Logo
Unionpedia
Kommunikation
Jetzt bei Google Play
Neu! Laden Sie Unionpedia auf Ihrem Android™-Gerät herunter!
Herunterladen
Schneller Zugriff als Browser!
 

Boris Wassiljewitsch Spasski

Index Boris Wassiljewitsch Spasski

Boris Wassiljewitsch Spasski (wiss. Transliteration Boris Vasil'evič Spasskij; * 30. Januar 1937 in Leningrad) ist ein russisch-französischer Schachmeister.

99 Beziehungen: Alexandra Konstantinowna Kostenjuk, Anatoli Jewgenjewitsch Karpow, Antwerpen, Bauernopfer – Spiel der Könige, Bent Larsen, Bobby Fischer, Botschaft (Diplomatie), Bukarest, Dame (Spiel), Damian Chapa, Dänemark, Dirk Jan ten Geuzendam, Edward Zwick, Efim Geller, Elista, Elo-Zahl, Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach, European Club Cup, FIDE, Filmgeschichte, François Mitterrand, Frankreich, Französische Staatsbürgerschaft, Göteborg, George W. Bush, Großmeister (Schach), Historische Elo-Zahl, Internationaler Meister, Interzonenturnier, Island, James Bond, James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau, Japan, Jugoskandik, Juri Lwowitsch Awerbach, Kandidatenturnier Amsterdam 1956, Konsul, Lajos Portisch, Larsen – Spasski, Belgrad 1970, Liev Schreiber, Liste der bedeutendsten Schachturniere, Liste der deutschen Mannschaftsmeister im Schach, Liste der Juniorenweltmeister im Schach, Liste der UdSSR-Meister im Schach, Mainz, Mark Jewgenjewitsch Taimanow, Massenmedien, Michail Tal, Montpellier, Nationale I 2001/02, ..., Paris Chess Club, Paul Keres, Paul Werner Wagner, Reykjavík, Riga, Russische Sprache, Russland, Sankt Petersburg, Süddeutsche Zeitung, Schach, Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft, Schachbundesliga (Deutschland), Schachbundesliga 1980/81, Schachbundesliga 1986/87, Schachbundesliga 1987/88, Schachgesellschaft Solingen, Schacholympiade, Schacholympiade 1962, Schacholympiade 1964, Schacholympiade 1966, Schacholympiade 1968, Schacholympiade 1970, Schacholympiade 1974, Schacholympiade 1978, Schacholympiade 1984, Schacholympiade 1986, Schacholympiade 1988, Schachweltmeister, Schachweltmeisterschaft 1966, Schachweltmeisterschaft 1969, Schachweltmeisterschaft 1972, Schlaganfall, Sekundant (Schach), Serbien und Montenegro, Siegen, Sowjetunion, Spasski – Bronstein, UdSSR-Meisterschaft 1960, Staatsbürgerschaft, TeleSchach, Tigran Petrosjan, Transliteration, UdSSR gegen den Rest der Welt, Vereinigte Staaten, Viktor Kortschnoi, Wladimir Sak, Wolfgang Unzicker, Zonenturnier, 1937, 30. Januar. Erweitern Sie Index (49 mehr) »

Alexandra Konstantinowna Kostenjuk

Alexandra Konstantinowna Kostenjuk (* 23. April 1984 in Perm) ist eine russische Schachspielerin.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Alexandra Konstantinowna Kostenjuk · Mehr sehen »

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow

Anatoli Jewgenjewitsch Karpow (wiss. Transliteration Anatolij Evgen’evič Karpov; * 23. Mai 1951 in Slatoust) ist ein russischer Schachgroßmeister und war von 1975 bis 1985 Schachweltmeister sowie von 1993 bis 1999 FIDE-Weltmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Anatoli Jewgenjewitsch Karpow · Mehr sehen »

Antwerpen

Antwerpen (veraltet oder Antorff) ist eine Hafenstadt in der Region Flandern in Belgien und die Hauptstadt der Provinz Antwerpen.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Antwerpen · Mehr sehen »

Bauernopfer – Spiel der Könige

Bauernopfer – Spiel der Könige (Originaltitel: Pawn Sacrifice) ist ein amerikanisch-kanadischer Spielfilm des Regisseurs Edward Zwick aus dem Jahr 2014.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Bauernopfer – Spiel der Könige · Mehr sehen »

Bent Larsen

Jørgen Bent Larsen (* 4. März 1935 im Kirchspiel Tilsted, Thisted Kommune; † 9. September 2010 in Buenos Aires) war ein dänischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Bent Larsen · Mehr sehen »

Bobby Fischer

Robert James „Bobby“ Fischer (* 9. März 1943 in Chicago, Illinois; † 17. Januar 2008 in Reykjavík, Island) war ein US-amerikanischer Schachspieler.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Bobby Fischer · Mehr sehen »

Botschaft (Diplomatie)

Schild am Botschaftsgebäude in Islands Hauptstadt Reykjavík Eine Botschaft ist eine diplomatische Vertretung eines Staates am Regierungssitz eines anderen Staates.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Botschaft (Diplomatie) · Mehr sehen »

Bukarest

Satellitenfoto von Bukarest Dâmbovița Bukarest (rumänisch: București) ist die Hauptstadt Rumäniens.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Bukarest · Mehr sehen »

Dame (Spiel)

Spielbrett für Dame (8×8) Dame ist ein strategisches Brettspiel für zwei Spieler.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Dame (Spiel) · Mehr sehen »

Damian Chapa

Damian Chapa (2008) Damian Robert Chapa (* 29. Oktober 1963 in Dayton, Ohio, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Damian Chapa · Mehr sehen »

Dänemark

Dänemark ist ein Land und souveräner Staat im nördlichen Europa und eine parlamentarische Monarchie.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Dänemark · Mehr sehen »

Dirk Jan ten Geuzendam

Dirk Jan ten Geuzendam 2014 Dirk Jan ten Geuzendam (* 1957) ist ein niederländischer Journalist und Autor, der über Schach schreibt.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Dirk Jan ten Geuzendam · Mehr sehen »

Edward Zwick

Edward Zwick Edward Zwick (manchmal auch Ed Zwick) (* 8. Oktober 1952 in Chicago, Illinois) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent, Filmregisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Edward Zwick · Mehr sehen »

Efim Geller

Efim Geller (ukrainisch Ефим Геллер, wiss. Transkription Efim Geller, auch, wiss. Transliteration Efim Petrovič Geller; * 8. März 1925 in Odessa; † 17. November 1998 in Moskau) war ein bedeutender ukrainisch-sowjetischer Schachgroßmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Efim Geller · Mehr sehen »

Elista

Elista (Elst) ist eine Stadt im Süden Russlands und die Hauptstadt der Teilrepublik Kalmückien.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Elista · Mehr sehen »

Elo-Zahl

Schach Go Die Elo-Zahl ist eine Wertungszahl, die die Spielstärke von Go- und Schachspielern beschreibt.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Elo-Zahl · Mehr sehen »

Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach

Oberhausen 1961: Weltmeister Mikhail Tal (links sitzend) und der künftige Weltmeister Tigran Petrosian (rechts stehend) beobachten eine Partie von Vlastimil Hort (weißes Hemd) Europa-Mannschaftsmeisterschaft Oberhausen 1961 Szene aus Göteborg 2005, links stehend Viktor Kortschnoi Die Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach ist ein Schach-Wettkampf für Nationalmannschaften der Staaten Europas.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Europäische Mannschaftsmeisterschaft im Schach · Mehr sehen »

European Club Cup

Der European Club Cup, auch als Europapokal oder Europameisterschaft der Vereine bezeichnet, ist ein europäischer Wettbewerb für Vereinsmannschaften im Schach.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und European Club Cup · Mehr sehen »

FIDE

Abgewandeltes Logo der FIDE Die Fédération Internationale des Échecs (FIDE, für Internationaler Schachverband) ist die Dachorganisation der nationalen Verbände der Schachspieler.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und FIDE · Mehr sehen »

Filmgeschichte

Die Filmgeschichte zeichnet die Entwicklung des Films nach, der neben der Musik, der Literatur und der bildenden Kunst eine eigenständige Kunstform darstellt.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Filmgeschichte · Mehr sehen »

François Mitterrand

Mitterrands Unterschrift François Maurice Adrien Marie Mitterrand (* 26. Oktober 1916 in Jarnac, Charente; † 8. Januar 1996 in Paris) war ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei (PS) sowie von Mitte 1981 bis Mitte 1995 französischer Staatspräsident.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und François Mitterrand · Mehr sehen »

Frankreich

Frankreich (amtlich Französische Republik, französisch République française, Kurzform) ist ein demokratischer, interkontinentaler Einheitsstaat in Westeuropa mit Überseeinseln und -gebieten auf mehreren Kontinenten.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Frankreich · Mehr sehen »

Französische Staatsbürgerschaft

Die französische Staatsbürgerschaft (frz. nationalité française) ist die Staatsangehörigkeit der Französischen Republik.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Französische Staatsbürgerschaft · Mehr sehen »

Göteborg

Der ''Hafen von Göteborg'', die ''Poseidon-Statue'' sowie weitere Sehenswürdigkeiten in Göteborg (schwedisch; deutsch veraltet Gotenburg oder Gothenburg; lateinisch Gothoburgum, englisch Gothenburg, dänisch Gøteborg) ist eine Großstadt in den schwedischen Provinzen Västra Götalands län, deren Residenzstadt sie ist, und Hallands län sowie den historischen Provinzen Västergötland, Bohuslän und Halland.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Göteborg · Mehr sehen »

George W. Bush

George W. Bushs Unterschrift George Walker Bush, meist abgekürzt George W. Bush (* 6. Juli 1946 in New Haven, Connecticut), ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und war von 2001 bis 2009 der 43. Präsident der Vereinigten Staaten.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und George W. Bush · Mehr sehen »

Großmeister (Schach)

Großmeister (Abkürzung GM) ist der höchste vom Weltschachbund FIDE verliehene Titel für Turnierschachspieler; früher hieß der Titel Internationaler Großmeister (IGM).

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Großmeister (Schach) · Mehr sehen »

Historische Elo-Zahl

Als historische Elo-Zahl bezeichnet man eine Elo-Zahl, die für Schachmeister errechnet wurde, die vor der Einführung der Elo-Zahlen aktiv waren.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Historische Elo-Zahl · Mehr sehen »

Internationaler Meister

Der Titel Internationaler Meister (Abkürzung IM, für Frauen WIM) wird vom Weltschachbund FIDE für schachliche Leistungen auf Lebenszeit verliehen.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Internationaler Meister · Mehr sehen »

Interzonenturnier

Das Interzonenturnier war eine 1948 von der FIDE eingeführte wichtige Qualifikationsetappe bei der Ermittlung des Herausforderers des Schachweltmeisters.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Interzonenturnier · Mehr sehen »

Island

Island (von ís „Eis“ und land „Land“) ist mit rund 103.000 km² (Landfläche: 100.250 km², Wasserfläche: 2.750 km², mit Fischereizone 758.000 km²) – nach dem Vereinigten Königreich – der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat Europas.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Island · Mehr sehen »

James Bond

James Bond, Agent 007, ist ein von Ian Fleming erfundener Geheimagent, der für den MI6 arbeitet.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und James Bond · Mehr sehen »

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau (Originaltitel: From Russia with Love) ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian Fleming und der zweite James-Bond-Film, der auf Flemings Werken basiert.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau · Mehr sehen »

Japan

Japan (japanisch 日本, ausgesprochen als Nihon oder Nippon) (amtlich: Staat Japan 日本国, Nihon-koku oder Nippon-koku) ist ein 6852 Inseln umfassender ostasiatischer Staat im Pazifik, der indirekt im Norden an Russland, im Nordwesten an die Volksrepublik China, im Westen an Nordkorea und Südkorea und im Südwesten an die Republik China (Taiwan) grenzt und flächenmäßig der viertgrößte Inselstaat der Welt ist.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Japan · Mehr sehen »

Jugoskandik

Jugoskandik war eine der ersten Privatbanken Serbiens nach dem Zerfall des sozialistischen Jugoslawiens.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Jugoskandik · Mehr sehen »

Juri Lwowitsch Awerbach

Juri Lwowitsch Awerbach (wiss. Transliteration: Jurij L'vovič Averbach; * 8. Februar 1922 in Kaluga) ist ein russischer Schachmeister und -funktionär.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Juri Lwowitsch Awerbach · Mehr sehen »

Kandidatenturnier Amsterdam 1956

Amsterdam 1956 Das Kandidatenturnier Amsterdam 1956 war das dritte Kandidatenturnier des Schachweltverbandes FIDE, das den Herausforderer des Schachweltmeisters ermittelte.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Kandidatenturnier Amsterdam 1956 · Mehr sehen »

Konsul

CC.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Konsul · Mehr sehen »

Lajos Portisch

Lajos Portisch (* 4. April 1937 in Zalaegerszeg) ist ein ungarischer Schachspieler.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Lajos Portisch · Mehr sehen »

Larsen – Spasski, Belgrad 1970

Die Schachpartie Larsen – Spasski, Belgrad 1970 wurde anlässlich des Wettkampfes UdSSR gegen den Rest der Welt 1970 in Belgrad gespielt.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Larsen – Spasski, Belgrad 1970 · Mehr sehen »

Liev Schreiber

Liev Schreiber (2012) Isaac Liev Schreiber (* 4. Oktober 1967 in San Francisco, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Produzent, Regisseur und Drehbuchautor.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Liev Schreiber · Mehr sehen »

Liste der bedeutendsten Schachturniere

Diese Liste der bedeutendsten Schachturniere führt Schachturniere auf, die historisch bedeutsam sind.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Liste der bedeutendsten Schachturniere · Mehr sehen »

Liste der deutschen Mannschaftsmeister im Schach

Deutsche Meisterschaften für Mannschaften im Schach wurden ab 1934 vom Großdeutschen Schachbund ausgerichtet.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Liste der deutschen Mannschaftsmeister im Schach · Mehr sehen »

Liste der Juniorenweltmeister im Schach

Diese Liste zählt die Juniorenweltmeister im Schach (Altersklasse Unter 20) auf.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Liste der Juniorenweltmeister im Schach · Mehr sehen »

Liste der UdSSR-Meister im Schach

Diese Liste zählt die UdSSR-Meister im Schach auf.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Liste der UdSSR-Meister im Schach · Mehr sehen »

Mainz

Offizielles Logo der Landeshauptstadt Mainz Flagge der Landeshauptstadt Mainz Mainz ist die Landeshauptstadt des Landes Rheinland-Pfalz und mit Einwohnern zugleich dessen größte Stadt.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Mainz · Mehr sehen »

Mark Jewgenjewitsch Taimanow

Mark Jewgenjewitsch Taimanow (wiss. Transliteration Mark Evgen'evič Tajmanov; * 7. Februar 1926 in Charkow; † 28. November 2016 in Sankt Petersburg) war ein sowjetischer, später russischer Pianist und Schachmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Mark Jewgenjewitsch Taimanow · Mehr sehen »

Massenmedien

Massenmedien sind Kommunikationsmittel zur Verbreitung von Inhalten in der Öffentlichkeit, Medien für die Kommunikation mit einer großen Zahl von Menschen.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Massenmedien · Mehr sehen »

Michail Tal

Michail Nechemjewitsch Tal (lettisch Mihails Tāls; russisch Михаил Нехемьевич Таль / Michail Nechemjewitsch Tal; * 9. November 1936 in Riga; † 27. Juni 1992 in Moskau) war ein lettischer/sowjetischer Schachspieler und von 1960 bis 1961 der achte Schachweltmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Michail Tal · Mehr sehen »

Montpellier

Montpellier (okzitanisch Montpelhièr) ist eine der größten Städte an der französischen Mittelmeerküste und gehört zur Région Okzitanien, welche am 1.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Montpellier · Mehr sehen »

Nationale I 2001/02

Die Nationale I 2001/02 war die 23.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Nationale I 2001/02 · Mehr sehen »

Paris Chess Club

Paris Chess Club ist seit 2006 der Name eines traditionsreichen und erfolgreichen Pariser Schachvereins.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Paris Chess Club · Mehr sehen »

Paul Keres

Paul Keres (* 7. Januar 1916 in Narva; † 5. Juni 1975 in Helsinki) war ein estnischer und sowjetischer Schachmeister und einer der stärksten Spieler des 20. Jahrhunderts.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Paul Keres · Mehr sehen »

Paul Werner Wagner

Paul Werner Wagner, Berlin 2008 Paul Werner Wagner (* 11. August 1948 in Wolfen), ist ein deutscher Literaturwissenschaftler, Kulturmanager und Schachfunktionär.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Paul Werner Wagner · Mehr sehen »

Reykjavík

Reykjavík vom Turm der Hallgrímskirkja Reykjavík ist die Hauptstadt Islands und die am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt (Breitengrad 64° 08' N, 269 Kilometer südlich des nördlichen Polarkreises).

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Reykjavík · Mehr sehen »

Riga

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern größte Stadt des Baltikums.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Riga · Mehr sehen »

Russische Sprache

Die russische Sprache (Russisch, früher auch Großrussisch genannt; im Russischen: русский язык,, deutsche Transkription: russki jasyk, wissenschaftliche Transliteration gemäß ISO 9:1968 russkij jazyk) ist eine Sprache aus dem slawischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Russische Sprache · Mehr sehen »

Russland

Russland (Transkription Rossija) bzw.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Russland · Mehr sehen »

Sankt Petersburg

Peter-und-Paul-Festung. In der Mitte die beiden vergoldeten Türme der Peter-und-Paul-Kathedrale Der eherne Reiter:Denkmal für Peter den Großen Lenin-Statue in Leningrad. Das Gebäude im Hintergrund sollte ursprünglich Sitz der Stadtverwaltung werden; zum Größenvergleich: rechts unten sind Menschen Sankt Petersburg (kurz auch St. Petersburg, örtlicher Spitzname Piter nach der ursprünglich dem Niederländischen nachempfundenen Namensform Санкт-Питербурх Sankt-Piterburch) ist mit fünf Millionen Einwohnern (2012) die nach Moskau zweitgrößte Stadt Russlands und die viertgrößte Europas.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Sankt Petersburg · Mehr sehen »

Süddeutsche Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung (Abkürzung SZ) ist eine deutsche, überregionale Abonnement-Tageszeitung.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Süddeutsche Zeitung · Mehr sehen »

Schach

Schachbrett mit Figuren in der Grundstellung Eine mögliche Mattstellung (Unsterbliche Partie) Ein Tisch mit einem Schachbrett in einem Park in Goleta Schach (von persisch šāh – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schach · Mehr sehen »

Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft

Die Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft ist neben der Schacholympiade der wichtigste internationale Team-Wettkampf im Schach.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schach-Mannschaftsweltmeisterschaft · Mehr sehen »

Schachbundesliga (Deutschland)

Die Schachbundesliga ist die höchste Spielklasse im deutschen Mannschaftsschach.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachbundesliga (Deutschland) · Mehr sehen »

Schachbundesliga 1980/81

Die Saison 1980/81 war die erste Spielzeit der neugegründeten eingleisigen Schachbundesliga.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachbundesliga 1980/81 · Mehr sehen »

Schachbundesliga 1986/87

Die Saison 1986/87 war die siebte Spielzeit der deutschen Schachbundesliga.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachbundesliga 1986/87 · Mehr sehen »

Schachbundesliga 1987/88

Die Saison 1987/88 war die achte Spielzeit der deutschen Schachbundesliga.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachbundesliga 1987/88 · Mehr sehen »

Schachgesellschaft Solingen

Die Schachgesellschaft Solingen e. V. (bis 1996 Solinger SG 1868, bis 2009 Schachgesellschaft 1868-Aljechin Solingen) ist ein traditions- und erfolgreicher deutscher Schachverein und aktueller deutscher Meister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachgesellschaft Solingen · Mehr sehen »

Schacholympiade

Spielsaal bei der Schacholympiade in Dresden 2008 Die Schacholympiade ist der bedeutendste Mannschaftswettbewerb im Schach.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade · Mehr sehen »

Schacholympiade 1962

Muttergottes-Kathedrale in Warna Die 15.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1962 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1964

David Ben Gurion (rechts) übergibt den Pokal der siegreichen Mannschaft der Sowjetunion Die 16.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1964 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1966

Habana Libre Hotel (Austragungsort) Die 17.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1966 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1968

Paradiso aus gesehen Die 18.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1968 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1970

Informationen zur Schacholympiade Austragungsort: Siegerlandhalle (Foto während der Erweiterung des Gebäudes 2006) Die 19.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1970 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1974

Palais des Expositions (Spielort) Die 21.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1974 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1978

River-Plate-Stadion (Spielort) Sonderstempel der Schacholympiade 1978 Die 23.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1978 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1984

Anstecknadel zur Schacholympiade 1984 Die 26.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1984 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1986

Der Eingang zur Austragungsstätte der Schacholympiade 1986 Veranstaltungsort der Schacholympiade 1986 in Dubai Die 27.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1986 · Mehr sehen »

Schacholympiade 1988

Silbermünze, 500 Drachmen, 28. Schacholympiade Die 28.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schacholympiade 1988 · Mehr sehen »

Schachweltmeister

250px 115px 125px 250px Oben: Logo des Weltschachbundes FIDEMitte: Weltmeister Michail Botwinnikund Wilhelm SteinitzUnten: Schachweltmeisterschaft 2008 Der Titel Schachweltmeister ist die höchste Auszeichnung im Schachspiel, die – in der Regel – nach vorausgehenden Qualifikationsturnieren und schließlich durch einen Zweikampf um die Schachweltmeisterschaft vergeben wird.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachweltmeister · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft 1966

Bei der Schachweltmeisterschaft 1966 verteidigte Weltmeister Tigran Petrosjan seinen Titel erfolgreich gegen Boris Spasski.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachweltmeisterschaft 1966 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft 1969

Bei der Schachweltmeisterschaft 1969 verlor Weltmeister Tigran Petrosjan seinen Titel an seinen Herausforderer Boris Spasski.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachweltmeisterschaft 1969 · Mehr sehen »

Schachweltmeisterschaft 1972

Die Schachweltmeisterschaft 1972 war der als Match des Jahrhunderts geltende Zweikampf zwischen dem amtierenden 35 Jahre alten Weltmeister Boris Spasski und seinem 29 Jahre alten Herausforderer Bobby Fischer um den Weltmeistertitel im Schach, der auch über die Schachwelt hinaus Aufsehen erregte.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schachweltmeisterschaft 1972 · Mehr sehen »

Schlaganfall

Ein Schlaganfall (auch Gehirnschlag, Hirnschlag, Apoplexie, zerebraler Insult, apoplektischer Insult, Apoplexia cerebri, Ictus apoplecticus, veraltet Schlagfluss, umgangssprachlich Schlag, in der medizinischen Umgangssprache häufig auch Apoplex oder Insult) ist eine plötzlich („schlagartig“) auftretende Erkrankung des Gehirns, die oft zu einem länger anhaltenden Ausfall von Funktionen des Zentralnervensystems führt und durch kritische Störungen der Blutversorgung des Gehirns verursacht wird.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Schlaganfall · Mehr sehen »

Sekundant (Schach)

Ein Sekundant im Schach ist Helfer eines Spielers während eines Turniers oder Wettkampfes.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Sekundant (Schach) · Mehr sehen »

Serbien und Montenegro

Serbien und Montenegro (serbisch Србија и Црна Гора/Srbija i Crna Gora), auch genannt „Serbien-Montenegro“ oder Serbien/Montenegro, war ein Staatenbund in Südosteuropa.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Serbien und Montenegro · Mehr sehen »

Siegen

Blick vom Kreishaus in Richtung Oberstadt mit der Nikolaikirche im Zentrum Blick auf den Stadtkern und den im Hintergrund befindlichen Lindenberg aus westlicher Richtung. Oberstadt Siegen ist eine Große kreisangehörige Stadt und die Kreisstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein im Regierungsbezirk Arnsberg im Land Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Siegen · Mehr sehen »

Sowjetunion

Die Sowjetunion (kurz SU, vollständige amtliche Bezeichnung: Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, kurz UdSSR,, Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich Respublik (SSSR)) war ein zentralistisch regierter, föderativer Einparteienstaat, dessen Territorium sich über Osteuropa und den Kaukasus bis nach Zentral- und über das gesamte Nordasien erstreckte.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Sowjetunion · Mehr sehen »

Spasski – Bronstein, UdSSR-Meisterschaft 1960

Die Schachpartie zwischen Boris Spasski mit Weiß und David Bronstein mit Schwarz bei der 27. UdSSR-Meisterschaft 1960 in Leningrad ist aufgrund der scharfen Spielanlage und ihrer Schlußkombination bekannt geworden.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Spasski – Bronstein, UdSSR-Meisterschaft 1960 · Mehr sehen »

Staatsbürgerschaft

Eine Staatsbürgerschaft kennzeichnet die sich aus der Staatsangehörigkeit ergebenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person in dem Staat, dem sie angehört.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Staatsbürgerschaft · Mehr sehen »

TeleSchach

Schach aktuell (1996) CyberCity Köln (1997) TeleSchach.de (1997) Das Internetportal TeleSchach hatte seine ersten Anfänge in den Jahren 1995 und 1996.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und TeleSchach · Mehr sehen »

Tigran Petrosjan

Tigran Petrosjan, englische Transkription: Petrosian, auch bekannt als Tigran Wartanowitsch Petrosjan (* 17. Juni 1929 in Tiflis; † 13. August 1984 in Moskau) war ein sowjetischer Schach-Großmeister armenischer Herkunft und von 1963 bis 1969 der neunte Schachweltmeister.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Tigran Petrosjan · Mehr sehen »

Transliteration

Transliteration (von ‚hinüber‘ und litera (auch littera) ‚Buchstabe‘) bezeichnet in der angewandten Linguistik die buchstabengetreue Übertragung von Wörtern aus einer Schrift in eine andere (z. B. griech. φ als ph, runisch ᛜ als ng). Dabei werden gegebenenfalls diakritische Zeichen eingesetzt, sodass eine eindeutige Rückübertragung möglich wird.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Transliteration · Mehr sehen »

UdSSR gegen den Rest der Welt

UdSSR gegen den Rest der Welt waren zwei Mannschaftswettkämpfe im Schach, bei denen die besten Spieler der dominierenden Schachnation Sowjetunion gegen eine Weltauswahl antraten.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und UdSSR gegen den Rest der Welt · Mehr sehen »

Vereinigte Staaten

Die Vereinigten Staaten von Amerika (abgekürzt USA), kurz auch Vereinigte Staaten (englisch United States, abgekürzt U.S., US) genannt und häufig auch verkürzt zu Amerika (englisch America), sind eine föderale Republik, die aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt (der Hauptstadt Washington, D.C.), fünf größeren Territorien und etlichen Inselterritorien besteht.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Vereinigte Staaten · Mehr sehen »

Viktor Kortschnoi

Viktor Kortschnoi (im Deutschen von Kortschnoi verwendete Namensform, bzw. Wiktor Lwowitsch Kortschnoi,, wiss. Transliteration Viktor L'vovič Korčnoj, englische und FIDE-Schreibweise Viktor Korchnoi; * 23. März 1931 in Leningrad; † 6. Juni 2016 in Wohlen) war ein schweizerischer Schach-Großmeister mit russischer Herkunft.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Viktor Kortschnoi · Mehr sehen »

Wladimir Sak

Wladimir Grigorjewitsch Sak (wiss. Transliteration Vladimir Grigor'evič Zak, engl. Vladimir Zak; * 11. Februar 1913 in Berdytschiw; † 25. November 1994 in Pawlowsk) war ein ukrainischer Schachspieler und einer der berühmtesten Trainer der Sowjetischen Schachschule.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Wladimir Sak · Mehr sehen »

Wolfgang Unzicker

Wolfgang Unzicker (* 26. Juni 1925 in Pirmasens; † 20. April 2006 in Albufeira) war ein deutscher Schachspieler.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Wolfgang Unzicker · Mehr sehen »

Zonenturnier

Das Zonenturnier ist eine vom Weltschachbund FIDE eingeführte Qualifikationsetappe bei der Ermittlung des Herausforderers des Schachweltmeisters.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und Zonenturnier · Mehr sehen »

1937

Im Jahr 1937 tobt in Spanien weiterhin der Bürgerkrieg, in den mittlerweile zahlreiche ausländische Mächte direkt oder indirekt eingreifen.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und 1937 · Mehr sehen »

30. Januar

Der 30.

Neu!!: Boris Wassiljewitsch Spasski und 30. Januar · Mehr sehen »

Leitet hier um:

Boris Spasski, Boris Spasskij, Boris Spassky.

AusgehendeEingehende
Hallo! Wir sind auf Facebook! »