Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Bulgarien

Index Bulgarien

Bulgarien (amtliche Bezeichnung Republik Bulgarien, bulgarisch Република България) ist eine Republik in Südosteuropa mit etwa 7,1 Millionen Einwohnern.

595 Beziehungen: A Grupa 2011/12, Achsenmächte, Agrarstaat, AIDS, Albrecht Greule, Alexander I. (Bulgarien), Altkirchenslawische Sprache, Angelite, Anna-Maria Ravnopolska-Dean, Anneli Ute Gabanyi, Antibabypille, Antoaneta Stefanowa, Anton Jugow, Apokryphen, Apollonia Pontica, Aprilaufstand, Arbeitslosigkeit, Ari Leschnikow, Armenier, Armenische Sprache, Armutsquote, Aromunen, Asparuch, Ataka (Partei), Atanas Daltschew, Athos, Autobiografie, Autokephalie (Kirche), Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel, Östliches Christentum, Ćevapčići, Balgarski Darschawni Schelesnizi, Balkangebirge, Balkanhalbinsel, Balkankriege, Balkantürken, Ballon d’Or, Baltschik, Baniza, Barwicha, Bass (Stimmlage), Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, Beglik Tasch, Berlin, Berliner Kongress, Berliner Mauer, Bevölkerungsentwicklung, Bewegung für Rechte und Freiheiten, Bildungssystem, Biokraftstoff, ..., Blagoewgrad, Blaue Koalition, Blaues Herz Europas, Bogomilen, Bojko Borissow, Boris Christow, Boris I., Botew (Berg), British Museum, Bronzezeit, Bruttoinlandsprodukt, BTV (Bulgarien), Bulgaren, Bulgarisch-orthodoxe Kirche, Bulgarische Fußballnationalmannschaft, Bulgarische Kommunistische Partei, Bulgarische Sozialistische Partei, Bulgarische Sprache, Bulgarische Volksmusik, Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Frauen, Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Männer, Bulgarische Wiedergeburt, Bulgarischer Nationaler Hörfunk, Bulgarisches Nationales Fernsehen, Burgas, Burgas-Alexandroupolis-Ölpipeline, Byzantinischer Bilderstreit, Byzantinisches Reich, Capital (Bulgarien), Carl Djerassi, Chissarja, Chormusik, Christ, Christianisierung, Christo Botew, Christo Jassenow, Christo Stoitschkow, Christo und Jeanne-Claude, Cleavage-Theorie, Comedian Harmonists, Currency Board, Darbuka, Darik Radio, Davul, Debar, Demokratieindex, Deutsche Mark, Deutschland, Dimitar Berbatow, Dimtscho Debeljanow, Diskriminierung, Dnevnik (Sofia), Dobrinischte, Dobritsch, Donau, Donaubrücke 2, Donautiefebene (Bulgarien), Dorischer Modus, Druschba-Trasse, Edirne, Einheitsstaat, Einigkeit macht stark, Einkommen, Elias Canetti, Elin Pelin (Autor), Emil Kostadinow, Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, Erscheinung des Herrn, Erster Mai, Erster Weltkrieg, Ethnische Demokratie, Europäische Freihandelsassoziation, Europäische Union, Europäischer Gewerkschaftsbund, Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung, European Values Study, Eurostat, Evangelische Kirche, Exekutive, Fani Popowa-Mutafowa, Fastenzeit, Förderprogramme der EU, Ferdinand I. (Bulgarien), Feuerlauf, FIDE, Flüchtlingskrise in Europa ab 2015, Flughafen Burgas, Flughafen Plowdiw, Flughafen Sofia, Flughafen Warna, Folklore, Frankreich, Freihandelsabkommen, Frieden von San Stefano, Fußball-Weltmeisterschaft 1994, Funke Mediengruppe, Gadulka, Gajda (Sackpfeife), Günter Prinzing, Gebirgsklima, Gemeinde, Geo Milew, Georgi Asparuchow, Georgi Dimitroff, Georgi Markow (Schriftsteller), Georgi Parwanow, Georgi-Dimitroff-Mausoleum, Georgstag, GERB, Gerhard Podskalsky, German (Mythologie), Germanische Sprachen, Geschichte Bulgariens, Geschriebene Sprache, Gesundheitssystem, Gewichtheben, Global Competitiveness Report, Gotische Sprache, Gräberfeld von Warna, Grünes Band Europa, Great Wall, Gregorianischer Kalender, Griechenland, Griechische Kolonisation, Griechische Sprache, Grigorij Camblak, Großbulgarisches Reich, Großer Perelik, Großmeister (Schach), Gusle, Hafen Burgas, Hafen Warna, Halil Mutlu, Hans-Joachim Hoppe, Harfe, Hauptort, Haus Assen (Dynastie), Haus Sachsen-Coburg und Gotha, Haushaltsplan, Hügelgrab, Heer, Heiliger Abend, Heinz Brahm, Hochgeschwindigkeitszug, Holocaust, Homosexualität, Horo (Tanz), Hydrocracken, Ikone, Ilija Trojanow, Index der menschlichen Entwicklung, Index für wirtschaftliche Freiheit, Indogermanen, Instrument für Heranführungshilfe, Internationaler Gewerkschaftsbund, Internationaler Währungsfonds, Irakkrieg, Islam in Bulgarien, ISO 3166-2:BG, Italien, Iwajlo Kalfin, Iwan Abadschiew, Iwan Alexander, Iwan Assen I., Iwan Assen II., Iwan Iwanow (Gewichtheber), Iwan Kostow, Iwan Radulow, Iwan Tscheparinow, Iwan Wasow, Jerusalem, John Atanasoff, Jordan Jowkow, Jordan Letschkow, Josef Stalin, Josip Broz Tito, Juden, Judentum, Jules Pascin, Julian Radulski, Julianischer Kalender, Jungsteinzeit, Kaiser, Kaiserlich Russische Armee, Karanowo-Kulturen, Karasura, Kardschali, Karneval, Fastnacht und Fasching, Katalytisches Reforming, Katharer, Kaufkraftparität, Kaval, Kernkraftwerk Belene, Kernkraftwerk Kosloduj, Kfz-Kennzeichen (Bulgarien), Kimon Georgiew, Kiprian, Kirche von Bojana, Kirchenslawisch, Kiril Georgiew, Kliment von Ohrid, Kloster Rila, Koalition für Bulgarien, Komitee für Staatssicherheit (Bulgarien), Kommunismus, Konfession, Konstantin Jireček, Konstantin Kostenezki, Konstantin von Preslaw, Konstantinopel, Kontinentalklima, Kopfschütteln, Korruption, Korruptionswahrnehmungsindex, Kraftsport, Krassimir Balakow, Kreuzfahrtschiff, Kreuzkuppelkirche, Kriegsflüchtling, Kukeri, Kuwait, Kyrill und Method, Kyrillisches Alphabet, Landwirtschaft, Lebenserwartung, Leichtathletik, Lew (Währung), Lewski Sofia, Libyen, Liste der Bezirke in Bulgarien, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt, Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, Liste der Ministerpräsidenten Bulgariens, Litex Lowetsch, Ljuben Karawelow, Ljuben Spassow, Ljuboslaw Penew, Ljutenica, Lokomotive Sofia, Lom (Bulgarien), Lowetsch, Ludogorez Rasgrad, Luftstreitkräfte, Lukanka, LUKOIL Neftochim Burgas, Magdalena Maleewa, Magyaren, Makedonien, Makedonische Bulgaren, Manasses-Chronik, Marcianopolis, Marginalisierung, Marine, Mariza, Marteniza, Martin Petrow (Fußballspieler), Massenvernichtungswaffe, Mathematische Physik, Mazedonien, Mönch Chrabr, Megali Idea, Mehrheitswahl, Melnik (Bulgarien), Mensur (Musik), Metropole, Metropolit, Mezzosopran, Migrationssoziologie, Milena Trendafilowa, Militär, Mitteleuropa, Mittelmächte, Mittelmeerklima, Musala, Nabucco-Pipeline, Naher Osten, Naim Süleymanoğlu, Narodno Sabranie, Nationale Bewegung für Stabilität und Fortschritt, Nationalhymne Bulgariens, Nationalpark Pirin, Nationalpark Rila, Nationalpark Zentralbalkan, NATO, Naturgeist, Nedjalko Jordanow, Nessebar, Neujahr, Nicken (Geste), Nicopolis ad Istrum, Nikola Petkow, Nikola Stantschew, Nikola Wapzarow, Nikolai Liliew, Nikolai Rainow, Nikolaj Mladenow, Nobelpreis für Literatur, Nomenklatura, Norair Nurikjan, Nova Television, Oberthrakische Tiefebene, Oblast Gabrowo, Oblast Lowetsch, Oblast Montana, Oblast Plowdiw, Oblast Rasgrad, Oblast Schumen, Oblast Sliwen, Oblast Smoljan, Oblast Sofia-Stadt, Oblast Targowischte, Oblast Warna, Oblast Widin, Odrysen, Ohrid, Olympiasieger, Olympische Sommerspiele 2012/Volleyball (Halle), OMV, Orakel von Delphi, Orient-Express, Orthodoxe Kirchen, Osmanisches Reich, Ostern, Osteuropäische Zeit, Ostrumelien, Païssi von Hilandar, Palaiologen, Palaiologische Renaissance, Paneuropäische Verkehrskorridore, Paneuropäischer Verkehrskorridor VIII, Paparuda, Paris, Parlamentarisches Regierungssystem, Partnerschaft, Pejo Jaworow, Pernik, Perperikon, Petar Mladenow, Petar Stojanow, Peter I. (Bulgarien), Peter IV. (Bulgarien), Phrygischer Modus, Pirin, Plamen Konstantinow, Plewen, Pliska, Plowdiw, Polen, Polis, Politische Säuberung, Pomaken, Pomorie, Pont Neuf, Prawez (Computer), Präsident der Republik Bulgarien, Präsidentschafts- und Kommunalwahlen in Bulgarien 2011, Protobulgaren, Putsch von 1886, Rakija, Rasgrad, Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe, Ratiaria, Rauhnacht, Raul Hilberg, Römisch-katholische Kirche in Bulgarien, Römisches Reich, Realsozialismus, Regierung Borissow I, Regierungssitz, Regionaler Kooperationsrat, Reichstagsgebäude, Reinhard Lauer, Reiter von Madara, Reporter ohne Grenzen, Repräsentative Demokratie, Republik, Rettung der bulgarischen Juden, Rhodopen, Rhodopenbahn, Rhomäer, Rhythmische Sportgymnastik, Richtlinie 2000/78/EG (Gleichbehandlungsrahmenrichtlinie), Rila, Rom, Roma, Romani, Rosa damascena, Rosenöl, Rosental (Bulgarien), Rossen Plewneliew, Rote Armee, Royal Dutch Shell, Rumänen, Rumänien, Rumen Radew, Russe (Stadt), Russen, Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878), Russisch-ukrainischer Gasstreit, Russisches Kaiserreich, Russland, Sachari Stojanow, Sajus na Demokratitschnite Sili, Sakar, Südosteuropa, Schach, Schachweltmeister, Schachweltmeisterschaft der Frauen, Schan Widenow, Schengener Abkommen, Scherawna, Schlacht bei Warna, Schmalspurbahn, Schopska-Salat, Schule von Ohrid, Schule von Tarnowo, Schumen, Schwarzes Meer, Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation, Seeklima, Selbstverwaltung, Sephardim, Septemwri, Serben, Serbien, Serbisch-Bulgarischer Krieg, Sergei Stanischew, Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, Silistra, Simeon I. (Bulgarien), Simeon Radew, Simeon Sakskoburggotski, Sirene (Gerät), SKAT, Slawen, Slawia Sofia, Sliwen, Sofia, Solomon Pasi, Sophienkirche (Ohrid), Sophienkirche (Sofia), Sophronius von Wraza, Sosopol, South Stream, Sowjetunion, Spanien, Staatsverschuldung, Standart (Zeitung), Stara Sagora, Steuerrecht (Bulgarien), Stilijan Petrow, Strandscha, Struma (Fluss), Subtropen, Sucuk, Swirka, Sylvie Vartan, Symbolismus (Literatur), Tambura, Tapan, Tarator, Targowischte, Türkei, Türken, Türkische Sprache, Tenor, Teodor Trajanow, Tetraevangeliar von Zar Iwan Alexander, Theodor Stratelates, Thraker, Thrakien (Landschaft), Thrakische Bulgaren, Tiefebene, Todor Schiwkow, Tourismus in Bulgarien, Traktat, Transeuropäische Netze, Transparency International, Trifon Iwanow, Trud (Bulgarien), Tschiprowzi, Tschubritza, Tunesien, UEFA Champions League, Unabhängige Gesellschaft zum Schutz der Menschenrechte, Unabhängigkeitstag (Bulgarien), UNESCO, UNESCO-Welterbe, Ungarn, Unionsrepublik, Unternehmen Barbarossa, Urbanisierung, US-Dollar, UTC+2, UTC+3, Vatikanische Apostolische Bibliothek, Verfassung von Bulgarien, Verfassung von Tarnowo, Vertreibung, Vesselina Kasarova, VfB Stuttgart, Virginischer Tabak, Volkszählung, Volleyball, Volleyball-Europameisterschaft, Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1981, Volleyball-Weltmeisterschaft, Volleyball-Weltrangliste, Walachen, Waleri Boschinow, Walja Balkanska, Walko Tscherwenkow, Warna, Warna-Kultur, Warschauer Pakt, Wassil Kolarow, Wassil Lewski, Władysław III. (Polen und Ungarn), Weihnachten, Weliki Preslaw, Weliko Tarnowo, Weltbank, Weltgesundheitsorganisation, Welthandelsorganisation, Wesselin Topalow, Westeuropa, Widin, Windkraftanlage, Windpark, Wladimir Nikolow, Wladislaw Gramatik, Wolf Oschlies, Wolfgang Ismayr, Wortschatz, Wraza, Wulfilabibel, Zar, Zentralverwaltungswirtschaft, ZSKA Sofia, Zurna, Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer, Zweiter Golfkrieg, Zweiter Weltkrieg, .bg, 24 Tschasa. Erweitern Sie Index (545 mehr) »

A Grupa 2011/12

Die A Grupa Saison 2011/12 war die 88.

Neu!!: Bulgarien und A Grupa 2011/12 · Mehr sehen »

Achsenmächte

Weltkarte mit den am Zweiten Weltkrieg beteiligten Staaten '''Blau:''' Achsenmächte '''Dunkelgrün:''' Alliierte vor dem Angriff auf Pearl Harbor '''Hellgrün:''' Weitere/neue Alliierte nach dem Angriff auf Pearl Harbor Die Monatszeitschrift ''Berlin Rom Tokio'' erschien von 1939 bis 1944 Deutsche Reichskriegsflagge (Verwendung während der Zeit des Nationalsozialismus) und italienische Flagge auf einem Botschaftsgebäude in Rom wehend, Juni 1943 Als Achsenmächte bezeichnet man zunächst die Mächte der „Achse Berlin–Rom“, eine Bezeichnung, die auf eine Absprache zwischen Adolf Hitler und Benito Mussolini am 25.

Neu!!: Bulgarien und Achsenmächte · Mehr sehen »

Agrarstaat

Ein Agrarstaat ist ein Staat, dessen Wirtschaftsstruktur durch die Landwirtschaft dominiert wird.

Neu!!: Bulgarien und Agrarstaat · Mehr sehen »

AIDS

Acquired Immune Deficiency Syndrome, auch Acquired immunodeficiency syndrome (englisch für „erworbenes Immundefektsyndrom“, deutsch: erworbenes Immunschwächesyndrom) – zumeist abgekürzt AIDS (als Akronym) oder Aids (entsprechend der Aussprache) – bezeichnet eine spezifische Kombination von Symptomen, die beim Menschen infolge der durch Infektion mit dem Humanen Immundefizienz-Virus (HI-Virus, HIV) induzierten Zerstörung des Immunsystems auftreten.

Neu!!: Bulgarien und AIDS · Mehr sehen »

Albrecht Greule

Albrecht Greule (* 13. April 1942 in Bühl in Baden) ist ein deutscher germanistischer Linguist, Namenforscher und Mediävist.

Neu!!: Bulgarien und Albrecht Greule · Mehr sehen »

Alexander I. (Bulgarien)

Alexander I. Alexander I. (* 5. April 1857 in Verona; † 17. November 1893 in Graz), geboren als Prinz Alexander Joseph von Battenberg, war von 1879 bis 1886 gewählter Fürst von Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Alexander I. (Bulgarien) · Mehr sehen »

Altkirchenslawische Sprache

Methodios und Kyrill – Ausschnitt einer Ikone aus dem 19. Jahrhundert Als Altkirchenslawisch oder Altslawisch oder Altbulgarisch (Eigenbezeichnung словѣньскъ ѩзыкъ, transliteriert de) bezeichnet man die älteste slawische Schriftsprache, die seit 860 entwickelt bzw.

Neu!!: Bulgarien und Altkirchenslawische Sprache · Mehr sehen »

Angelite

Angelite (The Bulgarian Voices Angelite) ist ein bulgarischer Frauenchor, der 1992 von Tanja Andreeva, der ehemaligen Leiterin des Chors des bulgarischen Fernsehens, in Sofia als privater Chor gegründet wurde (und seit 1995 unter dem Namen Angelite tätig ist).

Neu!!: Bulgarien und Angelite · Mehr sehen »

Anna-Maria Ravnopolska-Dean

Anna-Maria Ravnopolska-Dean Anna-Maria Ravnopolska-Dean (bulgarisch Анна-Мария Равнополска-Дийн; * 3. August 1960 in Sofia) ist eine bulgarische Harfenistin, Komponistin und Musikwissenschaftlerin.

Neu!!: Bulgarien und Anna-Maria Ravnopolska-Dean · Mehr sehen »

Anneli Ute Gabanyi

Anneli Ute Gabanyi (* 18. Oktober 1942 in Bukarest, Rumänien) ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin, Philologin und Journalistin.

Neu!!: Bulgarien und Anneli Ute Gabanyi · Mehr sehen »

Antibabypille

Typische Verpackung einer Antibabypille Die Antibabypille, umgangssprachlich auch kurz „die Pille“ genannt, ist seit 1960 in den westlichen und östlichen Industrienationen das am häufigsten verwendete Mittel zur Verhütung einer Schwangerschaft.

Neu!!: Bulgarien und Antibabypille · Mehr sehen »

Antoaneta Stefanowa

Antoaneta Stefanowa (bulgarisch Антоанета Стефанова; * 19. April 1979 in Sofia) ist eine bulgarische Schachspielerin.

Neu!!: Bulgarien und Antoaneta Stefanowa · Mehr sehen »

Anton Jugow

Anton Tanew Jugow (auch Anton Tanev Yugov geschrieben,; * 28. August 1904 in Karasuli, Griechenland; † 6. Juli 1991 in Sofia) war ein bulgarischer Politiker und ehemaliger Ministerpräsident.

Neu!!: Bulgarien und Anton Jugow · Mehr sehen »

Apokryphen

Apokryphen (auch apokryphe Schriften; altgr. ἀπόκρυφος apokryphos,verborgen‘, ‚dunkel‘; Plural ἀπόκρυφα apokrypha) sind religiöse Schriften jüdischer bzw.

Neu!!: Bulgarien und Apokryphen · Mehr sehen »

Apollonia Pontica

Die römische Siedlungen an der südwestlichen Schwarzmeerküste Apollonia war eine antike Stadt am westlichen Schwarzen Meer am südlichen Ausgang der Bucht von Burgas an der Stelle des heutigen Sosopol in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Apollonia Pontica · Mehr sehen »

Aprilaufstand

Die aufständischen Gebiete während des ''Aprilaufstands'' von 1876 und die Grenzen Bulgariens nach der Konferenz von Konstantinopel. Der Bulgarische Aprilaufstand war ein Aufstand der bulgarischen Bevölkerung während der „Bulgarischen Wiedergeburt“ gegen die fast 500 Jahre andauernde osmanische Herrschaft.

Neu!!: Bulgarien und Aprilaufstand · Mehr sehen »

Arbeitslosigkeit

Unter Arbeitslosigkeit versteht man in der Volkswirtschaftslehre das Fehlen von erwerbsorientierten Beschäftigungsmöglichkeiten für einen Teil der arbeitsfähigen und beim bestehenden Lohnniveau arbeitsbereiten Arbeitnehmer.

Neu!!: Bulgarien und Arbeitslosigkeit · Mehr sehen »

Ari Leschnikow

Ari Leschnikow, 1922 Asparuch Leschnikow genannt „Ari“ (* 16. Juni 1897 in Chaskowo; † 31. Juli 1978 in Sofia) war der 1.

Neu!!: Bulgarien und Ari Leschnikow · Mehr sehen »

Armenier

Traditionell gekleidete armenische Frau in Artvin 1909–1912 Siedlungsgebiete der Armenier: aktuell in rot; ehemalige in braun (> 50 %), orange (25–50 %) und gelb (Die Armenier (Hajer) sind seit über 2700 Jahren im Gebiet zwischen dem Hochland Ostanatoliens und dem Südkaukasus heimisch.

Neu!!: Bulgarien und Armenier · Mehr sehen »

Armenische Sprache

Heutige Gebiete mit der Mehrheitssprache Armenisch. Die armenische Sprache (armenisch: Հայերեն / Hajeren) ist ein Zweig der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Bulgarien und Armenische Sprache · Mehr sehen »

Armutsquote

Die Armutsquote ist eine volkswirtschaftliche Kennzahl, die den prozentualen Anteil der Personen an der gesamten Einwohnerzahl einer Volkswirtschaft angibt, die mit einem Einkommen unterhalb der Armutsgrenze auskommen müssen.

Neu!!: Bulgarien und Armutsquote · Mehr sehen »

Aromunen

Die Aromunen oder Mazedorumänen bilden ein Volk, dessen Angehörige vor allem im Norden Griechenlands, in Albanien, Mazedonien und im Süden Bulgariens sowie in der rumänischen Dobrudscha leben, dort in Diaspora, nach der Auswanderung zwischen den beiden Weltkriegen.

Neu!!: Bulgarien und Aromunen · Mehr sehen »

Asparuch

Die Balkanhalbinsel um 680 Statue in Dobritsch Asparuch, auch Esperich, Espererich, Isperich oder Ispor, (* um 641; † um 702) war ein Knjas des Ersten bulgarischen Reichs und Herrscher des Großbulgarischen Reichs.

Neu!!: Bulgarien und Asparuch · Mehr sehen »

Ataka (Partei)

Die Partei Ataka (/Partija Ataka ‚Angriff‘) ist eine nationalistische, fremdenfeindliche und rechtsextreme Partei in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Ataka (Partei) · Mehr sehen »

Atanas Daltschew

Atanas Daltschew Atanas Daltschew (* 12. Juni 1904 in Thessaloniki; † 17. Januar 1978 in Sofia) war ein bulgarischer Dichter, Kritiker und Übersetzer.

Neu!!: Bulgarien und Atanas Daltschew · Mehr sehen »

Athos

Der Heilige Berg Athos (seit byzantinischer Zeit meist Άγιον Όρος, Ágion Óros, „Heiliger Berg“) ist eine orthodoxe Mönchsrepublik mit autonomem Status unter griechischer Souveränität in Griechenland.

Neu!!: Bulgarien und Athos · Mehr sehen »

Autobiografie

Eine Autobiografie (altgriechisch αὐτός autós ‚selbst‘, βίος bíos ‚Leben‘ und γράφειν gráphein ‚schreiben‘, ‚beschreiben‘) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch).

Neu!!: Bulgarien und Autobiografie · Mehr sehen »

Autokephalie (Kirche)

Unter autokephalen Kirchen (autokephal „eigenständig“; aus ‚selbst‘ und kephalē ‚Haupt‘) versteht man jene orthodoxen und altorientalischen Kirchen, die von einem eigenen Oberhaupt regiert werden und selbst den Erzbischof bzw.

Neu!!: Bulgarien und Autokephalie (Kirche) · Mehr sehen »

Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel

Wappen des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel Phanar Neuzeitliche Grablege der Ökumenischen Patriarchen, Istanbul, Balıklı Meryem Ana Rum Manastiri Das Ökumenische Patriarchat von Konstantinopel (auch Kirche von Konstantinopel) ist eine autokephale orthodoxe Kirche.

Neu!!: Bulgarien und Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel · Mehr sehen »

Östliches Christentum

Östliches Christentum, Christlicher Orient oder Ostkirche bezeichnet den Teil des Christentums, dessen traditionelle Ursprünge auf die altkirchlichen Patriarchate Konstantinopel, Alexandrien, Antiochien und Jerusalem zurückgehen und aus Sicht der Westkirche im Osten liegen.

Neu!!: Bulgarien und Östliches Christentum · Mehr sehen »

Ćevapčići

Ćevapčići-Platte Bulgarische Kebaptscheta Ćevapčići (Plural, Diminutiv von serbokroatisch Ćevapi, vgl. Kebab) sind gegrillte Röllchen aus Hackfleisch und ein in Südosteuropa verbreitetes Fleischgericht.

Neu!!: Bulgarien und Ćevapčići · Mehr sehen »

Balgarski Darschawni Schelesnizi

ein Zug der BDŽ mit einer Baureihe 07 im Bahnhof Plowdiw BDŽ 52 (LKM V 60 D) Balkanhalbinsel 1888 – Bereits damals waren die Bahnverbindungen von Wien über Belgrad nach Istanbul und nach Thessaloniki durchgehend befahrbar Die Bulgarische Staatseisenbahn (BDŽ EAD) (bulg. Български държавни железници; Transliteration: Bălgarski Dăržavni Železnici; Abkürzung: БДЖ) ist ein staatliches Unternehmen in Bulgarien und das größte Eisenbahnunternehmen Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Balgarski Darschawni Schelesnizi · Mehr sehen »

Balkangebirge

Das Balkangebirge, kurz auch Balkan, bulgarisch und serbisch Stara Planina, ist ein tertiäres Faltengebirge in Südosteuropa, dessen Hauptkamm im heutigen Bulgarien liegt.

Neu!!: Bulgarien und Balkangebirge · Mehr sehen »

Balkanhalbinsel

Dinarischem Gebirge Eine alternative Abgrenzung des Balkans bildet die Triest-Odessa-Linie. Das Balkangebirge in Bulgarien, von dem die Bezeichnung „Balkan“ abgeleitet ist. Die Balkanhalbinsel (auch kurz Balkan, oft synonym mit Südosteuropa verwendet) ist eine geographisch nicht eindeutig definierte Halbinsel im Südosten Europas.

Neu!!: Bulgarien und Balkanhalbinsel · Mehr sehen »

Balkankriege

Zeitgenössische Karikatur von Alfred Schmidt, welche die damalige Lage auf dem Balkan veranschaulicht Die Balkankriege waren zwei Kriege der Staaten der Balkanhalbinsel in den Jahren 1912 und 1913 im Vorfeld des Ersten Weltkriegs.

Neu!!: Bulgarien und Balkankriege · Mehr sehen »

Balkantürken

Französische ethnografische Karte der „Europäischen Türkei und ihrer Vasallen“ aus dem Jahr 1861 (in rot die Türken)Rumelien im europäischen Teil des Osmanischen Reichs Balkantürken oder Rumelientürken (auch Balkan Türkleri) haben sich seit dem 14.

Neu!!: Bulgarien und Balkantürken · Mehr sehen »

Ballon d’Or

Der Ballon d’Or von Luís Figo Der Ballon d’Or (für „Goldener Ball“) ist ein seit 1956 von der französischen Fußball-Fachzeitschrift France Football vergebener Preis an die besten Fußballspieler des jeweiligen Kalenderjahres.

Neu!!: Bulgarien und Ballon d’Or · Mehr sehen »

Baltschik

Moschee im Stadtzentrum, dahinter die Klippen Baltschik (andere häufigere Schreibweisen Balchik, Balčik) ist eine kleine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Nordosten Bulgariens in der Oblast Dobritsch.

Neu!!: Bulgarien und Baltschik · Mehr sehen »

Baniza

Baniza Als Baniza (bulgarisch Баница; andere Schreibweisen: Banica, Banitsa, Banitza) bezeichnet man ein Blätterteig-Gebäck aus Bulgarien, das in anderen Balkanländern in ähnlicher Form als "Gibanica" bekannt ist und mit Burek, Börek oder Pita nah verwandt ist.

Neu!!: Bulgarien und Baniza · Mehr sehen »

Barwicha

Barwicha ist eine Siedlung (possjolok) Ort im Rajon Odinzowo der Oblast Moskau.

Neu!!: Bulgarien und Barwicha · Mehr sehen »

Bass (Stimmlage)

Als Bass (von, ‚reichlich‘; Pl. die Bässe) wird die tiefste, männliche Gesangsstimmlage bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Bass (Stimmlage) · Mehr sehen »

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Logo Die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit ist die zentrale staatliche Einrichtung für die politische Bildung in Bayern.

Neu!!: Bulgarien und Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit · Mehr sehen »

Beglik Tasch

Teil des Felsenheiligtums Beglik Tasch Beglik Tasch oder Begliktasch (auch Beglik Tash, bzw. Begliktash), in Bulgarien, ist ein religiöser Komplex, der vom 14.

Neu!!: Bulgarien und Beglik Tasch · Mehr sehen »

Berlin

Berlin ist die Bundeshauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und zugleich eines ihrer Länder.

Neu!!: Bulgarien und Berlin · Mehr sehen »

Berliner Kongress

Auswärtigen Amts Der Berliner Kongress war eine Versammlung von Vertretern der europäischen Großmächte Deutsches Reich, Österreich-Ungarn, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Italien und Russland sowie des Osmanischen Reiches, auf der die Balkankrise beendet und eine neue Friedensordnung für Südosteuropa ausgehandelt wurde.

Neu!!: Bulgarien und Berliner Kongress · Mehr sehen »

Berliner Mauer

Luisenstädtischen Kanals, 1986 Die Berliner Mauer aus „Augenhöhe“ am Potsdamer Platz, 1985 Todesstreifen und Wachturm des Typs „Führungsstelle“ an der Mühlenstraße, 1990 – dort entsprach die Hinterlandmauer der sonst nach Westen zugewandten Bauart „Stützwandelement UL 12.41“ Graffiti im ehemaligen Todesstreifen Mühlenstraße, 2. Okt. 1990 Reste der Berliner Mauer an der Niederkirchnerstraße, 2004 Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands ein hermetisch abriegelndes Grenzbefestigungssystem der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), das mehr als 28 Jahre, vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989, bestand.

Neu!!: Bulgarien und Berliner Mauer · Mehr sehen »

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungsentwicklung beschreibt die Entwicklung der Zahl der Menschen (Einwohner) auf einer bestimmten Fläche.

Neu!!: Bulgarien und Bevölkerungsentwicklung · Mehr sehen »

Bewegung für Rechte und Freiheiten

Die Bewegung für Rechte und Freiheiten, DPS/ДПС (Dwischenie sa Prawa i Swobodi, (HÖH)) ist eine liberale Partei in Bulgarien, die in erster Linie die Interessen der türkischen Minderheit vertritt.

Neu!!: Bulgarien und Bewegung für Rechte und Freiheiten · Mehr sehen »

Bildungssystem

Bildungssystem (etwas allgemeiner und umfassender auch Bildungswesen genannt) bezeichnet das Gefüge aller Einrichtungen und Möglichkeiten des Erwerbs von Bildung innerhalb eines Staates.

Neu!!: Bulgarien und Bildungssystem · Mehr sehen »

Biokraftstoff

Rapsfelder. In Deutschland ist Rapsöl für die Biokraftstoffherstellung bedeutend. Zuckerrohrplantage. In Brasilien ist Bioethanol aus Rohrzucker der bedeutendste Biokraftstoff. Omnibus mit Biodieselantrieb aus Soja Biokraftstoffe (auch Biotreibstoffe, Agrotreibstoffe) sind eine Form der Biomasse.

Neu!!: Bulgarien und Biokraftstoff · Mehr sehen »

Blagoewgrad

Blagoewgrad (bis 1950 Gorna Dschumaja/Горна Джумая, türkisch Yukarı Cuma) ist eine Stadt im Südwesten von Bulgarien, gleichzeitig Verwaltungssitz der Oblast Blagoewgrad und hat etwa 69.610 Einwohner (2016).

Neu!!: Bulgarien und Blagoewgrad · Mehr sehen »

Blaue Koalition

Logo der Blauen Koalition Die Blaue Koalition ist eine politische Koalition in Bulgarien, die für die Europawahlen am 7.

Neu!!: Bulgarien und Blaue Koalition · Mehr sehen »

Blaues Herz Europas

Die Savica. Als Blaues Herz Europas (engl. The Blue Heart of Europe) wird das verzweigte Netz aus weitgehend naturnahen und teilweise vollständig unberührten Fließgewässern auf dem Balkan bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Blaues Herz Europas · Mehr sehen »

Bogomilen

Konzil des Serbenkönigs Stefan NemanjaDie Angabe zum Konzil des serbischen Herrscher liegt nur im britischen Wikipedia vor: Stefan Nemanja:en:Bogomilism. Ende des 12. Jahrhunderts gegen die Bogomilen. Fresko von 1290 Die Bogomilen (andere Schreibung: Bogumilen; slawisch: „Gottesfreunde“) waren eine streng asketisch lebende christliche Religionsgemeinschaft mit einem doketistischen, dualistischen Lehrsystem.

Neu!!: Bulgarien und Bogomilen · Mehr sehen »

Bojko Borissow

EVP-Kongress in Dublin, 2014 Bojko Metodiew Borissow (auch Boiko Metodiev Borisov geschrieben,; * 13. Juni 1959 in Bankja) ist ein bulgarischer Politiker der Partei GERB.

Neu!!: Bulgarien und Bojko Borissow · Mehr sehen »

Boris Christow

Boris Christow Boris Christow, auch Boris Christoff, (* 18. Mai 1914 in Plowdiw, Bulgarien; † 28. Juni 1993 in Rom, Italien) war ein bulgarischer Opern- und Liedsänger (Bass), der den größten Teil seiner Karriere in Italien verbrachte und als Interpret von Werken Modest Mussorgskis und Giuseppe Verdis bekannt wurde.

Neu!!: Bulgarien und Boris Christow · Mehr sehen »

Boris I.

Die Christianisierung der Bulgaren (Auszug aus der Manasses-Chronik) Boris I., auch Boris von Bulgarien oder Bogoris genannt (* 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts; † 2. Mai 907 in Bulgarien), Taufname Michael, war der erste christliche Herrscher (Knjas) der Bulgaren und herrschte von 852 bis 889 (nach anderen Quellen etwa 853 bis 890).

Neu!!: Bulgarien und Boris I. · Mehr sehen »

Botew (Berg)

Botewgipfel im Winter Botewgipfel aus der Ferne Botew (rotes Viereck) – Nachbarorte: Karlowo, Kasanlak, Trojan, Gabrowo Der Gipfel Botew (wiss. Transkription: vrach Botev) ist der höchste Berg des Balkangebirges und liegt in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Botew (Berg) · Mehr sehen »

British Museum

Kuppeldach des British Museum Das British Museum (BM, deutsch: Britisches Museum) in London ist eines der größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen der Welt.

Neu!!: Bulgarien und British Museum · Mehr sehen »

Bronzezeit

Die Bronzezeit ist die Periode in der Geschichte der Menschheit, in der Metallgegenstände vorherrschend aus Bronze hergestellt wurden.

Neu!!: Bulgarien und Bronzezeit · Mehr sehen »

Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Das Bruttoinlandsprodukt, in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt (Abkürzung: BIP), gibt den Gesamtwert aller Güter, d. h.

Neu!!: Bulgarien und Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

BTV (Bulgarien)

bTV (Bulgarisch бТВ) ist ein bulgarischer Fernsehsender, der von bTV Media Group betrieben wird.

Neu!!: Bulgarien und BTV (Bulgarien) · Mehr sehen »

Bulgaren

Porträts von Bulgaren Bulgarische Frauen auf dem Markt in Bitola (1864) Die Bulgaren sind eine südslawische Ethnie.

Neu!!: Bulgarien und Bulgaren · Mehr sehen »

Bulgarisch-orthodoxe Kirche

Kloster Trojan: Ikone der Gottesmutter Kloster Trojan: Die Hl. Kyrill und Method von Zachari Zograf Freskodarstellung aus der Kirche von Bojana Allerheiligen Freskodarstellung aus dem Kloster Roschen. Die Bulgarisch-orthodoxe Kirche (bulg. Българска православна църква, Eigenname: Bulgarisch-Orthodoxe Kirche) ist eine autokephale Kirche der christlichen, byzantinischen Orthodoxie.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarisch-orthodoxe Kirche · Mehr sehen »

Bulgarische Fußballnationalmannschaft

Die bulgarische Fußballnationalmannschaft ist die Fußball-Auswahl des bulgarischen Fußballverbandes.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Fußballnationalmannschaft · Mehr sehen »

Bulgarische Kommunistische Partei

Logo der BKP Die Bulgarische Kommunistische Partei (kurz BKP; Balgarska Komunisticeska Partija) war der Name der Bulgarischen Sozialistischen Partei ab 1919 bis 1924 und ab 1948 bis zum 1.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Kommunistische Partei · Mehr sehen »

Bulgarische Sozialistische Partei

Die Bulgarische Sozialistische Partei (kurz BSP) ist eine politische Partei in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Sozialistische Partei · Mehr sehen »

Bulgarische Sprache

Die bulgarische Sprache (bulgarisch български език bǎlgarski ezik) gehört zur südslawischen Gruppe des slawischen Zweiges der indogermanischen Sprachen.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Sprache · Mehr sehen »

Bulgarische Volksmusik

Russe Die bulgarische Volksmusik ist die durch komplexe asymmetrische Taktarten und vergleichsweise einfache, einstimmige Melodien charakterisierte Volksmusik der Bulgaren.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Volksmusik · Mehr sehen »

Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Frauen

Die bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Frauen ist eine Auswahl der besten bulgarischen Spielerinnen, die die Balgarska Federazija po Wolejbol bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Frauen · Mehr sehen »

Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Männer

Weltmeisterschaft 2006 Bulgarien (vorne in rot) in einem Freundschaftsspiel gegen Serbien 2011 Die bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Männer ist eine Auswahl der besten bulgarischen Spieler, die die Balgarska Federazija po Wolejbol bei internationalen Turnieren und Länderspielen repräsentiert.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Volleyballnationalmannschaft der Männer · Mehr sehen »

Bulgarische Wiedergeburt

Die Bulgarische Nationale Wiedergeburt (oder einfach Възраждане) war eine Periode des sozio-ökonomischen Wachstums und der nationalen Einigung des bulgarischen Volkes während der 500-jährigen osmanischen Herrschaft.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarische Wiedergeburt · Mehr sehen »

Bulgarischer Nationaler Hörfunk

Der Bulgarische Nationale Hörfunk (auch: Bulgarisches Nationales Radio; bulgarisch: Българско национално радио / Balgarsko nazionalno radio; БНР / BNR) ist neben BNT die zweite öffentlich-rechtliche Sendeanstalt Bulgariens mit Hauptsitz in Sofia.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarischer Nationaler Hörfunk · Mehr sehen »

Bulgarisches Nationales Fernsehen

Logo des Fernsehsenders Das Bulgarische Nationale Fernsehen (bulgarisch Българска национална телевизия; Transkription: Bâlgarska Nationalna Televizija; kurz: BNT) ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Bulgarisches Nationales Fernsehen · Mehr sehen »

Burgas

Burgas, auch Bourgas, ist mit 203.017 Einwohnern (Stand: 2016) die viertgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Burgas · Mehr sehen »

Burgas-Alexandroupolis-Ölpipeline

Mögliche Route der Ölpipeline Burgas-Alexandroupolis Die Burgas-Alexandroupolis-Ölpipeline war ein Pipeline-Projekt die den bulgarischen Schwarzmeer-Hafen Burgas mit dem griechischen Hafen Alexandroupoli an der Ägäis verbinden sollte.

Neu!!: Bulgarien und Burgas-Alexandroupolis-Ölpipeline · Mehr sehen »

Byzantinischer Bilderstreit

Ein einzigartiges Zeugnis der ikonoklastischen Kunst befindet sich in der Hagia Irene. Ein einfaches Kreuz statt Ikonen und reichhaltiger Mosaike. Der byzantinische Bilderstreit war eine Zeit der leidenschaftlichen theologischen Debatte in der orthodox-katholischen Kirche und dem byzantinischen Kaiserhaus während des 8. und 9. Jahrhunderts, in der es um den richtigen Gebrauch und die Verehrung von Ikonen ging.

Neu!!: Bulgarien und Byzantinischer Bilderstreit · Mehr sehen »

Byzantinisches Reich

Das Byzantinische Reich, verkürzt auch nur Byzanz, oder – aufgrund der historischen Herkunft – das Oströmische Reich bzw.

Neu!!: Bulgarien und Byzantinisches Reich · Mehr sehen »

Capital (Bulgarien)

Capital (deutsche Transkription: Kapital) ist ein einflussreiches bulgarisches wirtschafts- und politisches Wochenblatt.

Neu!!: Bulgarien und Capital (Bulgarien) · Mehr sehen »

Carl Djerassi

Carl Djerassi (2004) Carl Djerassi (* 29. Oktober 1923 in Wien, Österreich; † 30. Januar 2015 in San Francisco, Kalifornien, Vereinigte Staaten) war ein bulgarisch-amerikanisch-österreichischer Nachruf auf Vorarlberg Online vom 31.

Neu!!: Bulgarien und Carl Djerassi · Mehr sehen »

Chissarja

Chissarja (rotes Viereck) - Bulgarien - Nachbarorte: Plowdiw, Karlowo, Panagjurischte, Kasanlak, Gabrowo, Trojan. Überreste der Römischen Mauer Chissarja (bulg. Хисаря; oft auch Hisarja oder Hisar) ist eine Stadt und Verwaltungszentrum einer gleichnamigen Gemeinde in Südbulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Chissarja · Mehr sehen »

Chormusik

Chormusik ist Vokalmusik, die von einem Chor gesungen wird.

Neu!!: Bulgarien und Chormusik · Mehr sehen »

Christ

Cornelis Bega: Christen beim Tischgebet Als Christ wird eine Person bezeichnet, die sich zu Jesus Christus bekennt.

Neu!!: Bulgarien und Christ · Mehr sehen »

Christianisierung

Christianisierung (von kirchenlateinisch: christianizare) bezeichnet die Ausbreitung des Christentums als vorherrschende Religion in zuvor mehrheitlich nicht christlich geprägten Regionen oder Ländern.

Neu!!: Bulgarien und Christianisierung · Mehr sehen »

Christo Botew

Christo Botew um 1875 Christo Botew (auch Hristo Botev geschrieben), geboren als Christo Botjow Petkow (* in Kalofer; † bei Wraza) war ein bulgarischer Dichter, Revolutionär und einer der Anführer des Aprilaufstandes.

Neu!!: Bulgarien und Christo Botew · Mehr sehen »

Christo Jassenow

Christo Jassenows Denkmal in Etropole Christo Jassenow (Pseudonym von Christo Pawlow Tudscharow,; * 24. Dezember 1889 in Etropole, Bulgarien; † April 1925) war ein bulgarischer symbolistischer Dichter.

Neu!!: Bulgarien und Christo Jassenow · Mehr sehen »

Christo Stoitschkow

Christo Stoitschkow Stoitschkow (* 8. Februar 1966 in Plowdiw) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler und -Trainer.

Neu!!: Bulgarien und Christo Stoitschkow · Mehr sehen »

Christo und Jeanne-Claude

Christo und Jeanne-Claude bei der Verleihung des Ellis Island Family Heritage Awards Christo (* 13. Juni 1935 in Gabrowo, Bulgarien, als, Transkriptionen: Christo Wladimirow Jawaschew) und Jeanne-Claude (* 13. Juni 1935 in Casablanca, Französisch-Marokko, als Jeanne-Claude Denat de Guillebon; † 18. November 2009 in New York City) Spiegel Online, 19.

Neu!!: Bulgarien und Christo und Jeanne-Claude · Mehr sehen »

Cleavage-Theorie

Die Cleavage-Theorie (‚Kluft‘, ‚Spaltung‘) ist eine politikwissenschaftliche Theorie in der Wahlforschung, die versucht, Wahlergebnisse sowie die Entwicklung von Parteisystemen in europäischen Staaten anhand langfristiger Konfliktlinien innerhalb der Gesellschaft zu erklären.

Neu!!: Bulgarien und Cleavage-Theorie · Mehr sehen »

Comedian Harmonists

Die Comedian Harmonists waren ein international bekanntes Berliner Vokalensemble der Jahre 1927 bis 1935.

Neu!!: Bulgarien und Comedian Harmonists · Mehr sehen »

Currency Board

Ein Currency Board (seltener Währungsamt oder Währungsbehörde) ist ein Wechselkursarrangement, bei dem ein Land einseitig den Wechselkurs der inländischen Währung zu einer ausländischen Währung fixiert.

Neu!!: Bulgarien und Currency Board · Mehr sehen »

Darbuka

Türkische ''darbuka'' aus Metall mit Kunststofffell Darbuka (Pl. darābik, darbūkāt), auch als darbukka, darbouka, derbouka oder darabukka transkribiert, ist eine einfellige Bechertrommel aus dem Nahen Osten und dem arabischen Nordafrika.

Neu!!: Bulgarien und Darbuka · Mehr sehen »

Darik Radio

Darik Radio ist ein privater Hörfunksender in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Darik Radio · Mehr sehen »

Davul

Karagöz mit Davul Davul, auch dahol, ist eine zweifellige Zylindertrommel, die im gesamten orientalischen Raum verbreitet ist.

Neu!!: Bulgarien und Davul · Mehr sehen »

Debar

Debar ist eine Kleinstadt im Westen Mazedoniens.

Neu!!: Bulgarien und Debar · Mehr sehen »

Demokratieindex

Der Demokratieindex (engl. Democracy Index) ist ein von der Zeitschrift The Economist berechneter Index, der den Grad der Demokratie in 167 Ländern misst (siehe auch Demokratiemessung).

Neu!!: Bulgarien und Demokratieindex · Mehr sehen »

Deutsche Mark

1-DM-Schein der Erstausgabe 1948Vorder- und Rückseite Die Deutsche Mark (abgekürzt DM und im internationalen Bankenverkehr DEM, umgangssprachlich auch D-Mark oder kurz Mark, im englischsprachigen Raum meist Deutschmark) war von 1948 bis 1998 als Buchgeld, bis 2001 nur noch als Bargeld die offizielle Währung in der Bundesrepublik Deutschland und vor deren Gründung in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands und den westlichen Sektoren Berlins.

Neu!!: Bulgarien und Deutsche Mark · Mehr sehen »

Deutschland

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein Bundesstaat in Mitteleuropa.

Neu!!: Bulgarien und Deutschland · Mehr sehen »

Dimitar Berbatow

Dimitar Berbatow (engl. Transkription/FIFA-Schreibweise Dimitar Berbatov; * 30. Januar 1981 in Blagoewgrad) ist ein bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Dimitar Berbatow · Mehr sehen »

Dimtscho Debeljanow

Dimtscho Debeljanow Dimtscho Welew Debeljanow (* 10. April 1887 in Kopriwschtiza; † 2. Oktober 1916 bei Demir Hisar) war ein bulgarischer Lyriker.

Neu!!: Bulgarien und Dimtscho Debeljanow · Mehr sehen »

Diskriminierung

Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellungen oder aufgrund unreflektierter, z. T.

Neu!!: Bulgarien und Diskriminierung · Mehr sehen »

Dnevnik (Sofia)

Dnevnik (deutsche Transkription: Dnewnik, auf Deutsch etwa Tagblatt) ist eine wirtschaftlich orientierte bulgarische Tageszeitung, die seit 2001 montags bis freitags erscheint.

Neu!!: Bulgarien und Dnevnik (Sofia) · Mehr sehen »

Dobrinischte

Dobrinischte Dobrinischte ist ein bulgarischer Wintersportort und Kurort in der Oblast Blagoewgrad im Piringebirge.

Neu!!: Bulgarien und Dobrinischte · Mehr sehen »

Dobritsch

Dobritsch (bulgarisch Добрич; türk. Pazarcık; rumän. Bazargic, früher auch Tolbuchin), ist eine Stadt im Nordosten Bulgariens mit 86.292 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2016).

Neu!!: Bulgarien und Dobritsch · Mehr sehen »

Donau

Die Donau ist mit einer mittleren Wasserführung von rund 6855 m³/s und einer Gesamtlänge von 2857 Kilometern nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Fluss in Europa.

Neu!!: Bulgarien und Donau · Mehr sehen »

Donaubrücke 2

Die Donaubrücke 2 (Brücke 'Neues Europa'), auch Brücke Widin–Calafat genannt (rumänisch Podul Calafat-Vidin) ist eine Brücke über die Donau zwischen der bulgarischen Stadt Widin und dem rumänischen Calafat.

Neu!!: Bulgarien und Donaubrücke 2 · Mehr sehen »

Donautiefebene (Bulgarien)

Die Donautiefebene im Westen Die nordbulgarische physisch-geographische Region Donautiefebene (/Dunawska Rawnina) bildet zusammen mit dem etwas höheren und älteren Nordbulgarischen (Moesischen) Hochland nördlich des Balkangebirges die Nordbulgarische Platte, die eine der vier wesentlichen Landschaftszonen Bulgariens und Teil einer ausgedehnten Tiefebene in Südosteuropa, am unteren Flusslauf der Donau.

Neu!!: Bulgarien und Donautiefebene (Bulgarien) · Mehr sehen »

Dorischer Modus

Sext Erläuterung) Dorischer Modus, kurz Dorisch, bezeichnet ursprünglich eine Oktavgattung des altgriechischen Systema Téleion, später im mittelalterlichen System der Kirchentöne den ersten Ton oder protus authenticus (gekennzeichnet durch den Ambitus d-d1, die Repercussa a und die Finalis d).

Neu!!: Bulgarien und Dorischer Modus · Mehr sehen »

Druschba-Trasse

Sonderbriefmarke der DDR, 1978 Die Druschba-Trasse, benannt nach dem russischen Wort Дружба für „Freundschaft“, war der 550 Kilometer lange Bauabschnitt der insgesamt 2.750 Kilometer langen Erdgasleitung „Sojus“.

Neu!!: Bulgarien und Druschba-Trasse · Mehr sehen »

Edirne

Edirne, früher Adrianopel, ist mit 152.000 Einwohnern die westlichste Großstadt der Türkei.

Neu!!: Bulgarien und Edirne · Mehr sehen »

Einheitsstaat

Karte der Einheitsstaaten Als Einheitsstaat wird ein Staat bezeichnet, in dem die Staatsgewalt über das gesamte Staatsgebiet meist von der Hauptstadt aus zentralistisch ausgeübt wird.

Neu!!: Bulgarien und Einheitsstaat · Mehr sehen »

Einigkeit macht stark

Einigkeit macht stark, aus dem lateinischen Ex unitate vires – aus Einigkeit Kraft stellt einen Leitspruch dar, der verdeutlichen soll, dass die Gemeinschaft stärker als das einzelne ist, aber auch – in umgekehrter Richtung – die Gemeinschaft nur stark sein kann, wenn jeder für sie einsteht.

Neu!!: Bulgarien und Einigkeit macht stark · Mehr sehen »

Einkommen

Einkommen bezeichnet die einer natürlichen oder juristischen Person in einem bestimmten Zeitraum als Geld oder Sache zufließenden Leistungen.

Neu!!: Bulgarien und Einkommen · Mehr sehen »

Elias Canetti

Elias Canetti (bulg. Елиас Канети; * 25. Juli 1905 in Russe, Fürstentum Bulgarien; † 14. August 1994 in Zürich) war ein Schriftsteller und Aphoristiker deutscher Sprache und Literaturnobelpreisträger 1981.

Neu!!: Bulgarien und Elias Canetti · Mehr sehen »

Elin Pelin (Autor)

Denkmal in der Stadt Elin Pelin Elin Pelin (* 8. Juli 1877 in Bajlowo; † 3. Dezember 1949 in Sofia), bürgerlich Dimitar Iwanow Stojanow (bulg.) war ein bulgarischer Schriftsteller mit Erzählungen aus der Welt des bäuerlichen Lebens.

Neu!!: Bulgarien und Elin Pelin (Autor) · Mehr sehen »

Emil Kostadinow

Emil Kostadinow (bulgarisch Емил Костадинов, engl. Transkription: Emil Kostadinov; * 12. August 1967 in Sofia) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Emil Kostadinow · Mehr sehen »

Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP;, PNUD) ist ein Exekutivausschuss innerhalb der Generalversammlung der Vereinten Nationen.

Neu!!: Bulgarien und Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Erscheinung des Herrn

Pfarrkirche von St. Ulrich in Gröden (1888) Überlebensgroßes Monument der Heiligen Drei Könige (portugiesisch „Três Reis Magos“) in Natal (Brasilien), 2004 Epiphanias bzw.

Neu!!: Bulgarien und Erscheinung des Herrn · Mehr sehen »

Erster Mai

Demonstration zum 1. Mai bei einer Kieler Werft Aufstellung zur Mai-Demonstration in Hamburg 2007 Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Erster Mai · Mehr sehen »

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Ozeanen geführt.

Neu!!: Bulgarien und Erster Weltkrieg · Mehr sehen »

Ethnische Demokratie

Ethnische Demokratie (Ethnic Democracy) ist ein von dem israelischen Soziologen Sammy Smooha eingeführtes Modell zur Beschreibung politischer Systeme, die zwar nach dem demokratischen Prinzip funktionieren, jedoch eine bestimmte Ethnie besonders bevorzugt behandeln.

Neu!!: Bulgarien und Ethnische Demokratie · Mehr sehen »

Europäische Freihandelsassoziation

Die Europäische Freihandelsassoziation (EFTA;, AELE) ist eine am 4. Januar 1960 in Stockholm (Schweden) gegründete Internationale Organisation.

Neu!!: Bulgarien und Europäische Freihandelsassoziation · Mehr sehen »

Europäische Union

Die Europäische Union (EU) ist ein Verbund von derzeit 28 Mitgliedstaaten.

Neu!!: Bulgarien und Europäische Union · Mehr sehen »

Europäischer Gewerkschaftsbund

Logo des Europäischen Gewerkschaftsbunds Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) ist der europäische Dachverband der Gewerkschaften mit Sitz in Brüssel (Belgien).

Neu!!: Bulgarien und Europäischer Gewerkschaftsbund · Mehr sehen »

Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung

Einstiges OLAF-Logo Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung, kurz OLAF nach der französischen Bezeichnung Office Européen de Lutte Anti-Fraude, ist ein Amt der Europäischen Kommission mit Sitz in Brüssel.

Neu!!: Bulgarien und Europäisches Amt für Betrugsbekämpfung · Mehr sehen »

European Values Study

Die European Values Study ist eine umfangreiche, transnationale empirische Langzeitstudie zu Werten und Einstellungen der Europäer.

Neu!!: Bulgarien und European Values Study · Mehr sehen »

Eurostat

Logo von Eurostat Das Statistische Amt der Europäischen Union, kurz Eurostat oder ESTAT, ist die Verwaltungseinheit der Europäischen Union (EU) zur Erstellung amtlicher europäischer Statistiken und hat ihren Sitz in Luxemburg.

Neu!!: Bulgarien und Eurostat · Mehr sehen »

Evangelische Kirche

Schlosskirche zu Wittenberg Schlosskirche in Torgau, auf Schloss Hartenfels, gilt als erster evangelischer Kirchenneubau in der Welt. Kirchenbaus in Flensburg-Adelby Als evangelische Kirche bezeichnen sich Kirchen in der Tradition der Reformation.

Neu!!: Bulgarien und Evangelische Kirche · Mehr sehen »

Exekutive

Die Exekutive ist in der Staatstheorie neben der Legislative und der Judikative die vollziehende Gewalt.

Neu!!: Bulgarien und Exekutive · Mehr sehen »

Fani Popowa-Mutafowa

Fani Popowa-Mutafowa (Фани Попова-Мутафова; * 16. Oktober 1902 in Sewliewo; † 9. Juli 1977 in Sofia) war eine bulgarische Schriftstellerin, die hauptsächlich historische Themen verarbeitete.

Neu!!: Bulgarien und Fani Popowa-Mutafowa · Mehr sehen »

Fastenzeit

Pieter Brueghel dem Älteren Als Fastenzeit wird in der Westkirche der vierzigtägige Zeitraum des Fastens und Betens zur Vorbereitung auf das Hochfest Ostern bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Fastenzeit · Mehr sehen »

Förderprogramme der EU

Der größte Teil des EU-Haushalts fließt in Form von Förderprogrammen in die Gemeinsame Agrarpolitik zur Unterstützung der Landwirtschaft (jährlich etwa 55 Mrd. Euro ≙ 43 % des Haushalts) und in die Kohäsionspolitik zur regionalen Entwicklung in den EU-Mitgliedstaaten sowie die Bereiche Forschung und Innovation (jährlich etwa 60 Mrd. Euro ≙ 45 % des Haushalts).

Neu!!: Bulgarien und Förderprogramme der EU · Mehr sehen »

Ferdinand I. (Bulgarien)

Ferdinand I. von Bulgarien, 1912 Ferdinand I. (* 26. Februar 1861 als Ferdinand Maximilian Karl Leopold Maria von Sachsen-Coburg und Gotha in Wien; † 10. September 1948 in Coburg) aus der Dynastie Sachsen-Coburg-Koháry der Wettiner war ab 1887 Knjaz (Fürst) und von 1908 bis 1918 Zar von Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Ferdinand I. (Bulgarien) · Mehr sehen »

Feuerlauf

Feuerlauf in Sri Lanka Beim Feuerlauf laufen Teilnehmer (Feuerläufer) barfuß über einen Laufsteg aus glühenden Holzkohlestücken (gemessen wurden ca. 240 bis 450 °C) oder heißen Steinen (mit geringer Wärmekapazität).

Neu!!: Bulgarien und Feuerlauf · Mehr sehen »

FIDE

Abgewandeltes Logo der FIDE Die Fédération Internationale des Échecs (FIDE, für Internationaler Schachverband) ist die Dachorganisation der nationalen Verbände der Schachspieler.

Neu!!: Bulgarien und FIDE · Mehr sehen »

Flüchtlingskrise in Europa ab 2015

Umfang der Migrationsströme über das Mittelmeer in die EU im Verhältnis zu der Zahl der Asylerstanträge in Europa Operation Triton (Juni 2015) Anzahl der Asylanträge in der EU insgesamt (schwarzweißer Graph) und in 9 europäischen Ländern von 2008 bis 2017. Als Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 werden zusammenfassend die gemeinhin als krisenhaft bewerteten Zustände im Zusammenhang mit der Ein- oder Durchreise hunderttausender Flüchtlinge und Migranten in oder durch viele Staaten Europas bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 · Mehr sehen »

Flughafen Burgas

Beladung eines Transportflugzeuges der USAF Der Flughafen Burgas (IATA-Code: BOJ, ICAO-Code: LBBG) liegt nördlich des Zentrums von Burgas (Bulgarien) und grenzt im Süden an den Stadtbezirk Sarafowo.

Neu!!: Bulgarien und Flughafen Burgas · Mehr sehen »

Flughafen Plowdiw

Der internationale Flughafen Plowdiw (auch Flughafen Krumowo,; IATA-Code: PDV, ICAO-Code: LBPD) liegt in Bulgarien nahe dem Dorf Krumowo, ca.

Neu!!: Bulgarien und Flughafen Plowdiw · Mehr sehen »

Flughafen Sofia

Der Flughafen Sofia (/ Letischte Sofia), früher auch Flughafen Sofia-Vrazhdebna (bulgarisch: Летище София-Враждебна, Letischte Sofija-Wraschdebna), benannt nach der nördlich vom Flughafen liegenden Siedlung, ist ein bulgarischer Flughafen bei Sofia.

Neu!!: Bulgarien und Flughafen Sofia · Mehr sehen »

Flughafen Warna

Der Flughafen Warna (IATA-Code VAR, ICAO-Code LBWN, bulg. Летище Варна, Letishte Varna) ist ein bulgarischer Flughafen acht Kilometer westlich von Warna.

Neu!!: Bulgarien und Flughafen Warna · Mehr sehen »

Folklore

Majstång Folklore (engl. folk „Volk“ und lore „Überlieferung“ oder „Wissen“) ist der sichtbare Ausdruck des immateriellen kulturellen Erbes einer ethnischen oder religiösen Gemeinschaft.

Neu!!: Bulgarien und Folklore · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Bulgarien und Frankreich · Mehr sehen »

Freihandelsabkommen

Mercosur ist eine Freihandelszone zwischen östlichen Ländern Südamerikas. Ein Freihandelsabkommen ist ein völkerrechtlicher Vertrag zur Gewährleistung des Freihandels zwischen den vertragschließenden Staaten (beziehungsweise Völkerrechtssubjekten).

Neu!!: Bulgarien und Freihandelsabkommen · Mehr sehen »

Frieden von San Stefano

In diesem Haus wurde 1878 der Frieden von San Stefano unterzeichnet. Der Frieden von San Stefano (auch Vorfrieden von San Stefano, heute Yeşilköy im Westen Istanbuls am Marmarameer) beendete am den Russisch-Türkischen Krieg 1877–1878.

Neu!!: Bulgarien und Frieden von San Stefano · Mehr sehen »

Fußball-Weltmeisterschaft 1994

Die Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 war die 15. Ausspielung dieses bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften und fand vom 17.

Neu!!: Bulgarien und Fußball-Weltmeisterschaft 1994 · Mehr sehen »

Funke Mediengruppe

Logo der ehemaligen WAZ-Mediengruppe Die Funke Mediengruppe mit Sitz in Essen ist ein Medienkonzern mit Beteiligungen an gedruckten und elektronischen Medien in Deutschland, Österreich und Kroatien.

Neu!!: Bulgarien und Funke Mediengruppe · Mehr sehen »

Gadulka

Gadulka Gadulka (bulg. Гъдулка, transkribiert Gădulka) ist ein Streichinstrument, das in Nordbulgarien, im Balkangebirge (Zentralbulgarien) und in der Region Thrakien (Südostbulgarien) gespielt wird.

Neu!!: Bulgarien und Gadulka · Mehr sehen »

Gajda (Sackpfeife)

Gajda-Spieler aus Kroatien Gajda (andere Schreibweisen gajde, gaida, gajdy,;;;, mazedonisch "гајда") ist eine Sackpfeife, die auf der südlichen Balkanhalbinsel, dort vor allem in der Region Thrakien, verbreitet ist.

Neu!!: Bulgarien und Gajda (Sackpfeife) · Mehr sehen »

Günter Prinzing

Günter Prinzing (* 24. September 1943 in Hamburg) ist ein deutscher Byzantinist.

Neu!!: Bulgarien und Günter Prinzing · Mehr sehen »

Gebirgsklima

In den Gebirgsregionen herrscht aufgrund großer Höhen ein meist sehr kaltes Klima.

Neu!!: Bulgarien und Gebirgsklima · Mehr sehen »

Gemeinde

Als Gemeinde, politische Gemeinde oder Kommune bezeichnet man Gebietskörperschaften (territoriale und hoheitliche Körperschaften des öffentlichen Rechts), die im öffentlich-verwaltungsmäßigen Aufbau von Staaten meistens die kleinste räumlich-administrative, also politisch-geographische Verwaltungseinheit darstellen.

Neu!!: Bulgarien und Gemeinde · Mehr sehen »

Geo Milew

Geo Milew Geo Milew (mit vollem Namen Георги Мильов Касабов, Georgi Miljow Kasabow; * 15. Januar 1895 in Radnewo, bei Stara Sagora, Bulgarien; † Mai 1925 bei Sofia) war ein bulgarischer Literaturkritiker und expressionistischer Dichter.

Neu!!: Bulgarien und Geo Milew · Mehr sehen »

Georgi Asparuchow

Georgi Asparuchow (bulgarisch Георги Аспарухов, engl. Transkription: Georgi Asparuhov; * 4. Mai 1943 in Sofia; † 30. Juni 1971) war ein bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Georgi Asparuchow · Mehr sehen »

Georgi Dimitroff

Dimitroff (rechts) bei Stalin in Moskau, 1936 Georgi Dimitroff (international transkribiert Georgi Dimitrov Michajlov, bulgarisch Георги Димитров Михайлов; * 18. Juni 1882 in Kowatschewzi, bei Radomir; † 2. Juli 1949 im Sanatorium Barwicha bei Moskau), war ein bulgarischer Politiker der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Begründer der Dimitroff-These.

Neu!!: Bulgarien und Georgi Dimitroff · Mehr sehen »

Georgi Markow (Schriftsteller)

Georgi Iwanow Markow (bulgarisch Георги Иванов Марков; * 1. März 1929 in Sofia; † 11. September 1978 in London) war ein bulgarischer Schriftsteller und Theaterautor und Dissident, der vom bulgarischen Geheimdienst ermordet wurde.

Neu!!: Bulgarien und Georgi Markow (Schriftsteller) · Mehr sehen »

Georgi Parwanow

Georgi Parwanow (2008) Unterschrift von Georgi Parwanow Georgi Parwanow (* 28. Juni 1957 in Sirischnik, Oblast Pernik) ist ein bulgarischer Politiker und war zwischen 2002 und 2012 bulgarischer Präsident.

Neu!!: Bulgarien und Georgi Parwanow · Mehr sehen »

Georgi-Dimitroff-Mausoleum

Georgi-Dimitroff-Mausoleum im August 1969 Das Georgi-Dimitroff-Mausoleum war ein Gedenkort für den über seine Landesgrenzen hinaus bekannten bulgarischen Politiker Georgi Dimitroff.

Neu!!: Bulgarien und Georgi-Dimitroff-Mausoleum · Mehr sehen »

Georgstag

zugriff.

Neu!!: Bulgarien und Georgstag · Mehr sehen »

GERB

GERB ist eine bulgarische konservative Partei.

Neu!!: Bulgarien und GERB · Mehr sehen »

Gerhard Podskalsky

Gerhard Podskalsky (* 16. März 1937 in Saarbrücken; † 6. Februar 2013 in Köln) war ein deutscher Byzantinist, Slawist und Theologe.

Neu!!: Bulgarien und Gerhard Podskalsky · Mehr sehen »

German (Mythologie)

German, gérman, auch gérmantscho, skalojan und kalojáni, ist eine Idolpuppe im Brauchtum von Nordbulgarien, Südrumänien und im Osten von Serbien, die einen Toten darstellt und im Sommer als eine Art Regenzauber rituell bestattet wird.

Neu!!: Bulgarien und German (Mythologie) · Mehr sehen »

Germanische Sprachen

Die germanischen Sprachen sind ein Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Bulgarien und Germanische Sprachen · Mehr sehen »

Geschichte Bulgariens

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Geschichte Bulgariens von der ersten Besiedlung Bulgariens und dessen unmittelbarer Umgebung bis zur Gegenwart.

Neu!!: Bulgarien und Geschichte Bulgariens · Mehr sehen »

Geschriebene Sprache

Einige Schriften der Welt in: ''Synopsis Universae Philologiae'' (1741) Die geschriebene Sprache, auch Schriftsprache genannt, bezeichnet ein Zeichensystem, das formal nicht festgelegt ist, jedoch speziellen Normen gehorcht und in schriftlicher Form vorliegt.

Neu!!: Bulgarien und Geschriebene Sprache · Mehr sehen »

Gesundheitssystem

Grün: Länder mit universeller Gesundheitsfürsorge Das Gesundheitssystem oder Gesundheitswesen umfasst alle Personen, Organisationen, Einrichtungen, Regelungen und Prozesse, deren Aufgabe die Förderung und Erhaltung der Gesundheit sowie deren Sicherung durch Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und Verletzungen ist.

Neu!!: Bulgarien und Gesundheitssystem · Mehr sehen »

Gewichtheben

Gewichtheber beim Stoßen von 180 kg Gewichtheber mit selbstgebauten Langhanteln Das Gewichtheben ist eine schwerathletische Sportart, bei der eine Langhantel durch Reißen oder Stoßen zur Hochstrecke gebracht wird, das heißt mit ausgestreckten Armen über den Kopf gestemmt wird.

Neu!!: Bulgarien und Gewichtheben · Mehr sehen »

Global Competitiveness Report

Der Global Competitiveness Report (GCR) ist eine Rangliste der Volkswirtschaften mit den höchsten Wachstumschancen, erstellt vom Weltwirtschaftsforum (WEF).

Neu!!: Bulgarien und Global Competitiveness Report · Mehr sehen »

Gotische Sprache

Die gotische Sprache (Eigenbezeichnung: *gutisko razda) wurde von den Goten gesprochen und gehört zu den germanischen Sprachen.

Neu!!: Bulgarien und Gotische Sprache · Mehr sehen »

Gräberfeld von Warna

Goldobjekte aus dem Gräberfeld von Warna Das Gräberfeld von Warna (/Warnenski nekropol) ist ein Gräberfeld aus der Kupfersteinzeit im Westen der bulgarischen Stadt Warna.

Neu!!: Bulgarien und Gräberfeld von Warna · Mehr sehen »

Grünes Band Europa

Der Verlauf des ''Grünen Bandes Europa'' mit der Aufteilung in drei Hauptregionen. Das Grüne Band Europa (European Green Belt) ist eine Naturschutzinitiative, bei dem der durch den Kalten Krieg entstandene, weitgehend naturnah belassene Grenzstreifen des Eisernen Vorhanges quer durch Europa erhalten werden soll.

Neu!!: Bulgarien und Grünes Band Europa · Mehr sehen »

Great Wall

Great Wall (vollständig: Baoding Great Wall Automobile Holding Co., Ltd.; meist nur GWM) gilt als einer der größeren, aufstrebenden Autohersteller der Volksrepublik China, mit Sitz in Baoding, Provinz Hebei.

Neu!!: Bulgarien und Great Wall · Mehr sehen »

Gregorianischer Kalender

Papst Gregor XIII. Ewiger gregorianischer Kalender ab dem 15. Oktober 1582 Der gregorianische Kalender, auch bürgerlicher Kalender, ist der weltweit meistgebrauchte Kalender.

Neu!!: Bulgarien und Gregorianischer Kalender · Mehr sehen »

Griechenland

Griechenland (Elláda, formell Ελλάς, Ellás ‚Hellas‘; amtliche Vollform Ελληνική Δημοκρατία, Ellinikí Dimokratía ‚Hellenische Republik‘) ist ein Staat in Südosteuropa und ein Mittelmeeranrainerstaat.

Neu!!: Bulgarien und Griechenland · Mehr sehen »

Griechische Kolonisation

phönizische Kolonien im Mittelmeerraum Der Begriff Griechische Kolonisation bezeichnet die vor und während der archaischen Periode der griechischen Antike vom griechischen Festland, der Westküste Kleinasiens und von den Inseln der Ägäis ausgehende Gründung griechischer Pflanzstädte (Apoikien).

Neu!!: Bulgarien und Griechische Kolonisation · Mehr sehen »

Griechische Sprache

Die griechische Sprache (bzw. att. ἑλληνικὴ γλῶττα hellēnikḕ glṓtta) ist eine indogermanische Sprache mit einer Schrifttradition, die sich über einen Zeitraum von 3400 Jahren erstreckt.

Neu!!: Bulgarien und Griechische Sprache · Mehr sehen »

Grigorij Camblak

Grigorij Camblak, auch Camvlach, (bulgarisch/russisch Григорий Цамблак; * um 1364; † um 1450) war ein bedeutender Bischof und Hagiograph der Ostkirche.

Neu!!: Bulgarien und Grigorij Camblak · Mehr sehen »

Großbulgarisches Reich

Das Großbulgarische Reich (632–645) Das Großbulgarische Reich (vor 650) und das Donaubulgarische Reich (um 900) Das Großbulgarische Reich (aus hē palaia megalē Boulgaria ‚das alte große Bulgarien‘) war das Reich der turkstämmigen Protobulgaren (auch als Hunno-Bulgaren bezeichnet) in Südrussland und dem Nordkaukasus.

Neu!!: Bulgarien und Großbulgarisches Reich · Mehr sehen »

Großer Perelik

Großer Perelik (rotes Viereck) - Nachbarorte: Magdan, Smoljan Der Große Perelik (bulgarisch Голям Перелик) ist der höchste Berg der Rhodopen.

Neu!!: Bulgarien und Großer Perelik · Mehr sehen »

Großmeister (Schach)

Großmeister (Abkürzung GM) ist der höchste vom Weltschachbund FIDE verliehene Titel für Turnierschachspieler; früher hieß der Titel Internationaler Großmeister (IGM).

Neu!!: Bulgarien und Großmeister (Schach) · Mehr sehen »

Gusle

Unterschiedliche Guslen-Typen Guslen-Spieler Rašid Hasović aus Sjenica, Ethnographisches Museum Belgrad Traditionelle Guslen mit typischer Ornamentik: Steinbockkopf und Schlange Die Gusle auch Gusla, Mehrzahl Guslen ist ein aus dem Balkanraum stammendes traditionelles Streichinstrument.

Neu!!: Bulgarien und Gusle · Mehr sehen »

Hafen Burgas

Der Hafen Burgas (engl. Port of Burgas, früher auch Port of Bourgas, /pristanischte Burgas) ist der größte Seehafen und der wichtigste Hafen Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Hafen Burgas · Mehr sehen »

Hafen Warna

Personenterminal im Hafen von Varna (2010) Hafen Varna (2007) Der Hafen Warna (engl. Port of Varna, /pristanischte Warna) ist der zweitgrößte Seehafen Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Hafen Warna · Mehr sehen »

Halil Mutlu

Halil Mutlu (* 14. Juli 1973 in Postnik bei Kardschali, Bulgarien als Huben Hubenov) ist ein ehemaliger türkischer Gewichtheber und dreifacher Olympiasieger.

Neu!!: Bulgarien und Halil Mutlu · Mehr sehen »

Hans-Joachim Hoppe

Hans-Joachim Hoppe (* 22. September 1945 in Hilden bei Düsseldorf) ist ein deutscher Politikwissenschaftler, Publizist und Osteuropa-Experte.

Neu!!: Bulgarien und Hans-Joachim Hoppe · Mehr sehen »

Harfe

Schematischer Aufbau einer Konzertharfe ''Glissando Imprecision'' für zwei Harfen von Tudor Tulok Die Harfe ist ein Saiteninstrument und gemäß der Tonproduktion ein Zupfinstrument.

Neu!!: Bulgarien und Harfe · Mehr sehen »

Hauptort

„Alle Wege führen nach Paris“, das TGV-Netz (orange): Eine Stadt als Hauptstadt und Hauptort eines ganzen Staates Ein Hauptort oder zentraler Ort ist die Ortschaft, die das wirtschaftliche, geistige oder administrative Zentrum eines geographischen Raumes darstellt, aus Sicht der Verwaltungsgliederung und der Raumplanung mit leicht unterschiedlicher Bedeutung.

Neu!!: Bulgarien und Hauptort · Mehr sehen »

Haus Assen (Dynastie)

Fresko aus der Bojana Kirche Die Grabeskirche der Assenen, die ''Heiligen Vierzig Großmärtyter'' in Weliko Tarnowo. Das Haus Assen (wissenschaftl. Transliteration Asen) war eine bulgarische Herrschaftsfamilie.

Neu!!: Bulgarien und Haus Assen (Dynastie) · Mehr sehen »

Haus Sachsen-Coburg und Gotha

Sachsen-Coburg und Gotha Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha ist ein deutsches Adelsgeschlecht, eine jüngere Nebenlinie der ernestinischen Wettiner.

Neu!!: Bulgarien und Haus Sachsen-Coburg und Gotha · Mehr sehen »

Haushaltsplan

Der Haushaltsplan enthält alle für das nächste Haushaltsjahr von juristischen Personen des öffentlichen Rechts veranschlagten Haushaltseinnahmen und -ausgaben (Kameralistik) bzw.

Neu!!: Bulgarien und Haushaltsplan · Mehr sehen »

Hügelgrab

Informationstafel zum Aufbau eines Hügelgrabes Ein Hügelgrab oder ein Grabhügel (latein. tumulus, Plural tumuli) ist eine gestreckte, runde oder ovale Erdaufschüttung, unter der bzw.

Neu!!: Bulgarien und Hügelgrab · Mehr sehen »

Heer

Heeres der Bundeswehr russischen Streitkräfte Das Heer eines Staates umfasst alle Landstreitkräfte als Teilstreitkraft.

Neu!!: Bulgarien und Heer · Mehr sehen »

Heiliger Abend

Ein Weihnachtsbaum Der Heilige Abend am 24. Dezember, auch Heiligabend oder Weihnachtsabend genannt, ist der Vorabend des Weihnachtsfestes; vielerorts wird auch der ganze Vortag so bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Heiliger Abend · Mehr sehen »

Heinz Brahm

Heinz Brahm (* 1935 in Viersen) ist ein deutscher Politologe und Historiker.

Neu!!: Bulgarien und Heinz Brahm · Mehr sehen »

Hochgeschwindigkeitszug

Ein ICE 3 auf der Schnellfahrstrecke Köln–Rhein/Main Japanische Shinkansen Französischer TGV in der Nähe von Frankfurt am Main ETR 500 Deutscher Schienenzeppelin von 1931 Ein Hochgeschwindigkeitszug ist ein Zug des Eisenbahnverkehrs, der eine Höchstgeschwindigkeit von mindestens 190 km/h erreicht.

Neu!!: Bulgarien und Hochgeschwindigkeitszug · Mehr sehen »

Holocaust

Blick von der Zugrampe innen auf die Haupt­ein­fahrt des KZ Auschwitz-Birkenau, 27. Januar 1945 Leichenverbrennung durch das Sonderkommando KZ Auschwitz-Birkenau, 1944 Der Holocaust (englisch, aus altgriech. ὁλόκαυστος holókaustos „vollständig verbrannt“; auch Schoah bzw. Schoa, Shoah oder Shoa; für „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“) war der nationalsozialistische Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen europäischen Juden.

Neu!!: Bulgarien und Holocaust · Mehr sehen »

Homosexualität

Lesbisches Paar Schwules Paar Hochzeit von Mathieu Chantelois und Marcelo Gomez in Toronto, eine der ersten gleichgeschlechtlichen Ehen in Kanada Lesbisches Elternpaar mit seinen Kindern Homosexualität („Gleichgeschlechtlichkeit“; auch Homophilie) bezeichnet je nach Verwendung sowohl gleichgeschlechtliches sexuelles Verhalten, erotisches und romantisches Begehren gegenüber Personen des eigenen Geschlechts als auch darauf aufbauende Identitäten.

Neu!!: Bulgarien und Homosexualität · Mehr sehen »

Horo (Tanz)

Horă in der Republik Moldau Horo oder Hora (horo, choro; rumänisch horă) sind verschiedene Reigen oder Kreistänze, die vorwiegend aus den Balkanstaaten stammen.

Neu!!: Bulgarien und Horo (Tanz) · Mehr sehen »

Hydrocracken

Hydrocracken (auch Hydrospalten) ist ein katalytisches Crackverfahren der Petrochemie in Gegenwart von Wasserstoff, um höhermolekulare Kohlenwasserstofffraktionen in Zwischenprodukte zur Herstellung von Motorenbenzin, Kerosin und Dieselkraftstoff umzuwandeln.

Neu!!: Bulgarien und Hydrocracken · Mehr sehen »

Ikone

Andrei Rubljows ''Dreifaltigkeitsikone'' ist ein vielfach kopierter Prototyp einer Ikonendarstellung. Die künstlerische Behandlung der Doktrin der Dreifaltigkeit zeigt exemplarisch theologische Dogmatik und formularische Nutzung einer umgekehrten Perspektive in der Ikonenkunst, um 1411 vierten Kreuzzugs 1204 nach Venedig. Konstantinopel, 11. Jahrhundert. Heute in der Cappella della Madonna Nicopeia im Markusdom Gottesmutter von Wladimir. Die Muttergottes-Eleusa Ikone ist eine Arbeit kaiserlicher Werkstätten aus der Zeit der Komnenen, Konstantinopel um 1100. Ikonen (aus, zu eikṓn oder eikón für „ Bild“ oder auch „Abbild“; im Gegensatz zu εἴδωλον, eídolon „Trugbild, Traumbild“ und εἴδος, eídos „Urbild, Gestalt, Art“) sind Kult- und Heiligenbilder die überwiegend in den Ostkirchen, besonders der orthodoxen Kirchen des byzantinischen Ritus von orthodoxen Christen verehrt werden, jedoch wurden sie auch von und für nicht orthodoxe Christen produziert.

Neu!!: Bulgarien und Ikone · Mehr sehen »

Ilija Trojanow

Ilija Trojanow beim Hausacher Leselenz 2015 Ilija Trojanow (* 23. August 1965 in Sofia, Bulgarien) ist ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Verleger.

Neu!!: Bulgarien und Ilija Trojanow · Mehr sehen »

Index der menschlichen Entwicklung

Der Index der menschlichen Entwicklung (englisch Human Development Index, abgekürzt HDI) der Vereinten Nationen ist ein Wohlstandsindikator für Staaten.

Neu!!: Bulgarien und Index der menschlichen Entwicklung · Mehr sehen »

Index für wirtschaftliche Freiheit

Index für wirtschaftliche Freiheit 2018 Der Index für wirtschaftliche Freiheit, englisch Index of Economic Freedom, ist ein volkswirtschaftlicher Indikator.

Neu!!: Bulgarien und Index für wirtschaftliche Freiheit · Mehr sehen »

Indogermanen

Als Indogermanen oder Indoeuropäer werden nach linguistischem Verständnis die Sprecher der heutzutage präzise rekonstruierbaren indogermanischen Ursprache bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Indogermanen · Mehr sehen »

Instrument für Heranführungshilfe

Instrument für Heranführungshilfe (engl. Instrument for Pre-Accession Assistance, kurz IPA), umgangssprachlich „Vorbeitrittshilfen“, ist ein Finanzierungsinstrument der Europäischen Union, um Reformen der Beitrittskandidaten zu fördern.

Neu!!: Bulgarien und Instrument für Heranführungshilfe · Mehr sehen »

Internationaler Gewerkschaftsbund

Im Zuge der Globalisierung haben sich die beiden internationalen Gewerkschaftsorganisationen Internationaler Bund Freier Gewerkschaften (IBFG) und Weltverband der Arbeitnehmer (WVA) sowie acht bisher keinem internationalen Dachverband angeschlossene Gewerkschaften zum Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) (englisch International Trade Union Confederation - ITUC, französisch Confédération syndicale internationale - CSI) zusammengeschlossen.

Neu!!: Bulgarien und Internationaler Gewerkschaftsbund · Mehr sehen »

Internationaler Währungsfonds

Hauptsitz des IWF Der Internationale Währungsfonds (IWF;, IMF; auch bekannt als Weltwährungsfonds) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Washington, D.C., USA.

Neu!!: Bulgarien und Internationaler Währungsfonds · Mehr sehen »

Irakkrieg

Der Irakkrieg oder Dritte Golfkrieg (auch Zweiter Irakkrieg) war eine völkerrechtswidrige Militärinvasion der USA, Großbritanniens und einer „Koalition der Willigen“ in den Irak.

Neu!!: Bulgarien und Irakkrieg · Mehr sehen »

Islam in Bulgarien

İbrahim Pascha errichtet und ist die drittgrößte Moschee auf dem Balkan. Die im 16. Jahrhundert erbaute Demir-Baba-Tekke gilt als wichtigste Tekke der bulgarischen Aleviten – die Alianen. Der Islam in Bulgarien ist nach dem Christentum die meistverbreitete Religion im Land.

Neu!!: Bulgarien und Islam in Bulgarien · Mehr sehen »

ISO 3166-2:BG

Die 28 Bezirke von Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und ISO 3166-2:BG · Mehr sehen »

Italien

Italien (amtlich Italienische Republik; Kurzform Italia) ist eine parlamentarische Republik in Südeuropa; seine Hauptstadt ist Rom. Das italienische Staatsgebiet liegt zum größten Teil auf der vom Mittelmeer umschlossenen Apennin­halbinsel und der Po-Ebene sowie im südlichen Gebirgsteil der Alpen. Der Staat grenzt an Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. Die Kleinstaaten Vatikanstadt und San Marino sind vollständig vom italienischen Staatsgebiet umschlossen. Neben den großen Inseln Sizilien und Sardinien sind mehrere Inselgruppen vorgelagert. Italien ist Mitinitiator der Europäischen Integration und Gründungsmitglied der Europäischen Union, des Europarates und der Lateinischen Union. Das Land ist Mitglied der G7, der G20, der NATO, der Vereinten Nationen (UNO), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Welthandelsorganisation (WTO). Italien zählt laut Index der menschlichen Entwicklung als Industriestaat zu den höchstentwickelten Ländern der Erde und ist gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt. In: Internationaler Währungsfonds, April 2012. Das Land genießt einen hohen Lebensstandard sowie Bildungsgrad und besitzt eine der höchsten Lebenserwartungen. Mit rund 53 Millionen Touristen jährlich ist Italien eines der meistbesuchten Länder der Welt.. Das Gebiet des heutigen Italien war in der Antike die Kernregion des Römischen Reiches, die oberitalienische Toskana war das Kernland der Renaissance. Mit dem Risorgimento entstand der moderne italienische Nationalstaat: Von 1861 bis 1946 bestand unter dem Haus Savoyen das Königreich Italien, das rapide industrialisiert wurde, in das Konzert der europäischen Großmächte aufgenommen wurde und ab den 1880er Jahren ein Kolonialreich in Nord- und Ostafrika errichtete. Die kostspielige und verlustreiche Teilnahme am Ersten Weltkrieg von 1915 bis 1918 führte zwar zur Vergrößerung des Staatsgebietes, aber auch zu schweren sozialen Unruhen und ebnete den italienischen Faschisten unter Benito Mussolini den Weg zur Macht. Das faschistische Regime herrschte von 1922 bis 1943/45 über Italien und führte das Land 1940 auf der Seite der Achsenmächte in den Zweiten Weltkrieg. Die Kriegsniederlage führte zum Verlust der Kolonien und zu vergleichsweise geringfügigen Gebietsabtretungen an den Nachbarstaat Jugoslawien. Im Juni 1946 beendete eine Volksabstimmung die Monarchie; die heutige Republik wurde ausgerufen.

Neu!!: Bulgarien und Italien · Mehr sehen »

Iwajlo Kalfin

Iwajlo Kalfin (2012) Iwajlo Georgiew Kalfin (wissenschaftliche Transkription Ivajlo Georgiev Kalfin; * 30. Mai 1964 in Sofia) ist ein bulgarischer Politiker der Alternative für die Bulgarische Wiedergeburt (ABW).

Neu!!: Bulgarien und Iwajlo Kalfin · Mehr sehen »

Iwan Abadschiew

Iwan Nikolow Abadschiew (engl. Transkription Ivan Nikolov Abadzhiev; * 12. Februar 1932 in Nowi Pasar; † 24. März 2017 in Deutschland) war ein bulgarischer Gewichtheber und Trainer.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Abadschiew · Mehr sehen »

Iwan Alexander

Tetraevangeliar. Iwan Alexander († 17. Februar 1371) herrschte von 1331 bis 1371 als Zar der Bulgaren.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Alexander · Mehr sehen »

Iwan Assen I.

Iwan Assen I. (wissenschaftliche Transliteration Ivan Asen; † 1196 in Tarnowgrad) war ein bulgarischer Zar, der von 1190 bis 1195 herrschte.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Assen I. · Mehr sehen »

Iwan Assen II.

Zar Iwan Assen II., Fresko im Kloster Zografou Die Siegeskolone in der Kirche ''Heilige 40 Märtyrer'' in Weliko Tarnowo. Bulgarien unter Iwan Assen II. nach der Schlacht von Klokotniza. Iwan Assen II. (wissenschaftliche Transliteration Ivan Asen, auch Johannes Assen II.; † 24. Juni 1241) war zwischen 1218 und 1241 Zar des Zweiten Bulgarischen Reiches.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Assen II. · Mehr sehen »

Iwan Iwanow (Gewichtheber)

Iwan Iwanow (* 27. August 1971 in Schumen) ist ein ehemaliger bulgarischer Gewichtheber.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Iwanow (Gewichtheber) · Mehr sehen »

Iwan Kostow

Iwan Kostow (2010) Iwan Jordanow Kostow (auch Ivan Yordanov Kostov geschrieben,; * 23. Dezember 1949 in Sofia) ist ein bulgarischer Politiker und ehemaliger Ministerpräsident.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Kostow · Mehr sehen »

Iwan Radulow

Spasski vs. Radulow (1973) Iwan Radulow (* 7. Januar 1939 in Burgas) ist ein bulgarischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Radulow · Mehr sehen »

Iwan Tscheparinow

Iwan Tscheparinow (wissenschaftliche Transliteration Ivan Čeparinov; FIDE-Schreibweise Ivan Cheparinov; * 26. November 1986 in Assenowgrad) ist ein bulgarischer Schachspieler.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Tscheparinow · Mehr sehen »

Iwan Wasow

Iwan Wasow Iwan Mintschew Wasow (wiss. Transliteration Ivan Minčev Vazov; * 9. Juli 1850 in Sopot; † 22. September 1921 in Sofia) war ein bulgarischer Historiker, Schriftsteller, Politiker und einer der Aktivisten der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt.

Neu!!: Bulgarien und Iwan Wasow · Mehr sehen »

Jerusalem

Jerusalem (hebräisch, Jeruschalajim;;, oder Ierousalḗm;, Hierosolymae, Hierusalem oder Jerusalem) ist eine Stadt in den judäischen Bergen zwischen Mittelmeer und Totem Meer mit rund 882.000 Einwohnern.

Neu!!: Bulgarien und Jerusalem · Mehr sehen »

John Atanasoff

John V. Atanasoff John Vincent Atanasoff (* 4. Oktober 1903 in Hamilton, New York; † 15. Juni 1995 in Frederick, Maryland) war ein US-amerikanischer Computerpionier.

Neu!!: Bulgarien und John Atanasoff · Mehr sehen »

Jordan Jowkow

Jordan Jowkow (* 9. November 1880 in Scherawna; † 15. Oktober 1937 in Plowdiw) war ein bulgarischer Schriftsteller.

Neu!!: Bulgarien und Jordan Jowkow · Mehr sehen »

Jordan Letschkow

Jordan Letschkow (* 9. Juli 1967 in Straldja, Bezirk Jambol) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler, Politiker der Partei GERB und ehemaliger Bürgermeister der Stadt Sliwen.

Neu!!: Bulgarien und Jordan Letschkow · Mehr sehen »

Josef Stalin

Josef Stalin in Militäruniform auf der Teheran-Konferenz (1943) rechts Josef Wissarionowitsch Stalin (/Iossif Wissarionowitsch Stalin, wiss. Transliteration Iosif Vissarionovič Stalin; * in Gori, Russisches Kaiserreich, heute Georgien; † 5. März 1953 in Kunzewo bei Moskau) war ein sowjetischer Politiker georgischer Herkunft und der Diktator der Sowjetunion von 1927 bis 1953.

Neu!!: Bulgarien und Josef Stalin · Mehr sehen »

Josip Broz Tito

Josip Broz Tito (1961) rechts Josip Broz Tito (* 7. Mai 1892 als Josip Broz in Kumrovec, Königreich Kroatien und Slawonien, Österreich-Ungarn; † 4. Mai 1980 in Ljubljana, Jugoslawien) war ein jugoslawischer kommunistischer Politiker und als Generalsekretär des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, Marschall von Jugoslawien, Ministerpräsident und Staatspräsident von 1945 bis 1980 der langjährige diktatorische Staatschef Jugoslawiens.

Neu!!: Bulgarien und Josip Broz Tito · Mehr sehen »

Juden

Als Juden (Sg. Jude) bezeichnet man eine ethnisch-religiöse Gruppe oder Einzelpersonen, die sowohl Teil des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion sein können.

Neu!!: Bulgarien und Juden · Mehr sehen »

Judentum

Der Davidstern (hebräisch ''magen david'' „Schild Davids“) ist eines der Symbole des Judentums. Unter Judentum (von griechisch ἰουδαϊσμός ioudaismos) versteht man einerseits die Religion, die Traditionen und Lebensweise, die Philosophie und meist auch die Kulturen der Juden (Judaismus) und andererseits die Gesamtheit der Juden.

Neu!!: Bulgarien und Judentum · Mehr sehen »

Jules Pascin

Albert Weisgerber: ''Bildnis Jules Pascin'' (1906) Jules Pascin: ''Die Mahlzeit'', 1923 Jules Pascin (* 31. März 1885 als Julius Mordecai Pinkas in Widin; † 5. Juni 1930 in Paris) war ein bulgarischer Maler des Expressionismus.

Neu!!: Bulgarien und Jules Pascin · Mehr sehen »

Julian Radulski

Julian Radulski (* 24. Mai 1972 in Plowdiw; † 16. Februar 2013) war ein bulgarischer Schachspieler.

Neu!!: Bulgarien und Julian Radulski · Mehr sehen »

Julianischer Kalender

Der julianische Kalender ist einer der ältesten Solar-Kalender.

Neu!!: Bulgarien und Julianischer Kalender · Mehr sehen »

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit (fachsprachlich das Neolithikum, aus altgriech. νέος neos,neu, jung‘ und λίθος lithos,Stein‘) ist eine Epoche der Menschheitsgeschichte, deren Beginn ab 11.500 v. Chr.

Neu!!: Bulgarien und Jungsteinzeit · Mehr sehen »

Kaiser

Die deutsche Titelbezeichnung Kaiser (weiblich Kaiserin) leitet sich vom römischen Politiker Gaius Iulius Caesar ab.

Neu!!: Bulgarien und Kaiser · Mehr sehen »

Kaiserlich Russische Armee

Bronze-Gedenkplatte mit dem Zarenwappen auf einem Gedenkstein für russ. Gefallene 1914 bis 1916, Luftwaffenkaserne Wahn Die Kaiserlich Russische Armee, auch Imperiale Russische Armee oder Zaristische Armee genannt, war das Heer des Russischen Reiches von der Zeit Peter des Großen bis zur Proklamierung der Russischen Sowjetrepublik im Jahr 1917.

Neu!!: Bulgarien und Kaiserlich Russische Armee · Mehr sehen »

Karanowo-Kulturen

Karanowo - Bulgarien - Nachbarorte: Nowa Sagora, Stara Sagora Die Karanowo-Kultur (meist und wissenschaftlich Karanovo-Kultur geschrieben) ist eine prähistorische Kultur in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Karanowo-Kulturen · Mehr sehen »

Karasura

Luftaufnahme – Grundmauern der Festung Karasura Dimitrowgrad Karasura (griech. Καράσθυρα) war eine spätrömische Wegestation (statio milliaria) in NordThrakien, einige Kilometer südlich des Dorfes Rupkite in Richtung des Dorfes Swoboda (bulg. Свобода).

Neu!!: Bulgarien und Karasura · Mehr sehen »

Kardschali

Kardschali ist eine Stadt mit ca.

Neu!!: Bulgarien und Kardschali · Mehr sehen »

Karneval, Fastnacht und Fasching

Als Karneval, Fastnacht, Fasnacht, Fasnet, Fasching, Fastabend, Fastelovend, Fasteleer oder fünfte Jahreszeit bezeichnet man die Bräuche, mit denen die Zeit vor der vierzigtägigen bzw.

Neu!!: Bulgarien und Karneval, Fastnacht und Fasching · Mehr sehen »

Katalytisches Reforming

Katalytisches Reforming (von lat. reformare.

Neu!!: Bulgarien und Katalytisches Reforming · Mehr sehen »

Katharer

Der heilige Dominikus und die Albigenser in Albi (1207): Katholische und katharische Schriften werden ins Feuer geworfen, doch nur letztere verbrennen (Pedro Berruguete, um 1495).http://www.wga.hu/html/b/berrugue/pedro/dominic2.html St Dominic and the Albigenses in der http://www.wga.hu/frames-e.html?/html/b/berrugue/pedro/dominic2.html WEB Gallery of Art. Der Begriff Katharer (wörtlich „die Reinen“, von griechisch καθαρός, katharós „rein“) steht für die Anhänger der bekanntesten und radikalsten heterodoxen Strömung des mittelalterlichen Christentums, die vom 12.

Neu!!: Bulgarien und Katharer · Mehr sehen »

Kaufkraftparität

Kaufkraftparität (KKP;, PPP; Parität.

Neu!!: Bulgarien und Kaufkraftparität · Mehr sehen »

Kaval

Die drei Teile eines Kavals Kaval,, ist eine lange endgeblasene Flöte mit zylindrischer Bohrung aus Holz.

Neu!!: Bulgarien und Kaval · Mehr sehen »

Kernkraftwerk Belene

Das Kernkraftwerk Belene war ein geplantes, aber nie fertiggestelltes Kernkraftwerk im Norden Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Kernkraftwerk Belene · Mehr sehen »

Kernkraftwerk Kosloduj

Das Kernkraftwerk Kosloduj (auch: Kozloduj oder Kozloduy) ist das einzige in Betrieb befindliche Kernkraftwerk Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Kernkraftwerk Kosloduj · Mehr sehen »

Kfz-Kennzeichen (Bulgarien)

aktuelles Kfz-Kennzeichen aus Bulgarien Kfz-Kennzeichen vor EU-Beitritt Zweiradkennzeichen Bulgarische Kfz-Kennzeichen zeigen in der Regel schwarze Schrift auf weißem Untergrund.

Neu!!: Bulgarien und Kfz-Kennzeichen (Bulgarien) · Mehr sehen »

Kimon Georgiew

Kimon Georgiew Kimon Stojanow Georgiew (Bulgarisch: Кимон Георгиев; * 11. August 1882 in Pasardschik; † 28. September 1969 in Sofia) war ein bulgarischer Offizier, Politiker und Staatsmann.

Neu!!: Bulgarien und Kimon Georgiew · Mehr sehen »

Kiprian

Kiprian (bulgarisch/russisch Киприан, griechisch Κυπριανός/Kyprianos; * um 1330; † 16. September 1406) war Metropolit von Litauen (1375–1380) und ab 1390 Metropolit von Moskau sowie ein bedeutender kirchlicher Schriftsteller und Hagiograph.

Neu!!: Bulgarien und Kiprian · Mehr sehen »

Kirche von Bojana

Außenansicht Die Kirche von Bojana auch Bojana-Kirche ist eine mittelalterliche bulgarisch-orthodoxe Kirche im gleichnamigen Stadtbezirk von Sofia, der Hauptstadt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Kirche von Bojana · Mehr sehen »

Kirchenslawisch

In Kirchenslawisch beschriebene Seite aus dem Psalter von Kiew (Spiridon-Psalter) von 1397 Kirchenslawisch ist eine traditionelle Liturgiesprache, die in den slawischsprachigen Ländern von den orthodoxen Kirchen und den katholischen Ostkirchen verwendet wurde oder, in den slawischen orthodoxen Kirchen, verwendet wird.

Neu!!: Bulgarien und Kirchenslawisch · Mehr sehen »

Kiril Georgiew

Kiril Dimitrow Georgiew (bulgarisch Кирил Димитров Георгиев, wiss. Transliteration Kiril Dimitrov Georgiev; * 28. November 1965 in Petritsch) ist ein bulgarischer Schachmeister.

Neu!!: Bulgarien und Kiril Georgiew · Mehr sehen »

Kliment von Ohrid

Kliment von Ohrid (spätmittelalterliche Ikone) Kliment von Ohrid (bulg. Климент Охридски/Kliment Ochridski, maz. Климент Охридски/Kliment Ohridski; * um 840; † 27. Juli 916 in Ohrid) war ein Gelehrter und Schüler der Slawenapostel Kyrill und Method, Klostergründer und Erzbischof von „Belica und Ohrid“.

Neu!!: Bulgarien und Kliment von Ohrid · Mehr sehen »

Kloster Rila

Das Kloster des heiligen Iwan von Rila, kurz Rila-Kloster (Рилски манастир) ist ein orthodoxes Kloster im Rila-Gebirge im südwestlichen Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Kloster Rila · Mehr sehen »

Koalition für Bulgarien

Die Koalition für Bulgarien (/Koalizija za Balgarija) ist eine politische Koalition in Bulgarien, die 2001 von mehreren linken Parteien um die Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) gegründet wurde.

Neu!!: Bulgarien und Koalition für Bulgarien · Mehr sehen »

Komitee für Staatssicherheit (Bulgarien)

Das Komitee für Staatssicherheit (/Komitet za darschawna sigurnost, abgekürzt КДС/KDS), auch bekannt als Staatssicherheit (bulg. Държавна сигурност/Darschawna Sigurnost, abgekürzt ДС/DS) war der Name des Geheimdienstes und der Geheimpolizei Bulgariens während der Zeit der sozialistischen Volksrepublik Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Komitee für Staatssicherheit (Bulgarien) · Mehr sehen »

Kommunismus

Theoretiker des Kommunismus im 19. Jhd. Französischen Revolution Kommunismus (‚gemeinsam‘) ist ein um 1840 in Frankreich entstandener politisch-ideologischer Begriff mit mehreren Bedeutungen: Er bezeichnet erstens gesellschaftstheoretische Utopien, beruhend auf Ideen sozialer Gleichheit und Freiheit aller Gesellschaftsmitglieder, auf der Basis von Gemeineigentum und kollektiver Problemlösung.

Neu!!: Bulgarien und Kommunismus · Mehr sehen »

Konfession

Konfession (‚Geständnis‘, ‚Bekenntnis‘, ‚Beichte‘) bezeichnet im heutigen Sprachgebrauch eine Untergruppe innerhalb einer Religion (ursprünglich nur der christlichen), die sich in Lehre, Organisation oder Praxis von anderen Untergruppen unterscheidet.

Neu!!: Bulgarien und Konfession · Mehr sehen »

Konstantin Jireček

Konstantin Jireček Konstantin Jireček (vollständiger Name Konstantin Josef Jireček) (* 24. Juni 1854 in Wien; † 10. Januar 1918 ebenda) war ein österreichischer Politiker, Diplomat, Historiker und Slawist tschechischen Ursprungs.

Neu!!: Bulgarien und Konstantin Jireček · Mehr sehen »

Konstantin Kostenezki

Konstantin Kostenezki (* 1380 in Kostenez, Bulgarien; † nach 1431)-->), auch Konstantin der Philosoph (serbisch Konstantin Filozof/Константин Филозоф), war ein mittelalterlicher bulgarischer Schriftsteller und Historiker. Sein bekanntestes Werk ist die Biographie des serbischen Despoten Stefan Lazarević. Von ihm stammt auch die erste serbische philologische Arbeit, Skazanije o pismenah (Geschichte der Schrift).

Neu!!: Bulgarien und Konstantin Kostenezki · Mehr sehen »

Konstantin von Preslaw

Boris I. Michael. Miniatur aus dem Belehrenden Evangelium (um 893–894 in Preslaw) von Konstantin von Preslaw. Russische Kopie aus dem 12. Jahrhundert. Staatliches Historisches Museum Moskau Alphabetisches Gebet- Vorwort des Belehrenden Evangeliums (um 893–894 in Preslaw) von Konstantin von Preslaw. Russische Abschrift aus dem 12. Jh. Staatliches Historisches Museum Moskau Konstantin von Preslaw (Mitte 9. – Anfang 10. Jahrhundert), oder auch Konstantin Preslawski ist ein mittelalterlicher Theologe, Geistlicher, Kompilator, Übersetzer, Dichter, Autor und Gelehrter.

Neu!!: Bulgarien und Konstantin von Preslaw · Mehr sehen »

Konstantinopel

Postkarte von 1905 Die Stadt Konstantinopel wurde von dorischen Siedlern aus dem griechischen Mutterland um 660 v. Chr.

Neu!!: Bulgarien und Konstantinopel · Mehr sehen »

Kontinentalklima

Eisklima Als Kontinentalklima (Landklima) bezeichnet man den Temperaturverlauf verschiedener Klimatypen, welche sich durch jahreszeitlich bedingte große Temperaturschwankungen auszeichnen.

Neu!!: Bulgarien und Kontinentalklima · Mehr sehen »

Kopfschütteln

Kopfschüttelnder Eisbär Als Kopfschütteln wird eine rhythmische Seitwärtsbewegung des Kopfes bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Kopfschütteln · Mehr sehen »

Korruption

Korruptionswahrnehmungsindexes im internationalen Vergleich (Stand: 2017) Korruption (von ‚ Verderbnis, Verdorbenheit, Bestechlichkeit‘) bezeichnet Bestechlichkeit, Bestechung, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung.

Neu!!: Bulgarien und Korruption · Mehr sehen »

Korruptionswahrnehmungsindex

Übersicht des Korruptionswahrnehmungsindexes, nach Ländern (Stand: 2017) Der Korruptionswahrnehmungsindex (englisch Corruption Perceptions Index, abgekürzt CPI, kurz auch Korruptionsindex) ist ein von Transparency International herausgegebener Kennwert zur Korruption.

Neu!!: Bulgarien und Korruptionswahrnehmungsindex · Mehr sehen »

Kraftsport

Sportler beim Training im Kraftraum (1975) Kraftsport ist ein Begriff, der eine Sportartenkategorie beziehungsweise eine Sportgattung bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Kraftsport · Mehr sehen »

Krassimir Balakow

Krassimir Gentschew Balakow (engl. Transkription: Krasimir Balakov; * 29. März 1966 in Weliko Tarnowo, Bulgarien) ist ein bulgarischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Krassimir Balakow · Mehr sehen »

Kreuzfahrtschiff

Ein Kreuzfahrtschiff ist ein Passagierschiff, dessen Aufgabe nicht die Beförderungsleistung von einem Hafen zu einem anderen, sondern die Reise (Kreuzfahrt) an sich ist.

Neu!!: Bulgarien und Kreuzfahrtschiff · Mehr sehen »

Kreuzkuppelkirche

Agia Paraskevi bei Kalogeros, Kreta Salböles), heute Bodrum-Moschee in Istanbul Die Kreuzkuppelkirche ist eine typische Form des byzantinischen Kirchenbaues etwa seit dem 9.

Neu!!: Bulgarien und Kreuzkuppelkirche · Mehr sehen »

Kriegsflüchtling

Ein Kriegsflüchtling ist eine Person, die ihre Heimat verlässt, um vor bewaffneten Konflikten zu fliehen.

Neu!!: Bulgarien und Kriegsflüchtling · Mehr sehen »

Kukeri

Kukeri (Singular Kuker, кукер) ist ein um den Jahreswechsel im Freien aufgeführtes rituelles Spiel in Bulgarien, bei dem die männlichen Akteure in Tiergestalt kostümiert und maskiert die Vertreibung böser Geister, Szenen aus dem häuslichen Alltag und der Landwirtschaft darstellen, um den Untergang des alten und den Beginn des neuen Jahres zu veranschaulichen und um für Fruchtbarkeit und reichen Ernteertrag zu bitten.

Neu!!: Bulgarien und Kukeri · Mehr sehen »

Kuwait

Das Emirat Kuwait (deutsch auch: Kuweit) ist ein Staat in Vorderasien auf der Arabischen Halbinsel.

Neu!!: Bulgarien und Kuwait · Mehr sehen »

Kyrill und Method

Kyrill und Method, Wandgemälde im Kloster Trojan in Bulgarien Die aus Thessaloniki im damaligen oströmischen Reich stammenden Brüder, Kyrill und Method, waren byzantinische Gelehrte und Priester.

Neu!!: Bulgarien und Kyrill und Method · Mehr sehen »

Kyrillisches Alphabet

neben der Lateinschrift (In schraffierten Gebieten gibt es mehrere Amtssprachen, von denen ein Teil nicht kyrillisch geschrieben wird.) Die kyrillische Schrift ist eine Buchstabenschrift, die in zahlreichen, vor allem ost- und südslawischen Sprachen in Europa und Asien verwendet wird.

Neu!!: Bulgarien und Kyrillisches Alphabet · Mehr sehen »

Landwirtschaft

Als Landwirtschaft wird der Wirtschaftsbereich der Urproduktion bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Landwirtschaft · Mehr sehen »

Lebenserwartung

Entwicklung der Lebenserwartung in Deutschland 1960–2010 Die Lebenserwartung ist die im Durchschnitt zu erwartende Zeitspanne, die einem Lebewesen ab einem gegebenen Zeitpunkt bis zu seinem Tod verbleibt, wobei bestimmte Annahmen über die Sterberaten zugrunde gelegt werden.

Neu!!: Bulgarien und Lebenserwartung · Mehr sehen »

Leichtathletik

800-Meter-Lauf Stabhochsprung Speerwurf Die Leichtathletik (frühere Bezeichnung: Volksturnen) hat die seit Urzeiten natürlichen und grundlegenden menschlichen Bewegungsabläufe des Laufens, Springens und Werfens in feste Bahnen des Sports gelenkt und durch ein umfangreiches Regelwerk die individuelle Leistung exakt vergleichbar und messbar gemacht.

Neu!!: Bulgarien und Leichtathletik · Mehr sehen »

Lew (Währung)

Der Lew (numerischer Plural: Lewa, „einfacher“ Plural: Lewowe) ist die seit 1881 verwendete Währung in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Lew (Währung) · Mehr sehen »

Lewski Sofia

Lewski Sofia (offiziell: PFK (Profesionalen futbolen klub) Lewski Sofia (ПФК Левски София), englische Transkription: Levski Sofia) ist ein professioneller Fußballverein aus Sofia, Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Lewski Sofia · Mehr sehen »

Libyen

Libyen (//) ist ein Staat in Nordafrika.

Neu!!: Bulgarien und Libyen · Mehr sehen »

Liste der Bezirke in Bulgarien

Der bulgarische Zentralstaat besteht seit 1999 aus 28 Verwaltungsbezirken (Oblaste).

Neu!!: Bulgarien und Liste der Bezirke in Bulgarien · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt

Staaten nach Höhe des nominalen BIP BIP (KKP) Vergleich (IWF, 2017, Top 10, ungeordnet) Dies sind Listen der Länder nach Bruttoinlandsprodukt.

Neu!!: Bulgarien und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt · Mehr sehen »

Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf

BIP pro Kopf (kaufkraftbereinigt) 2015 Die Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf enthält eine tabellarische, geordnete Darstellung des nominalen Bruttoinlandsprodukts pro Kopf nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds.

Neu!!: Bulgarien und Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf · Mehr sehen »

Liste der Ministerpräsidenten Bulgariens

Fürstentum Bulgarien seit 28.

Neu!!: Bulgarien und Liste der Ministerpräsidenten Bulgariens · Mehr sehen »

Litex Lowetsch

Der PFK (Profesionalen futbolen klub) Litex Lowetsch ist ein professioneller Fußballverein aus Lowetsch, Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Litex Lowetsch · Mehr sehen »

Ljuben Karawelow

Ljuben Karawelow Ljuben Stojtschew Karawelow (* 7. November 1834 in Kopriwschtiza; † 21. Januar 1879 in Russe) war ein bulgarischer Dichter, Aktivist der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt und Bruder des bulgarischen Politikers Petko Karawelow.

Neu!!: Bulgarien und Ljuben Karawelow · Mehr sehen »

Ljuben Spassow

Ljuben Dimitrow Spassow (bulgarisch Любен Спасов, * 22. März 1943 in Sofia) ist ein bulgarischer Großmeister im Schach.

Neu!!: Bulgarien und Ljuben Spassow · Mehr sehen »

Ljuboslaw Penew

Ljuboslaw „Lubo“ Mladenow Penew (* 31. August 1966 in Dobritsch) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler und einstiger Trainer der bulgarischen Fußballnationalmannschaft.

Neu!!: Bulgarien und Ljuboslaw Penew · Mehr sehen »

Ljutenica

Ljutenica oder Ljutika (serb.: Љутеница, was auf deutsch in etwa „Scharfes“ bedeutet, ljuto bedeutet scharf) ist eine bulgarische, serbische, mazedonische, bosnische, kroatische und rumänische Zubereitung aus gegrillten Paprika und Tomaten, die zusammen mit Salz, Pflanzenöl und Gewürzen zu einem Püree/Brotaufstrich verarbeitet werden.

Neu!!: Bulgarien und Ljutenica · Mehr sehen »

Lokomotive Sofia

Lokomotiv Sofia (offiziell: PFK (Profesionalen futbolen klub) Lokomotiw Sofia (ПФК Локомотив София)) ist ein professioneller Fußball- und Eishockeyverein aus Sofia, Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Lokomotive Sofia · Mehr sehen »

Lom (Bulgarien)

Montana, Pirot, Widin, Calafat, Craiova Zentraler Platz Schischman-Straße Im Hintergrund die Donau mit Rumänien am anderen Ufer Der Hafen im Hintergrund Lom ist eine Stadt in Nordwest-Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Lom (Bulgarien) · Mehr sehen »

Lowetsch

Lewski, Gorna Orjachowiza, Gabrowo, Trojan, Kasanlak, Karlowo, Panagjurischte, Slatiza, Mesdra Lòwetsch oder Lòvech ist eine Bezirksstadt in Bulgarien mit 34.002 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Neu!!: Bulgarien und Lowetsch · Mehr sehen »

Ludogorez Rasgrad

PFK Ludogorez Rasgrad ist ein bulgarischer Fußballverein aus der nordostbulgarischen Stadt Rasgrad, der seit 2011 erstmals in der A Grupa spielt, der obersten Spielklasse des Landes.

Neu!!: Bulgarien und Ludogorez Rasgrad · Mehr sehen »

Luftstreitkräfte

Mützenemblem Luftwaffe (Bundeswehr) Luftstreitkräfte bilden zusammen mit Landstreitkräften und eventuell vorhandenen Seestreitkräften die Streitkräfte (Militär) eines Staates.

Neu!!: Bulgarien und Luftstreitkräfte · Mehr sehen »

Lukanka

Lukanka Lukanka ist eine Salamispezialität aus Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Lukanka · Mehr sehen »

LUKOIL Neftochim Burgas

Die LUKOIL Neftochim Burgas bei Nacht Die Raffinerie vom Burgassee aus LUKOIL Neftochim Burgas ist eine bulgarische Öl- und Ölverarbeitungsraffinerie (Petrochemie) westlich der Stadt Burgas.

Neu!!: Bulgarien und LUKOIL Neftochim Burgas · Mehr sehen »

Magdalena Maleewa

Magdalena Maleewa (* 1. April 1975 in Sofia) ist eine ehemalige bulgarische Tennisspielerin.

Neu!!: Bulgarien und Magdalena Maleewa · Mehr sehen »

Magyaren

Die Magyaren (Singular im Ungarischen magyar, Plural magyarok), auch Madjaren oder Ungarn, sind ein Volk in Mitteleuropa.

Neu!!: Bulgarien und Magyaren · Mehr sehen »

Makedonien

Makedonien (auch Mazedonien;; und Македониjа Makedonija) ist die historische Bezeichnung eines Gebietes auf der südlichen Balkanhalbinsel.

Neu!!: Bulgarien und Makedonien · Mehr sehen »

Makedonische Bulgaren

Bulgarische Flüchtlingskolonne aus Makedonien (1914) Als Makedonische Bulgaren oder Mazedonische Bulgaren (oft auch nur Македонци/Makedonzi, genannt) werden in Bulgarien im engeren Sinne die bulgarischen Flüchtlinge aus der Landschaft Makedoniens (→ Vilayet Manastır und Vilâyet Saloniki) im heutigen Norden Griechenlands (→ Griechisches Makedonien) und der heutigen Republik Mazedonien bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Makedonische Bulgaren · Mehr sehen »

Manasses-Chronik

Johannes den Täufer ist irrig Bei der Manasses-Chronik (oder Манасиева хроника) handelt es sich um eine bulgarische Übersetzung und Erweiterung der um das Jahr 1181 von dem byzantinischen Schriftsteller Konstantin Manasses verfassten Weltchronik Chronike Synopsis.

Neu!!: Bulgarien und Manasses-Chronik · Mehr sehen »

Marcianopolis

Marcianopolis - Lage in Bulgarien Preslaw, Karnobat, Ajtos, Burgas Die Stadt Marcianopolis (auch Markianopolis) war in der Antike Hauptstadt der römischen Provinz Moesia inferior (Niedermösien) und zeitweilig die zweite Hauptstadt des Oströmischen Reiches.

Neu!!: Bulgarien und Marcianopolis · Mehr sehen »

Marginalisierung

Obdachloser in Paris (2005) Marginalisierung (von lateinisch margo „Rand“: Abschiebung ins Abseits) ist ein sozialer Vorgang, bei dem Bevölkerungsgruppen an den „Rand der Gesellschaft“ gedrängt werden und dadurch nur wenig am wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Leben teilnehmen können.

Neu!!: Bulgarien und Marginalisierung · Mehr sehen »

Marine

Ein unter staatlicher Flagge fahrendes Kriegsschiff. Am Heck die „Blutflagge“ für den gemeinsamen Angriff auf den Gegner, im Großtopp die Flagge der Staten Generaal und hier auch Kennzeichen des Admiralsschiffes. Im Vor- und Besantopp die allgemeine Flagge der Vereinigten Provinzen der Niederlande. Unter dem Begriff Marine versteht man die Gesamtheit der zur See fahrenden Flotte eines Staates.

Neu!!: Bulgarien und Marine · Mehr sehen »

Mariza

Die Mariza, auch Maritza geschrieben, ist ein Fluss, der die Landschaft Thrakien in Südosteuropa durchfließt.

Neu!!: Bulgarien und Mariza · Mehr sehen »

Marteniza

bereits abgelegte Marteniza Marteniza mit Pompons Püppchen aus Wolle Marteniza (f., bulg. мартеница, vom bulgarischen Namen für den Monat März: март) ist ein kleiner rot-weißer Schmuck, der im März jedes Jahres nach einem alten Brauch getragen wird.

Neu!!: Bulgarien und Marteniza · Mehr sehen »

Martin Petrow (Fußballspieler)

Martin Petrow (bulg.: Мартин Петров, englische Transkription Martin Petrov; * 15. Januar 1979 in Wraza) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Martin Petrow (Fußballspieler) · Mehr sehen »

Massenvernichtungswaffe

''radioaktiv, biologisch, chemisch'' – ABC-Symbole der United States Army Der Begriff Massenvernichtungswaffe (WMD) bezeichnet eine Kategorie bestimmter Waffen, die als besonders zerstörerisch angesehen werden und gravierende Auswirkungen auf Leben, Gegenstände und Umwelt haben.

Neu!!: Bulgarien und Massenvernichtungswaffe · Mehr sehen »

Mathematische Physik

Die mathematische Physik beschäftigt sich mit mathematischen Problemen, die ihre Motivation oder ihre Anwendung in der (theoretischen) Physik haben.

Neu!!: Bulgarien und Mathematische Physik · Mehr sehen »

Mazedonien

Mazedonien, auch Makedonien (amtlich Republik Mazedonien bzw. Republik Makedonien; mazedonisch Република Македонија Republika Makedonija), ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Bulgarien und Mazedonien · Mehr sehen »

Mönch Chrabr

Das älteste erhaltene Manuskript, 1348 Mönch Chrabr (altbulgarisch Чрьноризьць Храбръ/Černorizec Chrabŭr, etwa „Kuttenträger Mutig“ bzw. „tapferer Mönch“) ist das Pseudonym des Verfassers einer Apologie der altkirchenslawischen Sprache aus dem 9.

Neu!!: Bulgarien und Mönch Chrabr · Mehr sehen »

Megali Idea

Vertrag von Sèvres mit Bild von Eleftherios Venizelos (oben links), Unterstützer dieser nationalistischen Idee. Schraffiert sind die Gebiete um das Marmarameer, die nach dem Vertrag von Sèvres größtenteils bei der Türkei verbleiben sollten, jedoch von den Vertretern der ''Megali Idea'' für ein künftiges „Großes Griechenland“ beansprucht wurden. Vorschlag von Eleftherios Venizelos auf der Pariser Friedenskonferenz 1919, Abbildung aus der zeitgenössischen New York Times Die Megali Idea, die Große Idee, bezeichnet das Motto des griechischen Nationalismus bis etwa 1922.

Neu!!: Bulgarien und Megali Idea · Mehr sehen »

Mehrheitswahl

Eine Mehrheitswahl ist ein Repräsentationsprinzip mit dem Ziel, eine parlamentarische Regierungsmehrheit für eine Partei herbeizuführen.

Neu!!: Bulgarien und Mehrheitswahl · Mehr sehen »

Melnik (Bulgarien)

Melnik ist die kleinste Stadt Bulgariens mit etwa 200 Einwohnern (im Jahr 2016; in den 1960er Jahren waren es noch etwa 390).

Neu!!: Bulgarien und Melnik (Bulgarien) · Mehr sehen »

Mensur (Musik)

Im Musikinstrumentenbau bezeichnet Mensur die Abmessungen und Maßverhältnisse von Musikinstrumenten oder Teilen davon.

Neu!!: Bulgarien und Mensur (Musik) · Mehr sehen »

Metropole

Los Angeles Frankfurt am Main Paris Metropolen (von) sind Großstädte, die einen politischen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt einer Region oder gar eines Landes bilden.

Neu!!: Bulgarien und Metropole · Mehr sehen »

Metropolit

Das Amt des Metropoliten bezeichnet seit dem frühen Christentum einen Oberbischof, der einem Verbund von Bistümern vorsteht und seinen Sitz in einer Provinzhauptstadt (altgriechisch μητρόπολις, mētrópolis „Mutterstadt einer Kolonie“; vgl. Metropole) hat.

Neu!!: Bulgarien und Metropolit · Mehr sehen »

Mezzosopran

Als Mezzosopran (Plural die Mezzosoprane, in der Schweiz auch die Mezzosopräne; von „Halbsopran“) wird eine Stimmlage von Frauen oder Knaben bezeichnet, die zwischen Alt und Sopran liegt und sich gegenüber dem Sopran durch ein dunkleres Timbre sowie einen etwas tiefer liegenden Stimmumfang (etwa a bis f’’) unterscheidet.

Neu!!: Bulgarien und Mezzosopran · Mehr sehen »

Migrationssoziologie

Deutsche Siedler auf dem Weg nach New Braunfels, 1844 Einwanderer auf Ellis Island, 1931 Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost zur 300-Jahr-Feier "Deutsche in Amerika" von 1983 Einwandererschiff ''Jewish State'' in Haifa Die Migrationssoziologie ist ein Teilgebiet der Migrationsforschung und untersucht das Phänomen der Migration aus einer speziell soziologischen Perspektive.

Neu!!: Bulgarien und Migrationssoziologie · Mehr sehen »

Milena Trendafilowa

Milena Grigorowa Trendafilowa (* 3. Mai 1970 in Warna) ist eine bulgarische Gewichtheberin.

Neu!!: Bulgarien und Milena Trendafilowa · Mehr sehen »

Militär

Streitkräfte nach Staaten, 2009 25 Militärführer aus 21 Nationen im Oktober 2014 Als Militär (von lateinisch militaris ‚den Kriegsdienst betreffend‘ bzw. miles ‚Soldat‘), Streitmacht oder Streitkräfte, werden die mit Kriegswaffen ausgestatteten Träger der Staatsgewalt bezeichnet, die hoheitlich mit der Gewährleistung der äußeren Sicherheit betraut sind und zusätzlich in den meisten Staaten auch als Verstärkung der Polizei zum Schutz der inneren Sicherheit bei besonderem Bedarf eingesetzt werden können.

Neu!!: Bulgarien und Militär · Mehr sehen »

Mitteleuropa

Mitteleuropa oder Zentraleuropa ist eine Region in Europa zwischen West-, Ost-, Südost-, Süd- und Nordeuropa.

Neu!!: Bulgarien und Mitteleuropa · Mehr sehen »

Mittelmächte

Bulgarien) Die Mittelmächte waren eine der beiden kriegführenden Parteien im Ersten Weltkrieg.

Neu!!: Bulgarien und Mittelmächte · Mehr sehen »

Mittelmeerklima

Gebiete mit Mittelmeerklima Klimadiagramm von Antalya. Mittelmeerklima (älter Etesienklima, nach dem Wind Etesien/Meltemi sowie bisweilen warmgemäßigtes Klima Diese Bezeichnung ist allerdings irreführend, da manche Autoren sie für die gesamten Subtropen verwenden. genannt) bezeichnet Makroklimate der Subtropen mit trockenen, heißen Sommern und regenreichen, milden Wintern und hohen Sonnenstundensummen.

Neu!!: Bulgarien und Mittelmeerklima · Mehr sehen »

Musala

Der Musala (bulgarisch Мусала), gelegen im Rila-Nationalpark, ist der höchste Berg Bulgariens und der gesamten Balkanhalbinsel.

Neu!!: Bulgarien und Musala · Mehr sehen »

Nabucco-Pipeline

Das Nabucco-Pipeline-Projekt sah den Bau einer Pipeline vor, die Erdgas aus Aserbaidschan bis nahe an das österreichische Baumgarten an der March führen sollte, wo das zentrale Verteilerzentrum der OMV für Erdgas liegt.

Neu!!: Bulgarien und Nabucco-Pipeline · Mehr sehen »

Naher Osten

Der Nahe Osten ist eine geographische Bezeichnung, die heute im Allgemeinen für arabische Staaten Vorderasiens und Israel benutzt wird.

Neu!!: Bulgarien und Naher Osten · Mehr sehen »

Naim Süleymanoğlu

Naim Süleymanoğlu (* 23. Januar 1967 in Ptitschar, Bulgarien, als Naum Sulejmanow; † 17. November 2017 in Istanbul, Türkei) war ein bulgarisch-türkischer Gewichtheber.

Neu!!: Bulgarien und Naim Süleymanoğlu · Mehr sehen »

Narodno Sabranie

Blick auf das Parlamentsgebäude Die Narodno Sabranie (/Narodno Sabranie, von Narod ‚Volk‘ und Sabranie ‚Versammlung‘) ist das Parlament Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Narodno Sabranie · Mehr sehen »

Nationale Bewegung für Stabilität und Fortschritt

Die Nationale Bewegung für Stabilität und Fortschritt (bzw. Nacionalno dviženie za stabilnost i văzhod, kurz NDSW, NDS oder NDS II) ist eine liberale Partei in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Nationale Bewegung für Stabilität und Fortschritt · Mehr sehen »

Nationalhymne Bulgariens

Mila Rodino (Liebe Heimat) ist die aktuelle Nationalhymne der Republik Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Nationalhymne Bulgariens · Mehr sehen »

Nationalpark Pirin

Der Nationalpark Pirin liegt im gleichnamigen Gebirge im äußersten Südwesten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Nationalpark Pirin · Mehr sehen »

Nationalpark Rila

Der Nationalpark Rila ist ein Nationalpark und hat eine Fläche von 81.046 Hektar.

Neu!!: Bulgarien und Nationalpark Rila · Mehr sehen »

Nationalpark Zentralbalkan

Der Nationalpark Zentralbalkan (/ Nationalen park Zentralen Balkan, dt. Nationalpark Zentrales Balkangebirge) ist einer von drei Nationalparks in Bulgarien, neben dem Nationalpark Pirin und dem Nationalpark Rila.

Neu!!: Bulgarien und Nationalpark Zentralbalkan · Mehr sehen »

NATO

Die NATO („Organisation des Nordatlantikvertrags“ bzw. Nordatlantikpakt-Organisation), im Deutschen häufig als Atlantisches Bündnis oder als Nordatlantikpakt bezeichnet, ist eine Internationale Organisation ohne Hoheitsrechte.

Neu!!: Bulgarien und NATO · Mehr sehen »

Naturgeist

Als Naturgeist wird in manchen Glaubensvorstellungen eine „feinstoffliche“ Wesenheit bezeichnet, welche in Verbindung mit einem bestimmten Ort in der Natur steht.

Neu!!: Bulgarien und Naturgeist · Mehr sehen »

Nedjalko Jordanow

Nedjalko Assenow Jordanow (auch Nedyalko Asenov Yordanov, oder Nedialko Asenov Yordanov geschrieben,; * 18. Januar 1940 in Burgas, Bulgarien) ist ein bulgarischer Schriftsteller, Dichter, Dramaturg, Regisseur und Übersetzer.

Neu!!: Bulgarien und Nedjalko Jordanow · Mehr sehen »

Nessebar

Blick auf Nessebar Nessebar (auch Nesebar) ist eine Stadt in Bulgarien in der Nähe von Burgas an der südlichen bulgarischen Schwarzmeerküste.

Neu!!: Bulgarien und Nessebar · Mehr sehen »

Neujahr

Neujahr (auch Neujahrstag) ist der erste Tag des Kalenderjahres.

Neu!!: Bulgarien und Neujahr · Mehr sehen »

Nicken (Geste)

Nicken Das Nicken ist eine Geste, die durch ein Verkippen des Kopfes in einer abwechselnden Ab- und Aufwärtsbewegung in der Sagittalebene ausgeführt wird.

Neu!!: Bulgarien und Nicken (Geste) · Mehr sehen »

Nicopolis ad Istrum

Nähere Umgebung von Nicopolis ad Istrum in der Gegenwart Unterirdische Wasserleitung in Nicopolis ad Istrum Nicopolis ad Istrum (vollständig Ulpia Nicopolis ad Istrum) war eine antike römische und frühbyzantinische Stadt in der römischen Provinz Thracia, später Moesia inferior (Niedermösien), die von Kaiser Trajan im Jahr 102 gegründet wurde und bis zum Einfall der Awaren und Slawen im 7.

Neu!!: Bulgarien und Nicopolis ad Istrum · Mehr sehen »

Nikola Petkow

Büste von Nikola Petkov in Sofia Nikola Dimitrow Petkow (auch Nikola Dimitrov Petkov geschrieben,; * 8. Juli 1893 in Sofia; † 23. September 1947, ebenda (Hinrichtung)) war ein bulgarischer Politiker der bulgarischen Agrarischen Volksunion (BZNS).

Neu!!: Bulgarien und Nikola Petkow · Mehr sehen »

Nikola Stantschew

Nikola Nikolow Stantschew (* 11. September 1930 in Twardiza, Oblast Burgas; † 13. Juli 2009 in Sofia) war ein bulgarischer Ringer.

Neu!!: Bulgarien und Nikola Stantschew · Mehr sehen »

Nikola Wapzarow

Wapzarow als Matrose Nikola Jonkow Wapzarow (* 7. Dezember 1909 in Bansko; † 23. Juli 1942 in Sofia) war ein bulgarischer Dichter.

Neu!!: Bulgarien und Nikola Wapzarow · Mehr sehen »

Nikolai Liliew

Nikolai Liliew (geb. Николай Михайлов Попиванов; * 26. Mai 1885 in Stara Sagora; † 6. Oktober 1960 in Sofia) war ein bulgarischer symbolistischer Dichter.

Neu!!: Bulgarien und Nikolai Liliew · Mehr sehen »

Nikolai Rainow

Nikolai Rainow, rechts außen auf Stuhl in der zweiten Reihe sitzend, zwischen 1925 und 1927 Nikolai Iwanow Rainow (* 13. Januar 1889 in Kessarewo; † 2. Mai 1954 in Sofia) war ein bulgarischer Schriftsteller und Kunstwissenschaftler.

Neu!!: Bulgarien und Nikolai Rainow · Mehr sehen »

Nikolaj Mladenow

Nikolai Mladenow im November 2011 Nikolai Eftimow Mladenow (in englischer Transkription Nikolay Eftimov Mladenov,; * 5. Mai 1972 in Sofia) ist ein bulgarischer Politiker der Partei GERB, ehemaliger Abgeordneter des Europäischen Parlaments und Außenminister Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Nikolaj Mladenow · Mehr sehen »

Nobelpreis für Literatur

Der Nobelpreis für Literatur ist einer der fünf von Alfred Nobel gestifteten Preise, die „denen zugeteilt werden, die der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“.

Neu!!: Bulgarien und Nobelpreis für Literatur · Mehr sehen »

Nomenklatura

Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im westlichen Sprachgebrauch in sozialistischen Ländern zum einen ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Partei, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft.

Neu!!: Bulgarien und Nomenklatura · Mehr sehen »

Norair Nurikjan

Norair Nurikjan (engl. Transkription Norair Nurikyan; * 26. Juli 1948 in Sliwen) ist ein ehemaliger bulgarischer Gewichtheber armenischer Herkunft.

Neu!!: Bulgarien und Norair Nurikjan · Mehr sehen »

Nova Television

Ehemaliges Senderlogo (2005–2011) Nova Television ist der erste reklamefinanzierte Fernsehsender in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Nova Television · Mehr sehen »

Oberthrakische Tiefebene

Blick über die Stadt Sliwen und die Oberthrakische Tiefebene vom Balkangebirge aus gesehen Die Oberthrakische Tiefebene (bulgar. Горнотракийска низина, Gornotrakijska nizina) auch Mariza-Ebene genannt, befindet sich in Süd-Bulgarien und ist die größte Tiefebene des Landes.

Neu!!: Bulgarien und Oberthrakische Tiefebene · Mehr sehen »

Oblast Gabrowo

Die Oblast Gabrowo ist eine Region nahe dem geografischen Zentrum Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Gabrowo · Mehr sehen »

Oblast Lowetsch

Die Oblast Lowetsch ist eine Verwaltungseinheit im Norden Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Lowetsch · Mehr sehen »

Oblast Montana

Die Oblast Montana ist eine Verwaltungseinheit im Nordwesten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Montana · Mehr sehen »

Oblast Plowdiw

Rodopi; 15.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Plowdiw · Mehr sehen »

Oblast Rasgrad

Die Oblast Rasgrad (türkisch Razgrad ili) ist ein Verwaltungsbezirk im Nordosten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Rasgrad · Mehr sehen »

Oblast Schumen

Die Oblast Schumen (türkisch Şumnu ili) ist eine Verwaltungseinheit im Nordosten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Schumen · Mehr sehen »

Oblast Sliwen

Die Oblast Sliwen ist eine Verwaltungseinheit im Zentrum Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Sliwen · Mehr sehen »

Oblast Smoljan

Der Oblast Smoljan ist ein politisch-administrativer Verwaltungsbezirk im Süden der Republik Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Smoljan · Mehr sehen »

Oblast Sofia-Stadt

Die Oblast Sofia-Stadt (/ Oblast Sofia-grad) ist eine Verwaltungseinheit im Westen Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Sofia-Stadt · Mehr sehen »

Oblast Targowischte

Oblast Targowischte (türkisch Tırgovişte ili) ist ein Regierungsbezirk (област) im Norden Bulgariens mit der gleichnamigen Stadt Targowischte als Verwaltungssitz.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Targowischte · Mehr sehen »

Oblast Warna

Die Oblast Warna ist eine Verwaltungseinheit im Osten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Warna · Mehr sehen »

Oblast Widin

Die Oblast Widin ist eine Verwaltungseinheit im äußersten Nordwesten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Oblast Widin · Mehr sehen »

Odrysen

Nationales Historisches Museum in Sofia Die Odrysen waren der größte thrakische Volksstamm, der etwa um 450 v. Chr. ein eigenes Reich gründete, das sich bis zur Donau und zum Strymon erstreckte.

Neu!!: Bulgarien und Odrysen · Mehr sehen »

Ohrid

Stadtsilhouette von Ohrid Ohrid (manchmal auch Ochrid,, Aussprache) ist mit etwa 39.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Mazedoniens.

Neu!!: Bulgarien und Ohrid · Mehr sehen »

Olympiasieger

Olympische Ringe Ein Olympiasieger (auch: Olympionike) ist ein Sportler, der mindestens einen Wettbewerb bei Olympischen Spielen gewonnen hat.

Neu!!: Bulgarien und Olympiasieger · Mehr sehen »

Olympische Sommerspiele 2012/Volleyball (Halle)

Olympische Ringe Volleyball Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wurden vom 28.

Neu!!: Bulgarien und Olympische Sommerspiele 2012/Volleyball (Halle) · Mehr sehen »

OMV

Das OMV Headoffice in 1020 Wien im Hochhaus „Hoch Zwei“ Die OMV (früher Österreichische Mineralölverwaltung, ÖMV) mit ihrer Zentrale in Wien ist ein internationales, integriertes Öl- und Gasunternehmen mit Aktivitäten im Upstream- und Downstream-Bereich.

Neu!!: Bulgarien und OMV · Mehr sehen »

Orakel von Delphi

Kylix des Kodros-Malers, um 435 v. Chr., gefunden in Vulci, heute in der Antikensammlung Berlin. Das Orakel von Delphi war eine Weissagungsstätte des antiken Griechenlands.

Neu!!: Bulgarien und Orakel von Delphi · Mehr sehen »

Orient-Express

Historisches Werbeplakat des Orient-Express aus dem Jahr 1888 Wappen der CIWL auf dem Teakholz-WR 402 im Bahnmuseum Kerzers/Kallnach Zuglaufschild im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen Der Orient-Express war ursprünglich ein nur aus Schlaf- und Speisewagen zusammengesetzter Luxuszug der Compagnie Internationale des Wagons-Lits (CIWL), der erstmals am 5.

Neu!!: Bulgarien und Orient-Express · Mehr sehen »

Orthodoxe Kirchen

Orthodoxe Kirchen (von ‚aufrecht, richtig‘ und doxa,Verehrung, Glaube‘; also ‚der richtige Lobpreis oder die rechte Lehre Gottes‘;;serbisch Православна Црква (Pravoslavna crkva) oder) oder byzantinisch-orthodoxe Kirchen sind die vorreformatorischen Kirchen des byzantinischen Ritus.

Neu!!: Bulgarien und Orthodoxe Kirchen · Mehr sehen »

Osmanisches Reich

Das Osmanische Reich (und ab 1876 amtlich), war das Reich der Dynastie der Osmanen von ca.

Neu!!: Bulgarien und Osmanisches Reich · Mehr sehen »

Ostern

Auferstehung (Dieric Bouts, um 1455) Verkauf von Osterzweigen am Münchner Viktualienmarkt Ostern (von pessach) ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi.

Neu!!: Bulgarien und Ostern · Mehr sehen »

Osteuropäische Zeit

Die Osteuropäische Zeit (OEZ, engl. Eastern European Time, EET) ist eine Zeitzone, in der die Uhren gegenüber der Koordinierten Weltzeit (UTC) um zwei Stunden vorgehen.

Neu!!: Bulgarien und Osteuropäische Zeit · Mehr sehen »

Ostrumelien

Ostrumelien auf einer Karte des ''Meyers Konversationslexikons'' 1885–90 Das ''Eyâlet Rumelien'' 1609 Ostrumelien war eine autonome Provinz des Osmanischen Reiches im Süden des heutigen Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Ostrumelien · Mehr sehen »

Païssi von Hilandar

Seite der ''Slawisch-bulgarischen Geschichte'' Païssi von Hilandar (wissenschaftliche Transliteration Paisij Chilendarski; * 1722 in Bansko; † 1773 bei Ampelino, heute Assenowgrad) war ein bulgarischer Mönch und erster bekannter Geschichtsschreiber seiner Nation und einer der ersten Aktivisten der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt.

Neu!!: Bulgarien und Païssi von Hilandar · Mehr sehen »

Palaiologen

kaiserlich-byzantinische Doppeladler der Palaiologen Banner der byzantinischen Kaiser (Palaiologen) mit dem Tetragrammkreuz Die Palaiologen (griechisch Παλαιολόγος Palaiologos, Plural Παλαιολόγοι Palaiologoi) waren die letzte Kaiserdynastie des byzantinischen Reichs.

Neu!!: Bulgarien und Palaiologen · Mehr sehen »

Palaiologische Renaissance

Mit Palaiologische Renaissance wird die Spätphase der byzantinischen Kunst, etwa die Zeit von der Eroberung von Konstantinopel 1204 bis zum Untergang des Byzantinischen Reiches 1453 (Dynastie der Palaiologen), gezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Palaiologische Renaissance · Mehr sehen »

Paneuropäische Verkehrskorridore

Die zehn Helsinki-Verkehrskorridore Die Paneuropäischen Verkehrskorridore wurden auf drei Konferenzen der Europäischen Verkehrsminister entworfen.

Neu!!: Bulgarien und Paneuropäische Verkehrskorridore · Mehr sehen »

Paneuropäischer Verkehrskorridor VIII

Karte des ''Korridors VIII'' Der Paneuropäische Verkehrskorridor VIII ist eine Verkehrsachse von Albanien über Mazedonien nach Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Paneuropäischer Verkehrskorridor VIII · Mehr sehen »

Paparuda

Paparuda Paparuda, auch Perperuna, Peperdua, Paparuna und Piperia, ist eine rumänische und bulgarische Regenzeremonie, wahrscheinlich heidnischen Ursprungs, die im Frühling und in Zeiten großer Dürre praktiziert wird.

Neu!!: Bulgarien und Paparuda · Mehr sehen »

Paris

Lage des Départements in der Region Île-de-France Satellitenfoto mit Stadtgrenzen Paris ist die Hauptstadt der Französischen Republik und Hauptort der Region Île-de-France.

Neu!!: Bulgarien und Paris · Mehr sehen »

Parlamentarisches Regierungssystem

Als parlamentarisches Regierungssystem bezeichnet man jene Ausformungen parlamentarischer Systeme westlicher Demokratien, in denen die Regierung zu ihrer Wahl und in ihrer Amtsausübung auf die direkte oder indirekte Unterstützung durch das Parlament angewiesen ist.

Neu!!: Bulgarien und Parlamentarisches Regierungssystem · Mehr sehen »

Partnerschaft

Das Maß der Bindung und der Verpflichtung ist bei einer Partnerschaft höher als bei einer Liebesbeziehung. Unter einer Partnerschaft versteht man eine gleichzeitig sexuelle und soziale Gemeinschaft zwischen zwei Menschen.

Neu!!: Bulgarien und Partnerschaft · Mehr sehen »

Pejo Jaworow

Pejo Jaworow Pejo Jaworow (bulgarisch Пейо Яворов; * 1. Januar 1878 in Tschirpan; † 29. Oktober 1914 in Sofia) war ein bulgarischer Dichter und Revolutionskämpfer.

Neu!!: Bulgarien und Pejo Jaworow · Mehr sehen »

Pernik

Pernik – Bulgarien – Nachbarorte: Sofia, Samokow, Dupniza, Kjustendil, Blagoewgrad, Wraza, Berkowiza, Dimitrovgrad (Serbien) Pernik (bulgarisch Перник, 1949–1962 Dimitrowo/Димитрово) ist eine Stadt in West-Bulgarien, 30 km südwestlich von Sofia.

Neu!!: Bulgarien und Pernik · Mehr sehen »

Perperikon

Blick auf Perperikon vom Tal aus (2004) Perperikon ist ein archäologischer Komplex in Bulgarien, der bereits in der Steinzeit ein Felsenheiligtum war, dessen Überreste teilweise erhalten sind.

Neu!!: Bulgarien und Perperikon · Mehr sehen »

Petar Mladenow

Petar Mladenow zum Außenminister, 1978 Petar Toschew Mladenow (bulg. Петър Тошев Младенов) (* 22. August 1936 in Toschewtschi in der Oblast Widin; † 31. Mai 2000) war ein bulgarischer Diplomat und Politiker.

Neu!!: Bulgarien und Petar Mladenow · Mehr sehen »

Petar Stojanow

Petar Stojanow Petar Stefanow Stojanow (englische Transkription: Petar Stefanov Stoyanov,; * 25. Mai 1952 in Plowdiw), ist ein bulgarischer Politiker.

Neu!!: Bulgarien und Petar Stojanow · Mehr sehen »

Peter I. (Bulgarien)

Südosteuropa um 945 Peter I. auch Petar I. (* 895?; † 29. Januar 969) war Zar von Bulgarien im 10.

Neu!!: Bulgarien und Peter I. (Bulgarien) · Mehr sehen »

Peter IV. (Bulgarien)

Peter IV. (Geburtsname Theodor,; † 1197 in Weliko Tarnowo) war von 1186 bis 1190 und 1196 bis 1197 Zar des Zweiten Bulgarischen Reiches.

Neu!!: Bulgarien und Peter IV. (Bulgarien) · Mehr sehen »

Phrygischer Modus

Vergleich zwischen Phrygisch und Moll Erläuterung) Phrygischer Modus, kurz Phrygisch, bezeichnet ursprünglich eine Oktavgattung des altgriechischen Systema Téleion, später im mittelalterlichen System der Kirchentöne den dritten Ton oder deuterus authenticus (gekennzeichnet durch den Ambitus e-e1, die Repercussa c1 und die Finalis e).

Neu!!: Bulgarien und Phrygischer Modus · Mehr sehen »

Pirin

Das Pirin-Gebirge (antike Bezeichnung Orbelos) ist ein Hochgebirge mit stark alpinem Charakter im Südwesten Bulgariens (Provinz Blagoevgrad) an der Grenze zur Region Makedonien in Nordostgriechenland.

Neu!!: Bulgarien und Pirin · Mehr sehen »

Plamen Konstantinow

Plamen Konstantinow Plamen Konstantinow (* 16. Juni 1973 in Sofia) ist ein ehemaliger bulgarischer Volleyballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Plamen Konstantinow · Mehr sehen »

Plewen

Lage von Plewen auf einem Kartenausschnitt von 1994 Plewen ist eine Stadt in Bulgarien im Tal des Flüsschens Tutscheniza, mit knapp 100.000 Einwohnern (Stand 2016) siebtgrößte des Landes, Verkehrszentrum Nordbulgariens inmitten eines landwirtschaftlich genutzten Gebietes und Industriestadt.

Neu!!: Bulgarien und Plewen · Mehr sehen »

Pliska

Preslaw, Warna, Dobritsch, Targowischte, Popowo, Rasgrad, Dulowo Pliska (bulgarisch Плиска), auch Ak Baba, Pliskow bzw.

Neu!!: Bulgarien und Pliska · Mehr sehen »

Plowdiw

Plowdiw (gebräuchliche Transliteration Plovdiv) ist mit 343.424 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Plowdiw · Mehr sehen »

Polen

Polen (amtlich Rzeczpospolita Polska) ist eine parlamentarische Republik in Mitteleuropa.

Neu!!: Bulgarien und Polen · Mehr sehen »

Polis

Als Polis (die; pólis, ‚Stadt‘, ‚Staat‘; ursprünglich auch: ‚Burg‘ / Pl. Poleis, die; von πόλεις póleis) wird für gewöhnlich der typische Staatsverband im antiken Griechenland bezeichnet, der in der Regel greifbar ist als ein städtischer Siedlungskern (→ (Kern-)Stadt; gr. ἄστυ asty) mit dem dazugehörigen Umland (gr. χώρα chōra, ‚Chora‘).

Neu!!: Bulgarien und Polis · Mehr sehen »

Politische Säuberung

Politische Säuberung bezeichnet die Zwangsausgrenzung von Personen oder Personengruppen aus politischen Organisationen und Institutionen, insbesondere aus Parteien, Regierungen und öffentlicher Verwaltung.

Neu!!: Bulgarien und Politische Säuberung · Mehr sehen »

Pomaken

Die Pomaken (/pomak, Pl. помаци/pomazi, amtliche Bezeichnung in Bulgarien българи-мохамедани, zu dt. „Bulgaro-Mohammedaner“) sind eine vorwiegend muslimische Ethnie umstrittener Herkunft, deren Angehörige verstreut hauptsächlich in Bulgarien, Serbien, Mazedonien, Griechenland und in der Türkei leben.

Neu!!: Bulgarien und Pomaken · Mehr sehen »

Pomorie

Blick auf Pomorie Pomorie ist eine bulgarische Küstenstadt am Schwarzen Meer.

Neu!!: Bulgarien und Pomorie · Mehr sehen »

Pont Neuf

Pont Neuf mit Île de la Cité Der Pont Neuf (deutsch: Neue Brücke) ist die älteste im Originalzustand erhaltene Brücke über die Seine in Paris.

Neu!!: Bulgarien und Pont Neuf · Mehr sehen »

Prawez (Computer)

Prawez (bulgarisch Правец) war eine Computer-Marke, die in der bulgarischen Stadt Prawez zwischen 1980 und Anfang der 1990er vom KMT-Prawez (Kombinat für Mikroprozessortechnik Prawez (КМТ - Правец (Комбинат по Микропроцесорна Техника Правец))) hergestellt wurden.

Neu!!: Bulgarien und Prawez (Computer) · Mehr sehen »

Präsident der Republik Bulgarien

Der Präsident der Republik Bulgarien (bulgarisch: Президент на Република България) ist das Staatsoberhaupt des osteuropäischen Staates Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Präsident der Republik Bulgarien · Mehr sehen »

Präsidentschafts- und Kommunalwahlen in Bulgarien 2011

Die Präsidentschafts- und Kommunalwahlen in Bulgarien 2011 wurden gleichzeitig durchgeführt.

Neu!!: Bulgarien und Präsidentschafts- und Kommunalwahlen in Bulgarien 2011 · Mehr sehen »

Protobulgaren

Khan Krum Anfang des 9. Jahrhunderts Protobulgaren (gelegentlich auch Ur-Bulgaren oder Hunno-Bulgaren) ist eine wissenschaftliche Bezeichnung für diverse, vor allem turksprachige Stammesverbände der eurasischen Steppenzone, die seit dem 5.

Neu!!: Bulgarien und Protobulgaren · Mehr sehen »

Putsch von 1886

Alexander I. von Bulgarien Der Putsch vom 9.

Neu!!: Bulgarien und Putsch von 1886 · Mehr sehen »

Rakija

Elena in Bulgarien Der Rakija (aus dem Arabischen, über), auch Rakia, ist ein Obstbrand, der durch Destillation vergorener Früchte hergestellt wird, und ein beliebtes Getränk in den Ländern der Balkanhalbinsel, in Italien und Frankreich ist.

Neu!!: Bulgarien und Rakija · Mehr sehen »

Rasgrad

Preslaw, Targowischte, Kotel, Weliko Tarnowo Rasgrad (auch Razgrad geschrieben) ist eine Stadt in Nordostbulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Rasgrad · Mehr sehen »

Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe

Flagge des RGW 1974 Der Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (kurz RGW; (Sowjet ekonomitscheskoi wsaimopomoschtschi), kurz СЭВ;, kurz CMEA oder Comecon) war eine internationale Organisation der sozialistischen Staaten unter Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Bulgarien und Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe · Mehr sehen »

Ratiaria

Ratiaria – Karte des Balkans von 1849 Ratiaria – Lage im heutigen Bulgarien Lom, Widin, Calafat, Negotin, Craiova, Montana, Berkowiza, Wraza, Pirot Ratiaria (auch: Raetiaria, Retiaria, Reciaria, Razaria, Ratiaris; - Raziaria;; später auch Colonia Ulpia Traiana Ratiaria) war der Name für eine römische Stadt und ein römisches Kastell in der Provinz Moesia.

Neu!!: Bulgarien und Ratiaria · Mehr sehen »

Rauhnacht

Wahrsagen in den Rauhnächten, russische Illustration, 1885 Die Rauhnächte (auch Raunächte oder Rauchnächte), zwölf Nächte (auch Zwölfte), Glöckelnächte, Innernächte oder Unternächte sind einige Nächte um den Jahreswechsel, denen im europäischen Brauchtum eine besondere Bedeutung zugemessen wird.

Neu!!: Bulgarien und Rauhnacht · Mehr sehen »

Raul Hilberg

Raul Hilberg (* 2. Juni 1926 in Wien; † 4. August 2007 in Williston, Vermont, USA) war ein amerikanischer Historiker und Holocaustforscher österreichischer Herkunft und jüdischen Glaubens.

Neu!!: Bulgarien und Raul Hilberg · Mehr sehen »

Römisch-katholische Kirche in Bulgarien

Russe Die römisch-katholische Kirche in Bulgarien ist eine Diasporakirche.

Neu!!: Bulgarien und Römisch-katholische Kirche in Bulgarien · Mehr sehen »

Römisches Reich

Roms Gründungsmythos: ''Die kapitolinische Wölfin säugt Romulus und Remus'', 13. Jahrhundert. Die beiden Knaben hinzugefügt aus dem 15. Jahrhundert. Oströmisches Reich (395 bis 1453) Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan in den Jahren 115–117 Das Römische Reich und seine Provinzen zur Zeit seiner größten Ausdehnung unter Kaiser Trajan im Jahre 117; ''Herders Conversations-Lexikon'', 3. Auflage, 1907 Römische Stadt Das Römische Reich und seine Provinzen im Jahre 150 Umgebung von Rom im Altertum; Gustav Droysen: ''Allgemeiner Historischer Handatlas'', 1886 S.P.Q.R.: '''''S'''enatus '''P'''opulus'''q'''ue '''R'''omanus'' („Senat und Volk von Rom“), das Hoheitszeichen der Römischen Republik Das Kolosseum in Rom Römisches Reich bezeichnet das von den Römern, der Stadt Rom bzw.

Neu!!: Bulgarien und Römisches Reich · Mehr sehen »

Realsozialismus

Die Begriffe Realsozialismus, realer Sozialismus oder real existierender Sozialismus wurden ausgehend von der Deutschen Demokratischen Republik ab den 1970er Jahren als Fremd- und Selbstbezeichnung verschiedener Gesellschaftssysteme in Europa, Asien und auf Kuba eingeführt und verwendet.

Neu!!: Bulgarien und Realsozialismus · Mehr sehen »

Regierung Borissow I

Ministerpräsident Bojko Borissow Das Kabinett Borissow stellte die 87.

Neu!!: Bulgarien und Regierung Borissow I · Mehr sehen »

Regierungssitz

Der Regierungssitz ist der Ort eines Staates, in dem die Regierung (und zumeist auch das Parlament) ansässig ist.

Neu!!: Bulgarien und Regierungssitz · Mehr sehen »

Regionaler Kooperationsrat

Die damaligen Staatsoberhäupter der zwölf Mitgliedsstaaten beim RCC-Gipfel 2010 in Istanbul Der Südosteuropäische Kooperationsprozess (SEECP) wurde 1996 auf Initiative Bulgariens als Regionalinitiative zur politischen Koordinierung der Zusammenarbeit in Südosteuropa gegründet.

Neu!!: Bulgarien und Regionaler Kooperationsrat · Mehr sehen »

Reichstagsgebäude

Das Reichstagsgebäude (kurz: Reichstag; offiziell: Plenarbereich Reichstagsgebäude) am Platz der Republik in Berlin ist seit 1999 Sitz des Deutschen Bundestages.

Neu!!: Bulgarien und Reichstagsgebäude · Mehr sehen »

Reinhard Lauer

Reinhard Lauer (* 15. März 1935 in Bad Frankenhausen) ist ein deutscher Slawist und emeritierter Hochschullehrer.

Neu!!: Bulgarien und Reinhard Lauer · Mehr sehen »

Reiter von Madara

Der Reiter von Madara ist ein frühmittelalterliches monumentales Felsrelief, das sich auf dem Felsenplateu Madara in der Nähe des Dorfes Madara im Nordosten Bulgariens unweit der ehemaligen bulgarischen Hauptstadt Pliska befindet.

Neu!!: Bulgarien und Reiter von Madara · Mehr sehen »

Reporter ohne Grenzen

Reporter ohne Grenzen (ROG;, RSF) ist eine international tätige Nichtregierungsorganisation und setzt sich weltweit für die Pressefreiheit und gegen Zensur ein.

Neu!!: Bulgarien und Reporter ohne Grenzen · Mehr sehen »

Repräsentative Demokratie

Deutschen Bundestages am 23. Mai 2003) In der Herrschaftsform der repräsentativen Demokratie (auch indirekte Demokratie oder mittelbare Demokratie genannt) werden politische Sachentscheidungen im Gegensatz zur direkten Demokratie nicht unmittelbar durch das Volk selbst, sondern durch Abgeordnete getroffen.

Neu!!: Bulgarien und Repräsentative Demokratie · Mehr sehen »

Republik

Eine Republik (von, wörtlich „öffentliche Sache“, speziell „Gemeinwesen“, „Staat“) ist nach allgemeinem Verständnis eine „Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk oder von Repräsentanten des Volkes gewählt werden“, in der das Staatsvolk „höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist“.

Neu!!: Bulgarien und Republik · Mehr sehen »

Rettung der bulgarischen Juden

Die Rettung der bulgarischen Juden im März 1943 während der Zeit des Nationalsozialismus wurde durch den Einsatz der bulgarischen Politiker und Intellektuellen, des bulgarischen Königs Boris III. und der Bulgarisch-orthodoxen Kirche möglich.

Neu!!: Bulgarien und Rettung der bulgarischen Juden · Mehr sehen »

Rhodopen

Die Rhodopen (aus dem Thrakischen für „Gebiet des rotbraunen Flusses“) sind ein bewaldetes Rumpfgebirge, das zu 83 % im Süden Bulgariens und zu 17 % im Norden Griechenlands liegt.

Neu!!: Bulgarien und Rhodopen · Mehr sehen »

Rhodopenbahn

| Die Rhodopenbahn ist die letzte in Betrieb befindliche Schmalspurstrecke (Spurweite 760 mm) der bulgarischen Staatsbahn BDŽ.

Neu!!: Bulgarien und Rhodopenbahn · Mehr sehen »

Rhomäer

Als Rhomäer (oder Romäer) bezeichnet die Byzantinistik mitunter die Einwohner des mittelalterlichen Oströmischen/Byzantinischen Reiches.

Neu!!: Bulgarien und Rhomäer · Mehr sehen »

Rhythmische Sportgymnastik

Rhythmische Sportgymnastik (Keulen) Sporthilfe–Zuschlagmarke zur Einführung der RSG bei den Olympischen Sommerspielen in Los Angeles Rhythmische Sportgymnastik (kurz RSG) oder Rhythmische Gymnastik (kurz RG) ist eine Turnsportart.

Neu!!: Bulgarien und Rhythmische Sportgymnastik · Mehr sehen »

Richtlinie 2000/78/EG (Gleichbehandlungsrahmenrichtlinie)

Die Richtlinie des Rates 2000/78/EG vom 27.

Neu!!: Bulgarien und Richtlinie 2000/78/EG (Gleichbehandlungsrahmenrichtlinie) · Mehr sehen »

Rila

Das Rila-Gebirge (bulgar. Рила) ist ein Gebirge im Südwesten Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Rila · Mehr sehen »

Rom

Satellitenaufnahme von Rom Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma), amtlich Roma Capitale, ist die Hauptstadt Italiens.

Neu!!: Bulgarien und Rom · Mehr sehen »

Roma

Roma (Mehrzahl männlich, mitunter auch rom; Einzahl männlich: rom, Einzahl weiblich: romni, Mehrzahl weiblich: romnija) ist der Oberbegriff für eine Reihe von Bevölkerungsgruppen, denen ihre Sprache, das indoarische Romanes, und mutmaßlich auch eine historisch-geographische Herkunft (indischer Subkontinent) gemeinsam sind.

Neu!!: Bulgarien und Roma · Mehr sehen »

Romani

Romani, im deutschsprachigen Raum auch Romanes, ist die Sprache der Roma.

Neu!!: Bulgarien und Romani · Mehr sehen »

Rosa damascena

Die Gruppe der Damaszener-Rosen, Rosa × damascena ist eine Zuchtform mit schwerem, betörendem Duft aus Kleinasien, die schon seit der Antike kultiviert wird.

Neu!!: Bulgarien und Rosa damascena · Mehr sehen »

Rosenöl

Rosenöl Rosenöl ist ein ätherisches Öl und wird durch Wasserdampf-Destillation aus den Blütenblättern von Rosen gewonnen.

Neu!!: Bulgarien und Rosenöl · Mehr sehen »

Rosental (Bulgarien)

Lage des Rosentals in Zentralbulgarien (rot markiert) Sopot, Karlowo, Kalofer, Kasanlak (von West nach Ost) zwischen den Balkangebirge im Norden und der Sredna Gora im Süden Das Rosental oder Tal der Rosen (wiss. Transkription: Rozova dolina) ist ein Gebiet in Zentral-Bulgarien, 200 km östlich von Sofia gelegen.

Neu!!: Bulgarien und Rosental (Bulgarien) · Mehr sehen »

Rossen Plewneliew

Rossen Plewneliew im Januar 2015. Rossen Assenow Plewneliew (auch Rosen Asenov Plevneliev geschrieben); (* 14. Mai 1964 in Goze Deltschew, Bulgarien) ist ein bulgarischer Unternehmer, Politiker (GERB) und ehemaliger Minister für regionale Entwicklung des Landes.

Neu!!: Bulgarien und Rossen Plewneliew · Mehr sehen »

Rote Armee

Die Rote Arbeiter- und Bauernarmee (/ Rabotsche-krestjanskaja Krasnaja armija (RKKA), kurz: Rote Armee (RA)) war die Bezeichnung für das Heer und die Luftstreitkräfte Sowjetrusslands bzw.

Neu!!: Bulgarien und Rote Armee · Mehr sehen »

Royal Dutch Shell

Größte Unternehmen der Welt 2012 nach Umsatz Sir Ernest Henry Shackleton, Antarktis Expedition 1915. Größte Unternehmen der Welt 2005 nach Gewinn Die Royal Dutch Shell (RDS) ist eines der weltweit größten Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen.

Neu!!: Bulgarien und Royal Dutch Shell · Mehr sehen »

Rumänen

Unter Rumänen (in heutigem Rumänisch meistens români, veraltet und selten auch rumâni) versteht man.

Neu!!: Bulgarien und Rumänen · Mehr sehen »

Rumänien

Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik im Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa.

Neu!!: Bulgarien und Rumänien · Mehr sehen »

Rumen Radew

Rumen Radew Rumen Radew (2012) Rumen Georgiew Radew (* 18. Juni 1963 in Dimitrowgrad) ist Staatspräsident Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Rumen Radew · Mehr sehen »

Russe (Stadt)

mini Lewski, Gorna Orjachowiza, Targowischte, Popowo, Rasgrad, Oltenia, Bukarest Luftbild von Russe mit der Donau im Hintergrund Russe, Rousse oder Ruse (türkisch Rusçuk) ist mit 144.936 Einwohnern die fünftgrößte Stadt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Russe (Stadt) · Mehr sehen »

Russen

Die Russen (deutsche Transkription russkije; historische deutsche Namen auch Großrussen, Reußen, Moskowiter etc.) sind ein ostslawisches Volk mit etwa 137 Millionen Angehörigen, davon rund 115 Millionen in Russland, etwa 17 Millionen in den anderen Folgestaaten der Sowjetunion und etwa sechs Millionen in weiteren Staaten.

Neu!!: Bulgarien und Russen · Mehr sehen »

Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878)

Die Orte, Straßen und Pässe des Kriegsgebietes Der Russisch-Osmanische Krieg 1877–1878, auch Russisch-Türkischer Krieg 1877–1878 (türk. 93 Harbi wegen Rumî-Kalender) genannt, war eine militärische Auseinandersetzung zwischen dem Russischen Kaiserreich und dem Osmanischen Reich.

Neu!!: Bulgarien und Russisch-Osmanischer Krieg (1877–1878) · Mehr sehen »

Russisch-ukrainischer Gasstreit

Der russisch-ukrainische Gasstreit ist ein über Jahre hinweg immer wieder aufflammender Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, der sich um die Fragen der Erdgaslieferungen an die Ukraine und die Fragen des Transits nach Europa dreht.

Neu!!: Bulgarien und Russisch-ukrainischer Gasstreit · Mehr sehen »

Russisches Kaiserreich

Russisches Kaiserreich ist neben Kaiserreich Russland der in der Geschichtswissenschaft gebräuchliche NameKlaus Zernack: Handbuch der Geschichte Russlands, Band II: 1613–1856.

Neu!!: Bulgarien und Russisches Kaiserreich · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Bulgarien und Russland · Mehr sehen »

Sachari Stojanow

Sachari Stojanow Monument Sachari Stojanow (gebräuchliche Transkription: Zahari Stoyanov;; * 1850 in Medwen bei Kotel, Oblast Burgas; † 2. September 1889 in Paris) war ein bulgarischer Revolutionär, Schriftsteller, Historiker, Politiker und Aktivist der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt.

Neu!!: Bulgarien und Sachari Stojanow · Mehr sehen »

Sajus na Demokratitschnite Sili

Die Union der Demokratischen Kräfte (/Sajus na Demokratitschnite Sili, kurz СДС/SDS) ist eine konservative Partei in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Sajus na Demokratitschnite Sili · Mehr sehen »

Sakar

Sakar ist ein kleines Gebirge im Südosten Bulgariens (Thrakien).

Neu!!: Bulgarien und Sakar · Mehr sehen »

Südosteuropa

Die Balkanhalbinsel Die (im weitesten Sinn) als südosteuropäisch bezeichneten Staaten bzw. Regionen Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung von Südosteuropa Südosteuropa bezeichnet die Länder im Südosten Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Bulgarien und Südosteuropa · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Bulgarien und Schach · Mehr sehen »

Schachweltmeister

250px 115px 125px 250px Oben: Logo des Weltschachbundes FIDEMitte: Weltmeister Michail Botwinnikund Wilhelm SteinitzUnten: Schachweltmeisterschaft 2008 Der Titel Schachweltmeister ist die höchste Auszeichnung im Schachspiel, die – in der Regel – nach vorausgehenden Qualifikationsturnieren und schließlich durch einen Zweikampf um die Schachweltmeisterschaft vergeben wird.

Neu!!: Bulgarien und Schachweltmeister · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft der Frauen

Die amtierende Weltmeisterin Ju Wenjun Die Schachweltmeisterschaft der Frauen ist eine nur für Frauen offene Veranstaltung zur Ermittlung der weltbesten Schachspielerin, die seit 1927 unter Schirmherrschaft des Weltschachverbands FIDE ausgetragen wird.

Neu!!: Bulgarien und Schachweltmeisterschaft der Frauen · Mehr sehen »

Schan Widenow

Schan Wasilew Widenow (auch Žan Vasilev Videnov geschrieben,; * 22. März 1959 in Plowdiw) war von 1991 bis 1996 Vorsitzender der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) und von 1995 bis 1997 Premierminister von Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Schan Widenow · Mehr sehen »

Schengener Abkommen

IRL) Tirol (Österreich) nach Nußdorf am Inn in Bayern (Deutschland): Es gibt keine Grenzkontrollen an der Staatsgrenze, nur ein blaues Schild mit einem Sternenkranz um den Namen des EU-Staates Die Schengener Abkommen sind internationale Übereinkommen insbesondere zur Abschaffung der stationären Grenzkontrollen an den Binnengrenzen der teilnehmenden Staaten.

Neu!!: Bulgarien und Schengener Abkommen · Mehr sehen »

Scherawna

Typisches Haus aus Wiedergeburtszeit Scherawna (auch Zheravna, Žeravna oder Jeravna geschrieben) ist ein ostbulgarisches Dorf am Fuße des Balkangebirges in der Gemeinde Kotel im Bezirk/Oblast Sliwen.

Neu!!: Bulgarien und Scherawna · Mehr sehen »

Schlacht bei Warna

Die Schlacht bei Warna fand am 10. November 1444 zwischen osmanischen Truppen und einem Kreuzfahrerheer statt.

Neu!!: Bulgarien und Schlacht bei Warna · Mehr sehen »

Schmalspurbahn

Systemvergleich bei Jindřichův Hradec in Tschechien, wo das 760-mm-Gleis der Schmalspurbahn Jindřichův Hradec–Nová Bystřice vom Normalspurgleis nach rechts abzweigt. Als Schmalspurbahn wird eine Bahn bezeichnet, deren Spurweite kleiner als die Normalspur (1435 mm/4′ 8,5″) ist.

Neu!!: Bulgarien und Schmalspurbahn · Mehr sehen »

Schopska-Salat

Schopska-Salat Schopska-Salat (/schopska salata) ist ein traditioneller Salat der Balkanküche, der seinen Ursprung in der bulgarischen Küche hat.

Neu!!: Bulgarien und Schopska-Salat · Mehr sehen »

Schule von Ohrid

Codex Assemanianus'', 10. oder 11. Jahrhundert Die Schule von Ohrid war eine der beiden wichtigsten geistigen Zentren im Bulgarischen Reich seit dem 9.

Neu!!: Bulgarien und Schule von Ohrid · Mehr sehen »

Schule von Tarnowo

Die Sweti Dimitar Kirche in Weliko Tarnowo Tetraevangeliar des Zaren Iwan Alexander. Als Schule von Tarnowo bezeichnet man die kunstgeschichtliche Periode in Bulgarien während der Zeit des Zweiten Bulgarenreichs (1185–1396).

Neu!!: Bulgarien und Schule von Tarnowo · Mehr sehen »

Schumen

Preslaw, Targowischte, Warna, Burgas Schumen,, veraltet deutsch Schumla, ist eine Stadt in Ostbulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Schumen · Mehr sehen »

Schwarzes Meer

Lage des Schwarzen Meeres Das Schwarze Meer ist ein zwischen Südosteuropa, Osteuropa und Vorderasien gelegenes Binnenmeer, das über den Bosporus und die Dardanellen mit dem östlichen Mittelmeer verbunden ist.

Neu!!: Bulgarien und Schwarzes Meer · Mehr sehen »

Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation

Die Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation, SMWK (englisch Organisation of the Black Sea Economic Cooperation, BSEC) ist eine regionale Wirtschaftsorganisation.

Neu!!: Bulgarien und Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation · Mehr sehen »

Seeklima

Eisklima Der Begriff Seeklima oder auch Maritimes/Ozeanisches Klima bezeichnet den „Ozeanischen Temperaturgang“, da das Wasser der Ozeane als Temperaturpuffer arbeitet.

Neu!!: Bulgarien und Seeklima · Mehr sehen »

Selbstverwaltung

Unter Selbstverwaltung versteht die Rechtswissenschaft die Übertragung von Verwaltungsaufgaben an rechtlich verselbständigte Organisationen (juristische Personen).

Neu!!: Bulgarien und Selbstverwaltung · Mehr sehen »

Sephardim

Sephardische Migrationen Als Sephardim bezeichnen sich die Juden und ihre Nachfahren, die bis zu ihrer Vertreibung 1492 und 1513 auf der Iberischen Halbinsel lebten.

Neu!!: Bulgarien und Sephardim · Mehr sehen »

Septemwri

Septemwri (zu dt. September) ist eine Stadt im Süden von Bulgarien in der Nähe von Pasardschik.

Neu!!: Bulgarien und Septemwri · Mehr sehen »

Serben

Verbreitung der serbokroatischen Sprachen (Serben in gelb) im Jahr 2006 Serben (altserbisch: Сьрби) sind eine südslawische Ethnie, deren Angehörige vorwiegend in Serbien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Slowenien und im völkerrechtlich umstrittenen Kosovo leben.

Neu!!: Bulgarien und Serben · Mehr sehen »

Serbien

Serbien (amtlich Republik Serbien) ist ein Binnenstaat in Südosteuropa.

Neu!!: Bulgarien und Serbien · Mehr sehen »

Serbisch-Bulgarischer Krieg

Die Vereinigung Bulgariens und der Serbisch-Bulgarische Krieg Als Serbisch-Bulgarischen Krieg (serb. Српско-бугарски рат) bezeichnet man den Konflikt zwischen dem Königreich Serbien und dem Fürstentum Bulgarien um die Vorherrschaft auf dem Balkan 1885/1886, der auch im europäischen Mächtesystem tiefgreifende Änderungen nach sich zog.

Neu!!: Bulgarien und Serbisch-Bulgarischer Krieg · Mehr sehen »

Sergei Stanischew

Sergei Stanischew (2009) Sergei Dmitrijewitsch Stanischew (* 5. Mai 1966 in Cherson, Ukrainische SSR) ist ein bulgarischer Politiker.

Neu!!: Bulgarien und Sergei Stanischew · Mehr sehen »

Sicherheitsrat der Vereinten Nationen

Sitzungssaal des Sicherheitsrates im UN-Hauptquartier in New York City Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, oftmals auch als Weltsicherheitsrat bezeichnet, ist ein Organ der Vereinten Nationen.

Neu!!: Bulgarien und Sicherheitsrat der Vereinten Nationen · Mehr sehen »

Silistra

Silistra ist eine Hafenstadt im Nordosten Bulgariens mit derzeit 32.400 Einwohnern (1985: 53.500).

Neu!!: Bulgarien und Silistra · Mehr sehen »

Simeon I. (Bulgarien)

Ausdehnung Bulgariens unter Simeon I. Simeons Gesandter bei den Fatimiden. Simeon I. auch Simeon der Große genannt (oder Symeon) (/Simeon I. Weliki; * 864 in Pliska; † 27. Mai 927 im Preslaw) war von 893 bis 913 Knjaz und von 913 bis 927 Zar des Bulgarischen Reichs.

Neu!!: Bulgarien und Simeon I. (Bulgarien) · Mehr sehen »

Simeon Radew

Simeon Trajtschew Radew (* 19. Januar 1879 in Resen heute in Mazedonien; † 15. Februar 1967 in Sofia) war ein bulgarischer Diplomat, Historiker, Chronist, Journalist und Publizist.

Neu!!: Bulgarien und Simeon Radew · Mehr sehen »

Simeon Sakskoburggotski

Simeon Borissow Sakskoburggotski (2015) Simeon Borissow Sakskoburggotski, auch Simeon von Sachsen-Coburg und Gotha (* 16. Juni 1937 in Sofia), war als Simeon II. der letzte Zar (von 1943 bis 1946) des Zarentums Bulgarien und zwischen 2001 und 2005 Ministerpräsident der Republik Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Simeon Sakskoburggotski · Mehr sehen »

Sirene (Gerät)

Motorsirene Typ E57 Tonbeispiel für typische Zivil­schutzsirene E57 (Hamburg, 2016) Eine Sirene ist eine Einrichtung zur akustischen Alarmierung oder Warnung, in der Regel durch einen charakteristischen an- und abschwellenden Heulton.

Neu!!: Bulgarien und Sirene (Gerät) · Mehr sehen »

SKAT

SKAT - (Bulgarisch СКАТ) ist ein bulgarischer Fernsehsender und größte bulgarische Kabelfernsehenbetreiber mit Sitz in Burgas und Sofia.

Neu!!: Bulgarien und SKAT · Mehr sehen »

Slawen

Südslawen Als Slawen wird die nach Bevölkerungszahl größte Gruppe von Ethnien in Europa bezeichnet, die seit dem 6.

Neu!!: Bulgarien und Slawen · Mehr sehen »

Slawia Sofia

Der PFK Slawija (/Profesionalen futbolen klub Slawija, dt. professioneller Fußballklub Slawija) ist ein Fußballverein aus Sofia, Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Slawia Sofia · Mehr sehen »

Sliwen

Sliwen (auch Sliven geschrieben) ist eine Stadt in Bulgarien mit 87.322 Einwohnern (Volkszählung 2016) am Fuße der südöstlichen Ausläufer des Balkangebirges gelegen.

Neu!!: Bulgarien und Sliwen · Mehr sehen »

Sofia

Luftaufnahme des Stadtzentrums Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Sofia · Mehr sehen »

Solomon Pasi

Solomon Pasi Solomon Isak Pasi (* 22. Dezember 1956 in Plowdiw) ist ein bulgarischer NDSW-Politiker, ehemaliger bulgarischer Außenminister, sowie Doktor der Mathematik.

Neu!!: Bulgarien und Solomon Pasi · Mehr sehen »

Sophienkirche (Ohrid)

Sophienkirche in Ohrid, Westfassade Sophienkirche in Ohrid, Nordseite Die Sophienkirche (Crkva Sveta Sofija) ist ein byzantinischer Kirchenbau in der mazedonischen Stadt Ohrid.

Neu!!: Bulgarien und Sophienkirche (Ohrid) · Mehr sehen »

Sophienkirche (Sofia)

Basilika. Mittelschiff der Kirche Grundriss der Kirche Die Kirche Sweta Sofija (dt. Sophienkirche) der Bulgarisch-orthodoxen Kirche in der bulgarischen Hauptstadt Sofia ist eine der ältesten Kirchenbauten in Europa und die zweitälteste Kirche der Stadt.

Neu!!: Bulgarien und Sophienkirche (Sofia) · Mehr sehen »

Sophronius von Wraza

Autoportrait von Sophronius von Wraza Sophronius von Wraza (gebräuchliche Transkription: Sofronij Wratschanski, oder Vratchanski; Bulgarisch Софроний Врачански, Geburtsname: Stojko Wladislawow (bulgarisch Стойко Владиславов); * 1739 in Kotel, Oblast Burgas; † 1813 in Bukarest) war ein bulgarischer Bischof, Historiker, Schriftsteller und einer der Aktivisten der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt.

Neu!!: Bulgarien und Sophronius von Wraza · Mehr sehen »

Sosopol

Golf von Burgas (rechts unten) Typisches ''Schwarzmeerhaus'' aus der Wiedergeburtszeit in der Sosopoler Altstadt Sosòpol (oder Sozopol) ist eine Kleinstadt an der südlichen bulgarischen Schwarzmeerküste.

Neu!!: Bulgarien und Sosopol · Mehr sehen »

South Stream

Varianten des Verlaufs der geplanten Pipeline, der Ast nach Süditalien wurde verworfen South Stream (Transkription Juschny potok) war ein Pipeline-Projekt, um russisches Erdgas nach Europa zu transportieren.

Neu!!: Bulgarien und South Stream · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Bulgarien und Sowjetunion · Mehr sehen »

Spanien

Spanien (amtlich Königreich Spanien,, auf Galicisch Reino de España, Katalanisch Regne d’Espanya, Asturisch Reinu d’España, Baskisch Espainiako Erresuma, Aranesisch Reialme d’Espanha, Aragonesisch Reino d'Espanya) ist ein Staat auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas mit zwei Exklaven in Nordafrika.

Neu!!: Bulgarien und Spanien · Mehr sehen »

Staatsverschuldung

Als Staatsverschuldung bezeichnet man die zusammengefassten Schulden eines Staates, also die Verbindlichkeiten des Staates gegenüber Dritten.

Neu!!: Bulgarien und Staatsverschuldung · Mehr sehen »

Standart (Zeitung)

Standart (Aussprache; deutsche Bedeutung „Standard“) ist eine bulgarische überregionale Tageszeitung mit Redaktionssitz in Sofia.

Neu!!: Bulgarien und Standart (Zeitung) · Mehr sehen »

Stara Sagora

Dimitrowgrad, Tschirpan, Assenowgrad, Kasanlak, Gabrowo, Weliko Tarnowo, Kotel Das Postamt antikes Stadttor von Augusta Traiana auf Münze, ca. 200 n. Chr. Stara Sagora (international meist Stara Zagora) ist eine Stadt in Bulgarien mit 136.781 Einwohnern (Stand: Dezember 2016) eine der größten Städte in der Oberthrakischen Tiefebene.

Neu!!: Bulgarien und Stara Sagora · Mehr sehen »

Steuerrecht (Bulgarien)

Das Steuerrecht in der Republik Bulgarien umfasst die Regeln für den Aufbau und das Funktionieren des Steuersystems.

Neu!!: Bulgarien und Steuerrecht (Bulgarien) · Mehr sehen »

Stilijan Petrow

Stilijan Aljoschew Petrow (* 5. Juli 1979 in Montana) ist ein ehemaliger bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Stilijan Petrow · Mehr sehen »

Strandscha

Strandscha (internationale Transliteration Strandža, oder Istranca Dağları, auch als Strandzha, Strandja oder Stranja transliteriert) ist ein Gebirge in Südosteuropa.

Neu!!: Bulgarien und Strandscha · Mehr sehen »

Struma (Fluss)

Die Struma ist ein Fluss in Südwestbulgarien und Nordgriechenland.

Neu!!: Bulgarien und Struma (Fluss) · Mehr sehen »

Subtropen

Subtropische Klimazone der Erde Die Subtropen (bisweilen auch als warmgemäßigte ZoneDiese Bezeichnung ist allerdings irreführend: Einige Autoren verwenden sie nur für das Mittelmeerklima, und die warmgemäßigten Regenklimate nach Köppen/Geiger liegen in der kühlgemäßigten Zone. bezeichnet)Heinz Nolzen (Hrsg.): Handbuch des Geographieunterrichts. Bd.

Neu!!: Bulgarien und Subtropen · Mehr sehen »

Sucuk

Hausgemachte (getrocknete) türkische Kangal-Sucuk Industriell hergestellte türkische Parmak-Sucuk Hausgemachte Kosovo-Sucuk im Anschnitt Sucuk (auf türkisch als Sucuk bekannt, kommt von) ist eine kräftig gewürzte Rohwurst aus Rind- oder Kalbfleisch und Lammfleisch, die von Südosteuropa über die Türkei bis in verschiedene arabische Länder und inzwischen auch in Europa weit verbreitet ist.

Neu!!: Bulgarien und Sucuk · Mehr sehen »

Swirka

Swirka, auch svírka, svirche, svorche, pistalka, cafára, cévnica, owtscharska swirka (овчарска свирка, „Schäferflöte“), ist eine einteilige Schnabelflöte oder Endkantenflöte (randgeblasene Längsflöte), die in der bulgarischen Volksmusik gespielt wird.

Neu!!: Bulgarien und Swirka · Mehr sehen »

Sylvie Vartan

Sylvie Vartan, eigentlich Sylvia Vartanian (Wartanjan) (* 15. August 1944 in Iskrez, bei Sofia, Bulgarien), ist eine populäre französische Chanson- und Pop-Sängerin sowie Schauspielerin bulgarisch-armenischer und ungarischer Herkunft.

Neu!!: Bulgarien und Sylvie Vartan · Mehr sehen »

Symbolismus (Literatur)

Der Symbolismus ist eine im späten 19.

Neu!!: Bulgarien und Symbolismus (Literatur) · Mehr sehen »

Tambura

Achtsaitige bulgarische Tambura Die Tambura ist eine gezupfte Langhalslaute, die als Volksmusikinstrument in Mazedonien und im südlichen Teil Bulgariens gespielt wird.

Neu!!: Bulgarien und Tambura · Mehr sehen »

Tapan

Albanische Musiker im Kosovo mit einer Trommel (''lodra, daullja'' oder ''tupan'') und zwei Kegeloboen (''surla'' oder ''curla'') Tapan (Plural tapani), tápan, auch tupan, topan, ist eine zweifellige Zylindertrommel, die in Bulgarien, Mazedonien, Serbien, Kosovo, Albanien und Griechenland gespielt wird.

Neu!!: Bulgarien und Tapan · Mehr sehen »

Tarator

Tarator Die Tarator oder Taratur ist eine kalte Gurkensuppe in der Balkanküche, bei der zumeist Gurken, Knoblauch, Dill und Olivenöl sowie eventuell zerstampfte Walnusskerne in eiskalten Joghurt gerührt werden.

Neu!!: Bulgarien und Tarator · Mehr sehen »

Targowischte

Preslaw, Karnobat, Sliwen Targowischte (bulgarisch Търговище) ist eine Stadt in Ostbulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Targowischte · Mehr sehen »

Türkei

Die Türkei (amtlich Türkiye Cumhuriyeti, kurz TC) ist ein Einheitsstaat im vorderasiatischen Anatolien und südosteuropäischen Ostthrakien.

Neu!!: Bulgarien und Türkei · Mehr sehen »

Türken

Türkische Bevölkerung nach Provinzen Die Türken (Türkler) sind eine Ethnie, deren Hauptsiedlungsgebiete in Anatolien, Zypern und Südosteuropa liegen.

Neu!!: Bulgarien und Türken · Mehr sehen »

Türkische Sprache

Die türkische Sprache – auch Türkeitürkisch oder Osmanisch-Türkisch – ist eine agglutinierende Sprache und gehört zum oghusischen Zweig der Turksprachen.

Neu!!: Bulgarien und Türkische Sprache · Mehr sehen »

Tenor

Enrico Caruso, italienischer Tenor Als Tenor (Betonung auf der zweiten Silbe, Pl. Tenöre) wird sowohl die hohe männliche Gesangs-Stimmlage als auch ein Sänger (früher auch: Tenorist) mit dieser Stimmlage bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Tenor · Mehr sehen »

Teodor Trajanow

Teodor Trajanow (auch Teodor Trajanov geschrieben,; * 15. Januar 1882 in Pasardschik, Bulgarien; † 30. Januar 1945 in Sofia) war ein bulgarischer Dichter und neben Nikolaj Liliew, Emanuil Popdimitrow und Christo Jassenow einer der wichtigsten Vertreter des bulgarischen Symbolismus.

Neu!!: Bulgarien und Teodor Trajanow · Mehr sehen »

Tetraevangeliar von Zar Iwan Alexander

Das Tetraevangeliar - Abbildung der Zarenfamilie Das Tetraevangeliar von Zar Iwan Alexander oder Die Vier Evangelien des Zaren Iwan Alexander (/ Tschetweroewangelie na (Zar) Iwan Alexandar) ist ein illuminiertes Evangeliar, das in mittelbulgarischer Sprache 1355–1356 von einem Mönch namens Simeon im Auftrag des bulgarischen Zaren Iwan Alexander geschrieben wurde.

Neu!!: Bulgarien und Tetraevangeliar von Zar Iwan Alexander · Mehr sehen »

Theodor Stratelates

Theodor Stratelates, Fresko, Semenkloster, 11. Jhd.? Theodor Stratelates (gest. 319) war ein römischer Heerführer.

Neu!!: Bulgarien und Theodor Stratelates · Mehr sehen »

Thraker

Thrakische Gebiete (einschließlich Odrysen - links unten) - 5. bis 3. Jahrhundert v. Chr. Thrakische Kunst. Rhyton aus dem Goldschatz von Panagjurischte Thrakischer Reiter Die Thraker waren ein indogermanisches Volk bzw.

Neu!!: Bulgarien und Thraker · Mehr sehen »

Thrakien (Landschaft)

Thrakische Gebiete im 5. bis 3. Jahrhundert v. Chr. Südosteuropa zu Zeiten der Römer Thrakien, auch Thrazien, ist eine Landschaft auf der östlichen Balkanhalbinsel, die heute zu den Staaten Bulgarien, Griechenland und Türkei gehört.

Neu!!: Bulgarien und Thrakien (Landschaft) · Mehr sehen »

Thrakische Bulgaren

Thrakien – Lage auf einer heutigen Karte der Region. Westthrakien – heute Nordostgriechenland, Ostthrakien – heute europäischer Teil der Türkei, Nordthrakien – heute Südbulgarien (Rhodopen-Gebirge u. Oberthrakische Tiefebene) Als thrakische Bulgaren oder bulgarische Thraker (oft auch nur Тракийци/Trakijzi) werden in Bulgarien im engeren Sinne die bulgarischen Flüchtlinge aus den Gebieten Thrakiens (→ Vilâyet Edirne) im heutigen Nordosten von Griechenland und Nordwesten der Türkei nach dem Ilinden-Preobraschenie-Aufstand (1903), nach den Verträgen von Sèvres und Neuilly-sur-Seine (1919), Lausanne (1922) sowie nach den Balkankriegen (1912–1913) und den Weltkriegen bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Thrakische Bulgaren · Mehr sehen »

Tiefebene

Als Tiefebene (auch Tiefland) wird in der Geographie eine Ebene oder ein breites Flusstal mit einer Höhe über dem Meeresspiegel unter etwa 150 Meter bezeichnet.

Neu!!: Bulgarien und Tiefebene · Mehr sehen »

Todor Schiwkow

Todor Schiwkow (1979) Todor Christow Schiwkow (wissenschaftliche Transliteration Todor Christov Živkov; * 7. September 1911 in Prawez; † 5. August 1998 in Sofia) war ein bulgarischer kommunistischer Politiker.

Neu!!: Bulgarien und Todor Schiwkow · Mehr sehen »

Tourismus in Bulgarien

Plovdiv Bansko Die Festung Zarewez in Weliko Tarnowo Sonnenstrand (''Slantschew brjag'') Sweti Wlas Der Tourismus in Bulgarien gliedert sich in verschiedene Bereiche, zu denen unter anderem Erholungs- und Badetourismus, Jagdtourismus, Wintersport und Kulturtourismus gehören.

Neu!!: Bulgarien und Tourismus in Bulgarien · Mehr sehen »

Traktat

Ein Traktat (von lateinisch tractatus „Abhandlung, Erörterung“, von tractare) ist als Literaturgattung eine schriftliche Abhandlung und dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Kapiteln und vollständigem Text keine weiteren Gliederungsstrukturen vorhanden sind.

Neu!!: Bulgarien und Traktat · Mehr sehen »

Transeuropäische Netze

Transeuropäische Netze (kurz TEN) sind ein Beitrag der Europäischen Union zur Umsetzung und Entwicklung des Binnenmarktes und zur Verbesserung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhaltes der Union.

Neu!!: Bulgarien und Transeuropäische Netze · Mehr sehen »

Transparency International

Transparency International e.V. (kurz TI) ist eine Internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Berlin, die 1993 gegründet wurde.

Neu!!: Bulgarien und Transparency International · Mehr sehen »

Trifon Iwanow

Trifon Iwanow (* 27. Juli 1965 in Lipniza, Oblast Weliko Tarnowo; † 13. Februar 2016 in Samowodene, Oblast Weliko Tarnowo) war ein bulgarischer Fußballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Trifon Iwanow · Mehr sehen »

Trud (Bulgarien)

Trud (bulgarisch: Труд; bekannt als Trud, dt.: „Arbeit“) ist die meistgelesene Tageszeitung Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und Trud (Bulgarien) · Mehr sehen »

Tschiprowzi

Zaječar Tschiprowzi (bulg: Чипровци) ist eine bulgarische Stadt in der Oblast Montana im westlichen Balkangebirge ca.

Neu!!: Bulgarien und Tschiprowzi · Mehr sehen »

Tschubritza

Tschubritza (auch Tschubitza) ist die Bezeichnung für verschiedene Würzmittel.

Neu!!: Bulgarien und Tschubritza · Mehr sehen »

Tunesien

Tunesien (amtlich Tunesische Republik) ist ein Staat in Nordafrika, der im Norden und Osten an das Mittelmeer, im Westen an Algerien und im Süd-Osten an Libyen grenzt.

Neu!!: Bulgarien und Tunesien · Mehr sehen »

UEFA Champions League

Die Trophäe der UEFA Champions League Die UEFA Champions League (umgangssprachlich in Deutschland gelegentlich auch Königsklasse genannt) ist ein Wettbewerb für europäische Fußball-Vereinsmannschaften der Herren.

Neu!!: Bulgarien und UEFA Champions League · Mehr sehen »

Unabhängige Gesellschaft zum Schutz der Menschenrechte

Die Unabhängige Gesellschaft zum Schutz der Menschenrechte, oder Unabhängige Gesellschaft für den Schutz der Menschenrechte (/Nessawissimo druschestwo sa saschtita na tschoweka, kurz UGSM/НДЗПЧ) war eine illegale Menschenrechtsorganisation in der Volksrepublik Bulgarien der Jahre 1988/89.

Neu!!: Bulgarien und Unabhängige Gesellschaft zum Schutz der Menschenrechte · Mehr sehen »

Unabhängigkeitstag (Bulgarien)

Zar Ferdinand I. mit Mitgliedern der Regierung bei der Unabhängigkeitserklärung Am 22. September wird in Bulgarien der 1908 am selben Tag ausgerufenen Unabhängigkeit gedacht.

Neu!!: Bulgarien und Unabhängigkeitstag (Bulgarien) · Mehr sehen »

UNESCO

Die UNESCO (auch: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) ist eine Internationale Organisation und gleichzeitig eine der 17 rechtlich selbstständigen Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Neu!!: Bulgarien und UNESCO · Mehr sehen »

UNESCO-Welterbe

Globale Verteilung der UNESCO-Welterbestätten (Stand März 2018) Welterbe-Emblems Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die aufgrund ihrer Einzigartigkeit, Authentizität und Integrität weltbedeutend sind und von den Staaten, in denen sie liegen, für den Titel vorgeschlagen werden.

Neu!!: Bulgarien und UNESCO-Welterbe · Mehr sehen »

Ungarn

Ungarn (seit 2012 amtlich - Ungarland, vorher amtlich Magyar Köztársaság für Republik Ungarn) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der zum Großteil im Pannonischen Becken liegt.

Neu!!: Bulgarien und Ungarn · Mehr sehen »

Unionsrepublik

Die 15 sowjetischen Unionsrepubliken bis 1990/91 Als Unionsrepublik bezeichnet man eine Republik, die einer Union (Staatenbund oder Bundesstaat) angehört.

Neu!!: Bulgarien und Unionsrepublik · Mehr sehen »

Unternehmen Barbarossa

Unternehmen Barbarossa (ursprünglich Fall Barbarossa) war der Deckname des nationalsozialistischen Regimes für den Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22.

Neu!!: Bulgarien und Unternehmen Barbarossa · Mehr sehen »

Urbanisierung

Die chinesische Stadt Shenzhen am Rande Hongkongs hatte 1979 nur 30.000 Einwohner, im Jahr 2011 etwa 10,5 Millionen. Unter Urbanisierung („Stadt“) versteht man die Ausbreitung städtischer Lebensformen.

Neu!!: Bulgarien und Urbanisierung · Mehr sehen »

US-Dollar

Der US-Dollar (United States Dollar; Abkürzung: USD; Symbol: $) ist die offizielle Währungseinheit der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Bulgarien und US-Dollar · Mehr sehen »

UTC+2

UTC+2 in Rot in Osteuropa, Nordost- und Südafrika UTC+2 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 30° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Bulgarien und UTC+2 · Mehr sehen »

UTC+3

UTC+3 in Graublau im Osten von Europa und Afrika UTC+3 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 45° Ost als Bezugsmeridian hat.

Neu!!: Bulgarien und UTC+3 · Mehr sehen »

Vatikanische Apostolische Bibliothek

Die Vatikanische Apostolische Bibliothek (lat. Bibliotheca Apostolica Vaticana) ist die Bibliothek des Heiligen Stuhles und befindet sich in der Vatikanstadt.

Neu!!: Bulgarien und Vatikanische Apostolische Bibliothek · Mehr sehen »

Verfassung von Bulgarien

Die Verfassung von Bulgarien (/Konstitutzija na Balgarija) ist die Verfassung der Republik Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und Verfassung von Bulgarien · Mehr sehen »

Verfassung von Tarnowo

Die Verfassung von Tarnowo war die erste Verfassung des 1878 unabhängig gewordenen bulgarischen Staates (1878 – 1908 Fürstentum Bulgarien und 1908 - 1946 Zarentum Bulgarien).

Neu!!: Bulgarien und Verfassung von Tarnowo · Mehr sehen »

Vertreibung

Vertreibung von Serben durch das Ustascha-Regime, 1941 Ostgebieten, 1945 Völkermords in Ruanda, 1994 Der Begriff Vertreibung ist ein Oberbegriff um das Phänomen einzelner Personen oder Interessengruppen zu beschreiben, die durch ihre Macht das Verhalten, Denken, Emotionen und Einstellungen einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile dergestalt bestimmen, dass diese zum Verlassen ihres Siedlungsgebietes gezwungen werden (Gewalt).

Neu!!: Bulgarien und Vertreibung · Mehr sehen »

Vesselina Kasarova

Vesselina Kasarova Vesselina Kasarova !SING – DAY OF SONG (2010) Vesselina Kasarova (Wesselina Kazarowa, Transliteration: Veselina Kacarova; * 18. Juli 1965 in Stara Sagora) ist eine Sängerin (Mezzosopran) bulgarischer Herkunft.

Neu!!: Bulgarien und Vesselina Kasarova · Mehr sehen »

VfB Stuttgart

Tabellenplatzentwicklung VfB Stuttgart ab 1963/64 Der VfB Stuttgart, offiziell Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V., ist ein Sportverein im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt.

Neu!!: Bulgarien und VfB Stuttgart · Mehr sehen »

Virginischer Tabak

Der Virginische Tabak (Nicotiana tabacum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Tabak in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Neu!!: Bulgarien und Virginischer Tabak · Mehr sehen »

Volkszählung

zugriff.

Neu!!: Bulgarien und Volkszählung · Mehr sehen »

Volleyball

Volleyball-Spiel Volleyball ist eine Mannschaftssportart aus der Gruppe der Rückschlagspiele, bei der sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern auf einem durch ein Netz geteilten Spielfeld gegenüberstehen.

Neu!!: Bulgarien und Volleyball · Mehr sehen »

Volleyball-Europameisterschaft

Briefmarke 1989 Die Volleyball-Europameisterschaften sind vom europäischen Volleyballverband CEV veranstaltete Turniere zur Ermittlung des Europameisters der Frauen und Männer.

Neu!!: Bulgarien und Volleyball-Europameisterschaft · Mehr sehen »

Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1981

Die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1981 fand vom 19.

Neu!!: Bulgarien und Volleyball-Europameisterschaft der Frauen 1981 · Mehr sehen »

Volleyball-Weltmeisterschaft

Die Volleyball-Weltmeisterschaften sind vom Welt-Volleyballverband FIVB veranstaltete Turniere zur Ermittlung des Weltmeisters der Frauen und Männer.

Neu!!: Bulgarien und Volleyball-Weltmeisterschaft · Mehr sehen »

Volleyball-Weltrangliste

Die Volleyball-Weltrangliste ist eine Rangliste für die Nationalmannschaften der Männer und Frauen.

Neu!!: Bulgarien und Volleyball-Weltrangliste · Mehr sehen »

Walachen

Das Verbreitungsgebiet der 4 Balkanromanischen (Walachischen) Sprachen. In den Gebieten außerhalb Rumäniens und Moldawiens ist oft die romanischsprachige Bevölkerung weniger zahlreich als die nichtromanische Mehrheitsbevölkerung Walachen (andere Bezeichnungen: Wallachen, Wlachen, Vlachen, Wlachi, Vlasi, Vlax, Wallachians, Valachos, Vlachos, Olah, Ulah, Blahoi, osmanisch eflaki) ist eine Sammelbezeichnung für romanischsprachige Volksgruppen in Südosteuropa, die mehrere eng miteinander verwandte balkanromanische Sprachen sprechen.

Neu!!: Bulgarien und Walachen · Mehr sehen »

Waleri Boschinow

Waleri Emilow Boschinow (* 15. Februar 1986 in Gorna Orjachowiza, Bulgarien; wiss. Transliteration Waleri Božinov, FIFA-Schreibweise laut französischer Transkription Waleri Boschinow) ist ein bulgarischer Fußballspieler, der bis Oktober 2017 beim FC Lausanne-Sport unter Vertrag stand.

Neu!!: Bulgarien und Waleri Boschinow · Mehr sehen »

Walja Balkanska

Walja Balkanska (2007) Walja Balkanska (* 8. Januar 1942 in Arda, Oblast Smoljan) ist eine weltberühmte bulgarische Folkloresängerin.

Neu!!: Bulgarien und Walja Balkanska · Mehr sehen »

Walko Tscherwenkow

Walko Weljow Tscherwenkow (transliteriert Vălko Červenkov); (* 6. September 1900 in Slatiza; † 21. Oktober 1980 in Sofia) war ein bulgarischer Politiker, Generalsekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Ministerpräsident.

Neu!!: Bulgarien und Walko Tscherwenkow · Mehr sehen »

Warna

Warna (gebräuchliche Transliteration Varna) ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Bulgarien und nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des Landes.

Neu!!: Bulgarien und Warna · Mehr sehen »

Warna-Kultur

Archäologischen Museum Warna Archäologischen Museum Warna. Männliche Bestattung mit Beigaben aus reinem Gold Die Warna-Kultur (auch Varna-Kultur geschrieben) ist eine Kulturform in Nordbulgarien aus dem Ende der Kupferzeit (4400 bis 4100 v. Chr. – entspricht der Karanowo-Kultur VI), benannt nach dem Gräberfeld im Westen der bulgarischen Großstadt Warna.

Neu!!: Bulgarien und Warna-Kultur · Mehr sehen »

Warschauer Pakt

Der Warschauer Pakt – eine im Westen gebräuchliche Bezeichnung, im offiziellen Sprachgebrauch der Teilnehmerstaaten Warschauer Vertrag genannt – war ein von 1955 bis 1991 bestehender militärischer Beistandspakt des sogenannten Ostblocks unter der Führung der Sowjetunion.

Neu!!: Bulgarien und Warschauer Pakt · Mehr sehen »

Wassil Kolarow

Wassil Kolarow Wassil Petrow Kolarow (auch Vasil Petrov Kolarov geschrieben; * 16. Juli 1877 in Schumen; † 23. Januar 1950 in Sofia) war ein bulgarischer Politiker und ehemaliger Generalsekretär der Bulgarischen Kommunistische Partei (BKP), Vorsitzender des Provisorischen Präsidiums (Staatsoberhaupt) sowie Ministerpräsident.

Neu!!: Bulgarien und Wassil Kolarow · Mehr sehen »

Wassil Lewski

''„Falls ich gewinne, gewinne ich für ein ganzes Volk – falls ich verliere, verliere ich nur mich.“''-Wassil Lewski Die Unterschrift von Lewski Wassil Lewski (auch Vasil Levski geschrieben,, altbulg. Василъ Львскій; * in Karlowo; † (Hinrichtung) in Sofia), geboren Wasil Iwanow Kuntschew (bulg. Васил Иванов Кунчев), bekannt auch als Diakon Ignatij (bulg. Дякон Игнатий) und Apostel der Freiheit (bulg. Апостола на Свободата), war ein führender Revolutionär und Ideologe der bulgarischen Freiheitsbewegung in der Zeit der nationalen Wiedergeburt.

Neu!!: Bulgarien und Wassil Lewski · Mehr sehen »

Władysław III. (Polen und Ungarn)

Władysław von Warna (auch Wladislaus von Warna, Wladislaus III. von Polen und Ungarn, polnisch Władysław III Warneńczyk, ungarisch I. Ulászló, kroatisch Vladislav I., litauisch Vladislovas III Varnietis, lateinisch Ladislaus; * 31. Oktober 1424 in Krakau; † 10. November 1444 bei Warna, Osmanisches Reich, heute Bulgarien) war ab 1434, als Władysław III., König von Polen und ab 1440, als Ulászló I./Vladislav I., König von Ungarn und Kroatien.

Neu!!: Bulgarien und Władysław III. (Polen und Ungarn) · Mehr sehen »

Weihnachten

Fra Bartolommeo: ''Die Heilige Familie mit dem Johannesknaben'' (um 1490; Alte Pinakothek, München) Weihnachts- oder Christbaum Christ-Erlöser-Kathedrale am 7. Januar 2016 Michael Rieser: ''Am Abend vor Christi Geburt'' (1869) Weihnachten, auch Weihnacht, Christfest oder Heiliger Christ genannt, ist das Fest der Geburt Jesu Christi.

Neu!!: Bulgarien und Weihnachten · Mehr sehen »

Weliki Preslaw

Preslaw (rotes Viereck) – Bulgarien – Nachbarorte: Schumen, Targowischte Weliki Preslaw (gebräuchliche Transliteration Veliki Preslav) ist eine Stadt in Ostbulgarien, in der Oblast Schumen, unweit von Schumen.

Neu!!: Bulgarien und Weliki Preslaw · Mehr sehen »

Weliko Tarnowo

Umgebung von Weliko Tarnowo Impressionen (2007) Weliko Tarnowo oder Tarnowo (auch: Veliko Tarnovo) ist eine Stadt in Bulgarien mit etwa 68.000 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016).

Neu!!: Bulgarien und Weliko Tarnowo · Mehr sehen »

Weltbank

Die Weltbank (engl. World Bank) bezeichnet im weiten Sinne die in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. angesiedelte Weltbankgruppe, eine multinationale Entwicklungsbank.

Neu!!: Bulgarien und Weltbank · Mehr sehen »

Weltgesundheitsorganisation

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Neu!!: Bulgarien und Weltgesundheitsorganisation · Mehr sehen »

Welthandelsorganisation

Logo der WTO Die Welthandelsorganisation (WTO;, OMC;, OMC) ist eine internationale Organisation mit Sitz in Genf, die sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt.

Neu!!: Bulgarien und Welthandelsorganisation · Mehr sehen »

Wesselin Topalow

Wesselin Topalow (bulgarisch Веселин Топалов, wiss. Transliteration Veselin Topalov; * 15. März 1975 in Russe) ist ein bulgarischer Großmeister im Schach.

Neu!!: Bulgarien und Wesselin Topalow · Mehr sehen »

Westeuropa

Ständigen Ausschusses für geographische Namen zur Abgrenzung Westeuropas blockfreie Staaten (grün) markiert bzw. schraffiert Westeuropa bezeichnet die Länder im Westen Europas, wobei die Abgrenzung je nach Kontext unterschiedlich ist.

Neu!!: Bulgarien und Westeuropa · Mehr sehen »

Widin

Stadtzentrum Widin (rumänisch Diiu, geläufige Transkription Vidin, teilweise auch Widdin) ist eine Stadt im äußersten Nordwesten Bulgariens und das administrative Zentrum der gleichnamigen Oblast Widin und der Gemeinde Widin.

Neu!!: Bulgarien und Widin · Mehr sehen »

Windkraftanlage

Moderne Windkraftanlage der 3-MW-Klasse Zur Inspektion abmontierte Rotorblätter; man beachte zum Größenvergleich den Pkw unten links Drei Phasen des Anlagenbaus (August 2017) Eine Windkraftanlage (Abk.: WKA) oder Windenergieanlage (Abk.: WEA) wandelt die Energie des Windes in elektrische Energie, um sie dann in ein Stromnetz einzuspeisen.

Neu!!: Bulgarien und Windkraftanlage · Mehr sehen »

Windpark

Windpark in Niedersachsen Ein Windpark (auch Windfarm genannt) ist eine räumliche Ansammlung von Windenergieanlagen (WEA).

Neu!!: Bulgarien und Windpark · Mehr sehen »

Wladimir Nikolow

Wladimir Nikolow (englische Transkription: Vladimir Nikolov; * 3. Oktober 1977 in Sofia) ist ein bulgarischer Volleyballspieler.

Neu!!: Bulgarien und Wladimir Nikolow · Mehr sehen »

Wladislaw Gramatik

Wladislaw Gramatik (auch Vladislav Gramatik geschrieben,,; * 15. Jahrhundert in Novo Brdo, Serbisches Despotat; † ??) war ein bulgarischer Gelehrter, Mönch, Schriftsteller und Historiker.

Neu!!: Bulgarien und Wladislaw Gramatik · Mehr sehen »

Wolf Oschlies

Wolf Oschlies mit Savo Kostadinovski. Wolf Oschlies (* 29. September 1941 in Königsberg) ist ein deutscher Politikwissenschaftler und Publizist.

Neu!!: Bulgarien und Wolf Oschlies · Mehr sehen »

Wolfgang Ismayr

Wolfgang Ismayr (* 11. Dezember 1942 in München) ist ein deutscher Politikwissenschaftler.

Neu!!: Bulgarien und Wolfgang Ismayr · Mehr sehen »

Wortschatz

Als Wortschatz (auch: Vokabular, Lexikon oder Lexik) bezeichnet man die Gesamtheit aller Wörter.

Neu!!: Bulgarien und Wortschatz · Mehr sehen »

Wraza

Wraza Lom, Orjachowo, Dolni Dabnik, Slatiza, Mesdra, Sofia, Pernik mini Wraza (bulgarisch Враца, übliche Schreibung Vratsa) ist eine Stadt in Bulgarien mit 53.570 Einwohnern (2016) am Fuße der steilen Gipfel des Balkangebirges gelegen, Industriestadt (Textil- und Zementindustrie), kultureller Mittelpunkt des Gebietes mit Theater, Oper und Kunstgalerie.

Neu!!: Bulgarien und Wraza · Mehr sehen »

Wulfilabibel

26–32, aus dem ''Codex Argenteus'', einer Abschrift der Wulfilabibel Die Wulfilabibel, auch als Gotenbibel bezeichnet, ist eine von Bischof Wulfila (311–383) im 4.

Neu!!: Bulgarien und Wulfilabibel · Mehr sehen »

Zar

Zar (von bulgar. und serb. цар oder russ. царь; aus altbulgar. цѣсарь, кесар, das auf lat. Caesar zurückgeht) war der höchste Herrschertitel in Bulgarien, Serbien und Russland.

Neu!!: Bulgarien und Zar · Mehr sehen »

Zentralverwaltungswirtschaft

Der Begriff Zentralverwaltungswirtschaft (Zentralplanwirtschaft, Planwirtschaft, auch Kommandowirtschaft) bezeichnet eine Wirtschaftsordnung, in der wesentliche, wenn nicht alle Entscheidungen zur Zuordnung (Allokation) knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital und Boden zur Produktion von Gütern von einer zentralen Instanz getroffen werden.

Neu!!: Bulgarien und Zentralverwaltungswirtschaft · Mehr sehen »

ZSKA Sofia

PFK (professioneller Fußballklub) ZSKA Sofia (Zentraler Sportklub der Armee Sofia,, englische Transkription: CSKA Sofia) ist der erfolgreichste Fußballverein in Bulgarien.

Neu!!: Bulgarien und ZSKA Sofia · Mehr sehen »

Zurna

Zurna aus Grenadillholz, Zunge ''(dil)'' aus Ebenholz und (von links nach rechts) unbeschnittenes Rohrblatt ''(kamış)'', beschnittenes und verbranntes Rohrblatt und an das Rohr ''(boru)'' befestigte Rohrblatt Zusammengesteckte und zum Spielen bereite Zurna Zurna (türkisch) oder Surna,,,,, bezeichnet in der Türkei und in einigen Nachbarländern, die unter dem Einfluss der osmanischen Musikkultur standen, eine Gruppe von Doppelrohrblattinstrumenten mit trichterförmigem Schallbecher.

Neu!!: Bulgarien und Zurna · Mehr sehen »

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer

Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffern in Deutschland nach Landkreisen und kreisfreien Städten Die zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer bzw.

Neu!!: Bulgarien und Zusammengefasste Fruchtbarkeitsziffer · Mehr sehen »

Zweiter Golfkrieg

Der Zweite Golfkrieg (auch Erster Irakkrieg genannt)(جنگ دوم خلیج فارس) begann mit der gewaltsamen Eroberung Kuwaits durch den Irak am 2. August 1990.

Neu!!: Bulgarien und Zweiter Golfkrieg · Mehr sehen »

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 war der zweite global geführte Krieg sämtlicher Großmächte des 20. Jahrhunderts und stellt den größten militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit dar.

Neu!!: Bulgarien und Zweiter Weltkrieg · Mehr sehen »

.bg

.bg ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Bulgariens.

Neu!!: Bulgarien und .bg · Mehr sehen »

24 Tschasa

24 Tschasa (auch 24 Chasa geschrieben,, dt. 24 Stunden) ist eine bulgarische Boulevardzeitung die im April 1991 von der Pressegruppe 168 Tschasa (dt. 24 Stunden; 7 Tage haben 168 Stunden) ins Leben gerufen wurde.

Neu!!: Bulgarien und 24 Tschasa · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Kultur in Bulgarien, Republik Bulgarien, България.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »