Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Deutsch-Ostafrika

Index Deutsch-Ostafrika

Deutsch-Ostafrika war die Bezeichnung einer in der Zeit von 1885 bis 1918 bestehenden deutschen Kolonie (auch Schutzgebiet).

157 Beziehungen: Albert Poensgen (Mediziner), Albrecht von Rechenberg, Aluula, Amani (Institut), Arbeiterbewegung, Arusha, Askari, Aufstand der ostafrikanischen Küstenbevölkerung, Bagamoyo, Baumwolle, Bernd G. Längin, Bezirksnebenstelle, Bismarckburg (Deutsch-Ostafrika), Boje (Schifffahrt), Boma (Gebäude), British India Steam Navigation Company, Buganda, Bujumbura, Bukoba, Burundi, Buschiri bin Salim, Buur Gaabo, Caprivizipfel, Carl Peters, Chalid ibn Barghasch, Chief Mkwawa, Daressalam, Das Weltreich der Deutschen, Dau, Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft, Deutsch-Ostafrikanische Plantagengesellschaft, Deutsch-Ostafrikanische Rupie, Deutsch-Ostafrikanische Zeitung, Deutsch-Südwestafrika, Deutsche Kolonialbestrebungen an der Somaliküste, Deutsche Kolonie Togo, Deutsche Kolonien, Deutsche Ost-Afrika Linie, Deutsche Zentrumspartei, Deutsches Kolonial-Lexikon, Deutsches Reich, Die Reiter von Deutsch-Ostafrika, Eduard von Knorr, Eduard von Liebert, Erster Weltkrieg, Erster Weltkrieg in Ostafrika, Friedensvertrag von Versailles, Friedrich III. (Deutsches Reich), Friedrich von Schele, Funkstation Kamina, ..., Geschichte der Demokratischen Republik Kongo, Guerilla, Gustav Adolf von Götzen, Hafen Daressalam, Hehe, Heinrich Schnee, Helgoland, Hermann von Wissmann, Hungersnot, Iringa, Iringa (Region), Julius von Soden, Kabaka, Küstenschifffahrt, Kenia, Kibo (Berg), Kilimandscharo, Kilwa Kivinje, Kinjikitile Ngwale, Kionga-Dreieck, Klaus Richter (Rechtswissenschaftler), Kleinbahn, Kolonialgesellschaft, Kolonialismus, Kolonie, Kongokonferenz, Leuchtturm, Lindi, Liuli, Lushoto, Maji-Maji, Maji-Maji-Aufstand, Malawisee, Mandat (Völkerrecht), Mark (1871), Maschinengewehr, Matumbi, Michael Pesek, Mikindani, Morogoro (Region), Mosambik, Moshi, Mwanza, Namibia, Naturkautschuk, Nordrhodesien, Otto von Bismarck, Pangani (Tansania), Paul Reichard, Paul von Lettow-Vorbeck, Portugal, Reichstag (Deutsches Kaiserreich), Residentur (Kolonialgeschichte), Residentur Bukoba, Rheinische Handeï-Plantagen-Gesellschaft, Riff (Geographie), Rovuma, Ruanda, Ruanda-Urundi, Ruandabahn, Rufiji, Sandbank, Sansibar, Schlacht bei Mahenge, Schlacht bei Tanga, Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika, Schutzvertrag, Seekabel, Siedlungskolonie, Sippenhaftung, Sisal-Agave, Songea, Spanische Grippe, Stiftung Deutsches Historisches Museum, Streckenkilometer, Sultanat Sansibar, Sultanat Witu, Tabora, Tabora (Region), Tanga (Region), Tanga (Tansania), Tanganjika, Tanganjikabahn, Tanganjikasee, Tansania, Themistokles von Eckenbrecher, Träger in Ostafrika im Ersten Weltkrieg, Tukuyu, Uganda, Uganda-Vertrag, Ujiji, Umba (Tansania), Unterdrückung, Urundi, Usambara-Berge, Usambarabahn, Völkerbund, Völkermord an den Herero und Nama, Vereinigte Staaten, Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und dem Vereinigten Königreich über die Kolonien und Helgoland, Victoriasee, Wilhelm I. (Deutsches Reich), Wilhelm II. (Deutsches Reich), Zulu (Volk), Zwangsarbeit, 1885, 1918. Erweitern Sie Index (107 mehr) »

Albert Poensgen (Mediziner)

Albert Poensgen 1856–1928 Albert Poensgen (* 1. Mai 1856 in Mauel bei Gemünd (Schleiden); † 27. August 1928 in Düsseldorf) war ein deutscher Mediziner, Forstgutsbesitzer sowie Mitbegründer verschiedener Kolonialgesellschaften für Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Albert Poensgen (Mediziner) · Mehr sehen »

Albrecht von Rechenberg

Albrecht von Rechenberg (ca. 1916) Georg Albrecht Julius Heinrich Friedrich Carl Ferdinand Maria Freiherr von Rechenberg (* 15. September 1861 in Madrid; † 26. Februar 1935 in Berlin) war ein deutscher Konsularbeamter, Generalkonsul in Warschau, Gouverneur von Deutsch-Ostafrika und Reichstagsabgeordneter.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Albrecht von Rechenberg · Mehr sehen »

Aluula

Bandar Aluula (auch Alula, Calula, Caluula oder Halule) ist eine Hafenstadt im Nordosten Somalias, etwa 50 Kilometer westlich vom Kap Guardafui.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Aluula · Mehr sehen »

Amani (Institut)

Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani, vor 1910 Das Biologisch-Landwirtschaftliche Institut Amani im heutigen Tansania war das zentrale Forschungsinstitut für diese Aufgaben in den deutschen Kolonien.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Amani (Institut) · Mehr sehen »

Arbeiterbewegung

Die rote Fahne als Zeichen der Arbeiterbewegung Kritische Zeichnung zur Verdeutlichung der Klassengesellschaft (1911) Der Begriff Arbeiterbewegung hat zwei Bedeutungen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Arbeiterbewegung · Mehr sehen »

Arusha

Arusha (deutsch Aruscha) ist eine Stadt im Nordosten Tansanias und Hauptstadt der Region Arusha.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Arusha · Mehr sehen »

Askari

Askaris vor 1910 Als Askari (von Swahili für „Soldat“, ursprünglich arab. عسكري ‘askarī, auch in Sprachen wie Türkisch, Persisch und Somali als Lehnwort vorkommend, Plural im Deutschen Askaris) wurden vor allem in Afrika einheimische Soldaten oder Polizisten in den Kolonialtruppen der europäischen Mächte bezeichnet.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Askari · Mehr sehen »

Aufstand der ostafrikanischen Küstenbevölkerung

Der Aufstand der ostafrikanischen Küstenbevölkerung (in deutschen Quellen auch Araberaufstand) in den Jahren 1888–1890 war eine Widerstandsbewegung gegen den Versuch der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft (DOAG), ihre Herrschaft über den zu Sansibar gehörenden Küstenstreifen des heutigen Tansania auszuweiten.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Aufstand der ostafrikanischen Küstenbevölkerung · Mehr sehen »

Bagamoyo

Bagamoyo zählt zu den ältesten Orten im ostafrikanischen Staat Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bagamoyo · Mehr sehen »

Baumwolle

Untergattung ''Gossypium'' Sektion ''Gossypium'': ''Gossypium arboreum'' Die Baumwollpflanzen (Gossypium) oder Baumwolle (engl. cotton, franz. coton) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Baumwolle · Mehr sehen »

Bernd G. Längin

Bernd G. Längin (* 21. Juni 1941 in Karlsruhe; † 28. Juni 2008 in Winnipeg, Manitoba) war ein deutscher Journalist, Schriftsteller, Redakteur, Auslandskorrespondent und Herausgeber.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bernd G. Längin · Mehr sehen »

Bezirksnebenstelle

Bezirksnebenstelle Muhesa, Deutsch-Ostafrika (Foto von Walther Dobbertin aus den Jahren 1906–1914) Eine Bezirksnebenstelle war die offizielle Bezeichnung einer Verwaltungseinheit in den deutschen Kolonien.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bezirksnebenstelle · Mehr sehen »

Bismarckburg (Deutsch-Ostafrika)

Dorf bei Bismarckburg (Deutsch-Ostafrika) zur Kolonialzeit Bismarckburg war der Name eines Ortes am Tanganjikasee im Westen Deutsch-Ostafrikas.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bismarckburg (Deutsch-Ostafrika) · Mehr sehen »

Boje (Schifffahrt)

Boje zum Festmachen von Yachten (vor Ilovik) Militärische Sperrtonne Eine Boje ist ein kugel-, kegel- oder tonnenförmiger Schwimmkörper, der im Allgemeinen verankert ist.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Boje (Schifffahrt) · Mehr sehen »

Boma (Gebäude)

Traditionelle afrikanische Boma Die Boma von Kilossa in Deutsch-Ostafrika, vor 1910 Boma ist ein Ausdruck der Swahili-Sprache für ein oder mehrere befestigte Gebäude.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Boma (Gebäude) · Mehr sehen »

British India Steam Navigation Company

Die British India Steam Navigation Company, auch British India Line, war eine britische Linienreederei.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und British India Steam Navigation Company · Mehr sehen »

Buganda

Flagge von Buganda Karte Ugandas, Buganda dunkelgrün hervorgehoben Buganda ist ein Königreich im heutigen Uganda in Afrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Buganda · Mehr sehen »

Bujumbura

Bujumbura (bis 1962 Usumbura) ist die Hauptstadt des ostafrikanischen Staates Burundi und liegt am Nordende des Tanganjikasees.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bujumbura · Mehr sehen »

Bukoba

Bukoba ist eine Stadt an der Westküste des Victoriasees im Nordwesten von Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Bukoba · Mehr sehen »

Burundi

Burundi (auf Kirundi Republika y’Uburundi) ist ein Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Burundi · Mehr sehen »

Buschiri bin Salim

Buschiri bin Salim um 1888 Buschiri bin Salim, wahrscheinlich richtiger Abushiri ibn Salim al-Harthi († 15. Dezember 1889, hingerichtet), war einer der Anführer des Aufstandes der Küstenbevölkerung des sansibarischen Festlandsstreifens (im heutigen Tansania) gegen die Machtübernahme durch die Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft im Jahre 1888.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Buschiri bin Salim · Mehr sehen »

Buur Gaabo

Buur Gaabo (auch Bur Gap, Bur Gavo, Bur Gabo, Burgao, Bircao) ist eine Hafenstadt im Süden Somalias, Provinz Jubbada Hoose, nahe der Grenze zu Kenia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Buur Gaabo · Mehr sehen »

Caprivizipfel

Karte des Caprivizipfels Namensgeber Leo von Caprivi, Reichskanzler von 1890 bis 1894. Flagge des Ostcaprivi bis 1977 Flagge des Ostcaprivi bis 1990 Der Caprivizipfel ist eine zipfelförmige Ausbuchtung im Nordosten des Staatsgebiets von Namibia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Caprivizipfel · Mehr sehen »

Carl Peters

Bundesarchiv neuerdings auf den Zeitraum „ca. 1893/1900“ datiert. Ausschlaggebend ist die auffällige halbautomatische Pistole Borchardt C93, da dieser Waffentyp erst 1893 entwickelt und von 1894 bis 1898 produziert wurde. Carl Peters (Vorname auch: Karl; * 27. September 1856 in Neuhaus/Elbe, Königreich Hannover; † 10. September 1918 in Bad Harzburg, Herzogtum Braunschweig, Deutsches Reich) war ein deutscher Politiker, Publizist, Kolonialist und Afrikaforscher mit stark ausgeprägter rassistischer Einstellung.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Carl Peters · Mehr sehen »

Chalid ibn Barghasch

Sayyid Khalid ibn Barghash (nach 1906) Sayyid Chalid bin Barghasch al-Busaidi (* 1874 in Sansibar; † 1927 in Mombasa, Kenia;; auch Khalid ibn Barghash) war der Sohn des Sultans Barghasch ibn Said von Sansibar und im August 1896 für drei Tage selbst Sultan.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Chalid ibn Barghasch · Mehr sehen »

Chief Mkwawa

Mkwavinyika Munyigumba Mwamuyinga (* 1855 in Luhota; † 19. Juli 18981), besser bekannt als Chief Mkwawa, war ein Häuptling des Stammes der Hehe in Deutsch-Ostafrika, dem heutigen Tansania, der einen Aufstand der indigenen Bevölkerung gegen die deutsche Kolonialmacht anführte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Chief Mkwawa · Mehr sehen »

Daressalam

Daressalam, auch Dar es Salaam oder Dar-es-Salam oder DSM, umgangssprachlich oft nur kurz Dar, ist mit etwa 5,47 Mio.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Daressalam · Mehr sehen »

Das Weltreich der Deutschen

Das Weltreich der Deutschen ist ein deutscher Dokumentarfilm von Broadview TV aus dem Jahr 2010 und der Titel des Buchs zum Film.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Das Weltreich der Deutschen · Mehr sehen »

Dau

Dau auf dem Schatt al-Arab, 1958 Dau in Sansibar Daus um 1906 vor Daressalam Sambuke um 1936 im Golf von Aden Persischen Golf Eine indische Buhm (Boom oder Boum) aus Kerala Eine Dau, auch Dhau, (englisch Dhow), ist ein in allen Anliegerländern des Indischen Ozeans zu findender Segelschiffstyp.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Dau · Mehr sehen »

Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft

Die Flagge der DOAG Die Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft (engl. German East Africa Company) wurde am 28.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Ostafrikanische Gesellschaft · Mehr sehen »

Deutsch-Ostafrikanische Plantagengesellschaft

Die Deutsch-Ostafrikanische Plantagengesellschaft war eine Aktiengesellschaft, deren Zweck der Anbau von Kautschuk, Kaffee und anderen tropischen Erzeugnissen in Deutsch-Ostafrika (Tansania) war.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Ostafrikanische Plantagengesellschaft · Mehr sehen »

Deutsch-Ostafrikanische Rupie

Die Deutsch-Ostafrikanische Rupie war die Währung von Deutsch-Ostafrika zwischen 1890 und 1916 und zirkulierte in Tanganyika noch bis 1920.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Ostafrikanische Rupie · Mehr sehen »

Deutsch-Ostafrikanische Zeitung

Die Deutsch-Ostafrikanische Zeitung (DOAZ) war eine deutschsprachige Wochenzeitung.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Ostafrikanische Zeitung · Mehr sehen »

Deutsch-Südwestafrika

Deutsch-Südwestafrika war von 1884 bis 1915 eine deutsche Kolonie (auch Schutzgebiet) auf dem Gebiet des heutigen Staates Namibia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Südwestafrika · Mehr sehen »

Deutsche Kolonialbestrebungen an der Somaliküste

Deutsche Kolonialbestrebungen an der Somaliküste wurden von 1885 bis 1890 verfolgt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsche Kolonialbestrebungen an der Somaliküste · Mehr sehen »

Deutsche Kolonie Togo

Togo war von 1884 bis 1916 eine deutsche Kolonie (auch Schutzgebiet).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsche Kolonie Togo · Mehr sehen »

Deutsche Kolonien

Deutsche Kolonien Die deutschen Kolonien wurden vom Deutschen Kaiserreich gegen Ende des 19.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsche Kolonien · Mehr sehen »

Deutsche Ost-Afrika Linie

Hausflagge der Deutsche Ost-Afrika Linie Die Deutsche Ost-Afrika Linie (DOAL) ist eine 1890 gegründete Hamburger Reederei, die heute als Deutsche Afrika-Linien weitergeführt wird.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsche Ost-Afrika Linie · Mehr sehen »

Deutsche Zentrumspartei

Die Deutsche Zentrumspartei (Kurzbezeichnung Zentrum, früher Z und DZP) ist eine deutsche Partei.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsche Zentrumspartei · Mehr sehen »

Deutsches Kolonial-Lexikon

Das Deutsche Kolonial-Lexikon ist ein deutschsprachiges Lexikon zum deutschen Kolonialwesen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsches Kolonial-Lexikon · Mehr sehen »

Deutsches Reich

Ersten Weltkriegs und Sturz des Kaiserreiches Deutsches Reich 1919–1937 Deutsches Reich ist der Name des deutschen Nationalstaates zwischen 1871 und 1945 und zugleich auch die staatsrechtliche Bezeichnung Deutschlands bis 1943 (ab 1943 amtlich – jedoch nicht offiziell proklamiert – als Großdeutsches Reich).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Deutsches Reich · Mehr sehen »

Die Reiter von Deutsch-Ostafrika

Die Reiter von Deutsch-Ostafrika ist ein deutscher Spielfilm von Herbert Selpin aus dem Jahre 1934.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Die Reiter von Deutsch-Ostafrika · Mehr sehen »

Eduard von Knorr

Eduard von Knorr (1884) C.W. Allers) Als Kommandierender Admiral bei der Grundsteinlegung der Elbe-Trave-Kanals Ernst Hugo Eduard Wilhelm Heinrich Knorr, seit 1896 von Knorr, (* 8. März 1840 in Saarlouis; † 17. Februar 1920 in Berlin) war ein deutscher Admiral.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Eduard von Knorr · Mehr sehen »

Eduard von Liebert

Eduard von Liebert Eduard Wilhelm Hans Liebert, seit 1900 von Liebert (* 16. April 1850 in Rendsburg; † 14. November 1934 in Tscheidt) war ein preußischer Offizier, zuletzt General der Infanterie sowie Gouverneur von Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Eduard von Liebert · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg in Ostafrika

Die Kämpfe in Ostafrika während des Ersten Weltkrieges hielten über die gesamte Dauer des Krieges an.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Erster Weltkrieg in Ostafrika · Mehr sehen »

Friedensvertrag von Versailles

Schlosses von Versailles 1919. Deutschen Reichsgesetzblatt vom 12. August 1919 mit dem kompletten, 3-sprachigen Vertragstext ''The Signing of the Peace Treaty of Versailles'' Der Friedensvertrag von Versailles (auch Versailler Vertrag, Friede von Versailles) wurde bei der Pariser Friedenskonferenz 1919 im Schloss von Versailles von den Mächten der Triple Entente und ihren Verbündeten bis Mai 1919 ausgehandelt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Friedensvertrag von Versailles · Mehr sehen »

Friedrich III. (Deutsches Reich)

Friedrich III., Gemälde von Minna Pfüller Friedrich III., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Nikolaus Karl von Preußen (* 18. Oktober 1831 im Neuen Palais in Potsdam; † 15. Juni 1888 ebenda), aus dem Haus Hohenzollern war in seinem Todesjahr 99 Tage lang König von Preußen und damit Deutscher Kaiser.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Friedrich III. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Friedrich von Schele

Friedrich von Schele Friedrich Rabod Freiherr von Schele (* 15. September 1847 in Berlin; † 20. Juli 1904 ebenda) war ein preußischer Offizier, zuletzt Generalleutnant sowie Gouverneur von Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Friedrich von Schele · Mehr sehen »

Funkstation Kamina

Die Funkstation Kamina war eine Sende- und Empfangsanlage für drahtlose Telegrafie (Löschfunkensender) in der deutschen Kolonie Togoland.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Funkstation Kamina · Mehr sehen »

Geschichte der Demokratischen Republik Kongo

Die Geschichte der Demokratischen Republik Kongo beschreibt die Geschichte der Region, die später zum Territorium der Demokratischen Republik Kongo werden sollte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Geschichte der Demokratischen Republik Kongo · Mehr sehen »

Guerilla

Bürgerkriegs in El Salvador, 1990 Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (1973) Guerilla (Aussprache:, ältere Form: Guerrilla; als Verkleinerungsform des spanischen Wortes guerra, „Krieg“, bedeutet es etwa „Kleinkrieg“Kluge Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 24. Auflage, 2002.) bezeichnet zum einen eine besondere Form des Krieges, die verdeutlichend als Guerillakrieg oder Guerillakampf bezeichnet wird.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Guerilla · Mehr sehen »

Gustav Adolf von Götzen

Gustav Adolf Graf von Götzen (1908) Gustav Adolf Graf von Götzen Gustav Adolf Graf von Goetzen (* 12. Mai 1866 auf Schloss Scharfeneck in der Grafschaft Glatz, Provinz Schlesien; † 1. Dezember 1910 in Hamburg) war ein deutscher Ostafrikaforscher und Gouverneur von Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Gustav Adolf von Götzen · Mehr sehen »

Hafen Daressalam

Das Hafenbecken mit zwei Fähren von und nach Sansibar nahe der Anlegestelle mit Hochhäusern der Stadt (Oktober 2017) Der Hafen Daressalam ist ein staatlich verwalteter Seehafen in Tansania am Indischen Ozean.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Hafen Daressalam · Mehr sehen »

Hehe

Iringa während der deutschen Kolonialzeit Die Hehe (Wahehe) sind eine Ethnie in Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Hehe · Mehr sehen »

Heinrich Schnee

Heinrich Schnee als Gouverneur a. D. Heidelberger Rhenane Heinrich Albert Schnee (* 4. Februar 1871 in Neuhaldensleben; † 23. Juni 1949 in Berlin) war ein deutscher Jurist, Kolonialbeamter, Politiker, Schriftsteller und Verbandsfunktionär.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Heinrich Schnee · Mehr sehen »

Helgoland

Hauptinsel ''Helgoland'' (vorne) und die ''Düne'' im Luftbild Helgoland, auch Deät Lun (Helgoländer Friesisch „Das Land“) genannt, ist eine Nordseeinsel in der Deutschen Bucht.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Helgoland · Mehr sehen »

Hermann von Wissmann

Hermann von Wissmann Hermann Wilhelm Leopold Ludwig Wissmann, seit 1890 von Wissmann (* 4. September 1853 in Frankfurt (Oder); † 15. Juni 1905 in Weißenbach bei Liezen, Steiermark) war ein deutscher Afrikaforscher, Offizier und Kolonialbeamter.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Hermann von Wissmann · Mehr sehen »

Hungersnot

Eine Hungersnot ist ein Phänomen, bei dem ein großer Anteil der Bevölkerung einer Region oder eines Landes unterernährt ist und Tod durch Verhungern („Hungertod“) oder durch hungerbedingte Krankheiten in großem Maße zunimmt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Hungersnot · Mehr sehen »

Iringa

Karte von Tansania, Lage Iringas markiert Straßenszene Blick auf Iringa Erosion bei Isimila nahe Iringa Iringa ist eine Stadt in der Mitte Tansanias in Ostafrika, etwas südlich der Hauptstadt Dodoma.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Iringa · Mehr sehen »

Iringa (Region)

Iringa ist eine der Verwaltungsregionen im Südwesten Tansanias mit etwa 941.238 Einwohnern (Volkszählung 2012), deren Hauptstadt ebenfalls Iringa heißt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Iringa (Region) · Mehr sehen »

Julius von Soden

Julius Freiherr von Soden um 1890 Julius Freiherr von Soden (* 5. Februar 1846 in Ludwigsburg; † 2. Februar 1921 in Tübingen) war ein deutscher Beamter und Politiker, unter anderem Gouverneur der Kolonien Kamerun und Deutsch-Ostafrika, sowie Kabinettschef des Königs von Württemberg und dessen Außenminister.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Julius von Soden · Mehr sehen »

Kabaka

Kabaka ist der Titel des Königs des Reiches Buganda, das innerhalb Ugandas liegt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kabaka · Mehr sehen »

Küstenschifffahrt

Kümo vor Cuxhaven Unter Küstenschifffahrt versteht man den Transport von Gütern oder Personen im küstennahen Bereich.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Küstenschifffahrt · Mehr sehen »

Kenia

Kenia (Swahili, englisch Kenya), offiziell die Republik Kenia, ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kenia · Mehr sehen »

Kibo (Berg)

Der Kibo (Swahili, deutsch: „Der Helle“) ist mit der höchste Berg Afrikas und zählt somit zu den Seven Summits.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kibo (Berg) · Mehr sehen »

Kilimandscharo

Lage des Kilimandscharo in Tansania Der Kilimandscharo (auch Kilimandscharo-Massiv, von 1902 bis 1964 Kaiser-Wilhelm-Spitze oder auch Wilhelmskuppe, oder Mount Kilimanjaro) ist mit Höhe über dem Meeresspiegel das höchste Bergmassiv Afrikas.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kilimandscharo · Mehr sehen »

Kilwa Kivinje

Kilwa Kivinje ist eine Küstenstadt am Indischen Ozean in Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kilwa Kivinje · Mehr sehen »

Kinjikitile Ngwale

Kinjikitile Ngwale (* im 19. Jahrhundert; † 16. Juli 1905Kornelia Freier: Zum 100-jährigen Gedenken an den Maji-Maji-Krieg, S. 10, in: * in Habaris Online 4 / 2005, (PDF-Datei; 688 kB), gesehen 8. Juli 2010 oder 4. August oder 5. August 1905 in Mohoro) legte 1904 mit seinem Maji-Maji-Kult in der Deutsch-Ostafrikanischen Kolonie, dem heutigen Tansania, die Grundlage für den späteren Maji-Maji-Aufstand gegen die deutsche Kolonialherrschaft.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kinjikitile Ngwale · Mehr sehen »

Kionga-Dreieck

Das Kionga-Dreieck im Nordosten von Mosambik Das Kionga-Dreieck war ein kleines Gebiet von etwa 395 km² südlich des Flusses Rovuma am Indischen Ozean, das sich bis zum Kap Delgado erstreckte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kionga-Dreieck · Mehr sehen »

Klaus Richter (Rechtswissenschaftler)

Klaus Richter (* 8. Februar 1965 in Saarbrücken) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Rechtshistoriker.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Klaus Richter (Rechtswissenschaftler) · Mehr sehen »

Kleinbahn

Als Kleinbahn oder seltener Tertiärbahn – das heißt eine Bahn dritter Ordnung – wurde insbesondere in Preußen eine Eisenbahn definiert, „welche wegen ihrer geringen Bedeutung für den allgemeinen Eisenbahnverkehr“ hinsichtlich Bau und Betriebsführung weniger strengen Anforderungen unterliegt als eine Haupt- oder Nebenbahn.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kleinbahn · Mehr sehen »

Kolonialgesellschaft

Kolonialgesellschaften (auch Kolonisationsgesellschaften) waren Gesellschaften sehr verschiedener Bestimmung und Rechtsform.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kolonialgesellschaft · Mehr sehen »

Kolonialismus

Unabhängig/Andere Länder Als Kolonialismus wird die meist staatlich geförderte Inbesitznahme auswärtiger Territorien und die Unterwerfung, Vertreibung oder Ermordung der ansässigen Bevölkerung durch eine Kolonialherrschaft bezeichnet.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kolonialismus · Mehr sehen »

Kolonie

Als Kolonie (von ‚bebauen, Land bestellen‘) bezeichnet man in der Neuzeit ein auswärtiges abhängiges Gebiet eines Staates ohne eigene politische und wirtschaftliche Macht.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kolonie · Mehr sehen »

Kongokonferenz

Zeitgenössischer Stich der Konferenzteilnehmer Die Kongokonferenz (oder Westafrika-Konferenz) fand vom 15.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Kongokonferenz · Mehr sehen »

Leuchtturm

Ehemaliger Leuchtturm, heute (unbeleuchtete) Landmarke Roter Sand Als Leuchtturm wird ein Turm bezeichnet, der eine Befeuerung trägt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Leuchtturm · Mehr sehen »

Lindi

Häuserzeile in Lindi Lindi ist eine tansanische Küstenstadt, liegt an der Lindi Bay des Indischen Ozeans und hat ungefähr 43.000 Einwohner (Census 2002: 41.000, Wachstumsrate: 1,4 %).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Lindi · Mehr sehen »

Liuli

Liuli ist ein Ort im südlichen Tansania am Ufer des Nyassasee.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Liuli · Mehr sehen »

Lushoto

Tanga Distrikte Lushoto Lushoto (deutsch veraltet: Wilhelmstal) ist eine Stadt im ostafrikanischen Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Lushoto · Mehr sehen »

Maji-Maji

Maji-Maji (maji: Swahili für „Wasser“) war der Name des Wunderwassers Kinjikitiles für den Kampf gegen die deutsche Schutztruppe im Maji-Maji-Aufstand 1905–1907 in Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Maji-Maji · Mehr sehen »

Maji-Maji-Aufstand

Der Maji-Maji-Aufstand (auch Maji-Maji-Krieg) von 1905 bis 1907 war eine Erhebung der afrikanischen Bevölkerung im Süden Deutsch-Ostafrikas gegen die deutsche Kolonialherrschaft.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Maji-Maji-Aufstand · Mehr sehen »

Malawisee

Der Malawisee oder Njassasee (nach Nyasa in Tansania, Niassa in Mosambik; von Yao nyasa „See“) in Ostafrika ist der neuntgrößte See der Erde.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Malawisee · Mehr sehen »

Mandat (Völkerrecht)

Historische Mandatsgebiete in Afrika und Vorderasien: 1. Syrien (franz.), 2. Libanon (franz.), 3. Palästina (brit.), 4. Transjordanien (brit.), 5. Irak (brit.), 6. Togoland (brit.), 7. Togoland (franz.), 8. Kamerun (brit.), 9. Kamerun (franz.), 10. Ruanda-Urundi (belg.), 11. Tanganyika (brit.) und 12. Südwest-Afrika (südafr.). Der Begriff Mandat (von lateinisch in manum datum „in die Hand gegeben“) bezeichnet im Völkerrecht im weiteren Sinn den einem Staat oder Staatenbund erteilten Auftrag, die staats- und völkerrechtlichen Interessen eines bestimmten fremden Gebiets zu vertreten.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Mandat (Völkerrecht) · Mehr sehen »

Mark (1871)

1 Mark von 1905, Wertseite, gestaltet von Johann Adam Ries (Scheidemünze (!) in Silber) 1 Mark von 1905, Rückseite Die Mark (Mk oder ℳ, M in lateinischer Schreibschrift), rückwirkend auch als „Goldmark“ bezeichnet, war die Rechnungseinheit und das Münznominal der zu einem Drittel goldgedeckten Währung des Deutschen Kaiserreichs ab 1871 („Reichsgoldwährung“).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Mark (1871) · Mehr sehen »

Maschinengewehr

M60 gehört zu den bekanntesten Maschinengewehren M07/12 mit Munitionskasten und Textil-Munitionsgurt Ein Maschinengewehr (kurz MG, in der Schweizer Armee Mg) ist eine vollautomatische Schusswaffe für das Verschießen von Gewehrmunition.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Maschinengewehr · Mehr sehen »

Matumbi

Die Matumbi sind eine Ethnie im heutigen Tansania, in deren Gebiet 1905 der Maji-Maji-Aufstand ausbrach.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Matumbi · Mehr sehen »

Michael Pesek

Michael Pesek (* 5. Juni 1968 in Neuruppin) ist ein deutscher Historiker, der sich vorwiegend mit Themen aus der Geschichte Afrikas und des arabischen Raums befasst.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Michael Pesek · Mehr sehen »

Mikindani

Blick auf die Meeresbucht Mikindani ist eine Küstenstadt im Süden Tansanias mit etwa 10.000 Einwohnern (Schätzung 2005) und heute ein Vorort der Distriktshauptstadt Mtwara mit etwa 100.000 Einwohnern (Schätzung 2005).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Mikindani · Mehr sehen »

Morogoro (Region)

Die Region Morogoro ist eine der 31 Verwaltungsregionen Tansanias.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Morogoro (Region) · Mehr sehen »

Mosambik

Mosambik ist ein Staat in Südostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Mosambik · Mehr sehen »

Moshi

Moshi mit Kilimandscharo im Hintergrund Deutsche Boma in Moschi Moshi (deutsch Moschi) ist eine Stadt im Nordosten von Tansania am Südhang des Kilimandscharo und unweit der Grenze zu Kenia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Moshi · Mehr sehen »

Mwanza

Mwanza ist eine Stadt in Tansania mit 225.244 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und 436.811 in der Agglomeration (Stand jeweils 1. Januar 2005).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Mwanza · Mehr sehen »

Namibia

Namibia (amtlich: Republik Namibia; deutsche Aussprache) ist ein Staat im südlichen Afrika zwischen Angola, Botswana, Sambia, Südafrika und dem Atlantischen Ozean.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Namibia · Mehr sehen »

Naturkautschuk

Kautschukplantage in Malaysia Kautschukplantage in Kerala (Indien) Kautschukgewinnung Naturkautschuk oder (veraltet nur Kautschuk) auch Gummi elasticum, Resina elastica ist ein gummiartiger Stoff im Milchsaft (Latex) vieler verschiedener Kautschukpflanzen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Naturkautschuk · Mehr sehen »

Nordrhodesien

Flagge Nordrhodesiens (1939–1953) Lage Nordrhodesiens (1939–1953) Nordrhodesien war ein 1911 gebildetes britisches Protektorat im südlichen Zentralafrika, das 1964 als Sambia seine Unabhängigkeit erlangte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Nordrhodesien · Mehr sehen »

Otto von Bismarck

Otto von Bismarck, 1886 Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen, ab 1865 Graf von Bismarck-Schönhausen, ab 1871 Fürst von Bismarck, ab 1890 auch Herzog zu Lauenburg (* 1. April 1815 in Schönhausen (Elbe); † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Aumühle), war ein deutscher Politiker und Staatsmann.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Otto von Bismarck · Mehr sehen »

Pangani (Tansania)

Pangani am Nordufer des Panganifluuses kurz vor der Mündung in den Indischen Ozean Pangani ist eine kleine Stadt an der tansanischen Küste zwischen Dar es Salaam und Tanga, die an der Trichtermündung des Panganiflusses liegt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Pangani (Tansania) · Mehr sehen »

Paul Reichard

Paul Reichard (* 2. Dezember 1854 in Neuwied am Rhein; † beerdigt 19. September 1938) war ein deutscher Afrikaforscher.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Paul Reichard · Mehr sehen »

Paul von Lettow-Vorbeck

Paul Emil von Lettow-Vorbeck (* 20. März 1870 in Saarlouis; † 9. März 1964 in Hamburg-Othmarschen) war ein deutscher General der Infanterie sowie Kommandeur der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika im Ersten Weltkrieg und Schriftsteller.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Paul von Lettow-Vorbeck · Mehr sehen »

Portugal

Die Republik Portugal (amtlich República Portuguesa) ist ein europäischer Staat im Westen der Iberischen Halbinsel.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Portugal · Mehr sehen »

Reichstag (Deutsches Kaiserreich)

Plenarsitzungssaal des Reichstags, 1889 in der Leipziger Straße 4 Parlamentssaal des Reichstags, 1906 im Reichstagsgebäude Der große Sitzungssaal des Reichstages um 1903, mit Ziffernkennzeichnung besonderer Plätze Reichstagswahlkreise, siehe auch Liste der Reichstagswahlkreise des Deutschen Kaiserreichs Der Reichstag war von 1871 bis 1918 das Parlament des Deutschen Kaiserreichs.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Reichstag (Deutsches Kaiserreich) · Mehr sehen »

Residentur (Kolonialgeschichte)

Der Ausdruck Residentur bezeichnet in der Verwaltungsgeschichte der deutschen Kolonien den Zuständigkeitsbereich eines Residenten, also eines ständigen Vertreters der Kolonialverwaltung beim Herrscher eines afrikanischen Gebietes unter ausländischer Oberherrschaft.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Residentur (Kolonialgeschichte) · Mehr sehen »

Residentur Bukoba

Die Residentur Bukoba war eine Verwaltungseinheit der deutschen Kolonie Deutsch-Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Residentur Bukoba · Mehr sehen »

Rheinische Handeï-Plantagen-Gesellschaft

Die Rheinische Handeï-Plantagen-Gesellschaft (RHPG) war eine am 6.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Rheinische Handeï-Plantagen-Gesellschaft · Mehr sehen »

Riff (Geographie)

Belebtes Felsenriff als untermeerische Fortsetzung der Felsenküste bei Messina (Acquarone-Kliff), Sizilien Ein Riff (altnordisch rif „Rippe; Riff“) ist eine mehr oder weniger lang gestreckte Erhebung, die vom Gewässerboden in Richtung Gewässeroberfläche aufragt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Riff (Geographie) · Mehr sehen »

Rovuma

Der Rovuma (andere Schreibweisen Ruvuma, Rowuma) ist ein etwa 760 km langer Fluss in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Rovuma · Mehr sehen »

Ruanda

Ruanda oder Rwanda (Kinyarwanda u Rwanda) ist ein dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Ruanda · Mehr sehen »

Ruanda-Urundi

'''10''' Ruanda-Urundi Ruanda-Urundi war der Name eines belgischen Mandats- bzw.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Ruanda-Urundi · Mehr sehen »

Ruandabahn

Die Ruandabahn war ein Eisenbahnprojekt, das die zentrale Eisenbahnlinie der Kolonie Deutsch-Ostafrika, die Tanganjikabahn, mit dem Nordwesten der Kolonie, dem heutigen Ruanda, verbinden sollte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Ruandabahn · Mehr sehen »

Rufiji

Der Rufiji mündet vor der Insel Mafia Der Rufiji (auch: Rufidschi; Lufidschi; Rufidji; Rufiyi) ist ein Fluss im ostafrikanischen Staat Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Rufiji · Mehr sehen »

Sandbank

St. Agnes und Gugh Der begradigte Alpenrhein mäandriert zwischen Kiesbänken Eine Sandbank ist eine Ablagerung (Sedimentation) von Sand oder Kies am Grund von Meeren und Flüssen, gebildet durch die Tide und Strömung.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sandbank · Mehr sehen »

Sansibar

Sansibar (auch Zanzibar;: Zangi-bar; Bedeutung wahrscheinlich „Küste der Schwarzen“, vgl. Zandsch) ist ein halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sansibar · Mehr sehen »

Schlacht bei Mahenge

Die Schlacht bei Mahenge war ein Kampf zwischen Maji-Maji-Anhängern und Soldaten der Station Mahenge in Deutsch-Ostafrika Ende August 1905.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Schlacht bei Mahenge · Mehr sehen »

Schlacht bei Tanga

Die Schlacht bei Tanga war eine militärische Auseinandersetzung zwischen Großbritannien und dem Deutschen Reich während des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Schlacht bei Tanga · Mehr sehen »

Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika

Kaiserliche Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika war die offizielle Bezeichnung der militärischen Formation, die das Deutsche Reich in seiner Kolonie Deutsch-Ostafrika unterhielt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika · Mehr sehen »

Schutzvertrag

Flaggenhissung auf Samoa, 1900 (Fotomontage mit einem Schutzbrief im Hintergrund) Schutzverträge stellten Abkommen zwischen Vertretern der zukünftigen Kolonialmächte mit Häuptlingen einheimischer Bevölkerungsgruppen in den annektierten Kolonien dar.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Schutzvertrag · Mehr sehen »

Seekabel

Rockaway Beach, New York, September 1924http://atlantic-cable.com/Cables/1924NewYorkAzores/ 1924 New York - Azores Cable History of the Atlantic Cable & Undersea Communications, Atlantic-Cable.com Arbeiten im Küstenbereich zum Anschluss eines Seekabels, 1997 Ein Seekabel (gelegentlich auch Unterwasserkabel genannt) ist ein in einem Gewässer verlegtes Kabel zur Datenübertragung oder auch für die Übertragung elektrischer Energie.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Seekabel · Mehr sehen »

Siedlungskolonie

Siedlungskolonien waren eine Form der Kolonisation, die sich zur Zeit der europäischen Kolonialreiche herausbildete.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Siedlungskolonie · Mehr sehen »

Sippenhaftung

Die Sippenhaftung, oft auch Sippenhaft genannt, obwohl es sich nicht notwendigerweise um eine Haft handelt, ist eine Form der Kollektivhaftung.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sippenhaftung · Mehr sehen »

Sisal-Agave

Die Sisal-Agave (Agave sisalana) ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie der Agavengewächse (Agavoideae).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sisal-Agave · Mehr sehen »

Songea

Karte der Region Ruvuma innerhalb Tansanias Songea ist eine Stadt in Tansania und Hauptstadt der südlichen Ruvuma-Region.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Songea · Mehr sehen »

Spanische Grippe

Polizisten in Seattle während der Spanischen Grippe im Dezember 1918 Walter Reed Hospital, Washington DC Die Spanische Grippe war eine Pandemie, die durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde und zwischen 1918 und 1920 mindestens 25 Millionen, nach einer Bilanz der Fachzeitschrift Bulletin of the History of Medicine vom Frühjahr 2002 sogar knapp 50 Millionen Todesopfer forderte.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Spanische Grippe · Mehr sehen »

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Die Stiftung Deutsches Historisches Museum (DHM) ist eine StiftungAndrea Fußstetter, Jörg Frieß, Mirko Wiermann (Red.): auf der Seite dhm.de, abgerufen am 15.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Stiftung Deutsches Historisches Museum · Mehr sehen »

Streckenkilometer

Kilometertafel und -stein an der Schnellfahrstrecke Köln–Aachen Der Streckenkilometer dient der Kilometrierung von Eisenbahnstrecken.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Streckenkilometer · Mehr sehen »

Sultanat Sansibar

Das Sultanat Sansibar umfasste die Gebiete, die unter der Herrschaft des Sultans von Sansibar standen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sultanat Sansibar · Mehr sehen »

Sultanat Witu

Witu an der ostafrikanischen Küste, Karte um 1890 Witu (auch Wituland oder Witugebiet) war ein afrikanisches Sultanat an der nördlichen Küste des heutigen Kenia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Sultanat Witu · Mehr sehen »

Tabora

Tabora liegt nordwestlich der Hauptstadt Dodoma Die Stadt Tabora in Tansania hat etwa 127.887 Einwohner und liegt auf einer Höhe von rund 1140 km von der Hafenstadt Dar es Salaam entfernt im tansanischen Binnenland.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tabora · Mehr sehen »

Tabora (Region)

Die Region Tabora befindet sich im westlichen zentralen Hochland von Tansania und hat 2.291.623 Einwohner (Volkszählung 2012).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tabora (Region) · Mehr sehen »

Tanga (Region)

Tanga ist eine der insgesamt 31 Verwaltungsregionen Tansanias, im Nordosten gelegen mit etwa 2,0 Millionen Einwohnern (Volkszählung 2012).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tanga (Region) · Mehr sehen »

Tanga (Tansania)

Postkarte von Tanga (1914) mit einem Porträt von Hermann von Wissmann Kaiserstraße in Tanga (1906) Tanga ist die nördlichste Hafenstadt Tansanias mit 224.891 Einwohnern (Stand 1. Januar 2005) sowie der Name der Region, die die Stadt umgibt.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tanga (Tansania) · Mehr sehen »

Tanganjika

Flagge Britisch-Tanganjikas (1919–1961) Flagge der Republik Tanganjika (1961–1964) Das ehemalige Deutsch-Ostafrika (nun ''Tanganjika-Land'') in einem deutschen Schulatlas (um 1930) Tanganjika (auch Tanganyika) ist die Bezeichnung für das Festland von Tansania ohne Sansibar und Pemba, aber mit der Insel Mafia; oder für das ehemalige Gebiet von Deutsch-Ostafrika ohne Ruanda, Burundi und das 1919 an Mosambik angegliederte südlich des Rovuma liegende Kionga-Dreieck.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tanganjika · Mehr sehen »

Tanganjikabahn

| Die Tanganjikabahn (ehemaliger deutscher Name Ostafrikanische Zentralbahn),, ist heute neben der TAZARA die wichtigste Eisenbahnstrecke des ostafrikanischen Staates Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tanganjikabahn · Mehr sehen »

Tanganjikasee

Der Tanganjikasee ist der zweitgrößte See in Afrika (3° 20' bis 8° 48' südlich und 29° 5' bis 31° 15' östlich) und der sechstgrößte sowie der zweittiefste See der Erde.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tanganjikasee · Mehr sehen »

Tansania

Kibo, der höchste Berg Afrikas Tansania (amtlich Vereinigte Republik Tansania) ist ein Staat in Ostafrika.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tansania · Mehr sehen »

Themistokles von Eckenbrecher

Themistokles von Eckenbrecher Reklameseite Norddeutscher Lloyd, gemalt von Themistokles von Eckenbrecher, 1903 Karl Paul Themistokles von Eckenbrecher (* 17. November 1842 in Athen; † 4. Dezember 1921 in Goslar) war ein deutscher Landschafts- und Marinemaler der Spätromantik und des Historismus.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Themistokles von Eckenbrecher · Mehr sehen »

Träger in Ostafrika im Ersten Weltkrieg

deutschen Schutztruppe Die Träger in Ostafrika im Ersten Weltkrieg ermöglichten durch ihre Leistung erst eine Kriegsführung mit europäischen Methoden.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Träger in Ostafrika im Ersten Weltkrieg · Mehr sehen »

Tukuyu

Karte des südlichen tansanischen Hochlandes. Tukuyu (deutsch veraltet: Neu-Langenburg) ist eine kleine Stadt in Tansania, etwa 50 km südlich der Stadt Mbeya gelegen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Tukuyu · Mehr sehen »

Uganda

Uganda, amtlich Republik Uganda, (Swahili und Deutsch:; Englisch) ist ein Binnenstaat in Ostafrika mit etwa 35 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 241.040 km².

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Uganda · Mehr sehen »

Uganda-Vertrag

Der Uganda-Vertrag war ein Abkommen zwischen dem deutschen Kolonialisten Carl Peters und dem König (Kabaka) Mwanga II. von Buganda.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Uganda-Vertrag · Mehr sehen »

Ujiji

Ujiji (Aussprache) ist die älteste Stadt im westlichen Tansania, 10 km südlich von Kigoma am Ostufer des Tanganjikasees gelegen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Ujiji · Mehr sehen »

Umba (Tansania)

Der Umba ist ein Fluss im Nordosten von Tansania in der Region Tanga.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Umba (Tansania) · Mehr sehen »

Unterdrückung

Unterdrückung ist die einem Individuum, einer Gesellschaft oder Menschengruppe leidvoll zugefügte Erfahrung gezielter Willkür, Gewalt und des Machtmissbrauchs.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Unterdrückung · Mehr sehen »

Urundi

Urundi ist eine Landschaft und ein historisches Königreich an der Nordostküste des Tanganjikasees und entspricht dem heutigen Staat Burundi.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Urundi · Mehr sehen »

Usambara-Berge

Die Usambara-Berge liegen im Nordosten Tansanias.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Usambara-Berge · Mehr sehen »

Usambarabahn

| Die Usambarabahn war die erste deutsche Eisenbahn im damaligen Deutsch-Ostafrika und im heutigen Tansania.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Usambarabahn · Mehr sehen »

Völkerbund

Genf, Haus des Völkerbundrates (Aufnahme aus dem Jahr 1931) Der Völkerbund war eine zwischenstaatliche Organisation mit Sitz in Genf (Schweiz).

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Völkerbund · Mehr sehen »

Völkermord an den Herero und Nama

Überlebende Herero nach der Flucht durch die Wüste Der Völkermord an den Herero und Nama geschah während und nach der Niederschlagung von Aufständen der Herero und Nama gegen die deutsche Kolonialmacht in der Kolonie Deutsch-Südwestafrika während der Jahre 1904 bis 1908.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Völkermord an den Herero und Nama · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und dem Vereinigten Königreich über die Kolonien und Helgoland

Parade zur Abtretung Helgolands an Deutschland am 10. August 1890 Parade zur Abtretung Helgolands an Deutschland am 10. August 1890 Der Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und dem Vereinigten Königreich über die Kolonien und Helgoland vom 1.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und dem Vereinigten Königreich über die Kolonien und Helgoland · Mehr sehen »

Victoriasee

Der Victoriasee (auch Viktoriasee, Victoria Nyanza, früher Ukerewesee) liegt in Ostafrika und ist Teil der Staaten Tansania, Uganda und Kenia.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Victoriasee · Mehr sehen »

Wilhelm I. (Deutsches Reich)

Wilhelm I. (* 22. März 1797 als Wilhelm Friedrich Ludwig von Preußen in Berlin; † 9. März 1888 ebenda) aus dem Haus Hohenzollern war seit 1858 Regent und seit 1861 König von Preußen, ab 1867 Präsident des Norddeutschen Bundes sowie ab 1871 erster Deutscher Kaiser.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Wilhelm I. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Wilhelm II. (Deutsches Reich)

Wilhelm II., mit vollem Namen Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Wilhelm II. (Deutsches Reich) · Mehr sehen »

Zulu (Volk)

Siedlungsgebiete der Zulu um 1850 Die Zulu (auch amaZulu; von isiZulu izulu, „Himmel“) sind eine afrikanische Volksgruppe der Bantu mit heute über elf Millionen Menschen und die größte ethnische Gruppe Südafrikas.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Zulu (Volk) · Mehr sehen »

Zwangsarbeit

Als Zwangsarbeit werden Arbeiten bezeichnet, zu denen Menschen unter Androhung einer Strafe oder eines sonstigen empfindlichen Übels gegen ihren Willen gezwungen werden.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und Zwangsarbeit · Mehr sehen »

1885

Keine Beschreibung.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und 1885 · Mehr sehen »

1918

Das Jahr 1918 markiert das Ende des Ersten Weltkrieges.

Neu!!: Deutsch-Ostafrika und 1918 · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Petersland.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »