz VI., Italien, Italienische Metropolitanstädte, Italienische Regionen, Italienische Sprache, Italienischer Faschismus, Joseph I. (HRR), Karl V. (HRR), Kaufkraftstandard, Keramikfliese, Kirchenstaat, La-Spezia-Rimini-Linie, Lamborghini, Langobarden, Langobardenreich, Ligurien, Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna, Lombardei, Mai 2012, Maranello, Marie-Louise von Österreich, Marken, Martial, Maserati, Medolla, Metropolitanstadt Bologna, Milano Marittima, Misano Adriatico, Misano World Circuit Marco Simoncelli, Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Modena, Moto Morini, Motorrad-Weltmeisterschaft, Napoleon Bonaparte, Nikolaus III. (Papst), Norditalienisch, Oberitalien, Pagani Automobili, Parma, Parma Calcio 1913, Parmaschinken, Parmesan, Partito Comunista Italiano, Partito Democratico, Paul III., Piacenza, Piemont, Pier Luigi II. Farnese, Pippin der Jüngere, Po (Fluss), Predappio, Provinz Ferrara, Provinz Forlì-Cesena, Provinz Modena, Provinz Parma, Provinz Piacenza, Provinz Ravenna, Provinz Reggio Emilia, Provinz Rimini, Ravenna, Römerstraße, Reggio nell’Emilia, Resistenza, Rimini, Riolo Terme, Romagna, Romagnol, Rudolf I. (HRR), Salsomaggiore Terme, San Marino, Sassuolo, Spanischer Erbfolgekrieg, Sportwagen, Superbike-Weltmeisterschaft, Toskana, United States Geological Survey, Venetien, Via Emilia. Erweitern Sie Index (87 mehr) »

Aceto balsamico

Acht Jahre alter Aceto balsamico Aceto balsamico oder Balsamessig ist ein Essig aus der italienischen Provinz Modena oder – seltener – der Provinz Reggio Emilia.

Neu!!: Emilia-Romagna und Aceto balsamico · Mehr sehen »

Adriatisches Meer

Das Adriatische Meer, kurz auch die Adria, (lateinisch Mare Adriaticum;;,, montenegrinisch, und serbisch Jadransko more oder kurz Jadran;; oder kurz Adriatiku) ist das lang gestreckte nördliche Seitenbecken des Mittelmeeres zwischen der Apenninhalbinsel und Balkanhalbinsel.

Neu!!: Emilia-Romagna und Adriatisches Meer · Mehr sehen »

Aistulf

Ein Follis Aistulfs, geprägt in Ravenna um 751, mit der Inschrift D N IST VLFVS REX – ''Dominus noster Aistulfus rex'' „Unser Herr, König Aistulf“ Aistulf (auch Ahistulf, Aistulfus, Haistulfus; † 756) war König der Langobarden von 749 bis 756.

Neu!!: Emilia-Romagna und Aistulf · Mehr sehen »

Alexander VI.

Papst Alexander VI., nach einem Gemälde von Cristoforo dell'Altissimo (Uffizien, Florenz) Alexander VI. (ursprünglich valencianisch Roderic Llançol i de Borja, italienisch Rodrigo Borgia; * 1. Januar 1431 in Xàtiva bei València; † 18. August 1503 in Rom) war von 1492 bis 1503 Papst.

Neu!!: Emilia-Romagna und Alexander VI. · Mehr sehen »

Alfonso I. d’Este

Alfonso I. d’Este Alfonso I. d’Este (* 21. Juli 1476 in Ferrara; † 31. Oktober 1534 ebenda) regierte vom 15.

Neu!!: Emilia-Romagna und Alfonso I. d’Este · Mehr sehen »

Alfonso II. d’Este

Alfonso II. d’Este (Jugendportrait) Alfonso II.

Neu!!: Emilia-Romagna und Alfonso II. d’Este · Mehr sehen »

Ancona

Ancona ist eine Hafenstadt mit Einwohnern (Stand) an der italienischen Adriaküste.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ancona · Mehr sehen »

Aostatal

Das Aostatal (walserdeutsch Augschtalann oder Ougstalland; deutsch veraltet Augsttal) ist eine autonome Region mit Sonderstatut in Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Aostatal · Mehr sehen »

Apennin

Der Apennin (auch die Apenninen; italienisch gli Appennini) ist ein rund 1500 km langer Gebirgszug in Italien und San Marino, der einen großen Teil beider Staaten durchzieht, überwiegend in Nordwest-Südost-Richtung.

Neu!!: Emilia-Romagna und Apennin · Mehr sehen »

Arbeiterbewegung

Die rote Fahne als Zeichen der Arbeiterbewegung Kritische Zeichnung zur Verdeutlichung der Klassengesellschaft (1911) Der Begriff Arbeiterbewegung hat zwei Bedeutungen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Arbeiterbewegung · Mehr sehen »

Augustus

Münchner Glyptothek Augustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) war der erste römische Kaiser.

Neu!!: Emilia-Romagna und Augustus · Mehr sehen »

Autodromo Enzo e Dino Ferrari

Startbereich der Rennstrecke Das Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist eine Rennstrecke in Imola, Italien, auf der bis zum Jahr 2006 der Große Preis von San Marino stattfand.

Neu!!: Emilia-Romagna und Autodromo Enzo e Dino Ferrari · Mehr sehen »

Avignon

Blick auf den Neuen Palast Petit Palais im Hintergrund des Platzes; dahinter die Ebene der Rhone und der Pont Saint-Bénézet; dahinter das Fort Saint-André von Villeneuve-lès-Avignon Avignon (oc. Avinhon bzw. Avignoun) ist eine Stadt und Gemeinde in der Provence in Südfrankreich am östlichen Ufer der Rhone mit Einwohnern (Stand), von denen etwa 15.000 innerhalb der Stadtmauern wohnen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Avignon · Mehr sehen »

Barilla

Die Barilla-Gruppe ist ein italienischer Nahrungsmittelkonzern mit Hauptsitz in Parma, der Weltmarktführer im Pasta-Segment ist.

Neu!!: Emilia-Romagna und Barilla · Mehr sehen »

Benito Mussolini

Unterschrift von Benito Mussolini Mussolinis Standarte (1927–43), ein Fascis zeigend Benito Amilcare Andrea Mussolini (* 29. Juli 1883 in Dovia di Predappio, Provinz Forlì; † 28. April 1945 in Giulino di Mezzegra, Provinz Como) war ein italienischer Politiker.

Neu!!: Emilia-Romagna und Benito Mussolini · Mehr sehen »

Bimota

Die Bimota S.p.A. ist ein italienischer Motorradhersteller mit Sitz in Rimini, der sich in der Vergangenheit auf den exklusiven Umbau und die Veredelung japanischer und italienischer Motorräder spezialisiert hatte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Bimota · Mehr sehen »

Bologna

Bologna ist eine italienische Universitätsstadt und Hauptstadt der Metropolitanstadt Bologna sowie der Region Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand). In Italien ist die Großstadt die siebtgrößte Stadt.

Neu!!: Emilia-Romagna und Bologna · Mehr sehen »

Brescello

Brescello (ital.) ist ein Dorf mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Reggio Emilia in der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Brescello · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Emilia-Romagna und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Emilia-Romagna und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Camposanto (Emilia-Romagna)

Camposanto Camposanto ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Modena, Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Camposanto (Emilia-Romagna) · Mehr sehen »

Carpi (Provinz Modena)

Carpi ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in der italienischen Provinz Modena in der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Carpi (Provinz Modena) · Mehr sehen »

Cervia

Cervia ist eine Stadt an der Adria in der Provinz Ravenna in Italien mit Einwohnern (Stand). Ihr früherer Name war Ficocle (griechisch etwa „Ort der Algen“).

Neu!!: Emilia-Romagna und Cervia · Mehr sehen »

Cesare Borgia

Das ''Bild eines Edelmanns'' aus dem Museum der Accademia Carrara wird heute Altobello Melone (* 1490/91; † spätestens 1543) aus Cremona zugeschrieben. Es galt im 19. Jahrhundert als Porträt Cesare Borgias von Giorgione.Giovanni Lochis: ''La Pinacoteca e la Villa Lochis alla Crocetta di Mozzo presso Bergamo.'' Arnaldo Forni Editore, Seconda Editione Bergamo 1858, http://books.google.de/books?id.

Neu!!: Emilia-Romagna und Cesare Borgia · Mehr sehen »

Cesare d’Este

Cesare Aretusi: Porträt des Cesare d’Este Cesares Ehefrau Virginia de Medici Cesare d’Este (* 8. Oktober 1552; † 11. Dezember 1628) war der älteste Sohn Alfonsos d’Este (1527–1587), Markgraf von Montecchio, eines unehelichen Sohnes des Herzogs Alfonso I. d’Este von Ferrara, Modena und Reggio aus dem Hause Este.

Neu!!: Emilia-Romagna und Cesare d’Este · Mehr sehen »

Cesena

Cesena (in der Antike Caesena) ist eine Stadt in der italienischen Region Emilia-Romagna, südlich von Ravenna und nordwestlich von Rimini, am Fluss Savio mit Einwohnern (Stand), und die zweitgrößte Stadt der Provinz Forlì-Cesena.

Neu!!: Emilia-Romagna und Cesena · Mehr sehen »

Cesenatico

Cesenatico ist ein an der Ostküste Italiens liegender Touristenort mit Einwohnern (Stand) etwa 20 Kilometer nordwestlich von Rimini.

Neu!!: Emilia-Romagna und Cesenatico · Mehr sehen »

Cinecittà

Eingang zu den Cinecittà Studios in Rom Studio di Cinecittà Rom in den Cinecittà Studios Cinecittà (italienisch für „Filmstadt“) ist ein Filmstudio-Komplex im Südosten von Rom an der Via Tuscolana.

Neu!!: Emilia-Romagna und Cinecittà · Mehr sehen »

Clemens VIII. (Papst)

Clemens VIII., Mosaik um 1600 Clemens VIII. (* 24. Februar 1536 in Fano; † 3. März 1605 in Rom), Geburtsname Ippolito Aldobrandini, war von 1592 bis 1605 Papst.

Neu!!: Emilia-Romagna und Clemens VIII. (Papst) · Mehr sehen »

Comacchio

Blick auf Comacchios 4,5 km entfernten Fischereihafen Porto Garibaldi, von der Kanalbrücke der durch das Gemeindegebiet führenden, parallel zur Küste verlaufenden Hauptverkehrsstraße S. S. 309 Romea aus. Comacchio Uhrenturm im Stadtzentrum (beim Rathaus), rechts dahinter die Getreideloggia. Historisches Zentrum, im Hintergrund die Kathedrale S. Cassiano, rechts die Getreideloggia (1621), heute als Vorhalle einer Cafeteria genutzt. Gedenktafel von 1621 für den Stifter der Getreideloggia, Kardinal ''Jacobo Serra'' Brücke ‚Trepponti‘. Blick von der Treppe der Trepponti-Brücke auf die Fischhalle (rechts), im Hintergrund die Häscherbrücke. Comacchios berühmter, über 300 Meter langer ‚Kapuziner-Säulengang‘ (rechts im Bild), der zur Wallfahrtskirche (im Hintergrund) führt. Ruine des Klosters Sant’Agostino am östlichen Stadtrand. Comacchio ist eine Stadt und Stadtgemeinde an der Adria in der Provinz Ferrara in der Region Emilia-Romagna in Oberitalien mit Einwohnern (Stand). Sie ist die wichtigste Stadt des Po-Deltas.

Neu!!: Emilia-Romagna und Comacchio · Mehr sehen »

De Tomaso

De Tomaso war ein italienischer Hersteller von Renn- und Straßensportwagen.

Neu!!: Emilia-Romagna und De Tomaso · Mehr sehen »

Dialekt

Ein Dialekt (lateinisch dialectus und dialectos, diálektos „Gespräch/Diskussion, Redeweise, Dialekt/Mundart, Sprache“, von dialégesthai „mit jemandem reden“), auch als Mundart bezeichnet, ist eine lokale oder regionale Sprachvarietät.

Neu!!: Emilia-Romagna und Dialekt · Mehr sehen »

Don Camillo und Peppone

Don Camillo und „seine“ Kirche in Brescello Vor dem Rathaus von Brescello grüßt Peppone Don Camillo und Peppone sind die Hauptfiguren vieler Erzählungen und mehrerer Romane von Giovannino Guareschi und einiger Spielfilme.

Neu!!: Emilia-Romagna und Don Camillo und Peppone · Mehr sehen »

Ducati

Die Ducati Motor Holding S.p.A. ist ein italienischer Motorradhersteller mit Sitz in Bologna (Stadtteil Borgo Panigale) und Unternehmenstochter der Audi AG und gehört damit zum Volkswagen-Konzern.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ducati · Mehr sehen »

Emilia (Region)

Karte der heutigen Region Emilia-Romagna - zur historischen politischen Region Emilia gehören (von Westen nach Osten) Piacenza, Parma, Reggio Emilia, Modena, Bologna und Ferrara, ausgenommen ein kleiner Teil von Bologna Die Emilia ist eine Region in Norditalien, die zusammen mit der Romagna die moderne politische Region Emilia-Romagna bildet.

Neu!!: Emilia-Romagna und Emilia (Region) · Mehr sehen »

Emilianische Sprache

Verbreitungsgebiet des Emilianischen. Der Sprachraum des Romagnolischen ist dunkler verfärbt. Emilianisch bezeichnet eine Gruppe von sprachlichen Varietäten des Galloitalischen, die umgangssprachlich Dialetti (.

Neu!!: Emilia-Romagna und Emilianische Sprache · Mehr sehen »

Erdbeben in Norditalien 2012

Die beschädigte Kirche Sankt Paul in Mirabello, Ferrara. Die Erdbeben in Norditalien 2012 waren eine Serie von Erschütterungen, deren folgenreichsten die Beben der Stärke 6,1 am 20.

Neu!!: Emilia-Romagna und Erdbeben in Norditalien 2012 · Mehr sehen »

Este (Adelsgeschlecht)

Stammwappen derer von Este Wappen der Este, 1431–1452 Die Este gehen im Mannesstamm auf die Otbertiner (ital.: Obertenghi) zurück, eines der ältesten italienischen Adelsgeschlechter, seit 951 Markgrafen von Ostligurien, ab ca.

Neu!!: Emilia-Romagna und Este (Adelsgeschlecht) · Mehr sehen »

Eurostat

Logo von Eurostat Das Statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat oder ESTAT, ist die Verwaltungseinheit der Europäischen Union (EU) zur Erstellung amtlicher europäischer Statistiken und hat ihren Sitz in Luxemburg.

Neu!!: Emilia-Romagna und Eurostat · Mehr sehen »

Exarchat von Ravenna

Das Exarchat von Ravenna um 750 n. Chr. Das Exarchat von Ravenna (auch Exarchat von Italien genannt) war ein oströmischer/byzantinischer Verwaltungsbezirk in Italien, mit dessen Gründung Kaiser Maurikios im Jahr 584 (?) die zivilen und militärischen Befugnisse des Prätorianerpräfekten und des magister militum in der Hand des Exarchen bündelte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Exarchat von Ravenna · Mehr sehen »

Faenza

Piazza Martiri della Libertà Faenza ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Ravenna in der norditalienischen Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Faenza · Mehr sehen »

Farnese

Herzogtums Parma und Piacenza) Die Farnese waren eine der bedeutendsten Familien des italienischen Adels.

Neu!!: Emilia-Romagna und Farnese · Mehr sehen »

FC Bologna

Der FC Bologna (offiziell: Bologna Football Club 1909 S.p.A., kurz Bologna F.C.) ist ein italienischer Fußballklub aus der emilianischen Hauptstadt Bologna.

Neu!!: Emilia-Romagna und FC Bologna · Mehr sehen »

Ferrara

Ferrara ist eine oberitalienische Stadt in der östlichen Po-Ebene, in der Region Emilia-Romagna und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Erzbischofssitz.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ferrara · Mehr sehen »

Ferrari

Ferrari ist ein italienischer Automobilhersteller für Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge mit Rechtssitz in Amsterdam und Verwaltungssitz in Maranello in der italienischen Provinz Modena.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ferrari · Mehr sehen »

Fiorano Modenese

Fiorano Modenese ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Modena in der Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Fiorano Modenese · Mehr sehen »

Forlì

Piazza Aurelio Saffi Forlì ist die Hauptstadt der italienischen Provinz Forlì-Cesena in der Region Emilia-Romagna in Oberitalien mit Einwohnern (Stand). In der Innenstadt mischen sich mittelalterliche Architektur mit Gebäuden des italienischen Rationalismus.

Neu!!: Emilia-Romagna und Forlì · Mehr sehen »

Formel 1

Früheres Logo bis 2017 Die Formel 1 (kurz auch F1) ist eine Zusammenfassung der Regeln, Richtlinien und Bedingungen, in deren Rahmen die Formel-1-Weltmeisterschaft (offiziell FIA Formula One World Championship, bis 1980 Automobil-Weltmeisterschaft), eine vom Automobil-Dachverband Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) festgelegte Formelserie, ausgetragen wird.

Neu!!: Emilia-Romagna und Formel 1 · Mehr sehen »

Frankfurter Rundschau

Straßenbahn in Frankfurt mit Rundschau-Werbung im Jahr 2003 Die Frankfurter Rundschau (FR) ist eine überregionale Abonnement-Tageszeitung, die seit dem 1.

Neu!!: Emilia-Romagna und Frankfurter Rundschau · Mehr sehen »

Fußballverein

Fußballverein, 1923 Ein Fußballverein, Fußballklub oder Fußballclub ist ein Sportverein, der Vereinsmannschaften für den Fußballsport aufstellt.

Neu!!: Emilia-Romagna und Fußballverein · Mehr sehen »

Gallia cisalpina

Gallia cisalpina Norditalien nach dem „Historischen Atlas“ Gallia cisalpina oder Gallia citerior (deutsch „Gallien diesseits der Alpen“ oder „diesseitiges Gallien“) war von 203 bis 41 v. Chr.

Neu!!: Emilia-Romagna und Gallia cisalpina · Mehr sehen »

Ghibellinen und Guelfen

Der Name Ghibellinen / Waiblinger ist für das mittelalterliche Italien die Bezeichnung für die Parteigänger des Kaisers, benannt nach der heute württembergischen Stauferstadt Waiblingen und dem Kampfruf der Staufer.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ghibellinen und Guelfen · Mehr sehen »

Gil Álvarez Carillo de Albornoz

Kardinal Gil Álvarez Carillo de Albornoz von Matias Moreno Grabmal des Kardinals Albornoz in der Kathedrale von Toledo Gil Álvarez Carillo de Albornoz CRSA (italien. Egidio Albornoz; * um 1310 in Cuenca, Spanien; † 24. August 1367 bei Viterbo, Italien) war Erzbischof von Toledo (1338–1350) und Kardinal am Papstpalast in Avignon.

Neu!!: Emilia-Romagna und Gil Álvarez Carillo de Albornoz · Mehr sehen »

Habsburg

Topographia Helvetiae von Matthäus Merian, 1642 Die Habsburger (auch Haus Habsburg und Haus Österreich) sind ein nach ihrer Stammburg im heutigen Schweizer Kanton Aargau benanntes Fürstengeschlecht, das in Europa jahrhundertelang eine wichtige Rolle innehatte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Habsburg · Mehr sehen »

Haus Bourbon

Könige von Frankreich Das Haus Bourbon oder die Bourbonen ist der Name eines französischen Adelsgeschlechts, das sieben französische Könige sowie weitere Monarchen anderer europäischer Staaten stellte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Haus Bourbon · Mehr sehen »

Herzogtum Mirandola

Die Herrschaft Mirandola und später das Herzogtum Mirandola mit der Hauptstadt Mirandola in der späteren italienischen Provinz Modena waren im Besitz der Familie Pico.

Neu!!: Emilia-Romagna und Herzogtum Mirandola · Mehr sehen »

Herzogtum Modena

Flagge des Herzogtums Modena zwischen 1830 und 1859 Wappen des Herzogtums Modena Norditalien im Jahr 1796 vor der französischen Besetzung Das Herzogtum Modena und Reggio (ital. Ducato di Modena e Reggio, meist als Herzogtum Modena bezeichnet) war seit dem 15. Jahrhundert ein Territorium in Oberitalien mit der Hauptresidenz in Modena.

Neu!!: Emilia-Romagna und Herzogtum Modena · Mehr sehen »

Herzogtum Parma

Flagge des Herzogtums Parma Flagge des Herzogtums Parma, 1851 bis 1859 Wappen des Hauses Farnese Das Herzogtum Parma war ein von 1545 bis 1860 bestehendes Territorium im heutigen Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Herzogtum Parma · Mehr sehen »

Imola

Kathedrale San Cassiano Martire La Rocca (Festung der Sforza) Piazza Matteotti Imola ist eine Stadt in Oberitalien (Emilia-Romagna) mit Einwohnern (Stand) in der Metropolitanstadt Bologna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Imola · Mehr sehen »

Innozenz VI.

Innozenz VI. auf dem Grabmal in Villeneuve-lès-Avignon Wappen Innozenz’ VI. an der Madrider Kirche St. Genesius Innozenz VI. (* 1285 oder 1292 in Beyssac, Frankreich als Étienne Aubert bzw. Stephan Aubert; † 12. September 1362 in Avignon) war von 1352 bis zu seinem Tod 1362 Papst der katholischen Kirche mit Residenz in Avignon.

Neu!!: Emilia-Romagna und Innozenz VI. · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Italien · Mehr sehen »

Italienische Metropolitanstädte

Die Metropolitanstädte (italienisch Città metropolitane, Sg. Città metropolitana) bilden zusammen mit den Provinzen die mittlere Ebene der Gebietskörperschaften Italiens.

Neu!!: Emilia-Romagna und Italienische Metropolitanstädte · Mehr sehen »

Italienische Regionen

Die Regionen (Singular regione) sind die oberste Ebene der Gebietskörperschaften Italiens nach dem Staat. Italien ist in 20 Regionen untergliedert, von denen fünf autonome Regionen mit Sonderstatus sind. Die Regionen ihrerseits sind in Provinzen bzw. Metropolitanstädte unterteilt.

Neu!!: Emilia-Romagna und Italienische Regionen · Mehr sehen »

Italienische Sprache

Italienisch (italienisch lingua italiana, italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Italienische Sprache · Mehr sehen »

Italienischer Faschismus

Eine römische Fascis auf schwarzen Grund – Flagge der Faschisten 1926–1943, die im Inland offiziell neben der Staatsflagge gehisst wurde Republik von Salò 1943–1945 Unter dem Begriff Italienischer Faschismus (bzw. nach der Eigenbezeichnung nur Faschismus; italienisch: Fascismo) versteht man.

Neu!!: Emilia-Romagna und Italienischer Faschismus · Mehr sehen »

Joseph I. (HRR)

Kaiser Joseph I. als jugendlicher Herrscher im Harnisch (um 1700) Joseph I. (* 26. Juli 1678 in Wien; † 17. April 1711 ebenda) war ein Fürst aus dem Hause Habsburg und von 1705 bis 1711 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, König von Böhmen, Kroatien und Ungarn.

Neu!!: Emilia-Romagna und Joseph I. (HRR) · Mehr sehen »

Karl V. (HRR)

Heiligen Römischen Reiches, ''Sacrum Romanum Imperium'' (von 1520 bis 1556). Das Gemälde von Tizian, wird heute Lambert Sustris zugeschrieben Unterschrift geleistet als Carlos I de Castilla, León y Aragón Großes Wappen Karls V. ab 1530 Karl V. –, – (* 24. Februar 1500 im Prinzenhof, Gent, Burgundische Niederlande; † 21. September 1558 im Kloster von Yuste, Extremadura) war ein Angehöriger des Herrscherhauses Habsburg.

Neu!!: Emilia-Romagna und Karl V. (HRR) · Mehr sehen »

Kaufkraftstandard

Der Kaufkraftstandard, kurz KKS, ist eine für Wirtschaftsvergleiche innerhalb der Europäischen Union verwendete fiktive Geldeinheit.

Neu!!: Emilia-Romagna und Kaufkraftstandard · Mehr sehen »

Keramikfliese

Bodenfliesen Farbige Wandfliesen Gefliestes Badezimmer im Stil der 1980er Jahre Neu gefliester Balkon, 2009 Fliesen als Außenverkleidung am Kachelhaus Bielefeld Keramikfliesen sind keramische Platten, die als Wandverkleidung sowie als Beläge für den Boden, Arbeitsflächen, Fenstersimse und andere Flächen im Innen- wie Außenbereich verwendet werden.

Neu!!: Emilia-Romagna und Keramikfliese · Mehr sehen »

Kirchenstaat

Der Kirchenstaat (lateinisch: Dicio Pontificia oder Status Pontificius, italienisch: Stato della Chiesa oder Stato Pontificio) war das weltlich-politische Herrschaftsgebiet des Papstes, das seit 756 durch die Pippinsche Schenkung (auch Pippinische Schenkung) aus den Ländereien des Bischofs von Rom (Patrimonium Petri) entstand und nach wechselvoller Geschichte letztlich bis zum 6.

Neu!!: Emilia-Romagna und Kirchenstaat · Mehr sehen »

La-Spezia-Rimini-Linie

La-Spezia-Rimini-Linie Die La-Spezia-Rimini-Linie (manchmal auch Massa-Senigallia-Linie genannt) bezeichnet in der romanistischen Sprachwissenschaft eine Linie von Isoglossen, die die romanischen Sprachen im Süden (und Osten) des romanischen Sprachraums von denjenigen im Norden (und Westen) unterscheidet.

Neu!!: Emilia-Romagna und La-Spezia-Rimini-Linie · Mehr sehen »

Lamborghini

Lamborghini-Emblem Lamborghini-Traktor (1951) Die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. ist ein italienischer Automobilhersteller, der seit 1963 Sportwagen in Kleinserie produziert.

Neu!!: Emilia-Romagna und Lamborghini · Mehr sehen »

Langobarden

Wanderung der Langobarden (blau) zwischen dem 4. und dem 8. Jahrhundert n. Chr. Die Langobarden (auch Winniler) waren ein Teilstamm der Stammesgruppe der Sueben, eng mit den Semnonen verwandt, und damit ein elbgermanischer Stamm, der ursprünglich an der unteren Elbe siedelte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Langobarden · Mehr sehen »

Langobardenreich

Benevent Das Königreich der Langobarden oder Langobardisches Königreich (lateinisch Regnum Langobardorum) war ein frühmittelalterliches germanisches Königreich, dessen Hauptstadt Pavia war.

Neu!!: Emilia-Romagna und Langobardenreich · Mehr sehen »

Ligurien

Ligurien (italienisch Liguria) ist eine Küstenregion in Nordwestitalien mit Einwohnern (Stand) und flächenmäßig die drittkleinste italienische Region.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ligurien · Mehr sehen »

Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna

Stolperstein für Gino Benatti in Guastalla, 2017 Die Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna enthält die Stolpersteine in der italienischen Region Emilia-Romagna, die an das Schicksal der Menschen aus dieser Region erinnern, die von Nationalsozialisten ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben worden sind.

Neu!!: Emilia-Romagna und Liste der Stolpersteine in der Emilia-Romagna · Mehr sehen »

Lombardei

Die Lombardei ist eine norditalienische Region mit einer Fläche von 23.863 km² und Einwohnern (Stand). Sie ist in die elf Provinzen Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mantua, Monza und Brianza, Pavia, Sondrio, Varese und in die Metropolitanstadt Mailand aufgeteilt.

Neu!!: Emilia-Romagna und Lombardei · Mehr sehen »

Mai 2012

Dieser Artikel behandelt aktuelle Nachrichten und Ereignisse im Mai 2012.

Neu!!: Emilia-Romagna und Mai 2012 · Mehr sehen »

Maranello

Maranello ist eine italienische Stadt in der Provinz Modena (Region Emilia-Romagna) mit Einwohnern (Stand). Die Stadt ist bekannt als Sitz des Ferrari-Werkes und des gleichnamigen Formel-1-Rennstalls Ferrari.

Neu!!: Emilia-Romagna und Maranello · Mehr sehen »

Marie-Louise von Österreich

Marie Louise von Österreich(Porträt von François Gérard) Marie-Louise von Österreich (* 12. Dezember 1791 in Wien; † 17. Dezember 1847 in Parma), eigentlich Maria Ludovica Leopoldina Franziska Therese Josepha Lucia von Habsburg-Lothringen, später (seit 1817) auch Maria Luigia d’Asburgo-Lorena, Duchessa di Parma, Piacenza e Guastalla, war die Tochter von Franz II./I.

Neu!!: Emilia-Romagna und Marie-Louise von Österreich · Mehr sehen »

Marken

Die Marken sind eine Region in Mittelitalien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Marken · Mehr sehen »

Martial

Marcus Valerius Martialis Marcus Valerius Martialis (deutsch Martial; * 1. März 40 n. Chr. in Bilbilis; † 103/104 n. Chr. ebenda) war ein römischer Dichter, der vor allem für seine Epigramme bekannt ist.

Neu!!: Emilia-Romagna und Martial · Mehr sehen »

Maserati

Die Maserati S.p.A. ist ein italienischer Hersteller von Automobilen mit Sitz in Modena.

Neu!!: Emilia-Romagna und Maserati · Mehr sehen »

Medolla

Medolla ist eine italienische Gemeinde (comune) mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Modena in der Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Medolla · Mehr sehen »

Metropolitanstadt Bologna

Die Metropolitanstadt Bologna (italienisch Città Metropolitana di Bologna) ist eine Metropolitanstadt in der italienischen Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Metropolitanstadt Bologna · Mehr sehen »

Milano Marittima

Strand von Milano Marittima Milano Marittima (freie deutsche Übersetzung: Mailand am Meer) ist eine Fraktion der Stadt Cervia in der Emilia-Romagna, Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Milano Marittima · Mehr sehen »

Misano Adriatico

Misano Adriatico ist ein italienischer Badeort an der adriatischen Riviera in der Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Misano Adriatico · Mehr sehen »

Misano World Circuit Marco Simoncelli

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli, ehemals Autodromo di Santamonica, ist eine Motorsport-Rennstrecke in Misano Adriatico (RN) in Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Misano World Circuit Marco Simoncelli · Mehr sehen »

Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Als Mitgliedstaaten der Europäischen Union werden die 28 europäischen Staaten bezeichnet, die Mitglied der Europäische Union (EU) sind.

Neu!!: Emilia-Romagna und Mitgliedstaaten der Europäischen Union · Mehr sehen »

Modena

Der Palazzo Comunale (Stadthaus) von Modena geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Das heutige Erscheinungsbild erhielt er aber im 16. Jahrhundert. Links ist ein Teil des Doms sichtbar. ''Palazzo Ducale'' - Der ehemalige Palast der Herzöge von Modena Modena (dt. veraltet Muden, lat. Mutina, im modenesischen Dialekt Mòdna) ist eine norditalienische Universitätsstadt mit Einwohnern (Stand), am südlichen Rand der Po-Ebene gelegen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Modena · Mehr sehen »

Moto Morini

Moto Morini ist ein von Alfonso Morini 1937 in Bologna gegründeter italienischer Motorradhersteller.

Neu!!: Emilia-Romagna und Moto Morini · Mehr sehen »

Motorrad-Weltmeisterschaft

Giacomo Agostini, mit 15 Titeln Rekordweltmeister der Motorrad-WM. Mit Motorrad-Weltmeisterschaft ist im Allgemeinen die vom Weltverband FIM im Jahre 1949 erstmals ausgeschriebene Weltmeisterschaft für Straßenmotorräder gemeint.

Neu!!: Emilia-Romagna und Motorrad-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Emilia-Romagna und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Nikolaus III. (Papst)

Elfenbeinmedaillon aus der Kathedrale Notre-Dame de Paris mit einer Darstellung von Papst Nikolaus III. (18. Jahrhundert) Nikolaus III., ursprünglich Giovanni Gaetano Orsini (* zwischen 1210 und 1220 in Rom; † 22. August 1280 in Soriano nel Cimino) war vom 25.

Neu!!: Emilia-Romagna und Nikolaus III. (Papst) · Mehr sehen »

Norditalienisch

Karte der Sprachen und Dialekte Italiens. Dunkelgelb das ''Galloitalische'', hellgrün das ''Venetische''. Als Norditalienisch (ital. italiano settentrionale), Oberitalienisch (ital. altoitaliano), Cisalpinisch (ital. cisalpino) oder auch Padanisch (ital. padano) werden in der romanischen Sprachwissenschaft die autochthonen romanischen Varietäten (Dialekte bzw. Mundarten) des größten Teils von Norditalien bezeichnet, die einen gegenüber den benachbarten Varietäten eigenständigen Arealtypus bilden, ohne jedoch über eine gemeinsame Standardvarietät oder ein gemeinsames gemeinsprachliches Glottonym  (.

Neu!!: Emilia-Romagna und Norditalienisch · Mehr sehen »

Oberitalien

Norditalien Oberitalien oder Norditalien (italienisch: Nord Italia, Alta Italia, Italia settentrionale oder Settentrione) ist der nördliche Teil von Italien, an den südlich Mittelitalien anschließt.

Neu!!: Emilia-Romagna und Oberitalien · Mehr sehen »

Pagani Automobili

Pagani Zonda C12 S Die Pagani Automobili S.p.A. ist ein im norditalienischen San Cesario sul Panaro nahe Modena beheimateter Kleinserienhersteller von Sportwagen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Pagani Automobili · Mehr sehen »

Parma

Parma ist eine oberitalienische Großstadt mit Einwohnern (Stand, Großraum: 425.000 Einwohner) in der südwestlichen Po-Ebene.

Neu!!: Emilia-Romagna und Parma · Mehr sehen »

Parma Calcio 1913

Die Società Sportiva Dilettantistica Parma Calcio 1913 (kurz S.S.D. Parma Calcio 1913 oder Parma Calcio 1913) ist ein Fußballverein aus der norditalienischen Stadt Parma.

Neu!!: Emilia-Romagna und Parma Calcio 1913 · Mehr sehen »

Parmaschinken

Parmaschinken in der Markthalle Stuttgart Parmaschinken, italienisch Prosciutto di Parma, ist ein luftgetrockneter Schinken aus der Provinz Parma nordwestlich von Bologna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Parmaschinken · Mehr sehen »

Parmesan

Ein Stück Parmesan Geriebener Parmesan Parmesan, umgangssprachlich auch Parmesankäse, von italienisch Parmigiano, bezeichnet einen besonders zum Reiben als Würzkäse geeigneten italienischen Extrahartkäse aus Kuhmilch.

Neu!!: Emilia-Romagna und Parmesan · Mehr sehen »

Partito Comunista Italiano

Die Kommunistische Partei Italiens (KPI, (PCd’I); seit 1943 Italienische Kommunistische Partei, (PCI)), gegründet 1921 als Abspaltung von der Sozialistischen Partei Italiens (PSI), war die einflussreichste kommunistische Partei in Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Partito Comunista Italiano · Mehr sehen »

Partito Democratico

Die Demokratische Partei (kurz PD) ist eine Partei im italienischen Mitte-links-Parteienspektrum.

Neu!!: Emilia-Romagna und Partito Democratico · Mehr sehen »

Paul III.

Papst Paul III., Gemälde von Tizian, 1543, Neapel, Museo di Capodimonte Paul III., geboren als Alessandro Farnese (* 29. Februar 1468 in Canino; † 10. November 1549 in Rom), war vom 13. Oktober 1534 bis zu seinem Tod Papst der römisch-katholischen Kirche.

Neu!!: Emilia-Romagna und Paul III. · Mehr sehen »

Piacenza

Der Dom von Piacenza (Kathedrale Santa Maria Assunta und Santa Giustina) Der Palazzo del Governatore. Teatro Municipale (im Altertum Placentia; Πλακεντία Plakentia) ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in Norditalien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Piacenza · Mehr sehen »

Piemont

Die ehemalige Benediktinerabtei Sacra di San Michele im Susatal, offizielles Symbol der Region Piemont Das Piemont (von ‚ am Fuß der Berge) ist eine Region im Nordwesten Italiens mit Einwohnern (Stand) und flächenmäßig die größte Region des italienischen Festlandes.

Neu!!: Emilia-Romagna und Piemont · Mehr sehen »

Pier Luigi II. Farnese

Pier Luigi Farnese Tizian Pier Luigi Farnese (* 19. November 1503 in Rom; † 10. September 1547 in Piacenza) war der uneheliche Sohn von Alessandro Farnese, dem späteren Papst Paul III., und erster Herzog von Parma und Piacenza.

Neu!!: Emilia-Romagna und Pier Luigi II. Farnese · Mehr sehen »

Pippin der Jüngere

Heiligen Lanze (zusätzlich Darstellung von Münzen aus seiner Zeit) Grabmal Pippins und seiner Ehefrau Bertrada der Jüngeren in der Basilika Saint-Denis Pippin der Jüngere, genannt auch Pippin III., Pippin der Kurze und Pippin der Kleine (* 714; † 24. September 768 in Saint-Denis bei Paris) war ein fränkischer Hausmeier aus dem Geschlecht der Karolinger und seit 751 König der Franken.

Neu!!: Emilia-Romagna und Pippin der Jüngere · Mehr sehen »

Po (Fluss)

Der Fluss Po (lat. Padus, deutsch veraltet auch: Pfad, aus mhd. Phât oder Pfât) entspringt den Cottischen Alpen im an der italienisch-französischen Grenze gelegenen Valle Po und mündet nahe bei Adria (Venetien) in die Adria.

Neu!!: Emilia-Romagna und Po (Fluss) · Mehr sehen »

Predappio

Predappio ist eine Stadt (seit 2006) mit Einwohnern (Stand) in der italienischen Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Predappio · Mehr sehen »

Provinz Ferrara

Die Provinz Ferrara (italien. Provincia di Ferrara) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Ferrara · Mehr sehen »

Provinz Forlì-Cesena

Die Provinz Forlì-Cesena (italienisch: Provincia di Forlì-Cesena) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Forlì-Cesena · Mehr sehen »

Provinz Modena

Die Provinz Modena (italien. Provincia di Modena) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Modena · Mehr sehen »

Provinz Parma

Die Provinz Parma (italien. Provincia di Parma) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Parma · Mehr sehen »

Provinz Piacenza

Die Provinz Piacenza (italienisch Provincia di Piacenza) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Piacenza · Mehr sehen »

Provinz Ravenna

Die Provinz Ravenna (italien. Provincia di Ravenna) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Ravenna · Mehr sehen »

Provinz Reggio Emilia

Die Provinz Reggio Emilia (italien. Provincia di Reggio Emilia) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Reggio Emilia · Mehr sehen »

Provinz Rimini

Die Provinz Rimini (italienisch Provincia di Rimini) ist eine italienische Provinz der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Provinz Rimini · Mehr sehen »

Ravenna

Das Zentrum Ravennas, die Piazza del Popolo, Westseite mit dem Venezianischen Palast, der Teil des Rathauses ist Piazza del Popolo, Ostseite Ravenna (veraltet deutsch: Raben) ist eine Stadt in Italien mit Einwohnern (Stand). Sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Ravenna in der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Ravenna · Mehr sehen »

Römerstraße

125 n. Chr.) Miliarium Aureum, Ausgangspunkt aller Römerstraßen Römerstraße Via Appia in Rom Römerstraßen auf der Tabula Peutingeriana (Ausschnitt) – von oben nach unten Balkanküste, Adria, Spitze des italienischen Stiefels und Sizilien sowie die Mittelmeerküste Afrikas Meilenstein aus dem Jahre 201, gefunden bei Sankt Margarethen im Lungau Die Römerstraßen sind Straßen, die in der Zeit des Römischen Reiches erbaut und unterhalten wurden.

Neu!!: Emilia-Romagna und Römerstraße · Mehr sehen »

Reggio nell’Emilia

Reggio Emilia aus der Luft, (auch Reggio Emilia), bis 1861 Reggio di Lombardia, (lateinisch Regium Lepidi, keltisch Rigion/Region), ist eine norditalienische Provinzhauptstadt am südlichen Rand der Poebene mit Einwohnern (Stand).

Neu!!: Emilia-Romagna und Reggio nell’Emilia · Mehr sehen »

Resistenza

Mit dem Begriff Resistenza (für Widerstand) bezeichnet man die Gesamtheit von Parteien und politischen Bewegungen, die Widerstand gegen den italienischen Faschismus und die nationalsozialistischen Kräfte leisteten, die Teile Italiens nach dem Waffenstillstand von Cassibile vom 3.

Neu!!: Emilia-Romagna und Resistenza · Mehr sehen »

Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit Einwohnern (Stand) und Hauptstadt der Provinz Rimini.

Neu!!: Emilia-Romagna und Rimini · Mehr sehen »

Riolo Terme

Riolo Terme (Riòl auf Romagnol) ist ein Kurort mit Einwohnern (Stand) in der Provinz Ravenna in der italienischen Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Riolo Terme · Mehr sehen »

Romagna

Die Romagna (dt. bis zum 19. Jahrhundert auch Die Romanei) ist eine historische Landschaft in Norditalien zwischen dem Apennin und der Adria, der Republik San Marino und Ravenna, die – mit einer kurzen Unterbrechung – niemals eine politische Einheit darstellte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Romagna · Mehr sehen »

Romagnol

Verbreitungsgebiet von Romagnol (dunkelrot, Bereich IVf) in der Region Emilia-Romagna Romagnol ist ein Dialekt, der in der Romagna und in San Marino gesprochen wird.

Neu!!: Emilia-Romagna und Romagnol · Mehr sehen »

Rudolf I. (HRR)

Rudolf von Habsburg, Grabplatte um 1285 im Speyerer Dom Rudolf I. (* 1. Mai 1218; † 15. Juli 1291 in Speyer) war als Rudolf IV. ab etwa 1240 Graf von Habsburg und von 1273 bis 1291 der erste römisch-deutsche König aus dem Geschlecht der Habsburger.

Neu!!: Emilia-Romagna und Rudolf I. (HRR) · Mehr sehen »

Salsomaggiore Terme

Salsomaggiore Terme ist eine Stadt mit Einwohnern (Stand) in Norditalien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Salsomaggiore Terme · Mehr sehen »

San Marino

San Marino (amtlich Republik San Marino,, Beiname de) ist die älteste bestehende Republik der Welt mit einer Geschichte, die angeblich bis auf das Jahr 301 mit der Gründung durch den heiligen Marinus zurückgeht.

Neu!!: Emilia-Romagna und San Marino · Mehr sehen »

Sassuolo

Sassuolo ist eine italienische Industriestadt mit Einwohnern (Stand) südlich von Modena und nordwestlich von Bologna in der Region Emilia-Romagna.

Neu!!: Emilia-Romagna und Sassuolo · Mehr sehen »

Spanischer Erbfolgekrieg

400px Der Spanische Erbfolgekrieg war ein Kabinettskrieg zwischen 1701 und 1714, der um das Erbe des letzten spanischen Habsburgers, König Karl II. von Spanien, geführt wurde.

Neu!!: Emilia-Romagna und Spanischer Erbfolgekrieg · Mehr sehen »

Sportwagen

Porsche 911, ein seit 1964 in verschiedenen Ausführungen gebauter Sportwagen Bugatti Type 35 B von 1925 beim DAMC 05 Oldtimer Festival Nürburgring 1000-km-Rennen 1970 auf dem Nürburgring – Das S auf der Seite des Wagens zeigt an, dass er in der Sportwagenklasse fährt. Porsche 914-6 in der GT-Klasse 1970 auf dem Nürburgring Der Begriff Sportwagen bezeichnet meist zweisitzige Personenkraftwagen mit verhältnismäßig geringer Bauhöhe (oder Zweisitzer mit zwei zusätzlichen Notsitzen), bei deren Konstruktion in der Regel höhere Fahrleistungen als beim viersitzigen Pkw und gutes Handling im Vordergrund stehen.

Neu!!: Emilia-Romagna und Sportwagen · Mehr sehen »

Superbike-Weltmeisterschaft

Die Superbike-Weltmeisterschaft ist eine Rennsportklasse für seriennahe Motorräder.

Neu!!: Emilia-Romagna und Superbike-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Toskana

Die Toskana, früher Tuszien, Tuscien, Tuskien,, ist eine Region in Mittel-Italien.

Neu!!: Emilia-Romagna und Toskana · Mehr sehen »

United States Geological Survey

Reston, Virginia Der United States Geological Survey (USGS) ist eine wissenschaftliche Behörde im Geschäftsbereich des Innenministeriums der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Emilia-Romagna und United States Geological Survey · Mehr sehen »

Venetien

Venetien bzw.

Neu!!: Emilia-Romagna und Venetien · Mehr sehen »

Via Emilia

Das römische Straßennetz (die Via Aemilia in Dunkelblau) Die Via Emilia (lateinisch Via Aemilia, deutsch Aemilianische oder Ämilianische Straße) ist eine ehemalige Römerstraße in Oberitalien, die am nördlichen Rand der Apenninen entlang von Placentia (Piacenza) bis nach Ariminum (Rimini) führte.

Neu!!: Emilia-Romagna und Via Emilia · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Emilia Romagna, Gallia cispadana, IT-45.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »