Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

EFQM-Modell

Index EFQM-Modell

Das EFQM-Modell ist ein Qualitätsmanagement-System des Total-Quality-Management.

30 Beziehungen: Arbeitsplatzteilung, Benchmark, Deming-Preis, Demingkreis, Ethik, Europäischer Qualitätspreis, European Foundation for Quality Management, Ganzheitlichkeit, Jobenlargement, Jobenrichment, Just-in-Sequence-Produktion, Just-in-time-Produktion, Kaizen, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Kundenbindung, Lernen, Ludwig-Erhard-Preis (ILEP), Malcolm Baldrige National Quality Award, Managementsystem, Markt (Wirtschaftswissenschaft), Motivation, Organisationskultur, Qualitätsmanagement, Selbstbewertung, Staatspreis Unternehmensqualität, Stakeholder, Strategie (Wirtschaft), Teilautonome Arbeitsgruppe, Total-Quality-Management, Validator.

Arbeitsplatzteilung

Die Arbeitsplatzteilung ist ein Arbeitszeitmodell, welches auf Teilzeitarbeit basiert.

Neu!!: EFQM-Modell und Arbeitsplatzteilung · Mehr sehen »

Benchmark

Eine Benchmark (von oder bench mark) ist ein Vergleichsmaßstab.

Neu!!: EFQM-Modell und Benchmark · Mehr sehen »

Deming-Preis

Der Deming-Preis ist eine durch eine japanische Vereinigung seit 1950 vergebene Auszeichnung für besondere Leistungen im Bereich des Qualitätsmanagements.

Neu!!: EFQM-Modell und Deming-Preis · Mehr sehen »

Demingkreis

Die vier Phasen des PDCA Zirkels bezogen auf die Norm ISO 50001 (Energiemanagementsysteme) Demingkreis oder auch Deming-Rad, Shewhart Cycle, PDCA-Zyklus beschreibt einen iterativen drei- bzw.

Neu!!: EFQM-Modell und Demingkreis · Mehr sehen »

Ethik

Die Ethik (ēthikē (epistēmē) „das sittliche (Verständnis)“, von ἦθος ēthos „Charakter, Sinnesart“ (dagegen ἔθος: Gewohnheit, Sitte, Brauch), vergleiche lateinisch mos) ist jener Teilbereich der Philosophie, der sich mit den Voraussetzungen und der Bewertung menschlichen Handelns befasst.

Neu!!: EFQM-Modell und Ethik · Mehr sehen »

Europäischer Qualitätspreis

Der Europäische Qualitätspreis wird von der European Foundation for Quality Management (EFQM) mit Sitz in Brüssel verliehen.

Neu!!: EFQM-Modell und Europäischer Qualitätspreis · Mehr sehen »

European Foundation for Quality Management

Die EFQM (European Foundation for Quality Management) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich für die Verbreitung und Anwendung von Qualitätsmanagement-Systemen nach dem EFQM-Modell einsetzt.

Neu!!: EFQM-Modell und European Foundation for Quality Management · Mehr sehen »

Ganzheitlichkeit

Der Begriff Ganzheitlichkeit ist von dem Abstraktum Ganzheit des Adjektivs ganz abgeleitet, das sich in der deutschen Sprache bereits vor dem 8. Jahrhundert nachweisen lässt.

Neu!!: EFQM-Modell und Ganzheitlichkeit · Mehr sehen »

Jobenlargement

Jobenlargement (Arbeitserweiterung) ist eine Strategie der Arbeitsstrukturierung.

Neu!!: EFQM-Modell und Jobenlargement · Mehr sehen »

Jobenrichment

Jobenrichment (Arbeitsbereicherung) ist eine Strategie der Arbeitsstrukturierung im unipersonellen Arbeitsfeld.

Neu!!: EFQM-Modell und Jobenrichment · Mehr sehen »

Just-in-Sequence-Produktion

Der Begriff Just-in-Sequence-Produktion (JIS) bzw.

Neu!!: EFQM-Modell und Just-in-Sequence-Produktion · Mehr sehen »

Just-in-time-Produktion

Just-in-time-Produktion (kurz just in time, JIT) oder auch bedarfssynchrone Produktion bezeichnet in der Produktionswirtschaft ein logistikorientiertes, dezentrales Organisations- und Steuerungskonzept, bei dem nur das Material in der Stückzahl und zu dem Zeitpunkt produziert und geliefert wird, wie es auch tatsächlich zur Erfüllung der Kundenaufträge benötigt wird.

Neu!!: EFQM-Modell und Just-in-time-Produktion · Mehr sehen »

Kaizen

''Kaizen'' in Kanji Kaizen (改善, gesprochen mit stimmhaftem S; jap. kai „Veränderung, Wandel“, zen „zum Besseren“; „Veränderung zum Besseren“, um den terminus technicus von der umgangssprachlichen Bezeichnung zu unterscheiden häufig auch) bezeichnet sowohl eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie als auch ein methodisches Konzept, in deren Zentrum das Streben nach kontinuierlicher und unendlicher Verbesserung steht.

Neu!!: EFQM-Modell und Kaizen · Mehr sehen »

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

rechts Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) ist eine Denkweise, die mit stetigen Verbesserungen in kleinen Schritten die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärken will.

Neu!!: EFQM-Modell und Kontinuierlicher Verbesserungsprozess · Mehr sehen »

Kundenbindung

Neben Maßnahmen, die der Kundenzufriedenheit und Kundenloyalität dienen und über bloße Kundenorientierung hinausgehen, gibt es in den meisten Geschäftsformen Programme zur Kundenbindung, d. h.

Neu!!: EFQM-Modell und Kundenbindung · Mehr sehen »

Lernen

Kinder lernen den Umgang mit Computern Unter Lernen versteht man den absichtlichen (intentionales Lernen) und den beiläufigen (inzidentelles und implizites Lernen) Erwerb von neuen Fertigkeiten.

Neu!!: EFQM-Modell und Lernen · Mehr sehen »

Ludwig-Erhard-Preis (ILEP)

Der Ludwig-Erhard-Preis der Initiative Ludwig-Erhard-Preis wird jährlich von der Initiative verliehen.

Neu!!: EFQM-Modell und Ludwig-Erhard-Preis (ILEP) · Mehr sehen »

Malcolm Baldrige National Quality Award

Der Malcolm Baldrige National Quality Award (MBNQA) ist ein 1987 per Gesetz durch den amerikanischen Kongress eingeführter nationaler Qualitätspreis.

Neu!!: EFQM-Modell und Malcolm Baldrige National Quality Award · Mehr sehen »

Managementsystem

Managementsysteme stellen aufeinander und miteinander verbundene und abgestimmte Elemente (Aufgaben, Pflichten usw.) als System dar, um systematisch die Ziele einer formalen Organisation zu erreichen.

Neu!!: EFQM-Modell und Managementsystem · Mehr sehen »

Markt (Wirtschaftswissenschaft)

Markt bezeichnet in der Wirtschaftswissenschaft das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage nach einem ökonomischen Gut (z. B. einer Ware oder Dienstleistung).

Neu!!: EFQM-Modell und Markt (Wirtschaftswissenschaft) · Mehr sehen »

Motivation

Motivation bezeichnet die Gesamtheit aller Motive (Beweggründe), die zur Handlungsbereitschaft führen, das heißt das auf emotionaler und neuronaler Aktivität beruhende Streben des Menschen nach Zielen oder wünschenswerten Zielobjekten.

Neu!!: EFQM-Modell und Motivation · Mehr sehen »

Organisationskultur

Organisationskultur ist ein Begriff der Organisationstheorie und beschreibt die Entstehung und Entwicklung kultureller Wertmuster innerhalb von Organisationen.

Neu!!: EFQM-Modell und Organisationskultur · Mehr sehen »

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet alle organisatorischen Maßnahmen, die der Verbesserung der Prozessqualität, der Leistungen und damit den Produkten jeglicher Art dienen.

Neu!!: EFQM-Modell und Qualitätsmanagement · Mehr sehen »

Selbstbewertung

Unter Selbstbewertung versteht man.

Neu!!: EFQM-Modell und Selbstbewertung · Mehr sehen »

Staatspreis Unternehmensqualität

Logo des Staatspreises Unternehmensqualität Der Staatspreis Unternehmensqualität (vormals Austrian Quality Award) wird seit 1996 jährlich in Zusammenarbeit des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend und der Quality Austria an österreichische Unternehmen im Profit- und Non-Profit-Bereich verliehen.

Neu!!: EFQM-Modell und Staatspreis Unternehmensqualität · Mehr sehen »

Stakeholder

Als Stakeholder (dt. „Teilhaber“) wird eine Person oder Gruppe bezeichnet, die ein berechtigtes Interesse am Verlauf oder Ergebnis eines Prozesses oder Projektes hat.

Neu!!: EFQM-Modell und Stakeholder · Mehr sehen »

Strategie (Wirtschaft)

Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die (meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden.

Neu!!: EFQM-Modell und Strategie (Wirtschaft) · Mehr sehen »

Teilautonome Arbeitsgruppe

Teilautonome Arbeitsgruppen (TAG) bieten den Mitarbeitern die Möglichkeit, in sozio-technischen Einheiten (Arbeitssystem) selbständig im Sinne von „Gruppenarbeit“ zu handeln und zu entscheiden.

Neu!!: EFQM-Modell und Teilautonome Arbeitsgruppe · Mehr sehen »

Total-Quality-Management

Total-Quality-Management (TQM), bisweilen auch umfassendes Qualitätsmanagement, bezeichnet die durchgängige, fortwährende und alle Bereiche einer Organisation (Unternehmen, Institution etc.) erfassende, aufzeichnende, sichtende, organisierende und kontrollierende Tätigkeit, die dazu dient, Qualität als Systemziel einzuführen und dauerhaft zu garantieren.

Neu!!: EFQM-Modell und Total-Quality-Management · Mehr sehen »

Validator

Ein Validator ist ein Computerprogramm, das die syntaktische Korrektheit eines Dokuments überprüft.

Neu!!: EFQM-Modell und Validator · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Business Excellence, EFQM-Modell für Business Excellence, Qualitätsentwicklung in der Schule.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »