Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Chip (Datenübertragung)

Index Chip (Datenübertragung)

Ein Chip ist in der digitalen Informationsübertragung ein einzelner elementarer Modulationszustand im Rahmen von Direct Sequence Spread Spectrum (DSSS) und darauf aufbauenden Codemultiplexverfahren (CDMA).

18 Beziehungen: Bitrate, Codemultiplexverfahren, Direct Sequence Spread Spectrum, Frequenzband, Global Positioning System, Kanal (Informationstheorie), Kreuzkorrelation, Linear rückgekoppeltes Schieberegister, Modulation (Technik), Orthogonalität, Pseudozufallsrauschen, Raised-Cosine-Filter, Rechteckfunktion, Spreizcode, Symbol (Nachrichtentechnik), Symbolübersprechen, Symbolrate, Träger (Nachrichtentechnik).

Bitrate

Die Bitrate bezeichnet die Ausgabemenge von Informationseinheiten bei digitalen Multimediaformaten im Verhältnis einer Datenmenge zu einer Zeit, typischerweise gemessen in Bit pro Sekunde, abgekürzt als Bit/s oder bps.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Bitrate · Mehr sehen »

Codemultiplexverfahren

Das Codemultiplexverfahren (Code Division Multiplex, CDM oder Code Division Multiple Access, CDMA) ist ein Multiplexverfahren, das die gleichzeitige Übertragung verschiedener Nutzdatenströme auf einem gemeinsamen Frequenzbereich ermöglicht.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Codemultiplexverfahren · Mehr sehen »

Direct Sequence Spread Spectrum

Direct Sequence Spread Spectrum (DSSS) ist ein Frequenzspreizverfahren für die Datenübertragung über Funk.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Direct Sequence Spread Spectrum · Mehr sehen »

Frequenzband

Ein Frequenzband bezeichnet Frequenzbereiche, also Teilbereiche des elektromagnetischen Spektrums der zur technischen Kommunikation verwendeten elektromagnetischen Wellen.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Frequenzband · Mehr sehen »

Global Positioning System

Bewegung der GPS-Satelliten um die Erde. Schwarze Punkte haben Kontakt zum blauen Bezugspunkt auf der Erdoberfläche. Das Global Positioning System (GPS; deutsch Globales Positionsbestimmungssystem), offiziell NAVSTAR GPS, ist ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Global Positioning System · Mehr sehen »

Kanal (Informationstheorie)

Ein Kanal (auch Informationskanal, Übertragungskanal, Übertragungsweg oder Shannon’sches Kanalmodell) ist in der Informationstheorie ein Konzept, um den Informationsverlust durch Störungen bei der Übertragung zu modellieren.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Kanal (Informationstheorie) · Mehr sehen »

Kreuzkorrelation

In der Signalanalyse wird die Kreuzkorrelationsfunktion R_(\tau) zur Beschreibung der Korrelation zweier Signale x(t) und y(t) bei unterschiedlichen Zeitverschiebungen \tau zwischen den beiden Signalen eingesetzt.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Kreuzkorrelation · Mehr sehen »

Linear rückgekoppeltes Schieberegister

Zustände. Das Register schiebt die Bits von links nach rechts. Das Exklusiv-Oder-Gatter wird von den beiden hinteren Bits des Registers gefüttert und liefert diesem vorne damit wiederum die Eingabe. Die maximale Ausgabesequenz besteht aus jedem möglichen Zustand mit Ausnahme des Zustands "0000". Ein linear rückgekoppeltes Schieberegister (engl. linear feedback shift register, kurz LFSR) ist ein rückgekoppeltes Schieberegister, das zur Erzeugung von streng deterministischen Pseudozufallszahlenfolgen eingesetzt werden kann.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Linear rückgekoppeltes Schieberegister · Mehr sehen »

Modulation (Technik)

Der Begriff Modulation (von lat. modulatio.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Modulation (Technik) · Mehr sehen »

Orthogonalität

Die beiden Strecken AB und CD sind orthogonal, da sie miteinander einen rechten Winkel bilden. Der Begriff Orthogonalität wird innerhalb der Mathematik in einer Reihe unterschiedlicher, aber verwandter Bedeutungen verwendet.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Orthogonalität · Mehr sehen »

Pseudozufallsrauschen

Pseudozufallsrauschen (PRN) ist eine Bezeichnung für digitale Signale, die statistische Eigenschaften von zufälligem Rauschen haben.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Pseudozufallsrauschen · Mehr sehen »

Raised-Cosine-Filter

Das Raised-Cosine-Filter, auch als Kosinus-Roll-off-Filter bezeichnet, ist ein in der digitalen Signalverarbeitung, einem Teilbereich der Nachrichtentechnik, angewandtes elektronisches Filter, das zur Formung von Signalimpulsen verwendet wird.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Raised-Cosine-Filter · Mehr sehen »

Rechteckfunktion

Rechteckfunktion Die Rechteckfunktion, auch rect-Funktion, ist eine unstetige mathematische Funktion mit folgender Definition: 0 & \text |t| > \frac \\ \frac & \mbox |t|.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Rechteckfunktion · Mehr sehen »

Spreizcode

Bei Bandspreizverfahren wie CDMA oder DSSS wird die zu übertragende Nachricht mit dem Spreizcode (engl. spreading code), welcher aus einer Folge von Chips besteht, gespreizt, das heißt jedes einzelne Nutzdatenbit der Nachricht, das übertragen werden soll, wird mit mehreren Chips des Spreizcode multipliziert.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Spreizcode · Mehr sehen »

Symbol (Nachrichtentechnik)

Als Symbol werden in der digitalen Übertragungstechnik und Nachrichtentechnik die verschiedenen Zeicheneinheiten zur Übertragung des Informationsgehaltes bezeichnet.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Symbol (Nachrichtentechnik) · Mehr sehen »

Symbolübersprechen

Das Symbolübersprechen, auch als Intersymbolinterferenz (ISI) bezeichnet, beschreibt bei digital kodierten Übertragungstechniken Störungen zwischen zeitlich aufeinanderfolgenden Sendesymbolen.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Symbolübersprechen · Mehr sehen »

Symbolrate

Die Symbolrate oder Baudrate ist in der digitalen Übertragungstechnik und Nachrichtentechnik die Anzahl der übertragenen Symbole pro Zeitspanne.

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Symbolrate · Mehr sehen »

Träger (Nachrichtentechnik)

Trägersignal oder kurz Träger (engl. carrier) ist eine sich periodisch ändernde technische Größe (z. B. eine Wechselspannung oder eine Funkwelle) mit konstanten charakteristischen Parametern (z. B. Frequenz, Amplitude, Tastgrad, Phasenlage).

Neu!!: Chip (Datenübertragung) und Träger (Nachrichtentechnik) · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Chip-Rate, Chiprate.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »