Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Britische Ostindien-Kompanie

Index Britische Ostindien-Kompanie

Die Flagge der englischen Ostindien-Kompanie 1600–1707 Flagge 1707–1801 Flagge 1801–1858 Wertseite X-Cashmünze der East India Company von 1808 Wappenseite der X-Cashmünze, East India Company, Jahr 1808 Die Britische Ostindien-Kompanie (British East India Company, BEIC), bis 1707 English East India Company (EIC), war eine Ostindien-Kompanie, die durch einen Freibrief entstand, den Königin Elisabeth I. verschiedenen reichen Londoner Kaufleuten am 31.

92 Beziehungen: Aceh, Aktiengesellschaft, Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg, Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington, Aurangzeb, Avadh, Bengalen, Boston Tea Party, Britisch-Indien, British Library, Chandannagar, Chennai, Dokumentarfilm, East India Company (Darknet-Markt), Elisabeth I., Erster Opiumkrieg, Erster Sikh-Krieg, Flagge der Vereinigten Staaten, Fort St. George, Frankreich, Frieden von Paris (1763), Generalgouverneur und Vizekönig von Indien, Government of India Act 1858, Großbritannien (Insel), Guangzhou, Haidar Ali, Henry Temple, 3. Viscount Palmerston, Hongkong, Hugli-Chunchura, Indien, Indischer Aufstand von 1857, Indischer Ozean, Industrielle Revolution, Jahangir, Jakob I. (England), Jakob II. (England), James Lancaster, Joseph François Dupleix, Kalkutta, Kap der Guten Hoffnung, Karaikal, Karl II. (England), Königreich Portugal, Koromandelküste, Kronkolonie, Leadenhall Street, Liste der Großmoguln, London, Magellanstraße, Mahe (Indien), ..., Maratha, Mogulreich, Monopol, Mumbai, Mysore (Staat), Napoleon Bonaparte, Neoklassizismus (Bildende Kunst), Niederländische Ostindien-Kompanie, Oliver Cromwell, Ostindien-Kompanie, Parlament des Vereinigten Königreichs, Pfund Sterling, Pitt’s India Act, Privileg, Puducherry, Qing-Dynastie, Republik der Sieben Vereinigten Provinzen, Robert Clive, 1. Baron Clive, Sankt Petersburg, Südafrika, Schlacht bei Plassey, Schlacht bei Waterloo, Schlacht von Assaye, Sepoy, Siebenjähriger Krieg, Siegel, Singapur, St. Helena (Insel), Sumatra, Surat, Tafelberg (Südafrika), Tharangambadi, Thomas Roe, Tipu Sultan, Velha Goa, Victoria (Vereinigtes Königreich), Vorderindien, Warren Hastings, William Kidd (Pirat), William Pitt der Jüngere, Yanam, Zweiter Sikh-Krieg. Erweitern Sie Index (42 mehr) »

Aceh

Aceh Aceh (alte Schreibweisen: Atjeh, Atschin, Atjih) ist eine indonesische Provinz an der Nordwestspitze der Insel Sumatra.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Aceh · Mehr sehen »

Aktiengesellschaft

Eine Aktiengesellschaft (Abk. der deutschen, österreichischen, liechtensteinischen, schweizerischen Rechtsform: AG, in der französisch- und italienischsprachigen Schweiz SA; Abkürzungen weiterer Länder siehe unten) ist eine privatrechtliche Vereinigung und wird durch das Aktienrecht geregelt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Aktiengesellschaft · Mehr sehen »

Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg

General George Washington 1779, Kommandeur der amerikanischen Kontinentalarmee, Gemälde von Charles Willson Peale Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg (oder American War of Independence) fand von 1775 bis 1783 zwischen den Dreizehn Kolonien einerseits und der britischen Kolonialmacht andererseits statt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg · Mehr sehen »

Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington

Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington Arthur Wellesley, 1.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington · Mehr sehen »

Aurangzeb

Aurangzeb um 1660 Aurangzeb im Alter Muhammad Aurangzeb Alamgir (/ Aurangzeb; * 3. November 1618 in Dahod / Gujarat; † 3. März 1707 in Ahmednagar), mit vollem Namen Abū 'l-Muẓaffar Muḥyi-'d-Dīn Muḥammad Aurangzeb Bahādur-e ʿĀlamġīr Pādišāh-e Ġāzī, war als Sohn Shah Jahans und dessen Lieblingsfrau Mumtaz Mahal der Großmogul von Indien von seiner Machtergreifung am 31.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Aurangzeb · Mehr sehen »

Avadh

Region Avadh im heutigen Indien Indien im späten 18. und 19. Jh. vereinigte Provinzen Agra und Oudh im Jahr 1903 Avadh (auch Awadh; Devanagari: अवध, avadha;;; in Britisch-Indien offiziell Oudh, daneben auch noch als Oundh oder Oude bekannt) ist eine äußerst fruchtbare Region im Norden Indiens und nimmt etwa ein Drittel des Bundesstaates Uttar Pradesh ein.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Avadh · Mehr sehen »

Bengalen

Das heutige bengalische Sprachgebiet in Indien und Bangladesch Bengalen bezeichnet eine geografische Region im Nordosten des indischen Subkontinents mit wechselvoller Geschichte.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Bengalen · Mehr sehen »

Boston Tea Party

Sarony & Major (1846) Boston Tea Party ist die Bezeichnung für einen Akt des Widerstandes gegen die britische Kolonialpolitik im Hafen der nordamerikanischen Stadt Boston am 16.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Boston Tea Party · Mehr sehen »

Britisch-Indien

Flagge Britisch-Indiens Britisch-Indien auf einer Karte der ''Imperial Gazetteer'' 1909 Ersten Weltkrieg Unter dem Begriff Britisch-Indien (oder British Raj von Hindi) wird im engeren Sinne das britische Kolonialreich auf dem Indischen Subkontinent zwischen 1858 und 1947 verstanden.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Britisch-Indien · Mehr sehen »

British Library

Bahnhofs St Pancras. Die British Library (BL) ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und British Library · Mehr sehen »

Chandannagar

Chandannagar (Bengalisch: চন্দননগর,; früher franz. Chandernagor) ist eine Stadt im Distrikt Hugli im indischen Bundesstaat Westbengalen.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Chandannagar · Mehr sehen »

Chennai

Chennai (Tamil: சென்னை), bis 1996 Madras (Tamil: மெட்ராஸ் oder மதராஸ்), ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Chennai · Mehr sehen »

Dokumentarfilm

Der Dokumentarfilm ist eine nichtfiktionale Filmgattung.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Dokumentarfilm · Mehr sehen »

East India Company (Darknet-Markt)

Die East India Company war ein im Tor-Netzwerk als Hidden Service betriebener mehrsprachiger Darknet-Markt, auf dem ausschließlich Drogen und verwandte Waren gehandelt wurden.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und East India Company (Darknet-Markt) · Mehr sehen »

Elisabeth I.

rahmenlos Elisabeth I.,, eigentlich Elizabeth Tudor, auch bekannt unter den Namen The Virgin Queen, The Maiden Queen („Die jungfräuliche Königin“), Gloriana oder Good Queen Bess (* 7. September 1533 in Greenwich; † 24. März 1603 in Richmond), war von 1558 bis an ihr Lebensende Königin von England.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Elisabeth I. · Mehr sehen »

Erster Opiumkrieg

HEIC ''Nemesis'' zerstört eine chinesische Dschunke, (Edward Duncan, 1843) Der Erste Opiumkrieg war ein militärischer Konflikt zwischen Großbritannien und dem Kaiserreich China der Qing-Dynastie von 1839 bis 1842.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Erster Opiumkrieg · Mehr sehen »

Erster Sikh-Krieg

Indien im späten 18. und 19. Jahrhundert Der Erste Sikh-Krieg war ein militärisch ausgetragener Konflikt zwischen dem letzten souveränen indischen Staat Punjab und der Britischen Ostindien-Kompanie.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Erster Sikh-Krieg · Mehr sehen »

Flagge der Vereinigten Staaten

Die Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika wird auch Sternenbanner oder Stars and Stripes genannt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Flagge der Vereinigten Staaten · Mehr sehen »

Fort St. George

Blick auf das Fort St. George, um 1905 Das Fort St.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Fort St. George · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Frankreich · Mehr sehen »

Frieden von Paris (1763)

Pax herbeieilt.Hans-Martin Kaulbach: ''Europa in den Friedensallegorien des 16.-18. Jahrhunderts.'' In: Klaus Bußmann, Elke Anna Werner (Hrsg.): ''Europa im 17. Jahrhundert. Ein politischer Mythos und seine Bilder.'' Stuttgart 2004, S. 53–78, hier 73. Mit dem Frieden von Paris endete am 10.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Frieden von Paris (1763) · Mehr sehen »

Generalgouverneur und Vizekönig von Indien

Flagge des Generalgouverneurs von Indien (1885–1947) mit dem ''Star of India'' in der Mitte Der Generalgouverneur und Vizekönig von Indien (engl.: Viceroy and Governor-General of India) war das Oberhaupt der britischen Verwaltung in Indien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Generalgouverneur und Vizekönig von Indien · Mehr sehen »

Government of India Act 1858

Der Government of India Act 1858, oder auch An Act for the Better Government of India, ist die Bezeichnung eines Gesetzes, das am 2.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Government of India Act 1858 · Mehr sehen »

Großbritannien (Insel)

Die Insel Großbritannien liegt im Atlantischen Ozean, zwischen der Irischen See und dem Nordatlantik im Westen, der Nordsee im Osten und dem Ärmelkanal im Südosten, an der nordwestlichen Küste des europäischen Kontinents.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Großbritannien (Insel) · Mehr sehen »

Guangzhou

Guangzhou (Exonym: Kanton bzw. Canton,, Abk.) ist eine Stadt im Süden der Volksrepublik China mit 11.114.200 Einwohnern im geographischen Stadtgebiet und 14.043.500 Einwohnern im administrativen Stadtgebiet (Stand Jahresende 2011 bzw. 2016).

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Guangzhou · Mehr sehen »

Haidar Ali

Haidar Ali Haidar Ali oder Hyder Ali (* 1721 in Sira, Maisur in Südindien; † 7. Dezember 1782 in Narasingarayanpet) war ein südindischer Feldherr und bedeutender Gegner der britischen East India Company.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Haidar Ali · Mehr sehen »

Henry Temple, 3. Viscount Palmerston

Henry John Temple, 3.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Henry Temple, 3. Viscount Palmerston · Mehr sehen »

Hongkong

Blick von Tsim Sha Tsui, Kowloon nach Hongkong Island Eine Reihe von Taxis am International Commerce Centre, Kowloon, Hong Kong Union Square in Kowloon Hongkong, Abk.: HK (Abk.: 港), ist eine Metropole und Sonderverwaltungszone an der Südküste der Volksrepublik China im Mündungsgebiet des Perlflusses.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Hongkong · Mehr sehen »

Hugli-Chunchura

Hugli-Chunchura (Bengalisch: হুগলি-চুঁচুড়া,; anglisierend auch Hooghly-Chinsurah) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Westbengalen.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Hugli-Chunchura · Mehr sehen »

Indien

Indien ist ein Staat in Südasien, der den größten Teil des indischen Subkontinents umfasst.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Indien · Mehr sehen »

Indischer Aufstand von 1857

Der Indische Aufstand von 1857, auch Sepoyaufstand genannt, richtete sich gegen die Kolonialherrschaft der Britischen Ostindien-Kompanie über den indischen Subkontinent.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Indischer Aufstand von 1857 · Mehr sehen »

Indischer Ozean

Karte des Indischen Ozeans. Anders als hier dargestellt, wird die Javasee normalerweise nicht zum Indischen Ozean gerechnet. Der Indische Ozean ist mit 74,9 Millionen km² Fläche (ca. 14,7 % der Erdoberfläche) der drittgrößte Ozean der Erde.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Indischer Ozean · Mehr sehen »

Industrielle Revolution

Als industrielle Revolution wird die tiefgreifende und dauerhafte Umgestaltung der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, der Arbeitsbedingungen und Lebensumstände bezeichnet, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts begann und verstärkt im 19. Jahrhundert, zunächst in England, dann in ganz Westeuropa und den USA, seit dem späten 19.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Industrielle Revolution · Mehr sehen »

Jahangir

Jahangir, Ausschnitt aus einem Gemälde von Bichitr, um 1620 Abbas I. von Persien (Gemälde von Abu al-Hasan, um 1620) Jahangir (deutsch auch: Dschahangir,, „Welteroberer“; voller Name: Nūruddīn Shāh Jahāngīr Pādshāh Ghāzī; * 31. August 1569 in Fatehpur Sikri; † 28. Oktober 1627 in Khanpur Chingas / Kaschmir, auf dem Weg nach Lahore) ist der Name, den sich Akbars Sohn Salīm als Herrscher des Mogulreiches gab.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Jahangir · Mehr sehen »

Jakob I. (England)

Unterschrift von König Jakob I. Jakob (* 19. Juni 1566 in Edinburgh, Schottland; † 27. März 1625 in Theobalds Park, Grafschaft Hertfordshire, England), englisch James, war ab 1567 als Jakob VI. König von Schottland und ab 1603 bis zu seinem Tod zusätzlich als Jakob I. König von England und König von Irland.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Jakob I. (England) · Mehr sehen »

Jakob II. (England)

König Jakob II. von England Unterschrift von Jakob II. Jakob II.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Jakob II. (England) · Mehr sehen »

James Lancaster

Porträt James Lancasters, 1596 James Lancaster, seit 1603 Sir James Lancaster, (* um 1554 in Basingstoke, Hampshire; † 6. Juni 1618 in London) war ein englischer Seefahrer, Politiker und Pionier der britischen Bemühungen um das spätere Britisch-Indien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und James Lancaster · Mehr sehen »

Joseph François Dupleix

Joseph François Dupleix, Denkmal in Pondicherry Treffen zwischen Dupleix und Muzaffar Jang, dem Gouverneur (''subahdar'') des Dekkan Joseph François Dupleix (* 1. Januar 1697 in Landrecies; † 10. November 1763) war Generalgouverneur der Französischen Niederlassung in Indien und der große Rivale von Robert Clive, 1. Baron Clive.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Joseph François Dupleix · Mehr sehen »

Kalkutta

Zentrum von Kalkutta Kalkutta, offiziell Kolkata (bengalisch কলকাতা, IAST:; englisch bis 2001 Calcutta), ist die Hauptstadt des Bundesstaates Westbengalen in Indien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Kalkutta · Mehr sehen »

Kap der Guten Hoffnung

Surfer am Strand Neptune’s Diary, Kap der Guten Hoffnung Schild am Kap der Guten Hoffnung Das Kap der Guten Hoffnung ist ein sehr markantes, früher wegen seiner Klippen gefürchtetes Kap nahe der Südspitze Afrikas.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Kap der Guten Hoffnung · Mehr sehen »

Karaikal

Karaikal (Tamil: காரைக்கால் Kāraikkāl; auch Karaikkal, französisch Karikal) ist eine Stadt im Süden Indiens mit rund 86.000 Einwohnern (Volkszählung 2011).

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Karaikal · Mehr sehen »

Karl II. (England)

König Karl II. (um 1680), Gemälde von Thomas Hawker Unterschrift von Karl II. Karl II. (auch The Merry Monarch genannt; * 29. Mai 1630 in London; † 6. Februar 1685 ebenda) aus dem Hause Stuart war König von England, Schottland und Irland (durch die Monarchisten am 30. Januar 1649 ausgerufen; Thronbesteigung nach der Wiederherstellung der Königswürde am 29. Mai 1660).

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Karl II. (England) · Mehr sehen »

Königreich Portugal

Das Königreich Portugal (portugiesisch Reino de Portugal) war ein Staat im Westen der Iberischen Halbinsel und bestand von 1139 bis 1910 auf dem Gebiet der heutigen Republik Portugal.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Königreich Portugal · Mehr sehen »

Koromandelküste

Indische Distrikte entlang der Koromandelküste Koromandelküste wird die südöstliche Küste des Indischen Subkontinents genannt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Koromandelküste · Mehr sehen »

Kronkolonie

Der Begriff Kronkolonie unterstreicht die enge Bindung einer Kolonie an das Mutterland.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Kronkolonie · Mehr sehen »

Leadenhall Street

Leadenhall Street ist eine Straße in der City of London.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Leadenhall Street · Mehr sehen »

Liste der Großmoguln

Als Großmogul, Mogulkaiser oder nur Mogul (auch Moghul) werden die turko-mongolischen Herrscher des von 1526 bis 1858 in Indien bestehenden indo-islamischen Mogulreiches bezeichnet.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Liste der Großmoguln · Mehr sehen »

London

Satelliten Terra aus gesehen London (deutsche Aussprache, englische Aussprache) ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs und des Landesteils England.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und London · Mehr sehen »

Magellanstraße

Die Magellanstraße ist eine Meerenge mit zahlreichen Inseln und Seitenarmen zwischen dem südamerikanischen Festland und südlichen Inseln, vornehmlich der Insel Feuerland.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Magellanstraße · Mehr sehen »

Mahe (Indien)

Mahe (Malayalam: മാഹി Māhi; auch: Mayyazhi, Malayalam: മയ്യഴി, französisch Mahé) ist eine Stadt an der Südwestküste Indiens mit rund 42.000 Einwohnern.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Mahe (Indien) · Mehr sehen »

Maratha

Maratha, das Reich der Marathen, (Maratha Samrajya) war ein Staat in Zentralindien (1674–1818), der im 18. Jahrhundert beinahe einen Großmachtstatus erreicht hätte.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Maratha · Mehr sehen »

Mogulreich

Roten Forts in Agra, im 16. und 17. Jahrhundert Hauptstadt des Mogulreiches Das Mogulreich war ein von 1526 bis 1858 auf dem indischen Subkontinent bestehender Staat.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Mogulreich · Mehr sehen »

Monopol

Als Monopol (Zusammensetzung aus monos „allein“ und πωλεῖν pōlein „verkaufen“) wird in den Wirtschaftswissenschaften eine Marktsituation (Marktform) bezeichnet, in der für ein ökonomisches Gut nur ein Anbieter vorhanden ist.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Monopol · Mehr sehen »

Mumbai

Mumbai (Marathi: मुंबई), bis 1996 offiziell Bombay, ist die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra in Indien und die wichtigste Hafenstadt des Subkontinents.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Mumbai · Mehr sehen »

Mysore (Staat)

Mysore (Mahisur) war ein seit Beginn des 17. Jahrhunderts selbständiger indischer Fürstenstaat im südlichen Teil Vorderindiens.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Mysore (Staat) · Mehr sehen »

Napoleon Bonaparte

Napoleons Unterschrift Napoleon Bonaparte, als Kaiser Napoleon I. (oder Napoléon Ier; * 15. August 1769 in Ajaccio auf Korsika als Napoleone Buonaparte; † 5. Mai 1821 in Longwood House auf St. Helena im Südatlantik), war ein französischer General, revolutionärer Diktator und Kaiser.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Napoleon Bonaparte · Mehr sehen »

Neoklassizismus (Bildende Kunst)

Hauptverwaltung Mannesmann in Düsseldorf von Peter Behrens, 1912 Hygienemuseum in Dresden, Wilhelm Kreis, 1928–30 Neuen Reichskanzlei in Berlin, Albert Speer, 1937–39 Die Kongresshalle aus der Luft, Nürnberg Philadelphia 30th Street Station, Graham, Anderson, Probst & White, 1929–1933 Das Mausoleum Anıtkabir, 1938–1953 Ankara Wladimir Schtschuko, 1932 Heute als Technoclub Berghain genutztes ehem. Heizkraftwerk in Berlin Neoklassizismus (oder Neuklassizismus) wird in der deutschsprachigen Kunstgeschichte der letzte formal einheitliche Stil der Bildenden Kunst und Architektur des Historismus im frühen 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Kulturraum genannt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Neoklassizismus (Bildende Kunst) · Mehr sehen »

Niederländische Ostindien-Kompanie

Siegel der Compagnie Die Flagge der VOC, hier in Amsterdam Aktie von 1606 Kleinmünze der Niederländischen Ostindien Kompanie von 1744 Die Niederländische Ostindien-Kompanie (Vereenigde Geoctroyeerde Oostindische Compagnie, abgekürzt VOC oder kurz Compagnie) war eine Ostindien-Kompanie, zu der sich am 20. März 1602 niederländische Kaufmannskompanien zusammenschlossen, um die Konkurrenz untereinander auszuschalten.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Niederländische Ostindien-Kompanie · Mehr sehen »

Oliver Cromwell

Samuel Cooper Oliver Cromwell (* 25. April 1599 in Huntingdon; † 3. September 1658 in Westminster) war während der kurzen republikanischen Periode der englischen Geschichte Lordprotektor von England, Schottland und Irland.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Oliver Cromwell · Mehr sehen »

Ostindien-Kompanie

Die Ostindischen Kompanien waren in mehreren Nationen Europas bestehende Gesellschaften, die für den Handel mit Indien und Ostasien (hier vor allem mit den sogenannten Gewürzinseln und dem Kaiserreich China) privilegiert waren.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Ostindien-Kompanie · Mehr sehen »

Parlament des Vereinigten Königreichs

Das Parlament des Vereinigten Königreichs (kurz UK Parliament) ist ein britisches Verfassungsorgan.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Parlament des Vereinigten Königreichs · Mehr sehen »

Pfund Sterling

Das Pfund Sterling (auch als britisches Pfund bezeichnet) ist die Währung des Vereinigten Königreichs einschließlich der Kanalinseln und der Isle of Man.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Pfund Sterling · Mehr sehen »

Pitt’s India Act

Der Pitt’s India Act, benannt nach dem damaligen britischen Premierminister William Pitt, bezeichnet ein 1784 erlassenes Gesetz des Britischen Parlaments, das die Verwaltung der Britischen Ostindien-Kompanie der britischen Regierung unterstellte.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Pitt’s India Act · Mehr sehen »

Privileg

Privileg Kaiser Karls IV., das allein den Prager Erzbischöfen die Krönung des böhmischen Königs vorbehält. Ein Privileg (Plural Privilegien, von lateinisch privilegium „Ausnahmegesetz, Vorrecht“) ist ein Vorrecht, das einer einzelnen Person oder einer Personengruppe zugeteilt wird.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Privileg · Mehr sehen »

Puducherry

Puducherry (Tamil: புதுச்சேரி Putuccēri) oder Pondicherry (Tamil: பாண்டிச்சேரி Pāṇṭiccēri) ist eine Stadt in Südindien mit rund 245.000 Einwohnern in der eigentlichen Stadt und rund 660.000 in der Agglomeration (Volkszählung 2011).

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Puducherry · Mehr sehen »

Qing-Dynastie

Direkt kontrollierte (gelb und hellgelb) und tributpflichtige (orange) Gebiete des ''Qing-Kaiserreich'' zur Zeit ihrer größten Ausbreitung 1820. Die Qing-Dynastie (mandschurisch ᡩᠠᡳᠴᡳᠩ ᡤᡠᡵᡠᠨ Daicing Gurun) oder Mandschu-Dynastie wurde 1616 von den Mandschu unter Nurhaci begründet und herrschte ab 1644 im Kaiserreich China.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Qing-Dynastie · Mehr sehen »

Republik der Sieben Vereinigten Provinzen

Die Republik der Sieben Vereinigten Provinzen, auch bekannt als Vereinigte Niederlande bzw.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Republik der Sieben Vereinigten Provinzen · Mehr sehen »

Robert Clive, 1. Baron Clive

Robert Clive, 1.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Robert Clive, 1. Baron Clive · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Südafrika

Die Republik Südafrika ist ein Staat im südlichen Abschnitt Afrikas.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Südafrika · Mehr sehen »

Schlacht bei Plassey

Die Schlacht bei Plassey fand am 23. Juni 1757 bei Palashi (früher anglisierend Plassey) in Bengalen statt, einem kleinen Dorf zwischen Kolkata und Murshidabad.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Schlacht bei Plassey · Mehr sehen »

Schlacht bei Waterloo

Die Schlacht bei Waterloo (auch Schlacht bei Belle-Alliance) vom 18. Juni 1815 war die letzte Schlacht Napoleon Bonapartes.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Schlacht bei Waterloo · Mehr sehen »

Schlacht von Assaye

Die Schlacht von Assaye am 23.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Schlacht von Assaye · Mehr sehen »

Sepoy

Sepoys Sepoy (von) ist die Bezeichnung für die indischen Soldaten der Britischen Ostindien-Kompanie und der British Indian Army während der britischen Kolonialherrschaft in Indien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Sepoy · Mehr sehen »

Siebenjähriger Krieg

Schweden und Verbündete Im Siebenjährigen Krieg (1756–1763) kämpften mit Preußen und Großbritannien/Kurhannover auf der einen und der kaiserlichen österreichischen Habsburgermonarchie, Frankreich und Russland sowie dem Heiligen Römischen Reich auf der anderen Seite alle europäischen Großmächte jener Zeit.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Siebenjähriger Krieg · Mehr sehen »

Siegel

Siegellack, Siegel, Siegelstempel Aachener Marienstifts in Form einer Mandorla, Hans von Reutlingen, 1528 Siegelurkunde Das Siegel (von) ist eine Form der Beglaubigung von Urkunden oder Sicherstellung (Verschluss) der Unversehrtheit von Gegenständen oder Behältnissen (Briefumschlag, Tür) mithilfe eines Siegelstempels oder, sphragistisch (siegelkundlich) korrekt, eines Typars, der in eine weiche, erhärtende Masse gedrückt wird (Siegelklumpen aus Siegellack, Wachs, früher Ton etc.). Oft wird zwischen „Siegel“ als Abdruck und „Siegelstempel“ als Prägewerkzeug begrifflich nicht unterschieden.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Siegel · Mehr sehen »

Singapur

Singapur (amtlich Republik Singapur,,,, auch:, Tamil சிங்கப்பூர் குடியரசு Ciṅkappūr Kudiyarasu) ist ein Insel- und Stadtstaat und der flächenmäßig kleinste Staat Südostasiens.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Singapur · Mehr sehen »

St. Helena (Insel)

Flag of Saint Helena.svg|Flagge St. Helenas Coat of arms of Saint Helena.svg|Wappen St. Helenas St.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und St. Helena (Insel) · Mehr sehen »

Sumatra

Die Insel Sumatra (gesprochen Sumátra oder Súmatra) oder Sumatera (indonesische Schreibweise) gehört zu Indonesien und ist mit 473.481 km² die sechstgrößte Insel der Welt.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Sumatra · Mehr sehen »

Surat

Surat ist eine Stadt mit etwa 4,5 Millionen Einwohnern im Südosten des indischen Bundesstaats Gujarat.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Surat · Mehr sehen »

Tafelberg (Südafrika)

Der Tafelberg (englisch: Table Mountain) liegt in Südafrika, im nördlichen Teil einer Bergkette auf der circa 52 km langen und bis zu 16 km breiten Kap-Halbinsel, an deren Südende sich das Kap der Guten Hoffnung befindet.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Tafelberg (Südafrika) · Mehr sehen »

Tharangambadi

Tharangambadi (Tamil: தரங்கம்பாடி; früher Tranquebar oder Trankebar) ist eine Stadt mit ca.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Tharangambadi · Mehr sehen »

Thomas Roe

Thomas Roe Sir Thomas Roe (* um 1581; † 6. November 1644) war ein englischer Diplomat.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Thomas Roe · Mehr sehen »

Tipu Sultan

Englische Darstellung von Tipu Sultan (1805) Tipu Sultan (Tipu Sahib; * 19. November 1749 oder 10. Dezember 1750 in Devanahalli; † 4. Mai 1799 in Shrirangapattana) herrschte über den Staat Mysore im Süden Indiens.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Tipu Sultan · Mehr sehen »

Velha Goa

Die Stadt Velha Goa (englisch Old Goa, deutsch „Alt-Goa“), ursprünglich nur Goa genannt, liegt im westindischen Bundesstaat Goa am linken Ufer des Flusses Mandovi; Velha Goa war früher die Hauptstadt der portugiesischen Kolonie Portugiesisch-Indien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Velha Goa · Mehr sehen »

Victoria (Vereinigtes Königreich)

Königin Victoria (1882) Unterschrift von Königin Victoria Victoria und Prinzgemahl Albert im März 1861 (Foto von John Jabez Edwin Mayall) Victoria – gebürtig Princess Alexandrina Victoria of Kent – (* 24. Mai 1819 im Kensington Palace, London; † 22. Januar 1901 in Osborne House, Isle of Wight) war von 1837 bis 1901 Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland, ab dem 1.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Victoria (Vereinigtes Königreich) · Mehr sehen »

Vorderindien

Vorderindien stimmt mit einem großen Teil von Südasien überein und entspricht dabei in etwa den heutigen Staatsgebieten von Pakistan, Nepal, Bhutan, Bangladesch, Indien, Sri Lanka und Myanmar.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Vorderindien · Mehr sehen »

Warren Hastings

Warren Hastings Warren Hastings (* 6. Dezember 1732 in Churchill, Oxfordshire; † 22. August 1818 in Daylesford) war Generalgouverneur in Britisch-Ostindien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Warren Hastings · Mehr sehen »

William Kidd (Pirat)

William Kidd William Kidd (* 1645 in Greenock; † 23. Mai 1701 in London) war ein schottisch-amerikanischer Freibeuter, der später aber als Pirat zum Tode durch den Strick verurteilt wurde.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und William Kidd (Pirat) · Mehr sehen »

William Pitt der Jüngere

William Pitt der Jüngere auf einem Thomas Gainsborough zugeschriebenen Gemälde William Pitt der Jüngere (* 28. Mai 1759 in Hayes, Kent; † 23. Januar 1806 in Putney bei London) war zweimal Premierminister von Großbritannien.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und William Pitt der Jüngere · Mehr sehen »

Yanam

Yanam (Telugu: యానాం Yānām, französisch: Yanaon) ist eine Stadt im Osten Indiens mit rund 56.000 Einwohnern.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Yanam · Mehr sehen »

Zweiter Sikh-Krieg

Indien im späten 18. und 19. Jahrhundert General Hugh Gough Der Zweite Sikh-Krieg war ein militärisch ausgetragener Konflikt zwischen dem letzten souveränen indischen Staat Punjab und der Britischen Ostindien-Kompanie.

Neu!!: Britische Ostindien-Kompanie und Zweiter Sikh-Krieg · Mehr sehen »

Leitet hier um:

BEIC, Britische Ostindien-Kompagnie, Britische Ostindienkompanie, British East India Company, British East India Trading Company, East India Company, East-India-Company, Englische Ostindien-Kompanie, Englische Ostindienkompanie, English East India Company, Governors and Company of merchants of London trading to the East-Indies, HEIC.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »