Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Elektronenenergieverlustspektroskopie

Index Elektronenenergieverlustspektroskopie

Elektronenenergieverlustspektroskopie wird im Deutschen meist mit dem Akronym EELS abgekürzt und in älterer Literatur auch EEVA (Elektronenenergieverlustanalyse) genannt.

23 Beziehungen: Akronym, Bandstruktur, Elektrisches Feld, Elektron, Elektronenmikroskop, Elektronenspektroskopie, Elektronenvolt, Energiegefilterte Transmissionselektronenmikroskopie, Energieniveau, Fermion, Hochauflösende Elektronenenergieverlustspektroskopie, Monochromatisches Licht, Neutron, Oberflächenchemie, Oberflächenphysik, Permittivität, Peter Schattschneider, Proton, Raumwinkel, Schwingungsspektroskopie, Transmissionselektronenmikroskop, Wellenvektor, Wirkungsquerschnitt.

Akronym

Ein Akronym (von ákros „Spitze, Rand“ sowie ὄνομα ónoma, dorisch und äolisch ὄνυμα ónyma, „Name“) ist ein Sonderfall der Abkürzung.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Akronym · Mehr sehen »

Bandstruktur

Die Bandstruktur beschreibt die Zustände von Elektronen und Löchern eines kristallinen Festkörpers im Impulsraum und damit die Beschaffenheit dessen elektronischer Struktur.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Bandstruktur · Mehr sehen »

Elektrisches Feld

Eine nirgends angeschlossene Leuchtstofflampe in der Nähe einer Hochspannungsleitung leuchtet aufgrund des sich ständig ändernden elektrischen Feldes Das elektrische Feld ist ein physikalisches Feld, das durch die Coulombkraft auf elektrische Ladungen wirkt.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Elektrisches Feld · Mehr sehen »

Elektron

Das Elektron (von ‚ Bernstein‘, an dem Elektrizität zum ersten Mal beobachtet wurde; 1874 von Stoney und Helmholtz geprägt) ist ein negativ geladenes Elementarteilchen.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Elektron · Mehr sehen »

Elektronenmikroskop

Transmissions-elektronenmikroskop (TEM) Ein Elektronenmikroskop (früher auch Übermikroskop) ist ein Mikroskop, welches das Innere oder die Oberfläche eines Objekts mit Elektronen abbilden kann.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Elektronenmikroskop · Mehr sehen »

Elektronenspektroskopie

Die Elektronenspektroskopie ist eine spektroskopische Methode zur Materialanalyse.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Elektronenspektroskopie · Mehr sehen »

Elektronenvolt

Das Elektronenvolt, auch Elektronvolt, ist eine Einheit der Energie, die in der Atom-, Kern- und Teilchenphysik häufig benutzt wird.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Elektronenvolt · Mehr sehen »

Energiegefilterte Transmissionselektronenmikroskopie

Die Energiegefilterte Transmissionselektronenmikroskopie (engl. energy filtered transmission electron microscopy; EFTEM) ist eine Weiterentwicklung der Transmissionselektronenmikroskopie (TEM, Elektronen-Energieverlust-Spektroskopie).

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Energiegefilterte Transmissionselektronenmikroskopie · Mehr sehen »

Energieniveau

Energieschema des Atomorbitalmodells Ein Energieniveau ist die diskrete Energie, die als Energieeigenzustand zu einem quantenmechanischen Zustand eines Systems (etwa eines Atoms oder eines Atomkerns) gehört.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Energieniveau · Mehr sehen »

Fermion

Standardmodell: Fermionen in lila und grün Fermionen (benannt nach Enrico Fermi) sind im physikalischen Sinne alle Teilchen, die der Fermi-Dirac-Statistik genügen.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Fermion · Mehr sehen »

Hochauflösende Elektronenenergieverlustspektroskopie

Die hochauflösende Elektronenenergieverlustspektroskopie, auch hochaufgelöste Elektronenenergieverlustspektroskopie, (HREELS) ist eine analytische Methode der Oberflächenphysik.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Hochauflösende Elektronenenergieverlustspektroskopie · Mehr sehen »

Monochromatisches Licht

Monochromatisches Licht (von, dt. „eine Farbe“) ist im engeren Sinne einfarbiges sichtbares Licht, im allgemeinen Sinne elektromagnetische Strahlung einer genau definierten Frequenz bzw.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Monochromatisches Licht · Mehr sehen »

Neutron

Das Neutron (Plural Neutronen) ist ein elektrisch neutrales Teilchen mit dem Formelzeichen n. Es ist, neben dem Proton, Bestandteil der meisten Atomkerne und somit aller uns vertrauten Materie.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Neutron · Mehr sehen »

Oberflächenchemie

Oberflächenchemie ist ein Teilgebiet der Physikalischen Chemie, bei dem die chemischen und strukturellen Vorgänge untersucht werden, die sich an Grenzflächen, meist fest/gasförmig, abspielen.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Oberflächenchemie · Mehr sehen »

Oberflächenphysik

Der Lotuseffekt kann auf den mikroskopischen Aufbau der Oberfläche zurückgeführt werden. Die Oberflächenphysik ist ein Teilgebiet der Festkörperphysik und beschäftigt sich mit der Geometrie, der elektronischen Struktur und der Adsorption von Stoffen an Oberflächen von Festkörpern.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Oberflächenphysik · Mehr sehen »

Permittivität

Die Permittivität ''ε'' (von lat. permittere: erlauben, überlassen, durchlassen), auch dielektrische Leitfähigkeit oder dielektrische Funktion genannt, gibt in der Elektrodynamik und auch in der Elektrostatik die Durchlässigkeit eines Materials für elektrische Felder an.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Permittivität · Mehr sehen »

Peter Schattschneider

Peter Schattschneider (* 1950 in Wien) ist ein österreichischer Physiker und Science-Fiction-Schriftsteller.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Peter Schattschneider · Mehr sehen »

Proton

Das Proton (Plural Protonen; von altgriechisch τὸ πρῶτον to prōton ‚das erste‘) ist ein stabiles, elektrisch positiv geladenes Hadron.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Proton · Mehr sehen »

Raumwinkel

Raumwinkel W in einer Kugel mit Radius R Der Raumwinkel ist das dreidimensionale Gegenstück zum (für die Ebene definierten) Winkel.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Raumwinkel · Mehr sehen »

Schwingungsspektroskopie

Die Schwingungsspektroskopie ist eine Gruppe von analytischen Messmethoden, die auf der Anregung der Normalschwingungen von Molekülen basiert.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Schwingungsspektroskopie · Mehr sehen »

Transmissionselektronenmikroskop

Strahlengang im TEM mit kristalliner Probe, vereinfacht dargestellt. Die obere Beugungsebene entspricht der hinteren Brennebene des Objektivs. Die Transmissionselektronenmikroskopie (TEM, steht auch für Transmissionselektronenmikroskop) ist eine Betriebsart für Elektronenmikroskope, die eine direkte Abbildung von Objekten mithilfe von Elektronenstrahlen ermöglicht.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Transmissionselektronenmikroskop · Mehr sehen »

Wellenvektor

Der Wellenvektor oder auch Wellenzahlvektor \vec ist in der Physik ein Vektor, der senkrecht auf der Wellenfront einer Welle steht und dessen Betrag \frac ist, wobei \lambda die Wellenlänge ist.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Wellenvektor · Mehr sehen »

Wirkungsquerschnitt

Der Wirkungsquerschnitt \sigma (sigma) ist in der Molekül-, Atom-, Kern- und Teilchenphysik ein Maß für die Wahrscheinlichkeit, dass zwischen einer einfallenden Wellenstrahlung oder einem einfallenden Teilchen („Projektil“) und einem anderen Teilchen (Streukörper oder ''Target'') ein bestimmter Prozess wie z. B.

Neu!!: Elektronenenergieverlustspektroskopie und Wirkungsquerschnitt · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Elektronen-Energieverlust-Spektroskopie, Elektronen-Energieverlustspektroskopie, Monoenergetisch.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »