Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Eisbohrkern

Index Eisbohrkern

Eisbohrkern wird aus dem Hohlkernbohrer entnommen Ein Eisbohrkern ist ein Bohrkern, der in der Regel durch eine Bohrung im Eisschild gewonnen wurde.

40 Beziehungen: Alfred Wegener, Antarktis, Dome Charlie, Dome F, Eem-Warmzeit, Eis, Eisscheide, Eisschild, Eiszeitalter, Elektrische Leitfähigkeit, Elektronenmikroskop, EPICA, Gletscher, Gletscherschwund seit 1850, Grönland, Greenland Ice Core Project, Greenland Ice Sheet Project, Iridium, Kernlochbohrung, Kilimandscharo, Klima, Kohlenstoffdioxid, Meereis, Methan, Mikroplastik, Nature Communications, Niederschlag, Osmium, Petrographie, Planetarische Zirkulation, Radiokarbonmethode, Sekundärionen-Massenspektrometrie, Sonnenaktivität, Spurengase, Tiefbohrung, Treibhausgas, Tropen, Vulkanausbruch, Warmzeit, Wostok-Station.

Alfred Wegener

Alfred Wegener um 1925 Alfred Lothar Wegener (* 1. November 1880 in Berlin; † November 1930 auf Grönland) war ein deutscher Meteorologe sowie Polar- und Geowissenschaftler.

Neu!!: Eisbohrkern und Alfred Wegener · Mehr sehen »

Antarktis

Die Antarktis. Die grüne Linie stellt die antarktische Konvergenz dar. Karte der Antarktis Die Antarktis (altgriechisch ἀνταρκτικός antarktikos „der Arktis gegenüber“) umfasst die um den Südpol gelegenen Land- und Meeresgebiete, also im Groben den Kontinent Antarktika und den Südlichen Ozean (Südpolarmeer, Antarktik).

Neu!!: Eisbohrkern und Antarktis · Mehr sehen »

Dome Charlie

Der Dome Charlie (auch bekannt als Dome C) ist ein hoher Eisdom im ansonsten strukturlosen Polarplateau des ostantarktischen Wilkeslands.

Neu!!: Eisbohrkern und Dome Charlie · Mehr sehen »

Dome F

Japanische Forschungsstationen in der Antarktis Dome F, auch bekannt als Dome Fuji (ドーム富士 Dōmu Fuji) oder Valkyrjedomen, befindet sich im östlichen Königin-Maud-Land.

Neu!!: Eisbohrkern und Dome F · Mehr sehen »

Eem-Warmzeit

Durchschnittliche Juli-Temperaturen in der Eem-Warmzeit Durchschnittliche Januar-Temperaturen in der Eem-Warmzeit Durchschnittliche Jahresniederschläge in der Eem-Warmzeit Die Eem-Warmzeit (Synonym Eem-Interglazial), oft kurz als Eem bezeichnet, war die letzte Warmzeit vor der heutigen, dem Holozän.

Neu!!: Eisbohrkern und Eem-Warmzeit · Mehr sehen »

Eis

Als Eis wird gefrorenes Wasser bezeichnet, welches – neben flüssigem Wasser und Wasserdampf – dessen dritten möglichen klassischen Aggregatzustand darstellt.

Neu!!: Eisbohrkern und Eis · Mehr sehen »

Eisscheide

Am Kesselwandjoch unterhalb des Brandenburger Hauses bilden Kesselwandferner (links) und Gepatschferner (rechts) eine Gletscherscheide Eine Eisscheide oder auch Gletscherscheide ist ähnlich einer Wasserscheide die Stelle eines Eisschilds, einer Eiskappe oder eines Gletschers, an der das Eis in unterschiedliche Richtungen abfließt.

Neu!!: Eisbohrkern und Eisscheide · Mehr sehen »

Eisschild

Eiskante des antarktischen Eisschildes auf Mather Island in der Prydz Bay. Im Eis sind Sedimentlagen eingeschlossen, davor ist Moränenmaterial abgelagert. Als Eisschild oder Inlandeis bezeichnet man einen ausgedehnten, festes Land bedeckenden Gletscher mit einer Fläche von mehr als 50.000 km² (kleinere, ähnlich geformte Gletscher bezeichnet man als Eiskappen).

Neu!!: Eisbohrkern und Eisschild · Mehr sehen »

Eiszeitalter

Die Klimageschichte der Erde. Die Buchstaben „E“ zeigen die Eiszeitalter an. Ein Eiszeitalter, auch Eiszeit genannt, ist ein Abschnitt der Erdgeschichte, in dem mindestens ein Pol der Erde vergletschert ist.

Neu!!: Eisbohrkern und Eiszeitalter · Mehr sehen »

Elektrische Leitfähigkeit

Die elektrische Leitfähigkeit, auch als Konduktivität oder EC-Wert (vom englischen "electrical conductivity") bezeichnet, ist eine physikalische Größe, die angibt, wie stark die Fähigkeit eines Stoffes ist, den elektrischen Strom zu leiten.

Neu!!: Eisbohrkern und Elektrische Leitfähigkeit · Mehr sehen »

Elektronenmikroskop

Transmissions-elektronenmikroskop (TEM) Ein Elektronenmikroskop (früher auch Übermikroskop) ist ein Mikroskop, welches das Innere oder die Oberfläche eines Objekts mit Elektronen abbilden kann.

Neu!!: Eisbohrkern und Elektronenmikroskop · Mehr sehen »

EPICA

Antarktiskarte mit Forschungsstationen EPICA (European Project for Ice Coring in Antarctica) ist ein europäisches Projekt zur Durchführung von Eiskernbohrungen in der Antarktis.

Neu!!: Eisbohrkern und EPICA · Mehr sehen »

Gletscher

Der Perito-Moreno-Gletscher in Argentinien Ein Gletscher (in Tirol und Süddeutschland auch Ferner, in Österreich auch Kees, in der Schweiz selten auch Firn) ist eine aus Schnee hervorgegangene Eismasse mit einem klar definierten Einzugsgebiet, die sich aufgrund von Hangneigung, Struktur des Eises, Temperatur und der aus der Masse des Eises und den anderen Faktoren hervorgehenden Schubspannung eigenständig bewegt.

Neu!!: Eisbohrkern und Gletscher · Mehr sehen »

Gletscherschwund seit 1850

Seit Mitte des 19.

Neu!!: Eisbohrkern und Gletscherschwund seit 1850 · Mehr sehen »

Grönland

Grönland ((„Land der Kalaallit“),; zu Deutsch „Grünland“) ist die größte Insel der Erde und wird geografisch zu Nordamerika und geologisch zu dessen arktischer Teilregion gezählt.

Neu!!: Eisbohrkern und Grönland · Mehr sehen »

Greenland Ice Core Project

Das Greenland Ice Core Project (abgekürzt: GRIP) war ein multinationales europäisches Projekt zur Erforschung des grönländischen Inlandseises.

Neu!!: Eisbohrkern und Greenland Ice Core Project · Mehr sehen »

Greenland Ice Sheet Project

Das Greenland Ice Sheet Project (GISP) war ein Bohrprogramm zur Gewinnung von Eisbohrkernen und den darin enthaltenen paläoklimatologische Daten aus dem grönländischen Eisschild.

Neu!!: Eisbohrkern und Greenland Ice Sheet Project · Mehr sehen »

Iridium

Iridium ist ein chemisches Element mit dem Symbol Ir und der Ordnungszahl 77.

Neu!!: Eisbohrkern und Iridium · Mehr sehen »

Kernlochbohrung

Kernlochbohrungen oder kurz Kernbohrungen werden mit rotierenden zylinderförmigen Hohlkörpern ausgeführt, genannt Bohrkronen, Hohlkernbohrer, Hohlbohrer oder Kern(loch)bohrer.

Neu!!: Eisbohrkern und Kernlochbohrung · Mehr sehen »

Kilimandscharo

Lage des Kilimandscharo in Tansania Der Kilimandscharo (auch Kilimandscharo-Massiv, von 1902 bis 1964 Kaiser-Wilhelm-Spitze oder auch Wilhelmskuppe, oder Mount Kilimanjaro) ist mit Höhe über dem Meeresspiegel das höchste Bergmassiv Afrikas.

Neu!!: Eisbohrkern und Kilimandscharo · Mehr sehen »

Klima

Eisklima Das Klima ist der statistische Durchschnitt aller meteorologisch regelmäßig wiederkehrender Zustände und Vorgänge der Erdatmosphäre an einem Ort und umfasst Zeiträume von mindestens 30 Jahren.

Neu!!: Eisbohrkern und Klima · Mehr sehen »

Kohlenstoffdioxid

Kohlenstoffdioxid oder Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO2, ein unbrennbares, saures und farbloses Gas; es löst sich gut in Wasser: Hier wird es umgangssprachlich oft – besonders im Zusammenhang mit kohlenstoffdioxidhaltigen Getränken – fälschlicherweise auch „Kohlensäure“ genannt.

Neu!!: Eisbohrkern und Kohlenstoffdioxid · Mehr sehen »

Meereis

Als Meereis bezeichnet man zu Eis gefrorenes Meerwasser, gelegentlich auch nur das gefrorene Wasser der polaren Ozeane.

Neu!!: Eisbohrkern und Meereis · Mehr sehen »

Methan

Methan ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkane mit der Summenformel CH4.

Neu!!: Eisbohrkern und Methan · Mehr sehen »

Mikroplastik

10–30 Mikrometer kleine Kunststoffkügelchen aus Polyethylen in einer Zahnpasta Mikroplastik in Flusssedimenten Als Mikroplastik bezeichnet man nach einer Definition der U.S. National Oceanic & Atmospheric Administration kleine Kunststoff-Teilchen mit einem Durchmesser unter 5 mm.

Neu!!: Eisbohrkern und Mikroplastik · Mehr sehen »

Nature Communications

Nature Communications ist eine begutachtete wissenschaftliche Open Access Fachzeitschrift, die seit 2010 von der Nature Publishing Group herausgegeben wird.

Neu!!: Eisbohrkern und Nature Communications · Mehr sehen »

Niederschlag

Unter Niederschlag versteht man in der Meteorologie Wasser inklusive seiner Verunreinigungen, das aus Wolken, Nebel oder Dunst (beides Wolken in Kontakt mit dem Boden) oder wasserdampf­haltiger Luft (Luftfeuchtigkeit) stammt und das.

Neu!!: Eisbohrkern und Niederschlag · Mehr sehen »

Osmium

Osmium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Os und der Ordnungszahl 76; im Periodensystem der Elemente steht es in der 8.

Neu!!: Eisbohrkern und Osmium · Mehr sehen »

Petrographie

Die Petrographie (Felsenkunde, von griechisch πέτρος pétros „Stein“ und γράφειν gráphein „schreiben“, „ritzen“) ist die beschreibende Wissenschaft von den Gesteinen, den „Materialarten“ der festen Erdrinde.

Neu!!: Eisbohrkern und Petrographie · Mehr sehen »

Planetarische Zirkulation

Tagundnachtgleiche. Die planetarische Zirkulation, oder auch allgemeine, planetare oder globale Zirkulation (englisch: general circulation, global circulation), ist eine Sammelbezeichnung für atmosphärische Zirkulationssysteme, die große Teile des Erdballs umfassen und durch ihre Wechselwirkung die Wetterdynamik der Erdatmosphäre bestimmen.

Neu!!: Eisbohrkern und Planetarische Zirkulation · Mehr sehen »

Radiokarbonmethode

Die Radiokarbonmethode, auch Radiokohlenstoffdatierung, 14C; C14-Datierung oder Radiokarbondatierung (Radiocarbondatierung) ist ein Verfahren zur radiometrischen Datierung kohlenstoffhaltiger, insbesondere organischer Materialien.

Neu!!: Eisbohrkern und Radiokarbonmethode · Mehr sehen »

Sekundärionen-Massenspektrometrie

Sekundärionen-Massenspektrometrie (SIMS) ist eine Methode der Oberflächenphysik/Oberflächenchemie und gehört wie Sekundär-Neutralteilchen-Massen-Spektrometrie (SNMS), Rutherford Backscattering Spectrometry (RBS) und niederenergetische Ionenstreuspektroskopie (LEIS) zu den Ionenstrahltechniken.

Neu!!: Eisbohrkern und Sekundärionen-Massenspektrometrie · Mehr sehen »

Sonnenaktivität

Veränderung der Häufigkeit von Sonnenflecken seit 1610 Graph über verschiedene Parameter der Sonnenaktivität seit 1975 Graph der Sonneneinstrahlung seit 1975, bezogen auf das gesamte Spektrum Sonneneruption am 20. August 2002 Als Sonnenaktivität werden zyklisch veränderliche Eigenschaften der Sonne bezeichnet, die mit den Turbulenzen ihres extrem heißen Gases und laufenden Änderungen des Magnetfeldes zusammenhängen.

Neu!!: Eisbohrkern und Sonnenaktivität · Mehr sehen »

Spurengase

Spurengase sind Gase, die in der Luft, speziell der Erdatmosphäre, nur einen winzigen Anteil ausmachen.

Neu!!: Eisbohrkern und Spurengase · Mehr sehen »

Tiefbohrung

Eine Tiefbohrung bezeichnet allgemein eine geologische Bohrung, die nicht nur den nahen Untergrund, den Boden, penetriert, sondern auch tief in das darunter anstehende Gestein (bergmännisch: Gebirge) vordringt.

Neu!!: Eisbohrkern und Tiefbohrung · Mehr sehen »

Treibhausgas

Entwicklung des Anteils von Treibhausgasen in der Erdatmosphäre seit 1978 bzw. 1979 Verteilung des Wasserdampfs in der Erdatmosphäre. Die Wasserdampfmenge der gesamten Luftsäule über der Erdoberfläche wird als Dicke einer daraus kondensierbaren Wasserschicht in cm angegeben. Anteil verschiedener Treibhausgas-Emissionen nach menschlichen Verursachern im Jahr 2000. Große Grafik: alle Treibhausgase Treibhausgase (THG) sind infrarotaktive Spurengase, die zum Treibhauseffekt beitragen und sowohl einen natürlichen als auch einen anthropogenen Ursprung haben können.

Neu!!: Eisbohrkern und Treibhausgas · Mehr sehen »

Tropen

Tropische Klimazone der Erde Zenit. Die Tropen (von) sind einer gängigen Definition zufolge das Gebiet zwischen den Wendekreisen, also zwischen je 23,5° nördlicher und südlicher Breite.

Neu!!: Eisbohrkern und Tropen · Mehr sehen »

Vulkanausbruch

Java, 2004 Effusiver Ausbruch an der Krafla, Island Ausbruch an einem Lavadom, Schiwelutsch, Kamtschatka Mt. Yasur (Video) Der Vulkanausbruch (Eruption) ist die bekannteste Form des Vulkanismus.

Neu!!: Eisbohrkern und Vulkanausbruch · Mehr sehen »

Warmzeit

Quartärs Eine Warmzeit ist in der Klimageschichte und auch in der Geologie neutral ein Zeitraum mit im Durchschnitt höheren Temperaturen zwischen zwei Zeitabschnitten mit durchschnittlich tieferen Temperaturen, sogenannten Kaltzeiten.

Neu!!: Eisbohrkern und Warmzeit · Mehr sehen »

Wostok-Station

Wostok-Station Klimadiagramm Die Wostok-Station (‚Osten‘) ist eine am 16. Dezember 1957 eröffnete früher sowjetische, heute russische Forschungsstation im Wilkesland in der Ostantarktis.

Neu!!: Eisbohrkern und Wostok-Station · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Eisbohrung, Eiskerndatierung, Eiskernmethode.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »