Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Dao

Index Dao

Dào heißt wörtlich übersetzt „Weg“, „Straße“, „Pfad“ und bedeutet im entsprechenden Kontext auch „Methode“, „Prinzip“, „der rechte Weg“, was dem Wort im Konfuzianismus entspricht.

54 Beziehungen: Aikidō, Budō, Bushidō, Chinesische Kalligrafie, Chinesische Philosophie, Chinesische Schrift, Chinesische Teekultur, DAO, Daodejing, Daoismus, Daoistische Meditation, Determinativ, Dualismus, Existenz, Friedrich Nietzsche, Geist, Hanja, I Ging, Iaidō, Ikebana, Immanenz, Intuition, Japanische Schrift, Japanische Teezeremonie, Judo, Jyutping, Kampfkunst, Kendō, Konfuzianismus, Konfuzius, Koreanische Sprache, Koreanisches Alphabet, Kun-Lesung, Kyūdō, Laozi, Nichts, Pinyin, Radikal (chinesische Schrift), Radikal 162, Sein, Shodō, Sinologie, Sunzi, Synonym, Taiji (chinesische Philosophie), Traditionelle chinesische Medizin, Transzendenz, Vietnamesische Schrift, Vietnamesische Sprache, Wade-Giles, ..., Weisheit, Wu wei, Yin und Yang, Zhuangzi. Erweitern Sie Index (4 mehr) »

Aikidō

Aikidō Aikidō (jap. 合気道 oder 合氣道) ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst.

Neu!!: Dao und Aikidō · Mehr sehen »

Budō

Schriftzeichen von Budō Budō (jap. 武道, deutsch: „Militärweg, Kriegsweg“) ist der Oberbegriff für alle japanischen Kampfkünste, also Jiu Jitsu, Judo, Karate, Aikidō, Shōrinji Kempō, Sumō, Kendō, Bujinkan, Iaidō, Kyūdō u. a., die – im Gegensatz zu den traditionellen Bujutsu-Kriegskünsten – außer der Kampftechnik noch eine „innere“ Dō-Lehre oder auch -Philosophie enthalten.

Neu!!: Dao und Budō · Mehr sehen »

Bushidō

Bushidō in chinesischen Zeichen geschrieben. Am linken Rand die sogenannten sieben Tugenden Hülle der deutschen Ausgabe von Nitobes Buch (Tokyo 1901) Unter Bushidō (jap. 武士道, wörtlich „Weg (dō) des Kriegers (Bushi)“), eingedeutscht Buschido, versteht man heute den Verhaltenskodex und die Philosophie des japanischen Militäradels, deren Wurzeln bis ins späte japanische Mittelalter zurückreichen.

Neu!!: Dao und Bushidō · Mehr sehen »

Chinesische Kalligrafie

Die acht ''Prinzipien'' des Zeichens Yǒng Die chinesische Kalligrafie (jap. 書道, shodō, koreanisch 書藝 서예) ist eine Kunstrichtung, die in engem Zusammenhang mit der chinesischen Malerei steht.

Neu!!: Dao und Chinesische Kalligrafie · Mehr sehen »

Chinesische Philosophie

Chinesische Philosophie bezeichnet das philosophische Denken in China etwa seit der Zeit der Zhou-Dynastie.

Neu!!: Dao und Chinesische Philosophie · Mehr sehen »

Chinesische Schrift

Die chinesische Schrift oder Han-Schrift fixiert die chinesischen Sprachen, vor allem das Hochchinesische, mit chinesischen Schriftzeichen.

Neu!!: Dao und Chinesische Schrift · Mehr sehen »

Chinesische Teekultur

Chinesisches Teezubehör Die chinesische Teekultur ist ein bedeutender Teil der chinesischen Kultur und die weltweit älteste ihrer Art.

Neu!!: Dao und Chinesische Teekultur · Mehr sehen »

DAO

DAO steht als Abkürzung für.

Neu!!: Dao und DAO · Mehr sehen »

Daodejing

kurz.

Neu!!: Dao und Daodejing · Mehr sehen »

Daoismus

Dào Der Daoismus, gemäß anderen Umschriften auch Taoismus, ist eine chinesische Philosophie und Weltanschauung und wird als Chinas eigene und authentische Religion angesehen.

Neu!!: Dao und Daoismus · Mehr sehen »

Daoistische Meditation

Daoistische Meditation bezeichnet Meditationstechniken und Visualisierungtechniken innerhalb des Daoismus.

Neu!!: Dao und Daoistische Meditation · Mehr sehen »

Determinativ

Ein Determinativ ist in antiken Schriftsystemen (Hieroglyphen, Keilschrift und anderen) ein stummes Zusatz- oder Deutzeichen, das der Kennzeichnung einer Begriffsklasse (etwa Götternamen, Städte, Flüsse) dient.

Neu!!: Dao und Determinativ · Mehr sehen »

Dualismus

Janus – römischer Gott der Zeit, von Anfang und Ende – ist ein sehr altes Symbol des Dualismus im Weltverständnis Als Dualismus (lateinisch duo „zwei“ oder dualis „zwei enthaltend“, und -ismus) werden vor allem philosophische, religiöse, gesellschaftliche oder künstlerische Theorien, Lehren oder Systeme zur Deutung der Welt bezeichnet, die von zwei unterschiedlichen und voneinander unabhängigen Grundelementen ausgehen, beispielsweise zwei Entitäten, Prinzipien, Mächten, Erscheinungen, Substanzen oder Seh- und Erkenntnisweisen.

Neu!!: Dao und Dualismus · Mehr sehen »

Existenz

Das Wort Existenz („Bestehen, Dasein“) bezeichnet in der Philosophie das Vorhandensein eines Dinges ohne nähere Bestimmung, ob es sich um einen materiellen oder ideellen Gegenstand handelt.

Neu!!: Dao und Existenz · Mehr sehen »

Friedrich Nietzsche

Friedrich Nietzsche, 1882 (Photographie von Gustav Adolf Schultze) Unterschrift Friedrich Nietzsches Friedrich Wilhelm Nietzsche (Aussprache: oder; * 15. Oktober 1844 in Röcken; † 25. August 1900 in Weimar) war ein deutscher klassischer Philologe.

Neu!!: Dao und Friedrich Nietzsche · Mehr sehen »

Geist

Geist (pneuma, nous und auch psyche, lat. spiritus, mens, animus bzw. anima, hebr. ruach und arab. rūh, engl. mind, spirit, franz. esprit) ist ein uneinheitlich verwendeter Begriff der Philosophie, Theologie, Psychologie und Alltagssprache.

Neu!!: Dao und Geist · Mehr sehen »

Hanja

Hanja (Aussprache:; „Han-Zeichen“) ist die koreanische Bezeichnung für die Schriftzeichen der Han-Schrift (Hànzì), die in Südkorea zu einem geringen Teil noch neben dem koreanischen Alphabet verwendet werden.

Neu!!: Dao und Hanja · Mehr sehen »

I Ging

Das I Ging, hist.

Neu!!: Dao und I Ging · Mehr sehen »

Iaidō

Iaidō Iaidō (jap. 居合道) ist der japanische „Weg des Schwertziehens“ und gehört zum großen Bereich der Budō-Disziplinen.

Neu!!: Dao und Iaidō · Mehr sehen »

Ikebana

Hirozumi Sumiyoshi, Rikka um 1700 Ikebana (jap. 生け花 auch いけばな, wörtlich „lebende Blumen“) ist die japanische Kunst des Blumenarrangierens.

Neu!!: Dao und Ikebana · Mehr sehen »

Immanenz

Immanenz (darin bleiben‘, ‚anhaften‘) bezeichnet das in den Dingen Enthaltene, das sich aus ihrer individuellen und objektiven Existenzweise ergibt.

Neu!!: Dao und Immanenz · Mehr sehen »

Intuition

Intuition (von mittellateinisch intuitio.

Neu!!: Dao und Intuition · Mehr sehen »

Japanische Schrift

Die japanische Schrift besteht aus mehreren Schriften.

Neu!!: Dao und Japanische Schrift · Mehr sehen »

Japanische Teezeremonie

Teezeremonie Die japanische Teezeremonie (jap. 茶道, chadō oder sadō, dt. Teeweg; auch 茶の湯, cha-no-yu, dt. heißes Wasser für Tee), auch bekannt als ''Teeritual'', steht in ihrer zugrundeliegenden Philosophie dem Zen nahe.

Neu!!: Dao und Japanische Teezeremonie · Mehr sehen »

Judo

Nage-no-kata Erfolgreicher Wurf im Wettkampf In der Regel können Kinder ab einem Alter von fünf Jahren am Judotraining teilnehmen Kanji-Schriftzeichen für Judo Judo (jap. 柔道 jūdō, wörtlich „sanfter/flexibler Weg“) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist.

Neu!!: Dao und Judo · Mehr sehen »

Jyutping

v.

Neu!!: Dao und Jyutping · Mehr sehen »

Kampfkunst

Jasmine Simhalan bei einer Darbietung von Kalarippayat- und Silambam-Techniken Als Kampfkunst bezeichnet man Stile, die Fertigkeiten und Techniken der ernsthaften körperlichen Auseinandersetzung mit einem Gegner unterrichten.

Neu!!: Dao und Kampfkunst · Mehr sehen »

Kendō

Kendō-Kämpfer Kendō (japanisch 剣道, ken Schwert und dō Weg oder Weise) ist eine abgewandelte, moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwertkampfs (Kenjutsu, d. h. Schwertkunst), wie ihn Samurai erlernten und lebten.

Neu!!: Dao und Kendō · Mehr sehen »

Konfuzianismus

Taiwan Konfuzianismus ist der Begriff für Philosophien und politische Vorstellungen, die sich in die Tradition des Konfuzius und seiner Schüler stellen.

Neu!!: Dao und Konfuzianismus · Mehr sehen »

Konfuzius

Konfuzius, traditionelle Darstellung aus der Tang-Zeit Konfuzius – latinisiert aus (auch als Kung-tse oder Kong-tse transkribiert) – war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie.

Neu!!: Dao und Konfuzius · Mehr sehen »

Koreanische Sprache

Die koreanische Sprache (Koreanisch) ist eine agglutinierende Sprache, die – hauptsächlich in Nord- und Südkorea – von mehr als 78 Millionen Menschen gesprochen wird, von denen die meisten Nord- oder Südkoreaner sind.

Neu!!: Dao und Koreanische Sprache · Mehr sehen »

Koreanisches Alphabet

Das koreanische Alphabet (Han’gŭl, Hangŭl, Hangul, oder Hangeul bzw. Chosŏn’gŭl) ist eine Buchstabenschrift, die für die koreanische Sprache entwickelt wurde.

Neu!!: Dao und Koreanisches Alphabet · Mehr sehen »

Kun-Lesung

Die Kun-Lesung (deutsch Begriffs-Lesung, jap. 訓読み, kun-yomi) bezeichnet eine Klasse von Aussprachemöglichkeiten für die in Japan verwendeten chinesischen Schriftzeichen (Kanji), von denen die meisten mehrere solcher Aussprachemöglichkeiten (Go-On, Kan-On, Tō-On, Kun) haben.

Neu!!: Dao und Kun-Lesung · Mehr sehen »

Kyūdō

Kyūdō in Kanji Kyūdō (jap. 弓道 „Weg des Bogens“) ist die seit dem 16. Jahrhundert ausgeübte Kunst des japanischen Bogenschießens.

Neu!!: Dao und Kyūdō · Mehr sehen »

Laozi

Größte und älteste Steinskulptur des Lǎozǐ (Quanzhou, China)http://www.qztc.edu.cn/waishiban/english/spots/3.html qztc.edu.cn Laozi ist ein legendärer chinesischer Philosoph, der im 6. Jahrhundert v. Chr.

Neu!!: Dao und Laozi · Mehr sehen »

Nichts

In vielen Kulturen wird Schwarz mit dem Nichts assoziiert. Mit Nichts wird in der Alltagssprache ein universelles abstraktes Konzept bezeichnet, das verschiedene Bedeutungsaspekte besitzt.

Neu!!: Dao und Nichts · Mehr sehen »

Pinyin

Hanyu Pinyin Fang'an, meist nur kurz Pinyin, zur Abgrenzung von Tongyong Pinyin auch Hanyu Pinyin genannt, ist die offizielle chinesische Romanisierung des Hochchinesischen in der Volksrepublik China.

Neu!!: Dao und Pinyin · Mehr sehen »

Radikal (chinesische Schrift)

Radikale von 1 bis 126 (die roten Zahlen geben die Anzahl der Striche an) Radikale von 127 bis 214 (die roten Zahlen geben die Anzahl der Striche an) Ein Radikal (von) bzw.

Neu!!: Dao und Radikal (chinesische Schrift) · Mehr sehen »

Radikal 162

Radikal 162 mit der Bedeutung "stampfen, gehen" ist eines von 20 der 214 traditionellen Radikalen der chinesischen Schrift, die mit sieben Strichen geschrieben werden.

Neu!!: Dao und Radikal 162 · Mehr sehen »

Sein

Sein (griechisch einai, lateinisch esse – Infinitiv), Dasein, Gegebensein, In-der-Welt-Sein bezeichnet den Grundbegriff der Philosophie und Metaphysik.

Neu!!: Dao und Sein · Mehr sehen »

Shodō

Das Zeichen ''Sho'' Shodō (wörtlich: „Weg des Schreibens“) ist die nach Japan übernommene chinesische Kalligrafie.

Neu!!: Dao und Shodō · Mehr sehen »

Sinologie

Die Sinologie, auch als „Chinawissenschaften“ oder „Chinakunde“ bekannt, ist ein Fachgebiet der Sprach- und Kulturwissenschaften, das im 16. Jahrhundert entstand, und sich mit den Sprachen, Schrift, Politik, Gesellschaft, Philosophie, Literatur, Wirtschaft und Geschichte der Han befasst.

Neu!!: Dao und Sinologie · Mehr sehen »

Sunzi

Statue von Sunzi t.

Neu!!: Dao und Sunzi · Mehr sehen »

Synonym

Synonyme (von synōnymos, bestehend aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“) sind sprachliche oder lexikalische Ausdrücke und Zeichen, die den gleichen oder einen sehr ähnlichen Bedeutungsumfang haben.

Neu!!: Dao und Synonym · Mehr sehen »

Taiji (chinesische Philosophie)

Tàijí oder Tai Chi (auch Die großen Gegensätze) bezeichnet das höchste Prinzip des Kosmos.

Neu!!: Dao und Taiji (chinesische Philosophie) · Mehr sehen »

Traditionelle chinesische Medizin

Traditionelle Arzneimittelhandlung in Hongkong Die Chinesische Medizin umfasst die heilkundliche Theorie und Praxis von der vormedizinischen Heilkunde des 1.

Neu!!: Dao und Traditionelle chinesische Medizin · Mehr sehen »

Transzendenz

Otto van Veen, Emblem „Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat“ (1 Kor 2,9) Transzendenz (von „das Übersteigen“) bezeichnet in Philosophie, Theologie und Religionswissenschaft ein Verhältnis von Gegenständen zu einem bestimmten Bereich möglicher Erfahrung oder den Inbegriff dieses Verhältnisses.

Neu!!: Dao und Transzendenz · Mehr sehen »

Vietnamesische Schrift

Chữ Quốc Ngữ (Hán Nôm: 語, wörtlich: Schrift der Nationalsprache), kurz Quốc Ngữ, ist seit 1945 offizielle Staats- und Verkehrsschrift Vietnams.

Neu!!: Dao und Vietnamesische Schrift · Mehr sehen »

Vietnamesische Sprache

Die vietnamesische Sprache (Vietnamesisch, Annamitisch tiếng Việt, Hán Nôm 㗂越; tiếng Việt Nam, 㗂越南; oder Việt ngữ, 越語) ist die Amtssprache in Vietnam.

Neu!!: Dao und Vietnamesische Sprache · Mehr sehen »

Wade-Giles

Das Wade-Giles-System (IPA) zur phonetischen Umschrift der chinesischen Zeichen bzw.

Neu!!: Dao und Wade-Giles · Mehr sehen »

Weisheit

Sophia-Standbild in Ephesus Weisheit (engl. wisdom, altgr. σοφία, lat. sapientia, hebr. hokhmah) bezeichnet vorrangig ein tiefgehendes Verständnis von Zusammenhängen in Natur, Leben und Gesellschaft sowie die Fähigkeit, bei Problemen und Herausforderungen die jeweils schlüssigste und sinnvollste Handlungsweise zu identifizieren.

Neu!!: Dao und Weisheit · Mehr sehen »

Wu wei

„Wuwei“ im Kaiserpalast Peking (von rechts zu lesen) Der Begriff Wu wei, auch Wuwei oft auch als, bezeichnet, stammt aus dem Daoismus, erstmals wird er im Daodejing erwähnt.

Neu!!: Dao und Wu wei · Mehr sehen »

Yin und Yang

Taiji, das Symbol für „individuelles“ Yin und Yang Yin und Yang sind zwei Begriffe der chinesischen Philosophie, insbesondere des Daoismus.

Neu!!: Dao und Yin und Yang · Mehr sehen »

Zhuangzi

Zhuāngzǐ (* um 365 v. Chr.; † 290 v. Chr.) bedeutet „Meister Zhuang“.

Neu!!: Dao und Zhuangzi · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Dào, Dạo.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »