Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Dill (Pflanze)

Index Dill (Pflanze)

Dill, Dille oder Gurkenkraut, auch Dillkraut und Dillfenchel genannt (Anethum graveolens), ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Anethum und gehört zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae).

75 Beziehungen: Achäne, Altes Ägypten, Amenophis II., Apiol, Art (Biologie), Aufguss (Zubereitung), Auflaufkrankheit, Benzofuran, Blatt (Pflanze), Blattläuse, Blüte, Blütenstand, Calcium, Capitulare de villis vel curtis imperii, Carl von Linné, Carvon, Chromosom, Condylomata acuminata, Cumarin, Dillapiol, Diploidie, Dolde, Doldenblütler, Erysiphaceae, Et al., Familie (Biologie), Fette, Fruchtblatt, Fruchtfolge, Fruchtknoten, Fusariose, Fusarium culmorum, Futtermittelanalytik, Gattung (Biologie), Gerhard Madaus, Gewürz, Gewürzgurke, Gurkenmosaikvirus, Hackfrucht, Hildegard von Bingen, Kaffeesäure, Kalium, Kelchblatt, Kohlenhydrate, Krautige Pflanze, Kronblatt, Limonen, Liste der Küchenkräuter und Gewürzpflanzen, Minierfliegen, Monotypisch, ..., Mundgeruch, Natrium, Nebenblatt, Nekrose, P-Cymol, Papyrus Ebers, Paracelsus, Pedanios Dioskurides, Peter Schönfelder, Pharao, Phellandren, Photoperiodismus, Pietro Andrea Mattioli, Pinene, Polyploidie, Progesteron, Protein, Radiärsymmetrie, Reinnährstoff, Rostpilze, Spaltfrucht, Springschwänze, Staubblatt, Terpinene, Wanzen. Erweitern Sie Index (25 mehr) »

Achäne

Achänen (Cypselas) vom Gewöhnlichen Löwenzahn mit Pappus Erdbeer-Achänen 4.25x vergrößert Mit Achäne (altgr. χαίνειν chainein,klaffen’ mit Alpha privativum, also „nicht klaffen“) wird in der Botanik eine Form von nussähnlichen Schließfrüchten bezeichnet.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Achäne · Mehr sehen »

Altes Ägypten

Altes Ägypten ist die allgemeine Bezeichnung für das Land Ägypten im Altertum.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Altes Ägypten · Mehr sehen »

Amenophis II.

Amenophis II., auch Amenhotep II., war der siebente altägyptische König (Pharao) der 18. Dynastie (Neues Reich), welcher von 1425 bis 1397 v. Chr.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Amenophis II. · Mehr sehen »

Apiol

Apiol ist ein Phenylpropanoid und ein wesentlicher Bestandteil der ätherischen Öle verschiedener Petersiliesorten und des Selleries.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Apiol · Mehr sehen »

Art (Biologie)

Knapp die Hälfte aller heute lebenden bekannten Arten sind Insekten Die Art, auch Spezies oder Species (abgekürzt oft spec., von ‚Art‘), ist die Grundeinheit der biologischen Systematik.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Art (Biologie) · Mehr sehen »

Aufguss (Zubereitung)

Aufgießen von Teeblättern Frisch aufgebrühter Rooibostee Ein Aufguss oder Infus (lat. infusum „der Aufguss“, lat. infusio „das Hineingießen“, vergl. Infusion) ist ein wässriger Extrakt, der durch das Übergießen von festen Drogen (zum Beispiel Kräutern, Früchten, Pflanzenteilen) mit heißem oder kochendem Wasser gewonnen wird.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Aufguss (Zubereitung) · Mehr sehen »

Auflaufkrankheit

Als Auflaufkrankheiten bzw.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Auflaufkrankheit · Mehr sehen »

Benzofuran

Benzofuran ist ein bicyclischer Heteroaromat und das Sauerstoff-Analogon des Indols.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Benzofuran · Mehr sehen »

Blatt (Pflanze)

Das Blatt ist neben der Sprossachse und der Wurzel eines der drei Grundorgane der höheren Pflanzen und wird als Organtyp Phyllom genannt.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Blatt (Pflanze) · Mehr sehen »

Blattläuse

Die Blattläuse oder Aphidoidea gehören zu den Pflanzenläusen (Sternorrhyncha).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Blattläuse · Mehr sehen »

Blüte

Stempel (Pistill) Angiospermenblüte Die Blüte einer Pflanze ist – in weitgefasster Definition – ein erst nach Eintritt der Blühreife zu beobachtender unverzweigter Kurzspross mit begrenztem Wachstum, dessen Blätter indirekt oder direkt im Dienst der geschlechtlichen Fortpflanzung stehen: indirekt als Schutz- oder Anlockungsorgane (Blütenhülle), direkt durch die Bildung der Fortpflanzungsorgane (Staubblätter und Fruchtblätter).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Blüte · Mehr sehen »

Blütenstand

Mit Blütenstand oder Infloreszenz wird der Teil des Sprossachsensystems bezeichnet, der der Blütenbildung bei Samenpflanzen dient und daher entsprechend modifiziert ist.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Blütenstand · Mehr sehen »

Calcium

Calcium (eingedeutscht Kalzium geschrieben) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Ca und der Ordnungszahl 20.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Calcium · Mehr sehen »

Capitulare de villis vel curtis imperii

Kapitel LXX des ''Capitulare de villis vel curtis imperii'' Capitulare de villis vel curtis imperii (Caroli Magni), oft auch nur kurz Capitulare de villis genannt, ist eine Landgüterverordnung, die Karl der Große als detaillierte Vorschrift über die Verwaltung der Krongüter erließ.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Capitulare de villis vel curtis imperii · Mehr sehen »

Carl von Linné

Linnés Bildnis wenige Jahre vor seinem Tod wurde von Alexander Roslin (1775) gemalt. Linnaea borealis'' (Moosglöckchen) geschmückt. Carl von Linné (latinisiert Carolus Linnaeus; vor der Erhebung in den Adelsstand 1756 Carl Nilsson Linnæus; * 23. Mai 1707 in Råshult bei Älmhult; † 10. Januar 1778 in Uppsala) war ein schwedischer Naturforscher, der mit der binären Nomenklatur die Grundlagen der modernen botanischen und zoologischen Taxonomie schuf.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Carl von Linné · Mehr sehen »

Carvon

Carvon (Betonung auf der Endsilbe: Carvon) ist ein monocyclisches Monoterpen-Keton und Bestandteil von ätherischen Ölen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Carvon · Mehr sehen »

Chromosom

Metaphase-Chromosomen aus einer menschlichen, weiblichen Lymphozytenzelle, Färbung mit dem Fluoreszenzfarbstoff Chromomycin A3. Die Chromosomen liegen teilweise übereinander. Jedes Metaphase-Chromosom setzt sich aus zwei Tochterchromatiden zusammen, die in Längsrichtung durch einen sich dunkel abzeichnenden Spalt getrennt sind. Territorien der Chromosomen 2 (rot) und 9 (grün) angefärbt. DNA-Gegenfärbung in blau. dekonvolvierten Bildstapel, der mit Fluoreszenzmikroskopie aufgenommen wurde.'''Unten:''' Falschfarben-Darstellung aller Chromosomenterritorien, die in dieser Fokusebene sichtbar sind, nach Computer-Klassifikation. Chromosomen (von griechisch χρώμα chrōma ‚Farbe‘ und σώμα sōma ‚Körper‘) sind Bestandteile von Zellen, auf denen Erbinformationen gespeichert sind.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Chromosom · Mehr sehen »

Condylomata acuminata

Bei Condylomata acuminata – auch unter dem Begriff Feigwarzen, Feuchtwarzen und Genitalwarzen bekannte Warzen – handelt es sich um eine Viruserkrankung.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Condylomata acuminata · Mehr sehen »

Cumarin

Cumarin oder Kumarin ist ein natürlich vorkommender, aromatischer sekundärer Pflanzenstoff mit eigentümlichem, angenehm würzigem Geruch.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Cumarin · Mehr sehen »

Dillapiol

Dillapiol ist ein Naturstoff aus der Gruppe der Phenylpropanoide.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Dillapiol · Mehr sehen »

Diploidie

Diploidie (Plural διπλοῖ diploĩ ‚Doppelheit‘) bezeichnet in der Genetik das Vorhandensein zweier Chromosomensätze in einem Zellkern.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Diploidie · Mehr sehen »

Dolde

Der botanische Begriff Dolde bezeichnet einen Blütenstand mit verkürzter Hauptachse.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Dolde · Mehr sehen »

Doldenblütler

Die Doldenblütler oder Doldengewächse (Apiaceae oder Umbelliferae) sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Doldenblütlerartigen (Apiales).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Doldenblütler · Mehr sehen »

Erysiphaceae

Mehltaubefall von Weinbeeren Detail eines Echten Mehltaus Echter Mehltau (vergrößert) Kleistothecium des Eichen-Mehltaues ''Microsphaera alphitoides'' auf einem Stieleichen-Blatt Die Erysiphaceae sind die einzige Familie in der somit monotypischen Ordnung der Echten Mehltaupilze (Erysiphales).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Erysiphaceae · Mehr sehen »

Et al.

Et al., selten ausgeschrieben et alii (Maskulinum), et aliae (Femininum) oder et alia (Neutrum), ist Lateinisch und entspricht dem deutschen Kürzel „u. a.“ (.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Et al. · Mehr sehen »

Familie (Biologie)

Die Familie ist eine hierarchische Ebene der biologischen Systematik.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Familie (Biologie) · Mehr sehen »

Fette

Verschiedene fetthaltige Produkte im Supermarkt Alkenylreste mit einer meist ungeraden Anzahl von Kohlenstoffatomen. Fette und fette Öle (Neutralfette) sind Ester des dreiwertigen Alkohols Glycerin (Propan-1,2,3-triol) mit drei, meist verschiedenen, überwiegend geradzahligen und unverzweigten aliphatischen Monocarbonsäuren, den Fettsäuren.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fette · Mehr sehen »

Fruchtblatt

Geöffnete Blüte des Winterlings (''Eranthis hyemalis''). In der Mitte der Blüte sitzen zahlreiche, nicht verwachsene Fruchtblätter. Das Fruchtblatt (oder Karpell) ist (im Gegensatz zum Staubblatt) das „weibliche“ Blattorgan der Blüte, welches die Samenanlagen trägt.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fruchtblatt · Mehr sehen »

Fruchtfolge

Satellitenaufnahme von Kansas, USA; unter den von rotierenden Armen bewässerten Feldern sind verschiedene Phasen der Fruchtfolge zu erkennen. Unter Fruchtfolge oder Felderwirtschaft wird die zeitliche Abfolge der auf einer landwirtschaftlichen Fläche angebauten Nutzpflanzenarten im Ablauf der Vegetationsperiode und Jahre verstanden.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fruchtfolge · Mehr sehen »

Fruchtknoten

Pollenschläuche (48-fache Vergrößerung) Stempel (Pistill) Als Fruchtknoten oder Ovar bezeichnet man in der Botanik den bauchigen Teil des Stempels, in dem sich die Samenanlage mit den Eizellen befindet.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fruchtknoten · Mehr sehen »

Fusariose

Unter Fusariose sind verschiedene Krankheiten zusammengefasst, die durch Schlauchpilz-Arten der Gattung Fusarium ausgelöst werden.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fusariose · Mehr sehen »

Fusarium culmorum

Fusarium culmorum ist ein Pilz aus der Ordnung der Krustenkugelpilzartigen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Fusarium culmorum · Mehr sehen »

Futtermittelanalytik

Die Futtermittelanalytik umfasst alle Untersuchungen, die erforderlich sind, um den Nährwert und den Schadstoffgehalt eines Futtermittels anzugeben.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Futtermittelanalytik · Mehr sehen »

Gattung (Biologie)

Die Gattung (auch Genus) ist eine Rangstufe innerhalb der Hierarchie der biologischen Systematik.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Gattung (Biologie) · Mehr sehen »

Gerhard Madaus

Gerhard Madaus (* 25. Februar 1890 in Nestau, Kreis Uelzen; † 26. Februar 1942 in Dresden) war ein deutscher Mediziner und Industrieller.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Gerhard Madaus · Mehr sehen »

Gewürz

Gewürze auf dem Markt von Agadir, Marokko, 2005 Ein Gewürzladen in Nasiriyya, Irak mit importierten Gewürzsorten aus Indien, 2007 China Gewürze in einem Supermarkt in Abu Dhabi Der Begriff Gewürze umfasst Pflanzenteile (Blätter, Blüten, Rinde, Wurzeln, Früchte, Saft), die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Gewürz · Mehr sehen »

Gewürzgurke

Gewürzgurken Gewürzgurken bzw.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Gewürzgurke · Mehr sehen »

Gurkenmosaikvirus

Das Gurkenmosaikvirus (engl. Cucumber mosaic virus) ist ein sehr häufig auftretendes Pflanzenvirus im Gartenbau.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Gurkenmosaikvirus · Mehr sehen »

Hackfrucht

Als Hackfrüchte bezeichnet man Kulturpflanzen, die während des Wachstums mehrmaliges Bearbeiten durch Behacken des Bodens benötigen, damit er nicht verkrustet und möglichst wenige Beikräuter wachsen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Hackfrucht · Mehr sehen »

Hildegard von Bingen

Hildegard von Bingen empfängt eine göttliche Inspiration und gibt sie an ihren Schreiber, den Mönch Vollmar, weiter. Miniatur aus dem Rupertsberger Codex des ''Liber Scivias'' Heilig-Geist-Kirche in Frankfurt-Riederwald Hildegard von Bingen (* 1098 in Bermersheim vor der Höhe (Ort der Taufkirche) oder in Niederhosenbach (damaliger Wohnsitz des Vaters Hildebrecht von Hosenbach); † 17. September 1179 im Kloster Rupertsberg bei Bingen am Rhein) war Benediktinerin, Äbtissin, Dichterin, Komponistin und eine bedeutende Universalgelehrte.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Hildegard von Bingen · Mehr sehen »

Kaffeesäure

Kaffeesäure (engl. caffeic acid) ist der Trivialname für 3,4-Dihydroxyzimtsäure.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Kaffeesäure · Mehr sehen »

Kalium

Kalium (lateinisch, aus) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol K und der Ordnungszahl 19.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Kalium · Mehr sehen »

Kelchblatt

Stempel (Pistill) Ein Kelchblatt, auch Sepalum (Mehrzahl: Sepalen oder Sepala) genannt, ist ein Blatt im Kelch der Blütenhülle einer Blüte von bedecktsamigen Pflanzen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Kelchblatt · Mehr sehen »

Kohlenhydrate

Kohlenhydrate oder Saccharide bilden eine biologisch und chemisch bedeutsame Stoffklasse.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Kohlenhydrate · Mehr sehen »

Krautige Pflanze

Krautige Pflanzen weisen kein sekundäres Dickenwachstum auf und verholzen somit nicht.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Krautige Pflanze · Mehr sehen »

Kronblatt

Stempel (Pistill) Ein Kronblatt oder Petalum (Mehrzahl: Petalen) ist ein Blatt der inneren Blütenhülle in der Blüte von bedecktsamigen Pflanzen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Kronblatt · Mehr sehen »

Limonen

Limonen ist ein Naturstoff aus der Gruppe der Terpene (monocyclisches Monoterpen).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Limonen · Mehr sehen »

Liste der Küchenkräuter und Gewürzpflanzen

Basilikum Bärlauch Bohnenkraut Jalapeño Dill Eberraute Gewürznelke Ingwer Grüner Kardamom Knoblauch Koriander Kümmel Lavendel Liebstöckel Lorbeer Majoran Petersilie Pfefferminze Muskat Rosmarin Salbei Schnittlauch Sellerie Echter Thymian Vanille Wacholder Waldmeister Weinraute Ysop In der Liste der Küchenkräuter und Gewürzpflanzen werden Kulturpflanzen und Wildarten aufgeführt, von denen Bestandteile wegen ihres Aromas in der Küche und in der Nahrungsmittelindustrie (zum Beispiel für Süßspeisen und Liköre) regional oder weltweit als Gewürze verwendet werden.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Liste der Küchenkräuter und Gewürzpflanzen · Mehr sehen »

Minierfliegen

Die Minierfliegen (Agromyzidae) sind eine Familie der Zweiflügler (Diptera) und gehören hier zu der Unterordnung der Fliegen (Brachycera).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Minierfliegen · Mehr sehen »

Monotypisch

Der biologische Fachbegriff monotypisch (mónos „allein“ und -typisch) besagt, dass innerhalb einer Gruppe (Taxon) in der biologischen Systematik nur ein einziger Typus vorkommt.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Monotypisch · Mehr sehen »

Mundgeruch

Mundgeruch (fachsprachlich Halitosis, von lateinisch halitus: Atem, Hauch; medizinisch Foetor ex ore oder Kakostomie) ist unangenehmer Geruch des Atems bzw.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Mundgeruch · Mehr sehen »

Natrium

Natrium ist ein häufig vorkommendes chemisches Element mit dem Symbol Na und der Ordnungszahl 11.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Natrium · Mehr sehen »

Nebenblatt

Blatt der Hunds-Rose (''Rosa canina'') mit zu einem Flügelpaar verwachsenen Nebenblättern (adnate) Lateralstipeln bei ''Trifolium pratense'' Interpetiolarstipeln - Rötegewächse (Rubiaceae) Die Nebenblätter (Stipulae oder Stipeln), auch Afterblätter, sind blattähnliche Auswüchse des Blattgrundes vieler Pflanzenarten, also des untersten Teils eines Laubblattes, an dem er am Stängel angeheftet ist.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Nebenblatt · Mehr sehen »

Nekrose

Nekrose nach einer Verbrennung Unter einer Nekrose (auch Nekrobiose) (nékrosis „das Töten“, auch „das Absterben einzelner Glieder“, zu νεκρόω nekroo „ich töte“) wird in der Biologie und Medizin das Absterben bzw.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Nekrose · Mehr sehen »

P-Cymol

p-Cymol (para-Cymol), auch als Dolcymen oder Camphogen bezeichnet, ist ein aromatischer Kohlenwasserstoff, genauer ein Alkylbenzol, und gehört zu den monocyclischen Monoterpenen.

Neu!!: Dill (Pflanze) und P-Cymol · Mehr sehen »

Papyrus Ebers

Abschnitt des Papyrus Ebers Der Papyrus Ebers ist ein medizinischer Papyrus aus dem alten Ägypten.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Papyrus Ebers · Mehr sehen »

Paracelsus

Paracelsus 1540. Kupferstich von Augustin Hirschvogel Theophrastus Bombast von Hohenheim, fälschlich auch Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim genannt (* vermutlich 1493 oder 1494 in Egg, Kanton Schwyz; † 24. September 1541 in Salzburg), seit 1529 sich Paracelsus nennend, war ein schweizerisch-österreichischer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker und Philosoph.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Paracelsus · Mehr sehen »

Pedanios Dioskurides

Medicina antiqua'' (um 1250) fol. 133 recto Linke Titelblattseite einer arabischen Abschrift von ''De materia medica'' Pedanios Dioskurides (griechisch Πεδάνιος Διοσκουρίδης Pedánios Dioskurídēs, lateinisch Pedanius Dioscurides) aus Anazarbos bei Tarsos in der römischen Provinz Kilikien (heute Landschaft in Kleinasien) war ein griechischer Arzt, der im 1.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Pedanios Dioskurides · Mehr sehen »

Peter Schönfelder

Peter Schönfelder (* 29. April 1940 in Breslau) ist ein deutscher Botaniker und Pflanzengeograph; er ist Professor für Geobotanik an der Universität Regensburg im Ruhestand.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Peter Schönfelder · Mehr sehen »

Pharao

Pharao war ein seit dem Neuen Reich verwendeter Titel für den König von Ober- und Unterägypten.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Pharao · Mehr sehen »

Phellandren

Die strukturisomeren α- und β-Phellandrene sind farblose, ölige Flüssigkeiten.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Phellandren · Mehr sehen »

Photoperiodismus

Photoperiodismus bezeichnet die Abhängigkeit von Wachstum, Entwicklung und Verhalten bei Pflanzen von der Tageslänge (Photoperiode).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Photoperiodismus · Mehr sehen »

Pietro Andrea Mattioli

Matthiolus, um 1550 Pietro Andrea Mattioli (auch Pierandrea, lat. Petrus Andreas Matthiolus; * 12. März 1501 in Siena; † 1577 in Trient an der Pest) war ein italienischer Arzt und Botaniker sowie Leibarzt des Erzherzogs Ferdinand II. und des Kaisers Maximilian II. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Mattioli“.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Pietro Andrea Mattioli · Mehr sehen »

Pinene

Pinene (Betonung auf der zweiten Silbe: Pinen) sind Monoterpen-Kohlenwasserstoffe, farblose Flüssigkeiten mit der Summenformel C10H16.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Pinene · Mehr sehen »

Polyploidie

Haploider, diploider und hexaploider Zellkern am Beispiel eines Chromosomensatzes mit zwei Chromosomen (n.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Polyploidie · Mehr sehen »

Progesteron

Volumenmodell von Progesteron Das C21-Steroidhormon Progesteron ist der wichtigste Vertreter der Gestagene (Gelbkörperhormone).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Progesteron · Mehr sehen »

Protein

Ein Protein, umgangssprachlich Eiweiß (veraltet Eiweißstoff), ist ein biologisches Makromolekül, das aus Aminosäuren durch Peptidbindungen aufgebaut ist.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Protein · Mehr sehen »

Radiärsymmetrie

Radiärsymmetrie oder Radialsymmetrie bezeichnet in der Biologie eine spezielle drei- oder mehrzählige (polysymmetrische) Symmetrieform mit mehreren strahlenförmig durch die Längsachse verlaufenden Symmetrieebenen, bei der identische Teile kreisförmig, dreidimensional um eine zentrale Achse (Rotationsachse) angeordnet sind.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Radiärsymmetrie · Mehr sehen »

Reinnährstoff

Deklaration eines kommerziellen Düngemittels: Kalksalpeter mit 15,5 % Gesamtstickstoff (14,4 % Nitratstickstoff + 1,1 % Ammoniumstickstoff) und 26,5 % Calciumoxid. Reinnährstoff ist der in Massenanteil ausgedrückte Nährstoffgehalt eines Düngemittels.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Reinnährstoff · Mehr sehen »

Rostpilze

Die Rostpilze oder Rostpilzartigen (Pucciniales, Syn. Uredinales) sind eine Ordnung der Ständerpilze (Basidiomycota).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Rostpilze · Mehr sehen »

Spaltfrucht

Eine Spaltfrucht ist eine Unterform der Zerfallfrucht.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Spaltfrucht · Mehr sehen »

Springschwänze

In den Bodenporen lebende (euedaphische) Springschwänze sind wenig pigmentiert oder völlig weiß. ''Protaphorura armata'' findet sich häufig in vom Menschen beeinflussten Böden. ''Orchesella flavescens'' gehört zur Familie der Entomobryidae, in der häufig artspezifische Färbungsmuster auftreten. Springschwänze (''Anurida maritima'', Neanuridae) auf küstennaher Wasseroberfläche. Die Springschwänze (Collembola) sind eine zu den Sackkieflern (Entognatha) gehörende Klasse der Sechsfüßer (Hexapoda).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Springschwänze · Mehr sehen »

Staubblatt

Süßkirsche) mit zahlreichen Staubblättern, die das in der Mitte sitzende Fruchtblatt umgeben Stempel (Pistill) Als Staubblatt (Stamen, Plural: Stamina) wird das Mikrosphorophyll der bedecktsamigen Pflanzen bezeichnet.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Staubblatt · Mehr sehen »

Terpinene

Die Terpinene (Betonung auf der dritten Silbe: Terpinene) sind eine Gruppe von drei isomeren Kohlenwasserstoffen mit p-Menthan-Gerüst.

Neu!!: Dill (Pflanze) und Terpinene · Mehr sehen »

Wanzen

Wanzen (gr. Heteroptera) sind Insekten und gehören zur Ordnung der Schnabelkerfe (Hemiptera).

Neu!!: Dill (Pflanze) und Wanzen · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Anethum, Anethum graveolens, Dille, Dillöl.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »