Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Frei
Schneller Zugriff als Browser!
 

Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt

Index Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt

Das Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt (CMNI) ist ein internationales Abkommen, das im Oktober 2000 in Budapest einstimmig von den Vertretern der europäischen Staaten, die Binnenschifffahrt betreiben, verabschiedet wurde.

8 Beziehungen: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Frachtführer, Handelsgesetzbuch, Lieferung, Obhutshaftung, Transportrecht, Völkerrechtlicher Vertrag, Zentralkommission für die Rheinschifffahrt.

Bundesgesetzblatt (Deutschland)

Bundesgesetzblatt, ausgegeben in Bonn am 23. Mai 1949, Nr. 1 BGBl. 1990 Das deutsche Bundesgesetzblatt (BGBl.) ist das öffentliche Verkündungsblatt der Bundesrepublik Deutschland.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Bundesgesetzblatt (Deutschland) · Mehr sehen »

Frachtführer

Der Frachtführer (in Österreich: Frächter) ist als selbständiger Kaufmann ein gewerblicher Unternehmer, der sich auf Grund eines Beförderungsvertrages verpflichtet, einen Transport auf der Schiene (Eisenbahnfracht), der Straße (Fracht), zur See (Seefracht), in der Luft (Luftfracht), auf Binnenwasserstraßen oder einer Kombination dieser Verkehrsträger durchzuführen.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Frachtführer · Mehr sehen »

Handelsgesetzbuch

Das Handelsgesetzbuch (HGB) enthält den Kern des Handelsrechts in Deutschland.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Handelsgesetzbuch · Mehr sehen »

Lieferung

Die Lieferung – auch Auslieferung genannt – ist beim Versendungskauf die Übergabe von Waren durch den Lieferanten oder in dessen Auftrag durch Logistikdienstleister oder Postunternehmen an den Kunden.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Lieferung · Mehr sehen »

Obhutshaftung

Unter Obhutshaftung wird vor allem die Haftung des Frachtführers nach §§ 425 ff.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Obhutshaftung · Mehr sehen »

Transportrecht

Das Transportrecht umfasst die Regelungen über die Beförderung, besser den Transport von Gütern.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Transportrecht · Mehr sehen »

Völkerrechtlicher Vertrag

Beispiel eines völkerrechtlichen Vertrages: der Friedensvertrag von Brest-Litowsk (1918) Ein Vertrag im Sinne des Völkerrechts ist eine „ausdrückliche oder konkludente Willenseinigung zwischen zwei oder mehreren Völkerrechtssubjekten, durch welche völkerrechtliche Rechte und Pflichten begründet werden“.

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Völkerrechtlicher Vertrag · Mehr sehen »

Zentralkommission für die Rheinschifffahrt

Flagge der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt. Palais du Rhin Haupteingang des Palais du Rhin mit ZKRS-Flagge Sitzungssaal der Kommission im Palais du Rhin Die Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) (Commission Centrale pour la Navigation du Rhin (CCNR);: Centrale Commissie voor de Rijnvaart (CCR)) ist eine Internationale Organisation mit Sitz in Straßburg (Frankreich).

Neu!!: Budapester Übereinkommen über den Vertrag über die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt und Zentralkommission für die Rheinschifffahrt · Mehr sehen »

Leitet hier um:

CMNI.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »