Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Die Kunst des Krieges (Machiavelli)

Index Die Kunst des Krieges (Machiavelli)

''The Arte of Warre'': Frontispiz der englischen Ausgabe von Peter Withorne, London 1573 Über die Kunst des Krieges oder Dell’arte della guerra von Niccolò Machiavelli, entstanden zwischen 1519 und 1520 ist eine Abhandlung über Taktik, Strategie, Politik und hauptsächlich das Militärwesen.

27 Beziehungen: Abhandlung, Alexander Ulfig, Artillerie, Condottiere, Der Fürst, Die Kunst des Krieges (Sunzi), Discorsi sopra la prima deca di Tito Livio, Flavius Vegetius Renatus, Gustav II. Adolf (Schweden), Intrige, Kriegsroman, Militär, Moritz (Oranien), Niccolò Machiavelli, Philosoph, Politik, Polybios, Rekrutierung, Schusswaffe, Sextus Iulius Frontinus, Strategie (Militär), Sunzi, Taktik (Militär), Tugend, Volker Reinhardt (Historiker), 1519, 1520.

Abhandlung

Die Abhandlung bezeichnet eine schriftliche wissenschaftliche Darstellung eines Themas, eines Gegenstandes oder Vorgangs.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Abhandlung · Mehr sehen »

Alexander Ulfig

Alexander Ulfig (* 1962 in Kattowitz) ist ein deutscher Philosoph und Autor.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Alexander Ulfig · Mehr sehen »

Artillerie

Artilleriebeschuss von Falludscha, 2004 Deutsche Artillerie, 1914 Taktisches Zeichen der NATO für die Artillerietruppe (Rohrartillerie) Artillerie ist der militärische Sammelbegriff für großkalibrige Geschütze und Raketen, und auch der Name der Truppengattung, die diese Waffen einsetzt.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Artillerie · Mehr sehen »

Condottiere

Condottiere (Plural: Condottieri) ist die Bezeichnung für einen Söldnerführer, wie ihn die italienischen Stadtstaaten vom späten Mittelalter bis in die Mitte des 16.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Condottiere · Mehr sehen »

Der Fürst

miniatur Der Fürst (italienisch Il Principe), um 1513 von Niccolò Machiavelli verfasst, gilt als eines der ersten – wenn nicht als das erste – Werk der modernen politischen Philosophie.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Der Fürst · Mehr sehen »

Die Kunst des Krieges (Sunzi)

Die Kunst des Krieges von Sunzi gilt als frühestes Buch über Strategie und ist bis zum heutigen Tage eines der bedeutendsten Werke zu diesem Thema.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Die Kunst des Krieges (Sunzi) · Mehr sehen »

Discorsi sopra la prima deca di Tito Livio

Die Discorsi sopra la prima deca di Tito Livio (Abhandlungen über die ersten zehn Bücher des Titus Livius, deutsch meist nur Discorsi, auch mit Untertiteln wie Gedanken über Politik und Staatsführung) ist das literarische Hauptwerk von Niccolò Machiavelli, in dem er seine Gedanken zur Politik, zum Krieg und zur politischen Führung zusammenfasst.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Discorsi sopra la prima deca di Tito Livio · Mehr sehen »

Flavius Vegetius Renatus

''Mulomedicina'' (1250–1375 ca., Biblioteca Medicea Laurenziana, pluteo 45.19) Publius Flavius Vegetius Renatus (kurz Vegetius, deutsch auch veraltet Vegez) war ein Kriegstheoretiker des ausgehenden 4. Jahrhunderts und Verfasser eines vor allem die Pferdeheilkunde abhandelnden Lehrbuchs der Veterinärmedizin.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Flavius Vegetius Renatus · Mehr sehen »

Gustav II. Adolf (Schweden)

Unterschrift von Gustav II. Adolf Gustav II.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Gustav II. Adolf (Schweden) · Mehr sehen »

Intrige

Intrige (von lateinisch intricare „in Verlegenheit bringen“), veraltet auch Kabale oder Ränke, bezeichnet eine Handlungsstrategie, mit der einzelne oder Gruppen von Menschen versuchen, anderen Schaden zuzufügen oder sie gegeneinander aufzuhetzen.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Intrige · Mehr sehen »

Kriegsroman

Ernst Jünger Erich Maria Remarque Ernest Hemingway Hans Hellmut Kirst Harry Thürk Kurt Vonnegut Gustav Hasford Joseph Heller Tom Clancy Karl Marlantes Harvey Black Ein Kriegsroman ist eine spezielle Literaturform, in deren Mittelpunkt die Darstellung von Kampfhandlungen steht, beziehungsweise der Krieg die Hintergrundkulisse bildet und als unheilvolles Ereignis, die Entwicklungsgeschichte des Protagonisten beeinflusst.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Kriegsroman · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Militär · Mehr sehen »

Moritz (Oranien)

Moritz von Oranien Fürst Moritz von Oranien, Graf von Nassau-Dillenburg (* 13. November oder 14. November 1567 in Dillenburg; † 23. April 1625 im Haag) war nach der Ermordung seines Vaters, Wilhelms des Schweigers (Willem de Zwijger), Statthalter von Holland und Zeeland und seit 1589 von Utrecht, Geldern und Overijssel sowie Kapitän-General der Land- und Seestreitkräfte der Vereinigten Niederlande.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Moritz (Oranien) · Mehr sehen »

Niccolò Machiavelli

Unterschrift von Machiavelli Niccolò di Bernardo dei Machiavelli (* 3. Mai 1469 in Florenz, Republik Florenz; † 21. Juni 1527 ebenda) war ein florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Niccolò Machiavelli · Mehr sehen »

Philosoph

''Die Schule von Athen''. Raffael, 1511 Ein Philosoph (griechisch φιλόσοφος philósophos „Freund der Weisheit“) oder sinngemäß Denker ist ein Mensch, der danach strebt, Antworten auf grundlegende (Sinn-)Fragen über die Welt, über den Menschen und dessen Verhältnis zu seiner Umwelt zu finden.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Philosoph · Mehr sehen »

Politik

Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Politik · Mehr sehen »

Polybios

„Stele des Polybios“ Polybios (altgriechisch Πολύβιος, auch Polybios von Megalopolis; * um 200 v. Chr. in Megalopolis auf der Peloponnes; † um 120 v. Chr. vermutlich auf der Peloponnes) war ein antiker griechischer Geschichtsschreiber, der durch sein Hauptwerk, die Historíai, berühmt wurde.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Polybios · Mehr sehen »

Rekrutierung

József Bikkessy Heinbucher: ''Duda-Spieler bei der Soldatenwerbung'' (Ungarn, 1816) Unter Rekrutierung (von Rekrut) oder Aushebung wird im Militär die Einberufung von vorher gemusterten Soldaten, Wehrpflichtigen und Milizionären in den Militärdienst verstanden.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Rekrutierung · Mehr sehen »

Schusswaffe

Der Begriff der Schusswaffe ist ein Überbegriff, der alle Vorrichtungen einschließt, die etwas verschießen, also ballistische Geräte im weitesten Sinn, zu aggressiven oder defensiven Zwecken in Kampfhandlungen, zur Jagd, zur Tötung (Hinrichtung, Mord, Selbsttötung), zur Injektion aus sicherer Entfernung, zur Signalgebung, zum Sport oder zu wissenschaftlichen Zwecken (z. B. Markierung, Vermessung).

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Schusswaffe · Mehr sehen »

Sextus Iulius Frontinus

Sextus Iulius Frontinus (* um 35; † 103) war ein römischer Senator, Soldat und Schriftsteller.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Sextus Iulius Frontinus · Mehr sehen »

Strategie (Militär)

Als Strategie (von stratēgía „Feldherrentum, Feldherrenkunst“ zu στρατηγός stratēgós „Feldherr“; dieses von στρατός stratós „Heer“) wird in der Sicherheitspolitik und in den Strategischen Studien des Militärwesens der zielgerichtete Einsatz von Gewalt oder die zielgerichtete Gewaltandrohung zu politischen Zwecken bezeichnet.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Strategie (Militär) · Mehr sehen »

Sunzi

Statue von Sunzi t.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Sunzi · Mehr sehen »

Taktik (Militär)

Taktik im militärischen Sinn (von altgriechisch τακτικά taktiká „Kunst, ein Heer in Schlachtordnung zu stellen“) ist nach Clausewitz „die Lehre vom Gebrauch der Streitkräfte im Gefecht“ auf der Ebene von Verbänden.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Taktik (Militär) · Mehr sehen »

Tugend

Das Wort Tugend (altgriechisch ἀρετή aretḗ) ist abgeleitet von taugen; die ursprüngliche Grundbedeutung ist die Tauglichkeit (Tüchtigkeit, Vorzüglichkeit) einer Person.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Tugend · Mehr sehen »

Volker Reinhardt (Historiker)

Volker Reinhardt (* 21. Juni 1954 in Rendsburg) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und Volker Reinhardt (Historiker) · Mehr sehen »

1519

Die europäischen Besitzungen Karls V. '''Weinrot:''' Kastilien '''Rot:''' Besitzungen Aragons '''Orange:''' Burgundische Besitzungen '''Gelb:''' Österreichische Erblande '''Blassgelb:''' Heiliges Römisches Reich 1519 ist ein Jahr des Umbruchs: Im Heiligen Römischen Reich stirbt Kaiser Maximilian I., dem sein Enkel Karl I., König von Spanien, unter dem Namen Karl V. auf den Thron nachfolgt.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und 1519 · Mehr sehen »

1520

Der Tod von Sten Sture dem Jüngeren auf dem Eis des Mälaren Am 19. Januar schlägt König Christian II. von Dänemark und Norwegen in der Schlacht bei Bogesund den bisherigen schwedischen Reichsverweser Sten Sture den Jüngeren, der seinen Verletzungen am 3. Februar erliegt.

Neu!!: Die Kunst des Krieges (Machiavelli) und 1520 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Dell'arte della guerra, Von der Kriegskunst (Machiavelli).

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »