Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Installieren
Schneller Zugriff als Browser!
 

Dynamischer Auftrieb

Index Dynamischer Auftrieb

Auftrieb entsteht bei Umströmung entsprechend geformter Körper, z. B. Tragflächen. Hierbei wird die Luft nach unten umgelenkt. (Grafik nach einem Video-Standbild) Der dynamische Auftrieb ist eine zentrale Größe in der Strömungslehre.

76 Beziehungen: Abwind, Actio und Reactio, Adiabatische Zustandsänderung, Anpressdruck, Anstellwinkel, Anströmgeschwindigkeit, Archimedisches Prinzip, Auftriebsbeiwert, Bernoulli-Gleichung, Beschleunigung, Corioliskraft, Dichte, Drehflügler, Druck (Physik), Druckpunkt (Strömungslehre), Energie, Energieerhaltungssatz, Euler-Gleichungen (Strömungsmechanik), Flächeninhalt, Flügel (Fahrzeug), Fledertiere, Fliegen (Fortbewegung), Flugzeug, Fluiddynamik, Gas, Gravitation, Grenzschicht, Helmholtzsche Wirbelsätze, Hydrostatischer Druck, Impuls, Impulserhaltungssatz, Induzierter Luftwiderstand, Inkompressibles Fluid, Körper (Physik), Kinetische Energie, Klassische Mechanik, Koeffizient, Kompressionsmodul, Kraft, Luft, Luftdruck, Luftfahrtantriebe, Masse (Physik), Navier-Stokes-Gleichungen, Newtonsche Gesetze, Oberflächenkraft, Physikalische Größe, Potential (Physik), Potentialströmung, Profil (Strömungslehre), ..., Profilnase, Profilsehne, Propeller, Reynolds-Zahl, Satz von Stokes, Schallgeschwindigkeit, Segel, Stationärer Vorgang, Statischer Auftrieb, Strömungsmechanik, Strömungswiderstand, Strömungswiderstandskoeffizient, Teilchen, Thermische Energie, Thermodynamik, Tragfläche, Trajektorie (Physik), Trägheitskraft, Turbine, Unterdruck, Ventilator, Viskosität, Windkraftanlage, Wirbelfreies Vektorfeld, Wirbelstärke, Zentrifugalkraft. Erweitern Sie Index (26 mehr) »

Abwind

Abwind ist die Bezeichnung für verschiedene Luftbewegungen in Meteorologie und Luftfahrt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Abwind · Mehr sehen »

Actio und Reactio

Schwerpunkt des Apfels an. Aufgrund des Wechselwirkungsprinzips muss nun am Schwerpunkt der Erde die Kraft F_A\to B („Reactio“) angreifen. Der Apfel ist mit seinem Stiel am Baum befestigt und somit wirkt zusätzlich eine Zwangskraft F_S auf den Apfel, die ihn am Fallen hindert. Zwangskraft und Actio bilden ein Kräftegleichgewicht. Actio und Reactio bilden dagegen das in diesem Artikel beschriebene Wechselwirkungspaar. Das Prinzip von Actio und Reactio (auch Gegenwirkungsprinzip, Wechselwirkungsprinzip oder drittes newtonsches Axiom) ist ein Newtonsches Gesetz und besagt, dass bei der Wechselwirkung zwischen zwei Körpern jede Aktion (Kraft von Körper A auf B) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft von Körper B auf A) erzeugt, die auf den Verursacher der Aktion zurückwirkt: Es ist Teil der Newtonschen Gesetze.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Actio und Reactio · Mehr sehen »

Adiabatische Zustandsänderung

Eine adiabatische oder adiabate Zustandsänderung (und διαβαίνειν diabaínein ‚hindurchgehen‘) ist ein thermodynamischer Vorgang, bei dem ein System von einem Zustand in einen anderen überführt wird, ohne Wärme mit seiner Umgebung auszutauschen.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Adiabatische Zustandsänderung · Mehr sehen »

Anpressdruck

Der Anpressdruck ist bei Sportwagen, Supersportwagen und Rennwagen eine zusätzlich zur Gewichtskraft senkrecht auf die Straße wirkende Kraft.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Anpressdruck · Mehr sehen »

Anstellwinkel

Tragflächenprofils Der Anstellwinkel oder Anströmwinkel ist in der Aerodynamik der Winkel \alpha zwischen der Richtung des anströmenden Fluids und der Sehne eines Profils.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Anstellwinkel · Mehr sehen »

Anströmgeschwindigkeit

Die Anströmgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der ein Gas oder eine Flüssigkeit auf einen festen Körper zuströmt, bevor dieser die Strömung beeinflusst.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Anströmgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Archimedisches Prinzip

Das archimedische Prinzip wurde vor über 2000 Jahren von dem griechischen Gelehrten Archimedes formuliert.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Archimedisches Prinzip · Mehr sehen »

Auftriebsbeiwert

Der Auftriebsbeiwert, oder Auftriebskoeffizient, ist ein dimensionsloser Beiwert für den Dynamischen Auftrieb eines von einem Fluid umströmten Körpers.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Auftriebsbeiwert · Mehr sehen »

Bernoulli-Gleichung

Venturi-Rohr erklärt die Bernoulli-Gleichung Die Bernoulli-Gleichung, die auch als Gesetz von Bernoulli oder (uneindeutig) als Satz von Bernoulli bezeichnet wird, ist eine Aussage über Strömungen nach Bernoulli und Venturi.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Bernoulli-Gleichung · Mehr sehen »

Beschleunigung

Unter Beschleunigung versteht man in der Physik die Änderung des Bewegungszustands eines Körpers.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Beschleunigung · Mehr sehen »

Corioliskraft

Die Corioliskraft ist eine Schein- oder Trägheitskraft, die einen bewegten Körper quer zu seiner Bewegungsrichtung ablenkt, wenn die Bewegung relativ zu einem rotierenden Bezugssystem beschrieben wird.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Corioliskraft · Mehr sehen »

Dichte

Die Dichte \rho (Rho), auch Massendichte genannt, ist der Quotient aus der Masse m eines Körpers und seinem Volumen V: Sie wird oft in Gramm pro Kubikzentimeter oder in Kilogramm pro Kubikmeter angegeben.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Dichte · Mehr sehen »

Drehflügler

EC 145, sind die häufigste Untergruppe der Drehflügler Als Drehflügler (gelegentlich auch Drehflügelflugzeug oder Rotorflugzeug) bezeichnet man Luftfahrzeuge, die ihren Auftrieb durch mindestens einen, um eine vertikale Achse drehenden, Rotor erhalten.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Drehflügler · Mehr sehen »

Druck (Physik)

Hier steht die Kraft ''F'' senkrecht auf der Fläche ''A'' In der Physik ist der Druck das Ergebnis einer senkrecht auf eine Fläche A einwirkenden Kraft F, siehe Bild.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Druck (Physik) · Mehr sehen »

Druckpunkt (Strömungslehre)

Der Druckpunkt (DP) eines Körpers in der Strömung befindet sich dort, wo sich alle wirksamen Strömungskräfte zusammenfassen lassen.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Druckpunkt (Strömungslehre) · Mehr sehen »

Energie

Energie (altgr. ἐν en „innen“ und ἔργον ergon „Wirken“) ist eine fundamentale physikalische Größe, die in allen Teilgebieten der Physik sowie in der Technik, Chemie, Biologie und der Wirtschaft eine zentrale Rolle spielt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Energie · Mehr sehen »

Energieerhaltungssatz

Der Energieerhaltungssatz drückt die Erfahrungstatsache aus, dass die Energie eine Erhaltungsgröße ist, dass also die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems sich nicht mit der Zeit ändert.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Energieerhaltungssatz · Mehr sehen »

Euler-Gleichungen (Strömungsmechanik)

Die Euler-Gleichungen (oder auch eulerschen Gleichungen) der Strömungsmechanik sind ein von Leonhard Euler entwickeltes mathematisches Modell zur Beschreibung der Strömung von reibungsfreien elastischen Fluiden.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Euler-Gleichungen (Strömungsmechanik) · Mehr sehen »

Flächeninhalt

Der Flächeninhalt ist ein Maß für die Größe einer Fläche.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Flächeninhalt · Mehr sehen »

Flügel (Fahrzeug)

Der ausgefahrene Heckflügel eines Porsche Carrera GT Der Begriff Flügel bezeichnet ein Fahrzeuganbauteil eines Automobils, das vor allem Abtrieb, also Anpressdruck für bessere Bodenhaftung, erzeugen soll.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Flügel (Fahrzeug) · Mehr sehen »

Fledertiere

Die Fledertiere (Chiroptera, auch Flattertiere) sind eine Ordnung der Säugetiere.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Fledertiere · Mehr sehen »

Fliegen (Fortbewegung)

Fliegende Japanmöwe, Beispiel für ''aerodynamisches Fliegen'' Fachsprache der Ballonfahrer) Heißluftballon, Beispiel für ''aerostatisches Fliegen'' Antares-Rakete, Beispiel für Flug mit ''Rückstoßantrieb'' Die ISS auf ihrer Umlaufbahn, Beispiel für ''passiven Flug'' Das Fliegen oder der Flug bedeutet die Bewegung eines Körpers durch die Luft, durch anderes Gas oder durch luftleeren Raum.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Fliegen (Fortbewegung) · Mehr sehen »

Flugzeug

der meistgebaute Flugzeugtyp weltweit Airbus A380: Das größte in Serienfertigung produzierte zivile Verkehrsflugzeug in der Geschichte der Luftfahrt Kampfflugzeuge verschiedenster Generationen über New York – Die General Dynamics F-16, North American P-51, Fairchild-Republic A-10 und McDonnell Douglas F-15 (v. l. n. r.) Ein Flugzeug ist ein Luftfahrzeug, das schwerer als Luft ist und den zu seinem Fliegen nötigen dynamischen Auftrieb mit nicht-rotierenden Auftriebsflächen erzeugt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Flugzeug · Mehr sehen »

Fluiddynamik

Die Fluiddynamik ist ein Teilgebiet der Strömungslehre und beschäftigt sich mit bewegten Fluiden (Flüssigkeiten und Gasen).

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Fluiddynamik · Mehr sehen »

Gas

Teilchenmodell eines Gases Neben fest und flüssig ist gasförmig einer der drei klassischen Aggregatzustände.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Gas · Mehr sehen »

Gravitation

Parabel. Zwei Spiralgalaxien, die sich unter dem Einfluss der Gravitation der jeweils anderen verformen David Randolph Scott, Commander der Mondmission Apollo 15 (1971), demonstriert anhand einer Feder und eines Hammers, die er im luftleeren Raum auf dem Mond fallen lässt, dass alle Körper unabhängig von ihrer Masse gleich schnell fallen. Die Gravitation (von für „Schwere“), auch Massenanziehung oder Gravitationskraft, ist eine der vier Grundkräfte der Physik.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Gravitation · Mehr sehen »

Grenzschicht

Grenzschicht, Randschicht in einem Fluid, in der die Wand einen Einfluss ausübt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Grenzschicht · Mehr sehen »

Helmholtzsche Wirbelsätze

Gekrümmte aber wirbelfreie Strömung abseits von Strömungsabrissen Wasserwirbel (Strudel) in einem Glas Rauchringe Die Helmholtz’schen Wirbelsätze von Hermann von Helmholtz geben Auskunft über das Verhalten von Wirbeln in Strömungen barotroper, reibungsfreier Fluide.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Helmholtzsche Wirbelsätze · Mehr sehen »

Hydrostatischer Druck

Der hydrostatische Druck (griech. ὕδωρ hýdor, Wasser), auch Gravitationsdruck oder Schweredruck, ist der Druck, der sich innerhalb eines ruhenden Fluids, das ist eine Flüssigkeit oder ein Gas, durch den Einfluss der Gravitation einstellt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Hydrostatischer Druck · Mehr sehen »

Impuls

Der Impuls ist eine grundlegende physikalische Größe, die den mechanischen Bewegungszustand eines physikalischen Objekts charakterisiert.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Impuls · Mehr sehen »

Impulserhaltungssatz

Der Impulserhaltungssatz eignet sich, um das Verhalten eines Kugelstoßpendels zu verstehen. Der Impulserhaltungssatz (manchmal auch kurz Impulssatz genannt) ist einer der wichtigsten Erhaltungssätze der Physik und besagt, dass der Gesamtimpuls in einem mechanisch abgeschlossenen System konstant ist.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Impulserhaltungssatz · Mehr sehen »

Induzierter Luftwiderstand

Schematische Darstellung von Auftriebsverteilung, Umströmung der Flügelenden und Randwirbel Ein Körper, der einer Strömung eines Fluids ausgesetzt ist, erfährt einen Widerstand.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Induzierter Luftwiderstand · Mehr sehen »

Inkompressibles Fluid

Ein Fluid, dessen Dichte nicht vom Druck abhängt, wird inkompressibel genannt - im Gegensatz zu kompressiblen Fluiden.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Inkompressibles Fluid · Mehr sehen »

Körper (Physik)

In der Physik – vor allem in der klassischen Mechanik – ist ein Körper das, was Masse hat und Raum einnimmt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Körper (Physik) · Mehr sehen »

Kinetische Energie

Die kinetische Energie (von griechisch kinesis.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Kinetische Energie · Mehr sehen »

Klassische Mechanik

mathematische Pendel - ein typischer Anwendungsfall der klassischen Mechanik Die klassische Mechanik oder Newtonsche Mechanik ist das Teilgebiet der Physik, das die Bewegung von festen, flüssigen oder gasförmigen Körpern unter dem Einfluss von Kräften beschreibt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Klassische Mechanik · Mehr sehen »

Koeffizient

Ein Koeffizient ((neu)lat. coefficiens/coëfficiens, eine Substantivierung des PPA von lat. coefficere „mitwirken“, gebildet von Franciscus Vieta), auch Beizahl oder Vorzahl genannt, ist eine zu einem anderen rechnerischen Ausdruck als Faktor hinzugefügte Zahl oder Variable.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Koeffizient · Mehr sehen »

Kompressionsmodul

Verformung unter gleichmäßigem Druck Der Kompressionsmodul (Formelzeichen K) ist eine intensive und stoffeigene physikalische Größe aus der Elastizitätslehre.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Kompressionsmodul · Mehr sehen »

Kraft

Kraft ist ein grundlegender Begriff in der Physik.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Kraft · Mehr sehen »

Luft

Gaszusammensetzung der Luft in Vol.-% Als Luft bezeichnet man das Gasgemisch der Erdatmosphäre.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Luft · Mehr sehen »

Luftdruck

Der Luftdruck an einem beliebigen Ort der Erdatmosphäre ist der hydrostatische Druck der Luft, der an diesem Ort herrscht.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Luftdruck · Mehr sehen »

Luftfahrtantriebe

Das Triebwerk einer Suchoi Su-22 Luftfahrtantriebe ist eine zusammenfassende Bezeichnung für die zur Vortriebserzeugung eines Luftfahrzeugs verwendeten Triebwerke.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Luftfahrtantriebe · Mehr sehen »

Masse (Physik)

Die Masse, auch Ruhemasse, ist eine Eigenschaft der Materie.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Masse (Physik) · Mehr sehen »

Navier-Stokes-Gleichungen

Die Navier-Stokes-Gleichungen (nach Claude Louis Marie Henri Navier und George Gabriel Stokes) sind ein mathematisches Modell der Strömung von linear-viskosen newtonschen Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden).

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Navier-Stokes-Gleichungen · Mehr sehen »

Newtonsche Gesetze

Principia Mathematica von 1687. Im Jahr 1687 erschien Isaac Newtons Werk Philosophiae Naturalis Principia Mathematica (lat.; ‚Mathematische Prinzipien der Naturphilosophie‘), in dem Newton drei Grundsätze (Gesetze) der Bewegung formuliert, die als die newtonschen Axiome, Grundgesetze der Bewegung, newtonsche Prinzipien oder auch newtonsche Gesetze bekannt sind.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Newtonsche Gesetze · Mehr sehen »

Oberflächenkraft

Eine Oberflächenkraft (Einheit Newton) ist eine äußere Kraft, die nur an der Oberfläche des Körpers angreift, auf den sie wirkt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Oberflächenkraft · Mehr sehen »

Physikalische Größe

Länge Masse durch Vergleich ihres Gewichts mit demjenigen von bekannten Gewichtsstücken Stoppuhr zur Messung der Zeit, Maßeinheit: Sekunde Strommesser zur Messung der Stromstärke, Maßeinheit: Ampere Thermometer zur Messung der Temperatur, Maßeinheit: Grad Celsius Eine physikalische Größe ist eine quantitativ bestimmbare Eigenschaft eines physikalischen Objektes, Vorgangs oder Zustands.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Physikalische Größe · Mehr sehen »

Potential (Physik)

Das Potential oder auch Potenzial (lat. potentia, „Macht, Kraft, Leistung“) ist in der Physik die Fähigkeit eines konservativen Kraftfeldes, eine Arbeit zu verrichten.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Potential (Physik) · Mehr sehen »

Potentialströmung

Die Strömung eines Fluids (Flüssigkeit oder Gas) ist eine Potentialströmung, wenn das Vektorfeld der Geschwindigkeiten mathematisch so geartet ist, dass es ein Potential besitzt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Potentialströmung · Mehr sehen »

Profil (Strömungslehre)

Ein Tragflächenprofil An der Flügelspitze dieser Denney Kitfox ist das Profil der Tragfläche erkennbar. Das Profil des unteren Rotor des Hubschraubers Kamow Ka-26 Als Profil bezeichnet man in der Strömungslehre die Form des Querschnitts eines Körpers in Strömungsrichtung.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Profil (Strömungslehre) · Mehr sehen »

Profilnase

Die Profilnase, auch Anströmkante, ist in der Strömungslehre die dem anströmenden Fluid zugewandte Kante eines Flügelprofils.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Profilnase · Mehr sehen »

Profilsehne

Tragflügelprofile mit rot eingezeichneter Profilsehne. Das untere Bild zeigt eine ältere Definition für konkave Profile Die Profilsehne (engl. chord) ist ein Fachbegriff aus der Strömungslehre und dem Tragflächenbau.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Profilsehne · Mehr sehen »

Propeller

Propeller an einem Flugzeug (Bristol Britannia) Ein Propeller (von ‚vorwärts treiben‘) ist ein Maschinenelement einer Antriebsmaschine mit Flügeln, die meist um eine Welle radial (sternförmig) herum angeordnet sind.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Propeller · Mehr sehen »

Reynolds-Zahl

Die Reynolds-Zahl oder Reynoldssche Zahl (Formelzeichen: \mathit) ist eine nach dem Physiker Osborne Reynolds benannte dimensionslose Kennzahl.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Reynolds-Zahl · Mehr sehen »

Satz von Stokes

Der Satz von Stokes oder stokessche Integralsatz ist ein nach Sir George Gabriel Stokes benannter Satz aus der Differentialgeometrie.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Satz von Stokes · Mehr sehen »

Schallgeschwindigkeit

Die Schallgeschwindigkeit c_\text ist die Geschwindigkeit, mit der sich Schallwellen in einem Medium fortpflanzen.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Schallgeschwindigkeit · Mehr sehen »

Segel

Ein Segel (von althochdeutsch segal, wohl ursprünglich: abgeschnittenes Tuchstück) ist ein Tuch, das dem Antrieb von Fahrzeugen durch den Wind dient.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Segel · Mehr sehen »

Stationärer Vorgang

Ein stationärer Vorgang in der Physik und Chemie ist ein mit Bewegung von Substanz oder Energie verbundener Vorgang, bei dem sich Zustandsgrößen des betrachteten Systems im zeitlichen Verlauf nicht ändern, solange der Vorgang andauert.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Stationärer Vorgang · Mehr sehen »

Statischer Auftrieb

Der statische Auftrieb und die Oberflächenspannung lässt eine Münze auf dem flüssigen Quecksilber schwimmen Der statische Auftrieb ist eine der Schwerkraft entgegengesetzte Kraft auf einen Körper in Flüssigkeiten oder Gasen.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Statischer Auftrieb · Mehr sehen »

Strömungsmechanik

Die Strömungsmechanik, Fluidmechanik oder Strömungslehre ist die Wissenschaft vom physikalischen Verhalten von Fluiden.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Strömungsmechanik · Mehr sehen »

Strömungswiderstand

Der Strömungswiderstand ist die physikalische Größe, die in der Fluiddynamik die Kraft bezeichnet, die das Fluid als Medium einer Bewegung entgegensetzt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Strömungswiderstand · Mehr sehen »

Strömungswiderstandskoeffizient

Der Strömungswiderstandskoeffizient, Widerstandsbeiwert oder cw-Wert (nach dem üblichen Formelzeichen c_) ist ein dimensionsloses Maß (Koeffizient) für den Strömungswiderstand eines von einem Fluid umströmten Körpers.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Strömungswiderstandskoeffizient · Mehr sehen »

Teilchen

In der Physik bezeichnet man als Teilchen einen Körper, der klein gegenüber dem Maßstab des betrachteten Systems ist.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Teilchen · Mehr sehen »

Thermische Energie

Thermische Energie (auch Wärmeenergie, jedoch nicht zu verwechseln mit Wärme) ist die Energie, die in der ungeordneten Bewegung der Atome oder Moleküle eines Stoffes gespeichert ist.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Thermische Energie · Mehr sehen »

Thermodynamik

Typischer thermodynamischer Vorgang am Beispiel der prinzipiellen Wirkungsweise eines durch Dampf betriebenen Motors (rot.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Thermodynamik · Mehr sehen »

Tragfläche

Tragfläche eines Airbus A319-100 International Moth Class mit Tragflügeln (auch ''Hydrofoils'' genannt), die ab dem Jahr 2000 als Weiterentwicklung bei dieser Bootsklasse Einzug hielten. Die Tragfläche, auch Tragflügel oder Flügel, ist ein Bauteil eines Fahrzeugs, dessen Hauptaufgabe in der Erzeugung von dynamischem Auftrieb besteht.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Tragfläche · Mehr sehen »

Trajektorie (Physik)

Die Bahnen der Planeten und Kometen um die Sonne sind annähernd ebene Ellipsen. Durch andere Planeten wird diese Bewegung mehr oder weniger stark gestört. Im Bild ist eine Umlaufbahn (rot) dargestellt, die gegenüber der Erdbahnebe (Ekliptik, grün) einen großen Neigungswinkel ''i'' hat. Eine Trajektorie, auch Bahnkurve, ein Pfad oder Weg (manchmal auch nach dem Englischen: Orbit), ist in der Physik der Verlauf der Raumkurve, entlang der sich ein Körper oder ein Punkt, beispielsweise der Schwerpunkt eines starren Körpers, bewegt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Trajektorie (Physik) · Mehr sehen »

Trägheitskraft

In der klassischen Mechanik bezeichnet Trägheitskraft.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Trägheitskraft · Mehr sehen »

Turbine

Schema einer Gleichdruckturbine (Aktionsturbine) und einer Überdruckturbine (Reaktionsturbine) Eine Turbine ist eine rotierende Strömungsmaschine, welche das Abfallen der inneren Energie eines strömenden Fluides (Flüssigkeit oder Gas) in mechanische Leistung umwandelt, nämlich Drehmoment mal Drehzahl, die sie über ihre Welle abgibt.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Turbine · Mehr sehen »

Unterdruck

Als Unterdruck (fachsprachlich: negative Druckdifferenz) bezeichnet man den Druck in einem bestimmten Volumen, wenn er unter dem Umgebungsdruck liegt (relativer Druck).

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Unterdruck · Mehr sehen »

Ventilator

Grafisches Symbol für einen Ventilator nach DIN EN 12792 Ein Ventilator (von lat. ventilare „Wind erzeugen“, „Kühlung zufächeln“) ist eine fremd angetriebene Strömungsmaschine, die meist mittels eines in einem Gehäuse rotierenden Laufrads ein gasförmiges Dispersionsmedium fördert sowie dabei zwischen Ansaug- und Druckseite ein Druckverhältnis zwischen 1 und 1,3 erzielt (Kleinventilatoren bis 1,03).

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Ventilator · Mehr sehen »

Viskosität

Die Viskosität bezeichnet die Zähflüssigkeit oder Zähigkeit von Flüssigkeiten und Gasen (Fluiden).

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Viskosität · Mehr sehen »

Windkraftanlage

Moderne Windkraftanlage der 3-MW-Klasse Zur Inspektion abmontierte Rotorblätter; man beachte zum Größenvergleich den Pkw unten links Drei Phasen des Anlagenbaus (August 2017) Eine Windkraftanlage (Abk.: WKA) oder Windenergieanlage (Abk.: WEA) wandelt die Energie des Windes in elektrische Energie, um sie dann in ein Stromnetz einzuspeisen.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Windkraftanlage · Mehr sehen »

Wirbelfreies Vektorfeld

Als wirbelfrei bzw.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Wirbelfreies Vektorfeld · Mehr sehen »

Wirbelstärke

Die Wirbelstärke \vec bzw.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Wirbelstärke · Mehr sehen »

Zentrifugalkraft

Die Zentrifugalkraft (von, Mitte und fugere, fliehen), auch Fliehkraft, ist eine Trägheitskraft, die bei Dreh- und Kreisbewegungen auftritt und radial von der Rotationsachse nach außen gerichtet ist.

Neu!!: Dynamischer Auftrieb und Zentrifugalkraft · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Aerodynamischer Auftrieb, Auftrieb (aerodynamisch), Hydrodynamischer Auftrieb.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »