Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Dateisystem

Index Dateisystem

Das Dateisystem (oder filesystem) ist eine Ablageorganisation auf einem Datenträger eines Computers.

96 Beziehungen: AIX, Alternativer Datenstrom, AmigaOS, Apple DOS, Assoziative Dateiverwaltung, Attribut (Objekt), Betriebssystem, Booten, Byte, CD-ROM, Client, Cluster (Datenträger), Cluster-Dateisystem, Commodore DOS, Commodore International, Compact Disc, Computer, CP/M, Datei, Dateiformat, Dateiname, Daten, Datenbank, Datenblock, Datenkompression, Datenspeicher, Diskette, DVD, Everything is a file, Festplattenlaufwerk, File Allocation Table, Firmware, Flash-Speicher, Fragmentierung (Dateisystem), Gerätetreiber, Global File System, Harter Link, Hybridkernel, Hypertext Transfer Protocol, Inode, ISO 9660, Journaling-Dateisystem, Kernel (Betriebssystem), Laufwerk (Computer), Linux, Linux (Kernel), Liste (Datenstruktur), Liste von Dateisystemen, Local Area Network, Lochkarte, ..., Lochstreifen, MacOS, Magnetband, Massenspeicher, Master Boot Record, Metadaten, Microkernel, Microsoft Windows, Monolithischer Kernel, Mounten, MS-DOS, Namensraum, Netzwerkprotokoll, Partition (Datenträger), Partitionstabelle, Potenz (Mathematik), Procfs, Programmierschnittstelle, RAM-Disk, Ramfs, Rechenleistung, Redundanz (Kommunikationstheorie), Referenz (Programmierung), Schnittstelle, Schrägstrich, Server (Software), Sparse-Datei, Stammverzeichnis, Storage Area Network, Symbolische Verknüpfung, Sysfs, Systemaufruf, Tmpfs, TOS (Betriebssystem), Transparenz (Computersystem), Trommelspeicher, Uniform Resource Identifier, Unix, Verschlüsselung, Verzeichnis, Verzeichnisstruktur, Virtual Memory System, Virtuelles Dateisystem, Wahlfreier Zugriff, WebDAV, Zugriffsrecht. Erweitern Sie Index (46 mehr) »

AIX

AIX (Advanced Interactive eXecutive) ist ein Unix-Betriebssystem des Unternehmens IBM und für den Einsatz in Serversystemen beziehungsweise in Workstations ausgerichtet.

Neu!!: Dateisystem und AIX · Mehr sehen »

Alternativer Datenstrom

Alternative Datenströme sind eine Datenstruktur zur Aufnahme zusätzlicher strukturierter Daten innerhalb einer Datei neben den Hauptdaten – ein Konzept, um zu einer Datei mehrere Datenströme zu speichern.

Neu!!: Dateisystem und Alternativer Datenstrom · Mehr sehen »

AmigaOS

AmigaOS ist das native Betriebssystem für den Commodore Amiga, das aus den Bestandteilen Workbench, dem AmigaDOS mit dem Kommandozeileninterpreter CLI (später in Shell umbenannt) und dem bei den meisten Amiga-Modellen im ROM befindlichen Betriebssystemkern Kickstart besteht.

Neu!!: Dateisystem und AmigaOS · Mehr sehen »

Apple DOS

Apple DOS (Apple Disk Operating System) ist ein 1978 veröffentlichtes Disketten-Betriebssystem von Apple, das auf den Apple-II-Computern eingesetzt wurde.

Neu!!: Dateisystem und Apple DOS · Mehr sehen »

Assoziative Dateiverwaltung

Assoziative Dateiverwaltung ist eine Methode, Daten innerhalb eines Computersystems zu organisieren.

Neu!!: Dateisystem und Assoziative Dateiverwaltung · Mehr sehen »

Attribut (Objekt)

Ein Attribut (von ‚zuteilen‘, ‚zuordnen‘), auch Eigenschaft genannt, gilt im Allgemeinen als Merkmal, Kennzeichen, Informationsdetail etc., das einem konkreten Objekt zugeordnet ist.

Neu!!: Dateisystem und Attribut (Objekt) · Mehr sehen »

Betriebssystem

Zusammenhang zwischen Betriebssystem, Hardware, Anwendungssoftware und dem Benutzer Ein Betriebssystem, auch OS (von engl. operating system) genannt, ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt.

Neu!!: Dateisystem und Betriebssystem · Mehr sehen »

Booten

Vereinfachtes Ablaufdiagramm des Bootvorgangs eines Linux-Kernel und init Booten (englische Aussprache; von engl.: to boot), Hochfahren, Starten oder auch Urladen bezeichnet das Laden des Betriebssystems eines Computers, wie es in der Regel nach dem Einschalten erforderlich ist.

Neu!!: Dateisystem und Booten · Mehr sehen »

Byte

Das Byte (wohl gebildet zu „Bit“) – Duden, Bibliographisches Institut, 2016 ist eine Maßeinheit der Digitaltechnik und der Informatik, welches meist für eine (binäre) Folge aus 8 Bit steht.

Neu!!: Dateisystem und Byte · Mehr sehen »

CD-ROM

Rohling-Datenschicht CD-Brenner Compact Disc Read-Only Memory (CD-ROM) bezeichnet ein Permanentspeichermedium für digitale Daten.

Neu!!: Dateisystem und CD-ROM · Mehr sehen »

Client

Ein Client (über aus wörtlich für „Kunde“) – auch clientseitige Anwendung, Clientanwendung oder Clientprogramm – bezeichnet ein Computerprogramm, das auf dem Endgerät eines Netzwerks ausgeführt wird und mit einem Server (Zentralrechner) kommuniziert.

Neu!!: Dateisystem und Client · Mehr sehen »

Cluster (Datenträger)

Ein Cluster oder eine Zuordnungseinheit ist eine logische Zusammenfassung von Datenblöcken eines auf einem Datenspeicher eingesetzten Dateisystems.

Neu!!: Dateisystem und Cluster (Datenträger) · Mehr sehen »

Cluster-Dateisystem

Der Begriff Cluster-Dateisystem beschreibt ein Dateisystem, das in einem Rechnerverbund konkurrierenden Zugriff auf eine Shared Storage gestattet.

Neu!!: Dateisystem und Cluster-Dateisystem · Mehr sehen »

Commodore DOS

Commodore DOS (Disk Operating System) ist ein Disketten-Betriebssystem des Unternehmens Commodore, das in den Diskettenlaufwerken der Commodore-8-Bit-Reihe eingesetzt wurde, z. B.

Neu!!: Dateisystem und Commodore DOS · Mehr sehen »

Commodore International

Original-Logo (1962–1984) Commodore International war ein Unternehmen mit Sitz in West Chester (Pennsylvania), das in den 1980er und frühen 1990er Jahren den Markt für Heimcomputer beherrschte.

Neu!!: Dateisystem und Commodore International · Mehr sehen »

Compact Disc

Die Compact Disc (kurz CD, für kompakte Scheibe) ist ein optischer Speicher, der Anfang der 1980er Jahre zur digitalen Speicherung von Musik von Philips/PolyGram und Sony eingeführt wurde und die Schallplatte ablösen sollte.

Neu!!: Dateisystem und Compact Disc · Mehr sehen »

Computer

Ein Computer oder Rechner (veraltet elektronische Datenverarbeitungsanlage) ist ein Gerät, das mittels programmierbarer Rechenvorschriften Daten verarbeitet.

Neu!!: Dateisystem und Computer · Mehr sehen »

CP/M

CP/M ist eine Reihe von Betriebssystemen, die ab etwa 1974 von Digital Research Inc. unter Gary Kildall entwickelt wurden.

Neu!!: Dateisystem und CP/M · Mehr sehen »

Datei

Eine Datei ist ein Bestand meist inhaltlich zusammengehöriger Daten, der auf einem Datenträger oder Speichermedium gespeichert ist.

Neu!!: Dateisystem und Datei · Mehr sehen »

Dateiformat

Ein Dateiformat definiert die Syntax und Semantik von Daten innerhalb einer Datei.

Neu!!: Dateisystem und Dateiformat · Mehr sehen »

Dateiname

''Dateinamen'' auf einer Bildschirmkonsole unter Windows Ein Dateiname identifiziert eine Datei in einem Dateisystem auf einem Datenträger oder bei einer Datenübertragung.

Neu!!: Dateisystem und Dateiname · Mehr sehen »

Daten

Unter Daten versteht man im Allgemeinen Angaben, (Zahlen-)Werte oder formulierbare Befunde, die durch Messung, Beobachtung u. a.

Neu!!: Dateisystem und Daten · Mehr sehen »

Datenbank

Eine Datenbank, auch Datenbanksystem (DBS) genannt, ist ein System zur elektronischen Datenverwaltung.

Neu!!: Dateisystem und Datenbank · Mehr sehen »

Datenblock

Ein Datenblock (lehnübersetzt aus dem englischen data block) ist eine begrenzte, fallweise festgelegte Anzahl von Bits oder Bytes, die als Transporteinheit behandelt wird.

Neu!!: Dateisystem und Datenblock · Mehr sehen »

Datenkompression

Die Datenkompression (wohl lehnübersetzt und eingedeutscht aus dem englischen ‚data compression‘) – auch (weiter eingedeutscht) Datenkomprimierung genannt – ist ein Vorgang, bei dem die Menge digitaler Daten verdichtet oder reduziert wird.

Neu!!: Dateisystem und Datenkompression · Mehr sehen »

Datenspeicher

Verschiedene Massenspeichermedien (Streichholz als Maßstab) Ein Datenspeicher oder Speichermedium dient zur Speicherung von Daten.

Neu!!: Dateisystem und Datenspeicher · Mehr sehen »

Diskette

Teile einer 3,5″-Diskette:1. HD-Erkennung, gegenüber Schreibschutzschieber2. Drehlager3. Schutzblende4. Gehäuse aus Kunststoff5. Ring aus Teflon-beschichtetem Papier6. Magnetscheibe7. Disk-Sektor 3,5″-Diskette Vorder- und Rückseite, sowie Innenseite Datenträger einer 3,5″-Diskette (Makroaufnahme) Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme der magnetisierbaren Oberfläche, 20.000-fach vergrößert Eine Diskette ist ein tragbarer magnetischer Datenträger, dessen Grundbestandteil eine dünne, biegsame Kunststoffscheibe aus boPET ist.

Neu!!: Dateisystem und Diskette · Mehr sehen »

DVD

DVD−R, beschreib- und lesbare Seite. Der bereits beschriebene Bereich (innen) ist aufgrund seiner veränderten Reflexionseigenschaften erkennbar. Die DVD ist ein digitaler, optischer Datenspeicher, der im Aussehen einer CD ähnelt, aber über eine höhere Speicherkapazität verfügt.

Neu!!: Dateisystem und DVD · Mehr sehen »

Everything is a file

Everything is a file (für Alles ist eine Datei) beschreibt eine der definierenden Eigenschaften von Unix und seinen Abkömmlingen, demnach Ein-/Ausgabe-Ressourcen wie Dateien, Verzeichnisse, Geräte (z. B. Festplatten, Tastaturen, Drucker) und sogar Interprozess- und Netzwerk-Verbindungen als einfache Byteströme via Dateisystem verfügbar sind.

Neu!!: Dateisystem und Everything is a file · Mehr sehen »

Festplattenlaufwerk

Videoaufnahme einer geöffneten Festplatte Englischsprachiges Lehrvideo mit ausführlicher Erklärung der grundlegenden Funktion einer Festplatte Das Zusammenspiel von CPU und Interrupts bei Eingabe- und Ausgabevorgängen einer Festplatte (stark vereinfachte Darstellung) Ein Festplattenlaufwerk (Abkürzung HDD), oft auch als Festplatte oder Hard Disk (abgekürzt HD) bezeichnet, ist ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik, bei welchem Daten auf die Oberfläche rotierender Scheiben (auch: „Platter“) geschrieben werden.

Neu!!: Dateisystem und Festplattenlaufwerk · Mehr sehen »

File Allocation Table

File Allocation Table (kurz FAT, für Dateizuordnungstabelle) bezeichnet eine ursprünglich 1977 von Microsoft entwickelte, weit verbreitete Familie von Dateisystemen, die zum Industriestandard erhoben wurde und bis heute auch über Betriebssystemgrenzen hinweg als fast universelles Austauschformat dient.

Neu!!: Dateisystem und File Allocation Table · Mehr sehen »

Firmware

Unter Firmware (englisch firm ‚fest‘) versteht man Software, die in elektronischen Geräten eingebettet ist.

Neu!!: Dateisystem und Firmware · Mehr sehen »

Flash-Speicher

Flash-Speicher sind digitale Speicherbausteine; die genaue Bezeichnung lautet Flash-EEPROM.

Neu!!: Dateisystem und Flash-Speicher · Mehr sehen »

Fragmentierung (Dateisystem)

Visualisierung der Fragmentierung und des anschließenden Defragmentiervorgangs Unter Fragmentierung (Fragment.

Neu!!: Dateisystem und Fragmentierung (Dateisystem) · Mehr sehen »

Gerätetreiber

Ein Gerätetreiber, häufig kurz nur Treiber genannt, ist ein Computerprogramm oder Softwaremodul, das die Interaktion mit angeschlossenen, eingebauten (Hardware) oder virtuellen Geräten steuert.

Neu!!: Dateisystem und Gerätetreiber · Mehr sehen »

Global File System

Das Global File System (GFS) ist ein Cluster-Dateisystem, das es mehreren Rechnern ermöglicht, gleichzeitig auf gemeinsamen Speicher zuzugreifen und das die Konsistenz der gespeicherten Daten gewährleistet.

Neu!!: Dateisystem und Global File System · Mehr sehen »

Harter Link

Harter Link (auch harte Verknüpfung;, im deutschen Fachjargon auch Hardlink) ist ein Begriff aus dem Bereich der Dateisysteme in der Informatik.

Neu!!: Dateisystem und Harter Link · Mehr sehen »

Hybridkernel

Ein Hybridkernel (oder auch Makrokernel) ist ein Kompromiss zwischen einem Microkernel und einem monolithischen Kernel, bei dem aus Geschwindigkeitsgründen einige Teile von monolithischen Kerneln in den Kern integriert und deswegen kein reiner Mikrokernel mehr ist, aber noch nicht genügend Funktionen besitzt um als monolithischer Kernel zu gelten.

Neu!!: Dateisystem und Hybridkernel · Mehr sehen »

Hypertext Transfer Protocol

Nutzern begegnet das Kürzel häufig z. B. am Anfang einer Web-Adresse in der Adresszeile des Browsers Das Hypertext Transfer Protocol (HTTP, für Hypertext-Übertragungsprotokoll) ist ein zustandsloses Protokoll zur Übertragung von Daten auf der Anwendungsschicht über ein Rechnernetz.

Neu!!: Dateisystem und Hypertext Transfer Protocol · Mehr sehen »

Inode

Ein Inode (gesprochen „eye-node“) ist die grundlegende Datenstruktur zur Verwaltung von Dateisystemen mit unixartigen Betriebssystemen.

Neu!!: Dateisystem und Inode · Mehr sehen »

ISO 9660

CD-Brenner ISO 9660 ist eine Norm der Internationalen Organisation für Normung (ISO), die ein Dateisystem für optische Datenträger (CD-ROM, DVD-ROM, Blu-ray Disc etc.) beschreibt.

Neu!!: Dateisystem und ISO 9660 · Mehr sehen »

Journaling-Dateisystem

Ein Journaling-Dateisystem ist ein Dateisystem, das alle Änderungen vor dem eigentlichen Schreiben in einem dafür reservierten Speicherbereich, dem Journal, aufzeichnet.

Neu!!: Dateisystem und Journaling-Dateisystem · Mehr sehen »

Kernel (Betriebssystem)

Ein Kernel (englisch, übersetzt Kern), auch Betriebssystemkern (oder verkürzt Systemkern), ist der zentrale Bestandteil eines Betriebssystems.

Neu!!: Dateisystem und Kernel (Betriebssystem) · Mehr sehen »

Laufwerk (Computer)

″, 5,25″ und 3,5″) CD-Laufwerk für Desktop-PCs Hardwaregeschichte 3,5″-Festplatte (Western Digital WD400) von oben (links) und von unten (rechts) Laufwerk (engl. drive) ist ein Begriff aus dem Bereich der Informationstechnik.

Neu!!: Dateisystem und Laufwerk (Computer) · Mehr sehen »

Linux

Als Linux (deutsch) oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) bezeichnet man in der Regel freie, unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren.

Neu!!: Dateisystem und Linux · Mehr sehen »

Linux (Kernel)

Linux ist ein Betriebssystem-Kernel.

Neu!!: Dateisystem und Linux (Kernel) · Mehr sehen »

Liste (Datenstruktur)

Die verkettete Liste ist eine dynamische Datenstruktur, die angeordnete Speicherung von Datenelementen erlaubt.

Neu!!: Dateisystem und Liste (Datenstruktur) · Mehr sehen »

Liste von Dateisystemen

Dies ist eine Liste von Dateisystemen.

Neu!!: Dateisystem und Liste von Dateisystemen · Mehr sehen »

Local Area Network

Ein Local Area Network (englische Aussprache, zu Deutsch lokales oder örtliches Netzwerk), kurz LAN, ist ein Rechnernetz, das die Ausdehnung von Personal Area Networks übertrifft, die Ausdehnung von Metropolitan Area Networks, Wide Area Networks und Global Area Networks aber nicht erreicht.

Neu!!: Dateisystem und Local Area Network · Mehr sehen »

Lochkarte

Eine Lochkarte (LK) ist ein aus zumeist hochwertigem Karton gefertigter Datenträger, der früher vor allem in der Datenverarbeitung zur Speicherung von Daten und Programmen verwendet wurde.

Neu!!: Dateisystem und Lochkarte · Mehr sehen »

Lochstreifen

Lochstreifen eines Typendruck-Schnelltelegrafen von Siemens & Halske (1905) 8-Kanal-Lochstreifen Lochkarte im Einsatz als Parkschein (2008) Monotype Gießmaschine mit Lochstreifensteuerung Ein Lochstreifen ist ein aus Papier, Kunststoff oder einem Metall-Kunststoff-Laminat bestehender streifenförmiger Datenträger, dessen Information durch eingestanzte Löcher repräsentiert wird.

Neu!!: Dateisystem und Lochstreifen · Mehr sehen »

MacOS

Das Betriebssystem macOS des kalifornischen Hard- und Software-Unternehmens Apple ist das kommerziell erfolgreichste Unix für Personal Computer.

Neu!!: Dateisystem und MacOS · Mehr sehen »

Magnetband

Ein Magnetband ist ein Datenträger.

Neu!!: Dateisystem und Magnetband · Mehr sehen »

Massenspeicher

Als Massenspeicher werden im IT-Bereich Speichermedien bezeichnet, die große Mengen an Daten dauerhaft speichern.

Neu!!: Dateisystem und Massenspeicher · Mehr sehen »

Master Boot Record

Partitionierung gemäß den MBR-Spezifikationen: master boot record (links ein Master Boot Record, rechts ein Volume Boot Record) Der Master Boot Record (kurz MBR) enthält ein Startprogramm für BIOS-basierte Computer (IBM-PC-kompatible Computer) und eine Partitionstabelle.

Neu!!: Dateisystem und Master Boot Record · Mehr sehen »

Metadaten

Metadaten oder Metainformationen sind strukturierte Daten, die Informationen über Merkmale anderer Daten enthalten.

Neu!!: Dateisystem und Metadaten · Mehr sehen »

Microkernel

Ein Microkernel oder Mikrokern ist ein Betriebssystemkern, der im Gegensatz zu einem monolithischen Kernel nur grundlegende Funktionen erfüllt – in der Regel sind dies Speicher- und Prozessverwaltung, sowie Grundfunktionen zur Synchronisation und Kommunikation.

Neu!!: Dateisystem und Microkernel · Mehr sehen »

Microsoft Windows

Microsoft Windows (englische Aussprache), bzw.

Neu!!: Dateisystem und Microsoft Windows · Mehr sehen »

Monolithischer Kernel

Ein monolithischer Kernel ist ein Kernel, in dem nicht nur Funktionen zu Speicher- und Prozessverwaltung und zur Kommunikation zwischen den Prozessen, sondern auch Treiber für die Hardwarekomponenten und möglicherweise weitere Funktionen direkt eingebaut sind.

Neu!!: Dateisystem und Monolithischer Kernel · Mehr sehen »

Mounten

Mounten bzw.

Neu!!: Dateisystem und Mounten · Mehr sehen »

MS-DOS

MS-DOS, kurz für Microsoft Disk Operating System, ist Microsofts erstes Betriebssystem für x86-PCs und das Referenzsystem für PC-kompatible DOS-Betriebssysteme.

Neu!!: Dateisystem und MS-DOS · Mehr sehen »

Namensraum

Der Namensraum ist ein Begriff aus der Programmierung.

Neu!!: Dateisystem und Namensraum · Mehr sehen »

Netzwerkprotokoll

Ein Netzwerkprotokoll (auch Netzprotokoll) ist ein Kommunikationsprotokoll für den Austausch von Daten zwischen Computern bzw.

Neu!!: Dateisystem und Netzwerkprotokoll · Mehr sehen »

Partition (Datenträger)

Unter einer Partition versteht man einen zusammenhängenden Teil des Speicherplatzes eines geeigneten physischen oder logischen Datenträgers.

Neu!!: Dateisystem und Partition (Datenträger) · Mehr sehen »

Partitionstabelle

Als Partitionstabelle, auch Partitionsschema (und partitioning style), bezeichnet man normierte Datenstrukturen, die Informationen über die Aufteilung eines Datenspeichers in separate Bereiche beinhalten.

Neu!!: Dateisystem und Partitionstabelle · Mehr sehen »

Potenz (Mathematik)

Eine Potenz (von lat. potentia, ‚Vermögen, Macht‘) ist das Ergebnis des Potenzierens, das wie das Multiplizieren seinem Ursprung nach eine abkürzende Schreibweise für eine wiederholte mathematische Rechenoperation ist.

Neu!!: Dateisystem und Potenz (Mathematik) · Mehr sehen »

Procfs

procfs (engl. für process filesystem) ist ein virtuelles Dateisystem auf meist unixoiden Systemen.

Neu!!: Dateisystem und Procfs · Mehr sehen »

Programmierschnittstelle

Quelltextkompatibilität, d. h. Quelltext kann ohne Anpassungen für die jeweiligen Systeme erfolgreich kompiliert werden. Eine Programmierschnittstelle, genauer Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, häufig nur kurz API genannt (wörtlich ‚Anwendungs­programmier­schnittstelle‘), ist ein Programmteil, der von einem Softwaresystem anderen Programmen zur Anbindung an das System zur Verfügung gestellt wird.

Neu!!: Dateisystem und Programmierschnittstelle · Mehr sehen »

RAM-Disk

Eine RAM-Disk (auch RAM-Drive) ist ein virtueller und temporärer Datenträger im Arbeitsspeicher (RAM) eines Computers.

Neu!!: Dateisystem und RAM-Disk · Mehr sehen »

Ramfs

ramfs (kurz für) ist ein Dateisystem, das in Linux-Betriebssystemen zur Ablage von Dateien im Hauptspeicher verwendet wird.

Neu!!: Dateisystem und Ramfs · Mehr sehen »

Rechenleistung

Die Rechenleistung (auch Datenverarbeitungsleistung, englisch computing power oder performance genannt) ist ein Maß für Rechenmaschinen und Datenverarbeitungs- (kurz DV-Systeme) oder informationstechnische Systeme (kurz IT-Systeme).

Neu!!: Dateisystem und Rechenleistung · Mehr sehen »

Redundanz (Kommunikationstheorie)

Beschilderung in Berlin. Unter Redundanz (von; Plural: Redundanzen) versteht man in der Sprachtheorie die mehrfache Nennung von Informationen, die für das Verständnis des Gesamtkontexts nicht notwendig sind.

Neu!!: Dateisystem und Redundanz (Kommunikationstheorie) · Mehr sehen »

Referenz (Programmierung)

Eine Referenz ist ein Verweis auf ein Objekt.

Neu!!: Dateisystem und Referenz (Programmierung) · Mehr sehen »

Schnittstelle

Die Schnittstelle oder das Interface (oder, englisch für Grenzfläche) ist der Teil eines Systems, welcher der Kommunikation dient.

Neu!!: Dateisystem und Schnittstelle · Mehr sehen »

Schrägstrich

Der Schrägstrich „/“ (formell solidus) ist ein Schriftzeichen, das als Satz- oder Wortzeichen zum Ausdruck von Beziehungen und Verhältnissen (Geteiltzeichen) verwendet werden kann.

Neu!!: Dateisystem und Schrägstrich · Mehr sehen »

Server (Software)

Ein Server (engl.: to serve.

Neu!!: Dateisystem und Server (Software) · Mehr sehen »

Sparse-Datei

Eine Sparse-Datei (sparse für „dünnbesetzt“, „spärlich“ oder „zerstreut“) bezeichnet eine Datei, die in einem Dateisystem kompakt gespeichert werden kann, da sie weniger Daten enthält als die angegebene Dateigröße – sie enthält also Abschnitte mit unbestimmtem Inhalt.

Neu!!: Dateisystem und Sparse-Datei · Mehr sehen »

Stammverzeichnis

Typisches Stammverzeichnis unter Linux Das Stammverzeichnis, der Stammordner, die Wurzel oder fachsprachlich Root (bzw. englisch root) ist das höchste Verzeichnis einer Datenstruktur; zumeist die eines Baumes.

Neu!!: Dateisystem und Stammverzeichnis · Mehr sehen »

Storage Area Network

Als Storage-Area-Network (SAN) bzw.

Neu!!: Dateisystem und Storage Area Network · Mehr sehen »

Symbolische Verknüpfung

Eine symbolische Verknüpfung, auch symbolischer Link, Symlink oder Softlink genannt, ist eine Verknüpfung in einem Dateisystem (Dateien und Verzeichnisse), die auf eine andere Datei oder ein anderes Verzeichnis verweist.

Neu!!: Dateisystem und Symbolische Verknüpfung · Mehr sehen »

Sysfs

Sysfs ist ein virtuelles Dateisystem des Linux-Kernels.

Neu!!: Dateisystem und Sysfs · Mehr sehen »

Systemaufruf

Ein Systemaufruf, auch Systemcall (von) oder kurz Syscall, ist in der Computertechnik eine von Anwendungsprogrammen benutzte Methode, um vom Betriebssystem bereitgestellte Funktionalitäten auszuführen, wie etwa das Lesen einer Datei.

Neu!!: Dateisystem und Systemaufruf · Mehr sehen »

Tmpfs

tmpfs (für temporary file system) ist ein Dateisystem, das in vielen Unix-artigen Betriebssystemen, als verbesserter Ersatz für ramfs, zum Anlegen einer RAM-Disk eingesetzt wird.

Neu!!: Dateisystem und Tmpfs · Mehr sehen »

TOS (Betriebssystem)

TOS (Akronym für The Operating System, seltener Tramiel Operating System, nach dem damaligen Atari-Chef Jack Tramiel) ist ein Computerbetriebssystem.

Neu!!: Dateisystem und TOS (Betriebssystem) · Mehr sehen »

Transparenz (Computersystem)

Unter Transparenz versteht man im Zusammenhang mit der Computer- und Netzwerktechnik, dass ein bestimmter Teil eines Systems zwar vorhanden und in Betrieb, aber ansonsten „unsichtbar“ ist und daher vom Benutzer nicht als vorhanden wahrgenommen wird.

Neu!!: Dateisystem und Transparenz (Computersystem) · Mehr sehen »

Trommelspeicher

Trommelspeicher aus einem polnischen ZAM-41 Computer Der Trommelspeicher (englisch: drum memory) war eine frühe Form der Datenspeicherung in Computersystemen, die in den 1950er und bis in die 1960er Jahre weit verbreitet war und heute als Vorläufer der Festplatte gesehen werden kann.

Neu!!: Dateisystem und Trommelspeicher · Mehr sehen »

Uniform Resource Identifier

Ein Uniform Resource Identifier (Abk. URI, für einheitlicher Bezeichner für Ressourcen) ist ein Identifikator und besteht aus einer Zeichenfolge, die zur Identifizierung einer abstrakten oder physischen Ressource dient.

Neu!!: Dateisystem und Uniform Resource Identifier · Mehr sehen »

Unix

Unix-Befehls ls -l Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer.

Neu!!: Dateisystem und Unix · Mehr sehen »

Verschlüsselung

Durch Verschlüsselung wird aus einem Klartext mithilfe eines Schlüssels ein Geheimtext erzeugt Verschlüsselung (auch: Chiffrierung) ist die von einem Schlüssel abhängige Umwandlung von „Klartext“ genannten Daten in einen „Geheimtext“ (auch: „Chiffrat“), so dass der Klartext aus dem Geheimtext nur unter Verwendung eines geheimen Schlüssels wiedergewonnen werden kann.

Neu!!: Dateisystem und Verschlüsselung · Mehr sehen »

Verzeichnis

Ein Verzeichnis oder Register, auch Katalog, Ordner oder Auflistung genannt, ist eine listenförmig darstellbare Anordnung von Informationen nach bestimmten Merkmalen.

Neu!!: Dateisystem und Verzeichnis · Mehr sehen »

Verzeichnisstruktur

Verzeichnisstruktur verschiedener Betriebssysteme Als Verzeichnisstruktur (auch Verzeichnisbaum oder Ordnerstruktur genannt) wird im engeren Sinn die hierarchische Gestalt eines Dateisystems von einem einzelnen Computer und im weiteren Sinn ein Verzeichnisdienst für beliebige Objekte (wie beispielsweise Benutzer, Geräte, Dienste, Dateifreigaben und Pakete) eines Firmennetzes bezeichnet.

Neu!!: Dateisystem und Verzeichnisstruktur · Mehr sehen »

Virtual Memory System

Das Virtual Memory System (VMS) ist ein Betriebssystem des Unternehmens Hewlett Packard Enterprise (HPE) für seine Virtual Address eXtension (VAX)-Rechner.

Neu!!: Dateisystem und Virtual Memory System · Mehr sehen »

Virtuelles Dateisystem

Ein virtuelles Dateisystem (engl. virtual file system, VFS) ist eine Abstraktionsschicht oberhalb konkreter Dateisysteme.

Neu!!: Dateisystem und Virtuelles Dateisystem · Mehr sehen »

Wahlfreier Zugriff

Folgezugriff und wahlfreier Zugriff Unter wahlfreiem Zugriff (auch „direkter Zugriff“, „Direktzugriff“) wird in der Informatik die Möglichkeit verstanden, in konstanter (oder unter-linearer) Zeit einen lesenden und/oder schreibenden Speicherzugriff auf ein beliebiges Element eines Datenspeichers oder einer Datenstruktur durchführen zu können.

Neu!!: Dateisystem und Wahlfreier Zugriff · Mehr sehen »

WebDAV

WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) ist ein Netzwerkprotokoll zur Bereitstellung von Dateien über das Internet.

Neu!!: Dateisystem und WebDAV · Mehr sehen »

Zugriffsrecht

Zugriffsrechte bezeichnen in der EDV die Regeln der administrativen Zugriffskontrolle, nach denen entschieden wird, ob und wie Benutzer, Programme oder Programmteile, Operationen auf Objekten (z. B. Netzwerke, Drucker, Dateisysteme) ausführen dürfen.

Neu!!: Dateisystem und Zugriffsrecht · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Datei-System, Dateibaum, Dateiverwaltungssystem, Filesystem, Hierarchische Dateiverwaltung, Hierarchisches Dateisystem, Netzwerkdateisystem.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »