Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Das dreißigste Jahr

Index Das dreißigste Jahr

Das dreißigste Jahr ist ein von Ingeborg Bachmann zuerst 1961 veröffentlichter Zyklus von sieben Erzählungen, die sich mit Themen der Nachkriegszeit in Deutschland und Österreich beschäftigen.

48 Beziehungen: Anschluss Österreichs, Apologetik, Assimilation (Soziologie), Autobiografie, Österreich, Besetztes Nachkriegsösterreich, Biografie, Coda (Musik), Deutschsprachige Literatur, Dramaturgie, Erzählung, Faschismus, Friedrich de la Motte Fouqué, Gender, Hans Werner Henze, Hydra (Mythologie), Ideologie, Individuum, Ingeborg Bachmann, Jean Giraudoux, Juden, Jugend, Klagenfurt am Wörthersee, Kollaboration, Kontingenz, Lesbisch, Messianismus, Moll, Mythos, Nachkriegsliteratur, Nachkriegszeit in Deutschland, Nymphe, Pathogenität, Peter Beicken, Politischer Mythos, Prosa, Psychiatrie, Reprise (Musik), Rom, Romanzyklus, Süditalien, Skandal, Sodom und Gomorra, Strukturalismus, Symbiose, Undine (Mythologie), Undine geht, Wien.

Anschluss Österreichs

Demontage eines Schlagbaums, März 1938 Befehl von Bundeskanzler Schuschnigg an das Heer Als „Anschluss“ Österreichs oder kurz „Anschluss“ werden seit 1938 vor allem die Vorgänge bezeichnet, mit denen österreichische und deutsche Nationalsozialisten im März 1938 die De-facto-Annexion des Bundesstaates Österreich durch das nationalsozialistische Deutsche Reich veranlassten.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Anschluss Österreichs · Mehr sehen »

Apologetik

Apologetik (aus dem) bezeichnet die Verteidigung einer (Welt-)Anschauung, insbesondere die wissenschaftliche Rechtfertigung von Glaubenslehrsätzen, und jenen Teilbereich der Theologie, in dem man sich mit der wissenschaftlich-rationalen Absicherung des Glaubens befasst.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Apologetik · Mehr sehen »

Assimilation (Soziologie)

Assimilation bezeichnet in der Soziologie das Angleichen einer gesellschaftlichen Gruppe an eine andere unter Aufgabe eigener Kulturgüter und ist demnach eine Form der Akkulturation und ein Prozess des Kulturwandels.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Assimilation (Soziologie) · Mehr sehen »

Autobiografie

Eine Autobiografie (altgriechisch αὐτός autós ‚selbst‘, βίος bíos ‚Leben‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘, ‚beschreiben‘) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch).

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Autobiografie · Mehr sehen »

Österreich

Österreich (amtlich Republik Österreich) ist ein mitteleuropäischer Binnenstaat mit rund 8,8 Millionen Einwohnern.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Österreich · Mehr sehen »

Besetztes Nachkriegsösterreich

Österreich war nach dem Zweiten Weltkrieg von 1945 bis 1955 von Streitkräften der Alliierten besetzt, die das Land im Sinne ihrer Moskauer Deklaration von 1943 von der nationalsozialistischen Diktatur befreit hatten.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Besetztes Nachkriegsösterreich · Mehr sehen »

Biografie

Eine Biografie (auch Biographie, griechisch βιογραφία, von βίος, bíos „Leben“ und -graphie von γράφω, gráphō „ritzen, malen, schreiben“) ist die Lebensbeschreibung einer Person.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Biografie · Mehr sehen »

Coda (Musik)

Coda-Zeichen Als Koda oder Coda (für Schwanz) wird der angehängte, ausklingende Teil einer musikalischen Bedeutungseinheit bezeichnet.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Coda (Musik) · Mehr sehen »

Deutschsprachige Literatur

Der Begriff deutschsprachige beziehungsweise deutsche Literatur bezeichnet die literarischen Werke in deutscher Sprache aus dem deutschen Sprachraum der Vergangenheit und Gegenwart.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Deutschsprachige Literatur · Mehr sehen »

Dramaturgie

Der Begriff Dramaturgie (von griechisch δραματουργία drāmatūrgía „dramatische Darstellung“) Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache, abgerufen am 26.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Dramaturgie · Mehr sehen »

Erzählung

Eine Erzählung ist eine Form der Darstellung.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Erzählung · Mehr sehen »

Faschismus

Die Diktatoren Benito Mussolini und Adolf Hitler in München, 1940 Faschismus war zunächst die Eigenbezeichnung einer politischen Bewegung, die unter Führung von Benito Mussolini in Italien von 1922 bis 1943/45 die beherrschende politische Macht war und ein diktatorisches Regierungssystem errichtete (siehe Italienischer Faschismus).

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Faschismus · Mehr sehen »

Friedrich de la Motte Fouqué

Friedrich de la Motte-Fouqué (Gemälde eines unbekannten Künstlers, um 1815) Friedrich de la Motte-Fouqué (Stich von L. Staub) W. Hensel, um 1820) Friedrich Heinrich Karl Baron de la Motte Fouqué (Pseudonyme Pellegrin und A.L.T. Frank; * 12. Februar 1777 in Brandenburg an der Havel; † 23. Januar 1843 in Berlin) war einer der ersten deutschen Dichter der Romantik.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Friedrich de la Motte Fouqué · Mehr sehen »

Gender

Gender (engl. gender ˈdʒɛndɐ, „soziales Geschlecht“) ist ein Begriff in den Sozialwissenschaften und bezeichnet Geschlechtseigenschaften, welche eine Person in Gesellschaft und Kultur beschreiben.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Gender · Mehr sehen »

Hans Werner Henze

Hans Werner Henze (* 1. Juli 1926 in Gütersloh; † 27. Oktober 2012 in Dresden) war ein deutscher Komponist.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Hans Werner Henze · Mehr sehen »

Hydra (Mythologie)

Herakles und die Lernäische Hydra, Attische Vase in der Art des Princeton-Malers, um 540/30 v. Chr.; Musée du Louvre, Paris Herakles kämpft mit Iolaos gegen die Hydra, Hans Sebald Beham 1545 Gustave Moreau: Herakles und die Lernäische Hydra, 1876 Die Hydra ist ein vielköpfiges schlangenähnliches Ungeheuer der griechischen Mythologie.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Hydra (Mythologie) · Mehr sehen »

Ideologie

Ideologie (französisch idéologie; zu griechisch ἰδέα idéa „Idee“ und λόγος lógos „Lehre“, „Wissenschaft“ – eigentlich „Ideenlehre“) steht im weiteren Sinne bildungssprachlich für Weltanschauung.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Ideologie · Mehr sehen »

Individuum

Ein Individuum (‚Unteilbares‘, ‚Einzelding‘) ist ein Ding, eine Entität oder einzelnes Seiendes, insofern es von Gegenständen klar unterschieden werden kann, d. h.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Individuum · Mehr sehen »

Ingeborg Bachmann

Ingeborg Bachmann: Graffito von Jef Aérosol am Musilhaus in Klagenfurt Signatur Ingeborg Bachmann (* 25. Juni 1926 in Klagenfurt; † 17. Oktober 1973 in Rom; gelegentliches Pseudonym Ruth Keller) war eine österreichische Schriftstellerin.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Ingeborg Bachmann · Mehr sehen »

Jean Giraudoux

Jean Hyppolyte Giraudoux (* 29. Oktober 1882 in Bellac, Haute-Vienne; † 31. Januar 1944 in Paris) war ein französischer Berufsdiplomat, Drehbuchautor und Schriftsteller.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Jean Giraudoux · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Juden · Mehr sehen »

Jugend

Jugendliche in Moskau 2013 Unter Jugend versteht man die Lebensphase zwischen Kindheit und Erwachsensein.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Jugend · Mehr sehen »

Klagenfurt am Wörthersee

Klagenfurt am Wörthersee (bis 2008 Klagenfurt) ist eine Großstadt im Süden Österreichs.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Klagenfurt am Wörthersee · Mehr sehen »

Kollaboration

Kollaboration (‚mit-‘, laborare ‚arbeiten‘) ist die Mitarbeit bzw.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Kollaboration · Mehr sehen »

Kontingenz

Kontingenz (von „Möglichkeit“) steht für.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Kontingenz · Mehr sehen »

Lesbisch

Zwei lesbische Frauen Das Adjektiv lesbisch (Substantiv: Lesbe, heute selten verwendet Lesbierin), eigentlich „zu Lesbos gehörig“, bezeichnet üblicherweise homosexuelle Frauen.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Lesbisch · Mehr sehen »

Messianismus

Heute versteht man unter dem Begriff des Messianismus jede religiöse und aus diesem Grund auch politisch-soziale Heilserwartung, welche ans Ende der Geschichte das Kommen eines Retters und Erlösers setzt.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Messianismus · Mehr sehen »

Moll

Moll (von) bezeichnet in der Musik ein Tongeschlecht.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Moll · Mehr sehen »

Mythos

Ein Mythos (maskulin, von, „Laut, Wort, Rede, Erzählung, sagenhafte Geschichte, Mär“, lateinisch mythus; Plural: Mythen) ist in seiner ursprünglichen Bedeutung eine Erzählung.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Mythos · Mehr sehen »

Nachkriegsliteratur

Mit Nachkriegsliteratur bezeichnet man die nach dem Zweiten Weltkrieg und unter dem Eindruck des Krieges und des Nationalsozialismus entstandene Literatur.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Nachkriegsliteratur · Mehr sehen »

Nachkriegszeit in Deutschland

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wird in Europa und in den USA als Nachkriegszeit bezeichnet.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Nachkriegszeit in Deutschland · Mehr sehen »

Nymphe

Wilhelm Neumann-Torborg: „Faun und Nymphe“ (1890) Eine Nymphe (nymphē‚ Braut, junge Frau, heiratsfähiges Mädchen, latinisiert nympha) ist in der griechischen und römischen Mythologie ein Naturgeist.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Nymphe · Mehr sehen »

Pathogenität

BSL-3 Pathogenität (retronymes Kofferwort aus griech. pathos „Leiden, Krankheit“ und genesis „Erzeugung, Geburt“, vgl. -genese) ist die grundsätzliche Fähigkeit von infektiösen Organismen oder Toxinen, einen bestimmten Organismus krank zu machen, auch wenn nicht jede Infektion zu einer Krankheit führt (inapparente bzw. asymptomatische Infektion).

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Pathogenität · Mehr sehen »

Peter Beicken

Peter Beicken (* 16. Mai 1943 in Wuppertal-Barmen) ist ein deutscher Germanist und Lyriker.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Peter Beicken · Mehr sehen »

Politischer Mythos

Ein politischer Mythos ist eine intellektuelle und emotionale Erzählung über eine historische Person, einen politischen Sachverhalt oder ein politisches Ereignis mit einem kollektiven, sinn- und identitätsstiftenden Wirkungspotential.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Politischer Mythos · Mehr sehen »

Prosa

Prosa (lat. prōsa oratio „gerade heraus“, „schlichte Rede“) bezeichnet die ungebundene Sprache im Gegensatz zur Formulierung in Versen, Reimen oder in bewusst rhythmischer Sprache.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Prosa · Mehr sehen »

Psychiatrie

Die Psychiatrie (im Deutschen auch Seelenheilkunde) ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von psychischen Störungen beschäftigt.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Psychiatrie · Mehr sehen »

Reprise (Musik)

Reprise bezeichnet in der Musik in einem allgemeineren Sinn die Wiederholung eines Formteils (siehe z. B. Carl Philipp Emanuel Bach, Sonaten für Clavier mit veränderten Reprisen Wq 50 (1758-59)) und in engerem Sinn die Wiederaufnahme des Anfangs, u. a.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Reprise (Musik) · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Rom · Mehr sehen »

Romanzyklus

Ein Romanzyklus ist eine Reihe von eigenständigen Romanen, die von einem Thema (z. B. der Ringwelt) handeln oder sich um einen Kreis von wiederkehrenden Figuren (z. B. Harry Potter in der Jugendbuchreihe von Joanne K. Rowling oder die Familie ''Rougon-Macquart'' bei Émile Zola) drehen.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Romanzyklus · Mehr sehen »

Süditalien

Süditalien (Mezzogiorno) Als Süditalien (oder Unteritalien, italienisch Italia meridionale oder Sud Italia, auch Bassa Italia oder Mezzogiorno) wird der südliche Teil Italiens, meist beginnend mit der heutigen Region Abruzzen bezeichnet.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Süditalien · Mehr sehen »

Skandal

Skandal bezeichnet ein Aufsehen erregendes Ärgernis und die damit zusammenhängenden Ereignisse oder Verhaltensweisen.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Skandal · Mehr sehen »

Sodom und Gomorra

John Martin), 1852 Die Zerstörung von Sodom (Sizilianisches Mosaik aus dem 12. Jahrhundert) Sodom (hebräisch) und Gomorra (hebräisch; andere Schreibweisen: en) sind zwei in der Bibel genannte Städte, die den Mittelpunkt einer Erzählung bilden.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Sodom und Gomorra · Mehr sehen »

Strukturalismus

Strukturalismus ist ein Sammelbegriff für interdisziplinäre Methoden und Forschungsprogramme, die Strukturen und Beziehungsgefüge in den weitgehend unbewusst funktionierenden Mechanismen kultureller Symbolsysteme untersuchen.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Strukturalismus · Mehr sehen »

Symbiose

Falscher Clownfisch (''Amphiprion ocellaris'') und Prachtanemone (''Heteractis magnifica'') Symbiose (von sowie)Wilhelm Gemoll: Griechisch-Deutsches Schul- und Handwörterbuch. München/Wien 1965.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Symbiose · Mehr sehen »

Undine (Mythologie)

''Undine'' von John William Waterhouse,1872 Undine (selten auch Undene, französisch ondine „Wassergeist“, „Nixe“) ist ein weiblicher, jungfräulicher Wassergeist.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Undine (Mythologie) · Mehr sehen »

Undine geht

Undine geht ist eine Erzählung der österreichischen Schriftstellerin Ingeborg Bachmann und stammt aus ihrem ersten Erzählband „Das dreißigste Jahr“ (1961).

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Undine geht · Mehr sehen »

Wien

Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich und zugleich eines der neun österreichischen Bundesländer.

Neu!!: Das dreißigste Jahr und Wien · Mehr sehen »

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »