Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

Index Deutsche Reichsbahn (1945–1993)

Unter dem Namen Deutsche Reichsbahn (DR) wurde die Staatsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) bzw.

193 Beziehungen: Alkali-Kieselsäure-Reaktion, Amerikanische Besatzungszone, Amtsgericht Charlottenburg, Ausbesserungswerk, Ölpreis, Österreich, Bahnhof Berlin Südkreuz, Bahnhof Berlin-Heiligensee, Bahnhof Rennsteig, Bahnhof Seddin, Bahnkraftwerk Muldenstein, Bahnreform (Deutschland), Bahnschwelle, Beitrittsgebiet, Berlin, Berliner Außenring, Berliner Mauer, Berliner Verkehrsbetriebe, Betriebsberufsschule, Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen, Bewaffnete Organe der DDR, Bizone, Bonze, Braunkohle, Bundesebene (Deutschland), Bundeseisenbahnvermögen, Bundesgrenzschutz, Christopher Kopper, DB Welt, DB Werk Eberswalde, Demontage (Reparation), Deutsche Bahn, Deutsche Bundesbahn, Deutsche Demokratische Republik, Deutsche Reichsbahn (1920–1945), Deutsche Wiedervereinigung, Deutscher Bundestag, Dienstränge der Deutschen Reichsbahn, Dienstvorschriften der Deutschen Reichsbahn, Diesellokomotive, Dissertation, Doppelstockwagen, DR 18 201, DR-Baureihe 119, DR-Baureihe 130, DR-Baureihe 243, DR-Baureihe 250, DR-Baureihe E 11, DR-Baureihe V 100, DR-Baureihe V 15, ..., DR-Baureihe V 180, DR-Baureihe V 200, Dresden, Dresden Hauptbahnhof, Einigungsvertrag, Eisenach, Eisenbahn, Eisenbahn-Bundesamt, Eisenbahn-Revue International, Eisenbahnunfall von Langenweddingen, Elektrischer Bahnbetrieb in Schlesien, Elektrolokomotive, Erfurt, Erfurter Bahn, Erich Preuß, Erwin Kramer, Extrahaushalt, Fährhafen Sassnitz, Förtha, Frankfurt (Oder), Französische Besatzungszone, Güterwagen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993), Gerstungen, Geschichte der Berliner S-Bahn, Geschichte der Eisenbahn in Deutschland, Gotha, Grenzbahnhof, Groß-Berlin, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, Habilitationsschrift, Halberstadt, Halle (Saale), Handelsregister, Harz (Mittelgebirge), Harzer Schmalspurbahnen, Heinz Dürr, Heinz Schmidt (Politiker), Helmstedt, Hennigsdorf, Herbert Keddi, Herleshausen, Hochschule für Verkehrswesen, Hof (Saale), Ilmenau, Individualverkehr, Ingenieurschule für Verkehrstechnik (Dresden), Innerdeutsche Grenze, Inoffizieller Mitarbeiter, Intercity (Deutschland), Intercity-Express, Interregio (Deutschland), ISO-Container, Jugendobjekt, Kalter Krieg, Köthen (Anhalt), Kokarde (Abzeichen), Langsamfahrstelle, Lastkraftwagen, Lausitzer Braunkohlerevier, Leipzig, Leipzig Hauptbahnhof, Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993), Liste schwerer Unfälle im Schienenverkehr, Logistik, Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hans Beimler Hennigsdorf, Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg, Lothar Gall, Manfred Pohl (Ökonom), Marienborn, Mellrichstadt, Ministerium des Innern (DDR), Ministerium für Staatssicherheit, Mitropa, Museumsbahn, Nationale Volksarmee, Neustadt bei Coburg, Oberleitung, Ost-Berlin, Otto Arndt, Personenkilometer, Personenkraftwagen, Plasser & Theurer, Plauen, Privatbahn, Probstzella, Rainer Karlsch, Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe, Reichsbahndirektion Berlin, Reichsbahndirektion Cottbus, Reichsbahndirektion Dresden, Reichsbahndirektion Erfurt, Reichsbahndirektion Greifswald, Reichsbahndirektion Halle, Reichsbahndirektion Magdeburg (1945), Reichsbahndirektion Schwerin, Reisegeschwindigkeit, Rentwertshausen, Robert Menzel, Rote Armee, Rumänien, S-Bahn Berlin, S-Bahn-Boykott, Sand, Schmalspurbahn, Senat von Berlin, Sonneberg, Sonntagsrückfahrkarte, Sowjetische Besatzungszone, Sowjetische Militäradministration in Deutschland, Spremberger Stadtbahn, Staatsbahn, Städteexpress, Stopfen (Gleisbau), Strategische Bahn, Strausberger Eisenbahn, Streik, Taktfahrplan, Tarifvertrag, Technische Universität Dresden, Tonnenkilometer, Trans-Europ-Express-Marchandises, Transnet, Transportpolizei, Tschechoslowakei, UIC-Z-Wagen (DR), Universität Potsdam, Verbindungskurve, Verkehr, Verwaltung des ehemaligen Reichsbahnvermögens, VES-M Halle, Viermächte-Status, Volkmar Winkler (Politiker, 1929), Volkseigener Betrieb, Volkswirtschaft, Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion, West-Berlin, Wilhelm Fitzner (Jurist), Willi Besener, Willi Kreikemeyer, Zweiter Weltkrieg, 1. Januar, 1994. Erweitern Sie Index (143 mehr) »

Alkali-Kieselsäure-Reaktion

Von der Alkali-Kieselsäure-Reaktion gezeichnete Oberfläche eines Betonpfeilers Die Alkali-Kieselsäure-Reaktion (kurz AKR) oder auch nur Alkalireaktion oder Alkalitreiben, umgangssprachlich auch Betonkrebs, ist die chemische Reaktion zwischen Alkalien des Zementsteins im Beton und der Gesteinskörnung mit alkalilöslicher Kieselsäure.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Alkali-Kieselsäure-Reaktion · Mehr sehen »

Amerikanische Besatzungszone

Die amerikanische Besatzungszone (oder auch Südostzone) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland westlich der Oder-Neiße-Linie von den alliierten Siegermächten im Juli 1945, rund zwei Monate nach der deutschen Kapitulation und dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa, aufgeteilt wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Amerikanische Besatzungszone · Mehr sehen »

Amtsgericht Charlottenburg

Das Gebäude des Amtsgerichts Charlottenburg Das Amtsgericht Charlottenburg ist das für den Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in Zivilsachen sowie Verbraucherinsolvenzverfahren zuständige Amtsgericht.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Amtsgericht Charlottenburg · Mehr sehen »

Ausbesserungswerk

Ausbesserungswerke (AW) dienen der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen oder deren Komponenten.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ausbesserungswerk · Mehr sehen »

Ölpreis

brent'' Rohöl in US$ pro Barrel 1988 bis Dezember 2015 Der Begriff Ölpreis bezeichnet ein auf einem Markt festgestelltes Austauschverhältnis für eine Ölsorte.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ölpreis · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Österreich · Mehr sehen »

Bahnhof Berlin Südkreuz

Der Bahnhof Berlin Südkreuz ist ein Turmbahnhof der Deutschen Bahn am Kreuzungspunkt von Berliner Ringbahn und Anhalter Bahn bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnhof Berlin Südkreuz · Mehr sehen »

Bahnhof Berlin-Heiligensee

Der Bahnhof Berlin-Heiligensee ist ein Bahnhof der Berliner S-Bahn im Berliner Ortsteil Heiligensee des Bezirks Reinickendorf.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnhof Berlin-Heiligensee · Mehr sehen »

Bahnhof Rennsteig

Der Bahnhof Rennsteig ist ein Bahnhof an der Rennsteigbahn im Thüringer Wald.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnhof Rennsteig · Mehr sehen »

Bahnhof Seddin

Der Bahnhof Seddin ist ein Bahnhof in Neuseddin, einem Ortsteil der brandenburgischen Gemeinde Seddiner See.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnhof Seddin · Mehr sehen »

Bahnkraftwerk Muldenstein

Das Bahnkraftwerk Muldenstein war ein auf dem Gebiet der ehemals eigenständigen Gemeinde Muldenstein errichtetes Wärmekraftwerk für die Erzeugung von Bahnstrom.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnkraftwerk Muldenstein · Mehr sehen »

Bahnreform (Deutschland)

Der Begriff Bahnreform bezeichnet die gesetzliche und organisatorische Neuordnung der bundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland, die durch das 1994 in Kraft getretene Eisenbahnneuordnungsgesetz eingeleitet wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnreform (Deutschland) · Mehr sehen »

Bahnschwelle

Gleis mit aufeinander folgenden Stahl-, Holz- und Betonschwellen Bei der Bahnschwelle handelt es sich um den Teil des Eisenbahnoberbaus, der die Schienen trägt und deren Belastungen auf den Gleis-Unterbau überträgt und verteilt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bahnschwelle · Mehr sehen »

Beitrittsgebiet

Aus den „Neuen Ländern“ und dem Ostteil Berlins bestand das „Beitritts­gebiet“ (rot) zur Bundes­republik Deutschland; die Länder­grenzen (weiß) bilden nicht exakt die Situation von 1990 ab Als Beitrittsgebiet werden die Teile Deutschlands bezeichnet, die nach dem Einigungsvertrag durch den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 23 des Grundgesetzes mit Wirkung zum 3.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Beitrittsgebiet · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Außenring

| Als Berliner Außenring (BAR) wird ein 125 Kilometer langer, um das ehemalige West-Berlin verlaufender Eisenbahnring bezeichnet, eine zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Berliner Außenring · Mehr sehen »

Berliner Mauer

Luisenstädtischen Kanals, 1986 Die Berliner Mauer aus „Augenhöhe“ am Potsdamer Platz, 1985 Todesstreifen und Wachturm des Typs „Führungsstelle“ an der Mühlenstraße, 1990 – dort entsprach die Hinterlandmauer der sonst nach Westen zugewandten Bauart „Stützwandelement UL 12.41“ Graffiti im ehemaligen Todesstreifen Mühlenstraße, 2. Okt. 1990 Reste der Berliner Mauer an der Niederkirchnerstraße, 2004 Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands ein hermetisch abriegelndes Grenzbefestigungssystem der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), das mehr als 28 Jahre, vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989, bestand.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Berliner Mauer · Mehr sehen »

Berliner Verkehrsbetriebe

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind ein öffentlich-rechtliches Unternehmen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Berlin, den sie dort und im angrenzenden Umland mit U-Bahnen, Straßenbahnen und Omnibussen durchführen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Berliner Verkehrsbetriebe · Mehr sehen »

Betriebsberufsschule

BBS des VEB Bau-Union Dresden zum Lehrbeginn 1955 Die Betriebsberufsschulen (Abkürzung: BBS) waren in der DDR Bildungseinrichtungen für den berufspraktischen und -theoretischen Unterricht von Lehrlingen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Betriebsberufsschule · Mehr sehen »

Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen

Die Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen (SWDE) verwaltete die staatlichen Eisenbahnen in den Ländern der französischen Besatzungszone von 1947 bis 1949 und wurde schrittweise bis Ende 1951 aufgelöst.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Betriebsvereinigung der Südwestdeutschen Eisenbahnen · Mehr sehen »

Bewaffnete Organe der DDR

Als Bewaffnete Organe der DDR bezeichnete man die Gesamtheit der Streit- und Sicherheitskräfte der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bewaffnete Organe der DDR · Mehr sehen »

Bizone

UdSSR unterstellt) Bizone ist die Bezeichnung für den Teil Deutschlands, der nach dem Zweiten Weltkrieg der US-amerikanischen und der britischen Besatzungsmacht unterstellt war.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bizone · Mehr sehen »

Bonze

Der umgangssprachliche, abwertende Ausdruck Bonze wird als Fremdbezeichnung für reiche oder einflussreiche Personen in Gesellschaft, Wirtschaft oder Politik verwendet, zum Beispiel für Geschäftsführer großer Unternehmen oder Funktionäre von Parteien (vgl. „Parteibonzen“).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bonze · Mehr sehen »

Braunkohle

Welzow-Süd im Kraftwerk Klingenberg in Berlin Braunkohle (früher auch Turff genannt) ist ein bräunlich-schwarzes, meist lockeres Sedimentgestein, das durch Druck und Luftabschluss (Inkohlung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Braunkohle · Mehr sehen »

Bundesebene (Deutschland)

Die Bundesebene (auch Bund genannt) ist in Deutschland die oberste Ebene in der Hierarchie des Staatsmodells des Bundesstaates.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bundesebene (Deutschland) · Mehr sehen »

Bundeseisenbahnvermögen

Luftaufnahme der Hauptverwaltung in Bonn Das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) ist durch das Eisenbahnneuordnungsgesetz (ENeuOG) vom 27.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bundeseisenbahnvermögen · Mehr sehen »

Bundesgrenzschutz

Ärmelabzeichen des Bundesgrenzschutzes von 1976 bis 2001 Ärmelabzeichen des Bundesgrenzschutzes von 2001 bis 2005 Der Bundesgrenzschutz (BGS) war in der Bundesrepublik Deutschland eine Sonderpolizei des Bundes.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Bundesgrenzschutz · Mehr sehen »

Christopher Kopper

Christopher Kopper (* 1962 in Bergisch Gladbach) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Christopher Kopper · Mehr sehen »

DB Welt

DB Welt (engl. DB World) ist die Mitarbeiterzeitung der Deutschen Bahn AG.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DB Welt · Mehr sehen »

DB Werk Eberswalde

Werk Eberswalde | Logo.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DB Werk Eberswalde · Mehr sehen »

Demontage (Reparation)

Der Begriff Demontage benennt das Abbauen und Abtransportieren von Produktionsmitteln (z. B. Industrieanlagen) oder anderen ortsfesten Anlagen (z. B. Eisenbahnschienen, Eisenbahn-Oberleitungen) durch eine Kriegspartei im besetzten Gebiet oder Land eines Kriegsgegners.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Demontage (Reparation) · Mehr sehen »

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn AG (kurz DB AG, umgangssprachlich auch nur DB) ist ein deutsches Verkehrsunternehmen mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutsche Bahn · Mehr sehen »

Deutsche Bundesbahn

Die Deutsche Bundesbahn (DB) war die Staatsbahn der Bundesrepublik Deutschland (Westdeutschland – siehe auch: Geschichte der Bundesrepublik) und bestand von September 1949 bis Ende 1993.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutsche Bundesbahn · Mehr sehen »

Deutsche Demokratische Republik

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) war ein Staat in Mitteleuropa, der von 1949 bis 1990 existierte.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutsche Demokratische Republik · Mehr sehen »

Deutsche Reichsbahn (1920–1945)

Die Deutsche Reichsbahn, kurz DR, war das staatliche deutsche Eisenbahnunternehmen von der Zeit der Weimarer Republik bis zur unmittelbaren Nachkriegszeit.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutsche Reichsbahn (1920–1945) · Mehr sehen »

Deutsche Wiedervereinigung

Saarstatut) Das Brandenburger Tor mit Quadriga in Berlin, Wahrzeichen des wiedervereinigten Deutschlands Die deutsche Wiedervereinigung oder deutsche Vereinigung (in der Gesetzessprache Herstellung der Einheit Deutschlands) war der durch die friedliche Revolution in der DDR angestoßene Prozess der Jahre 1989 und 1990, der zum Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990 führte.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutsche Wiedervereinigung · Mehr sehen »

Deutscher Bundestag

3. Oktober 1990 gehisst Bundesregierung, 2014 Der Deutsche Bundestag (Abkürzung BT) ist das Parlament und somit gesetzgebendes Organ der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Deutscher Bundestag · Mehr sehen »

Dienstränge der Deutschen Reichsbahn

Seit Beginn bis zum Jahre 1991 war der Dienstrang bei der Deutschen Reichsbahn ein fester Bestandteil im Dienstverhältnis des Eisenbahners, ob als Beamter oder als Angestellter.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Dienstränge der Deutschen Reichsbahn · Mehr sehen »

Dienstvorschriften der Deutschen Reichsbahn

Die Dienstvorschriften (DV) der Deutschen Reichsbahn (1924–1949) stellen eine Zusammenstellung innerdienstlicher Bestimmungen dar, die sich in ihrer Systematik (Nummerierung) zum großen Teil in den Druckschriften (DS) der Deutschen Bundesbahn (DB) bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Dienstvorschriften der Deutschen Reichsbahn · Mehr sehen »

Diesellokomotive

Deutschen Bundesbahn ab 1953 Eine Diesellokomotive ist ein Triebfahrzeug der Eisenbahn, das seine Antriebsenergie von einem oder mehreren eingebauten Dieselmotoren bezieht.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Diesellokomotive · Mehr sehen »

Dissertation

Eine Dissertation (kurz Diss.) oder Doktorarbeit, seltener Promotionsschrift oder Doktorschrift, offiziell auch Inauguraldissertation, Antritts- oder Einführungsdissertation, ist eine wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung eines Doktorgrades an einer Wissenschaftlichen Hochschule mit Promotionsrecht.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Dissertation · Mehr sehen »

Doppelstockwagen

Ein Doppelstockwagen, umgangssprachlich auch Doppeldecker, Doppelstöcker oder kurz Dosto genannt, ist ein Eisenbahn- oder Straßenbahn­wagen beziehungsweise -triebwagen mit Sitzplätzen in zwei übereinanderliegenden Ebenen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Doppelstockwagen · Mehr sehen »

DR 18 201

Die Schnellzuglokomotive mit der Nummer 18 201 der Deutschen Reichsbahn entstand 1960 bis 1961 im Reichsbahnausbesserungswerk Meiningen aus Teilen der Henschel-Wegmann-Zug-Lokomotive 61 002, dem Schlepptender der 44 468 und Teilen der H 45 024 und einer Lokomotive der Baureihe 41.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR 18 201 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 119

Die Baureihe 119 bezeichnet in Rumänien gebaute Diesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe 119 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 130

Die Diesellokomotiven der Baureihe 130 (DB AG: 230), 131 (231), 132 (232, 233, 234, 241 und 754) und 142 (242) wurden ab 1970 aus der damaligen Sowjetunion in die DDR importiert und bei der Deutschen Reichsbahn für den Personen- und Güterverkehr in Dienst gestellt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe 130 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 243

Die Lokomotiven der Baureihen 243 und 212 realisieren ein mit der Versuchslokomotive 212 001 bestätigtes universelles Konzept einer Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn, deren Einsatzgebiet in allen Zugbetriebsbereichen lag.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe 243 · Mehr sehen »

DR-Baureihe 250

Die Baureihe 250 war eine schwere Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe 250 · Mehr sehen »

DR-Baureihe E 11

Die Baureihe E 11 (ab 1970: 211, Deutsche Bahn: 109) war die erste neuentwickelte Elektrolokomotive der Deutschen Reichsbahn in der DDR.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe E 11 · Mehr sehen »

DR-Baureihe V 100

Als Baureihe V 100 (ab 1970: Baureihe 110) bezeichnete die Deutsche Reichsbahn vierachsige Streckendiesellokomotiven für den mittleren Dienst.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe V 100 · Mehr sehen »

DR-Baureihe V 15

Die DR-Baureihe V 15 (ab 1970: Baureihe 101) waren Diesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn für den leichten Rangierdienst.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe V 15 · Mehr sehen »

DR-Baureihe V 180

Die Baureihe V 180 der Deutschen Reichsbahn (ab 1970 Baureihe 118, später DB-Baureihe 228) war die größte in der DDR gebaute Diesellok.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe V 180 · Mehr sehen »

DR-Baureihe V 200

Die Baureihe V 200 der Deutschen Reichsbahn war eine Baureihe von dieselelektrischen Lokomotiven.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und DR-Baureihe V 200 · Mehr sehen »

Dresden

Dresden (abgeleitet aus dem altsorbischen Drežďany für Sumpf- oder Auwaldbewohner) ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Dresden · Mehr sehen »

Dresden Hauptbahnhof

Gleisplan des Bahnhofs Dresden Hauptbahnhof (kurz Dresden Hbf) ist der größte Personenbahnhof der sächsischen Landeshauptstadt Dresden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Dresden Hauptbahnhof · Mehr sehen »

Einigungsvertrag

Auswärtigen Amtes in Berlin Der Einigungsvertrag ist der Vertrag vom 31. August 1990 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Auflösung der DDR, ihren Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland und die deutsche Einheit.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Einigungsvertrag · Mehr sehen »

Eisenach

Luftbild der Altstadt von Eisenach Eisenach ist eine Stadt im Westen Thüringens und eine der sogenannten Lutherstädte.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Eisenach · Mehr sehen »

Eisenbahn

tren a las nubes'' (Argentinien) Die Eisenbahn ist ein schienengebundenes Verkehrssystem für den Transport von Gütern und Personen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Eisenbahn · Mehr sehen »

Eisenbahn-Bundesamt

Zentrale des EBA in Bonn Außenstelle Erfurt Außenstelle Halle (Saale) Außenstelle Hamburg Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist eine seit dem 1.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Eisenbahn-Bundesamt · Mehr sehen »

Eisenbahn-Revue International

Die Eisenbahn-Revue International (kurz ERI) ist eine seit 1994 in der Schweiz erscheinende Eisenbahnfachzeitschrift.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Eisenbahn-Revue International · Mehr sehen »

Eisenbahnunfall von Langenweddingen

Bei dem Eisenbahnunfall von Langenweddingen am 6.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Eisenbahnunfall von Langenweddingen · Mehr sehen »

Elektrischer Bahnbetrieb in Schlesien

kV in Schlesien 1939 Der Elektrische Bahnbetrieb in Schlesien wurde von der Preußischen Staatsbahn ab 1914 zunächst versuchsweise aufgenommen und durch die Deutsche Reichsbahn bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges ausgebaut.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Elektrischer Bahnbetrieb in Schlesien · Mehr sehen »

Elektrolokomotive

Siemens & Halske auf der Berliner Gewerbeausstellung 1879 Moderne Mehrsystem-Elektrolokomotive Die MTAB IORE gehören zu den stärksten Elektrolokomotiven der Welt E 94 Baujahr 1942 Elektrolokomotiven (kurz E-Loks oder Elektroloks, Abkürzung: Ellok) sind Triebfahrzeuge der Eisenbahn, die selbst keine Nutzlast (Passagiere, Gepäck, oder Güter) transportieren.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Elektrolokomotive · Mehr sehen »

Erfurt

Domplatz, Wahrzeichen von Erfurt Erfurt ˈʔɛɐ̯.fʊɐ̯tʰ ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Erfurt · Mehr sehen »

Erfurter Bahn

Die Erfurter Bahn GmbH (EB, bis 2007 Erfurter Industriebahn, EIB) ist ein Eisenbahninfrastruktur- und Eisenbahnverkehrsunternehmen im Besitz der Landeshauptstadt Erfurt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Erfurter Bahn · Mehr sehen »

Erich Preuß

Erich Preuß (* 26. Februar 1940 in Zittau; † 3. April 2014 in Berlin) war ein deutscher Eisenbahner, Fachjournalist und Sachbuchautor.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Erich Preuß · Mehr sehen »

Erwin Kramer

Erwin Kramer, 1962 Erwin Kramer (* 22. August 1902 in Schneidemühl/Westpreußen; † 10. November 1979 in Berlin) war Minister für Verkehrswesen der DDR und Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Erwin Kramer · Mehr sehen »

Extrahaushalt

Extrahaushalte oder Sondervermögen des Bundes und der Länder sind rechtlich unselbstständige abgesonderte Teile des Bundes- oder Landesvermögens, die getrennt vom übrigen Vermögen verwaltet werden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Extrahaushalt · Mehr sehen »

Fährhafen Sassnitz

Der Fährhafen Sassnitz ist ein deutscher Seehafen an der Ostsee im Ortsteil Mukran der Stadt Sassnitz.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Fährhafen Sassnitz · Mehr sehen »

Förtha

Förtha ist ein Ortsteil der Gemeinde Marksuhl im Wartburgkreis in Thüringen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Förtha · Mehr sehen »

Frankfurt (Oder)

Luftaufnahme von Frankfurt (Oder) und Słubice von Süden Frankfurt (Oder) ist eine am Westufer der Oder gelegene kreisfreie Stadt im östlichen Brandenburg.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Frankfurt (Oder) · Mehr sehen »

Französische Besatzungszone

Saarland) Die ehemaligen deutschen Provinzen und Landesteile, 1945 zusammengelegt zur französischen Besatzungszone Als französische Besatzungszone wird ein Teilgebiet Deutschlands, das nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von Frankreich als einer der Siegermächte der Anti-Hitler-Koalition besetzt wurde, bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Französische Besatzungszone · Mehr sehen »

Güterwagen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993)

Güterwagen im Güterbahnhof Dresden-Friedrichstadt Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Güterwagen der Deutschen Reichsbahn von 1945 bis zu ihrem Aufgehen in der Deutschen Bahn AG Ende 1993.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Güterwagen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993) · Mehr sehen »

Gerstungen

Gerstungen ist eine Gemeinde im Wartburgkreis in Thüringen (Deutschland).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Gerstungen · Mehr sehen »

Geschichte der Berliner S-Bahn

Die Geschichte der Berliner S-Bahn beschreibt einen langen Prozess, durch den ein innerstädtisches, elektrisch betriebenes Nahverkehrssystem in Berlin geschaffen wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Geschichte der Berliner S-Bahn · Mehr sehen »

Geschichte der Eisenbahn in Deutschland

Eisenbahn von Leipzig nach Dresden''. Leipzig 1833Über ein sächsisches Eisenbahn-System als Grundlage eines allgemeinen deutschen Eisenbahn-Systems Volltext bei Archive.org Als erste mit Lokomotiven betriebene Eisenbahn in Deutschland nahm die Ludwigseisenbahn am 7.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Geschichte der Eisenbahn in Deutschland · Mehr sehen »

Gotha

Margarethenkirche in Richtung Weststadt Gotha ist die fünftgrößte Stadt des Freistaats Thüringen und Kreisstadt des Landkreises Gotha.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Gotha · Mehr sehen »

Grenzbahnhof

Bahnhof Bayerisch Eisenstein. Die Grenze zwischen Tschechien und Deutschland verläuft mittig durch das Empfangsgebäude. MÁV steht auf dem Normalspurgleis. Grenzbahnhöfe (auch Grenzstationen) sind Bahnhöfe, auf denen die für den Übergang des Verkehrs über die Staatsgrenze nötigen Dienstvorrichtungen, insbesondere die zollamtliche Überwachung, vorgenommen werden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Grenzbahnhof · Mehr sehen »

Groß-Berlin

Groß-Berlin ist eine Bezeichnung für die Stadtgemeinde bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Groß-Berlin · Mehr sehen »

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland

Grundrechte (Ursprungsfassung), am Jakob-Kaiser-Haus in Berlin Präambel des Grundgesetzes in der Fassung des Einigungsvertrages (1990) Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich auch deutsches Grundgesetz; allgemein abgekürzt GG, seltener auch GrundG) ist als geltende „Verfassung der Deutschen“ die rechtliche und politische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland · Mehr sehen »

Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

Die Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (kurz GSSD, Gruppa sowjetskich wojsk w Germanii) waren Gliederungen der Land- und Luftstreitkräfte der Sowjetarmee, die von 1954 bis 1991 in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ), in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und in der Bundesrepublik Deutschland stationiert waren.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland · Mehr sehen »

Habilitationsschrift

Eine Habilitationsschrift ist eine schriftliche wissenschaftliche Arbeit, die – in aller Regel – im Rahmen der Habilitation zum Erwerb der Lehrberechtigung an einer wissenschaftlichen Hochschule vorgelegt wird.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Habilitationsschrift · Mehr sehen »

Halberstadt

Halberstadt (plattdeutsch Halwerstidde) ist Kreisstadt des Landkreises Harz in Sachsen-Anhalt (Deutschland).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Halberstadt · Mehr sehen »

Halle (Saale)

Logo der Stadt Halle (Saale) Rotem Turm. Die Marktkirche und der Rote Turm bilden zusammen das Wahrzeichen der „Fünf Türme“. G. F. Hertzberg (1889) Rathauswiederaufbau an. Halle (Saale) (etwa vom Ende des 15. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Hall in Sachsen; bis Anfang des 20. Jahrhunderts auch Halle an der Saale; von 1965 bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt in Deutschland und liegt an der Saale.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Halle (Saale) · Mehr sehen »

Handelsregister

Als Handelsregister bezeichnet man ein öffentliches Verzeichnis, das im Rahmen des Registerrechts Eintragungen über die angemeldeten Kaufleute in einem bestimmten geografischen Raum führt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Handelsregister · Mehr sehen »

Harz (Mittelgebirge)

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (‚Bergwald‘) genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Harz (Mittelgebirge) · Mehr sehen »

Harzer Schmalspurbahnen

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) mit Sitz in Wernigerode ist eine Eisenbahngesellschaft, die ein zirka 140 km langes Netz von zumeist dampfbetriebenen Schmalspurstrecken im Harz als Eisenbahninfrastrukturunternehmen und als Eisenbahnverkehrsunternehmen betreibt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Harzer Schmalspurbahnen · Mehr sehen »

Heinz Dürr

Heinz Dürr, 2013 Heinz Dürr, 2012 Heinz Otto Dürr (* 16. Juli 1933 in Stuttgart) ist ein deutscher Unternehmer und Manager.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Heinz Dürr · Mehr sehen »

Heinz Schmidt (Politiker)

Heinz Schmidt (* 30. März 1929 in Dresden) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Heinz Schmidt (Politiker) · Mehr sehen »

Helmstedt

Helmstedt (plattdeutsch Helmstidde) ist die Kreisstadt des Landkreises Helmstedt in Niedersachsen (Deutschland) und eine selbständige Gemeinde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Helmstedt · Mehr sehen »

Hennigsdorf

Hennigsdorf ist eine amtsfreie Stadt nordwestlich von Berlin im Landkreis Oberhavel in Brandenburg.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Hennigsdorf · Mehr sehen »

Herbert Keddi

Herbert Keddi (* 7. Dezember 1937 in Erfurt) ist ein ehemaliger deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Herbert Keddi · Mehr sehen »

Herleshausen

Herleshausen ist eine Gemeinde im Werra-Meißner-Kreis in Hessen (Deutschland).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Herleshausen · Mehr sehen »

Hochschule für Verkehrswesen

Zentralgebäude der heutigen Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, ehemals Hochschule für Verkehrswesen Die Hochschule für Verkehrswesen (HfV) trug den Ehrennamen Friedrich List und war eine universitäre Bildungs- und Forschungseinrichtung für alle Bereiche des Verkehrswesens in Dresden, die 1992 teilweise in die Fakultät Verkehrswissenschaften an der TU Dresden überführt wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Hochschule für Verkehrswesen · Mehr sehen »

Hof (Saale)

Rathaus der Stadt Hof Theresienstein (Stadtpark) Hof ist eine an der Saale gelegene kreisfreie Stadt im bayerischen Nordosten.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Hof (Saale) · Mehr sehen »

Ilmenau

Die Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau liegt in Thüringen, etwa 33 Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Erfurt im Tal der Ilm am Nordrand des Thüringer Waldes.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ilmenau · Mehr sehen »

Individualverkehr

öffentlichem Personennahverkehr Beim Individualverkehr benutzt der Verkehrsteilnehmer ein ihm zur Verfügung stehendes Verkehrsmittel (Auto, Dienstwagen, (Dienst-)Fahrrad, Motorrad, Fuhrwerk, Boot, Schneemobil, Flugzeug, Reitpferd usw.) oder Sportgerät (Rollschuhe, Inlineskates, Segelboot, Segelflugzeug usw.) bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Individualverkehr · Mehr sehen »

Ingenieurschule für Verkehrstechnik (Dresden)

Lehrgebäude der Ingenieurschule für Verkehrstechnik Statue von Max Pieroch neben der Fachschule für Elektrotechnik Dresden, Strehlener Platz Die Ingenieurschule für Verkehrstechnik „Erwin Kramer“ war eine Ingenieurschule für Berufe der Verkehrstechnik am Strehlener Platz 2 in Dresden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ingenieurschule für Verkehrstechnik (Dresden) · Mehr sehen »

Innerdeutsche Grenze

DDR-Grenzsäule in Mödlareuth Innerdeutsche Grenze Ende der 1970er Jahre im Bereich nördlicher Harz. Innerdeutsche Grenze am Priwall Die knapp 1400 Kilometer lange innerdeutsche Grenze hinderte bis 1989 durch massive Befestigungen die Einwohner der Deutschen Demokratischen Republik an Besuchen der Bundesrepublik Deutschland oder dem dauerhaften Verlassen der DDR in Richtung der zum Westen gehörigen Bundesrepublik.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Innerdeutsche Grenze · Mehr sehen »

Inoffizieller Mitarbeiter

Ein Inoffizieller Mitarbeiter (IM), bis 1968 Geheimer Informator (GI), war in der DDR eine Person, die dem Ministerium für Staatssicherheit (MfS oder „Stasi“) gezwungenermaßen oder freiwillig verdeckt Informationen lieferte oder auf Ereignisse oder Personen steuernd Einfluss nahm, ohne formal für diese Behörde zu arbeiten.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Inoffizieller Mitarbeiter · Mehr sehen »

Intercity (Deutschland)

Ehemaliges Logo der InterCitys in Deutschland (1971–1991) IC- und ICE-Streckennetz Deutschlands Ein Intercity der Deutschen Bahn Steuerwagen eines Intercity der Deutschen Bahn Der Intercity (kurz IC, frühere Schreibweise InterCity) ist eine auch international verwendete Zuggattung des Fernverkehrs, die in Deutschland unterhalb des Intercity-Express positioniert ist.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Intercity (Deutschland) · Mehr sehen »

Intercity-Express

ICE-Logo Takte und zulässige Höchst­ge­schwin­dig­keiten im deutschen ICE-Netz (Stand Dezember 2017) Der Intercity-Express (ICE) ist die schnellste Zuggattung der Deutschen Bahn AG.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Intercity-Express · Mehr sehen »

Interregio (Deutschland)

Rosensteinbrücke in Stuttgart (August 1993) Der Interregio (Kurzform: IR) ist eine ehemalige Zuggattung, die 1988 von der Deutschen Bundesbahn als ein Zugsystem des Fernverkehrs eingeführt wurde und auf Dauer den damaligen D-Zug ablösen sollte, der in individuellen Fahrplanlagen fuhr.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Interregio (Deutschland) · Mehr sehen »

ISO-Container

40-Fuß-Container ISO-Container sind genormte Großraumbehälter (Seefracht-Container, engl. freight containers) aus Stahl, die ein einfaches und schnelles Verladen, Befördern, Lagern und Entladen von Gütern ermöglichen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und ISO-Container · Mehr sehen »

Jugendobjekt

Jugendobjekt von Elektronik-Facharbeitern, 1977 Städteexpress "Elbflorenz" als FDJ-Jugendobjekt bei der Deutschen Reichsbahn Als Jugendobjekt bezeichnete man in der DDR eine Form der zeitlich begrenzten, einem Jugendkollektiv übertragenen Aufgabe, welche häufig von oben, also durch die Führungsgremien der SED oder des Jugendverbandes FDJ ausgelöst, organisiert und oft ideologisch ausgerichtet und begründet, aber genau mess- und abrechenbar war (siehe auch Jugendbrigade).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Jugendobjekt · Mehr sehen »

Kalter Krieg

NATO und Warschauer Pakt im Kalten Krieg Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Kalter Krieg · Mehr sehen »

Köthen (Anhalt)

Köthen (Anhalt) (1885–1927 amtlich Cöthen) ist die Kreisstadt des sachsen-anhaltischen Landkreises Anhalt-Bitterfeld.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Köthen (Anhalt) · Mehr sehen »

Kokarde (Abzeichen)

Männer mit Kokarden an der Jakobinermütze Eine Kokarde ist ein ursprünglich kreisförmiges Abzeichen, meist mit militärischer oder politischer Bedeutung, zum Beispiel als Aufnäher auf Kleidern und Uniformmützen oder als Lackierung auf den Flügeln von Militärflugzeugen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Kokarde (Abzeichen) · Mehr sehen »

Langsamfahrstelle

Ankündigung einer Langsamfahrstelle (60 km/h), mit doppelter Pfeiftafel Eine Langsamfahrstelle ist ein Gleisabschnitt einer Bahnstrecke, der nicht mit der für diesen Streckenabschnitt zulässigen Höchstgeschwindigkeit befahren werden darf.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Langsamfahrstelle · Mehr sehen »

Lastkraftwagen

Ein Lastkraftwagen (Lkw) oder in der Schweiz ein Lastwagen bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Lastkraftwagen · Mehr sehen »

Lausitzer Braunkohlerevier

Lausitzer Revier mit Kraftwerken und Braunkohleabbaugebieten, bis 1990 erstreckte es sich auch weiter südlich bis zum Dreiländereck mit Polen und Tschechien Blick über den aktiven Tagebau Jänschwalde Das Lausitzer Braunkohlerevier ist ein Bergbaurevier im Südosten Brandenburgs und Nordosten Sachsens.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Lausitzer Braunkohlerevier · Mehr sehen »

Leipzig

Leipziger Hauptbahnhof (2013) Neues Rathaus, seit 1905 Sitz der Stadtverwaltung (2013) Altem Rathaus (2015) Bundesverwaltungsgericht und Leipziger Auwald (2015) Blick vom Fockeberg über das Leipziger Stadtzentrum (2010) Leipzig (Mundart Leibzsch)Ursula Hirschfeld: Phonetische Merkmale des Sächsischen und das Fach Deutsch als Fremdsprache. In: Bernd Skibitzki, Barbara Wotjak (Hrsg.): Linguistik und Deutsch als Fremdsprache: Festschrift für Gerhard Helbig zum 70.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Leipzig · Mehr sehen »

Leipzig Hauptbahnhof

Leipzig Hauptbahnhof ist der zentrale Personenbahnhof in Leipzig und steht mit täglich rund 120.000 Reisenden und Besuchern zusammen mit dem Bremer Hauptbahnhof auf Platz 12 der meistfrequentierten Fernbahnhöfe der Deutschen Bahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Leipzig Hauptbahnhof · Mehr sehen »

Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993)

Die Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn in der DDR sind nach dem Baureihenschema vom 1.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Liste der Lokomotiv- und Triebwagenbaureihen der Deutschen Reichsbahn (1945–1993) · Mehr sehen »

Liste schwerer Unfälle im Schienenverkehr

Dieser Artikel enthält eine chronologische Auflistung bedeutender Unfälle im Schienenverkehr.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Liste schwerer Unfälle im Schienenverkehr · Mehr sehen »

Logistik

Logistik des 18. Jahrhunderts in einem Kupferstich von Daniel Chodowiecki Die Logistik ist sowohl eine interdisziplinäre Wissenschaft als auch ein Wirtschaftszweig oder eine Abteilung in Organisationen, die sich mit der Planung, Steuerung, Optimierung und Durchführung von Güter-, Informations- und Personen­strömen befassen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Logistik · Mehr sehen »

Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hans Beimler Hennigsdorf

Typenschild an einem Zug der Budapester Lokalbahn (Budapesti Helyiérdekű Vasút) Der Volkseigene Betrieb VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke „Hans Beimler“ Hennigsdorf (LEW), benannt nach dem Politiker Hans Beimler und dem Standort des Werks in Hennigsdorf, war ein Schienenfahrzeughersteller in der DDR und dort der alleinige Hersteller von Elektrolokomotiven.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hans Beimler Hennigsdorf · Mehr sehen »

Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg

65 1049 Der VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg (LKM) war ein Hersteller von Lokomotiven in Potsdam-Babelsberg (DDR).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg · Mehr sehen »

Lothar Gall

Lothar Gall (* 3. Dezember 1936 in Lötzen, Ostpreußen) ist ein deutscher Historiker.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Lothar Gall · Mehr sehen »

Manfred Pohl (Ökonom)

Manfred Pohl (* 26. Mai 1944 in Bliesransbach bei Saarbrücken) ist ein Historiker und Volkswirt mit Honorar-Professur am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Manfred Pohl (Ökonom) · Mehr sehen »

Marienborn

Marienborn ist ein Ortsteil der Gemeinde Sommersdorf im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Marienborn · Mehr sehen »

Mellrichstadt

Mellrichstadt ist eine Stadt im unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Mellrichstadt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Mellrichstadt · Mehr sehen »

Ministerium des Innern (DDR)

Das Ministerium des Innern (MdI) der Deutschen Demokratischen Republik war ein Ministerium im Ministerrat der DDR.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ministerium des Innern (DDR) · Mehr sehen »

Ministerium für Staatssicherheit

Wappen des MfS Haus 1 der ehemaligen MfS-Zentrale in Berlin-Lichtenberg Das Ministerium für Staatssicherheit (MfS), auch Staatssicherheitsdienst, bekannter unter dem Kurzwort Stasi, war in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zugleich Nachrichtendienst und Geheimpolizei und fungierte als Machtinstrument der „Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands“ (SED).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ministerium für Staatssicherheit · Mehr sehen »

Mitropa

Die MITROPA, später MITROPA AG, war eine Bewirtungs- und Beherbergungsgesellschaft, die die Versorgung von Reisenden in Bahnhöfen und auf Autobahnraststätten bereitstellte und durchführte.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Mitropa · Mehr sehen »

Museumsbahn

Taurachbahn in Salzburg Salta (Argentinien). Museumsbahnen sind Eisenbahnen, die mit historischen Schienenfahrzeugen zum Zweck der betriebsfähigen Erhaltung historischer Technik sowie als Anziehungspunkt für den Fremdenverkehr betrieben werden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Museumsbahn · Mehr sehen »

Nationale Volksarmee

Die Nationale Volksarmee (NVA) war von 1956 bis 1990 die Streitkraft der Deutschen Demokratischen Republik (DDR).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Nationale Volksarmee · Mehr sehen »

Neustadt bei Coburg

Neustadt bei Coburg (amtlich: Neustadt b.Coburg), früher Neustadt an der Heyde, ist eine Große Kreisstadt im oberfränkischen Landkreis Coburg und bildet mit der unmittelbar angrenzenden thüringischen Partnerstadt Sonneberg eine geografisch und ökonomisch zusammenhängende urbane Einheit.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Neustadt bei Coburg · Mehr sehen »

Oberleitung

Schweizerischen Bundesbahnen mit Nachspannung über einen Flaschenzug und Stahlgewichte Fahrlei­tungs­stütz­punkt italie­ni­scher Bau­art Bahn­hof Dres­den Mit­te Eine Oberleitung gehört neben den Stromschienen zu den Fahrleitungen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Oberleitung · Mehr sehen »

Ost-Berlin

Ost-Berlin, auch Ostberlin oder Berlin (Ost), ist eine Bezeichnung für den Teil Groß-Berlins, der nach der Besetzung der Stadt durch die Siegermächte des Zweiten Weltkriegs 1945 den sowjetischen Sektor bildete.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Ost-Berlin · Mehr sehen »

Otto Arndt

Otto Arndt, 1986 Otto Arndt (* 19. Juli 1920 in Aschersleben; † 3. Februar 1992) war ein SED-Funktionär und Minister für Verkehrswesen der DDR.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Otto Arndt · Mehr sehen »

Personenkilometer

Personenkilometer oder Passagierkilometer (Pkm) ist bei der Ortsveränderung von Personen bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Personenkilometer · Mehr sehen »

Personenkraftwagen

VW Golf Personenkraftwagen (abgekürzt Pkw oder PKW), in der Schweiz Personenwagen (PW), sind mehrspurige Fahrzeuge mit eigenem Antrieb zum vorwiegenden Zweck der Personenbeförderung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Personenkraftwagen · Mehr sehen »

Plasser & Theurer

Bettungsreinigungsmaschine „RM 900 - HD 100“ Schotterplaniermaschine SSP 2000 Material-Förder- und Siloeinheit MFS 40 Hubert RM800 in Aktion Plasser & Theurer ist eine österreichische Firma mit Hauptsitz Wien und ist Weltmarktführer für Gleisbaumaschinen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Plasser & Theurer · Mehr sehen »

Plauen

Silhouette von Plauen Die Große Kreisstadt Plauen ist ein Oberzentrum im Südwesten des Freistaates Sachsen und die Kreisstadt des Vogtlandkreises.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Plauen · Mehr sehen »

Privatbahn

Als Privatbahn, veraltet auch Privatanschlussbahn, werden Eisenbahnunternehmen bezeichnet, die im Regelfall nicht im Eigentum des jeweiligen Zentralstaates stehen; die Bezeichnung Privatbahn wird vor allem zur Abgrenzung von den Staatsbahnen genutzt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Privatbahn · Mehr sehen »

Probstzella

Probstzella ist eine Gemeinde im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Probstzella · Mehr sehen »

Rainer Karlsch

Rainer Karlsch (* 3. April 1957 in Stendal) ist ein deutscher Wirtschaftshistoriker, der insbesondere durch eine umstrittene Studie zur Entwicklung einer deutschen Atombombe im Zweiten Weltkrieg bekannt wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Rainer Karlsch · Mehr sehen »

Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe

Flagge des RGW 1974 Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (kurz RGW; (Sowjet ekonomitscheskoi wsaimopomoschtschi), kurz СЭВ;, kurz CMEA oder Comecon) war eine internationale Organisation der sozialistischen Staaten unter Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Berlin

Dienstgebäude am Schöneberger Ufer, um 1896 Die Reichsbahndirektion Berlin war ein Verwaltungsbezirk zunächst der Deutschen Reichsbahn im Deutschen Reich.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Berlin · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Cottbus

Die Reichsbahndirektion Cottbus (abgekürzt Rbd Cottbus) war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Cottbus · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Dresden

Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Reichsbahndirektion Dresden (DDR) Die Reichsbahndirektion Dresden (abgekürzt mit Rbd Dresden) war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Dresden · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Erfurt

Ehemaliges Reichsbahndirektionsgebäude in Erfurt Die Reichsbahndirektion Erfurt war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Erfurt · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Greifswald

miniatur Die Reichsbahndirektion Greifswald (abgekürzt Rbd Greifswald) war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn, der von 1945 bis 1990 bestand.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Greifswald · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Halle

Die Reichsbahndirektion Halle war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Halle · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Magdeburg (1945)

Die Reichsbahndirektion Magdeburg war ein von 1945 bis 1990 bestehender Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Magdeburg (1945) · Mehr sehen »

Reichsbahndirektion Schwerin

Die Reichsbahndirektion Schwerin war ein Verwaltungsbezirk der Deutschen Reichsbahn.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reichsbahndirektion Schwerin · Mehr sehen »

Reisegeschwindigkeit

Unter Reisegeschwindigkeit versteht man die durchschnittliche Geschwindigkeit auf einer Reise.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Reisegeschwindigkeit · Mehr sehen »

Rentwertshausen

Rentwertshausen ist ein Dorf im südlichen Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Rentwertshausen · Mehr sehen »

Robert Menzel

Zugunglücks von Schweinsburg-Culten im Werdauer Krankenhaus (Oktober 1972). Robert Menzel (* 12. Oktober 1911 in Gräfenort, Kreis Oppeln; † 27. November 2000) war ein deutscher Politiker (KPD/SED), Widerstandskämpfer und Jugendfunktionär (KJVD/FDJ).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Robert Menzel · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Rote Armee · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Rumänien · Mehr sehen »

S-Bahn Berlin

Die S-Bahn Berlin ist neben der U-Bahn, der Straßenbahn, den Stadtbussen und den Fähren Teil des Nahverkehrssystems von Berlin.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und S-Bahn Berlin · Mehr sehen »

S-Bahn-Boykott

Der S-Bahn-Boykott war 1961 in West-Berlin eine Protestmaßnahme gegen den Bau der Berliner Mauer, zu der der damalige Regierende Bürgermeister Willy Brandt gemeinsam mit dem DGB aufrief.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und S-Bahn-Boykott · Mehr sehen »

Sand

Windrippeln in der marokkanischen Wüste Teufelsmauer bei Weddersleben, Sachsen-Anhalt: Kreidezeitliche Sandsteine verwittern zu einem hellen, sandigen Boden, der in der Umgebung der Klippen, noch kaum von Vegetation bewachsen, gut erkennbar ist. Das sogenannte Hjulström-Diagramm gibt den Zusammenhang von Fließgeschwindigkeit des Transportmediums Wasser und der Korngröße des transportierten Materials wieder. Quarzsand bei 200-facher Vergrößerung EDX-Spektren (der höchste Peak repräsentiert jeweils Silizium, die kleineren Sauerstoff, Eisen, Aluminium, Kalzium, Natrium und Kalium). Ganz unten zwei REM-vergrößerte Sandkörner. Sehr deutlich erkennbar ist, dass diese Sandkörner faktisch keine Zurundung oder Abnutzung zeigen, also offensichtlich geologisch extrem jung sind. Es handelt sich um Strandsand aus Island. µCT-Bildstapel desselben Sandes. Sand ist ein natürlich vorkommendes, unverfestigtes Sediment, das sich überwiegend aus Mineralkörnern mit einer Korngröße von 0,063 bis 2 Millimeter zusammensetzt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Sand · Mehr sehen »

Schmalspurbahn

Systemvergleich bei Jindřichův Hradec in Tschechien, wo das 760-mm-Gleis der Schmalspurbahn Jindřichův Hradec–Nová Bystřice vom Normalspurgleis nach rechts abzweigt. Als Schmalspurbahn wird eine Bahn bezeichnet, deren Spurweite kleiner als die Normalspur (1435 mm/4′ 8,5″) ist.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Schmalspurbahn · Mehr sehen »

Senat von Berlin

Landeswappen Berlins Als Senat von Berlin wird die Landesregierung des Landes Berlin mit dem Regierenden Bürgermeister an der Spitze und den Senatoren bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Senat von Berlin · Mehr sehen »

Sonneberg

Sonneberg ist eine Stadt im fränkisch geprägten Süden Thüringens und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises Sonneberg.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Sonneberg · Mehr sehen »

Sonntagsrückfahrkarte

Sonntagsrückfahrkarte in der DDR, 1965 Die Sonntagsrückfahrkarte war eine spezielle Eisenbahn-Fahrkarte mit Gültigkeit an Sonntagen (später auch an Samstagen, für Schichtarbeiter danach auch an allgemeinen Wochentagen), die eine ermäßigte Hin- und Rückfahrt beinhaltete.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Sonntagsrückfahrkarte · Mehr sehen »

Sowjetische Besatzungszone

Sowjetische Besatzungszone und Sowjetischer Sektor von Berlin ab 8. Juni 1947 Die Sowjetische Besatzungszone (SBZ), Sowjetzone oder Ostzone (umgangssprachlich auch Zone genannt) war eine der vier Besatzungszonen, in die Deutschland 1945 entsprechend der Konferenz von Jalta von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkrieges aufgeteilt wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Sowjetische Besatzungszone · Mehr sehen »

Sowjetische Militäradministration in Deutschland

DDR bei Wassili Iwanowitsch Tschuikow: Übertragung der Verwaltungshoheit Die Sowjetische Militäradministration in Deutschland (SMAD, Советская военная администрация в Германии) war nach dem Zweiten Weltkrieg die oberste Besatzungsbehörde und somit De-facto-Regierung in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) Deutschlands von Juni 1945 bis zur Übertragung der Verwaltungshoheit an die Regierung der DDR am 10. Oktober 1949.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Sowjetische Militäradministration in Deutschland · Mehr sehen »

Spremberger Stadtbahn

Spremberger Stadtbahn 1918, Dresdner Str., Ecke Berliner Str. Schienen der Bahn in der Dresdner Straße (1918) Die Spremberger Stadtbahn war eine städtische Kleinbahn in Spremberg, die drei Betriebsteile besaß: die normalspurige Verbindungsbahn des Hauptbahnhofs mit der Innenstadt, eine meterspurige Grubenbahn, die im „Kohlebahnhof“ am Westrand der Stadt begann und eine ebenfalls meterspurige Stadtbahn, die als Industrieanschlussbahn zahlreiche Gleisanschlüsse im Stadtgebiet bediente.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Spremberger Stadtbahn · Mehr sehen »

Staatsbahn

Eine Staatsbahn oder Staatseisenbahn ist der Eigenbetrieb eines Staates, der dem Bau und Betrieb von Eisenbahnen dient.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Staatsbahn · Mehr sehen »

Städteexpress

Dresdner Hauptbahnhof Städteexpress "Elbflorenz" als FDJ Jugendobjekt Der Städteexpress (Zugnummer mit vorangestelltem Ex) war bis 1991 die höchstwertige Schnellverbindung der Deutschen Reichsbahn (DR).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Städteexpress · Mehr sehen »

Stopfen (Gleisbau)

Gleisstopfmaschine vom Typ Plassermatic 08-275/4 ZW-Y Ungestopftes Neubaugleis mit deutlichen Lagefehlern Zweiwegebagger Stopfen ist eine beim Bau und in der Instandhaltung von Gleisen mit Schotteroberbau angewandte Methode, um vertikale Unebenheiten (Höhe) und horizontale Verschiebungen (Richtung) in der Gleislage durch Anheben und/oder Verschieben des Gleises, Weichen und Kreuzungen durch Unterfüttern der Bahnschwellen mit Schotter zu beseitigen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Stopfen (Gleisbau) · Mehr sehen »

Strategische Bahn

Bei einer strategischen Bahn handelt es sich um eine Eisenbahnstrecke, die nicht ausschließlich einem zivilen Verkehrsbedürfnis diente, sondern auch aus militärischen Gründen erbaut und betrieben wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Strategische Bahn · Mehr sehen »

Strausberger Eisenbahn

| Bahnhofsgebäude Strausberg Stadt, 1992 Strausberger Eisenbahn, bis 1920 Strausberger Kleinbahn, ist der Name eines östlich von Berlin gelegenen Straßenbahn-Betriebs im brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Strausberger Eisenbahn · Mehr sehen »

Streik

Ein Streik (von ‚Schlag‘, ‚Streich‘) ist ein Mittel des Arbeitskampfes durch kollektive Arbeitsniederlegung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Streik · Mehr sehen »

Taktfahrplan

Taktfahrplan der Zillertalbahn im Bhf Strass (Tirol) Ein Taktfahrplan ist ein Fahrplan, bei dem Linien des öffentlichen Personenverkehrs in regelmäßigen, sich periodisch wiederholenden Abständen betrieben werden.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Taktfahrplan · Mehr sehen »

Tarifvertrag

Der Tarifvertrag in Deutschland ist ein Vertrag zwischen den Tarifvertragsparteien.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Tarifvertrag · Mehr sehen »

Technische Universität Dresden

1913 für die Abteilung Bauingenieurwesen errichtet: Der Beyer-Bau im Jahr 1953 Die Technische Universität Dresden (TUD) ist mit rund 35.000 Studenten und etwa 6.300 Beschäftigten die größte Universität des Freistaates Sachsen.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Technische Universität Dresden · Mehr sehen »

Tonnenkilometer

Tonnenkilometer (tkm) ist ein Maß für die Transportleistung von Gütern, die so genannte Verkehrsleistung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Tonnenkilometer · Mehr sehen »

Trans-Europ-Express-Marchandises

Der Trans-Europ-Express-Marchandises (zu Deutsch Trans-Europ-Express-Güterzüge, Abkürzung TEEM) war eine Gattung grenzüberschreitender europäischer Güterzüge, die in Anlehnung an den Trans-Europ-Express des grenzüberschreitenden Personenverkehrs geschaffen wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Trans-Europ-Express-Marchandises · Mehr sehen »

Transnet

Logo der ehemaligen Gewerkschaft Transnet Die Transnet – Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschlands (GdED, Eigenschreibweise TRANSNET) war eine Gewerkschaft des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) mit Sitz in Berlin und Frankfurt am Main.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Transnet · Mehr sehen »

Transportpolizei

Horst Schumann für ihren Einsatz beim Bau der Berliner Mauer ausgezeichnet. Die Transportpolizei (Trapo) war die Bahnpolizei der Deutschen Demokratischen Republik.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Transportpolizei · Mehr sehen »

Tschechoslowakei

Die Tschechoslowakei (am längsten bestehende amtliche Bezeichnung Tschechoslowakische Republik, ČSR), war ein von 1918 bis 1992 bestehender Binnenstaat in Mitteleuropa auf dem Gebiet der heutigen Staaten Tschechien, Slowakei und einem Teil der Ukraine.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Tschechoslowakei · Mehr sehen »

UIC-Z-Wagen (DR)

ŽRS im Einsatz (2009) Als UIC-Z-Wagen der DR wird eine Serie von Personenwagen der Deutschen Reichsbahn in der DDR bezeichnet, die überwiegend im Raw Halberstadt, aber auch im VEB Waggonbau Bautzen hergestellt wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und UIC-Z-Wagen (DR) · Mehr sehen »

Universität Potsdam

Parks Sanssouci (Luftbild 2008) Communs am Campus Neues Palais (Häuser 9 und 11) Die Universität Potsdam ist eine Universität in Potsdam, die sich dort als eine von vier Hochschulen auf vier Standorte verteilt.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Universität Potsdam · Mehr sehen »

Verbindungskurve

Verbindungskurve zur Umfahrung eines Bahnhofs Verbindungskurve zur Verbindung der Strecken eines Turmbahnhofs Im Eisenbahnwesen versteht man unter einer Verbindungskurve, einer Verbindungslinie oder einem Verbindungsbogen ein kurzes Streckenstück, das bei zwei zusammentreffenden oder kreuzenden Eisenbahnstrecken Zügen eine zusätzliche Übergangsmöglichkeit von einer Strecke auf die andere bietet.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Verbindungskurve · Mehr sehen »

Verkehr

Straßenverkehr in Berkeley, Kalifornien Schienenverkehr in Innsbruck Verkehr ist die räumliche Bewegung von Objekten (bzw. abstrakt: Entitäten) in einem System.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Verkehr · Mehr sehen »

Verwaltung des ehemaligen Reichsbahnvermögens

Der Verwaltung des ehemaligen Reichsbahnvermögens (VdeR) unterstanden ab 1953 alle Anlagen und Liegenschaften der Deutschen Reichsbahn in den Berliner Westsektoren die nicht dem unmittelbaren Betrieb der Eisenbahn und der Berliner S-Bahn dienten.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Verwaltung des ehemaligen Reichsbahnvermögens · Mehr sehen »

VES-M Halle

Versuchslokomotiven der VES-M Halle im Ringlokschuppen 1988 218 019 als Versuchslok vor der VES-M Halle 1984 Lokschilder E18 31 der VES-M Schnellfahrdampflokomotive 18 201 (bereits 2007) Die Versuchs- und Entwicklungsstelle Maschinenwirtschaft in Halle (VES-M Halle) war eine der Hauptverwaltung Maschinenwirtschaft der Deutschen Reichsbahn unterstellte Versuchsabteilung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und VES-M Halle · Mehr sehen »

Viermächte-Status

Berliner Erklärung vom 5. Juni 1945 zur Übernahme der Regierungsgewalt: Bernard Montgomery, Dwight D. Eisenhower, Georgi Konstantinowitsch Schukow und Jean de Lattre de Tassigny alliierten Vorbehaltsrechts – bis 1990 Bestand hatte, jedoch ab 1970 zunehmend an Bedeutung verlor. Als Viermächte-Status wird die gemeinsame Verantwortung der vier Siegermächte des Zweiten Weltkriegs, USA, Sowjetunion, Großbritannien und Frankreich, für Deutschland als Ganzes bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Viermächte-Status · Mehr sehen »

Volkmar Winkler (Politiker, 1929)

Volkmar Winkler (* 15. Juni 1929 in Chemnitz; † 17. Januar 1980) war ein deutscher Politiker (SED).

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Volkmar Winkler (Politiker, 1929) · Mehr sehen »

Volkseigener Betrieb

Der Volkseigene Betrieb (VEB) war eine Rechtsform der Industrie- und Dienstleistungsbetriebe in der Sowjetischen Besatzungszone und später in der DDR.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Volkseigener Betrieb · Mehr sehen »

Volkswirtschaft

Als Volkswirtschaft wird die Gesamtheit aller, einem Wirtschaftsraum (üblicherweise ein Staat oder Staatenverbund) zugeordneten, Wirtschaftssubjekte (Haushalte, Unternehmen und der Staat) bezeichnet.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Volkswirtschaft · Mehr sehen »

Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion

Die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR trat am 1. Juli 1990 aufgrund eines Staatsvertrages in Kraft, der am 18.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion · Mehr sehen »

West-Berlin

West-Berlin, Westberlin und Berlin (West) waren Bezeichnungen für den Teil von Groß-Berlin, der ab Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 bis 1990 von den drei westlichen Besatzungsmächten Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich und Frankreich verwaltet und ab 1950 mit deren Genehmigung vom Senat von Berlin regiert wurde.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und West-Berlin · Mehr sehen »

Wilhelm Fitzner (Jurist)

Wilhelm Fitzner (* 20. Juli 1891 in Berlin; † 16. Januar 1950 ebenda) war ein deutscher Wirtschafts- und Verwaltungsjurist.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Wilhelm Fitzner (Jurist) · Mehr sehen »

Willi Besener

Willi Besener (* 2. Februar 1894 in Berlin; † 1960 ebenda) war ein deutscher Eisenbahner und von 1946 bis 1949 Generaldirektor der Hauptverwaltung der Deutschen Reichsbahn in der damaligen sowjetischen Besatzungszone.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Willi Besener · Mehr sehen »

Willi Kreikemeyer

Willi Kreikemeyer (* 11. Januar 1894 in Salbke bei Magdeburg; † vermutlich 31. August 1950) war kommunistischer Spanienkämpfer, als Funktionär der SED von 1949 bis 1950 Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn in der DDR und wurde zum Opfer der Fieldaffäre.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Willi Kreikemeyer · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

1. Januar

Der 1.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und 1. Januar · Mehr sehen »

1994

Keine Beschreibung.

Neu!!: Deutsche Reichsbahn (1945–1993) und 1994 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Deutsche Reichsbahn (1945-1993), Deutsche Reichsbahn (DDR).

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »