Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Elefanten

Index Elefanten

Die Elefanten (Elephantidae) (Stamm von ἐλέφᾱς eléphās ‚Elefant‘) bilden eine Familie der Rüsseltiere.

234 Beziehungen: Abul Abbas, Addition, Afrika, Afrikanische Elefanten, Afrikanischer Elefant, Airavata, Alfil, Amboseli-Nationalpark, Art (Biologie), Arthrose, Asiatischer Elefant, Asien, Assyrisches Reich, Autosom, Éditions Larousse, Babar der Elefant, Bakterien, Basenpaar, Behemoth (Mythologie), Benjamin Blümchen, Berninis Elefant, Bindegewebe, Bipedie, Blinddarm, Bronx Zoo, Buddhismus, Chaturanga, Chester, Chinesische Mythologie, Chromosom, Colon, Deinotherium, Delfine, Demokratische Republik Kongo, Deutschlandfunk, Diadochen, Diastema (Zoologie), Die blinden Männer und der Elefant, Die Sendung mit dem Elefanten, Die Sendung mit der Maus, Dressur, Dumbo (1941), Elefant (Wappentier), Elefant Ludwigs IX., Elefant Ludwigs XIV., Elefanten im Schienenverkehr, Elefanten-Orden, Elefantenfriedhof, Elefantenschule, Elephas, ..., Elfenbein, Elfenbeinschnitzerei, Ellbogengelenk, Elster, Equidae, Ercole Ferrata, Eritreum, Eurasien, Europäischer Waldelefant, Extension (Medizin), Familie (Biologie), Flagge Thailands, Flexion (Medizin), Focus, Forschung aktuell, Gabun, Ganesha, Gehirn, Gen, Genom, Gian Lorenzo Bernini, Gnaeus Pompeius Magnus, Gomphotherien, Gonosom, Gordian I., Großhirnrinde, Guinness-Buch der Rekorde, Hannibal, Hanno (Elefant), Hansken (Elefant), Hārūn ar-Raschīd, Heinrich III. (England), Heldendichtung, Herde, Hinduismus, Hinterindien, Homotherium, Hybride, Hypertrophie, Hypnerotomachia Poliphili, Indische Mythologie, Infraschall, Intelligenz, IUCN, Jainismus, John Edward Gray, Jumbo (Elefant), Jumbo Spiele, Kamerun, Karl der Große, Karthago, Kniegelenk, Knochen, Kopf-Rumpf-Länge, Kreuzband, Kriegselefant, Kryptozoologie, Landmine, Läufer (Schach), Löwe, Lebendige Wildnis, Leo X., Ludwig IX. (Frankreich), Luftdruck, Mahut, Mammute, Mammutiden, Meniskus (Anatomie), Menschenaffen, Mikroorganismus, Miozän, Moeritherium, Mogulreich, Molar (Zahn), Molekularbiologie, Motty, Musth, Namib, Nashörner, Nationalpark, Neon (Zeitschrift), Nervenzelle, Nordafrika, Nutztier, Obelisco della Minerva, Obelisk, Oberschenkel, Oligozän, Ottifant, Otto Waalkes, Pakistan, Palaeoloxodon, Paläozän, Pflanzenfresser, PH-Wert, Phyletisches Museum, Phylogenese, Pleistozän, Pleura, Pleurahöhle, Pliozän, Posttraumatische Belastungsstörung, Potenzmittel, Prämolar, Präriemammut, Primaten, Primelephas, Protozoen, Pyrrhos I., Quadriga, Quadrupedie, Römischer Triumph, Römisches Reich, Rüssel, Rüsseltiere, Republikanische Partei, Resorption, Rolandslied, Salvador Dalí, Santa Maria sopra Minerva (Rom), Savanne, Säbelzahnkatzen, Säugetiere, Südelefant, Südwestafrika, Schachvariante, Schienbein, Schlacht von Gaugamela, Schmelzfalte, Schwanzlänge, Science, Sechster Kreuzzug, Seekühe, Severus Alexander, Siddhartha Gautama, Simba-Dickie-Group, Sizilianischer Zwergelefant, Soliman (Elefant), Spiegel Online, Spiegeltest, Spitzengänger, Sri Lanka, Stegodon, Stegotetrabelodon, Steppenmammut, Stoßzahn, Sudan, Sufismus, Sundainseln, Syrien, Taipeh, Thailand, The New York Times, Thutmosis III., Tiergerechtheit, Tierhetzen im Römischen Reich, Tiger, Tilos, Trauma (Psychologie), Trächtigkeit, Tropischer Regenwald, University of Sussex, Verdauung, Versailles, Volksrepublik China, Vorderindien, Waldelefant, Weben (Elefant), Weißer Elefant, Westafrika, Wiederkäuer, Wilhelm Eigener, Wirbel (Anatomie), Wollhaarmammut, Wrangelinsel, WWF, Yala-Nationalpark, Zahnschmelz, Zellkern, Zentralafrika, Zentralafrikanische Republik, Zirkus, Zoo, Zwergelefant. Erweitern Sie Index (184 mehr) »

Abul Abbas

Elefant, romanisch; Fresko von San Baudelio de Berlanga. Museo del Prado, Madrid Abul Abbas (auch Abul Abaz; † 810) war ein Elefant, der dem fränkischen Kaiser Karl dem Großen von Kalif Hārūn ar-Raschīd geschenkt wurde.

Neu!!: Elefanten und Abul Abbas · Mehr sehen »

Addition

Die Addition (von addere „hinzufügen“), umgangssprachlich auch Plus-Rechnen oder Und-Rechnen genannt, ist eine der vier Grundrechenarten in der Arithmetik.

Neu!!: Elefanten und Addition · Mehr sehen »

Afrika

Satellitenbild-Mosaik Afrikas Afrika ist einer der Kontinente der Erde.

Neu!!: Elefanten und Afrika · Mehr sehen »

Afrikanische Elefanten

Die Afrikanischen Elefanten (Loxodonta) sind eine Gattung der Elefanten (Elephantidae).

Neu!!: Elefanten und Afrikanische Elefanten · Mehr sehen »

Afrikanischer Elefant

Der Afrikanische Elefant (Loxodonta africana, von griechisch für schräge Zähne), auch Afrikanischer Steppenelefant, ist eine Art aus der Familie der Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Afrikanischer Elefant · Mehr sehen »

Airavata

Indra auf Airavata. Sandsteinrelief an Ziegeltempel der Hauptstadt Sambor Prei Kuk des Chenla-Reichs in der kambodschanischen Provinz Kampong Thom. Südgruppe, S. 7, Anfang 7. Jahrhundert. Heute im Musée Guimet, Paris. Airavata, auch Airavana (ऐरावण) ist in der hinduistischen Mythologie ein weißer, heiliger Elefant, der zuerst Erschaffene aller Elefanten und das Reittier (Vahana) des Schöpfergottes Indra.

Neu!!: Elefanten und Airavata · Mehr sehen »

Alfil

hochkant Der Alfil oder Elefant war eine Spielfigur des persisch-arabischen Schatrandsch und des aus diesem hervorgegangenen europäischen Schachspiels im Mittelalter.

Neu!!: Elefanten und Alfil · Mehr sehen »

Amboseli-Nationalpark

Der Amboseli-Nationalpark ist ein Nationalpark im Südwesten Kenias, direkt an der Grenze zu Tansania.

Neu!!: Elefanten und Amboseli-Nationalpark · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Elefanten und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Arthrose

lateralen (seitlichen) Bereich des Gelenkspaltes und der Verschleiß oder Abrieb der Knorpelschicht im linken Bereich des Bildes. Der Knochen des Schienbeinkopfes im mittigen Bereich ist verdichtet, eine Reaktion auf den vermehrten mechanischen Stress. Die Knorpelschicht hat ihre Dämpfungsfunktion eingebüßt. Der Begriff Arthrose (Syn. Arthrosis deformans – altgriech. ἄρθρον arthron ‚Gelenk‘ und lat. deformare ‚verstümmeln‘) bezeichnet eine degenerative Gelenkerkrankung (Gelenkabnutzung) und ist nach einer nichtamtlichen Definition in Deutschland ein „Gelenkverschleiß“, der das altersübliche Maß übersteigt.

Neu!!: Elefanten und Arthrose · Mehr sehen »

Asiatischer Elefant

Der Asiatische Elefant (Elephas maximus) ist das zweitgrößte Landtier der Erde und gehört neben dem Afrikanischen Elefanten und dem Waldelefanten zur Familie der Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Asiatischer Elefant · Mehr sehen »

Asien

Asien, Teil von Eurasien, ist mit rund 44,615 Millionen Quadratkilometern, etwa einem Drittel der gesamten Landmasse, der flächenmäßig größte Erdteil.

Neu!!: Elefanten und Asien · Mehr sehen »

Assyrisches Reich

Der alte Orient um 1230 v. Chr. Das Assyrische Reich war ein Staat des sogenannten Alten Orients mit Ursprung im nördlichen, auch als Zweistromland bezeichneten Mesopotamien.

Neu!!: Elefanten und Assyrisches Reich · Mehr sehen »

Autosom

Als Autosomen werden in der Genetik jene Chromosomen bezeichnet, die nicht zu den Gonosomen (Geschlechtschromosomen) gehören.

Neu!!: Elefanten und Autosom · Mehr sehen »

Éditions Larousse

''Petit Larousse illustré'' aus dem Jahr 1905 ''Nouveau Larousse illustré'' aus der Zeit um das Jahr 1900 ''Nouveau Dictionnaire Larousse'' aus dem Jahr 1899 Die Éditions Larousse sind ein Verlag in Paris, der vor allem Wörterbücher, Enzyklopädien, Fachlexika, Sachbücher und Schulbücher herausgibt.

Neu!!: Elefanten und Éditions Larousse · Mehr sehen »

Babar der Elefant

Der Elefant Babar ist der Held einer Kinderbuchreihe.

Neu!!: Elefanten und Babar der Elefant · Mehr sehen »

Bakterien

''Helicobacter pylori'', verursacht Magengeschwüre, (Sekundärelektronenmikroskopie) Die Bakterien (Bacteria) (Singular das Bakterium, veraltet auch die Bakterie; von baktērion ‚Stäbchen‘, ugs. auch Bazille) bilden neben den Eukaryoten und Archaeen eine der drei grundlegenden Domänen, in die alle Lebewesen eingeteilt werden.

Neu!!: Elefanten und Bakterien · Mehr sehen »

Basenpaar

Strukturformel eines AT-Basenpaars mit zwei gestrichelt '''blau''' gezeichneten Wasserstoffbrückenbindungen. Strukturformel eines GC-Basenpaars mit drei gestrichelt '''blau''' gezeichneten Wasserstoffbrückenbindungen. Als Basenpaar bezeichnet man im Doppelstrang einer DNA oder RNA zwei gegenüberliegende Nukleobasen, die zueinander komplementär sind und durch Wasserstoffbrückenbindungen zusammengehalten werden.

Neu!!: Elefanten und Basenpaar · Mehr sehen »

Behemoth (Mythologie)

''Behemoth und Leviathan'' (Ausschnitt zeigt Behemoth), Lithographie von William Blake Behemoth (Hebräisch בהמות Bəhēmôth, Behemot, B'hemot: „Tiere“, „Ungeheuer“; Arabisch بهيموث Bahīmūth oder بهموت Bahamūt) ist der Name eines Ungeheuers aus dem Tanach.

Neu!!: Elefanten und Behemoth (Mythologie) · Mehr sehen »

Benjamin Blümchen

Benjamin Blümchen ist eine Hörspiel- und Zeichentrickfigur aus der Feder von Elfie Donnelly.

Neu!!: Elefanten und Benjamin Blümchen · Mehr sehen »

Berninis Elefant

Elefant mit Obelisk auf der Piazza della Minerva Berninis Elefant (17. Jahrhundert) ist ein von Ercole Ferrata nach einem Entwurf des Gian Lorenzo Bernini geschaffener Obeliskenträger vor der Basilika Santa Maria sopra Minerva in Rom.

Neu!!: Elefanten und Berninis Elefant · Mehr sehen »

Bindegewebe

Bindegewebe bezeichnet verschiedene Gewebetypen, die in allen Bereichen des Körpers vorkommen und dort vielfältige unterstützende Aufgaben verrichten.

Neu!!: Elefanten und Bindegewebe · Mehr sehen »

Bipedie

Bipedie (lat. bis „doppelt“, pes/pedis „Fuß“) ist die Fortbewegung, beispielsweise Gehen oder Hüpfen, auf zwei Beinen („Zweibeinigkeit“).

Neu!!: Elefanten und Bipedie · Mehr sehen »

Blinddarm

Der Blinddarm (oder cecum bzw. colon caecum, davon abgeleitet der Fachbegriff Caecum bzw. eingedeutscht Zäkum oder Zökum; von de und de) ist der blind endende Anfangsteil des Dickdarms, der am Ende des Dünndarms sackförmig nach unten in die Bauchhöhle ragt.

Neu!!: Elefanten und Blinddarm · Mehr sehen »

Bronx Zoo

Der Bronx Zoo, mit vollem Namen International Wildlife Conservation Park, ist ein zoologischer Garten in New York.

Neu!!: Elefanten und Bronx Zoo · Mehr sehen »

Buddhismus

Buddha-Statue in der Seokguram-Grotte Die Internationale Buddhistische Flagge wurde 1885 erstmals verwendet und ist seit 1950 internationales Symbol des Buddhismus. Der Buddhismus ist eine Lehrtradition und Religion, die ihren Ursprung in Indien hat.

Neu!!: Elefanten und Buddhismus · Mehr sehen »

Chaturanga

Chaturanga oder Caturanga (gesprochen: tschátur-ánga) ist ein altes indisches Spiel, von dem angenommen wird, dass es den Ursprung von Schach, Shōgi, Makruk und Xiangqi bildet (vgl. den Artikel über die Geschichte des Schachspiels).

Neu!!: Elefanten und Chaturanga · Mehr sehen »

Chester

Chester (walisisch Caer) ist eine Stadt im Nordwesten Englands nahe der Grenze zu Wales.

Neu!!: Elefanten und Chester · Mehr sehen »

Chinesische Mythologie

Chang’e fliegt zum Mond Die chinesische Mythologie reicht in mündlicher Überlieferung bis in die Zeit der Shang-Dynastie (ca. 1700 v. Chr.-1100 v. Chr.) zurück, liegt in schriftlicher Form jedoch erst in der klassischen Zeit Chinas, zur Zeit des Konfuzius vor.

Neu!!: Elefanten und Chinesische Mythologie · Mehr sehen »

Chromosom

Metaphase-Chromosomen aus einer menschlichen, weiblichen Lymphozytenzelle, Färbung mit dem Fluoreszenzfarbstoff Chromomycin A3. Die Chromosomen liegen teilweise übereinander. Jedes Metaphase-Chromosom setzt sich aus zwei Tochterchromatiden zusammen, die in Längsrichtung durch einen sich dunkel abzeichnenden Spalt getrennt sind. Territorien der Chromosomen 2 (rot) und 9 (grün) angefärbt. DNA-Gegenfärbung in blau. dekonvolvierten Bildstapel, der mit Fluoreszenzmikroskopie aufgenommen wurde.'''Unten:''' Falschfarben-Darstellung aller Chromosomenterritorien, die in dieser Fokusebene sichtbar sind, nach Computer-Klassifikation. Chromosomen (von griechisch χρώμα chrōma ‚Farbe‘ und σώμα sōma ‚Körper‘) sind Bestandteile von Zellen, auf denen Erbinformationen gespeichert sind.

Neu!!: Elefanten und Chromosom · Mehr sehen »

Colon

Der Grimmdarm (fachsprachlich Colon oder eingedeutscht Kolon, von lateinisch cōlon (-ī, n.), von griechisch κόλον (kolon) «Darm», «Wurst»)Wilhelm Gemoll, Karl Vretska: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. 9.

Neu!!: Elefanten und Colon · Mehr sehen »

Deinotherium

Deinotherium, auch Dinotherium oder „Hauerelefant“ ist eine ausgestorbene Gattung der Rüsseltiere (Proboscidea), zu denen auch die heute lebenden Elefanten zählen.

Neu!!: Elefanten und Deinotherium · Mehr sehen »

Delfine

Die Delfine oder Delphine (Delphinidae) gehören zu den Zahnwalen (Odontoceti) und sind somit Säugetiere (Mammalia), die im Wasser leben (Meeressäuger).

Neu!!: Elefanten und Delfine · Mehr sehen »

Demokratische Republik Kongo

Die Demokratische Republik Kongo (abgekürzt DR Kongo), von 1971 bis 1997 Zaire (frz. Zaïre), auch bekannt als Kongo-Kinshasa oder einfach der Kongo, ist eine Republik in Zentralafrika.

Neu!!: Elefanten und Demokratische Republik Kongo · Mehr sehen »

Deutschlandfunk

Funkhaus Köln (Deutschlandfunk) Radio-Interview bei der Wikimania 2005 in Frankfurt am Main Logo des Deutschlandfunks bis 30. April 2017 Deutschlandfunk (DLF) ist neben Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova eines der nationalen Hörfunkprogramme des Deutschlandradios.

Neu!!: Elefanten und Deutschlandfunk · Mehr sehen »

Diadochen

Tetradrachme aus Makedonien, geprägt unter Alexander dem Großen (auch posthum), Herakles mit Löwenfell zeigend Die Diadochen (Plural von diádochos Nachfolgender, Übernehmender) waren Feldherren Alexanders des Großen und deren Söhne (auch als Epigonen bezeichnet), die nach dessen unerwartetem Tod 323 v. Chr.

Neu!!: Elefanten und Diadochen · Mehr sehen »

Diastema (Zoologie)

Diastema (von altgriechisch διάστημα diástēma „Zwischenraum“)Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. München·Wien 1965.

Neu!!: Elefanten und Diastema (Zoologie) · Mehr sehen »

Die blinden Männer und der Elefant

Blinde Mönche untersuchen einen Elefanten.(Druck von Hanabusa Itchō, 1888) Im Gleichnis Die blinden Männer und der Elefant untersucht eine Gruppe von Blinden – oder von Männern in völliger Dunkelheit – einen Elefanten, um zu begreifen, worum es sich bei diesem Tier handelt.

Neu!!: Elefanten und Die blinden Männer und der Elefant · Mehr sehen »

Die Sendung mit dem Elefanten

in Erfurt auf dem Anger Die Sendung mit dem Elefanten (Untertitel: Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger) ist seit dem 10.

Neu!!: Elefanten und Die Sendung mit dem Elefanten · Mehr sehen »

Die Sendung mit der Maus

Die Sendung mit der Maus ist eine der erfolgreichsten Kindersendungen im deutschen Fernsehen.

Neu!!: Elefanten und Die Sendung mit der Maus · Mehr sehen »

Dressur

Elefantendressur in einer Zirkusvorstellung Als Dressur oder Abrichtung wird die Ausbildung von Tieren zu einem bestimmten Zweck bezeichnet.

Neu!!: Elefanten und Dressur · Mehr sehen »

Dumbo (1941)

Dumbo, der in Deutschland auch unter dem Titel Dumbo, der fliegende Elefant gezeigt wurde, ist der vierte abendfüllende Zeichentrickfilm der Walt-Disney-Studios und stammt aus dem Jahr 1941.

Neu!!: Elefanten und Dumbo (1941) · Mehr sehen »

Elefant (Wappentier)

Kuchen mit Elefant Der Elefant ist in der europäischen Heraldik als Wappentier selten.

Neu!!: Elefanten und Elefant (Wappentier) · Mehr sehen »

Elefant Ludwigs IX.

Der Elefant Ludwigs IX. Aus der ''Chronica majora'' des Matthäus Paris, 13. Jh.Parker Library (Corpus Christi College, Cambridge), MS 16, fol. 4r Der Elefant Ludwigs IX. Aus dem ''Liber additamentorum'' des Matthäus Paris, 1255;British Library, MS Cotton Nero D.I., http://www.bl.uk/onlinegallery/onlineex/illmanus/cottmanucoll/a/011cotnerd00001u00169v00.html fol. 169v; siehe dazu auch ''http://blogs.bl.uk/digitisedmanuscripts/2013/05/the-elephant-at-the-tower.html British Library: ''The Elephant at the Tower'''' Der Elefant Ludwigs IX. († 1258) war ein Geschenk an Heinrich III. von England im Jahre 1255 und gilt als der erste Elefant in London.

Neu!!: Elefanten und Elefant Ludwigs IX. · Mehr sehen »

Elefant Ludwigs XIV.

Der Elefant Ludwigs XIV. Der Elefant Ludwigs XIV. (* um 1664; † 1681 in Versailles) war ein Geschenk des Königs von Portugal an Ludwig XIV., König von Frankreich, und gilt als der einzige nachgewiesene Afrikanische Elefant in Europa zwischen 1483 und 1862.

Neu!!: Elefanten und Elefant Ludwigs XIV. · Mehr sehen »

Elefanten im Schienenverkehr

Elefanten im Schienenverkehr nehmen gegenüber anderen Tieren eine Sonderstellung ein.

Neu!!: Elefanten und Elefanten im Schienenverkehr · Mehr sehen »

Elefanten-Orden

Der Elefanten-Orden Trageversion A: an einer Kette aus Goldelefanten und Türmen Der Elefanten-Orden Trageversion B: am Schulterband über die linke Schulter Blome in Heiligenstedten Der Elefanten-Orden ist der höchste und älteste dänische Ritterorden und, abgesehen von Sonderanfertigungen, das weltweit handwerklich am aufwendigsten ausgeführte Kleinod.

Neu!!: Elefanten und Elefanten-Orden · Mehr sehen »

Elefantenfriedhof

Der sogenannte Elefantenfriedhof ist ein weit verbreiteter Mythos um Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Elefantenfriedhof · Mehr sehen »

Elefantenschule

In einer Elefantenschule werden Asiatische Elefanten auf ihren jeweiligen Einsatz vorbereitet und zielgerichtet ausgebildet.

Neu!!: Elefanten und Elefantenschule · Mehr sehen »

Elephas

Elephas ist eine Gattung der Elefanten, zu der als letzte überlebende Art der Asiatische Elefant gehört.

Neu!!: Elefanten und Elephas · Mehr sehen »

Elfenbein

Kopf der Venus von Brassempouy, erste menschliche Darstellung mit erkennbaren Gesichtszügen; jüngere Altsteinzeit Elfenbein bezeichnet im engeren Sinne die Substanz der Stoßzähne von Elefant und Mammut, wobei der getötete Elefant Hauptquelle von Elfenbein ist, während das ausgestorbene Mammut das fossile Elfenbein liefert.

Neu!!: Elefanten und Elfenbein · Mehr sehen »

Elfenbeinschnitzerei

Detail einer Schwertscheide, japanisch Elfenbeinschnitzerei ist die Kunst, durch Schnitzen und andere Techniken wie Schaben, Bohren, Ritzen (Gravieren) aus Elfenbein Skulpturen, Reliefs, Ornamente und kunsthandwerkliche Arbeiten herzustellen.

Neu!!: Elefanten und Elfenbeinschnitzerei · Mehr sehen »

Ellbogengelenk

Röntgenaufnahmen eines Ellbogengelenkes, Ansicht von der Seite (links) und von hinten (rechts) Das Ellbogengelenk, auch Ellenbogengelenk, (von) ist ein zusammengesetztes Gelenk (Articulatio composita).

Neu!!: Elefanten und Ellbogengelenk · Mehr sehen »

Elster

Die Elster (Pica pica) ist eine Vogelart aus der Familie der Rabenvögel.

Neu!!: Elefanten und Elster · Mehr sehen »

Equidae

Die Equidae stellen die Vertreter der Familie der Pferde (teilweise auch Einhufer) innerhalb der Unpaarhufer (Perissodactyla) dar.

Neu!!: Elefanten und Equidae · Mehr sehen »

Ercole Ferrata

Engel, Ponte Sant'Angelo, Rom Ercole Ferrata (* 1610 in Pellio Inferiore, Val d’Intelvi bei Como; † 10. Juli 1686 in Rom) war ein italienischer Bildhauer.

Neu!!: Elefanten und Ercole Ferrata · Mehr sehen »

Eritreum

Eritreum ist eine heute ausgestorbene Gattung der Rüsseltiere aus dem Oligozän des nordöstlichen Afrikas und lebte vor etwa 27 Millionen Jahren.

Neu!!: Elefanten und Eritreum · Mehr sehen »

Eurasien

Eurasien ist ein geographisch-geologischer Begriff für Europa und Asien als ein zusammengefasster Kontinent.

Neu!!: Elefanten und Eurasien · Mehr sehen »

Europäischer Waldelefant

Der heute ausgestorbene Europäische Waldelefant oder Eurasische Altelefant (Palaeoloxodon antiquus, früher auch Elephas antiquus) lebte im mittleren und oberen Pleistozän Europas und Vorderasiens.

Neu!!: Elefanten und Europäischer Waldelefant · Mehr sehen »

Extension (Medizin)

Die Extension (von) ist die Streckung eines Gelenkes.

Neu!!: Elefanten und Extension (Medizin) · Mehr sehen »

Familie (Biologie)

Die Familie ist eine hierarchische Ebene der biologischen Systematik.

Neu!!: Elefanten und Familie (Biologie) · Mehr sehen »

Flagge Thailands

Die Flagge Thailands (sprich), auch Thong Trairong genannt (ธงไตรรงค์, Trairanga, von Sanskrit tri ‚drei‘ und raṅga ‚Farbe‘, gleichbedeutend mit Trikolore), wurde am 28.

Neu!!: Elefanten und Flagge Thailands · Mehr sehen »

Flexion (Medizin)

Inklination der Wirbelsäule als Skizze Die Flexion (von, ‚beugen‘, ‚sich winden‘) ist die Beugung eines Gelenkes.

Neu!!: Elefanten und Flexion (Medizin) · Mehr sehen »

Focus

Robert Schneider, seit 2016 Chefredakteur des Focus Focus (Eigenschreibweise in Versalien) ist ein deutschsprachiges Nachrichtenmagazin aus dem Verlag Hubert Burda Media.

Neu!!: Elefanten und Focus · Mehr sehen »

Forschung aktuell

Forschung aktuell (auch Forschung Aktuell) ist ein seit 1989 täglich ausgestrahltes Radiomagazin im Deutschlandfunk, das zeitnah über Ereignisse aus den Naturwissenschaften berichtet.

Neu!!: Elefanten und Forschung aktuell · Mehr sehen »

Gabun

Gabun ist ein Staat in Zentralafrika.

Neu!!: Elefanten und Gabun · Mehr sehen »

Ganesha

Zeitgenössische Ganesha-Statue Ganesha (gaṇa: ‚Gefolge‘, ‚Schar‘, īś: ‚Gebieter‘, also „Herr der Scharen“) ist eine der beliebtesten Formen des Göttlichen im Hinduismus.

Neu!!: Elefanten und Ganesha · Mehr sehen »

Gehirn

Als Gehirn oder Hirn wird bei Wirbeltieren der im Kopf gelegene Teil des zentralen Nervensystems bezeichnet.

Neu!!: Elefanten und Gehirn · Mehr sehen »

Gen

eukaryotisches Gen, das Introns und Exons enthält, und im Hintergrund der zum Chromosom kondensierte DNA-Doppelstrang (tatsächlich haben Exons und Introns mehr Basenpaare). Als Gen wird meist ein Abschnitt auf der DNA bezeichnet, der Grundinformationen für die Entwicklung von Eigenschaften eines Individuums und zur Herstellung einer biologisch aktiven RNA enthält.

Neu!!: Elefanten und Gen · Mehr sehen »

Genom

Der Chromosomensatz eines Mannes als Karyogramm dargestellt Das Genom, auch Erbgut eines Lebewesens oder eines Virus, ist die Gesamtheit der materiellen Träger der vererbbaren Informationen einer Zelle oder eines Viruspartikels: Chromosomen, Desoxyribonukleinsäure (DNS.

Neu!!: Elefanten und Genom · Mehr sehen »

Gian Lorenzo Bernini

Selbstporträt von Bernini Gian Lorenzo Bernini, auch: Giovanni Lorenzo Bernini (* 7. Dezember 1598 in Neapel; † 28. November 1680 in Rom) war einer der bedeutendsten italienischen Bildhauer und Architekten des Barocks.

Neu!!: Elefanten und Gian Lorenzo Bernini · Mehr sehen »

Gnaeus Pompeius Magnus

Büste des Pompeius in Paris, musée du Louvre Gnaeus Pompeius Magnus (deutsch auch Pompejus; * 29. September 106 v. Chr.; † 28. September 48 v. Chr. bei Pelusium) war ein römischer Politiker und Feldherr, bekannt als Gegenspieler Gaius Iulius Caesars.

Neu!!: Elefanten und Gnaeus Pompeius Magnus · Mehr sehen »

Gomphotherien

Die Gomphotherien (Gomphotheriidae) stellen eine ausgestorbene Familie der Rüsseltiere dar.

Neu!!: Elefanten und Gomphotherien · Mehr sehen »

Gonosom

Als Geschlechtschromosom oder Gonosom (manchmal auch Heterochromosom, Heterosom oder Allosom) werden Chromosomen bezeichnet, deren Karyotyp das genetische Geschlecht eines Individuums bestimmt.

Neu!!: Elefanten und Gonosom · Mehr sehen »

Gordian I.

Kapitolinischen Museen Gordian I. (* um 159; † 12. April 238) war für 20 Tage – nach einer Quelle von 19.

Neu!!: Elefanten und Gordian I. · Mehr sehen »

Großhirnrinde

Die Großhirnrinde (lateinisch Cortex cerebri,Federative Committee on Anatomical Terminology (1998). Terminologia Anatomica. Stuttgart: Thieme kurz: Cortex) ist die äußere, an Nervenzellen (Neuronen) reiche Schicht des Großhirns (Telencephalon).

Neu!!: Elefanten und Großhirnrinde · Mehr sehen »

Guinness-Buch der Rekorde

Das Guinness-World-Records-Buch ist die bedeutendste Sammlung von Rekorden.

Neu!!: Elefanten und Guinness-Buch der Rekorde · Mehr sehen »

Hannibal

Antike Münze vorgeblich mit dem Abbild Hannibals (in Gestalt des punischen Gotts Melkart, der Herakles entspricht)Patrycja Matusiak: ''Obraz Hannibala w literaturze antycznej''. Dissertation an der Schlesischen Universität Kattowitz, Katowice 2009. S. 122Vgl. http://hannibal-barca-carthage.blogspot.de/2012/02/portraits-of-hannibal.html ''Portraits of Hannibal''. Am 15. Februar 2012 auf hannibal-barca-carthage.blogspot.de, abgerufen am 7. März 2017 Hannibal Barkas (punisch: 12px12px12px 12px12px12px12px12px ḥnbʿl brq; der erste Teil des Namens, der eigentliche Personenname, bedeutet wörtlich „Baal ist gnädig“, der zweite Teil, „Blitz“, ist ein Beiname, den schon Hannibals Vater trug; * um 247 v. Chr. in Karthago; † 183 v. Chr. in Bithynien) war ein karthagischer Stratege und Heerführer, der als einer der größten Feldherren der Antike gilt.

Neu!!: Elefanten und Hannibal · Mehr sehen »

Hanno (Elefant)

Hanno, 1514; nach einer (verschollenen) Zeichnung von Raffael Hanno (* um 1510; † 8. Juni 1516; italienisch Annone) war ein Indischer Elefant, den König Emanuel I. von Portugal (1469–1521), genannt Manuel der Glückliche, dem neu gewählten Papst Leo X. zum Geschenk machte.

Neu!!: Elefanten und Hanno (Elefant) · Mehr sehen »

Hansken (Elefant)

wayback.

Neu!!: Elefanten und Hansken (Elefant) · Mehr sehen »

Hārūn ar-Raschīd

Hārūn ar-Raschīd, Miniatur in ''Tausendundeine Nacht''. Hārūn ar-Raschīd (* um 763 in Rey?; † 809 in Tūs in Persien, begraben in Maschhad) stammte aus dem Geschlecht der Abbasiden.

Neu!!: Elefanten und Hārūn ar-Raschīd · Mehr sehen »

Heinrich III. (England)

Krönung König Heinrichs III. von England. (Darstellung aus dem 13. Jahrhundert) Heinrich III., eng.

Neu!!: Elefanten und Heinrich III. (England) · Mehr sehen »

Heldendichtung

Heldendichtung (auch Heldenepik bzw. Heldenepos) ist der Sammelbegriff für alle poetischen Formen, in deren Mittelpunkt eine Figur des heroischen Zeitalters steht.

Neu!!: Elefanten und Heldendichtung · Mehr sehen »

Herde

Schafherde Als Herde bezeichnet man in der Zoologie überwiegend eine Ansammlung großer, in der Regel gleichartiger Säugetiere, dennoch werden auch Gruppen flugunfähiger Vögel so genannt.

Neu!!: Elefanten und Herde · Mehr sehen »

Hinduismus

Der Kankali-Devi-Tempel in Tigawa gilt als einer der ersten freistehenden Tempel Indiens (um 425). Kailasanatha-Tempel im Kanchipuram gilt als klassischer Tempel Südindiens (um 700). Ellora wurde zur Gänze aus dem Fels herausgehauen (um 775). Khajuraho gilt als klassischer Tempel Nordindiens (um 1050). Akshardham-Tempel in Neu-Delhi (2005 fertiggestellt) gilt als der flächenmäßig größte vollständig überdachte Hindu-Tempel der Welt. Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern und etwa 15 % der Weltbevölkerung nach dem Christentum (rund 31 %) und dem Islam (rund 23 %) die drittgrößte Religion der Erde.

Neu!!: Elefanten und Hinduismus · Mehr sehen »

Hinterindien

Die Hinterindische Halbinsel: Indochinesische Halbinsel (Bildmitte) und Malaiische Halbinsel im Süden Historische Karte von Hinterindien aus ''Meyers Konversations-Lexikon'', 1876 Die Halbinsel Hinterindien (auch Hinterindische Halbinsel oder Südostasiatische Halbinsel) in Südostasien umfasst die große und weitläufige Indochinesische Halbinsel und die kleinere, aber sehr langgestreckte Malaiische Halbinsel.

Neu!!: Elefanten und Hinterindien · Mehr sehen »

Homotherium

Homotherium ist eine Gattung der ausgestorbenen Säbelzahnkatzen aus dem Pliozän und Pleistozän.

Neu!!: Elefanten und Homotherium · Mehr sehen »

Hybride

''Cymbidium'' Doris, ein Orchideengrex, entstanden als Hybride aus ''Cymbidium insigne'' und ''Cymbidium tracyanum'' Eine Hybride (auch der Hybride, der Hybrid) ist in der Biologie ein Individuum, das aus einer Kreuzung zwischen verschiedenen Gattungen, Arten, Unterarten, Rassen oder Zuchtlinien hervorgegangen ist.

Neu!!: Elefanten und Hybride · Mehr sehen »

Hypertrophie

Hypertrophie (zu altgr. ὑπερτροφία, neulateinisch: hypertrophia ‚Überernährung‘) bzw.

Neu!!: Elefanten und Hypertrophie · Mehr sehen »

Hypnerotomachia Poliphili

Holzschnitt aus ''Hypnerotomachia Poliphili'' (Tempel mit Obelisk) Hypnerotomachia Poliphili ist der Titel eines rätselhaften, viel gelesenen und einflussreichen Romans aus der Renaissance, der in seiner Erstauflage 1499 in Italien erschien.

Neu!!: Elefanten und Hypnerotomachia Poliphili · Mehr sehen »

Indische Mythologie

Shiva und seine Gemahlin Parvati (Statue aus Marmor) Die indische Mythologie beruht weitgehend auf den Vorstellungen des Hinduismus, jedoch haben auch andere indische Religionen, wie z. B.

Neu!!: Elefanten und Indische Mythologie · Mehr sehen »

Infraschall

Infraschall ist Schall, dessen Frequenz unterhalb der menschlichen Hörfläche, also unterhalb von 16…20 Hz liegt.

Neu!!: Elefanten und Infraschall · Mehr sehen »

Intelligenz

Intelligenz (von „verstehen“, wörtlich „wählen zwischen …“ von lat. inter „zwischen“ und legere „lesen, wählen“) ist in der Psychologie ein Sammelbegriff für die kognitive Leistungsfähigkeit des Menschen.

Neu!!: Elefanten und Intelligenz · Mehr sehen »

IUCN

Die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources; deutsch „Internationale Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen“), auch Weltnaturschutzunion, ist eine internationale Nichtregierungsorganisation und Dachverband zahlreicher internationaler Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen.

Neu!!: Elefanten und IUCN · Mehr sehen »

Jainismus

Der Jainismus, auch Jinismus, (Sanskrit, जैन, m., Jaina, „Anhänger des Jina“) ist eine in Indien beheimatete Religion, die etwa im 6./5.

Neu!!: Elefanten und Jainismus · Mehr sehen »

John Edward Gray

John Edward Gray (1800–1875) John Edward Gray (* 12. Februar 1800 in Walsall; † 7. März 1875 in London) war ein britischer Zoologe und Philatelist.

Neu!!: Elefanten und John Edward Gray · Mehr sehen »

Jumbo (Elefant)

Jumbo; Ankunft in New York, 1882 Jumbo (* etwa 1860; † 15. September 1885), genannt der „König der Elefanten“, war ein afrikanischer Elefantenbulle, der infolge einer intensiven und bis dahin für ein Zootier beispiellosen Presseberichterstattung als Publikumsmagnet weltberühmt wurde.

Neu!!: Elefanten und Jumbo (Elefant) · Mehr sehen »

Jumbo Spiele

Logo Jumbo Spiele ist eine Marke des niederländischen Spieleverlages Hausemann & Hötte.

Neu!!: Elefanten und Jumbo Spiele · Mehr sehen »

Kamerun

Kamerun (oder) ist ein Land in Zentralafrika mit rund 25 Millionen Einwohnern (Juli 2017).

Neu!!: Elefanten und Kamerun · Mehr sehen »

Karl der Große

Karls des Kahlen. Karl der Große (lateinisch Carolus Magnus oder Karolus Magnus, französisch und englisch Charlemagne; * wahrscheinlich 2. April 747 oder 748; † 28. Januar 814 in Aachen) war von 768 bis 814 König des Fränkischen Reichs (bis 771 gemeinsam mit seinem Bruder Karlmann).

Neu!!: Elefanten und Karl der Große · Mehr sehen »

Karthago

Karthago (Karchēdṓn, etruskisch Karθazie; aus dem phönizisch-punischen 𐤒𐤓𐤕𐤇𐤃𐤔𐤕 Qart-Ḥadašt „neue Stadt“, wobei gemeint war: „neues Tyros“) war eine Großstadt in Nordafrika nahe dem heutigen Tunis in Tunesien.

Neu!!: Elefanten und Karthago · Mehr sehen »

Kniegelenk

Vereinfachter Aufbau des rechten Kniegelenkes (Ansicht von vorn, schematisch) Röntgenbild eines rechten Kniegelenkes (Ansicht von der medialen Seite) Das Kniegelenk (lat. Articulatio genus) ist das größte Gelenk der Säugetiere.

Neu!!: Elefanten und Kniegelenk · Mehr sehen »

Knochen

Menschliches Skelett (Frontansicht) Der Knochen (lateinisch Os, Plural Ossa, griechisch οστούν in Zusammensetzungen Osteo-; deutsch auch Bein, aus germanischer Wortwurzel, vergleiche Brustbein, Elfenbein, Beinhaus und englisch bone) ist ein druck- und zugfestes Organ.

Neu!!: Elefanten und Knochen · Mehr sehen »

Kopf-Rumpf-Länge

Die Kopf-Rumpf-Länge ist ein Körpermaß und bezeichnet die Länge eines Landwirbeltieres von der Schnauzen- bzw.

Neu!!: Elefanten und Kopf-Rumpf-Länge · Mehr sehen »

Kreuzband

Sicht von vorne auf ein rechtes menschliches Knie:Vorderes Kreuzband mit vorderem-innerem ''anteromedialem'' (AM) Bündel und hinterem-äußerem ''posterolateralem'' (PL) Bündel Die Kreuzbänder (lat.: Ligamenta cruciata genus) gehören, neben dem Außenband (Ligamentum collaterale fibulare) und dem Innenband (Ligamentum collaterale tibiale) zum Bandapparat des Kniegelenks der Säugetiere.

Neu!!: Elefanten und Kreuzband · Mehr sehen »

Kriegselefant

Kriegszug der Khmer, Angkor, spätes 12. Jahrhundert Kriegselefanten waren eine vor allem in Indien verbreitete, zeitweise aber auch in anderen Teilen Asiens, Afrikas und Europas eingesetzte Waffe in der Militärgeschichte.

Neu!!: Elefanten und Kriegselefant · Mehr sehen »

Kryptozoologie

Verbreitung angeblicher Sichtungen des Bigfoot im Jahr 2009. Die Kryptozoologie (altgr. κρυπτός kryptós ‚verborgen‘, ‚geheim‘, ζῷον, „Tier“, „lebendes Wesen“ und λόγος, „Lehre“) befasst sich mit Tieren, für deren Existenz es nur schwache und zweifelhafte Belege gibt, wie Folklore, Legenden, Augenzeugenberichte, Fußspuren und (meist verschwommene) Fotos oder Filme.

Neu!!: Elefanten und Kryptozoologie · Mehr sehen »

Landmine

Warnzeichen Minen Landminenopfer Eine Landmine ist eine Explosionswaffe, die meistens verdeckt unter der Erdoberfläche verlegt wird und die in der Regel vom Opfer selbst ausgelöst wird.

Neu!!: Elefanten und Landmine · Mehr sehen »

Läufer (Schach)

Der Läufer (Unicode: ♗ U+2657, ♝ U+265D) ist eine Figur beim Schachspiel.

Neu!!: Elefanten und Läufer (Schach) · Mehr sehen »

Löwe

Der Löwe (Panthera leo, veraltet/poetisch/mundartlich Leu) ist eine Art der Katzen.

Neu!!: Elefanten und Löwe · Mehr sehen »

Lebendige Wildnis

Lebendige Wildnis ist eine Buchreihe über Tiere, die nach deren Lebensräumen gegliedert ist.

Neu!!: Elefanten und Lebendige Wildnis · Mehr sehen »

Leo X.

Clemens VII. und Luigi de’ Rossi, Gemälde von Raffael, um 1518–1519, Florenz, Uffizien Leo X. (geboren als Giovanni de’ Medici; * 11. Dezember 1475 in Florenz; † 1. Dezember 1521 in Rom) war vom 11.

Neu!!: Elefanten und Leo X. · Mehr sehen »

Ludwig IX. (Frankreich)

Der heilige Ludwig in einer um 1235 gefertigten Miniatur.(New York, Pierpont Morgan Library) Ludwig IX.

Neu!!: Elefanten und Ludwig IX. (Frankreich) · Mehr sehen »

Luftdruck

Der Luftdruck an einem beliebigen Ort der Erdatmosphäre ist der hydrostatische Druck der Luft, der an diesem Ort herrscht.

Neu!!: Elefanten und Luftdruck · Mehr sehen »

Mahut

Drei Elefanten mit Mahut im Corbett National Park in Indien Lakshmana-Tempel im Tempelbezirk von Khajuraho – Elefantenfries mit erotischer Szene. Der rechte Elefant ist vom Treiben (Brahmane und Mädchen) an seiner Seite so irritiert, dass er einen seiner Wärter (''mahut'') mit seinem Rüssel zu Boden geworfen hat und mit dem erhobenen Fuß zu zerquetschen droht. Ob die Szene lediglich unterhaltenden Charakter hat oder aber belehrend bzw. warnend gemeint war, muss offenbleiben. Ein Mahut (auch: Mahout) ist der Führer und oftmals Eigentümer eines Arbeits-Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Mahut · Mehr sehen »

Mammute

Südostbayerischen Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf in Siegsdorf, Bayern Die Mammute (Sing. das Mammut; Pl.: auch Mammuts), wissenschaftlicher Name Mammuthus (von frz. mammouth W. Miller u. a.: Sequencing the nuclear genome of the extinct woolly mammoth. In: Nature. 456, 2008, S. 387–390. Circa 70 Prozent der Erbinformation konnten entschlüsselt werden. Das Mammutgenom ist das erste Genom eines ausgestorbenen Tieres, das sequenziert wurde.

Neu!!: Elefanten und Mammute · Mehr sehen »

Mammutiden

Die Mammutiden (Mammutidae), ursprünglich auch Echte Mastodonten genannt, sind eine ausgestorbene Familie der Rüsseltiere (Proboscidea) aus Neogen und Quartär.

Neu!!: Elefanten und Mammutiden · Mehr sehen »

Meniskus (Anatomie)

Aufbau des Kniegelenks Menisken des Kniegelenks des Menschen Als Meniskus (Plural: Menisken, latinisiert meniscus/ menisci; von griech. μηνίσκος mēnískos ‚mondförmiger Körper‘ ‚Möndchen‘, Verkleinerungsform von mḗnē ‚Mond‘) bezeichnet man in der Anatomie einen scheibenförmigen (im Knie halbmondförmigen) Knorpel in einem Gelenk.

Neu!!: Elefanten und Meniskus (Anatomie) · Mehr sehen »

Menschenaffen

Die Menschenaffen oder Hominidae, eingedeutscht auch Hominiden, sind eine Familie der Primaten.

Neu!!: Elefanten und Menschenaffen · Mehr sehen »

Mikroorganismus

Mikroorganismen sind mikroskopisch kleine Lebewesen (Organismen), die als Einzelwesen nicht mit bloßem Auge erkennbar sind.

Neu!!: Elefanten und Mikroorganismus · Mehr sehen »

Miozän

Das Miozän ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Serie des Neogens, früher des Tertiärs.

Neu!!: Elefanten und Miozän · Mehr sehen »

Moeritherium

Moeritherium gehört neben Eritherium, Numidotherium und Phosphatherium zu den ältesten bekannten Gattungen der Rüsseltiere (Proboscidea) und ist damit einer der ältesten Vorfahren der heutigen Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Moeritherium · Mehr sehen »

Mogulreich

Roten Forts in Agra, im 16. und 17. Jahrhundert Hauptstadt des Mogulreiches Das Mogulreich war ein von 1526 bis 1858 auf dem indischen Subkontinent bestehender Staat.

Neu!!: Elefanten und Mogulreich · Mehr sehen »

Molar (Zahn)

Darstellung der rechten Unterkieferhälfte mit den unterschiedlichen Zahngruppen Röntgen-Übersichtsaufnahme (Ausschnitt): obere und untere Molaren, teilweise auch Prämolaren. Nebenbefund: Der untere Weisheitszahn ist retiniert. Unterer Molar. Dieser Zahn hat vergleichsweise sehr kurze Zahnwurzeln. Divergenz der Wurzeln. Zahn 36: Häufig auch mit vier Wurzelkanälen Ein Mahlzahn oder Molar (Dens molaris, Plural Dentes molares; von ‚Mühlstein‘) ist ein großer Backenzahn.

Neu!!: Elefanten und Molar (Zahn) · Mehr sehen »

Molekularbiologie

Strukturmodell eines Ausschnitts aus der DNA-Doppelhelix (B-Form) mit 20 Basenpaarungen. Die Molekularbiologie ist die Beschäftigung mit der Struktur und Funktion biologischer Makromoleküle, befasst sich als solche mit der Struktur, Biosynthese und Funktion von DNA und RNA auf molekularer Ebene und untersucht, wie diese untereinander und mit Proteinen interagieren.

Neu!!: Elefanten und Molekularbiologie · Mehr sehen »

Motty

Motty (* 11. Juli 1978 in Chester; † 21. Juli 1978 ebenda) war der bisher einzige bekannte Hybride der beiden Elefantenarten des Asiatischen (Elephas maximus) und Afrikanischen Elefanten (Loxodonta africana).

Neu!!: Elefanten und Motty · Mehr sehen »

Musth

Angeschwollene rechte Schläfendrüse eines Musthbullen mit Sekretausscheidung Ein wegen Musth angebundener asiatischer Elefant Als Musth (Aussprache: \\) wird die ab der „Pubertät“ der Elefantenbullen ungefähr einmal im Jahr, fast immer im Winter, vorkommende Phase der Aggressivität bezeichnet, die durch einen Testosteron-Schub ausgelöst wird und die mehrere Monate anhalten kann.

Neu!!: Elefanten und Musth · Mehr sehen »

Namib

Die Namib (Khoekhoegowab für weiter Platz) ist eine Wüste an der Westküste Afrikas.

Neu!!: Elefanten und Namib · Mehr sehen »

Nashörner

Die Nashörner (Rhinocerotidae) oder auch Rhinozerosse bilden eine Familie der Unpaarhufer (Perissodactyla) mit heute noch fünf lebenden Arten.

Neu!!: Elefanten und Nashörner · Mehr sehen »

Nationalpark

Der Nationalpark Sarek in Schweden ist Europas ältester – und bis heute einer der größten. Der Teide-Nationalpark (Spanien) ist einer der meistbesuchten in Europa. Ein Nationalpark ist ein ausgedehntes Schutzgebiet, das meistens nur der natürlichen Entwicklung unterliegt und durch spezielle Maßnahmen vor nicht gewollten menschlichen Eingriffen und vor Umweltverschmutzung geschützt wird.

Neu!!: Elefanten und Nationalpark · Mehr sehen »

Neon (Zeitschrift)

Ehemaliges Logo Die Zeitschrift Neon (eigene Schreibweise: NEON) erschien vom 23.

Neu!!: Elefanten und Neon (Zeitschrift) · Mehr sehen »

Nervenzelle

Eine Nervenzelle oder ein Neuron (von, ‚Sehne‘; ‚Nerv‘) ist eine auf Erregungsleitung und Erregungsübertragung spezialisierte Zelle, die als Zelltyp in Gewebetieren und damit in nahezu allen vielzelligen Tieren vorkommt.

Neu!!: Elefanten und Nervenzelle · Mehr sehen »

Nordafrika

Karte Nordafrikas. Dunkelgrün: UN-Subregion. Hellgrün: Geographisch ebenfalls zu Nordafrika gehörende Staaten. Nordafrika ist die am genauesten umrissene multinationale geographische Einheit Afrikas.

Neu!!: Elefanten und Nordafrika · Mehr sehen »

Nutztier

Pflügen Nutztier bezeichnet ein Tier, das vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird.

Neu!!: Elefanten und Nutztier · Mehr sehen »

Obelisco della Minerva

Berninis Elefant auf der Piazza della Minerva Der Obelisco della Minerva ist ein ägyptischer Obelisk in Rom.

Neu!!: Elefanten und Obelisco della Minerva · Mehr sehen »

Obelisk

Karnak nördlich von Luxor Ein Obelisk (Plural Obelisken; über von, dem Deminutiv von de) ist ein freistehender, hoher, sich nach oben verjüngender monolithischer Steinpfeiler (Stele), der eine pyramidenförmige Spitze hat, das Pyramidion.

Neu!!: Elefanten und Obelisk · Mehr sehen »

Oberschenkel

Querschnitt durch den Oberschenkel Der Oberschenkel ist der Teil des Beines beziehungsweise der Hintergliedmaße zwischen Leiste und Knie bzw.

Neu!!: Elefanten und Oberschenkel · Mehr sehen »

Oligozän

Das Oligozän ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Serie (also ein Zeitintervall) innerhalb des Systems des Paläogens, früher des Tertiärs.

Neu!!: Elefanten und Oligozän · Mehr sehen »

Ottifant

Otto Waalkes mit einem Stoff-Ottifanten Der Ottifant ist ein vom deutschen Komiker Otto Waalkes erdachter, im Comic-Stil gezeichneter Elefant.

Neu!!: Elefanten und Ottifant · Mehr sehen »

Otto Waalkes

Otto Waalkes (2006) Otto Waalkes beim Filmfest in München 2014 Otto Waalkes am 25. Juli 2010 in Parsdorf bei München Otto Gerhard Waalkes (* 22. Juli 1948 in Emden), häufig einfach nur Otto genannt, ist ein deutscher Komiker, Comiczeichner, Musiker, Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher.

Neu!!: Elefanten und Otto Waalkes · Mehr sehen »

Pakistan

Pakistan (amtlich: Islamische Republik Pakistan) ist ein Staat in Südasien.

Neu!!: Elefanten und Pakistan · Mehr sehen »

Palaeoloxodon

Palaeoloxodon ist eine ausgestorbene Elefantengattung, die gelegentlich in die ähnliche Gattung Elephas eingereiht wurde und dann oft als Untergattung galt.

Neu!!: Elefanten und Palaeoloxodon · Mehr sehen »

Paläozän

Das Paläozän, in Fachpublikationen auch als Paleozän (analog engl. Paleocene) transkribiert, ist in der Erdgeschichte ein Zeitintervall, die unterste chronostratigraphische Serie (bzw. Epoche in der Geochronologie) des Paläogens (früher des Tertiärs).

Neu!!: Elefanten und Paläozän · Mehr sehen »

Pflanzenfresser

Äsen Pflanzenfresser sind als Primärkonsumenten eine der Gruppen, in die die Ökologie die Konsumenten einteilt.

Neu!!: Elefanten und Pflanzenfresser · Mehr sehen »

PH-Wert

Typisches Schulbuchdiagramm für pH-Skala mit abgeschlossenen Achsen(rot: saurer Bereich; blau: basischer Bereich) Der pH-Wert ist ein Maß für den sauren oder basischen Charakter einer wässrigen Lösung.

Neu!!: Elefanten und PH-Wert · Mehr sehen »

Phyletisches Museum

Phyletisches Museum in Jena mit neuer Vorplatzgestaltung Das Phyletische Museum ist ein von Ernst Haeckel begründetes Museum zur Phylogenese in Jena.

Neu!!: Elefanten und Phyletisches Museum · Mehr sehen »

Phylogenese

Phylogenese (und) oder Phylogenie bezeichnet sowohl die stammesgeschichtliche Entwicklung (Stammesgeschichte) der Gesamtheit aller Lebewesen als auch bestimmter Verwandtschaftsgruppen auf allen Ebenen der biologischen Systematik.

Neu!!: Elefanten und Phylogenese · Mehr sehen »

Pleistozän

Das Pleistozän (altgriechisch πλεῖστος pleistos „am meisten“ und καινός kainos „neu“) ist ein Zeitabschnitt in der Erdgeschichte.

Neu!!: Elefanten und Pleistozän · Mehr sehen »

Pleura

Die Pleura (von griechisch πλευρά „Flanke“, „Rippe“), deutsch Brustfell, ist eine dünne seröse Haut in der Brusthöhle.

Neu!!: Elefanten und Pleura · Mehr sehen »

Pleurahöhle

Die Pleurahöhle (lat. Cavitas pleuralis oder Cavum pleurae) ist der enge (kapilläre) Spaltraum in der Brusthöhle zwischen dem Wandblatt und dem Lungenüberzug der Pleura („Brustfell“).

Neu!!: Elefanten und Pleurahöhle · Mehr sehen »

Pliozän

Das Pliozän ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Serie (.

Neu!!: Elefanten und Pliozän · Mehr sehen »

Posttraumatische Belastungsstörung

Die Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) oder Posttraumatische Belastungsreaktion (PTBR) zählt zu den psychischen Erkrankungen.

Neu!!: Elefanten und Posttraumatische Belastungsstörung · Mehr sehen »

Potenzmittel

Als Potenzmittel (auch Erektionshilfen) bezeichnet man umgangssprachlich Wirkstoffe und Maßnahmen, die der Behebung der erektilen Dysfunktion (Impotenz) dienen sollen.

Neu!!: Elefanten und Potenzmittel · Mehr sehen »

Prämolar

Erster Oberkiefer-Prämolar von okklusal (oben), bukkal (außen) und palatinal (innen) Röntgen-Übersichtsaufnahme:Eckzähne (rechter Bildrand), Prämolaren und Molaren (Bildmitte). Die Schneidezähne liegen rechts außerhalb des Bildausschnitts. Der untere Weisheitszahn ist noch nicht durchgebrochen und sein Wurzelwachstum ist noch nicht abgeschlossen. Oberer Prämolar mit insuffizienter Füllung Ein Prämolar (Dens praemolaris, Pl. Dentes praemolares), auch Vormahlzahn, ist ein Backenzahn im Gebiss der Säugetiere.

Neu!!: Elefanten und Prämolar · Mehr sehen »

Präriemammut

Lebendrekonstruktion eines Präriemammuts Das Präriemammut (Mammuthus columbi), auch Kolumbianisches Mammut oder Amerikanisches Mammut genannt, ist eine ausgestorbene Art aus der Familie der Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Präriemammut · Mehr sehen »

Primaten

Die Primaten (Primates) oder Herrentiere sind eine zu der Überordnung der Euarchontoglires gehörige Ordnung innerhalb der Unterklasse der Höheren Säugetiere.

Neu!!: Elefanten und Primaten · Mehr sehen »

Primelephas

Primelephas ist eine ausgestorbene Gattung der ursprünglichsten Vertreter in der Entwicklungsreihe der modernen, heutigen Elefanten (Elephantinae) aus dem Obermiozän und dem älteren Pliozän von Afrika.

Neu!!: Elefanten und Primelephas · Mehr sehen »

Protozoen

Protozoen sind Lebewesen, die das Süßwasser, das Salzwasser und den Boden in einem großen Artenreichtum besiedeln. Im Bild ist eine Schalenamöbe der Gattung ''Euglypha'' zu sehen. Der Zellkern ist leicht links von der Bildmitte sehr gut zu erkennen. Protozoen (Einzahl Protozoon; griech. πρωτόζωον protózoon ‚das erste Tier‘, von πρώτο próto ‚erstes‘ und ζώον zóon ‚Lebewesen‘, ‚Tier‘) oder Urtiere bzw.

Neu!!: Elefanten und Protozoen · Mehr sehen »

Pyrrhos I.

Museo Archeologico Nazionale, Neapel. Pyrrhos I. (/ Feuerkopf, rothaarig,, altlateinisch Burrus; * ca. 319/18 v. Chr.; † 272 v. Chr. in Argos) war ein König der Molosser und Hegemon der Epiroten aus der Dynastie der Aiakiden im 4.

Neu!!: Elefanten und Pyrrhos I. · Mehr sehen »

Quadriga

Viktoria den Frieden in die Stadt. Quadriga mit Siegespreisen – Münze von Syrakus Museum der Grabanlage des Qin Shi Huangdi Quadriga im Parc de la Ciutadella in Barcelona Eine Quadriga (lat. quattuor, vier), zu Deutsch auch Vierergespann genannt, ist nach antikem Vorbild ein zweirädriger Streitwagen, der von vier nebeneinander gehenden Zugtieren, meist Pferden, gezogen wird.

Neu!!: Elefanten und Quadriga · Mehr sehen »

Quadrupedie

Indischen Elefanten Die Quadrupedie (lat. quadrus vier und pes Fuß) ist die vierbeinige Art der Fortbewegung (Lokomotion) bei landlebenden Wirbeltieren.

Neu!!: Elefanten und Quadrupedie · Mehr sehen »

Römischer Triumph

Konstantin den Großen in Rom. Die Quadriga und die übrigen Aufbauten oben auf dem Triumphbogen und damit die eigentliche Ehrung fehlen heute Ein Triumph (auch Triumphzug) war im antiken Rom der feierliche Einzug eines siegreichen Feldherrn, der von seinen Soldaten zum Imperator ausgerufen worden war, in die Stadt Rom.

Neu!!: Elefanten und Römischer Triumph · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Elefanten und Römisches Reich · Mehr sehen »

Rüssel

Rüssel eines Afrikanischen Elefanten Der Rüssel (neulat. Proboscis von griech. προβοσκίς) im engeren Sinne stellt ein Organ dar, das aus der Verschmelzung der Nase mit der Oberlippe entstand, was zur Bildung eines langgestreckten, fleischig-muskulösen Schlauches bei Elefanten und Tapiren führte.

Neu!!: Elefanten und Rüssel · Mehr sehen »

Rüsseltiere

Die Ordnung der Rüsseltiere (Proboscidea) wurde nach dem auffälligsten Merkmal, dem Rüssel (lat. proboscis), benannt.

Neu!!: Elefanten und Rüsseltiere · Mehr sehen »

Republikanische Partei

Die Republikanische Partei (Republican Party), auch als Republikaner (Republicans) oder als Grand Old Party („große alte Partei“) bzw.

Neu!!: Elefanten und Republikanische Partei · Mehr sehen »

Resorption

Resorption (‚aufsaugen‘; PPP: resorptum → resorptio ‚das Aufsaugen‘) bezeichnet die Stoffaufnahme in biologischen Systemen.

Neu!!: Elefanten und Resorption · Mehr sehen »

Rolandslied

Das Rolandslied (französisch La Chanson de Roland) (zwischen 1075 und 1110 entstanden) ist ein altfranzösisches Versepos über das heldenhafte Ende Rolands.

Neu!!: Elefanten und Rolandslied · Mehr sehen »

Salvador Dalí

ikonischen Markenzeichen und im Buch ''Dali’s Mustache'' porträtiert. Foto von Roger Higgins Salvador Felipe Jacinto Dalí i Domènech, seit 1982 Marqués de Púbol (* 11. Mai 1904 in Figueres, Katalonien; † 23. Januar 1989 ebenda), war ein spanischer Maler, Grafiker, Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner.

Neu!!: Elefanten und Salvador Dalí · Mehr sehen »

Santa Maria sopra Minerva (Rom)

Santa Maria sopra Minerva, vollständig Basilica di Santa Maria sopra Minerva, ist der einzig bedeutende Kirchenbau Roms aus der Zeit der Gotik und eine der Hauptkirchen des Dominikanerordens in Rom.

Neu!!: Elefanten und Santa Maria sopra Minerva (Rom) · Mehr sehen »

Savanne

Eisklima Als Savanne (über spanisch sabana aus einer karibischen Sprache entlehnt) wird im Allgemeinen ein tropischer oder subtropischer Vegetationstyp bezeichnet, der aus einer geschlossenen Krautschicht und einer eher offenen Gehölzschicht besteht.

Neu!!: Elefanten und Savanne · Mehr sehen »

Säbelzahnkatzen

Die Unterfamilie der Säbelzahnkatzen (Machairodontinae) ist eine ausgestorbene Linie der Katzen.

Neu!!: Elefanten und Säbelzahnkatzen · Mehr sehen »

Säugetiere

Die Säugetiere (Mammalia) sind eine Klasse der Wirbeltiere.

Neu!!: Elefanten und Säugetiere · Mehr sehen »

Südelefant

Rekonstruktionszeichnung des Südelefanten von 1916 ''Mammuthus meridionalis'' Backenzahn Der Südelefant (Mammuthus meridionalis), auch Urmammut oder Südmammut genannt, ist eine ausgestorbene Elefantenart und wird heute der Gattung Mammuthus zugerechnet.

Neu!!: Elefanten und Südelefant · Mehr sehen »

Südwestafrika

Briefmarke, Südafrikanisches Mandatsgebiet: '''S.W.A.'''-Aufdruck auf südafrikanischer Briefmarke; Bildnis König Georg V. Südwestafrika (afrikaans: Suidwes-Afrika; englisch: South West Africa (SWA oder S.W.A.)) war die Bezeichnung Namibias während seiner Fremdverwaltung durch Südafrika in den Jahren 1918 bis 1990.

Neu!!: Elefanten und Südwestafrika · Mehr sehen »

Schachvariante

Eine Schachvariante ist jedes Spiel, das von Schach abgeleitet ist.

Neu!!: Elefanten und Schachvariante · Mehr sehen »

Schienbein

Lage der Tibia des Menschen (rot) Das Schienbein (lat. Tibia) ist neben dem Wadenbein (Fibula) einer der beiden Knochen des Unterschenkels.

Neu!!: Elefanten und Schienbein · Mehr sehen »

Schlacht von Gaugamela

Die Schlacht von Gaugamela (heute Tel Gomel im nördlichen Irak) am 1. Oktober 331 v. Chr. war eine der bedeutendsten Schlachten der Weltgeschichte und bildete den Höhepunkt des Alexanderzugs, der das Ziel verfolgte, das Achämenidenreich zu erobern.

Neu!!: Elefanten und Schlacht von Gaugamela · Mehr sehen »

Schmelzfalte

Schmelzfalten sind Falten im Zahnzement, die aus Zahnschmelz bestehen.

Neu!!: Elefanten und Schmelzfalte · Mehr sehen »

Schwanzlänge

Die Schwanzlänge ist ein Körpermaß und bezeichnet die Länge des Schwanzes von Landwirbeltieren von der Schwanzwurzel bis zum Ende der über dem letzten Schwanzwirbel liegenden Haut.

Neu!!: Elefanten und Schwanzlänge · Mehr sehen »

Science

Science (für Natur-, Sozial- und Formalwissenschaft) ist die Fachzeitschrift der American Association for the Advancement of Science (AAAS, engl. für Amerikanische Gesellschaft zur Förderung der Naturwissenschaften) und gilt neben Nature als die weltweit wichtigste ihrer Art.

Neu!!: Elefanten und Science · Mehr sehen »

Sechster Kreuzzug

Der sechste Kreuzzug war eine große bewaffnete Pilgerfahrt des französischen Königs Ludwig IX. von Frankreich, die im August 1248 begann und im April 1254 scheiterte.

Neu!!: Elefanten und Sechster Kreuzzug · Mehr sehen »

Seekühe

Die Seekühe (Sirenia) sind eine Ordnung pflanzenfressender Säugetiere mit heute noch vier lebenden Arten.

Neu!!: Elefanten und Seekühe · Mehr sehen »

Severus Alexander

Büste des Severus Alexander im Louvre Severus Alexander (* 1. Oktober 208 in Arca Caesarea, Arqa im heutigen Libanon; † im März 235 in der Nähe von Mogontiacum) war vom 13.

Neu!!: Elefanten und Severus Alexander · Mehr sehen »

Siddhartha Gautama

Siddhartha Gautama. Siddhartha Gautama (in Sanskrit Siddhārtha Gautama (सिद्धार्थ गौतम) bzw. in Pali Siddhattha Gotama; laut der (umstrittenen) korrigierten langen Chronologie geboren 563 v. Chr. in Lumbini; gestorben 483 v. Chr. in Kushinagar) lehrte als Buddha (wörtlich der Erwachte; siehe Bodhi) den Dharma (wörtlich die Lehre) und wurde als solcher der Begründer des Buddhismus.

Neu!!: Elefanten und Siddhartha Gautama · Mehr sehen »

Simba-Dickie-Group

Die Simba Dickie Group (Eigenschreibweise: SIMBA DICKIE GROUP) ist eine Unternehmensgruppe mit Sitz in Fürth-Stadeln, die etliche Spielzeugunternehmen und deren bekannte Marken umfasst.

Neu!!: Elefanten und Simba-Dickie-Group · Mehr sehen »

Sizilianischer Zwergelefant

Der Sizilianische Zwergelefant (Palaeoloxodon falconeri nach dem Paläontologen Hugh Falconer, Syn.: Elephas falconeri) ist eine ausgestorbene Elefantenart, die zu den Altelefanten gehörte und sich wahrscheinlich vom Europäischen Waldelefanten (Palaeoloxodon antiquus) ableitet.

Neu!!: Elefanten und Sizilianischer Zwergelefant · Mehr sehen »

Soliman (Elefant)

Soliman bei Wasserburg am Inn, datiert auf den 24. Januar 1552; Holzschnitt von Michael Minck. Inschrift: KM D(er) KINIG ZV PEHAM HAT AUSS / ISPANIA IN DAS TEISHS LAND / GEFIERT AIN HELFANT IST ZV WASS / ERBURG ANKHOMEN AVF DEN 24 / IANUARI IM 1552 IAR / M(ichael) M(inck) Der Elefant Soliman (* ca. 1540 in Indien; † 18. Dezember 1553 in Wien) war ein Geschenk Johannas, der Tochter Kaiser Karls V. und Isabellas von Portugal, an Maximilian, den Neffen des Kaisers und späteren Kaiser Maximilian II., und der erste Elefant in Wien.

Neu!!: Elefanten und Soliman (Elefant) · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Elefanten und Spiegel Online · Mehr sehen »

Spiegeltest

Beispiel für eine Versuchsanordnung: Hund betrachtet sich im Spiegel Als Spiegeltest bezeichnet man ein Experiment zur Selbstwahrnehmung, bei dem ein Spiegel ins Sichtfeld eines Testtiers oder einer Testperson gebracht und die Reaktion auf ein künstlich auf dem Körper angebrachtes Merkmal beobachtet wird.

Neu!!: Elefanten und Spiegeltest · Mehr sehen »

Spitzengänger

Galoppierendes Pferd Distale Partien der Hinter­extremitäten einer Giraffe. Das Bild zeigt die distalsten Abschnitte der Unterschenkel (gemustert) und die Füße (größtenteils ungemustert). Spitzengänger oder auch Zehenspitzengänger sind Landwirbeltiere, die bei der Fortbewegung nur über die anatomischen Finger- bzw.

Neu!!: Elefanten und Spitzengänger · Mehr sehen »

Sri Lanka

Sri Lanka, bis 1972 Ceylon (seither Demokratische Sozialistische Republik Sri Lanka), ist ein Inselstaat im Indischen Ozean, 237 km (Westküste der Insel) östlich der Südspitze des Indischen Subkontinents, und zählt 20,8 Mio.

Neu!!: Elefanten und Sri Lanka · Mehr sehen »

Stegodon

Stegodon ist eine ausgestorbene Gattung der Rüsseltiere (Proboscidea), die zur Familie der Stegodonten (Stegodontidae) gehört.

Neu!!: Elefanten und Stegodon · Mehr sehen »

Stegotetrabelodon

Stegotetrabelodon ist eine ausgestorbene Rüsseltiergattung, die im späten Miozän bis ins frühe Pliozän vor 7,5 bis 4,5 Millionen Jahren in Europa (z. B. Italien), Vorderasien und Afrika lebte.

Neu!!: Elefanten und Stegotetrabelodon · Mehr sehen »

Steppenmammut

Das Steppenmammut (Mammuthus trogontherii) war ein Mammut aus dem Mittelpleistozän von Eurasien.

Neu!!: Elefanten und Steppenmammut · Mehr sehen »

Stoßzahn

Stoßzähne des Elefanten Schädel eines Zwergflusspferdes Als Stoßzähne werden stark ausgebildete, wurzellose, ständig nachwachsende Zähne im Oberkiefer bestimmter Säugetiere bezeichnet, die weit aus dem Kiefer eines Tieres herausragen.

Neu!!: Elefanten und Stoßzahn · Mehr sehen »

Sudan

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer.

Neu!!: Elefanten und Sudan · Mehr sehen »

Sufismus

Sufismus oder Sufitum (auch Sufik) ist eine Sammelbezeichnung für Strömungen im Islam, die asketische Tendenzen und eine spirituelle Orientierung aufweisen, die oft mit dem Wort Mystik bezeichnet wird.

Neu!!: Elefanten und Sufismus · Mehr sehen »

Sundainseln

Malaiischen Archipels. Die Sundainseln (Sundaarchipel) sind eine weitflächige Inselgruppe in Südostasien zwischen Australien und der Malaiischen Halbinsel mit vier sehr großen und tausenden kleiner Inseln.

Neu!!: Elefanten und Sundainseln · Mehr sehen »

Syrien

Syrien (amtlich Arabische Republik Syrien) ist ein Staat in Vorderasien und Teil des Maschrek.

Neu!!: Elefanten und Syrien · Mehr sehen »

Taipeh

Historisches Taipeh Taipeh (häufig in der englischen Schreibweise als Taipei wiedergegeben) ist die Hauptstadt der Republik China (Taiwan).

Neu!!: Elefanten und Taipeh · Mehr sehen »

Thailand

Thailand, offiziell Königreich Thailand (ราชอาณาจักรไทย, umgangssprachlich: เมืองไทย), ist ein Staat in Südostasien.

Neu!!: Elefanten und Thailand · Mehr sehen »

The New York Times

The New York Times (NYT) ist eine einflussreiche und überregionale Tageszeitung aus New York City, die von der New York Times Company geführt wird.

Neu!!: Elefanten und The New York Times · Mehr sehen »

Thutmosis III.

Thutmosis III. (* um 1486 v. Chr.; † 4. März 1425 v. Chr.) war der sechste altägyptische König (Pharao) der 18. Dynastie (Neues Reich).

Neu!!: Elefanten und Thutmosis III. · Mehr sehen »

Tiergerechtheit

Tierwohl ist eine Bezeichnung für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Tieren, insbesondere von Nutztieren.

Neu!!: Elefanten und Tiergerechtheit · Mehr sehen »

Tierhetzen im Römischen Reich

Im Römischen Reich waren Tierhetzen (venationes) neben den Gladiatorenkämpfen die große Attraktion der Unterhaltungskultur.

Neu!!: Elefanten und Tierhetzen im Römischen Reich · Mehr sehen »

Tiger

Der Tiger (Panthera tigris) ist eine in Asien verbreitete Großkatze.

Neu!!: Elefanten und Tiger · Mehr sehen »

Tilos

Tilos (in der Antike Telos, in der Vergangenheit zeitweise auch, Piskopí oder Ἐπισκοπή Episkopí) ist eine griechische Insel in der Ägäis und eine der zwölf Hauptinseln des Dodekanes.

Neu!!: Elefanten und Tilos · Mehr sehen »

Trauma (Psychologie)

Als psychisches, seelisches oder mentales Trauma oder Psychotrauma (Plural Traumata, Traumen; Wunde, τραύμα) wird in der Psychologie eine seelische Verletzung bezeichnet.

Neu!!: Elefanten und Trauma (Psychologie) · Mehr sehen »

Trächtigkeit

Trächtige Löwin Gebärmutter einer trächtigen Katze Als Trächtigkeit oder Gravidität bezeichnet man das Austragen der Nachkommen in der Gebärmutter bei weiblichen lebendgebärenden Tieren.

Neu!!: Elefanten und Trächtigkeit · Mehr sehen »

Tropischer Regenwald

Atlantischer Regenwald in Paraguay Die Verbreitung tropischer Regenwälder Als tropischen Regenwald oder tropischen Tieflandregenwald bezeichnet man eine Vegetationsform, die nur in der Klimazone der immerfeuchten Tropen anzutreffen ist.

Neu!!: Elefanten und Tropischer Regenwald · Mehr sehen »

University of Sussex

Die englische University of Sussex wurde 1961 als erste der zahlreichen neuen Universitäten der 1960er gegründet.

Neu!!: Elefanten und University of Sussex · Mehr sehen »

Verdauung

Verdauungsapparat des Menschen Als Verdauung oder Digestion bezeichnet man den Aufschluss der Nahrung im Verdauungstrakt mit Hilfe von Verdauungsenzymen.

Neu!!: Elefanten und Verdauung · Mehr sehen »

Versailles

ist eine französische Stadt in der Region Île-de-France mit Einwohnern (Stand). Sie ist Verwaltungssitz (frz.: chef-lieu) des Départements Yvelines (78) und seit 1801 Sitz des Bistums Versailles.

Neu!!: Elefanten und Versailles · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Elefanten und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Vorderindien

Vorderindien stimmt mit einem großen Teil von Südasien überein und entspricht dabei in etwa den heutigen Staatsgebieten von Pakistan, Nepal, Bhutan, Bangladesch, Indien, Sri Lanka und Myanmar.

Neu!!: Elefanten und Vorderindien · Mehr sehen »

Waldelefant

Der Waldelefant (Loxodonta cyclotis) ist eine Art aus der Gattung der Afrikanischen Elefanten (Loxodonta).

Neu!!: Elefanten und Waldelefant · Mehr sehen »

Weben (Elefant)

Weben ist eine Verhaltensstörung (Stereotypie), die bei Elefanten in Gefangenschaft weit verbreitet auftritt, in freier Wildbahn jedoch noch nicht beobachtet wurde.

Neu!!: Elefanten und Weben (Elefant) · Mehr sehen »

Weißer Elefant

Königlicher weißer Elefant (Wandmalerei, Thailand) Ein weißer Elefant (auch Albino-Elefant) ist eine sehr selten vorkommende Anomalie bei Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Weißer Elefant · Mehr sehen »

Westafrika

Westafrika Unter Westafrika versteht man im Allgemeinen den westlichen Teil des afrikanischen Kontinents, nordwärts bis etwa zur Zentralsahara, im Süden und Westen durch den Atlantischen Ozean begrenzt.

Neu!!: Elefanten und Westafrika · Mehr sehen »

Wiederkäuer

Magen eines Kalbs: m: Ende der Speiseröhre; v: Pansen; n: Netzmagen; b: Blättermagen; l: Labmagen; t: Beginn des Dünndarms Wiederkäuendes Kamerunschaf Wiederkäuer (Ruminantia) sind eine Unterordnung der Paarhufer (Artiodactyla).

Neu!!: Elefanten und Wiederkäuer · Mehr sehen »

Wilhelm Eigener

Wilhelm Eigener (* 13. März 1904 in Holzminden; † 9. Oktober 1982 in Hamburg) war ein deutscher Tierillustrator und Grafiker.

Neu!!: Elefanten und Wilhelm Eigener · Mehr sehen »

Wirbel (Anatomie)

Als Wirbel wird in der Anatomie das knöcherne Element der Wirbelsäule bezeichnet.

Neu!!: Elefanten und Wirbel (Anatomie) · Mehr sehen »

Wollhaarmammut

Das Wollhaarmammut, auch Woll- oder Fellmammut (Mammuthus primigenius), ist eine ausgestorbene Art aus der Familie der Elefanten.

Neu!!: Elefanten und Wollhaarmammut · Mehr sehen »

Wrangelinsel

Die Wrangelinsel (– Ostrow Wrangelja) ist eine russische Insel im Arktischen Ozean.

Neu!!: Elefanten und Wrangelinsel · Mehr sehen »

WWF

Der WWF (World Wide Fund For Nature, bis 1986 World Wildlife Fund) ist eine Schweizer Stiftung mit Sitz in Gland, Kanton Waadt.

Neu!!: Elefanten und WWF · Mehr sehen »

Yala-Nationalpark

Der Yala-Nationalpark ist das bekannteste und älteste Naturschutzgebiet in Sri Lanka.

Neu!!: Elefanten und Yala-Nationalpark · Mehr sehen »

Zahnschmelz

Aufbau eines Zahns Histologischer Schnitt durch eine Zahnkrone. A.

Neu!!: Elefanten und Zahnschmelz · Mehr sehen »

Zellkern

Elektronenmikroskopische Aufnahme des Zellkerns. Ein Zellkern oder Nukleus („Kern“) ist ein im Cytoplasma gelegenes, meist rundlich geformtes Organell der eukaryotischen Zelle, welches das Erbgut enthält.

Neu!!: Elefanten und Zellkern · Mehr sehen »

Zentralafrika

UN-Subregion Mittelafrika Als Zentralafrika wird eine unklar definierte Großregion auf dem afrikanischen Kontinent bezeichnet.

Neu!!: Elefanten und Zentralafrika · Mehr sehen »

Zentralafrikanische Republik

Die Zentralafrikanische Republik (sango Ködörösêse tî Bêafrîka) ist ein Binnenstaat in Zentralafrika.

Neu!!: Elefanten und Zentralafrikanische Republik · Mehr sehen »

Zirkus

Jonglierender Zirkusartist Akrobaten im Zirkus Ein Zirkus („Kreis“, „Ring“, „runde Arena“; Plural: Zirkusse) – oder auch Circus – ist meist eine Gruppe von Artisten, die eine Vorstellung mit verschiedenen artistischen (zirzensischen) Darbietungen (Akrobatik, Clownerie, Zauberei, Tierdressuren) zeigt.

Neu!!: Elefanten und Zirkus · Mehr sehen »

Zoo

Fütterung der Robben im Tierpark Hagenbeck Zoo (altgr. ζῷον, „Lebewesen, Tier“) ist die Kurzform für zoologischer Garten und bezeichnet eine große, meist parkartige Anlage zur Haltung und öffentlichen Zurschaustellung verschiedener Tierarten.

Neu!!: Elefanten und Zoo · Mehr sehen »

Zwergelefant

Borneo-Zwergelefant Als Zwergelefanten bezeichnet man eine Reihe von überwiegend ausgestorbenen, kleinwüchsigen Elefantenformen, die sich im Eiszeitalter auf verschiedenen Inseln entwickelt haben.

Neu!!: Elefanten und Zwergelefant · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Bos Luca, Elefant, Elephanten, Elephantidae, Lukanischer Ochse.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »