Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

EC-Nummer

Index EC-Nummer

Die EC-Nummern (engl. Enzyme Commission numbers) bilden ein numerisches Klassifikationssystem für Enzyme.

52 Beziehungen: Acetyltransferase, Acyltransferase, Adenosintriphosphat, Aldolase, Aminopeptidasen, Aminosäuren, Aminotransferasen, Amylasen, Biotin, Carboxylase, Cobalamine, Cofaktor (Biochemie), Cyclisches Adenosinmonophosphat, Decarboxylasen, Dehydrogenasen, Enzym, Esterasen, Flavin-Adenin-Dinukleotid, Flavinmononukleotid, Funktionelle Gruppe, Hydrogenase, Hydrolase, Hydrolyse, Hydroxylasen, International Union of Biochemistry and Molecular Biology, Isomerasen, Isomerisierung, Kinase, Klassifikation, Ligase, Lipasen, Liponsäure, Lyasen, Mutasen, N-Terminus, Nicotinamidadenindinukleotid, Nicotinamidadenindinukleotidphosphat, Oxidoreduktasen, Oxygenasen, Peptidase, Peptidbindung, Phosphatasen, Pyridoxalphosphat, Racemase, Redoxreaktion, S-Adenosylmethionin, Synthasen, Synthetase, Tetrahydrofolsäure, Thiaminpyrophosphat, ..., Transferase, Tripeptide. Erweitern Sie Index (2 mehr) »

Acetyltransferase

2.3.1.6) 2.3.1.9) Acetyltransferasen sind Enzyme, welche einen Essigsäurerest (Acetylrest) auf geeignete Akzeptoren übertragen.

Neu!!: EC-Nummer und Acetyltransferase · Mehr sehen »

Acyltransferase

Acyltransferasen sind Enzyme, welche eine Acylgruppe, z. B.

Neu!!: EC-Nummer und Acyltransferase · Mehr sehen »

Adenosintriphosphat

Adenosintriphosphat, kurz ATP, ist ein Nukleotid, nämlich das Triphosphat des Nucleosids Adenosin.

Neu!!: EC-Nummer und Adenosintriphosphat · Mehr sehen »

Aldolase

Aldolase (ausführlich Fructose-1,6-bisphosphat-Aldolase) ist das Enzym, das die Spaltung von Fructose-1,6-bisphosphat in Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) und Glycerinaldehyd-3-phosphat (GAP) katalysiert.

Neu!!: EC-Nummer und Aldolase · Mehr sehen »

Aminopeptidasen

Aminopeptidasen sind Enzyme, die die Abspaltung einzelner Aminosäuren vom ''N''-terminalen Ende eines Proteins katalysieren.

Neu!!: EC-Nummer und Aminopeptidasen · Mehr sehen »

Aminosäuren

H-Atom) Aminosäuren (AS), unüblich auch Aminocarbonsäuren, veraltet Amidosäuren genannt, sind chemische Verbindungen mit einer Aminogruppe und einer Carbonsäuregruppe.

Neu!!: EC-Nummer und Aminosäuren · Mehr sehen »

Aminotransferasen

Aminotransferasen oder Transaminasen sind Enzyme in allen Lebewesen, welche die Übertragung von α-Aminogruppen von einem Donor- auf ein Akzeptormolekül katalysieren (Transaminierung).

Neu!!: EC-Nummer und Aminotransferasen · Mehr sehen »

Amylasen

Amylasen (von griechisch Amylon.

Neu!!: EC-Nummer und Amylasen · Mehr sehen »

Biotin

Biotin, auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet, ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex.

Neu!!: EC-Nummer und Biotin · Mehr sehen »

Carboxylase

Carboxylasen sind Enzyme, die Kohlenstoffdioxid als eine Carboxygruppe in ihr Substrat einbauen.

Neu!!: EC-Nummer und Carboxylase · Mehr sehen »

Cobalamine

Cobalamine sind chemische Verbindungen, die in allen Lebewesen vorkommen und auch als Vitamin-B12-Gruppe bezeichnet werden.

Neu!!: EC-Nummer und Cobalamine · Mehr sehen »

Cofaktor (Biochemie)

Ein Cofaktor (auch Kofaktor) ist in der Biochemie eine Nicht-Protein-Komponente, die neben dem Protein-Anteil eines bestimmten Enzyms für dessen katalytische Aktivität unerlässlich ist.

Neu!!: EC-Nummer und Cofaktor (Biochemie) · Mehr sehen »

Cyclisches Adenosinmonophosphat

Cyclisches Adenosinmonophosphat (cAMP) ist ein biochemisch vom Adenosintriphosphat (ATP) abgeleitetes Molekül (eine chemische Verbindung), welches als Second Messenger bei der zellulären Signaltransduktion (Übertragung von Nervenimpulsen) dient und insbesondere zur Aktivierung vieler Peptidhormone (Proteinkinasen) führt.

Neu!!: EC-Nummer und Cyclisches Adenosinmonophosphat · Mehr sehen »

Decarboxylasen

Decarboxylasen sind Enzyme, die Carbonsäuregruppen (-COOH) abbauen.

Neu!!: EC-Nummer und Decarboxylasen · Mehr sehen »

Dehydrogenasen

Dehydrogenasen sind Enzyme, die ihr Substrat durch Abspaltung von Wasserstoffanionen (formal H−) oxidieren.

Neu!!: EC-Nummer und Dehydrogenasen · Mehr sehen »

Enzym

Bändermodell des Enzyms Triosephosphatisomerase (TIM) der Glykolyse, eine stilisierte Darstellung der Proteinstruktur, gewonnen durch Kristallstrukturanalyse. TIM gilt als katalytisch perfektes Enzym (siehe Enzymkinetik). Substrate und Cofaktoren. (Strukturausschnitt aus der mitochondriellen Aconitase: katalytisches Zentrum mit Fe4S4-Cluster (Mitte unten) und gebundenem Isocitrat (ICT). Rings herum die nächsten Aminosäuren des Enzyms.) Ein Enzym, früher Ferment, ist ein Stoff, der aus biologischen Riesenmolekülen besteht und als Katalysator eine chemische Reaktion beschleunigen kann.

Neu!!: EC-Nummer und Enzym · Mehr sehen »

Esterasen

Esterasen sind Enzyme in allen Lebewesen, die in der Lage sind, Ester hydrolytisch in einen Alkohol und eine Säure aufzuspalten (Verseifung).

Neu!!: EC-Nummer und Esterasen · Mehr sehen »

Flavin-Adenin-Dinukleotid

Flavin-Adenin-Dinukleotid, abgekürzt FAD ist ein Coenzym.

Neu!!: EC-Nummer und Flavin-Adenin-Dinukleotid · Mehr sehen »

Flavinmononukleotid

Flavinmononucleotid (FMN), auch Riboflavin-5'-phosphat, leitet sich vom Vitamin Riboflavin (Vitamin B2) ab.

Neu!!: EC-Nummer und Flavinmononukleotid · Mehr sehen »

Funktionelle Gruppe

In der Chemie versteht man unter funktionellen Gruppen (auch charakteristische Gruppen) Atomgruppen in organischen Verbindungen, die die Stoffeigenschaften und das Reaktionsverhalten der sie tragenden Verbindungen maßgeblich bestimmen.

Neu!!: EC-Nummer und Funktionelle Gruppe · Mehr sehen »

Hydrogenase

Die Hydrogenasen sind Enzyme, welche die reversible Oxidation des molekularen Wasserstoffs katalysieren: Diese Reaktion spielt eine bedeutende Rolle bei der Stickstofffixierung und bei der Methanogenese von Biomasse zu Methan.

Neu!!: EC-Nummer und Hydrogenase · Mehr sehen »

Hydrolase

Hydrolasen sind Enzyme, die Ester, Ether, Peptide, Glycoside, Säureanhydride oder C-C-Bindungen in reversibler Reaktion hydrolytisch spalten.

Neu!!: EC-Nummer und Hydrolase · Mehr sehen »

Hydrolyse

Die Hydrolyse (altgr. ὕδωρ hydor „Wasser“ und λύσις lýsis „Lösung, Auflösung, Beendigung“) ist die Spaltung einer (bio)chemischen Verbindung durch Reaktion mit Wasser.

Neu!!: EC-Nummer und Hydrolyse · Mehr sehen »

Hydroxylasen

Hydroxylasen sind Enzyme, die eine Einbringung einer Hydroxygruppe in ein Molekül mit Hilfe einer Oxidationsreaktion katalysieren (Hydroxylierung).

Neu!!: EC-Nummer und Hydroxylasen · Mehr sehen »

International Union of Biochemistry and Molecular Biology

Die International Union of Biochemistry and Molecular Biology (IUBMB, für Internationale Vereinigung für Biochemie und Molekularbiologie; bis 1991 International Union of Biochemistry, IUB) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die sich mit Biochemie und Molekularbiologie beschäftigt.

Neu!!: EC-Nummer und International Union of Biochemistry and Molecular Biology · Mehr sehen »

Isomerasen

Isomerasen sind Enzyme der fünften Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Isomerisierungs-Reaktionen, das ist die Umwandlung einer Verbindung in eine isomere Struktur.

Neu!!: EC-Nummer und Isomerasen · Mehr sehen »

Isomerisierung

Photoisomerisierung von ''trans''-Stilben (links) in ''cis''-Stilben. In der Chemie wird die Umwandlung eines Moleküls, also eine Änderung der Atomfolge oder -anordnung, in ein anderes Isomer mit unveränderter Summenformel als Isomerisierung bezeichnet.

Neu!!: EC-Nummer und Isomerisierung · Mehr sehen »

Kinase

Kinasen sind Enzyme, die einen Phosphatrest von einem Nucleosidtriphosphat (z. B. ATP) auf andere Substrate, dort insbesondere durch Reaktion mit Hydroxygruppen (-OH), übertragen und umgekehrt.

Neu!!: EC-Nummer und Kinase · Mehr sehen »

Klassifikation

Beispiel einer monohierarchischen Klassifikation Beispiel einer Klassifikation eines zweidimensionalen Merkmalsraums in 5 Klassen und Klassierung eines Objektes Eine Klassifikation, Typifikation oder Systematik (vom griechischen Adjektiv συστηματική, systēmatikē „die systematische “) ist eine planmäßige Sammlung von abstrakten Klassen (auch Konzepten, Typen oder Kategorien), die zur Abgrenzung und Ordnung verwendet werden.

Neu!!: EC-Nummer und Klassifikation · Mehr sehen »

Ligase

Ligasen (‚verbinden‘, ‚verketten‘) sind Enzyme der sechsten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB), die das Verknüpfen zweier Moleküle durch eine kovalente Bindung katalysieren.

Neu!!: EC-Nummer und Ligase · Mehr sehen »

Lipasen

Lipasen sind Enzyme, die von Lipiden wie Glyceriden oder Cholesterinestern freie Fettsäuren abspalten (Lipolyse).

Neu!!: EC-Nummer und Lipasen · Mehr sehen »

Liponsäure

α-Liponsäure, genauer (R)-Liponsäure, (abgekürzt LA vom englischen lipoic acid oder ALA vom englischen alpha lipoic acid) ist eine Fettsäure, die als Coenzym und Bestandteil des Pyruvatdehydrogenase-Komplexes in den Mitochondrien in fast allen Eukaryoten vorkommt.

Neu!!: EC-Nummer und Liponsäure · Mehr sehen »

Lyasen

Lyasen sind Enzyme der vierten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren eine Molekülspaltung.

Neu!!: EC-Nummer und Lyasen · Mehr sehen »

Mutasen

Mutasen sind Enzyme, die eine funktionelle Gruppe innerhalb desselben Moleküls an einen anderen Bindungsort verschieben.

Neu!!: EC-Nummer und Mutasen · Mehr sehen »

N-Terminus

'''L-Alanin'''). Als N-Terminus oder Amino-Terminus wird jenes Ende eines Proteins oder Polypeptids bezeichnet, welches bei Eukaryoten und Archaeen eine Aminosäure mit einer freien Aminogruppe (NH2) besitzt.

Neu!!: EC-Nummer und N-Terminus · Mehr sehen »

Nicotinamidadenindinukleotid

Nicotinamidadenindinukleotid (Nicotinamid-Adenin-Dinukleotid, abgekürzt NAD) ist ein Coenzym, das formal ein Hydridion überträgt (Zwei-Elektronen/Ein-Proton).

Neu!!: EC-Nummer und Nicotinamidadenindinukleotid · Mehr sehen »

Nicotinamidadenindinukleotidphosphat

Nicotinamidadenindinukleotidphosphat, eigentlich Nicotinsäureamid-Adenin-Dinukleotid-Phosphat, abgekürzt NADP, ist ein Hydridionen-übertragendes (H−.

Neu!!: EC-Nummer und Nicotinamidadenindinukleotidphosphat · Mehr sehen »

Oxidoreduktasen

Oxidoreduktasen sind Enzyme, die Redoxreaktionen katalysieren.

Neu!!: EC-Nummer und Oxidoreduktasen · Mehr sehen »

Oxygenasen

Oxygenasen sind Enzyme, die ein oder mehrere Sauerstoffatome auf ihr Substrat übertragen, wobei oft auch Ringöffnungen am aromatischen Molekül stattfinden.

Neu!!: EC-Nummer und Oxygenasen · Mehr sehen »

Peptidase

Peptidasen (Kurzform von Peptidbindungshydrolasen) sind Enzyme, die Proteine oder Peptide spalten können.

Neu!!: EC-Nummer und Peptidase · Mehr sehen »

Peptidbindung

Eine Peptidbindung ist eine amidartige Bindung zwischen der Carboxygruppe einer Aminosäure und der Aminogruppe des α-Kohlenstoffatoms (α-C-Atom) einer zweiten Aminosäure.

Neu!!: EC-Nummer und Peptidbindung · Mehr sehen »

Phosphatasen

Phosphatasen sind eine Gruppe von Enzymen, die durch Wasseranlagerung (Hydrolyse) aus Phosphorsäureestern oder Polyphosphaten Phosphorsäure abspalten.

Neu!!: EC-Nummer und Phosphatasen · Mehr sehen »

Pyridoxalphosphat

Pyridoxalphosphat (kurz PLP oder auch PALP, P5P) ist einer der wichtigsten Cofaktoren im tierischen Organismus.

Neu!!: EC-Nummer und Pyridoxalphosphat · Mehr sehen »

Racemase

Eine Racemase ist ein Enzym, das Wasserstoff am einzigen chiralen C-Atom einer Verbindung umlagert.

Neu!!: EC-Nummer und Racemase · Mehr sehen »

Redoxreaktion

Die Verbrennung – Redoxreaktion mit dem Sauerstoff der Luft als Oxidationsmittel Eine Redoxreaktion (eigentlich: Reduktions-Oxidations-Reaktion) ist eine chemische Reaktion, bei der ein Reaktionspartner Elektronen auf einen anderen überträgt.

Neu!!: EC-Nummer und Redoxreaktion · Mehr sehen »

S-Adenosylmethionin

S-Adenosylmethionin, kurz SAM oder AdoMet genannt, ist ein Schlüsselprodukt im Stoffwechsel der Aminosäure Methionin.

Neu!!: EC-Nummer und S-Adenosylmethionin · Mehr sehen »

Synthasen

Synthasen heißen in der Biochemie Enzyme, die die Synthese eines bestimmten Stoffes katalysieren; der hergestellte Stoff wird im Namen explizit genannt.

Neu!!: EC-Nummer und Synthasen · Mehr sehen »

Synthetase

Als Synthetase werden Enzyme aus der Klasse der Ligasen bezeichnet, die bei der Ligation Adenosintriphosphat (ATP) spalten.

Neu!!: EC-Nummer und Synthetase · Mehr sehen »

Tetrahydrofolsäure

Tetrahydrofolsäure (H4Folat, FH4), auch Coenzym F, ist ein biochemisches Derivat der Folsäure (Vitamin B9) und fungiert – gebunden an eine Polyglutaminsäure – im Stoffwechsel aller Lebewesen als wichtiger Methylgruppen-Donator.

Neu!!: EC-Nummer und Tetrahydrofolsäure · Mehr sehen »

Thiaminpyrophosphat

Thiaminpyrophosphat (TPP), auch Thiamindiphosphat (TDP), ist ein Phosphatester des Thiamins (Vitamin B1).

Neu!!: EC-Nummer und Thiaminpyrophosphat · Mehr sehen »

Transferase

Transferasen (aus ‚hinübertragen‘) sind Enzyme der zweiten Enzymklasse laut der systematischen Nomenklatur der Enzymkommission der International Union of Biochemistry (IUB) und katalysieren die Übertragung einer funktionellen Gruppe X (z. B. einer Methylgruppe oder Phosphatgruppe) von einem Donator A zu einem Akzeptor B: Der Donator ist oft ein Coenzym.

Neu!!: EC-Nummer und Transferase · Mehr sehen »

Tripeptide

'''L-Alanin''') Glutathion ein Tripeptid mit '''grün''' markiertem ''N-terminalen'' γ-L-Glutamyl-Rest und '''blau''' markiertem ''C-terminalen'' Glycyl-Rest Angewandte Chemie 77, 1965, S. 347−348. Tripeptide sind aus drei Aminosäure-Resten aufgebaute Peptide und zählen zur Gruppe der Oligopeptide.

Neu!!: EC-Nummer und Tripeptide · Mehr sehen »

Leitet hier um:

EC-Klassifikation, Enzymklasse.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »