Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Dschibuti

Index Dschibuti

Dschibuti (Dschībūtī,, Somali Jabuuti, Afar Gabuuti) ist eine Republik in Ostafrika an der Meerenge Bab al-Mandab.

197 Beziehungen: Abbe-See, Abdoulkader Kamil Mohamed, Acker, Addis Abeba, Aden, Afar (Sprache), Afar (Volk), Afar-Dreieck, Airbus Helicopters H125, Akazien, Ali Adde, Ali Sabieh, Ali Sabieh (Region), Amole, Analphabetismus, Angeln (Fischfang), Antilope, Araber, Arabische Liga, Arabische Sprache, Ardoukoba, Arhiba, Arides Klima, Arta (Dschibuti), Arta (Region), Assalsee (Dschibuti), Auswärtiges Amt, Awash (Fluss), Äthiopien, Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche, Ölbäume, Bab al-Mandab, Bahnstrecke Addis Abeba–Dschibuti, Bahnstrecke Dschibuti–Addis Abeba (Meterspur), Basalt, BBC News, Bildungssystem, Bistum Dschibuti, Bruttoinlandsprodukt, Cessna 208, Christentum in Dschibuti, Clansystem der Somali, Deutsche Marine, Deutscher Bundestag, Deutschland, Dikhil, Dikhil (Region), Dir (Clan), Dire Dawa, Dornstrauchsavanne, ..., Dorra, Dschibuti (Stadt), Dschibuti-Franc, Dschibutischer Bürgerkrieg, Einheitspartei, Einparteiensystem, Entwicklungsland, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, Erdöl, Eritrea, Eritreisch-dschibutischer Grenzkonflikt, Europäer, Feigen, Flamingos, Flughafen Dschibuti, Forêt du Day, Frankreich, Französische Überseegebiete, Französische Kolonien, Französische Sprache, Französisches Afar- und Issa-Territorium, Französisches Heer, Franzosen, Galafi, Gazellen, Gesundheitssystem, Golf von Aden, Golf von Oman, Golf von Tadjoura, Groß-Somalia, Grundschule, Haiti, Hassan Gouled Aptidon, Haushaltsplan, Heer, HIV, Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Holhol, Horn von Afrika, Hyänen, Ibisse, Index der menschlichen Entwicklung, Indischer Ozean, Intergovernmental Authority on Development, Internationaler Währungsfonds, Islam, Ismail Omar Guelleh, ISO 3166-2:DJ, Issa (Clan), Japan, Jemen, Kabinett (Politik), Kaffee, Kaufkraftparität, Klimazone, Korallenriff, Landwirtschaft, Lebensbäume (Gattung), Lebenserwartung, Let L-410, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, Liste der Präsidenten von Dschibuti, Liste der Regierungschefs von Dschibuti, Liste der Städte in Dschibuti, Loi-cadre Defferre, Loyada, Luftstreitkräfte, Mahamoud Harbi, Malawi, Marine, Meeresspiegel, Mehrheitswahl, Mil Mi-8, Militär, Militärbasis, Militärgeschichtliches Forschungsamt, Mousa Alli, Nahrungsmittelpreiskrise 2007–2008, Nationalhymne Dschibutis, Nationalversammlung (Dschibuti), Nomade, Normalspur, Obock, Obock (Region), Operation Atalanta, Oromia, Ostafrika, Patrouillenboot, Pelikane, Präsidentielles Regierungssystem, Quadratmeter, Ras Doumeira, Rassemblement Populaire pour le Progrès, Regiment, Reporter ohne Grenzen, Republik, Rotes Meer, Salzgewinnung, Salzsee, Schakal, Schienenverkehr in Äthiopien, Schulpflicht, Senke (Geomorphologie), Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, Slum, Somali (Ethnie), Somali (Region), Somali (Sprache), Somalia, Somaliland, Somalischer Bürgerkrieg, Spiegel Online, Sporttauchen, Staatsoberhaupt, Streitkräfte Dschibutis, Sudan, Sueskanal, Sukkulente, Sultanat Adal, Sunniten, Tadjoura, Tadjoura (Region), Tieflandostkuschitische Sprachen, Tiefwasserhafen, Tierproduktion, Tourismus, Union pour la Majorité Présidentielle (Dschibuti), Union pour l’Alternance Démocratique, Urbanisierung, US-Dollar, UTC+3, Vereinigte Staaten, Vereinte Nationen, Verlag Ferdinand Schöningh, Volksrepublik China, Wacholder, Wällo, Wüste, Weide (Grünland), Weltbank, Wirtschaft Dschibutis, Zebra, Zollfreigebiet, Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer, Zwischenkriegszeit, .dj. Erweitern Sie Index (147 mehr) »

Abbe-See

Der Abbe-See (auch Abhe Bad) ist ein Salzsee, der auf der Grenze von Äthiopien und Dschibuti liegt.

Neu!!: Dschibuti und Abbe-See · Mehr sehen »

Abdoulkader Kamil Mohamed

Abdoulkader Kamil Mohamed Abdoulkader Kamil Mohamed (* 1. Juli 1951 in Souali, Obock) ist ein dschibutischer Politiker und Mitglied der Partei Rassemblement Populaire pour le Progrès (RPP).

Neu!!: Dschibuti und Abdoulkader Kamil Mohamed · Mehr sehen »

Acker

Ein gepflügter Acker in England Felder bei Ampleben in Niedersachsen Abgeerntetes Feld mit Strohballen bei Dienstedt in Thüringen Wintergetreidefeld bei Aachen-Laurensberg Belassenes und abgeerntetes Feld in Baden-Württemberg Ein Acker, auch Feld oder Schlag genannt, ist ein landwirtschaftlich genutzter Boden (Kulturboden), der regelmäßig zum Beispiel mit einem Pflug bearbeitet und mit einer Feldfrucht bestellt wird.

Neu!!: Dschibuti und Acker · Mehr sehen »

Addis Abeba

Addis Abeba (auch Addis Ababa; ‚Neue Blume‘) ist die Hauptstadt von Äthiopien.

Neu!!: Dschibuti und Addis Abeba · Mehr sehen »

Aden

Straßenszene in Aden, 1999 Aden auf einem Holzstich von Daniel Meisner (1638) Hafen von Aden (um 1910) Historische Karte der Region (um 1888) Aden ist die viertgrößte Stadt im Jemen mit 568.704 Einwohnern.

Neu!!: Dschibuti und Aden · Mehr sehen »

Afar (Sprache)

Afar (Eigenbezeichnung Qafar-áf oder ʿAfar-áf) ist eine Sprache aus dem kuschitischen Zweig der afroasiatischen Sprachfamilie, die von rund eineinhalb Millionen Menschen vom Volk der Afar in Äthiopien, Eritrea und Dschibuti gesprochen wird.

Neu!!: Dschibuti und Afar (Sprache) · Mehr sehen »

Afar (Volk)

Afar mit Transportkamelen am Vulkan Erta Ale Die Afar (auch bekannt unter den Fremdbezeichnungen Danakil und Adal) sind ein nomadisches Volk, das im sogenannten Afar-Dreieck im Osten Eritreas, im Nordosten Äthiopiens und in Dschibuti lebt.

Neu!!: Dschibuti und Afar (Volk) · Mehr sehen »

Afar-Dreieck

Topografische Karte des Afar-Dreiecks Das Afar-Dreieck im NASA World Wind Das Afar-Dreieck (auch Afar-Senke oder Danakil-Senke) ist eine Tiefebene in Ostafrika, umgrenzt durch das Hochland von Äthiopien in ihrem Westen sowie durch das Somali-Hochland in ihrem Süden, und auf der dritten Seite an der Meerenge zwischen dem Roten Meer und dem Golf von Aden gelegen, dem Bab al-Mandab.

Neu!!: Dschibuti und Afar-Dreieck · Mehr sehen »

Airbus Helicopters H125

Der Typ AS 350 B3 Bambi Bucket AS 350 mit Außenlast AS 355N (Moskau, 2008) Die H125 Écureuil (für Eichhörnchen; ehemals AS350), hergestellt von Airbus Helicopters (ehemals Aérospatiale bzw. Eurocopter) ist ein leichter Mehrzweckhubschrauber mit einem Triebwerk.

Neu!!: Dschibuti und Airbus Helicopters H125 · Mehr sehen »

Akazien

Die Akazien (Acacieae) sind eine Tribus in der Unterfamilie Mimosengewächse (Mimosoideae) innerhalb der Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Neu!!: Dschibuti und Akazien · Mehr sehen »

Ali Adde

Ali Adde (auch: ’Ali ’Adde, Ali Addeh, Ali Addé) ist ein Ort in der Region Ali Sabieh in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Ali Adde · Mehr sehen »

Ali Sabieh

Ansicht auf Ali Sabieh, Dezember 2007 Ali Sabieh ist die zweitgrößte Stadt in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Ali Sabieh · Mehr sehen »

Ali Sabieh (Region)

Ali Sabieh ist eine Region im Südosten Dschibutis.

Neu!!: Dschibuti und Ali Sabieh (Region) · Mehr sehen »

Amole

Amole Amole (Amharisch አሞሌRichard Pankhurst: Amole, in: Siegbert Uhlig (Hrsg.): Encyclopaedia Aethiopica, Band 1, 2003, ISBN 3-447-04746-1) ist die Bezeichnung von Salzgeld, das in Äthiopien traditionell als außermünzliches Zahlungsmittel gebräuchlich war und zugleich aufgrund seines Gebrauchswerts getauscht wurde.

Neu!!: Dschibuti und Amole · Mehr sehen »

Analphabetismus

Als Analphabetismus bezeichnet man kulturell, bildungs- oder psychisch bedingte individuelle Defizite im Lesen oder Schreiben bis hin zu völligem Unvermögen in diesen Disziplinen.

Neu!!: Dschibuti und Analphabetismus · Mehr sehen »

Angeln (Fischfang)

Flussangler Jigging-Angler in Australien Unter Angeln oder Sportfischen versteht man die Ausübung der Fischerei mit einer oder mehreren Handangeln.

Neu!!: Dschibuti und Angeln (Fischfang) · Mehr sehen »

Antilope

Kudu Streifengnu Impala Antilope(n) ist eine gebräuchliche Sammelbezeichnung für mehrere, zum Teil nicht näher miteinander verwandte Arten der Hornträger (Bovidae).

Neu!!: Dschibuti und Antilope · Mehr sehen »

Araber

Die Araber sind eine semitischsprachige Ethnie auf der Arabischen Halbinsel und in Nordafrika, die überwiegend in den arabischen Ländern beheimatet ist.

Neu!!: Dschibuti und Araber · Mehr sehen »

Arabische Liga

Die Liga der Arabischen Staaten (Arabische Liga) (LAS) ist eine Internationale Organisation arabischer Staaten und wurde am 22. März 1945 in Kairo gegründet, wo sie auch ihren Sitz hat.

Neu!!: Dschibuti und Arabische Liga · Mehr sehen »

Arabische Sprache

Die arabische Sprache (Arabisch, Eigenbezeichnung, kurz) ist die verbreitetste Sprache des semitischen Zweigs der afroasiatischen Sprachfamilie und in ihrer Hochsprachform eine der sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Dschibuti und Arabische Sprache · Mehr sehen »

Ardoukoba

Spalte im Ardoukôba-Rift Der Vulkan Ardoukôba liegt zwischen dem Golf Ghoubbet-el-Kharab des Roten Meeres und dem Assalsee im gleichnamigen Ardoukôba-Rift direkt auf dem Ostafrikanischen Grabenbruch.

Neu!!: Dschibuti und Ardoukoba · Mehr sehen »

Arhiba

Arhiba („Willkommen“ auf Afar) ist ein Slum von Dschibuti-Stadt, in dem hauptsächlich Angehörige der Volksgruppe der Afar wohnen.

Neu!!: Dschibuti und Arhiba · Mehr sehen »

Arides Klima

Eisklima '''arides Klima''',sowie hier auch Tundra- und Eisklima Arides Klima (von: trocken, dürr) bezeichnet ein trockenes Klima in Regionen, in denen im 30-jährigen Mittel der Niederschlag geringer ist als die mögliche Verdunstung.

Neu!!: Dschibuti und Arides Klima · Mehr sehen »

Arta (Dschibuti)

Arta ist ein Ort in Dschibuti mit etwa 6.200 Einwohnern und Hauptort der gleichnamigen Region Arta.

Neu!!: Dschibuti und Arta (Dschibuti) · Mehr sehen »

Arta (Region)

Karte der Region Arta Die Region Arta ist eine Region im Südwesten von Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Arta (Region) · Mehr sehen »

Assalsee (Dschibuti)

Satellitenbild Der Assalsee ist ein endorheischer Salzsee in dem ostafrikanischen Staat Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Assalsee (Dschibuti) · Mehr sehen »

Auswärtiges Amt

Heiko Maas, Bundesminister des Auswärtigen Das Auswärtige Amt (abgekürzt AA, vereinzelt auch Außenamt genannt) ist eines von 14 Ministerien der Bundesrepublik Deutschland und als solches eine oberste Bundesbehörde.

Neu!!: Dschibuti und Auswärtiges Amt · Mehr sehen »

Awash (Fluss)

Der Awash (awaš wänz) ist ein Fluss im nördlichen Teil Äthiopiens.

Neu!!: Dschibuti und Awash (Fluss) · Mehr sehen »

Äthiopien

Äthiopien (aus) ist ein Binnenstaat im Nordosten Afrikas.

Neu!!: Dschibuti und Äthiopien · Mehr sehen »

Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche

Die Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche (translit. Yä-Ityop'ya ortodoks täwahdo betä krəstyan) ist eine orientalisch-orthodoxe Kirche in Äthiopien.

Neu!!: Dschibuti und Äthiopisch-Orthodoxe Tewahedo-Kirche · Mehr sehen »

Ölbäume

Die Ölbäume (Olea) sind eine Gattung der Ölbaumgewächse (Oleaceae) mit 40 bis 50 Arten.

Neu!!: Dschibuti und Ölbäume · Mehr sehen »

Bab al-Mandab

Der Bab al-Mandab (in Deutschland ebenfalls gebräuchlich ist die Schreibung Bab el-Mandeb) ist eine rund 27 Kilometer breite Meeresstraße.

Neu!!: Dschibuti und Bab al-Mandab · Mehr sehen »

Bahnstrecke Addis Abeba–Dschibuti

| Die Bahnstrecke Addis Abeba–Dschibuti ist eine 2016 eröffnete, normalspurige und elektrifizierte Eisenbahnstrecke zwischen Addis Abeba und Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Bahnstrecke Addis Abeba–Dschibuti · Mehr sehen »

Bahnstrecke Dschibuti–Addis Abeba (Meterspur)

| Der Bahnstrecke Dschibuti–Addis Abeba entstand mit der Gründung der Compagnie Impériale d’Éthiopie am 9.

Neu!!: Dschibuti und Bahnstrecke Dschibuti–Addis Abeba (Meterspur) · Mehr sehen »

Basalt

Basaltprismen am Gangolfsberg in der Rhön Basaltsäulen am Svartifoss, Island Basaltpark in Bad Marienberg Tholeiitbasalt in Þingvellir, Island Lavafelder aus Alkalibasalt, Krafla, Island Basalt ist ein basisches (SiO2-armes) Ergussgestein.

Neu!!: Dschibuti und Basalt · Mehr sehen »

BBC News

BBC News ist ein 24/7-Fernseh-Nachrichtensender der BBC.

Neu!!: Dschibuti und BBC News · Mehr sehen »

Bildungssystem

Bildungssystem (etwas allgemeiner und umfassender auch Bildungswesen genannt) bezeichnet das Gefüge aller Einrichtungen und Möglichkeiten des Erwerbs von Bildung innerhalb eines Staates.

Neu!!: Dschibuti und Bildungssystem · Mehr sehen »

Bistum Dschibuti

Das Bistum Dschibuti (lat.: Dioecesis Gibutensis) ist eine in Dschibuti gelegene römisch-katholische Diözese.

Neu!!: Dschibuti und Bistum Dschibuti · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Dschibuti und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Cessna 208

Die Cessna 208 Caravan ist ein einmotoriges Turboprop-Passagier- und Frachtflugzeug (Zubringerflugzeug) des US-amerikanischen Herstellers Cessna.

Neu!!: Dschibuti und Cessna 208 · Mehr sehen »

Christentum in Dschibuti

Das Christentum ist die Religion von 4,7 % der Bevölkerung in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Christentum in Dschibuti · Mehr sehen »

Clansystem der Somali

Digil Das Clansystem der Somali ist die gesellschaftliche Organisationsform des ostafrikanischen Volkes der Somali und spielt eine bedeutende Rolle in der Kultur und Politik des Landes Somalia und umliegender Somali-Gebiete.

Neu!!: Dschibuti und Clansystem der Somali · Mehr sehen »

Deutsche Marine

Gösch der Kriegsschiffe) 011010 Bundesdienstflagge(Flagge aller Bundesdienststellen und der Hilfsschiffe der Marine) 110100 Bundesflagge(Flagge der Handelsschiffe) Die Deutsche Marine ist mit etwas mehr als 16.000 Soldaten die kleinste der drei Teilstreitkräfte der Bundeswehr.

Neu!!: Dschibuti und Deutsche Marine · Mehr sehen »

Deutscher Bundestag

3. Oktober 1990 gehisst Bundesregierung, 2014 Der Deutsche Bundestag (Abkürzung BT) ist das Parlament und somit gesetzgebendes Organ der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Dschibuti und Deutscher Bundestag · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Dschibuti und Deutschland · Mehr sehen »

Dikhil

Dikhil ist eine Stadt im Süden Dschibutis und Hauptort der Region Dikhil.

Neu!!: Dschibuti und Dikhil · Mehr sehen »

Dikhil (Region)

Dikhil (auch Dikkil geschrieben) ist eine Region im Südwesten Dschibutis.

Neu!!: Dschibuti und Dikhil (Region) · Mehr sehen »

Dir (Clan)

Karte des von Somali bewohnten Gebietes mit den verschiedenen Clans; die Dir-Gebiete in Blassgrün Die Dir sind ein Clan der Somali.

Neu!!: Dschibuti und Dir (Clan) · Mehr sehen »

Dire Dawa

Dire Dawa 1934. Aufnahme von Walter Mittelholzer Bahnhof Dire Dawa ((‚Dire Dawa‘); Somali Dire Dabbe; Oromo Dirre Dhawaa oder Dirre Dawaa;; auch Dire Daua, Diredaua) ist eine der größeren Städte (zeitweise die zweitgrößte) in Äthiopien.

Neu!!: Dschibuti und Dire Dawa · Mehr sehen »

Dornstrauchsavanne

Dornstrauchsavanne in Namibia Die Dornstrauchsavanne wird auch als Dornbuschsavanne, Dornbaumsavanne, Dornensavanne oder Dornbuschsteppe bezeichnet.

Neu!!: Dschibuti und Dornstrauchsavanne · Mehr sehen »

Dorra

Dorra ist ein Ort in der Region Tadjoura in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Dorra · Mehr sehen »

Dschibuti (Stadt)

Dschibuti ist die Hauptstadt des gleichnamigen afrikanischen Staates Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Dschibuti (Stadt) · Mehr sehen »

Dschibuti-Franc

100 Dschibuti-Franc Der Dschibuti-Franc oder Djibouti-Franc ist die Währung des ostafrikanischen Staates Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Dschibuti-Franc · Mehr sehen »

Dschibutischer Bürgerkrieg

Der Bürgerkrieg in Dschibuti war eine Auseinandersetzung zwischen der Afar-Rebellengruppe FRUD und der von Issa dominierten Regierung Dschibutis unter der RPP von 1991 bis 1994.

Neu!!: Dschibuti und Dschibutischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Einheitspartei

Als Einheitspartei (auch "Staatspartei" genannt) wird die einzige Partei eines Landes bezeichnet, die alle konformen politischen Strömungen eines Landes in sich vereint.

Neu!!: Dschibuti und Einheitspartei · Mehr sehen »

Einparteiensystem

Ein Einparteiensystem bzw.

Neu!!: Dschibuti und Einparteiensystem · Mehr sehen »

Entwicklungsland

Als Entwicklungsland wird ein Land bezeichnet, bei dem die Mehrzahl seiner Bewohner hinsichtlich der wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen einen messbar niedrigeren Lebensstandard haben.

Neu!!: Dschibuti und Entwicklungsland · Mehr sehen »

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP;, PNUD) ist ein Exekutivausschuss innerhalb der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Neu!!: Dschibuti und Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Erdöl

Proben verschiedener Rohöle aus dem Kaukasus, dem Mittleren Osten, der Arabischen Halbinsel und Frankreich Erdölförderung vor der vietnamesischen Küste Mittelplate im Wattenmeer der Nordsee Verschließen eines durch Schiffskollision beschädigten erdölspeienden Förderkopfs Erdöl ist ein natürlich in der oberen Erdkruste vorkommendes, gelblich bis schwarzes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen bestehendes Stoffgemisch, das durch Umwandlungsprozesse organischer Stoffe entstanden ist.

Neu!!: Dschibuti und Erdöl · Mehr sehen »

Eritrea

Eritrea (Ertra) ist ein Staat im nordöstlichen Afrika.

Neu!!: Dschibuti und Eritrea · Mehr sehen »

Eritreisch-dschibutischer Grenzkonflikt

Karte des umstrittenen Gebietes Der Grenzkonflikt zwischen Dschibuti und Eritrea betrifft das Gebiet Ras Doumeira an der Küste des Roten Meeres an der Grenze der beiden nordostafrikanischen Staaten Dschibuti und Eritrea.

Neu!!: Dschibuti und Eritreisch-dschibutischer Grenzkonflikt · Mehr sehen »

Europäer

Europäer sind die Bewohner Europas.

Neu!!: Dschibuti und Europäer · Mehr sehen »

Feigen

Die Feigen (Ficus) sind die einzige Gattung der Tribus Ficeae innerhalb der Pflanzenfamilie der Maulbeergewächse (Moraceae).

Neu!!: Dschibuti und Feigen · Mehr sehen »

Flamingos

Zwergflamingo (''Phoeniconaias minor'') Rosaflamingo (''Phoenicopterus roseus'') Stehender Flamingo Die Flamingos (Phoenicopteridae) sind die einzige Familie innerhalb der Ordnung der Phoenicopteriformes.

Neu!!: Dschibuti und Flamingos · Mehr sehen »

Flughafen Dschibuti

Der Flughafen Dschibuti oder Djibouti-Ambouli International Airport, ist der größte Verkehrsflughafen im ostafrikanischen Staat Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Flughafen Dschibuti · Mehr sehen »

Forêt du Day

Forêt du Day Der Forêt du Day (Day-Wald) ist der einzige Wald in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Forêt du Day · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Dschibuti und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Überseegebiete

Die französischen Überseegebiete, (deutsch auch Übersee-Frankreich), sind Teile des französischen Staatsgebiets außerhalb Europas.

Neu!!: Dschibuti und Französische Überseegebiete · Mehr sehen »

Französische Kolonien

Die Zeit des Kolonialismus begann für Frankreich mit dem Erwerb der ersten Kolonien Mitte des 16.

Neu!!: Dschibuti und Französische Kolonien · Mehr sehen »

Französische Sprache

Französisch bzw.

Neu!!: Dschibuti und Französische Sprache · Mehr sehen »

Französisches Afar- und Issa-Territorium

Französisches Afar- und Issa-Territorium (auch als TFAI abgekürzt) war von 1967 bis 1977 die offizielle Bezeichnung der damaligen französischen Kolonie, aus der 1977 der unabhängige Staat Dschibuti entstand.

Neu!!: Dschibuti und Französisches Afar- und Issa-Territorium · Mehr sehen »

Französisches Heer

Armée de terre ist die Bezeichnung der Landstreitkräfte Frankreichs.

Neu!!: Dschibuti und Französisches Heer · Mehr sehen »

Franzosen

Franzosen sind eine romanischsprachige Titularnation im Westen Europas.

Neu!!: Dschibuti und Franzosen · Mehr sehen »

Galafi

Galafi ist eine kleine Ortschaft in der Region Dikhil in Dschibuti, nahe der Grenze zu Äthiopien.

Neu!!: Dschibuti und Galafi · Mehr sehen »

Gazellen

Westliche Thomson-Gazelle (''Eudorcas nasalis'') im Ngorongoro Krater Die Gazellen (von italienisch gazzella, von) sind im engeren Sinne eine Gruppe von Hornträgern (Bovidae), die hauptsächlich in den Savannen und Wüstenregionen Afrikas und Asiens verbreitet sind.

Neu!!: Dschibuti und Gazellen · Mehr sehen »

Gesundheitssystem

Grün: Länder mit universeller Gesundheitsfürsorge Das Gesundheitssystem oder Gesundheitswesen umfasst alle Personen, Organisationen, Einrichtungen, Regelungen und Prozesse, deren Aufgabe die Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie deren Sicherung durch Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist.

Neu!!: Dschibuti und Gesundheitssystem · Mehr sehen »

Golf von Aden

Der Golf von Aden ist der trichterförmige Meeresgolf zwischen dem Horn von Afrika und der arabischen Halbinsel und damit zwischen Afrika und Asien.

Neu!!: Dschibuti und Golf von Aden · Mehr sehen »

Golf von Oman

Der Golf von Oman (im Persischen häufig auch Daryā-e Īrān, „Iranisches Meer“, oder Daryā-e Fārs, „Persisches Meer“) ist der nordwestliche Arm des Arabischen Meeres, der über die Straße von Hormus mit dem Persischen Golf verbunden ist.

Neu!!: Dschibuti und Golf von Oman · Mehr sehen »

Golf von Tadjoura

Der Golf von Tadjoura (Somali Badda Tajuura) ist ein Golf des Indischen Ozeans am Horn von Afrika.

Neu!!: Dschibuti und Golf von Tadjoura · Mehr sehen »

Groß-Somalia

Groß-Somalia Die Flagge Somalias symbolisiert großsomalische Bestrebungen: Die fünf Zacken des Sterns stehen für Italienisch-Somaliland und Britisch-Somaliland, Ogaden, Dschibuti und Nordost-Kenia Karte der politischen Lage im von Somali bewohnten Gebiet (Stand: Mai 2007) Groß-Somalia (somalisch Soomaliweyn) – ein Gebilde, das sämtliche von ethnischen Somali bewohnten Gebiete am Horn von Afrika umfassen soll – wird als Ziel von somalischen Nationalisten angestrebt.

Neu!!: Dschibuti und Groß-Somalia · Mehr sehen »

Grundschule

Unterricht am ersten Schultag an einer Grundschule in Bayern Der Begriff Grundschule umfasst die in der Bundesrepublik Deutschland ab Ende der 1960er Jahre aus den unteren Klassen der Volksschulen hervorgegangenen Schulen, die von Kindern der Klassen 1 bis 4 (nur in Berlin und Brandenburg Klassen 1 bis 6) besucht werden.

Neu!!: Dschibuti und Grundschule · Mehr sehen »

Haiti

Haiti oder Haïti (haitianisch Ayiti,, gesprochen) ist ein auf der Insel Hispaniola in den Großen Antillen gelegener Inselstaat.

Neu!!: Dschibuti und Haiti · Mehr sehen »

Hassan Gouled Aptidon

Hassan Gouled Aptidon (1977) Hassan Gouled Aptidon (* 15. Oktober 1916 in Garissa, Lughaya, Britisch-Somaliland; † 21. November 2006) war von 1977 bis 1999 der erste Präsident von Dschibuti und zwischen Mai und Juli 1977 für kurze Zeit auch Premierminister.

Neu!!: Dschibuti und Hassan Gouled Aptidon · Mehr sehen »

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Haushaltseinnahmen und -ausgaben (Kameralistik) bzw.

Neu!!: Dschibuti und Haushaltsplan · Mehr sehen »

Heer

Heeres der Bundeswehr russischen Streitkräfte Das Heer eines Staates umfasst alle Landstreitkräfte als Teilstreitkraft.

Neu!!: Dschibuti und Heer · Mehr sehen »

HIV

Das Humane Immundefizienz-Virus, zumeist abgekürzt als HIV oder auch bezeichnet als Menschliches Immunschwäche-Virus oder Menschliches Immundefekt-Virus, ist ein behülltes Virus, das zur Familie der Retroviren und zur Gattung der Lentiviren gehört.

Neu!!: Dschibuti und HIV · Mehr sehen »

Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen

Hauptquartier des UNHCR in Genf (''Garage des Nations'') Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen bzw.

Neu!!: Dschibuti und Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Holhol

Holhol (auch: Hol Hol, Holl-Holl) ist mit rund 5500 Einwohnern die zweitgrößte Stadt der Region Ali Sabieh in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Holhol · Mehr sehen »

Horn von Afrika

Horn von Afrika bezeichnet den östlichsten Teil des afrikanischen Kontinents, der keilförmig in den Indischen Ozean ragt und an seiner Nordseite den Golf von Aden einschließt.

Neu!!: Dschibuti und Horn von Afrika · Mehr sehen »

Hyänen

Der Erdwolf ist die kleinste Hyänenart und weicht im Bau seiner Zähne deutlich von den anderen Arten ab Die Hyänen (Hyaenidae) sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora) mit vier rezenten Arten, die in weiten Teilen Afrikas sowie im westlichen und südlichen Asien leben.

Neu!!: Dschibuti und Hyänen · Mehr sehen »

Ibisse

Die Ibisse oder Sichler (Threskiornithinae) sind eine Unterfamilie der Ibisse und Löffler in der Ordnung der Ruderfüßer.

Neu!!: Dschibuti und Ibisse · Mehr sehen »

Index der menschlichen Entwicklung

Der Index der menschlichen Entwicklung (englisch Human Development Index, abgekürzt HDI) der Vereinten Nationen ist ein Wohlstandsindikator für Staaten.

Neu!!: Dschibuti und Index der menschlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Indischer Ozean

Karte des Indischen Ozeans. Anders als hier dargestellt, wird die Javasee normalerweise nicht zum Indischen Ozean gerechnet. Der Indische Ozean ist mit 74,9 Millionen km² Fläche (ca. 14,7 % der Erdoberfläche) der drittgrößte Ozean der Erde.

Neu!!: Dschibuti und Indischer Ozean · Mehr sehen »

Intergovernmental Authority on Development

Logo der IGAD, Flaggen und Lage der Mitgliedsstaaten Die Intergovernmental Authority on Development (IGAD) ist eine regionale Organisation von Staaten in Nordostafrika mit Sitz in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Intergovernmental Authority on Development · Mehr sehen »

Internationaler Währungsfonds

Hauptsitz des IWF Der Internationale Währungsfonds (IWF;, IMF; auch bekannt als Weltwährungsfonds) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Washington, D.C., USA.

Neu!!: Dschibuti und Internationaler Währungsfonds · Mehr sehen »

Islam

Staaten mit einem islamischen Bevölkerungsanteil von mehr als 5 %'''Grün''': Sunniten, '''Rot''': Schiiten, '''Blau''': Ibaditen (Oman) Bittgebet in Mekka, im Mittelgrund die Kaaba Eingang der Moschee des Propheten Mohammed in Medina Hilal – ein Symbol des Islams Zwei Frauen in der Moschee von Selangor in Shah Alam, Malaysia Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7.

Neu!!: Dschibuti und Islam · Mehr sehen »

Ismail Omar Guelleh

Ismail Omar Guelleh (2014) Ismail Omar Guelleh (Somali: Ismaaciil Cumar Geelle; * 27. November 1947 in Dire Dawa, Äthiopien) ist seit 1999 der zweite Präsident von Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Ismail Omar Guelleh · Mehr sehen »

ISO 3166-2:DJ

Regionen von Dschibuti 1 Hauptstadt.

Neu!!: Dschibuti und ISO 3166-2:DJ · Mehr sehen »

Issa (Clan)

Dir (inklusive Issa) Die Issa (auch Ise, ʿIise; Somali Ciise) sind ein Clan der Somali.

Neu!!: Dschibuti und Issa (Clan) · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Dschibuti und Japan · Mehr sehen »

Jemen

Die Republik Jemen ist ein Staat in Vorderasien, im Süden der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Dschibuti und Jemen · Mehr sehen »

Kabinett (Politik)

Reichskanzlei, Berlin (um 1900) Hessischen Landtags Als Kabinett wird in der Politik zumeist eine bestimmte Regierung eines (Bundes-)Staates bezeichnet, genauer die Regierungsmannschaft, also die jeweilige Besetzung des Regierungschefs und seiner Minister und weiterer hoher Staatsbeamter in ihrer Gesamtheit.

Neu!!: Dschibuti und Kabinett (Politik) · Mehr sehen »

Kaffee

Eine Tasse Kaffee Kaffeebaum Rohe Kaffeebohnen Hell geröstete Kaffeebohnen Kaffee (Standardaussprache in Deutschland:;Österreichisches Aussprachewörterbuch / Österreichische Aussprachedatenbank, in Österreich und in der Schweiz:; umgangssprachlich in Norddeutschland auch; von türk. kahve aus arab. qahwa für „anregendes Getränk“, ursprünglich auch „Wein“, In: Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Band 11, Sp. 21. in Anlehnung an die Ursprungsregion KaffaWolfgang Pfeifer (Hrsg.): Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. dtv, München 1995, S. 607.) ist ein schwarzes, psychotropes, koffeinhaltiges Heißgetränk, das aus gerösteten und gemahlenen Kaffeebohnen, den Samen aus den Früchten der Kaffeepflanze, und heißem Wasser hergestellt wird.

Neu!!: Dschibuti und Kaffee · Mehr sehen »

Kaufkraftparität

Kaufkraftparität (KKP;, PPP; Parität.

Neu!!: Dschibuti und Kaufkraftparität · Mehr sehen »

Klimazone

Klimazonen sind sich in Ost-West-Richtung um die Erde erstreckende Gebiete, die anhand grundlegend unterschiedlicher klimatischer Verhältnisse voneinander abgegrenzt sind.

Neu!!: Dschibuti und Klimazone · Mehr sehen »

Korallenriff

Stein- und Lederkorallen Roten Meer mit tischförmigen Acroporen Ein Korallenriff (auch „Regenwald der Meere“) ist eine von hermatypischen (riffbildenden) Nesseltieren gebildete Riffstruktur im Meer, die groß genug wird, um einen bedeutenden physikalischen und ökologischen Einfluss auf ihre Umgebung auszuüben.

Neu!!: Dschibuti und Korallenriff · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Dschibuti und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Lebensbäume (Gattung)

Lebensbäume oder Thujen (Thuja) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae) innerhalb der Ordnung der Kiefernartigen (Pinales).

Neu!!: Dschibuti und Lebensbäume (Gattung) · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Dschibuti und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Let L-410

Die Let L-410 ist ein leichtes zweimotoriges Kurzstrecken-Transportflugzeug aus tschechischer Produktion.

Neu!!: Dschibuti und Let L-410 · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP BIP (KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Dies sind Listen der Länder nach Bruttoinlandsprodukt.

Neu!!: Dschibuti und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

BIP pro Kopf (kaufkraftbereinigt) 2015 Die Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf enthält eine tabellarische, geordnete Darstellung des nominalen Bruttoinlandsprodukts pro Kopf nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds.

Neu!!: Dschibuti und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf · Mehr sehen »

Liste der Präsidenten von Dschibuti

Ismail Omar Guelleh, derzeitiger Präsident von Dschibuti Dies ist eine Liste der Präsidenten von Dschibuti seit der Unabhängigkeit am 27.

Neu!!: Dschibuti und Liste der Präsidenten von Dschibuti · Mehr sehen »

Liste der Regierungschefs von Dschibuti

Dies ist die Liste der Premierminister von Dschibuti seit der Unabhängigkeit von Frankreich am 27.

Neu!!: Dschibuti und Liste der Regierungschefs von Dschibuti · Mehr sehen »

Liste der Städte in Dschibuti

Karte von Dschibuti mit den wichtigsten Städten Dies ist eine Liste der Städte in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Liste der Städte in Dschibuti · Mehr sehen »

Loi-cadre Defferre

Der loi-cadre Defferre war ein französisches Rahmengesetz aus dem Jahr 1956 zur Reform der französischen Überseegebiete.

Neu!!: Dschibuti und Loi-cadre Defferre · Mehr sehen »

Loyada

Loyada ist eine kleine Ortschaft im östlichsten Teil der Region Arta in Dschibuti, an der Grenze zur Region Awdal in Somalia bzw.

Neu!!: Dschibuti und Loyada · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte

Mützenemblem Luftwaffe (Bundeswehr) Luftstreitkräfte bilden zusammen mit Landstreitkräften und eventuell vorhandenen Seestreitkräften die Streitkräfte (Militär) eines Staates.

Neu!!: Dschibuti und Luftstreitkräfte · Mehr sehen »

Mahamoud Harbi

Mahamoud Harbi Farah (* 1921 in Ali Sabieh; † 1960) war als politische Führungspersönlichkeit der Issa-Somali in Dschibuti ein bedeutender Wortführer der Bewegung für die Unabhängigkeit des Landes von Frankreich.

Neu!!: Dschibuti und Mahamoud Harbi · Mehr sehen »

Malawi

Malawi (Chichewa: Dziko la Malaŵi; englisch: Republic of Malawi) ist ein Binnenstaat in Südostafrika, der am 6.

Neu!!: Dschibuti und Malawi · Mehr sehen »

Marine

Ein unter staatlicher Flagge fahrendes Kriegsschiff. Am Heck die „Blutflagge“ für den gemeinsamen Angriff auf den Gegner, im Großtopp die Flagge der Staten Generaal und hier auch Kennzeichen des Admiralsschiffes. Im Vor- und Besantopp die allgemeine Flagge der Vereinigten Provinzen der Niederlande. Unter dem Begriff Marine versteht man die Gesamtheit der zur See fahrenden Flotte eines Staates.

Neu!!: Dschibuti und Marine · Mehr sehen »

Meeresspiegel

Der Meeresspiegel ist das Höhen­niveau der Meeres­oberfläche.

Neu!!: Dschibuti und Meeresspiegel · Mehr sehen »

Mehrheitswahl

Eine Mehrheitswahl ist ein Repräsentationsprinzip mit dem Ziel, eine parlamentarische Regierungsmehrheit für eine Partei herbeizuführen.

Neu!!: Dschibuti und Mehrheitswahl · Mehr sehen »

Mil Mi-8

Der Mil Mi-8 (Nato-Codename: Hip) ist ein in der Sowjetunion von Mil entwickelter und gefertigter Mehrzweck- und Transporthubschrauber mit zwei Turbinentriebwerken und großen Heckladetoren.

Neu!!: Dschibuti und Mil Mi-8 · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Dschibuti und Militär · Mehr sehen »

Militärbasis

Eine Militärbasis (auch: Militärstützpunkt) ist ein militärisch genutztes Gelände bzw.

Neu!!: Dschibuti und Militärbasis · Mehr sehen »

Militärgeschichtliches Forschungsamt

Das Militärgeschichtliche Forschungsamt (MGFA) der Bundeswehr war das größte historische Institut in Deutschland.

Neu!!: Dschibuti und Militärgeschichtliches Forschungsamt · Mehr sehen »

Mousa Alli

Der Mousa Alli (auch Mousa Ali; Afar Mūsa’álli oder Musā’álli, von Mūsa’alé-li, „Musa in seinem Berg“) ist ein 2028 m hoher Schichtvulkan im Dreiländereck von Eritrea, Äthiopien und Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Mousa Alli · Mehr sehen »

Nahrungsmittelpreiskrise 2007–2008

Als Nahrungsmittelpreiskrise 2007–2008 wird die Preissteigerung von Nahrungsmitteln zwischen 2007 und 2008 bezeichnet.

Neu!!: Dschibuti und Nahrungsmittelpreiskrise 2007–2008 · Mehr sehen »

Nationalhymne Dschibutis

Die Nationalhymne von Dschibuti wurde nach der Unabhängigkeit des Landes von Frankreich im Jahre 1977 eingeführt.

Neu!!: Dschibuti und Nationalhymne Dschibutis · Mehr sehen »

Nationalversammlung (Dschibuti)

Die Nationalversammlung von Dschibuti (Assemblée Nationale) ist die einzige Kammer des Parlaments von Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Nationalversammlung (Dschibuti) · Mehr sehen »

Nomade

Tuareg, klassische Hirtennomaden aus der Sahara Himbafrauen, Halbnomaden im NW von Namibia Nenzen, Rentiernomaden in der sibirischen Tundra tuwinischen Steppe Hadza aus Tansania, eines der letzten Jäger- und Sammlervölker Afrikas Als Nomaden (altgr. νομάς nomás, „weidend“, „herumschweifend“) werden im engeren Sinn Menschen bezeichnet, die aus ökonomischen Gründen eine nicht-sesshafte Lebensweise führen: Zumeist bilden die mit der Arbeit zusammenhängenden Wanderbewegungen gleichbleibende Vorgänge, die u. a. aufgrund extremer klimatische Bedingungen oder dem Folgen von Tierwanderungen notwendig werden, womit der Lebensunterhalt über das ganze Jahr über gesichert werden kann.

Neu!!: Dschibuti und Nomade · Mehr sehen »

Normalspur

An dieser Verzweigung einer gemeinsamen Normalspurstrecke und einer Schmalspurbahn mit 750-mm-Gleis in Oschatz zeigt sich deutlich der Systemunterschied Auf Iberische Breitspur (1668 mm) umspurbares Gleis in Regelspurstellung Als Normalspur, Regelspur oder Vollspur bezeichnet man bei Eisenbahnen eine Spurweite mit einem Nennmaß von 1435 Millimetern (4′ 8,5″) zwischen den Innenkanten der Schienenköpfe.

Neu!!: Dschibuti und Normalspur · Mehr sehen »

Obock

Ankunft der Fähre in Obock Obock (auch Obok oder Ubuk geschrieben) ist eine kleine Hafenstadt am Golf von Tadjoura im Norden Dschibutis und Hauptort der Region Obock.

Neu!!: Dschibuti und Obock · Mehr sehen »

Obock (Region)

Obock ist eine Region im Norden von Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Obock (Region) · Mehr sehen »

Operation Atalanta

Satellitenaufnahme der Region Die European Union Naval Force – Somalia (EU NAVFOR Somalia) – Operation Atalanta ist eine seit 2008 bestehende multinationale Mission der Europäischen Union (EU) zum Schutz von humanitären Hilfslieferungen nach Somalia, der freien Seefahrt und zur Bekämpfung der Piraterie vor der Küste Somalias am Horn von Afrika im Golf von Aden und bezeichnet gleichzeitig einen gemischten multinationalen Marineverband (Flottille).

Neu!!: Dschibuti und Operation Atalanta · Mehr sehen »

Oromia

Oromia (Oromo Oromiyaa, Oromiya) ist eine der neun Verwaltungsregionen von Äthiopien.

Neu!!: Dschibuti und Oromia · Mehr sehen »

Ostafrika

Satellitenfoto von Ostafrika Als Ostafrika werden die östlichen Länder des afrikanischen Kontinents bezeichnet, mit unterschiedlichen geographischen oder politischen Definitionen.

Neu!!: Dschibuti und Ostafrika · Mehr sehen »

Patrouillenboot

Patrouillenboote sind leicht bewaffnete, schnelle Boote oder kleine bis mittelgroße Schiffe der Marine, der Küstenwache, der Polizei oder des Zolls.

Neu!!: Dschibuti und Patrouillenboot · Mehr sehen »

Pelikane

Brillenpelikan (''Pelecanus conspicillatus'') Die Pelikane (Pelecanidae, Pelecanus) sind eine Familie und Gattung von Wasservögeln aus der Ordnung der Ruderfüßer.

Neu!!: Dschibuti und Pelikane · Mehr sehen »

Präsidentielles Regierungssystem

Ein präsidentielles Regierungssystem oder Präsidialsystem, auch Präsidialregime nach US-amerikanischem Vorbild, ist ein Regierungssystem, bei dem ein Präsident (lat. Vorsitzender) die Funktionen des Staatsoberhauptes, des Regierungschefs und regelmäßig auch des militärischen Befehlshabers innehat.

Neu!!: Dschibuti und Präsidentielles Regierungssystem · Mehr sehen »

Quadratmeter

Quadratmeter ist eine Maßeinheit für den Flächeninhalt (→ Flächenmaßeinheit) und eine kohärente SI-Einheit der Fläche.

Neu!!: Dschibuti und Quadratmeter · Mehr sehen »

Ras Doumeira

Ras Doumeira ist ein Kap nordöstlich von Dschibuti nahe dem Bab al-Mandab im Roten Meer.

Neu!!: Dschibuti und Ras Doumeira · Mehr sehen »

Rassemblement Populaire pour le Progrès

Rassemblement Populaire pour le Progrès (RPP, deutsch „Volksversammlung für den Fortschritt“) ist die dominierende politische Partei in Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Rassemblement Populaire pour le Progrès · Mehr sehen »

Regiment

Wachregiment Friedrich Engels, Ost-Berlin (1985) 150px Das Regiment (.

Neu!!: Dschibuti und Regiment · Mehr sehen »

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen (ROG;, RSF) ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation und setzt sich weltweit für die Pressefreiheit und gegen Zensur ein.

Neu!!: Dschibuti und Reporter ohne Grenzen · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Dschibuti und Republik · Mehr sehen »

Rotes Meer

Karte des Roten Meeres Das Rote Meer (al-Bahr al-ahmar; Arabischer Golf; Yam Suf; Tigrinya ቀይሕ ባሕሪ QeyH baHri;, Erythrà Thálassa (übersetzt Erythräisches Meer, in der römischen Antike unter diesem Namen bekannt)) ist ein schmales, 2240 km langes, im zentralen Suakin-Trog bis 3040 m tiefes Nebenmeer des Indischen Ozeans zwischen Nordost-Afrika und der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Dschibuti und Rotes Meer · Mehr sehen »

Salzgewinnung

Abbau von Salz aus der alpinen Permotrias (Haselgebirge) Unter Salzgewinnung versteht man die Herauslösung eines Salzes, vorwiegend von Speisesalz aus dem Vorkommen und dessen Verfügbarmachung für die darauf folgende Aufbereitung.

Neu!!: Dschibuti und Salzgewinnung · Mehr sehen »

Salzsee

Tote Meer ist einer der bekanntesten Salzseen. Die Satellitenaufnahmen zeigen anthropogene Veränderungen der letzten 40 Jahre. Laguna Miscanti, ein Salzsee in der Atacamawüste in Chile. Die drei Salzseen von Tasitolu, ein wichtiger Lebensraum für Wasservögel Salzsee (auch: Salzwassersee) ist die Bezeichnung für ein Binnengewässer mit Salzwasser ohne Abfluss in einen Ozean, in einer Senke oder einem Becken gelegen.

Neu!!: Dschibuti und Salzsee · Mehr sehen »

Schakal

Schabrackenschakal Schakal ist die Bezeichnung mehrerer Arten der Wildhunde von wolfsähnlicher Gestalt, die deutlich kleiner sind als Wölfe und andere Wildhunde.

Neu!!: Dschibuti und Schakal · Mehr sehen »

Schienenverkehr in Äthiopien

Dschibuti–Addis Abeba – aufgelassen Aktie über 500 Francs der Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens vom 14. Dezember 1899; Abbildung: Kaiser Menelik II, der Vater des letzten Negus, erwartet mit seinem Hofstaat den ersten Zug. Galerie Sevogel: ''Historische Wertpapiere Volume 3''. NZZ Verlag, 1984, S. 114–115 (ISBN 3-85823-108-8) Bahnhof Addis-Abeba Blick über die Gleise des Bahnhofs von Addis Abeba (Januar 2018) Bahnhof in Dire Dawa Der Schienenverkehr in Äthiopien begann im Jahre 1894 mit der Gründung der halbstaatlichen französischen Gesellschaft Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopiens.

Neu!!: Dschibuti und Schienenverkehr in Äthiopien · Mehr sehen »

Schulpflicht

Ausflüge in die nähere Umgebung gehörten bereits im 19. Jahrhundert zum Lehrprogramm der „Volksschulen“. Als Schulpflicht bezeichnet man die gesetzliche Verpflichtung für Kinder, ab einem bestimmten Alter, für Jugendliche und Heranwachsende bis zu einem bestimmten Alter, eine Schule zu besuchen.

Neu!!: Dschibuti und Schulpflicht · Mehr sehen »

Senke (Geomorphologie)

Eine Senke im Sinne der Geomorphologie – im Rahmen dieser Wissenschaft auch Depression genannt – ist ein Gebiet auf dem Festland, das tiefer liegt als der Meeresspiegel.

Neu!!: Dschibuti und Senke (Geomorphologie) · Mehr sehen »

Sicherheitsrat der Vereinten Nationen

Sitzungssaal des Sicherheitsrates im UN-Hauptquartier in New York City Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, oftmals auch als Weltsicherheitsrat bezeichnet, ist ein Organ der Vereinten Nationen.

Neu!!: Dschibuti und Sicherheitsrat der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Slum

Die 30 größten Slums weltweit. Nach Mike Davis, 2006 Slum in Mumbai Dominikanischen Republik Dharavi ist der größte Slum Asiens Ein Slum (gesprochen, aus dem Irischen entlehnt für „Armenviertel“ oder „Elendsviertel“) ist ein dicht besiedeltes Stadtviertel der unteren Bevölkerungsgruppen mit mangelhafter Infrastruktur.

Neu!!: Dschibuti und Slum · Mehr sehen »

Somali (Ethnie)

Somali-Kinder Der Stern der Flagge Somalias symbolisiert die fünf Siedlungsgebiete der Somali: Italienisch-Somaliland und Britisch-Somaliland, die das heutige Somalia bilden, sowie die ehemalige Provinz Ogaden in Äthiopien, der nördliche Grenzdistrikt Kenias und Dschibuti. Die Somali (Eigenbezeichnung Soomaali; mit eingedeutschtem Plural auch Somalis, Somalen oder unpräzise Somalier) sind eine Ethnie am Horn von Afrika, der Schätzungen zufolge mindestens 8 Millionen Menschen angehören.

Neu!!: Dschibuti und Somali (Ethnie) · Mehr sehen »

Somali (Region)

Somali (äthiopische Schrift: ሶማሌ Somale, auch ሱማሌ Sumale; offiziell, Yä-Somale Kələl, Somali Dawladda Deegaanka Soomaalida; auch Somali National Regional State SNRS, amharisch የሶማሌ ብሔራዊ ክልል Yä-Somale Bəherawi Kələl) ist eine Verwaltungsregion Äthiopiens.

Neu!!: Dschibuti und Somali (Region) · Mehr sehen »

Somali (Sprache)

Das Somali (Eigenbezeichnung Af Soomaali) ist eine ostkuschitische Sprache, die von den Somali am Horn von Afrika (in Somalia, im Nordosten Kenias, im Osten Äthiopiens und in Dschibuti) sowie in Exilgemeinden auf der ganzen Welt gesprochen wird.

Neu!!: Dschibuti und Somali (Sprache) · Mehr sehen »

Somalia

Somalia (Somali Soomaaliya) oder Bundesrepublik Somalia bezeichnet einen föderalen Staat im äußersten Osten Afrikas am Horn von Afrika.

Neu!!: Dschibuti und Somalia · Mehr sehen »

Somaliland

Die Republik Somaliland (Somali Jamhuuriyadda Soomaaliland) ist als De-facto-Regime ein praktisch unabhängiger, international aber nicht anerkannter Staat in Ostafrika, der den Nordteil Somalias – das ehemalige Kolonialgebiet Britisch-Somaliland – umfasst.

Neu!!: Dschibuti und Somaliland · Mehr sehen »

Somalischer Bürgerkrieg

Als Somalischer Bürgerkrieg werden die anhaltenden militärischen Konflikte zwischen Warlords, Clans und diversen Gruppierungen und Milizen – mit verschiedenen Eingriffen von umliegenden Ländern und der übrigen internationalen Gemeinschaft – in Somalia bezeichnet.

Neu!!: Dschibuti und Somalischer Bürgerkrieg · Mehr sehen »

Spiegel Online

Spiegel Online (Eigenschreibweise in Großbuchstaben; kurz SPON) ist eine der reichweitenstärksten deutschsprachigen Nachrichten-Websites.

Neu!!: Dschibuti und Spiegel Online · Mehr sehen »

Sporttauchen

Sporttaucher mit Drucklufttauchgerät Sporttauchen beinhaltet das Tauchen als Breitensport im Gegensatz zum Berufstauchen.

Neu!!: Dschibuti und Sporttauchen · Mehr sehen »

Staatsoberhaupt

Das Staatsoberhaupt steht an der Spitze der staatlichen Ämterhierarchie.

Neu!!: Dschibuti und Staatsoberhaupt · Mehr sehen »

Streitkräfte Dschibutis

Die Streitkräfte Dschibutis sind das Militär der seit 1977 unabhängigen Republik Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und Streitkräfte Dschibutis · Mehr sehen »

Sudan

Die Republik Sudan ist ein Staat in Nordost-Afrika mit Zugang zum Roten Meer.

Neu!!: Dschibuti und Sudan · Mehr sehen »

Sueskanal

Sueskanal (Satellitenfoto) Einfahrt in den Sueskanal bei Port Said, im Hintergrund Port Fouad mit seiner „Großen Moschee“ Der Sueskanal (auch Suezkanal) ist ein Schifffahrtskanal in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq bei Sues, der das Mittelmeer über den Isthmus von Sues mit dem Roten Meer verbindet und der Seeschifffahrt zwischen Nordatlantik und Indischem Ozean den Weg um Afrika erspart.

Neu!!: Dschibuti und Sueskanal · Mehr sehen »

Sukkulente

Sukkulente Pflanzen speichern Wasser in ihren Pflanzenteilen, hier in den Blättern von ''Aloe vera''. Sukkulenten (von lateinisch sucus für ‚Saft‘ bzw. suculentus für ‚saftreich‘) sind saftreiche Pflanzen, die an besondere Klima- und Bodenverhältnisse angepasst sind.

Neu!!: Dschibuti und Sukkulente · Mehr sehen »

Sultanat Adal

Ruinen aus der Zeit des Sultanats Adal in Zeila Das Sultanat Adal (Somali: Saldaanada Cadal, Arabisch: سلطنة عدل, Ge´ez:አዳልʾ) war ein muslimisches Sultanat zwischen 1415 und 1577 auf dem Gebiet des heutigen Äthiopien, Eritrea, Dschibuti und des nördlichen Somalia bzw.

Neu!!: Dschibuti und Sultanat Adal · Mehr sehen »

Sunniten

schiitische Gebiete; '''Blau''': Ibaditen (Oman) Islamische Konfessionen und Rechtsschulen Die Sunniten (bis zum 19. Jahrhundert auch: Sonniten) bilden die größte Glaubensrichtung im Islam.

Neu!!: Dschibuti und Sunniten · Mehr sehen »

Tadjoura

Tadjoura (auch Tadjourah oder Tajura geschrieben;; Afar Tagórri) ist eine Stadt in Dschibuti mit etwa 22.000 Einwohnern.

Neu!!: Dschibuti und Tadjoura · Mehr sehen »

Tadjoura (Region)

Tadjoura (auch Tadjourah oder Tajura geschrieben) ist eine Region im Norden Dschibutis.

Neu!!: Dschibuti und Tadjoura (Region) · Mehr sehen »

Tieflandostkuschitische Sprachen

Die tieflandostkuschitischen Sprachen sind eine Gruppe verwandter Sprachen, die in weiten Teilen Äthiopiens, Eritreas und Kenias, in Dschibuti und in Somalia gesprochen werden.

Neu!!: Dschibuti und Tieflandostkuschitische Sprachen · Mehr sehen »

Tiefwasserhafen

Tiefwasserhafen ist die Bezeichnung für einen Hafen mit größerer Wassertiefe als in den meisten Häfen.

Neu!!: Dschibuti und Tiefwasserhafen · Mehr sehen »

Tierproduktion

In der Tierproduktion, auch Viehwirtschaft, werden landwirtschaftliche Nutztiere zur Erzeugung von Nahrungsmitteln und Rohstoffen gehalten.

Neu!!: Dschibuti und Tierproduktion · Mehr sehen »

Tourismus

Touristen auf Fotosafari in der Serengeti, Tansania Münchener Marienplatz Tourismus, auch Touristik, Fremdenverkehr, ist ein Überbegriff für Reisen einschließlich Reisebranche, das Gastgewerbe und die Freizeit­wirtschaft.

Neu!!: Dschibuti und Tourismus · Mehr sehen »

Union pour la Majorité Présidentielle (Dschibuti)

Die Union pour la Majorité Présidentielle (UMP, Union für die Mehrheit des Präsidenten oder Union für präsidentielle Mehrheit) ist eine 2003 gegründete Parteienkoalition, die in Dschibuti regiert.

Neu!!: Dschibuti und Union pour la Majorité Présidentielle (Dschibuti) · Mehr sehen »

Union pour l’Alternance Démocratique

Die Union pour l’Alternance Démocratique (UAD, Union für demokratischen WandelAuswärtiges Amt) ist ein Bündnis von Oppositionsparteien in Dschibuti, wo seit der Unabhängigkeit 1977 die RPP regiert.

Neu!!: Dschibuti und Union pour l’Alternance Démocratique · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Dschibuti und Urbanisierung · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Dschibuti und US-Dollar · Mehr sehen »

UTC+3

UTC+3 in Graublau im Osten von Europa und Afrika UTC+3 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 45° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Dschibuti und UTC+3 · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Dschibuti und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vereinte Nationen

New York Palais des Nations in Genf UNO-City in Wien Die Vereinten Nationen (VN),, häufig auch UNO für United Nations Organization, sind ein zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 193 Staaten und als globale internationale Organisation ein uneingeschränkt anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Neu!!: Dschibuti und Vereinte Nationen · Mehr sehen »

Verlag Ferdinand Schöningh

Der Verlag Ferdinand Schöningh wurde am 12.

Neu!!: Dschibuti und Verlag Ferdinand Schöningh · Mehr sehen »

Volksrepublik China

Die Volksrepublik China, allgemein als China bezeichnet, ist ein am 1.

Neu!!: Dschibuti und Volksrepublik China · Mehr sehen »

Wacholder

Illustration des Sadebaumes (''Juniperus sabina'') Blätter und beerenförmige Zapfen in verschiedenen Reifestadien des Stech-Wacholders (''Juniperus oxycedrus'') Die Wacholder (Juniperus) sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Cupressoideae aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae).

Neu!!: Dschibuti und Wacholder · Mehr sehen »

Wällo

Karte der Provinzen Äthiopiens Wällo oder Wollo (amharisch ወሎ wällo) ist eine historische Provinz im Nordosten Äthiopiens.

Neu!!: Dschibuti und Wällo · Mehr sehen »

Wüste

border.

Neu!!: Dschibuti und Wüste · Mehr sehen »

Weide (Grünland)

Kühe neben den Ruinen eines normannischen Schlosses grasend. Clonmacnoise, Offaly County, Irland. Fillmore County, Minnesota, USA Eine Weide (auch: Weideland) ist eine mit krautigen Pflanzen (vornehmlich Süßgräsern) bewachsene landwirtschaftliche Fläche, auf der Nutztiere stehen, denen diese Vegetation als Hauptnahrung dient.

Neu!!: Dschibuti und Weide (Grünland) · Mehr sehen »

Weltbank

Die Weltbank (engl. World Bank) bezeichnet im weiten Sinne die in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. angesiedelte Weltbankgruppe, eine multinationale Entwicklungsbank.

Neu!!: Dschibuti und Weltbank · Mehr sehen »

Wirtschaft Dschibutis

Die noch wenig entwickelte Wirtschaft Dschibutis hängt von einer großen Gemeinschaft an Expatriaten, vom Hafen in Dschibuti, dem Flughafen und vom Betrieb der Eisenbahnlinie von Addis-Abeba nach Dschibuti ab.

Neu!!: Dschibuti und Wirtschaft Dschibutis · Mehr sehen »

Zebra

Als Zebra werden die drei Arten Grevyzebra (Equus grevyi), Bergzebra (Equus zebra) und Steppenzebra (Equus quagga) aus der Gattung der Pferde (Equus) bezeichnet.

Neu!!: Dschibuti und Zebra · Mehr sehen »

Zollfreigebiet

Zollamt Bremen-Hansator am ehemaligen Freihafen Ein Zollfreigebiet, an Wasserwegen auch Freihafen, abseits der Wasserwege Freilager oder Freizone genannt, ist ein in der Regel abgeschlossenes oder umzäuntes Gebiet innerhalb eines Landes, in dem keine Zölle und Einfuhrumsatzsteuern erhoben werden.

Neu!!: Dschibuti und Zollfreigebiet · Mehr sehen »

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffern in Deutschland nach Landkreisen und kreisfreien Städten Die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer bzw.

Neu!!: Dschibuti und Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer · Mehr sehen »

Zwischenkriegszeit

Politische Karte Europas während der Zwischenkriegszeit Unter Zwischenkriegszeit (vereinzelt auch lat. Interbellum) versteht man, vor allem in Europa, die Zeit zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Zweiten Weltkrieg.

Neu!!: Dschibuti und Zwischenkriegszeit · Mehr sehen »

.dj

.dj ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) von Dschibuti.

Neu!!: Dschibuti und .dj · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Djibouti, Djibuti, Dschumhūriyyat Dschībūtī, Dschībūtī, Gabuuti, Jabuuti, Republik Dschibuti, République de Djibouti, Territorium der Afar und Issa.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »